Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube"

Transkript

1 Technik Motor Öffnen der Motorhaube: Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten 1. Öl Voraussetzung zum richtigen Messen des Ölstandes: 1. Fahrzeug steht waagerecht 2. Motor ist seit ca. 10 min nicht im Betrieb. Wie wird gemessen: Deckel der Nachfüllöffnung Peilstab herausziehen und abwischen, dann wieder einführen und nochmals herausziehen. Stab waagerecht halten und ablesen. Der Ölstand sollte zwischen der Min und Max Markierung sein. Kontrolle beim MINI Sollte Öl fehlen, nachfüllen. Ölsorte steht in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs. 2. Wasser a) Scheibenwaschwasser Hier wird der Füllstand geprüft. Es sollte immer genügend Wasser im Behälter sein. Im Sommer: Normales Leitungswasser mit 1-2 Teelöffel Geschirrspülmittel Im Winter: Normales Leitungswasser mit Frostschutz, damit das Wasser nicht einfriert. Es gibt für Sommer- und Winterbetrieb Konzentrate, die man einfüllen kann. Zu kaufen an der Tankstelle, im Baumarkt oder Supermarkt.

2 Hier wird der Füllstand geprüft. b) Kühlflüssigkeit Er sollte immer bis Max gefüllt sein. Man kann erkennen, dass der Behälter transparent ist, so sieht man immer, wie hoch der Stand ist. In der Kühlanlage befindet sich Wasser und Frostschutz (Mischverhältnis 60:40) Wenn Kühlwasser fehlen sollte und man will etwas nachfüllen, folgendes beachten: Deckel nur öffnen, wenn der Behälter abgekühlt ist. Er steht unter Druck und das Wasser ist sehr sehr heiß (ca. 90 C)!!Verbrennungsgefahr!! 3. Bremsflüssigkeit An diesem Behälter macht ein Laie nichts, außer einer Sichtprüfung. Der Stand sollte zwischen Min und Max sein. Selbst nicht nachfüllen, wenn etwas fehlt, sondern eine Werkstatt aufsuchen.

3 Licht Lichtschalter 1 Abblendlicht 2 Standlicht 3 Aus 4 Auto (Abblendlicht schaltet sich bei Dunkelheit selbst ein) Hebel nach vorn drücken = Fernlicht Hebel nach hinten ziehen = Lichthupe Hebel nach unten oder oben = Blinker Kontrollleuchte Fernlicht und Lichthupe Reihenfolge der Kontrolle Vorn Hinten Standlicht Abblendlicht Fernlicht Lichthupe Blinker links Blinker rechts Warnblinker Nebelscheinwerfer Schlussleuchten Kennzeichenleuchte Bremslicht Nebelschlusslicht Rückfahrscheinwerfer Blinker links Blinker rechts Warnblinker Kontrollleuchten Schalter Nebelscheinwerfer (grün) ein-/ausschalten nach oben drücken Nebelschlussleuchte (gelb) ein-/ausschalten nach unten drücken Die Leuchten funktionieren nur bei eingeschalteter Zündung und Abblendlicht

4 Bremse Bei der Bremse führen wir zwei Prüfungen durch. 1. Die Betriebsbremse (Fußbremse) Um die Betriebsbremse zu prüfen, werden folgende Schritte durchgeführt: a) Das Bremspedal im Stand drücken und überprüfen, ob man im ersten Drittel des Pedalweges einen Druckpunkt spürt. Sollte dies nicht der Fall sein und das Pedal lässt sich ohne Gegendruck durchdrücken, nicht weiterfahren. Es ist dann ein Mangel vorhanden, der umgehend von einer Werkstatt behoben werden muss. b) Bei geringer Geschwindigkeit das Kfz rollen lassen und die Bremse betätigen. 2. Die Feststellbremse (Handbremse) Um die Feststellbremse zu prüfen, werden folgende Schritte durchgeführt: a) Den Handbremshebel ca. 3-5 Rasten hochziehen b) Motor mit getretener Kupplung starten und den Ersten Gang einlegen c) Die Kupplung dann langsam und mit Gefühl lösen. Rollt das Kfz dann vor, eine Werkstatt aufsuchen. Die Bremse muss dann nachgestellt werden.

5 Reifen Am Reifen werden folgende Prüftätigkeiten durchgeführt: 1. Profiltiefe An der Reifenflanke befindet sich eine Markierung, die auf die Verschleißmarke im Profil hinweist. Die Form kann unterschiedlich sein (hier ein Pfeil) Die Verschleißmarke finden wir in den Längsrillen des Profils. Sie sind 1,6 mm hoch. Ist nun das Profil so weit abgefahren, dass diese kleinen Erhöhungen auf der gleichen Höhe sind, muss der Reifen NEU! 2. Lauffläche Auf der Lauffläche des Reifens müssen wir schauen, ob sich dort Fremdkörper befinden wie z. B. Schrauben, Nägel etc. Nicht herausziehen, sondern in die Werkstatt fahren und überprüfen lassen, ob der Reifen repariert werden kann, ansonsten NEU! 3. Reifenflanke (Seite) Die Reifenflanke auf Beschädigungen prüfen. Risse, Porösität, Beulen oder sogar Gummiabrisse. Wenn so etwas zu sehen ist, Reifen NEU! SONST KANN DER REIFEN PLATZEN!!

6 4. Luftdruck Der Luftdruck beim Reifen wird ca. alle 4 bis 6 Wochen geprüft, auf jeden Fall, wenn sich der Beladungszustand des Fahrzeugs ändert. Die Werte dafür findet ihr in der Betriebsanleitung und je nach Fahrzeughersteller entweder in der Abdeckung des Tankdeckels oder innen in der Tür. Wichtig: Im kalten Zustand messen, bei Wärme dehnt sich der Reifen aus und ihr erhaltet einen falschen Wert. Winterreifen (M+S) mit 0,2 bar mehr aufpumpen. Das Reserverad (wenn vorhanden) beim Überprüfen nicht vergessen. Tankklappe mit Tabelle Zum Guten Schluss: Woran erkenne ich einen Winterreifen? Tabelle in der Fahrertür (auf die Reifengröße achten) Matsch + Schnee Schneeflocken

Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube

Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Technik Motor Öffnen der Motorhaube: Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten 1.

Mehr

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung.

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Scheinwerfer, Leuchten, Blinker, Hupe - Ein- und Auschalten - Funktion prüfen

Mehr

SEI VORBEREITET!? LICHTANLAGE & KONTROLLLEUCHTEN. - auf Funktion prüfen. Nebelschlussleuchte S.5 -einschalten -auf Funktion prüfen -Kontrolllampe

SEI VORBEREITET!? LICHTANLAGE & KONTROLLLEUCHTEN. - auf Funktion prüfen. Nebelschlussleuchte S.5 -einschalten -auf Funktion prüfen -Kontrolllampe SEI VORBEREITET!? PRÜFUNGSVORBEREITUNG INHALT ABFAHRKONTROLLE UND TECHNIKFRAGEN LICHTANLAGE & KONTROLLLEUCHTEN Abblendlicht S.3 - einschalten - auf Funktion prüfen Fernlicht S.4 - einschalten - auf Funktion

Mehr

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Bitte erklären Sie den Hauptscheinwerfer: Aus Standlicht Abblendlicht Nebelschlussleuchte Fernlicht Lichthupe ( Stellung 0 ) ( einmal nach rechts drehen ) ( zweimal

Mehr

Abfahrtkontrolle BMW

Abfahrtkontrolle BMW Abfahrtkontrolle BMW Es leuchten zwei/drei Kontrollleuchten auf, was bedeuten diese? Feststellbremse (Handbremse) ist angezogen Abgasverhalten passt nicht Batterie wird momentan nicht geladen Wie kann

Mehr

Fahrtechnische Vorbereitung

Fahrtechnische Vorbereitung Fahrtechnische Vorbereitung 1.) Kontrollleuchten im Cockpit Motor- bzw. Abgassteuerung Werden im Motor falsche Werte vom Bordcomputer gemessen. Leuchtet diese Kontrollleuchte auf. Der Fahrer wird hierdurch

Mehr

FAHRZEUGBESPRECHUNG (VW GOLF 7)

FAHRZEUGBESPRECHUNG (VW GOLF 7) Rundgangkontrolle FAHRZEUGBESPRECHUNG (VW GOLF 7) Sauberkeit von Scheiben, Leuchten und Kennzeichen, Zustand der Reifen Überprüfung der Beleuchtung Beleuchtung Funktionsprüfung der gesamten Beleuchtung

Mehr

Seite 1 von 8

Seite 1 von 8 Letzte Aktualisierung: 29. April 2010 Alle Tipps sind für einen VW Golf VI optimiert. Bei anderen Fahrzeugen können einige Punkte abweichen. 1 Reifen Prüfen: - Profiltiefe 1,6 mm (Für optimale Straßenverhältnisse)

Mehr

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Bitte erklären Sie den Hauptscheinwerfer: Aus ( Stellung 0 ) Automatik ( Einmal nach rechts drehen ) Standlicht ( Zweimal nach rechts drehen ) Abblendlich ( Dreimal

Mehr

Kontrollleuchten. Öldruckkontrolllampe

Kontrollleuchten. Öldruckkontrolllampe Kontrollleuchten Öldruckkontrolllampe Wenn diese Lampe aufleuchtet: sofort auskuppeln und so bald wie möglich anhalten. Es bedeutet, dass die Motorschmierung nicht mehr ausreichend ist und die Gefahr eines

Mehr

Abfahrtskontrolle C1 MB Vario

Abfahrtskontrolle C1 MB Vario Abfahrtskontrolle C1 MB Vario Aufgaben vor Fahrtantritt am EG Kontrollgerät - Tachoscheibe ausfüllen - EG Kontrollgerät öffnen - Tachoscheibe einlegen - EG Kontrollgerät schließen - Schalter auf aktuelle

Mehr

1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine Einmündung 5. Wenden oder Umkehren

1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine Einmündung 5. Wenden oder Umkehren (siehe auch www.fahrtipps.de/pkw/grundfahraufgaben.php) www.fahrschule.de/verkehrsrecht/pruefungsrichtlinie/ 1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine

Mehr

Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheines. Fahrzeugschein nehmen Zahlen + Buchstaben mit denen auf den Reifen vergleichen.

Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheines. Fahrzeugschein nehmen Zahlen + Buchstaben mit denen auf den Reifen vergleichen. Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheines Fahrzeugschein nehmen Zahlen + Buchstaben mit denen auf den Reifen vergleichen. Reifengröße: 315 / 80 R 22.5 154/150 M 315mm = Breite in mm 80% von der

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1. Abfahrtkontrolle Karte 2

Abfahrtkontrolle Karte 1. Abfahrtkontrolle Karte 2 Abfahrtkontrolle Karte 1 Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG- Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheines Bremsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung,

Mehr

Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)

Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Fahrzeugschein nehmen Zahlen + Buchstaben mit denen auf den Reifen vergleichen. Reifengröße: 315 / 80 R 22.5 154/150 M

Mehr

Abfahrkontrolle am PKW

Abfahrkontrolle am PKW Abfahrkontrolle am PKW Was man vor der Prüfung wissen sollte! Motorraum: Motorhaube öffnen: durch Drehen des Schlüssels, zuerst nach links und dann nach rechts! 1: Behälter für Scheibenwaschwasser im Winter

Mehr

Abfahrtkontrolle PKW. Motorraum. Bremsflüssigkeit. Kühlwasser. Batterie. Scheibenwaschanlage. Öleinfüllstutzen. Ölpeilstab

Abfahrtkontrolle PKW. Motorraum. Bremsflüssigkeit. Kühlwasser. Batterie. Scheibenwaschanlage. Öleinfüllstutzen. Ölpeilstab Abfahrtkontrolle PKW Motorraum Bremsflüssigkeit Batterie Scheibenwaschanlage Öleinfüllstutzen Kühlwasser Ölpeilstab 1. Scheibenwaschanlage - Kontrolle Wasserstand (evtl. nicht möglich da Behälter verbaut

Mehr

MOTORRAUM Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage Behälter Nr. 1 Kühlflüssigkeit Behälter Nr.2 Motoröl Nr. 3 Einfüllöffnung Nr. 4

MOTORRAUM Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage Behälter Nr. 1 Kühlflüssigkeit Behälter Nr.2 Motoröl Nr. 3 Einfüllöffnung Nr. 4 MOTORRAUM Überprüfungen der Flüssigkeitsstände im Motorraum, welche regelmäßig kontrolliert bzw. nachgefüllt werden müssen (ca. 1x im Monat bzw. jedes 2x volltanken): Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage

Mehr

Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)

Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Fahrzeugschein nehmen Zahlen + Buchstaben mit denen auf den Reifen vergleichen. Reifengröße: 205 / 75 R 17.5 124/122 M

Mehr

Technik. Abfahrtkontrolle PKW vor der praktischen Prüfung

Technik. Abfahrtkontrolle PKW vor der praktischen Prüfung Technik Abfahrtkontrolle PKW vor der praktischen Prüfung Kontrolle der Beleuchtungsanlage Beleuchtung vorne kontrollieren. Standlicht, Tagfahrlicht, Kurvenlicht, Abblendlicht Fernlicht, Warnblinklicht,

Mehr

Begriffsliste für die praktische Ausbildung der Bewerber um eine Fahrerlaubnis Klasse B

Begriffsliste für die praktische Ausbildung der Bewerber um eine Fahrerlaubnis Klasse B Begriffsliste für die praktische Ausbildung der Bewerber um eine Fahrerlaubnis Klasse B Die vorliegende Liste von Begriffen soll als Orientierung für einen Mindestwortschatz bezüglich der praktischen Ausbildung

Mehr

Fahrzeugüberprüfungen laut Prüfungsprotokoll!

Fahrzeugüberprüfungen laut Prüfungsprotokoll! Fahrzeugüberprüfungen laut Prüfungsprotokoll! Räder/Reifen Führe bitte regelmäßig eine Sichtkontrolle durch! 1) Beschädigungen: * Risse / Schnitte * Beulen * eingefahrene Gegenstände * Beschädigungen an

Mehr

TECHNIK KLASSE B REIFEN

TECHNIK KLASSE B REIFEN TECHNIK KLASSE B REIFEN Dimensionen: z.b.: 195/65 R 15 91T E2 Tubeless M+S TWI 195 Reifenbreite in mm 55 % der Reifenbreite ist die Reifenhöhe R Radialreifen 15 Felgendurchmesser in Zoll 84 Tragfähigkeitskennzahl

Mehr

MOTORRAUM. Ursachen für das Aufleuchten der Bremskontrollleuchte: - Bremsbeläge gehören erneuert (häufigste Ursache) - Bremsanlage ist undicht

MOTORRAUM. Ursachen für das Aufleuchten der Bremskontrollleuchte: - Bremsbeläge gehören erneuert (häufigste Ursache) - Bremsanlage ist undicht MOTORRAUM Überprüfungen und Flüssigkeitsstände im Motorraum, welche regelmäßig kontrolliert bzw. nachgefüllt werden müssen (ca. 1x im Monat bzw. jedes 2x volltanken): Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage

Mehr

Bedienungseinrichtungen eines PKW und Überprüfung der Betriebs- und Verkehrssicherheit beim PKW Es ist gut zu wissen, welche Bedienungseinrichtungen

Bedienungseinrichtungen eines PKW und Überprüfung der Betriebs- und Verkehrssicherheit beim PKW Es ist gut zu wissen, welche Bedienungseinrichtungen Bedienungseinrichtungen eines PKW und Überprüfung der Betriebs- und Verkehrssicherheit beim PKW Es ist gut zu wissen, welche Bedienungseinrichtungen es bei seinem PKW gibt, damit man diese im Bedarfsfall

Mehr

MFP Fahrzeugkenntnisse (Legende: FZ=Fahrzeug / PFZ=Prüfungsfahrzeug) Dokumente. Einstellungen. Motor. Sicherheit

MFP Fahrzeugkenntnisse (Legende: FZ=Fahrzeug / PFZ=Prüfungsfahrzeug) Dokumente. Einstellungen. Motor. Sicherheit MFP Fahrzeugkenntnisse (Legende: FZ=Fahrzeug / PFZ=Prüfungsfahrzeug) Dokumente Führer- und Fahrzeugausweis Abgas-Dokument Betriebsanleitungen Parkscheibe Einstellungen Öffnen und Schliessen Sitz- und Lenkradeinstellungen

Mehr

Vorbereitung auf die praktische F-Prüfung (Inhaltsverzeichnis)

Vorbereitung auf die praktische F-Prüfung (Inhaltsverzeichnis) Vorbereitung auf die praktische F-Prüfung (Inhaltsverzeichnis) 1) Technik (Traktor) 1.1. Kontrollen unter der Motorhaube bzw. am Traktor 1.2. Cockpit 1.3. Reifen 1.3.1. Kontrollen am Reifen 1.3.2. Angaben

Mehr

Fahrzeugkunde MINI ONE D

Fahrzeugkunde MINI ONE D Fahrzeugkunde MINI ONE D Fahrzeugdaten Motor 3 Zylinder Biturbo-Diesel, Hubraum 1496 cm 3 Leistung/Drehmoment 95 PS/220 Nm Abmessungen Gewichte Leergewicht 1250 kg Höchstzulässiges Gesamtgewicht 1715 kg

Mehr

Schnell und einfach: Ihre neue Plakette. } Checkliste: So bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die Hauptuntersuchung vor

Schnell und einfach: Ihre neue Plakette. } Checkliste: So bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die Hauptuntersuchung vor Schnell und einfach: Ihre neue Plakette } Checkliste: So bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die Hauptuntersuchung vor Hauptuntersuchung ohne Stress Der bevorstehende Termin zur Hauptuntersuchung (HU) macht

Mehr

Abfahrtkontrolle für die Klassen C, C1, D, D1 und T Handfertigkeiten zur für die Klassen D und D1 (Anlage 7 Nr FeV)

Abfahrtkontrolle für die Klassen C, C1, D, D1 und T Handfertigkeiten zur für die Klassen D und D1 (Anlage 7 Nr FeV) Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie Abfahrtkontrolle für die Klassen C, C1, D, D1 und T Handfertigkeiten zur für die Klassen D und D1 (Anlage 7 Nr. 2.1.2 FeV) Gültig ab 1. April 2009 Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie

Mehr

Sicherheitsgurt einstellen

Sicherheitsgurt einstellen Sitz einstellen Kopfstütze einstellen Sitzhöhenverstellung Lehnenverstellung Sitz nach hinten und nach vorne verstellen Spiegel einstellen Sicherheitsgurt einstellen Das Armaturenbrett Wenn du losfährst

Mehr

Überprüfung am Auto. - Reifen/Räder - Profiltiefe - Luftdruck - Sonstiges

Überprüfung am Auto. - Reifen/Räder - Profiltiefe - Luftdruck - Sonstiges Überprüfung am Auto - Reifen/Räder - Profiltiefe - Luftdruck - Sonstiges - Flüssigkeitsstände - Motoröl - Kühlflüssigkeit - Scheibenwaschanlage - Kraftstoff - Bremsanlage - Vorratsbehälter - Bremsprobe

Mehr

Motorfahrzeug- Prüfstation. Fahrzeugkenntnisse

Motorfahrzeug- Prüfstation. Fahrzeugkenntnisse 1 Motorfahrzeug- Prüfstation beider Basel 4142 Münchenstein 1 Postfach Reinacherstrasse 40 Telefon 061 416 46 46 Telefax 061 416 47 40 www.mfpbb.ch E-Mail mfpbb@.bl.ch Fahrzeugkenntnisse 1. Welche Angaben

Mehr

Aufgabenkarte Aufgaben vor Fahrtantritt am EG Kontrollgerät (entfällt bei Klasse T)

Aufgabenkarte Aufgaben vor Fahrtantritt am EG Kontrollgerät (entfällt bei Klasse T) Aufgabenkarte 1 1.1 Aufgaben vor Fahrtantritt am EG Kontrollgerät Name, Vorname und Abfahrtsort mit Datum Kennzeichen, Abfahrtkilometerstand, Uhrzeit und das Prüfzeichen der Diagrammkarte und Geschwindigkeit

Mehr

Handbuch Happylightshow für Astra H / Zafira B Software 2.22

Handbuch Happylightshow für Astra H / Zafira B Software 2.22 Handbuch Happylightshow für Übersicht 1. Einleitung 3 2. Einbau 1. Astra H 4 2. Zafira B 5 3. Funktionstest 6 3. Parametrierung 7 4. Erklärung der Funktionen 11 5. Rechtliche Hinweise 15 6. Änderungen

Mehr

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps

Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Technische Vorbereitung + Prüfungstipps Bitte erklären Sie den Hauptscheinwerfer: Aus ( Stellung 0 ) Automatik ( Einmal nach rechts drehen ) Standlicht ( Zweimal nach rechts drehen ) Abblendlicht ( Dreimal

Mehr

Handbuch Happylightshow. Für Corsa D

Handbuch Happylightshow. Für Corsa D Handbuch Happylightshow Für Corsa D Neues Bild hier Corsa D 3.01 1 Übersicht 1. Einbau und Inbetriebnahme... 3 2. Parametrieranleitung... 4 2. Erklärung der Funktionen... 7 3. rechtliche Hinweis... 9 Corsa

Mehr

1. Lichtschalter (Lenker rechts) 2. Killschalter (Lenker rechts) 3. Bremslichtschalter (vorne) 4. Zündschloß

1. Lichtschalter (Lenker rechts) 2. Killschalter (Lenker rechts) 3. Bremslichtschalter (vorne) 4. Zündschloß 1. Lichtschalter (Lenker rechts) Wird als Schalter für Warnblinker verwendet Blau- Blau geht zu m-button (weiß) Rot-Gelb zu m-button (gelb) 2. Killschalter (Lenker rechts) Schwarz-Weiß zur CDI-Einheit

Mehr

Hersteller Typ Werkscode Baujahr Bauform Spannung Seite

Hersteller Typ Werkscode Baujahr Bauform Spannung Seite Ford Focus 2001 Turnier 12 Volt 1/8 Allgemeine Tipps Kabeldurchführung zum Motorraum muß innerhalb des Kotflügels auf der Fahrerseite gebohrt werden. Achten Sie auch Dichtigkeit und mechanischen Schutz

Mehr

Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)

Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Prüfen der Reifengröße anhand der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) Fahrzeugschein nehmen Zahlen + Buchstaben mit denen auf den Reifen vergleichen. Achtung: unterschiedliche Größe auf den

Mehr

SA u t o h a u s - T a n k s t e l l e

SA u t o h a u s - T a n k s t e l l e Selbsthilfetipps mit Horst Schleiter Selbsthilfen am Auto Alles was sie wissen müssen Horst Schleiter Kraftfahrzeugmeister Betriebswirt des Handwerks Huteweg 6 35119 Rosenthal Themen Wartungskalender Wartungskalender

Mehr

Auto-Wartung Tipps. Durchführen von Instandhaltungstechniken auf der '98 -'02 Accord. Geschrieben von: Miroslav Djuric

Auto-Wartung Tipps. Durchführen von Instandhaltungstechniken auf der '98 -'02 Accord. Geschrieben von: Miroslav Djuric Auto-Wartung Tipps Durchführen von Instandhaltungstechniken auf der '98 -'02 Accord Geschrieben von: Miroslav Djuric ifixit CC BY-NC-SA /Www.ifixit.com Seite 1 von 15 EINFÜHRUNG Dieser Leitfaden zeigt

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1

Abfahrtkontrolle Karte 1 Abfahrtkontrolle Karte 1 Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG-Kontrollgerät Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheins Bremsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung,

Mehr

TIPPS FÜR SICHERES AUTOFAHREN BEI WINTERLICHER WITTERUNG

TIPPS FÜR SICHERES AUTOFAHREN BEI WINTERLICHER WITTERUNG TIPPS FÜR SICHERES AUTOFAHREN BEI WINTERLICHER WITTERUNG Im Winter müssen Autofahrer mit zusätzlichen Herausforderungen rechnen: Schnee, Regen, Eis, Wind und Nebel verlangen nach zusätzlicher Aufmerksamkeit.

Mehr

STARTBEREIT CITROËN BERLINGO VU

STARTBEREIT CITROËN BERLINGO VU STARTBEREIT CITROËN BERLINGO VU FERNBEDIENUNG LADERAUM ENTRIEGELN LENKRADVERSTELLUNG Ziehen Sie bei stehendem Fahrzeug den Hebel, um das Lenkrad zu entriegeln. Stellen Sie die gewünschte Höhe und Tiefe

Mehr

WINTERREIFEN sind verpflichtung bei Schnee und Eis

WINTERREIFEN sind verpflichtung bei Schnee und Eis WINTERREIFEN sind verpflichtung bei Schnee und Eis Tipps Ihrer Reifenexperten aus dem Meisterbetrieb der Kfz-Innung Weitere Infos unter www.kfzgewerbe.de Was sagt die geänderte StVO? Seit 1. Mai 2006 gilt

Mehr

Handbuch Happylightshow. Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando

Handbuch Happylightshow. Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando Handbuch Happylightshow Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando Neues Bild hier 1 Übersicht 1. Einbau und Inbetriebnahme. 3 2. Parametrieranleitung 4 3. Erklärung der Funktionen

Mehr

FAHRZEUGBESPRECHUNG KLASSE F. Checkliste für die praktische Prüfung: 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit Links:

FAHRZEUGBESPRECHUNG KLASSE F. Checkliste für die praktische Prüfung: 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit Links: Checkliste für die praktische Prüfung: Zur Prüfung mitzubringen sind Reisepass/Personalausweis Führerschein (muss dem Prüfer abgegeben werden -> Neuausstellung) 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit

Mehr

TIPPS FÜR SICHERES AUTOFAHREN BEI WINTERLICHER WITTERUNG

TIPPS FÜR SICHERES AUTOFAHREN BEI WINTERLICHER WITTERUNG TIPPS FÜR SICHERES AUTOFAHREN BEI WINTERLICHER WITTERUNG Im Winter müssen Autofahrer mit zusätzlichen Herausforderungen rechnen: Schnee, Regen, Eis, Wind und Nebel verlangen nach zusätzlicher Aufmerksamkeit.

Mehr

Was ist mitzunehmen? Führerschein Zulassungsschein Erste Hilfe Kasten Pannendreieck Warnweste (muss im Fahrzeuginneren aufbewahrt werden)

Was ist mitzunehmen? Führerschein Zulassungsschein Erste Hilfe Kasten Pannendreieck Warnweste (muss im Fahrzeuginneren aufbewahrt werden) Lernhilfe zur praktischen Prüfung Kl. B / BL17 (Achtung! Diese Info stellt einen Überblick über Fragen zum Fahrzeug bei der praktischen Prüfung dar. Keine Gewähr auf Vollständigkeit.) Welche Warn- und

Mehr

Motorölwechsel Jeep Wrangler BJ

Motorölwechsel Jeep Wrangler BJ Motorölwechsel Jeep Wrangler BJ 2007-2012 Diese Anleitung unterstützt den Leser beim Motorölwechsel an ihrem Jeep Wrangler BJ 2007-2012 Geschrieben von: Erik Wolken ifixit CC BY-NC-SA de.ifixit.com Seite

Mehr

Handbuch Happylightshow Fur Vectra C / Signum Software 118a

Handbuch Happylightshow Fur Vectra C / Signum Software 118a Handbuch Happylightshow Fur Software 118a Übersicht 1. Einleitung 3 2. Einbau 1. 4 2. Funktionstest 5 3. Parametrierung 6 4. Erklärung der Funktionen 9 5. Rechtliche Hinweise -2- 1.Einleitung Bei der Happylightshow

Mehr

LERNT EUCH KENNEN. ALLES WICHTIGE ZUM BMW 1er AUF EINEN BLICK.

LERNT EUCH KENNEN. ALLES WICHTIGE ZUM BMW 1er AUF EINEN BLICK. Kurzanleitung zum Fahrschulfahrzeug mit Fahrstundenplaner BMW 1er Freude am Fahren LERNT EUCH KENNEN. ALLES WICHTIGE ZUM BMW 1er AUF EINEN BLICK. Weniger Verbrauch. Mehr Fahrfreude. BMW 1er. 1 EINSTEIGEN

Mehr

Technische Spezifikationen

Technische Spezifikationen Technische Spezifikationen MOTORDATEN Diesel 150 Diesel 190 Hubraum 2.179 cm³ 2.179 cm³ 3.192 cm³ Zündreihenfolge 1 3 4 2 1 3 4 2 1 5 3 6 2 4 Verdichtungsverhältnis 15,8 : 1 15,8 : 1 10,8 : 1 s Drehmoment

Mehr

Handbuch Happylightshow. Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando. Neues Bild hier GA 4.02

Handbuch Happylightshow. Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando. Neues Bild hier GA 4.02 Handbuch Happylightshow Für Opel Astra J, Insignia A, Zafira Tourer Chevrolet Cruze, Orlando Neues Bild hier 1 Übersicht 1. Einbau und Inbetriebnahme. 3 2. Parametrieranleitung 4 3. Erklärung der Funktionen

Mehr

Scheinwerfer: Einstellung prüfen, ggf.

Scheinwerfer: Einstellung prüfen, ggf. Seite 1 von 6 Scheinwerfer: Einstellung prüfen, ggf. einstellen Grundsätzlich ist die folgende Prüf- und Einstellbeschreibung für alle Länder gültig. Die nationalen Richtlinien oder Vorschriften des jeweiligen

Mehr

Wissenswertes! Sicherung von Kindern in Autos: Schneeketten: Warnwesten: Kinder auf den Vordersitzen: Kindersitzpflicht bis 12 Jahre oder bis 150 cm

Wissenswertes! Sicherung von Kindern in Autos: Schneeketten: Warnwesten: Kinder auf den Vordersitzen: Kindersitzpflicht bis 12 Jahre oder bis 150 cm Wissenswertes! Sicherung von Kindern in Autos: Kindersitzpflicht bis 12 Jahre oder bis 150 cm Seit dem 1. April 2010 müssen Kinder bis 12 Jahre oder 150 cm (was zuerst eintrifft) eine Kinderrückhaltevorrichtung

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1 beim Ausbildungsfahrzeug zu beachten:

Abfahrtkontrolle Karte 1 beim Ausbildungsfahrzeug zu beachten: Abfahrtkontrolle Karte 1 Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Der Trecker bremst mit Hydrauliköl, Stand hinten links neben der Anhängerkupplung kontrollieren. Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheins

Mehr

21 Hydraulische Getriebe

21 Hydraulische Getriebe 2565 27476 2 Hydraulische Getriebe Seite Tabelle : Fehlersuche und -Ortung... 20.-3 Allgemeines... 2.-5 Beschreibung und Funktion... 2.-5 Prinzipschaltbild... 2.3- Einstellung des Getriebes... 2.4- M2

Mehr

Restauration eines Traktors VORGEHENSWEISE UND SCHÄDEN

Restauration eines Traktors VORGEHENSWEISE UND SCHÄDEN Restauration eines Traktors VORGEHENSWEISE UND SCHÄDEN Modell: FAHR D130AH Baujahr: 1957 Motor: Zweizylinder-Viertakt Dieselmotor in Reihe Höchstgeschwindigkeit: ~20km/h Nennleistung: 17PS Unser Restaurationsobjekt

Mehr

Warn- und Kontrolleuchten

Warn- und Kontrolleuchten Warn- und Kontrolleuchten GRUPPIERUNG DER WARN- UND KONTROLLLEUCHTEN H6070L Vorsicht: ROTE Warnleuchten sind besonders wichtig, da sie einen kritischen Defekt anzeigen. Wenn eine ROTE Warnleuchte angeht,

Mehr

KLASSE B ÜBERPRÜFUNG AM FAHRZEUG RÄDER

KLASSE B ÜBERPRÜFUNG AM FAHRZEUG RÄDER PROFILTIEFE KLASSE B ÜBERPRÜFUNG AM FAHRZEUG RÄDER Mindestprofiltiefe: 1,6 mm in den mittleren 75 % der Laufflächenbreite. Grobe Kontrolle bei den TWI- Stellen, genauer: Profillehre M&S-Reifen gelten bei

Mehr

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service Auto Service Region Baden-Württemberg NORD Salzstraße 133 74076 Heilbronn Telefon 07131 1576 0 Telefax 07131 1576 15 Region Baden-Württemberg SÜD Laubwaldstraße 11 78224 Singen Telefon 07731 8802 0 Telefax

Mehr

LKW Prüfung C1 / C / CE: Abfahrtkontrolle / Kärtchen. Bedienungsanleitung Atego Bedienungsanleitung Actros

LKW Prüfung C1 / C / CE: Abfahrtkontrolle / Kärtchen. Bedienungsanleitung Atego Bedienungsanleitung Actros C1 / C / CE: / Kärtchen Bedienungsanleitung Atego Bedienungsanleitung Actros Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG-Kontrollgerät Vor- und Nachnamen eintragen, Abfahrtsort, Datum, Kennzeichen,

Mehr

FREUDE AUF DEN ERSTEN BLICK.

FREUDE AUF DEN ERSTEN BLICK. Kurzanleitung zum Fahrschulfahrzeug BMW X1 Freude am Fahren FREUDE AUF DEN ERSTEN BLICK. DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IHRES BMW X1. BMW EfficientDynamics Weniger Verbrauch. Mehr Fahrfreude. IHR BMW X1 IN

Mehr

Bremsen FUNKTIONSPRINZIP. Warnleuchten. Fußbremse

Bremsen FUNKTIONSPRINZIP. Warnleuchten. Fußbremse Bremse n FUNKTIONSPRINZIP Fußbremse WARNUNG Den Fuß beim Fahren nicht auf dem Bremspedal stehen lassen, da das zum Überhitzen der Bremsen führen, ihre Wirkung reduzieren und übermäßigen Verschleiß verursachen

Mehr

OPEL / VAUXHALL Astra G (Classic II) V Turbo (Z 20 LET)

OPEL / VAUXHALL Astra G (Classic II) V Turbo (Z 20 LET) OPEL / VAUXHALL Astra G (Classic II) 2.0 16V Turbo (Z 20 LET) 2001-2011 ECOService (2006 ->) - Spezielles Angebot: Urlaubsinspektion! Motor Luftfilter prüfen, falls erforderlich erneuern Abgas untersuchen

Mehr

Schnell und einfach: Ihre neue Plakette. Checkliste: So bereiten Sie Ihre land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschine auf die Hauptuntersuchung vor

Schnell und einfach: Ihre neue Plakette. Checkliste: So bereiten Sie Ihre land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschine auf die Hauptuntersuchung vor Schnell und einfach: Ihre neue Plakette Checkliste: So bereiten Sie Ihre land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschine auf die Hauptuntersuchung vor Was ist sonst noch wichtig? Bitte legen Sie dem zuständigen

Mehr

Es wurde eine kurze Probefahrt mit mäßiger Geschwindigkeit durchgeführt.

Es wurde eine kurze Probefahrt mit mäßiger Geschwindigkeit durchgeführt. Volkswagen Caddy Fahrzeugart: Transporter Kennzeichen: PT-41115 FIN: WV1ZZZ2KZAX057801 Fahrzeugdaten Kilometerstand 116.955 km Besichtigungszustand Ausreichend Erstzulassung 18.11.2009 HU 11/2017 Hubraum

Mehr

Hauptuntersuchung: Was an Ihrem Auto von uns geprüft wird...

Hauptuntersuchung: Was an Ihrem Auto von uns geprüft wird... Hauptuntersuchung: Was an Ihrem Auto von uns geprüft wird... Motorraum: Flüssigkeitsverluste Elektrische Anlage Zustand von Leitungen und Schläuchen Bremskraftverstärker Lenksäule / -getriebe Abgasreinigungssystem

Mehr

Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab

Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab 1.) ECE-R48 Richtlinien für Tagfahrleuchten Anbringung Zulässig bei Kraftfahrzeugen Anzahl 2 Anordnung 1.) Abstand vom Boden: mindestens 250 mm, maximal 1500

Mehr

Quick Guide smart roadster und smart roadster-coupé. smart - eine Marke von DaimlerChrysler

Quick Guide smart roadster und smart roadster-coupé. smart - eine Marke von DaimlerChrysler Quick Guide smart roadster und smart roadster-coupé smart - eine Marke von DaimlerChrysler Zusammengefasstes >> Dieser Quick Guide erläutert Ihnen stichwortartig die wichtigsten Bedienelemente und Grundfunktionen

Mehr

HIER FÄNGT DER SPASS AN. ALLES WICHTIGE ZUR BMW 3er LIMOUSINE AUF EINEN BLICK.

HIER FÄNGT DER SPASS AN. ALLES WICHTIGE ZUR BMW 3er LIMOUSINE AUF EINEN BLICK. Kurzanleitung zum Fahrschulfahrzeug mit Fahrstundenplaner BMW 3er Limousine Freude am Fahren HIER FÄNGT DER SPASS AN. ALLES WICHTIGE ZUR BMW 3er LIMOUSINE AUF EINEN BLICK. Weniger Verbrauch. Mehr Fahrfreude.

Mehr

Bedienungsanleitung DET80

Bedienungsanleitung DET80 Bedienungsanleitung DET80 Technische Daten: Versorgungsspannung: 10 bis 16 V Stromaufnahme: ca. 100 ma Funktionsfähig bei Temperaturen zwischen -20 und +70 C Maximal meßbare Geschwindigkeit: 300 km/h Auflösung:

Mehr

Die Reifen im Blick Warum Sie nach dem Tanken öfter mal in die Knie gehen sollten

Die Reifen im Blick Warum Sie nach dem Tanken öfter mal in die Knie gehen sollten Beitrag: Die Reifen im Blick Warum Sie nach dem Tanken öfter mal in die Knie gehen sollten 1:34 Minuten Anmoderationsvorschlag: Die Tage werden immer kürzer und auch wieder kälter. Vor allem nachts fallen

Mehr

Überprüfung am Motorrad

Überprüfung am Motorrad Überprüfung am Motorrad Räder und Reifen Mindestprofiltiefe Sichtkontrolle Reifendruck Bremsanlagen Scheibenbremse/Trommelbremse Kraftübertragungsvorrichtungen Motor Anzahl der Zylinder Zweitakt/Viertaktmotor

Mehr

Fahrschule -1- Kontschieder

Fahrschule -1- Kontschieder Fahrschule -1- Kontschieder (Inhaltsverzeichnis) 1. Definition leichte & schwere Anhänger 2. Lenkberechtigung Klasse B 3. Lenkberechtigung Klasse EzB 4. Geschwindigkeitsbeschränkungen 5. Abmessungen 6.

Mehr

Mazda RX-8 Öl / Ölfilter Ersatz

Mazda RX-8 Öl / Ölfilter Ersatz 2004-2008 Mazda RX-8 Öl / Ölfilter Ersatz Dieser Leitfaden wird zu Fuß durch, wie das Öl Mazda RX-8 auf einem 04-09 Modelljahr zu ändern Geschrieben von: Conner Walker ifixit CC BY-NC-SA /Www.ifixit.com

Mehr

Codierung Licht/Regen Baureihe Preis US-Tagfahrlicht (Halogen-Fernlicht leuchtet mit reduzierter Helligkeit)

Codierung Licht/Regen Baureihe Preis US-Tagfahrlicht (Halogen-Fernlicht leuchtet mit reduzierter Helligkeit) Codierung Licht/Regen Baureihe Preis US-Tagfahrlicht (Halogen-Fernlicht leuchtet mit reduzierter Helligkeit) E87/E9x mit Xenon-Licht bis BJ 03/2007 und E8x/E9x mit Halogenscheinwerfern (alle Baujahre);

Mehr

Golf 2004 Karosserie-Montagearbeiten Innen

Golf 2004 Karosserie-Montagearbeiten Innen Nehmen Sie die zwei Auskleidungsmatten -1- aus der Verlängerung -3- heraus. Drehen Sie die drei Schrauben -2- heraus (1,5 Nm). Lösen Sie die Verlängerung aus den Aufnahmen. Ziehen Sie die Verlängerung,

Mehr

RENAULT. Winterreifen Nettopreisliste

RENAULT. Winterreifen Nettopreisliste RENAULT Winterreifen Nettopreisliste Eins sein mit der Strasse. Das ist mit Sicherheit das Wichtigste. Erst recht im Winter, wenn die unterschiedlichsten Strassenverhältnisse alles von Ihnen und Ihrem

Mehr

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0 Handbuch Happylightshow Software Version 219 Für Astra H / Zafira B 1 Übersicht 1. Einleitung...3 2. Einbau 2.1 Astra H... 4 2.2 Zafira B...5 2.3 Funktionstest... 6 3. Parametrierung... 7 4. Erklärung

Mehr

Technische Spezifikationen

Technische Spezifikationen Technische Spezifikationen MOTORDATEN 3.6L-Dieselmotor 4.4L-Dieselmotor V8-Benzinmotor Hubraum 3.628 cm³ 4.367 cm³ 4.999 cm³ Zündreihenfolge 1 5 4 2 6 3 7 8 1 5 4 2 6 3 7 8 1 5 4 2 6 3 7 8 Bohrung 81,0

Mehr

Sommer ade Reifen für Schnee!

Sommer ade Reifen für Schnee! Sommer ade Reifen für Schnee! OSTERN Schneit es morgen? Eine fatale Frage Reifen für Schnee und Eis seit 2010 gesetzlich vorgeschrieben! Wir Menschen können fast alles verändern. Aber keinesfalls das Wetter.

Mehr

ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD

ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD Bj. 1996 - ABS mit Tracs Typische Symptome für defekte Lötstellen im ABS-Steuergerät ABS und Tracs leuchten nicht immer, zwischendurch funktioniert ABS Steuergerät gibt defekten

Mehr

(D) Montage- und Betriebsanleitung Revierheckträger Wildsau

(D) Montage- und Betriebsanleitung Revierheckträger Wildsau (D) Montage- und Betriebsanleitung Revierheckträger Wildsau Art.-Nr. 30726; 31144; 856728; 857880 B C A Abb. 1 4,3 cm F 10 cm 1 D E A - Sicherungsbolzen B - Nachstellschraube C - Kontermutter D - Bohrung

Mehr

Technische Daten, Verschleißteileliste und was sonst noch interessant ist VW Polo 86 C/2f Bj

Technische Daten, Verschleißteileliste und was sonst noch interessant ist VW Polo 86 C/2f Bj Technische Daten, Verschleißteileliste und was sonst noch interessant ist VW Polo 86 C/2f Bj. 1990-1994 Zündkerzen Bauteil Motorcode VAG-ET-Nummer Fahrgest.-Nr. Bemerkungen Wechselintervall Bosch HZ, NZ,

Mehr

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird.

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird. Testbogen Arbeitssicherheit www.textil-bg.de www.bgfe.de Nr. 12: Sicherheit im Straßenverkehr Vorbemerkungen: Das Sachgebiet Sicherheit im Straßenverkehr umfasst einen Testbogen. Ein kleiner Hinweis: Es

Mehr

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99 E1 Parklicht - Links 3, 16 E2 Rückleuchte - Links 19 E3 Leuchte - Kennzeichen 4, 8 E4 Parklicht - Rechts 3, 16 E5 Rückleuchte - Rechts 19 E7 Fernlicht - Links 11, 16 E8 Fernlicht - Rechts 11, 16 E9 Abblendlicht

Mehr

FAHRSCHULE RASTL. Fahrzeugüberprüfungen laut Prüfungsprotokoll!

FAHRSCHULE RASTL. Fahrzeugüberprüfungen laut Prüfungsprotokoll! Fahrzeugüberprüfungen laut Prüfungsprotokoll! Räder/Reifen Führe bitte regelmäßig eine Sichtkontrolle durch! Die Punkte 1 bis 4 solltest Du dabei regelmäßig überprüfen. 1) Beschädigungen: * Risse / Schnitte

Mehr

Serviceinformation. Ölwechselkit für ZF-Automatgetriebe 8HP

Serviceinformation. Ölwechselkit für ZF-Automatgetriebe 8HP Verbrennungsgefahr durch Kontakt mit heißem Öl. Leichte bis mittelschwere Verletzung möglich. Schutzbrille tragen. Schutzhandschuhe tragen. Schutzkleidung tragen. Sachschaden durch elektrostatische Entladung

Mehr

Montage- & Bedienungsanleitung. Lesen Sie die Anleitung aufmerksam durch! Modell: Mercedes-Benz GLK-300

Montage- & Bedienungsanleitung. Lesen Sie die Anleitung aufmerksam durch! Modell: Mercedes-Benz GLK-300 Montage- & Bedienungsanleitung Lesen Sie die Anleitung aufmerksam durch! Modell: Mercedes-Benz GLK-00 Inhaltsverzeichnis Vorwort Spezifikationen Sicherheitshinweise Teileliste Teilediagramm Montageschritte

Mehr

1

1 1 2 3 4 5 6 7 Montage- und Betriebsanleitung für Hecktragesysteme Typ: ProfiTech Ausführungen: Art. Nr. 30726 pulverbeschichtet, grau Art. Nr. 31144 verzinkt B C A Abb. 1 Stand 05/2011 4,3 cm 10 cm F D

Mehr

abarbeiten anspringen aufziehen auswechseln befestigen besprechen bestellen defekt einbauen eindrehen die Abgasanlage -n der Abgastester

abarbeiten anspringen aufziehen auswechseln befestigen besprechen bestellen defekt einbauen eindrehen die Abgasanlage -n der Abgastester abarbeiten die Abgasanlage -n der Abgastester anspringen der Auftrag Aufträge aufziehen der Auspuff -e auswechseln der Autohersteller die Batterie -n befestigen die Beleuchtung -en das Benzin -e besprechen

Mehr

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Individuelle Lösungen

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Individuelle Lösungen Innovative Technologien Individuelle Lösungen Intensive Unterstützung Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE Regelung 48 Ideen für das Auto der Zukunft

Mehr

Anbei sind alle wichtigen Optionen des VW Californias aufgeführt. Zusätzlich hat es im Bordbuch eine detailliertere Anleitung.

Anbei sind alle wichtigen Optionen des VW Californias aufgeführt. Zusätzlich hat es im Bordbuch eine detailliertere Anleitung. VW California Betriebsanleitung Anbei sind alle wichtigen Optionen des VW Californias aufgeführt. Zusätzlich hat es im Bordbuch eine detailliertere Anleitung. Display Mit dem Display können Sie die verschiedene

Mehr

EG- Kontrollgerät. Bremsen

EG- Kontrollgerät. Bremsen EG- Kontrollgerät 1a. Aufgaben vor Fahrtantritt am EG-Kontrollgerät - Fahrerkarte einlegen (Chip nach oben), Nachtrag mit Nein angeben - Uhrzeit und Kilometerstand auf Richtigkeit überprüfen 1b. Bedienung

Mehr

Nebelscheinwerfer nachträglich einbauen. (nicht für GSi) Ab Modelljahr 1989:

Nebelscheinwerfer nachträglich einbauen. (nicht für GSi) Ab Modelljahr 1989: Nebelscheinwerfer nachträglich einbauen. (nicht für GSi) Ab Modelljahr 1989: Die Nebelscheinwerfer werden in der Frontverkleidung eingebaut. Massekabel von Batterie abklemmen. Kühlergitter ausbauen. 3

Mehr