Vorwort 13 Aufbau des Buches 15 I. Theoretischer Teil Das Antragsverfahren Verschiedene Arten von Berichten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort 13 Aufbau des Buches 15 I. Theoretischer Teil Das Antragsverfahren Verschiedene Arten von Berichten"

Transkript

1 Vorwort 13 Aufbau des Buches 15 I. Theoretischer Teil Das Antragsverfahren Verschiedene Arten von Berichten Erstantrag Umwandlungsantrag Fortführungsantrag Warum fällt es vielen so schwer, einen Bericht zu schreiben? Hinderungsgründe beim Antragschreiben Vorteile des Gutachterverfahrens für die Therapie Wie man sich das Schreiben schwer machen kann Wie kann das Berichteschreiben Spaß machen? »Schreckgespenst Psychodynamik« Zur Psychodynamik Behandler-Patient-Gutachter Verwendung von Hilfsmitteln Zeit und Kraft sparende Strategien zur Berichterstattung Was ist ein guter Antragsbericht? Stringenz durch das Poluda-Schema 39 II. Praktischer Teil Ausführliche Anleitungen zum Verfassen von Antragsberichten

2 1. Erst- und Umwandlungsantrag 53 Punkt i: Symptomatik 53 Punkt 2: Biografie (Beihilfe: Punkt 4) 56 Punkt 3: Krankheitsanamnese (Beihilfe: unter Punkt 3: somatischer Befund oder unter Punkt 4: Biografie aufführen) 74 Punkt 4: Psychopathologischer Befund (Beihilfe: Punkt 2) 76 Punkt 5: Somatischer Befund (Beihilfe: Punkt 3) 79 Punkt 6: Psychodynamik 83 Punkt 6a: Familiärer Befund bei Kindern und Jugendlichen (im Bericht Punkt 7) 134 Punkt 7: Diagnose (Beihilfe: Punkt 6; Kinder und Jugendliche: Punkt 8) 135 Punkt 8: Therapieplanung (Beihilfe: Punkt 7; Kinder und Jugendliche: Punkt 9) 138 Punkt 9: Prognose (Beihilfe: Punkt 8; Kinder und Jugendliche: Punkt 10) 167 Punkt 10: Umwandlungsantrag (entfällt ganz bei Beihilfeanträgen; Kinder und Jugendliche: Punkt 11) 179 Sonderfälle für Erst- bzw. Umwandlungsanträge Der Antrag auf Kurzzeittherapie (KZT-Antrag) KZT-Antrag für Erwachsene 192 Punkt i: Diagnose(n) (ICD-10) 193 Punkt 2: Symptomatik 193 Punkt 3: Wichtige Aspekte des psychischen Befundes 194 Punkt 4: Gleichzeitig bestehende somatische Erkrankungen (s. ggf. Konsiliarbericht) 195 Punkt 5: Ist ein eindeutiger fokaler Konflikt erkennbar? 195 Punkt 6: Angaben zum fokalen Konflikt 195 Punkt 7: Punkt 8: Falls kein fokaler Konflikt erkennbar, Begründung für die Indikation zur KZT 199 Bei Gruppenbehandlung: Begründung für die Indikation zur KZT als Gruppenbehandlung 200 Punkt 9: Prognose KZT-Antrag für Kinder und Jugendliche 201 Punkt 1: Konkrete Beschreibung der aktuellen Symptome 202 6

3 Punkt 2: Punkt 3: Punkt 4: Für die psychische Störung relevante Aspekte der Lebensgeschichte einschließlich des Zeitpunktes der Entstehung der zu behandelnden Symptome und Angaben zur auslösenden Situation 202 Psychischer Befund, aktueller Entwicklungsstand und Beziehungsgestaltung in der Erstbegegnung 203 Beschreibung der Psychodynamik des zu behandelnden neurotischen Konflikts und neurosenpsychologische Diagnosestellung 203 Punkt 5: Diagnose (ICD-10) 204 Punkt 6: Darlegung der Einflussbedingungen durch bedeutsame Beziehungspersonen und deren Umstellungsfähigkeit 205 Punkt 7: Beschreibung des Behandlungsfokus 205 Punkt 8: Falls kein fokaler Konflikt erkennbar ist, Begründung für die Indikation zur KZT 206 Punkt 9: Prognose 207»Profitipp«zum Kurzzeittherapieantrag Der Fortführungsantrag 211 Punkt i: Ergänzung zu den Punkten 1-4 zum Erstantrag 213 Punkt 2: Psychodynamik und Verlaufsdynamik (Reflexion der psychodynamischen Hypothesen des Punktes 6 aus dem Erst- oder Umwandlungsantrag) 217 Punkt 3: Änderung der Diagnose (fällt bei Beihilfe unter Punkt 1) 222 Punkt 4: Zusammenfassung des bisherigen Therapieverlaufs (Beihilfe:4a) Mitarbeit des Patienten; 4b) Methode: Punkt 2; 4c) Gruppendynamik: Punkt 3) 223 Punkt 5: Änderung des Behandlungsplanes (Beihilfe: Punkt 4) 228 Punkt 6: Prognose (Beihilfe: Punkt 5) Der Ergänzungsbericht PT 3 c (entfällt bei Beihilfeanträgen) 234 Punkt 1:»Erwartungen des Patienten (bei Kindern und Jugendlichen: und seiner Eltern)«237 Punkt 2: Zielvorstellungen des Therapeuten 238 Punkt 3: Reduzierung der Behandlungsfrequenz 239 Punkt 4: Unbedingt erforderliche Stundenzahl und Beendigung der Behandlung 239 III. Beispiel-Teil Kurzanleitungen zum Berichteschreiben 243 7

4 1.1 Antrag auf Kurzzeittherapie Erst-/Umwandlungsantrag Fortführungsantrag Musterberichte 249 Umwandlungsantrag tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie - Fall Erster Fortführungsantrag - Fall i 259 Zweiter Fortführungsantrag - Fall i 264 Ergänzungsbericht PT 3c - Fall KZT-Antrag - Fall Der Umwandlungsantrag-Fall Umwandlungsantrag analytische Psychotherapie - Fall Erster Fortführungsantrag - Fall Zweiter Fortführungsantrag - Fall Ergänzungsbericht-Fall Umwandlungsantrag tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - Fall Erster Fortführungsantrag - Fall Zweiter Fortführungsantrag - Fall Ergänzungsbericht - Fall KZT-Antrag Kinder - Fall Umwandlungsantrag tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - Fall Erster Fortführungsantrag-Fall Zweiter Fortführungsantrag - Fall Ergänzungsbericht - Fall Erstantrag tiefenpsychologisch fundierte Kinderund Jugendlichenpsychotherapie (Jugendlicher) - Fall Erster Fortführungsantrag - Fall Zweiter Fortführungsantrag - Fall Ergänzungsbericht - Fall Erstantrag analytische Kinderund Jugendlichenpsychotherapie - Fall

5 Psychodynamiken nach strukturellen und neurotischen Störungen Strukturelle Störungen Psychoneurosen Therapieplanung nach strukturellen und neurotischen Störungen Strukturelle Störungen Psychoneurosen Prognosen nach strukturellen und neurotischen Störungen Strukturelle Störungen, Psychoneurosen Nix wie weg! Anleitung zum»eintüten«das Ausfüllen der Formulare - die»versandpapiere«zum Patienten Gesetzliche Krankenkassen PTV i: Antragsformular PTV 2: Angaben des Therapeuten PTV 3: Beiblatt zum Bericht an den Gutachter Beihilfe Antragsformular Vorblatt zum Bericht an den Gutachter Bericht an den Gutachter Umschlag für Beihilfe Übersicht über die erforderlichen Unterlagen Gesetzliche Krankenkassen Beihilfe Besondere Fälle und andere Fragen zu Anträgen»Nach der Therapie ist vor der Therapie«- Therapie nach der Zweijahresfrist Vorgehen nach Ende der Richtlinienstunden: der 3. Fortführungsantrag Den Bericht dem Patienten zeigen? Den Bericht zusammen mit dem Patienten schreiben?

6 5. Die Befreiung von der Berichtspflicht bei KZT-Anträgen 429 KZT-Antragsbefreiung Erwachsenentherapie 429 KZT-Antragsbefreiung Kinderund Jugendlichenpsychotherapie 429 KZT-Antragsbefreiung Erwachsenentherapie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie -»Einzel- und Gruppentherapie auf einen Streich«429 6.»Troubleshooting«430 Nachfragen des Cutachters Weniger Stunden als erwartet Antrag abgelehnt Geänderter Bericht zum Antrag 433 Vorgehen*beim geänderten Bericht Das Obergutachten 436 Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen 436 Vorgaben der Beihilfe 436 Vorgehen beim Obergutachten 436 Beispiele für Obergutachten Auch das Obergutachten wird abgelehnt Ablehnen von Gutachtern Einige Tipps, wie Sie Gutachter nerven können Übersichten 450 Die Antragsschritte 450 Abrechnungsziffern 451 Abrechnungsbeispiele 456 VI. Hilfsmittel zur Berichterstellung Zeit- und Berichtemanagement »Zu viel auf einmal«- Zeitmanagement beim Berichteschreiben Berichte durch andere erstellen lassen (»Ghostwriter«) Berichte supervidieren lassen Berichte diktieren Diktiersoftware Antragssoftware

7 VII. Inhalt Anhang Formulare und Vorschriften Vorschriften der Krankenkassen 469 Informationsblatt zum Erstellen des Berichts für tiefenpsychologisch fundierte und analytische Therapie bei Erwachsenen 469 Bericht zum KZT-Antrag (der Bericht sollte 1 bis 1 1 /2 DIN A4 Seiten nicht überschreiten) 470 Bericht zum Erst- oder Umwandlungsantrag (der Bericht sollte 3 DIN A4 Seiten nicht überschreiten) 471 Bericht zum Fortführungsantrag 473 Ergänzungsbericht 474 Informationsblatt für tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen 475 Bericht zum KZT-Antrag PT 3/KZT [K] bzw. PT 3/KZT [K] EK 475 Bericht zum Erst- oder Umwandlungsantrag/LZT - PT 3a [K] bzw. PT 3a [K] EK 476 Bericht zum Fortführungsantrag - PT 3b (K) bzw. PT 3b (K) EK 477 Ergänzungsbericht - PT 3c (K) 480 Psychotherapierichtlinien 481 Psychotherapievereinbarung 506 Beihilfevorschriften (Auszug) 528 Informationsblatt Beihilfe 534 Erstantrag 534 Bericht zum Fortführungsantrag Formularvordrucke - Gesetzliche Krankenkassen 537 Antrag des Patienten auf Psychotherapie PTV1 537 Angaben des Therapeuten PTV Deckblatt zum Bericht an den Gutachter PTV 3 Erwachsene 539 Deckblatt zum Bericht an den Gutachter PTV 3 Kinder und Jugendliche 540 Konsiliarbericht - Ausgabe Arzt/Therapeut (ohne Unkenntlichmachung) 541 Konsiliarbericht Krankenkasse 542 Konsiliarbericht Gutachter 543 Umschlag für den Gutachter

8 Vordrucke Beihilfe 545 Antrags-Formular Erstantrag 545 Konsiliarbericht 549 Vorblatt zum Bericht an den Gutachter (anonymisiert) ICD-10 Diagnosen Kapitel F 554 Bücher zum Antragschreiben 566 Antragssoftware 567 Literatur 569 Stichwortverzeichnis 57B Über den Autor

Der Antrag auf psychodynamische. Psychotherapie. Dieter Adler. Ein Leitfaden zur Berichterstellung. Psychosozial-Verlag

Der Antrag auf psychodynamische. Psychotherapie. Dieter Adler. Ein Leitfaden zur Berichterstellung. Psychosozial-Verlag Dieter Adler Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) Psychosozial-Verlag Dieter Adler Der Antrag

Mehr

Dieter Adler Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie

Dieter Adler Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie Dieter Adler Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie Therapie & Beratung Dieter Adler Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen-

Mehr

Erich Schröder, Ralph Glücksmann. Das Kassengutachten in der psychotherapeutischen Praxis. Technik und beispielhafte Fälle, 7. Auflage 2005.

Erich Schröder, Ralph Glücksmann. Das Kassengutachten in der psychotherapeutischen Praxis. Technik und beispielhafte Fälle, 7. Auflage 2005. Erich Schröder, Ralph Glücksmann Das Kassengutachten in der psychotherapeutischen Praxis Technik und beispielhafte Fälle, 7. Auflage 2005 Vorwort Literaturverzeichnis Teil 1: Theoretische Grundlagen und

Mehr

Erstinterview. Aufgaben des psychosomatischen Erstgesprächs. 1. Die Erfassung der Beschwerden des Patienten

Erstinterview. Aufgaben des psychosomatischen Erstgesprächs. 1. Die Erfassung der Beschwerden des Patienten Erstinterview Martina Rauchfuß Medizinische Klinik m. SP Psychosomatik CCM Oberhavelkliniken Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie martina.rauchfuss@charite.de Aufgaben des psychosomatischen

Mehr

Psychotherapeutische Sprechstunde 11 PT-RL

Psychotherapeutische Sprechstunde 11 PT-RL Psychotherapeutische Sprechstunde 11 PT-RL Zeitnahes niedrigschwelliges Angebot in der Regel 100 Min. pro Woche (50 Min. halber Versorgungsauftrag) offene Sprechstunde oder Sprechstunde mit Terminvergabe

Mehr

ftif ELSEVIER URBAN& FISCHER Faber / Psychoth NNI URBAN& FISCHER Von Ulrich Rüger, Andreas Dahm und Dieter Kailinke

ftif ELSEVIER URBAN& FISCHER Faber / Psychoth NNI URBAN& FISCHER Von Ulrich Rüger, Andreas Dahm und Dieter Kailinke Faber / Psychoth Von Ulrich Rüger, Andreas Dahm und Dieter Kailinke 7., aktualisierte und ergänzte Auflage auf der Basis der aktuell gültigen Psychotherapie-Richtlinien (Stand Herbst 2005) NNI ftif ELSEVIER

Mehr

Klinisches Kolloquium VT Antrag und Begutachtung. Antragstellung und Begutachtung in der Verhaltenstherapie

Klinisches Kolloquium VT Antrag und Begutachtung. Antragstellung und Begutachtung in der Verhaltenstherapie Klinisches Kolloquium VT Antrag und Begutachtung Antragstellung und Begutachtung in der Verhaltenstherapie Klinisches Kolloquium SS2007 Dozent: AR Dipl. Psych. Caroline Kuhn Referent: Katy Bustorf, Jürgen

Mehr

Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie

Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie psychosozial Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) von Dieter Adler 1. Auflage Psychosozial Verlag

Mehr

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Informationsblatt Beihilfe für Psychotherapie-Leistungen Antragsverfahren für Leistungen im Rahmen einer Psychotherapie Übersicht 1. Grundsätzliche Beihilfefähigkeit

Mehr

FORMULARE IN DER AMBULANTEN PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG AUSFÜLLHILFEN STAND: FEBRUAR 2017

FORMULARE IN DER AMBULANTEN PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG AUSFÜLLHILFEN STAND: FEBRUAR 2017 FORMULARE IN DER AMBULANTEN PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG AUSFÜLLHILFEN STAND: FEBRUAR 2017 Formulare in der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung Neue PTV-Formblätter ab dem 1. April 2017 Ab

Mehr

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Informationsblatt Beihilfe für Psychotherapie-Leistungen Antragsverfahren für Leistungen im Rahmen einer Psychotherapie Übersicht 1. Grundsätzliche Beihilfefähigkeit

Mehr

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre 1 Die vier Psychologien der Psychoanalyse.................... 3 Triebpsychologie/Libidotheorie (nach Freud)................. 4 Strukturmodell (

Mehr

Strukturreform Psychotherapie Psychotherapie-Richtlinien ab Vereinbarungen zwischen CIP/BAP-Ambulanz und AusbildungsteilnehmerInnen

Strukturreform Psychotherapie Psychotherapie-Richtlinien ab Vereinbarungen zwischen CIP/BAP-Ambulanz und AusbildungsteilnehmerInnen Strukturreform Psychotherapie Psychotherapie-Richtlinien ab 01.04.2017 Übersicht über Neuerungen und Vereinbarungen zwischen CIP/BAP-Ambulanz und AusbildungsteilnehmerInnen (ATn) 1. Telefonische Erreichbarkeit

Mehr

Antrag des Versicherten auf Psychotherapie

Antrag des Versicherten auf Psychotherapie Krankenkasse bzw. Kostenträger Name Vorname des Versicherten geb. am Kostenträgerkennung Versicherten-Nr. Status Betriebsstätten-Nr. Arzt-Nr. Datum Antrag des Versicherten auf Psychotherapie PTV 1 Nicht

Mehr

Aktuelles in Psychotherapie

Aktuelles in Psychotherapie Aktuelles in Psychotherapie Elke Ruby stellv. Unternehmensbereichsleiterin UB 1 Daniela Mühl / Heike Schwind Abrechnungsberaterinnen UB 1 / FB AHV 22.09.2017 Inhalt I Auffälligkeiten in der Quartalsabrechnung

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Anonymisierungscode der oder des Beihilfeberechtigten Ich bitte um Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Aufwendungen für Psychotherapie.

Mehr

FORMULARE IN DER AMBULANTEN PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG AUSFÜLLHILFEN STAND: JULI 2017

FORMULARE IN DER AMBULANTEN PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG AUSFÜLLHILFEN STAND: JULI 2017 FORMULARE IN DER AMBULANTEN PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG AUSFÜLLHILFEN STAND: JULI 2017 Formulare in der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung Neue PTV-Formblätter seit dem 1. April 2017 Seit

Mehr

1 Psychodynamische Psychotherapie eine Begriffsbestimmung ... 1

1 Psychodynamische Psychotherapie eine Begriffsbestimmung ... 1 XI 1 Psychodynamische Psychotherapie eine Begriffsbestimmung... 1 1.1 Entwicklungen auf psychoanalytischer Grundlage... 1 1.2 Gemeinsame Grundkonzepte... 5 1.2.1 Das Wirken innerer psychischer Kräfte...

Mehr

Antrag des Versicherten auf Psychotherapie

Antrag des Versicherten auf Psychotherapie Krankenkasse bzw. Kostenträger Name, Vorname des Versicherten Freigabe 26.03.2008 Antrag des Versicherten auf Psychotherapie PTV 1 geb. am Nicht zur Weiterleitung an den Gutachter bestimmt Kassen-Nr. Versicherten-Nr.

Mehr

Weiterführende Behandlung: Sie muss nicht durch den Therapeuten erfolgen, der die Sprechstunde durchgeführt hat.

Weiterführende Behandlung: Sie muss nicht durch den Therapeuten erfolgen, der die Sprechstunde durchgeführt hat. Stichwort/GOP Frage Antwort Psychotherapie-Richtlinie und - Vereinbarung ab 01.04.2017 Psychotherapeutische Sprechstunde (GOP 35151) Was ist eine Psychotherapeutische Sprechstunde? Die Psychotherapeutische

Mehr

Neuerungen der psychotherapeutischen Versorgung

Neuerungen der psychotherapeutischen Versorgung Neuerungen der psychotherapeutischen Versorgung Ab April 2017 Brigitte Zunke Hauptabteilungsleiterin Abrechnung/Prüfung Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt Allgemeine Verfahrensweise Telefonische,

Mehr

Ich bitte um Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Aufwendungen für Psychotherapie....

Ich bitte um Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Aufwendungen für Psychotherapie.... Anhang 2 (VwV zu 18 Abs. 2 BBhV) Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblatt 1 (zu Nummer 18.2.2) Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Anonymisierungscode

Mehr

Sulz, Serge K Verhaltendiagnostik und Fallkonzeption Bericht an den Gutachter und Antragstellung 3. Aufl Seiten - 25 x 21 cm

Sulz, Serge K Verhaltendiagnostik und Fallkonzeption Bericht an den Gutachter und Antragstellung 3. Aufl Seiten - 25 x 21 cm CIP-Medien Nymphenburger Str. 185-80634 München Tel. 089-130793-21 Fax 089-132133 Sulz, Serge K Verhaltendiagnostik und Fallkonzeption Bericht an den Gutachter und Antragstellung 3. Aufl. 2001 439 Seiten

Mehr

Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) 1. Modul Theoretische Grundlagen der TP Einführungsseminar Die Konzeption des Unbewussten:

Mehr

Strukturreform der Psychotherapie

Strukturreform der Psychotherapie Strukturreform der Psychotherapie Informationen zur Abrechnung ab dem 1. April 2017 Sabine Scheffter 21.04.2017 Agenda TOP 1 Allgemeine Bestimmungen TOP 2 Änderungen für Erwachsene TOP 3 Änderungen für

Mehr

Strukturreform Psychotherapie - Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie und -Vereinbarung

Strukturreform Psychotherapie - Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie und -Vereinbarung KVB 80684 München An alle Ärzte und psychologischen Psychotherapeuten, die die Genehmigung zur Abrechnung psychotherapeutischer Leistungen haben Ihr Ansprechpartner: Servicetelefon Abrechnung Telefon:

Mehr

Die neue Psychotherapie-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschuss

Die neue Psychotherapie-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschuss Die neue Psychotherapie-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschuss Prof. Dr. med. Dr. phil. Ilse Heberlein SoVD, Patientenvertreterin beim G-BA Berlin 16.03.2016 Gliederung Inhalte der Psychotherapie-Richtlinie

Mehr

Die Psychotherapie-Richtlinie ab 01. April Neuerungen in der Gruppentherapie

Die Psychotherapie-Richtlinie ab 01. April Neuerungen in der Gruppentherapie Die Psychotherapie-Richtlinie ab 01. April 2017 Neuerungen in der Gruppentherapie 1 Berichtspflicht für Kurzzeittherapie entfällt (analog Einzeltherapie) Wegfall des unbedingten GAV bei Fortführungsantrag

Mehr

MERKBLATT ZUM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN

MERKBLATT ZUM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN MERKBLATT ZUM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN Liebe Patientin, lieber Patient! Sie haben sich für eine psychotherapeutische Behandlung entschieden. In der Privatpraxis ist die Abrechnung mit der gesetzlichen

Mehr

Die Beihilfestellen informieren

Die Beihilfestellen informieren Die Beihilfestellen informieren Psychotherapie Im Rahmen des 6 Absatz 3 in Verbindung mit 18-21 der Bundesbeihilfeverordnung (BBhV) sind Aufwendungen für ambulante psychotherapeutische Leistungen mittels

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie. Beihilfeberechtigter. Auskunft des Patienten. Bescheinigung des Behandlers

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie. Beihilfeberechtigter. Auskunft des Patienten. Bescheinigung des Behandlers Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I Beihilfeberechtigter Name, Vorname Personalnummer II Auskunft des Patienten Name, Vorname Geburtsdatum Schweigepflichtentbindung Ich ermächtige

Mehr

Um eine Psychotherapie in Anspruch nehmen zu können, muss der Patient folgende Voraussetzungen erfüllen:

Um eine Psychotherapie in Anspruch nehmen zu können, muss der Patient folgende Voraussetzungen erfüllen: Psychotherapie ( 27 SGB V) Bei psychischen Leiden - insbesondere, wenn sie über eine längere Zeit bestehen oder sich verschlimmern - sollten sich Betroffene fachkundige Hilfe holen. Etwaige Hemmungen,

Mehr

Weiterführende Behandlung: Sie muss nicht durch den Therapeuten erfolgen, der die Sprechstunde durchgeführt hat.

Weiterführende Behandlung: Sie muss nicht durch den Therapeuten erfolgen, der die Sprechstunde durchgeführt hat. Stichwort/GOP Frage Antwort Psychotherapie-Richtlinie und - Vereinbarung ab 01.04.2017 Psychotherapeutische Sprechstunde (GOP 35151) Was ist eine Psychotherapeutische Sprechstunde? Die Psychotherapeutische

Mehr

Inhalt. Dank 13. Einleitung 15 Ängste in Kindheit und Jugend 15 Angststörungen in Kindheit und Jugend 16 Diagnose nach neurosepsychologischen Aspekten

Inhalt. Dank 13. Einleitung 15 Ängste in Kindheit und Jugend 15 Angststörungen in Kindheit und Jugend 16 Diagnose nach neurosepsychologischen Aspekten Inhalt Dank 13 Einleitung 15 Ängste in Kindheit und Jugend 15 Angststörungen in Kindheit und Jugend 16 Diagnose nach neurosepsychologischen Aspekten und nach der ICD-10 18 1. Kapitel: Die Angsttheorien

Mehr

Repetitorium wichtiger Begriffe der psychoanalytischen Neurosenlehre... 15

Repetitorium wichtiger Begriffe der psychoanalytischen Neurosenlehre... 15 Inhalt Anliegen des Buches... 11 Die wichtigsten Neuerungen ab 1. April 2017... 13 Das Wichtigste... 13 Psychotherapeutische Sprechstunde... 13 Akutbehandlung... 13 Kurzzeittherapie (KZT)... 13 Langzeittherapie

Mehr

Kurzinformation zur Beantragung einer Psychotherapie

Kurzinformation zur Beantragung einer Psychotherapie Kurzinformation zur Beantragung einer Psychotherapie Aufwendungen für eine ambulante Psychotherapie (analytische oder tiefenpsychologische Therapie bzw. Verhaltenstherapie) sind vorab anerkennungspflichtig,

Mehr

Voranerkennungsverfahren für die Beihilfefähigkeit einer ambulanten psychotherapeutischen Behandlung

Voranerkennungsverfahren für die Beihilfefähigkeit einer ambulanten psychotherapeutischen Behandlung Voranerkennungsverfahren für die Beihilfefähigkeit einer ambulanten psychotherapeutischen Behandlung Anlagen 1 Antragsvordruck LBV 327 (vierfach) 1 Berichtsvordruck LBV 328 (zweifach) 1 Vordrucksatz Konsiliarbericht

Mehr

24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, März 2015, Augsburg

24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, März 2015, Augsburg 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, 16.-18. März 2015, Augsburg Diskussionsforum Leistungsgestaltung für Menschen mit psychischen Erkrankungen als gemeinsame Herausforderung der Sozialleistungsträger

Mehr

Auszug aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

Auszug aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) Auszug aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) GOP Leistungsbeschreibung Punktzahl 1-fach B.I. Allgemeine Beratungen und Untersuchungen 1 Beratung auch mittels Fernsprecher 2 Ausstellung von Wiederholungsrezepten

Mehr

Ambulante Psychotherapie

Ambulante Psychotherapie Ambulante Psychotherapie Ambulante Psychotherapie 17 ff BVO Stand: Februar 2016 Grundsatz Aufwendungen für eine ambulante Psychotherapie (tiefenpsychologisch fundierte und analytische Psychotherapie sowie

Mehr

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) A u f d e m R ö m e r b e r g 4 5 0 9 6 8 K ö l n T e l. 0 2 2 1 / 4 0 0 9 7 1 7 F a x 0 2 2 1 / 4 0 0 9 8 1 9 e M a i l I P R K o e l n @ a o l. c o m Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer

Mehr

Beihilfe Psychotherapie

Beihilfe Psychotherapie FACHBEREICH THEMATIK Beihilfe Psychotherapie Aufwendungen für ambulante psychotherapeutische Leistungen, die zu den wissenschaftlich anerkannten Verfahren gehören und nach den Abschnitten B und G der Anlage

Mehr

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie Anhang 3 (VwV zu 16 Abs. 3 und 4) Formblatt 1 (zu Nummer 16.3.2) I. Pseudonymisierungscode

Mehr

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS Psychotherapie Februar 07 Ab April 07: Strukturreform der psychotherapeutischen Versorgung Wissenswertes für Therapeuten Sprechstunden, Akutbehandlung, weniger Bewilligungsschritte:

Mehr

Antrag Ziffer Mit X: z.b. 3555x Abrechnung bei 5 Teilnehmern bei 6 Teilnehmern usw.

Antrag Ziffer Mit X: z.b. 3555x Abrechnung bei 5 Teilnehmern bei 6 Teilnehmern usw. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen! Wieder ganz lieben Dank für die zahlreichen positiven Rückmeldungen! Und danke für die zahlreichen Zuschriften es waren diesmal noch mehr als bisheranregende und aufklärende

Mehr

FAQ Psychotherapie-Richtlinie und Vereinbarung

FAQ Psychotherapie-Richtlinie und Vereinbarung FAQ Psychotherapie-Richtlinie und Vereinbarung Zählen zur Bildung einer Gruppe für die Gruppengröße auch Privatpatienten oder nur gesetzlich Versicherte? Privatpatienten sind bei der Bestimmung der Gruppengröße

Mehr

Strukturreform Psychotherapie

Strukturreform Psychotherapie Für Rückfragen: Serviceteam der KVSH Tel. 04551 883 883 27.06.2017 Strukturreform Psychotherapie Wie bereits in unserem Newsletter vom 4. Mai 2017 angekündigt, treten zum 1. Juli 2017 weitere Änderungen

Mehr

Psychodynamische Psychotherapie

Psychodynamische Psychotherapie Psychodynamische Psychotherapie Die Arbeit an Konflikt, Struktur und Trauma Bearbeitet von Gerd Rudolf 2., überarb. Aufl. 2014. Buch. ca. 272 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 2988 9 Format (B x L): 16,5 x

Mehr

Auftragserteilung. Auftragsart

Auftragserteilung. Auftragsart Auftragserteilung Ihr Name: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Erwachsene Auftragsart Kinder / Jugendliche Chiffre der/des Pat.: (Anfangsbuchstabe des Nachnamens und Geburtsdatum) weiblich männlich Erstantrag

Mehr

Kursbuch fur integrative Kinderund Jugendpsychotherapie

Kursbuch fur integrative Kinderund Jugendpsychotherapie Franz Rcsch Michael Schulte-Markwort (Hrsg.) Kursbuch fur integrative Kinderund Jugendpsychotherapie Schwerpunkt: Psyche und Soma BEUZPVU Einleitung Franz Resch Michael Schulte-Markwort XI Reviews: Entwicklungsneurobiologische

Mehr

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblatt 1 (zu Nummer 18a.4.2)

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblatt 1 (zu Nummer 18a.4.2) Anhang 2 (zu Nummer 18a.4) Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblatt 1 (zu Nummer 18a.4.2) Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Pseudonymisierungscode

Mehr

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS Psychotherapie Februar 07 Ab April 07: Strukturreform der psychotherapeutischen Versorgung Wissenswertes für Therapeuten Sprechstunden, Akutbehandlung, weniger Bewilligungsschritte:

Mehr

Änderungen zum 01. April Änderungen zum 01. Juli 2017

Änderungen zum 01. April Änderungen zum 01. Juli 2017 Änderungen zum 01. April 2017 Psychotherapeutische Sprechstunde, Akutbehandlung und probatorische Sitzung Eine Übersicht zur psychotherapeutischen Sprechstunde (GOP 35151), Akutbehandlung (GOP 35152) und

Mehr

ÄNDERUNGEN DER PSYCHOTHERAPIE- RICHTLINIE AB DEM 1. APRIL 2017 INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN IM MÄRZ 2017

ÄNDERUNGEN DER PSYCHOTHERAPIE- RICHTLINIE AB DEM 1. APRIL 2017 INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN IM MÄRZ 2017 ÄNDERUNGEN DER PSYCHOTHERAPIE- RICHTLINIE AB DEM 1. APRIL 2017 INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN IM MÄRZ 2017 THEMEN Telefonische Erreichbarkeit Psychotherapeutische Sprechstunde Akutbehandlungen Terminvermittlung

Mehr

Reviews: Entwicklungsneurobiologische Grundlagen

Reviews: Entwicklungsneurobiologische Grundlagen Einleitung Franz Resch Michael Schulte-Markwort XI Reviews: Entwicklungsneurobiologische Grundlagen 1 Einführung zu den Reviews Franz Resch Michael Schulte-Markwort 3 2 Psyche und Soma: Erklärt die Selbstorganisation

Mehr

DGTD Workshop 5 Ambulante Therapie für Komplextraumatisierte Wunsch und Wirklichkeit

DGTD Workshop 5 Ambulante Therapie für Komplextraumatisierte Wunsch und Wirklichkeit DGTD Workshop 5! Ambulante Therapie für Komplextraumatisierte Wunsch und Wirklichkeit! Dresden, 4.-5.09.2015 Gliederung! Psychotherapierichtlinien Therapie von Traumafolgen Psychotherapierichtlinien a)

Mehr

1. Semester: 72 Std. Entwicklungspsychologie, Grundbegriffe, Konzepte, Säuglingsbeobachtung, Psychiatriepraktikum,

1. Semester: 72 Std. Entwicklungspsychologie, Grundbegriffe, Konzepte, Säuglingsbeobachtung, Psychiatriepraktikum, Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie für das Vertiefungsgebiet Psychoanalytisch begründete Verfahren (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte

Mehr

Anlage 1 : Psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 7 (zu 5 Absatz 1 Nummer 1 BhVO)

Anlage 1 : Psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 7 (zu 5 Absatz 1 Nummer 1 BhVO) Anlage 1 : Psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 7 (zu 5 Absatz 1 Nummer 1 BhVO) 1. Allgemeines 1.1 Im Rahmen des 5 Absatz 1 Nummer 1 BhVO sind Aufwendungen

Mehr

Neuerungen der psychotherapeutischen Versorgung und Vermittlung über die Terminservicestelle

Neuerungen der psychotherapeutischen Versorgung und Vermittlung über die Terminservicestelle Neuerungen der psychotherapeutischen Versorgung und Vermittlung über die Terminservicestelle Ab 1. April 2017 Brigitte Zunke Thomas Steil Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt Allgemeine Verfahrensweise

Mehr

Praxis für Psychotherapie

Praxis für Psychotherapie Praxis für Psychotherapie Uwe-Michael Truhn Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut Dorfstraße 39, 24626 Groß Kummerfeld Telefon: (04328) 17 29 78 Fax: (04328) 17 06 199 kontakt@praxis-truhn.de

Mehr

des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 335. Sitzung am 24. September 2014

des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 335. Sitzung am 24. September 2014 BESCHLUSS des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 335. Sitzung am 24. September 2014 zur Änderung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) mit Wirkung zum 1. Januar 2015 1. Anpassung

Mehr

Ergotherapie. gemeinnûtzige Schulträger GmbH. Staatlich anerkannte/genehmigte private berufliche Schulen für Therapie, Pädagogik und Pflege

Ergotherapie. gemeinnûtzige Schulträger GmbH. Staatlich anerkannte/genehmigte private berufliche Schulen für Therapie, Pädagogik und Pflege gemeinnûtzige Schulträger GmbH Staatlich anerkannte/genehmigte private berufliche Schulen für Therapie, Pädagogik und Pflege Höhere Berufsfachschule für Ergotherapie Prüfungsbericht Name, Vorname: Klasse:

Mehr

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS Psychotherapie April 07 Ab April 07: Strukturreform der psychotherapeutischen Versorgung Wissenswertes für Therapeuten Sprechstunden, Akutbehandlung, weniger Bewilligungsschritte:

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit einer Psychotherapie

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit einer Psychotherapie Formblatt 1 (VV-Nummer 7 zu 9 Abs. 2 BayBhV) Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit einer Psychotherapie I. Pseudonymisierungscode (Bitte bei der Beihilfestelle erfragen) II. Bescheinigung der Therapeutin

Mehr

Inhalt. Teil A. 2 Der Antragsbericht: eine Chance für ein vertieftes Verständnis der Patienten (Qualitätssicherung) Einleitung...

Inhalt. Teil A. 2 Der Antragsbericht: eine Chance für ein vertieftes Verständnis der Patienten (Qualitätssicherung) Einleitung... XI Einleitung... 1 Art der Vermittlung (Didaktik)... 1 Theorien.... 1 Sprache... 2 Grad an Ausführlichkeit... 2 Ansatz.................................. 3 Variabler Kenntnisstand.... 3 Das erwartet Sie

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Anonymisierungscode der oder des Beihilfeberechtigten (Bitte tragen Sie hier Ihre siebenstellige Personalnummer ein!) Ich bitte um Anerkennung

Mehr

Anlage 1 zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) Vereinbarung

Anlage 1 zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) Vereinbarung Anlage 1 zum Besmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) Stand: 1. Oktober 2016 Inhalt: Psychotherapie-Vereinbarung

Mehr

MERKBLATT ZUM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN

MERKBLATT ZUM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN MERKBLATT ZUM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN Liebe Patientin, lieber Patient! Sie haben sich für eine psychotherapeutische Behandlung entschieden. In der Privatpraxis ist die Abrechnung mit der gesetzlichen

Mehr

Anwendernummer / Personalnummer / Bearbeiternummer. Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie

Anwendernummer / Personalnummer / Bearbeiternummer. Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie Anwendernummer / Personalnummer 0 0 1 / Bearbeiternummer Landesamt für Finanzen Mecklenburg-Vorpommern Postfach 1225 17222 Neustrelitz Formblatt 1 (VwV zu 18 Abs. 2 BBhV) Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit

Mehr

Psychodynamische Psychotherapie

Psychodynamische Psychotherapie Psychodynamische Psychotherapie Die Arbeit an Konflikt, Struktur und Trauma Bearbeitet von Gerd Rudolf 1. Ndr. 2011 der 1. Aufl. 2010 2010. Buch. 270 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 2784 7 Format (B x L):

Mehr

VORGEHEN BEIM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN

VORGEHEN BEIM KOSTENERSTATTUNGSVERFAHREN Praxis für Psychotherapie Dr. Dipl.-Psych. Sarah dos Santos Mainzer Str. 62, 66121 Saarbrücken Tel.: 0174-6239875 E-Mail: info@psychotherapie-dos-santos.de Internet: www.psychotherapie-dos-santos.de VORGEHEN

Mehr

TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE

TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE Mitteldeutsches Institut für Klinische Hypnose TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE Begriff: 1967 durch WINKLER im Zusammenhang mit der Einführung der Psychotherapierichtlinien eingeführt und umfasst

Mehr

Persönlichkeitsstörungen (exkl. Borderline) auf der Basis der psychodynamischen Persönlichkeitslehre

Persönlichkeitsstörungen (exkl. Borderline) auf der Basis der psychodynamischen Persönlichkeitslehre Grundbegriffe der Psychoanalyse Triebtheorie und Strukturmodell nach Freud Entwicklungspsychologie: Psychosexuelle Entwicklung Traum und Traumtheorie allgemeine Neurosenlehre: Konflikt und Symptom Abwehr

Mehr

Psychotherapievereinbarung BMV-Anlage 1. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Köln. und der

Psychotherapievereinbarung BMV-Anlage 1. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Köln. und der Die Kassenärztliche Besvereinigung, K. d. ö. R., Köln der einerseits AOK-Besverband, K. d. ö. R., Bonn, Besverband der Betriebskrankenkassen, K. d. ö. R., Essen, IKK-Besverband, K. d. ö. R., Bergisch-Gladbach,

Mehr

Hilfsangebote im Kontext von Psychotherapie

Hilfsangebote im Kontext von Psychotherapie Hilfsangebote im Kontext von Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Peter Lehndorfer 25. März 2010 AD(H)S Fachtagung StMAS Als leitliniengerecht

Mehr

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Köln. einerseits und der. Verband der Angestellten-Krankenkassen e.v. (VdAK), Siegburg.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Köln. einerseits und der. Verband der Angestellten-Krankenkassen e.v. (VdAK), Siegburg. Die Kassenärztliche Besvereinigung, K. d. ö. R., Köln einerseits der Verband der Angestellten-Krankenkassen e.v. (VdAK), Siegburg sowie der AEV - Arbeiter-Ersatzkassen-Verband e.v., Siegburg andererseits

Mehr

Aktuelles in Psychotherapie. Daniela Mühl Heike Schwind Abrechnungsberaterinnen UB 1 / FB AHV

Aktuelles in Psychotherapie. Daniela Mühl Heike Schwind Abrechnungsberaterinnen UB 1 / FB AHV Aktuelles in Psychotherapie Daniela Mühl Heike Schwind Abrechnungsberaterinnen UB 1 / FB AHV 27.09.2017 Inhalt I Auffälligkeiten in der Quartalsabrechnung 2/2017 I Psychotherapeutische Akutbehandlung /

Mehr

Psychotherapie. Rudolf Klußmann

Psychotherapie. Rudolf Klußmann Rudolf Klußmann Psychotherapie Psycho analytische Entwicklungspsychologie Neurosenlehre Psychosomatische Grundversorgung B ehandlungsver fahren Aus- und Weiterbildung Dritte, vollständig überarbeitete

Mehr

1 Einführung zu den Reviews 3 2 Trauma und Hirnentwicklung 4

1 Einführung zu den Reviews 3 2 Trauma und Hirnentwicklung 4 Inhalt Vorwort Reviews: Entwicklungsneurobiologische Grundlagen 1 Einführung zu den Reviews 3 2 Trauma und Hirnentwicklung 4 Konrad Lehmann Gertraud Teuchert-Noodt 1 Einleitung 4 2 Plastizität als Stärke

Mehr

I. Name der beihilfeberechtigten Person

I. Name der beihilfeberechtigten Person Stand: 09/2014 (RLP) An die Beihilfefestsetzungsstelle... Anlage 1 Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Name der beihilfeberechtigten Person Ich bitte um Anerkennung der Beihilfefähigkeit

Mehr

WIAP-Merkblatt "Prüfungsfälle und Falldarstellungen"

WIAP-Merkblatt Prüfungsfälle und Falldarstellungen WIAP-Merkblatt "Prüfungsfälle und Falldarstellungen" Im Rahmen der Ausbildung verlangt das Psychotherapeutengesetz mindestens sechs Falldarstellungen bis zur Approbationsprüfung (für die ärztliche Weiterbildung

Mehr

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie. Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie. Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie Anlage 3 Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblatt 1 (VV 4 a.4.2 zu 4 a Absatz 2 BVO NRW) Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Anonymisierungscode

Mehr

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie. Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie

Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie. Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie Anlage 2 Formblätter zum Verfahren bei ambulanter Psychotherapie Formblatt 1 (VV 4 a.4.2 zu 4 a Absatz 2 BVO NRW) Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit für Psychotherapie I. Anonymisierungscode

Mehr

Strukturreform Psychotherapie - Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie und -Vereinbarung

Strukturreform Psychotherapie - Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie und -Vereinbarung KVB 80684 München An alle Ärzte und psychologischen Psychotherapeuten, die die Genehmigung zur Abrechnung psychotherapeutischer Leistungen haben Ihr Ansprechpartner: Servicetelefon Abrechnung Telefon:

Mehr

FAQ zum Vertrag über eine besondere psychotherapeutische Versorgung im ambulanten Bereich in Baden- Württemberg nach 140a SGB V

FAQ zum Vertrag über eine besondere psychotherapeutische Versorgung im ambulanten Bereich in Baden- Württemberg nach 140a SGB V FAQ zum Vertrag über eine besondere psychotherapeutische Versorgung im ambulanten Bereich in Baden- Württemberg nach 140a SGB V (PT-Vertrag TK) Fragen zur Einschreibung von Versicherten... 3 Können auch

Mehr

und höchstens fünf probatorische Sitzungen sind beihilfefähig. 3 Dies gilt auch dann, wenn sich eine psychotherapeutische

und höchstens fünf probatorische Sitzungen sind beihilfefähig. 3 Dies gilt auch dann, wenn sich eine psychotherapeutische Anlage 1 (zu 6 Abs. 1 Nr. 1 BhV) Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 1 Allgemeines 1.1 1 Im Rahmen des 6 Abs. 1 Nr. 1 BhV sind Aufwendungen

Mehr

STRUKTURREFORM DER PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG WISSENSWERTES FÜR THERAPEUTEN

STRUKTURREFORM DER PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG WISSENSWERTES FÜR THERAPEUTEN STRUKTURREFORM DER PSYCHOTHERAPEUTISCHEN VERSORGUNG WISSENSWERTES FÜR THERAPEUTEN Sprechstunden, Akutbehandlung, weniger Bewilligungsschritte: die ambulante psychotherapeutische Versorgung wurde zum 1.

Mehr

Nachrichten nach Redaktionsschluss

Nachrichten nach Redaktionsschluss Nachrichten nach Redaktionsschluss (aktualisiert nach BA-Beschluss vom 21. Juni 2017) Strukturreform der psychotherapeutischen Versorgung / Neue Gebührennummern für die EBM-Abschnitte 35.2 und 35.3 Über

Mehr

Psychotherapie Aktuell

Psychotherapie Aktuell 6. Jahrgang Heft 1 2014 Psychotherapie Aktuell Was bringt der Koalitionsvertrag für Psychotherapeuten? Wissenswertes über Praxismitarbeit, Praxisweitergabe und Praxisnachfolge Gesundheitspolitik Sabine

Mehr

Grundanforderungen. I. Zweck der Grundanforderungen

Grundanforderungen. I. Zweck der Grundanforderungen Sektion Ausbildung der Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Deutschland (VAKJP) Grundanforderungen gemäß 17a Abs. 4 der VAKJP-Satzung in der Fassung des Beschlusses des

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Psychotherapie-Abrechnung

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Psychotherapie-Abrechnung Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Psychotherapie-Abrechnung Stichwort Frage Antwort Rechtsgrundlagen Akutbehandlung GOP 35152 Wann kann die Akutbehandlung abgerechnet werden? Grundsätzlich kann eine Akutbehandlung

Mehr

Ambulante vertragsärztliche Psychotherapie

Ambulante vertragsärztliche Psychotherapie Pressegespräch Psychotherapie 30.03.2017 1 Ambulante vertragsärztliche Psychotherapie Pressegespräch am 30. März 2017 Pressegespräch Psychotherapie 30.03.2017 2 Gesetzlicher Auftrag zur Überarbeitung der

Mehr

Das Gutachterverfahren

Das Gutachterverfahren Eva Keil-Kuri Das Gutachterverfahren Review Process Zusammenfassung In Deutschland muss jeder psychotherapeutisch tätige Arzt oder Psychologe, der seine Behandlungen von Krankenkassen oder Beihilfestellen

Mehr

$QWUlJHQDXI9HUKDOWHQVWKHUDSLH'HXWVFKHVbU]WHEODWW$XVJDEHYRP 6HLWH$ BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

$QWUlJHQDXI9HUKDOWHQVWKHUDSLH'HXWVFKHVbU]WHEODWW$XVJDEHYRP 6HLWH$ BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung hehuohjxqjhqghu*xwdfkwhu]xu$eidvvxqjghv%hulfkwvdqghq*xwdfkwhuehl $QWUlJHQDXI9HUKDOWHQVWKHUDSLH'HXWVFKHVbU]WHEODWW$XVJDEHYRP 6HLWH$ BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung Seit der

Mehr