E-Fahrzeuge für Flotten und den ÖPNV beschaffen. Beschaffung von E-Bussen für den ÖPNV

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Fahrzeuge für Flotten und den ÖPNV beschaffen. Beschaffung von E-Bussen für den ÖPNV"

Transkript

1 E-Fahrzeuge für Flotten und den ÖPNV beschaffen. Beschaffung von E-Bussen für den ÖPNV Elektromobilität vor Ort BMVI München, 22. Februar 2017 Jens Schmitz, VDV e.v. Fachbereichsleiter, Bussysteme, Elektromobiltät, Betriebshöfe und Werkstätten VDV 2014

2 Technische Entwicklung Papa Razzi 2005 Franziskus VDV E-Fahrzeuge für Flotten und ÖPNV

3 E-Mobilität: E-Bus-Projekte Die deutschen Verkehrsunternehmen realisieren und erproben seit 2013 bereits in über 21 Städten Elektrobus-Projekte (siehe Grafik rechts). Sie investieren zudem weiterhin kontinuierlich in effiziente und verbrauchsarme Fahrzeuge mit konventionellen Antrieben sowie in Hybrid- und Erdgas-Busse. Der Einsatz von Elektrobussen ist für die Unternehmen zur Zeit noch mit erheblichen Mehrinvestitionen verbunden; zum einen mit Blick auf die Anschaffungskosten der Fahrzeuge, zum anderen mit Blick auf die neu zu errichtende Ladeinfrastruktur. So liegen die aktuellen Marktpreise beim Kauf eines 18m Elektrobusses bei rd Euro. Zum Vergleich: Die Anschaffungskosten eines konventionellen ÖPNV-Busses mit Dieselmotor belaufen sich auf durchschnittlich nur etwa Euro. Darüber hinaus fallen bei den Elektrobussen weitere hohe Kosten für Ersatzbatterien, die Umrüstung von Betriebshöfen & Werkstätten der Ladeinfrastruktur sowie für zusätzliches Personal an, die in entscheidungsrelevanter Größenordnung sind. VDV Oberhausen Düsseldorf Köln Osnabrück Münster Bremen Bochum Solingen Bonn Stuttgart Mannheim Hamburg Hannover Esslingen Braunschweig Leipzig Eberswalde Berlin München Regensburg Dresden 3 VDV 2016

4 E-Mobilität E-Bus Projekte E-Bus-Projekte in Deutschland: über 21 E-Bus-Projekte unterschiedliche Konzepte unterschiedliche technische Lösungen opportunity charging fast charging Trolley overnight charging fuel cell Hamburg Bremen Hannover Bochum Düsseldorf Köln Bonn Mannheim Esslingen Pinneberg Osnabrück Berlin Münster Eberswalde Leipzig Kassel Dresden Stuttgart 4 VDV 2014

5 Marktübersicht E-Bus Solaris/PL Sileo/D-TR VOLVO/S Bilder: VDV VDL/NL 5 VDV 2015

6 Marktübersicht alternative Antrieb (z.b. H2O, Hybrid) und weitere Solaris/PL Hybrid und Trolley van Hool /B MAN/D Hybrid Quelle:VDV /Hersteller BYD/ CHN 6 VDV 2015 EBUSCO /NL und weitere

7 Antriebskonzepte (Beispiele) ZF- AVE 130 Niederflur-Elektroportalachse für Busse Radnahmemotoren Antriebskonzepte: Hybrid, Vollelektrisch (Brennstoffzelle und Batterie) und Oberleitung Einbaukompatibel zu den Niederflurachsen AV 132 und AVN 132 Hohe Leistungsdichte durch integrierte flüssigkeitsgekühlte Asynchronmotoren Vollelektrisches-/ Emissionsfreies Fahren über längeren Zeitraum möglich Signifikante Kraftstoffeinsparung im Stadtverkehr Es gibt auch noch Portalachsen mit zentralem Elektromotor. Quelle:ZF 7 VDV 2015

8 Antriebskonzepte ZIEHL-ABEGG Radnarbenmotoren Produktspezifikation: Getriebelose, elektrisch angetriebene Niederflurachse mit integrierten wassergekühlten Radnabenmotoren (Einzelradantrieb) zur Verwendung in seriellen Hybrid- oder vollelektrischen Fahrzeugen. Eigenschaften und Besonderheiten: Bauart: Niederflurachse mit Achslast kg. Verwendung als Hinterachse oder Mittelachse. Bei Stadtbussen konstruktiv breiterer Mittelgang von bis zu 880 mm möglich. Anwendungen und Einsatzgebiete: Elektrofahrzeuge. Serielle Hybridfahrzeuge. Stadt- und Flughafenbusse. Hinterachsantriebsmodul für Solobusse. Hinterachs- und Mittelachsantriebsmodul für Gelenkbusse sowie Sonderfahrzeuge. Quelle: Ziehl-Abegg 8 VDV 2015

9 Flottenlösungen E-PKW und E-Transporter Post entwickelt mit anderen Partnern Zunächst wollte die Deutsche Post das Auto, das einem VW Caddy ähnelt, allerdings gemeinsam mit einem großen Hersteller wie VW, Mercedes oder Renault entwickeln. Doch wie aus Kreisen hochrangiger Postmanager durchsickerte, lehnten alle Hersteller die Entwicklung als nicht rentabel ab. Quelle: Auto Motor Sport 9 VDV 2014

10 Bus ÖV Finanzierung / Förderung von alternativen Antrieben Förderprogramme: BMUB Förderprogramm Hybridbus (Einstieg jederzeit möglich) Laufzeit 2014 bis % bis 50 % der Mehrkosten Infrastruktur, Fahrzeug, Ausbildung, Werkstatt BMVi Förderprogramm Elektromobilität Stichtag für die Bewertung eingereichter Skizzen ist der 31. August 2015 BMWi Förderprogramm "Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien" Stichtag für die Bewertung eingereichter Skizzen ist der 30. September 2015 Infos unter Investitionsoffensive des Bundes (siehe VDV Rundschreiben 11/2015) Laufzeit 2015 bis 2019 bis zu 90 % der Projektkosten E-Bus, EURO 6 Bus, Kommunikation, Barrierefreiheit etc. BMUB Förderprogramm Batteriebus in Diskussion / Erarbeitung geplante Laufzeit 2016 ff. bis 2019 ff. 30 % bis 50 % der Mehrkosten in Diskussion Infrastruktur, Fahrzeug, Ausbildung, Werkstatt 10 VDV Übersicht der E-Bus Projekte in Deutschland

11 Effizienz Ein Elektrobus (bei einer im ÖPNV-Regelbetrieb üblichen Nutzungsdauer von durchschnittlich 16 Stunden pro Tag) erreicht eine Entlastung bei den Schadstoffemissionen, die umgerechnet erst durch bis zu 100 Elektro-PKW erzielt werden könnte. Der Elektrobus ist also hinsichtlich der Schadstoffentlastung um den Faktor 100 besser als das Elektroauto und könnte damit schon bei deutlich geringeren Stückzahlen (und einer deutlich geringeren Förderung) als der E-PKW zu nennenswerten weiteren Entlastungen der lokalen Emissionen beitragen. Foto: VDV 11 VDV 2016

12 Oberhausen Ladekonzepte Linie 966 mit Schnittstelle zum PKW /Transporter Schnellladung Nutzung der Versorgungsinfrastruktur Nutzung für mehrere Fahrzeugkategorien. Quelle: Prof. Müller-Hellmann zwei Busse Batterie: 200 kwh Linienlänge: 13km Fahrweite: 170 km Ladedauer: 10 min VDV 2014

13 Wasserstoff H2O am Beispiel RVK Je nach Hersteller kostet ein kg Wasserstoff zwischen 9 und 9,50, dass liegt an den unterschiedlichen Gewinnungsmöglichkeiten. Ein Bus benötigt für die Brennstoffzellen zwischen 8 und 13,5 kg 12m und 16kg 18m Bus auf 100 km, dass hängt vom Einsatzgebiet und der Gefäßgröße ab. Im Betrieb benötigt wird neben der Normalen Fahrereinweisung keine weitere Schulung notwendig Ca. 90% der Buskomponenten entsprechen dem Standardbus. Deshalb kann der größte Teil der Wartungsarbeiten vom Werkstattpersonal durchgeführt werden (Hochvoltausbildung!). Für die Brennstoffzellen gibt es spezielle Servicetechniker zb. die Fa Emcel ( machen so ziemlich alles sie übernehmen auch die Wartung z.b. einer Nedstack-Zelle. Ballard will zudem in Europa ein Service-Center in Dänemark mit Flying-Doctors aufbauen. Die neuere Generation läuft mit 90% Einsatzfähigkeit sehr zuverlässig. Hersteller der Busse van Hool und VDL und Hersteller aus dem Ostblock SOL und Ursus mit Ziehl Abegg Achse und GB (wright bus) VDV 2014

14 Lenkungskreis EBUS Standardisierung EBUS-AG Standardisierung Zusammenarbeit mit DKE / DIN mit dem Ziel einen europäischen Standard zu schaffen. Der VDV verbindet europäische Hersteller (und VDA) und Betreiber zur Erarbeitung von Use-case-Beschreibungen requirements zu den Themen: Opportunity Charging Depot-Ladung Energieversorgung Kontaktsystem Die beiden Arbeitspapiere vom VDV wurden von der UITP aufgenommen und werden nun dem Normungsgremium CEN/CENELEC vorgelegt als Basis für eine Standardisierung im Elektrobusbereich. 14 VDV Übersicht der E-Bus Projekte in Deutschland

15 Ausblick AUTONOM Quelle : VDV 15 VDV 2016

16 Bitte beachten Sie unsere Homepage: Schadensdatenbank und E-Mobilitätsseite 16 VDV 2016

17 ELEKBU VDV 2016

18 ÖPNV steht für nachhaltige Mobilität Jens Schmitz Fachbereichsleiter E T VDV 2014

Elektrobusse Technik Wirtschaftlichkeit - Ausblick

Elektrobusse Technik Wirtschaftlichkeit - Ausblick Elektrobusse Technik Wirtschaftlichkeit - Ausblick 11. Deutscher Nahverkehrstag Koblenz, 03. Mai 2016 Jens Schmitz, VDV e.v. Fachbereichsleiter, Bussysteme, Elektromobiltät, Betriebshöfe und Werkstätten

Mehr

Elektrobusse Technik Wirtschaftlichkeit - Ausblick

Elektrobusse Technik Wirtschaftlichkeit - Ausblick Elektrobusse Technik Wirtschaftlichkeit - Ausblick Bielefeld pro Nahverkehr Bielefeld, 18. Februar 2016 Jens Schmitz, VDV e.v. Fachbereichsleiter, Bussysteme, Elektromobiltät, Betriebshöfe und Werkstätten

Mehr

Bedeutung alternativer Antriebe im ÖPNV aus Sicht des VDV

Bedeutung alternativer Antriebe im ÖPNV aus Sicht des VDV Bedeutung alternativer Antriebe im ÖPNV aus Sicht des VDV Abschlussveranstaltung zur ersten Förderphase für Hybridbusseim Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums Berlin,

Mehr

Elektrobusse in Berlin und Deutschland

Elektrobusse in Berlin und Deutschland Elektrobusse in Berlin und Deutschland Verkehrspolitischer Informationsverein e.v. 22.10.2015 Inhalt Überblick Technologien Beispiele Ausblick Abbildung 1 Überblick Was ist der Unterschied? Gibt es nicht

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Elektrische Stadtbusse der Zukunft

Elektrische Stadtbusse der Zukunft 2. Dresdner Fachkonferenz Elektromobilität im ÖPNV Elektrische Stadtbusse der Zukunft Harald Ludescher Vertriebsleiter ZIEHL-ABEGG Automotive GmbH ZIEHL-ABEGG Zurück in die Zukunft? Hersteller: Anwendung:

Mehr

Busse im Schnellladebetrieb

Busse im Schnellladebetrieb Busse im Schnellladebetrieb Grundlagen und Systembewertung Bonn Frankfurt I 11.06.2010 I 19.05.2016 Elektrische Busse Electric Vehicle (EV) Batteriebus Battery Electric Vehicle (BEV) Plug-In Hybridbus

Mehr

Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten.

Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. UITP Pressekonferenz, Wien Andreas Laske Innovative Technologien und Lösungen für elektrische Busse Seit mehr als 120 Jahren ist Siemens ein Pionier für innovative Antriebstechnologien Elektrischer Zug

Mehr

Mobilitätsdienstleister ÖPNV

Mobilitätsdienstleister ÖPNV Mobilitätsdienstleister ÖPNV Garant für eine umweltverträgliche Verkehrsgestaltung Hauptversammlung des Deutschen Städtetages am 04./05. Mai 2011 in Stuttgart Forum B Stadtentwicklung braucht Nachhaltigkeit

Mehr

E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Alexandra Volkwein, Produktmanagerin E-Mobilität SWM/MVG

E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Alexandra Volkwein, Produktmanagerin E-Mobilität SWM/MVG E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Elektromobilität vor Ort 4. Fachkonferenz des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) am 21.02.2017 Alexandra Volkwein,

Mehr

Bedeutung der Elektromobilität für Deutschland

Bedeutung der Elektromobilität für Deutschland Abschlusskonferenz des Projektes Berlin elektromobil BeMobility 2.0 20. März 2014 Bedeutung der Elektromobilität für Deutschland Dr. Christian Schlosser, Referat UI43, Innovationen für nachhaltige Mobilität,Elektromobilität

Mehr

Mobilität der Zukunft Die Strategie Hamburgs

Mobilität der Zukunft Die Strategie Hamburgs Mobilität der Zukunft Die Strategie Hamburgs Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit an der Universität Hamburg Heinrich Klingenberg, hysolutions GmbH 3.6.2016 Ab 2020 beschafft HOCHBAHN nur noch Busse mit

Mehr

Marktsituation und innovative Busprojekte in Deutschland Auswertung und Erkenntnisse aus der Praxis

Marktsituation und innovative Busprojekte in Deutschland Auswertung und Erkenntnisse aus der Praxis Marktsituation und innovative Busprojekte in Deutschland Auswertung und Erkenntnisse aus der Praxis Dr. Michael Faltenbacher thinkstep AG (vormals PE International AG) Elektromobilität vor Ort 3. Fachkonferenz

Mehr

Clean Fleets National Workshop Freiburg. Bus der Zukunft. Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe

Clean Fleets National Workshop Freiburg. Bus der Zukunft. Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe Clean Fleets National Workshop Freiburg Bus der Zukunft Marc Oggier, Projektleiter Bus der Zukunft, Basler Verkehrs-Betriebe Wegweiser - Bus der Zukunft 05.12.2014 / Marc Oggier BVB Basler Verkehrs-Betriebe,

Mehr

Positionspapier / März 2016. Elektromobilität im ÖPNV weiter fördern

Positionspapier / März 2016. Elektromobilität im ÖPNV weiter fördern Positionspapier / März 2016 Elektromobilität im ÖPNV weiter fördern Impressum Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV) Kamekestraße 37 39 50672 Köln T 0221 57979-0 info@vdv.de www.vdv.de Ansprechpartner

Mehr

Der E-Faktor im Münchner Nahverkehr

Der E-Faktor im Münchner Nahverkehr Der E-Faktor im Münchner Nahverkehr SWM/MVG beim e-monday am 20.07.2015 Alexandra Braun Stadtwerke München GmbH, Unternehmensbereich Verkehr Bereich Strategische Planungsprojekte, Projektmanagerin Elektromobilität

Mehr

Elektrische Stadtbusse der Zukunft

Elektrische Stadtbusse der Zukunft 10. IHK-Profit-Denkanstöße Mobilität von Morgen! Elektrische Stadtbusse der Zukunft Harald Ludescher Vertriebsleiter ZIEHL-ABEGG Automotive GmbH ZIEHL-ABEGG Zurück in die Zukunft? Hersteller: Anwendung:

Mehr

Zukünftige Mobilität. Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen? Fachtagung Elektromobilität Dipl.-Ing. Carsten von Essen Bremen, 15.

Zukünftige Mobilität. Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen? Fachtagung Elektromobilität Dipl.-Ing. Carsten von Essen Bremen, 15. Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen? Fachtagung Elektromobilität Dipl.-Ing. Carsten von Essen Bremen, 15. September 2011 Innovationen in Serie Urbanisierung - Was kann der Hybridantrieb dazu beitragen?

Mehr

Multi-Modale-Mobilität Mobilitätsanbieter E-Mobilität

Multi-Modale-Mobilität Mobilitätsanbieter E-Mobilität Multi-Modale-Mobilität Mobilitätsanbieter E-Mobilität Aktueller Situation und zukünftige Entwicklungen 11./12.11.2013, Leipzig Martin Schmitz Multi Modale Mobilität 2.0 Wie sieht die städtische Mobilität

Mehr

Elektrische Stadtbusse der Zukunft. Full-electrical city buses for the future

Elektrische Stadtbusse der Zukunft. Full-electrical city buses for the future Elektromobilität Strategien für Behördenfahrzeuge und öffentliche Fuhrparks Elektrische Stadtbusse der Zukunft Sauber und leise durch die Stadt mit getriebelosem Elektroantrieb Full-electrical city buses

Mehr

Elektrobusse im Produktportfolio Sicht eines Fahrzeugherstellers

Elektrobusse im Produktportfolio Sicht eines Fahrzeugherstellers Elektrobusse im Produktportfolio Sicht eines Fahrzeugherstellers Elektromobilität vor Ort 2. Fachkonferenz des BMVI Offenbach am Main, 27. Januar 2015 1/18 Über Solaris Solaris Bus & Coach Unabhängiger

Mehr

Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz

Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz Innovation Elektrobus 3. Dresdener Fachkonferenz Markus Wiedemann, Steffen Raff 11.12.2015 Seite 1 Ganzheitliche Ansätze beim Bus Strategie Handlungsfelder Maßnahmen Ziel Ganzheitliche Bilanzierung: Life

Mehr

Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft

Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft Dirk Breuer Pressesprecher Technik Toyota Deutschland GmbH Nichts ist unmöglich. Toyota. Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius seit

Mehr

SPIEGEL. Marktübersicht vollelektrische Busse

SPIEGEL. Marktübersicht vollelektrische Busse Marktübersicht vollelektrische Busse Das Angebot ist schon jetzt größer als man denkt Die großen deutschen Hersteller Daimler/Mercedes-Benz und MAN haben ihre Modelle aber noch nicht vorgestellt, arbeiten

Mehr

Auf dem Weg zum emissionsfreien Busverkehr

Auf dem Weg zum emissionsfreien Busverkehr Auf dem Weg zum emissionsfreien Busverkehr Dipl.-Ing. Gerhard Schenk 8. ÖPNV InnovaDonskongress, Freiburg Gliederung 1. Zielsetzung 2. Ausgangslage in Hamburg 3. Anforderungen an ein E-Bussystem 4. Innova@onslinie

Mehr

7. VDV-Akademie Konferenz Elektrobusse Markt der Zukunft! und ElekBu 2016

7. VDV-Akademie Konferenz Elektrobusse Markt der Zukunft! und ElekBu 2016 7. VDV-Akademie Konferenz Elektrobusse Markt der Zukunft! und ElekBu 2016 29. Februar - 1. März 2016 in Berlin Foto: H. Hondius 7. VDV-Akademie Konferenz Elektrobusse Markt der Zukunft! ElekBu 2016 Immer

Mehr

Elektromobiler Wirtschaftsverkehr. 3. Kongress "100% Erneuerbare-Energie-Regionen" Kassel, 28. September 2011

Elektromobiler Wirtschaftsverkehr. 3. Kongress 100% Erneuerbare-Energie-Regionen Kassel, 28. September 2011 Elektromobiler Wirtschaftsverkehr 3. Kongress "100% Erneuerbare-Energie-Regionen" Kassel, 28. September 2011 1 Agenda Nachhaltigkeitsstrategie Bestandsaufnahme rollende Labore Einsatzpotentiale & Erfahrungen

Mehr

Alternativ angetrieben in die Zukunft

Alternativ angetrieben in die Zukunft Alternativ angetrieben in die Zukunft Klimabündnis Salzburg Ing. Robert Pröll, Elisabethstraße 2 5020 Salzburg T+F: 0662 / 826275 M: 0676 / 3 826275 salzburg@klimabuendnis.at www.klimabuendnis.at/salzburg

Mehr

Entwicklung eines Finanzierungsund Förderkonzepts für den Markthochlauf Elektrobus in Deutschland

Entwicklung eines Finanzierungsund Förderkonzepts für den Markthochlauf Elektrobus in Deutschland Entwicklung eines Finanzierungsund Förderkonzepts für den Markthochlauf Elektrobus in Deutschland 3. Dresdner Fachkonferenz Innovation Elektrobus, 10./11. Dezember 2015, Dresden Dipl.-Ing. Meinhard Zistel

Mehr

Eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 überfordert das unsere Städte? Lebendige Stadt Kongress 2015 Die elektromobile Stadt

Eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 überfordert das unsere Städte? Lebendige Stadt Kongress 2015 Die elektromobile Stadt Eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 überfordert das unsere Städte? Lebendige Stadt Kongress 2015 Die elektromobile Stadt Berlin, EUREF-Campus, 17. September 2015 Dr. Eva Lohse Präsidentin des Deutschen

Mehr

E Mobilität in der Praxis - Flottenbetrieb E - Mobilitätstag Lübeck, Jan Hendrik Pietsch

E Mobilität in der Praxis - Flottenbetrieb E - Mobilitätstag Lübeck, Jan Hendrik Pietsch E Mobilität in der Praxis - Flottenbetrieb - 2. E - Mobilitätstag Lübeck, 24.03.2014 Jan Hendrik Pietsch 1 Agenda Wo setzt die HHLA E-Fahrzeuge ein? Entwicklung der E-Mobilität und des emissionsfreien

Mehr

Wasserstoff für Linienbusse und Pkw-Flotten

Wasserstoff für Linienbusse und Pkw-Flotten Wasserstoff für Linienbusse und Pkw-Flotten Symposium Brennstoffzellen-Elektromobilität im Schienenverkehr ; Berlin, 10. Februar 2016 Heinrich Klingenberg, hysolutions GmbH Inhalt Ziele und Anforderungen

Mehr

Elektrobus Sachsen Anhalt

Elektrobus Sachsen Anhalt Elektrobus Sachsen Anhalt Erste Ergebnisse Elektrobusstudie Dritter Querschnitt-Workshop zum ÖPNV-Plan 2015-2020/2030 Nachhaltigkeit, Klima, Energieeffizienz (Q3) Bonn Dessau I 11.06.2010 I 23.02.2016

Mehr

Möglichkeiten zur Implementierung von Elektrobussen in den öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Stadt Münster

Möglichkeiten zur Implementierung von Elektrobussen in den öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Stadt Münster Möglichkeiten zur Implementierung von Elektrobussen in den öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel der Stadt Münster Projektarbeit von Fachbereich Energie Gebäude Umwelt Labor für Umwelttechnik Prüfer:

Mehr

Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt? Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt

Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt? Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt Quelle http://img1.auto-motor-und-sport.de/aaglander-elektrokutsche-malte-juergens-impression-articletitle-9b192dbb-830870.jpg Elektromobilität Wie umweltfreundlich sind Elektroautos in der Stadt? Was

Mehr

Verhandlungsführung & Präsentationstechnik. Thema: Konzeptanalyse Elektro- und Hybridautos. Von Dimitrios Tsagoudis

Verhandlungsführung & Präsentationstechnik. Thema: Konzeptanalyse Elektro- und Hybridautos. Von Dimitrios Tsagoudis Verhandlungsführung & Präsentationstechnik Thema: Konzeptanalyse Elektro- und Hybridautos Von Dimitrios Tsagoudis Alternative Technologien Warum gibt es diesen Trend? Ressourcenschonung (Verbrauchs- &

Mehr

Eine echte Alternative?

Eine echte Alternative? Eine echte Alternative? Der elektrische Bus in der Forschung Dr. Ing. Jan Schubert EBF Dresden GmbH Forschung, Entwicklung, Erprobung Voraussetzungen im ÖPNV Elektrische Antriebe im ÖPNV Alter Hut o Straßenbahnen

Mehr

Induktive Ladung statt Pantograf. Praxiserfahrungen mit Elektrobussen Das Projekt rnv Primove

Induktive Ladung statt Pantograf. Praxiserfahrungen mit Elektrobussen Das Projekt rnv Primove Induktive Ladung statt Pantograf. Praxiserfahrungen mit Elektrobussen Das Projekt rnv Primove Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, Martin in der Beek 18. Februar 2016 Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Verkehrsgebiet Rhein-Neckar-Verkehr

Mehr

Münchener Wissenschaftstage 23. Oktober 2004

Münchener Wissenschaftstage 23. Oktober 2004 Münchener Wissenschaftstage 23. Energieträger Wasserstoff, Wasserstoffmotor und Brennstoffzellen Beauftragter des Vorstands für Verkehr und Umwelt Mobilität ist die Basis unseres Wohlstands Sicherung der

Mehr

Buskonzept Phase

Buskonzept Phase Batteriebus Wien Modal Split 2015 Buskonzept 2014 2016 1. Phase Drei-Säulen-Konzept Elektro als Antrieb der Zukunft auf Citylinien Dieselbus als Arbeitstier der Wiener Busflotte: leise ökologisch Effizient

Mehr

Bus der Zukunft - Ein Statusbericht aus der Arbeitsgruppe

Bus der Zukunft - Ein Statusbericht aus der Arbeitsgruppe Bus der Zukunft - Ein Statusbericht aus der Arbeitsgruppe 25. Mai 2016 Marc Oggier, Projektingenieur BVB 21. April 2016 BVB Basler Verkehrs-Betriebe, 4005 Basel 1 Ziele Nutzen von Synergien zur Erarbeitung

Mehr

Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI)

Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) ElektroMobilität NRW: Elektrobusse im Linienverkehr Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) Oliver Braune Bonn 05.10.2016 Ziele der Bundesregierung:

Mehr

ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT

ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT ANTRIEBE - FAHRZEUGTECHNIK & MARKTÜBERSICHT EMOBILITÄT PROF. DR.-ING MICHAEL LINDEMANN WILDAU, 13.03.2015 Folie 1 Übersicht 1. Fahrzeugtechnik Vom hybriden zum reinen Elektrofahrzeug: Eine logische Konsequenz?

Mehr

Urbane E-Mobilität. Mit System.

Urbane E-Mobilität. Mit System. Urbane E-Mobilität. Mit System. 1 Ein Elektrobus. Aber sicher. Elektromobilität wird in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen. Im Individualverkehr, aber insbesondere im ÖPNV. Gesetzliche Vorgaben

Mehr

Ein guter Weg in die Zukunft

Ein guter Weg in die Zukunft Ein guter Weg in die Zukunft Moderne Hybrid-Antriebstechnik in Bussen der VAG www.vag.de Der Hybridantrieb Ökologie und Ökonomie im Stadtbus Im Januar 2012 wurde die VAG-Flotte um zwei neue Stadtbusse

Mehr

Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle: Was wurde seit 2006 erreicht?

Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle: Was wurde seit 2006 erreicht? Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle: Was wurde seit 2006 erreicht? Daimler Brennstoffzellenaktivitäten und die Schlüsselrolle des NIP Prof. Dr. Christian Mohrdieck Daimler AG Daimler Roadmap

Mehr

Antriebs- und Kraftstoffstrategie - Roadmap automatisiertes Fahren

Antriebs- und Kraftstoffstrategie - Roadmap automatisiertes Fahren Antriebs- und Kraftstoffstrategie - Roadmap automatisiertes Fahren Dr. Stefan Schmerbeck Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit Zukunftstechnologien Volkswagen AG November 2016, Königslutter (ein) Ziel der

Mehr

Elektrische Antriebe für Busse im ÖPNV ein Erfahrungsaustausch für Praktiker

Elektrische Antriebe für Busse im ÖPNV ein Erfahrungsaustausch für Praktiker Tagungsworkshop Elektrische Antriebe für Busse im ÖPNV ein Erfahrungsaustausch für Praktiker 10. September 2015, Messe & Congress Centrum Halle Münsterland In Kooperation mit: Die Veranstalter stellen

Mehr

Der Citaro FuelCELL-Hybrid. Generation Zero-Emission

Der Citaro FuelCELL-Hybrid. Generation Zero-Emission Der Citaro FuelCELL-Hybrid Generation Zero-Emission Was können Sie von einem Mercedes-Benz erwarten? Mehr. Es gibt Busse. Und Mercedes-Benz Omnibusse. Im harten Wettbewerb von heute macht der Stern den

Mehr

Mannheim elektrisch Induktives Zwischenladen der Buslinie 63

Mannheim elektrisch Induktives Zwischenladen der Buslinie 63 Mannheim elektrisch Induktives Zwischenladen der Buslinie 63 Rhein-Neckar-Verkehr GmbH 8. März 2016 Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Verkehrsgebiet Daten (2014) Fläche (Hektar) 73.700 Einwohner (gesamt) 790.000

Mehr

Elektrobus Sachsen-Anhalt. Abschlussveranstaltung

Elektrobus Sachsen-Anhalt. Abschlussveranstaltung Elektrobus Sachsen-Anhalt Abschlussveranstaltung Bonn Magdeburg I 11.06.2010 I 03.11.2016 1 Einführung 03.11.2016 Abschlussveranstaltung Elektrobusstudie 2 Elektrobus Sachsen-Anhalt Schrittweise zum Projekterfolg

Mehr

MEHR BEWEGEN. MIT STROM. Elektrobusse in NRW. Marktübersicht und -entwicklungen

MEHR BEWEGEN. MIT STROM. Elektrobusse in NRW. Marktübersicht und -entwicklungen MEHR BEWEGEN. MIT STROM. Elektrobusse in NRW Marktübersicht und -entwicklungen INHALT Elektromobilität im öffentlichen Personennahverkehr 4 Übersicht Fahrzeugklassen und -varianten 5 Bestand an Kraftomibussen

Mehr

Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte

Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte Auf dem Weg zum Elektrobus Analyse der Lebenszykluskosten verschiedener Busantriebskonzepte Prof. Dr. Ralph Pütz Hochschule Landshut Institut für Nutzfahrzeugtechnik Clean Fleets Stadtbusse in der Beschaffung

Mehr

Hybrid Baukasten. Architektur für die Mobilität der Zukunft. Dirk Breuer. Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH

Hybrid Baukasten. Architektur für die Mobilität der Zukunft. Dirk Breuer. Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Hybrid Baukasten Architektur für die Mobilität der Zukunft Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius Über 16Jahre Vollhybrid-Technik

Mehr

Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom???

Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom??? Biodiesel? Wasserstoff?? Solarstrom??? Welcher alternative Energieträger macht uns nachhaltig mobil? Roland Wengenmayr 1 Kernreaktor und Gasturbine 2 Atmosphäre: 1000 km hoch 3 Atmosphäre: 1000 km hoch

Mehr

Elektromobilität - Statista-Dossier

Elektromobilität - Statista-Dossier Statista-Dossier Elektromobilität - Statista-Dossier Statista GmbH, Hamburg Elektromobilität - Statista-Dossier Inhaltsverzeichnis Überblick 06 Bestandsentwicklung von Elektroautos weltweit bis 2014 07

Mehr

VE-WASSER. Vollentsalzung / Demineralisierung

VE-WASSER. Vollentsalzung / Demineralisierung VE-WASSER Vollentsalzung / Demineralisierung Wasserqualität Die Ausbeute eines Ionenaustauschers ist abhängig von der Wasserqualität. Ausbeute gering mittel Wasserqualität hoch Hamburg Ausbeute

Mehr

Umweltfreundliche Nahverkehrslösungen bei steigendem Mobilitätsbedarf

Umweltfreundliche Nahverkehrslösungen bei steigendem Mobilitätsbedarf 14. Wahlperiode 23. 12. 2009 Antrag der Abg. Katrin Schütz u. a. CDU und Stellungnahme des Innenministeriums Umweltfreundliche Nahverkehrslösungen bei steigendem Mobilitätsbedarf Antrag Der Landtag wolle

Mehr

Inhalt Expo 2010 Shanghai:... 2 Schweiz:... 2 Emissionen:... 2 Geräusche:... 2 "Smog"... 2 Anforderungen:... 2 Verschiedene System (eigentlich wieder

Inhalt Expo 2010 Shanghai:... 2 Schweiz:... 2 Emissionen:... 2 Geräusche:... 2 Smog... 2 Anforderungen:... 2 Verschiedene System (eigentlich wieder Inhalt Expo 2010 Shanghai:... 2 Schweiz:... 2 Emissionen:... 2 Geräusche:... 2 "Smog"... 2 Anforderungen:... 2 Verschiedene System (eigentlich wieder verworfen und nicht weiter für Betrieb geplant)...

Mehr

Technik die begeistert

Technik die begeistert Technik die begeistert Hybridtechnologie 2013 Dirk Breuer Advisor Advanced Technology Toyota Deutschland GmbH Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius Über 15 Jahre Vollhybrid-Technik

Mehr

Zukunftsorientierter ÖPNV Der Weg zum Elektrobus

Zukunftsorientierter ÖPNV Der Weg zum Elektrobus Zukunftsorientierter ÖPNV Der Weg zum Elektrobus Schlüsseltechnologien für den elektrischen ÖPNV FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR VERKEHRS- UND INFRASTRUKTURSYSTEME IVI Dr.-Ing. Thoralf Knote Zeunerstraße 38 01069

Mehr

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24.

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Februar 2009 Die Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Ziele Verringerung der

Mehr

Die aktuellen Ergebnisse des Schaufensterprojektes Elektrobuslinie 79

Die aktuellen Ergebnisse des Schaufensterprojektes Elektrobuslinie 79 Die aktuellen Ergebnisse des Schaufensterprojektes Elektrobuslinie 79 Dipl.-Kfm. Robert Roch Leiter Center Kraftfahrzeuge München, den 05.Februar 2016 Wir bewegen Dresden. DVB in Zahlen Fahrgäste Fahrgastanzahl

Mehr

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis Ersparnis bis zu 269,- p.p. Fliegen Sie ab Hamburg oder Hannover ab Hamburg ab Hannover ab Hannover ab Hamburg alt 558,- alt 628,- alt 768,- Fliegen Sie ab Frankfurt alt 628,- Fliegen Sie ab Dresden oder

Mehr

Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten

Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten Michael Fischer Berater für Elektromobilität (HWK) Der Energieberater fürs Mobile Informationstreffen im Rahmen des Klimaschutzbündnisses im Landkreis Freising

Mehr

Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check deutscher Unistädte: Wohnen in der WG bis zu 32 Prozent günstiger

Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check deutscher Unistädte: Wohnen in der WG bis zu 32 Prozent günstiger Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check deutscher Unistädte: Wohnen in der WG bis zu 32 Prozent günstiger Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni- Städten So viel

Mehr

Innovative Ansätze zur Nachhaltigkeit energie- und umweltpolitischer Ziele im deutschen ÖPNV

Innovative Ansätze zur Nachhaltigkeit energie- und umweltpolitischer Ziele im deutschen ÖPNV Innovative Ansätze zur Nachhaltigkeit energie- und umweltpolitischer Ziele im deutschen ÖPNV Leipzig 23.+24.10.2012 Prof. Dr.-Ing. Adolf Müller-Hellmann Geschäftsführer VDV-Förderkreis Anforderungen aus

Mehr

Clean Energy Partnership CEP Eine starke Partnerschaft entwickelt die emissionsfreie Zukunft

Clean Energy Partnership CEP Eine starke Partnerschaft entwickelt die emissionsfreie Zukunft Clean Energy Partnership CEP Eine starke Partnerschaft entwickelt die emissionsfreie Zukunft Ein Leuchtturmprojekt des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP)

Mehr

Busse für den ÖPNV von morgen

Busse für den ÖPNV von morgen Busse für den ÖPNV von morgen Technische Anforderungen und Realisierungsmöglichkeiten 17.11.2010 Dipl.-Vw. Axel Gierga Inhalt 1. Künftige Perspektiven für Busantriebe 2. Verbrennungsmotoren und zukünftige

Mehr

F&E Aktivitäten im Bereich Wasserstoff und Elektrofahrzeuge bei General Motors

F&E Aktivitäten im Bereich Wasserstoff und Elektrofahrzeuge bei General Motors F&E Aktivitäten im Bereich Wasserstoff und Elektrofahrzeuge bei General Motors Dr. Rittmar von Helmolt Wasserstoff und Brennstoffzellen-Projekte, F&E-Institutionen, Firmenstrategien und technologiepolitische

Mehr

FUSO Eine Marke im Daimler-Konzern. GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid.

FUSO Eine Marke im Daimler-Konzern. GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid. FUSO Eine Marke im Daimler-Konzern GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid. DAS REINSTE SPARVERGNÜGEN. DER CANTER ECO HYBRID. Wer täglich alles gibt, der verdient ein Fahrzeug, das immer mitzieht einen,

Mehr

Hybridfahrzeuge Technik im Dialog

Hybridfahrzeuge Technik im Dialog Hybridfahrzeuge Technik im Dialog Bildungsakademie Handwerkskammer Stuttgart 30. Sept. 2010 Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Karl E. Noreikat Mobilität ein Grundbedürfnis der Menschheit! 1. Einleitung 2. Anforderungen

Mehr

Energetische Bewertung eines elektrisch angetriebenen Fahrzeugs

Energetische Bewertung eines elektrisch angetriebenen Fahrzeugs Energetische Bewertung eines elektrisch angetriebenen Fahrzeugs Inhalt: Ausgangsbasis Einsatzerprobung Schlußfolgerung 2. Tag der Forschung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden 05.10.2011

Mehr

Elektrobusse Markt der Zukunft! und ElekBu /8. März 2017 im andel s Hotel Berlin

Elektrobusse Markt der Zukunft! und ElekBu /8. März 2017 im andel s Hotel Berlin 8. VDV-Akademie Konferenz Elektrobusse Markt der Zukunft! und ElekBu 2017 7./8. März 2017 im andel s Hotel Berlin Foto: Markus Bollen 8. VDV-Akademie Konferenz Elektrobusse Markt der Zukunft! ElekBu 2017

Mehr

Analyse der Lebenszykluskosten von Hybrid-Oberleitungsbussen

Analyse der Lebenszykluskosten von Hybrid-Oberleitungsbussen IFEU, belicon, LBST Fokuspapier Kostenrechnung Hybrid-Oberleitungsbus 1 Analyse der Lebenszykluskosten von Hybrid-Oberleitungsbussen Fabian Bergk, Udo Lambrecht, ifeu Prof. Dr. Ralph Pütz, belicon Hubert

Mehr

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016 BFD Aachen gold Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (alt) Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (neu) Nordrhein-Westfalen W BFD Altenburg gold Thüringen W BFD Altenburg rot Thüringen W BFD Altenburg

Mehr

Hybrid - Natur bewusst fahren

Hybrid - Natur bewusst fahren Hybrid - Natur bewusst fahren Wir fahren Hybrid der Umwelt zuliebe Getriebe mit Elektromotor Akkumulatoren auf dem Dach Er ist schon seit Januar 2008 im Einsatz: Der erste BOGESTRA- Hybridbus war gleichzeitig

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Effizientere, vernetzte und nachhaltigere Mobilität Christopher Breitsameter Leiter Business Development & Strategie

Effizientere, vernetzte und nachhaltigere Mobilität Christopher Breitsameter Leiter Business Development & Strategie Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Effizientere, vernetzte und nachhaltigere Mobilität Christopher Breitsameter Leiter

Mehr

Lion s City Hybrid. Ökologie und Ökonomie im Stadtbus.

Lion s City Hybrid. Ökologie und Ökonomie im Stadtbus. D 112.487/d bv 010310 Printed in Germany Text und Abbildungen unverbindlich. Änderungen, bedingt durch den technischen Fortschritt, vorbehalten. MAN Nutzfahrzeuge Gruppe Postfach 50 06 20 D-80976 München

Mehr

Text Abgasfrei, leise, umweltschonend. Willkommen im Brennstoffzellen-Hybridbus. Head. Copy. Menschen bewegen Menschen

Text Abgasfrei, leise, umweltschonend. Willkommen im Brennstoffzellen-Hybridbus. Head. Copy. Menschen bewegen Menschen Text Abgasfrei, leise, umweltschonend Head Copy Willkommen im Brennstoffzellen-Hybridbus Menschen bewegen Menschen s 1 Innovation auf Stuttgarts Straßen v. l. n. r: Wolfgang Arnold (SSB), Thorsten Herbert

Mehr

Potenziale des Hybrid-Oberleitungsbusses als effiziente Möglichkeit für die Nutzung erneuerbarer Energien im ÖPNV

Potenziale des Hybrid-Oberleitungsbusses als effiziente Möglichkeit für die Nutzung erneuerbarer Energien im ÖPNV Wissenschaftliche Begleitforschung der MKS Potenziale des Hybrid-Oberleitungsbusses als effiziente Möglichkeit für die Nutzung erneuerbarer Energien im ÖPNV Thematische Einführung, Untersuchungsziele,

Mehr

GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid und Canter E-CELL.

GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid und Canter E-CELL. FUSO Eine Marke im Daimler-Konzern GRÜNER WIRD S NICHT. Der Canter Eco Hybrid und Canter E-CELL. DAS REINSTE SPARVERGNÜGEN. DER CANTER ECO HYBRID. Wer täglich alles gibt, der verdient ein Fahrzeug, das

Mehr

ANTRIEBSTECHNOLOGIEN FÜR BUSSE HEUTE & MORGEN

ANTRIEBSTECHNOLOGIEN FÜR BUSSE HEUTE & MORGEN ANTRIEBSTECHNOLOGIEN FÜR BUSSE HEUTE & MORGEN JOHANNES WAIBEL UNTERNEHMENSBEREICHSLEITER FAHRZEUGTECHNIK BETRIEBSLEITER BOSTRAB UND BOKRAFT FREIBURGER VERKEHRS AG The sole responsibility for the content

Mehr

eine neue Chance für mehr Lebensqualität

eine neue Chance für mehr Lebensqualität Elektromobilität eine neue Chance für mehr Lebensqualität -Gestern -Heute -Morgen? Abgase belasten unsere Umwelt und du Uns! CO2 Ausstoß Quelle: BMU / ifeu, 2009 Elektromobilität, eine Ausweg? Frühe Elektroautos

Mehr

Elektromobilität Ausgewählte Informationen zu Technik und Perspektiven, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten

Elektromobilität Ausgewählte Informationen zu Technik und Perspektiven, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten Elektromobilität Ausgewählte Informationen zu Technik und Perspektiven, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen Citroën C-Zero, Mitsubishi i-miev, Peugeot

Mehr

Andreas Heuke. VOLVO BUS Elektromobilität im Stadtbus - Konzepte für nachhaltige ÖPNV Systeme

Andreas Heuke. VOLVO BUS Elektromobilität im Stadtbus - Konzepte für nachhaltige ÖPNV Systeme VOLVO BUS Elektromobilität im Stadtbus - Konzepte für nachhaltige ÖPNV Systeme AB Volvo - Konzernmarken Volvo UD Trucks Sunwin Renault Trucks Prevost Terex Trucks DFCV JV Mack Trucks Nova Eicher JV SDLG

Mehr

ÖSTERREICHISCHE POST AG

ÖSTERREICHISCHE POST AG ÖSTERREICHISCHE POST AG E-Mobilität der Österreichischen Post AG BW&F/ Produktion & Logistik / Mag. Alexander Casapiccola Wien, 4. Dezember 2013 Agenda 1. Österreichische Post AG Keyfacts 2. Umwelt Schwerpunkte

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

E-Mobilität Marktübersicht und Vergleich

E-Mobilität Marktübersicht und Vergleich E-Mobilität Marktübersicht und Vergleich Jahrestagung erdgas mobil Baden-Württemberg 06.11.2014 Referent: Nikolai Csima (Regionalberater) 1 Anforderungsprofil alternative Antriebe geringe Emissionen Praxistauglichkeit

Mehr

Impuls Vision (Elektro-)mobilität der Zukunft

Impuls Vision (Elektro-)mobilität der Zukunft Impuls Vision (Elektro-)mobilität der Zukunft 8. CSR-Forum Stuttgart, 18.04.2012 Hannes Rose Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart Elektromobilität im Alltag: Wo stehen

Mehr

Elektroantrieb und Batterietechnologie

Elektroantrieb und Batterietechnologie Martin Schmied, Bereichsleiter Verkehr und Umwelt Elektroantrieb und Batterietechnologie VöV- KTBB Schulung Schmieren, kühlen, mit Batterien fahren» Langenthal, 26. November 2014 Agenda 1. Ist der Elektroantrieb

Mehr

Anforderungen und Konzepte für Energiespeicher im ÖPNV

Anforderungen und Konzepte für Energiespeicher im ÖPNV Unsere Energie für Ihren Erfolg Anforderungen und Konzepte für Energiespeicher im ÖPNV Accumulatorenwerke HOPPECKE Carl Zoellner & Sohn GmbH Bontkirchener Straße 1 D-59929 Brilon-Hoppecke www.hoppecke.com

Mehr

ZAwheel - Markttrends

ZAwheel - Markttrends ZAwheel - Markttrends Deutschland: Eine Bestandsaufnahme 16 Markttrends ZIEHL-ABEGG Automotive GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vertrauliches und urheberrechtlich geschütztes Dokument. Markttrend Bushersteller:

Mehr

Warum wir das Auto neu erfinden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität. Daimler AG Juergen Schenk 12.09.2011

Warum wir das Auto neu erfinden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität. Daimler AG Juergen Schenk 12.09.2011 Warum wir das Auto neu erfinden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität Daimler AG Juergen Schenk 12.09.2011 Folie 1 Agenda 1. Globale und lokale Herausforderungen 2. Kundenanforderungen

Mehr

Leise, sauber, wirtschaftlich

Leise, sauber, wirtschaftlich Leise, sauber, wirtschaftlich ElektroFahrzeuge Schwaben macht PKW und LKW umweltfreundlich: Modernste Elektromotoren, innovatives Batteriemanagement und 20 Jahre Entwicklungsarbeit Die Elektro-Fahrzeuge

Mehr

ZWEITAUTO-E MARKTHOCHLAUF ELEKTROMOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM

ZWEITAUTO-E MARKTHOCHLAUF ELEKTROMOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM ZWEITAUTO-E MARKTHOCHLAUF ELEKTROMOBILITÄT IM LÄNDLICHEN RAUM Regionaler Klimagipfel - Klimafreundliche Mobilität (23.05.2017) LKOS: Sophie Rotter Hochschule Osnabrück: Prof. Dr. Kai-Michael Griese & Simon

Mehr

Überblick Modellregion Rhein-Ruhr. Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr

Überblick Modellregion Rhein-Ruhr. Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr Überblick Modellregion Rhein-Ruhr Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr Entwicklungsphasen des Marktes Elektromobilität Schwerpunkte Technologieerprobung Fahrzeuge,

Mehr

Elektromobilität aus politischer Sicht

Elektromobilität aus politischer Sicht Mobilitec 2013 bsm-forum Elektromobilität und Intermodalität wie bewegen wir uns morgen? Hannover, 11.04.2013 Elektromobilität aus politischer Sicht Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

Mehr