Antibiotika-Resistenzsituation und Antibiotika-Verbrauch in der Lebensmittelkette

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antibiotika-Resistenzsituation und Antibiotika-Verbrauch in der Lebensmittelkette"

Transkript

1 BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Antibiotika-Resistenzsituation und Antibiotika-Verbrauch in der Lebensmittelkette Annemarie Käsbohrer& Bernd Appel Abteilung Biologische Sicherheit Nationales Referenzlaboratorium für Antibiotikaresistenz

2 Antibiotikaresistenz ein Problem? Resistenzen sind weit verbreitet Jeder Antibiotikaeinsatz erzeugt Selektionsdruck Neue Resistenzen können entstehen Resistenzen können sich unter Selektionsdruck rasch in der Population ausbreiten Eine Selektion von Mikroorganismen mit Resistenzgenen findet bereits bei sehr geringen Konzentrationen statt Gullberg, et al Erworbene Resistenzen sind prinzipiell übertragbar Zwischen Bakterien derselben Spezies Zwischen Bakterien unterschiedlicher Spezies d.h. auch von Kommensalen auf Pathogene Seite 2

3 Antibiotikaresistenz ein Problem Problem für die Humantherapie insbesondere bei Resistenzen gegen Critically Important Wirkstoffgruppen, die in der Humanmedizin und Veterinärmedizin eingesetzt werden: Cephalosporine, Fluorochinolone, Makrolide SURVEILLANCE REPORT, ECDC 2011 Die bedeutendste Krankheitsgefahr in Europa sind resistente Krankheitserreger Ein Europa-weiter Anstieg der Resistenz gegen alle Wirkstoffklassen wurde bei Escherichia coli beobachtet Die ansteigende Gefahr durch Multiresistenz, die häufiger bei einigen Gram-negativen Bakterien (z.b. Escherichia coli, Klebsiella pneumoniae und Pseudomonas aeruginosa) ist weiterhin Anlass zur Sorge Seite 3

4 Resistenzbericht des BfR: Salmonella spp Sensibel Einfach resistent Multiresistent Alle 51,6% sensibel 35,0% multiresistent N= Umwelt 61,6% sensibel 25,5% N=2.427 Futtermittel 72,3% sensibel 7,7% N=2.710 Tiere 49,9% sensibel 37,4% multiresistent N= Lebensmittel 46,9% sensibel 40,1% multiresistent N= % 20% 40% 60% 80% 100% Anteil der Isolate Seite 4

5 Nationales Resistenzmonitoring bei Zoonoseerregern und Kommensalen in Deutschland Ziele Bewertung der Prävalenz und Entwicklungstendenzen von Resistenzen umfassend, aktuell und repräsentativ entlang der Lebensmittelkette (landw. Betrieb - Verarbeitung - Einzelhandel) Frühzeitiges Erkennen neuer Entwicklungen bei Resistenzen und Resistenzdeterminanten Phäno- und genotypische Charakterisierung der Resistenz Daten für die Risikobewertung und Ableitung von Handlungsoptionen Durchführung BfR in Kooperation mit den Ländern Seite 5

6 Nationales Resistenzmonitoring bei Zoonoseerregern und Kommensalen in Deutschland Quantitative Testung nach internationalem Standard (CLSI, MHK-Bestimmung) Zoonoseerreger und kommensale Bakterien Campylobacter Salmonella Kommensale E. coli VTEC MRSA Weitere Erreger in Vorbereitung Seite 6

7 Bewertungsmaßstäbe Beispiel Ciprofloxacin, E.coli Beginn Resistenzbildung Epidemiologischer Cut-Off-Wert Klinischer Grenzwert Eingeschränkte Therapie Bei den nachfolgenden Auswertungen angewandter Bewertungsmaßstab: Epidemiologischer Cut-Off-Wert Quelle: EUCAST, 2011 modifiziert Seite 7

8 Bewertungsmaßstab epidemiologischer Cut-Off Nicht Wildtyp Population (NWT) = reduzierte Empfindlichkeit = mikrobiologisch resistent Keine Aussage bzgl. klinischer Resistenz! Wirkstoff EC-OFF (µg/ml) Wirkstoff EC-OFF (µg/ml) Nalidixinsäure 16 Streptomycin 16 Ciprofloxacin 0.03 Tetracyclin 8 Ampicillin 8 Trimethoprim 2 Cefotaxim 0.25 Sulfamethoxazol 256 Ceftazidim 0.5 Florfenicol 16 Gentamicin 2 Chloramphenicol 16 Kanamycin 8 Seite 8

9 Resistenzmonitoring entlang der Lebensmittelketten Geflügel Schwein Rind - Legehennen - Konsumeier - Masthähnchen - Hähnchenfleisch - Mastputen - Putenfleisch - Mastschwein - Schweinefleisch - Milchrind - Milch - Mastkalb - Kalbfleisch - Mastrind - Rindfleisch Aktive Beprobung mit jährlichem Schwerpunkt auf ausgewählte Lebensmittelketten Betrachtung der wichtigsten Lebensmittel liefernden Tierarten und der Produkte hiervon zumindest einmal in 3 Jahren Seite 9

10 Repräsentative Resistenzüberwachung und, kommensale E. coli (n=2884) aus der Lebensmittelkette Geflügel Putenfleisch N=289 Putenfleisch N=203 Herkunft/ Jahr / Anzahl Isolate Mastputen Schlachthof N=356 Mastpute N=127 Hähnchenfleisch N=194 Masthähnchen N=200 Masthähnchen N=202 sensibel 1 Klasse 2 Klassen 3 Klassen 4 Klassen >4 Klassen Legehennen N=1001 Legehennen N=312 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Anteil aller Isolate Seite 10

11 Repräsentative Resistenzüberwachung und, kommensale E. coli (n=918) aus der Lebensmittelkette Rind u. Schwein Schweinefleisch N=46 Herkunft/ Jahr / Anzahl Isolate Tankmilch N=95 Tankmilch N=93 Kalbfleisch N=51 Mastkalb Schlachthof N=361 sensibel 1 Klasse 2 Klassen 3 Klassen 4 Klassen >4 Klassen Mastkalb N=272 0% 20% 40% 60% 80% 100% Anteil aller Isolate Seite 11

12 Ciprofloxacin-Resistenz (R > 0,03 µg/ml) kommensale E. coli (n=3802) aus der Lebensmittelkette Geflügel Mastpute Schlachthof Putenfleisch Herkunft / Jahr Mastpute Betrieb Hähnchenfleisch Legehennen Masthähnchen Anteil aller Isolate (in %) Seite 12

13 Ciprofloxacin-Resistenz (R > 0,03 µg/ml) kommensale E. coli (n=918) aus der Lebensmittelkette Rind u. Schwein Herkunft / Jahr Kalb Schlachthof Kalbfleisch Tankmilch Schweinefleisch Kalb Betrieb Anteil aller Isolate (in %) Seite 13

14 Cephalosporin-Resistenz (R > 0,5 µg Ceftazidim/ml) kommensale E. coli (n=3802) aus der Lebensmittelkette Geflügel Mastpute Schlachthof Putenfleisch Herkunft / Jahr Mastpute Betrieb Hähnchenfleisch Legehennen Masthähnchen Anteil aller Isolate (in %) Seite 14

15 Cephalosporin-Resistenz (R > 0,5 µg Ceftazidim/ml) kommensale E. coli (n=918) aus der Lebensmittelkette Rind u. Schwein Herkunft / Jahr Kalb Schlachthof Kalbfleisch Tankmilch Schweinefleisch Kalb Betrieb Anteil aller Isolate (in %) Seite 15

16 Resistenzen im Vergleich: Ciprofloxacin, Ceftazidim, Tetrazyklin kommensale E. coli (n=3802) aus der Lebensmittelkette Geflügel Putenfleisch N=289 Putenfleisch N=203 Mastputen Schlachthof N=356 Herkunft / Jahr / Anzahl Isolate Mastpute N=127 Hähnchenfleisch N=194 Masthähnchen N=200 Masthähnchen N=202 Legehennen N=1001 Legehennen N=312 Tetrazyklin Ciprofloxacin Ceftazidime Anteil aller Isolate (in %) Seite 16

17 Resistenzen im Vergleich: Ciprofloxacin, Ceftazidim, Tetrazyklin kommensale E. coli (n=918) aus der Lebensmittelkette Rind u. Schwein Schweinefleisch N=46 Tankmilch N=95 Herkunft / Jahr / Anzahl Isolate Tankmilch N=93 Kalbfleisch N=51 Mastkalb N=361 Tetrazyklin Ciprofloxacin Ceftazidime Mastkalb N= Anteil aller Isolate (in %) Seite 17

18 Risikokommunikation on_in_der_lebensmittelkette_darlink.pdf Seite 18

19 Antibiotikaeinsatz in der Veterinärmedizin Abgabemengenerfassung Verbrauchsmengenerfassung DIMDI-Verordnung Pflicht ab 2011 Forschungsprojekt Freiwilllig Erfassung der Abgabe von Tierarzneimitteln an Tierärzte Welche Arzneimittel In welcher Menge An welchen Tierarzt Keine Überwachung sondern Monitoring Erfasst die Anwendung von Antibiotika bei Tieren Welche Arzneimittel In welcher Menge, wie lange An welche Tierart und zu welcher Indikation Keine Überwachung sondern Monitoring Seite 19

20 Wissenschaftliche Studie zu Antibiotika-Verbrauchsmengen Machbarkeitsstudie Pilotstudie in 2013 Standardisierte Kenngrößen Tierärzte Landwirtschaftliche Betriebe Repräsentative Stichprobe Pseud-anonym Seite 20

21 Ergebnisse der Machbarkeitsstudie: Gesamtverbrauch kg Einzelgaben kg Einzelgaben Tetrazykline Beta-Laktame Aminoglykoside Makrolide Trim./Sulf. Polypeptide Kreienbrock et al., 2011 Seite 21

22 Ziel der Verbrauchsmengenerfassung Schaffung repräsentativer Daten für die Risikobewertung im Hinblick auf Resistenzentstehung und ausbreitung Unterschiede zwischen den verschiedenen Produktionszweigen Weitere Klärung des Zusammenhangs zwischen Arzneimittelanwendung und Resistenzentstehung /- ausbreitung Seite 22

23 Zusammenfassung Antibiotikaeinsatz in der Landwirtschaft ist häufig erforderlich Aus Gründen des Tierschutzes Zur Sicherung / Wiederherstellung der Tiergesundheit Antibiotikaeinsatz in der Landwirtschaft hat Nebenwirkungen Rückstandsproblematik Resistenzproblematik Abweichung von Verbrauchererwartung Antibiotika sollten nur dann eingesetzt werden, wenn es nicht zu vermeiden ist (Leitlinien der Bundestierärztekammer) Seite 23

24 Leitlinien für den sorgfältigen Umgang mit antibakteriell wirksamen Tierarzneimitteln (BTK ) Der Einsatz von Antibiotika ist nur in den Fällen gerechtfertigt, bei denen er tatsächlich erforderlich ist und die Auswahl des Wirkstoffs sorgfaltig unter Berücksichtigung des Einzelfalls und der hierbei zu beachtenden Anforderungen erfolgt ist. Antibiotika sind nicht dazu geeignet, Mangel bei der Umsetzung der guten veterinärmedizinischen Praxis sowie schlechte Haltungsbedingungen, Managementfehler oder mangelhafte Hygienestandards zu kompensieren. Seite 24

25 Vielen Dank an die Beteiligten in den Ländern Behörde vor Ort für die Probenahme und Datenerhebung Untersuchungseinrichtungen Landesministerien die Mitarbeiter in den Nationalen Referenzlaboren Bestätigung und Typisierung der Isolate Resistenztestung BMELV, BMBF, EU-EMIDA für die Förderung von Forschungsprojekten unseren Kollegen und Ko-Autoren: Andreas Schroeter, Beatriz Guerra, Reiner Helmuth, Bernd-Alois Tenhagen und dem NRL Salmonella, E.coli Seite 25

26 BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Annemarie Käsbohrer Bundesinstitut für Risikobewertung Thielallee D Berlin Tel Fax

Verbesserung der Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und Kommensalen durch die AVV Zoonosen Lebensmittelkette

Verbesserung der Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und Kommensalen durch die AVV Zoonosen Lebensmittelkette BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Verbesserung der Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und Kommensalen durch die AVV Zoonosen Lebensmittelkette Annemarie Käsbohrer Bernd-Alois Tenhagen, Kirsten Heckenbach,

Mehr

ÜR RISIKOBEWERTUNG UNDESINSTITUT. Resistenzmonitoring in der Veterinärmedizin

ÜR RISIKOBEWERTUNG UNDESINSTITUT. Resistenzmonitoring in der Veterinärmedizin UNDESINSTITUT ÜR RISIKOBEWERTUNG Resistenzmonitoring in der Veterinärmedizin Annemarie Käsbohrer Fachgruppe Epidemiologie und Zoonosen Nationales Referenzlaboratorium für Antibiotikaresistenz Perspektive:

Mehr

Monitoring von Resistenzen bei kommensalen Keimen

Monitoring von Resistenzen bei kommensalen Keimen BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Monitoring von Resistenzen bei kommensalen Keimen B.-A. Tenhagen Fachgruppe Epidemiologie und Zoonosen Aufbau des Vortrags 1. Warum werden kommensale Bakterien resistent?

Mehr

Monitoring von Resistenzen bei kommensalen Keimen und Zoonoserregern - ein Überblick

Monitoring von Resistenzen bei kommensalen Keimen und Zoonoserregern - ein Überblick BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Monitoring von Resistenzen bei kommensalen Keimen und Zoonoserregern - ein Überblick A. Käsbohrer, A.Schroeter, B.-A. Tenhagen, K. Stingl, A. Weiser, R. Helmuth, B. Guerra-Roman,

Mehr

3 Jahre Zoonosen-Monitoring Bedeutung für die Risikobewertung

3 Jahre Zoonosen-Monitoring Bedeutung für die Risikobewertung BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG 3 Jahre Zoonosen-Monitoring Bedeutung für die Risikobewertung Annemarie Käsbohrer Bernd-Alois Tenhagen, Katja Alt, Istvan Szabo, Reiner Helmuth, Kerstin Stingl, Lothar

Mehr

Einführung in die Thematik aus der Sicht des gesundheitlichen Verbraucherschutzes

Einführung in die Thematik aus der Sicht des gesundheitlichen Verbraucherschutzes BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Einführung in die Thematik aus der Sicht des gesundheitlichen Verbraucherschutzes Annemarie Käsbohrer Fachgruppe Epidemiologie und Zoonosen Nationales Referenzlaboratorium

Mehr

Antibiotikaresistenzen in der konventionellen und ökologischen Tierhaltung

Antibiotikaresistenzen in der konventionellen und ökologischen Tierhaltung BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Antibiotikaresistenzen in der konventionellen und ökologischen Tierhaltung B.-A. Tenhagen, M. Grobbel, J.A. Hammerl, A. Fetsch*, A. Käsbohrer FG Epidemiologie, Zoonosen

Mehr

Aufbau des Vortrags. Was in der Küche ankommt resistente Mikroorganismen auf Fleisch im Einzelhandel

Aufbau des Vortrags. Was in der Küche ankommt resistente Mikroorganismen auf Fleisch im Einzelhandel Aufbau des Vortrags BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Was in der Küche ankommt resistente Mikroorganismen auf Fleisch im Einzelhandel 1. Übersicht: Konzept von Zoonosen und Resistenzmonitoring 2. Monitoringergebnisse

Mehr

Antibiotikaresistenz bei Nutztieren Übertragungswege zum Menschen

Antibiotikaresistenz bei Nutztieren Übertragungswege zum Menschen BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Antibiotikaresistenz bei Nutztieren Übertragungswege zum Menschen PD Dr. Bernd-Alois Tenhagen FG Epidemiologie, Zoonosen und Antibiotikaresistenz Worum geht es? Resistenzsituation

Mehr

Wissenschaftliche Bewertung der Ergebnisse des Resistenzmonitorings nach dem Zoonosen-Stichprobenplan 2009

Wissenschaftliche Bewertung der Ergebnisse des Resistenzmonitorings nach dem Zoonosen-Stichprobenplan 2009 Wissenschaftliche Bewertung der Ergebnisse des Resistenzmonitorings nach dem Zoonosen-Stichprobenplan 2009 Stellungnahme Nr. 047/2010 des BfR vom 1. November 2010 Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die

Mehr

Resistenzmonitoring in der Lebensmittelkette Daten für Deutschland,

Resistenzmonitoring in der Lebensmittelkette Daten für Deutschland, BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Resistenzmonitoring in der Lebensmittelkette Daten für Deutschland, 2011-2014 Katja Alt, Bernd-Alois Tenhagen, Annemarie Käsbohrer FG Epidemiologie, Zoonosen und Antibiotikaresistenz

Mehr

Aktuelle Empfindlichkeitsdaten zu Cephalosporinen und Fluorchinolonen bei tierpathogenen Erregern

Aktuelle Empfindlichkeitsdaten zu Cephalosporinen und Fluorchinolonen bei tierpathogenen Erregern Aktuelle Empfindlichkeitsdaten zu Cephalosporinen und Fluorchinolonen bei tierpathogenen Erregern Einsatz von Antibiotika in der Tierproduktion Sicherstellung der Tiergesundheit Schutz vor Zoonosen Vermeidung

Mehr

Was ist los im Schweinestall? Aktuelle Resistenzsituation: Cephalosporine und Fluorchinolone

Was ist los im Schweinestall? Aktuelle Resistenzsituation: Cephalosporine und Fluorchinolone Was ist los im Schweinestall? Aktuelle Resistenzsituation: Cephalosporine und Fluorchinolone Antibiotikatherapie und Resistenz Auswahl geeignetes Antibiotikum Grundlagen Exakte und kritische Diagnosestellung,

Mehr

aus der Tierproduktion,Verbreitung und Bedeutung Andreas Schroeter FÜR RISIKOBEWERTUNG Resistenzsituation von Salmonellen BUNDESINSTITUT

aus der Tierproduktion,Verbreitung und Bedeutung Andreas Schroeter FÜR RISIKOBEWERTUNG Resistenzsituation von Salmonellen BUNDESINSTITUT BUNDESINSTITUT aus der Tierproduktion,Verbreitung und Bedeutung Andreas Schroeter NRL-AR, BfR, Berlin FÜR RISIKOBEWERTUNG Resistenzsituation von Salmonellen 1. Methodik. Diagnostik Anteil in Prozent 90

Mehr

Aufbau des Vortrags. Antibiotikaresistenz beim Menschen - Welche Rolle spielt die Tierhaltung? Im Fokus: MRSA und ESBL. Grundsätzliche Anmerkungen

Aufbau des Vortrags. Antibiotikaresistenz beim Menschen - Welche Rolle spielt die Tierhaltung? Im Fokus: MRSA und ESBL. Grundsätzliche Anmerkungen Im Fokus: MRSA und ESBL MRSA ESBL- E. coli BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Antibiotikaresistenz beim Menschen - Welche Rolle spielt die Tierhaltung? B.-A. Tenhagen FG Epidemiologie, Zoonosen und Antibiotikaresistenz

Mehr

Pilotstudie zur repräsentativen Erfassung des Antibiotikaeinsatzes beim Lebensmittel liefernden Tier in Deutschland

Pilotstudie zur repräsentativen Erfassung des Antibiotikaeinsatzes beim Lebensmittel liefernden Tier in Deutschland Pilotstudie zur repräsentativen Erfassung des Antibiotikaeinsatzes beim Lebensmittel liefernden Tier in Deutschland van Rennings, L. 1, von Münchhausen, C. 1, Merle, R. 1, Ottilie, H. 2, Käsbohrer, A.

Mehr

Vorkommen und Bedeutung von Zoonosen in Deutschland

Vorkommen und Bedeutung von Zoonosen in Deutschland BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Vorkommen und Bedeutung von Zoonosen in Deutschland Annemarie Käsbohrer, Bernd-Alois Tenhagen, Matthias Hartung, Katja-Pamela Alt FGr. Epidemiologie u. Zoonosen Seite

Mehr

VET-AURES News. Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Wien, 17. November 2016

VET-AURES News. Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Wien, 17. November 2016 VET-AURES News Dr. Peter Much AGES, Integrative Risikobewertung, Daten und Statistik (DSR) Symposium zum 9. Europäischen Antibiotikatag Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Wien, 17. November 2016

Mehr

MRSA in verschiedenen Lebensmittelketten

MRSA in verschiedenen Lebensmittelketten BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG MRSA in verschiedenen Lebensmittelketten B.-A. Tenhagen, B. Vossenkuhl, A. Fetsch, A. Käsbohrer Fachgruppe Epidemiologie und Zoonosen NRL für koagulase positive Staphylokokken

Mehr

Antibiotikaresistenz: Interventionen (preharvest- level) Gertraud Schüpbach

Antibiotikaresistenz: Interventionen (preharvest- level) Gertraud Schüpbach Antibiotikaresistenz: Interventionen (preharvest- level) Gertraud Schüpbach Inhalt des Vortrags Hintergrund Antibiotikaresistenz Mögliche Interventionen Landwirtschaftsbetrieb Tierarztpraxis Lebensmittel

Mehr

Deutsche Antibiotika- Resistenzsituation in der Lebensmittelkette DARLink 2009

Deutsche Antibiotika- Resistenzsituation in der Lebensmittelkette DARLink 2009 Deutsche Antibiotika- Resistenzsituation in der Lebensmittelkette DARLink 2009 05/202 Bundesinstitut für Risikobewertung Herausgegeben von Andreas Schroeter und Annemarie Käsbohrer Deutsche Antibiotika-Resistenzsituation

Mehr

Aktuelle Antibiotika- Resistenzlage bei Infektionserregern auf Stufe Kälbermast

Aktuelle Antibiotika- Resistenzlage bei Infektionserregern auf Stufe Kälbermast Aktuelle Antibiotika- Resistenzlage bei Infektionserregern auf Stufe Kälbermast TVL D. Heim, 16.04.2015 Vertriebsmenge Antibiotika Schweiz http://www.blv.admin.ch/dokumentation/04506/04518/index.html?lang=de#sprungmarke0_13

Mehr

Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung und Resistenzsituation in Österreich eine Zusammenhangsanalyse

Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung und Resistenzsituation in Österreich eine Zusammenhangsanalyse Antibiotikaeinsatz in der Geflügelhaltung und Resistenzsituation in Österreich eine Zusammenhangsanalyse A. Griesbacher, H. Sun, P. Much, R. Fuchs, S. Weber, K. Fuchs AGES / Integrative Risikobewertung,

Mehr

Resistenzen bei tierpathogenen Bakterien ein Update

Resistenzen bei tierpathogenen Bakterien ein Update Resistenzen bei tierpathogenen Bakterien ein Update Die Welt der übertragbaren Resistenzen Seite 2 Zugelassene Wirkstoffklassen Veterinärmedizin Humanmedizin Makrolide Carbapeneme Penicilline Glycopeptide

Mehr

Aktuelles zur Antibiotikaresistenz. Das Problem aus veterinärmedizinischer

Aktuelles zur Antibiotikaresistenz. Das Problem aus veterinärmedizinischer BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Aktuelles zur Antibiotikaresistenz Das Problem aus veterinärmedizinischer Sicht Andreas Hensel und Reiner Helmuth Antibiotika: Einsatz und Resistenzentwicklung Antibiotikum

Mehr

Resistenzen bei Bakterien und Infektionserregern von Mensch und Tier. Nationales Resistenzmonitoring für tierpathogene Bakterien

Resistenzen bei Bakterien und Infektionserregern von Mensch und Tier. Nationales Resistenzmonitoring für tierpathogene Bakterien Resistenzen bei Bakterien und Infektionserregern von Mensch und Tier Nationales Resistenzmonitoring für tierpathogene Bakterien GE -Vet German Resistance Monitoring Heike Kaspar 17. März 2008 Seite 1 Ausgangssituation

Mehr

Antibiotikaresistenz: Carbapenemase-bildende Keime in Nutztierbeständen

Antibiotikaresistenz: Carbapenemase-bildende Keime in Nutztierbeständen Antibiotikaresistenz: Carbapenemase-bildende Keime in Nutztierbeständen Aktualisierte Mitteilung Nr. 036/2016 des BfR vom 23.12.2016* Carbapeneme sind Antibiotika, die für die Behandlung von Menschen zugelassen

Mehr

BfR stuft den massiven Einsatz von Antibiotika in der Tierproduktion als bedenklich ein

BfR stuft den massiven Einsatz von Antibiotika in der Tierproduktion als bedenklich ein Antibiotikaresistente Keime auf Hähnchenfleisch-Proben sind nichts Neues BfR stuft den massiven Einsatz von Antibiotika in der Tierproduktion als bedenklich ein Berlin (10. Januar 2012) - Eine Stichprobe

Mehr

12 Jahre Resistenzmonitoring bei tierpathogenen Bakterien in Deutschland Ausgewählte Ergebnisse

12 Jahre Resistenzmonitoring bei tierpathogenen Bakterien in Deutschland Ausgewählte Ergebnisse 12 Jahre Resistenzmonitoring bei tierpathogenen Bakterien in Deutschland Ausgewählte Ergebnisse Heike Kaspar 5. November 213 Seite 1 Datensammlungen Datensammlung in Deutschland Nationales Resistenzmonitoring

Mehr

Methicillin resistente Staphylococcus aureus (MRSA) in der Lebensmittelkette. B.-A. Tenhagen, A. Käsbohrer, A. Fetsch, J. Bräunig & B.

Methicillin resistente Staphylococcus aureus (MRSA) in der Lebensmittelkette. B.-A. Tenhagen, A. Käsbohrer, A. Fetsch, J. Bräunig & B. BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Methicillin resistente Staphylococcus aureus (MRSA) in der Lebensmittelkette B.-A. Tenhagen, A. Käsbohrer, A. Fetsch, J. Bräunig & B. Appel NRL Antibiotikaresistenz NRL

Mehr

Messung des Antibiotika-Verbrauchs als Voraussetzung für dessen Reduktion

Messung des Antibiotika-Verbrauchs als Voraussetzung für dessen Reduktion Messung des Antibiotika-Verbrauchs als Voraussetzung für dessen Reduktion 1 Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung WHO-Collaborating Centre for Research and Training in Veterinary

Mehr

Resistenzmonitoring GERM Vet

Resistenzmonitoring GERM Vet Resistenzmonitoring GERM Vet Resistenzdaten zu tierpathogenen Bakterien BVL / BfT Info-Tag Dr. Heike Kaspar 29. November 212 Seite 1 Hauptgründe für erworbene Resistenz Breitspektrum- Antibiotikum Subtherapeutische

Mehr

Erfassung des Antibiotikaverbrauchs als Grundlage von Verminderungsstrategien in der Veterinärmedizin

Erfassung des Antibiotikaverbrauchs als Grundlage von Verminderungsstrategien in der Veterinärmedizin Erfassung des Antibiotikaverbrauchs als Grundlage von Verminderungsstrategien in der Veterinärmedizin 1 Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung WHO-Collaborating Centre for Research

Mehr

Antibiotikaeinsatz in der Veterinärmedizin. Dr. Daniela Pietsch

Antibiotikaeinsatz in der Veterinärmedizin. Dr. Daniela Pietsch Antibiotikaeinsatz in der Veterinärmedizin Dr. Daniela Pietsch Einsatz von Antibiotika in der Veterinärmedizin ist derzeit unverzichtbar für Therapie von mikrobiell bedingten Krankheiten (Tiergesundheit,

Mehr

Ergebnisse des Zoonosenmonitorings 2012 in Niedersachsen. Zusammengestellt von: Joachim Ehlers, Abteilung 5 Koordinierungsstelle Zoonosen

Ergebnisse des Zoonosenmonitorings 2012 in Niedersachsen. Zusammengestellt von: Joachim Ehlers, Abteilung 5 Koordinierungsstelle Zoonosen Ergebnisse des Zoonosenmonitorings 2012 in Niedersachsen Zusammengestellt von: Joachim Ehlers, Abteilung 5 Koordinierungsstelle Zoonosen Stand 7.8.2013 Zusammenfassung 2 Zoonosen-Stichprobenplan und Umsetzung

Mehr

Resistente Keime aus der Tierproduktion: Der Fall ESBLs/AmpC

Resistente Keime aus der Tierproduktion: Der Fall ESBLs/AmpC BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Resistente Keime aus der Tierproduktion: Der Fall ESBLs/AmpC B. Guerra, I. Rodríguez, J. Fischer, A. Schroeter, R. Helmuth Historie 1928: Penicillin- Entdeckung 1945:

Mehr

AG Antibiotikaresistenz. Lagebild zur Antibiotikaresistenz im Bereich Tierhaltung und Lebensmittelkette

AG Antibiotikaresistenz. Lagebild zur Antibiotikaresistenz im Bereich Tierhaltung und Lebensmittelkette AG Antibiotikaresistenz Lagebild zur Antibiotikaresistenz im Bereich Tierhaltung und Lebensmittelkette Inhalt 1. Zusammenfassung... 3 2. Einleitung... 4 3. Entwicklung der Antibiotika-Abgabemengen und

Mehr

EINLEITUNG UND HINTERGRUND

EINLEITUNG UND HINTERGRUND Resistenzüberwachung von Zoonoseerregern und kommensalen Bakterien aus der Lebensmittelkette neue Regeln, neue Erkenntnisse Monitoring of antimicrobial resistance in zoonotic and commensal bacteria in

Mehr

PRESSEINFORMATION. Weniger Salmonellen bei Mastputen und in Putenfleisch. BVL veröffentlicht Bericht zum Zoonosen-Monitoring 2012

PRESSEINFORMATION. Weniger Salmonellen bei Mastputen und in Putenfleisch. BVL veröffentlicht Bericht zum Zoonosen-Monitoring 2012 Berlin, den 03.03.2014 PRESSEINFORMATION Weniger Salmonellen bei Mastputen und in Putenfleisch BVL veröffentlicht Bericht zum Zoonosen-Monitoring 2012 Die EU-weit durchgeführten Salmonellen-Bekämpfungsmaßnahmen

Mehr

Zoonosen-Monitoring entlang der Lebensmittelkette - Ergebnisse 2014/2015

Zoonosen-Monitoring entlang der Lebensmittelkette - Ergebnisse 2014/2015 BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Zoonosen-Monitoring entlang der Lebensmittelkette - Ergebnisse 2014/2015 FG Epidemiologie, Zoonosen und Antibiotikaresistenz Was Sie heute erwartet Zoonosen-Monitoring

Mehr

Zoonose-Monitoring in der Lebensmittelkette 2016

Zoonose-Monitoring in der Lebensmittelkette 2016 Zoonose-Monitoring in der Lebensmittelkette 2016 Für die Bewertung der Entwicklungstendenzen von Zoonosen und Zoonoseerregern sowie der Quellen von Erkrankungen des Menschen wird bundesweit einheitlich

Mehr

Monitoring von Resistenzen in Österreich

Monitoring von Resistenzen in Österreich Monitoring von Resistenzen in Österreich Peter Much Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit Bereich Daten, Statistik, Risikobewertung Symposium Antibiotikaresistenz in der Lebensmittelkette

Mehr

Salmonella Wie belastet sind Lebensmittel? Was wird dagegen unternommen?

Salmonella Wie belastet sind Lebensmittel? Was wird dagegen unternommen? BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Salmonella Wie belastet sind Lebensmittel? Was wird dagegen unternommen? Dr. med. vet. Katja Alt Fachgruppe 43 Epidemiologie, Zoonosen und Antibiotikaresistenz Salmonellen

Mehr

Risikomanagement in der Veterinärmedizin. rmedizin. 10. BfR-Forum Verbraucherschutz 23./24. November 2011, Berlin Seite 1

Risikomanagement in der Veterinärmedizin. rmedizin. 10. BfR-Forum Verbraucherschutz 23./24. November 2011, Berlin Seite 1 Risikomanagement in der Veterinärmedizin rmedizin 10. BfR-Forum Verbraucherschutz 23./24. November 2011, Berlin Seite 1 Holistische Perspektive Humanmedizin Veterinärmedizin Lebensmittel Umwelt 10. BfR-Forum

Mehr

Der Fall MRSA FÜR RISIKOBEWERTUNG BUNDESINSTITUT. Alexandra Fetsch

Der Fall MRSA FÜR RISIKOBEWERTUNG BUNDESINSTITUT. Alexandra Fetsch BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Der Fall MRSA Alexandra Fetsch NRL Koagulase positive Staphylokokken einschl. Staphylococcus aureus NRL Antibiotikaresistenz Abteilung Biologische Sicherheit Inhalt was

Mehr

1 Einleitung 9. 2 Prinzipielle Erfassungs-, Überwachungs- und Untersuchungssysteme in Deutschland 11

1 Einleitung 9. 2 Prinzipielle Erfassungs-, Überwachungs- und Untersuchungssysteme in Deutschland 11 BfR-Wissenschaft 3 Inhalt 1 Einleitung 9 2 Prinzipielle Erfassungs-, Überwachungs- und Untersuchungssysteme in Deutschland 11 3 Zusammenfassung 13 3.1 Lebensmittel, die an Krankheitsausbrüchen beteiligt

Mehr

Der Weg von CLSI zu EUCAST

Der Weg von CLSI zu EUCAST Der Weg von CLSI zu EUCAST Michael Lefmann, 25.03.2013 Von CLSI zu EUCAST Resistenztestung Entscheidung für EUCAST Implementierung Resistenzstatistik 1 Der wahre Breakpoint??? Kahlmeter et al. JAC2003(52):145-8

Mehr

Resistenzsituation im Krankenhausbereich -

Resistenzsituation im Krankenhausbereich - 2. estagung der PEG Antibiotikaverbrauch und Resistenz Wo steht Deutschland Resistenzsituation im Krankenhausbereich - Datenquellen, Entwicklung und aktuelle Situation Michael Kresken Antiinfectives Intelligence

Mehr

BAVMAP Bayernweites Monitoring von Antibiotikaresistenzen

BAVMAP Bayernweites Monitoring von Antibiotikaresistenzen BAVMAP Bayernweites Monitoring von Antibiotikaresistenzen Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Historisches Murray-Kollektion klinische Isolate aus präantibiotischer Zeit (1917-1954)

Mehr

Status quo der Antibiotika- Abgabemengenerfassung (D, EU) Status quo der Antibiotika-Abgabemengenerfassung (D, EU) / Jürgen Wallmann

Status quo der Antibiotika- Abgabemengenerfassung (D, EU) Status quo der Antibiotika-Abgabemengenerfassung (D, EU) / Jürgen Wallmann Status quo der Antibiotika- Abgabemengenerfassung (D, EU) 2. April 2015 Seite 1 Antibiotika-Einsatz in der Tierproduktion Arzneimittel Bakterium Resistenz-Genpool Sicherstellung der Tiergesundheit und

Mehr

Resistenzbericht Manfred Fille

Resistenzbericht Manfred Fille Resistenzbericht 216 Manfred Fille gefährli hste Erreger ( a h WHO, Februar 217) Kritische Priorität: Acinetobacter baumannii, resistent gegen Carbapeneme Pseudomonas aeruginosa, resistent gegen Carbapeneme

Mehr

VETERINÄRBERICHT Amt der Steiermärkischen Landesregierung Fachabteilung 8C Veterinärwesen

VETERINÄRBERICHT Amt der Steiermärkischen Landesregierung Fachabteilung 8C Veterinärwesen VETERINÄRBERICHT 2001 Amt der Steiermärkischen Landesregierung Fachabteilung 8C Veterinärwesen INHALTSVERZEICHNIS VORWORTE SEITE 3 1. TIERÄRZTLICHER DIENST UND TIERSCHUTZ SEITE 7 2. TIERSEUCHENBEKÄMPFUNG

Mehr

Antibiotikaresistenzen in der Humanmedizin

Antibiotikaresistenzen in der Humanmedizin BVL-Symposium Herausforderungen 24: Tierarzneimittel im Fokus Nutzen, Risiken, Resistenzen 5./6. November 23, Berlin Antibiotikaresistenzen in der Humanmedizin Michael Kresken Paul-Ehrlich-Gesellschaft

Mehr

MRSA in der Lebensmittelkette: Status quo

MRSA in der Lebensmittelkette: Status quo BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG MRSA in der Lebensmittelkette: Status quo Alexandra Fetsch NRL Koagulase positive Staphylokokken einschl. Staphylococcus aureus NRL Antibiotikaresistenz Abteilung Biologische

Mehr

Salmonellenmonitoring bei Tieren Umsetzung der Zoonosen-Richtlinie

Salmonellenmonitoring bei Tieren Umsetzung der Zoonosen-Richtlinie BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Salmonellenmonitoring bei Tieren Umsetzung der Zoonosen-Richtlinie Annemarie Käsbohrer Infektionsepidemiologie u. Zoonosen Zoonosen Gesetzgebung RICHTLINIE 92/117/EWG...

Mehr

Bedeutung von Kreuzresistenz und Mehrfachresistenz bei bakteriellen Erregern für die Initialtherapie Michael Kresken. 21./22. März 2016, Königswinter

Bedeutung von Kreuzresistenz und Mehrfachresistenz bei bakteriellen Erregern für die Initialtherapie Michael Kresken. 21./22. März 2016, Königswinter Bad Honnef-Symposium 2016 Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e. V. Empfehlungen zur kalkulierten Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen 21./22. März 2016, Königswinter Bedeutung

Mehr

BVL-Report 10.4 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring 2014

BVL-Report 10.4 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring 2014 BVL-Report 10.4 Berichte zur Lebensmittelsicherheit Zoonosen-Monitoring 2014 Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2014 Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2014 Zoonosen-Monitoring Gemeinsamer Bericht des

Mehr

Einsatz von Reserveantibiotika und Resistenzentwicklung in der Tierhaltung

Einsatz von Reserveantibiotika und Resistenzentwicklung in der Tierhaltung Deutscher Bundestag Drucksache 18/4400 18. Wahlperiode 23.03.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Friedrich Ostendorff, Harald Ebner, Nicole Maisch, Matthias Gastel

Mehr

Antibiotikaresistenz: Einführung in die Schnittstellenproblematik zwischen Human- und Veterinärmedizin

Antibiotikaresistenz: Einführung in die Schnittstellenproblematik zwischen Human- und Veterinärmedizin Antibiotikaresistenz: Einführung in die Schnittstellenproblematik zwischen Human- und Veterinärmedizin Johann Bauer Übertragungswege von bakteriellen Resistenzen (FVE, 2012; mod.) AB-Einsatz Klinik Allgemeinheit

Mehr

EINSENDERINFORMATION ANTIBIOTIKA-DOSIERUNGEN NACH EUCAST. Karlsruhe, im August Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

EINSENDERINFORMATION ANTIBIOTIKA-DOSIERUNGEN NACH EUCAST. Karlsruhe, im August Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, EINSENDERINFORMATION ANTIBIOTIKA-DOSIERUNGEN NACH EUCAST Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, Karlsruhe, im August 2018 in den nachfolgenden Tabellen möchten wir Sie über die Antibiotika-Dosierungen

Mehr

Nationales Referenzzentrum für gramnegative Krankenhauserreger. MRGN-Klassifikation und Meldepflicht: Hinweise und Fallstricke

Nationales Referenzzentrum für gramnegative Krankenhauserreger. MRGN-Klassifikation und Meldepflicht: Hinweise und Fallstricke Nationales Referenzzentrum für gramnegative Krankenhauserreger MRGN-Klassifikation und Meldepflicht: Hinweise und Fallstricke Was sind die Konsequenzen von Resistenz? Antibiotika gegen E. coli Ampicillin/Amoxicillin

Mehr

Veterinärmedizinische Aspekte zur Epidemiologie von ESBL. Stefan Hörmansdorfer

Veterinärmedizinische Aspekte zur Epidemiologie von ESBL. Stefan Hörmansdorfer Veterinärmedizinische Aspekte zur Epidemiologie von ESBL Stefan Hörmansdorfer Antibiotika Antibiotika sind Von Bakterien und Pilzen produzierte biologische Wirkstoffe Waffen in der biologischen Kriegsführung

Mehr

BVL-Report 9.4 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring

BVL-Report 9.4 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring BVL-Report 9.4 Berichte zur Lebensmittelsicherheit Zoonosen-Monitoring 2013 Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2013 Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2013 Zoonosen-Monitoring Gemeinsamer Bericht des

Mehr

BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Salmonella Epidemiologie und aktuelle Entwicklungen. Dr. Istvan Szabo

BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Salmonella Epidemiologie und aktuelle Entwicklungen. Dr. Istvan Szabo BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Salmonella Epidemiologie und aktuelle Entwicklungen Dr. Istvan Szabo Taxonomie Familie: Enterobacteriaceae Genus (Gattung): Salmonella 32 Gattungen, 130 Spezies z.b.

Mehr

Erfassung von Antibiotika- Abgabemengen gemäß

Erfassung von Antibiotika- Abgabemengen gemäß Erfassung von Antibiotika- Abgabemengen gemäß DIMDI-AMV Wallmann J., Preuss J., Bender A. BVL / BfT Info-Tag, 29. November 2012, BVL, Berlin Jürgen Wallmann 29. November 2012 Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Antibiotikaresistenz und -einsatz in der Humanmedizin

Antibiotikaresistenz und -einsatz in der Humanmedizin Europäischer Antibiotikatag Interdisziplinäres Symposium: Antibiotikaeinsatz - Wie wenig ist (noch) zu viel? 9. November 212, BVL, Berlin Antibiotikaresistenz und -einsatz in der Humanmedizin Michael Kresken

Mehr

ECKPUNKTE FÜR WEITERE REGELUNGEN FÜR DEN EINSATZ VON ANTIBIOTIKA BEI TIEREN SIND HILFREICH, ABER NICHT AUSREICHEND

ECKPUNKTE FÜR WEITERE REGELUNGEN FÜR DEN EINSATZ VON ANTIBIOTIKA BEI TIEREN SIND HILFREICH, ABER NICHT AUSREICHEND 01.02.2016 ECKPUNKTE FÜR WEITERE REGELUNGEN FÜR DEN EINSATZ VON ANTIBIOTIKA BEI TIEREN SIND HILFREICH, ABER NICHT AUSREICHEND Weitere Regelungen sind notwendig, um die fortschreitende Antibiotikaresistenz

Mehr

Ergebnisse der nationalen Salmonella- Bekämpfungsprogramme 2009

Ergebnisse der nationalen Salmonella- Bekämpfungsprogramme 2009 BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Ergebnisse der nationalen - Bekämpfungsprogramme Annemarie Käsbohrer FGr. Epidemiologie u. Zoonosen Übersicht über EU-weite Bekämpfungsstrategie 2005 2006 2007 2010 2011

Mehr

Multiresistente Erreger in der Lebensmittelkette - Risiko für die Verbraucher?

Multiresistente Erreger in der Lebensmittelkette - Risiko für die Verbraucher? Multiresistente Erreger in der Lebensmittelkette - Risiko für die Verbraucher? 3. Hygienetag Köln Renate Volbracht Institut für Krankenhaushygiene Oldenburg Evangelisches Krankenhaus In welchen Lebensmitteln

Mehr

Antibiotika-Resistenz: Aktuelle Herausforderungen in der Veterinärmedizin

Antibiotika-Resistenz: Aktuelle Herausforderungen in der Veterinärmedizin Antibiotika-Resistenz: Was kann ich konkret dagegen unternehmen? Alumni-Vorlesung, 28. April 2016, Bern Antibiotika-Resistenz: Aktuelle Herausforderungen in der Veterinärmedizin Prof. Dr Vincent Perreten

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien (Aufgrund zahlreicher Anfragen werden in Abstimmung mit dem RKI

Mehr

Multiresistente gramnegative Erreger Herausforderung für die Mikrobiologie? PD Dr. Reinhard Hoffmann Institut für Labormedizin und Mikrobiologie

Multiresistente gramnegative Erreger Herausforderung für die Mikrobiologie? PD Dr. Reinhard Hoffmann Institut für Labormedizin und Mikrobiologie Multiresistente gramnegative Erreger Herausforderung für die Mikrobiologie? PD Dr. Reinhard Hoffmann Institut für Labormedizin und Mikrobiologie 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Mehr

Ergebnisse: Antibiotikaverbrauch und Resistenzsituation im Veterinärbereich

Ergebnisse: Antibiotikaverbrauch und Resistenzsituation im Veterinärbereich GERMAP-Ergebnisse: Ergebnisse: Antibiotikaverbrauch und Resistenzsituation im Veterinärbereich rbereich Stefan Schwarz Institut für Nutztiergenetik, Friedrich-Loeffler Loeffler-Institut (FLI) 31535 Neustadt-Mariensee

Mehr

Aktuelle Resistenzsituation in Klinik und Praxis

Aktuelle Resistenzsituation in Klinik und Praxis Bad Honnef-Symposium 2014 15. April 2014, Königswinter Aktuelle Resistenzsituation in Klinik und Praxis Ines Noll Robert Koch-Institut Fachgebiet Nosokomiale Infektionen, Surveillance von Antibiotikaresistenz

Mehr

Hemme M1, Lieke1, van Rennings L1, von Münchhausen C1, Hartmann M1, Honscha W2, Ottilie H2, Kreienbrock L1,

Hemme M1, Lieke1, van Rennings L1, von Münchhausen C1, Hartmann M1, Honscha W2, Ottilie H2, Kreienbrock L1, Hemme M1, Lieke1, van Rennings L1, von Münchhausen C1, Hartmann M1, Honscha W2, Ottilie H2, Kreienbrock L1, 1 Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung WHO-Collaborating Centre

Mehr

Fachinformation Harnwegsinfektionen Regionale Erreger- und Resistenzstatistik 2016 für Urine

Fachinformation Harnwegsinfektionen Regionale Erreger- und Resistenzstatistik 2016 für Urine Fachinformation Harnwegsinfektionen Regionale Erreger- und Resistenzstatistik 206 für Urine September 206 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, die klinische Leitlinie Unkomplizierte Harnwegsinfektionen

Mehr

Problembewusstsein AB Resistenz aus vet. med. Sicht

Problembewusstsein AB Resistenz aus vet. med. Sicht Problembewusstsein AB Resistenz aus vet. med. Sicht Univ. Prof. Tzt. Dr. Josef Köfer Einfluss von AB Resistenzen, Gemeinsame Herausforderung für Veterinär- und Humanmedizin 28. März 2017, Steiermarkhof,

Mehr

BVL-Report 13.2 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring 2017

BVL-Report 13.2 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring 2017 BVL-Report 13.2 Berichte zur Lebensmittelsicherheit Zoonosen-Monitoring 2017 Berichte zur Lebensmittelsicherheit Zoonosen-Monitoring 2017 Gemeinsamer Bericht des Bundes und der Länder I IMPRESSUM Das

Mehr

Therapie von Infektionen beim alten Menschen

Therapie von Infektionen beim alten Menschen Bad Honnef-Symposium 2011 Therapie von Infektionen beim alten Menschen 18./19. April 2011, Königswinter Resistenzsituation bei Harnwegsisolaten von älteren Patienten Ergebnisse aus der Resistenzstudie

Mehr

ARCH-Vet. Kurzversion 2015

ARCH-Vet. Kurzversion 2015 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tiergesundheit ARCH-Vet Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin und das

Mehr

von Elke Halle Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Charité, Berlin

von Elke Halle Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Charité, Berlin Brauchen wir ein Referenzlabor für die Resistenztestung? Besser Antiinfektiva-Resistenz von Elke Halle Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Charité, Berlin Aufgaben eines Referenzlabors für Antiinfektiva-Resistenz

Mehr

Antibiotika-Verbrauch und Antibiotika- Resistenzsituation in der Humanmedizin

Antibiotika-Verbrauch und Antibiotika- Resistenzsituation in der Humanmedizin Europäischer Antibiotikatag, 18. November 2011 Paul Ehrlich gratuliert Gerhard Domagk 75 Jahre antibakterielle Therapie quo vadis Antibiotika? Brennpunkt Resistente Escherichia coli Antibiotika-Verbrauch

Mehr

ARCH-Vet GESAMTBERICHT 2013

ARCH-Vet GESAMTBERICHT 2013 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV ARCH-Vet Bericht über den Vertrieb von Antibiotika in der Veterinärmedizin und das Antibiotikaresistenzmonitoring

Mehr

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Erste Ergebnisse des Internationalen Symposiums über Risikoanalyse der Antibiotikaresistenz Bericht des BfR vom 13.11.2003 Vom 9. 11. November 2003 fand am BfR

Mehr

Tierarzneimittel- Abgabemengenregister Erfahrung aus 2 Jahren Erfassung

Tierarzneimittel- Abgabemengenregister Erfahrung aus 2 Jahren Erfassung Tierarzneimittel- Abgabemengenregister Erfahrung aus 2 Jahren Erfassung BfR Symposium Antibiotikaresistenz in der Lebensmittelkette 11.-12. November 2013 Inke Reimer 12. November 2013 Seite 1 Tierarzneimittel-Abgabemengen-Register

Mehr

EINSENDERINFORMATION ANTIBIOTIKA-DOSIERUNGEN NACH EUCAST. Karlsruhe, im März Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

EINSENDERINFORMATION ANTIBIOTIKA-DOSIERUNGEN NACH EUCAST. Karlsruhe, im März Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, EINSENDERINFORMATION ANTIBIOTIKA-DOSIERUNGEN NACH EUCAST Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, Karlsruhe, im März 2019 in den nachfolgenden Tabellen möchten wir Sie über die Antibiotika-Dosierungen

Mehr

Antibiotikaresistenz- Handlungsbedarf Veterinärmedizin

Antibiotikaresistenz- Handlungsbedarf Veterinärmedizin Antibiotikaresistenz- Handlungsbedarf Sabina Büttner Veterinärwesen Workshop zur Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR) 26. Februar 2015 Bereich Mensch (BAG) Bereich Tier (BLV) Bereich Landwirtschaft

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien Nationales Referenzzentrum für gramnegative Krankenhauserreger Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien

Mehr

Eintrag antibiotikaresistenter Enterobacteriaceae aus der Primärproduktion in die Schlachtkette

Eintrag antibiotikaresistenter Enterobacteriaceae aus der Primärproduktion in die Schlachtkette Eintrag antibiotikaresistenter Enterobacteriaceae aus der Primärproduktion in die Schlachtkette Roger Stephan Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, Schweiz

Mehr

Eintrag resistenter Keime in die Geflügelhaltung vertikal oder horizontal?

Eintrag resistenter Keime in die Geflügelhaltung vertikal oder horizontal? Zentrum für Infektionsmedizin Fachbereich Veterinärmedizin Eintrag resistenter Keime in die Geflügelhaltung vertikal oder horizontal? Uwe Rösler, Michaela Projahn, Katrin Dähre, Philine von Tippelskirch,

Mehr

Umsetzung vorgezogene Regelung /5

Umsetzung vorgezogene Regelung /5 Hinweise zur Umsetzung der auf 2019 vorgezogenen Regelung zur Mitteilung des S nur gültig bei hoher Dosis als I, sensibel bei erhöhter Exposition NAK, 14.12.2018 Die Stellungnahme des NAK vom 26.10.2018

Mehr

Nationales Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen und Antibiotikaresistenz

Nationales Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen und Antibiotikaresistenz Nationales Referenzzentrum für nosokomiale Infektionen und Antibiotikaresistenz am Krankenhaus der Elisabethinen Linz Institut für Hygiene, Mikrobiologie und Tropenmedizin Fadingerstr. 1 4010 Linz Tel.:

Mehr

_Alle Laboruntersuchungen _Mikrobiologie, Genanalysen _Alle Kassen und Privat _Zertifiziert nach ISO 9001 & ISO 14001

_Alle Laboruntersuchungen _Mikrobiologie, Genanalysen _Alle Kassen und Privat _Zertifiziert nach ISO 9001 & ISO 14001 _Alle Laboruntersuchungen _Mikrobiologie, Genanalysen _Alle Kassen und Privat _Zertifiziert nach ISO 9001 & ISO 14001 ANTIBIOTIKA-EMPFINDLICHKEIT HÄUFIGER BAKTERIELLER ERREGER JAHRESBERICHT 2017 INHALT

Mehr

50. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen- Ohrenärzte

50. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen- Ohrenärzte Expertenrunde: Informationen zu aktuellen medizinischen Themen: Evidente Therapie bei Infektionen Antibiotikaeinsatz, Indikationen für antivirale Therapie in der HNO Autor: Prof. Dr. med. Wolfgang Pfister,

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien Nationales Referenzzentrum für gramnegative Krankenhauserreger Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) im Zusammenhang mit der Klassifikation von 3MRGN und 4MRGN durch mikrobiologische Laboratorien

Mehr

Highlights der PEG- Resistenzstudie 2007

Highlights der PEG- Resistenzstudie 2007 Jahrestagung der PEG Sektion Grundlagen Bonn, 1. Oktober 28 Highlights der PEG- Resistenzstudie 27 Michael Kresken Antiinfectives Intelligence Gesellschaft für klinisch-mikrobiologische Forschung und Kommunikation,

Mehr

Gesundheitsgefährdung durch agrarindustrielle Tierhaltung

Gesundheitsgefährdung durch agrarindustrielle Tierhaltung Gesundheitsgefährdung durch agrarindustrielle Tierhaltung Dr. med. Thomas Fein Facharzt für Allgemeinmedizin - Homöopathie Am Siedlungsschloot 14a 26506 Norden Studie Gesundheitsgefährdung durch Hähnchenmastanlagen

Mehr

Multiresistenz Erfahrungen aus der PEG-Studie

Multiresistenz Erfahrungen aus der PEG-Studie Multiresistenz Erfahrungen aus der PEG-Studie Bad Honnef- Symposium 2001 Michael Kresken Antiinfectives Intelligence Gesellschaft für klinisch-mikrobiologische Forschung und Kommunikation, Bonn Bad Honnef

Mehr

BVL-Report 11.2 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring 2015

BVL-Report 11.2 Berichte zur Lebensmittelsicherheit. Zoonosen-Monitoring 2015 BVL-Report 11.2 Berichte zur Lebensmittelsicherheit Zoonosen-Monitoring 2015 IMPRESSUM Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdrucks,

Mehr