Räumliche Bevölkerungsbewegung im Freistaat Sachsen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Räumliche Bevölkerungsbewegung im Freistaat Sachsen"

Transkript

1 Räumliche Bevölkerungsbewegung im Freistaat Sachsen IV. Quartal 2001 A III 1 - vj4/01 ISSN Preis: 6,00 Bevölkerung, Gebiet, Erwerbstätigkeit

2 Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts x ( ) Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Aussagewert ist eingeschränkt Angabe fällt später an p vorläufige Zahl / Zahlenwert nicht sicher genug r berichtigte Zahl. Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten s geschätzte Zahl Herausgeber: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Macherstraße Kamenz Telefon Vermittlung Präsident/Sekretariat Auskunft -1913, Bibliothek Vertrieb Internet Postfach Kamenz Telefax Telefax Telefax Informationsbüro Dresden Rampische Str Dresden Telefon Telefax Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, Oktober 2002 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte bleiben vorbehalten.

3 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Räumliche Bevölkerungsbewegung im IV. Quartal Räumliche Bevölkerungsbewegung im IV. Quartal 2001 innerhalb des Freistaates Sachsen 4 Tabellen 1. Zu- und Fortzüge über die Landesgrenze nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet 6 2. Zu- und Fortzüge über die Landesgrenze nach Altersgruppen und Geschlecht 7 3. Zu- und Fortzüge nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet sowie Altersgruppen 8 4. Wanderungsaustausch mit den anderen Bundesländern nach Altersgruppen Zu- und Fortzüge über die Grenze des Bundesgebietes nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet Zu- und Fortzüge nach Kreisen Zu- und Fortzüge von Deutschen nach Kreisen Zu- und Fortzüge von Ausländern nach Kreisen Wanderungsaustausch mit den anderen Bundesländern nach Kreisen Zu- bzw. Fortzüge innerhalb Sachsens nach Kreisen Überschuss der Zu- bzw. innerhalb Sachsens nach Kreisen 31 Grafiken Abb. 1 Überschuss der Zu- bzw. des Freistaates Sachsen im IV. Quartal 2001 nach Kreisen 37 Abb. 2 Zu- und Fortzüge über die Landesgrenze des Freistaates Sachsen in den Quartalen 1999 bis 2001 nach Geschlecht 38 Abb. 3 Zu- und Fortzüge über die Landesgrenze des Freistaates Sachsen im IV. Quartal 2001 nach Altersgruppen 38

4 2 Vorbemerkungen Der vorliegende Bericht beinhaltet die Ergebnisse der Wanderungsstatistik für das IV. Quartal Die Daten sind zum Gebietsstand 1. Januar 2002 aufbereitet. In den Tabellen 6, 7 und 8 werden die Wanderungsfälle eines Gebietes (Kreis, ) getrennt nach Wanderungen über die Grenze des Gebietes und nach Wanderungen innerhalb des Gebietes unterschieden. In Tabelle 10 sind die Wanderungsverflechtungen innerhal b Sachsens nach Kreisen als Matrix dargestellt. Die Kreisbinnenwanderungen sind in der Diagonalen ausgewiesen. Rechtsgrundlagen œ Gesetz über die Statistik für Bundeszwecke (B undesstatistikgesetz - BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Strafverfahrensänderungsgesetzes 1999 (StVÄG 1999) vom 2. August 2000 (BGBl. I S. 1253); œ Gesetz über die Statistik der Bevölkerungs bewegung und die Fortschreibung des Bevölkerungsstandes vom 4. Juli 1957 (BGBl. I S. 694) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. März 1980 (BGBl. I S. 308), geändert durch 26 des Melderechtsrahm engesetzes (MRRG) vom 16. August 1980 (BGBl. I S. 1429); œ Sächsisches Statistikgesetz vom 17. Mai 1993 (SächsGVBl. S. 453); œ Sächsisches Meldegesetz vom 21. April 1993 (Sächs GVBl. S. 353) in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. April 1997 (SächsGVBl. S. 377). Erläuterungen Die amtliche Wanderungsstatistik (Statistik der räumlichen Bevölkerungsbewegung) erfasst die Zuzüge (behördliche Anmeldungen) und Fortzüge (behördliche Abmeldungen) über Gemeindegrenzen innerhalb des Freistaates Sachsen (Binnenwanderung) so wie über dessen Landesgrenze (Außenwanderung). Einbezogen werden nur Personen, die zur Bevölkerung im Sinne der Fortschreibung gehören. Dazu zählen alle Personen, die im ausgewiesenen Gebiet ihre a lleinige Wohnung oder Hauptwohnung haben, außer die Angehörigen der ausländischen Stationierungsstreitkräfte sowie der ausländischen diplomatischen und konsularischen Vertretungen mit ihren Familienangehörigen. Die Differenz zwischen der Anzahl der Zuzüge und der Fortzüge ist der Wanderungssaldo (Überschuss der Zu- bzw. Fortzüge): Ein positiver Sa ldo wird verzeichnet, wenn die Zahl der Zuzüge größer ist als die der fortziehenden Personen, während ein negativer Wander ungssaldo einen Überschuss der Fortzüge beschreibt. Wohnungsstatuswechsel zählen beim neuen Ort der alleini gen Wohnung oder Hauptwohnung als Zuzüge, beim entsprechenden bisherigen Ort als Fortzüge. Wohnungswechsel innerhalb einer Gemeinde werden vom Statistischen Landesamt nicht erfasst. Hauptwohnung ist die vorwiegend benutzte Wohnung der Person. Hauptwohnung einer verheirateten Person, die nicht dauernd von ihrer Familie getrennt lebt, ist die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie. In Zweifelsfällen ist die vorwiegend benutzte W ohnung dort, wo der Schwerpunkt der Lebensbeziehungen der Person liegt. Ausländer sind alle Personen, die nicht Deutsche und auch nicht Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 Grundgesetz gleichgestellt sind. Im Einzelnen sind dies Personen mit nur fremder Staatsangehörigkeit, Inhaber des N ansen-passes (Ausweis für Staatenlose) und Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit. Deutsche, die daneben eine fremde Staatsangehörigkeit angeben, zählen als Deutsche. Nicht als Ausländer statistisch erfasst werden die Angehörigen der ausländischen Stationierungsstreitkräfte sowie der ausländischen diplomati schen und konsularischen Vertretungen mit ihren Familienangehörigen. Die durchschnittliche Bevölkerung berechnet sich vereinfacht aus ( B A + B E ) / 2, wobei B A der Bestand der Bevölkerung zum Beginn und B E der zum Ende des Berichtzeitraumes ist. Das Alter wird ermittelt aus der Differenz zwischen Berichtsjahr und Geburtsjahr.

5 3 Räumliche Bevölkerungsbewegung im IV. Quartal 2001 Für den Freistaat Sachsen wurden Zuzüge und Fortzüge über die Landesgrenze registriert. Das waren 710 Zuzüge und 274 Fortzüge weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der resultierende Wanderungsverlust von Personen war damit 14 Prozent größer als im Vorjahresberichtszeitraum. Unter den nach Sachsen Zugezogenen waren 7896 Pers onen weiblichen Geschlechts (45 Prozent), von den Fortgezogenen waren Frauen (46 Prozent). Für die Frauen ergab sich ein Wanderungsverlust von Personen, bei den Männern war ein solcher von Personen zu verzeichnen. Von den über die Landesgrenze Sachsens zugezogenen Personen waren deutsch und ausländisch. Bei den Fortzügen über die Landesgrenze waren deutsch und ausländisch. Damit ergab sich bei den deutschen Personen ein Überschuss der Fortzüge von ZlKUHQGEHLGHQDXVOlQGL VFKHQ3HUVRQHQ=X] JHPHKUDOV)RUW] JH]XYHU]HLFKQHQZDUHQ Von den Zuzügen nach Sachsen waren Personen (z ehn Prozent) jünger als 15 Jahre, Personen (85 Prozent) sind im erwerbsfähigen Alter gewesen, das heißt zwischen 15 bis unter 65 Jahren, 65- Jährige und Ältere waren 872 Personen (fünf Prozent). Bei den ausländischen Personen betrug der Anteil in der unteren Altersgruppe sieben Prozent, in der mittleren 92 Prozent und bei den älteren Zugezogenen ein Prozent. Bei den Fortzügen war die Verteilung ähnlich: V on den aus Sachsen Fortgezogenen hatten Personen (zehn Prozent) ein Alter unter 15 Jahren, Personen (86 Prozent) waren im erwerbsfähigen Alter und 761 Personen (vier Prozent) älter. Bei den ausländisc hen Personen betrug der Anteil bei den jüngeren Fortgezogenen sieben Prozent, in der mittleren Altersgruppe 92 Prozent und in der oberen ein Prozent. Für die Bevölkerung unter 15 Jahren und die im erwe rbsfähigen Alter ergab sich ein Wanderungsverlust von 474 bzw Personen. Lediglich in der Alters gruppe von 65 und mehr Jahren ergab sich ein Wanderungsgewinn von 111 Personen. Den Zuzügen aus den anderen Bundesländern standen Fortzüge gegenüber. Somit entstand für Sachsen beim Wanderungsaustausch innerhalb des Bundesgebietes ein Verlust von Personen. Die höchsten Wanderungsverluste in andere Bundes länder wurden gegenüber Bayern mit Personen, Baden-Württemberg mit Personen und Nordrhein- Westfalen mit 836 Personen verzeichnet, während sich Wanderungsgewinne gegenüber Niedersachsen mit Personen (Verteilung der Aussiedler aus dem Bundeserstaufnahmelager), Sachsen-Anhalt mit 472 Personen und Brandenburg mit 201 Personen ergaben. Den Zuzügen aus dem Ausland standen Fortzüge in andere Staaten gegenüber. Während im IV. Quartal 2000 ein Außenwanderungsgewinn von 2148 Personen zu verzeichnen war, stieg dieser im Berichtszeitraum auf Personen. Von den Zuzügen kamen 52 Prozent aus Europa, unter anderem aus den EU-Staaten 869 Personen (16 Prozent), aus Polen 336 Personen (sechs Prozent ), aus Russland 309 Personen (sechs Prozent) und aus der Ukraine 301 Personen (fünf Prozent). Aus Asien wanderten Personen (36 Prozent), aus Afrika 364 Personen (sieben Prozent) und aus Amerika 258 Personen (fünf Prozent) zu. Für die Kreise ergaben sich bei den Zuzügen über die Kreisgrenze für die Städte Dresden und Leipzig mit 13 bzw. zwölf Personen je Einwohner die größten Zu zugsraten. Bei den Fortzügen über die Kreisgrenze ergaben sich je Einwohner für die Städte Hoye rswerda mit 17 Personen und Dresden mit elf Personen die höchsten Abwanderungsraten. Die stärksten relativen Wanderungsverluste wi esen bei den Wanderungsbewegungen über die Kreisgrenze die Stadt Hoyerswerda mit 11 Personen sowie der Niederschlesische Oberlausitzkreis und der Landkreis Löbau-Zittau mit jeweils drei Personen je Einw ohner auf, während die höchsten Gewinne hierbei für die Städte Dresden und Leipzig mit jeweils zwei Personen je Einwohner verzeichnet wurden.

6 4 Räumliche Bevölkerungsbewegung im IV. Quartal 2001 innerhalb des Freistaates Sachsen Innerhalb Sachsens verlegten Personen ihren Hauptwohnsitz über eine Ge meindegrenze hinaus. Mit Umziehenden weniger, das sind zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, war eine Verringerung der räumlichen Mobilität zu verzeichnen. Im IV. Quartal 2001 ergaben sich für 18 Kreise Wanderungsverluste, zehn Kreise verzeichneten Wanderungsgewinne und bei dem Landkreis Zwickauer Land wurden die Fortzüge durch die Zuzüge ausgeglichen. Die Stadt Chemnitz hatte einen Wanderungsverlust von 70 Personen. Allein gegenüber der Stadt Dresden und dem Landkreis Stollberg betrug dieser 70 bzw. 63 Personen. Für die Stadt Plauen wurde ein W anderungsgewinn von 83 Personen registriert, der größte Überschuss der Zuzüge betrug dabei gegenüber dem Vogtlandkreis 88 Personen. Die Stadt Zwickau hatte einen positiven Wanderungssaldo von 10 Einwohnern, allein gegenüber dem Vogtlandkreis wurde ein Wanderungsgewinn von 25 Personen registriert. Von den Landkreisen des Regi erungsbezirkes Chemnitz verzeichnet e im IV. Quartal 2001 kein Landkreis einen Wanderungsgewinn innerhalb Sach sens. Die höchsten Wanderungsve rluste ergaben sich für die Landkreise Chemnitzer Land mit 289 Personen sowie den Vogtlandkreis mit 171 Personen. Für die Landeshauptstadt Dresden wur de ein positiver Wanderungssaldo von 649 Einwohnern registriert. Wanderungsgewinne ergaben sich vor allem gegenüber den Landkreisen Löbau-Zittau mit 102 Personen und Kamenz mit 99 Personen. Für die Stadt Görlitz wurde ein Wanderungsverlust von 25 Personen registriert, der größte Überschuss der Fortzüge betrug dabei gegenüber der Stadt Dresden 48 Personen. Die Stadt Hoyerswerda verzeichnete einen negativ en Wanderungssaldo von 238 Einwohnern, der höchste Überschuss der Fortzüge ergab sich dabei gegenüber dem Landkreis Kamenz mit 139 Personen. Von den Landkreisen des es Dr esden verzeichneten bei den Wanderungen innerhalb Sachsens der Weißeritzkreis und Meißen die größ ten Wanderungsgewinne mit 296 bzw. 77 Personen. Die höchsten Wanderungsverluste mussten hier die Landk reise Löbau-Zittau mit 170 Personen und Bautzen mit 133 Personen hinnehmen. Für die Stadt Leipzig wurde ei n Wanderungsgewinn von 11 Einwohnern verzeichnet. Die größten Wanderungsverluste hieraus hatten die Kreise Chemni tzer Land mit 46 Personen und Torgau-Oschatz mit 44 Personen. Von den Landkreisen des Regierungsbez irkes Leipzig verzeichnete bei den Wanderungen innerhalb Sachsens der Landkreis Leipziger Land mit 298 Personen den größten Wanderungsgewinn, der Landkreis Döbeln musste dagegen den höchsten Wanderungsverlust von 50 Personen hinnehmen.

7 Tabellen

8 6 1. Zu- und Fortzüge über die Landesgrenze nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet Herkunfts- bzw. Zielgebiet Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. insgesamt männlich weiblich insgesamt männlich weiblich insgesamt männlich weiblich Insgesamt Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Bundesgebiet Neue Bundesländer (ohne Berlin) Alte Bundesländer (ohne Berlin) Ausland Insgesamt darunter Ausländer Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Bundesgebiet Neue Bundesländer (ohne Berlin) Alte Bundesländer (ohne Berlin) Ausland Zusammen

9 7 2. Zu- und Fortzüge über die Landesgrenze nach Altersgruppen und Geschlecht Alter von... bis unter... Jahren Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. insgesamt männlich weiblich insgesamt männlich weiblich insgesamt männlich weiblich Insgesamt unter Zusammen Zusammen und mehr Zusammen Insgesamt darunter Ausländer unter Zusammen Zusammen und mehr Zusammen Zusammen

10 8 3. Zu- und Fortzüge nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet sowie Altersgruppen Alter von... bis unter... Jahren Zuzüge Fortzüge Insgesamt Überschuss der Zu- bzw. Zu- und Fortzüge innerhalb Sachsens Insgesamt unter Zusammen Zusammen und mehr Zusammen Insgesamt darunter Ausländer unter Zusammen Zusammen und mehr Zusammen Zusammen

11 9 Über die Landesgrenze innerhalb des Bundesgebietes Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Zuzüge Fortzüge über die Bundesgrenze Überschuss der Zu- bzw. Alter von... bis unter... Jahren Insgesamt unter Zusammen Zusammen und mehr Zusammen Insgesamt darunter Ausländer unter Zusammen Zusammen und mehr Zusammen Zusammen

12 10 4. Wanderungsaustausch mit den anderen Bundesländern nach Altersgruppen Alter von... bis unter... Jahren Brandenburg Bayern Berlin Bremen Baden- Württemberg Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Zuzüge unter und mehr Insgesamt Fortzüge unter und mehr Insgesamt Überschuss der Zu- bzw. unter und mehr Insgesamt

13 11 Bundesgebiet Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Alter von... bis unter... Jahren Zuzüge unter und mehr Insgesamt Fortzüge unter und mehr Insgesamt Überschuss der Zu- bzw unter und mehr Insgesamt

14 5. Zu- und Fortzüge über die Grenze des Bundesgebietes nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet 12 Zuzüge Fortzüge Herkunfts- bzw. Zielgebiet insgesamt dar. Ausländer insgesamt dar. Ausländer Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Überschuss der Zubzw. insgesamt dar. Ausländer Europa Belgien 37 0,7 22 0,4 8 0, Dänemark 4 0,1 4 0,1 11 0,4 2 0,1-7 2 Finnland 11 0,2 11 0,2 14 0,5 14 0, Frankreich 171 3, ,0 65 2,1 49 1, Griechenland 131 2, ,3 73 2,4 72 2, Großbritannien und Nordirland 46 0,8 38 0,7 60 1,9 35 1, Irland 16 0,3 12 0,2 13 0,4 3 0,1 3 9 Italien 146 2, , , , Luxemburg 4 0, Niederlande 39 0,7 24 0,5 46 1,5 13 0, Österreich 62 1,1 33 0, ,4 47 1, Portugal 55 1,0 46 0, , , Schweden 14 0,2 13 0,2 13 0,4 9 0,3 1 4 Spanien 133 2, ,1 52 1,7 23 0, EU-Staaten , , , , Albanien 7 0,1 7 0,1 10 0,3 10 0, Bosnien-Herzegowina 21 0,4 21 0,4 12 0,4 12 0,5 9 9 Bulgarien 100 1, ,9 27 0,9 27 1, Estland 6 0,1 6 0, Island 4 0, Jugoslawien 1) 135 2, , , , Kroatien 13 0,2 10 0,2 4 0,1 3 0,1 9 7 Lettland 17 0,3 17 0, Liechtenstein Litauen 29 0,5 27 0,5 7 0,2 7 0, Mazedonien 40 0,7 40 0,8 9 0,3 9 0, Moldau 43 0,8 43 0,8 5 0,2 3 0, Norwegen 6 0,1 6 0,1 9 0,3 3 0,1-3 3 Polen 336 6, , , , Rumänien 53 0,9 49 0,9 31 1,0 27 1, Russland 309 5, , , , San Marino Schweiz 47 0,8 19 0, ,3 15 0, Slowakei 49 0,9 48 0,9 45 1,4 45 1,7 4 3 Slowenien 9 0,2 9 0,2 2 0,1 2 0,1 7 7 Tschechien 152 2, ,7 81 2,6 61 2, Türkei 271 4, , , , Ukraine 301 5, ,7 47 1,5 44 1, Ungarn 71 1,3 65 1,2 38 1,2 33 1, Weißrussland 35 0,6 35 0,7 10 0,3 8 0, Zypern 8 0,1 8 0,2 2 0, Nicht-EU-Europa , , , , Zusammen , , , , Amerika Brasilien 26 0,5 24 0,5 23 0,7 18 0,7 3 6 Kanada 18 0,3 17 0,3 20 0,6 6 0, Kuba 12 0,2 12 0,2 4 0,1 4 0,2 8 8 Mexiko 12 0,2 12 0,2 3 0,1 3 0,1 9 9 USA 123 2,2 75 1, ,3 80 3, Übriges Amerika 67 1,2 57 1,1 17 0,5 12 0, Zusammen 258 4, , , ,

15 Noch: 5. Zu- und Fortzüge über die Grenze des Bundesgebietes nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet 13 Herkunfts- bzw. Zielgebiet Zuzüge Fortzüge insgesamt dar. Ausländer insgesamt dar. Ausländer Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % Überschuss der Zubzw. insgesamt dar. Ausländer Afrika Algerien 79 1,4 77 1,5 73 2,4 71 2,8 6 6 Angola 13 0,2 13 0,2 5 0,2 5 0,2 8 8 Ägypten 27 0,5 25 0,5 15 0,5 15 0, Ghana 15 0,3 15 0, Kamerun 9 0,2 9 0,2 4 0,1 4 0,2 5 5 Kenia 4 0, Libyen 19 0,3 19 0,4 4 0,1 4 0, Marokko 47 0,8 46 0,9 14 0,5 14 0, Mosambik ,2 6 0, Nigeria 19 0,3 19 0,4 10 0,3 6 0, Somalia 5 0,1 5 0,1 3 0,1 3 0,1 2 2 Südafrika 3 0, ,2 4 0, Tunesien 42 0,7 41 0,8 14 0,5 14 0, Übriges Afrika 80 1,4 79 1,5 29 0,9 26 1, Zusammen 364 6, , , , Afghanistan 169 3, ,2 74 2,4 74 2, Armenien 15 0,3 15 0,3 3 0,1 2 0, Bangladesch 23 0,4 23 0,4 36 1,2 36 1, China 358 6, ,8 79 2,5 76 3, Georgien 15 0,3 15 0,3 8 0,3 8 0,3 7 7 Indien 256 4, , , , Indonesien 13 0,2 11 0,2 4 0,1 3 0,1 9 8 Irak 287 5, ,4 67 2,2 67 2, Iran 173 3, ,3 48 1,5 48 1, Israel 7 0,1 6 0,1 2 0,1 2 0,1 5 4 Japan 31 0,6 30 0,6 29 0,9 27 1,0 2 3 Jordanien 7 0,1 6 0,1 2 0,1 2 0,1 5 4 Kasachstan 63 1,1 60 1,1 14 0,5 7 0, Kirgisistan 15 0,3 14 0, Korea, Republik 22 0,4 19 0,4 5 0,2 5 0, Libanon 31 0,6 31 0,6 15 0,5 15 0, Mongolei 24 0,4 24 0,5 14 0,5 14 0, Pakistan 58 1,0 56 1,1 61 2,0 61 2, Sri Lanka 10 0,2 8 0,2 24 0,8 23 0, Syrien 22 0,4 22 0,4 6 0,2 4 0, Taiwan 10 0,2 9 0,2 2 0,1 2 0,1 8 7 Thailand 17 0,3 16 0,3 3 0,1 2 0, Vietnam 296 5, , , , Übriges Asien 98 1,7 94 1,8 43 1,4 36 1, Asien Zusammen , , , , Australien und Ozeanien Zusammen 7 0,1 5 0,1 15 0,5 9 0, Unbekanntes Ausland 37 0,7 37 0,7 21 0,7 19 0, Insgesamt ) Einschließlich Personen aus dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien ohne nähere Angabe

16 14 6. Zu- und Fortzüge nach Kreisen 1) Kreis Land Zuzüge über die Gebietsgrenze Fortzüge über die Gebietsgrenze insgesamt darunter insgesamt absolut je Einw. weiblich absolut je Einw. darunter weiblich Chemnitz, Stadt , , Plauen, Stadt 600 8, ,4 255 Zwickau, Stadt 836 8, ,5 479 Annaberg 374 4, ,7 275 Chemnitzer Land , ,6 612 Freiberg , ,0 606 Vogtlandkreis 948 4, ,0 615 Mittlerer Erzgebirgskreis 419 4, ,6 285 Mittweida 814 5, ,8 523 Stollberg 552 5, ,9 323 Aue-Schwarzenberg 566 4, ,8 440 Zwickauer Land 799 6, ,2 499 Dresden, Stadt , , Görlitz, Stadt 512 8, ,7 283 Hoyerswerda, Stadt 265 5, ,6 418 Bautzen 767 4, ,6 557 Meißen , ,0 651 Oberlausitzkreis 580 5, ,9 494 Riesa-Großenhain 598 5, ,6 476 Löbau-Zittau 750 4, ,1 589 Sächsische Schweiz 862 5, ,0 543 Weißeritzkreis , ,3 520 Kamenz , ,6 632 Leipzig, Stadt , , Delitzsch , ,9 540 Döbeln 454 5, ,9 292 Leipziger Land , ,6 604 Muldentalkreis , ,0 547 Torgau-Oschatz 563 5, ,7 356 Chemnitz , , Dresden , , Leipzig , , Sachsen , , ) Siehe Vorbemerkungen

17 15 Überschuss der Zu- bzw. Wanderungen innerhalb des Gebietes insgesamt darunter insgesamt absolut je Einw. weiblich absolut je Einw. darunter weiblich Kreis Land ,8-251 x x x Chemnitz, Stadt 70 1,0 27 x x x Plauen, Stadt ,3-97 x x x Zwickau, Stadt , ,2 185 Annaberg , ,5 245 Chemnitzer Land , ,7 362 Freiberg , ,0 516 Vogtlandkreis , ,5 232 Mittlerer Erzgebirgskreis , ,0 273 Mittweida -87-0, ,6 225 Stollberg , ,7 398 Aue-Schwarzenberg , ,3 211 Zwickauer Land 959 2,0 592 x x x Dresden, Stadt ,2-29 x x x Görlitz, Stadt ,1-287 x x x Hoyerswerda, Stadt , ,7 472 Bautzen , ,3 406 Meißen , ,8 257 Oberlausitzkreis , ,2 249 Riesa-Großenhain , ,3 481 Löbau-Zittau , ,9 455 Sächsische Schweiz 16 0, ,9 251 Weißeritzkreis , ,0 331 Kamenz 978 2,0 566 x x x Leipzig, Stadt -31-0, ,1 259 Delitzsch , ,7 226 Döbeln 183 1, ,3 329 Leipziger Land -28-0, ,0 423 Muldentalkreis , ,1 321 Torgau-Oschatz , , Chemnitz , , Dresden 734 0, , Leipzig , , Sachsen

18 16 7. Zu- und Fortzüge von Deutschen nach Kreisen 1) Kreis Land Zuzüge über die Gebietsgrenze Fortzüge über die Gebietsgrenze insgesamt darunter insgesamt absolut je Einw. weiblich absolut je Einw. darunter weiblich Chemnitz, Stadt , , Plauen, Stadt 471 6, ,9 237 Zwickau, Stadt 692 6, ,6 430 Annaberg 312 3, ,8 253 Chemnitzer Land 674 4, ,9 422 Freiberg 796 5, ,0 537 Vogtlandkreis 711 3, ,3 562 Mittlerer Erzgebirgskreis 353 3, ,5 263 Mittweida 702 5, ,0 486 Stollberg 472 5, ,2 306 Aue-Schwarzenberg 400 2, ,8 414 Zwickauer Land 682 5, ,5 462 Dresden, Stadt , , Görlitz, Stadt 428 7, ,1 263 Hoyerswerda, Stadt 252 5, ,5 412 Bautzen 640 4, ,8 510 Meißen , ,8 611 Oberlausitzkreis 518 5, ,6 475 Riesa-Großenhain 518 4, ,1 455 Löbau-Zittau 497 3, ,9 532 Sächsische Schweiz 724 5, ,4 525 Weißeritzkreis , ,7 496 Kamenz , ,1 615 Leipzig, Stadt , , Delitzsch 947 7, ,1 516 Döbeln 345 4, ,2 276 Leipziger Land , ,5 576 Muldentalkreis 946 7, ,5 510 Torgau-Oschatz 467 4, ,7 323 Chemnitz , , Dresden , , Leipzig , , Sachsen , , ) Siehe Vorbemerkungen

19 17 Überschuss der Zu- bzw. Wanderungen innerhalb des Gebietes insgesamt darunter insgesamt darunter absolut je Einw. weiblich absolut je Einw. weiblich Kreis Land ,7-348 x x x Chemnitz, Stadt -8-0,1 4 x x x Plauen, Stadt ,6-109 x x x Zwickau, Stadt , ,2 185 Annaberg , ,3 230 Chemnitzer Land , ,7 357 Freiberg , ,9 507 Vogtlandkreis , ,5 232 Mittlerer Erzgebirgskreis , ,0 271 Mittweida , ,6 221 Stollberg , ,6 390 Aue-Schwarzenberg , ,3 211 Zwickauer Land 346 0,8 231 x x x Dresden, Stadt ,9-50 x x x Görlitz, Stadt ,2-282 x x x Hoyerswerda, Stadt , ,5 457 Bautzen -98-0, ,3 401 Meißen , ,7 251 Oberlausitzkreis , ,1 239 Riesa-Großenhain , ,2 469 Löbau-Zittau , ,9 443 Sächsische Schweiz 131 1, ,9 247 Weißeritzkreis , ,0 327 Kamenz 154 0,3 113 x x x Leipzig, Stadt -59-0, ,9 249 Delitzsch , ,7 224 Döbeln 164 1, ,2 323 Leipziger Land -64-0, ,8 406 Muldentalkreis , ,6 299 Torgau-Oschatz , , Chemnitz , , Dresden , , Leipzig , , Sachsen

20 18 8. Zu- und Fortzüge von Ausländern nach Kreisen 1) Kreis Land Zuzüge über die Gebietsgrenze Fortzüge über die Gebietsgrenze insgesamt darunter insgesamt darunter absolut je Einw. weiblich absolut je Einw. weiblich Chemnitz, Stadt , ,8 112 Plauen, Stadt , ,7 18 Zwickau, Stadt , ,9 49 Annaberg 62 72, ,5 22 Chemnitzer Land , ,2 190 Freiberg , ,7 69 Vogtlandkreis , ,3 53 Mittlerer Erzgebirgskreis 66 59, ,7 22 Mittweida , ,3 37 Stollberg 80 79, ,4 17 Aue-Schwarzenberg , ,2 26 Zwickauer Land , ,3 37 Dresden, Stadt , ,9 263 Görlitz, Stadt 84 63, ,4 20 Hoyerswerda, Stadt 13 21, ,0 6 Bautzen , ,8 47 Meißen , ,5 40 Oberlausitzkreis 62 49, ,0 19 Riesa-Großenhain 80 23, ,6 21 Löbau-Zittau , ,3 57 Sächsische Schweiz , ,7 18 Weißeritzkreis 94 42, ,6 24 Kamenz , ,6 17 Leipzig, Stadt , ,5 302 Delitzsch , ,9 24 Döbeln , ,5 16 Leipziger Land , ,7 28 Muldentalkreis , ,2 37 Torgau-Oschatz 96 94, ,6 33 Chemnitz , ,3 520 Dresden , ,6 473 Leipzig , ,5 376 Sachsen , , ) Siehe Vorbemerkungen

21 19 Überschuss der Zu- bzw. Wanderungen innerhalb des Gebietes insgesamt darunter insgesamt darunter absolut je Einw. weiblich absolut je Einw. weiblich Kreis Land ,3 97 x x x Chemnitz, Stadt 78 57,6 23 x x x Plauen, Stadt 34 17,0 12 x x x Zwickau, Stadt , ,2 - Annaberg 13 6, ,1 15 Chemnitzer Land 73 22, ,7 5 Freiberg 88 31, ,9 9 Vogtlandkreis , ,8 - Mittlerer Erzgebirgskreis -2-1, ,1 2 Mittweida 15 14, ,9 4 Stollberg 20 13, ,9 8 Aue-Schwarzenberg 13 7, ,7 - Zwickauer Land ,3 361 x x x Dresden, Stadt 37 27,9 21 x x x Görlitz, Stadt -2-3,3-5 x x x Hoyerswerda, Stadt -10-4, ,1 15 Bautzen , ,9 5 Meißen 16 12, ,0 6 Oberlausitzkreis 5 1, ,6 10 Riesa-Großenhain 55 19, ,0 12 Löbau-Zittau 28 12, ,5 12 Sächsische Schweiz ,5-10 4,5 4 Weißeritzkreis 41 19, ,7 4 Kamenz ,7 453 x x x Leipzig, Stadt 28 8, ,6 10 Delitzsch 41 33, ,7 2 Döbeln 19 6, ,4 6 Leipziger Land 36 20, ,1 17 Muldentalkreis , ,4 22 Torgau-Oschatz , ,4 175 Chemnitz , ,8 127 Dresden , ,4 121 Leipzig , ,0 622 Sachsen

22 20 9. Wanderungsaustausch mit den anderen Bundesländern nach Kreisen Kreis Land Baden-Württemberg Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Bayern Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Berlin Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

23 21 Zuzüge Fortzüge Brandenburg Bremen Hamburg Überschuss der Zu- bzw. Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Kreis Land Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

24 22 Noch: 9. Wanderungsaustausch mit den anderen Bundesländern nach Kreisen Kreis Land Hessen Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Mecklenburg-Vorpommern Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Niedersachsen Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

25 23 Nordrhein-Westfalen Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Rheinland-Pfalz Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Saarland Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Kreis Land Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

26 24 Noch: 9. Wanderungsaustausch mit den anderen Bundesländern nach Kreisen Kreis Land Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

27 25 Neue Bundesländer (ohne Berlin) Überschuss Zuzüge Fortzüge der Zu- bzw. Alte Bundesländer (ohne Berlin) Überschuss Zuzüge Fortzüge der Zu- bzw. Bundesgebiet Zuzüge Fortzüge Überschuss der Zu- bzw. Kreis Land Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

28 Zu- bzw. Fortzüge innerhalb Sachsens nach Kreisen Zielgebiet Herkunftsgebiet Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Chemnitzer Annaberg Freiberg Vogtlandkreis Land Chemnitz, Stadt x Plauen, Stadt 15 x Zwickau, Stadt x Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

29 27 Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue- Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Herkunftsgebiet Zielgebiet Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

30 28 Noch: 10. Zu- bzw. Fortzüge innerhalb Sachsens nach Kreisen Zielgebiet Herkunftsgebiet Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt x Görlitz, Stadt 23 x Hoyerswerda, Stadt 7 1 x Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

31 29 Riesa- Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Herkunftsgebiet Zielgebiet Chemnitz, Stadt Plauen, Stadt Zwickau, Stadt Annaberg Chemnitzer Land Freiberg Vogtlandkreis Mittlerer Erzgebirgskreis Mittweida Stollberg Aue-Schwarzenberg Zwickauer Land Chemnitz Dresden, Stadt Görlitz, Stadt Hoyerswerda, Stadt Bautzen Meißen Oberlausitzkreis Riesa-Großenhain Löbau-Zittau Sächsische Schweiz Weißeritzkreis Kamenz Dresden Leipzig, Stadt Delitzsch Döbeln Leipziger Land Muldentalkreis Torgau-Oschatz Leipzig Sachsen

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Abbildungen Abb. 1 (-) des Freistaates Sachsen im IV. Quartal 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 4 Abb. 2 Zu- und über die Landesgrenze

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Abbildungen Abb. 1 (-) des Freistaates Sachsen im II. Quartal 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 4 Abb. 2 Zu- und über die Landesgrenze

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Räumliche Bevölkerungsbewegung im Freistaat Sachsen 1. Halbjahr 2013 A III 2 hj 1/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Räumliche Bevölkerungsbewegung im 1. Halbjahr

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen Endgültige Ergebnisse auf der Basis der Zensusdaten vom 9. Mai 2011 A I

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 31. Dezember 2014 A I 1 vj 4/14 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 30. Juni 2013 A I 1 vj 2/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen Ergebnisdarstellung

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen 3 3 Tabellen 1. Bevölkerung am 30. Juni 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen sowie Geschlecht 5 2. Deutsche Bevölkerung am 30.

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 31. Dezember 2013 A I 1 vj 4/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen 3 3 Tabellen 1. Bevölkerung am 31. Dezember 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen sowie Geschlecht 5 2. Deutsche Bevölkerung am

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/202 24. 08. 2006 Kleine Anfrage der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und Antwort des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit Zuwanderungssituation

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand A I - j in Mecklenburg-Vorpommern 2016 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A193 2016 00 25. April 2017 EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Die registrierten Ausländer in Schleswig-Holstein am

Die registrierten Ausländer in Schleswig-Holstein am Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A I 4 - j 16 SH Die registrierten Ausländer in Schleswig-Holstein am 31.12.2016 Herausgegeben am: 8. August 2017 Impressum

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 5. Bezirk: Gries Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt Männer

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard Inländer/Ausländer HWS* NWS*

Mehr

Auswertung Verfahrensautomation Justiz

Auswertung Verfahrensautomation Justiz 6477/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 8 1 von 5 2010 1132 222 1354 831 139 970 Österreich 992 185 1177 755 127 882 Deutschland 15 3 18 8 1 9 (Jugoslawien) 1 1 Italien 2 2 Schweiz 2 2 Türkei 26

Mehr

Selbsttötungen im Freistaat Sachsen

Selbsttötungen im Freistaat Sachsen Selbsttötungen im Freistaat Sachsen 2001 A IV 10 - j/01 ISSN 1435-8670 Preis: 1,50 Bevölkerung, Gebiet, Erwerbstätigkeit Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als die Hälfte von 1

Mehr

Migration in Ingolstadt

Migration in Ingolstadt Migration in Ingolstadt Wanderungsbewegungen Migration in Ingolstadt Zuzüge und Fortzüge Migration in Ingolstadt Stadtplanungsamt,, 4.11.214 2 von 29 Begriffserläuterungen Migration: Verlegung des Lebensmittelpunktes

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend, Stand 01.10.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 4. Bezirk: Lend Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt Männer

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 9/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 5/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juli

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 3/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. Mai

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. März

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/776 6. Wahlperiode 20.06.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Leistungen zugunsten von ausländischen Staatsangehörigen in Mecklenburg-

Mehr

Statistik der Ausländischen Studierenden. WS 14/15 Stand

Statistik der Ausländischen Studierenden. WS 14/15 Stand Ref. 05 -Finanzcontrolling- Statistik der Ausländischen Studierenden (nach Ländern und Status) WS 14/15 Stand 05.12.2014 Anmerkungen zu den Tabellen: Rückmelder fortgeschrittene Studierende, die auch letztes

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

Beherbergungsgewerbe. Februar Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 1 - m 02/07 ISSN Preis: 5,50

Beherbergungsgewerbe. Februar Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 1 - m 02/07 ISSN Preis: 5,50 Beherbergungsgewerbe im Freistaat Sachsen Februar 2007 G IV 1 - m 02/07 ISSN 1435-8735 Preis: 5,50 Handel, Tourismus, Gastgewerbe Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als die Hälfte

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Einbürgerungen im Freistaat Sachsen 2014 A I 9 j/14 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden (genau Null) 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk Alle ausländischen und deutschen Stipendiaten und Preisträger nach aktuellen Aufenthaltsländern, Stand: Januar 2016 Nordamerika Kanada 35 11 57 12 115 131 89 183 61 464 4 9 8 16 33 616 USA 206 411 1086

Mehr

Auswertung der Peiner Bevölkerung nach Personen mit Migrationshintergrund. (Stand: )

Auswertung der Peiner Bevölkerung nach Personen mit Migrationshintergrund. (Stand: ) Auswertung der Peiner Bevölkerung nach Personen mit Migrationshintergrund (Stand: 18.03.2015) Der Migrationshintergrund wurde nach folgenden Kriterien ermittelt: 1. Personen, die eine ausländische Staatsangehörigkeit

Mehr

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14

Stand Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Wintersemester 2013/14 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2015 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo(alt)

Mehr

Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr

Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr Studierende Fachhochschulen Ausländische Studieanfänger/innen an Fachhochschul-Studiengängen - Zeitreihe Studienjahr Quelle: Fachhochschulrat auf Basis BiDokVFH Datenaufbereitung: bmwfw, Abt. IV/9 Staatengruppe

Mehr

Entwicklung der Studierendenzahlen seit dem Wintersemester 1993/94

Entwicklung der Studierendenzahlen seit dem Wintersemester 1993/94 Entwicklung der Studierendenzahlen seit dem Wintersemester 1993/94 35000 30000 25000 20000 17462 18558 19876 21137 22833 23812 24485 25454 26553 27997 30170 31021 31173 29668 29021 28098 28596 28333 28125

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-30.11.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 5.788 3.577 2.211 9.548-11

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.12.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 6.089 3.774 2.315 9.847-11

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Vorläufige Wanderungsergebnisse 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 14.07.2016 Artikelnummer: 5127101157004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A III 2 j / 15 Wanderungen im Land Brandenburg 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A III 2 j / 15 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen im Juli

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.010 7.055 88,1% 955 11,9% 24.676 1 0,0% 3 0,0% 48 0,2% 35 0,1% 87 0,4% 20.001 81,1% 4.588 18,6% 7.544 525 Bosnien und Herzegowina 122 1.436 947 65,9% 489 34,1%

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.10.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 5.349 3.312 2.037 9.086-10

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 Albanien 121 54.762 53.805 98,3% 957 1,7% 35.721 - - 7 0,0% 33 0,1% 36 0,1% 76 0,2% 31.150 87,2% 4.495 12,6% Bosnien und Herzegowina 122 7.473 4.634 62,0% 2.839 38,0% 6.500 - - 1 0,0% - - 12

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2016-30.11.2016 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 16.484 14.303 2.181

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Vorläufige Wanderungsergebnisse 2011 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 16. Mai 2012 Artikelnummer: 5127101117004 Weitere Informationen zur

Mehr

Angaben zur Bevölkerungsstruktur und entwicklung in der Stadt Pforzheim finden Sie in folgenden Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle:

Angaben zur Bevölkerungsstruktur und entwicklung in der Stadt Pforzheim finden Sie in folgenden Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle: Angaben zur Bevölkerungsstruktur und entwicklung in der Stadt Pforzheim finden Sie in folgenden Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle: - Statistisches buch der Stadt Pforzheim (erscheint jährlich)

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Vorläufige Wanderungsergebnisse 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 3. September 2015 Artikelnummer: 5127101147004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH

AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH AUSLÄNDISCHE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER IN DER STADT FÜRTH -Statistiken, Grunddaten, Grafiken- Stichtag 31.12.2015 Bürgermeister- und Presseamt/Integrationsbüro Königstr. 86, 90762 Fürth Tel. 0911/974-1960

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-30.06.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 3.425 2.187 1.238 6.316-2

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.05.2017-31.05.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 474 289 185 928 - -

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.02.2017-28.02.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 378 245 133 1.149 -

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/7 insge-samt da Erstanträge da Folgeanträge insgesamt Gewährung Verfahrenserledigungen Erstanträgen Albanien 121 1.295 1.247 96,3% 48 3,7% 517 - - 4 0,8% 32 6,2% 36 7,0% 362 70,0% 119 23,0% 916

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2017-31.01.2017 bezogen auf: Personen Bereich: Besgebiet gesamt da da ( aufgr n aufgr n ( ( Albanien 121 573 327 246 1.318 -

Mehr

Migranten im Schulwesen in NRW Schuljahr 2005/06

Migranten im Schulwesen in NRW Schuljahr 2005/06 40,0% Anteil der Migranten und Migrantinnen an allen und Schülern 35,0% 30,0% 25,0% 20,0% 15,0% 10,0% 5,0% 0,0% 1988 1990 1992 1994 1996 1998 2000 2002 2004 2006 G H R GY GE FW F Migranten im Schulwesen

Mehr

Tourismus im Land Bremen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben Juni 2015

Tourismus im Land Bremen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben Juni 2015 Reiseverkehr / Juni 2015 Tourismus im in Beherbergungsbetrieben Juni 2015 Herausgeber: Zeichenerklärung p = vorläufiger Zahlenwert Statistisches Landesamt Bremen r = berichtigter Zahlenwert An der Weide

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2015

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2015 Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Zahlen zur Lage der Modeindustrie zum Vorjahr Umsatz Bekleidungsgewerbe (ohne Umsatzsteuer ) 7.498.864 7.416.46-1,1 Lederbekleidung 45.919 43.556-5,1 Arbeits-

Mehr

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang)

Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) Rangliste der Pressefreiheit 2013 Platz Land Region Veränderung (Vorjahresrang) 1 Finnland Europa/GUS 0 (1) 2 Niederlande Europa/GUS +1 (3) 3 Norwegen Europa/GUS -2 (1) 4 Luxemburg Europa/GUS +2 (6) 5

Mehr

Statistische Berichte. Jugendhilfe im Freistaat Sachsen. Maßnahmen der Kinder- und Jugendarbeit STATISTISCHES LANDESAMT.

Statistische Berichte. Jugendhilfe im Freistaat Sachsen. Maßnahmen der Kinder- und Jugendarbeit STATISTISCHES LANDESAMT. Statistische Berichte K V 3 4j/08 ISSN 1435-876X Preis: 2,30 Sozialleistungen Jugendhilfe im Freistaat Sachsen Maßnahmen der Kinder- und Jugendarbeit 2008 STATISTISCHES LANDESAMT Zeichenerklärung - 0 Nichts

Mehr

A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien...

A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien... A... 5 Afghanistan... 5 Ägypten... 5 Albanien... 5 Algerien... 5 Andorra... 5 Angola... 5 Äquatorialguinea... 5 Argentinien... 5 Armenien... 5 Aserbaidschan... 6 Äthiopien... 6 Australien... 6 B... 7 Bahrain...

Mehr

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v.

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Beurteilung der Perspektiven 2013 im Vergleich zu DOB HAKA Arbeits-, Berufs-, Schutzkleidung Sport/ Outdoor GESAMT in um % % in um % % in um % % in um

Mehr

A III, A I - j / 11. Wanderungen und Bevölkerung in Thüringen Bestell - Nr

A III, A I - j / 11. Wanderungen und Bevölkerung in Thüringen Bestell - Nr A III, A I j / 11 Wanderungen und in Thüringen 2011 Bestell Nr. 01 301 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts nichts vorhanden (genau Null).

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017 1 Norwegen 1 Österreich 1 Schweiz 1 Ungarn 7 1 Arabische Republ.Syrien 1 Armenien 17 China 1 Griechenland 1 Italien 1 Japan 1 Litauen 1 Peru 2 Polen 3 Russische Foederation 3 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam

Mehr

Beherbergungsgewerbe. Sommerhalbjahr Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 5 - j/06 ISSN Preis: 5,50

Beherbergungsgewerbe. Sommerhalbjahr Handel, Tourismus, Gastgewerbe. G IV 5 - j/06 ISSN Preis: 5,50 Beherbergungsgewerbe im Freistaat Sachsen Sommerhalbjahr 2006 G IV 5 - j/06 ISSN 1435-8735 Preis: 5,50 Handel, Tourismus, Gastgewerbe Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als die

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2012 Korrektur

Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2012 Korrektur Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 3/12 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal Korrektur Herausgegeben am: 9. August 2016 Impressum Statistische

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2013 Korrektur

Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2013 Korrektur Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 3/13 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal Korrektur Herausgegeben am: 10. August 2016 Impressum Statistische

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 4. Quartal 2014 Korrektur

Ausfuhr des Landes Hamburg 4. Quartal 2014 Korrektur Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 4/14 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 4. Quartal Korrektur Herausgegeben am: 12. August 2016 Impressum Statistische

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 1. Quartal 2012 Korrektur

Ausfuhr des Landes Hamburg 1. Quartal 2012 Korrektur Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 1/12 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 1. Quartal Korrektur Herausgegeben am: 9. August 2016 Impressum Statistische

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Fachserie Reihe.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Wanderungen 204 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 8. März 206, Qualitätsbericht aktualisiert am 4.02.207 Artikelnummer:

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 2. Quartal 2015 Korrektur

Ausfuhr des Landes Hamburg 2. Quartal 2015 Korrektur Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 2/15 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 2. Quartal 2015 Korrektur Herausgegeben am: 16. August 2016 Impressum

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS15. Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS15. Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Aethiopien 2 Österreich 2 Ungarn 9 1 Ägypten 1 Armenien 16 China 1 Kroatien 1 Mazedonien 3 Österreich 3 Polen 5 Russische Foederation

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2016

Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 3/16 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 3. Quartal 2016 Herausgegeben am: 30. Dezember 2016 Impressum Statistische

Mehr

Ausfuhr des Landes Hamburg 2. Quartal 2017

Ausfuhr des Landes Hamburg 2. Quartal 2017 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G III 1 - vj 2/17 HH Ausfuhr des Landes Hamburg 2. Quartal 2017 Herausgegeben am: 12. September 2017 Impressum Statistische

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Fachserie Reihe.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Wanderungen 205 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 3.0.207, Qualitätsbericht aktualisiert am 4.02.207 Artikelnummer: 2002057004

Mehr

Entwicklung der Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung Entwicklung der Lebenserwartung 1955-15 Rang Land Lebenserwartung Lebenserwartung Lebenserwartung 1955 in Jahren 1985 in Jahren 15 in Jahren 1. Japan 62,2 76,9 83,5 2. Hong Kong 63,2 75,7 83,3 3. Schweiz

Mehr

Eheschließungen, Geborene und Gestorbene im Freistaat Sachsen

Eheschließungen, Geborene und Gestorbene im Freistaat Sachsen Eheschließungen, Geborene und Gestorbene im Freistaat Sachsen IV. Quartal 2006 A II 1 - vj 4/06 ISSN 1435-8670 Preis: 2,00 Bevölkerung, Gebiet, Erwerbstätigkeit Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Anträge von Januar 2007 bis Juni 2008 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 29.08.2008 Artikelnummer: 5229201089014 Fachliche Informationen

Mehr

Kleine Anfrage. Drucksache 15 / Kleine Anfrage. 15. Wahlperiode. des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP)

Kleine Anfrage. Drucksache 15 / Kleine Anfrage. 15. Wahlperiode. des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP) Drucksache 15 / 10 461 Kleine Anfrage 15. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Rainer-Michael Lehmann (FDP) Abschiebehaft in Berlin im Januar und Februar 2003 Ich frage den Senat: 1. Wie viele Menschen

Mehr

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 Direktinvestitionen lt. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 201 2 Inhalt I. Schaubilder 5 II. Tabellen 1.1 Transaktionswerte nach ausgewählten Ländergruppen und Ländern 11 1.1.1 Inländische Direktinvestitionen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern A I - j Bevölkerung nach Alter Geschlecht in Mecklenburg-Vorpommern 2004 Teil 1 - Kreisergebnisse Bestell-Nr.: A133K

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen IV B 5 / StandDBA01012007 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr

Demografiebericht 2014 (Stand )

Demografiebericht 2014 (Stand ) Demografiebericht 2014 (Stand 30.09.2014) Der Bürgermeister - Öffentliche Sicherheit und Soziales - Inhaltsverzeichnis I. Einwohnerstruktur II. Sozialstruktur III. Ausländerstatistik IV. Asylbewerberstatistik

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2014

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2014 Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Zahlen zur Lage der Modeindustrie zum Vorjahr Umsatz Bekleidungsgewerbe (ohne Umsatzsteuer ) 7.372.137 7.498.864 1,7 Lederbekleidung 69.38 45.919-33,7 Arbeits-

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand A I - j Bevölkerung nach Alter und Geschlecht in Mecklenburg-Vorpommern Teil 1: Kreisergebnisse 2015 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A133K 2015 00 8. August

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2009 I. Geltende Abkommen IV B 2 / StandDBA01012009 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr

Zunahme 4,0% %

Zunahme 4,0% % Einbürgerungen 1) 2000-2011 1 Bayern 186.688 178.098 Deutschland 20.622 19.921 17.090 14.640 Zunahme 4,0% % 13.225 13.430 13.099 12.053 12.498 12.098 12.021 154.547 140.731 5,2% 127.153 124.832 117.241

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS 2010 Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS 2010 Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Ecuador 1 Griechenland 1 Vereinigtes Königreich 8 2 Arabische Republ.Syrien 1 Bulgarien 6 China (VR)(einschl.Tibet) 1 Dänemark 1 Frankreich

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Bevölkerungsstand A I - j Bevölkerung nach Alter und Geschlecht in Mecklenburg-Vorpommern Teil 1: Kreisergebnisse 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A133K 2014 00 18. September

Mehr