5 Jahre Antibiotika Mengenstromerfassung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5 Jahre Antibiotika Mengenstromerfassung"

Transkript

1 5 Jahre Antibiotika Mengenstromerfassung K. Fuchs, R. Fuchs Integrative Risikobewertung, Daten und Statistik 8. Europäische Antibiotikatag Wien, 18. November 2015 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH

2 Historischer Abriss European Surveillance of Veterinary Antimicrobial Consumption(ESVAC-Projekt) Harmonisiertes Protokoll zur Datensammlung Verkauf von antimikrobiellen Substanzen in der Nutztierhaltung Projektauftraggeber: Europäische Kommission Projektleitung: European Medicines Agency 1. Bericht 2005 bis 2009: 9 Staaten (inkl. CH) 2. Bericht 2010: 19 EU/EEA Staaten (+ CH). 5. Bericht 2013: 26 EU/EEA Staaten (+ CH) 2

3 ESVAC Protokoll 1 Kategorien antimikrobielle Substanzen für Intestinale Anwendung Intrauterine Anwendung Systemische Anwendung Intramammäre Anwendung KEINE Präparate für dermatologische Behandlung und Behandlung der Sinnesorgane Darreichungsformen oral (Pulver, Paste, Lösung), Prämix, parenteral, intramammär, intrauterin Spezies Rind, Schwein, Schaf, Ziege, Geflügel, Pferd, Fisch 3

4 ESVAC Protokoll 2 Datensammlungseinheit Anzahl der verkauften Packungen von in Österreich zugelassenen Antibiotika im Veterinärbereich Population correction unit(pcu) Geschätztes Gewicht der Tiere in kg in den Betrieben + geschätztes Schlachtgewicht -Importgewicht (Masttiere, Schlachttiere) + Exportgewicht (Masttiere, Schlachttiere) Berichtete Kennzahl (technische Größe) =

5 Kritik am ESVAC-Protokoll es werden nur Verkaufsmengen (Wirkstoffmengen) erfasst Keine Information über Behandlungshäufigkeit und Behandlungsdauer keine (einheitlichen) DDDA (DefinedDaily Dose Animal) keine speziesbezogene Erhebung Ländervergleiche auf Basis von Wirkstoffmengen problematisch! 5

6 Datenbasis ab 2014 Industrie/GH Vertriebsdaten an TÄ HAPO ab 2014 verfügbar ab Anwendungsdaten AB- Stammdaten TÄ HAPO Abgabedaten ab 2015 verfügbar ab Betrieb freiwillig 6

7 Screenshot Pharos- Erfassungsmaske 7

8 Auswertungen Vertriebsmengen - Zeitliche Entwicklung - Vergleich mit anderen Ländern - je Wirkstoffgruppe Critically Important Antimicrobials Tierärztliche Hausapotheken Weitere Analysen in Berichten

9 Vertriebsmengen Zeitliche Entwicklung Tonnen * *Umstellung auf neues Erfassungssystem 9

10 Vertriebsmengen 2013 Ländervergleich (ESVAC) 57,2 Fifth ESVAC report 2013, EMA (2015) 10

11 Vertriebsmengen 2014 nach Wirkstoffgruppen 3,9 0,4 0,1 Definition CIA laut WHO 11

12 Critically Important Antimicrobials Anteil an der Jahres-Gesamtmenge Jahr Anteil [%] ,2 % ,8 % ,8 % ,1 % ,7 % Definition CIA laut WHO 12

13 Critically Important Antimicrobials Ländervergleich (ESVAC) 5,8 Fifth ESVAC report 2013, EMA (2015) 13

14 Tierärztliche Hausapotheken Kumulative Verteilung Kumulativer Anteil an der Gesamtmenge 95% 90% Vertrieb an 1626 von 1733 TÄHAPO Anzahl der TÄ HAPOs 14

15 größten tierärztlichen Hausapotheken Boxplot Anteil an CIA 16,8 % 15

16 größten tierärztlichen Hausapotheken Anteil an CIA vs. Gesamtmenge 16,8 % 16

17 Ausblick: Datenbasis ab 2015 Industrie/GH Vertriebsdaten an THAPO ab 2014 verfügbar ab TÄ HAPO Abgabedaten an Betrieb ab 2015 verfügbar ab Betrieb Anwendungsdaten freiwillig 17

18 Ausblick: Datenbasis ab 2015 Abgabedaten TÄ HAPO Abgabedaten ab 2015 Auswertungen -Tierkategorien o Rind, Schwein, Huhn, Pute, Schaf, Ziege, -Nutzungsart omast, Zucht, Milch, - Betrieb (LFBIS)

19

Tiergesundheit und Antibiotikamanagement in Europa

Tiergesundheit und Antibiotikamanagement in Europa Fachtagung Geflügelhaltung Hatzendorf Tiergesundheit und Antibiotikamanagement in Europa Univ.-Doz. DI Dr. Klemens Fuchs Fachbereich - Integrative Risikobewertung, Daten und Statistik Österreichische Agentur

Mehr

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2014 (UPDATE)

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2014 (UPDATE) BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2014 (UPDATE) Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2013

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2013 BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2013 Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2011 2015 Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2012

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2012 BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2010 2012 Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin in Österreich 2010-2011

Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin in Österreich 2010-2011 Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin in Österreich 2010-2011 Univ.-Doz. DI Dr. K. Fuchs Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherung Fachbereich Daten, Statistik

Mehr

Tierarzneimittel- Abgabemengenregister Erfahrung aus 2 Jahren Erfassung

Tierarzneimittel- Abgabemengenregister Erfahrung aus 2 Jahren Erfassung Tierarzneimittel- Abgabemengenregister Erfahrung aus 2 Jahren Erfassung BfR Symposium Antibiotikaresistenz in der Lebensmittelkette 11.-12. November 2013 Inke Reimer 12. November 2013 Seite 1 Tierarzneimittel-Abgabemengen-Register

Mehr

Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz (NAP AMR) Symposium zum 8. Europäischen Antibiotikatag. Dr. Ulrich Herzog

Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz (NAP AMR) Symposium zum 8. Europäischen Antibiotikatag. Dr. Ulrich Herzog Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz (NAP AMR) Symposium zum 8. Europäischen Antibiotikatag Dr. Ulrich Herzog 18.11.2015 Inhalt Nationaler Aktionsplan Antibiotika Resistenz Maßnahmen

Mehr

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH

BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH BERICHT ÜBER DEN VERTRIEB VON ANTIBIOTIKA IN DER VETERINÄRMEDIZIN IN ÖSTERREICH 2013 2017 Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Österreichische Agentur

Mehr

ARCH-Vet. Kurzversion 2016

ARCH-Vet. Kurzversion 2016 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tiergesundheit ARCH-Vet Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin in der Schweiz

Mehr

Erfassung des Antibiotikaverbrauchs: Beantwortet die Datenbank alle Fragen?

Erfassung des Antibiotikaverbrauchs: Beantwortet die Datenbank alle Fragen? Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Erfassung des Antibiotikaverbrauchs: Beantwortet die Datenbank alle Fragen? FitPig-Tagung, 27. Oktober

Mehr

Veterinärmedizin Antibiotika-Abgabemengen. Veterinärmedizin - Antibiotika-Abgabemengen / Jürgen Wallmann

Veterinärmedizin Antibiotika-Abgabemengen. Veterinärmedizin - Antibiotika-Abgabemengen / Jürgen Wallmann Veterinärmedizin Antibiotika-Abgabemengen 14. April 2014 Seite 1 Agenda Antibiotika Tierarzneimittel Antibiotika Abgabemengen - TAR (national) - European Surveillance of Veterinary Antimicrobial Consumption

Mehr

Sabina Büttner Bereich Monitoring Bundesamt für Veterinärwesen

Sabina Büttner Bereich Monitoring Bundesamt für Veterinärwesen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Veterinärwesen BVET BfR- Symposium Antibiotikaresistenz in der Lebensmittelkette 11. 12. November 2013, Berlin Sabina Büttner Bereich Monitoring

Mehr

Antibiotika in der Nahrung tierischen Ursprungs? Mag.med.vet. Kurt Frühwirth Präsident der Österreichischen Tierärztekammer

Antibiotika in der Nahrung tierischen Ursprungs? Mag.med.vet. Kurt Frühwirth Präsident der Österreichischen Tierärztekammer Antibiotika in der Nahrung tierischen Ursprungs? Mag.med.vet. Kurt Frühwirth Präsident der Österreichischen Tierärztekammer Einleitung Finden sich wirklich AB in der Nahrung? An welchen Stellen der tierischen

Mehr

Antibiotikaeinsatz bei Milchrindern in Österreich: Erfassung Analyse Benchmarking

Antibiotikaeinsatz bei Milchrindern in Österreich: Erfassung Analyse Benchmarking in Österreich: Erfassung Analyse Benchmarking Dr. Walter Obritzhauser ECBHM Symposium Antibiotikaresistenz in der Lebensmittelkette 8.- 9. November 2018, Berlin, Bundesinstitut für Risikobewertung Antibiotikaeinsatz

Mehr

Antibiotikaeinsatz bei Nutztieren in der Schweiz. Gertraud Schüpbach

Antibiotikaeinsatz bei Nutztieren in der Schweiz. Gertraud Schüpbach Antibiotikaeinsatz bei Nutztieren in der Schweiz Gertraud Schüpbach Antibiotikaeinsatz in der Schweiz Ich weiss, dass ich nichts weiss, oder auf Bärndütsch: Frag me ned ha ke Ahnig, ha ke Ahnig, ha ke

Mehr

Aktionsplan Antibiotikaresistenzen aktueller Stand (NAP AMR)

Aktionsplan Antibiotikaresistenzen aktueller Stand (NAP AMR) Aktionsplan Antibiotikaresistenzen aktueller Stand (NAP AMR) 8. Fachgespräch UmWelt und Gesundheit Elfriede Österreicher Wien, 3. Dezember 2015 Inhalt Rück- und Ausblick Erstellung des NAP-AMR Inhalte

Mehr

VET-AURES News. Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Wien, 17. November 2016

VET-AURES News. Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Wien, 17. November 2016 VET-AURES News Dr. Peter Much AGES, Integrative Risikobewertung, Daten und Statistik (DSR) Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Wien, 17. November 2016

Mehr

ARCH-Vet. Kurzversion 2015

ARCH-Vet. Kurzversion 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tiergesundheit ARCH-Vet Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin und das

Mehr

Hemme M1, Lieke1, van Rennings L1, von Münchhausen C1, Hartmann M1, Honscha W2, Ottilie H2, Kreienbrock L1,

Hemme M1, Lieke1, van Rennings L1, von Münchhausen C1, Hartmann M1, Honscha W2, Ottilie H2, Kreienbrock L1, Hemme M1, Lieke1, van Rennings L1, von Münchhausen C1, Hartmann M1, Honscha W2, Ottilie H2, Kreienbrock L1, 1 Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung WHO-Collaborating Centre

Mehr

Erfahrungen und Schlussfolgerungen. Antibiotikaabgabeerfassung in der Veterinärmedizin

Erfahrungen und Schlussfolgerungen. Antibiotikaabgabeerfassung in der Veterinärmedizin Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus der Antibiotikaabgabeerfassung in der Veterinärmedizin 4. Dezember 2014 Seite 1 Agenda Antibiotika Tierarzneimittel Antibiotikaabgabemengen - Tierarzneimittelregister

Mehr

Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung und Resistenzsituation in Österreich eine Zusammenhangsanalyse

Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung und Resistenzsituation in Österreich eine Zusammenhangsanalyse Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung und Resistenzsituation in Österreich eine Zusammenhangsanalyse A. Griesbacher, H. Sun, P. Much, R. Fuchs, S. Weber, K. Fuchs AGES / Integrative Risikobewertung,

Mehr

Die Neuerungen der TÄHAV

Die Neuerungen der TÄHAV Die Neuerungen der TÄHAV - Diskussion und Round Table Gespräch - Informationsveranstaltung der TÄK am 23. Mai 2018 Cephalosporine Fluorchinolone (C/F) Dürfen C/F weiterhin eingesetzt werden? Dürfen C/F

Mehr

Erfassung von Antibiotika- Abgabemengen gemäß

Erfassung von Antibiotika- Abgabemengen gemäß Erfassung von Antibiotika- Abgabemengen gemäß DIMDI-AMV Wallmann J., Preuss J., Bender A. BVL / BfT Info-Tag, 29. November 2012, BVL, Berlin Jürgen Wallmann 29. November 2012 Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Status Quo des Einsatzes und der Erfassung der Antibiotikaabgabe in Deutschland und der EU

Status Quo des Einsatzes und der Erfassung der Antibiotikaabgabe in Deutschland und der EU Status Quo des Einsatzes und der Erfassung der Antibiotikaabgabe in Deutschland und der EU Reduktion der Antibiotika-Abgabemengen um mehr als 50 Prozent in Deutschland 28. März 2018 Seite 1 Der One Health

Mehr

Status quo der Antibiotika- Abgabemengenerfassung (D, EU) Status quo der Antibiotika-Abgabemengenerfassung (D, EU) / Jürgen Wallmann

Status quo der Antibiotika- Abgabemengenerfassung (D, EU) Status quo der Antibiotika-Abgabemengenerfassung (D, EU) / Jürgen Wallmann Status quo der Antibiotika- Abgabemengenerfassung (D, EU) 2. April 2015 Seite 1 Antibiotika-Einsatz in der Tierproduktion Arzneimittel Bakterium Resistenz-Genpool Sicherstellung der Tiergesundheit und

Mehr

Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz (NAP AMR)

Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz (NAP AMR) Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz (NAP AMR) Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag 17. November 2016 Elfriede Österreicher Aktivitäten aus dem Bereich Veterinärmedizin

Mehr

Enrofloxacin oral, Wirksamkeit gegen bestimmte Keime bei Hühnern und Puten, Wartezeiten

Enrofloxacin oral, Wirksamkeit gegen bestimmte Keime bei Hühnern und Puten, Wartezeiten BVL_Heimberg Enrofloxacin oral, Wirksamkeit gegen bestimmte Keime bei Hühnern und Puten, Wartezeiten Verfahren nach Art. 35(3) der RL 2001/82/EG 11. November 2014 Seite 1 Hintergrund Referrals Kontinuierliche

Mehr

Antibiotika-Resistenzen

Antibiotika-Resistenzen Antibiotika-Resistenzen Position der Tiergesundheitsindustrie Dr. Dieter Schillinger Bundesverband für Tiergesundheit e.v., Bonn BfR-Forum Verbraucherschutz: Antibiotika-Resistenzen - Standortbestimmung

Mehr

Der österreichische Tiergesundheitsdienst in Zahlen

Der österreichische Tiergesundheitsdienst in Zahlen Der österreichische Tiergesundheitsdienst in Zahlen Sabrina Kuchling DSR, Statistik und analytische Epidemiologie Wien, 7. April 2016 TGD Frühjahrstagung Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

E n t wurf. 1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen

E n t wurf. 1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen 1 von 13 E n t wurf Verordnung des Bundesministers für Gesundheit, mit der ein System zur Überwachung des Vertriebs und Verbrauchs von Antibiotika im Veterinärbereich eingerichtet wird (Veterinär-Antibiotika-Mengenströme-VO)

Mehr

Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in EU-Ländern: Wer hat die Verantwortung?

Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in EU-Ländern: Wer hat die Verantwortung? Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in EU-Ländern: Wer hat die Verantwortung? FitPig Tagung, HAFL, Zollikofen 27. Oktober 2015 2 1 Hueston, wir haben ein Problem http://resistancemap.cddep.org/resmap/use

Mehr

Programm. Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag

Programm. Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag Programm Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag Impressum Veranstaltung: Datum, Zeit: Ort: Gastgeber: Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag 16. November 2018, 09:00 bis 17:00 Uhr Austria

Mehr

Antibiotikamonitoring in Deutschland Ein Ziel Mehrere Wege. Walther Honscha Institut für Pharmakologie, Pharmazie u. Toxikologie VMF Leipzig

Antibiotikamonitoring in Deutschland Ein Ziel Mehrere Wege. Walther Honscha Institut für Pharmakologie, Pharmazie u. Toxikologie VMF Leipzig Antibiotikamonitoring in Deutschland Ein Ziel Mehrere Wege Walther Honscha Institut für Pharmakologie, Pharmazie u. Toxikologie VMF Leipzig 1 Gliederung I. Warum Monitoring? II. Monitoringsysteme II a.

Mehr

Erfassung der Antibiotikamengen im Veterinärbereich

Erfassung der Antibiotikamengen im Veterinärbereich Erfassung der Antibiotikamengen im Veterinärbereich Dr.Dr.h.c. Dieter Schillinger Bundesverband für Tiergesundheit, Bonn Erlangen, 19.09.2012 Folie 1 / Dr. Sch/gl Der Bedarf an tierischem Protein verdoppelt

Mehr

Produktion und Konsum von Fleisch in der Schweiz

Produktion und Konsum von Fleisch in der Schweiz Faktenblatt Nr. 1 Statistische Daten, Schätzungen und Fragen Zusammengestellt von Priska Baur, Gian-Andrea Egeler, Flavio von Rickenbach ZHAW Wädenswil, Oktober 2018 Oktober 2018 ZHAW Wädenswil Wie viel

Mehr

Beschluss vom: 15. Oktober 2015 gültig bis: unbefristet In Kraft getreten am: 15. Oktober 2015 BAnz AT B2

Beschluss vom: 15. Oktober 2015 gültig bis: unbefristet In Kraft getreten am: 15. Oktober 2015 BAnz AT B2 Vortioxetin Beschluss vom: 15. Oktober 2015 gültig bis: unbefristet In Kraft getreten am: 15. Oktober 2015 BAnz AT 16.11.2015 B2 Zugelassenes Anwendungsgebiet: Vortioxetin (Brintellix ) wird angewendet

Mehr

Programm. Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag

Programm. Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag Programm Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag Impressum Veranstaltung: Datum, Zeit: Ort: Gastgeber: Hauptmoderation: Symposium zum 11. Europäischen Antibiotikatag 16. November 2018, 09:00 bis

Mehr

Antibiotika u. Antibiotikaresistenz

Antibiotika u. Antibiotikaresistenz Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung Nutzen und Risiken Dr. Walter Obritzhauser ECBHM Nutztierschutztagung Raumberg-Gumpenstein 2016 HBLFA Raumberg-Gumpenstein, 19. 05. 2016 Antibiotika u. Antibiotikaresistenz

Mehr

5 Jahre Antibiotikaverbrauchsurveillance , 10:00-15:30 AGES- Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, A.E.51

5 Jahre Antibiotikaverbrauchsurveillance , 10:00-15:30 AGES- Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, A.E.51 5 Jahre Antibiotikaverbrauchsurveillance 14.03.2018, 10:00-15:30 AGES- Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, A.E.51 5 Jahre AVS- Workshop AGENDA 09:30-10:00 Registrierung und Begrüßung 10:00-10:15 Begrüßung

Mehr

Status-quo der Antibiotikaabgabemengen-(D, EU) und der Therapiehäufigkeitserfassung

Status-quo der Antibiotikaabgabemengen-(D, EU) und der Therapiehäufigkeitserfassung Stendaler Symposium 6.-9. Mai 2015 Status-quo der Antibiotikaabgabemengen-(D, EU) und der Therapiehäufigkeitserfassung 1. Juni 2015 Seite 1 Antibiotika-Einsatz in der Tierproduktion bug drug mug Sicherstellung

Mehr

TRACES ÖSTERREICH BERICHT Bundesministerium für Gesundheit

TRACES ÖSTERREICH BERICHT Bundesministerium für Gesundheit TRACES ÖSTERREICH BERICHT 2014 Bundesministerium für Gesundheit Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Fachbereich Integrative Risikobewertung, Daten und Statistik Autoren:

Mehr

Antibiotika in der Veterinärmedizin. rmedizin. BVL Symposium, 05.-06. November 2013, Berlin. Jürgen Wallmann 5. November 2013 Seite 1

Antibiotika in der Veterinärmedizin. rmedizin. BVL Symposium, 05.-06. November 2013, Berlin. Jürgen Wallmann 5. November 2013 Seite 1 Antibiotika in der Veterinärmedizin rmedizin BVL Symposium, 05.-06. November 2013, Berlin Jürgen Wallmann 5. November 2013 Seite 1 Agenda Erworbene Resistenz Management der Antibiotikaresistenz Antibiotikaabgabemengen

Mehr

1. 12 TÄHAV - Ordnungsgemäße Behandlung:

1. 12 TÄHAV - Ordnungsgemäße Behandlung: Regierungspräsidium Kassel - Tierarzneimittelüberwachung - Newsletter 18, März 2018 Fragen und Antworten zur TÄHAV (Stand: März 2018) Die Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über tierärztliche

Mehr

C Ill - vj 3/12 C

C Ill - vj 3/12 C STATISTISCHES LANDESAMT Statistik nutzen im 3. Vierteljahr C Ill - vj 3/12 C3053 43 Inhalt Seite Vorbemerkungen... 2 Tabellen 1. Schlachtungen und Schlachtmengen nach Monaten... 3 2. Legehennenhaltung

Mehr

Verantwortungsvoller Umgang beim Einsatz von Antibiotika Maßnahmen in Österreich

Verantwortungsvoller Umgang beim Einsatz von Antibiotika Maßnahmen in Österreich Verantwortungsvoller Umgang beim Einsatz von Antibiotika Maßnahmen in Österreich Baumgartenberger Fachgespräche 14. Mai 2016 Was sind Antibiotika? Substanzen, welche das Wachstum von Bakterien!! hemmen

Mehr

Pilotstudie zur repräsentativen Erfassung des Antibiotikaeinsatzes beim Lebensmittel liefernden Tier in Deutschland

Pilotstudie zur repräsentativen Erfassung des Antibiotikaeinsatzes beim Lebensmittel liefernden Tier in Deutschland Pilotstudie zur repräsentativen Erfassung des Antibiotikaeinsatzes beim Lebensmittel liefernden Tier in Deutschland van Rennings, L. 1, von Münchhausen, C. 1, Merle, R. 1, Ottilie, H. 2, Käsbohrer, A.

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. C III - vj 3/13 : C

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. C III - vj 3/13 : C STATISTISCHES LANDESAMT Statistik nutzen 3. C III - vj 3/13 : C3053 43 1430-5070 Inhalt Seite Vorbemerkungen... 2 Tabellen 1. Schlachtungen und Schlachtmengen nach Monaten... 3 2. Legehennenhaltung und

Mehr

TRACES. Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Maus TRACES. oder. Nicht TRACES?

TRACES. Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Maus TRACES. oder. Nicht TRACES? TRACES 1 Niedersachsen Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Maus TRACES oder Nicht TRACES? LAVES Oldenburg, Dez. 31 Stand: November 2018 LAVES, Dezernat 31 Kategorie

Mehr

Tiere und Produkte, die beim innergemeinschaftlichen Handel über das TRACES-System gemeldet werden müssen

Tiere und Produkte, die beim innergemeinschaftlichen Handel über das TRACES-System gemeldet werden müssen Tiere und Produkte, die beim innergemeinschaftlichen Handel über das TRACES-System gemeldet werden müssen (nach Dr. Naumann, Veterinäramt Wunsiedel (21.01.2009), modifiziert durch Dr. Brüning, LAVES Niedersachsen

Mehr

Häufige Fragen zur Auslegung der 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG)

Häufige Fragen zur Auslegung der 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG) Häufige Fragen zur Auslegung der 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG) Nr. Sachverhalt/Frage Erläuterung/Auslegungsvorschlag AMG 1 Der Tierhalter hat seinen Namen, die Anschrift seines Tierhaltungsbetriebes

Mehr

Statusbericht QS-Antibiotikamonitoring Fünf Jahre Eigeninitiative der Wirtschaft mit deutlichem Erfolg

Statusbericht QS-Antibiotikamonitoring Fünf Jahre Eigeninitiative der Wirtschaft mit deutlichem Erfolg Fünf Jahre Eigeninitiative der Wirtschaft mit deutlichem Erfolg Stand: 22. September 2016 Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Der vorliegende

Mehr

Regierungspräsidium Kassel d 26/03n

Regierungspräsidium Kassel d 26/03n Regierungspräsidium Kassel 13.06.2018 23-19 d 26/03n ENTGELTLISTE FÜR DIE UNSCHÄDLICHE BESEITIGUNG VON TIERKÖRPERN, TIERKÖRPERTEILEN, TIERISCHEN ERZEUGNISSEN, HEIM-, HAUS- UND LABORTIEREN SOWIE SONSTIGE

Mehr

AMG- Auslegung (Einigung der Länder auf der 2. Sondersitzung der AG TAM am 24./ in Potsdam)

AMG- Auslegung (Einigung der Länder auf der 2. Sondersitzung der AG TAM am 24./ in Potsdam) 1 58a Abs. 1 Nr. 1 und 2 2 58a Abs. 1 Nr. 3 3 58a Abs. 1 Nr. 3 4 58a Abs. 2 Nr. 2 Der Tierhalter hat seinen Namen, die Anschrift seines Tierhaltungsbetriebes und die Registriernummer nach ViehVerkV mitzuteilen.

Mehr

Infoblatt Antibiotikadatenbank

Infoblatt Antibiotikadatenbank Infoblatt Antibiotikadatenbank 1. Ziel der 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes Resistenzen von Bakterien gegen Antibiotika haben in ihrer Häufigkeit und Ausprägung so zugenommen, dass Maßnahmen zur Bekämpfung

Mehr

Aktuelles aus dem BMGF

Aktuelles aus dem BMGF Aktuelles aus dem BMGF Dr. Ulrich Herzog Wissenschaftlich Tagung ÖBG, ÖGT & TGD Stmk bzw. TGD NÖ 09. & 10.11.2016 in Übelbach und St. Pölten Inhalt Tiergesundheit Aktuelle Lage BTV Aktuelle Lage LSD Afrikanische

Mehr

Die 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes Was bedeutet dies für den Tierhalter?

Die 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes Was bedeutet dies für den Tierhalter? Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Die 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes Was bedeutet dies für den Tierhalter? Svenja Brünau Abteilung 6 - Dezernat 600 - Tierarzneimittelüberwachung

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2014 Ausgegeben am 14. April 2014 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2014 Ausgegeben am 14. April 2014 Teil II 1 von 11 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2014 Ausgegeben am 14. April 2014 Teil II 83. Verordnung: Veterinär-Antibiotika-MengenströmeVO sowie Änderung der Apothekenbetriebsordnung

Mehr

C Ill - vj 2/10 C

C Ill - vj 2/10 C 2011 im 2. Vierteljahr 2010 C Ill - vj 2/10 C3053 201042 I n h a l t Seite Vorbemerkungen... 2 Tabellen 1. Schlachtungen und Schlachtmengen 2010 nach Monaten... 3 2. Legehennenhaltung und Eiererzeugung

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Geänderte Fasssung vom C III - ur/12 C

STATISTISCHES LANDESAMT. Geänderte Fasssung vom C III - ur/12 C STATISTISCHES LANDESAMT 2012 Geänderte Fasssung vom 15.03.2013 Statistik nutzen 2012 C III - ur/12 C3123 201201 Inhalt Seite Vorbemerkungen... 3 Glossar... 3 Tabellen T 1 Tierarztpraxen 2012 nach der betreuten

Mehr

Verwendung von PSM - Ergebnis Statistikprojekt

Verwendung von PSM - Ergebnis Statistikprojekt Verwendung von PSM - Ergebnis Statistikprojekt Gottfried Besenhofer 11.05.2016 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Inhaltsübersicht EU-VO Nr. 1185/2009 über Statistiken

Mehr

Veterinärarzneispezialitäten

Veterinärarzneispezialitäten Veterinärarzneispezialitäten Inhaltsverzeichnis Arzneispezialitäten - veterinär 1 Übertragungen 1 Änderungen gemäß 24 Abs. 1 und 2 AMG 12 Änderungen der Bezeichnung 12 Aufhebungen gemäß 23 des AMG 14 Hinweis

Mehr

ESAC - Net European Surveillance of Antimicrobial Consumption Network

ESAC - Net European Surveillance of Antimicrobial Consumption Network ESAC - Net European Surveillance of Antimicrobial Consumption Network Prim. Univ. Prof. Dr. Petra Apfalter Nationales Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen und antimikrobielle Resistenz ESAC-Net

Mehr

Regierungspräsidium Gießen V d 02 b

Regierungspräsidium Gießen V d 02 b Regierungspräsidium Gießen 30.06.2017 V 54 19 d 02 b ENTGELTLISTE FÜR DIE UNSCHÄDLICHE BESEITIGUNG VON TIERKÖRPERN, TIERKÖRPERTEILEN, TIERISCHEN ERZEUGNISSEN, HEIM-, HAUS- UND LABORTIEREN SOWIE SONSTIGE

Mehr

IDF Faktencheck 3/2017 Leitfaden zu Antibiotikaresistenzen im Milchsektor

IDF Faktencheck 3/2017 Leitfaden zu Antibiotikaresistenzen im Milchsektor Deutsches Nationalkomitee im Internationalen Milchwirtschaftsverband IDF IDF Faktencheck 3/2017 Leitfaden zu Antibiotikaresistenzen im Milchsektor Einleitung Der vorliegende Faktencheck befasst sich mit

Mehr

Umsetzung der 16. AMG-Novelle: Auswertung der Meldungen aus Sicht der Behörde

Umsetzung der 16. AMG-Novelle: Auswertung der Meldungen aus Sicht der Behörde Umsetzung der 16. AMG-Novelle: Auswertung der Meldungen aus Sicht der Behörde Dr. Doris Heim Abteilungsleiterin Rostock, 05.04.2017, HICARE-FOKUS Multiresistente Erreger bei Mensch und Tier Überwachungsbehörde

Mehr

Statistische Auswertung der Nebenwirkungen Veterinär

Statistische Auswertung der Nebenwirkungen Veterinär der Nebenwirkungen Veterinär Mag. Brigitte Hauser Pharmakovigilanz Pharmakovigilanz für Tierärzte 14.1.21 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Meldungen NW Meldungen NW

Mehr

Veterinärarzneispezialitäten

Veterinärarzneispezialitäten Veterinärarzneispezialitäten Inhaltsverzeichnis Arzneispezialitäten - veterinär 1 Zulassungen gemäß AMG 1 Arzneispezialitäten gemäß 26 AMG - veterinär 7 Übertragungen 8 Änderungen gemäß 24 Abs. 1 und 2

Mehr

C III 2 - j/16 Fachauskünfte: (0711) Rinder 1) Monate. Monate. bis unter 12 Monate. Anzahl der Tiere. Schlachtmengen (t) 3)

C III 2 - j/16 Fachauskünfte: (0711) Rinder 1) Monate. Monate. bis unter 12 Monate. Anzahl der Tiere. Schlachtmengen (t) 3) Artikel-Nr. 3435 16001 Agrarwirtschaft C III 2 - j/16 Fachauskünfte: (0711) 641-26 35 19.07.2017 en in Baden-Württemberg im Kalenderjahr 2016 1. en von Tieren in- und ausländischer Herkunft in Baden-Württemberg

Mehr

C III 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Jungrinder. bis unter 12. Monate. Anzahl der Tiere. Schlachtmengen (t) 3)

C III 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Jungrinder. bis unter 12. Monate. Anzahl der Tiere. Schlachtmengen (t) 3) Artikel-Nr. 3435 15001 Agrarwirtschaft C III 2 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-26 35 08.04.2016 en in Baden-Württemberg im Kalenderjahr 2015 1. en von Tieren in- und ausländischer Herkunft in Baden-Württemberg

Mehr

Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung

Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung (LDV-Länderliste) vom 2. Dezember 2003 (Stand am 10. Juni 2011) Das Bundesamt für

Mehr

Erregerresistenz und Antibiotikagebrauch: Huhn oder Ei?

Erregerresistenz und Antibiotikagebrauch: Huhn oder Ei? 56. Hygienekreis Dienstag, 30. Oktober 2018 Erregerresistenz und Antibiotikagebrauch: Huhn oder Ei? Dr. med. Lionel Chok, Assistenzarzt PD Dr. med. Stefan P. Kuster, Leitender Arzt Klinik für Infektionskrankheiten

Mehr

Blauzungenkrankheit (BT)

Blauzungenkrankheit (BT) Blauzungenkrankheit (BT) Auswertung der ADNS-Meldungen seit 07/2018 Berichtszeitraum: 2018-07-01 bis 2019-01-06 Stand: 2019-01-07 AGES DSR Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

TMSFG S.

TMSFG S. Anlage 2 Thüringer Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich des TMSFG vom 11.12.2001 (GVBl. 2002 S. 1), zuletzt geändert durch 3 Absatz 2 der Verordnung vom 11.09.2014 (GVBl. S. 656) hier: Ermittlung

Mehr

Blauzungenkrankheit (BT)

Blauzungenkrankheit (BT) Blauzungenkrankheit (BT) Auswertung der ADNS-Meldungen seit 01/2017 Berichtszeitraum: 2017-01-01 bis 2017-11-12 Stand: 2017-11-13 AGES DSR Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

C III - vj 3 / 14. Ergebnisse der tierischen Erzeugung in Thüringen Bestell - Nr

C III - vj 3 / 14. Ergebnisse der tierischen Erzeugung in Thüringen Bestell - Nr C III - vj 3 / 14 Ergebnisse der tierischen Erzeugung in Thüringen 1.1. - 30.09.2014 Bestell - Nr. 03 305 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als

Mehr

Equiden: Arzneimittelrecht

Equiden: Arzneimittelrecht Equiden: Arzneimittelrecht Neuerungen in 16. AMG Novelle bei Therapie von Equiden? Dr. Iris Fuchs 16. AMG Novelle: Kurzfassung Zielsetzung: Reduktion des Antibiotikaeinsatz Vermeidung von Resistenzen Wen

Mehr

Diclofenac-haltige Tierarzneimittel: Auswirkungen auf Geier und andere aasfressende Vögel

Diclofenac-haltige Tierarzneimittel: Auswirkungen auf Geier und andere aasfressende Vögel BVL_Heimberg Diclofenac-haltige Tierarzneimittel: Auswirkungen auf Geier und andere aasfressende Vögel Ver. Art. 30 (3) VO Nr (EG) 726/2004 2014 Pharmacovigilance Inspectors Working Group Training Course

Mehr

Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung

Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung (LDV-Länderliste) vom 2. Dezember 2003 (Stand am 10. August 2004) Das Bundesamt

Mehr

Abgabemengenerfassung von Antibiotika in Deutschland 2017

Abgabemengenerfassung von Antibiotika in Deutschland 2017 238 Forum Abgabemengenerfassung von Antibiotika in Deutschland Auswertung der nach DIMDI-AMV übermittelten Daten und Vergleich mit den Daten aus den Vorjahren Jürgen Wallmann, Christoph Bode, Alice Bender,

Mehr

Teil 1 Pflicht der Tierhalterin / des Tierhalters zur Mitteilung ihrer / seiner Masttierhaltung

Teil 1 Pflicht der Tierhalterin / des Tierhalters zur Mitteilung ihrer / seiner Masttierhaltung Information zur 16. AMG Novelle 1 Teil 1 Pflicht der Tierhalterin / des Tierhalters zur Mitteilung ihrer / seiner Masttierhaltung Am 1. April 2014 ist die 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes in Kraft

Mehr

Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung

Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung Verordnung des BLW über die von der Deklarationspflicht befreiten Länder nach landwirtschaftlicher Deklarationsverordnung (LDV-Länderliste) vom 2. Dezember 2003 (Stand am 17. Januar 2006) Das Bundesamt

Mehr

Verbesserung der Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und Kommensalen durch die AVV Zoonosen Lebensmittelkette

Verbesserung der Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und Kommensalen durch die AVV Zoonosen Lebensmittelkette BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Verbesserung der Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und Kommensalen durch die AVV Zoonosen Lebensmittelkette Annemarie Käsbohrer Bernd-Alois Tenhagen, Kirsten Heckenbach,

Mehr

Das BLW als Förderer

Das BLW als Förderer Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Landwirtschaft BLW Das BLW als Förderer tiergenetischer Ressourcen Inforama Rütti, 29. März 2011 2011-02-23/86 Traktanden Das BLW als Förderer

Mehr

Meldung der Antibiotikaanwendungen nach 58b Arzneimittelgesetz (AMG)

Meldung der Antibiotikaanwendungen nach 58b Arzneimittelgesetz (AMG) Meldung der Antibiotikaanwendungen nach 58b Arzneimittelgesetz (AMG) Betriebe, die im Halbjahr durchschnittlich mehr als 250 Ferkel bzw. Schweine, 20 Kälber bzw. Rinder, 10.000 Hähnchen oder 1.000 Puten

Mehr

Forschung im Schweinestall Medau eine erste Bilanz

Forschung im Schweinestall Medau eine erste Bilanz Forschung im Schweinestall Medau eine erste Bilanz Erntedankfest, 18. September 2015 Lehr- und Forschungsgut Kremesberg der Vetmeduni Wien Isabel Hennig-Pauka, Mikroorganismen krankmachende Eigenschaften

Mehr

Nutztiere in der Schweiz

Nutztiere in der Schweiz Faktenblatt Nr. 5 Statistische Daten, Schätzungen und Fragen Zusammengestellt von Priska Baur, Flavio von Rickenbach ZHAW Wädenswil, ZHAW Wädenswil Wie viele Millionen Nutztiere leben in der Schweiz? 1,4

Mehr

Wie steht Österreich zum Tierschutz? Welche Tiere leben in Österreich?

Wie steht Österreich zum Tierschutz? Welche Tiere leben in Österreich? Wie steht Österreich zum Tierschutz? Welche Tiere leben in Österreich? Tierschutz wird immer wichtiger Special Eurobarometer 2016 Attitudes towards Animal Welfare EU-weite Befragung zu Tierschutz Quelle:

Mehr

Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken

Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken Bun d esrat Drucksache 759/17 (Beschluss) 02.02.18 Beschluss des Bundesrates Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken Der Bundesrat hat in seiner 964. Sitzung am 2.

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht C III 6 m 06 / 17 Schlachtungen und Fleischerzeugung im Land Brandenburg Juni statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht C III 6 m 06 / 17 Erscheinungsfolge: monatlich

Mehr

Stand arzneimittelrechtlicher Regelungen zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes

Stand arzneimittelrechtlicher Regelungen zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes Stand arzneimittelrechtlicher Regelungen zur Minimierung des Antibiotikaeinsatzes Bernhard Kühnle Leiter der Abteilung Ernährung, Lebensmittelsicherheit, Tiergesundheit Berlin, 11. November 2013 Ziele

Mehr

Satzung über die Erhebung von Beiträgen zur Tierseuchenkasse für das Jahr 2016

Satzung über die Erhebung von Beiträgen zur Tierseuchenkasse für das Jahr 2016 Satzung über die Erhebung von Beiträgen zur Tierseuchenkasse für das Jahr 2016 Zum 28.09.2017 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe Aufgrund des 6 Absatz 2 Nummer 4 und des 14 AGTierGesG in der

Mehr

Blauzungenkrankheit (BT)

Blauzungenkrankheit (BT) Blauzungenkrankheit (BT) Auswertung der ADNS-Meldungen seit 07/2018 Berichtszeitraum: 2018-07-01 bis 2019-05-05 Stand: 2019-05-06 AGES DSR Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

Blauzungenkrankheit (BT)

Blauzungenkrankheit (BT) Blauzungenkrankheit (BT) Auswertung der ADNS-Meldungen seit 07/2018 Berichtszeitraum: 2018-07-01 bis 2019-05-12 Stand: 2019-05-13 AGES DSR Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

PharmNet.Bund Tierarzneimittel-Abgabemengen-Register

PharmNet.Bund Tierarzneimittel-Abgabemengen-Register PharmNet.Bund Tierarzneimittel-Abgabemengen-Register Dr. Christine Haas DIMDI Nutzertreffen am 7. November 2013 Deutsche Antibiotika-Resistenz-Strategie (DART) Reduzierung und Verminderung der Ausbreitung

Mehr

Lumpy Skin Disease (LSD)

Lumpy Skin Disease (LSD) Lumpy Skin Disease (LSD) Auswertung der ADNS-Meldungen seit 07/2016 Berichtszeitraum: 2016-07-01 bis 2017-06-25 Stand: 2017-06-26 AGES DSR Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit

Mehr

Abgabemengenerfassung antimikrobiell wirksamer Stoffe in Deutschland 2014

Abgabemengenerfassung antimikrobiell wirksamer Stoffe in Deutschland 2014 Abgabemengenerfassung antimikrobiell wirksamer Stoffe in Deutschland 2014 Auswertung der nach DIMDI-AMV eingereichten Daten 2014 und Vergleich mit den Daten aus 2011 von Jürgen Wallmann, Alice Bender,

Mehr

Aktuelle Datenlage in Niedersachsen aus Sicht der Tiermedizin und Überwachung

Aktuelle Datenlage in Niedersachsen aus Sicht der Tiermedizin und Überwachung Antibiotika-Einsatz in der Tierproduktion ein Risiko? Aktuelle Datenlage in Niedersachsen aus Sicht der Tiermedizin und Überwachung Prof. Dr. Eberhard Haunhorst Präsident des Niedersächsischen Landesamtes

Mehr