Rundgang. Auf den Spuren der Grafen von Hoya. durch die Stadt Hoya / Weser. Erleben Sie eine Stadt mit Geschichte!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rundgang. Auf den Spuren der Grafen von Hoya. durch die Stadt Hoya / Weser. Erleben Sie eine Stadt mit Geschichte!"

Transkript

1 Rundgang durch die Stadt Hoya / Weser Auf den Spuren der Grafen von Hoya Erleben Sie eine Stadt mit Geschichte!

2 Herzlich Willkommen in Hoya / Weser Für Hoya war die Lage an der Weser von größter Bedeutung. Erstmals wird es im 11. Jahrhundert als ein WIK, eine neben der Weser gelegene Kaufmannssiedlung, erwähnt. Mit der Gründung der Grafschaft Hoya um 1200 verknüpft sich die Geschichte der Stadt mit der der Grafen von Hoya und ihrer Burg auf das Engste. Die Grafen von Hoya hatten ein stattliches Territorium aufgebaut. Die Hoyaer Burg sicherte den einzig möglichen Weserübergang zwischen Sebbenhausen und Verden. Nach Aussterben der Hoyaer Grafen fiel die ganze Grafschaft 1582 an die Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Hoya wurde im 30-jährigen Krieg fast gänzlich zerstört. Erst im 18. Jahrhundert blühte Hoya wieder merklich auf, Handel und Gewerbe florierten wurde Hoya Kreisort und Sitz des Landrats wurden Hoya Stadtrechte verliehen. In dieser Zeit war Hoya der bedeutendste Viehumschlagplatz in Nordwestdeutschland. Als 1932 der Kreissitz des neuen Landkreises Grafschaft Hoya nach Syke verlegt wurde, war dies ein großer Einbruch für Hoya. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg konnte durch Industrieansiedlungen, wie die der Europa- Carton, der wirtschaftliche Niedergang gestoppt werden. Die jetzige Samtgemeinde, deren Sitz die Stadt Hoya ist, wurde 1974 gebildet. Seit der Kreisreform 1977 gehört Hoya dem Landkreis Nienburg/ Weser an. Um die Beziehung zu der ehemaligen Grafschaft aufleben zu lassen, benannte sich die Samtgemeinde 1979 in Samtgemeinde Grafschaft Hoya um und verwendet seitdem in ihrem Wappen auch das ehemalige Grafenwappen, die Bärentatzen. 2 Rathaus (1) Das Rathaus am Schloßplatz 2 wurde 1914 als Kreishaus des damaligen Landkreises Hoya im Jugendstil erbaut. Als 1932 die Aufl ösung des Landkreises erfolgte, wurde das Gebäude Berufsschule. Nach einer erneuten Kreisreform im Jahre 1977 kam das ehemalige Kreishaus in den Besitz des Landkreises Nienburg/Weser, dieser übergab es der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, die es seit Juni 1980 als Rathaus nutzt. An gleicher Stelle stand, wahrscheinlich schon seit 1708, der Ratskeller der Stadt, in dem alle wichtigen Entscheidungen des Fleckens Hoya getroffen wurden, und der das Monopol zum Ausschank von Wein, Bier und Branntwein innehatte. Ehemaliges Landratsamt Hasseler Steinweg (2) Das in der Zeit von 1777 bis 1780 im klassizistischen Stil errichtete Gebäude war bis 1885 Wohn- und Amtssitz des ersten Beamten des damaligen Amtes Hoya. Nach Bildung des Kreises Hoya, der von 1885 bis 1932 bestand, blieb das Haus bis zur Auflösung des Kreises weiterhin Wohnsitz des ersten Beamten, nun Landrat genannt. So wird das Haus auch heute vielfach noch als das alte Landratsamt bezeichnet. Nach 1932 wurde es neuen Nutzungen zugeführt: zunächst als B.D.M.-Landfrauenschule, später als Kinderheim. Heute beherbergt das Gebäude Wohnungen.

3 Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte Hoya e.v., Hasseler Steinweg (3) an vergangene Kriege und deren Opfer erinnern die in jüngerer Zeit aufgestellten Kriegerdenkmäler. Die so genannten steinernen Bänke sind Reste einer 1732 erbauten Brücke, die einst über den alten Weserarm am Hasseler Steinweg führte. Heimatmuseum Grafschaft Hoya (5) Das 1901 erbaute Gebäude war bis 1978 Verwaltungssitz des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hoya. Heute beherbergt es das Niedersächsische Institut für Sportgeschichte Hoya e.v. (NISH), das für die regionale Sportforschung in der Bundesrepublik Modellcharakter erlangt hat. Das Institut widmet sich der regionalen Erforschung, Information und Dokumentation der niedersächsischen Sportgeschichte. Es verfügt neben zahlreichen Sachzeugnissen über eine Bibliothek mit ca Büchern, Fest- und Zeitschriften und ein Bildarchiv mit etwa Einheiten. Bürgerpark (4) Am östlichen Ortsausgang der Stadt liegt der Bürgerpark. Gräfin Sophie von Bremer geb. von Staffhorst ließ den Park 1857/58 nach dem Muster des Georgengartens in Hannover anlegen kaufte die Stadt den qm umfassenden Park aus dem aufgelösten Besitztum der Familie von Staffhorst. Das Mittelstück des Parks war Soldatenfriedhof. Die Vertiefung mitten im Park ist der Rest eines Weser-Altarmes, der eine natürliche Schutzfunktion für das Schloss der Hoyaer Grafen und den alten Stadtkern besaß. Eine Besonderheit ist auch die über 400 Jahre alte Silberlinde, die am Eingang des Parks am Hasseler Steinweg steht und an das Todesjahr des letzten Hoyaer Grafen (1582) erinnern soll. Zu den weiteren Spuren, die in die Geschichte zurückführen, gehört ein Findling, einer der in Niedersachsen sehr seltenen Gedenksteine, die an die Schlacht von Langensalza 1866 erinnern. Ebenfalls Das ehemalige Staffhorstsche Gut ist heute das Museum Hoya. Hier werden Sonderausstellungen zur Geschichte des Hoyaer Landes gezeigt. Ein Stadtmodell zeigt Hoya kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg. Eine kleine Ausstellung verweist auf den berühmten Sohn der Stadt, Johann Beckmann ( ). Das im Wesentlichen aus dem 18. Jahrhundert stammende Gebäude mit den heute als Wohnungen ausgebauten Marställen gehörte als Burgmannssitz seit dem frühen 16. Jahrhundert der Familie von Staffhorst, davor alte Torpfeiler mit den Wappen derer von Staffhorst aus dem Jahre Kulturzentrum / Martinskirche (6) Die Martinskirche war über Jahrhunderte das Zentrum der ev. luth. Kirchengemeinde Hoya. Mit dem Bau der Martin- Luther-Kirche an der von-staffhorst- Straße wurde die alte Kirche 1967 aufgegeben. Um einen Abriss zu verhindern, wurde 1984 die Stiftung Martinskirche gegründet mit dem Ziel, das historische Baudenkmal zu erhalten und einer kulturellen Nutzung zuzuführen. Seit 1995 wird es als Kulturzentrum genutzt. Archäologisch kann der Ursprung der Kirche bis in das 11. Jhd. zurückverfolgt werden. An der Nordostecke des Choranbaus findet man das älteste baugeschichtliche Zeugnis der Martinskirche, einen Inschriftenstein aus der Zeit des Grafen Gerhard II. um 1300, der allerdings durch Verwitterung in den 3

4 letzten Jahren fast unlesbar geworden ist. Die heutige Kirche ist in ihren Hauptteilen 1750 erbaut worden und hat ihren barocken Charakter (Doppelempore, Kanzelaltar) bis heute erhalten. Druckereimuseum (7) In dem 1758 erbauten ehemaligen Pfarrhaus der evlt. Kirchengemeinde Hoya befindet sich seit 1998 ein Druckereimuseum. Hier ist eine umfangreiche Sammlung von Blei- und Holzschriften sowie zahlreicher Hochdruckmaschinen zu sehen. Eine historische Plakatdruckerei ist in Betrieb, wo auf Andruckpressen mit Holzlettern Plakate für örtliche Vereine und Veranstaltungen gedruckt werden. Mohrhoff-Haus / Kirchstraße 31 (8) Geburtshaus von Heinrich Adolf Mohrhoff ( ), Begründer der Concordia -Versicherungsgesellschaft. Er veröffentlichte 1862 seine Gedanken über Versicherungen gegen Feuergefahr im Hoyaer Wochenblatt fand die erste Versammlung der Concordia statt. Von war Mohrhoff Bürgermeister in Hoya und wirkte noch in 16 weiteren Ämtern führend mit. Rittergut von Behr (9) Das alte niedersächsische Adelsgeschlecht, welches bereits 1189 urkundlich erwähnt wird, ist seit ansässig auf dem Rittergut in Hoya, unmittelbar neben dem Rathaus am Ostufer der Weser gelegen. Der Gutshof hat eine wechselvolle Geschichte. Im Dreißigjährigen Krieg, 1625, wurde er durch die Dänen wahrscheinlich völlig zerstört und im Jahre 1650 notdürftig wieder aufgebaut entstand dann ein schlossähnliches Wohnhaus, das wiederum gewaltsamen Kampfhandlungen zum Opfer fiel. Es wurde mit allen Wirtschaftsgebäuden während des Siebenjährigen Krieges am 23. Februar 1758 auf Befehl des französischen Generals Chabot niedergebrannt. Das neue Wohnhaus stammt aus dem Jahr 1765, das 1830 um einen Anbau erweitert wurde. In diesem Anbau birgt der für festliche Anlässe eingerichtete Rittersaal eine kultur- und kunsthistorische Besonderheit: Den Raum schmückt eine farbenprächtige Bildtapete. Ein komplett dreißig Bahnen umfassendes Panorama zeigt Les Vues de Brésil aus der Kolonialzeit mit exotisch anmutenden Landschaften, Bauten, Szenen aus der Arbeitswelt der Negersklaven, einem Stierkampf sowie mit Begegnungen zwischen Indianern und Weißen. Das in dieser Form einmalig in Europa erhaltene Kunstwerk wurde 1829 in der noch heute bestehenden elsässischen Tapetenmanufaktur Jean Zuber et Cie handgedruckt. Die Motive gehen auf Originale des Malers Johann Moritz Rugendas ( ) zurück, der zwischen 1822 und 1824 an einer Expedition durch Brasilien teilnahm und sich später nochmals längere Zeit in Südamerika aufhielt. Schloss / Amtsgericht (10) Um 1213 entstand auf der östlichen Weserseite die Stammburg der Grafen von Hoya als Wasserburg. Als Residenz der Niedergrafschaft hatte sie im Mittelalter eine bedeutende Rolle zwischen den Bistümern Bremen und Minden inne. Oft belagert und zerstört, aber immer wieder aufgebaut, stammen die Hauptteile der dreiflügeligen Anlage aus dem 19. Jahrhundert. Nur der Ost- und Westflügel ist im Kern mittelalterlich. Heute ist es Sitz des Amtsgerichts.

5 Deichstraße (11) Lediglich durch die Hausgrundstücke getrennt, verläuft die Deichstraße auf fast ihrer gesamten Länge unmittelbar am linken Weserufer. Mit dem Bau der Deichmauer und der damit verbundenen Uferpromenade (1967/68), die parallel zur Deichstraße verläuft, hat man einen unmittelbaren Zugang zur Weser geschaffen. Von den Fachwerkhäusern, die früher die Deichstraße prägten, sind nur einige (original) erhalten geblieben. So das Haus Deichstraße Nr. 11, das 1616 von dem Kaufmann Heinrich Behling gebaut wurde. Inschrift: Das Haus der Gottlosen wird vertilget, aber die Hütte der Frommen wird im grünen Prov. C.P. AM 14 Spr. Sal Das danebenliegende Haus Deichstraße 13 wurde 1658 von Hoyas damaligem Bürgermeister Heinrich vom Hingste ( ) erbaut. Von 1687 bis 1843 befand sich hier die Hoyaer Apotheke. Danach als Wohn- und Geschäftshaus genutzt, dient es heute reinen Wohnzwecken. Inschrift: Her, ich bin zu gering aller Barmherzigkeit und aller Treue die du an deinem Knechte getan hast. 1BMk 32 V 10. Auf der rechten Seite lesen wir: Dies hauß gesegne Gott auß lauter Gnaden, Behüte es vor brand und allen schaden. Beckmann-Haus Lange Straße 5 (12) Das Haus wurde 1614 erbaut. Nachweisbar befand sich hier die erste Posthalterei Hoyas, die von Nikolaus Beckmann und seiner Frau ab 1734 betrieben wurde. Geburtshaus von Johann Beckmann ( ), dem Begründer der Technologie als akademischem Lehrfach, Mitbegründer der Landwirtschaftswissenschaften, Förderer der Warenkunde und Stammvater der Technikgeschichtsschreibung. Er war Professor für Philosophie und Ökonomie in Göttingen wurde in Hoya die internationale Johann-Beckmann-Gesellschaft gegründet. Grundschule Hoya (13) Das 1864 bis 1865 in neugotischem Stil errichtete Gebäude wurde nach den Plänen von Baurat Adalbert Hotzen ausgeführt, der auch von die Bücker Stiftskirche restaurierte. Das Gebäude war ehedem eine anerkannte Mittelschule. Das dahinterliegende ehemalige Volksschulgebäude entstand in seiner heutigen Form Zwergenbrunnen (14) Gestiftet wurde der Brunnen mit den metallenen Zwergenfiguren an der Grundschule von der in Hoya gegründeten Concordia Versicherungsgruppe Hannover anlässlich ihres 125 jährigen Bestehens Die Hildesheimer Künstler Rolf Duwe und Reinhard Kubina versetzen den Betrachter in Zwergenperspektive: Von der Ruhebank aus sieht er dem kleinen Volk ins Auge. Der Brunnen weist auf die folgende Sage hin: Sagenhaft Die Zwerge im Schlosse zu Hoya Eines Nachts erschien bei dem Grafen von Hoya ein kleines Männlein. Der Graf erschrak, aber das Männlein meinte, der Graf solle sich doch nicht fürchten und seine Bitte ruhig anhören. Weiter sagte der Kleine: In der nächsten Nacht möchten meine Gesellen und ich in deinem Schlosse ein Fest fei- 5

6 ern. Keiner soll davon wissen, als du allein. Es wird auch niemandem im Schlosse ein Leid geschehen, und wir Zwerge werden dir und deinem Geschlecht allzeit dankbar sein. Der Graf, der wohl wusste, dass man sich mit dem Zwergenvolk gut stellen muss, war einverstanden. Da kamen in der nächsten Nacht viele Zwerge über die Brücke in das Schloss, brieten und backten in der Küche, und im Saale wurde getanzt und gefeiert. Am nächsten Morgen suchte das kleine Männlein den Grafen wieder auf und bedankte sich herzlich. Dann überreichte es dem Grafen seine Geschenke, nämlich ein Schwert, ein Salamanderlaken und einen Ring mit einem roten Stein, in den ein Löwe geschnitten war. Dabei sprach das Männlein diese Worte: Den goldenen Ring, das Salamanderlaken und das Schwert sollst du gut verwahren und deine Nachkommen auch, denn solange diese drei beieinander bleiben, wird es um die Grafschaft wohl stehen. Geht aber eins davon verloren, werden Unglück und Zwietracht über das gräfliche Haus kommen. Lange Jahre verwahrten die Hoyaer Grafen die Geschenke des Zwerges mit Sorgfalt und hielten sie in Ehren. Wenn aber ein Graf von Hoya zum Sterben kam, wurde kurz vorher der rote Löwe in dem Ring ganz blass. Damals, als Graf Jobst und seine Brüder die Grafschaft gemeinsam regierten, gingen Schwert und Salamanderlaken verloren. Da wurden die Brüder uneins, und es gab Krieg und Blutvergießen in der Grafschaft. Dem letzten Grafen von Hoya gab man den Ring der Zwerge mit ins Grab. Manche meinen auch, die Fahne der Grafschaft habe das Schwarz und Gelb von dem Salamanderlaken. Lange Straße (15) Altes Rathaus Lange Straße 64 (16) Bollmann-Haus Lange Straße 68 (17) Gebaut wurde das unter Denkmalschutz stehende Haus 1884/85 und kam als Stiftung der Kaufmannsfamilie Bollmann in den Besitz der Stadt Hoya. Von 1934 bis 1980 war es Rathaus der Stadt Hoya und von 1974 bis 1980 auch der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Geburtshaus des Arztes und Erfinders Justus Erich Bollmann ( ), Befreier Narbonnes, Weggefährte von Germaine de Stael und Lafayette und Teilnehmer am Wiener Kongress. An dieser Stelle befanden sich bis in die 1940er Jahre die Gebäude der überregional bekannten Essigfabrik E.&M. Bollmann mit Zweigniederlassungen in Bremen und Bremerhaven. Bahnhof (18) Die Lange Straße bildete neben der Deichstraße die zweite Achse der einstmaligen Straßensiedlung Hoya. Im 19. Jahrhundert entstanden, anstelle von Fachwerkhäusern, einige repräsentative Bauten. 6 Mit der Eröffnung der 7 km langen Bahnstrecke Hoya-Eystrup im Jahre 1881 erfolgte der Anschluss Hoyas an die seit 1847 bestehende Eisenbahnstrecke Bremen - Hannover. Mit der Eröffnung der 36,6 km langen Kleinbahnstrecke Hoya Syke Asendorf am 1. Juni 1900 wurde eine Verbindung Hoyas mit der Eisenbahnstrecke Bremen Osnabrück

7 hergestellt. Gleichzeitig entstand auf dem westlich der Weser gelegenen Gelände der Alten Hoya der jetzige Bahnhof. Mit dem Bau der Eisenbahnbrücke 1911 wurde der so genannte Ostbahnhof aufgegeben und mit dem Bahnhof auf der westlichen Weserseite zusammengelegt. Genutzt werden die Gleisanlagen heute für den Güterverkehr der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH), vom historischen Triebwagen Kaffkieker und von der Museums-Eisenbahn Bruchhausen- Vislen. Für den Personenverkehr befindet sich auf dem Bahnhofsgelände ein zentraler Busbahnhof. Sehenswertes in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya Stiftskirche Bücken Schifffahrten mit der Flotte Weser Freizeitbad mit Minigolfanlage Fahrten mit dem historischen Triebwagen Kaffkieker Geografischer Mittelpunkt Niedersachsens Weserfähre Schweringen Gästeführungen und Radtouren Sagenhafte Touren Sechs gut ausgeschilderte Radwanderwege zwischen 15 und 36 km führen durch das Erlebnisland Grafschaft Hoya und sind auch von ungeübten Radlern bequem an einem Tag zu schaffen. Sagenhaft deshalb, weil die einzelnen Routen auf geschichtliche Begebenheiten und alte Sagen in der Samtgemeinde Bezug nehmen. Neben den ausführlich beschriebenen und farblich gekennzeichneten Rundwegen werden in der Broschüre auch die einzelnen Sagen dargestellt, die u. a. spannend, schaurig oder schön von Teufeln, Zwergen, Poltergeistern und Goldtonnen erzählen. Interessante Besichtigungspunkte, Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und andere Besonderheiten sind in den einzelnen Kartenausschnitten speziell gekennzeichnet und laden dazu ein, die Radtour öfter mal zu unterbrechen. Alle sechs Rundwege lassen sich miteinander verbinden und ermöglichen so jedem Radler seine persönlichen Tageskilometer zu erradeln. Einfach sagenhaft... Reisemobilstellplatz Weserblick Die Stadt Hoya/Weser verfügt seit 2006 über einen kostenfreien Platz mit ca. 10 Stellplätzen (Stettiner Straße). Der idyllisch im Grünen gelegene Standort bietet einen fantastischen Blick auf die Weser. Trotz der ruhigen Lage ist die Innenstadt mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie in ca. 5 Minuten fußläufig zu erreichen. Ausgerüstet wurde der Stellplatz mit einer Ver- und Entsorgungsstation für die Wohnmobile, einer Sitzkombination und einer Informationstafel für die Gäste. Weitere Ausflugsziele in der Mittelweser-Region Museums-Eisenbahnen Bruchhausen-Vilsen und Pingelheini Romantik Bad Rehburg Dino-Park Münchehagen Erbhof Thedinghausen Schloss Etelsen Spargelmuseum Nienburg Kloster Loccum Glashütte Gernheim Wind- und Wassermühlen Informationen: Samtgemeinde Grafschaft Hoya Schloßplatz Hoya/Weser Tel /815-0 Fax 04251/ Mittelweser-Touristik GmbH Lange Straße Nienburg/Weser Tel / Fax 05021/ Fotos: Samtgemeinde Grafschaft Hoya, Mittelweser-Touristik GmbH, Wolfgang Heising 7

8 Reisemobilstellplatz (Stettiner Straße) Rathaus Ehemaliges Landratsamt Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte Bürgerpark Heimatmuseum Kulturzentrum Martinskirche Druckereimuseum Mohrhoff-Haus Rittergut v. Behr Schloss / Amtsgericht Deichstraße Beckmann-Haus Grundschule Zwergenbrunnen Lange Straße Altes Rathaus Bollmann-Haus Bahnhof 8

Stilvolle Eheschließungen in historischer Atmosphäre in Friedrichsdorf

Stilvolle Eheschließungen in historischer Atmosphäre in Friedrichsdorf Stilvolle Eheschließungen in historischer Atmosphäre in Friedrichsdorf Ehemaliges Pfarrhaus der französisch reformierten Kirchengemeinde und alte Apotheke Hugenottenstraße 57 Stadtteil Friedrichsdorf Altes

Mehr

Abtei Brauweiler Pulheim 300 Personen

Abtei Brauweiler Pulheim 300 Personen Die perfekte Partylocation Als Ihr Catering- und Partyservice bieten wir Ihnen die passende Partylocation für Ihre Festlichkeit. Zusätzlich bieten wir Ihnen auch Zeltlocations mitten im Grünen an. Abtei

Mehr

Ausflug nach Frankfurt-Höchst Fachwerk, Porzellan und Sanddüne

Ausflug nach Frankfurt-Höchst Fachwerk, Porzellan und Sanddüne Ausflug nach Frankfurt-Höchst Fachwerk, Porzellan und Sanddüne Frankfurt am Main, 01.04.2015 (tcf): Im Westen der Metropole Frankfurt hat sich Höchst seinen eigenen Charakter bewahrt: Idyllisch gelegen

Mehr

Die Grazer Innenstadt

Die Grazer Innenstadt Die Grazer Innenstadt Der Hauptplatz Er ist der älteste Platz von Graz und war schon immer ein Marktplatz. In der Mitte des Platzes befindet sich der E. Der Hauptplatz ist von zahlreichen Häusern (darunter

Mehr

Welches 1Trio überquerte als erstes die

Welches 1Trio überquerte als erstes die Welches 1Trio überquerte als erstes die Steinerne Brücke? Ein Hahn, eine Henne und ein Hund. Einer Sage zufolge sollen die Baumeister des Doms und der Brücke gewettet haben, wessen Bauwerk als erstes fertiggestellt

Mehr

Der Hammer bis zum 19. Jahrhundert

Der Hammer bis zum 19. Jahrhundert Der Hammer bis zum 19. Jahrhundert P Beim Hammerwerk N M L A K J B Christoph-Carl-Platz I O H C D E F G Die erste urkundliche Erwähnung Hammers als Mühl zu Laufenholz ist von 1372 überliefert. 1492 wird

Mehr

Archäologische Untersuchungen auf Burg Wölpe bei Erichshagen

Archäologische Untersuchungen auf Burg Wölpe bei Erichshagen Archäologische Untersuchungen auf Burg Wölpe bei Erichshagen Wissenschaftliche Leitung: Dr. Tobias Gärtner Kooperationspartner: Museum Nienburg (Dr. des. Kristina Nowak-Klimscha), Kommunalarchäologie Schaumburger

Mehr

Ein Haus erzählt Geschichten. Das Buddenbrookhaus

Ein Haus erzählt Geschichten. Das Buddenbrookhaus Ein Haus erzählt Geschichten Das Buddenbrookhaus Herzlich willkommen im Buddenbrookhaus! as Buddenbrookhaus ist das vielleicht bekannteste Haus Lübecks. Warum? Hier spielt eine weltberühmte Geschichte.

Mehr

Willkommen in Jenfeld. Der Stadtteil stellt sich vor...

Willkommen in Jenfeld. Der Stadtteil stellt sich vor... Der Stadtteil stellt sich vor... Damals Heute Der Name Jenfeld leitet sich von Gelevelde ab, das gelbes Feld bedeutet und auf den Sandboden der Gegend verweist. Das Dorf wurde 1304 erstmals urkundlich

Mehr

Entdecken Sie den. Anklamer Stadtpark. Anklamer Stadtpark. Denkmaltour durch den HANSESTADT ANKLAM

Entdecken Sie den. Anklamer Stadtpark. Anklamer Stadtpark. Denkmaltour durch den HANSESTADT ANKLAM Denkmaltour durch den Anklamer Stadtpark Entdecken Sie den Anklamer Stadtpark Einleitung Der Anklamer Stadtpark beherbergt nicht nur den Pulverturm und Mauerreste der mittelalterlichen Stadtbefestigung,

Mehr

Verkauf und Beratung erfolgt durch die Firma Hansestadt Bremen Immobilien GmbH

Verkauf und Beratung erfolgt durch die Firma Hansestadt Bremen Immobilien GmbH EXCLUSIVE CITY NEUBAUWOHNUNGEN IN BESTLAGE VON BREMEN AN DER KLEINEN WESER Neubau von 9 seniorengerechten Eigentumswohnungen am Sankt-Pauli-Deich 12 mit Fahrstuhl und Garage. Verkauf und Beratung erfolgt

Mehr

Ich freue mich heute sehr, hier gemeinsam mit Ihnen die feierliche Eröffnung der Weißen Stadt Tel Aviv begehen zu können.

Ich freue mich heute sehr, hier gemeinsam mit Ihnen die feierliche Eröffnung der Weißen Stadt Tel Aviv begehen zu können. Es gilt das gesprochene Wort: Sehr geehrter Herr Bürgermeister Huldai, sehr geehrter Herr Botschafter, sehr geehrter Herr Robbe, liebe israelische Freunde, meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich freue

Mehr

Das Wappen der Marktgemeinde Timelkam

Das Wappen der Marktgemeinde Timelkam 1 Das Wappen der Marktgemeinde Timelkam Die Entstehung des Wappens Die Entstehung des Wappens der Marktgemeinde Timelkam dürfte auf den Nachfolger der Grafen von Polheim, dem Grafen Tobias Nütz von Goisernburg,

Mehr

EIN VERANSTALTUNGSORT MIT HISTORISCHEM CHARME: SCHLOSS BREDENEEK

EIN VERANSTALTUNGSORT MIT HISTORISCHEM CHARME: SCHLOSS BREDENEEK EIN VERANSTALTUNGSORT MIT HISTORISCHEM CHARME: SCHLOSS BREDENEEK Seite 1 Willkommen auf Schloss Bredeneek Der Kaufmann Conrad Hinrich Donner legte im Jahre 1830 den Grundstein für das prächtige Herrenhaus.

Mehr

Der Bordesholmer Damen-Kaffee-Club

Der Bordesholmer Damen-Kaffee-Club Barbara Rocca Der Bordesholmer Damen-Kaffee-Club Etwa in den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts trafen sich diese Damen der Bordesholmer Gesellschaft einmal wöchentlich zum Kaffeeklatsch: 1 Obere

Mehr

Familie Wagenknecht. Herzlich Willkommen. bei der nun folgenden Präsentation

Familie Wagenknecht.  Herzlich Willkommen. bei der nun folgenden Präsentation Familie Wagenknecht www.wagenknecht.de Herzlich Willkommen bei der nun folgenden Präsentation unserer ( Bauherrengemeinschaft Wünscher / Wagenknecht) Mietobjekte in Umpferstedt und Reisdorf. Folie 1 Familie

Mehr

Schönenwerd 949.49. Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200)

Schönenwerd 949.49. Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200) Schönenwerd Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200) 12. Jh. Die Wasserburg Schönenwerd wurde vermutlich zu Beginn des 12. Jh. auf einem,,werd, einer kleinen Insel, erbaut. Sie bestand aus einem

Mehr

Deutschland entdecken

Deutschland entdecken Deutschland entdecken LANDESKUNDLICHE MATERIALEN FÜR DAS INTERAKTIVE WHITEBOARD BERLIN (2) ARBEITSBLÄTTER Arbeitsblatt 1: Vermutungen zur Handlung des Films anstellen Aufgabe Zeit Ziel Arbeiten Sie ca.

Mehr

Bewahrt die Hamburger Hauptkirchen!

Bewahrt die Hamburger Hauptkirchen! Bewahrt die Hamburger Hauptkirchen! Ob von der Alster oder vom Hafen aus, das Ensemble der fünf Hauptkirchen verleiht Hamburg aus jeder Perspektive einen unverwechselbaren Charakter. Ihre Türme prägen

Mehr

Dieser Artikel kann über Datei.. Drucken.. ausgedruckt werden Burgruine Hofen- Größte Burgruine Stuttgarts von Frank Buchali

Dieser Artikel kann über Datei.. Drucken.. ausgedruckt werden Burgruine Hofen- Größte Burgruine Stuttgarts von Frank Buchali Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg Stuttgart Dieser Artikel kann über Datei.. Drucken.. ausgedruckt werden Burgruine Hofen- Größte Burgruine Stuttgarts von Frank Buchali Im Stuttgarter Vorort Hofen

Mehr

Die Hammaburg Der Ursprung Hamburgs

Die Hammaburg Der Ursprung Hamburgs Die Hammaburg Der Ursprung Hamburgs Neue Grabungen geben die Möglichkeit, den Spuren in die Vergangenheit zu folgen Die Hammaburg vermutlich um 845 erbaut, soll noch bisherigen Meinungen der Ursprung der

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Feiertage - Ostern in der Grundschule (Klasse 3-6)

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Feiertage - Ostern in der Grundschule (Klasse 3-6) Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Feiertage - Ostern in der Grundschule (Klasse 3-6) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Parkrestaurant Alte Mühle

Parkrestaurant Alte Mühle Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.alte-muehle.de Parkrestaurant Alte Mühle Classisch modern Kontakt Öffnungzeiten Parkrestaurant Alte Mühle Hermann-Löns-Park 3 30559 Hannover-Kirchrode Tel.:

Mehr

EINE HOMMAGE AN DIE KUNST- UND KULTURHAUPTSTADT WIEN, AN DIE KUNSTSCHÄTZE IM BELVEDERE UND AN DIE KUNST, DAS LEBEN IN VOLLEN ZÜGEN ZU GENIESSEN

EINE HOMMAGE AN DIE KUNST- UND KULTURHAUPTSTADT WIEN, AN DIE KUNSTSCHÄTZE IM BELVEDERE UND AN DIE KUNST, DAS LEBEN IN VOLLEN ZÜGEN ZU GENIESSEN Weltweit ist kaum eine Metropole vergleichbar mit der österreichischen Hauptstadt Wien und ihren kulturellen Highlights und Kunstschätzen. EINE HOMMAGE AN DIE KUNST- UND KULTURHAUPTSTADT WIEN, AN DIE KUNSTSCHÄTZE

Mehr

Mittelweser-Region / Nordic Walking-Strecken

Mittelweser-Region / Nordic Walking-Strecken Mittelweser-Region / Nordic Walking-Strecken Informationen: Achim Verden Nienburg Mittelweser-Touristik GmbH Lange Str. 18, 31582 Nienburg Tel. (0 50 21) 9 17 63-0 Fax (0 50 21) 9 17 63-40 info@mittelweser-tourismus.de

Mehr

DOM ZU ROSKILDE ERLEBEN SIE UNESCO-WELTERBE UND KÖNIGLICHE GRABMÄLER IM...

DOM ZU ROSKILDE ERLEBEN SIE UNESCO-WELTERBE UND KÖNIGLICHE GRABMÄLER IM... ERLEBEN SIE UNESCO-WELTERBE UND KÖNIGLICHE GRABMÄLER IM... DOM ZU ROSKILDE Seit 1995 steht der Dom zu Roskilde auf UNESCOs Welterbeliste einer Liste mit weltbekannten Monumenten wie die Pyramiden und die

Mehr

Herzogtum Braunschweig

Herzogtum Braunschweig Herzogtum Braunschweig Alte Firmen und Institutionen Einige alte Firmen und Institutionen existieren bis in die heutige Zeit. Hin und wieder hat man das Glück und kommt in den Besitz eines Briefes, der

Mehr

1. BAC-Touristikwettbewerb Stadtgang Uetersen

1. BAC-Touristikwettbewerb Stadtgang Uetersen 1. BAC-Touristikwettbewerb Stadtgang Uetersen 15. März bis 15. Oktober 2016 Barmstedter Automobil-Club e.v. im ADAC www.barmstedter-ac.de E-Mail: info@barmstedter-ac.de EINLADUNG und AUSSCHREIBUNG 1. BAC

Mehr

Stadtrundgang Historisches-Rostock.de. 2009-2011 historisches-rostock.de Stand vom: 01.01.2011

Stadtrundgang Historisches-Rostock.de. 2009-2011 historisches-rostock.de Stand vom: 01.01.2011 1 Stadtrundgang Historisches-Rostock.de 2 Station 1 Petrikirche 1252 das erste Mal erwähnt Mitte des 14.Jahrhunderts entstand kompletter Neubau wurde als dreischiffige gotische Basilika errichtet Turm

Mehr

SAALBAU. Ein Stück Frankfurt

SAALBAU. Ein Stück Frankfurt Ein Stück Frankfurt Die Location für Ihre Veranstaltung Immer offen für Tagungen, Feiern oder Messen. Die und ihr Selbstverständnis Die wurde 1859 von engagierten Bürgern gegründet, um den Wunsch nach

Mehr

Der Heilige Georg. Schutzpatron der Magdeburger Kaufleute im Logo der IHK

Der Heilige Georg. Schutzpatron der Magdeburger Kaufleute im Logo der IHK Der Heilige Georg Schutzpatron der Magdeburger Kaufleute im Logo der IHK Haus der IHK zu Magdeburg am Alten Markt 5 bis zu seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg am 16. Januar 1945 mit dem Heiligen Georg über

Mehr

Demern. Die Petri-Kirche in Demern besteht seit dem 13. Jahrhundert. Foto: S. Hoffmeister

Demern. Die Petri-Kirche in Demern besteht seit dem 13. Jahrhundert. Foto: S. Hoffmeister Die Petri-Kirche in Demern besteht seit dem 13. Jahrhundert. Foto: S. Hoffmeister Wo bin ich? Das Dorf Demern gehört seit 2004 als Ortsteil zur Gemeinde Königsfeld und wurde als Demere im Ratzeburger Zehntenregister

Mehr

Ein barrierefreier Stadtführer der Stadt Schleiz

Ein barrierefreier Stadtführer der Stadt Schleiz Impressum (Wer hat den Stadtführer gemacht, Wer hat die Bilder gemacht?) Herausgeber: Stadtverwaltung Schleiz, Amt für Wirtschaft und Stadtmarketing www.schleiz.de info@schleiz.de Marie-Sophie Pöhlmann

Mehr

Herzlich Willkommen in Odernheim. Tage des Jugendfussballs 2015

Herzlich Willkommen in Odernheim. Tage des Jugendfussballs 2015 Herzlich Willkommen in Odernheim Tage des Jugendfussballs 2015 18.Juni bis 21.Juni 2015 Tage des Jugendfussballs 18.Juni bis 21.Juni 2015 beim SC Odernheim Tage des Jugendfussballs 18.Juni bis 21.Juni

Mehr

Paulinenstr.14. Wohnidylle Paulinenstraße. Nahe am Marienglacis. Moderne. beliebtes gründerzeitliches Wohnviertel

Paulinenstr.14. Wohnidylle Paulinenstraße. Nahe am Marienglacis. Moderne. beliebtes gründerzeitliches Wohnviertel Paulinenstr.14 Nahe am Marienglacis Innenstadtlage Historie und Moderne Wohnidylle beliebtes gründerzeitliches Wohnviertel Fahrräder Objektbeschreibung Whg. 1 Stellplatz Wohnung 1 Wf Zimmer Apartment 1

Mehr

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer Gruppe: Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer Themen der Open-Air-Ausstellung: A - Checkpoint Charlie und der Kalte Krieg B - Ausbau des Grenzübergangs C - Spuren der

Mehr

Wohnen am Park I Innenstadtlage I Barrierefrei Wohnen. Wohnanlage am Tattersall : Tel: 0931 /

Wohnen am Park I Innenstadtlage I Barrierefrei Wohnen. Wohnanlage am Tattersall : Tel: 0931 / Wohnen am Park I Innenstadtlage I Barrierefrei Wohnen Wohnanlage am Tattersall : Tel: 0931 / 880 38 87 www.wohnanlage-am-tattersall.de W o h n e n i m b e k a n n t e s t e n K u r o r t D e u t s c h

Mehr

PRAG EXKURSION. Universität Potsdam Institut für Religionswissenschaft Am Neuen Palais Potsdam

PRAG EXKURSION. Universität Potsdam Institut für Religionswissenschaft Am Neuen Palais Potsdam Universität Potsdam Institut für Religionswissenschaft Am Neuen Palais 10 14469 Potsdam Vorlesung: Dozent: Jüdische Kunst überblicken Dr.phil. Michael M.Heinzmann MA Wi/Se 2012/13 Veranstaltung: Prag-Exkursion

Mehr

Im Wolfratshauser Märchenwald wird ein Märchen wahr Altes Burgmodell wiederentdeckt

Im Wolfratshauser Märchenwald wird ein Märchen wahr Altes Burgmodell wiederentdeckt Im Wolfratshauser Märchenwald wird ein Märchen wahr Altes Burgmodell wiederentdeckt Das erste (bekannte) Burgmodell Wolfratshausens Initiatoren dieses ersten bekannten Modells waren Hans Winibald und Alois

Mehr

Stadttopographie. Stadtansicht von Mühldorf Aquarell, um 1765

Stadttopographie. Stadtansicht von Mühldorf Aquarell, um 1765 Stadttopographie Stadtansicht von Mühldorf Aquarell, um 1765 Die Stadt Mühldorf a. Inn ist eine der ältesten Städte Alt bayerns. Der an einem wichtigen Inn über gang gelegene Ort wurde erstmals 935 urkundlich

Mehr

Woche für Fremdsprachen

Woche für Fremdsprachen Woche für Fremdsprachen Reise nach Berlin Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands. Wir machen eine Reise nach Berlin. In Berlin gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Berlin - Zentrum für Kunst, Kultur und Wissenschaft

Mehr

Tourismus in Luzern. 005 Luzern Präsentation. Tourismus in Luzern

Tourismus in Luzern. 005 Luzern Präsentation. Tourismus in Luzern Gäste in Luzern Die Besucherzahlen einer Stadt werden anhand der Übernachtungen in den Hotelbetrieben gemessen. Diese Übernachtungen werden Logiernächte genannt. Dazu gezählt werden auch die Übernachtungen

Mehr

1.1 Geschichte: Die Standorte

1.1 Geschichte: Die Standorte 1.1 Geschichte: Die Standorte [?] = Die Daten sind nicht nachweisbar bzw. es handelt sich um Vermutungen. 1. Lambertikirchplatz 4, (21a) Coesfeld (Westf.) 4. April 1943 [März 1945?] Vor 1900»Colonialwaren

Mehr

Richmond( Staten Island): - liegt westlich von Brooklyn - Einwohnerzahl: 379000 Einwohner

Richmond( Staten Island): - liegt westlich von Brooklyn - Einwohnerzahl: 379000 Einwohner New York New York ist die größte Stadt der USA. Sie liegt an der mehrfach überbrückten und untertunnelten Hudsonmündung. Das heutige Gross New York (New York-Northern New Jersey-Long Island Consolidated

Mehr

Toespraak commissaris van de Koning Max van den Berg, Arp-Schnitger-Mahl, 5 september 2015, Der Aa-kerk Groningen

Toespraak commissaris van de Koning Max van den Berg, Arp-Schnitger-Mahl, 5 september 2015, Der Aa-kerk Groningen Toespraak commissaris van de Koning Max van den Berg, Arp-Schnitger-Mahl, 5 september 2015, Der Aa-kerk Groningen Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr Professor Thomas Albert! Die Orgel ist

Mehr

Denkmalpflege in der DDR

Denkmalpflege in der DDR Denkmalpflege in der DDR Rückblicke Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin, Band 41 Herausgegeben vom Landesdenkmalamt Berlin Inhalt 9 Jörg Haspel!Hubert Staroste Editorial 11 Ludwig Deiters!Ernst Wipprecht

Mehr

Doppelhaushälfte. Dahlienweg 8a Jüchen - Damm

Doppelhaushälfte. Dahlienweg 8a Jüchen - Damm Traumhafte, großzügige und in verkehrsberuhigter Anliegerstraße Familie Knabben Dahlienweg 8a 41363 Jüchen Telefon 02182 / 50624 E-Mail Martin.knabben@yahoo.de Doppelhaushälfte Dahlienweg 8a 41363 Jüchen

Mehr

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina).

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). stilepochen der Architektur sehen; z. B. den gotischen Stephansdom, die Attraktion. Im Jahr 2005 haben etwa sieben Millionen Touristen das

Mehr

Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und Gruiten.

Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und Gruiten. STADTCHRONIK Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und ca. 2200 v. Chr. Möglicherweise erste Siedlung in "Hagen"-Form im heutigen Bereich zwischen Rathaus und Alter Markt

Mehr

Bregenz Metamorphose einer Stadt. Der Gallusbrunnen wurde 1903 entfernt. Kirchstraße

Bregenz Metamorphose einer Stadt. Der Gallusbrunnen wurde 1903 entfernt. Kirchstraße Der Gallusbrunnen wurde 1903 entfernt. Kirchstraße Neben der Kapuzinerstiege steht seit 1865 die Figur des hl. Gebhard, des Stadtpatrons von Bregenz. Der hl. Gebhard wurde 949 als Sohn des Grafen Ulrich

Mehr

Mercure Hotel hannover city. mercure.com

Mercure Hotel hannover city. mercure.com Mercure Hotel hannover city HOTEL STANDORT ZIMMER GASTRONOMIE MEETING & events 1 / 2 Mercure hotel hannover city Beste Lage, moderner Komfort & königlich. Lassen Sie sich verwöhnen: Zeitgemäßer Komfort,

Mehr

Liebe Leserinnen! Liebe Leser!

Liebe Leserinnen! Liebe Leser! Liebe Leserinnen! Liebe Leser! Herzlich willkommen in Gotha! Die Stadt Gotha ist mitten in Thüringen. Sie gehört zu den 5 größten Städten von Thüringen und ist schon über 1000 Jahre alt. Die Stadt ist

Mehr

Einleitung. Hauptstadt der spanischen Provinz Toledo. Liegt 65 km südwestlich von Madrid am Fluss Tajo besitzt die Stadt 82.

Einleitung. Hauptstadt der spanischen Provinz Toledo. Liegt 65 km südwestlich von Madrid am Fluss Tajo besitzt die Stadt 82. Toledo Einleitung Hauptstadt der spanischen Provinz Toledo Liegt 65 km südwestlich von Madrid am Fluss Tajo 2010 besitzt die Stadt 82.849 Einwohner Ist Sitz des Erzbistums Toledo Zusammen mit Segovia und

Mehr

Leinegga Arosa. Ein bedeutendes Kulturobjekt im Fremdenort Arosa Geschichte mit Fotos.

Leinegga Arosa. Ein bedeutendes Kulturobjekt im Fremdenort Arosa Geschichte mit Fotos. Leinegga Arosa Ein bedeutendes Kulturobjekt im Fremdenort Arosa Geschichte mit Fotos www.leinegga-arosa.ch Seite 2 2009 Leinegga Arosa (Stiftung) Renzo Semadeni, Aelpli, 7050 Arosa Seite 3 Leinegga wird

Mehr

Sonntag, 30. August Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg

Sonntag, 30. August Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg 1 Sonntag, 30. August 2015 Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, chers amis de Vierzon, zunächst ein herzliches Dankeschön,

Mehr

GOLDENES QUARTIER WIENS ERSTE ADRESSE. LUXUSWOHNUNGEN AB CA. 150 m 2

GOLDENES QUARTIER WIENS ERSTE ADRESSE. LUXUSWOHNUNGEN AB CA. 150 m 2 GOLDENES QARTIER V I E N N A WIENS ERSTE ADRESSE LXSWOHNNGEN AB CA. 150 m 2 Prater Staatsoper WIEN - IHRE STADT. Weinberge Freudenau Opernball Hofburg Herzlich willkommen in Wien. Ihrem neuen zu Hause

Mehr

Ein Baudenkmal als soziale und kulturelle Begegnungsstätte

Ein Baudenkmal als soziale und kulturelle Begegnungsstätte Ein Baudenkmal als soziale und kulturelle Begegnungsstätte Der Förderverein Der Förderverein entstand im November 2003 aus einer kleinen Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern mit dem Ziel, den historischen

Mehr

Begrüßungsworte des Herrn Bundespräsidenten anlässlich. 50.Jahre Österreichische Superiorenkonferenz. am 23. November 2009 im Spiegelsaal

Begrüßungsworte des Herrn Bundespräsidenten anlässlich. 50.Jahre Österreichische Superiorenkonferenz. am 23. November 2009 im Spiegelsaal Begrüßungsworte des Herrn Bundespräsidenten anlässlich 50.Jahre Österreichische Superiorenkonferenz am 23. November 2009 im Spiegelsaal Exzellenz! Sehr geehrter Herr Vorsitzender! Verehrte Ordensobere!

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Trauungsorte in Halle (Saale)

Trauungsorte in Halle (Saale) Trauungsorte in Halle (Saale) Die Saalestadt bietet den Hochzeitspaaren sechs Orte für Eheschließungen an: - Stadthaus (Trauzimmer) - Ratshof (Eheschließungsraum) - Händelhaus (Renaissance-Zimmer und Bohlenstube)

Mehr

Kirchhain und Die Langen Hessen

Kirchhain und Die Langen Hessen Kirchhain und Die Langen Hessen Harald Pausch, Heimat und Geschichtsverein Kirchhain e.v. Die Entwicklung der Stadt Kirchhain ist seit der Verleihung der Stadtrechte durch Landgraf Heinrich I. von Hessen

Mehr

Informationsunterlagen! Objekt: Steinstrasse 51, Schönebeck, Eigentumswohnung!

Informationsunterlagen! Objekt: Steinstrasse 51, Schönebeck, Eigentumswohnung! Im Wirrigen 32 45731 Waltrop Informationsunterlagen! Objekt: Steinstrasse 51, 39281 Schönebeck, Eigentumswohnung! Am 1. Februar 1946 wurde Schönebeck aus dem Kreis Calbe (Saale) herausgelöst und zur kreisfreien

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, ehe Sie sich dem Reisebericht zuwenden, möchte ich mich bei allen bedanken, die zum Erfolg dieses Ausfluges beigetragen haben. Allen voran natürlich bei Herrn Volker Siepmann,

Mehr

Wien Eine Perle Europas

Wien Eine Perle Europas Wien Eine Perle Europas Wien. Eine Perle Europas Da liegt eine Perle. Die Perle ist wunderschön. Die Stadt Wien ist auch sehr schön, wie eine groβe Perle. Das ist die Karte von Österrreich. Hier liegt

Mehr

Die baltischen Staaten in Geschichte und Gegenwart Exkursion durch Litauen, Lettland und Estland. Ein Bericht in Bildern

Die baltischen Staaten in Geschichte und Gegenwart Exkursion durch Litauen, Lettland und Estland. Ein Bericht in Bildern Die baltischen Staaten in Geschichte und Gegenwart Exkursion durch Litauen, Lettland und Estland Ein Bericht in Bildern UPGAFC United Polish German Academic Flying Circus 23.5. 3.6.2007 Regensburg Vilnius

Mehr

Die Weser zwischen Verden und Hoya. Die Staustufe und das Wasserkraftwerk Dörverden

Die Weser zwischen Verden und Hoya. Die Staustufe und das Wasserkraftwerk Dörverden Die Weser zwischen Verden und Hoya bietet auf beiden Flussseiten eine abwechslungsreiche Landschaft, die zu einer Radtour einlädt. Der Weser-Radweg (vom Weserbergland bis zur Nordsee) verläuft hier auf

Mehr

Mein neues Zuhause. in Schwarzenbek, Königsberger Allee 3+5

Mein neues Zuhause. in Schwarzenbek, Königsberger Allee 3+5 Mein neues Zuhause in Schwarzenbek, Königsberger Allee 3+5 Ihr neues Wohngebiet liegt im Herzen von Schwarzenbek. Die NEUE LÜBECKER Norddeutsche Baugenossenschaft eg baut zwei attraktive Mehrfamilienhäuser

Mehr

Leben & Arbeiten in Gifhorn

Leben & Arbeiten in Gifhorn Leben & Arbeiten in Gifhorn Inmitten der Natur und keineswegs ab vom Schuss Die Kreisstadt und der gleichnamige Landkreis Gifhorn liegen im Osten Niedersachsens. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt

Mehr

Aktionstag Geschichte der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in Spaichingen

Aktionstag Geschichte der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in Spaichingen Aktionstag Geschichte der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in Spaichingen Geschichtsvereine, Archive, Museen und Gedenkstätten informierten über Ihre Arbeit von Reinhard Mahn "Zeitgeschichte: Forschen erinnern

Mehr

Klöster, Schlösser und Burgen entdecken

Klöster, Schlösser und Burgen entdecken Klöster, Schlösser und Burgen entdecken Halbtagesausflug nach Burghausen und Tittmoning Burghausen 16 km PKW: ST2607/ST21087/B20, Fahrzeit: 0:18 h Bahn: Altötting-Burghausen, Fahrzeit: 0:27 h Bus: AltöttingZOB-BurghausenZOB,

Mehr

Im Turm der Kirche befindet sich die Pilgerunterkunft

Im Turm der Kirche befindet sich die Pilgerunterkunft 109 110 111 Weg nach Stedten 22. Tag, 25. April 2011 Schwerstedt Erfurt Hinter mir liegen fünf Tage Osterpause, so habe ich die Zeit mit der Familie genannt. Es waren sehr schöne Tage, wenngleich ich mir

Mehr

Goethe und Straßburg 1770/71

Goethe und Straßburg 1770/71 Goethe und Straßburg 1770/71 I. Kurze Text-Information: Goethe hatte auf Wusch seines Vaters 1765 (also bereits mit 16 Jahren) ein Jura-Studium in Leipzig begonnen, aber wegen Desinteresse und einer längeren

Mehr

Zweifamilienhaus mit großem Garten in gepflegter Nachbarschaft

Zweifamilienhaus mit großem Garten in gepflegter Nachbarschaft Zweifamilienhaus mit großem Garten in gepflegter Nachbarschaft Ihr Ansprechpartner Immobilien Wypior Mendener Str. 45a 58636 Iserlohn Herr Christian Wypior 02371 830261 02371 8319066 www.immobilien-wypior.de

Mehr

ehemaliges Pfarrhaus Amorbach Art des Objektes: Anzahl der Zimmer: 13 Kaufpreis 250.000,-- Euro

ehemaliges Pfarrhaus Amorbach Art des Objektes: Anzahl der Zimmer: 13 Kaufpreis 250.000,-- Euro Immobilien ehemaliges Pfarrhaus Amorbach Immobilienart: Ehemaliges Pfarrhaus Heizung: Öl - Zentralheizung Art des Objektes: Standort: Mehrfamilienhaus 63619 Amorbach Wohn-/Nutzfläche/ ca. 260 qm Bezugsfrei

Mehr

Es war einmal... mit diesen und vielen anderen Merkmalen von Märchen hat sich die Klasse 2b in den letzten Wochen beschäftigt.

Es war einmal... mit diesen und vielen anderen Merkmalen von Märchen hat sich die Klasse 2b in den letzten Wochen beschäftigt. Es war einmal... mit diesen und vielen anderen Merkmalen von Märchen hat sich die Klasse 2b in den letzten Wochen beschäftigt. Nachdem einige bekannte Märchen der Gebrüder Grimm gelesen und erzählt wurden,

Mehr

Kunst. für. Leben. Künstler arbeiten zugunsten der Osnabrücker Krebsstiftung. Künstler & Kenner für den guten Zweck

Kunst. für. Leben. Künstler arbeiten zugunsten der Osnabrücker Krebsstiftung. Künstler & Kenner für den guten Zweck Kunst für Leben Künstler arbeiten zugunsten der Osnabrücker Krebsstiftung Künstler & Kenner für den guten Zweck www.sparkasse-osnabrueck.de/kuenstler Kunst für Leben Dank Der Bundespräsident Joachim Gauck

Mehr

Schöner Wohnen. die neue Hofmühle. Erleben Sie modernes Leben in historischem Umfeld.

Schöner Wohnen. die neue Hofmühle. Erleben Sie modernes Leben in historischem Umfeld. Schöner Wohnen die neue Hofmühle. Erleben Sie modernes Leben in historischem Umfeld. Ihr neues Zuhause in bester Altstadtlage Ihre zukünftige Wohnung liegt im verkehrsberuhigten Färbergässchen 1, in idealer

Mehr

Lüneburg, Seniorenpark Alte Stadtgärtnerei. Selbständig Wohnen. Selbständig Wohnen im Alter. Konrad-Adenauer-Straße 92

Lüneburg, Seniorenpark Alte Stadtgärtnerei. Selbständig Wohnen. Selbständig Wohnen im Alter. Konrad-Adenauer-Straße 92 Selbständig Wohnen im Alter Konrad-Adenauer-Straße 92 Selbständig Wohnen Selbständig Wohnen im Alter Konrad-Adenauer-Straße 92 Selbständig Wohnen Konrad-Adenauer-Straße Willkommen im Seniorenpark Alte

Mehr

Verse und Bibelsprüche zur Beerdigung

Verse und Bibelsprüche zur Beerdigung 1 Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben Psalm 34, 19 2 Halte mich nicht auf, denn der Herr hat Gnade zu meiner Reise gegeben. Lasset

Mehr

http://www.osthessen-news.de/beitrag_a.php?id=1112557

http://www.osthessen-news.de/beitrag_a.php?id=1112557 Seite 1 von 7 Druckversion anzeigen Diese Meldung an einen Bekannten senden Von der Kaserne zum Wohntraum - die "Marquardresidenz" ist fertig 09.12.04 - Fulda - Wer die Marquardresidenz zum ersten mag

Mehr

Kulturnachmittag in Namslau, 12. Juni 2013, 14.00 Uhr im Kulturhaus Namyslow

Kulturnachmittag in Namslau, 12. Juni 2013, 14.00 Uhr im Kulturhaus Namyslow Kulturnachmittag in Namslau, 12. Juni 2013, 14.00 Uhr im Kulturhaus Namyslow Sehr geehrter Herr Landrat Kruszynski, sehr geehrter Herr Bürgermeister Kuchczynski, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen

Mehr

LUDWIGSFELDE BRANDENBURG

LUDWIGSFELDE BRANDENBURG LUDWIGSFELDE BRANDENBURG T.P. L. LUDWIGSFELDE S.à.r. l. Fachmarktzentrum Potsdamer Straße 51. 14974 Ludwigsfelde AN ALLES GEDACHT. Im Ludwigsfelder Zentrum, nur 500 m vom Rathaus entfernt, liegt das sehr

Mehr

Besichtigungsmöglichkeiten in Grein an der Donau

Besichtigungsmöglichkeiten in Grein an der Donau Besichtigungsmöglichkeiten in Grein an der Donau Die Perle des Strudengaus wird das alte Donaustädtchen Grein von den Dichtern genannt. Seit 1491 besitzen die Bürger von Grein die Stadtrechte. Im Mittelalter

Mehr

Regionales. Kultur. Abendprogramm. Automotive & Technik. Sportlich & Aktiv

Regionales. Kultur. Abendprogramm. Automotive & Technik. Sportlich & Aktiv HERZLICH WILLKOMMEN BEI IHREM EVENT-CONCIERGE DES ALTHOFF HOTEL AM SCHLOSSGARTEN, das seit Jahren eine der ersten Adressen Stuttgarts ist. Im grünen Herzen der Stadt, mit Blick auf den ehemals königlichen

Mehr

Familiengottesdienst am 24. September 2005

Familiengottesdienst am 24. September 2005 1 Familiengottesdienst am 24. September 2005 Gott baut ein Haus, das lebt Einzug: Orgel Lied Nr. 38, Lobe den Herren, Strophen 1-3 Danach Chorgesang Begrüßung: Heute ist ein besonderer Tag für unsere Gemeinde.

Mehr

Tagesschau. - unerbittliche

Tagesschau. - unerbittliche https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/klarsfeld-101.html Tagesschau 13.05.2015 Bildergalerie (11 Bilder) anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes - unerbittliche Beate und Serge Klarsfeld

Mehr

Herausgeber: Historischer Verein Säuling e.v.

Herausgeber: Historischer Verein Säuling e.v. Herausgeber: Historischer Verein Säuling e.v. 2015 Historische Jahresschrift Jahrgang 04, Füssen 2015 Die älteste geometrisch exakt vermessene Karte der Stadt Füssen von 1818 mit den 2 Brücken: Notbrücke

Mehr

Projekt Hauptbahnhof Wien

Projekt Hauptbahnhof Wien Projekt Hauptbahnhof Wien viel mehr als ein Bahnhof... VERKEHRSBAUWERK SONNWENDVIERTEL QUARTIER BELVEDERE Ost- / Südbahnhof 1961-2009 Hauptbahnhof 2015 Lage in der Stadt Hauptbahnhof Wien Geschichte 1841,1845:

Mehr

Ein Blick in die Geschichte. Stockstadt a. Main

Ein Blick in die Geschichte. Stockstadt a. Main Ein Blick in die Geschichte von Stockstadt a. Main Die Ursprünge Stockstadts reichen weit in die Vergangenheit zurück. Zahlreiche antike Funde deuten auf eine sehr frühe f Besiedlung unserer Gegend hin.

Mehr

Historischer Stadtrundgang Feldkirch

Historischer Stadtrundgang Feldkirch 2.2 km 2:00 h 41 m 41 m SCHWIERIGKEIT leicht Kartengrundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: GeoBasis-DE / BKG 2015, GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2015, Österreich: 1996-2015 here. All rights reserved.,

Mehr

Verleihung der 4. Martin Warnke-Medaille an Prof. Dr. Michael Hagner 23. April 2014, 19:30, Warburg-Haus

Verleihung der 4. Martin Warnke-Medaille an Prof. Dr. Michael Hagner 23. April 2014, 19:30, Warburg-Haus Seite 1 von 7 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Verleihung der 4. Martin Warnke-Medaille an Prof. Dr. Michael Hagner 23. April 2014, 19:30, Warburg-Haus

Mehr

Kirche Reinshagen. Baustil/Bauweise: Gotik, Backstein

Kirche Reinshagen. Baustil/Bauweise: Gotik, Backstein Kirche Reinshagen Die mächtige Kirche ist ein Backsteinbau mit Granitsockel. Der Rechteckchor mit Blendengiebel ist vermutlich vor 1270 erbaut worden, danach die Vierstützenhalle in klaren und breiten

Mehr

Sehenswürdigkeiten in Währing

Sehenswürdigkeiten in Währing Sehenswürdigkeiten in Währing In Währing befinden sich mehrere sehenswerte Schlösser und Villen. Geymüllerschlössel in Pötzleinsdorf Schloss Pötzleinsdorf Dazu zählen das Geymüllerschlössel, das Schloss

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015)

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Niedersachsen mit insgesamt 32 Institutionen, die als sogenannte

Mehr

Zusammengestellt von Heinz Leitner

Zusammengestellt von Heinz Leitner Zusammengestellt von Heinz Leitner Erste Siedlungsspuren 1200-1100 v.chr. Funde von prähistorischem Bergbau rund um Jochberg Erste Nennung des Namens Jochberg 1151 wird in einer Urkunde von Papst Eugen

Mehr

Feiern, Tagen & Erleben

Feiern, Tagen & Erleben Wir freuen uns auf Sie! Wir freuen uns auf Sie E-mail: info@bad-bodenteich.de www.bad-bodenteich.de Kurverwaltung und Fremdenverkehrsamt Bad Bodenteich Burgstraße 8 29389 Bad Bodenteich Tel. (05824) 3539/

Mehr

OPEN HOUSE NEUE BURG. Das Universum Neue Burg entdecken

OPEN HOUSE NEUE BURG. Das Universum Neue Burg entdecken OPEN HOUSE NEUE BURG Sonntag, 11. September 2011, von 10 bis 18 Uhr buntes Programm für Jung und Alt Der Eintritt in die Neue Burg und zu allen Veranstaltungen ist kostenlos! KHM-Generaldirektorin Dr.

Mehr

Immer im Mittelpunkt: Schloss Hellenstein

Immer im Mittelpunkt: Schloss Hellenstein Schloss Hellenstein Immer im Mittelpunkt: Schloss Hellenstein um 1150 Bau der Burg Hellenstein 1530 Großbrand um 1600 Bau von Schloss Hellenstein 18. Jahrhundert zunehmender Verfall des Schlosses 1860

Mehr

Ausstellung Que reste t il de la Grande Guerre? Was bleibt vom Ersten Weltkrieg?

Ausstellung Que reste t il de la Grande Guerre? Was bleibt vom Ersten Weltkrieg? Ausstellung Que reste t il de la Grande Guerre? Was bleibt vom Ersten Weltkrieg? Der Erste Weltkrieg: Ein Konflikt gekennzeichnet durch massenhafte Gewalt 1. Raum: Die Bilanz: eine zerstörte Generation

Mehr