StKM Bündnis für Klimaschutz, München, Smart Logistik Med für die Städtisches Klinikum München GmbH - Elektrifiziert. Nachhaltig.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "StKM Bündnis für Klimaschutz, München, Smart Logistik Med für die Städtisches Klinikum München GmbH - Elektrifiziert. Nachhaltig."

Transkript

1 StKM Bündnis für Klimaschutz, München, Smart Logistik Med für die Städtisches Klinikum München GmbH - Elektrifiziert. Nachhaltig. CO 2 reduziert SmartLogistik-Med Betrachtung des Gesamtprojekts - Eplan ist mit dem Etaxi ein Baustein - z.zt. berührt das ETaxiprojekt diese beiden Bereiche Energieerzeugung- und Management Patienten Textilversorgung Facility Besucher Städtisches Klinikum München GmbH Reinigung Verpflegung Arzneimittel Personal Blut/Organ-Transport E-Bike Studenten Car-Sharing Abfallwirtschaft 1

2 Untersuchungen bezüglich des Elektrotaxis Gegenüber einem Referenzfahrzeug (Toyota Prius) wurden folgende Ergebnisse in dem 5-monatigen Testzeitraum ( ) erzielt: Gefahrene Kilometer: km, Eingesparter Treibstoff (Benzin): 252 l, Eingesparte Emissionen: 723 kg CO2, Eingesparte Treibstoffkosten: ca. 390 Euro 3 SmartLogistik-Med Teilprojekt Standortverbindung Täglich finden mehrfach kurze Fahrten zwischen den Standorten der Kliniken statt, um Patienten zu Behandlungen zu bringen oder ältere Menschen zu transportieren. Vielfach werden solche Fahrten mit einem PKW erledigt hier gibt es bereits erprobte e-vehikel, die diesen Zweck erfüllen können. Ziel dieses Teilprojekts ist die Analyse der Strecken sowie die Nutzung klimafreundlicher Elektromobilität. Projektstatus/-verhandlungspartner: -Isarfunk: Anschaffung eines etaxis im Rahmen des Förderprojekts, das diese Fahrten übernimmt und zugleich als mobile Kommunikationsplattform für das Projekt in München unterwegs ist (Anbindung ecotaxi / ADAC als weitere Kommunikationsplattform) -Städtisches Klinikum München GmbH stellt Flächen für Ladeinfrastruktur zur Verfügung -Soliva GmbH Oberschneiding (PV Anlage) und Ubitricity (Wallboxen und Ladekabel) PV-Anlagen / Ladeinfrastruktur Isarfunk Taxi München Nissan 2

3 SmartLogistik-Med Ergebnismessung Die Wirkung wird gemessen durch: Feedbackrunden der Projektteilnehmer, Befragungen von Zielgruppen, Berichterstattung an den Projektförderer, Wissenschaftliche Studien unter Mitarbeit von wissenschaftlichen Einrichtungen (z.b. Universität der Bundeswehr München, FFE e.v.) Dabei wird das veränderte Verhalten der Zielgruppenmitglieder, Veränderungen über die Zielgruppe hinaus sowie Veränderungen auf gesamtgesellschaftlicher Ebene gemessen Messung anhand von im Vorfeld definierten Kriterien (CO 2 -Ausstoßreduzierung, Input-Output, verschiedene weiche Faktoren) Datalogger in den Taxen (im Etaxi sowie in 10 Ecotaxen) Informationen /Stromaufnahme durch die Intelligenz im Kabel der Firma Ubitricity FFE e.v. Ladeinfrastruktur: 6 Ubitricity Ladepunkte: Aktuell: 10 A, 2,3 kw November bis April: ca kwh getankt 3

4 Erste Auswertungsergebnisse - Fahrprofil Tägliche Fahrleistung Übersicht Ladezeiten Häufig frequentierte Bereiche Klinikum Schwabing // Akademie Klinikum Bogenhausen Städtisches Klinikum Leuchtenbergring 4

5 Reichweite und Alltagstauglichkeit (1/2) Während der Sommermonate und an den milden Herbsttagen (= ohne Klimaanlage) ca. 150 km An einem regnerischen kalten Tag (= mit Klimaanlage und Heizung) ca. 100 km Im Taxialltag werden allerdings nie 100 km am Stück gefahren, während der Standzeit kann nachgeladen werden Würde das Elektrotaxi alle z.z. in München vorhandenen Lademöglichkeiten nutzen, würde es sich der Taxi- Alltagstauglichkeit annähern (in Ein-Schicht-Betrieb) Reichweite und Alltagstauglichkeit (2/2) Alternative: Erhöhung der Batteriekapazität von derzeit 24 kwh auf ca. 50 kwh (ca km Reichweite 5

6 Kabel ausgetauscht zur Beschleunigung des Ladevorgangs Altes Kabel: 3 kw Ladeleistung 18,75 km Reichweite pro Stunde Neues Kabel: 3,8 kw Ladeleistung 23,75 km Reichweite pro Stunde Vergleich: Ladevorgang des E-Taxis EVSE-Kabel (Standard-Steckdose): Theoretische 10 h Ladezeit (10 Ampere) Ladestation (Standard) Theoretische 8 h Ladezeit (13 Ampere) Neues Ubitricity-Ladegerät: Praktische 7 7,5 h Ladezeit (15 Ampere) 6

7 Aufenthaltshäufigkeit vom bis Akademie Bogenhausen Harlaching Neuperlach Schwabing Staedtische Gesamt -4 00:01 03:45 07:29 11:13 14:57 18:41 22:25 02:09 05:53 09:37 13:21 17:05 20:49 00:33 04:17 08:01 11:45 15:29 19:13 22:57 02:41 06:25 10:09 13:53 17:37 21:21 01:05 04:49 08:33 12:17 16:01 19:45 23:29 03:13 06:57 10:41 14:25 18:09 21:53 01:37 05:21 09:05 12:49 16:33 20:17 Montag 13 Ergebnis der Photovoltaikauslese (beispielhaft) vom Leistung [W] PV-Leistung[W] EV-Ladeleistung[W] PV-Leistungin EV [W] PV-Energie[kWh] EV-Energie [kwh] PV-Energiein EV [kwh] Energie [kwh]

8 Résumé der Photovoltaikauslese Daten vom : Energiegewinnung in PV-Anlage: 345 kwh (Eigenverbrauch, Reste werden eingespeist) Benötigte Energie des Elektrotaxis: 65 kwh (Messdaten aus Ladekabel) Energie von PV in E-Taxi (zeitgleiche Erzeugung und Ladung): 9 kwh SmartLogistik-Med Teilprojekt Beschäftigte/Angestellte Ausgehend von den Ergebnissen der Befragung wird zur Zeit eine mögliche Umstellung von Beschäftigten auf gesunde und zugleich CO 2 optimierte E-Zweirad- Mobilität getestet. Ziel: Aspekt Gesundheit und CO 2 Reduktion verbinden und kommunikativ darstellen, Anreize schaffen, das Auto stehen zu lassen. Projektstatus/-verhandlungspartner: -Einjährige Testphase von 5 verschiedenen E-bike- Typen der Marke Wheeler für den Einsatz als Poolfahrräder, 2 beschafft für Fahrten zwischen den Standorten Hostettler GmBH 8

9 Ansprechpartner: Birgit Schuon Städtisches Klinikum München GmbH Leitung der Stabsstelle Ökologie, Gefahrgutbeauftragte Kölner Platz München Tel.: +49 (0) Fax:+49 (0)

E-Plan München - Planung von Elektromobilität im Großraum München

E-Plan München - Planung von Elektromobilität im Großraum München Großraum München 3. Jahrestagung Schaufenster Bayern-Sachsen München Herbert Nolte Im Auftrag der Landeshauptstadt München Gefördert durch: Koordiniert durch: Projektziele 1.) Aufbau einer bedarfsgerechten

Mehr

Mehr Energieeffizienz durch Elektromobilität Ergebnisse aus Forschung und Praxis

Mehr Energieeffizienz durch Elektromobilität Ergebnisse aus Forschung und Praxis Mehr Energieeffizienz durch Elektromobilität Ergebnisse aus Forschung und Praxis Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch FfE e.v., Geschäftsführer FfE-Fachtagung München, 07.04.2017 1 Inhalt 1 2 3 4 Warum Elektromobilität?

Mehr

Ärztliche Hausbesuche Projektarbeit zum Berater für Elektromobilität (HWK)

Ärztliche Hausbesuche Projektarbeit zum Berater für Elektromobilität (HWK) Ärztliche Hausbesuche Projektarbeit zum Berater für Elektromobilität (HWK) Robert Hoffmann +49 176 66866388 robert.hoffmann@hoffmann-solarstrom.de INHALT: ÄRZTLICHE HAUSBESUCHE Vorarbeiten Kunden-Akquise

Mehr

Informieren, Testen, Umsteigen! Eine Aktion des Landes NÖ und niederösterreichischer Autohändler.

Informieren, Testen, Umsteigen! Eine Aktion des Landes NÖ und niederösterreichischer Autohändler. Informieren, Testen, Umsteigen! Eine Aktion des Landes NÖ und niederösterreichischer Autohändler. Foto: NLK J. Burchhart Elektromobilität ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern bereits im Alltag angekommen.

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziger Full-Service-Anbieter für E-Mobilität. Mit dem dichtesten und schnellsten Ladenetz. Mit Lösungen für Privat und Business: von der Wallbox bis zu

Mehr

E-Plan München. Dr. Gerhard Urbainczyk. Fachforum Sonne bewegt sauber

E-Plan München. Dr. Gerhard Urbainczyk. Fachforum Sonne bewegt sauber E-Plan München Pilotvorhaben zum Test der Praxistauglichkeit von Elektromobilität in einem Ballungsraum Dr. Gerhard Urbainczyk Referat für Gesundheit und Umwelt der LH München Fachforum Sonne bewegt sauber

Mehr

E-Plan München - Planung von Elektromobilität im Großraum München

E-Plan München - Planung von Elektromobilität im Großraum München - Planung von Elektromobilität im Großraum München 2. Jahrestagung Schaufenster Bayern-Sachsen Leipzig Herbert Nolte Im Auftrag der Landeshauptstadt München Gefördert durch: Koordiniert durch: 1 Projektzeitraum:

Mehr

Essen, Kompetenztreffen ElektroMobilität NRW & Ergebniskonferenz Modellregion Rhein-Ruhr. Dr. Roland Krüger / Ford-Werke GmbH

Essen, Kompetenztreffen ElektroMobilität NRW & Ergebniskonferenz Modellregion Rhein-Ruhr. Dr. Roland Krüger / Ford-Werke GmbH Essen, 04.11.2015 Kompetenztreffen ElektroMobilität NRW & Ergebniskonferenz Modellregion Rhein-Ruhr Dr. Roland Krüger / Ford-Werke GmbH 04.11.2015 Die Vision: Von der Landebahn zum Dom elektrisch mobil

Mehr

Ladeinfrastruktur Ökostrom für Ihr E-Mobil.

Ladeinfrastruktur Ökostrom für Ihr E-Mobil. Ladeinfrastruktur Ökostrom für Ihr E-Mobil. www.naturenergie.de/my-e-nergy Strom für Ihr Fahrzeug wann und wo Sie wünschen. Zu Hause laden oder unterwegs? Das geht beides. Mit unserer vielseitigen Ladeinfrastruktur

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziger Full-Service-Anbieter für E-Mobilität. Mit dem dichtesten und schnellsten Ladenetz. Mit Lösungen für Privat und Business: von der Wallbox bis zu

Mehr

Grundlagen der Elektromobilität für Unternehmen

Grundlagen der Elektromobilität für Unternehmen Grundlagen der Elektromobilität für Unternehmen Mobilität neu denken Vortrag im Rahmen der Veranstaltung E-Mobilität in Unternehmen und Gewerbe 06.03.2018 Wuppertal Gründungsmitglied im Volker Gillessen,

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziger Full-Service-Anbieter für E-Mobilität. Mit dem dichtesten und schnellsten Ladenetz. Mit Lösungen für Privat und Business: von der Wallbox bis zu

Mehr

CO2-Reduktionspotential der Elektromobilität

CO2-Reduktionspotential der Elektromobilität CO2-Reduktionspotential der Elektromobilität Tomi Engel Berlin - 28.04.2008 Erneuerbare Energien! Windkraft liefert in einigen Regionen bereits heute mehr Strom als dort verbraucht werden kann. Für Solarstrom

Mehr

Möglichkeiten der Elektromobilität im Facility Management

Möglichkeiten der Elektromobilität im Facility Management Möglichkeiten der Elektromobilität im Facility Management Mobilitätsanalyse Bayern FM 45 FAHRZEUGE 12 MONATE 65.000 FAHRTEN 1 Fuhrparkstatus 45 Kleintransporter und Kastenwagen im Fuhrpark Das Unternehmen

Mehr

Elektrisch in die Zukunft. Die Aktivitäten der Stadtwerke Karlsruhe im Bereich E-Mobilität

Elektrisch in die Zukunft. Die Aktivitäten der Stadtwerke Karlsruhe im Bereich E-Mobilität Elektrisch in die Zukunft Die Aktivitäten der Stadtwerke Karlsruhe im Bereich E-Mobilität Agenda 01 Warum 02 Elektromobilität 03 Aufbau 04 Backup: ist das Thema Elektromobilität für die SWK von Interesse

Mehr

Elektromobilitätsstrategie

Elektromobilitätsstrategie Elektromobilitätsstrategie 2015-2020 Christian Vögel Amt der Vorarlberger Landesregierung Fachbereich Energie und Klimaschutz Monitoring Energieautonomie - Rahmebedingungen 2005-2014: Hohes Wirtschaftswachstum,

Mehr

Bildbeispiel Mennekes Smart S. Abhängig von Ihren Wünschen und Fahrzeugen die passende Lademöglichkeit, alles aus einer Hand:

Bildbeispiel Mennekes Smart S. Abhängig von Ihren Wünschen und Fahrzeugen die passende Lademöglichkeit, alles aus einer Hand: InitiativE BW Informationsblatt zur Ladeinfrastruktur Ladeeinrichtungen von Elektrofahrzeugen im öffentlichen Bereich (z.b. Bahnhof) und im privaten bzw. halb-öffentlichen Bereich (z.b. Firmengelände)

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziger Full-Service-Anbieter für E-Mobilität. Mit dem dichtesten und schnellsten Ladenetz. Mit Lösungen für Privat und Business: von der Wallbox bis zu

Mehr

Ladelösungen für Elektromobile

Ladelösungen für Elektromobile Ladelösungen für Elektromobile Laden Sie sich die Zukunft ein 2 housewarming Elektrisch in die Zukunft Elektrisch in die Zukunft Investieren Sie in eine saubere Zukunft. Die HanseWerk AG bietet Kommunen

Mehr

Netze und Ladestationen: Welche Infrastruktur benötigen Elektrofahrzeuge?

Netze und Ladestationen: Welche Infrastruktur benötigen Elektrofahrzeuge? Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft Netze und Ladestationen: Welche Infrastruktur benötigen Elektrofahrzeuge? Prof. Dr.-Ing. Christian

Mehr

E-Mobilität: So starten Sie durch

E-Mobilität: So starten Sie durch E-Mobilität: So starten Sie durch Alles von der E-Tankstelle bis zum Fahrstrom www.stadtwerke-unna.de Wir beraten aus jahrelanger Erfahrung: Mit Ökostrom schneller unterwegs Wir sind seit Jahren mit Ökostrom

Mehr

E-Mobilität. Ein wichtiger Teil der mobilen Zukunft. energie partner 1

E-Mobilität. Ein wichtiger Teil der mobilen Zukunft. energie partner 1 E-Mobilität Ein wichtiger Teil der mobilen Zukunft energie partner 1 Leistungsübersicht Auf dem Weg in die neue Energiewelt 2 Inhalt allgemeine Betrachtungen E Mobilität Grundbetrachtungen in Betrieben

Mehr

Ihr Anschluss an die Zukunft. Ladekabel und Wallbox für Mercedes-Benz Plug-in-Hybride und Elektrofahrzeuge.

Ihr Anschluss an die Zukunft. Ladekabel und Wallbox für Mercedes-Benz Plug-in-Hybride und Elektrofahrzeuge. Ihr Anschluss an die Zukunft. Ladekabel und Wallbox für Mercedes-Benz Plug-in-Hybride und Elektrofahrzeuge. Lademöglichkeiten nach Ihrem Bedarf. Das Laden Ihres Mercedes-Benz Plug-in-Hybrids oder Elektrofahrzeugs

Mehr

Überall Steckdosen, aber nirgendwo Strom für mein Elektroauto?

Überall Steckdosen, aber nirgendwo Strom für mein Elektroauto? Überall Steckdosen, aber nirgendwo Strom für mein Elektroauto? Raimund Nowak, Geschäftsführer Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Flotte electric über 200 E-Fahrzeuge in mehr als 80

Mehr

Informationsveranstaltung Elektrische Nutzfahrzeuge Plattform Elektromobilität 10. November

Informationsveranstaltung Elektrische Nutzfahrzeuge Plattform Elektromobilität 10. November Informationsveranstaltung Elektrische Nutzfahrzeuge Plattform Elektromobilität 10. November 2016 Georg Simmet Key Account Management Z.E. / Behörden Renault Deutschland AG Direktion Flotten Kontaktdaten:

Mehr

Technische Lösungen für den Aufbau von Ladeinfrastruktur

Technische Lösungen für den Aufbau von Ladeinfrastruktur Technische Lösungen für den Aufbau von Ladeinfrastruktur Geschäftskonzepte, Produkte und Services NOW Elektromobilität vor Ort, München 21. Februar 2017 TMH hat über 10.000 Ladestationen für mehr als 10

Mehr

Vorstellung Projekt Elektromobilität für Jena 2030

Vorstellung Projekt Elektromobilität für Jena 2030 Vorstellung Projekt Elektromobilität für Jena 2030 8. Sitzung Projektgruppe E-Mobilität Metropolregion Mitteldeutschland 26.04.2018 1 Agenda 1. Projektziele 2. Projektstruktur 3. Strategische Überlegungen

Mehr

Elektromobilität Zukunftstechnologie heute

Elektromobilität Zukunftstechnologie heute Paralleler Plug-in- Hybrid Serieller Plug-in- Hybrid Batterieelektrisches Fahrzeug Brennstoffzellenfahrzeug FC H 2 FC H 2 Batterie Elektromotor/ Generator Brennstoffzelle Wasserstofftan k Elektromobile

Mehr

Übersicht Mobilitätskonzepte Kongress Elektromobilität im gewerblichen Umfeld

Übersicht Mobilitätskonzepte Kongress Elektromobilität im gewerblichen Umfeld Übersicht Mobilitätskonzepte Kongress Elektromobilität im gewerblichen Umfeld Langen, den 07.12.2017 Gründungsmitglied im Knut Petersen, Seniorberater der EcoLibro GmbH Wettbewerbsvorteile durch intelligente

Mehr

Elektromobilität in Waiblingen. 31. Mai 2017

Elektromobilität in Waiblingen. 31. Mai 2017 Elektromobilität in Waiblingen 31. Mai 2017 Mobilitätsziele der Stadt Waiblingen Stadtentwicklungsplan STEP 2020 Fortschreibung STEP 2030 (NEU) Förderung der Nutzerfreundlichkeit des ÖPNV (demografischer

Mehr

Elektromobilität Chancen für das Handwerk. Nutzung von Elektro-/Hybridfahrzeugen im Firmenfuhrpark von Handwerksbetrieben

Elektromobilität Chancen für das Handwerk. Nutzung von Elektro-/Hybridfahrzeugen im Firmenfuhrpark von Handwerksbetrieben Elektromobilität Chancen für das Handwerk Nutzung von Elektro-/Hybridfahrzeugen im Firmenfuhrpark von Handwerksbetrieben Nutzung von Elektro-/Hybridfahrzeugen im Firmenfuhrpark von Handwerksbetrieben Inhalt:

Mehr

Elektromobilitätsstrategie

Elektromobilitätsstrategie Elektromobilitätsstrategie 2015-2020 Christian Vögel Amt der Vorarlberger Landesregierung Fachbereich Energie und Klimaschutz Energieautonomie Vorarlberg - Steigerung aus erneuerbaren von 3.300 GWh auf

Mehr

Analyse der Elektrifizierungspotenziale eines Fuhrparks

Analyse der Elektrifizierungspotenziale eines Fuhrparks Analyse der Elektrifizierungspotenziale eines Fuhrparks Am Beispiels des Fuhrparks der Firma Zach Elektroanlagen GmbH&Co.KG Im Rahmen von Verbundprojekt Smart Advisor Im Auftrag von: 1 Gliederung Ziele

Mehr

E-MOBILITÄT IN DEUTSCHLAND Neue Wege im Verkehr Peter Bischoff

E-MOBILITÄT IN DEUTSCHLAND Neue Wege im Verkehr Peter Bischoff E-MOBILITÄT IN DEUTSCHLAND Neue Wege im Verkehr 26.9.2018 Peter Bischoff Plaza de Rosalia 1 30449 Hannover Telefon 0511.3584-450 Telefax 0511.3584-477 info@shp-ingenieure.de www.shp-ingenieure.de Inhalt

Mehr

medl-emobilität Energie neu erfahren

medl-emobilität Energie neu erfahren medl-emobilität Energie neu erfahren Innovation komfortabel genießen medl macht Mülheim emobil medl bringt die Elektromobilität nach Hause Weniger Lärm und Abgase, mehr Schutz für Klima und Umwelt die

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziger Full-Service-Anbieter für E-Mobilität. Mit dem dichtesten und schnellsten Ladenetz. Mit Lösungen für Privat und Business: von der Wallbox und Zubehör

Mehr

Virtuelle Elektromobilität im Taxi- und Gewerbeverkehr München

Virtuelle Elektromobilität im Taxi- und Gewerbeverkehr München Virtuelle Elektromobilität im Taxi- und Gewerbeverkehr München Neuartiger Ansatz zur Untersuchung von technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten einer elektrifizierten Fahrzeugflotte

Mehr

Technische Aspekte des Ladeinfrastruktur-Aufbaus Stand der Technik und Herausforderungen für kommunale Stromversorger

Technische Aspekte des Ladeinfrastruktur-Aufbaus Stand der Technik und Herausforderungen für kommunale Stromversorger Technische Aspekte des LadeinfrastrukturAufbaus Stand der Technik und Herausforderungen für kommunale Stromversorger Elektromobilität vor Ort 4. Fachkonferenz des BMVI München 21./22. Februar 2017 Dr.

Mehr

Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft

Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft 1 38 Mitarbeiter 3 Auszubildende Mechatroniker 2 Auszubildende Automobilkauffrauen 1 BA-Student Automobilmanagement 2 Integration der Elektromobilität

Mehr

Bei der Wahl der richtigen Lade-Infrastruktur stellen sich zuerst einige Fragen :

Bei der Wahl der richtigen Lade-Infrastruktur stellen sich zuerst einige Fragen : Ampera-e Aufladen Inhalt Laden zuhause Laden unterwegs Steckertypen Ladekabel / -geräte Bei der Wahl der richtigen Lade-Infrastruktur stellen sich zuerst einige Fragen : Wie sieht der normale Einsatz meines

Mehr

Szenarienbasierte Verteilnetz-, Emissionsund Kostenanalyse einer zukünftigen E-Taxiflotte in Wien

Szenarienbasierte Verteilnetz-, Emissionsund Kostenanalyse einer zukünftigen E-Taxiflotte in Wien Szenarienbasierte Verteilnetz-, Emissionsund Kostenanalyse einer zukünftigen E-Taxiflotte in Wien Forschungsprojekt ZENEM Zukünftige Energienetze mit Elektromobilität 1 Projekt ZENEM Zukünftige Energienetze

Mehr

EASYDRIVERS - SKARABELA

EASYDRIVERS - SKARABELA Elektromobilitätsanalyse EASYDRIVERS - SKARABELA 01/2017 Berichtsversion 30.01.2017 Energie Ingenieure Consulting GmbH Kärntner Straße 30 6020 Innsbruck T +43 512 311 561-0 E office@energie-ingenieure.com

Mehr

E-Laden für Zuhause. Die passende Wallbox für ihr Elektrofahrzeug

E-Laden für Zuhause. Die passende Wallbox für ihr Elektrofahrzeug E-Laden für Zuhause Die passende Wallbox für ihr Elektrofahrzeug Sicher und komfortabel E-Fahrzeuge aufladen Elektroautos schonen die Umwelt, sind effizient und kostengünstig im Verbrauch. Schon vor der

Mehr

Elektromobilität auf dem Lande funktioniert das?

Elektromobilität auf dem Lande funktioniert das? Quelle http://img1.auto-motor-und-sport.de/aaglander-elektrokutsche-malte-juergens-impression-articletitle-9b192dbb-830870.jpg Elektromobilität auf dem Lande funktioniert das? Die Meinungen über E-Autos

Mehr

Elektromobilität. Stand, Entwicklung, Perspektiven. leise sauber nachhaltig. Zorneding Haus der Vereine Mo

Elektromobilität. Stand, Entwicklung, Perspektiven. leise sauber nachhaltig. Zorneding Haus der Vereine Mo Elektromobilität Stand, Entwicklung, Perspektiven leise sauber nachhaltig Zorneding Haus der Vereine Mo. 7.3.2016 Persönliche E-Mobilität City El (Insolvenz) Elektroleichtfahrzeug 1 Sitzplatz 90 km Reichweite

Mehr

DIE ELEKTRISCHE ZUKUNFT MIT

DIE ELEKTRISCHE ZUKUNFT MIT DIE ELEKTRISCHE ZUKUNFT MIT Konventionelles Plug-in- Serieller Batterieelektrisches Fahrzeug Hybrid Hybrid Fahrzeug Audi A3 e-tron BMW i 3 VW E-Golf Batterietyp: Lithium-Ionen Batterietyp: Lithium-Ionen

Mehr

Elektromobilität für München Elektromobilität Chancen für das Handwerk Infoveranstaltung der Handwerkskammer München und Oberbayern

Elektromobilität für München Elektromobilität Chancen für das Handwerk Infoveranstaltung der Handwerkskammer München und Oberbayern Elektromobilität Chancen für das Handwerk Infoveranstaltung der Handwerkskammer München und Oberbayern 13.05.2013, Stadtwerke München, MVG U-Bahn, Bus und Tram für München Inhalt (13 x 7 cm) (Position:

Mehr

Die persönliche Energiewende im eigenen Haus. Anregungen, Daten und Fakten

Die persönliche Energiewende im eigenen Haus. Anregungen, Daten und Fakten Die persönliche Energiewende im eigenen Haus Anregungen, Daten und Fakten TU München Es gibt viel zu tun Erstmal das Grobe 1993 Die erste Solarthermie 1993: Welche Heizung? 2000 Eigener Strom 8kW PV 2000:

Mehr

Fachausschuss Solare Mobilität

Fachausschuss Solare Mobilität Fachausschuss Solare Mobilität Tomi Engel tomi@objectfarm.org Mehr Elektroautos auf die Straße Pressegespräch - 8.11.2007 2 Bundesverband Solare Mobilität e.v. Dr. Jan Kai Dobelmann (Präsident, DGS) Tomi

Mehr

Buchholz Textilpflege GmbH & Co. KG Werkstrasse Baden-Baden

Buchholz Textilpflege GmbH & Co. KG Werkstrasse Baden-Baden Buchholz Textilpflege GmbH & Co. KG Werkstrasse 15 76532 Baden-Baden www.buchholz-textil.de Zur Firma Geschäftsführer und Inhaber Marc Buchholz Patrick Buchholz Gründungsjahr 1934 Daten zur Firma Wir bearbeiten

Mehr

GUT FÜR DIE LUFTREINHALTUNG UND FÜR DEN KLIMASCHUTZ POTENZIALE DER ELEKTROMOBILITÄT

GUT FÜR DIE LUFTREINHALTUNG UND FÜR DEN KLIMASCHUTZ POTENZIALE DER ELEKTROMOBILITÄT GUT FÜR DIE LUFTREINHALTUNG UND FÜR DEN KLIMASCHUTZ POTENZIALE DER ELEKTROMOBILITÄT DR. PETER GÖTTING, LEITER LOTSENSTELLE ALTERNATIVE ANTRIEBE MINISTERIUM FÜR FAMILIE, FRAUEN, JUGEND, INTEGRATION UND

Mehr

Solare Elektromobilität welches E-Auto fährt am besten mit der Sonne?

Solare Elektromobilität welches E-Auto fährt am besten mit der Sonne? Solare Elektromobilität welches E-Auto fährt am besten mit der Sonne? Martin Hofmann Rainer Hunfeld Steffen Lindemann Valentin Software GmbH Stralauer Platz 34 D-10243 Berlin Tel.: 030/588 439-0 Fax: 030/588

Mehr

EMOBILITY WORKS. Aktivitäten und Erfahrungen aus Eberswalde

EMOBILITY WORKS. Aktivitäten und Erfahrungen aus Eberswalde EMOBILITY WORKS Aktivitäten und Erfahrungen aus Eberswalde 1 Elektromobilität hat Tradition in Eberswalde über 75 Jahre Oberleitungsbus (Strippe) aktuell 37 km Streckennetz seit 2013 mit Ökostrom betrieben

Mehr

Mannheim elektrisch Induktives Zwischenladen der Buslinie 63

Mannheim elektrisch Induktives Zwischenladen der Buslinie 63 Mannheim elektrisch Induktives Zwischenladen der Buslinie 63 Rhein-Neckar-Verkehr GmbH 8. März 2016 Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Verkehrsgebiet Daten (2014) Fläche (Hektar) 73.700 Einwohner (gesamt) 790.000

Mehr

Betriebliches Mobilitätsmanagement. München Aktivitäten und Erfahrungen Ulfried Müller Referat für Arbeit und Wirtschaft der. Landeshauptstadt München

Betriebliches Mobilitätsmanagement. München Aktivitäten und Erfahrungen Ulfried Müller Referat für Arbeit und Wirtschaft der. Landeshauptstadt München Betriebliches Mobilitä in Aktivitäten und Erfahrungen Ulfried Müller der Arqum GmbH Herr Ulfried Müller Telefon: (089) 233 27 66 8 E-mail: ulfried.mueller@muenchen.de Frau Brit Fröhlich Telefon: (089)

Mehr

Erfahrungsberichte REMO-E-Erfahrungstour Stand: Mit freundlicher Unterstützung von:

Erfahrungsberichte REMO-E-Erfahrungstour Stand: Mit freundlicher Unterstützung von: Vorteile Bad Waldsee: Autos werden sehr positiv angenommen. Besonders für Kurzstrecken sind sie gut geeignet, z. B. im städtischen Vollzugsdienst. Aber auch im Bauhof bei voller Beladung ist das Auto noch

Mehr

Interkommunale Beschaffung v. E Fahrzeugen u. Ladeinfrastruktur

Interkommunale Beschaffung v. E Fahrzeugen u. Ladeinfrastruktur Interkommunale Beschaffung v. E Fahrzeugen u. Ladeinfrastruktur B. Sc. Pascal Stocké 1 Inhalt (1) Einführung (2) Fördermöglichkeiten (3) Bildung eines Antragpools (4) Bewilligung des Gemeinschaftsantrags

Mehr

Energie verändert! Elektromobilitätslösungen in der Praxis Innsbrucker Kreis

Energie verändert! Elektromobilitätslösungen in der Praxis Innsbrucker Kreis Energie verändert! Elektromobilitätslösungen in der Praxis 03.10.2018 Innsbrucker Kreis Vorstellung da emobil Die Firma da emobil wurde von den zwei Tiroler Familienunternehmen fiegl+spielberger und GUTMANN

Mehr

Alpiq E-Mobility AG. Peter Arnet, 19. Oktober 2017 "Elektromobilität die Zukunft beginnt jetzt " Geschäftsführer Alpiq E-Mobility AG

Alpiq E-Mobility AG. Peter Arnet, 19. Oktober 2017 Elektromobilität die Zukunft beginnt jetzt  Geschäftsführer Alpiq E-Mobility AG Peter Arnet, 19. Oktober 2017 "Elektromobilität die Zukunft beginnt jetzt " Geschäftsführer Inhalt Präsentation Rolle der Alpiq E-Mobility E-Fahrzeugmarkt Vorschriften und Treiber Situation in der CH Herausforderungen

Mehr

Handlungskonzept Elektromobilität in Düsseldorf

Handlungskonzept Elektromobilität in Düsseldorf Handlungskonzept Elektromobilität in Düsseldorf Kommunen beraten Kommunen: Workshop Elektromobilität 13. Juni 2017 1 Rahmenbedingungen Luftreinhaltung: Überschreitung des NO x -Grenzwertes der EU Klage

Mehr

Elektromobilität heute und morgen

Elektromobilität heute und morgen T h e Po w e r to c h a n g e M o b i l i t y Elektromobilität heute und morgen Allmobil GmbH, 28. Juni 2018 Bei den Antriebslösungen büßen Verbrennungsmotoren langfristig an Relevanz ein. Experten gehen

Mehr

Neue Herausforderungen erfordern neue Lösungen

Neue Herausforderungen erfordern neue Lösungen Neue Herausforderungen erfordern neue Lösungen Der Einsatz von Elektrofahrzeugen im Wirtschaftsverkehr reduziert lokale Emissionen wie Feinstaub, Stickoxide und Lärm Lokale Emissionen werden zur Herausforderung

Mehr

Mehr Elektromobilität durch bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur

Mehr Elektromobilität durch bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur Mehr Elektromobilität durch bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur Analysen, Anforderungen und Empfehlungen für das Handwerk am Beispiel der Stumbaum GmbH Informationsveranstaltung "Intelligente Ladelösungen

Mehr

Fragen und Antworten zu Elektromobilität und umwelt

Fragen und Antworten zu Elektromobilität und umwelt Fragen und Antworten zu Elektromobilität und umwelt In der öffentlichen Diskussion über Dieselfahrzeuge gibt es viele Fragen und Annahmen zum Beitrag der Elektromobilität zur Luftreinhaltung und Umweltfreundlichkeit,

Mehr

Mobilität trifft Energie Ladelösungen der Stöhr GmbH Ettlingen, den

Mobilität trifft Energie Ladelösungen der Stöhr GmbH Ettlingen, den Mobilität trifft Energie Ladelösungen der Stöhr GmbH Ettlingen, den 20.09.2017 Firmengruppe Standorte Stöhr Metalltechnologie GmbH Blech Be- und Verarbeitung Gehäusebau Stöhr Zerspantechnologie GmbH Zerspanung

Mehr

Die mobile Zukunft gestalten.

Die mobile Zukunft gestalten. Die mobile Zukunft gestalten. Einsatz eines Elektrofahrzeuges im Langstreckenbetrieb Praxistest Schnellladen und Range Extender Peter Kersten und Jürgen Krome Lippstadt, Dezember 2014 12/2014 2 Inhalt

Mehr

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich Ladetechnologie und Infrastruktur Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich AGENDA Ladeinfrastruktur von Schrack Technik Energie Vorstellung des Unternehmens Grundlagen zur Ladung von

Mehr

SMATRICS. GSV Forum Fuhrparkmanagement. Dipl. -BW Birgit Wildburger. Wien, 19. Jänner 2017

SMATRICS. GSV Forum Fuhrparkmanagement. Dipl. -BW Birgit Wildburger. Wien, 19. Jänner 2017 SMATRICS GSV Forum Fuhrparkmanagement Dipl. -BW Birgit Wildburger Wien, 19. Jänner 2017 MARKTENTWICKLUNG 2 Marktentwicklung DER ELEKTROHYPE KOMMT DRUCK DER EU ZEIGT WIRKUNG EU Verordnung zu Flotten-Emissionen

Mehr

Elektromobilitätskonzept

Elektromobilitätskonzept Elektromobilitätskonzept Auftaktveranstaltung am 04.06.2018 Steinbacher-Consult Ingenieurgesellschaft mbh & Co. KG. Richard-Wagner-Straße 6 86356 Neusäß/Augsburg Telefon +49 (0) 821 / 4 60 59 0 Fax +49

Mehr

Zukunft der Elektromobilität. BMW Group.

Zukunft der Elektromobilität. BMW Group. Page 1 Zukunft der Elektromobilität. BMW Group. Fachtagung: Elektromobilität eine Perspektive für das Handwerk. Dr. Joachim Kolling, Leiter Gestaltung und Kreativprozess. München, 06. März 2010. Page 2

Mehr

projekt dokumentation

projekt dokumentation Bild No. 1 In Zusammenarbeit von Steyr Daimler Puch, AEG Zebra und Mercedes Benz wurde ein Mercedes 190 C-Klasse auf Elektroantrieb umgerüstet. Als Vorlage für das Grazer E-Taxi dient der MB 190 der im

Mehr

E-Mobilitätsprojekte in Österreich

E-Mobilitätsprojekte in Österreich E-Mobilitätsprojekte in Österreich Andreas Schuster Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe Informationsveranstaltung für OÖ Installateurfachbetriebe (Fair Energy Partner Netzwerk), 18.04.2012,

Mehr

Feldtest Seitenstetten

Feldtest Seitenstetten (Feldversuch Elektromobilität, elektromobile Siedlung, P(U)- Regelung der Ladestationen, Nutzungsverhalten Elektroautonutzer, Integration der Elektromobilität in das Niederspannungsnetz) Dipl. Ing. Franz

Mehr

Ladeinfrastruktur Wer braucht was?

Ladeinfrastruktur Wer braucht was? Ladeinfrastruktur Wer braucht was? Grundlagen für den bedarfsorientierten Aufbau von Ladeinfrastruktur in Städten und Kommunen 29.08.2018 3. Hessischer Mobilitätskongress Kassel Gründungsmitglied im Volker

Mehr

Innsbruck, 20. Oktober 2016 Markus Essbüchl Christian Hofstadler

Innsbruck, 20. Oktober 2016 Markus Essbüchl Christian Hofstadler Innsbruck, 20. Oktober 2016 Markus Essbüchl Christian Hofstadler Inhalt - Warum E-Mobility? - Die Stromtankstelle - Ladung mit Wechselstrom (AC) - Integration mit PV und Speicher - Lastmanagement und Anbindung

Mehr

Megatrend oder Modeerscheinung. Klimaschutzsymposium Bayreuth

Megatrend oder Modeerscheinung. Klimaschutzsymposium Bayreuth Megatrend oder Modeerscheinung Klimaschutzsymposium Bayreuth 04.10.2016 Themen 1. Warum Elektromobilität? 2. Was ist zu tun? 3. Wie kann es funktionieren? 3 Aktuelle Klimaschutz-Abschätzung Bisherige Aktivitäten

Mehr

Elektromobilitätscoaching. M. Sc. Charlotte Wallin

Elektromobilitätscoaching. M. Sc. Charlotte Wallin Elektromobilitätscoaching M. Sc. Charlotte Wallin Mobilitätsprojekte im Allgäu Bayerische, Bundesdeutsche und Europäische Elektromobilitäts-Projekte, seit 2009, gestartet mit Einsatz Tourismus Fahrzeuge

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG der Ergebnisse der EL-MO-AUSTAUSCHVERANSTALTUNG

ZUSAMMENFASSUNG der Ergebnisse der EL-MO-AUSTAUSCHVERANSTALTUNG ZUSAMMENFASSUNG der Ergebnisse der EL-MO-AUSTAUSCHVERANSTALTUNG 10.04.2015 Gruppenarbeiten zur Beantwortung der Forschungsfrage des EL-MO-Projektes: WELCHE VORAUSSETZUNGEN MÜSSEN GESCHAFFEN WERDEN, DAMIT

Mehr

Elektromobilität auf dem Lande funktioniert das?

Elektromobilität auf dem Lande funktioniert das? Elektromobilität auf dem Lande funktioniert das? Informationen - Fahrzeuge - Bedeutung Team Portfoliomanagement, Elektromobilität Energiewende im ÜZ Netzgebiet Ziel bundesweit: 80 % erneuerbare Stromerzeugung

Mehr

ELEKTROMOBILITÄT Hubert Maierhofer

ELEKTROMOBILITÄT Hubert Maierhofer ELEKTROMOBILITÄT Hubert Maierhofer C.A.R.M.E.N. e.v. Schulgasse 18 94315 Straubing Telefon: 09421/960-342 Telefax: 09421/973-333 hm@carmen-ev.bayern.de www.carmen-ev.de KONARO GLIEDERUNG Alternative zum

Mehr

Photovoltaik - Stromspeicher Elektromobilität

Photovoltaik - Stromspeicher Elektromobilität INFO Day 2017 Photovoltaik - Stromspeicher Elektromobilität eine perfekte Kombination? Florian Becker ATB-Becker Photovoltaik GmbH 30 Jahre Photovoltaik Know-how PV + Speicher + Ecar =? Einflussfaktoren

Mehr

Wenn Mobilität nur noch mit Erneuerbaren Energien eine Zukunft hat. B.A.U.M.-Jahrestagung 2017, Frankfurt a. M. Dr. Ernst Raupach, NATURSTROM AG

Wenn Mobilität nur noch mit Erneuerbaren Energien eine Zukunft hat. B.A.U.M.-Jahrestagung 2017, Frankfurt a. M. Dr. Ernst Raupach, NATURSTROM AG Wenn Mobilität nur noch mit Erneuerbaren Energien eine Zukunft hat B.A.U.M.-Jahrestagung 2017, Frankfurt a. M. Dr. Ernst Raupach, NATURSTROM AG Pariser Klimaschutzübereinkommen Begrenzung des Anstiegs

Mehr

Diskussionsbeitrag. Erforderliche Repositionierung von Automobilherstellern und Energieversorgern durch Elektromobilität. Januar Version 1.

Diskussionsbeitrag. Erforderliche Repositionierung von Automobilherstellern und Energieversorgern durch Elektromobilität. Januar Version 1. Diskussionsbeitrag Erforderliche Repositionierung von Automobilherstellern und Energieversorgern durch Elektromobilität Januar 2017 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite Inhaltsverzeichnis 2 Management-Zusammenfassung

Mehr

Wo macht die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi- und Gewerbeverkehr Sinn?

Wo macht die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi- und Gewerbeverkehr Sinn? Wo macht die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi- und Gewerbeverkehr Sinn? Ruth Schawohl (Stadtwerke München GmbH/Münchner Verkehrsgesellschaft mbh) Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp, Dipl.-Ing.

Mehr

ZUKUNFTSCHANCE ELEKTROMOBILITÄT

ZUKUNFTSCHANCE ELEKTROMOBILITÄT ZUKUNFTSCHANCE ELEKTROMOBILITÄT INTELLIGENTE LÖSUNGEN FÜR IHRE LADEINFRASTRUKTUR SPIE, gemeinsam zum Erfolg 16-0536_SPIE_Printkonzept Broschu re E-Mobility_RZ_270922_TR.indd 1 28.09.16 09:54 DIE ZUKUNFT

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist das österreichweite Ladenetz für Elektro- und Plug-In-Autos, mit Strom aus 100 % Wasserkraft und Lösungen für Privat und Business. ANGEBOT AB 1.7.2014 smatrics.com SMATRICS

Mehr

Wie intelligente Dienste Kunden zu emobility Fans machen

Wie intelligente Dienste Kunden zu emobility Fans machen Wie intelligente Dienste Kunden zu emobility Fans machen Stefan von Dobschütz Senior Vice President emobility innogy SE 5. Kompetenztreffen Elektromobilität in NRW 16. November 2017 Köln innogy als führender

Mehr

WeilerMobil.de. Car-Sharing ein Projekt der WeilerWärme eg

WeilerMobil.de. Car-Sharing ein Projekt der WeilerWärme eg WeilerMobil.de Car-Sharing ein Projekt der WeilerWärme eg Inhalt Allgemeines zum Projekt WeilerMobil Buchung Nutzung Kosten Praktische Einführung 14.09.2017 2 Schon wieder was Neues! Car-Sharing für ganz

Mehr

Elektromobilität Mobil mit Batterie und Brennstoffzelle

Elektromobilität Mobil mit Batterie und Brennstoffzelle Elektromobilität Mobil mit Batterie und Brennstoffzelle Paralleler Plug-in- Hybrid Serieller Plug-in-Hybrid (Range Extender) Batterieelektrisches Fahrzeug Brennstoffzellenfahrzeug FC H 2 FC H 2 Batterie

Mehr

Elektromobilität und Wohnen

Elektromobilität und Wohnen Elektromobilität und Wohnen Evaluierung der Daten aus der Elektromobilität für das Modellvorhaben Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität in Berlin Dr.-Ing. Jan Keiser Fachveranstaltung Effizienzhaus Plus

Mehr

Elektromobilität für die Energiewende. Energiegespräch 2018 Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz

Elektromobilität für die Energiewende. Energiegespräch 2018 Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz Elektromobilität für die Energiewende Energiegespräch 2018 Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz Fakten über Elektromobilität Elektromobilität Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz 01.03.2018 2 Verfügbarkeit in

Mehr

ZWEITAUTO-E MARKTHOCHLAUF ELEKTROMOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM

ZWEITAUTO-E MARKTHOCHLAUF ELEKTROMOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM ZWEITAUTO-E MARKTHOCHLAUF ELEKTROMOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM Regionaler Klimagipfel - Klimafreundliche Mobilität (23.05.2017) LKOS: Sophie Rotter Hochschule Osnabrück: Prof. Dr. Kai-Michael Griese & Simon

Mehr

Reichweite bei e-kfz, (k)ein Problem CarSharing für e-kfz, ein klarer Trend GETEC Fachforum ein Joint Venture von

Reichweite bei e-kfz, (k)ein Problem CarSharing für e-kfz, ein klarer Trend GETEC Fachforum ein Joint Venture von Reichweite bei e-kfz, (k)ein Problem CarSharing für e-kfz, ein klarer Trend GETEC Fachforum 08.02.9 ein Joint Venture von & Themenüberblick Die my-e-car GmbH Mobilitätsbedarf, Reichweite und Verfügbarkeit

Mehr

Erste Konferenz zum Thema Elektromobilität in Kommunen bei der Stadtwerke Düsseldorf AG

Erste Konferenz zum Thema Elektromobilität in Kommunen bei der Stadtwerke Düsseldorf AG Dr. Susanne Stark Leiterin Energiewirtschaftliche Projekte Projektleiterin Elektromobilität E-mobil NRW Pilotversuch Elektromobilität in der Region Düsseldorf als Teil der Modellregion Rhein-Ruhr Erste

Mehr

Technik die begeistert

Technik die begeistert Technik die begeistert Hybridtechnologie 2013 Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius Über 15 Jahre Vollhybrid-Technik

Mehr

E-Plan München. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger München Startveranstaltung Smart Advisor

E-Plan München. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger München Startveranstaltung Smart Advisor E-Plan München Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger 05.02.2014 München Startveranstaltung Smart Advisor Hintergrundinformationen Das Projekt E-Plan München ist eines von insgesamt rund 50 Projekten im

Mehr

EMiS-Nutzerbefragung I

EMiS-Nutzerbefragung I EMiS-Nutzerbefragung I Online-Fragebogen Auswahl Ergebnisse Andreas Braun Städtebau-Institut Universität Stuttgart andreas.braun@si.uni-stuttgart.de Tel.: 0711 685-83273 Überblick Befragung Anzahl Befragte:

Mehr

Elektromobil denken lokal handeln

Elektromobil denken lokal handeln Raimund Nowak Geschäftsführer Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Elektromobil denken lokal handeln was Kommunen tun (oder lassen) sollten ÜBERSICHT: Status Elektromobilität Markt-Technik

Mehr

1

1 1 CO 2 -Emissionen 2 3 4 5 6 7 8 9 10 2 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 9 10 1 8 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 18 20

Mehr