Arbeitsvertragsordnung für den kirchlichen Dienst in der Erzdiözese Freiburg. und die Änderungen zur Einführung. in die AVO.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsvertragsordnung für den kirchlichen Dienst in der Erzdiözese Freiburg. und die Änderungen zur Einführung. in die AVO."

Transkript

1 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Arbeitsvertragsordnung für den kirchlichen Dienst in der Erzdiözese Freiburg und die Änderungen zur Einführung der Regelungen des Tarifvertrags Sozial-und Erziehungsdienst in die AVO.

2 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Ausgangssituation: Bis 1. November 2008 Es gilt die AVVO (Arbeitsvertrags- und Vergütungsordnung) Basis der rechtlichen Regelungen ist der BAT (Bundesangestellten Tarifvertrags) April 2008; Beschluss der Bistums-KODA (Kommission zur Ordnung des Arbeitsvertragsrechtes im kirchlichen Dienst) AVO zum 1. November 2008 einzuführen. Gründe zur Einführung der AVO: Bund und Kommunen haben den TVöD zum 1. Oktober 2005 eingeführt. Das Land Baden-Württemberg hat zum 1. November 2006 den TVL eingeführt. Die Erzdiözese Freiburg hat sich bisher immer am Tarifrecht des Landes orientiert. BAT wurde nicht mehr weiter entwickelt. Handlungszwang für die Erzdiözese. Einführung AVO auf Basis TVL zum 1. November 2008

3 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Sommer 2009

4 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Warnstreiks der Erzieher/innen kommunaler Einrichtungen Forderung: Mehr Wertschätzung der Arbeit im Erziehungsdienst Bessere Bezahlung Verbesserung im Gesundheitsschutz Monatelange Tarifverhandlungen

5 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Ergebnis: Tarifkompromiss am 27. Juli 2009 Tarifvertrag Sozial- und Erziehungsdienst Bestandteil des TVöD Wesentliche Inhalte: Neue Entgelttabelle S-Tabelle Regelungen zum Gesundheitsschutz - Regelungen zur Überleitung

6 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Neuregelung Arbeitsentgelt: Neue Entgelttabelle S führt zu einem durchschnittlichen plus von 150 Erzieher/innen werden in S 6 eingruppiert Neu eingestellte profitieren Langjährig Beschäftigte? -> Individuelle Endstufe / Leiterinnen kleiner KiTas bis 70 Kinder Kaum/Kein Vorteil Veränderte Stufenlaufzeiten (Stufe 2 und 3 jeweils ein Jahr länger) Eingruppierungsmerkmale Tätigkeitsmerkmale des BAT bleiben im Prinzip unverändert. Eingruppierung von Kita-Leiter/innen wird dynamisiert - Unterschreitung der belegten Platzzahlen bis 5% führt nicht mehr zur Herabgruppierung - Unterschreitung aufgrund vom Arbeitgeber zu verantwortender Maßnahmen führen nicht mehr zur Rückgruppierung Organisatorische Maßnahmen aufgrund demografischer Entwicklungen sind hiervon nicht betroffen!

7 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Gesundheitsschutz individ. Anspruch auf Gefährdungsbeurteilung, Kommission die über Widersprüche der Beschäftigten berät (nicht in AVO übernommen) Gesundheitsschutz Dienstgeber/MAV regelmäßige Fortbildungen

8 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Und die Erzdiözese zese Freiburg? Zweiklassengesellschaft nach Einführung AVO (E6 und E8) Unterschiede zwischen TVöD und TVL führen zu Problemen Personalgewinnung im pädagogischen Bereich immer schwieriger Deshalb fällt die Entscheidung den Tarifvertrag S&E in AVO zu übernehmen. AVO praktisch: - TVöD + S & E gilt für pädagogisches Personal - TVL gilt für alle anderen Beschäftigten der Erzdiözese

9 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Die wichtigsten Unterschiede: S & E Entgelttabelle S Wochenarbeitszeit 39 h Leistungsentgelt (Ergänzungsentgelt) TVöD ist Leittarif Überleitung von TVL nach S & E notwendig Gültigkeit neuer Regelungen Neueinstellungen ab 1. Sept Andere ab 1. Dezember 2010 TVL Wochenarbeitszeit 39,5 h TVL ist Leittarif Bisherige Entgelttabelle Individuelle Einmalzahlung Dezember 2010 Reguläre Stufe Arbeitsverhältnis bestand Eingestellt Besondere kirchl.. Regelungen sind unterschiedlich. z.b.. Reduzierung Arbeitszeiten.

10 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst (TV SuE) Regelmäßige Arbeitszeit Besitzstand * Auch wenn mehrere Faktoren zusammentreffen nur 30 Minuten maximale Verkürzung

11 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Die Überleitung Individuell für jede/n Beschäftigte/n Auf Basis des November 2010 für Dezember 2010 Für alle Beschäftigten die am 31. August 2010 im Geltungsbereich der AVO gearbeitet haben

12 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Überleitungsregelungen 1. Zuordnung Entgeltgruppe SuE 2. Stufenzuordnung innerhalb dieser Entgeltgruppe Stufe / Jahr dieser Stufe 3. Entgelttabelle SuE Anhang zu der Anlage C (VKA) TVöD auch Arbeitgeberwechsel innerhalb AVO zwischen und Ermittlung des Vergleichsentgelts 18. Oktober 2010 / Seite: 12

13 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Gruppe Tätigkeitsmerkmal. KiTa = Kindertagesstätte S 16/S16Ü Leiter/in KiTa (ab 130 Plätze) /+ 7,5% Zul. S 15 Leiter/in KiTa (ab 100 Plätze) S 14 Sozialarbeiter/in S 13/S13Ü Leiter/in KiTa (ab 70 Plätze) /+ 7,5% Zul. S 12 Sozialarbeiter/in Derzeitige Entgeltgruppe: S 11 Sozialarbeiter/in 10 S 10 Leiter/in KiTa (ab 40 Plätze) S 9 Erzieher/in Koordinierende Aufgaben für mind. 3 AN in EG S8 / FGrp1 S 8 Erzieher/in Besonders schwierige fachliche Tätigkeiten, z.b. Gruppen von Behinderten In Gehaltsmitteilung bei Bezüge unter TG (= Tarifgruppe) nicht belegt S 7 Leiter/in KiTa (bis 40 Plätze) 6 S 6 Erzieher/in mit staatl. Anerkennung 5 S 5 Handwerklicher Erziehungsdienst S 4 Kinderpfleger/in Schwierige fachl. Tätigkeiten S 3 Kinderpfleger/in mit staatl. Anerk. S 2 Beschäftigte in der Tätigkeit von KiPfl/innen mit staatl. Anerkennung 18. Oktober 2010 / Seite: 13 4 nicht belegt 3 2

14 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Einschub: Neue Dienstordnung Es gibt keine Gruppenleitung mehr in der DO Es gibt keine Zweitkraft mehr in der DO Pädagogisches Personal das in der Lage ist eine Gruppe zu leiten Somit entspricht Entgeltstruktur auch neuer DO!

15 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Stufenanpassung Stufe/im Jahr TV-L vor Überleitung Stufe/im Jahr TV SuE nach Überleitung

16 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Stufenzuordnung : Reguläre Stufe TV-L Stufe 1 1 Stufe Stufe 3 Stufe Stufe Stufe Jahre + 1 Monat = Stufe 4 /1. Jahr TV SuE Stufe 1 1 Stufe Stufe Jahre + 1 Monat zurückgelegt = Stufe 3 / 3. Jahr Stufe 4 Stufe nur 11 Monate Stufe 6 1

17 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Vergleichsentgelt Basis Tabellenentgelt oder individuelle Endstufe (hier: Beispiel Erzieherin 1 Kind Entgeltgruppe 8, Stufe 4) 30. November 2010 Tabellenentgelt 2.543,36 Garantiebetrag 0,00 Zulage 6% (GL) 86,67 Zulage 7%/7,5% (Ltg) 0, ,03 Kinderanteil Brutto 97,15 Dezember ,03 Vergleichsentgelt Nach 2,65% Erhöhung: 2.699,73 AN wurde am von AVVO in die AVO übergleitet und wird jetzt aus einer Stufe 2-5 übergeleitet AN wird nicht nach S 13Ü übergeleitet (Ltg mind. 70 Kinder + Zulage ~ EG 9) AN wird nicht nach S 16Ü übergeleitet (Ltg mind. 130 Kinder + Zulage ~ EG 10) 2.727, Oktober 2010 / Seite: 17

18 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst (TV SuE) Neues Entgelt / Leistungsstufen Höheres Vergleichsentgelt wird so lange gezahlt, bis durch Stufenlaufzeiten das Tabellenentgelt das Vergleichsentgelt erreicht/übersteigt 2.699,73 Vergleichsentgelt niedriger: Tabellenentgelt wird gezahlt! 18. Oktober 2010 / Seite: 18

19 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Gegenüberstellung TV-L (EG 6) und TV SuE (S6) Erzieher/in 3.000,00 Entgelt 2.800, , , , TV-L 2.000, TV 1.800, Berufsjahr 18. Oktober 2010 / Seite: 19

20 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Gegenüberstellung TV-L (EG 6) und TV SuE (S6) Erzieher/in 3.000, ,00 Entgelt 2.600, TV SuE 2.400, , , , Berufsjahr 18. Oktober 2010 / Seite: TV-L 37 40

21 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Beispiele vorhandenes Personal nach Überleitung Manche gewinnen und manche erhalten fast nur ihren Besitzstand Erzieherin/Gruppenleiterin, 33 Jahre TV-L: EG 8 + VgtGrp-Zulage, Stufe 4: TV SuE: Entgeltgruppe S6, Stufe 3: 2.630, ,73 Differenz: Erzieherin/Zweitkraft, 38 Jahre TV-L: EG 6, Stufe 5: TV SuE: S6, Stufe 4: 2.423, ,72 Differenz: 167,23 Erzieherin/Gruppenleiterin, 50 Jahre TV-L: EG 8 + VgtGrp-Zulage, Stufe 6+: TV SuE: S6, Stufe 6: 2.890, ,37 Differenz: 7,75 Erzieherin/Zweitkraft, 50 Jahre TV-L: EG 8, Stufe 6+: TV SuE: S6, Stufe 6: 2.803, ,37 Differenz: 94,42 69,70 Für die Überleitung ist MAV Zustimmung erforderlich. Beteiligung durch Überleitungslisten geplant.

22 Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst Haben Sie noch Fragen? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Überleitung in den SuE-Tarif zum

Überleitung in den SuE-Tarif zum Überleitung in den SuE-Tarif zum 01.01.2017 Allgemeine Informationen Umsetzung in der Stadtkirchenkanzlei In der heutigen Informationsveranstaltung möchten wir darüber informieren, wie die Überleitung

Mehr

Neue Regelungen für den Sozial- u. Erziehungsdienst und Dienstordnung Erzieherinnen. Stand

Neue Regelungen für den Sozial- u. Erziehungsdienst und Dienstordnung Erzieherinnen. Stand Neue Regelungen für den Sozial- u. Erziehungsdienst und Dienstordnung Erzieherinnen Stand 04.10.2010 Unterlagen Info Tag DO Erzieherinnen Stufenlaufzeiten Vergleich Auszug Amtsblatt Praxisfälle Fragenzettel

Mehr

Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover

Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover Tarifverhandlungen TVöD Sozial- und Erziehungsdienst 2015 Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde 28. bis 30. September 2015 Hannover Neunte Verhandlungsrunde Beginn: Montag, den 28. September 2015, 16.00

Mehr

Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V

Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst in Kindertagesstätten bei Mitgliedern der AVH 101 TV-AVH - BT-V I. Erzieherinnen und Erzieher 1. [Frei aus redaktionellen Gründen] 2. 1

Mehr

Überleitungsbeschluss zur Neuregelung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst

Überleitungsbeschluss zur Neuregelung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst Anlage 10a zur Arbeitsvertragsordnung (AVO Fulda) Überleitungsbeschluss zur Neuregelung für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst gemäß Anlage 10 zur Arbeitsvertragsordnung des Bistums Fulda

Mehr

SR EntgO-L DRS Beschlusstext (Stand: ) Legende

SR EntgO-L DRS Beschlusstext (Stand: ) Legende SR EntgO-L DRS Beschlusstext (Stand: 0.0.208) Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen in der Diözese Rottenburg Stuttgart (SR EntgO

Mehr

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge Gipfel, Geld und Gute Kita Anna Sprenger; ver.di Berlin Tarifvertrag? Warum? Um die bestmöglichste Bezahlung zu erreichen. Sicherung nicht nur

Mehr

Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen (SR EntgO L)

Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen (SR EntgO L) Sonderregelungen über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für Lehrkräfte an Katholischen Freien Schulen (SR EntgO L) Beschluss der Bistums KODA vom.05.207 schwarz: blaugrau: eigenständige Regelung

Mehr

Stand der Verhandlungen zur Übernahme des Tarifabschlusses im. Erziehungsdienst. Stand:

Stand der Verhandlungen zur Übernahme des Tarifabschlusses im. Erziehungsdienst. Stand: Stand der Verhandlungen zur Übernahme des Tarifabschlusses im Erziehungsdienst Stand: 01.04.2011 I. Ausgangslage Die neue S-Tabelle im Öffentlichen Dienst 1. November 2009: Inkrafttreten der neuen TVöD-

Mehr

Stand: 16. Oktober 2009

Stand: 16. Oktober 2009 Mastertextformat bearbeiten Zweite Ebene Dritte Ebene Vierte Ebene Fünfte Ebene Neue Tarifverträge für den Sozial- und Erziehungsdienst GEW Hauptvorstand Stand: 16. Oktober 2009 Tarifabschluss Sozial-

Mehr

Dietrich Kniep, Diakon

Dietrich Kniep, Diakon Ev.-luth. Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt 26. Oktober 2016 Dietrich Kniep, Diakon Kirchenkreis Nienburg Mitarbeitervertreter (19,25 W.Std.) VkM Hannover (Verband kirchlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mehr

EXTRA Die Überleitung im Erziehungsdienst nachvollziehen und verstehen

EXTRA Die Überleitung im Erziehungsdienst nachvollziehen und verstehen EXTRA Die Überleitung im Erziehungsdienst nachvollziehen und verstehen Die Regional-KODA hat rückwirkend zum 1.1.10 die Angleichung der Entgelte im kirchlichen Erziehungsdienst an den öffentlichen Dienst

Mehr

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO. 1 Eingruppierung, Entgelt

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO. 1 Eingruppierung, Entgelt Stand 06.2017 Anlage 10 zur Arbeitsvertragsordnung (AVO Fulda) Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO 1 Eingruppierung, Entgelt (1) Die Eingruppierung der Beschäftigten im Erziehungsdienst

Mehr

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Verhandlungsergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst vom 30. September 2015 Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit dem Verhandlungsergebnis vom

Mehr

Bistums-KODA Freiburg, den

Bistums-KODA Freiburg, den Bistums-KODA Freiburg, den 31.07.2018 Beschlussvorlage Vorlage X/00-21 Sitzung am 21./22.11.2018 Hinweis für ZGAST: Auszahlung der erhöhten Tabellenentgelte und sonstigen rückwirkenden Erhöhungen im Oktober

Mehr

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten

Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Schlichtungsempfehlung für den Sozial- und Erziehungsdienst vom 22. Juni 2015 Sonderinformation für den Bereich der Kindertagesstätten Liebe Kolleginnen und Kollegen, da in der Schlichtungsempfehlung vom

Mehr

Rechtsgrundlagen für die Anwendung des SuE-Tarifs im Geltungsbereich der DienstVO ab dem 1. Jan Dienstvertragsordnung DienstVO

Rechtsgrundlagen für die Anwendung des SuE-Tarifs im Geltungsbereich der DienstVO ab dem 1. Jan Dienstvertragsordnung DienstVO Rechtsgrundlagen für die Anwendung des SuE-Tarifs im Geltungsbereich der DienstVO ab dem 1. Jan. 2017 Dienstvertragsordnung DienstVO i.d.f. der 83. Änderung der DienstVO vom 8. Sept. 2016 A u s z u g 2

Mehr

n D e R Bistum Limburg der Mitte

n D e R Bistum Limburg der Mitte Information für die Träger von Kindertageseinrichtungen im Bistum Limburg Die Umsetzung des Änderungsvertrages Nr. 6 vom 27. Juli 2009 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Besonderer Teil

Mehr

Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen

Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen Änderungen für Erzieher - Tabellenentgelte und Eingruppierungen Für Erzieher in der Entgeltgruppe S 4 ergeben sich zum Tarifergebnis keine Veränderungen. Entgeltgruppe Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4 S

Mehr

Änderung des Vergütungsgruppenplans 21 Beschäftigte im Erziehungsdienst Rundschreiben vom 18. Juli 2011, AZ Nr. 1591/6

Änderung des Vergütungsgruppenplans 21 Beschäftigte im Erziehungsdienst Rundschreiben vom 18. Juli 2011, AZ Nr. 1591/6 EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT 70012 STUTTGART, 2016-05-19 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Sachbearbeiter/in - Durchwahl Frau Rieger - 275 E-Mail: elke.rieger@elk-wue.de AZ 46.00 Nr. 46.0-01-01-V39/6

Mehr

Eine Einführung in wichtige Änderungen der DVO Erzbistum Berlin

Eine Einführung in wichtige Änderungen der DVO Erzbistum Berlin Neue Entgeltordnung - gültig ab 01.07.2018 - Referent: Thomas Ulbig Eine Einführung in wichtige Änderungen der DVO Erzbistum Berlin Entwicklung hin zur neuen Entgeltordnung in der DVO ein Überblick 2012

Mehr

Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst. ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen

Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst. ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen Tarifergebnis für den Sozial- und Erziehungsdienst ver.di- Fachbereich Gemeinden, Niedersachsen-Bremen Inhalte Das Tarifergebnis sieht verschiedene Instrumente bzw. Verfahren der Einkommensverbesserung

Mehr

pierung bei Übernahme einerr höherwertigen Tätigkeit

pierung bei Übernahme einerr höherwertigen Tätigkeit EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT AZ 25.00 Nr. 25.0-07-V18/6 An die Ev. Pfarrämter und Kirchenpflegen über die Ev. Dekanatämter - Dekaninnen und Dekane sowie Schuldekaninnenn und Schuldekane - landeskirchlichen

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 9 vom 30. September 2015 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13. September

Mehr

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst Neuregelungen der AVR Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst 27.01.11 Vergütungserhöhung 1,2 % Erhöhung 01.01.2010-31.12.2010 als Einmalzahlung im April 2011 = 15,33 % der Vergütung Dezember

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 3

Änderungstarifvertrag Nr. 3 Änderungstarifvertrag Nr. 3 (Überleitung im Sozial- und Erziehungsdienst) vom 18. März 2011 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der AWO in den TV AWO BW und zur Regelung des Übergangsrechts

Mehr

Tarifrunde 2017/2018 für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in Berlin und Brandenburg

Tarifrunde 2017/2018 für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in Berlin und Brandenburg Tarifrunde 2017/2018 für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher in Berlin und Brandenburg Grundlage: TVL (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst / Bereich Länder) Inhalte: Entgelterhöhungen: 2017

Mehr

Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission

Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission Tarifverhandlungen TVöD Sozial- und Erziehungsdienst 2015 Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission Schlichtungskommission Georg Milbradt (Arbeitgeber, stimmberechtigt) Herbert Schmalstieg (Arbeitnehmer)

Mehr

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13. September

Mehr

Kommunaler Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz e.v. - KAV -

Kommunaler Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz e.v. - KAV - Kommunaler Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz e.v. - KAV - Deutschhausplatz 1, 55116 Mainz Postfach 27 05, 55017 Mainz Telefon 06131 28949-0 Telefax 06131 28949-828 E-Mail info@kav-rp.de Homepage www.kav-rp.de

Mehr

KODA NRW. in großen Teilen: Übernahme des Tarifabschluss ÖD. Dienstgemeinschaft. 15 Mitglieder (Dienstgeber) 15 Mitglieder (Dienstnehmer)

KODA NRW. in großen Teilen: Übernahme des Tarifabschluss ÖD. Dienstgemeinschaft. 15 Mitglieder (Dienstgeber) 15 Mitglieder (Dienstnehmer) Wichtig Die nachfolgenden Ausführungen erheben keinen Anspruch auf inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit. Eine diesbezügliche Haftung wird ausgeschlossen. 1 KODA NRW 15 Mitglieder (Dienstgeber) 15

Mehr

Informationen zum Tarifvertrag Überleitung (TVÜ) Bund und VKA

Informationen zum Tarifvertrag Überleitung (TVÜ) Bund und VKA Informationen zum Tarifvertrag Überleitung (TVÜ) Bund und VKA Übersicht Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrecht (TVÜ) vom 1. Juni 2005 - TVÜ-Bund

Mehr

Änderungen im TVÜ-Länder aufgrund des Inkrafttretens der Entgeltordnung zum TV-L

Änderungen im TVÜ-Länder aufgrund des Inkrafttretens der Entgeltordnung zum TV-L Änderungen im TVÜ-Länder aufgrund des Inkrafttretens der Entgeltordnung zum TV-L TVÜ-Länder neu 1 Absatz 1 Satz 2 TVÜ-Länder 2 Dieser Tarifvertrag gilt ferner für die unter 19 Absatz 3 fallenden Beschäftigten

Mehr

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO

Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO Anlage 10 zur Arbeitsvertragsordnung (AVO) Sonderregelung für Beschäftigte im Erziehungsdienst nach 37 AVO 1 Eingruppierung, Entgelt (1) Die Eingruppierung der Beschäftigten im Erziehungsdienst i. S. v.

Mehr

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst

Neuregelungen der AVR. Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst Neuregelungen der AVR Infoveranstaltung für den Sozial- und Erziehungsdienst 18.01.11 Vergütungserhöhung 1,2 % Erhöhung 01.01.2010-31.12.2010 als Einmalzahlung im April 2011 = 15,33 % der Vergütung Dezember

Mehr

Anlage 5. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und

Anlage 5. Zwischen. der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), vertreten durch den Vorstand, einerseits. und Anlage 5 Änderungstarifvertrag Nr. 11 vom 29. April 2016 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der kommunalen Arbeitgeber in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-VKA) vom 13.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Tarifvertragstext mit Erläuterungen... 17 Abschnitt I: 1 Geltungsbereich..... 17 2 Arbeitsvertrag,

Mehr

1. Änderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Salzgitter (TV Tariferhöhung 2013 AWO Salzgitter) vom 12. April 2013

1. Änderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Salzgitter (TV Tariferhöhung 2013 AWO Salzgitter) vom 12. April 2013 1. Änderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Salzgitter (TV Tariferhöhung 2013 AWO Salzgitter) vom 12. April 2013 zum Tarifvertrag für die Arbeiterwohlfahrt Salzgitter (TV AWO Salzgitter) vom 16. Februar

Mehr

Vergütungstarifvertrag. vom 25. September 2015

Vergütungstarifvertrag. vom 25. September 2015 Vergütungstarifvertrag für die Beschäftigten der KITAWO ggmbh Magdeburg vom 25. September 2015 zwischen dem Arbeitgeberverband AWO Deutschland ev. - vertreten durch den Vorstand - und der ver.di - Vereinte

Mehr

Überblick über die Tariflandschaft

Überblick über die Tariflandschaft Überblick über die Tariflandschaft Die Tariflandschaft im Sozial- und Erziehungsdienst ist ziemlich bunt, d. h. es gelten unterschiedlichste Tarifverträge (TV) und weite Teile arbeiten sogar ohne tarifliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Tarifvertragstext mit Erläuterungen... 19 Abschnitt I: 1 Geltungsbereich.....

Mehr

Als Mitarbeitende sind Sie damit selbst verantwortlich zu überprüfen, ob Ihnen evtl. Ansprüche zustehen.

Als Mitarbeitende sind Sie damit selbst verantwortlich zu überprüfen, ob Ihnen evtl. Ansprüche zustehen. MAV Sonderinfo für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ev.-luth. Kirchenkreises Hildesheim-Sarstedt, der landeskirchlichen Einrichtungen, in den Einrichtungen des Pflegeverbundes Diakonie Hildesheim,

Mehr

Informationen zu den neuen Tarifregelungen im Erziehungsdienst Stand:

Informationen zu den neuen Tarifregelungen im Erziehungsdienst Stand: Informationen zu den neuen Tarifregelungen im Erziehungsdienst Stand: 07.06.2011 I. Allgemeines Über den Gang der Verhandlungen zur Übernahme der neuen Tarifregelungen im Sozial- und Erziehungsdienst des

Mehr

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder TV- L. 28. April 2008

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder TV- L. 28. April 2008 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder TV- L 28. April 2008 1 Wichtige Inhalte des Tarifabschlusses im Überblick Arbeitszeit Jahressonderzahlung Leistungsentgelt Überleitung Entgelt Eingruppierung

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover

N i e d e r s c h r i f t. über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover N i e d e r s c h r i f t über die Tarifverhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst vom 28. bis 30. September 2015 in Hannover I. Teilnehmer Die Teilnehmer ergeben sich aus den als Anlagen 1 und 2 beigefügten

Mehr

Tarifverhandlungen. - Sachstand -

Tarifverhandlungen. - Sachstand - Tarifverhandlungen - Sachstand - Wird es zukünftig für den kirchlichen Bereich eine eigenständige tarifliche Regelung, abgekoppelt vom öffentlichen ienst geben oder wird der Tarifvertrag Land Niedersachsen

Mehr

Stand: 30. Juli 2009

Stand: 30. Juli 2009 Mastertextformat bearbeiten Zweite Ebene Dritte Ebene Vierte Ebene Fünfte Ebene Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst Ilse Schaad GEW Hauptvorstand, Juli 2009 Stand: 30. Juli 2009 Angebot der VKA

Mehr

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, einerseits. und

Zwischen. der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, einerseits. und Änderungstarifvertrag Nr. 13 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Bund) vom 13. September 2005 Zwischen

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005.

Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005. Änderungstarifvertrag Nr. 16 vom 18. April 2018 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium

Mehr

NEWSLETTER. Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial und Erziehungsdienst; Forderungen der Gewerkschaften ver.di und dbb

NEWSLETTER. Verhandlungen für die Beschäftigten im Sozial und Erziehungsdienst; Forderungen der Gewerkschaften ver.di und dbb NL 21/15 vom 23. Februar 2015 NEWSLETTER Stichworte: Einkommenssteigerungen von über 20% gefordert Start der Tarifverhandlungen am 25. Februar 2015 Zwei weitere Verhandlungstermine bereits vereinbart Erste

Mehr

Antrag für eine Beschlussfassung gemäß 2 Abs. 2 ARRG. I. Änderungen der KAO

Antrag für eine Beschlussfassung gemäß 2 Abs. 2 ARRG. I. Änderungen der KAO Arbeitsrechtliche Kommission Landeskirche und Diakonie in Württemberg Antrag für eine Beschlussfassung gemäß 2 Abs. 2 ARRG Beschluss der Arbeitsrechtlichen Kommission vom 20. Mai 2011 I. Änderungen der

Mehr

Neues Tarifrecht in der Hamburger Steuerverwaltung

Neues Tarifrecht in der Hamburger Steuerverwaltung Sonderrundschreiben Mitgliederinformation der Deutschen Steuer-Gewerkschaft Landesverband Hamburg e. V. Verantwortlich für den Inhalt: Michael Jürgens, Michael Westphal September 2006 Neues Tarifrecht

Mehr

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV H)

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV H) Gewerkschaft Erziehung Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV H) Wichtiges für die Praxis in den ersten Monaten GEW Kreisverband Alsfeld Übersicht Eingruppierung und Einstufung

Mehr

2. Anderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Salzgitter-Wolfenbüttel (TV Tariferhöhung 2015 AWO Salzgitter-Wolfenbüttel) vom 01.

2. Anderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Salzgitter-Wolfenbüttel (TV Tariferhöhung 2015 AWO Salzgitter-Wolfenbüttel) vom 01. 2. Anderungstarifvertrag zum Tarifwerk AWO Salzgitter-Wolfenbüttel (TV Tariferhöhung 2015 AWO Salzgitter-Wolfenbüttel) vom 01. Mai 2015 zum Tarifvertrag für die Arbeiterwohlfahrt Salzgitter-Wolfenbüttel

Mehr

Änderungstarifvertrag NI'. 4

Änderungstarifvertrag NI'. 4 Änderungstarifvertrag NI'. 4 vom 02. Juni 2010 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der AWO in den TV AWO Bayern und zur Regelung des Übergangsrechts (TV-Ü AWO Bayern) vom 19. Mai 2008 zwischen

Mehr

Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom

Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom 06.09.2018 Anlage Abl. 12/2018 Erzbistum Berlin Beschluss 3/2018 der Regional-KODA Nord-Ost vom 06.09.2018 In der Sitzung am 06.09.2018 in Magdeburg hat

Mehr

Oberfinanzdirektion Koblenz - Zentrale Besoldungs- und Versorgungsstelle - Wagnis TV-L?

Oberfinanzdirektion Koblenz - Zentrale Besoldungs- und Versorgungsstelle - Wagnis TV-L? Wagnis TV-L? Ziele der tariflichen Neuordnung mehr Effektivität und Effizienz mehr Aufgaben- und Leistungsorientierung mehr Kunden- und Marktorientierung Straffung, Vereinfachung Praktikabilität, Attraktivität

Mehr

Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst Schlichter schlagen differenzierte Erhöhungen vor

Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst Schlichter schlagen differenzierte Erhöhungen vor Presseinformation 23. Juni 2015 Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst Schlichter schlagen differenzierte Erhöhungen vor Einvernehmlicher Schlichterspruch: Unterschiedliche Steigerungen für

Mehr

GdP-Info-Dienst Das neue Tarifrecht Seite 1

GdP-Info-Dienst Das neue Tarifrecht Seite 1 GdP-Info-Dienst Das neue Tarifrecht Seite 1 Seit 2007 verhandelt die GdP und die öd Gewerkschaften mit dem Land Hessen, um auch für unser Bundesland einen neuen Tarifvertrag abzuschließen. Ende März 2009

Mehr

Ergänzungsbeschluss Restanten zum TVÜ-Bund/ TVÜ-VKA vom Bistums-KODA Speyer

Ergänzungsbeschluss Restanten zum TVÜ-Bund/ TVÜ-VKA vom Bistums-KODA Speyer Ergänzungsbeschluss Restanten zum TVÜ-Bund/ TVÜ-VKA vom 15.09.2009 Bistums-KODA Speyer (OVB 2009, S. 403-407) Der Änderungstarifvertrag Nr. 1 vom 31.03.2008 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten

Mehr

Umsetzung der Entgeltordnung 2017

Umsetzung der Entgeltordnung 2017 A. Allgemeines 1. In die neue Entgeltordnung werden übergeleitet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf deren Arbeitsverhältnis die Bestimmungen der AVR-Württemberg Erstes und Zweites Buch Anwendung finden

Mehr

Tarifmappe Tarifv T er a h raifnm dl a u p n p g e e n S z ouz r ia Ei l- n gurn u d p p E ie rrzuie n h g u 2 n 0 g 1 s 5 dienst

Tarifmappe Tarifv T er a h raifnm dl a u p n p g e e n S z ouz r ia Ei l- n gurn u d p p E ie rrzuie n h g u 2 n 0 g 1 s 5 dienst Tarifmappe Tarifverhandlungen Tarifmappe Sozial- zur Eingruppierung und Erziehungsdienst 2015 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 3 Positionen Die Position der VKA Die Forderungen der Gewerkschaftern Die

Mehr

Neuer Tarif für den. ab 1. November 2009

Neuer Tarif für den. ab 1. November 2009 Neuer Tarif für den Sozial- und Erziehungsdienst ab 1. November 2009 Daniela Windhausen 28. Oktober 2009 Fakten Tarifeinigung vom 27.Juli 2009 Einigung der abzuschließenden Tarifverträge am 14. Oktober

Mehr

Den TVöD richtig anwenden: Zuordnung zu den Entgeltstufen

Den TVöD richtig anwenden: Zuordnung zu den Entgeltstufen ARBEITS - UND SOZIALRECHT KURT DITSCHLER Den TVöD richtig anwenden: Zuordnung zu den Entgeltstufen Arbeitshilfe Heft 86 ARBEITSHILFEN FÜR DIE PRAXIS 1 Wenn in der Arbeitshilfe nur die weibliche oder männliche

Mehr

(1) Für die Eingruppierung der Lehrkräfte gilt der TV-L mit den Maßgaben in Abschnitt II.

(1) Für die Eingruppierung der Lehrkräfte gilt der TV-L mit den Maßgaben in Abschnitt II. Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L)

Mehr

VKA schlägt deutliche Verbesserungen für Erzieherinnen vor

VKA schlägt deutliche Verbesserungen für Erzieherinnen vor Presseinformation 21. April 2015 Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst VKA schlägt deutliche Verbesserungen für Erzieherinnen vor Arbeitgeber legen umfangreiches Papier für Sozial- und Erziehungsdienst

Mehr

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Wolfgang Hamer Axel Görg Martin Guth Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Basiskommentar zum TVöD mit den Überleitungstarifverträgen für Bund (TVÜ-Bund) und Gemeinden (TVÜ-VKA) 3., aktualisierte Auflage

Mehr

vom 17. Februar 2017 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, einerseits und andererseits

vom 17. Februar 2017 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, einerseits und andererseits Änderungstarifvertrag Nr. 8 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Länder in den TV-L und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Länder) vom 17. Februar 2017 Zwischen der Tarifgemeinschaft

Mehr

Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR

Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR Umsetzung der Tarifeinigung im Sozial- und Erziehungsdienst: Neuregelung der S-Entgeltgruppen in der Anlage 33 AVR Die Bundeskommission hat ab 01.01.2016 neue Regelungen zur Anlage 33 AVR beschlossen.

Mehr

Schlichterspruch vom 22. Juni 2015 und Mitgliederbefragung

Schlichterspruch vom 22. Juni 2015 und Mitgliederbefragung Geschäftsbereich Tarif Friedrichstraße 169/170 D-10117 Berlin dbb beamtenbund und tarifunion, GB Tarif, Friedrichstraße 169/170, 10117 Berlin Telefon 030.40 81-54 00 Telefax 030.40 81-43 99 tarif@dbb.de

Mehr

RUNDSCHREIBEN NR. K-9/2016

RUNDSCHREIBEN NR. K-9/2016 Kommunaler Arbeitgeberverband Bremen e.v. Postfach 10 15 20 28015 Bremen An die Mitglieder des KAV-Gruppenausschusses für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen Bremen, 20. Dezember 2016 RUNDSCHREIBEN NR.

Mehr

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst

Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Wolfgang Hamer Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Basiskommentar zum TVöD mit den Überleitungstarifverträgen für Bund (TVÜ-Bund) und Gemeinden (TVÜ-VKA) Bund-Verlag Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Ausgabe 2011 II a. Überleitungszulage für am in die AVO übergeleite Beschäftigte

Ausgabe 2011 II a. Überleitungszulage für am in die AVO übergeleite Beschäftigte INFORMATIONEN der Mitarbeiterseite der Bistums-KODA-Freiburg Sprecher Georg Grädler, Odenwaldstr. 68, 69124 Heidelberg Tel: 06221 78 40 64, Telefax: 06221 78 40 41 Mobilfunk: 0175 1821429 E-Mail: Georg.Graedler@koda-mas-freiburg.de

Mehr

Verordnung zur Überleitung der kirchlichen Beschäftigten in die AVO und zur Regelung des Übergangsrechts. - AVO-ÜberleitungsVO -

Verordnung zur Überleitung der kirchlichen Beschäftigten in die AVO und zur Regelung des Übergangsrechts. - AVO-ÜberleitungsVO - Verordnung zur Überleitung der kirchlichen Beschäftigten in die AVO und zur Regelung des Übergangsrechts - AVO-ÜberleitungsVO - (VO vom 27. Juni 2008, ABl. 2008, S. 343, geändert durch VO vom 07. August

Mehr

Verordnung zur Überleitung der kirchlichen Beschäftigten in die AVO und zur Regelung des Übergangsrechts. - AVO-ÜberleitungsVO -

Verordnung zur Überleitung der kirchlichen Beschäftigten in die AVO und zur Regelung des Übergangsrechts. - AVO-ÜberleitungsVO - Verordnung zur Überleitung der kirchlichen Beschäftigten in die AVO und zur Regelung des Übergangsrechts - AVO-ÜberleitungsVO - (VO vom 27. Juni 2008, ABl. 2008, S. 343, geändert durch VO vom 07. August

Mehr

Tarifrunde AWO NRW 2016/17 FB 3 NRW,

Tarifrunde AWO NRW 2016/17 FB 3 NRW, Der Rahmen: Tarifverhandlungen für rund 38.000 Beschäftigte der Arbeiterwohlfahrt in NRW Altenpflege, Sozial und Erziehungsdienst / Kita, ambulante Pflege, Behindertenhilfe, Beratungsstellen und viele

Mehr

Überleitung der Beschäftigten, die zum / AWO in NRW tätig waren

Überleitung der Beschäftigten, die zum / AWO in NRW tätig waren Überleitung der Beschäftigten, die zum 31.12.2007/01.01.2008 in einem Unternehmen der AWO in NRW tätig waren Systematik der Überleitung 1. Zuordnung der bisherigen Eingruppierung nach BMT-AW II in eine

Mehr

Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF

Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF SE-EGP-BAT-KF 850.8 Entgeltgruppenplan zum BAT-KF für Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen SE-Entgeltgruppenplan zum BAT-KF Anlage 8 zum BAT-KF Arbeitsrechtsregelung

Mehr

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz 1. Nach Abschnitt IV wird folgender neuer Abschnitt V eingefügt: Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA 26-28 Nicht besetzt 29 Grundsatz (1) Für die in den TVöD

Mehr

Herzlich Willkommen zur Personalversammlung. 24. Oktober 2006

Herzlich Willkommen zur Personalversammlung. 24. Oktober 2006 Herzlich Willkommen zur Personalversammlung 24. Oktober 2006 Formalia Tagesordnung: Was hat der Personalrat getan? ein Tätigkeitsbericht Was hat sich in der Dienststelle getan - Was entwickelt sich? Bericht

Mehr

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz

Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA Nicht besetzt. 29 Grundsatz 1. Nach Abschnitt IV wird folgender neuer Abschnitt V eingefügt: Abschnitt V Überleitung in die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der VKA 26-28 Nicht besetzt 29 Grundsatz (1) Für die in den TVöD

Mehr

LakiMAV-Vollversammlung Aktuelles zur KAO

LakiMAV-Vollversammlung Aktuelles zur KAO Aktuelles zur KAO Tarifrunde 2008 im Öffentlichen Dienst Ausgangspunkt: ver.di-forderung 8 % mehr Lohn mindestens 200,- Tarifabschluss 2008 im Öffentlichen Dienst Zum 1. Januar 2008 Erhöhung der Tabellenwerte

Mehr

SCHUL - MAV - FACHTAGUNG 2017

SCHUL - MAV - FACHTAGUNG 2017 SCHUL - MAV - FACHTAGUNG 2017 13.03.2017 in Nürnberg Informations- und Erfahrungsaustausch Schulen im Caritas-Bereich (AVR) Einleitung Für Lehrkräfte, die nach Anlage 21 zu den AVR beschäftigt und eingruppiert

Mehr

Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Bund)

Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten des Bundes in den TVöD und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-Bund) POSTANSCHRIFT Bundesministerium des Innern, 11014 Berlin Oberste Bundesbehörden Abteilungen Z und B - im Hause - nachrichtlich: Vereinigungen und Verbände HAUSANSCHRIFT Alt-Moabit 101 D, 10559 Berlin POSTANSCHRIFT

Mehr

Stufen der Entgelttabelle und Stufenzuordnung im TV-L

Stufen der Entgelttabelle und Stufenzuordnung im TV-L Stufen der Entgelttabelle und Stufenzuordnung im TV-L 16,2: Stufenzuordnung auf der Grundlage von Berufserfahrung 16,5: Zulagen 17,2: Verkürzter bzw. verlangsamter Stufenaufstieg 40: Sonderregelungen für

Mehr

Zwischen. der Technischen Universität Darmstadt, vertreten durch ihren Präsidenten, - einerseits - und

Zwischen. der Technischen Universität Darmstadt, vertreten durch ihren Präsidenten, - einerseits - und Änderungstarifvertrag Nr. 6 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Technischen Universität Darmstadt in den TV-TU Darmstadt und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-TU Darmstadt) vom 7.

Mehr

Arbeitsrechtsregelung zur Überleitung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und zur Regelung des Übergangsrechts (ARR-Ü-Konf)

Arbeitsrechtsregelung zur Überleitung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und zur Regelung des Übergangsrechts (ARR-Ü-Konf) Durchführungsbestimmungen des Landeskirchenamtes zu 16 Absatz 2 der Dienstvertragsordnung (DienstVO) und zu 15 Absatz 7 Satz 2 der Arbeitsrechtsregelung zur Überleitung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mehr

Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017

Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017 Tarifeinigung bei den Tarifverhandlungen zum Tarifwerk AWO NRW vom 8. März 2017 I. Entgelt 1. Die gekündigte Anlage A zu 19 Absatz 2 (Entgelttabelle) zum TV AWO NRW und der gekündigte 8 des Tarifvertrages

Mehr

vom 1. Juni 2011 Zwischen und

vom 1. Juni 2011 Zwischen und Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag zur Überleitung der Beschäftigten der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt am Main in den TV-G-U und zur Regelung des Übergangsrechts (TVÜ-G-U) v.

Mehr

Eingruppierungsmöglichkeiten für Beschäftigte in Bibliotheken und Büchereien

Eingruppierungsmöglichkeiten für Beschäftigte in Bibliotheken und Büchereien Jürgen Bley, Henrik Zapel Eingruppierungsmöglichkeiten für Beschäftigte in Bibliotheken und Büchereien 1-22 Bewertungskriterien 13. Juni 2018 Wer sind wir und was ist unser Anliegen in diesem Format auf

Mehr

KODA-Mitarbeiterseite Erzbistum Freiburg. Betreuertreffen DiAG A Frühjahr 2016

KODA-Mitarbeiterseite Erzbistum Freiburg. Betreuertreffen DiAG A Frühjahr 2016 KODA-Mitarbeiterseite Erzbistum Freiburg Betreuertreffen DiAG A Frühjahr 2016 Anerkennung von Vordienstzeiten Bei Einstellung Bei Übernahme nach Ausbildung Bei Stellenwechsel (innerhalb und außerhalb der

Mehr