SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Jahrgangstufe: 5/6. Inhaltsfelder. Lehrbuch. hanisauland.de.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Jahrgangstufe: 5/6. Inhaltsfelder. Lehrbuch. hanisauland.de."

Transkript

1 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Jahrgangstufe: 5/6 Problemfragen 1 und 2 Mitreden in der Schule Wie geht das? Meine Klasse und ich Wie lerne ich mit Unterschieden leben? Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils- Handlungskompetenz) Die Sachkompetenz - reflektieren das eigene Handeln und seine Folgen in einer neuen Umgebung - sollen die Möglichkeit der demokratischen Mitgestaltung beschreiben und wahrnehmen Methodenkompetenz präsentieren Unterrichtsinhalte und U.ergebnisse durch die Nutzung von Arbeitstechniken und unterschiedlichen Medien Urteilskompetenz - erkennen Probleme und Konflikte/Kontroversen im Schulalltag - formulieren ein Spontanurteil und finden dafür eine angemessene und stimmige Begründung Handlungskompetenz - wenden Strategien zur Durchsetzung von Interessen und Positionen im Rahmen demokratischer Regelungen in der Schule an - suchen und praktizieren verschiedene Formen der Konfliktbewältigung Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Inhaltsfeld 1 (Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie) Inhaltsfeld 6 (Identität und Lebensgestaltung im Wandel der modernen Gesellschaft) Materialhinweise Lehrbuch hanisauland.de Schulordnung Präsentation Lernplakat Interview/Expertenbefragung Rollenspiel Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) Kompetenzseite (Lehrbuch) Kurze schriftl. Übungen Bewertungen von Präsentationen Erstellen von Regeln und deren Kontrolle Lernquiz

2 Problemfrage 3 Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Jahrgangstufe: 5/6 Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) Wirtschaften ohne Geld? Welche Rolle spielt das Geld? Die Sachkompetenz - erläutern die Rolle des Geldes als Tauschmittel - beschreiben die menschlichen Grundbedürfnisse und Güterarten Methodenkompetenz - beschreiben eingeführte Fachbegriffe und wenden diese kontextbezogen an - planen eine kleine, deutlich umgrenzte Befragung, führen diese durch und werten sie auch mithilfe der neuen Medien aus Urteilskompetenz - vollziehen unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen nach und schätzen erste Folgen ab. - nehmen die unterschiedlichen Positionen der Wirtschaftssubjekte sowie deren etwaige Interessengebundenheit im Umgang mit Geld wahr Handlungskompetenz - treffen eigene ökonomische Entscheidungen und begründen diese in Konfrontation mit anderen Positionen sachlich - erstellen eine computergestützte Präsentation zu einem konkreten wirtschaftlichen Sachverhalt und setzen diese argumentativ ein Inhaltsfeld 2 - Lehrbuch - Ergänzungen (z.b. Materialien der Banken und Sparkassen, Verbraucherzentr ale NRW) - Klasseninterne Umfrage in Kooperation mit dem Fach NT - Erstellen diskontinuierlicher Texte - Rollenspiel - Bewertung von Präsentationen - Test - Kompetenzseiten im Buch - Quiz

3 Problemfrage 4 Einfälle statt Abfälle Wohin mit dem Müll? Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Sachkompetenz - reflektieren das eigene Handel und seine Folgen - stellen Handlungsmöglichkeiten für Umweltschutz an der Schule dar Methodenkompetenz - Selbstständige Erarbeitung von Aufgaben unter adäquater Verwendung der Fachterminologie - präsentieren Unterrichtsinhalte und Untersuchungsergebnisse durch Nutzung von Arbeitstechniken und unterschiedlichen Medien. Urteilkompetenz - erkennen Probleme und Kontroversen im Schulalltag - formulieren eine begründete Position Handlungskompetenz - treffen eigene Entscheidungen und begründen diese sachlich - setzen die eigene Position in der Schule und in der Freizeit um - erstellen Medienprodukte zur konkreten Veranschaulichung von politischen Sachverhalten SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 5/6 Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Inhaltsfeld 3 (Ökologische Herausforderung) Materialhinweise Lehrbuch (Floren u.a., Politik 1) Mögliche Unterrichtsmethoden Befragung Erkundung Lernplakate Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) - Kompetenzseiten.s. Lehrbuch - Bewertung von Präsentationen - Kurzreferate

4 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Jahrgangstufe: 5/6 Problemfrage 5 Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils- Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweis Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) Wer entscheidet in einer Stadt? Die Sachkompetenz beschreiben Möglichkeiten der Mitgestaltung des gesellschaftlichen Miteinanders und der Demokratie in der Stadt Methodenkompetenz - beschreiben eingeführte Fachbegriffe und wenden diese kontextbezogen an - arbeiten produktiv in Gruppen, nehmen Gruppenprozesse wahr und gestalten diese aktiv mit Urteilskompetenz - vollziehen unterschiedliche Gefühle, Motive, Bedürfnisse und Interessen - von betroffenen Personen und Gruppen - verdeutlichen an Fällen bzw. Bsp. Mit politischen Entscheidungscharakter die Grundstruktur eines Urteils Handlungskompetenz treffen exemplarisch eigene(politische, ökonomische) Entscheidungen und begründen diese in Konfrontation mit anderen Positionen sachlich Inhaltsfeld 1 (Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie) Lehrbuch Fishbowl- Diskussion Erkundung Rollenspiel oder Planspiel Kompetenzseite Test Materialmappe

5 Problemfrage 6 Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Jahrgangstufe: 5/6 Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) Kinder und Medien Zu viel Zeit vor dem Bildschirm? Die Sachkompetenz beschreiben Umfang und Art ihrer Mediennutzung Methodenkompetenz - beschreiben eingeführte Fachbegriffe und wenden diese kontextbezogen an - planen eine kleine, deutlich umgrenzte Befragung, führen diese durch, werten sie auch mithilfe der neuen Medien aus und führen vergleichend eine Internetrecherche durch - erschließen Grafiken und Karikaturen Urteilskompetenz - vollziehen unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen nach und schätzen erste Folgen ab. - nehmen die unterschiedlichen Positionen der Wirtschafts-subjekte sowie deren etwaige Interessengebundenheit im Umgang mit Geld wahr Handlungskompetenz - erkennen Chancen und Risiken der neuen Medien - treffen in Bezug auf das eigene Lebensumfeld sinnvoll begründete Entscheidungen Inhaltsfeld 6 - Lehrbuch - aktualisierende Ergänzungen - Internetrecherche - Karikaturen - Grafiken - Streitgespräch - kurzer Vortrag - Kompetenzseiten im Buch

6 Problemfrage 7 Wie leben Kinder in der Dritten Welt? Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Die Sachkompetenz erläutern die Bedeutung und den Stellenwert von Menschen-/Minderheitsrechten anhand konkreter Beispiele Methodenkompetenz - beschreiben eingeführte Fachbegriffe aller Kompetenzbereiche und wenden diese kontext- - bezogen an - erschließen selbstständig und in Kooperation mit anderen, mithilfe verschiedener neuer und alter Medien, sowie elementarer Lern- und Arbeitstechniken politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Sachverhalte - stellen ausgewählte Sachverhalte korrekt und verständlich mithilfe verschiedener Präsentationsformen dar Urteilkompetenz - vollziehen unterschiedliche Gefühle, Motive, Bedürfnisse und Interessen von betroffenen Personen und Gruppen nach und schätzen erste Folgen aus Konfliktlagen für die agierenden Personen ein - formulieren ein Spontanurteil und finden dafür eine angemessene und stimmige Begründung Handlungskompetenz - erstellen exemplarisch in Inhalt und SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Inhaltsfeld 4 Jahrgangstufe: 5/6 Materialhinweise - Lehrbuch (Floren u.a., Politik 1) - Material von Entwicklungs- und Hilfsorganisationen Mögliche Unterrichtsmethoden - Wandzeitung - Gruppenarbeit - Umgang mit Landkarten Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) - Gestaltung der Wandzeitung - Rätsel

7 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 8 bilingual Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) 1. What is politics? - organizing a community - Who rules the country? - forms of government - government and law - comparing electional and political systems - laws: Who makes them and why? Sachkompetenz: - legen das Konzept des Rechts- bzw. demokratischen Verfassungsstaates (einschließlich der Verfassungsorgane) differenziert dar und beschreiben die Rolle des Bürgers in der Demokratie insbesondere unterschiedliche Formen politischer Beteiligung, - erklären die Funktion und Bedeutung von Wahlen und Institutionen im demokratischen System Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene- auch neue- Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren, - wenden ausgewählte Fachmethoden an, indem sie z.b. eine Umfrage sinnvoll konzipieren, durchführen und auch mithilfe neuer Medien auswerten, - handhaben grundlegende Methoden und Techniken der politischen Argumentation sachgerecht und reflektieren die Ergebnisse z.b. im Rahmen einer Pro-Kontra-Debatte Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, - beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit bzw. universellen Geltungsmöglichkeit kriterienorientiert, - formulieren angemessene und konstruktive Kritik sowie Alternativen, zeigen multiperspektivische Zugänge auf und entwickeln für überschaubare und begrenzte Problemkonstellationen und Konflikte Lösungsoptionen, - entwickeln unter Rückgriff auf selbständiges, methodenbewusstes und begründetes Argumentieren einen rationalen Standpunkt bzw. eine rationale Position, wählen Handlungsalternativen in politischen Entscheidungssituationen Inhaltsfeld 7: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie - Demokratische Institutionen in der BRD Prinzipien, Formen und Zusammenwirken - Staatsbürgerschaft, Wahlen und Parlamentarismus im föderalen System der BRD Grundlagen des Rechtsstaats sowie Gefährdung und Sicherung von Grundund Menschenrechten - Ursachen und Abwehr von politischem Extremismus und Fremdenfeindlichkeit - literarische Auszüge Lord of the Flies - Internetseiten zu politischen Parteien und zu den politischen Systemen Großbritanniens (und USA) - Internetseiten zu Lebensumständen in Diktaturen - Diagramme - Artikel des Grundgesetzes - Internetrecherche - Posterpräsentation - Kurzvortrag - Planspiel - Erstellen von Diagrammen fakultativ: - Expertenbefragung - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit fakultativ: - Tests

8 und legen den Verantwortungsgehalt der getroffenen Entscheidung dar, - unterscheiden in einem politischen Entscheidungsfall die verschiedenen Politikdimensionen (Inhalt, Form, Prozess) Handlungskompetenz: - vertreten die eigene Position auch in der Auseinandersetzung mit kontroversen Sichtweisen in angemessener Form im (schul-) öffentlichen Raum und bereiten ihre Ausführungen mit dem Ziele der Überzeugung oder Mehrheitsfindung auch strategisch auf bzw. spitzen diese zu, - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden diese ggf. probeweise ab (Perspektivwechsel)

9 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 8 bilingual Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungs möglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewe rtung) 2.Globalisation - Where and how are our clothes made? - What happens to our old clothes? - Sweatshop free clothes? Sachkompetenz: - erörtern die Entwicklung, die Chancen sowie die zentralen Probleme der EU an ausgewählten Beispielen Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene- auch neue- Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken auch unter Zuhilfenahme neuer Medien - sinnvoll Inhaltsfeld 14: Internationale Politik im Zeitalter der Globalisierung - ökonomische, politische und kulturelle Folgen von Globalisierungsprozessen anhand ausgewählter Beispiele - Sachtexte - Tabellen - Internet - Auszüge aus Jugendbücher n z.b. Reise einer- Fleeceweste - Internetrecherche - Posterpräsentation - Kurzvortrag - Planspiel - Erkundung zum Textilangebot - Erstellen von Diagrammen fakultativ: - Expertenbefragung - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit fakultativ: - Tests Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, - beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit bzw. universellen Geltungsmöglichkeit kriterienorientiert, - reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen Handlungskompetenz: - erstellen Medienprodukte (z.b. Leserbriefe, Plakate, computergestützte Präsentationen, Fotoreihen etc.) zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein

10 3. Europe - How does the EU work? - The European Dream Sachkompetenz: - analysieren die Bedeutung und Herausforderung des Globalisierungsprozesses für den Wirtschaftsstandort Deutschland exemplarisch Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene- auch neue- Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken auch unter Zuhilfenahme neuer Medien - sinnvoll Inhaltsfeld 14: Internationale Politik im Zeitalter der Globalisierung - Europa: Entwicklungen, Erwartungen und aktuelle Probleme - Internetrecherche - Posterpräsentation - Kurzvortrag - Erstellen von Diagrammen Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, - beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit bzw. universellen Geltungsmöglichkeit kriterienorientiert, - reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen Handlungskompetenz: - erstellen Medienprodukte (z.b. Leserbriefe, Plakate, computergestützte Präsentationen, Fotoreihen etc.) zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein

11 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 8 Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) 4. Wer bin ich und wo will ich hin? - Identität, Rolle, zwischen Selbstbestimmung und Anpassung - soziale Gruppe - Werte z.b. Toleranz, Gleichberechtigung, kulturelle Prägungen - ökologisch orientiertes Verhalten Sachkompetenz: - erläutern Ursachen und Erscheinungsformen sowie Abwehrmöglichkeiten im Bereich des politischen Extremismus und der Fremdenfeindlichkeit Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene- auch neue- Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren, - präsentieren Ergebnisse von Lernvorhaben und Projekten zielgruppenorientiert und strukturiert ggf. auch im öffentlichen Rahmen Urteilskompetenz: - reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen, - reflektieren medial vermittelte Botschaften und beurteilen diese auch mit Blick auf dahinterliegende Interessen Inhaltsfeld 12: Identität und Lebensgestaltung im Wandel der modernen Gesellschaft - personale Identität und persönliche Lebensgestaltung im Spannungsfeld von Selbstverwirklichung und sozialen Erwartungen - Ursachen und Folgen von Migration sowie Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Zusammenlebens von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen Inhaltsfeld 10 - Umwelt als Wert (Anbahnung für die Jahrgangsstufe 9) - Floren 7/8; Kapitel 2 - Lexika - erzählende Literatur - Filmmaterial Jugendmagazin - Floren 7/8 Kapitel 9 - Rollenspiel - Planspiel zum Thema: Klasse als Zwangsgruppe - Fallbeispiele - Befragung und Dokumentation - Positionierungsübungen - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit fakultativ: - Tests Handlungskompetenz: - erstellen Medienprodukte (z.b. Leserbriefe, Plakate, computergestützte Präsentationen, Fotoreihen etc.) zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein - setzen sich mit konkreten Aktionen und Maßnahmen für verträgliche Lern- und Lebensbedingungen in der Schule und ggf. im außerschulischen Nahbereich ein

12 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 8 Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) 5. Bilderwelten Weltbilder eine Konstruktion der Medien? - Welche Medien nutzen wir? - Wie entstehen Nachrichten und beeinflussen sie uns? - Wie können wir uns informieren? Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken auch unter Zuhilfenahme neuer Medien sinnvoll, - wenden ausgewählte Fachmethoden an, indem sie z.b. eine Umfrage sinnvoll konzipieren, durchführen und auch mithilfe neuer Medienauswerten, - planen das methodische Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben und reflektieren Gruppenprozesse mithilfe metakommunikativer Methoden Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, - beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit, - reflektieren medial vermittelte Botschaften und beurteilen diese auch mit Blick auf dahinterliegende Interessen, - prüfen benutzte Kriterien und Sachverhalte durch neue Informationen und Gesichtspunkte, erweitern Detailurteile zu einem Gesamturteil und reflektieren den gesamten Prozess der Urteilsbildung Inhaltsfeld 13: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft - Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft - politische und soziale Auswirkungen neuer Medien - globale Vernetzung und die Rolle der Medien - Floren Kapital 2 - kommunale Presse - Text- und Bildanalysen (Nachrichten) - Textproduktion zu aktuellen Anlässen fakultativ: - Redaktionsbesuch - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit fakultativ: - Tests Handlungskompetenz: - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden diese ggf. probeweise ab (Perspektivwechsel), - erstellen Medienprodukte (z.b. Leserbriefe, Plakate, computergestützte Präsentationen, Fotoreihen etc.) zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein, - gehen mit kulturellen und sozialen Differenzen reflektiert und tolerant um und sind sich dabei der eigenen interkulturellen Bedingtheit ihres Handelns bewusst

13 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 9 (1.Halbjahr) Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglich keiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) 1. Markt oder Plan? - Sicherung des Wettbewerbs - Konzentration und Wettbewerb im Sinne des Verbrauchers? Sachkompetenz: - erläutern die Grundprinzipien, Möglichkeiten und Probleme der Marktwirtschaft und beschreiben den Wirtschaftskreislauf sowie die Funktionen des Geldes, - analysieren die Bedeutung und die Herausforderungen des Globalisierungsprozesses für den Wirtschaftstandort Deutschland exemplarisch Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken - auch unter Zuhilfenahme neuer Medien - sinnvoll, - führen grundlegende Operationen der Modellbildung - z.b. bezüglich des Wirtschaftskreislaufs - durch, - planen das methodische Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben und reflektieren Gruppenprozesse mithilfe metakommunikativer Methoden Inhaltsfeld 8: Grundlagen des Wirtschaftsgeschehens - Markt und Marktprozesse zwischen Wettbewerb und Konzentration die Funktionen des Geldes - Unternehmensformen und die Rolle der Unternehmerin bzw. des Unternehmers in der Marktwirtschaft - Floren 9, Kapital 4 - aktuelle Materialien - Analyse von Tabellen und Graphiken - Auswertung: Texthermeneutik - Kurzvorträge - Planspiel: Betriebsgründung fakultativ: Expertenbefragung - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit fakultativ: - Tests Urteilskompetenz: - reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen, Handlungskompetenz: - vertreten die eigene Positionen auch in der Auseinandersetzung mit kontroversen Sichtweisen in angemessener Form im (schul-) öffentlichen Raum und bereiten ihre Ausführungen mit dem Ziel der Überzeugung oder Mehrheitsfindung auch strategisch auf bzw. spitzen diese zu, - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden

14 diese - ggf. probeweise - ab (Perspektivwechsel) 2. Was geschieht in Unternehmen? - Unternehmen - Rechtsformen - Arbeitgeber und Arbeitnehmer - im Spannungsfeld zwischen ökonomischen und sozialen Interessen und ökologische Notwendigkeit Sachkompetenz: - unterscheiden zwischen qualitativem und quantitativem Wachstum und erläutern das Konzept der nachhaltigen Entwicklung, - analysieren die Bedeutung und die Herausforderungen des Globalisierungsprozesses für den Wirtschaftstandort Deutschland exemplarisch Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene auch neue - Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren, - präsentieren Ergebnisse von Lernvorhaben und Projekten zielgruppenorientiert und strukturiert - ggf. auch im öffentlichen Rahmen, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken auch unter Zuhilfenahme neuer Medien - sinnvoll Inhaltsfeld 10: Ökologische Herausforderungen für Politik und Wirtschaft - Quantitatives versus qualitatives Wachstum, das Prinzip des nachhaltigen Wirtschaftens - Innovationspotenziale ökologisch orientierter Produktion - Floren 9 Kapitel 3 - IPB: Unternehmen und Produktion Staat und Wirtschaft - Ökoprofit (Publikation und Internetseiten) Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, - beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit bzw. universellen Geltungsmöglichkeit kriterienorientiert - formulieren angemessene und konstruktive Kritik sowie Alternativen, zeigen multiperspektivische Zugänge auf und entwickeln für überschaubare und begrenzte Problemkonstellationen und Konflikte Lösungsoptionen - entwickeln unter Rückgriff auf selbstständiges, methodenbewusstes und begründetes Argumentieren einen rationalen Standpunkt bzw. eine rationale Position, wählen Handlungsalternativen in politischen Entscheidungssituationen und legen den Verantwortungsgehalt der getroffenen Entscheidung dar, - reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer

15 Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen Handlungskompetenz: - setzen sich mit konkreten Aktionen und Maßnahmen für verträgliche Lern- und Lebensbedingungen in der Schule und ggf. im außerschulischen Nahbereich ein 3. Wie arbeiten wir? Wie werden wir arbeiten? - Arbeit als Lebensgrundlage - Arbeitswelt im Wandel - Berufsorientierung Sachkompetenz: - legen Wege sowie Chancen und Risiken der unternehmerischen Selbstständigkeit dar, - beschreiben die Chancen und Risiken neuer Technologien für die Bereiche Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an Handlungskompetenz: - stellen ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen im Spannungsfeld gesellschaftlicher Anforderungen hinsichtlich der anstehenden Berufswahl/Berufsorientierung dar und bereiten entsprechende Entscheidungen vor bzw. leiten diese ein Inhaltsfeld 9: Zukunft von Arbeit und Beruf in einer sich verändernden Industrie-, Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft - Berufswahl und Berufswegplanung (z.b. Ausbildung, Studium, Wege in die unternehmerische Selbstständigkeit) - Strukturwandel von Unternehmen und Arbeitswelt durch neue Technologien und die Auswirkungen auf den Alltag - Floren 9 Kapital 2 - IPB: Untenehmen und Produktion - Staat und Wirtschaft - Betriebspraktikum - Besuch des BIZ fakultativ: - Besuch des TAT - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit - Praktikumsbericht fakultativ: - Tests 4. Das Soziale an der Sozialen Marktwirtschaft - von der freien zur Sozialen Marktwirtschaft - die Rolle des Staates Sachkompetenz: - erläutern die Grundprinzipien, Möglichkeiten und Probleme der Marktwirtschaft und beschreiben den Wirtschaftskreislauf sowie die Funktionen des Geldes, - erläutern die Bedeutung von Qualifikationen für die Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt Inhaltsfeld 8: Grundlagen des Wirtschaftsgeschehens - Soziale Marktwirtschaft und ihre Herausforderungen - Floren 9 Kapitel 4 - Analyse von Karikaturen Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken - auch unter Zuhilfenahme neuer Medien - sinnvoll, - führen grundlegende Operationen der Modellbildung - z.b. bezüglich des Wirtschaftskreislaufs - durch

16 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT Jahrgangstufe: 9 (2. Halbjahr) Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmet hoden, Überprüfungsmöglich keiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung) 5. Sozialstaat in der Kritik? Wo bleibt die soziale Gerechtigkeit? - sozialer Staat - Faktoren demografischen Wandels - Einkommen und Armut Sachkompetenz: - erläutern Grundsätze des Sozialstaatsprinzips und legen die wesentlichen Säulen der sozialen Sicherung sowie die Probleme des Sozialstaates (Finanzierbarkeit, Generationengerechtigkeit etc.) dar, - analysieren Dimensionen sozialer Ungleichheit und Armutsrisiken in der gegenwärtigen Gesellschaft exemplarisch Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe korrekt und wenden diese kontextbezogen an, - nutzen verschiedene auch neue - Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren, - nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken - auch unter Zuhilfenahme neuer Medien - sinnvoll, - handhaben grundlegende Methoden und Techniken der politischen Argumentation sachgerecht und reflektieren die Ergebnisse z.b. im Rahmen einer Pro-Kontra-Debatte Inhaltsfeld 11: Grundlagen des Wirtschaftsgeschehens - Markt und Marktprozesse zwischen Wettbewerb und Konzentration die Funktionen des Geldes - Unternehmensformen und die Rolle der Unternehmerin bzw. des Unternehmers in der Marktwirtschaft - Floren 9 Kapital 5/6 - Analyse von statistischen Materialien - Auswertung: Texthermeneutik - Analyse von Karikaturen - Fallbeispiele - Pro-/Kontra Debatte fakultativ: Expertenbefragung - Arbeitsmappe - Referate - sonstige Mitarbeit - Beteiligung an der Partner- und Gruppenarbeit fakultativ: - Tests Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, - beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit bzw. universellen Geltungsmöglichkeit kriterienorientiert, - formulieren angemessene und konstruktive Kritik sowie Alternativen, zeigen multiperspektivische Zugänge auf und entwickeln für überschaubare und begrenzte Problemkonstellationen und Konflikte Lösungsoptionen, - entwickeln unter Rückgriff auf selbstständiges, methodenbewusstes und begründetes Argumentieren einen rationalen Standpunkt bzw. eine rationale Position, wählen Handlungsalternativen in politischen Entscheidungssituationen

17 und legen den Verantwortungsgehalt der getroffenen Entscheidung dar, - reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen Handlungskompetenz: - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden diese - ggf. probeweise - ab (Perspektivwechsel)

18 1. Konzeption des Betriebspraktikums am Gymnasium Dionysi anum Ausgehend von der Tatsache, dass Betriebe zu den wichtigsten Institutionen in unserer Gesellschaft gehören, führt das Gymnasium Dionysianum seit 1992 in der Jahrgangsstufe 9 ein 14-tägiges Betriebspraktikum durch. Das Praktikum ist angebunden an das Fach Politik, in das die Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung integriert sind. Das Praktikum hat ausdrücklich nicht den Zweck zu einem bestimmten Beruf hinzuführen oder auf einen bestimmten Beruf vorzubereiten. Dies wäre für Schülerinnen und Schüler die unsere Schule nach der Klasse 9 verlassen zu spät und für die, die das Abitur anstreben zu früh. Der Berufsund Studienwahl sind eigene Veranstaltungen in der Oberstufe gewidmet. 1.1 Grundlagen Ein großer Teil unseres Lebens wird durch Betriebe und unsere berufliche Tätigkeiten beeinflusst oder sogar bestimmt: Die Schule soll auf eine berufliche Tätigkeit in einem Betrieb vorbereiten, Bekanntschaften haben häufig Wurzeln im beruflichen Umfeld, der Tagesablauf wird durch den Beruf bestimmt, unser Einkommen erarbeiten wir im Betrieb, der Wohlstand in unserer Gesellschaft wird in Betrieben erwirtschaftet, die Umweltbelastungen auch durch Betriebe mit hervorgerufen, usw.. Diese Aspekte und ihre Zusammenhänge und Wechselwirkungen werden im Unterricht in der Vorbereitungsphase thematisiert. 1.2 Pädagogische Zielsetzungen Während des Praktikums wird der Lernort von der Schule in den Betrieb verlagert, die Schülerin und der Schüler sind auf sich selbst gestellt, d. h. Selbstständigkeit und eigene Initiative sind gefragt. Unter diesem Aspekt erwartet die Schule, dass die Schülerinnen und Schüler sich den Praktikumsplatz selbstständig suchen, sie haben viele Freiheiten, sind aber auch verantwortlich. Um die Eigenständigkeit zu fördern, ist je Betrieb nur eine Schülerin oder ein Schüler zugelassen, man ist auf sich selbst gestellt (Selbstständigkeit). 1.3 Ablauf Nach einer Informationsphase wird der Betrieb in zwei Unterrichtsreihen zum Thema. Im Anschluss an die erste Unterrichtsreihe finden die Wahlen für die Praktikumsbetriebe statt. Am Ende der zweiten Unterrichtsreihe zum Thema Betrieb steht eine konkrete Vorbereitung auf das Praktikum und den Praktikumsbericht an. Das Praktikum findet direkt nach den Osterferien statt. Den Abschluss bilden eine Nachbesprechung im Unterricht und die Anfertigung eines Praktikumsberichtes. 2. Informationen Die Schülerinnen und Schüler erhalten zu Beginn der Bewerbungsfrist (nach den Sommerferien) ein Schreiben der Schule an die Betriebe. Als Anlagen sind das Struktur- und Wirkungsmodell (Schaubild) und ein Bestätigungsformular der Betriebe für einen Praktikumsplatz angefügt. Diese Schreiben sind der Bewerbung um einen Praktikumsplatz beizulegen Zeitplan für das Betriebspraktikum 2011/12 September Informationen für Eltern und SchülerInnen September Projektstunden zum Betriebspraktikum anschließend Ausgabe der Unterlagen für die Bewerbung an die SchülerInnen,

19 Wahlphase 22. Oktober bis 6. November Herbstferien 22. Januar letzter Abgabetermin für die Wahlzettel Februar Auswertung / Korrektur / Bekanntgabe der endgültigen Praktikumsplätze Februar/März Durchführung von Belehrungen durch das Gesundheitsamt (gilt nur für Betriebe im Lebensmittelbereich) 31. März bis 15. April Osterferien 16. bis 28. April Betriebspraktikum Mai Unterrichtliche Nachbereitungsphase 14. Mai Abgabe des Praktikumsberichtes 2.2 Schülerinnen und Schüler Für die Schülerinnen und Schüler stehen sicherlich die zwei Wochen des Praktikums und damit die Wahl des Betriebes im Vordergrund. Deutlich muss hervorgehoben werden, dass das Praktikum nicht als Berufsfindung oder Vorbereitung zu sehen ist, sondern der Lernort Schule verlassen und in den Betrieb verlagert wird. Der Lerngegenstand ergibt sich aus dem vorbereitenden Politikunterricht, auf keinen Fall reicht es aus, nur zwei Wochen die Arbeitswelt kennen zu lernen (vgl. hierzu die Ausführungen unter Unterricht und Praktikumsbericht). Dies schließt natürlich nicht aus, dass der Betrieb nach Neigungsschwerpunkten ausgewählt wird, allerdings sollte man auch den Mut aufbringen, einen ganz neuen Bereich zu betreten. Auf folgende Aspekte wird im Unterricht konkret eingegangen: Bewerbungsschreiben Gesundheitsberatung Informationen zum Praktikumsberichtes (Leitfaden) Besuch durch Lehrerin/Lehrer während des Praktikums

20 2.3. Praktikumsbericht Der Praktikumsbericht ist eine selbstständige Aufarbeitung des 14-tägigen Praktikums unter Einbeziehung der im Unterricht erworbenen Kenntnisse, der Erfahrungen und Beobachtungen im Betrieb und der eigenständigen vertiefenden Schwerpunktsetzungen. Gleichzeitig ist er eine Vorbereitung auf die in der Jahrgangsstufe 12 anzufertigende Facharbeit. Der Leitfaden stellt nur eine Orientierung für die zu bearbeitenden Aspekte dar, je nach Betrieb sind die einzelnen Teilbereiche von unterschiedlicher Gewichtung.

21 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: DIFFERENZIERUNGSBEREICH Jahrgangstufe: 8/I Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompe-tenzen (Leistungsbewertung) Regiert Geld die Welt? Sachkompetenz: - erläutern die Funktionen und verschiedenen Bedeutungsaspekte von Geld (als Einkommen, als Vorsorge,...) Methodenkompetenz: - kennen Fachbegriffe und wenden diese korrekt und kontextbezogen an - nutzen versch. Medien angemessen und zielgerichtet zur Recherche - präsentieren Ergebnisse zielgruppenorientiert und strukturiert - nutzen dabei versch. Präsentationstechniken Urteilskompetenz: - reflektieren wirtschaftl. Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ök. Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen Handlungskompetenz: - vertreten die eigene Position auch in der Auseinandersetzung mit kontro-versen Sichtweisen in angemessener Form - erstellen Medienprodukte zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und setzen diese intentional ein Inhaltsfeld 8, zus. mit 2 und 11: Der Umgang mit dem Geld: - Einkommen und Geldver-wendung (Taschengeld) - Geldanlage, Altersvor-sorge, Spekulation - Börsenspiel je nach Aktualität und Verfügbarkeit greifbares Material: Broschüren, Zeitungsartikel, Internetquellen, Werbematerial von Banken und Sparkassen, Berichte/Gut-achten, Texte aus Fachliteratur Planspiel (Gruppen- bzw. Teamarbeit); projektorientierter Zugang, produktorientierte Bearbeitung Reflektion/Beschreibung des Vorgehens (beim Börsen-spiel, bei der Produkter-stellung); Projektergebnis; Erstellung eines Prospektes (z.b. zur Geldan-lage); Kursarbeit; andere individuelle Lernleistungen

22 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: DIFFERENZIERUNGSBEREICH Jahrgangstufe: 8/II Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompe-tenzen (Leistungsbewertung) Käufer - Ver-käufer Wer ist König? Sachkompetenz: - erläutern die Grundprinzipien, Möglichkeiten und Probleme der Marktwirtschaft und beschreiben den Wirtschaftskreislauf - legen Wege sowie Chancen und Risiken bei privaten Konsumentscheidun-gen und unternehmerischen Tätigkeiten dar Methodenkompetenz: - kennen Fachbegriffe und wenden diese korrekt und kontextbezogen an - nutzen versch. Medien angemessen und zielgerichtet zur Recherche - wenden ausgewählte Fachmethoden (u.a. Umfrage) an, führen sie durch und werten sie aus - planen das meth. Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben und reflektieren den Arbeitsprozess Urteilskompetenz: - beurteilen versch. wirtschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe und ihrer Verallgemeinerbarkeit - reflektieren wirtschaftl. Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ök. Rationalität, ihrer Wirksamkeit und ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen - reflektieren medial vermittelte Botschaften und beurteilen diese auch mit Blick auf dahinterliegende Interessen Handlungskompetenz: - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden diese - ggf. probeweise - ab - erstellen Medienprodukte zu wirtschaftl. und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein - besitzen die Fähigkeit, eigene Rechte und Beteiligungsangebote wahrzunehmen und mit anderen gemeinsame Lösungswege zu erproben Inhaltsfeld 2 zus. mit den Inhaltsfeldern 6, 8, 9,12: Grundbedürf-nisse der Menschen (Bedürfnishierarchie) Kaufverhalten Rechte/Pflichten von Käufern und Verkäufern; Internetge-schäfte; Marketing/ Werbung je nach Aktualität und Verfügbarkeit greifbares Material: Broschüren (etwa der Verbraucher-beratung), Zeitungsartikel, Internetquellen, Umfragen von Meinungforschungs-instituten, Texte aus Fachliteratur Durchfüh-rung und Auswertung einer Um-frage; Erkundun-gen (im Supermarkt, in der Verbraucherbera tung) Darstellung/Präsentation einer Befragung und ihrer Ergeb-nisse; Referate; Kursarbeit

23 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: DIFFERENZIERUNGSBEREICH Jahrgangstufe: 9/I Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompe-tenzen (Leistungsbewertung) - ein lösbarer Konflikt? Was geht er uns an? Sachkompetenz: - erläuten am Beispiel eines internationalen Konfliktes Grundlagen der Friedens- und Sicherheitspolitik Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe und wenden diese kontextbezogen an - nutzen versch. Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren - handhaben grundlegende Methoden und Techniken der politischen Argumentation sachgerecht und reflektieren die Ergebnisse z.b. im Rahmen einer Pro- und Kontra- Debatte Urteilskompetenz: - diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt - beurteilen versch. wirtschaftl., pol. und gesellschaftl. Interessen hinsichtlich der zugrundeliegenden Wertmaßstäbe kriterienorientiert - formulieren angemessene und konstruktive Kritik sowie Alternativen, zeigen verschiedene Zugänge auf und entwickeln für überschaubare und begrenzte Problemkonstellationen und Konflikte Lösungsoptionen - entwickeln einen rationalen Standpunkt, wählen Handlungsalternativen in pol. Entscheidungssituationen und legen den Verantwortungsgehalt der getroffenen Entscheidung dar - reflektieren medial vermittelte Botschaften und beurteilen diese auch mit Blick auf dahinterliegende Interessen Handlungskompetenz: - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden dies - ggf. probeweise - ab - erstellen Medienprodukte zu pol., wirtschaftl. und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein - gehen mit kulturellen und sozialen Differenzen reflektiert und tolerant um und sind sich dabei der eigenen interkulturellen Bedingtheit ihres Handelns bewusst Inhaltsfeld 14 zus. mit den Inhaltsfeldern 4 und 7: Beschreibung/ Analyse inter-nat. Konflikte Verständnis anderer Kulturen Erarbeitung und Analyse unterschiedl. internat. Interessen Internat. Institutionen zur Konflikt-regelung Die Rolle Deutschlands in internat. Konflikte je nach Aktualität und Verfügbarkeit greifbares Material: Broschüren/Hefte (etwa der Bundeszentrale für pol. Bildung), Zeitungsartikel, Internetquellen, Fernsehberichte, Texte aus Fachliteratur Rollenspiel; (Podiums-) Diskussion; evtl. Expertenbefragung Referate; Beiträge in Rollenspielen und/oder Diskussionen; Kursarbeit

24 SCHULINTERNE UMSETZUNG DES KERNLEHRPLANS POLITIK/WIRTSCHAFT: DIFFERENZIERUNGSBEREICH Jahrgangstufe: 9/II Problemfrage Kompetenzen (Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz) Inhaltsfelder (Schwerpunkte) Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompe-tenzen (Leistungsbewertung) Aus-kommen mit dem Einkommen? Sachkompetenz: - erläuten Grundsätze des Sozialstaatsprinzips und legen die wesentlichen Säulen der soz. Sicherung sowie die Probleme des Sozialstaates (Finanzier-barkeit, Generationengerechtigkeit) dar - analysieren Dimensionen sozialer Ungleichheit und Armutsrisiken in der gegenwärtigen und zukünftigen Gesellschaft exemplarisch - erläutern die Bedeutung von Qualifikationen für die Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt Methodenkompetenz: - definieren eingeführte Fachbegriffe und wenden diese kontextbezogen an - nutzen versch. Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren - präsentieren Ergebnisse von Lernvorhaben und Projekten zielgruppen-orientiert und strukturiert - nutzen versch. Visualisierungs- und Präsentationstechniken sinnvoll - wenden ausgewählte Fachmethoden (z.b. Umfrage, Erkundung, Recherche) an Urteilskompetenz: - beurteilen versch. wirtschaftl., pol. und gesellschaftl. Interessen hinsichtlich der zugrundeliegenden Wertmaßstäbe und ihrer Verallgemeinerbarkeit kriterienorientiert - reflektieren wirtschaftl. Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ök. Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen Handlungskompetenz: - erkennen andere Positionen, die mit ihrer eigenen oder einer angenommenen Position konkurrieren, und bilden dies - ggf. probeweise - ab - gehen mit kulturellen und sozialen Differenzen reflektiert und tolerant um und sind sich dabei der eigenen interkulturellen Bedingtheit ihres Handelns bewusst Inhaltsfeld 11 zus. mit den Inhaltsfeldern 2, 3, 4 und 5: Lohn und andere Einkunfts-arten Steuern und Abgaben und deren Verwendung Verfügbares Einkommen und dessen Verwendung je nach Aktualität und Verfügbarkeit greifbares Material: Broschüren/Hefte (etwa der Bundes-zentrale für pol. Bildung und von Bundesministerien Zeitungsartikel, Internetquellen, Fernsehberichte, Texte aus Fach-literatur Fallbeispiel: Kosten eines Single- Haushaltes; Interview/Expertenbefra-gung Referate; Gruppenvortrag Kursarbeit

25 Politik Wirtschaft / Sozialwissenschaften mit Differenzierungskurs Politik/Wirtschaft: Kompetenzorientierte Bewertungskriterien zu den einzelnen Bestandteilen des Beurteilungs-bereiches Sonstige Leistungen im Unterricht. Note Unterrichtsgespräch Schriftliche Übung (Kurz-) Referat z.b. z.b. - grundlegende Unterrichtsergebnisse der - grundlegende Inhalte wiedergeben letzten Stunde wiedergeben - Begriffe definieren 4 - Definitionen beschreiben - Methoden beschreiben / verwenden - grundlegende Fachbegriffe nennen - Fachsprache nutzen - methodisches Vorgehen beschreiben - Aufgabenstellung verstehen - erarbeitete Ergebnisse darstellen - Ergebnisse zusammenfassen 2 z.b. - fachliche Kenntnisse anwenden - Aussagen begründet / differenziert beurteilen - sicheres umfassendes Anwenden der Fachsprache - fachliche Kriterien der Beurteilung ableiten - Hypothesen formulieren und überprüfen - Lösungswege aufzeigen - Sachverhalte deduzieren - Sachverhalte induzieren - fachliche Zusammenhänge verständlich erläutern z.b. - Gelerntes auf neue Sachverhalte übertragen - Aussagen differenziert beurteilen - begründet Stellung nehmen - Lösungswege aufzeigen - sicheres, geordnetes Wissen darstellen z.b. - Problemstellung deutlich machen - Gliederung erstellen - grundlegende Inhalte sachlich und richtig wiedergeben - Präsentation s.u. z.b. - selbstständig recherchieren - unbekannte Fachtermini erläutern - Aussagen, Zusammenhänge den veranschaulichen bzw erläutern - Interesse bei wecken - sicheres Verständnis bei Rückfragen zeigen - Präsentation s.u. Note Projektarbeit Stundenprotokoll / Mitschrift Hefte / Mappen z.b. z.b. z.b. - zu einem Thema recherchieren - Struktur und Ziel sowie Ergebnisse - Hefte/Mappen ordentlich nach Vorgaben führen - Begriffe nachschlagen der Stunde festhalten bzw. - Vollständigkeit - zuverlässig zuarbeiten wiedergeben - angemessene Darstellungsform nutzen 4 - Ergebnisse inhaltlich richtig an die Gruppe - angemessene Darstellungsform wiedergeben nutzen - zeitliche Gegebenheiten einhalten - Arbeitsgänge dokumentieren - geeignete Medien für Präsentation beherrschen 2 z.b. - Kriterien für gute Präsentation berücksichtigen (s.u.) - eigenständige Aufbereitung, Darstellung und Reflexion von Ergebnissen / Methoden z.b. - Inhalte vollständig strukturiert wiedergeben - Überarbeitung, Fortführung der Mitschrift in adäquater Form - eigenständig Zusammenhänge, Verweise notieren Note Sonstige Präsentationsleistungen Kooperatives Verhalten 4 z.b. z.b. - Übersichtlichkeit / Strukturierung beachten - Arbeitsanweisungen folgen - Darstellungsformen kennen - bei Bedarf fragen - Begriff recherchieren und darstellen - Rücksicht nehmen z.b. - Überarbeitung, Fortführung der Mitschrift in adäquater Form - eigenständig Zusammenhänge, Verweise notieren - Sicheres, geordnetes Wissen darstellen - saubere, strukturierte, übersichtliche Darstellung

26 2 - Kurzbiografie erstellen - Literatur / Internetquellen sammeln - Rollen im Spiel u. Ä. übernehmen - grundlegende Medien nutzen z.b. - eigenständige Zusammenstellung und Darbietung von Informationen (ziel- und adressatenorientiert) - sichere, sachliche Vortragsweise - differenzierte Mediennutzung und Darstellungsformen - konzentriert arbeiten - am gemeinsamen Produkt mitarbeiten z.b. - Arbeitsverfahren initieren / gestalten - Probleme lösen - Arbeit koordinieren - sachorientierte Unterstützung bieten - Aufgaben freiwillig übernehmen Unterrichtsvor- und nachbereitungen fließen in den Unterrichtsprozess ein und unterliegen damit Bewertungskriterien Ausgangspunkt der Beurteilung ist die Mitarbeit im Unterricht

27 GLIEDERUNG Einstieg Einstieg gelungen, weil er - aufmerksam macht, z.b. durch eine Frage oder eine interessante Einstiegsgeschichte - deutlich macht, worum es geht (Gliederung und Ziele vorstellen) Hauptteil I: Ein roter Faden wird deutlich, weil - es eine sinnvolle Reihenfolge gibt - durch Formulierungen Bezug genommen wird auf die Struktur der Präsentation ( z.b.: Gerade ging es um..., jetzt komme ich zu... ) II:Die inhaltlichen Aussagen sind sachlich richtig und haben einen hohen Informationsgehalt (WAS, WER, WO, WIE, WARUM) Schluss Schluss gelungen, weil - Aspekte des Hauptteils zu einer Aussage zusammengefasst werden - eine eigene Stellungnahme abgegeben wird - offene Fragen genannt werden Fachbegriffe - kommen vor - werden erklärt Länge wie verabredet VORTRAGSTECHNIK Sprache: - deutlich - vollständige Sätze - laut genug - frei gesprochen offene Körperhaltung Blickkontakt zum Publikum Visualisierung und Vortrag - Vortrag passt mit der Folie, die gerade gezeigt wird, überein. - Stichworte auf den Folien werden erläutert. - Der Vortrag steht im Vordergrund, Visualisierung nur als Unterstützung. Timing: Die zeitliche Abstimmung zwischen Vortrag und Visualisierung ist passend Kriterien für eine gute Präsentation FOLIENGESTALTUNG - Die Folien passen zum Thema. - Es wird nur ein Thema pro Folie verwendet. Stichwörter werden anstelle von ganzen Sätzen verwendet. Die Schrift ist aufgrund von Schriftgröße, Schriftart und Farbe gut lesbar. Die Farbgestaltung ist funktional, d.h. Farbe wird sparsam und sinnvoll eingesetzt) Nicht mehr als 6-8 Wörter pro Zeile Nicht mehr als 6-8 Zeilen pro Folie Nicht mehr als 2 Bilder pro Folie Platzierung von Text und Bildern nicht zu nah am Rand Animation ist gezielt, aber sparsam verwendet und lenkt nicht vom Thema ab. Sie unterstützt das Verständnis des Vortrages THESENPAPIER Kopfzeile (Name, Fach, Thema, Datum) Thematischer Teil - Auflistung der Abschnitte durch Schlüsselwörter oder Leitfragen - Inhalt (Zentrale Thesen, Fragestellungen, wesentliche Fakten, Erklärungen, wichtige Zitate und Beispiele, wichtige Ergebnisse) Quellenverzeichnis Korrekte Quellenangaben

Kompetenzerwartungen im Fach Politik-Wirtschaft. Klasse 5. Sachkompetenz. Handlungskompetenz. Urteilskompetenz. Methodenkompetenz

Kompetenzerwartungen im Fach Politik-Wirtschaft. Klasse 5. Sachkompetenz. Handlungskompetenz. Urteilskompetenz. Methodenkompetenz Kompetenzerwartungen im Fach PolitikWirtschaft Klasse 5 Die menschlichen Grundbedürfnisse und Güterarten beschreiben. Die Rolle des Geldes als Tauschmittel erläutern. Möglichkeiten der Mitgestaltung der

Mehr

Politik / Wirtschaft Klasse 9

Politik / Wirtschaft Klasse 9 Schulinterner Lehrplan Politik / Wirtschaft Klasse 9 (Stand: 05.07.2016) Politik / Wirtschaft Schulinternes Curriculum für die Jahrgangsstufe 9 (zweistündig, epochal) Schulbuch: Politik entdecken II Unterrichtsreihe

Mehr

Politik / Wirtschaft Klasse 8

Politik / Wirtschaft Klasse 8 Schulinterner Lehrplan Politik / Wirtschaft Klasse 8 (Stand: 05.07.2016) Politik / Wirtschaft Schulinternes Curriculum für die Jahrgangsstufe 8 (zweistündig) Schulbuch: Politik entdecken II Unterrichtsreihe

Mehr

SCHULINTERNES CURRICULUM POLITIK/ Wirtschaft (G8) Juni 2016 Seite 1

SCHULINTERNES CURRICULUM POLITIK/ Wirtschaft (G8) Juni 2016 Seite 1 Inhaltsfelder und Schwerpunkte 7-13 im Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie (IF 7) - Demokratische Institutionen in der Bundesrepublik Deutschland - Prinzipien,

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach. Politik Klasse 9. Stand: September 2014

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach. Politik Klasse 9. Stand: September 2014 Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach Politik Klasse 9 Stand: September 2014 Gymnasium Herkenrath Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangstufe: 9 Stand: Januar 2013, aktualisiert 2014 1.

Mehr

SCHULCURRICULUM POLITIK

SCHULCURRICULUM POLITIK Inhaltsfelder/Themen/ Unterrichtsvorhaben Inhaltsfeld 7: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie Beteiligung der Demokratie (Umfang ca. 15-20 Stunden) Inhaltsfeld 11: Einkommen und soziale Sicherung

Mehr

Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufen 7-9

Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufen 7-9 Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufen 7-9 Vorbemerkung: Die Entscheidung, an welchen Inhalten welche Kompetenzen entwickelt werden, liegt genauso wie die Auswahl von problemorientierten Erschließungsfragen

Mehr

Politik & Co. Nordrhein-Westfalen neu

Politik & Co. Nordrhein-Westfalen neu Überblick über die im Lehrplan genannten Kompetenzerwartungen und die zentralen Inhalte für das Fach Politik/Wirtschaft in den Jahrgangsstufen 7 9 des Gymnasiums in Nordrhein-Westfalen in den Lehrbüchern

Mehr

Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld

Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld Ricarda-Huch-Gymnasium Krefeld Übersicht über die möglichen Unterrichtsinhalte sowie die zu erlangenden Kompetenzen im Fach Politik/ Wirtschaft in der Klasse 5 Mögliche Unterrichtsinhalte Die folgende

Mehr

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum. Fach: Politik/Wirtschaft

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum. Fach: Politik/Wirtschaft Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln Schulinternes Curriculum Fach: Politik/Wirtschaft Vorbemerkung: Die Beachtung der Kompetenzen, der Inhaltsfelder mit den Schwerpunkten und der Problemfrage ist verpflichtend,

Mehr

Ergänzung zum Schulprogramm

Ergänzung zum Schulprogramm 1 Ergänzung zum Schulprogramm Anlage zu 4.2 Schulinterne Lehrpläne Stand 2012 Schulinterner Lehrplan für das Fach Politik Sekundarstufe I im achtjährigen Gymnasium 2 (1) 1. Inhaltsfeld: Sicherung und Weiterentwicklung

Mehr

Jahrgangsstufe 5 (5.1 und 5.2)

Jahrgangsstufe 5 (5.1 und 5.2) Jahrgangsstufe 5 (5.1 und 5.2) Seite 1 Beziehungen zwischen Politik und Lebenswelt: Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen in Familie, Schule und Stadt und Formen politischer Beteiligung, Rechte

Mehr

Inhaltsfeld Schwerpunkte Kompetenzen

Inhaltsfeld Schwerpunkte Kompetenzen Jahrgangstufe 6 Inhaltsfeld Schwerpunkte Kompetenzen Chancen und Probleme der Globalisierung Identität und Lebensgestaltung in der modernen Gesellschaft Grundlagen des Wirtschaftens Ökologische Herausforderungen

Mehr

Politik und Wirtschaft Schulinternes Curriculum

Politik und Wirtschaft Schulinternes Curriculum Beschluss der Fachkonferenz Sozialwissenschaften vom 15.3.2012 Gültig ab dem Schuljahr 2012/13 Politik und Wirtschaft Schulinternes Curriculum Umsetzung der im Kernlehrplan festgeschriebenen Themen, Inhaltsfelder

Mehr

Inhaltsfelder (Schwerpunkte )

Inhaltsfelder (Schwerpunkte ) Seite 1 von 5 Klasse 9 Problemfrage Kompetenzen Inhaltsfelder (Schwerpunkte ) Materialhinweise Mögliche smethoden Überprüfungsmöglichkeiten der Kompetenzen (Leistungsbewertung ) Wie werden wir in Zukunft

Mehr

Lehrplan Politik/Wirtschaft 7 9

Lehrplan Politik/Wirtschaft 7 9 Lehrplan Politik/Wirtschaft 7 9 Inhaltsfelder 7 9 7. Inhaltsfeld: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie 8. Inhaltsfeld: Grundlagen des Wirtschaftsgeschehens 9. Inhaltsfeld: Zukunft von Arbeit

Mehr

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum. Fach: Politik/Wirtschaft

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum. Fach: Politik/Wirtschaft Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln Schulinternes Curriculum Fach: Politik/Wirtschaft Die Beachtung der Kompetenzen, der Inhaltsfelder mit den Schwerpunkten und der Problemfrage ist verpflichtend, das

Mehr

SV-Sprecher Bank Herr Flamming. Altersgemäße Umsetzung folgender Kompetenzen: SK: 1-7 MK: 1-5 UK: 1-4 HK: 1-4

SV-Sprecher Bank Herr Flamming. Altersgemäße Umsetzung folgender Kompetenzen: SK: 1-7 MK: 1-5 UK: 1-4 HK: 1-4 Curriculum Politik/Wirtschaft Sekundarstufe I Jahrgang Inhalte Kompetenzen Außerschulische Lernorte /Experten 6 Schule / Politik in der Gemeinde Geld Umweltschutz Kinder in der Dritten Welt Freizeit Neue

Mehr

Politik Jahrgangsstufe 6 1. Inhaltsfelder Thematische Schwerpunkte Sach- Kompetenz 1. Halbjahr 1. Quartal Leben und lernen in der Schule

Politik Jahrgangsstufe 6 1. Inhaltsfelder Thematische Schwerpunkte Sach- Kompetenz 1. Halbjahr 1. Quartal Leben und lernen in der Schule Politik Jahrgangsstufe 6 1 Politik vor meiner Haustür- die Gemeinde- Politik i Die Politik in der Gemeinde-,, Wir reden mit! - Wie können Kinder sich in der Politik sich ein Ohr verschaffen? - Politik

Mehr

5 6 7 8 9 EF Q1 Q2 Seite 1. Vorwort. Sekundarstufe I

5 6 7 8 9 EF Q1 Q2 Seite 1. Vorwort. Sekundarstufe I Vorwort Die Fachkonferenz Politik/Wirtschaft bzw. Sozialwissenschaften hat auf ihre Sitzung am 26. Mai 2011 ein neues Hauscurriculum für die Sekundarstufe I sowie für die Sekundarstufe II beschlossen.

Mehr

Politik Jahrgangsstufe 6 1. Urteilskompetenz. Handlungskompetenz. Methodenkompetenz. Inhaltsfelder Thematische Schwerpunkte Sachkompetenz

Politik Jahrgangsstufe 6 1. Urteilskompetenz. Handlungskompetenz. Methodenkompetenz. Inhaltsfelder Thematische Schwerpunkte Sachkompetenz Politik Jahrgangsstufe 6 1 Meine Klasse und ich - Ich und die anderen / Vorstellung - Klassenregeln erstellen - Ein Team werden - Streitkompetenz erwerben 2-5 1-3+7 Inhaltsfelder Thematische Schwerpunkte

Mehr

Schulcurriculum zum Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangstufe 5/6

Schulcurriculum zum Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangstufe 5/6 Schulcurriculum zum Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangstufe 5/6 1. Kompetenzen: Sach-, Methoden-, Urteils-, Handlungskompetenz 2. Inhaltsfelder 3. Problemfrage 4. Materialhinweise SK: 1 MK: 2,3,5

Mehr

Kernlehrplan Politik / Wirtschaft der Graf-Engelbert-Schule Bochum Jahrgangsstufe 9

Kernlehrplan Politik / Wirtschaft der Graf-Engelbert-Schule Bochum Jahrgangsstufe 9 Problemfrage Kompetenzen unter Berücksichtigung des Schulprogramms Die Schülerinnen und Schüler Inhaltsfelder (Schwerpunkte) unter Berücksichtigung des Schulprogramms Materialhinweise Mögliche Unterrichtsmethoden,

Mehr

Curriculum Klasse 8 Politik/Wirtschaft, Gymnasium Lechenich

Curriculum Klasse 8 Politik/Wirtschaft, Gymnasium Lechenich Problemfrage Inhaltsfelder und Kompetenzen * (* Erläuterung siehe Anhang) Materialhinweise mögliche Unterrichtsmethoden Themenschwerpunkt 1: Was leistet der Markt? und welche Rechte haben wir Verbraucher

Mehr

Curriculum Klasse 9 Politik/Wirtschaft, Gymnasium Lechenich

Curriculum Klasse 9 Politik/Wirtschaft, Gymnasium Lechenich Problemfrage Inhaltsfelder und Kompetenzen * (* Erläuterung siehe Anhang) Materialhinweise mögliche Unterrichtsmethoden Themenschwerpunkt 1: Was will ich werden? Berufsorientierung, Berufsrollen, Wandel

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach. Politik Klasse 7. Stand: September 2014

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach. Politik Klasse 7. Stand: September 2014 Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach Politik Klasse 7 Stand: September 2014 Gymnasium Herkenrath Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangstufe: 7 Stand: Januar 2013, aktualisiert 2014 1.

Mehr

Schulinterner Lehrplan. Politik Sekundarstufe I

Schulinterner Lehrplan. Politik Sekundarstufe I Schulinterner Lehrplan Politik Sekundarstufe I vereinigt mit dem Theodor-Schwann-Gymnasium 1. Lehrbücher - Mattes, Wolfgang u.a.: Team. Arbeitsbuch für Politik und Wirtschaft 5/6 (Schöningh). - Floren,

Mehr

SCHULINTERNES CURRICULUM POLITIK/ Wirtschaft (G8) Juni 2016 Seite 1

SCHULINTERNES CURRICULUM POLITIK/ Wirtschaft (G8) Juni 2016 Seite 1 Seite 1 Inhaltsfel und Identität und Lebensgestaltung im Wandel monen (IF 12) Personale Identität und persönliche Lebensgestaltung im Spannungsfeld von Selbstverwirklichung und sozialen Erwartungen Werte

Mehr

Schulinternes Curriculum für Politik in der Sekundarstufe I (nach KLP von 2007, Fassung vom )

Schulinternes Curriculum für Politik in der Sekundarstufe I (nach KLP von 2007, Fassung vom ) Schulinternes Curriculum für Politik in der Sekundarstufe I (nach KLP von 2007, Fassung vom 01.08.2007) Schulinternes Curriculum für Politik in Klasse 5 I. Sicherung und Entwicklung der Demokratie Formen

Mehr

Vorschlag für die FK am schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft Schuljahr 2016/2017

Vorschlag für die FK am schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft Schuljahr 2016/2017 1 Vorschlag für die FK am 08.09.2016 schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft Schuljahr 2016/2017 Stufe 5: Seite 1 4 Stufe 7: Seite 5 7 Stufe 9: Seite 8-11 1 2 I) Stufe 5 Problemfelder u. zentrale Inhalte

Mehr

Arbeitsbuch für Politik und Wirtschaft 5/6, Schöningh 2008

Arbeitsbuch für Politik und Wirtschaft 5/6, Schöningh 2008 Jahrgangsstufe 5/6 Unterrichtsreihen (Themen) und Kerninhalte (Inhaltsfelder) Die Themen werden auf der Basis folgendes Lehrwerks erarbeitet: Wolfgang Mattes u.a.: TEAM. Arbeitsbuch für Politik und Wirtschaft

Mehr

Ratsgymnasium Münster Fachschaft Politik / Sozialwissenschaften Schulinterner Lehrplan Stand: Februar Kapitel im Buch

Ratsgymnasium Münster Fachschaft Politik / Sozialwissenschaften Schulinterner Lehrplan Stand: Februar Kapitel im Buch Wie regeln wir unseren Schulalltag? Schule als Raum zum Lernen und Leben 1, 5 1, 6 / - 1, 2 Chancen und Gefahren von Gruppenprozessen, Umgang mit Konflikten im Alltag, Mitgestaltung des gesellschaftlichen

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Städtischen Gymnasiums Rheinbach Politik/Wirtschaft

Schulinterner Lehrplan des Städtischen Gymnasiums Rheinbach Politik/Wirtschaft Schulinterner Lehrplan des Städtischen Gymnasiums Rheinbach zum Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen für das Fach Politik/Wirtschaft Stand: 2017 1 Grundsätze der fachmethodischen

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach. Politik Klasse 5. Stand: September 2016

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach. Politik Klasse 5. Stand: September 2016 Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Fach Politik Klasse 5 Stand: September 2016 Gymnasium Herkenrath Kernlehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufe: 5 Stand: Januar 2013, aktualisiert 2016

Mehr

Schulcurriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sekundarstufe I am Gymnasium Lünen-Altlünen (März 2009)

Schulcurriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sekundarstufe I am Gymnasium Lünen-Altlünen (März 2009) Schulcurriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sekundarstufe I am Gymnasium Lünen-Altlünen (März 2009) Klasse Inhaltsfeld mögliche Themen mögliche Inhalte 5/6 Inhaltsfeld 1 Politik in der Sicherung

Mehr

St. Antonius Gymnasium

St. Antonius Gymnasium St. Antonius Gymnasium Fachschaft für Sozialwissenschaften/Politik /Wirtschaft Sekundarstufe I (G8) Vorbemerkungen: Kernziel der Politischen Bildung ist es die Schülerinnen und Schüler mit denjenigen Kompetenzen

Mehr

Schulinternes Curriculum zum Kernlehrplan für die Sek. I im Fach. Politik/Wirtschaft. Beschluss der Fachkonferenz vom (Schriftführer: KL)

Schulinternes Curriculum zum Kernlehrplan für die Sek. I im Fach. Politik/Wirtschaft. Beschluss der Fachkonferenz vom (Schriftführer: KL) Schulinternes Curriculum zum Kernlehrplan für die Sek. I im Fach Politik/Wirtschaft Beschluss der Fachkonferenz vom 11.10.2017 (Schriftführer: KL) Inhaltsverzeichnis 1 Rahmenbedingungen der fachlichen

Mehr

Jahrgangsstufe: 5. Lehr-/Arbeitsbuch: Politik /Wirtschaft Arbeitsbuch 5/6 (Schöningh)

Jahrgangsstufe: 5. Lehr-/Arbeitsbuch: Politik /Wirtschaft Arbeitsbuch 5/6 (Schöningh) Fächerübergreifende Kooperationen: Deutsch: Leben und Lernen in der Schule/Unsere neue Schule Leben und Lernen in der Schule Die Klasse als Gruppe Leben in der Schulgemeinschaft Mitbestimmung in der Schule

Mehr

Hausinternes Curriculum Politik/Wirtschaft

Hausinternes Curriculum Politik/Wirtschaft Hausinternes Curriculum Politik/Wirtschaft Die besondere Bedeutung des Unterrichts im Fach Politik/Wirtschaft als Kernfach der politischen und ökonomischen Bildung besteht in der Befähigung zur Wahrnehmung

Mehr

Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufen 5/6

Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufen 5/6 Siegtal-Gymnasium Eitorf Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft 5/6 Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufen 5/6 Vorbemerkung Der Fachunterricht Politik/Wirtschaft in den Jahrgangsstufen 5/6 sollte an den

Mehr

Jahrgangsstufe 5 Eingesetzte Lehrmittel:

Jahrgangsstufe 5 Eingesetzte Lehrmittel: Jahrgangsstufe 5 Eingesetzte Lehrmittel: - Mattes, Wolfgang (Hrsg.): team 5/6. Arbeitsbuch für Politik und Wirtschaft. Gymnasium Nordrhein-Westfalen. Schöningh 2015. UV 1- IF 1: Sicherung und Weiterentwicklung

Mehr

Städtisches Gymnasium Wülfrath Seite 1 von 8

Städtisches Gymnasium Wülfrath Seite 1 von 8 Städtisches Gymnasium Wülfrath Seite 1 von 8 Stufe Inhaltsfelder, Schwerpunkte Kompetenzerwartungen Themen/ Methoden/ Medien 6 1. Inhaltsfeld: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie - Beziehungen

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik (Sekundarstufe I) Stand: 7. Januar 2015

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik (Sekundarstufe I) Stand: 7. Januar 2015 Schulinternes Curriculum für das Fach Politik (Sekundarstufe I) Stand: 7. Januar 2015 Lehrplan Politik in der Jahrgangsstufe 5 Problemstellung und obligatorische Inhaltsfelder Kompetenzerwartungen: Die

Mehr

soziologischer und wirtschaftlicher Sachverhalte Formulierung von Fragestellung, Entwicklung von Hypothesen

soziologischer und wirtschaftlicher Sachverhalte Formulierung von Fragestellung, Entwicklung von Hypothesen Schulinterner Lehrplan im Fach Politik/Wirtschaft für die Sek. I Grundlage: Kernlehrplan für die Sek.I Politik/Wirtschaft, NRW (G8) Eingeführtes Lehrwerk: Floren: Politik, Bd. 1-3, Schöningh Verlag; Floren:

Mehr

August-Dicke-Schule, Schützenstraße 44, Solingen Kernlehrplan Politk/ Wirtschaft

August-Dicke-Schule, Schützenstraße 44, Solingen Kernlehrplan Politk/ Wirtschaft August-Dicke-Schule, Schützenstraße 44, 42659 Solingen Kernlehrplan Politk/ Wirtschaft Im Fach Politik/Wirtschaft arbeiten wir in der Klasse 5 mit dem Lehrbuch Team 5/6 aus dem Verlag Schöningh. Die Reihenfolge

Mehr

Städt. Gymnasium Borghorst. Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/ Wirtschaft für die Klasse 7-9

Städt. Gymnasium Borghorst. Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/ Wirtschaft für die Klasse 7-9 Städt. Gymnasium Borghorst Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/ Wirtschaft für die Klasse 7-9 Warum Politik/ Wirtschaft in der Schule? Das Fach leistet einen Beitrag dazu, dass Schülerinnen Kompetenzen

Mehr

Kernlehrplan: Politik / Wirtschaft Sekundarstufe I Gymnasium (ab für Klassen des verkürzten Bildungsgangs)

Kernlehrplan: Politik / Wirtschaft Sekundarstufe I Gymnasium (ab für Klassen des verkürzten Bildungsgangs) Kernlehrplan: Politik / Wirtschaft Sekundarstufe I Gymnasium (ab 1.8.2007 für Klassen des verkürzten Bildungsgangs) Kompetenzerwartungen und zentrale Inhalte in den Jahrgangsstufen 5 / 6 Kompetenzerwartungen

Mehr

Politik / Wirtschaft Klasse 5

Politik / Wirtschaft Klasse 5 Schulinterner Lehrplan Politik / Wirtschaft Klasse 5 (Stand: 05.07.2016) Politik / Wirtschaft Schulinternes Curriculum für die Jahrgangsstufe 5 (dreistündig, epochal) Schulbuch: Politik entdecken I Unterrichtsreihe

Mehr

Die Umsetzung des Kerncurriculums im Schulbuch Politik & Co. 2 Nordrhein Westfalen

Die Umsetzung des Kerncurriculums im Schulbuch Politik & Co. 2 Nordrhein Westfalen Buchner informiert C.C Buchners Verlag Postfach 12 69 96003 Bamberg Die Umsetzung des Kerncurriculums im Schulbuch Politik & Co. 2 Nordrhein Westfalen Inhalte des Kerncurriculums Jahrgangsstufe (7 9) Thema

Mehr

Schulinternes Curriculum im Fach Politik/Wirtschaft

Schulinternes Curriculum im Fach Politik/Wirtschaft Schulinternes Curriculum im Fach Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufe 5 Inhaltsfelder 1: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie 2: Grundlagen des Wirtschaftens Konkrete Themen (Schulbuchbezug) Nicht

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft (Differenzierungskurs Klasse 8)

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft (Differenzierungskurs Klasse 8) Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft (Differenzierungskurs Klasse 8) Inhaltsfelder Themen Kompetenzerwartungen und Methodenschwerpunkte Interne Ergänzungen IF 8: Markt und Unternehmen:

Mehr

Curriculum Politik: Jahrgangsstufe 5 (G8) Lehrwerk: Floren u.a.: Politik Wirtschaft 5/6, Schöningh 2008.

Curriculum Politik: Jahrgangsstufe 5 (G8) Lehrwerk: Floren u.a.: Politik Wirtschaft 5/6, Schöningh 2008. Curriculum Politik: Jahrgangsstufe 5 (G8) Lehrwerk: Floren u.a.: Politik Wirtschaft 5/6, Schöningh 2008. Thema (Bd.5/6) IF Schwerpunkte Geförderte Sach-,,- Urteils- 1 Leben und Lernen in 1 der Schule 2

Mehr

Kompetenzorientiertes Kerncurriculum Politik/Wirtschaft

Kompetenzorientiertes Kerncurriculum Politik/Wirtschaft 1 Stufe 5, Arbeitsbuch Politik/Wirtschaft 5/6 Kompetenzorientiertes Kerncurriculum Politik/Wirtschaft U-Reihe 1 Nicht nur Unterricht! Leben und Lernen in der Schule 1. Was Schule für mich bedeutet (Schule

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Burggymnasiums Altena für die Sekundarstufe I (Jgst. 5 bis 9) Politik/Wirtschaft

Schulinterner Lehrplan des Burggymnasiums Altena für die Sekundarstufe I (Jgst. 5 bis 9) Politik/Wirtschaft Schulinterner Lehrplan des Burggymnasiums Altena für die Sekundarstufe I (Jgst. 5 bis 9) Politik/Wirtschaft Beschluss der Fachkonferenz des Fachs Sozialwissenschaften vom 15.3.2012 abgeändert nach Beschluss

Mehr

GYMNASIUM ESSEN NORD-OST

GYMNASIUM ESSEN NORD-OST GYMNASIUM ESSEN NORD-OST Gymnasium für Jungen und Mädchen Sekundarstufe I und II Ganztagsgymnasium Schulinternes Curriculum für das Fach Politik in der Sekundarstufe I (G8) Der Kernlehrplan Politik/Wirtschaft

Mehr

Albert Einstein-Gymnasium Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufe 5/6

Albert Einstein-Gymnasium Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufe 5/6 Albert Einstein-Gymnasium Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufe 5/6 REIHEN THEMA Was ist Politik? (Projekt anhand des Inselspiels) Sollen Schüler und Schülerinnen in der

Mehr

Inhaltsfelder (Schwerpunkte; ggf. mögl. Problemfragen): 1. Inhaltsfeld: Sicherung u. Weiterentwicklung der Demokratie

Inhaltsfelder (Schwerpunkte; ggf. mögl. Problemfragen): 1. Inhaltsfeld: Sicherung u. Weiterentwicklung der Demokratie Kernlehrpläne Politik/Wirtschaft Sek. I Die Kernlehrpläne Politik/Wirtschaft für die Sekundarstufe I werden am HMG im Politikunterricht in Jgst. 10 (bzw. G8: Jgst. 9) auch bilingual umgesetzt. Die Kernlehrpläne

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft des Schiller-Gymnasiums Witten

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft des Schiller-Gymnasiums Witten für die Jahrgangsstufen 6 bis 9 Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft des Schiller-Gymnasiums Witten Seite 1 von 40 für die Jahrgangsstufe 6 UNTERRICHTSVORHABEN THEMENÜBERBLICK JGST.

Mehr

Gesellschaftswissenschaften

Gesellschaftswissenschaften Schulinterner Lehrplan für den Wahlpflichtbereich Gesellschaftswissenschaften Sekundarstufe I (Jahrgangsstufen 8 und 9) ANNE-FRANK-GYMNASIUM der Stadt Halver für die Sekundarstufen I und II Halver, den

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/ Wirtschaft Klasse 5 und 6

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/ Wirtschaft Klasse 5 und 6 Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/ Wirtschaft Klasse 5 und 6 Unterrichtsvorhaben (als Grundlage dient Team 1, Mattes (Hg.), 2002, Schöningh) Politik in der Gemeinde - Wir reden mit! (Kap.9)

Mehr

Schulinterner Lehrplan Politik Klasse 7

Schulinterner Lehrplan Politik Klasse 7 Lehrwerk: Team 7/8 ERSTES HALBJAHR Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie Zu jung für Politik? Jugendliche und Politik Was ist Politik? Wie beurteilen Jugendliche selbst ihr Interesse an Politik?

Mehr

Die Umsetzung des Kerncurriculums im Schulbuch Politik & Co. 1 Nordrhein Westfalen. Politik & Co. 1: Schwerpunkte (Seiten)

Die Umsetzung des Kerncurriculums im Schulbuch Politik & Co. 1 Nordrhein Westfalen. Politik & Co. 1: Schwerpunkte (Seiten) Buchner informiert C.C Buchners Verlag Postfach 12 69 96003 Bamberg Die Umsetzung des Kerncurriculums im Schulbuch Politik & Co. 1 Nordrhein Westfalen Inhaltsfelder des Kerncurriculums (Jahrgangsstufe

Mehr

Evangelisches Gymnasium Siegen-Weidenau. Schulinterner Lehrplan für das Fach Politik Sek I

Evangelisches Gymnasium Siegen-Weidenau. Schulinterner Lehrplan für das Fach Politik Sek I Evangelisches Gymnasium Siegen-Weidenau Schulinterner Lehrplan für das Fach Politik Sek I Klasse 5 (In Klasse 5 wird Politik im Rahmen des Faches GEP (Geschichte, Erdkunde, Politik) interdisziplinär unterrichtet

Mehr

Schulinterner Kernlehrplan Politik/Wirtschaft des Clara-Schumann-Gymnasiums in Holzwickede - Klasse 5

Schulinterner Kernlehrplan Politik/Wirtschaft des Clara-Schumann-Gymnasiums in Holzwickede - Klasse 5 Schulinterner Kernlehrplan Politik/Wirtschaft des Clara-Schumann-Gymnasiums in Holzwickede - Klasse 5 Inhaltsfeld Mögl. Problemfragen Kompetenzen: Schülerinnen und Schüler... Material Methoden 1. Sicherung

Mehr

Schulinternes Curriculum Gymnasium Sekundarstufe I. Stand: September 2017 gültig ab Schuljahr

Schulinternes Curriculum Gymnasium Sekundarstufe I. Stand: September 2017 gültig ab Schuljahr Schulinternes Curriculum Gymnasium Sekundarstufe I Stand: September 2017 gültig ab Schuljahr 2017-18 Gesetzliche Grundlage Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen Politik/Wirtschaft.

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach Politische Bildung in der Sekundarstufe I vom Schulstufe Themen Inhaltsfelder Schwerpunkte Kompetenzen

Schulinterner Lehrplan für das Fach Politische Bildung in der Sekundarstufe I vom Schulstufe Themen Inhaltsfelder Schwerpunkte Kompetenzen Schulinterner Lehrplan für das Fach Politische Bildung in der Sekundarstufe I vom 14.11.2018 Ziele Politischer Bildung Das Fach Politische Bildung zielt auf die politische Mündigkeit junger Menschen. Dabei

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach Politische Bildung in der Sekundarstufe I

Schulinterner Lehrplan für das Fach Politische Bildung in der Sekundarstufe I Schulinterner Lehrplan für das Fach Politische Bildung in der Sekundarstufe I Ziele Politischer Bildung Das Fach Politische Bildung zielt auf die politische Mündigkeit junger Menschen. Dabei sind die Leitideen

Mehr

Politik/Wirtschaft Klasse 9 Inhaltsfelder

Politik/Wirtschaft Klasse 9 Inhaltsfelder Politik/Wirtschaft Klasse 9 Inhaltsfelder IF 7 IF 8 IF 9 IF11 Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie Grundlagen des Wirtschaftsgeschehens Zukunft von Arbeit und Beruf in einer sich verändernden

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik / Wirtschaft Curriculum für die Sekundarstufe I

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik / Wirtschaft Curriculum für die Sekundarstufe I Schulinternes Curriculum für das Fach Politik / Wirtschaft Curriculum für die Sekundarstufe I Schulinternes Curriculum: Klasse 5 Inhaltsfeld 1 Kompetenzen Europabezug / Tablet Sequenz 1: Nicht nur Unterricht!

Mehr

Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft am Hüffertgymnasium Warburg

Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft am Hüffertgymnasium Warburg Hüffertgymnasium Warburg Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft Jahrgangsstufe 5/6 vom Juli 2011 Lehrwerk: Arbeitsbuch Politik 5/6 Floren, Schöning-Verlag zuletzt überprüft im September 2016 Sicherung

Mehr

Curriculum Politik: Stand Oktober 2009

Curriculum Politik: Stand Oktober 2009 Curriculum Politik: Stand Oktober 2009 Jahrgangsstufe 6 Inhaltsfelder / Schwerpunkte Inhalte: Politik - Wirtschaft 5/6 (Floren, Ausgabe 2008) SaK MeK UrK HaK 1. Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie

Mehr

Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft in der Jahrgangsstufe 5 MKG

Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft in der Jahrgangsstufe 5 MKG Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft in der Jahrgangsstufe 5 MKG Beschluss der Fachkonferenz Politik/Wirtschaft/Sozialwissenschaften, gem. Rahmenvorgabe politische Bildung vom 01. August 2001; Erlass

Mehr

Städtisches Gymnasium Bergkamen Schulinternes Curriculum im Fach Politik/Wirtschaft

Städtisches Gymnasium Bergkamen Schulinternes Curriculum im Fach Politik/Wirtschaft Jahrgangstufe 5/6 Was das Herz begehrt Wonach sich unsere Bedürfnisse richten Inhaltsfeld 2: Grundlagen des Wirtschaftens wirtschaftliches Handeln als Grundlage menschlicher Existenz Grundbedürfnisse des

Mehr

Klasse 6 (G8) Thema Inhalte Methoden Literatur/Material Lehrplanbezug/ Inhaltsfelder. Kompetenzen (s. Anhang)

Klasse 6 (G8) Thema Inhalte Methoden Literatur/Material Lehrplanbezug/ Inhaltsfelder. Kompetenzen (s. Anhang) Klasse 6 (G8) Schulinternes Curriculum Politik (G8) - Stand April 2010 Thema Inhalte Methoden Literatur/Material Lehrplanbezug/ Inhaltsfelder Kompetenzen (s. Anhang) 1. Wie können wir mitbestimmen? Mitbestimmung:

Mehr

Curriculum POLITIK/WIRTSCHAFT Sekundarstufe I

Curriculum POLITIK/WIRTSCHAFT Sekundarstufe I Curriculum POLITIK/WIRTSCHAFT Sekundarstufe I Jg. Inhaltsfelder Unterrichtsschwerpunkte Kompetenzen 5 1. Inhaltsfeld: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie - Formen politischer Beteiligung, Rechte

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in NRW Politik/Wirtschaft

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in NRW Politik/Wirtschaft 1 Gymnasium im GHZ Dinslaken Fachschaft Sozialwissenschaften Schulinterner Lehrplan Jg. 5-9 Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in NRW Politik/Wirtschaft Kompetenzerwartungen

Mehr

(Konfliktlösung S.40) M1, M2, M4 (Konfliktursachen erkennen S. 48)

(Konfliktlösung S.40) M1, M2, M4 (Konfliktursachen erkennen S. 48) Hauscurriculum, Grundsätze der Leistungsbewertung und Hausaufgabenvergabe (Politik/Wirtschaft) des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums 1. Hauslehrplan Politik/Wirtschaft Klasse 5 Thema der Reihe Sachkompetenz

Mehr

Politik/Wirtschaft Hauscurriculum Klasse 9

Politik/Wirtschaft Hauscurriculum Klasse 9 Politik/Wirtschaft Hauscurriculum Klasse 9 Problemfrage Kompetenzen Inhaltsfelder Materialhinweise 1. Die Qual der Wahl, Wege zum passenden Beruf SK: erläutern die Bedeutung von Qualifikationen für die

Mehr

Städtisches Gymnasium Leichlingen. Kompetenzorientiertes, schulinternes Curriculum Sekundarstufe I. Politik / Wirtschaft Stand:

Städtisches Gymnasium Leichlingen. Kompetenzorientiertes, schulinternes Curriculum Sekundarstufe I. Politik / Wirtschaft Stand: Kompetenzorientiertes, schulinternes Curriculum Sekundarstufe I Politik / Wirtschaft Stand: 10.06.2012 J a h r g a n g s s t u f e 5 Politik-Wirtschaft Jahrgangsstufe: 5 Politik-Wirtschaft Team 5/6 Schöningh

Mehr

KERNLEHRPLAN POLITIK/WIRTSCHAFT VIKTORIA-GYMANSIUM

KERNLEHRPLAN POLITIK/WIRTSCHAFT VIKTORIA-GYMANSIUM KERNLEHRPLAN POLITIK/WIRTSCHAFT VIKTORIA-GYMANSIUM Jahrgangstufen: 5/6 Reihenkonzept: Leben und Lernen in der Schule Was bedeutet Schule für mich? Wie fühle ich mich in meiner Klasse? Welche Möglichkeiten

Mehr

Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft bilingual Klasse 7 Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Inhaltsfelder Methoden

Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft bilingual Klasse 7 Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Inhaltsfelder Methoden Schulinterner Lehrplan Politik/Wirtschaft bilingual Klasse 7 Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Unterrichtssequenzen Inhaltsfelder Methoden Unterrichtsvorhaben (empfohlene Reihenfolge der Fachkonferenz)

Mehr

Schulinternes Curriculum. Politik (Wirtschaft) Gymnasium Lohmar

Schulinternes Curriculum. Politik (Wirtschaft) Gymnasium Lohmar Schulinternes Curriculum für das Fach Politik (Wirtschaft) am Gymnasium Lohmar Lohmar, August 2009 1 Jahrgangsstufe 5 Problemfelder Ich will mitbestimmen! - Schülerpflichten versus Schülerechte die Klasse

Mehr

Konrad-Heresbach-Gymnasium Fachschaft Politik/Sozialwissenschaften Jahrgangsstufe 5

Konrad-Heresbach-Gymnasium Fachschaft Politik/Sozialwissenschaften Jahrgangsstufe 5 Konrad-Heresbach-Gymnasium Fachschaft Politik/Sozialwissenschaften Jahrgangsstufe 5 Lerneinheit Inhalte und Leitfragen Zentrale Kompetenzschwerpunkte Produkt/ Methode Nicht nur Unterricht- Leben und Lernen

Mehr

Politik. Schulinterner Lehrplan. Sekundarstufe I. Stand: Lehrbücher

Politik. Schulinterner Lehrplan. Sekundarstufe I. Stand: Lehrbücher vereinigt mit dem Schulinterner Lehrplan Politik Sekundarstufe I vereinigt mit dem Theodor-Schwann-Gymnasium 1. Lehrbücher Stand: 27.3.2012 Floren (Hg): Politik/Wirtschaft 5/6 (Schöningh) Floren (Hg):

Mehr

Schulinternes Curriculum Politik/ Wirtschaft. Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft

Schulinternes Curriculum Politik/ Wirtschaft. Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft Schulinternes Curriculum Politik/ Wirtschaft Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft 1 Schulinternes Curriculum Politik/ Wirtschaft Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft des Gymnasiums der Stadt Menden

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft des Gymnasiums der Stadt Menden Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft des Gymnasiums der Stadt Menden 1 Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft Klasse 5 Unterrichtsvorhaben Kompetenzen Anbindung an

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die Sekundarstufe I Gymnasium in Nordrhein-Westfalen. Politik. Beethoven-Gymnasium Bonn

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die Sekundarstufe I Gymnasium in Nordrhein-Westfalen. Politik. Beethoven-Gymnasium Bonn Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die Sekundarstufe I Gymnasium in Nordrhein-Westfalen Politik Beethoven-Gymnasium Bonn Stand: August 2017 Schulinternes Curriculum Sekundarstufe I Stand: August

Mehr

Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) im Fach Politik

Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) im Fach Politik Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) im Fach Politik Lehrwerk: Demokratie heute (NRW 7/8) Stand: August 2018 Klasse 7/8 Übersichtsraster Klasse 7 5: Die Rolle der Medien

Mehr

Goerdeler-Gymnasium Paderborn. Schulinternes Curriculum für das Fach Politik in der Sekundarstufe I (Klassen 5-9)

Goerdeler-Gymnasium Paderborn. Schulinternes Curriculum für das Fach Politik in der Sekundarstufe I (Klassen 5-9) Goerdeler-Gymnasium Paderborn Schulinternes Curriculum für das Fach Politik in der Sekundarstufe I (Klassen 5-9) auf Grundlage der Richtlinien und Kernlehrpläne für das Gymnasium G8 in NRW Stand: März

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sek I (G9)

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sek I (G9) Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sek I (G9) Jahrgangsstufe 5: Problemfelder Ich will mitbestimmen! - Schülerpflichten vs. Schülerechte die Klasse als Gruppe Erarbeitung von

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Genoveva-Gymnasiums Köln die Sekundarstufe I

Schulinterner Lehrplan des Genoveva-Gymnasiums Köln die Sekundarstufe I Schulinterner Lehrplan des Genoveva-Gymnasiums Köln die Sekundarstufe I Politik/Wirtschaft Inhalt: Curriculum des Faches Politik/Wirtschaft als reguläres Unterrichtsfach... Seite 2 Curriculum des Faches

Mehr

Schulinternes Curriculum für die Sekundarstufe I

Schulinternes Curriculum für die Sekundarstufe I Städtisches Rurtal-Gymnasium Bismarckstr. 17 52351 Düren Tel.: 02421/20638-0 Fax: 02421/20638-29 www.rurtalgymnasium.de info@rurtalgymnasium.de Schulinternes Curriculum für die Sekundarstufe I SOZIALWISSENSCHAFTEN

Mehr

Schulcurriculum Politik/Wirtschaft Jgst. 5, 7 und 9 ab 2012

Schulcurriculum Politik/Wirtschaft Jgst. 5, 7 und 9 ab 2012 Schulcurriculum Politik/Wirtschaft Jgst. 5, 7 und 9 ab 2012 Das Schulcurriculum ist auf Grundlage der Kernlehrpläne für das Fach Politik/Wirtschaft entwickelt und von der Fachkonferenz Politik/Sozialwissenschaften

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sekundarstufe I

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sekundarstufe I Schulinternes Curriculum für das Fach Politik/Wirtschaft in der Sekundarstufe I Maximilian-Kolbe-Gymnasium Vorwort Das Curriculum des Faches Politik/Wirtschaft am MKG ist entlang der im Kernlehrplan NRW

Mehr

Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) im Fach Politik

Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) im Fach Politik Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) im Fach Politik Lehrwerk: Demokratie heute (NRW 5/6) Stand: Juli 2017 Klasse 5 1 1: Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie Beziehungen

Mehr

Urteilskompetenz: Handlungskompetenz:

Urteilskompetenz: Handlungskompetenz: Curriculum für das Fach Politik in Klasse 5 am EGW (1/3) 1 Was bedeutet die Schule für mich? Wie finde ich mich in neuen Umgebung zurecht? (Kernlehrplan S.26-27) 5. Identität und Lebensgestaltung im Wandel

Mehr

Fach Politik / Wirtschaft

Fach Politik / Wirtschaft T a n n e n b u s c h - G y m n a s i u m d e r S t a d t B o n n A - K l a s s e S p o r t k l a s s e M u s i k k l a s s e S c h u l e. S c h o o l. É c o l e. T A B U. Schulinterner Lehrplan Sekundarstufe

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik / Wirtschaft in der Sekundarstufe I (G8) (bei Unterricht in den Jahrgangsstufen 5, 8 und 9)

Schulinternes Curriculum für das Fach Politik / Wirtschaft in der Sekundarstufe I (G8) (bei Unterricht in den Jahrgangsstufen 5, 8 und 9) Städtisches Gymnasium Schmallenberg Obringhauser Str. 38 57392 Schmallenberg Schulinternes Curriculum für das Fach Politik / Wirtschaft in der Sekundarstufe I (G8) (bei Unterricht in den Jahrgangsstufen

Mehr

Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) Klasse 9 und Klasse 10 im Fach Politik

Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) Klasse 9 und Klasse 10 im Fach Politik Schulinternes Curriculum der St. Franziskus-Schule (Realschulzweig) Klasse 9 und Klasse 10 im Fach Politik Stand: August 2017 Verbindliches Lehrwerk: Demokratie heute - Politik, Schülerband 9/10, Ausgabe

Mehr

Schulinternen Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe. Politik/ Wirtschaft. (Stand: Februar 2017)

Schulinternen Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe. Politik/ Wirtschaft. (Stand: Februar 2017) Schulinternen Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Politik/ Wirtschaft (Stand: Februar 2017) 1 1 Die Fachschaft Sozialwissenschaften am Willibrord-Gymnasium Emmerich am Rhein Das Fach

Mehr