0,43. Sstr. 1,40 2,67. Sstr. 1,40. Legende: - Fahrbahn - gemeinsamer Geh- und Radweg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "0,43. Sstr. 1,40 2,67. Sstr. 1,40. Legende: - Fahrbahn - gemeinsamer Geh- und Radweg"

Transkript

1 estand 1,48 1,21 0,51 1,22 0,43 6,49 1,38 12,72 Planung 1 (befahrbare Rinne) 2,69 1,40 2,67 2,66 8,13 1,40 1,90 12,72 Planung 2 (ohne Umbau) 3,28 2,69 2,75 7,43 1,40 2,60 12,72 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Querschnitt 2 Elisabethstraße (E6) Maßstab 1:100 April 2016

2 Planung 1 (E6) alt 7,43 m neu 8,13 m 1,40 m Radweg aufgehoben Gehweg, neue reite 2,69 m zstreifen t u h c S n e zwisch 5,33 m ) r a b r h a f r (übe Radweg aufgehoben m 1,40 Gehweg, neue reite 1,90 m

3 estand 2, ,81 13,14 Planung 1 (ohne Linksabbieger) 2,42 1,40 3,00 3,00 8,81 1,41 1,91 13,14 Planung 2 (mit beidseitigem Umbau) 1,90 4,75 3,25 9,50 1,50 1,74 13,14 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Querschnitt 1 Elisabethstraße (E8) Maßstab 1:100 April 2016

4 Planung 1 (E8) 8,80 m 1,40 m 6,00 m (2 x 3,00 m) 1,40 m

5 estand 1,80 7,55 2,06 11,41 Planung 1 (ohne Umbau) 1,80 1,25 5,05 1,25 2,06 11,41 Planung 2 (alternierender ) 1,80 1,40 2,75 7,55 3,40 2,06 11,41 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Querschnitt 4 ürgermeister-steenbock-straße (S2) Maßstab 1:100 April 2016

6

7 estand 2,55 6,50 Grün 1,45 G 2,15 12,65 Planung (ohne Grünstreifen) 2,55 1,40 5,10, RF frei 3,60 12,65 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Querschnitt 5 Lübecker Landstraße (LL5) Maßstab 1:100 April 2016

8 estand Seitenraum 3,10 0,70 G 1,85 7,11 Seitenraum > 5,00 17,76 Planung (Umbau östlicher Seitenraum) Seitenraum 3,10 0,70 1,50 5,61, RF frei 3,00 Seitenraum > 3,85 17,76 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Querschnitt 6 Lübecker Landstraße (LL2) Maßstab 1:100 April 2016

9 Stadt Eutin - Carl-Maria-v.-Weber-Straße - Lübecker Landstraße estand / Handlungsbedarf - Verkehrsbelastung erfordert keine RVA, mit Angebotsplanung Radfahrer besser geschützt - Tempo 50 km/h - Verkehrsbelastung (Schätzung): Kfz/Tag estand Lübecker Landstraße LL7 2,25 6,50 2,65 Empfehlungen - alternierender Schutzstreifen zwischen Kreisverkehr und ürgermeister-steenbock-straße wechselt einmal die Seite in Höhe öhmckerweg - Gewährleistung befahrbarer Rinnen 11,40 Planung (alternierender Schutzstreifen) 2,25 1,25 5,25 6,50 2,65 11,40 G/, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Freie Stadt Hansestadt Eutin remen Carl-Maria-v.-Weber-Straße - Lübecker Landstraße Maßstab 1:100 April 2016

10 Stadt Eutin - Oldenburger Landstraße estand / Handlungsbedarf - ehemals einseitiger benutzungspflichtiger Geh- und Radweg (jetzt Gehweg) - Verkehrsbelastung erfordert keine RVA, mit Angebotsplanung Radfahrer besser geschützt - Tempo 50 km/h - Verkehrsbelastung (Schätzung): < Kfz/Tag, < 5 % Lkw Empfehlungen - alternierender Schutzstreifen zwischen Kreisverkehr und Ortstafel wechselt einmal die Seite in Höhe Robert-Schade-Straße - Gewährleistung befahrbarer Rinnen - Anschluss an Außwärts-RVA mit Querungsstelle/ Seitenwechsel (baulich) estand Oldenburger Landstraße O6 0,25 1,60 Planung (alternierender Schutzstreifen) 2,05 13,70 6,50 2,70 0,25 1,60 2,05 5,25 6,50 1,25 2,70 13,70 G/, RF frei - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Freie Stadt Hansestadt Eutin remen Oldenburger Landstraße Maßstab 1:100 April 2016

11 Stadt Eutin - Weidestraße (Süd) - Meinsdorfer Weg estand / Handlungsbedarf - uneinheitliche Führungen mit baulichen Mängeln ebenutzungspflicht unbegründet - häufiger Abbiegebedarf - Tempo 50 km/h - Verkehrsbelastung Kfz/Tag Lkw-Anteil geschätzt 5 % - Rinnen nicht befahrbar estand Weidestraße (W2) G/ 3,50 0,70 0,75 6,50 G/ 2,45 13,90 Empfehlung - Weidestraße zwischen Elisabethstraße und Galgenberg (vgl. Querschnitt) eidseitiger Schutzstreifen in Mindestbreite Rinnen befahrbar gestalten - Meinsdorfer Weg ( = 6,0 m), unteres Foto Einseitiger Schutzstreifen an Piktogrammspur an Zweirichtungsradweg an nur stadtauswärts freigeben Rinnen befahrbar gestalten Planung (befahrbare Rinnen) 3,50 SStr. 1,25 5,45 7,90 SStr. 1,25 2,45 13,90 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G/, RF frei Weidestraße (Süd) - Meinsdorfer Weg - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Maßstab 1:100 April 2016

12 Stadt Eutin - Weidestraße (Nord) estand / Handlungsbedarf estand Weidestraße W6 (Engstelle) - Starke Straßenschäden, Kopfsteinpflaster - Schlechter Anschluss Katerstieg - Führungsdefizite am Knoten Lübecker Str. und am Knoten Elisabethstraße - Verkehrsbelastung: 3200 Kfz/Tag; Lkw-Verbot (Lieferv. frei) - Tempo 30 1,90 6,05 1,00 8,95 Empfehlung - auliche Umgestaltung mit fußgänger- und radfahrerfreundlichen elägen - eidseitige ordabgrenzungen zweckmäßig an Engstelle verengen (4,75 m statt 5,50 m) - eschilderung Fahrradstraße optional; nach StVO 45 als Verkehrsversuch möglich (mit Wirkungskontrolle) - siehe Querschnittsvorschlag Planung (bauliche Umgestaltung) G/ 2,10 4,75 G/ 2,10 8,95 Stadt Eutin Freie Hansestadt remen G/, RF frei Weidestraße (Nord) - Gehweg, Radfahrer frei - - ankette, Rinne Maßstab 1:100 April 2016

13 Hinweis: Leistungsfähigkeit zu überprüfen; voraussichtlich erfüllt bei bis max. 18 Tsd. Kfz/Tag und relativ gleichmäßig belasteten Zufahrten Prinzipskizze Minikreisverkehr Albert-Mahlstedt-Str./Opernring

14 Konzept Fahrradachse Albert-Mahlstedt-Straße vgl. Detailskizze Lübsche Koppel Knotenpunktsform Fußgänger gleichberechtigt, Mischflächencharakter Rechts-vor-Links, baulich verdeutlich Querung erleichtert Vorfahrt-geregelt, baulich verdeutlicht Querung erleichtert Minikreisverkehr Zebrastreifen

Radverkehrskonzeption Crailsheim

Radverkehrskonzeption Crailsheim Radverkehrskonzeption Crailsheim Genehmigt vom Gemeinderat am 24.10.2013 Rechtliche und bauliche Anforderungen Radverkehrsanlagen - Vortrag BürgerRAD am 13.01.2015 - Grundlagen: Ausnahmefälle bei Engstellen

Mehr

Maßnahmen-Nr.: Lagebeschreibung Hauptstr./Talstr. Baulast Gemeinde. Maßnahmentyp Lichtsignalanlage. Priorität: 1. Nettokosten: 17.

Maßnahmen-Nr.: Lagebeschreibung Hauptstr./Talstr. Baulast Gemeinde. Maßnahmentyp Lichtsignalanlage. Priorität: 1. Nettokosten: 17. K01 Typ: Knoten Hauptstr./Talstr. Lichtsignalanlage 1 17.000 Signalisierung für Radfahrer ergänzen. Zur Sicherung der Querung wird die vorhandene Fußgänger-LSA für den Radverkehr erweitert. Aus Richtung

Mehr

außerorts Belastungsbereich irrelevant Länge [m] 234 Kommune Bestand Landw.-/Forstw./-Wasserw.-/ Anlieger frei Weg Straße

außerorts Belastungsbereich irrelevant Länge [m] 234 Kommune Bestand Landw.-/Forstw./-Wasserw.-/ Anlieger frei Weg Straße Maßnahmen-Nr. STR_03 Lage außerorts Belastungsbereich irrelevant Länge [m] 34 Kommune Mömlingen Bestand Landw.-/Forstw./-Wasserw.-/ Anlieger frei Weg Straße Wiesentalstraße Weg mit Zusatzzeichen Anlieger

Mehr

Führungsformen - Übersicht

Führungsformen - Übersicht R A D V E R K E H R A N I N N E R Ö R T L I C H E N H A U P T V E R K E H R S S T R A ß E N Führungsformen - Übersicht nach: Straßenverkehrsordnung, StVO (Stand 02/2009) und Empfehlungen für Radverkehrsanlagen,

Mehr

Einwohnerversammlung am

Einwohnerversammlung am Einwohnerversammlung am 14.05.2014 GRUND FÜR ÄNDERUNGEN BVerwG v. 18.11.2010-3 C 42.09 Leitsatz: Eine Radwegebenutzungspflicht darf nur angeordnet werden, wenn aufgrund der besonderen örtlichen Verhältnisse

Mehr

Radverkehr in Kreisverkehren

Radverkehr in Kreisverkehren Radverkehr in Kreisverkehren IVU-Seminar 19.04.2005 in Offenburg Lothar Bondzio Verkehrssicherheit Brilon 2003 (10) 23 Bypass Brilon 2003 (9) Brilon 2003 (8) 9 19 Zweistreifigkeit Brilon 2002 (20) 8 Mini-Kreisel

Mehr

Führung von Radfahrern. an Kreisverkehren

Führung von Radfahrern. an Kreisverkehren Führung von Radfahrern an Kreisverkehren Lothar Bondzio Brilon Bondzio Weiser Ingenieurgesellschaft für Verkehrswesen mbh Universitätsstraße 142 Rottweiler Straße 13 44799 Bochum 78628 Rottweil Kreisverkehrstypen

Mehr

Protokoll. Wer / bis wann. 3: Erläuterung des Werkzeugkoffers und der Nutzungsansprüche durch Herrn Müller.

Protokoll. Wer / bis wann. 3: Erläuterung des Werkzeugkoffers und der Nutzungsansprüche durch Herrn Müller. Protokoll Grontmij GmbH Zentrale 1 Termin Dienstag 22.04.14 von 19.00 21.00 Uhr 2 Termin Mittwoch 21.05.14 von 18.30 20.30 Uhr 3 Termin Mittwoch 11.06.14 von 18.30 20.30 Uhr 4.1 Termin Mittwoch 02.07.14

Mehr

Markierung beidseitiger Schutzstreifen (innerorts) (Musterlösung Nr. 1)

Markierung beidseitiger Schutzstreifen (innerorts) (Musterlösung Nr. 1) Markierung beidseitiger Schutzstreifen (innerorts) (Musterlösung r. 1) Schmalstrichmarkierung (0,12 m breit, 1,00 m Länge, 1,00 m Lücke, Lage mittig zwischen den Verkehrsflächen) Parkstreifen Sicherheitstrennstreifen

Mehr

Radverkehrsführung an Kreisverkehren. Gießen, Jugendverkehrsschule

Radverkehrsführung an Kreisverkehren. Gießen, Jugendverkehrsschule Radverkehrsführung an Kreisverkehren Gießen, Jugendverkehrsschule Der Normalfall: Fahrbahnverkehr Der Radverkehr fährt vor den Autos im Blickfeld StVO/ERA-Seminar des ADFC Hessen 29.03.2014 Frankfurt 2

Mehr

Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Einführung in das neue Regelwerk

Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Einführung in das neue Regelwerk Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Einführung in das neue Regelwerk Peter Gwiasda Planungsbüro VIA eg 07.05.2009 Folie 1 Die Hierarchie der Regelwerke der FGSV Die Struktur der Regelwerke der FGSV

Mehr

Workshop Radwege Starnberg Bahnhof Nord Maisinger Schlucht Planungsstand

Workshop Radwege Starnberg Bahnhof Nord Maisinger Schlucht Planungsstand Workshop Radwege Starnberg Bahnhof Nord Maisinger Schlucht Planungsstand 09. März 2010 1 Ziele Ziele Verbesserte Angebote für Radverkehr sowohl für den weiträumigen Freizeitverkehr (Bahnhof Nord Maisinger

Mehr

Tabelle 1: Maßnahmen- und Kostentabelle Hauptachsen (mit grob geschätzten Herstellungskosten) Achse 1 Alte Landstraße Länge (m) 500 S

Tabelle 1: Maßnahmen- und Kostentabelle Hauptachsen (mit grob geschätzten Herstellungskosten) Achse 1 Alte Landstraße Länge (m) 500 S Nr. 1-1 Alte Landstraße; Königsberger Allee - Ostlandplatz 1-2 Knoten Ostlandplatz Achse 1 Alte Landstraße 500 S. S 1-3 Alte Landstraße / Juliengardeweg 500 S Ostlandplatz Langer Peter 1-4 Knoten Langer

Mehr

Radverkehr in der StVO Möglichkeiten seit 1997 Änderungen in der Gegenwart Wünsche an die Zukunft

Radverkehr in der StVO Möglichkeiten seit 1997 Änderungen in der Gegenwart Wünsche an die Zukunft Radverkehr in der StVO Möglichkeiten seit 1997 Änderungen in der Gegenwart Wünsche an die Zukunft November 2006 18.11.2006 2006 Folie 1 Neue Anforderungen Neue Lösungen 1. StVO-Änderungen der Fahrradnovelle

Mehr

Brückstraße. Bild 1, 2. Zweirichtungsradweg Rtg Hemmingen Breite 1,0m. Zweirichtungsabschnitt nach der Leinebrücke 1,56m

Brückstraße. Bild 1, 2. Zweirichtungsradweg Rtg Hemmingen Breite 1,0m. Zweirichtungsabschnitt nach der Leinebrücke 1,56m Brückstraße Bild 1, 2 Zweirichtungsradweg Rtg Hemmingen Breite 1,0m Zweirichtungsabschnitt nach der Leinebrücke 1,56m Brückstraße (2) Bild 3, 4 Richtung Hemmingen nach Einfahrt Kiesteiche 1,56m breit mit

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Straßenentwurf FGSV ~... Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Straßenentwurf FGSV ~... Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Arbeitsgruppe Straßenentwurf FGSV ~... Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA Ausgabe 2010 Inhaltsübersicht o Geltungsbereich und Einordnung in die

Mehr

Radverkehrskonzept für die Kölner Innenstadt

Radverkehrskonzept für die Kölner Innenstadt Radverkehrskonzept für die Kölner Innenstadt Führungsformen des Radverkehrs Facharbeitskreis, 30. Juni 2014 Peter Gwiasda, Planungsbüro VIA eg, Köln 1 Inhalte Workshop 2: Führungsformen des Radverkehrs

Mehr

Seite 1 von 5 Wo die Lübecker Straße endet und die Gadebuscher Straße beginnt, gibt es für stadtauswärt Radelnde benutzungspflichtige gemeinsame Fuß-u

Seite 1 von 5 Wo die Lübecker Straße endet und die Gadebuscher Straße beginnt, gibt es für stadtauswärt Radelnde benutzungspflichtige gemeinsame Fuß-u Seite 1 von 5 Wo die Lübecker Straße endet und die Gadebuscher Straße beginnt, gibt es für stadtauswärt Radelnde benutzungspflichtige gemeinsame Fuß-und Radwege auf beiden Straßenseiten. Der von hier aus

Mehr

Radroute Innenstadt - Universität. Radverkehrsführung in der Parkallee zwischen Am Stern und Rembertistraße

Radroute Innenstadt - Universität. Radverkehrsführung in der Parkallee zwischen Am Stern und Rembertistraße Radroute Innenstadt - Universität Radverkehrsführung in der Parkallee zwischen Am Stern und Rembertistraße 20.03.2014 Bianca Droß Zweibahnige Fahrbahn mit Breiten von 5,75 m/richtung Einengung Bahnunterführung

Mehr

Verkehrsberuhigungskonzept Weiher

Verkehrsberuhigungskonzept Weiher Analyse Entwurfsplanung Gemeinderat 27. März 2012 Straßenhierarchieplan Ubstadt-Weiher 26.10.2012 Seite 2 Verkehrsuntersuchung Ubstadt-Weiher - Verkehrsbelastungen Analyse 2010 DTVw Kfz/d 5.900 = Zählung

Mehr

Stellungnahme des ADFC zur Markierung von Schutzstreifen und zur Freigabe des Gehweges für Radfahrer in der Ortslage Nendorf an der K15 und der K38

Stellungnahme des ADFC zur Markierung von Schutzstreifen und zur Freigabe des Gehweges für Radfahrer in der Ortslage Nendorf an der K15 und der K38 Kreisverband Nienburg im ADFC-Niedersachsen e.v. Nienburg, den 21. März 2014 Stellungnahme des ADFC zur Markierung von Schutzstreifen und zur Freigabe des Gehweges für Radfahrer in der Ortslage Nendorf

Mehr

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße Herzlich Willkommen Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße Bürgerversammlung 01. März 2016 18:00 20:00 Uhr Sitzungszimmer 5 1 Agenda 1. Begrüßung 2. Exkurs Führungsformen des Radverkehrs

Mehr

Radverkehrsbeirat der Stadt Würzburg. TOP 2 Radachse 3 Versbach

Radverkehrsbeirat der Stadt Würzburg. TOP 2 Radachse 3 Versbach 1 Radverkehrsbeirat der Stadt Würzburg 7. Sitzung am 20.07.2016 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr TOP 2 Radachse 3 Versbach Vortragender: Dipl.-Ing. Heiko Biesler BPR Beraten Planen Realisieren Bernd F. Künne &

Mehr

Netzlücke Promenadenring. Eine Projektstudie des ADFC Leipzig

Netzlücke Promenadenring. Eine Projektstudie des ADFC Leipzig Netzlücke Promenadenring Eine Projektstudie des ADFC Leipzig Leipzig, Dezember 2010 1. Einführung Zu gleichberechtigtem Radverkehr gehören entsprechende Radfahrbedingungen. Netzlücken zeigen Fehlstellen

Mehr

Verkehrsversuch Hassee. Präsentation am OBR Hassee/Vieburg

Verkehrsversuch Hassee. Präsentation am OBR Hassee/Vieburg Verkehrsversuch Hassee Präsentation am 28.10.2014 OBR Hassee/Vieburg Ablauf der Präsentation 1. Ziele des Verkehrsversuchs 2. Erfahrungsberichte zum laufenden Verkehrsversuch 3. Maßnahmen zur Verbesserung

Mehr

Anliegerinformation am

Anliegerinformation am VERKEHRSPLANUNG Köhler und Taubmann GmbH Frankfurt am Main / Dresden www.vkt-gmbh.de Osnabrück, 06.09.2017 Umbau der Knotenpunkte Anliegerinformation am 06.09.2017 Inhalt Knotenpunkt Nord Grundlegendes

Mehr

Fahrradverkehr in Monheim

Fahrradverkehr in Monheim Fahrradverkehr in Monheim Das Radverkehrskonzept - Ziele und Aufgaben - Peter Gwiasda, Andrea Fromberg, Planungsbüro VIA eg, Köln 1 Hat Monheim den Mut, wie Kopenhagen zu werden? Ja! die Baumberger Chaussee

Mehr

Willkommen zur Ortsteilwerkstatt. in Hunteburg

Willkommen zur Ortsteilwerkstatt. in Hunteburg Willkommen zur Ortsteilwerkstatt in Hunteburg 06.10.2011 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Aufgabenstellung Teil

Mehr

Bezirk Mitte. Lärmaktionsplan Duisburg-Mitte. Unverändert nach Abwägung Juni/Juli Belastungsschwerpunkt 62: Plessingstraße

Bezirk Mitte. Lärmaktionsplan Duisburg-Mitte. Unverändert nach Abwägung Juni/Juli Belastungsschwerpunkt 62: Plessingstraße Bezirk Mitte Belastungsschwerpunkt 62: Plessingstraße von Steinsche Gasse bis Musfeldstraße Plessingstraße - Bestandsdaten Bezirk Mitte Hauptlärmquelle: Plessingstraße Zusatzbelastung: - belastete Einwohner

Mehr

Informationsveranstaltung der Stadt Eislingen

Informationsveranstaltung der Stadt Eislingen Informationsveranstaltung der Stadt Eislingen 25.02.2016 Radverkehrsführung am künftigen Kreisverkehr Hirschkreuzung Frank Reuter Planungsbüro VIA eg, Köln 25.02.2016 Folie 1 Inhalte 1. Radfahren in Eislingen

Mehr

Kelsterbach, Waldweg östlich des ehemaligen Ticona-Geländes

Kelsterbach, Waldweg östlich des ehemaligen Ticona-Geländes - 1 - Kel-01 Kel-02 Kel-03 Kelsterbach, Waldweg östlich des ehemaligen Ticona-Geländes Kelsterbach, Mönchhof-Areal Mangel: Wassergebundener Belag schadhaft, Pfützenbildung Ausbesserung der Schadstellen

Mehr

Radverkehr und Busbeschleunigung

Radverkehr und Busbeschleunigung Radverkehr und Busbeschleunigung Erste Erfahrungen mit der Beschleunigung entlang der Linie 5 Merja Spott, ADFC Hamburg ADFC - repräsentiert alle Radfahrer in Deutschland (Alltagsradfahrer sowie Freizeit)

Mehr

Planungsbüro Verkehrsalternative Rad (VAR) - Dipl.-Ing. Uwe Petry. Fachtagung - RADVERKEHR - Landkreis und Stadt Gießen 5.

Planungsbüro Verkehrsalternative Rad (VAR) - Dipl.-Ing. Uwe Petry. Fachtagung - RADVERKEHR - Landkreis und Stadt Gießen 5. Fachtagung - RADVERKEHR - Landkreis und Stadt Gießen 5. Mai 2014 Fachtagung RADVERKEHR Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA 2010 Hintergründe und Perspektiven Uwe Petry, VAR Gliederung 1. Einordnung

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Straßenentwurf. Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Straßenentwurf. Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Arbeitsgruppe Straßenentwurf Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ERA R 2 Ausgabe 2010 Arbeitsgruppe Straßenentwurf Arbeitsausschuss: Anlagen des Fußgänger-

Mehr

AG Radwegeplanung Führung der Radfahrer im Straßenverkehr

AG Radwegeplanung Führung der Radfahrer im Straßenverkehr AG Radwegeplanung Führung der Radfahrer im Straßenverkehr Eislingen/Fils, 26. März 2009 2009 ADFC Kreisverband Göppingen Postfach 103 73001 Göppingen Reiner Neumann Telefon: 07161 290732 E-Mail: reiner.neumann@adfc-bw.de

Mehr

Goldbach. Knoten Bahnhofstraße/Südspange, Brücke Bahnhofstraße und Österreicher Straße. Vorschläge des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.v.

Goldbach. Knoten Bahnhofstraße/Südspange, Brücke Bahnhofstraße und Österreicher Straße. Vorschläge des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.v. Goldbach Knoten Bahnhofstraße/Südspange, Brücke Bahnhofstraße und Österreicher Straße Vorschläge des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.v. Erstellt nach einer Befahrung am 22.02.2017 mit Dieter Hennecken,

Mehr

STRASSENQUERUNGEN IN WOHNGEBIETEN BEISPIELE. Bundesweiter Arbeitskreis 05. September 2014

STRASSENQUERUNGEN IN WOHNGEBIETEN BEISPIELE. Bundesweiter Arbeitskreis 05. September 2014 STRASSENQUERUNGEN IN WOHNGEBIETEN BEISPIELE Bundesweiter Arbeitskreis 05. September 2014 STRASSENQUERUNGEN IN WOHNGEBIETEN BEISPIELE Bundesweiter Arbeitskreis 05. September 2014 NIVEAUGLEICHE QUERUNGEN

Mehr

Maßnahmenblatt Radnutzungskonzept Maßnahme P01

Maßnahmenblatt Radnutzungskonzept Maßnahme P01 Maßnahme P01 Finowtal Finow 4 Verbindung 1: VV9 Verbindung 2: Stadtteil-Verbindung Länge wenn Strecke: 880 Meter Straßenname: - Straßenname 2: - Sonstige (Forst-,Wirtschaftswege etc.) Informeller Weg;

Mehr

Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD. Neue Wege zur Fahrradstadt Freising

Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD. Neue Wege zur Fahrradstadt Freising Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD Neue Wege zur Fahrradstadt Freising Wer ist der VCD? Verkehrsclub für alle Alternative Interessenvertretung Mobilitätsberatung Verbraucherschutz Schutzbriefe und mehr

Mehr

WAS PASST IN DIE GERTIGSTRAßE?

WAS PASST IN DIE GERTIGSTRAßE? Kann man den vorhandenen Radweg verbreitern? - Gehweg wird schmaler als heute, Konflikte auf Gehweg bleiben bestehen - Radweg verläuft teilweise auf Privatgrund, Fläche steht ggf. nicht dauerhalt zur Verfügung

Mehr

ADFC-Radtour am 10. Oktober 2001

ADFC-Radtour am 10. Oktober 2001 ADFC-Radtour am 10. Oktober 2001 Radfahren zwischen Friedrichshafen und Meckenbeuren 1. Radweg entlang der Flugplatzstraße neu (K7791) zwischen Kreisverkehr Barbarossastraße (Friedrichshafen) und Einmündung

Mehr

Umsetzung der Radverkehrsführung im Straßenraum

Umsetzung der Radverkehrsführung im Straßenraum Umsetzung der Radverkehrsführung im Straßenraum Fahrradakademie Mehr Qualität im Radverkehr Die neuen Standards der 46. StVO-Novelle Auftaktveranstaltung des BMVBS, Berlin, 29.09.2009 Univ.-Prof. Dr.-Ing.

Mehr

von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel

von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel von der Universitätsstraße bis Sülzgürtel Welche Ansprüche werden an die Straße gestellt? Wie soll die Berrenrather Straße zukünftig aussehen? Peter Gwiasda, Planungsbüro VIA eg, Köln Welche Ansprüche

Mehr

Bezirk Mitte. Lärmaktionsplan Duisburg-Mitte. Änderung nach. Abwägung. Juni/Juli2012. Belastungsschwerpunkt 18: Neudorfer Straße

Bezirk Mitte. Lärmaktionsplan Duisburg-Mitte. Änderung nach. Abwägung. Juni/Juli2012. Belastungsschwerpunkt 18: Neudorfer Straße Bezirk Mitte Belastungsschwerpunkt 18: Neudorfer Straße von Neue Fruchtstraße bis Kammerstraße Neudorfer Straße - Bestandsdaten Bezirk Mitte Hauptlärmquelle: Neudorfer Straße Zusatzbelastung: Schienenanlagen

Mehr

I - 06 RADWEG ZWEIRICHTUNGSVERKEHR PISTE CYCABLE BIDIRECTIONELLE

I - 06 RADWEG ZWEIRICHTUNGSVERKEHR PISTE CYCABLE BIDIRECTIONELLE Empfehlungen für Radverkehrsanlagen in Luxemburg Recommandations pour aménagements cyclables au Luxembourg I - 06 RADWEG ZWEIRICHTUNGSVERKEHR PISTE CYCABLE BIDIRECTIONELLE Radwege im Zweirichtungsverkehr

Mehr

Radverkehrskonzept Bad Dürkheim. Bürgerforum. 02. Mai Dipl.-Geogr. Moritz Albrecht Alexander Vogel

Radverkehrskonzept Bad Dürkheim. Bürgerforum. 02. Mai Dipl.-Geogr. Moritz Albrecht Alexander Vogel Radverkehrskonzept Bad Dürkheim Bürgerforum 02. Mai 2018 Dipl.-Geogr. Moritz Albrecht Alexander Vogel R+T Ingenieure für Verkehrsplanung Dr.-Ing. Ralf Huber-Erler Julius-Reiber-Str. 17 D-64293 Darmstadt

Mehr

Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD. Die Fahrradstadt Neue Wege zur Radverkehrsförderung

Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD. Die Fahrradstadt Neue Wege zur Radverkehrsförderung Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD Die Fahrradstadt Neue Wege zur Radverkehrsförderung Wer ist der VCD? der ökologische Verkehrsclub Alternative zu Autoclubs Seit 25 Jahren ist der VCD der Umwelt- und Verbraucherverband

Mehr

Fahrradfreundliche Stadt Hameln. Alte Marktstraße. Bismarckstraße. Ostertorwall. Teilkonzept zum Klimaschutz 2010

Fahrradfreundliche Stadt Hameln. Alte Marktstraße. Bismarckstraße. Ostertorwall. Teilkonzept zum Klimaschutz 2010 neue Furt Ostertorwall Signalisation für Fußgänger, Induktionsschleife für Kfz-Verkehr und Anforderungstaster für Radverkehr Fahrradfreundliche Stadt Hameln Teilkonzept zum Klimaschutz 2010 Planskizze

Mehr

StVO-Novelle Vorstellungen der Neuregelung aus Sicht des Radverkehrs. pööös Präsentationsthema

StVO-Novelle Vorstellungen der Neuregelung aus Sicht des Radverkehrs. pööös Präsentationsthema StVO-Novelle 2009 Vorstellungen der Neuregelung aus Sicht des Radverkehrs pööös Präsentationsthema 1 Ziele der Änderungen zum Radverkehr Berücksichtigung der Erfahrungen mit der Radfahrer-Novelle von 1997

Mehr

Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock.

Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock. 1 Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock. Umgestaltung und Erneuerung der Ulmenstraße, des Ulmenmarktes und der Maßmannstraße in Rostock Kröpeliner Torvorstadt Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Mehr

Kreisverkehrsplätze in der Homburger Straße

Kreisverkehrsplätze in der Homburger Straße Bad Vilbel e. V. Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Bad Vilbel e. V. An der Pfingstweide 20 a 61118 Bad Vilbel Fon: 06101 54 22 56 Fax: 06101 54 22 58 Mail: info@adfc-bad-vilbel.de Web: www.adfc-bad-vilbel.de

Mehr

2. Fahrradkommunalkonferenz Neue Wege für den Radverkehr

2. Fahrradkommunalkonferenz Neue Wege für den Radverkehr 2. Fahrradkommunalkonferenz Neue Wege für den Radverkehr Änderungen in StVO und ERA - Durchgängigkeit durch neue Netzelemente - Dipl.-Ing. Dankmar Alrutz Planungsgemeinschaft Verkehr, Hannover (PGV) Große

Mehr

ERA und StVO-Novelle

ERA und StVO-Novelle ERA und StVO-Novelle Dankmar Alrutz Kolloquium Empfehlungen für Dipl.-Ing. Radverkehrsanlagen Dankmar Alrutz (ERA) 6. Dezember 2010 in Köln 1 Themenüberblick Kurzer Rückblick StVO-Novelle 2009/11 Exkurs

Mehr

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße

Ost-West-Radachse vom Schillerteich bis zur Saarstraße Herzlich Willkommen vom Schillerteich bis zur Saarstraße Bürgerversammlung 13.10.2015 18:00 21:00 Uhr Alvar-Aalto-Kulturhaus Hörsaal 1-4 1 Diese Veranstaltung heute, weil der Planungsstand so weit ist,

Mehr

ADFC AG-Verkehr: Aktiv im Stadtbezirk. Präsentation Bezirksausschuss 8 Schwanthalerhöhe

ADFC AG-Verkehr: Aktiv im Stadtbezirk. Präsentation Bezirksausschuss 8 Schwanthalerhöhe ADFC AG-Verkehr: Aktiv im Stadtbezirk Präsentation Bezirksausschuss 8 Schwanthalerhöhe Aktiv im Stadtbezirk 1 13. Januar 2015 Inhaltsverzeichnis Einführung: Wer wir sind, was wir machen Gründe weshalb

Mehr

Verträglichkeit im. Fuß- und (E-) Radverkehr. Forschungsforum Mobilität für Alle 2014 E-Mobilität & aktive Mobilität 3.12.

Verträglichkeit im. Fuß- und (E-) Radverkehr. Forschungsforum Mobilität für Alle 2014 E-Mobilität & aktive Mobilität 3.12. Verträglichkeit im Universität für Bodenkultur Wien Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur Fuß- und (E-) Radverkehr Forschungsforum Mobilität für Alle 2014 E-Mobilität & aktive Mobilität 3.12.2014,

Mehr

RadKULTUR. Baden-Württemberg. Ministerium für Verkehr. Baden-Württemberg. Stand:

RadKULTUR. Baden-Württemberg. Ministerium für Verkehr. Baden-Württemberg. Stand: Stand: August 2017 Musterlösungen für Radschnellverbindungen in Die folgenden Musterlösungen zeigen beispielhaft bauliche Anlagen und Markierungen, die am häufigsten im Zuge von Radschnellverbindungen

Mehr

Nationaler Radverkehrskongress 2009 Die StVO-Novelle - Neuerungen für den Radverkehr

Nationaler Radverkehrskongress 2009 Die StVO-Novelle - Neuerungen für den Radverkehr Nationaler Radverkehrskongress 2009 Die StVO-Novelle - Neuerungen für den Radverkehr Dipl.-Ing. Dankmar Alrutz Planungsgemeinschaft Verkehr, Hannover (PGV) Große Barlinge 72a 30171 Hannover Tel.: 05 11

Mehr

Region Hannover Umgestaltung Weetzener Landstraße (K 221)

Region Hannover Umgestaltung Weetzener Landstraße (K 221) Region Hannover Umgestaltung Weetzener Landstraße (K 221) Stadt Hemmingen Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt 23.08.2018 Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477

Mehr

Verkehrsuntersuchung zur Optimierung der Würzburger Straße - Schweinheimer Straße - Ringstraße sowie zur Entlastung der Rhönstraße

Verkehrsuntersuchung zur Optimierung der Würzburger Straße - Schweinheimer Straße - Ringstraße sowie zur Entlastung der Rhönstraße Stellungnahme und Anregungen des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg Verkehrsuntersuchung zur Optimierung der Würzburger Straße - Schweinheimer Straße - Ringstraße sowie zur Entlastung der Rhönstraße Seite 1

Mehr

Radfahren in Weinstadt. Gesammelte Vorschläge von BUND Weinstadt, GOL, RTC '

Radfahren in Weinstadt. Gesammelte Vorschläge von BUND Weinstadt, GOL, RTC ' Radfahren in Weinstadt Gesammelte Vorschläge von BUND Weinstadt, GOL, RTC '84 2017 Fahrrad-Monitor Deutschland 2017 2 Quelle: Fahrrad-Monitor Deutschland 2017, Stand 25.10.2017 Fahrrad-Monitor Deutschland

Mehr

1 Entwurf. Verkehrs und Radwegeplanung in Loccum. K 13 Loccum Zentrum - Landesgrenze NRW. Teil 1:

1 Entwurf. Verkehrs und Radwegeplanung in Loccum. K 13 Loccum Zentrum - Landesgrenze NRW. Teil 1: 1 Entwurf Verkehrs und Radwegeplanung in Loccum K 13 Loccum Zentrum - Landesgrenze NRW Teil 1: Abschnitt von der Wiedensähler Straße (Oberschule) bis zur B441 und weiter bis in die Rehburger Straße Einmündung

Mehr

Stadt Wetzlar: Rad- und Fußverkehrskonzept

Stadt Wetzlar: Rad- und Fußverkehrskonzept Dkumentatin der Radspaziergänge Im Rahmen des gesamtstädtischen Rad- und Fußverkehrsknzeptes für Wetzlar wurden am 29.09.2018 zwei öffentliche geführt Radspaziergänge durchgeführt. Die Vrbereitung und

Mehr

Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Neuerscheinung 2010

Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Neuerscheinung 2010 Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Neuerscheinung 2010 15. RADforum Rhein-Main 10. Mai 2011 Claudia Peters Bereich Verkehr Themen des Vortrags Gründe der Neufassung Geltungsbereich Radverkehrskonzept

Mehr

Umsetzung der StVO 2013 für den Radverkehr Anlass für ein themenbezogenes Bestandsaudit

Umsetzung der StVO 2013 für den Radverkehr Anlass für ein themenbezogenes Bestandsaudit Umsetzung der StVO 2013 für den Radverkehr Anlass für ein themenbezogenes Bestandsaudit 1 PGV PGV PGV PGV 2 Halle Aufhebung Radwegebenutzungspflicht an Magdeburger Straße beidseitig und Dölauer Straße

Mehr

Antworten -Planungen zur Bahnhofstraße - Kreisverkehr Wilbecke

Antworten -Planungen zur Bahnhofstraße - Kreisverkehr Wilbecke Frage: Thema: Antwort: Antworten -Planungen zur Bahnhofstraße - 1 Grunderwerb Wenn der erweitert werden muss, wird das Gebäude des Immobilienhändlers weichen müssen. Dieses Gebäude ist nach dem aktuellen

Mehr

Stadt Kelsterbach. Umgestaltung Stadtmitte Zeitplan und Verkehrsführung Februar 2017

Stadt Kelsterbach. Umgestaltung Stadtmitte Zeitplan und Verkehrsführung Februar 2017 Stadt Kelsterbach Umgestaltung Stadtmitte Zeitplan und Verkehrsführung 2017 07. Februar 2017 Ausführende Fa. Gross, Pfungstadt Voraussichtlicher Arbeitsbeginn 01.03. 2017 Voraussichtlicher Abschluss 14.10.2017

Mehr

Maßnahmenblatt - Optimierung Radverkehr Stadt Oberursel Maßnahmen-Nr.: 25

Maßnahmenblatt - Optimierung Radverkehr Stadt Oberursel Maßnahmen-Nr.: 25 Maßnahmen-Nr.: 25 Nassauer Straße, HV Länge: 650 m Bürgerwertung: nachrangig Innerörtliche Hauptverbindung ohne Radverkehrsanlagen. Fahrkomfort: Mittel Verkehrssicherheit: Mittel Direktheit: Gut StVO-Beschilderung

Mehr

Herborn fahrradfreundliche Stadt

Herborn fahrradfreundliche Stadt ADFC-Ortsverband Dill Dillenburg Haiger Herborn Gerd Ortmann Friedrich-Ebert-Str. 14 35745 Herborn 02772 5837595 0160 99465002 info@adfc-dill.de Foto: Klaus Kordesch Herborn fahrradfreundliche Stadt Anregungen

Mehr

Rahmenplan Speyerer Straße

Rahmenplan Speyerer Straße Gemeinderat 25. April 2012 Vorgehen Bericht aus den Arbeitsgruppensitzungen: Bestandsaufnahme Zielsetzung Leitbilder Ergebnisse Vorstellung und Diskussion der Entwürfe 25.04.2012 Seite 2 Bestandsaufnahme

Mehr

Radschnellwege. Neue Entwurfselemente VSVI-Seminar Stadtstraßen 22. Februar 2017

Radschnellwege. Neue Entwurfselemente VSVI-Seminar Stadtstraßen 22. Februar 2017 Radschnellwege Neue Entwurfselemente VSVI-Seminar Stadtstraßen 22. Februar 2017 Peter Gwiasda Planungsbüro VIA eg, Köln 22. Februar 2017 Folie 1 Übersicht Regeln kommen vor der Praxis? Aktuelle Standards

Mehr

Evangelische Grundschule Potsdam-Babelsberg

Evangelische Grundschule Potsdam-Babelsberg Schulwegsicherungskonzept 2009 Evangelische Grundschule Potsdam-Babelsberg Adresse Rudolf-Breitscheid-Straße 21 14482 Potsdam Sozialraum IV: Babelsberg / Zentrum Ost Schulweggrundplan Die Evangelische

Mehr

Linksabbiegen an LSA. Aufgeweiteter Radaufstellstreifen. Abbiegen

Linksabbiegen an LSA. Aufgeweiteter Radaufstellstreifen. Abbiegen Abbiegen Linksabbiegen an LSA Aufgeweiteter Radaufstellstreifen (ARAS) geeignete Maßnahme zur Sicherung von links abbiegendem Radverkehr aus der Nebenrichtung Planungshandbuch Stadt Köln Zeit zum Aufstellen

Mehr

Maßnahmenblatt. Lage Von Bis Länge [m] Gemarkung Baulastträger DTV [Kfz/24 h] V zul [km/h] Bad Wurzach Land 400 (L 317)

Maßnahmenblatt. Lage Von Bis Länge [m] Gemarkung Baulastträger DTV [Kfz/24 h] V zul [km/h] Bad Wurzach Land 400 (L 317) nblatt Nr.: 16 Kategorie: Querungsdefizit - geringer baulicher Aufwand Weitprechts, L 317 südl. Ortseingang Weitprechts - Bad Wurzach Land 400 (L 317) 50 ungesichertes Ende des einseitigen Zweirichtungsradweges,

Mehr

Maßnahmenblatt. Lage Von Bis Länge [m] Gemarkung Baulastträger DTV [Kfz/24 h] V zul [km/h]

Maßnahmenblatt. Lage Von Bis Länge [m] Gemarkung Baulastträger DTV [Kfz/24 h] V zul [km/h] nblatt Nr.: 338 Kategorie: Netzlücke - straßenbegleitender Radweg Friesenhofen, L 320 Friesenhofen Friesenhofen-Bahnhof 1.400 Leutkirch Land 2.500 (L 320) 70 Straßenabschnitt mit hohem Schwerverkehrsanteil

Mehr

1. Aufgabenstellung und Ziele

1. Aufgabenstellung und Ziele Fahrradkommission 22. Januar 2015 Dipl.-Ing. Edzard Hildebrandt PGV-Dargel-Hildebrandt, Hannover Dipl.-Ing. Stefan Luft urbanus, Lübeck Folie 1 1. Aufgabenstellung und Ziele Folie 2 Ziele einer fahrradfreundlichen

Mehr

Sicherheit auf Stadtstraßen: Fußweg, Radweg, Schulweg TEIL II

Sicherheit auf Stadtstraßen: Fußweg, Radweg, Schulweg TEIL II Sicherheit auf Stadtstraßen: Fußweg, Radweg, Schulweg TEIL II Schwachstellen und praxistaugliche Lösungen bei der Gestaltung von 1. Haltestellen 2. Radwegen 3. Fußwegen 1 RASt 06: Haltestellen für Busse

Mehr

Schwarzwald-Baar-Kreis

Schwarzwald-Baar-Kreis Schwarzwald-Baar-Kreis Villingen Poller an der Unterführung B 33 Für Ortsunkundige erschließt sich die Notwendigkeit dieser Poller nicht. Es sollte überprüft werden, ob dieser weiterhin bestehen muss.

Mehr

StVO / Straßenraumgestaltung Wie schaffen wir durchgängige Netze für den RV? Gliederung

StVO / Straßenraumgestaltung Wie schaffen wir durchgängige Netze für den RV? Gliederung Gliederung Durchgängige Netze Definition und Anforderungen Lösungsansätze Praxisbeispiele Thesen Forderungen 1 Durchgängige Netze Definition und Anforderungen hier: Schwerpunkt innerorts bezogen auf alle

Mehr

Anlage eines Radfahrstreifens im Rahmen der Sanierung Markierung des Friedrichsring. Eilentscheidung gemäß 43 GemO i. V. m. 20 Abs.

Anlage eines Radfahrstreifens im Rahmen der Sanierung Markierung des Friedrichsring. Eilentscheidung gemäß 43 GemO i. V. m. 20 Abs. Beschlussvorlage Dezernat IV Az. 61.3.1 Datum 30.03.2010 Nr. 188 / 2010 Betreff: Anlage eines Radfahrstreifens im Rahmen der Sanierung Markierung des Friedrichsring Betrifft Antrag/Anfrage Nr. Antragsteller/in:

Mehr

Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte

Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte Stadt Freiberg a.n. Verkehrskonzept Sanierung Stadtmitte Zwischenbericht August 2015 Parkierung Kfz-Verkehr Radverkehr Fußgänger Bus Gemeinderat am 3. September 2015 Fragen: Ist das Konzept Plätze verkehrstechnisch

Mehr

Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7)

Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7) Folien zur Broschüre Mein Fahrrad-Tagebuch Stand 2/09 Seite 1 Wege für Radfahrer im Stadtteil (1/7) Sachinformationen für Lehrerinnen und Lehrer Übersicht: Wege für das Rad Radfahrer finden im Gegensatz

Mehr

Mülheimer Str Ratingen. Fon +49 (0) Fon +49 (0) Fax +49 (0)

Mülheimer Str Ratingen. Fon +49 (0) Fon +49 (0) Fax +49 (0) Mülheimer Str. 9 40878 Ratingen Fon +49 (0) 2102-8 89 37 29 Fon +49 (0) 2102-8 89 53 13 Fax +49 (0) 2102-8 89 53 12 INNENSTADTBÜRO Mülheimer Str. 9 40878 Ratingen Sprechzeiten Di. 15 Uhr - 17 Uhr Do. 10

Mehr

Das neue Merkblatt für die Anlage von Kreisverkehren

Das neue Merkblatt für die Anlage von Kreisverkehren Das neue Merkblatt für die Anlage von Kreisverkehren Neue Richtlinien für den Straßenentwurf Universität Karlsruhe (TH), 12. Dezember 2006 Ausgangssituation Merkblatt der FGSV aus dem Jahre 1998 Nach dem

Mehr

Verkehrspolitische Radtour Belm 15. September 2018, 11 Uhr

Verkehrspolitische Radtour Belm 15. September 2018, 11 Uhr Eberhard Eckert www.belm.de/klimabotschafter klimabotschafter@belm.de Verkehrspolitische Radtour Belm 15. September 2018, 11 Uhr Wolfgang Driehaus verkehrspolitik@adfc-osnabrueck.de www.adfc-osnabrueck.de

Mehr

Nr. Straße 1 Straße 2 Mängel / Konflikte Vorschlag Bürger

Nr. Straße 1 Straße 2 Mängel / Konflikte Vorschlag Bürger Knotenpunkte (Anregungen zur Führung auf Streckenabschnitten siehe Datei "Strecken") Nr. 1 2 Mängel / Konflikte Vorschlag Bürger Lindenthal fehlende Querungsmöglichkeit entlang des Grüngürtels / 501 innerer

Mehr

Radverkehrsförderung auch unter beengten Verhältnissen Stand der Technik im Radverkehr (StVO, ERA, RAST) und Blick auf die aktuelle Diskussion

Radverkehrsförderung auch unter beengten Verhältnissen Stand der Technik im Radverkehr (StVO, ERA, RAST) und Blick auf die aktuelle Diskussion Radverkehrsförderung auch unter beengten Verhältnissen Stand der Technik im Radverkehr (StVO, ERA, RAST) und Blick auf die aktuelle Diskussion Peter Gwiasda 15. April 2015 Folie 1 Worum es heute geht Radverkehrsplanung

Mehr

Bürgerversammlung am Mittwoch den

Bürgerversammlung am Mittwoch den Bürgerversammlung am Mittwoch den 25.11.2015 Top : Ortskernsanierung Neuthard Bisheriges Plankonzept: 75 Stück 2m breite Längsparker im Straßenraum ausgewiesen für jeden Zweifelsfrei nutzbar zusätzlich

Mehr

VELOROUTE 13. GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße. Öffentliche Veranstaltung

VELOROUTE 13. GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße. Öffentliche Veranstaltung VELOROUTE 13 GERTIGSTRAßE von Mühlenkamp bis Barmbeker Straße Öffentliche Veranstaltung 27.11.2018 ABLAUF DER VERANSTALTUNG 19 21:30 UHR Begrüßung und Einstieg Erläuterungen zum Planungsanlass - Veloroutenausbau

Mehr

Sicherheit des Radverkehrs durch Straßeninfrastruktur

Sicherheit des Radverkehrs durch Straßeninfrastruktur DVW Fachtagung Köln 15. Juni 2018 Sicherheit des Radverkehrs durch Straßeninfrastruktur Univ.-Prof. Dr.-Ing. Reinhold Maier Angehöriger der Fakultät Verkehrswissenschaften Technische Universität Dresden

Mehr

Wie bekomme ich eine gute Note von Note 1?

Wie bekomme ich eine gute Note von Note 1? Bezirk Mitte Belastungsschwerpunkt 57: Essenberger Straße von Butterweg bis Am Schlütershof Essenberger Straße - Bestandsdaten Bezirk Mitte Hauptlärmquelle: Essenberger Straße Zusatzbelastung: Industrie-/

Mehr

Querungsstellen. Lösungsansätze für Radfahrer. Problematik. Schwierigkeiten für Kinder. Wo wird gequert?

Querungsstellen. Lösungsansätze für Radfahrer. Problematik. Schwierigkeiten für Kinder. Wo wird gequert? Problematik Unfälle beim Queren einer Fahrbahn sind oft besonders folgenschwer Querungsstellen Lösungsansätze für Radfahrer unsichere Radfahrer wie Kinder und Ältere sind überdurschnittlich hiervon betroffen

Mehr

das RadNETZ Stand: Februar 2016 DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH

das RadNETZ Stand: Februar 2016 DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH für das Baden-Württemberg Vorbemerkungen Die vorgeschlagenen Führungsformen und Maßnahmen an Verkehrsknoten sowie Querungsstellen basieren auf den derzeit gültigen Regelwerken. Als maßgeblich für die vorgeschlagenen

Mehr

Detmolder Verkehrstag 2009

Detmolder Verkehrstag 2009 Detmolder Verkehrstag 2009 Neue Regelwerke für den Radverkehr (ERA 2009) Planungsgemeinschaft Verkehr (PGV), Hannover Dipl.-Ing. Dankmar Alrutz Große Barlinge 72a 30171 Hannover Tel.: 05 11 / 220 601 80

Mehr

Gedanken zum Radverkehrskonzept Amberg

Gedanken zum Radverkehrskonzept Amberg ADFC Amberg-Sulzbach Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Amberg-Sulzbach www.adfc-amberg.de adfc@asamnet.de Gedanken zum Radverkehrskonzept Amberg Was will der ADFC Amberg? Es gibt in AM bislang

Mehr

Anbindung Stadtteil Damm an die Innenstadt für den Radverkehr

Anbindung Stadtteil Damm an die Innenstadt für den Radverkehr Member of the European Cyclists Federation (ECF), ADFC e.v. Höhenweg 12 63743 Aschaffenburg Stadt Aschaffenburg Radverkehrsbeauftrager Herrn Jörn Büttner Dalbergstraße 15 63739 Aschaffenburg 20.11.17 Anbindung

Mehr

RADWEG-EINRICHTUNGSVERKEHR PISTE CYCLABLE UNIDIRECTIONELLE

RADWEG-EINRICHTUNGSVERKEHR PISTE CYCLABLE UNIDIRECTIONELLE Empfehlungen für Radverkehrsanlagen in Luxemburg Recommandations pour aménagements cyclables au Luxembourg I - 05 RADWEG-EINRICHTUNGSVERKEHR PISTE CYCLABLE UNIDIRECTIONELLE Radwege im Einrichtungsverkehr

Mehr