Bus der Zukunft - Ein Statusbericht aus der Arbeitsgruppe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bus der Zukunft - Ein Statusbericht aus der Arbeitsgruppe"

Transkript

1 Bus der Zukunft - Ein Statusbericht aus der Arbeitsgruppe 25. Mai 2016 Marc Oggier, Projektingenieur BVB 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 1

2 Ziele Nutzen von Synergien zur Erarbeitung von Know- How für künftige Busbeschaffungen Reduktion von CO2-Ausstoss, Energieverbrauch und Lärmemissionen Antworten auf Fragen aus Politik und Öffentlichkeit Erarbeiten einer Studie über alternative Antriebsysteme Erarbeiten eins Berechnungstool zur Kostenanalyse von alternativ angetrieben Busflotten 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 2

3 Teilnehmer Arbeitsgruppe Bus der Zukunft 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 3

4 Interessierte Betriebe Ausgangslage Hybridbus Trolleybus Elektrobus H2-Bus 18m >18m 12m Midi KB 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 4

5 Interessierte Betriebe Prognose Hybridbus Trolleybus Elektrobus H2-Bus 18m >18m 12m Midi KB 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 5

6 Interessierte Betriebe Aktuelle Sicht Hybridbus Trolleybus Elektrobus H2-Bus 18m >18m 12m Midi KB 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 6

7 Spannungsfelder Politische Situation Marktsituation VU Anforderungen bezüglich Energieverbrauch, Lärmund CO2 Emissionen Fordern mehr Innovation zu vergleichbaren Kosten Höhere Kosten Stückzahlen zu tief darum wenig Innovation Politik Hersteller 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 7

8 Studie Erkenntnisse Marktsituation Grösseres Angebot vor allem von kleineren Herstellern Preise sehr hoch Potenzial des Antriebs Entwicklung Batterie Nebenaggregate Batterie-Trolleybusse Kostenreduktion durch oberleitungsfreien Betrieb Linienverlängerung ohne Oberleitungsausbau System zum automatischen Eindrahten 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 8

9 Potenzial des Antriebs Permanent Synchronmotor Asynchronmotor 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 9

10 Entwicklung Batterie 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 10

11 Nebenaggregate Die grössten Nebenverbraucher sind Klimaanlage, Heizung und Luftkompressor. Speziell die Heizung kann die Reichweite in den Wintermonaten um mehr als die Hälfte reduzieren. Auch der Luftkompressor verbraucht viel Energie. Es ist speziell auf die Dichtheit des Systems zu achten. 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 11

12 Nebenaggregate Heiz- & Kühlleistung für ein 12m Bus 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 12

13 Potenzial Konditionierung des Fahrzeugs vor dem Betrieb Verbesserte Fahrzeugisolation Kopplung Traktionsabwärme mit Heizkreislauf Bedarfsgerechte Lüftung (CO2-Sensoren) Optimierung der HVAC-Komponenten und eine intelligente Steuerung von HVAC-Systemen 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 13

14 Tool zur Kostenberechnung COCKPIT Wirtschaftlichkeitsrechnung zurück zur Navigation 1. Jahresfahrleistungen pro Bus (variantenunabhängig) Busgrösse Einheit Midibus Standardbus Gelenkbus Doppel- Gelenkbus Dieselbus Bus-km/Jahr 60'000 65'000 65'000 65'000 Diesel-Hybrid-Bus Bus-km/Jahr 60'000 65'000 65'000 65'000 Gasbus mit Erdgas Bus-km/Jahr 60'000 65'000 65'000 65'000 Gasbus mit Biogas Bus-km/Jahr 60'000 65'000 65'000 65'000 Plug-in-Hybrid-Bus Bus-km/Jahr 60'000 65'000 65'000 65'000 Elektrobus - Standardlader Bus-km/Jahr 60'000 65'000 65'000 65'000 Elektrobus - Schnelllader Bus-km/Jahr 60' Definition 65'000 Varianten (Flotte) 65'000 65'000 Trolleybus - klassisch Bus-km/Jahr Variante 65'000 65'000 Name Variante (bitte eintragen) Trolleybus - oberleitungsfrei Bus-km/Jahr 65'000 65'000 Busgrösse Input Flottendaten: -Fahrzeugdaten -Energiedaten -Wartungsdaten -Infrastrukturdaten -Etc Variante 1 Variante 2 Diesel Hybrid Dieselbus Fahrzeuge 100 Midibus Standardbus Gelenkbus Doppel- Gelenkbus Diesel-Hybrid-Bus Fahrzeuge 100 Midibus Standardbus Gelenkbus Doppel- Gelenkbus Gasbus mit Erdgas Gasbus mit Biogas Plug-in-Hybrid-Bus Elektrobus - Standardlader Elektrobus - Schnelllader Trolleybus - klassisch Trolleybus - oberleitungsfrei Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Insgesamt pro Busgrösse Fahrzeuge Insgesamt pro Variante Fahrzeuge April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 14

15 Tool zur Kostenberechnung CHF/a Diesel Hybrid Biogas Plug-In Elektro Bereich Variante 1 Variante 2 Variante 3 Variante 4 Variante 5 Fzg - Kapitalkosten 7'192'272 10'761'769 7'991'413 12'679'709 18'113'869 Fzg - Energie/Betriebsmittel 3'197'805 2'558'244 6'864'000 3'219'626 5'304'000 Fzg - Wartung/Instandhaltung 3'198'000 3'900'000 3'640'000 3'900'000 3'900'000 Garage/Werkstätte 10'655 10'655 10'655 10'655 10'655 Tankstellen/Ladeinfrastruktur '940 2'024'491 8'347'937 Oberleitungen Total 13'598'732 17'230'669 18'562'008 21'834'481 35'676'461 Relativ zu Variante 1 100% 127% 136% 161% 262% 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 15

16 Erfahrungen Basel Testbetrieb Elektrokleinbusse Rampini Alé Electric SOR EBN April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 16

17 Erkenntnisse - Testbetrieb Betriebstauglichkeit der beiden E-Busse sind gegeben, jedoch nicht ohne nachladen. Energiemessungen erstellt und somit die Grundlagen für das Lade- & Einsatzkonzept erarbeitet Verschiedene Lade- und Einsatzkonzept erstellt Lärmmessungen durchgeführt 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 17

18 Ladekonzept 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 18

19 Ladekonzept 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 19

20 Ladekonzept 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 20

21 Weiteres Vorgehen Studie und Marktübersicht Jährliches Update Workshop Bus der Zukunft Ende Jahr Berechnungstool Überarbeitung der Input-Werte Know-How Austausch aus den Projekten 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 21

22 Fragen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 22

23 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 23

Clean Fleets National Workshop Freiburg. Bus der Zukunft. Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe

Clean Fleets National Workshop Freiburg. Bus der Zukunft. Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe Clean Fleets National Workshop Freiburg Bus der Zukunft Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe Wegweiser - Bus der Zukunft 05.12.2014 / Marc Oggier BVB Basler Verkehrs-Betriebe,

Mehr

Potentiale und technologische Optionen für vollelektrische Busse im ÖPNV

Potentiale und technologische Optionen für vollelektrische Busse im ÖPNV Potentiale und technologische Optionen für vollelektrische Busse im ÖPNV Batterietag NRW 24.03.2014 Matthias Rogge batteries@isea.rwth-aachen.de AC 1 Der ÖPNV im Umbruch (1) wienerzeitung.at (2) wn.de

Mehr

Die VBZ unter Strom. Strategie ebus VBZ: Der Weg zur elektrischen Busflotte. VÖV-Bustagung 2018

Die VBZ unter Strom. Strategie ebus VBZ: Der Weg zur elektrischen Busflotte. VÖV-Bustagung 2018 Die VBZ unter Strom Strategie ebus VBZ: Der Weg zur elektrischen Busflotte VÖV-Bustagung 2018 Fribourg, 30. Mai 2018 Hans Konrad Bareiss (HansKonrad.Bareiss@vbz.ch) VBZ Verkehrsbetriebe Zürich Leiter Markt

Mehr

Verkehrsthemen im Wettsteinquartier

Verkehrsthemen im Wettsteinquartier Kanton Basel-Stadt Verkehrsthemen im Wettsteinquartier Informationsanlass vom 21. April 2016 Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt Massnahmen Quartierparkplätze / Anwohnerparkkarte Erhebungen am Vormittag

Mehr

Busse im Schnellladebetrieb

Busse im Schnellladebetrieb Busse im Schnellladebetrieb Grundlagen und Systembewertung Bonn Frankfurt I 11.06.2010 I 19.05.2016 Elektrische Busse Electric Vehicle (EV) Batteriebus Battery Electric Vehicle (BEV) Plug-In Hybridbus

Mehr

Elektrobusse in Berlin und Deutschland

Elektrobusse in Berlin und Deutschland Elektrobusse in Berlin und Deutschland Verkehrspolitischer Informationsverein e.v. 22.10.2015 Inhalt Überblick Technologien Beispiele Ausblick Abbildung 1 Überblick Was ist der Unterschied? Gibt es nicht

Mehr

Herausforderungen beim Betrieb mit elektrisch betriebenen Bussen

Herausforderungen beim Betrieb mit elektrisch betriebenen Bussen Herausforderungen beim Betrieb mit elektrisch betriebenen Bussen Strategien für Kommunen und öffentliche Fuhrparks Leipzig 04.05.07 Die Gesellschafter 74,9 % 5, % 04.05.07 Herausforderungen beim Betrieb

Mehr

Konzept für eine städteübergreifende Einführung von elektrisch angetriebenen Linienbussen in Thüringen. EBF Dresden GmbH Fraunhofer IVI

Konzept für eine städteübergreifende Einführung von elektrisch angetriebenen Linienbussen in Thüringen. EBF Dresden GmbH Fraunhofer IVI Konzept für eine städteübergreifende Einführung von elektrisch angetriebenen Linienbussen in Thüringen EBF Dresden GmbH Fraunhofer IVI Erfurt, den 4. Juli 2014 Ausgangssituation Die Thüringer Landesregierung,

Mehr

Elektroantrieb und Batterietechnologie

Elektroantrieb und Batterietechnologie Martin Schmied, Bereichsleiter Verkehr und Umwelt Elektroantrieb und Batterietechnologie VöV- KTBB Schulung Schmieren, kühlen, mit Batterien fahren» Langenthal, 26. November 2014 Agenda 1. Ist der Elektroantrieb

Mehr

95g CO2, heute und 2020

95g CO2, heute und 2020 95g CO2, heute und 2020 Eco-Mobil on Tour: Professional Day Zug, 03.06.2015 Thomas Bütler Empa Dübendorf Abteilung Fahrzeugantriebssysteme Inhalt CO 2 -Emissionen, 95 g heute, 2020 und darüber hinaus Strombasierte

Mehr

Umstellung der Linie 17 auf Betrieb mit Elektrobussen

Umstellung der Linie 17 auf Betrieb mit Elektrobussen Bild darf ausgetauscht werden Umstellung der Linie 17 auf Betrieb mit Elektrobussen gesellschaft der ingenieure des öffentlichen Verkehrs gdi Marcus Jung und Thomas Ledergerber, BERNMOBIL, 26. April 2017

Mehr

Busbeschaffung Medienorientierung 19. März 2014

Busbeschaffung Medienorientierung 19. März 2014 Busbeschaffung 2014 Medienorientierung 19. März 2014 Neue Gelenkbusse für die BVB Michael Bont Direktor a.i. Neue Gelenkbusse für die BVB Strategische Ziele für die Busse der BVB Strategisches Ziel Die

Mehr

95g CO2, heute und 2020

95g CO2, heute und 2020 95g CO2, heute und 2020 Eco-Mobil on Tour: Professional Day Hedingen, 29.05.2015 Thomas Bütler Empa Dübendorf Abteilung Fahrzeugantriebssysteme Inhalt CO 2 -Emissionen, aktuelle Situation 95 g heute, 2020

Mehr

Elektrobusse im Produktportfolio Sicht eines Fahrzeugherstellers

Elektrobusse im Produktportfolio Sicht eines Fahrzeugherstellers Elektrobusse im Produktportfolio Sicht eines Fahrzeugherstellers Elektromobilität vor Ort 2. Fachkonferenz des BMVI Offenbach am Main, 27. Januar 2015 1/18 Über Solaris Solaris Bus & Coach Unabhängiger

Mehr

Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz

Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz Markus Wiedemann, Steffen Raff 11.12.2015 Seite 1 Ganzheitliche Ansätze beim Bus Strategie Handlungsfelder Maßnahmen Ziel Ganzheitliche Bilanzierung: Life

Mehr

Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten.

Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. UITP Pressekonferenz, Wien Andreas Laske Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Seit mehr als 120 Jahren ist Siemens ein Pionier für innovative Antriebstechnologien Elektrischer Zug

Mehr

Elektrobus Sachsen-Anhalt. Abschlussveranstaltung

Elektrobus Sachsen-Anhalt. Abschlussveranstaltung Elektrobus Sachsen-Anhalt Abschlussveranstaltung Bonn Magdeburg I 11.06.2010 I 03.11.2016 1 Einführung 03.11.2016 Abschlussveranstaltung Elektrobusstudie 2 Elektrobus Sachsen-Anhalt Schrittweise zum Projekterfolg

Mehr

Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien

Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien www.mobility.siemens.com Betriebserfahrungen mit E-Bussen in Wien Inhalt Projektgeschichte Projektrealisierung Betriebserfahrungen Ausblick Page 2 Projektgeschichte

Mehr

Buskonzept Phase

Buskonzept Phase Batteriebus Wien Modal Split 2015 Buskonzept 2014 2016 1. Phase Drei-Säulen-Konzept Elektro als Antrieb der Zukunft auf Citylinien Dieselbus als Arbeitstier der Wiener Busflotte: leise ökologisch Effizient

Mehr

Baden-Württemberg fördert Elektromobilität FÖRDERUNG E-BUS. Elektro-, Plug-In-Hybridoder

Baden-Württemberg fördert Elektromobilität FÖRDERUNG E-BUS. Elektro-, Plug-In-Hybridoder Baden-Württemberg fördert Elektromobilität FÖRDERUNG E-BUS Elektro-, Plug-In-Hybridoder Hybridbus Nachhaltige Mobilität geht so einfach! Machen Sie Ihre Busflotte jetzt fit für die Zukunft. Mit elektrisch

Mehr

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen Workshop 3 Busse Abschlussworkshop am Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Moritz Mottschall Öko-Institut e.v. Berlin, 18.02.2015

Mehr

Erfahrungen mit 12m- Volvo Hybridbus

Erfahrungen mit 12m- Volvo Hybridbus 1 Erfahrungen mit 12m- Volvo Hybridbus VöV Fachtagung KTBB Kommission Technik und Betrieb Bus 26.-27. April 2012, Forum Fribourg Christian Zumsteg, Verkehrsbetriebe Luzern AG 2 Inhalt: Wieso Hybridbusse

Mehr

Elektromobilitätskonzept für den Landkreis Gießen

Elektromobilitätskonzept für den Landkreis Gießen Elektromobilitätskonzept für den Landkreis Gießen Umstellung von ÖPNV-Flotten Beratung Engineering Service Gießen 29. August 2017 Seite 1 Warum Elektrobusse? Mehr Komfort! Fahrgäste Fahrer / Werkstattpersonal

Mehr

Zukunftsorientierter ÖPNV Innovation Elektrobus

Zukunftsorientierter ÖPNV Innovation Elektrobus Zukunftsorientierter ÖPNV Innovation Elektrobus SaxHybrid PLUS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERKEHRS- UND INFRASTRUKTURSYSTEME IVI Dr.-Ing. Thoralf Knote Zeunerstraße 38 01069 Dresden +49 (0) 351 4640 628 thoralf.knote@ivi.fraunhofer.de

Mehr

Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte

Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte Prof. Dr. Ralph Pütz Hochschule Landshut Institut für Nutzfahrzeugtechnik Clean Fleets Stadtbusse in der Beschaffung

Mehr

Diesel, Erdgas, Wasserstoff, Strom,? Energieträger und Antriebssysteme für den Bus 2020+

Diesel, Erdgas, Wasserstoff, Strom,? Energieträger und Antriebssysteme für den Bus 2020+ Martin Schmied, Bereichsleiter Verkehr und Umwelt Diesel, Erdgas, Wasserstoff, Strom,? Energieträger und Antriebssysteme für den Bus 2020+ Fribourg, 22. Mai 2014 Agenda 1. Ausgangspunkt 2. Treibstoffe

Mehr

Antriebslösungen für den Nahverkehr Übersicht

Antriebslösungen für den Nahverkehr Übersicht FACHTAGUNG «NAHVERKEHR DER ZUKUNFT», 19. JUNI 2017 Antriebslösungen für den Nahverkehr Übersicht Thierry Jenelten, David Segbers Mobilität nachhaltig gestalten Infrastruktur und Antriebslösungen für E-Bus

Mehr

Effizienzsteigerung von elektrisch angetriebenen Stadtbussen Praxisbericht aus dem Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen. Dresden,

Effizienzsteigerung von elektrisch angetriebenen Stadtbussen Praxisbericht aus dem Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen. Dresden, Effizienzsteigerung von elektrisch angetriebenen Stadtbussen Praxisbericht aus dem Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen Dresden, 10.12.2015 I Kurzvorstellung Linie 79, Pilotlinie 64 II Elektrobus-Linie

Mehr

CNG oder emobility Alternativen für München?

CNG oder emobility Alternativen für München? CNG oder emobility Alternativen für München? Smart Mobility Stefan Sahlmann MAN Truck & Bus AG IHK München 06.07.17 Markt im Wandel Stadtbusmarkt Treiber nach effizienten und alternativen Antriebslösungen

Mehr

Energieverbrauch von Nebenaggregaten

Energieverbrauch von Nebenaggregaten n Energiebilanz Energieverbrauch Entscheidung Trennung Antrieb Wie viel Energie geht in die Nebenaggregate in Abhängigkeit von Fahr-und Betriebszuständen Potential der Absenkung des Gesamtenergieverbrauchs

Mehr

Dieselelektrische Linienbusse in der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB Förderprogramm und Projekte

Dieselelektrische Linienbusse in der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB Förderprogramm und Projekte Dieselelektrische Linienbusse in der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB Förderprogramm und Projekte Annette Randhahn VDI/VDE GmbH Inhalte Förderung von Hybridbussen durch das BMUB Förderung von

Mehr

E-Fahrzeuge für Flotten und den ÖPNV beschaffen. Beschaffung von E-Bussen für den ÖPNV

E-Fahrzeuge für Flotten und den ÖPNV beschaffen. Beschaffung von E-Bussen für den ÖPNV E-Fahrzeuge für Flotten und den ÖPNV beschaffen. Beschaffung von E-Bussen für den ÖPNV Elektromobilität vor Ort BMVI München, 22. Februar 2017 Jens Schmitz, VDV e.v. Fachbereichsleiter, Bussysteme, Elektromobiltät,

Mehr

E-ÖPNV im Landkreis Bayreuth

E-ÖPNV im Landkreis Bayreuth E-ÖPNV im Landkreis Bayreuth Inhalt Untersuchung der strukturellen und finanziellen Randbedingungen für die Umstellung von ÖPNV-Flotten auf Elektromobilität im Landkreis Bayreuth Ziel Vorgehen / Arbeitsschritte

Mehr

Thermomanagement von Webasto

Thermomanagement von Webasto Thermomanagement von Webasto Workshop zum Thermomanagement in Elektrobussen Webasto Thermo & Comfort SE Dr. Klaus Schreiber Bremen, 05. Dezember 2017 Ein dezidiertes Produktportfolio für E-Mobility im

Mehr

Erfahrungen Volvo Diesel-Hybridbusse

Erfahrungen Volvo Diesel-Hybridbusse 1 Erfahrungen Volvo Diesel-Hybridbusse VöV Fachtagung KTBB Kommission Technik und Betrieb Bus 21.-22. Mai 2014, Forum Fribourg Christian Zumsteg, Verkehrsbetriebe Luzern AG 2 Inhalte: Teil 1: 12m- Hybridbus

Mehr

Sehr geehrte Medienschaffende, meine Damen und Herren

Sehr geehrte Medienschaffende, meine Damen und Herren BERNMOBIL Städtische Verkehrsbetriebe Bern Eigerplatz 3, Postfach, 3000, Bern 14 Tel. 031 321 88 88, Fax 031 321 88 66 www.bernmobil.ch Bern, 10. September 2015 Hybridbus: Auf dem Weg zur Elektromobilität

Mehr

BOREALIS. Die innovative E-Bus Klimatisierung. Dr. Ir. R.J. (Rob) van Benthum GRUPPENLEITER ENTWICKLUNG UND PROJEKTE HEAVAC BV - NIEDERLANDE

BOREALIS. Die innovative E-Bus Klimatisierung. Dr. Ir. R.J. (Rob) van Benthum GRUPPENLEITER ENTWICKLUNG UND PROJEKTE HEAVAC BV - NIEDERLANDE BOREALIS Die innovative E-Bus Klimatisierung Dr. Ir. R.J. (Rob) van Benthum GRUPPENLEITER ENTWICKLUNG UND PROJEKTE HEAVAC BV - NIEDERLANDE 7. Dezember 2017 / Page 2 Überblick E-Bus Klimaproblematik Systemanforderungen

Mehr

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24.

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Februar 2009 Die Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Ziele Verringerung der

Mehr

CO 2 -Minderung im Straßenverkehr - die Herausforderung der Zukunft Axel Richter, TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

CO 2 -Minderung im Straßenverkehr - die Herausforderung der Zukunft Axel Richter, TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG CO 2 -Minderung im Straßenverkehr - die Herausforderung der Zukunft Axel Richter, TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG Inhalt Ausgangslage CO 2 Emissionen im Straßenverkehr CO 2 Einsparpotentiale Die Rolle

Mehr

Erste E-Buslinie in Regensburg

Erste E-Buslinie in Regensburg Erste E-Buslinie in Regensburg Betriebserfahrungen mit E-Bussen Frank Steinwede Betriebsleiter und Prokurist Regensburger Verkehrsbetrieb GmbH 1. Aktuelle Situation 1 VDE-Arbeitskreis Energietechnik München

Mehr

Ziel: Null Emissionen Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH

Ziel: Null Emissionen Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Ziel: Null Emissionen Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Weltweiter Fahrzeugbestand (Einheit: Millionen) 1.800 1.600 1.400 1.200 1.000 800 600 400 200 0 1 Milliarde Fahrzeuge

Mehr

Inhalt Expo 2010 Shanghai:... 2 Schweiz:... 2 Emissionen:... 2 Geräusche:... 2 "Smog"... 2 Anforderungen:... 2 Verschiedene System (eigentlich wieder

Inhalt Expo 2010 Shanghai:... 2 Schweiz:... 2 Emissionen:... 2 Geräusche:... 2 Smog... 2 Anforderungen:... 2 Verschiedene System (eigentlich wieder Inhalt Expo 2010 Shanghai:... 2 Schweiz:... 2 Emissionen:... 2 Geräusche:... 2 "Smog"... 2 Anforderungen:... 2 Verschiedene System (eigentlich wieder verworfen und nicht weiter für Betrieb geplant)...

Mehr

Stefan Karnop Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Referatsleiter 31 Magdeburg, 03. November 2016

Stefan Karnop Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Referatsleiter 31 Magdeburg, 03. November 2016 Abschlussveranstaltung zur Elektrobusstudie Untersuchung zur Einführung elektrisch betriebener Linienbusse in Sachsen-Anhalt unter besonderer Berücksichtigung von Emissionen und Wirtschaftlichkeit Strategie

Mehr

e&u energiebüro gmbh Markgrafenstr Bielefeld Telefon: 0521/ Fax: 0521/

e&u energiebüro gmbh Markgrafenstr Bielefeld Telefon: 0521/ Fax: 0521/ e&u energiebüro gmbh Markgrafenstr. 3 33602 Bielefeld Telefon: 0521/17 31 44 Fax: 0521/17 32 94 Klimaschutzkonzept Remscheid Arbeitsgruppe Klimaschutz und Verkehr 18.04.2013 Inhalt 1 Einleitung... 2 2

Mehr

Ihre Mobilität ist unsere Leidenschaft

Ihre Mobilität ist unsere Leidenschaft Medienkonferenz VBSG testen Batterie- Trolleybus Peter Jans, Stadtrat, Direktor Technische Betriebe Ralf Eigenmann, Verkehrsbetriebe St.Gallen, Unternehmensleiter Philipp Sutter, Verkehrsbetriebe St.Gallen,

Mehr

Baden-Württemberg fördert Elektromobilität FÖRDERUNG E-BUS. Elektro-Bus, Plug-In-Hybrid-Bus und Hybrid-Bus

Baden-Württemberg fördert Elektromobilität FÖRDERUNG E-BUS. Elektro-Bus, Plug-In-Hybrid-Bus und Hybrid-Bus Baden-Württemberg fördert Elektromobilität FÖRDERUNG E-BUS Elektro-Bus, Plug-In-Hybrid-Bus und Hybrid-Bus Nachhaltig mobil sein geht so einfach! Machen Sie Ihre Busflotte jetzt fit für die Zukunft. Mit

Mehr

CO2-Reduktionspotential der Elektromobilität

CO2-Reduktionspotential der Elektromobilität CO2-Reduktionspotential der Elektromobilität Tomi Engel Berlin - 28.04.2008 Erneuerbare Energien! Windkraft liefert in einigen Regionen bereits heute mehr Strom als dort verbraucht werden kann. Für Solarstrom

Mehr

Optiresource ein Tool zur Well-to-Wheel - Analyse

Optiresource ein Tool zur Well-to-Wheel - Analyse Optiresource ein Tool zur Well-to-Wheel - Analyse Effekte der Einführung von Wasserstoff und Brennstoffzellen auf Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen im Vergleich zu anderen alternativen Kraftstoffen

Mehr

Alternativ angetrieben in die Zukunft

Alternativ angetrieben in die Zukunft Alternativ angetrieben in die Zukunft Klimabündnis Salzburg Ing. Robert Pröll, Elisabethstraße 2 5020 Salzburg T+F: 0662 / 826275 M: 0676 / 3 826275 salzburg@klimabuendnis.at www.klimabuendnis.at/salzburg

Mehr

Fachausschuss Solare Mobilität

Fachausschuss Solare Mobilität Fachausschuss Solare Mobilität tomi@objectfarm.org Vehicle to Grid - Das Elektroauto als Regelenergiekraftwerk Hannover - 18.4.2007 Zentrale Herausforderung Wir betreten das Zeitalter der Energieunsicherheit

Mehr

Titel Trolleymotion durch Klicken hinzufügen Neue Horizonte im Stadtverkehr. Die Bedeutung des Trolleybus- Systems in der Tramstadt Zürich

Titel Trolleymotion durch Klicken hinzufügen Neue Horizonte im Stadtverkehr. Die Bedeutung des Trolleybus- Systems in der Tramstadt Zürich Titel Trolleymotion durch Klicken hinzufügen Neue Horizonte im Stadtverkehr Die Bedeutung des Trolleybus- Systems in der Tramstadt Zürich Luzern, 1.12.2020 Hans Konrad Bareiss 1. Die Verkehrsbetriebe Zürich

Mehr

Gebäudeautomation und Smart Home für Non-Digital Natives

Gebäudeautomation und Smart Home für Non-Digital Natives Technik für Umweltschutz Technik für Umweltschutz Gebäudeautomation und Smart Home für Non-Digital Natives Max Hampapa Seite 2-01/13 Definition Der Begriff "Smart Home" zielt auf das informations- und

Mehr

Bremer Straßenbahn AG

Bremer Straßenbahn AG Bremer Straßenbahn AG Bremen BSAG. Bremen bewegen. bewegen. Workshop zum Thermomanagement in Elektrobussen 05. Dezember 2017 Agenda 1. Gründe für ein Elektrobussystem 3. Infrastruktur und Monitoring 4.

Mehr

Diffusion von alternativen Antrieben in den europäischen Neuwagenmarkt

Diffusion von alternativen Antrieben in den europäischen Neuwagenmarkt DLR.de Folie 1 Diffusion von alternativen Antrieben in den europäischen Neuwagenmarkt Ein Agenten-basierter Modellansatz für multiple Märkte Systemanalytisches Kolloquium Stuttgart, 15.07.2015 Matthias

Mehr

Elektrobusse im ÖPNV - Strategie und Umsetzung der Hamburger Hochbahn AG

Elektrobusse im ÖPNV - Strategie und Umsetzung der Hamburger Hochbahn AG Elektrobusse im ÖPNV - Strategie und Umsetzung der Hamburger Hochbahn AG Dr. Jörg Burkhardt, hysolutions GmbH 25. September 2018, Nachhaltige Mobilität - Stand der Technik, IHK Flensburg, Eggebek Sieben

Mehr

Ladesäulen an meiner Tankstelle? Oder doch lieber Wasserstoff? Branchentag EV UP: Was tanken wir in Zukunft? Reiner Schiffbauer Zürich,

Ladesäulen an meiner Tankstelle? Oder doch lieber Wasserstoff? Branchentag EV UP: Was tanken wir in Zukunft? Reiner Schiffbauer Zürich, Ladesäulen an meiner Tankstelle? Oder doch lieber Wasserstoff? Branchentag EV UP: Was tanken wir in Zukunft? Reiner Schiffbauer Zürich, 25.10.2017 Die Fragestellungen für heute Wird ein Teil des Verkehrs

Mehr

Ein guter Weg in die Zukunft

Ein guter Weg in die Zukunft Ein guter Weg in die Zukunft Moderne Hybrid-Antriebstechnik in Bussen der VAG www.vag.de Der Hybridantrieb Ökologie und Ökonomie im Stadtbus Im Januar 2012 wurde die VAG-Flotte um zwei neue Stadtbusse

Mehr

Beratung zum E-ÖPNV Erfahrungen und Strategien

Beratung zum E-ÖPNV Erfahrungen und Strategien Beratung zum E-ÖPNV Erfahrungen und Strategien Beratung Engineering Energieaudit Service Memmingen 07.02.2017 www.emcel.com Marcel Corneille Memmingen 07.02.2017 Unsere Leistungsbereiche Speicher- Systeme

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge (Elektromobilitätsgesetz - EmoG)

Entwurf eines Gesetzes zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge (Elektromobilitätsgesetz - EmoG) Bundesrat Drucksache 436/14 (Beschluss) 07.11.14 Stellungnahme des Bundesrates Entwurf eines Gesetzes zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge (Elektromobilitätsgesetz - EmoG)

Mehr

HEAT2GO - Entwicklung eines schnellladefähigen Latentwärmespeichers für die Beheizung von Elektrobussen

HEAT2GO - Entwicklung eines schnellladefähigen Latentwärmespeichers für die Beheizung von Elektrobussen DRESDEN HEAT2GO - Entwicklung eines schnellladefähigen Latentwärmespeichers für die Beheizung von Elektrobussen Richard Kratzing FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERKEHRS- UND INFRASTRUKTURSYSTEME IVI Zeunerstraße

Mehr

Intelligentes Energiemanagement für elektrisch angetriebene Fahrzeuge 08.12.2015 Julian Eckstein. www.its-owl.de

Intelligentes Energiemanagement für elektrisch angetriebene Fahrzeuge 08.12.2015 Julian Eckstein. www.its-owl.de Intelligentes Energiemanagement für elektrisch angetriebene Fahrzeuge 08.12.2015 Julian Eckstein Gliederung 1. Innovationsprojekt ReelaF Zielsetzung Motivation 2. Arbeitspaket 5: Energiemanagement Konzept

Mehr

Energetischer Systemvergleich von Diesel-, Hybrid- und Elektrobussen

Energetischer Systemvergleich von Diesel-, Hybrid- und Elektrobussen Research Collection Presentation Energetischer Systemvergleich von Diesel-, Hybrid- und Elektrobussen Author(s): Schwertner, Michael Publication Date: 2017-10-04 Permanent Link: https://doi.org/10.3929/ethz-b-000194232

Mehr

Energie-Apéro Aargau, Baden

Energie-Apéro Aargau, Baden Energie-Apéro Aargau, Baden Entwicklung von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur in der Schweiz Dr. Peter de Haan, Gruppenleiter Ressourcen+Energiepolitik, Ernst Basler+Partner Dozent ETH Zürich für

Mehr

Was bedeuten die neuen Antriebs- und Mobilitätskonzepte für die Fahrzeugflottenbesitzer?

Was bedeuten die neuen Antriebs- und Mobilitätskonzepte für die Fahrzeugflottenbesitzer? Was bedeuten die neuen Antriebs- und Mobilitätskonzepte für die Fahrzeugflottenbesitzer? Patrick Bünzli, Präsident Vortragstagung SSM in Zusammenarbeit mit SAE- Switzerland 19. September 2017, Campus Sursee

Mehr

TU Wien Energy Economics Group

TU Wien Energy Economics Group TU Wien Energy Economics Group Ergebnisse: Wirtschaftliche Analyse NANUPOT Workshop 29.10.2010 NANUPOT ErgebnisWorkshop 29. Oktober 2010 Wirtschaftliche Analyse Gesamtkosten 2010 (konventionelle Antriebe)

Mehr

die Beschaffung von 10 Gelenkbussen und 12 zweiachsigen Bussen zur Vereinheitlichung des Bus-Betriebes der BVB (Verbesserung der Wirtschaftlichkeit)

die Beschaffung von 10 Gelenkbussen und 12 zweiachsigen Bussen zur Vereinheitlichung des Bus-Betriebes der BVB (Verbesserung der Wirtschaftlichkeit) Ratschlag Nr. 9275 D betreffend die Beschaffung von 10 Gelenkbussen und 12 zweiachsigen Bussen zur Vereinheitlichung des Bus-Betriebes der BVB (Verbesserung der Wirtschaftlichkeit) / WSD / P031666 vom

Mehr

Auch Daimler setzt sich unter Strom

Auch Daimler setzt sich unter Strom Auch Daimler setzt sich unter Strom Von Walther Wuttke Die Automobilindustrie hat es nicht leicht in diesen Tagen. Eingeklemmt zwischen selbsternannten und reichlich realitätsfremden Rettern der Umwelt,

Mehr

Zukünftige KFZ-Antriebstechniken emissionsarm und ressourcenschonend

Zukünftige KFZ-Antriebstechniken emissionsarm und ressourcenschonend ÖGEW/ DGMK Herbstveranstaltung 2009 Zukunft der europäischen Energieversorgung Wirtschaftskammer Wien, 15. und 16. Oktober 2009 Zukünftige KFZ-Antriebstechniken emissionsarm und ressourcenschonend Univ.-Prof.

Mehr

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm)

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Historisches Museum Frankfurt 26.09.2018 Prof. Peter Säger Head of Search Field

Mehr

emissionsfrei Erfahrungsbericht Brennstoffzellenbusse Ein Résumé

emissionsfrei Erfahrungsbericht Brennstoffzellenbusse Ein Résumé emissionsfrei Erfahrungsbericht Brennstoffzellenbusse Ein Résumé Inhaltsverzeichnis Antriebsvarianten Wasserstoffmobilität ÖV in Europa Brennstoffzellenpostauto Wasserstofftankstelle Wasserstoffmobilität

Mehr

EnergyTransition. AP1: Energiedienstleistung Mobilität. Brigitte Gebetsroither Michael Schmidthaler Karl Steininger. EnergyTransition 1

EnergyTransition. AP1: Energiedienstleistung Mobilität. Brigitte Gebetsroither Michael Schmidthaler Karl Steininger. EnergyTransition 1 EnergyTransition AP1: Energiedienstleistung Mobilität Brigitte Gebetsroither Michael Schmidthaler Karl Steininger Wegener Center for Climate and Global Change EnergyTransition 1 E-DL im Bereich Mobilität

Mehr

Fachausschuss Solare Mobilität

Fachausschuss Solare Mobilität Fachausschuss Solare Mobilität tomi@objectfarm.org Das Elektrofahrzeug als solares Regelenergiekraftwerk RegioSolar - Hannover - 4.11.2006 Fossile Struktur: 3 getrennte Sektoren 50-70% Verlust durch Abwärme

Mehr

Inhalt. 1 Einführung Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektro fahrzeugen in der Praxis... 26

Inhalt. 1 Einführung Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektro fahrzeugen in der Praxis... 26 1 Einführung........................................... 13 2 Überblick Elektrofahrzeuge............................. 17 2.1 Geschichte und grundsätzliche Bedeutung........................ 17 2.2 Konstruktive

Mehr

Energieeffizienz von HLK im öffentlichen Verkehr

Energieeffizienz von HLK im öffentlichen Verkehr Energieeffizienz von HLK im öffentlichen Verkehr? 1, 08.02.2016 Bild: www.swissholidayco.com Energieeffizienz Heizung Lüftung Kühlung (HLK) im öffentlichen Verkehr Franz Sidler Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Mehr

Elektromobilität: Bereit für die Praxis?

Elektromobilität: Bereit für die Praxis? Energie-Apéro Chur, 10. Juni 2015 Elektromobilität: Bereit für die Praxis? Elektroautos: Umweltbewertung, Auswahl und Trends Kurt Egli, Projektleiter Auto-Umweltliste, VCS Wahl von richtigem Fahrzeug und

Mehr

E-Busse im Betrieb Erste Erfahrungen aus Eberswalde und Ostrava. 3. Internationale Trolleybus Konferenz * TROLLEY Conference

E-Busse im Betrieb Erste Erfahrungen aus Eberswalde und Ostrava. 3. Internationale Trolleybus Konferenz * TROLLEY Conference E-Busse im Betrieb Erste Erfahrungen aus Eberswalde und Ostrava 3. Internationale Trolleybus Konferenz * TROLLEY Conference Leipzig, Oktober 2012 O - Bus Solaris Trollino 18 Eberswalde Lösung mit Diesel

Mehr

Erneuerung der VBSG-Flotte ab Dezember 2020

Erneuerung der VBSG-Flotte ab Dezember 2020 Erneuerung der VBSG-Flotte ab Dezember 2020 Peter Jans, Stadtrat, Direktion Technische Betriebe Dr. Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter Verkehrsbetriebe St.Gallen St.Gallen, 11. Juni 2018 Liniennetzplan

Mehr

Q Einführung Q Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektrofahrzeugen in der Praxis... 28

Q Einführung Q Überblick Elektrofahrzeuge Ausführungsformen von Elektrofahrzeugen in der Praxis... 28 Q Einführung... 15 Q Überblick Elektrofahrzeuge... 19 2.1 Geschichte und grundsätzliche Bedeutung... 19 2.2 Konstruktive Unterschiede zwischen Elektrofahrzeug und herkömmlichem Kraftfahrzeug... 20 2.3

Mehr

Volksabstimmung vom 25. November Elektrifizierung und Flottenerneuerung VBSG

Volksabstimmung vom 25. November Elektrifizierung und Flottenerneuerung VBSG Volksabstimmung vom 25. November Elektrifizierung und Flottenerneuerung VBSG Peter Jans, Stadtrat, Direktion Technische Betriebe Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter VBSG Medienkonferenz vom 29. Oktober

Mehr

Zukunftsorientierter ÖPNV Der Weg zum Elektrobus

Zukunftsorientierter ÖPNV Der Weg zum Elektrobus Zukunftsorientierter ÖPNV Der Weg zum Elektrobus Schlüsseltechnologien für den elektrischen ÖPNV FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERKEHRS- UND INFRASTRUKTURSYSTEME IVI Dr.-Ing. Thoralf Knote Zeunerstraße 38 01069

Mehr

Verkehrsmittel im Vergleich 1

Verkehrsmittel im Vergleich 1 Gliederung 1. Verkehrsmittel im Vergleich 2. Verkehrsverhalten 3. Alternative Antriebsmöglichkeiten bzw. Kraftstoffe a) Brennstoffzellenfahrzeug b) Hybridfahrzeug c) Biodiesel Verkehrsmittel im Vergleich

Mehr

Wo steht die Technik bei Pkw, Bussen und Nutzfahrzeugen?

Wo steht die Technik bei Pkw, Bussen und Nutzfahrzeugen? Wo steht die Technik bei Pkw, Bussen und Nutzfahrzeugen? Martin Koppers Lehrstuhl für Mechatronik Universität Duisburg-Essen Grafik: BMW Bildnachweis: Ruhrauto-e, VRR Motivation 2 Energie für die Mobilität

Mehr

Trägheiten und Trendbrüche im System was können Szenarien abbilden und wie müssen sie gelesen werden? Zur Zukunft der Elektromobilität

Trägheiten und Trendbrüche im System was können Szenarien abbilden und wie müssen sie gelesen werden? Zur Zukunft der Elektromobilität Trägheiten und Trendbrüche im System was können Szenarien abbilden und wie müssen sie gelesen werden? Zur Zukunft der Elektromobilität Samuel Straßburg Praxisforum Verkehrsforschung, Berlin 22. Mai 2015

Mehr

Die BTU al. Forschung an der BTU Cottbus - Senftenberg zu den Antrieben der Zukunft. Future Mobilitiy Summit am 9. April 2018

Die BTU al. Forschung an der BTU Cottbus - Senftenberg zu den Antrieben der Zukunft. Future Mobilitiy Summit am 9. April 2018 Die BTU al Forschung an der BTU Cottbus - Senftenberg zu den Antrieben der Zukunft Future Mobilitiy Summit am 9. April 2018 MATCH Future Mobilitiy was ist der Antrieb der Zukunft Stand: 04/2018 1 Forschung

Mehr

Gebäudeautomation und Smart Home für Non-Digital Natives

Gebäudeautomation und Smart Home für Non-Digital Natives Technik für Umweltschutz Technik für Umweltschutz Gebäudeautomation und Smart Home für Non-Digital Natives Seite 2-01/13 Definition Der Begriff "Smart Home" zielt auf das informations- und sensortechnisch

Mehr

lightram leistungsfähiger ÖV auf der Strasse mit lokaler CO 2 -Einsparung Alex Naef

lightram leistungsfähiger ÖV auf der Strasse mit lokaler CO 2 -Einsparung Alex Naef lightram leistungsfähiger ÖV auf der Strasse mit lokaler CO 2 -Einsparung Alex Naef Moderne Bussysteme Namen Präsentation für den ÖPNV 2 Meilensteine Namen Präsentation 3 Meilensteine Namen Präsentation

Mehr

Elektro-Lastwagen: Strategie und Erfahrungen. Josef Zettel, Mitglied der Direktion Logistik St. Gallen, 29. Juni 2015

Elektro-Lastwagen: Strategie und Erfahrungen. Josef Zettel, Mitglied der Direktion Logistik St. Gallen, 29. Juni 2015 Elektro-Lastwagen: Strategie und Erfahrungen Josef Zettel, Mitglied der Direktion Logistik St. Gallen, 29. Juni 2015 Nachhaltigkeit ist bei Coop in der Unternehmenskultur und der täglichen Arbeit tief

Mehr

Die Zukunft der Elektromobilität Bosch-Techniken für Elektrofahrzeuge Dr. Matthias Küsell

Die Zukunft der Elektromobilität Bosch-Techniken für Elektrofahrzeuge Dr. Matthias Küsell Die Zukunft der Elektromobilität Bosch-Techniken für Elektrofahrzeuge Dr. Matthias Küsell 1 Vom Hybrid- zum Elektrofahrzeug Konventioneller Verbrennungsmotor Hybrid Plug-In Hybrid Elektrofahrzeug m. Range

Mehr

2008: Verantwortung erfahren

2008: Verantwortung erfahren 2008: Verantwortung erfahren Dipl. Ing. Jürgen J Keller Geschäftsf ftsführer General Motors Austria GmbH Graz, 18. Dezember 2007 Einleitung Allgemeines Bewusstsein für Umwelt(schutz) wächst EU-Richtlinien

Mehr

Elektromobilität ein Megatrend? Elektrisch Fahren schon heute möglich!

Elektromobilität ein Megatrend? Elektrisch Fahren schon heute möglich! Elektromobilität ein Megatrend? Elektrisch Fahren schon heute möglich! Dipl.-Wirt.-Ing. - Telefon 05341 869926 - strube@lautlos.com "Elektromobilität ein Megatrend? - Elektrisch Fahren schon heute möglich!

Mehr

Elektromobilität. Kernanliegen und Beispielvorhaben BMU. Hubert Steinkemper Leiter der Abteilung IG 6. LippeEnergieForum 13.

Elektromobilität. Kernanliegen und Beispielvorhaben BMU. Hubert Steinkemper Leiter der Abteilung IG 6. LippeEnergieForum 13. Elektromobilität Kernanliegen und Beispielvorhaben BMU Hubert Steinkemper Leiter der Abteilung IG 6. LippeEnergieForum 13. September 2011 Effiziente Antriebe / alternative Antriebe & Kraftstoffe Elektromobilität

Mehr

Vom Hybrid- und Trolleybus zum Elektrobus

Vom Hybrid- und Trolleybus zum Elektrobus Vom Hybrid- und Trolleybus zum Elektrobus Wolfgang Presinger Solaris Bus & Coach S.A. wolfgang.presinger@solarisbus.com Intelligenter und Gesunder Öffentlicher Stadtverkehr Pilsen, 06.04.2011 Produkte

Mehr

ÖPNV-Busse 100% elektrisch, emissionsfrei, ohne Oberleitung. Unsere Lösung eine Projektskizze!

ÖPNV-Busse 100% elektrisch, emissionsfrei, ohne Oberleitung. Unsere Lösung eine Projektskizze! ÖPNV-Busse 100% elektrisch, emissionsfrei, ohne Oberleitung Unsere Lösung eine Projektskizze! Projektbeschreibung METRO-Buslinie 52 elektrifizieren Inhalt: 1. Ist-Situation 3 1.1. Busse in Deutschland

Mehr

Tagung am 19. Juni TOSA-Elektrobussen. Thierry Currit

Tagung am 19. Juni TOSA-Elektrobussen. Thierry Currit Tagung am 19. Juni 2017 Erfahrung mit batteriebetriebenen Trolleybussen und TOSA-Elektrobussen Thierry Currit 1 Bus- und Trolleybus-Fuhrpark 229 Dieselautobusse o 189 Evobus Gelenkbusse 18 m Euro 5 / EEV

Mehr

ERFA Meeting, Energiestadt Sursee. 21. Mai 2014. Marco Piffaretti Leiter infovel. Mendrisio: Pilotgemeinde für die Elektromobilität

ERFA Meeting, Energiestadt Sursee. 21. Mai 2014. Marco Piffaretti Leiter infovel. Mendrisio: Pilotgemeinde für die Elektromobilität Mendrisio: Pilotgemeinde für die Elektromobilität infovel: Kompetenzzentrum für nachhaltige Mobilität seit 19 jahren, Direktor infovel Elektromobilität Klimafreundlicher Verkehr ohne Grenzen? Erfa-Meeting

Mehr

KMU-Modell Energieeffizienz speziell für KMU. Partner von

KMU-Modell Energieeffizienz speziell für KMU. Partner von KMU-Modell Energieeffizienz speziell für KMU Partner von Daniela Scharrenbach, EnAW KMU-Beraterin Mai 2014 «Was sind aus Ihrer Sicht derzeit die grössten Gefahren für die konjunkturelle Entwicklung für

Mehr

Fahrzeug an Tower Das gläserne Fahrzeug. Internet of Things

Fahrzeug an Tower Das gläserne Fahrzeug. Internet of Things Fahrzeug an Tower Das gläserne Fahrzeug Internet of Things Ausgangssituation Energiemessung und Telemetrielösung für Cityrunner 2 Weltweit einzigartige M2M-Lösung im Personennahverkehr Pilot - Ausgangssituation

Mehr

Vom Trolley- und Hybridbus zum Elektrobus

Vom Trolley- und Hybridbus zum Elektrobus Vom Trolley- und Hybridbus zum Elektrobus Wolfgang Presinger Solaris Bus & Coach S.A. Senior Advisor to the Board wolfgang.presinger@solarisbus.com TrolleyMotion 2010 Luzern, 1. Dezember 2010 Produkte

Mehr

Batteriebusse und Plug-In-Technologie

Batteriebusse und Plug-In-Technologie Batteriebusse und Plug-In-Technologie 20. Mai 2015 Kapazitäten der Batterien als Limit auf Dauer? Battery buses and plug-in technology: The capacities of batteries as limiting factors for bus range Dipl.-Geogr.

Mehr