Fakturierung Dorfstrasse 143 CH Kilchberg Telefon 01 / Telefax 01 /

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fakturierung Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering."

Transkript

1 Fakturierung Fakturierung Seite 1

2 Fakturierung Seite 2

3 Inhaltsverzeichnis 1. STAMMDATEN FÜR DIE FAKTURIERUNG NUMMERIERUNG VORGABEN BUCHHALTUNG ZUSÄTZLICHE DATEN 5 2. STARTEN DES PROGRAMMS FAKTURIERUNG 6 3. FILTER IN DER FAKTURIERUNG ERFASSEN EINER NEUEN FAKTURA (DEBITORENRECHNUNG) EINE NEUE FAKTURA ERSTELLEN VARIANTE ZUM ERFASSEN VON LEISTUNGEN ZUR VERRECHNUNG VARIANTE ZUM ERFASSEN VON LEISTUNGEN ZUR VERRECHNUNG: VERSCHIEDENE INFORMATIONEN ÜBER ARTIKEL TEXTFELD FÜR ARTIKEL RUNDUNG BEI DEN EINZELNEN ARTIKELN MEHRERE ARTIKEL ERFASSEN ALS ARTIKEL ERFASSEN NUR TEXT ERFASSEN ADRESSEN VORSCHAU DER RECHNUNG FAKTURA EINZELN DRUCKEN MEHRERE RECHNUNGEN MITEINANDER AUSDRUCKEN RECHNUNGEN KOPIEREN EINZELNE ARTIKEL NACH UNTEN ODER OBEN SCHIEBEN ÄNDERUNG BEREITS ERFASSTER RECHNUNGEN ANZEIGEN EINER RECHNUNG RECHNUNGEN LÖSCHEN AUSWERTUNGEN STARTEN DATEN FÜR DIE AUSWERTUNG AUSWÄHLEN 15 Fakturierung Seite 3

4 6. ZUSÄTZLICHE FUNKTIONEN DER FAKTURIERUNG FAKTURA KOPIEREN SELEKTIERTE RECHNUNGEN DRUCKEN SELEKTIERTE RECHNUNGEN INAKTIV SETZEN SELEKTIERTE RECHNUNGEN AKTIV SETZEN SELEKTIERTE RECHNUNGEN ALS VERBUCHT MARKIEREN SELEKTIERTE RECHNUNGEN ALS NICHT VERBUCHT MARKIEREN EINFACHER VERRECHNUNGSASSISTENT DETAILAUSWERTUNGEN VERRECHNUNGSASSISTENT PLUS BILDSCHIRMANZEIGE VERRECHNUNGSASSISTENT PLUS BETRÄGE ZUR VERRECHNUNG BERECHNEN LASSEN ALTE EINTRÄGE LÖSCHEN NEUE BERECHNUNG STARTEN ZEIT-, SPESEN- UND KLEINMATERIALEINTRÄGE KONTROLLIEREN UND ÄNDERN AUSWERTUNGEN AUSDRUCKEN PROVISORISCHE RECHNUNGEN ERSTELLEN RECHNUNGEN ERSTELLEN ZUSAMMENHANG RECHNUNGEN - PROJEKTSCHEMA 26 Fakturierung Seite 4

5 1. Stammdaten für die Fakturierung Um ein sinnvolles Fakturieren zu gewährleisten, sollten folgende Stammdaten, auf Ihre Bedürfnisse angepasst sein: Konditionen Rechnungstyp 1.1 Nummerierung Definition der Rechnungsnummer unter den Stammdaten / Nummerierung Rechnungen 1.2 Vorgaben Buchhaltung Mehrwertsteuer Konten Zahlungskonditionen Interne Banken 1.3 Zusätzliche Daten Ausserdem wird Ihnen die Arbeit mit der Fakturierung enorm erleichtert, wenn Sie folgende Daten erfassen: Artikel in der Artikelverwaltung erfassen Handbuch Artikelverwaltung / Arbeiten mit der Artikelverwaltung Für jedes Projekt und / oder Teilprojekt sollte mindestens die Rechnungsadresse erfasst worden sein. Handbuch Projekte / Register Adressen Evtl. Erfassen eines Projektvertrages mit Projektstunden und Projektsspesen. Handbuch Projekte / Register Vertrag Fakturierung Seite 5

6 2. Starten des Programms Fakturierung Starten Sie die Fakturierung unter Finanzen / Fakturierung. Es öffnet sich nun das Fenster mit allen bereits erfassten Rechnungen. Fakturierung Seite 6

7 3. Filter in der Fakturierung Wenn Sie die Fakturierung starten, erscheint folgendes Fenster mit allen bereits erfassten Debitorenrechnungen. Falls Sie beim letzten Verlassen des Programms einen Filter gesetzt haben, erscheint dieser nun wieder und dadurch nur diejenigen Rechnungen, welche der Filter zulässt. Wenn also ein Debitor nicht aufgelistet ist, überprüfen Sie die gesetzten Filter. Hier können Sie verschiedene Filter setzen und wieder entfernen In diesem Anzeigefeld sehen Sie die Daten der angewählten Debitorenrechnung Fakturierung Seite 7

8 3.1 Erfassen einer neuen Faktura (Debitorenrechnung) Wenn Sie eine neue Faktura erfassen möchten, erscheint dieses Fenster. Es enthält einige Register: Register für Angaben zu Projekt und Rechnung Register für Angaben zu den Adressen in diesem Feld werden alle Artikel, welche verrechnet werden sollen, erfasst Fortlaufende Anzeige des Rechnungsbetrages Fakturierung Seite 8

9 3.2 Eine neue Faktura erstellen 1. Starten Sie Cumulus. 2. Wählen Sie Finanzen / Fakturierung. 3. Es erscheint nun ein neues Fenster mit allen bereits erfassten Datensätzen. 4. Um eine neue Faktura hinzuzufügen, gehen Sie auf den Befehl Datensatz hinzufügen 5. Es erscheint nun dieses Fenster (Beschreibung siehe oben) 6. Wählen Sie nun über den Button P das Projekt, über PV den Projektvertrag, über R einen Arbeitsrapport, über L einen Lieferschein oder über O eine Offerte. 7. Es werden nun einige Daten in die Faktura eingefügt. 8. Wechseln Sie nun ins Register Allgemein, lösen Sie eine neue Rechnungsnummer. 9. Ergänzen Sie die Eingaben. 10. Im Register Infos können Sie Bemerkungen für diese Rechnung eingeben. Diese werden nicht auf der Rechnung ausgedruckt, sondern dienen nur der internen Information. 11. In den Registern für die Adressen werden die Rechnungs-, Buchungs- und die Versandadresse eingetragen, falls Sie im Projekt, im Projektvertrag oder im Arbeitsrapport bereits erfasst wurden. Wenn Sie diese ändern möchten, können Sie sie aus der Adressverwaltung beziehen. Falls keine Adresse erscheint, holen Sie diese aus der Adressverwaltung. 12. Sie haben nun die Eckdaten der Rechnung erfasst. Um die zu verrechnenden Leistungen zu erfassen, haben Sie 2 Möglichkeiten: Fakturierung Seite 9

10 Variante zum Erfassen von Leistungen zur Verrechnung 1. Wählen Sie Datensatz hinzufügen (rechte Maustaste im grauen Feld betätigen). 2. Mit Datensatz hinzufügen erscheint nun dieses Fenster in welchem Sie die einzelnen Artikel erfassen können: Handbuch Artikelverwaltung 3. Es wird nun ein neues Fenster geöffnet, in welchem Sie den gewünschten Artikel aus der Artikelverwaltung holen können. Der gewählte Artikel wird nun in den Datensatz eingetragen und kann geändert und angepasst werden. Diese Änderungen sind nur für die aktuelle Rechnung gültig und werden nicht auf den Artikel zurückgespeichert. 4. Falls in der Artikelverwaltung Angaben wie Ertragskonto und Preis eingeben wurden, erscheinen diese nun. Ansonsten können Sie die noch fehlenden Angaben zum Artikel von Hand eintragen. 5. Speichern Sie den erfassten Datensatz mit OK wenn Sie alle Eingaben gemacht haben. 6. Falls Sie noch weitere Artikel erfassen möchten Handbuch Fakturierung / mehrere Artikel erfassen Fakturierung Seite 10

11 Variante zum Erfassen von Leistungen zur Verrechnung: 1. In der Menuzeile des Fensters Faktura hinzufügen finden Sie den Befehl Verrechnung. Wählen Sie hier, was Sie jetzt in die Rechnung einfügen möchten. Datum: hier können Sie die Abrechnungsperiode wählen. Das Programm schlägt Ihnen den Zeitrahmen vor, in welchem Leistungen (Stunden, Spesen, Kopien, etc.) zur Verrechnung offen sind. Das Datum muss nur gesetzt werden, wenn nicht das im Verrechnungsassistenten vorgeschlagene übernommen wird. Überschrift: fügt eine definierte Überschrift ein. Stunden: Sie haben hier die Möglichkeit, die Stunden entweder nach Mitarbeitern oder nach der Tätigkeit zusammenzufassen und in die Rechnung zu übergeben. Spesen: übernimmt alle noch offenen Spesen in die Rechnung. Material: übernimmt alles, aus dem Lager bezogene Material in die Rechnung. Geräte: übernimmt alle noch nicht verrechneten Geräte in die Rechnung. Kopien: übernimmt alle noch nicht verrechneten Kopien in die Rechnung. Komplett: Sie haben hier die Möglichkeit, alle noch offenen Leistungen in die Rechnung zu übernehmen. Die aufgelaufenen Arbeitsstunden können entweder nach Mitarbeitern oder nach der Tätigkeit zusammengefasst und übergeben werden. Natürlich können alle übernommen Daten angepasst, geändert und gelöscht werden. Artikel aus Vertrag: Wählen Sie hier den aktuellen Vertrag, welchen Sie verrechnen möchten aus. 2. Speichern Sie Ihre Daten mit OK. Fakturierung Seite 11

12 4. Verschiedene Informationen über Artikel 4.1 Textfeld für Artikel Für grössere oder komplexe Texte, gelangen Sie sowohl im Register Artikel als auch im Register Text durch einen Doppelclick im Textfeld auf eine Wordpad-Seite. Nachdem Sie Ihre Eingaben gemacht haben, speichern Sie diese im Wordpad oder schliessen das Wordpad mit X. Ansonsten erfolgt eine Anfrage, ob Sie die Änderungen speichern möchten. Bestätigen Sie diese und Ihre Eingaben werden im Artikel abgespeichert. Textfeld - von hier aus gelangen Sie mit einem Doppelcklick auf eine Wordpad-Seite Rundung bei den einzelnen Artikeln Das Total und die MwSt. je Artikel werden nicht gerundet. Die Rundung findet wird auf dem Gesamttotal und der gesamten MwSt. der Rechnung durchgeführt, da ansonsten Rundungsfehler entstehen Mehrere Artikel erfassen Falls Sie einige Artikel erfassen möchten, gehen Sie, nachdem Sie den ersten Artikel eingegeben haben auf Speichern. Dadurch wird der aktuelle Datensatz in die Datenbank getragen. Wählen Sie danach neu und erfassen Sie weitere Datensätze. Die meisten Daten des zuletzt gespeicherten Datensatzes bleiben im Eingabefenster stehen. Sie müssen nun nur noch die fehlenden oder zu ändernden Eingaben machen. Achtung: wenn Sie neu nicht anwählen, wird der bestehende Artikel überschrieben. Fakturierung Seite 12

13 4.1.3 Als Artikel erfassen Wenn ein Artikel noch nicht in der Artikelverwaltung erfasst wurde, können Sie ihn auch in der Fakturierung erfassen und dann in der Artikelverwaltung abspeichern. Nachdem Sie alle Eingaben gemacht haben, gehen Sie auf den Button Als Artikel speichern. Dadurch wird der aktuelle Datensatz in die Datenbank der Artikelverwaltung getragen. Diese Angaben sind jedoch nicht vollständig. Der Artikel erscheint erst in der Fakturierung, wenn in der Artikelverwaltung das Profitzenter für diesen Artikel ergänzt worden ist nur Text erfassen Falls Sie nur Text erfassen möchten, gehen Sie in s Register Text. Sie können hier Eingaben machen, ohne dass die Anfrage nach einem Betrag kommt Adressen Wenn Sie die Rechnungsadresse erfassen, wird diese ebenfalls als Buchungsadresse eingefügt. Die Versandadresse bleibt leer. Dies gilt, wenn weder im Projekt, im Projektvertrag oder anderswo die Adressen definiert wurden. Ansonsten werden diese Angaben übernommen. Eine neue Faktura erstellen Vorschau der Rechnung Sie können die Rechnung jederzeit mit Vorschau ansehen. Fakturierung Seite 13

14 4.1.7 Faktura einzeln drucken Wenn Sie jede Rechnung einzeln drucken möchten, gehen Sie auf Drucken. Die angewählte Rechnung wird nun gemäss den Angaben, welche unter Datei / Druckerkonfiguration gemacht wurden, ausgedruckt. Mehrere Rechnungen miteinander ausdrucken mehrere Rechnungen miteinander ausdrucken Siehe unter zusätzliche Funktionen der Fakturierung, selektierte Rechnungen drucken Rechnungen kopieren Siehe unter zusätzliche Dienste der Fakturierung, Faktura kopieren einzelne Artikel nach unten oder oben schieben Falls Sie einen Artikel in der Rechnung weiter oben oder unten positionieren möchten, haben Sie 3 Möglichkeiten: Wählen Sie den Datensatz, den Sie verschieben möchten an. Wenn Sie nun die Befehlsliste mit der rechten Maustaste aktivieren, finden Sie in dieser die Befehle Zeile nach oben und Zeile nach unten Wählen Sie den Datensatz, den Sie verschieben möchten an. Mit den + Taste wird der angewählte Datensatz nach oben, mit der - Taste nach unten verschoben Oder Sie wählen in der Menuzeile des Fakturafensters Text 4.2 Änderung bereits erfasster Rechnungen 1. Markieren Sie den zu ändernden Datensatz. 2. Wählen Sie Datensatz ändern 3. Geben Sie die gewünschten Änderungen ein 4. Speichern Sie Ihre Änderungen 4.3 Anzeigen einer Rechnung Wählen Sie Datensatz anzeigen oder Sie doppelklicken Sie den anzuzeigenden Datensatz. Dieser Befehl hat eine rein anzeigende Funktion. Sie können nichts am Eintrag ändern. 4.4 Rechnungen löschen Mit Datensatz löschen wird ein einzelner Datensatz definitiv gelöscht. Mit Mehrfach Datensätze löschen, können mehrere Rechnungen gleichzeitig gelöscht werden. Wenn eine Faktura gelöscht wird, werden alle damit zusammenhängenden Daten mit gelöscht, die Verbindung zur Buchhaltung bricht zusammen und es kann keine Nachkalkulation gemacht werden. Eine Faktura sollte daher nie gelöscht werden. Setzen Sie die Filter so, dass sie nicht mehr erscheint, wenn Sie bezahlt ist oder nicht mehr benötigt wird. Damit bleiben alle damit verbundenen Daten erhalten. Fakturierung Seite 14

15 5. Auswertungen starten Für jedes Modul stehen Ihnen eine oder mehrere Auswertungen zur Verfügung. Grundsätzlich werden die auf dem Bildschirm aufgelisteten Daten ausgewertet. Wenn Sie nur bestimmte Daten auswerten möchten müssen Sie die Daten für die Auswertungen auswählen: 5.1 Daten für die Auswertung auswählen Sie können Filter setzen (entweder in der Filterzeile oder wenn vorhanden, mit Suche eingrenzen ), um die gewünschte Auswahl zu treffen. Sie können jedoch auch mit der Ctrl oder der Shift-Taste und der Maus einige Datensätze selektieren. Es werden dann nur diese selektierten Datensätze auf die Auswertung übernommen. Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, wählen Sie den Befehl Auswertung starten. Falls nur eine Auswertung zur Verfügung steht, startet diese automatisch. Falls mehrere Auswertungen vorhanden sind, gelangen Sie nun in die Auswahl der vorhandenen Auswertungen. Nachdem Sie die gewünschte Auswertung angewählt haben, erfolgt diese Anfrage: 1. Wählen Sie nun, ob Sie das Dokument zur Ansicht auf den Bildschirm laden, ansehen und später ausdrucken wollen. 2. Oder Sie wählen Vorabzug auf 1 Blatt, dann wird das Dokument direkt auf dem Standardschacht des Druckers gedruckt. 3. Als dritte Variante können Sie Original nach Konfiguration wählen. Damit wird die gewählte Auswertung direkt auf einen speziellen Schacht Ihres Druckers umgeleitet und ausgedruckt. Handbuch Allgemeine Informationen / Auswertungen starten Fakturierung Seite 15

16 6. Zusätzliche Funktionen der Fakturierung Unter dem Menu Faktura in der Menuzeile finden Sie folgende zusätzlichen Funktionen: 6.1 Faktura kopieren 1. Wenn Sie eine Rechnung kopieren möchten, wählen Sie Faktura kopieren. 2. Es erscheint nun ein Fenster, in welchem Sie die zu kopierende Rechnung auswählen können. Wählen Sie die Rechnung, die Sie kopieren möchten. 3. Nachdem Sie die Rechnung gewählt haben, legt das Programm eine Kopie der Originalrechnung an und öffnet diese Kopie, so dass Sie direkt in der neuen Rechnung sind. 4. Ändern Sie nun die Eingaben, welche Sie nicht übernehmen möchten. 5. Ausserdem müssen Sie die Rechnungsnummer neu definieren. 6. Bei kopierten Rechnungen wird die Buchungsadresse nicht automatisch mit der Rechnungsadresse geändert. Sie müssen dies bewusst ausführen. 6.2 Selektierte Rechnungen drucken Anstatt jede Rechnung einzeln auszudrucken, können Sie mehrere Rechnungen auswählen und dann gemeinsam ausdrucken lassen. Dazu wählen Sie mit gedrückter Ctrl- Taste und Maus alle Rechnungen, welche gemeinsam ausgedruckt werden sollen. Danach gehen Sie auf Selektierte Rechnungen drucken. Die angewählten Rechnungen werden nun gemäss den Angaben, welche unter Datei / Druckerkonfiguration gemacht wurden, ausgedruckt. Fakturierung Seite 16

17 6.3 Selektierte Rechnungen inaktiv setzen Anstatt jede Rechnung einzeln inaktiv zu setzen, können Sie mehrere Rechnungen auswählen und dann gemeinsam inaktiv setzen. Dazu wählen Sie mit gedrückter Ctrl- Taste und Maus alle Rechnungen, welche gemeinsam inaktiv gesetzt werden sollen und gehen auf Selektierte Rechnungen inaktiv setzen. 6.4 Selektierte Rechnungen aktiv setzen Anstatt jede Rechnung einzeln wieder zu aktivieren, können Sie mehrere Rechnungen auswählen und dann gemeinsam wieder aktivieren. Dazu wählen Sie mit gedrückter Ctrl- Taste und Maus alle Rechnungen, welche gemeinsam aktiviert werden sollen und gehen auf Selektierte Rechnungen aktiv setzen. 6.5 Selektierte Rechnungen als verbucht markieren Wenn Sie die Debitoren-Rechnungen von Hand in eine Buchhaltung eingeben, können Sie über diesen Befehl eine oder mehrere Rechnungen als verbucht markieren. Die entsprechenden Rechnungen müssen dazu selektiert (blau angewählt) sein. 6.6 Selektierte Rechnungen als nicht verbucht markieren Fakturierung Seite 17

18 7. 2 verschiedene Verrechnungsassistenten Es stehen Ihnen unter dem Befehl Faktura 2 verschiedene Verrechnungsassistenten zur Verfügung: 7.1 Verrechnungsassistent starten Der (einfache) Verrechnungsassistent zeigt Ihnen analog den Projektschemas für alle Projekte des gewählten Profitzenters alle noch nicht in Rechnung gestellten: Stunden Spesen Geräte Kopien Kleinmaterial Kreditoren das vom Lager bezogene Material die Offertdaten die Vertragsdaten die bereits in Rechnung gestellten Debitoren Differenz der in Rechnung gestellten Debitoren zum Vertrag (in Franken und Prozenten) Alle Beträge sind exkl. MwSt. aufgeführt. Bei den Stunden werden alle Leistungen, welche als Mehrpreis zum Auftrag oder als im Zeitaufwand zu verrechnen eingegeben wurden, dargestellt. Es werden nur diejenigen Datensätze aufgelistet, welche in den Programmmodulen als nicht verrechnet bezeichnet sind. Sobald Leistungen verrechnet sind, müssen Sie als verrechten markiert werden und erscheinen danach nicht mehr im Verrechnungsassistenten. Leistungen, welche über die Fakturierung verrechnet werden, werden automatisch als verrechnet gekennzeichnet. 7.2 Detailauswertungen Sie können mit dem Befehlen der rechten Maustaste die noch offenen Daten als Detail- Auswertung ausdrucken und direkt der Rechnung beilegen. mit Auswertung starten drucken Sie eine Auswertung des Verrechnungsassistenten mit Detail-Auswertung starten, können Sie alle noch offenen Leistungen detailliert ausdrucken. Dies dauert zwischen den einzelnen Auswertungen etwas länger. Fakturierung Seite 18

19 7.3 Verrechnungsassistent Plus Aus dem Verrechnungsassistent Plus können Rechnungen direkt erstellt werden. Wie dies funktioniert erfahren Sie nachfolgend unter dem Punkt Rechnungen erstellen. Im Verrechnungsassistent Plus erscheinen nur Beträge, welche auf Projekte mit dem Arbeitsstand Auftrag erfasst sind. Werden Leistungen auf Projekte mit dem Arbeitsstand Offerte erfasst, erscheinen diese nicht, obwohl sie zu verrechnen wären. Der Verrechnungsassistent Plus zeigt Ihnen analog den Projektschemas für alle Projekte des gewählten Profitzenters alle noch nicht in Rechnung gestellten: Stunden Spesen Geräte Kopien Kleinmaterial Kreditoren das vom Lager bezogene Material die Offertdaten die Vertragsdaten die bereits in Rechnung gestellten Debitoren Differenz der in Rechnung gestellten Debitoren zum Vertrag (in Franken und Prozenten) Alle Beträge sind exkl. MwSt. aufgeführt. Fakturierung Seite 19

20 7.3.1 Bildschirmanzeige Verrechnungsassistent Plus Wenn Sie den Verrechnungsassistent Plus über den Befehl Faktura / Verrechnungsassistent Plus starten, sind entweder bereits berechnete Datensätze enthalten: oder der Verrechnungsassistent Plus erscheint leer: Fakturierung Seite 20

21 7.3.2 Beträge zur Verrechnung berechnen lassen Wenn Sie eine neue Berechnung starten möchten, gehen Sie wie folgt vor: Alte Einträge löschen Löschen Sie zuerst die jetzt im Verrechnungsassistent Plus enthaltenen Datensätze. Sie können in der Menuzeile unter dem Befehl Verrechnungsassistent auswählen, ob Sie nur die benutzerspezifischen oder alle Einträge löschen möchten: Benutzerspezifische Einträge löschen: Löscht nur die Berechnungen vom aktuellen Benutzer Alle Einträge löschen (geht nur, wenn Sie die Berechtigung dazu haben): Löscht alle Berechnungen!!!Achtung!!! Sie können keine neue Berechnung starten, ohne dass Sie die alten Berechnungen gelöscht haben. Das Löschen der Einträge im Verrechnungsassistent Plus hat keinen Einfluss auf die in den übrigen Modulen erfassten Daten. Es wird lediglich die Berechnung im Verrechnungsassistent Plus gelöscht. Fakturierung Seite 21

22 7.3.4 Neue Berechnung starten Wenn Sie eine Berechnung starten möchten, definieren Sie als erstes die Daten, welche Sie berechnen möchten. Setzen Sie das Stichdatum und alle weiteren Kriterien. Im Gegensatz zu allen anderen Modulen, definiert der unten markierte Bereich nicht die Anzeige der Daten im Fenster, sondern die Berechnungskriterien. Wenn Sie die Berechnung starten, öffnet sich dieses Fenster und zeigt fortlaufend an, was gerade berechnet oder generiert wird. Der Text im Berechnungsfenster ändert sich daher laufend. Sie können während der Berechnung in CUMULUS oder einem anderen Programm weiterarbeiten. Die Berechnung kann je nach Anzahl der zu berechnenden Daten von 2 Minuten bis zu einer ganzen Nacht dauern. Fakturierung Seite 22

23 Wenn die Berechnung beendet ist, erscheint dieses Fenster, das Sie bitte mit OK bestätigen: Jetzt erscheinen die berechneten Datensätze im Verrechnungsassistent Plus: Die Bildschirmdarstellung und Reihenfolge der Spalten können Sie wie in jedem CUMULUS-Fenster natürlich auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Fakturierung Seite 23

24 7.3.5 Zeit-, Spesen- und Kleinmaterialeinträge kontrollieren und ändern Sie können nun den Eintrag von jeden Projekt kontrollieren. 1. Wählen Sie dazu den Datensatz, den Sie kontrollieren möchten, an und 2. wechseln dann ins Register Teilprojekte. 3. Wählen Sie nun das Teilprojekt, welches Sie kontrollieren möchten und 4. wechseln dann ins Register Zeit, Spesen und / oder Kleinmaterial 5. Ändern Sie die Datensätze, welche falsch sind. Oder fügen Sie neue Datensätze hinzu. Bitte beachten: Wenn Sie Datensätze ändern oder hinzufügen, werden diese auch beim Mitarbeiter entsprechend geändert. Benützen Sie den Befehlssatz, der sich öffnet, wenn Sie die rechte Maustaste betätigen: 6. Nachdem Sie alle Teilprojekte eines Projekts kontrolliert haben, müssen Sie das Projekt neu berechnen lassen. Sie können entweder alle Projekte kontrollieren und wenn Sie dies erledigt haben, alle gemeinsam neu berechnen lassen oder jedes einzelne Projekt kontrollieren und nach der Kontrolle einzeln neu berechnen lassen. Den Befehl dazu finden Sie in der Menuzeile unter Befehle : Fakturierung Seite 24

25 Eventuell erhalten Sie diese Fehlermeldung: Dies ist nicht weiter schlimm. Sie können die Rechnungsadresse auch in der Rechnung noch einfügen. Es ist aber sicher angenehmer und zeitsparender für Sie, wenn Sie diesem Projekt / Teilprojekt die Rechnungsadresse bei Gelegenheit zuordnen Auswertungen ausdrucken Bevor Sie die Rechnung erstellen, können Sie diverse Ausdrucke generieren. Z.B. Ausdrucke der Proberechnung oder Detailauswertungen, welche Sie den Rechnungen beilegen können. Um Auswertungen zu erstellen, wählen Sie den oder die Datensätze im Register Projekt an und holen dann mit der rechten Maustaste die Befehlsleiste: Wählen Sie nun, ob Sie nun, welche Auswertung Sie starten möchten Provisorische Rechnungen erstellen Wenn Sie zur Kontrolle zuerst eine provisorische Rechnung erstellen möchten, wählen Sie den oder die Datensätze im Register Projekt an und erstellen mit dem oben erwähnten Befehl Auswertungen starten Provisorische Rechnungen. Fakturierung Seite 25

26 7.3.8 Rechnungen erstellen Wenn Sie alle Datensätze kontrolliert haben, können Sie die im Verrechnungsassistent Plus enthaltenen Daten verrechnen: 1. Selektieren Sie den oder die Datensätze an, welche Sie verrechnen möchten. 2. Gehen Sie dann in der Menuzeile des Verrechnungsassistenen Plus auf den Befehl Rechnungen und 3. danach auf Selektierte Einträge Rechnungen erstellen. Die Rechnungen werden automatisch in die Fakturierung übertragen. 4. Wechseln Sie nun ins Modul Fakturierung. Dieses ist am unteren Bildschirmrand abgelegt. 5. Noch sehen Sie die neu erstellte(n) Rechnung(en) nicht. Sie müssen zuerst die Daten aktualisieren. Danach werden die Rechnungen angezeigt. 6. Wenn Sie sicher sind, dass die neuen Rechnungen stimmen, können Sie sie direkt ausdrucken. Ansonsten öffnen Sie sie und kontrollieren sie. 7. Wenn Sie unter Extras / Optionen das Feld für die automatische Kennzeichnung der Verrechnung angewählt haben, ist die Rechnungsstellung hiermit abgeschlossen. Wenn Sie das Feld jedoch nicht gekennzeichnet haben, müssen Sie die verrechneten Leistungen noch als verrechnet markieren, sonst erscheinen sie beim nächsten Rechnungslauf erneut. 8. Wählen Sie den oder die Datensätze, welche verrechnet wurden an und gehen dann in der Menuzeile auf den Befehl Rechnungen / Selektierte Einträge als verrechnet kennzeichnen Zusammenhang Rechnungen - Projektschema Bitte beachten Sie, dass zwischen dem Verrechnungsassistent Plus und den Projektschemas ein enger Zusammenhang besteht. Falls die Leistungen eines Projektes / Teilprojektes nicht im Verrechnungsassistent Plus erscheinen, sollten Sie das Projektschema dieses Projektes / Teilprojektes kontrollieren. Handbuch Stammdaten / Allgemein / Projektschema Fakturierung Seite 26

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

Persönliches Adressbuch

Persönliches Adressbuch Persönliches Adressbuch Persönliches Adressbuch Seite 1 Persönliches Adressbuch Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 2. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM PERSÖNLICHEN

Mehr

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Kontakte Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Kontakte Kontakte Seite 1 Kontakte Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU DEN KONTAKTEN 4 2. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 3. STAMMDATEN FÜR DIE KONTAKTE 4 4. ARBEITEN

Mehr

Massenversand Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Massenversand Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Massenversand Massenversand Seite 1 Massenversand Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 2. STAMMDATEN FÜR DEN MASSENVERSAND 4 2.1 ALLGEMEINE STAMMDATEN 4 2.2

Mehr

Leistungserfassung Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Leistungserfassung Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Leistungserfassung Leistungserfassung Seite 1 Leistungserfassung Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ÖFFNEN DER LEISTUNGSERFASSUNG 5 1.1 BILDSCHIRMANZEIGE 5 1.1.1 MITARBEITER FÜR DIE LEISTUNSERFASSUNG AUSWÄHLEN

Mehr

Projektleistungen Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Projektleistungen Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Projektleistungen Projektleistungen Seite 1 Projektleistungen Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEIN 5 2. STAMMDATEN FÜR DIE PROJEKTLEISTUNG 5 2.1 ALLGEMEINE STAMMDATEN 5 2.2 STAMMDATEN LEISTUNGSERFASSUNG

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Rechnungen erstellen mit Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Rechnungen erstellen mit Webling 1.1 Rechnung erstellen und ausdrucken 1.2 Rechnung mit Einzahlungsschein erstellen

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

2.1 Erstellung einer Gutschrift über den vollen Rechnungsbetrag

2.1 Erstellung einer Gutschrift über den vollen Rechnungsbetrag 1. Einführung Manchmal ist es notwendig, dem Kunden eine Gutschrift zu einer bestimmten Rechnung, über einzelne Positionen oder auch völlig frei von einer Basis-Rechnung zu erstellen. Die verschiedenen

Mehr

ARCO Software - Anleitung zur Umstellung der MWSt

ARCO Software - Anleitung zur Umstellung der MWSt ARCO Software - Anleitung zur Umstellung der MWSt Wieder einmal beschert uns die Bundesverwaltung auf Ende Jahr mit zusätzlicher Arbeit, statt mit den immer wieder versprochenen Erleichterungen für KMU.

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Kostenstellen in Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Kostenstellen 1.1 Was sind Kostenstellen? 1.2 Kostenstellen in der 2 Kostenstellen in Webling 2.1 Kostenstellen erstellen

Mehr

Seriendruck mit der Codex-Software

Seriendruck mit der Codex-Software Seriendruck mit der Codex-Software Seriendruck mit der Codex-Software Erstellen der Seriendruck-Datei in Windach Sie können aus der Adressverwaltung von Windach eine sogenannte Seriendruck-Datei erstellen,

Mehr

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben!

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben! Meldewesen Plus Etikettendruck Bitte prüfen Sie vor Erstellung der Etiketten die Seiteneinstellungen unter: Datei - Seitenformat: Wichtig ist, dass bei den ersten 4 Feldern 0cm und links 0,499cm steht.

Mehr

FakturaManager. Lieferschein, Rechnung, Mahnung, Statistik. Benutzerhandbuch Version: 8/2004

FakturaManager. Lieferschein, Rechnung, Mahnung, Statistik. Benutzerhandbuch Version: 8/2004 FakturaManager Lieferschein, Rechnung, Mahnung, Statistik Benutzerhandbuch Version: 8/2004 Installation des Programms FinanzManager 1. Wenn das Setup-Programm nicht automatisch startet, drücken sie die

Mehr

TopKontor - Kurzleitfaden

TopKontor - Kurzleitfaden KURZLEITFADEN ANMELDUNG UND BENUTZER Im ersten Schritt können Sie anhand des Benutzers die Rechtevergabe steuern. Dazu ist nach der Installation der Benutzer ADMINISTRATOR sichtbar. Dieser Benutzer hat

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

EH2000 Ablauf am Morgen

EH2000 Ablauf am Morgen EH2000 Ablauf am Morgen Preiswartung 2. Button IMPORT drücken 3. Button ZEITUNGEN drücken 4. Button STAMM AKTUALISIEREN drücken 5. Button BEENDEN drücken 6. Button BEENDEN/VERBINDUNG TRENNEN drücken 1.

Mehr

Sage Start Einrichten des Kontenplans Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Einrichten des Kontenplans Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Einrichten des Kontenplans Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 2.0 Bearbeiten des Kontenplans 4 2.1 Löschen von Gruppen/Konten 4 2.2

Mehr

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition 1. Einführung orgamax bietet die Möglichkeit, Abschlagszahlungen (oder auch Akontozahlungen) zu erstellen. Die Erstellung der Abschlagsrechnung beginnt dabei immer im Auftrag, in dem Höhe und Anzahl der

Mehr

GE Capital Equipment Financing. GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen

GE Capital Equipment Financing. GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen GE Capital Equipment Financing GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen Sie befinden sich im ALSO Online-Shop (2 Objekte liegen in Ihrem Merkzettel) Wechsel vom ALSO Online-Shop zum GE Capital Leasingantrag:

Mehr

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012 ARAkoll 2013 Dokumentation Datum: 21.11.2012 INHALT Allgemeines... 3 Funktionsübersicht... 3 Allgemeine Funktionen... 3 ARAmatic Symbolleiste... 3 Monatsprotokoll erzeugen... 4 Jahresprotokoll erzeugen

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich:

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich: Installation 1 Installation 1 2 Einstellungen 1 2.1 Briefkopf 1 2.2 Logo 2 2.3 Zusatztext 2 2.4 Fußzeile 2 2.5 Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) 3 2.6 Rechnungsnummer 4 2.7 Drucken 4 2.8 Einheiten 5 3 Artikelverwaltung

Mehr

Das Modul ABRUF-AUFTRAG ermöglicht es, Teillieferungen zum Auftrag auszuführen, wobei automatisch im Auftrag die Restmengen verwaltet werden.

Das Modul ABRUF-AUFTRAG ermöglicht es, Teillieferungen zum Auftrag auszuführen, wobei automatisch im Auftrag die Restmengen verwaltet werden. FAKTURA Abruf-Auftrag 1 Modul ABRUF-AUFTRAG Das Modul ABRUF-AUFTRAG ermöglicht es, Teillieferungen zum Auftrag auszuführen, wobei automatisch im Auftrag die Restmengen verwaltet werden. Bei der Übernahme

Mehr

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm Galileo / Outlook 1 Grundsätzliches...1 2 Voraussetzung...1 3 Vorbereitung...2 3.1 E-Mail-Adressen exportieren 2 3.1.1 Ohne Filter 2 3.1.2 Mit Filter 2 4 Mail-Versand

Mehr

Speichern. Speichern unter

Speichern. Speichern unter Speichern Speichern unter Speichern Auf einem PC wird ständig gespeichert. Von der Festplatte in den Arbeitspeicher und zurück Beim Download Beim Kopieren Beim Aufruf eines Programms Beim Löschen Beim

Mehr

Artikel Schnittstelle über CSV

Artikel Schnittstelle über CSV Artikel Schnittstelle über CSV Sie können Artikeldaten aus Ihrem EDV System in das NCFOX importieren, dies geschieht durch eine CSV Schnittstelle. Dies hat mehrere Vorteile: Zeitersparnis, die Karteikarte

Mehr

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten.

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten. Bedienungsanleitung Professionell aussehende Rechnungen machen einen guten Eindruck vor allem wenn du gerade am Beginn deiner Unternehmung bist. Diese Vorlage ist für den Beginn und für wenige Rechnungen

Mehr

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Bereich Adressen... 3 Übergeordnete Vertreter... 3 Provisionen... 4 Bereich Aufträge... 4 Seite 2 von 5 Bereich Adressen In der

Mehr

Funktionsbeschreibung. Lieferantenbewertung. von IT Consulting Kauka GmbH

Funktionsbeschreibung. Lieferantenbewertung. von IT Consulting Kauka GmbH Funktionsbeschreibung Lieferantenbewertung von IT Consulting Kauka GmbH Stand 16.02.2010 odul LBW Das Modul LBW... 3 1. Konfiguration... 4 1.1 ppm... 4 1.2 Zertifikate... 5 1.3 Reklamationsverhalten...

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

Klicken Sie auf Extras / Serienbriefe mit Word. Im Fenster Serienbriefe können Sie nun auswählen, an wen Sie den Serienbrief schicken möchten.

Klicken Sie auf Extras / Serienbriefe mit Word. Im Fenster Serienbriefe können Sie nun auswählen, an wen Sie den Serienbrief schicken möchten. SOFTplus Merkblatt Microsoft Word Schnittstelle Im THERAPIEplus haben Sie die Möglichkeit, direkt aus dem Programm Microsoft Word zu starten, um dort Berichte zu erstellen und direkt im Patientendossier

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen Stand 05/2014 Einstieg und Grundprinzip... 2 Buchungen erfassen... 3 Neue Buchung eingeben... 4 Sonstige Buchungen erfassen... 8 Bestehende Buchungen bearbeiten

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee & Wiemann: Beweglichkeit und Dehnfähigkeit. Schorndorf: Hofmann, 2005. 1

Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee & Wiemann: Beweglichkeit und Dehnfähigkeit. Schorndorf: Hofmann, 2005. 1 Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee & Wiemann: Beweglichkeit und Dehnfähigkeit. Schorndorf: Hofmann, 2005. 1 Starten der CD Nach dem Einlegen der CD in Ihr CD-Laufwerk müsste die CD von selbst

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Mit einem perfekt vorbereiteten Serienbrief können Sie viel Zeit sparen. In unserem Beispiel lesen wir die Daten für unseren Serienbrief aus einer Excel Tabelle aus. Die Tabelle hat

Mehr

kurzanleitung modul debitoren

kurzanleitung modul debitoren kurzanleitung modul debitoren Einleitung Dieses Dokument versteht sich als Kurzanleitung. Für detaillierte Informationen verwenden Sie bitte die Epos5 Hilfemeldungen. Diese öffnen Sie wie folgt: Modul

Mehr

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten?

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Dokumente verwalten können. Dafür steht Ihnen in myfactory eine Dokumenten-Verwaltung zur Verfügung.

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Individuelle Formulare

Individuelle Formulare Individuelle Formulare Die Vorlagen ermöglichen die Definition von Schnellerfassungen für die Kontenanlage sowie für den Im- und Export von Stammdaten. Dabei kann frei entschieden werden, welche Felder

Mehr

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster Es gibt in Excel unter anderem die so genannten Suchfunktionen / Matrixfunktionen Damit können Sie Werte innerhalb eines bestimmten Bereichs suchen. Als Beispiel möchte ich die Funktion Sverweis zeigen.

Mehr

CALCOO Lite. Inhalt. 1. Projekt anlegen / öffnen. 2. Projekt von CALCOO App importieren

CALCOO Lite. Inhalt. 1. Projekt anlegen / öffnen. 2. Projekt von CALCOO App importieren CALCOO Lite Hier finden Sie eine Kurzanleitung zu den einzelnen Projektschritten von CALCOO Light. Nach dem Lesen wissen Sie die grundlegenden Funktionen zu bedienen und können ein Projekt erstellen. Inhalt

Mehr

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post 1. E Porto Word Add in für Microsoft Office 2003, 2007 oder 2010 kostenfrei herunterladen unter www.internetmarke.de/add in/download

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

WinWerk. Prozess 4 Akonto. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon

WinWerk. Prozess 4 Akonto. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon Prozess 4 Akonto WinWerk 8307 Effretikon Telefon: 052-740 11 11 Telefax: 052 740 11 71 E-Mail info@kmuratgeber.ch Internet: www.winwerk.ch Inhaltsverzeichnis 1 Akonto... 2 1.1 Allgemein... 2 2 Akontobeträge

Mehr

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_01_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003

Mehr

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 Modul FIRMEN-WECHSEL Das FIBU-Modul FIRMENWECHSEL ermöglicht es Ihnen, mehrere Firmen mit den Programmen der FINANZBUCHHALTUNG zu verwalten. Dabei erscheint es während der Arbeit

Mehr

Seriendruck mit der Codex-Software

Seriendruck mit der Codex-Software Seriendruck mit der Codex-Software Erstellen der Seriendruck-Datei in Windach Sie können aus der Adressverwaltung von Windach eine sogenannte Seriendruck-Datei erstellen, mit der Sie im Word entweder mit

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

Neue Steuererklärung 2013 erstellen

Neue Steuererklärung 2013 erstellen Neue Steuererklärung 2013 erstellen Bitte klicken Sie im Startmenü auf die Schaltfläche Steuererklärung 2013 NEU Anschliessend wird der folgende Dialog angezeigt. Wenn Sie die letztjährige Steuererklärung

Mehr

Winoffice BUSINESS Plus Jahresabschluss

Winoffice BUSINESS Plus Jahresabschluss Winoffice AG Oberneuhofstrasse 5 +41 (0)41 769 80 00 6340 Baar info@winoffice.ch Checkliste für den in Winoffice BUSINESS Plus Vorarbeiten Planung Reorganisieren Saldi der Nebenbücher abstimmen Durchlaufskonti

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Bauteilattribute als Sachdaten anzeigen

Bauteilattribute als Sachdaten anzeigen Mit den speedikon Attributfiltern können Sie die speedikon Attribute eines Bauteils als MicroStation Sachdaten an die Elemente anhängen Inhalte Was ist ein speedikon Attribut?... 3 Eigene Attribute vergeben...

Mehr

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57 ELEKTRONISCHES RESERVIERUNGSSYSTEM Reservierung Version 9.0 Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV

BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV BERECHNUNGSHILFE FÜR KOSTENNOTE NACH PKV B e r e c h n u n g s h i l f e f ü r K o s t e n n o t e n a c h P K V S e i t e 1 Inhalt Installation... 3 Erste Schritte... 3 Wie verwenden Sie die Berechnungshilfe?...

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word

6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word 6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word Handelt es sich um eine große Anzahl von Kontakten, die an einem Mailing teilnehmen soll, kann es vorteilhaft sein, den Serienbrief über Microsoft Excel und

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Faktura. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Faktura. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich Artikel?... 3 3 Wie lege ich ein Angebot für einen

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Fällige Rechnungen erzeugen und Verbuchung der Zahlungen (Beitragslauf) Version/Datum V 15.00.06.100 Zuerst sind die Voraussetzungen

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV MICROSOFT DYNAMICS NAV Inhaltsverzeichnis TECHNISCHE INFORMATION: Einleitung... 3 LESSOR LOHN/GEHALT Beschreibung... 3 Prüfung der Ausgleichszeilen... 9 Zurücksetzen der Ausgleichsroutine... 12 Vorgehensweise

Mehr

KURZANLEITUNG MSDAS DMS SYSTEM - SILVERDAT II SCHNITTSTELLE

KURZANLEITUNG MSDAS DMS SYSTEM - SILVERDAT II SCHNITTSTELLE Das MSDas DMS System (KfzWin Basic) bietet Ihnen eine Schnittstelle zur SilverDAT II der DAT. Zur Nutzung der Schnittstelle im DMS System finden Sie nachfolgend die entsprechenden Hinweise zur Einrichtung.

Mehr

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung -

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Inhaltsverzeichnis 1 Sicherstellen, dass alle für SEPA erforderlichen Daten erfasst sind 2.1 Testlauf 2.2 Beitragserhebungsliste I 3.1 Originallauf 3.2 Beitragserhebungsliste

Mehr

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Urlaubs- und Arbeitsplanung: Mit der Urlaubs- und Arbeitsplanung kann jeder Mitarbeiter in Coffee seine Zeiten eintragen. Die Eintragung kann mit dem Status anfragen,

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS

DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS DOKUMENTATION VOGELZUCHT 2015 PLUS Vogelzucht2015 App für Geräte mit Android Betriebssystemen Läuft nur in Zusammenhang mit einer Vollversion vogelzucht2015 auf einem PC. Zusammenfassung: a. Mit der APP

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich eine Maschine?... 3 3 Wie erfasse ich Formate?...

Mehr

Bedienungsanleitung Einsatzplanung. Bedienungsanleitung Einsatzplanung. Inhalt. Bedienung einer Plan-Tabelle

Bedienungsanleitung Einsatzplanung. Bedienungsanleitung Einsatzplanung. Inhalt. Bedienung einer Plan-Tabelle Bedienungsanleitung Einsatzplanung Dieses Programm ist lizenzfrei verwendbar und gratis. Das Programm ist mit Excel 2010 erstellt worden und enthält VBA Programmierungen, also Typ.xlm, deshalb werden Sie

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Tutorial: Entlohnungsberechnung erstellen mit LibreOffice Calc 3.5

Tutorial: Entlohnungsberechnung erstellen mit LibreOffice Calc 3.5 Tutorial: Entlohnungsberechnung erstellen mit LibreOffice Calc 3.5 In diesem Tutorial will ich Ihnen zeigen, wie man mit LibreOffice Calc 3.5 eine einfache Entlohnungsberechnung erstellt, wobei eine automatische

Mehr

PC CADDIE Web-SMS-Service

PC CADDIE Web-SMS-Service PC CADDIE Web-SMS-Service In PC CADDIE unter Personen, SMS senden finden Sie eine Auflistung der Möglichkeiten für den SMS-Versand. Einzelne SMS senden Hier kann direkt die Zielrufnummer eingegeben, der

Mehr

Quartalsabrechnung! " " " " " " " Stufe 1! Beheben von Abrechnungsfehlern" Stufe 2! Neue Abrechnung erstellen"

Quartalsabrechnung!        Stufe 1! Beheben von Abrechnungsfehlern Stufe 2! Neue Abrechnung erstellen tomedo Quartalsabrechnung Seite 1 von 10 Wie erstelle ich die Quartalsabrechnung! Stufe 1! Beheben von Abrechnungsfehlern Stufe 2! Neue Abrechnung erstellen in tomedo? Unser Video-Tutorial finden sie unter

Mehr

Programmteil Bautagebuch

Programmteil Bautagebuch Programmteil Bautagebuch Version: 2.07 Datum: 24.05.2005 Modul: Bautagebuch / Regiebericht Programmaufruf: Stammdaten Grunddaten Lohnarten Stammdaten Mitarbeiter - Zusatz Belege Zeiterfassung Positionen

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

SPLIT-PAYMENT FAKTURIERUNG

SPLIT-PAYMENT FAKTURIERUNG SPLIT-PAYMENT FAKTURIERUNG Laut dem Stabilitätsgesetzt 2015 wurden einige wesentlich Neuerungen eingeführt. Ein Teil davon ist Artikel 17-ter DPR 733/72: Dieser Artikel 17-ter betrifft die Rechnungen an

Mehr

Was Sie bald kennen und können

Was Sie bald kennen und können Den Rechner verwenden 6 Heutzutage gehört auf jeden Schreibtisch auch ein Taschenrechner denn wer vertraut im Computer-Zeitalter noch seinen eigenen Rechenkünsten? Und da Microsoft mit Windows die Vision

Mehr

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010 www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 86 WORD 2007 / 2010 Etiketten erstellen Umschläge/Couverts bedrucken Etiketten erstellen z.b. Namen-Etiketten / Adress-Etiketten Als Grundlage

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3 Browsereinstellungen Um die Know How! Lernprogramm nutzen zu können, sind bei Bedarf unterschiedliche Einstellungen in Ihren Browsern nötig. Im Folgenden finden Sie die Beschreibung für unterschiedliche

Mehr

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Anmeldung: Ihre Zugangsdaten haben Sie per EMail erhalten, bitte melden Sie sich mit diesen auf www.inthega-datenbank.de an. Bitte merken Sie sich die Zugangsdaten

Mehr