Vor zwanzig Jahren verließen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vor zwanzig Jahren verließen"

Transkript

1 29. Juli 2011 Deutsch-Chinesische Allgemeine Zeitung Nr. 2/2011 2,50 Shanghai schwul Shanghai wird seinem Ruf als offener Weltstadt auch bei Schwulen und Lesben gerecht. Um die Eltern zu beschwichtigen, kommen viele um die Ehe aber nicht herum. Seite 10 Akademiker auf Jobsuche Orientierungslosigkeit ist das Gefühl junger Akademiker, auf das sie das Studium nicht vorbereitete. Mit schlecht bezahlten, vorübergehenden Jobs und Fortbildungen überbrücken sie das Warten auf den Traumjob. Seite 2 Wirtschaft & Finanzen Schmugglerkönig ausgeliefert Lai Changxing stieg vom Lumpensammler zum Milliardär auf. Er floh nach Kanada, seine Komplizen wurden bestraft. S. 4 Miteinander Ein Gespräch mit Christian Y. Schmidt Christian Y. Schmidt und Gong Yingxin sprechen über das Land, das Stoff für drei Bestseller lieferte. S. 6 Kultur & Wissen Gibt es typisch chinesische Kunst? Interview mit dem Berlin-Pekinger Galeristen Alexander Ochs über die Kunst beider Welten, ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten. S. 8 Taiwan Besseres Klima in der Taiwan-Straße Ein wirtschaftliches Rahmenabkommen zwischen der VR China und Taiwan wirkt sich positiv auf die Beziehungen zwischen Insel und Fesltland aus. S. 13 Reisen & Verkehr Henan - Kaiserstädte und Weltkulturerbe Naturparks, die Longmen-Grotten und Kaiserstädte bezeugen eindrucksvoll, dass die Provinz Henan einst die Wiege der chinesischen Zivilisation war. S. 14 Deutsch-Chinesische Allgemeine ISSN Wandel der Wanderarbeit Bauernkinder verändern China Von GUO Yingjie und WANG Beibei Vor zwanzig Jahren verließen die ersten Wanderarbeiter in der Hoffnung auf Geld und ein besseres Leben ihre Heimatprovinzen im Westen und im Zentrum Chinas und zogen in die reichen Reformgebiete im Osten und Süden. Sie öffneten ein neues Kapitel der chinesischen Geschichte. Die Wanderbewegung wurde möglich, weil das unter Mao Zedong herrschende Verbot, den Wohn- und Arbeitsort zu wechseln, ab 1978 Schritt für Schritt aufgehoben wurde. Auf Chinesisch heißen die Wanderarbeiter nongmin gong, Bauernarbeiter. Heute zählt man in China 229 Mio. Bauernarbeiter, fast das Dreifache der Bevölkerung Deutschlands. Rückgrat von Chinas Aufschwung 68% der Arbeitskräfte im produzierenden Gewerbe sind Wanderarbeiter. Im Hoch- und Tiefbau sind es sogar 80%. Auch in den Dienstleistungsbranchen sind 52% der Stellen mit Arbeitsmigranten besetzt. Dass China die Weltmärkte mit preiswerten Produkten überschwemmen kann, ist ihnen zu verdanken. Die Bauern hatten 2009 ein durchschnittliches Jahreseinkommen von CNY (ca. 540 Euro). Die Wanderarbeiter verdienten im Schnitt CNY (ca Euro), von denen sie einen Großteil nach Hause überwiesen. Sie übernehmen die härtesten, schlecht bezahlten Jobs, hausen oft in menschenunwürdigen Unterkünften, ihre Kinder dürfen keine reguläre Schule besuchen, aber sie bringen mehr Geld in ihre Dörfer zurück als die erwirtschaften können, die dort geblieben sind. Sie sind nicht nur das Rückgrat der städtischen Wirtschaft sondern auch der Entwicklung des Hinterlandes. Zurück in die Heimat Seit 2004 und jedes Jahr lauter beklagen Unternehmen in den Küstenprovinzen einen Mangel an Arbeitskräften. Die Wanderarbeiter bleiben aus. Deren Heimatprovinzen haben von den Maßnahmen der Regierung zur Förderung der Westgebiete profitiert und holen gegenüber den reicheren Küstenprovinzen auf. Damit finden immer mehr Wanderarbeiter Arbeit in der Nähe ihrer Herkunftsorte. Sie verdienen nicht weniger Geld als vorher, und die durch die Arbeitsmigration zerrissenen Familien können wieder zusammenleben. Viele ehemalige Migranten verwenden ihre Ersparnisse und Wanderarbeiter haben die Hochhäuser gebaut, in denen für sie selbst kein Platz ist. Für Tschüss sagt man bai bai Kenntnisse, um sich selbständig zu machen. Neue Generation Meistverkauftes Wörterbuch der Welt neu erschienen Wie sagt man als moderner Chinese Tschüss? Jetzt ist es amtlich, man darf bai bai sagen. Das vom englischen bye bye abgeleitete Lehnwort wurde in die im Juli erschienene 11. Auflage des Xinhua- Wörterbuchs aufgenommen. Seitdem das Wörterbuch des Neuen China, der chinesische Duden, 1953 zum ersten Mal herauskam, hat es eine Auflage von 400 Mio. erlebt. Es ist das meistverkaufte Nachschlagewerk der Welt und nach der Bibel das Buch mit der höchsten Auflage. Jeder chinesische Grundschüler wächst damit auf. Die 11. Auflage enthält zahlreiche Neuerungen, die den heftigen gesellschaftlichen Wandel spiegeln. So wurden neu entstandene Bedeutungen zu Wörtern hinzugefügt. Dies gilt vor allem für die Internetsprache. Zum Beispiel bedeutet das Wort shai in der Sonne trocknen lassen, sich sonnen, jetzt kam die Bedeutung private Informationen offen legen hinzu. Viele veraltete Begriffe wurden gestrichen. Beispiele sind mada Auch die rasche Verstädterung des alten Bauernlandes China ist ein Ergebnis der Binnenwanderung lebten 18% der Chinesen in Städten, heute sind es 47,5%. Die neuen Stadtbewohner sind ehemalige Bauern und ihre Kinder. Sie haben vielfach noch nicht das volle Einwohnerrecht, aber vor allem die junge Generation betrachtet die Stadt als ihre Heimat. Die Mehrheit der zweiten Generation der Arbeitsmigranten will nicht mehr zurück in die Dörfer. Sie ist besser gebildet und selbstbewusst. Eine Umfrage in Kanton ergab, dass (Motor) statt fadongji, meiyou (Öl für Petroleumlampen) oder hezuoshe (Genossenschaft). Dafür wurden Begriffe aufgenommen, die dem aktuellen politischen Diskurs entsprechen wie z.b. hexie (Harmonie), minsheng (Volkswohl) oder der gewandelten soziale Realität wie nongmingong (Wanderarbeiter), zheli (Haargel) oder xiu für TV-Shows. Auch die Beispielsätze verraten den neuen Geist. Das Beispiel für das Pronomen zanmen (wir allesamt) lautete 2004: Wir Armen 55% der Migranten der zweiten Generation Mitglied der Gewerkschaft sind, über die Hälfte informiert sich über Fernsehen, Zeitung oder Internet. Sie kennen sich aus mit Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherungen, die ihren Eltern fast vollständig vorenthalten wurden. Im letzten Jahr erschütterten Streiks für höhere Löhne und gegen schlechte Arbeitsbedingungen die südchinesische Elektronikindustrie. Die Streiks wurden von informellen Gruppen organisiert und oft von den offiziellen Gewerkschaften unterstützt. Die jungen Arbeitsmigranten kämpfen selbstbewusst für ihre Arbeitnehmerrechte. Gleichzeitig will eine Mehrheit von ihnen sich selbständig machen und sogar Unternehmer werden. Diese Bauernkinder verkörpern die Widersprüche und Chancen des sich modernisierenden China. haben allesamt unser Dorf revolutioniert. In der neuen Ausgabe 2011 heißt es: Wir sind allesamt in unserem Dorf reich geworden. Neben gebundenen Formaten wird das kleine Lexikon auch im Taschenbuchformat herausgegeben. Damit soll gewährleistet werden, dass sich viele Benutzer, vor allem Schüler aus ärmeren abgelegenen Regionen Chinas, das Buch leisten können. Um dieses Ziel zu unterstützen, wurden über zwei Millionen Exemplare von Instituten und Unternehmen gespendet. (DCA)

2 Politik & Gesellschaft Politik & Gesellschaft 2 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Kompakt Augenpulver Zahl von Mikroblog-Nutzern in China verdreifacht sich Im 1. Halbjahr 2011 nutzten nach Angaben des Chinesischen Internet-Informationszentrums (CN- NIC) über 40% aller Internetsurfer in China die Möglichkeit, in Microblogs wie Sina Weibo Kommentare abzugeben. Die Zahl dieser Twitter-Freunde stieg von 63 Mio. auf 198 Mio. (DCA) Baidu einigt sich mit drei großen Musiklabeln Der größte Suchmaschinenanbieter in China, Baidu Inc. aus Beijing, schloss mit One Stop China (OSC), einem Joint Venture der Großen Drei Universal, Warner und Sony Music einen Deal, der es Baidu erlaubt, einen für Nutzer kostenlosen Download von MP3- Musik anzubieten. OSC erhält von Baidu für jeden online gehörten oder heruntergeladenen Song Lizenzgebühren. Die drei Musiklabel hatten Baidu 2008 wegen Copyrightverletzungen auf 9,8 Mio. US$ verklagt. (CRI) Hohe Kommunalbeamte hingerichtet Xu Maiyong missbrauchte sein Amt als Vizebürgermeister von Hangzhou, um Firmen und Einzelpersonen Grundstücke, Beförderungen und Steuervorteile zu verschaffen. Er nahm Bestechungsgelder in Höhe von 145 Mio. CNY (ca. 15,5 Mio. Euro) an und veruntreute über 53 Mio. CNY (ca. 5,7 Mio. Euro) von staatlichen Baufirmen. Sein Medienspiegel Amtskollege in Suzhou, Jiang Renjie, nahm von Immobilienfirmen über 108 Mio. CNY (ca. 11,5 Mio. Euro) Bestechungsgelder. Beide wurden zum Tode verurteilt und am 19. Juli 2011 hingerichtet. (CRI) Beijing und Shanghai teures Pflaster für Ausländer Ausländische Angestellte internationaler Firmen, die in Beijing oder Shanghai leben, haben höhere Lebenshaltungskosten als ihre Kollegen in New York City. Dies geht aus einer Untersuchung der Mercer Investment Consulting (MIC) hervor, die 214 Weltstädte anhand eines Warenkorbes miteinander verglich. Beijing und Shanghai landeten auf den Plätzen 20 und 21 der teuersten Städte, v.a. wegen der hohen Wohnungskosten. Am teuersten lebt es sich in Angolas Hauptstadt Luanda, gefolgt von Tokyo, Hong Kong steht auf Platz 9. (CRI) Mordverdächtiger nach TV- Auftritt verhaftet Zum Verhängnis wurde einem seit 13 Jahren flüchtigen Nordchinesen die Suche nach einer Partnerin bei einer TV-Kuppelshow. Der 39jährige Wu Gang war 1998 untergetaucht, nachdem er mutmaßlich einen 24-jährigen Mann im Streit getötet hatte. Er lebte seitdem unerkannt in Shenyang. Als Kandidat in einer Dating-Show im Fernsehen wurde er von einem Zuschauer erkannt. Nach der Festnahme legte Wu sofort ein Geständnis ab. (DCA) Deutschsprachige Medien zum 90. Gründungstag der KPCh am Tagesanzeiger, Zürich: Heute feiert die kommunistische Partei Chinas ihren 90. Geburtstag und einen Rekord: Keine Einheitspartei war je so lange an der Macht. «Tatsächlich tut China etwas, was in der Geschichte der Menschheit einmalig ist, nämlich, einen Ein-Partei-Staat über so lange Zeit aufrechtzuerhalten, sodass bisher weder ein Systemzusammenbruch wie in der Sowjetunion noch ein arabischer Frühling, der zum Systemwechsel führte, stattgefunden hat», stellt der Politologe Junhua Zhang in der NZZ fest und fügt hinzu: «Das heutige China scheint im Vergleich zur UdSSR der Achtzigerjahre wesentlich mehr Lebenskraft zu haben.» Und mit Mao Zedongs Irrwegen, die Millionen Chinesen das Leben kosteten, wie der Große Sprung nach vorn Ende der fünfziger Jahre und die anschließende Hungersnot oder die Kulturrevolution in den siebzigern, tut sich die Partei weiter schwer. Sie pocht lieber auf den wirtschaftlichen Aufschwung. Dennoch bescheinigen die Kommentatoren der KP Chinas Angst vor der Zukunft: Dem stets wiederkehrenden Appell, der wirtschaftlichen Öffnung doch auch die politische folgen zu lassen, kam die Führung bislang nicht nach. Die Welt, Berlin China feiert 90 Jahre Partei ohne neue Ideen, ohne neue Initiativen. Hu spricht in seiner Rede weder im globalen noch im nationalen Maßstab Fragen der Welt und ihrer Zukunft an. Bei Hu macht sich schon das große Wahlrevirement im Herbst 2012 bemerkbar. Dann muss die Pekinger Parteispitze nach zehn Jahren im Amt aufhören. Bis dahin heißt es also, den Status Quo zu wahren. Junge Welt, Berlin Der Weg, den die KPCh zurückzulegen hatte, war sicher kein einfacher: Es gab verhängnisvolle Fehler aber auch deren Korrektur aus eigener Kraft. Heute, in einer Zeit, in der sich nach den konterrevolutionären Prozessen in der UdSSR und den ehemals sozialistischen Ländern die Frage nach der gesellschaftlichen Perspektive immer deutlicher stellt, kann die sozialistische Entwicklung in der VR China Hoffnung geben und Beispiel sein. Schwierigkeiten junger Akademiker Hilfe! Immer noch kein fester Job! Von GUO Yingjie Or i e n t i e r u n g s l o s i g ke i t scheint ein Merkmal einer ganzen Generation von jungen Akademikern zu sein. Offensichtlich hat sie das Studium nicht ausreichend auf das Berufsleben vorbereitet. Donner- und Windjäger schreibt im Chat eines Hochschulabgänger-Forums: Hilfe! Bin 25, Abschluss vor 2 Jahren, Fach: Wirtschaft; Kenntnisse: Außenhandel, Buchhaltung, Englisch (Stufe 4), Computer (Stufe 3), immer noch keinen festen Job. Das Echo auf diesen Hilferuf sind gleich klingende Klagen, in denen das häufigste Wort orientierungslos ist: Bin genauso orientierungslos wie du, obwohl ich die Prüfung fürs Masterstudium bestanden habe... ; Bereite mich gerade für einen Juratest vor, Abschluss auch vor 2 Jahren, auch orientierungslos, *Heul* ; Abschluss schon vor 3 Jahren, immer noch kein Ziel... Dem offiziösen Blaubuch 2011 Von ZHANG Yuanchen Ein Foto im Internet: Guo Meimei posiert vor einem weißen Maserati. Den Euro teuren Wagen hat sie zum 20. Geburtstag bekommen. Sie nennt die weiße Karosse ihr kleines Pferd, das gut zu ihrem kleinen Bullen, einem organgefarbenen Lamborghini, passe. Guo Meimei zeigt gerne ihren Reichtum. Auf ihrem Miniblog Sina Weibo stellt sie mal ihre Hermès-Handtaschen, mal ihre Business-Class-Boardingkarten zur Schau. Mit diesen Fotos fiel sie zunächst nicht auf. Es gibt in China genug Frauen, die jung, schön und reich sind und über das Internet bekannt werden wollen. Eine Diskussion kam erst am 21. Juni auf, als ein Blogger entdeckte, dass das Maserati-Mädchen als Generalmanagerin einer Unternehmensgruppe des Chinesischen Roten über den Berufseinstieg chinesischer Hochschulabsolventen zufolge haben 89,6% aller Abgänger des Jahres 2010 binnen eines halben Jahres einen Job gefunden. Offensichtlich verbirgt diese schöne Zahl eine Realität, die von schlecht bezahlten, niedrig qualifizierten und vorübergehenden Jobs geprägt ist. Die Studentenzahl hat sich in den vergangenen Jahren verdreifacht, während die Kapazität der Hochschulen und damit die Guo Meimei - Maserati-Mädchen mit Rotem Kreuz Wohltätigkeit macht reich. Die mutmaßliche Rotkreuz-Mitarbeiterin Guo Meimei Foto: Guo Meimei Kreuzes firmierte. Die Reaktion der Netizens war heftig. Wie kann eine so junge Frau Geschäftsführerin beim Roten Kreuz werden? Woher hat sie das Geld? Sind das etwa Spendengelder? Das Rote Kreuz bestritt jede Verbindung zu Guo. Sina Weibo entschuldigte sich für den Registrierungsfehler. Guo selber bat um Verzeihung. Aber die Netizens suchten weiter nach der Identität des mysteriösen Mädchens. Herauskam, dass sie möglicherweise die Tochter des Vizepräsidenten des Chinesischen Roten Kreuzes Guo Changjiang und die Freundin von Wang Jun ist, der eine Unternehmensgruppe des Chinesischen Roten Kreuzes leitet. Die größte Hilfsorganisation Chinas gilt seit Langem als undurchsichtig. Bereits im April war im Internet ein Bewirtungsbeleg über rund 1000 Euro für ein Mit- Qualität der Lehre nicht entsprechend erhöht worden ist. Auch der Arbeitsmarkt ist nicht im gleichen Umfang gewachsen. Gleichzeitig haben sich die Bedarfsstrukturen auf dem Arbeitsmarkt gewandelt. Bis vor kurzem galten Betriebswirtschaft, Jura oder Informatik als besonders aussichtsreich. Heute werden vor allem technische Qualifikationen gesucht. Wenn die Arbeitgeber Juristen oder Informatiker suchen, dann solche mit hoher Kompetenz und Berufserfahrung. Das theorielastige Studium bereitet nur unzureichend auf den Arbeitsmarkt vor. Der akademische Abschluss weckt aber zugleich hohe Erwartungen an das Gehalt. Wenn der Arbeitsmarkt die nicht erfüllt, sind Ratlosigkeit und Frustration das Ergebnis. tagsessen von Shanghaier Rotkreuzmitarbeitern aufgetaucht. Das Rote Kreuz untersteht direkt dem Staatsrat und pflegt engste Beziehungen mit den Provinzregierungen. Die bürokratische Organisation und der halbstaatliche Status führen zu Intransparenz und Ineffizienz. Die gemeinnützige Organisation hat eigene Unternehmen mit eigener Geschäftstätigkeit. Auch das Spendensammeln wird über Unternehmen abgewickelt, ein Filz von Macht und Kommerz. Die wahre Identität von Guo Meimei ist immer noch unbekannt. Aber ihr Auftritt hat bewirkt, dass auch die traditionellen Medien beginnen, sich mit den Problemen der Wohltätigkeitsorganisationen zu befassen. Guo hat ihren Maserati in die verwundbarste Stelle des Roten Kreuzes gefahren, kommentierte ein Netznutzer. Die jungen Leute suchen vielfältige Auswege aus der Orientierungslosigkeit. Sie belegen neben dem Studium zusätzliche Kurse in IT, Buchhaltung, Englisch, Recht, Management usw., um sich mit einem Stapel Zeugnisse attraktiver zu machen. Sie nehmen erst einmal schlechte Jobs an, um nach kurzer Zeit wieder zu kündigen und in eine andere Krippe zu springen ( ) oder um ein Stück näher an den hukou ( ), das begehrte Wohnrecht, in Peking oder Shanghai zu kommen. Sie bewerben sich um Studienplätze in Masterprogrammen nicht aus Interesse an der Wissenschaft sondern um die Arbeitsuche ein paar Jahre aufzuschieben. Sie bereiten sich auf TOEFL und andere Fremdsprachenprüfungen Es gibt keine Arbeitsplatzgarantie für Hochschulabsolventen. Besucher einer Jobbörse für Akademiker in Peking Editorial: Das andere China vor und bewerben sich unermüdlich bei ausländischen Universitäten. Ihre Eltern kratzen ihre Ersparnisse zusammen und verschulden sich, um ein Auslandsstudium zu ermöglichen. In Reaktion auf die angespannte Lage veranstalten Provinzen und Städte pausenlos Jobmessen. Zwischen Ende Juni und Mitte Juli fanden allein im kantonesischen Zhongshan drei Messen an drei Wochenenden hintereinander statt. Auch die Unis gehen neue Wege. Die Universität Suzhou hat sich das duale Programm der kanadischen Universität Waterloo zum Vorbild genommen - ein berufsbegleitendes Studium im dritten Studienjahr, bei dem die Studenten in Partnerunternehmen arbeiten und praktische Erfahrungen erwerben. China hat in der deutschsprachigen Öffentlichkeit eine schlechte Presse. Deutschland kommt in den chinesischen Medien oft auch nicht gut weg. Das ist die eine Seite der deutsch-chinesischen Beziehungen. Die andere Seite: Tausende Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind in China engagiert, Hunderte chinesische Unternehmen in Mitteleuropa. Chinesischer Sprachunterricht breitet sich an den Schulen aus. Schüleraustausch mit China ist längst nichts Exotisches mehr. Chinesische Kultur von Fengshui über Tuschemalerei bis zur Wantansuppe ist längst in unseren Alltag eingezogen. Wir, die Redaktion der Deutsch-Chinesischen Allgemeinen, abgekürzt DCA, interessieren uns für diese andere Seite, die Beziehungen zwischen den Menschen. Wir wollen Ihnen das alltägliche China nahebringen, die Probleme, Sorgen und Freuden der Menschen in diesem Riesenland und dessen Schönheit und Kultur. Der zweite Schwerpunkt unserer Berichterstattung ist das Miteinander. Mit der DCA wollen wir dazu beitragen, dass die zahllosen Initiativen, in denen sich Menschen im deutschsprachigen Raum mit China beschäftigen und mit Chinesen austauschen, bekannt werden und sich untereinander vernetzen. Die DCA ist unabhängig und wird von keiner offiziellen oder politischen Stelle finanziell unterstützt. Sie soll sich über Anzeigen und Events finanzieren. Das ist nicht einfach. Deshalb freuen wir uns über Abonnements und Anzeigen. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre., Ihre DCA- Redaktion. Neues Schiff mit altem Namen Shi Lang, Chinas erster Flugzeugträger kurz vor der Fertigstellung Von Thorsten STILKE Die Arbeiten am ersten Flugzeugträger der VR China, der Shi Lang, sind nach Internet-Informationen fast abgeschlossen. Die erste Testfahrt im Ostchinesischen Meer wird noch in diesem Sommer stattfinden. Ob der Vorsitzende der Vereinigten Stabschefs der USA, Admiral Mike Mullen, bei seinem China-Besuch Mitte Juli den Träger zu sehen bekam, ist nicht bekannt. Im Trockendock einer Werft in Dalian ist binnen sieben Jahren aus einem fast schrottreifen russischen Schiffsrumpf ohne Antrieb ein mit modernsten Systemen ausgerüsteter Flugzeugträger entstanden, den die Führung der Marine der Volksbefreiungsarmee als Schulschiff für die Ausbildung von Marinepiloten bezeichnet. Für die Nahbereichsverteidigung ist das Schiff mit Schnellfeuerkanonen und Raketenabwehrsystemen neuester Technologie ausgestattet. Als Bordflugzeuge sind Trainingsjets vom Typ JL-9 (MiG 21-Klon) sowie von Russland erworbene Kamov-Hubschrauber vorgesehen. Später werden chinesische Versionen des Jagdflugzeugs Suchoi Su- 33 auf dem 324 Meter langen Träger stationiert, der eine Besatzung von 2500 Mann haben wird. Auferstanden aus einer sowjetischen Ruine Die Shi Lang am Ausrüstungskai der Werft in Dalian. 90% der chinesischen Hochschulabsolventen sind kurzsichtig, in der Oberstufe der Mittelschule sind es 85%, in der Mittelschul- Unterstufe 60%, und von den Grundschülern können 28% nicht mehr scharf sehen. Kein Wunder: Sie lernen zu viel, die Augen sind im Dauereinsatz. Viele Hochschulabsolventen lassen sich die Augen lasern, weil sie glauben, damit bei potenziellen Arbeitgebern einen besseren Eindruck zu machen. Yan Shoujian, Spezialist für Augenlaser in Shanghai: Zwei Drittel unserer Patienten sind Hochschulabsolventen dieses Jahres. Frau Li z.b., die sich im Internet Netzwurm nennt, erzählt, sie sei fast von einem großen internationalen Unternehmen angestellt worden, aber man habe es sich wegen ihres starren Blicks hinter den dicken Brillengläsern anders überlegt. Deshalb hat sie sich zu der OP entschlossen. Ob das hilft? Der Bau des Tonnen schweren Kriegsschiffs der Admiral-Kuznezov-Klasse begann 1986 in der Ukraine, wo sie als Riga 1988 vom Stapel lief. Sie wurde dann in Varyag (Wikinger) umbenannt und 1992 als zu 70% fertiges Schiff aufgegeben, nachdem die UdSSR als Auftraggeber bereits 1,9 Mrd. US$ hinein gesteckt hatte, Russland aber keine Mittel mehr freigab. Die Ukraine verkaufte 1998 die ausgeschlachtete, antriebslose Schiffshülle für 20 Mio. US$ an chinesische Interessenten in Macao, die daraus angeblich ein schwimmendes Hotel und Casino machen wollten. Benannt nach einem Eroberer Taiwans Nach langen Verhandlungen mit der Türkei konnte das rostige Geisterschiff im November 2002 die Dardanellen passieren. Es durfte aber nicht durch den Suezkanal und wurde über Gibraltar und das Kap der Guten Hoffnung in fünf Monaten km nach China geschleppt. Bei Indienststellung der Shi Lang wird der Rumpf bereits ein Vierteljahrhundert alt sein und die Hälfte seiner Lebensdauer erreicht haben. Benannt ist der Träger nach dem Admiral Shi Lang ( ), der sich nach dem Selbstmord des letzten Ming-Kaisers Chongzhen in den Dienst der neuen Qing-Dynastie stellte. Er trug entscheidend dazu bei, Taiwan in das Reich der Qing-Dynastie einzugliedern.

3 Wirtschaft & Finanzen Wirtschaft & Finanzen 4 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Schmugglerkönig Lai Changxing ausgeliefert und in Haft Lai Changxing, Chinas meistgesuchter Krimineller, wurde nach 12 Jahren Aufenthalt in Kanada, zähen Verhandlungen zwischen China und Kanada und ungezählten Gerichtsverfahren am 22./23. Juli abgeschoben und nach Beijing ausgeliefert. Mit seinem Unternehmen Yuanhua Group hatte Lai in den 90er Jahren in der Hafenstadt Xiamen die Rekorde der Kriminalgeschichte der VR China in den Disziplinen Schmuggel, Steuerhinterziehung und Bestechung gebrochen. Vom Lumpensammler zum Milliardär Lai Changxing, geboren 1958 in Quanzhou in der Küstenprovinz Fujian, war zunächst Lumpensammler in seinem Dorf, bis er in den 70er Jahren illegal nach Hongkong ging. Von dort kehrte er in den 1980er Jahren als reicher Kaufmann zurück. Durch Immobilienhandel gewann er das Startkapital für sein 1994 gegründetes Geschäftsimperium, die Im- und Export-Firma Xiamen Yuanhua Group wurde festgestellt, dass Lai zwischen 1996 und 1999 Mineralöl, Pflanzenöl, Autos Der Schmugglerkönig Lai Changxing und Zigaretten mit einem Wert von über 50 Mrd. CNY (ca. 5,39 Mrd. ) ins Land geschmuggelt und damit über 30 Mrd. CNY (ca. 3,23 Mrd. ) Steuern hinterzogen hatte. Die Steuereinnahmen Chinas im Jahr 1996 betrugen 618,7 Mrd CNY (ca. 66,7 Mrd. ). Das neue IPR-Gesetz der Volksrepublik China Von DONG Yiliang Am 01 April 2011 ist das Gesetz der VR China zur Anwendung des Rechts auf zivilrechtlichen Beziehungen mit Außenberührung (IPR-Gesetz) in Kraft getreten. Das internationale Privatrecht (IPR) enthält die Vorschriften, die entscheiden, welches nationale Recht in internationalen Sachverhalten angewandt wird. Für Unternehmen z.b. bestimmen die IPR- Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Dieser Deal war nur mit Hilfe eines Netzwerks korrupter Beamter auf allen Ebenen möglich. Lai machte sich politisches Personal bis hinauf in die Zentralregierung mit Geld- und Sachgeschenken, überbezahlten Scheinjobs, üppigen Bewirtungen im konzerneigenen Bordell Rote Kammer und mit vielen Vorschriften, nach welchem Recht bestimmt wird, ob eine ausländische Firma in China geschäftsfähig ist, welches Recht auf Streitigkeiten aus einem internationalen Kaufvertrag oder auf das Arbeitsverhältnis zwischen einem deutschen Arbeitnehmer und der chinesischen Tochtergesellschaft eines deutschen Konzerns angewandt wird. Als Grundsatz des IPR gilt die Freiheit der Rechtswahl, d.h. für die meisten Rechtsgeschäfte können die Vertragsparteien wählen, welches Recht angewandt werden soll, chinesisches, deutsches oder irgendein ausländisches Recht. Zu beachten sind aber einige Bestimmungen, die zwingend im chinesischen Recht vorgeschrieben sind, z.b. wenn keine Wahl getroffen wurde. Das neue IPR-Gesetzes ist systematisch, klar und prägnant. Zu bemängeln ist, dass die bereits in anderen Gesetzen bestehenden anderen Gefälligkeiten gefügig. Lai flieht, hohe Beamte stürzen IPR-Vorschriften nicht integriert wurden. Das Gesetz lässt noch viele Punkte offen, z.b. zum Gerichtsstand und zur Zwangsvollstreckung. Es ist noch verbesserungsbedürftig und höchstens eine halbe Kodifizierung des chinesischen IPR. Dr. jur. Dong Yiliang Counsel/Head of China Desk (HEUKING KÜHN LÜER WOJ- TEK), Counsel/Partner (Global Law Office, Beijing/Shanghai) Als die Sache ruchbar wurde, setzte sich Lai nach Hongkong und 2000 nach Kanada ab. Viele seiner Geschäftspartner hatten weniger Glück. Insgesamt gab es 84 Strafverfahren gegen korrupte Beamte, elf wurden hingerichtet, für drei wurde die Todesstrafe auf Bewährung ausgesetzt. Die meisten Beschuldigten waren kleine Figuren. Es gab aber auch einige dicke Fische wie Li Jizhou, den stellvertretenden Minister der VR China für öffentliche Sicherheit, dessen Todesstrafe in lebenslange Haft umgewandelt wurde, oder Liu Feng, den stellvertretenden Parteisekretär der Stadt Xiamen, der zu Lebenslang verurteilt und Yang Qianxian, den Zolldirektor von Xiamen, den die Todesstrafe ereilte. Auslieferung mit Auflagen In Kanada wurde Lai auf Betreiben der VR China mehrfach verhaftet, kam aber immer wieder mit Hilfe seiner Anwälte frei. Er führte mit seiner Familie in Vancouver ein luxuriöses Leben. Nachdem die chinesischen Behörden zugesagt hatten, dass gegen Lai nicht die Todesstrafe verhängt würde, lehnte ein kanadisches Bundesgericht in Vancouver seinen Asylantrag endgültig ab und machte damit den Weg für die Auslieferung frei. (DCA) Dr. jur. Dong Yiliang Die Chinesen kommen. Das ist gut. 343 Millionen Chinesen nutzen mobiles Internet Die Zahl der Nutzer von mobilem Internet beträgt in China 343 Mio., 66,5 % mehr als im Vorjahr sollen es 600 Mio. sein. Die Zahl der Nutzer von Festnetzanschlüssen ins Internet lag Ende Juni 2011 bei 457 Mio. (CRI) Bayer unterstützt Ärzteausbildung in Westchina Auf Grundlage eines Abkommens zwischen dem chinesischen Gesundheitsministerium und der Bayer AG wird der deutsche Chemiekonzern bis zum Jahr 2017 für die Ausbildung von medizinischem Fachpersonal in ländlichen Regionen Westchinas 20 Mio. Yuan bereitstellen. (CRI) Dies ist mal wieder ein Sommer chinesischer Rekorde. Seit 1. Juli verkehren Hochgeschwindigkeitszüge auf der km-strecke zwischen Peking und Shanghai mit Spitzengeschwindigkeiten von 300 km/h in fünf Stunden. Ebenfalls am 1. Juli wurde bei Qingdao die mit 42 km längste Straßenbrücke der Welt eröffnet. Im Juni stellte die Fa. Comac auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget einen Jet vor, mit dem sie das Duopol von Airbus und Boeing angreifen will. Das Genom des EHEC-Erregers wurde in Shenzhen in nur drei Tagen entschlüsselt. Mit bisheriger Technologie wären dafür vierzehn Tage notwendig gewesen (s. DCA Nr. 01). Chinas Bedeutung für die Weltwirtschaft zeigt sich nicht nur in der Größe Exportweltmeister, zweitgrößte Volkswirtschaft sondern auch in technischen Spitzenleistungen, bei denen die westlichen Industrienationen bis vor kurzem ein Monopol beanspruchten. Wie prekär dieser technische Fortschritt noch ist, zeigen die Pannen im Betrieb der Hochgeschwindigkeitszüge und das schwere Zugunglück in Zhejiang. Dennoch ruft diese Entwicklung in der westlichen Öffentlichkeit protektionistische Reflexe hervor und Vorwürfe, der chinesische Fortschritt beruhe auf Kopieren, Datenklau und Staatsdirigismus. Gewiss, chinesische Unternehmen pflegen häufig einen kreativen Umgang mit dem geistigen Eigentum anderer. Und die Hand des Staates ist hinter allen Großprojekten zu spüren. Trotzdem ist das China Bashing, das sich in Spiegel-Titeln wie Die gelben Spione ausdrückt, dumm und kurzsichtig. China geht in vielerlei Hinsicht einen ähnlichen Weg wie Preußen-Deutschland im 19. oder wie Japan, Taiwan und Südkorea im 20. Jahrhundert. Es kauft, kopiert und adaptiert Technologien, die von den älteren Industriestaaten entwickelt wurden und bringt sie (gelegentlich) verbessert, immer aber preiswerter auf den eigenen und den Weltmarkt. Kompakt China führender Investor bei erneuerbaren Energien Dem Umweltprogramm der UNO (UNEP) zufolge ist China weltweit führend bei den Investitionen in erneuerbare Energien wurden weltweit 211 Mrd. US$ in erneuerbare Energien investiert, knapp ein Viertel davon, 48.9 Mrd. US$, waren Chinas Beitrag. (CRI) McDonald s erhöht Preise in China McDonald s plant für das 3. oder 4. Quartal eine Preiserhöhung in China, die bei der Hälfte der Inflationsrate für 2011 liegen soll. Diese lag im Januar bei knapp 5%. McDonald s eröffnete neue Filialen in China, 2011 sollen es bis zu 200 sein. Derzeit gibt es Dieser Prozess ist nicht nur gut für China, er ist auch gut für die Volkswirtschaften der alten Industriestaaten. Gute Geschäfte lassen sich vor allem mit wohlhabenden Geschäftspartnern machen. Nach wie vor werden über 70 % des deutschen Außenhandels mit den entwickelten Industrieländern abgewickelt. China ist immer noch ein Entwicklungsland ist. Beim BIP pro Kopf liegt es im internationalen Vergleich an 126. Stelle. Noch sind die technologischen Spitzenleistungen einsame Spitzen in einer insgesamt rückständigen Umgebung. Der in diesem Jahr beginnende Fünfjahrplan soll den Umbau des Landes in einen modernen Hochtechnologiestaat beschleunigen. Wenn das gelingt, werden Wohlstand und Bildungsniveau und die Bedingungen für eine starke Zivilgesellschaft wachsen. Wohlstand alleine schafft noch keine Rechtstaatlichkeit und Demokratie. Das ist richtig. Armut und Rückständigkeit sind aber in jedem Fall der Nährboden für Korruption und Despotie. (GB, JN) etwa 1300 McDonald s-läden in der VR. Damit liegt der amerikanische Fast Food-Gigant in China hinter der Yum!-Kette (u. a. K.F.C. und Pizza Hut) an zweiter Stelle. (CRI) Weltweit höchstes Solar- Kraftwerk in Tibet Die höchstgelegene Photovoltaik- Anlage der Welt, das Solar-Kraftwerk in Shigatse im Autonomen Gebiet Tibet, wurde am 6. Juli 2011 offiziell in Betrieb genommen. Die Investitionskosten liegen bei 800 Millionen RMB Yuan (ca. 88 Mio. ). Das Kraftwerk mit einer Jahreskapazität von 30 Megawatt soll den CO 2 -Ausstoß in der Region pro Jahr um mehr als Tonnen reduzieren. (CRI) Einkommensteuerreform in China Deutliche Anhebung der Freibeträge nach öffentlicher Diskussion Von GUO Yingjie Der Steuerfreibetrag der VR China wird ab dem mit der 6. Novelle des Einkommensteuergesetzes von 800 Yuan auf Yuan (ca. 380 Euro) angehoben. Damit müssen nur die Arbeitnehmer Einkommensteuer zahlen, die im Monat mehr als Yuan verdienen. Das bedeutet, dass die Zahl der Einkommenspflichtigen von 84 Mio. auf 24 Mio. sinkt. Ungefähr 90% der chinesischen Arbeitnehmer müssen keine Einkommensteuer mehr zahlen. Die Sätze für niedrige Einkommen wurden gesenkt, für die höheren erhöht. Bisher musste man auf ein Einkommen von 800 Yuan 5% Steuern bezahlen und auf ein Gehalt von Yuan 35%. Die neuen Steuersätze staffeln sich ab Einkommen über Yuan wie folgt: Der Beschluss des Ständigen Ausschusses des 11. Nationalen Volkskongresses (NVK) fiel am Ihm ging eine öffentliche Diskussion mit Wirtschaftsexperten und der Bevölkerung voraus. Allein auf der NVK-Website hinterließen über Besucher ihre Meinung. Insgesamt gab es Feedbacks. Deren Mehrheit sprach sich für einen Freibetrag ab Yuan (ca. 540 Euro) aus, während das Finanzministerium zweimal Yuan vorschlug. Der NVK- Beschluss kommt der Bürgermeinung also ein Stück entgegen. Der Rückgang der Steuereinnahmen soll durch höhere Sätze für die oberen Einkommen und das Stopfen von Steuerschlupflöchern ausgeglichen werden. Neue Steuersätze ab Gehalt in Yuan Zu versteuernder Betrag Steuersatz (%) unter unter über über Illegale Mautstationen auf Chinas Straßen werden geschlossen Nach massiven Protesten von Autofahrern über hohe Gebühren und Verkehrsstaus startete am 1. Juli 2011 eine einjährige Kampagne lokaler Behörden, um illegale Mautstationen aufzuspüren und zu schließen. China hat das längste Mautstraßennetz der Welt. Bereits Ende letzten Jahres wurde in der Provinz Guangdong, dem Pionier von mautfinanzierten Nationalstraßen, fast die Hälfte aller Zahlstellen, über 230 Stationen, geschlossen. Die Gebühren für die Autobahnfahrt zum Flughafen Beijing wurden am 1. Juli gesenkt, die Rückfahrt in die City ist jetzt kostenlos. In einem vom Nationalen Auditamt 2008 veröffentlichten Bericht wurde eine Summe von 23 Mrd. Yuan RMB (3 Mrd. US $) genannt, die den Autofahrern in 16 von 18 Provinzen gänzlich illegal oder durch überhöhte Straßengebühren aus der Tasche gezogen wurden. (DCA) Wir öffnen Türen nach China und Deutschland mit exzellenter Beratung auf den Gebieten Recht, Steuern und Wirtschaftsprüfung.

4 Miteinander Miteinander 6 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Neuchinese mit Chinesin Ein Gespräch mit Christian Y. Schmidt und seiner Frau Gong Yingxin Von WANG Beibei Wie Christian Y. Schmidt und Gong Yingxin sich kennen lernten, passt in das Klischee von der Liebe auf den ersten Blick. Der gemeinsame Lebensweg widerlegt die Klischees, die es im Westen über binationale Ehen gibt. Will man über den Buchautor Christian Y. Schmidt (oder C.Y.S., wie er sich gerne nennt) schreiben, muss man seine Bücher lesen. Will Gong Yingxin: Sprachbegabte Ex-Bankerin man über ihn als Mensch schreiben, muss man ihn und seine Frau gemeinsam treffen. Ohne diese zarte Chinesin wären nicht nur seine drei Bücher über China nicht entstanden. Christian Y. Schmidt wäre vermutlich der leicht zynische Beobachter, Titanic-Redakteur, im kalten Deutschland geblieben. Er wäre nie in den chinesischen Alltag eingetaucht, von dem er jetzt hautnah berichtet. Die Ironie, die an die Stelle der Satire getreten ist, macht lachen, hilft verstehen und verrät auch das Engagement für die neue turbulente Welt. Ich war absolut gegen die Ehe 2002 lernte Schmidt seine zukünftige Frau Gong Yingxin auf der Hochzeit eines gemeinsamen Freundes kennen. Die Absolventin der renommierten Pekinger Qinghua-Universität war gut verdienende Bankerin in Frankfurt/Main und gerade im Begriff, Deutschland nach acht Jahren zu verlassen. Es wird sowieso nichts zwischen uns, stellte Gong Yingxin fest und zog davon. Ich komme mit, beschloss C.Y.S., der die bezaubernde Dolmetscherin der chinesischen Welt nicht ziehen lassen wollte noch konnte, eine schnelle Entscheidung, die sein Leben drastisch verändert hat. In Singapur heirateten die chinesische Bankerin und der deutsche Hagestolz und Ex-Maoist. Zwei Jahre später zogen sie weiter nach Beijing. Wenn Singapur für Schmidt ein Teich der chinesischen Welt war, in dem er ein wenig paddelte, so ist Beijing für ihn das große chinesische Meer. Er tauchte in diese Welt voller Widersprüche und sprudelnder Dynamik ein und versuchte im Gleichklang mit der chinesischen Gesellschaft zu leben, mit Passagieren der dritten Klasse auf Yangtse-Schiffen, mit Imbiss- Besitzern und Zufallsbekannten auf vielen Reisen. Chinas Lösung ist der Kompromiss Auch wenn Schmidt in seinen Büchern stets seine kluge, hilfsbereite chinesische Frau erwähnt, ist er zwei Jahre lang auch ohne sie im Reich der Mitte ganz gut zurecht gekommen. Gong Yingxin ging nach einem Jahr in Beijing für zwei Jahre nach Hongkong, und ihr Mann pendelte zwischen Beijing und Hongkong, wollte sich aber nicht zu abhängig machen ging er allein auf Reisen von Shanghai nach Tibet und Nepal. Drei Monate lang war er allein unter 1,3 Milliarden, so der Und was machen Sie so den ganzen Tag? Über das Leben von Expat-Ehefrauen in Changchun Treffen von Expat-Frauen in Changchun Foto: DCA Von Uta WEIGELT Und was machen Sie so den ganzen Tag? wird man als Expat-Ehefrau gerne von Besuchern gefragt. Eine berechtigte Fragen, denn die Frauen z.b. von nach China entsandten Managern können ihren Beruf hier meistens nicht ausüben. Auf den ersten Blick hat Changchun viele Annehmlichkeiten, und viele Frauen genießen zunächst dieses neue, freiere Leben. Da sind Ayis, die sich um Kinder und Haushalt kümmern, die noch immer recht kostengünstigen Massage- und Kosmetikstudios, die Schneider, die jeden noch so ausgefallenen Wunsch der Kundin erfüllen können, die vielen Märkte, die billige Kopien westlicher Luxusmarken anbieten, da sind die regelmäßigen Treffen zum Majiangspielen, zu Kaffee und Kuchen, zum Essen und und und. Aber nicht jede Frau lässt sich gerne verschönern. Mein erster und letzter Besuch bei einer Kosmetikerin endete abrupt, als ich mit einer aggressiven Creme von meinen Sommersprossen befreit werden sollte. Und nicht jede Frau geht gerne und oft einkaufen oder bummeln. Nach einer Zeit des Genießens stellt sich so bei vielen ein gewisser Unmut ein, besonders wenn man dann doch nicht zufrieden ist mit der Ayi, dem Schneider oder der neuen billigen Handtasche. Dazu kommen die neue Umgebung, eine fremde Sprache und die vielen Unwägbarkeiten des Alltags in China. Um nach der Phase der Eingewöhnung nicht in ein tiefes Loch zu fallen, ist es ratsam, sich eine Beschäftigung zu suchen. Man kann sich im Kindergarten oder der Schule der Kinder engagieren, Deutsch- oder Englischunterricht an chinesischen Schulen geben, chinesische Kinderheime unterstützen, Chinesisch-, Taiji-, Kalligraphie- oder Zeichenunterricht nehmen, reisen etc. So können die Ehefrauen von Expats auch tiefer in die chinesische Kultur eintauchen und ihre vorübergehende Heimat ein wenig besser kennenlernen. Foto: Uta Weigelt Titel seines 2008 veröffentlichten Buches über diese Reise erschien es auch in chinesischer Übersetzung veröffentlichte er das Buch mit dem Kalauertitel Bliefe von Dlüben kam sein drittes China-Buch Im Jahr des Tigerochsen. Zwei chinesische Jahre heraus. Besonders Allein unter 1,3 Milliarden ist auch in China populär. China ist für C.Y.S. nicht nur das Reich der Mitte sondern auch das Land des Rotzens, das Christian Y. Schmidt: Scharfe Feder, sanfte Rede Land des Brüllens, manchmal sogar das Land des Randalierens. Er versucht dort normal zu leben, China so real wie möglich zu sehen und darzustellen. China ist für ihn und in seinen Büchern nicht einfach gut oder schlecht, sondern menschlich. Weder sind die Menschen dort alle Kommunisten Was ist typisch deutsch? Darüber braucht ein Chinese nicht lange nachzudenken. Die Finger einer Hand reichen aus: Die Deutschen sind fleißig, diszipliniert, zuverlässig, ernst und korrekt. Ein pensionierter Polizist aus Shanghai bringt es auf den Punkt: Die Deutschen? Tadellose Leute. Ich habe mir vor vierzig Jahren einen deutschen Schraubenzieher gekauft. Der ist aus deutschem Stahl, der überlebt mich sicher. Viele Chinesen sind sich einig: Deutsche halten, was sie versprechen, und sie sind gut in Analyse und Logik. Doch manchmal sind sie erstaunlich umständlich. Sie lieben es, Einfaches kompliziert zu machen, so als würden sie sich mit der linken Hand über den Kopf greifen, um das rechte Ohr zu kratzen. Disziplin und Sorgfalt gehörten zu den positiven Seiten der Deutschen, meint die Pharmazeutin S. aus Beijing. Und zu den negativen? noch profitgeile Kapitalisten, sie sind einfach ein bisschen anders. Sie haben ihre Vorlieben und ihre Phobien. Sie leben nach ihrer Art, zum Beispiel am Strand (s. Chinesen am Strand S. 16). Trotz aller Widrigkeiten ist Chinas Weg des Sozialismus chinesischer Prägung für ihn ein Kompromiss. Dadurch geht es so vielen Leuten besser. Durch seine chinesische Frau und das Leben in China ist C.Y.S. pragmatischer geworden. Gong Yingxin aber, die gut ausgebildete Bankerin mit Supergehalt, hat satirische Distanz gewonnen kündigte sie ihren Bankjob und machte sich selbständig als Übersetzerin. Die chinesische Version von Allein unter 1,3 Milliarden hat sie realisiert. Sie war mehrmals in Deutschland und hat eine interessante Feststellung gemacht: Kaum kommt der deutsche Mann in die Jahre, fallen ihm die Haare aus und aus dem feschen Lockenkopf wird eine Glatze. Typisch deutsche Eigenheiten sind für Chinesen auch Arroganz und Sturheit. Sie halten sich für die Besten, und sie blicken auf uns Chinesen herab, sagt Frau W. aus Beijing. Sie meinen, wir Chinesen hätten von nichts eine Ahnung, ganz gleich ob in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft oder Kultur. Insgesamt gesehen fällt das Urteil aber erstaunlich positiv aus. Unser Fazit nach vielen Interviews: Die Deutschen? Ein sympathisches Völkchen. (Nach Die Langnasen: Mit einem Geleitwort von Helmut Schmidt: Was die Chinesen über uns Deutsche denken von Petra Häring- Kuan und Yu Chien Kuan, Fischer Verlag 2009) Deutsche Schüler im Sommerlager in China Eine Gruppe von 68 deutschen Schülern und Lehrern ist am 10. Juli auf dem Flughafen Berlin-Tegel vom chinesischen Botschafter Wu Hongbo verabschiedet worden. Die von den Konfuzius- Instituten in Berlin und Leipzig ausgewählten Jugendlichen nehmen an einem Sommerlager in China teil und werden 14 Tage lang Sehenswürdigkeiten und historische Stätten, u. a. den Konfuzius-Tempel in Qufu, Shandong, sowie den Hauptsitz des Konfuzius-Instituts in Beijing besuchen. (CRI) Foto: DCA. Chinesisch als Fremdsprache Neues Studienfach an der Uni Göttingen Zum Wintersemester 2011/12 startet der neue Lehramtsstudiengang Chinesisch als Fremdsprache am Centre for Modern East Asian Studies (CeMEAS) der Georg-August Universität Göttingen. Es ist bundesweit der erste wissenschaftliche Studiengang, der zum Chinesischunterricht an weiterführenden Schulen qualifiziert. Voraussetzung dafür war, dass Niedersachsen im Jahr 2010 Chinesisch als zweite Fremdsprache an weiterführenden Schulen zugelassen hat. von Helga von der NAHMER Der Titel führt mitten hinein in das Besuchsprogramm für unsere chinesischen Gäste, Gruppen von 15 Schülern aus Shanghai, die jeden August im Austausch mit 15 Hamburger Schülern nach Hamburg kommen. Er bezeichnet so etwas wie ein Schockerlebnis nicht nur der Schüler, sondern auch der erwachsenen Begleiter. Sie kommen mit dem Stolz auf die vielen Wolkenkratzer der 18-Millionenstadt und erwarten, in Hamburg ein Hightech- Land zu betreten. Das 87. Stockwerk des Jinmao-Gebäudes dient den Besuchern als Aussichtsplattform und wo sind in Hamburg die Wolkenkratzer? Da kann man wohl kaum auf die Türmchen an der Hamburger Straße hinweisen! Die meisten Stadtteile sind grün, sehr grün, die Gebäude oft nur einoder zweigeschossig. Es dauert eine Weile, bis die Gäste die Vorzüge solch großzügigen Wohnens erleben und erkennen. Ach, das ist ein Apfelbaum?, wird man mit ungläubiger Stimme gefragt, Weintrauben an der Hauswand auch die erwachsenen Begleiter kennen fremde Länder nur von Hotelaufenthalten her. Da führt das Gast- Sein in einer Familie viel tiefer in das Leben eines fremden Volkes ein. Am CeMEAS, einem der größten deutschen Zentren zur Erforschung des modernen China, laufen bereits drei fachwissenschaftliche Bachelor-Studiengänge mit Chinabezug.. Da die Lehramtsausbildung ein wichtiger Schwerpunkt der Universität Göttingen ist, bestehen für den neuen Studiengang optimale Bedingungen. Ab dem kommenden Wintersemester werden schätzungsweise 60 bis 100 Studienanfänger Chinesisch das neue Studium aufnehmen. Professuren für Fachdidaktik Chinesisch als Fremdsprache Wolkenkratzer Apfelbäume Wir konnten mit unseren Gästen die im Hamburger Hafen liegende Cosco-Ningbo besichtigen, in Korea gebaut für einen griechischen Eigner, von dem chinesischen Logistikkonzern Cosco für 10 Jahre gechartert, aber keine Wolkenkratzer, keine Chipfabrik. Dafür aber das Demeter-Gut Wulfsdorf. Viele der Chinesen müssen sich überwinden, einen Schweinestall zu betreten, eine Kuh oder ein Kalb anzufassen. Am Ende aber gewinnen die munteren Ferkel doch die Herzen derer, die vielleicht hoffen, einmal große Naturwissenschaftler oder Ingenieure zu werden. So bin ich denn mit unseren Gästen nach Bremen ins Universum gefahren. Alle drängten zuerst in die Sektion Mensch und All ; der spielerische Umgang mit der Technik gefiel. Der Weg aber durch absolutes Dunkel als wäre man blind - für den man sich auf Tastsinn und Gehör verlassen muss, erzeugte völlige Hilflosigkeit, bei manchen Angst. Ungeleitet einen eigenen Weg zu finden, ist eine neue Aufgabe, der man gerne ausweicht. Eine kleine Rallye durch Bremen einige markante Punkte in der Bremer Altstadt ohne Anleitung zu suchen das schien zunächst ein unlösbares Problem, bis man merkte, dass man Menschen und Gesellschaft und Wirtschaft des modernen China sind ausgeschrieben. Zum Studium gehört auch ein Auslandssemester an Partnerhochschulen in Peking oder Taipei. Um an einem Gymnasium unterrichten zu können, müssen Studierende nach ihrem Bachelor- Abschluss den Aufbaustudiengang Master of Education absolvieren. Bundesweit wird Chinesisch zurzeit an rund 260 Schulen als zweite oder dritte Fremdsprache oder in Arbeitsgemeinschaften angeboten, in Niedersachsen an 21 Schulen. (DCA) Kulturschock Hamburg Ausflug nach Ahrensburg ansprechen und fragen kann. Die erwachsenen Begleiter waren erstaunt und beglückt, als drei ihrer Mädchen einen Polizisten ansprachen, der ihnen zugeneigt erklärte, wie sie die Bremer Stadtmusikanten finden. Es ist eine langjährige Erfahrung, dass die Shanghaier Schüler zu einem Ziel, das besichtigt werden soll, gehen oder fahren, aber auf dem Weg nichts wahrnehmen. Man fährt zur Autostadt nach Wolfsburg, die Heidelandschaft, der Hundertwasserbahnhof in Uelzen jedoch werden nicht wahrgenommen. Man setzt sich in den Zug und schläft ein. In der Autostadt angekommen schaut man hin: Aha, das sollen wir besichtigen. Auf dem Abschiedsabend hielt einer der chinesischen Schüler eine kleine Rede und meinte, es könne sein, dass sie im Unterricht in Mathematik und den Naturwissenschaften weiter seien, aber an Reife und Selbständigkeit hätten sie einiges zu lernen. Die Autorin: Helga von der Nahmer war Lehrerin am Walddörfer Gymnasium in Hamburg. Sie koordiniert den Schüleraustausch zwischen Hamburg und Shanghai und ist stellvertretende Vorsitzende im Förderkreis Deutsch-Chinesischer Schüleraustausch e.v.. Foto: Helga von der Nahmer Berlin , Museum für Asiatische Kunst Berlin, Lansstraße 8, Berlin Ausstellung: Ai Weiwei - Teehaus, , Museum für Asiatische Kunst Berlin, Lansstraße 8, Berlin Ausstellung: Der chinesische Lustgarten. Erotische Kunst aus der Sammlung Bertholet , Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, Berlin-Wannsee Ausstellung: Moderne Kunst aus Hangzhou Vernissage: , Uhr , Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin, Goßlerstr. 2-4, Berlin Ausstellung: Darkly, deeply, beautifully blue, Fotografische Blaudrucke von Cristina Simonetti mit Annäherung an Asien mittels Fotokunst Ausstellungseröffnung: Mittwoch, , Uhr , Chinesisches Kulturzentrum Berlin, Klingelhöferstr. 21, Berlin Ausstellung: Future China - Painting and Photographic Exhibition of the young generation of China Buxtehude , 20 Uhr, Halepaghen- Bühne, Konopkastraße 3, Buxtehude Eröffnungskonzert des international music festival Buxtehude 2011 Pianist Haiou Zhang ( ), Werke von Franz Liszt Veranstalter: Kulturforum am Hafen - Land in Sicht Hamburg , Red Golf Hamburg-Moorfleet, Vorlandring 16, Hamburg Red Golf Chinese Week mit chinesischen Köstlichkeiten , 10:00-13:15 Uhr, Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg, Schlüterstraße 64, Hamburg DCA sucht Unterstützung! SIE... - haben einen chinesisch-deutschen Hintergrund, - verfügen über eine journalistische Ader, - können mit Texten umgehen und sind bereit, sich für unser Projekt zu begeistern? Wir suchen kompetente Ergänzung für unser Team! Wenden Sie sich bitte an: Frau WANG Beibei Tel +49 (0) , -84 Terminkalender Kalligrafie am Konfuzius-Instit, Cao Lijun , 18:00-20:00 Uhr, Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg, Schlüterstraße 64, Hamburg CHINAsWELTEN: Film: Under the Hawthorne Tree China 2010, Regie: Zhang Yimou (Chinesisch mit engl. UT) , Hafen-Klub - Bei den St. Pauli Landungsbrücken 3, Hamburg 16. Hamburg-China Business Lunch/ Veranstalter: Mussenbrock & Wang, Asian Social Business Community e.v., Chinesisch-Deutsche Gesellschaft e.v. Hamburg Leipzig , Ostasiatisches Institut der Universität Leipzig, Schillerstraße 6, Leipzig Internationale Konferenz: Civil- Military Relations in Chinese History ( ) Marbach am Neckar bis , Galerie Wendelinskapelle, Marktstraße 2, Marbach am Neckar Ausstellung: Xi Yongqin ( ) - Chinesische Malerei Kontakt: Telefon: , Reinbek , Schloss, Schlossstr. 5, Reinbek Konzertabend: Yamei Yu (Violinistin, Professorin an der Robert- Schumann-Hochschule Düsseldorf) mit dem Trio Parnassus Veranstalter: Schleswig-Holstein- Musik-Festival Weimar , Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW), Jenaer Str. 2/4, Weimar Deutsch-chinesische Sommerkunstwerkstatt Tradition und Moderne / Deutsch-chinesische Begegnung in Weimar / Kontakt: Eric Wrasse (EJBW), Tel.: +49 (0) , Warum nicht genau hier... IHRE Anzeige platzieren? Über kein anderes Medium werden Sie so gezielt eine chinabezogene Leserschaft - Deutsche wie Chinesen - erreichen, um sie für Ihre wirtschaftlichen oder kulturellen Angebote zu begeistern! Frau GUO Yingjie berät Sie gern. Fragen Sie nach unseren Mediadaten. Tel +49 (0) , -84

5 Kultur & Wissen Kultur & Wissen 8 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Getanztes großes Kino Das Chinesische National-Ballett mit Die Rote Laterne in Hamburg Von Klemens HEINEN Es hat mich ergriffen. Auch wenn ich das Ende schon kannte, es hat mich dennoch ergriffen. Und das Hamburger Publikum war auch ergriffen, denn es bedankte sich mit nicht enden wollendem Beifall beim National Ballet of China, das in der restlos ausverkauften Hamburger Staatsoper am 5. Juli eine bild- und musikgewaltige Aufführung des Balletts Die Rote Laterne gezeigt hat. Das Ballett beruht auf dem gleichnamigen Film von Zhang Yimou. Zhang schrieb auch das Libretto für das Tanzstück und führt Regie. Es erzählt vom China der 20er Jahre: seinen Ritualen und Intrigen, den mächtigen Mandarinen und ihren Konkubinen, von Verrat und Tod. Die Musik wechselt zwischen klassischer Filmkomposition und chinesischen Einflüssen bis hin zur Peking-Oper. Die gab es live als für europäische Ohren ungewohnte Aufführung innerhalb des Stücks. Überhaupt war die Aufführung nicht glatt, es gab immer wieder Alexander Ochs ist unter den deutschen Galeristen derjenige, der am meisten zur Vermittlung zeitgenössischer chinesischer Kunst nach Europa beigetragen hat eröffnete Ochs eine Galerie speziell für chinesische Künstler in Berlin-Mitte, 2002 einen Interims-Space in Shanghai, 2004 den WHITE SPACE in Beijing. Er führt dort das GREY HOUSE Programm, ein eigenes Artistin-Residence-Projekt durch. Ochs gab zahlreiche Kataloge und Bücher heraus, er kooperiert mit Museen in China und Europa. DCA: Herr Ochs, was interessiert Sie einmal von kommerziellen Gesichtspunkten abgesehen an der zeitgenössischen chinesischen Kunst, warum lohnt es sich Ihrer Meinung nach, sich damit zu beschäftigen? A.O.: Ich interessiere mich für alle künstlerischen Genres, also auch Literatur, Film und Musik. Der chinesische Künstler Lü Shengzhong hat mich überhaupt erst an die zeitgenössische Kunst heran geführt. Kunst hilft mir und anderen, sich Was ist typische chinesische Kunst? Drei Fragen an den Galeristen Alexander Ochs Der Berlin-Pekinger Galerist Alexander Ochs Foto: Alexander Ochs Galleries Schlussszene aus dem Ballett Die rote Laterne. Farben sind in Zhang Yimous Filmen und Theaterproduktionen eins der wichtigsten Stilmittel. selbst und die Welt zu verstehen. Oder zumindest ein wenig besser zu begreifen. DCA: Die von Ihnen vertretenen Künstler verwenden in der Regel aus dem Westen übernommene künstlerische Verfahren, Medien und Darstellungsweisen. Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere, das Chinesische an dieser Kunst? A.O.: Diese These ist vermutlich so richtig wie sie falsch ist, weil sie insinuiert, dass Chinesen mit westlichen Techniken auch westliche Inhalte formulieren. So wie Cy Twombly sich mit seinen Arbeiten auf Papier auf asiatische Einflüsse bezog, malt Yang Shaobin erstmal im westlichen Medium Öl auf Leinwand. Es gibt unterschiedliche Affen auf dem Globus mit gleichen und manchmal vergleichbaren Ideen. Wenn wir aber mal die Wanderungen dieser Affen betrachten, fällt auf, dass sie sich gegenseitig befruchten. Die wesentliche Differenz findet sich aber dort: Chinesen formulieren keine Zentral-Perspektive und arbeiten insgesamt räumlicher. Deswegen sind sie auch in der Installation, der Skulptur, im Video sehr stark. Und in der Tuschmalerei sowieso. DCA: Können Sie uns unter den vielen von Ihnen in den letzten Jahren ausgestellten Arbeiten einen Liebling nennen? Und können Sie uns sagen, was Sie daran besonders schätzen? A.O.: Ich nenne ungern Lieblingskünstler. Wenn ich sie nicht mögen würde, würde ich sie nicht ausstellen. Natürlich gibt es gute, weniger gute und ganz schlechte Künstler. Und ich hoffe, noch nie einen schlechten ausgestellt zu haben. Aber als Favoriten benenn ich jetzt mal den in Beijing lebenden Chen Guangwu. Ein wunderbarer überraschende Brüche: Als der Mandarin seiner neuen Dritten Konkubine endlich habhaft werden will, werden seine Übergriffe zunächst als Schattenspiel inszeniert. Das Schattentheater, ein weiteres traditionelles Element im Stück, baut Distanz auf. Als es ihr gelingt sich loszureißen und mit einem plötzlichen Sprung durch die papierene Wand nach vorne herauszuspringen, ist die Distanz geschwunden. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd ist der Vorhang mehrfach durchlöchert und der Stärkere hat gewonnen. Ein rotes Tuch deckt das Paar zu. Vorhang. Nun kommen Neid und Missgunst der anderen Frauen auf, und auch ein junger Liebhaber fehlt nicht. Während sich der Feudalherr von der prächtigen Aufführung der Peking-Oper abgelenkt ist, tanzt und turtelt die dritte Konkubine unbemerkt unter seinen Augen, bis sie von der ersten Konkubine gesehen wird. Die Verräterin begeht Verrat und wird gemeinsam mit dem Liebespaar verstoßen. Im Gefängnis - wunderbar minimalistisch durch streifiges Licht angedeutet - fällt alle Missgunst ab, und man schafft es, sich für einen Moment wirklichen Friedens zu versöhnen. Doch dann kommen im Hintergrund die Soldaten. Sie schlagen mit langen roten Stangen auf eine breite weiße Leinwand, wobei sie jedes Mal mit lautem Knall einen roten Streifen hinterlassen. Am Ende ist die Wand mit großen roten Streichen übersät, die Gefangenen sind tot. Schnee. Vorhang. Applaus. Installationsansicht CHEN GUANGWU SHELL, ALEXANDER OCHS GAL- LERIES BEIJING, Konzeptkünstler, der in Tusche und Bildhauerei arbeitet und chinesische Klassiker von Konfuzius bis Mao ironisch zerlegt. Und dabei verfügen seine Werke auch noch über eine große ästhetische Schönheit! (Interview: Jochen Noth. Mehr auf Foto: NBC Foto: Alexander Ochs Galleries Geklopfte Sprüche: chengyu Ein Mittel, das Chinesische plastisch und drastisch zu machen, sind chengyu, feste Redewendungen, die meistens aus vier Silben bestehen und die häufig auf literarische Quellen oder populäre Sagen und alte Erzählungen zurückgehen. Hier einige Beispiele: jîng dî zhī wā Ein Frosch tief unten im Brunnen entspricht dem deutschen Nicht über den Tellerrand hinausblicken. ài wū jí wū Wer das Haus liebt, liebt auch die Krähe (auf dem Dach) entspricht vielleicht dem englischen Love me, love my dog, wer mich liebt, muss auch meinen Hund lieben, oder einfach Wer mich liebt, lacht doch. dâ câo jīng shé Auf das Gras schlagen und die Schlange aufscheuchen, bedeutet: durch unvorsichtiges Handeln den Gegner warnen, schlafende Geister wecken. yì rén dé dào, jī quân shēng tiān Wenn ein Mann das Dao (Erleuchtung und Unsterblichkeit) erreicht hat, kommen auch seine Haustiere in den Himmel, heißt: wenn jemand ein hohes Amt bekleidet, zieht er seinen gesamten Anhang mit nach oben. Tänzerinnen des National Ballet of China in Zhang Yimous Roter Laterne Der Film zum Ballett In dem 1990 in Venedig mit dem Silbernen Löwen ausgezeichneten Film Die rote Laterne schildert der Regisseur Zhang Yimou die von Unterdrückung und Demütigung bestimmte Welt der Frauen im China der 20er Jahre. Das Drehbuch basiert auf einem Roman von Su Tong. Erzählt wird das Schicksal von Songlian, die aus finanzieller Not ihrer Familie als vierte Frau in das Haus eines reichen Kaufmanns einzieht. Hinter den dicken Mauern des klassischen Herrenhauses bewohnt jede der vier Frauen einen eigenen Pavillon. Gefangen in einem Netz aus Abhängigkeit ringen sie um die Gunst des Hausherrn, den sie gleichzeitig hassen und der in seiner Macht sogar über Leben und Tod entscheiden kann. Eine rote Laterne vor dem Eingang des Pavillons aufgehängt zeigt, mit wem der Hausherr die Nacht verbringt. Eingeschlossen hinter den hohen Mauern des Wohnkomplexes, in dieser festgefügten Innenwelt, führen die Frauen untereinander einen zähen, stummen Kampf. Es ist eine Geschichte der Intrigen und Leidenschaften, der Verzweiflung bis zu Tod und Wahnsinn. Von Gerlinde PEHLKEN Es ist unerträglich heiß in China. Die Hitzeperiode san fu ( ) hat nach dem Kalender am begonnen, und die Hitze ist auch wirklich da. Die Hundstage im Westen liegen kalendarisch zwischen dem bis Die fu-periode ist in drei Abschnitte von je zehn Tagen eingeteilt. Weil sie sich an den chinesischen Bauernkalender hält, verschiebt sie sich jährlich gegenüber dem gregorianischen Kalender. In diesem Jahr verdoppelt sich sogar die mittlere Stufe. Am Ende der zweiten Dekade zhong fu ( ) hat die Hitze ihren Höhepunkt erreicht. Jeder, der in der Wohnung eine Klimaanlage hat, ist glücklich. Aber was macht man beim Einkaufen auf dem Markt? Man geht entweder ganz früh oder Die Heldin rebelliert nicht nur gegen ihr Schicksal als Frau sondern auch gegen die überholte Ordnung, die Rückständigkeit einer feudalen Gesellschaft. Zhang Yimou imaginiert ein China, das geprägt ist von fest gefügter Ordnung und überkommenen Ritualen. Vor dem Hintergrund erlesener Möbel, Bilder und Kunstobjekte werden unterdrückte Leidenschaften und die verdeckte Sehnsucht nach Unabhängigkeit der Frauen in bewusstem Lichtspiel und expressiver Bildgewalt gestaltet. (Dagmar Yu-Dembski) Heiße Tage in China so spät wie möglich. Die Verkäufer preisen Gemüsesorten an, die die innere Hitze nehmen sollen. In der Abendschwüle werden Nudeln oder Mehlfladen angeboten, das soll alles Böse während der fu-tage abwehren. Um sich vor der Sonne zu schützen, trägt man langärmelige Kleidung und breitkrempige Hüte. Manager legen keinen Wert mehr auf Etikette, sie krempeln ihre Hosenbeine hoch und schieben das Oberhemd nach oben, so dass der Bauch frei ist. Wer jetzt gesundheitlich vorsorgen will, lässt sich ein Pflaster mit Senfkornpaste auf Rücken und Brust kleben. Am 13. August beginnt die dritte Dekade mo fu ( ), und das Leben wird erträglicher. Wohl jeder Chinese freut sich auf das Ende der fu-tage, das dieses Jahr auf den 22. August fällt. Ausgerüstet mit Sonnenhut und schirm im sommerlichen Beijing Foto: NBC Hamburg Animation Award 2011 Zwei Filme aus China prämiert Zum achten Mal wurde am 23. Juni 2011 in Hamburg der Animation Award für Kurzfime in Animationstechnik vergeben. Der diesjährige Länderschwerpunkt war die VR China. Studenten und Absolventen des Faches Animation Design aus mehreren chinesischen Provinzen hatten sich mit über 70 Beiträgen auf den mit 2000 Euro dotierten Länderpreis China beworben. Ausgezeichnet wurde ein siebenköpfiges Team der Shanghai Arts & Crafts Academy mit Ein Gedanke im August, einem Film mit Motiven zu einem traditionellen Gedicht, sowie der Animation-Designer Wang Yumin vom Training Center der Shaanxi Animation Industry mit einer Geschichte aus der chinesischen Mythologie. Wang wurde zur Preisverleihung von einer hochrangigen Delegation aus der Provinzhauptstadt Xi an nach Hamburg begleitet. Den mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis gewannen Conrad Tambour und sein Team von der Filmakademie Baden-Württemberg mit dem Kurzfilm Der Besuch. Der Hamburg Animation Award wird seit 2003 als internationaler Nachwuchspreis für Animationsdesign auf Initiative der Handelskammer Hamburg und der animation-school-hamburg verliehen. Der Wettbewerb richtet sich an Studenten und Absolventen von Filmschulen, Fachhochschulen und Universitäten bis drei Jahre nach Berufseintritt. (DCA in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg)

6 Lifestyle 10 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Lifestyle Von Isabelle HARBRECHT Susy hat kurze Haare und trägt am liebsten Jeans und Hemden. Ein jungenhafter Stil ist nichts Ungewöhnliches für Frauen Anfang 20 in China. Doch Susy ist anders als andere junge Frauen in China. Sie hatte noch nie einen Freund. Sie möchte auch gar keinen. In der Mittelschule war sie heimlich in eine Lehrerin verliebt. In der Universität träumte sie von der Kommilitonin im Schlafsaal nebenan. Susy steht in Shanghai in der Cottons Bar beim monatlichen Lesben- Treffen. Sie hält sich an ihrem Glas fest und schaut schüchtern in die Runde. Wieder einmal sind fast nur Ausländerinnen gekommen. Wenn sie doch nur etwas besser Englisch könnte. Susy ist Chinesin, hier stellt sie sich allen mit einem englischen Namen vor. Wenn sie sich traut, sich vorzustellen. Inzwischen sind gut 30 Frauen da. Sie kommen aus den USA, Kolumbien, Frankreich, Malaysia, Mexiko, Singapur, Kanada Chinesinnen sind in der Minderheit. Susy nippt an ihrem Drink. Den Eltern zu Hause hat sie erzählt, dass sie mit einer Freundin ins Kino geht. Charlene betritt den Raum. Sie kennt hier jeden. Charlene gehört zur LGBT-Gruppe, der Gemeinschaft aller Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen in Shanghai mit rund 1200 Mitgliedern. Sie organisiert die regelmäßigen Treffen. Anders als in ihrer Heimat Malaysia leben die Homosexuellen hier in China wesentlich freier. Besonders in Shanghai. Gay Pride Die Bars sind gerne bereit Gay- Events zu veranstalten, solange das zahlende Kunden bringt. Der Pragmatismus und das wirtschaftliche Denken in Shanghai kommen der Gemeinschaft zugute. Peking, als politisches Zentrum des Landes, Augenzwinkernder Brückenschlag Lebendig geschriebene Artikel, die die aktuellen Entwicklungen Gepflogenheiten, Ziele, Pläne und Träume - ja kurz das Leben - in diesem uns noch größtenteils unerforschten Land darbieten. Kurz und knapp, sehr informativ. Eine gute Möglichkeit für alle, die sich dem Land, den Menschen und dessen aktuellen Herausforderungen annähern wollen. Stets mit einem gut nachvollziehbaren vergleichenden, ja, augenzwinkernden Brückenschlag zu unserer westlichen Werten und Denkweisen. Ralf Claußen, Hamburg Shanghai schwul Selbstbewusste Szene von Lesben und Schwulen ist nicht so tolerant, findet Charlene. Das muss sich ändern. Deswegen wird dieses Jahr der Gay Leser-Echo Zusätzliche Informationsquelle Die Themenauswahl und das Layout empfinden wir als sehr gelungen. Es würde uns sehr freuen, wenn die Zeitung zur weiteren Verständigung zwischen Deutschen und Chinesen auf allen Ebenen beitragen würden. In unserem täglichen Beratungs- und Dienstleistungsgeschäft merken wir immer wieder, dass sich auch bei Geschäftsleuten ein falsches China-Bild verfestigt hat. Diese Zeitung wird als zusätzliche Informationsquelle einen Beitrag dazu leisten, dieses Bild zu korrigieren. Dirk Mussenbrock, Hamburg, Geschäftsführer Mussenbrock & Wang GmbH Vorschläge 1. Um die Leserblattbindung zu verstärken würden auch Kleinanzeigen mit verschiedenen Rubriken die Zeitung für die Chinesen, Studenten und normalen Lesern interessanter machen. 2. Da in Deutschland viele Chinesen leben, die erst eine kurze Zeit hier sind, wäre es vorteilhaft, eine Seite in chinesischer Sprache mit wichtigen Mitteilungen zu gestalten. 3. Das Layout hätte vielleicht offener (moderner) gestaltet werden können. Reiner Krinninger, Köln, Vorsitzender Gesellschaft der Chinafreunde e.v., Partnerschaftsverein Köln-Peking Die Hamburger China-Notizen vom 1. Juli 2011 widmen der Deutsch-Chinesischen eine ausführliche Besprechung. Darin heißt es u. a.: Diese kleine Zeitung informiert, ohne sich großartig journalistisch zu spreizen und sie informiert auf mehreren Ebenen und genau. Ebenso vermittelt sie persönliche Impressionen und erzählt, verweist auf aktuelle Meldungen, die ihren Weg in die deutschen Zeitungen nicht fanden, und bringt manches mehr. Hinter dieser Zeitung steckt ein begrüßenswertes Engagement, das nicht auf Gewinn, sondern auf China-Information ausgerichtet ist. (Wir haben uns über die Briefe gefreut. Leider mussten wir sie kürzen. Red.) Pride in Peking organisiert. In Shanghai kamen in den letzten zwei Jahren gut 2000 Homosexuelle und aufgeschlossene Besucher aus der ganzen Welt. Gay Pride in China, das ist eine Woche Chinas berühmtester Basketballspieler Yao Ming hat nach neun Jahren seine Karriere bei den Houston Rockets in Texas beendet. Der 2,26 Meter große Center hat in den letzten beiden Saisons wegen einer Fraktur im linken Fuß nur noch fünf Spiele bestritten. Seit 2005 hatte er 250 Begegnungen verletzungsbedingt verpasst. In China gilt Yao Ming nicht nur als einer der besten Sportler, sondern auch als erfolgreicher Geschäftsmann, der in Onlinefirmen sowie Restaurants und Hotels investiert hat. In der Forbes-Liste der reichsten Chinesen steht Yao Ming seit 2004 auf einem der ersten Plätze. Während der neun Jahre bei der NBA hat er insgesamt Einnahmen von 2 Mrd. CNY (ca. 310 Mio. US$) kassiert. Durch seine Verträge mit Sportartikelund Softdrinkherstellern hat Yao nach Einschätzung einer chinesischen Ranking-Agentur für die mit verschiedenen Events, aber ohne große Parade und mit wenig Werbung. Im Vorfeld soll so wenig Basketballer Yao Ming beendet seine Karriere Egal wo Yao Ming in China erscheint, er steht im Zentrum der Aufmerksamkeit. Werbewirtschaft einen Marktwert von 1 Mrd. US$. (DCA) Links: beim Mr. Gay China-Event; rechts: Am anderen Ufer, Gay Pride in Taipei Aufmerksamkeit wie möglich erregt werden, um zu vermeiden, dass die Behörden die Events verbieten. Gay Pride soll die Welt auf die Homosexuellen in China aufmerksam machen und den Homosexuellen im Land zeigen, dass sie nicht alleine sind. Wenn nur 5% der Bevölkerung in China homosexuell sind, dann wären das 65 Millionen Menschen. Von Thorsten STILKE Wegen ihrer schwulenfeindlichen Äußerungen wurde die berühmte chinesische Schauspielerin Lü Liping (51) von der Moderation der diesjährigen Verleihung der Golden Horse Awards ausgeschlossen. Dieses taiwanesische Festival ist eins der wichtigsten im chinesischsprachigen Raum. Lü war im vorigen Jahr Hauptpreisträgerin in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin und sollte traditionsgemäß die diesjährige Zeremonie leiten. Hou Hsiao-hsien, der Vorsitzende des Exekutivkomitees des Festivals erklärte, dass er diskriminierende Äußerungen von Gewinnern des Festivals weder unterstütze noch anerkenne. Lü Lipings negative Kommentare zur Homo-Ehe und Homosexualität haben einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Die wiedergeborene Christin hatte ihre Twitter-Freunde aufgefordert, schwulenfeindliche Kommentare des Pastors Feng Wei aus Rochester, New York, weiter zu twittern. Dieser verurteilt die Legalisierung gleichgeschlechtlicher Die meisten Schwulen und Lesben leben in Familien. Charlene weiß: Die Chinesen können Homosexualität akzeptieren, aber nicht, dass der Sohn oder die Tochter unverheiratet bleibt. In China gibt es daher auch wesentlich mehr Kinder mit homosexuellen Eltern als im Westen. Häufig heiratet ein Schwuler eine Lesbe, um die Erwartungen der Eltern und Bekannten zu erfüllen. Familienzwänge Mark kommt aus einem kleinen Dorf in der Umgebung von Shanghai. Er ist in die Stadt gezogen, um den neugierigen Fragen der Nachbarn zu entfliehen. Zuerst waren es nur Sticheleien. Warum er denn immer noch keine Freundin habe, wollten alle wissen. Dann kamen Gerüchte in Umlauf, dass etwas nicht stimme mit ihm. Als Mark in Shanghai sah, wie nachts die Männer in der Disco miteinander tanzen und Händchen haltend an der Bar sitzen, wurde ihm klar, dass er nicht allein ist. Doch ist sein Problem nicht gelöst. Nächstes Wochenende muss er zurück in sein Dorf. Die Eltern wollen ihm jemand vorstellen. Mark muss nicht lange rätseln. Die Tochter eines Nachbarn hat gerade die obere Mittelschule abgeschlossen. Wenn sie die Universitätsprüfung nicht bestanden hat, dann kommt Plan B: Mann und Kinder. Taki kennt diese Probleme nicht. Sie kommt aus Shanghai und ist selbstbewusst. Um zu unterstreichen, dass sie anders ist, hat sie sich einen japanischen Namen zugelegt. Sie arbeitet in einer Bank, ist unabhängig und es ist ihr egal, dass ihren Eltern nicht passt, dass sie nur Freundinnen hat. Im Juli will sie mit Charlene zum Gay Pride Peking fahren. Und danach vielleicht nach Australien. Sydney soll toll sein. Dort gibt es beim Gay Pride sogar eine Parade. Twitter-Skandal um Schwulenfeindin Lü Liping als Moderatorin der Golden Horse Awards 2011 gefeuert Lü Liping wurde beim Golden Horse Award 2010 in Taibei als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Ehen in mehreren US-Staaten. Das Micro-Blog-Gezwitscher verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Aktivisten forderten einen Boykott ihrer Filme, in Internet-Foren wurden Lü Liping und ihr Ehemann, Schauspieler und KP-Mitglied Sun Haiying, als Ehebrecher gebrandmarkt, und über Blogger äußerten sich überwiegend schockiert über die dogmatischen Ansichten der Schauspielerin. Auch Mainstream-Medien in China, Hongkong und Taiwan griffen das Thema auf. So hieß es in der Nachrichtensendung 24 Stunden des staatlichen chinesischen Fernsehens CCTV, die Pekingerin Lü Liping habe kein Recht, ihren Einfluss zu nutzen, um gewisse Gemeinschaften in China zu diskriminieren. Auch wenn sie sich vom Rest der Gesellschaft unterscheiden würden, hätten Homosexuelle in China ein Recht auf Existenz und Entwicklung. Genossen mit abgeschnittenen Ärmeln So sozialistisch prüde wie noch vor drei Jahrzehnten oder so doppelmoralinsauer wie oft noch heute ging man in China nicht immer mit Homosexualität um. Eher verhielt man sich Schwulen gegenüber chinesisch-pragmatisch: ein kleiner Teil der Bevölkerung tickt halt anders na und? Unter den 25 Kaisern der Hanzeit sollen mindestens zehn (auch) männliche Geliebte gehabt haben. Von Han-Kaiser Ai Di ( ) erzählt die Legende, er sei eines Tages erwacht und habe bemerkt, dass der lange Ärmel seines Gewandes unter Buchbesprechung den Körper seines Geliebten geraten war, der fest weiterschlief. Um ihn nicht zu wecken, schnitt er sich den kostbaren Ärmel ab. Seither steht der «abgeschnittene Ärmel» ( ) als Symbol für aufrichtige gleichgeschlechtliche Liebe. In der Volksrepublik hat sich in den letzten Jahren für Schwule die (Selbst-)Bezeichnung Genossen ( ) und seit Lee Angs Film Brokeback Mountain ( gebrochenes Kreuz ) durchgesetzt. Auch das weist auf einen gelassenen Umgang mit dem Phänomen hin. (GB) Außen rund, innen eckig Was denken die Chinesen heute über ihr Land, was hat sich in den letzten 60 Jahren für sie verändert? Pulverfass China ist der provokante Titel des neusten Buchs von Petra Häring-Kuan und Yu-Chien Kuan, in dem sie in fast 200 Interviews Antworten auf diese Fragen suchen. Ein Hotelmanager aus Shanghai ist glücklich über den Wandel in China und darüber, dass er nicht wie seine Eltern in Armut aufwuchs. Sein Fazit ist aber: Lass die Finger von der Politik! Die Aussagen gerade der älteren Generation zeigen, dass bei aller Kritik an der KP die Angst vor Instabilität überwiegt. Eine Arbeitslose aus Shanghai sieht sich als Verliererin: Die Reformen haben uns einfachen Menschen nichts gebracht. Sie begünstigen nur Leute mit Beziehungen. Und für die Jugendlichen gilt, dass sie im Gegensatz zum bestimmenden und versorgenden Staat ihre Zukunft selbst bestimmen wollen: Du musst selbst für dich sorgen! Pulverfass China mit dem Untertitel Der Gigant auf dem Weg ins 21. Jahrhundert liefert ein facettenreiches, widersprüchliches Bild davon, was Chinesen heute über China denken. Den beiden Autoren gelingt eine gut lesbare, kompetente Darstellung der gesellschaftlichen Entwicklungen. Waiyuan neifang! Außen rund, innen viereckig. Von außen betrachtet erscheint alles harmonisch, doch von innen gesehen passt nichts zusammen. (Dagmar Yu-Dembski) Petra Häring-Kuan und Yu- Chien Kuan: Pulverfass China. Der Gigant auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Frankfurt/ Main: S. Abbildung: Archiv

7 Gesundheit & Kulinaria 12 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Taiwan Impressum Die Deutsch-Chinesische Allgemeine wird von einem deutsch-chinesischen Team gemacht und soll die Menschen beider Länder einander näher bringen. Die DCA ist unabhängig. Sie bezieht viele Bilder und Texte aus China, finanziert sich aber ausschließlich aus dem Verkauf, aus Anzeigen und aus Events. Verlag China Tours Hamburg CTH GmbH Geschäftsführer LIU Guosheng Christoph ALBRECHT Amtsgericht Hamburg HRB Gerichtsstand ist Hamburg Steuer-Nr. 43/711/01077 Deutsch-Chinesische Allgemeine Zeitung GmbH i. Gr. Wandsbeker Allee Hamburg Tel +49 (0) Fax +49 (0) Geschäftsführer LIU Guosheng Dr. Gerd BOESKEN Herausgeber LIU Guosheng Chefredaktion WANG Beibei (v.i.s.d.p) Redaktion GUO Yingjie LI Kun Jochen NOTH Thorsten STILKE Beirat Dr. DONG Yiliang Namentlich gezeichnete Beiträge geben ausschließlich die Meinung der Autoren wieder. Satz Layout Ostasien Service GmbH Anzeigen Vertrieb Abo Dr. med. Sven Schröder Von Katharina MANNS Der Hot Pot, in Deutschland auch Feuertopf genannt, ist ein typisch chinesisches Gericht, das idealerweise mit bis zu 10 Personen genossen wird. Für das Feuertopf-Spektakel braucht man unter anderem folgende Zutaten: Gemüse, Fleisch in den verschiedensten Varianten, Meeresfrüchte und alles, was sonst beliebt und in die jeweilige Jahreszeit passt. Dazu noch eine große Portion Würze und Freude am Beisammensein und fertig ist der Hot Pot. Foto: Dr. med. Sven Schröder TCM - Traditionelle Chinesische Medizin hilft heilen Interview mit Dr. med. Sven Schröder über chinesische und westliche Heilkunde Dr. Sven Schröder ist Geschäftsführer des HanseMerkur Zentrums für Traditionelle Chinesische Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf DCA: Herr Dr. Schröder, Sie leiten seit Juli 2010 ein Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf UKE. Was ist das Besondere an dieser Einrichtung? Dr. Schröder: Unser Zentrum ist die bundesweit erste Einrichtung, die sich an einem Universitätsklinikum ausschließlich der chinesischen Medizin in Forschung, Therapie und Lehre widmet. DCA: Wie kam es zu diesem Projekt? Dr. Schröder: Es geht auf eine Anregung des früheren chinesischen Ministerpräsidenten Zhu Rongji zurück, die in Hamburg wegen der langen Partnerschaft mit Shanghai Die blaue Blüte des Enzians ist für viele Deutsche ein Sinnbild der Alpenromantik. Allein im deutschen Alpenraum kommen 24 Enzianarten vor, die allerdings nicht alle blau blühen. Die Enzianarten, die in Europa medizinisch genutzt werden, blühen gelb oder dunkelpurpurn. In China zählen Botaniker insgesamt 324 Enzianarten, von denen mehr als 30 in der Volksmedizin bekannt sind. Bitterstoffe in der Wurzel des Gelben Enzians führen in Deutschland zu Bezeichnungen wie Bitterwurz oder Fieberwurzel. Über eine Reizung der Geschmacksrezeptoren regen sie die Speichel- und Magensaftsekretion an. Die Enziandrogen aus chinesischen Anwendungen qin jiao und long dan nutzen ähnliche Eigenschaften: mit scharf-bitterer Geschmacksrichtung verweist das chinesische Arzneibuch u. a. auf die Funktionskreise von Magen und Leber für die Anwendung von Wurzeldrogen diverser Enzianarten. Der Gelbe Enzian der europäischen Alpen, der im deutschen Arzneibuch genannt wird, ist in China unbekannt. Das chinesische Arzneibuch nennt hauptsächlich Enzian - gut für Medizin und Schnaps den Dickstängeligen Enzian, den Dahurischen Enzian, den Großblättrigen Enzian und den Mandschurischen Enzian. Einige davon könnten deutsche Hobbygärtner aus ihren Steingärten kennen. Die Bekömmlichkeit von Bitterstoffen der Enziane in Schnaps kennt man auch in China. Eine rot blühende Enzianart aus Gansu und Sichuan wird dort als, Kleine Schnapsarzneiblume, bezeichnet. (Gerhard Höfer, Autor des Wörterbuchs der chinesischen Pflanzenheilkunde Restauranttipps : Feuertopf-Restaurants in Deutschland Die scharfe Variante des Feuertopfs stammt aus der Provinz Sichuan Foto: CTH Sie wollen diese Spezialität auch in Deutschland genießen und erleben? Die folgenden Restaurants bieten Ihnen die Möglichkeit dazu: Das Rotesonne China Restaurant in Hamburg ist vollständig auf die chinesische Küche ausgerichtet und gerade der Feuertopf, der hier als schmackhaftes Fondue chinesischer Art bezeichnet wird, ist eine der Spezialitäten. Der Hot Pot wird jeden Abend zwischen 18 und 22 Uhr in Originaltöpfen zubereitet. Zudem gibt es ein eigens für dieses Gericht konzipiertes Buffet, das Feuertopf-Buffet, welches ebenfalls die ganze Woche angeboten wird. Eine Tischreservierung ist erforderlich. Kontakt: Neß 1, Hamburg Tel.: 040 / Ist man in und um Frankfurt am Main, empfiehlt sich ein Besuch im China Restaurant Palms Garden. Dieses Restaurant, das von vielen Asiaten besucht wird, bietet ebenfalls den chinesischen Feuertopf, z.b. am Vierertisch, an. Und die Begeisterung ist groß! Viele Gäste loben, dass besonders der Hot Pot zu empfehlen sei. Besonders diejenigen, die schon einmal die chinesische Küche live erleben konnten, werden von dem Essen im Palms Garden begeistert sein. Kontakt: Westendstraße 1, Frankfurt am Main, Tel.: 069 / Für Authentizität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wird das China Restaurant Sichuan gerne aufgenommen wurde. Mit Hilfe der HanseMerkur Versicherung, des Universitätsklinikums und der Wissenschaftsbehörde wurde es im letzten Jahr schließlich umgesetzt. Besonders enge Beziehungen haben wir mit der TCM-Universität und der Fudan-Universität in Shanghai. Zurzeit arbeitet z.b. Frau Dr. Xu aus Shanghai bei uns als Gynäkologin. Sie erforscht die TCM-Therapie der Wechseljahresbeschwerden. DCA: Wie werden Sie von den Schulmedizinern am UKE aufgenommen? Dr. Schröder: Chinesische Medizin und westliche Medizin haben zwar unterschiedliche Ansätze, passen aber gut zusammen. Wir sehen die TCM nicht als Alternativ-, sondern als Komplementärmedizin. Ein gutes Beispiel ist die begleitende Therapie von Krebserkrankungen. Hier können wir u. a. Nebenwirkungen der Chemotherapie mit Chinesischer Medizin lindern. Wir bauen gerade eine Kooperation mit dem Brustzentrum der Frauenklinik des UKE auf. Auch in der Forschung haben wir bereits viele Kooperationspartner in Kliniken und Instituten des UKE gefunden und werden stark unterstützt, da wir streng mit naturwissenschaftlicher Methodik forschen. DCA: Versuchen Sie die chinesische Medizin zu verwestlichen? Dr.Schröder: Nein, absolut nicht. Die wesentliche Stärke der Chinesische Medizin liegt in der Individualisierung der Therapie. Dies darf auf keinen Fall verwässert werden, sonst verliert die Chinesische Medizin ihre Stärke. Das Motto unseres Zentrums lautet: Behandlung nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin, Forschung mit Methoden der modernen Naturwissenschaft. ( Dahurischer Enzian (gentiana dahurica) in Düsseldorf gelobt, welches den Herkunftsort des Feuertopfes passenderweise im Namen trägt. Viele der Gäste schätzen auch in diesem Etablissement vor allem den Hot Pot und die Art der Zubereitung. Eine Besonderheit hier: In dem chinesischen Restaurant wird nicht nur der typische, sondern auch der mongolische Hot Pot angeboten. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Topf, in dessen Mitte sich ein Extrabehälter für Brühe befindet. Ein feuriges Vergnügen für die ganze Familie! Kontakt: Am Wehrhahn 59, Düsseldorf Tel.: 0211 / Hungrig geworden? Dann genießen Sie in einem der Feuertopf- Restaurants nicht nur den Hot Pot, sondern auch die Atmosphäre und ihren persönlichen Ausflug in die chinesische Welt! ( 17. Juni 2011) Foto: Gerhard Höfer Charlotte Han erhält Bundesverdientkreuz am Band Am 29. Juni 2011 wurde Frau Prof. Charlotte Han (Han Yi-Jing), Präsidentin des Chinesisch-Deutschen Wirtschafts- und Kulturverbandes, mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Band für ihre Verdienste um die deutschtaiwanischen Beziehungen geehrt. Die Verleihung nahm Birgitt Ory, Generaldirektorin des Deutschen Instituts Taipei, im Auftrag des Bundespräsidenten vor. In der Begründung heißt es: Bereits seit mehreren Jahrzehnten setzt sich Frau Charlotte Han enthusiastisch für die Förderung der deutsch-taiwanischen Freundschaft ein. Über ihre normale berufliche Tätigkeit als Deutschdozentin an Gymnasien und Universitäten hinaus, initiierte sie Schulpartnerschaften, unterstützte das Partnerschul-Programm des deutschen Auswärtigen Amtes, organisierte Festivitäten, Kulturstammtische, gegenseitige Besuchsreisen und förderte eine weite Palette von Austauschprojekten. Frau Charlotte Han ist die zweite Persönlichkeit in Taiwan, die das Bundesverdienstkreuz erhält wurde der Orden an Prof. Tai Tung-hsiung verliehen. (DCA) Charlotte Han und die Direktorin des Deutschen Instituts Taipeh Birgitt Ory. Von Dr. Iris VRABEC Das im Juni 2010 in Chongqing unterzeichnete Rahmenabkommen über wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der VR China und Taiwan hat bereits zu einem deutlichen Aufschwung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen dem Festland und der Insel geführt. Das ECFA (Cross-Straits Economic Cooperation Framework Agreement) wird als wichtigste Vereinbarung zwischen den beiden Seiten seit 1949 angesehen. Es war zwischen Juni 2008 und Dezember 2009 von der festlandchinesischen Vereinigung für die Beziehungen Foto: Deutsches Institut Taipeh Für viele Festlandchinesen war die individuelle Reise nach Taiwan ein Traum. Nun ist er für manche wahr geworden. Individualtouristen vom Festland dürfen nach Taiwan Am 28. Juni 2011 sind die ersten Einzelreisenden aus der VR China als Touristen nach Taiwan eingereist. Bis dahin durften Festlandchinesen Taiwan nur in Gruppen besuchen. Nachdem die rund 100 Reisenden am 12. Juli ohne Zwischenfälle wieder abgereist sind, hat die taiwanische Regierung wegen der großen Nachfrage zugestimmt, die Zahl der Individualtouristen zu erhöhen. über die Taiwan-Straße und ihrem taiwanesischen Gegenüber, der Stiftung für Austausch über die Taiwan-Straße in vier Gesprächsrunden jeweils abwechselnd in Beijing, Taibei, Nanjing und Taizhong ausgehandelt worden. Bislang wurden auf Grundlage des ECFA fünfzehn Abkommen überwiegend zu Wirtschaftsfragen und eine gemeinsamen Erklärung über die Öffnung Taiwans für festlandschinesische Investitionen erarbeitet. Die Vereinbarungen zielen auf die Normalisierung der bilateralen Handelsbeziehungen. Sie sind ein erster Schritt zur Institutionalisierung der Beziehungen und auf lange Sicht zur Realisierung einer möglichen Freihandelszone. ECFA soll Zölle und Handelshemmnisse abbauen und den bilateralen Handel in den nächsten Jahren um insgesamt 110 Mrd. US$ erhöhen. Auf einer Konferenz Anfang Mai 2011 in Berlin fasste Cho Shi-Chao, Generaldirektor des taiwanischen Außenhandelsbüros und zuständig für die Verhandlungen über Handel von Waren und Dienstleistungen, die Folgen der Vereinbarung zusammen: Früher war der Kontakt zwischen den beiden Seiten verboten, heute sitzt das Cross-Strait Das Programm, das von der taiwanischen Straits Exchange Foundation und der festlandchinesischen Association for Relations Across the Taiwans Straits entwickelt wurde, sieht vor, dass täglich bis zu 500 Festlandchinesen als Einzelreisende für einen maximalen Zeitraum von 15 Tagen nach Taiwan einreisen dürfen. Allerdings gilt dieses Angebot vorläufig nur für Bürger aus Besseres Klima in der Taiwan-Straße Positive Wirkungen des wirtschaftlichen Rahmenabkommens zwischen Insel und Festland Economic Cooperation Committee regelmäßig an einem Tisch und wir sprechen miteinander. Das Abkommen hat auch international eine Signalfunktion: Durch die verbesserten Beziehungen an der Taiwan-Straße wird seit Mai 2011 an einem Wirtschaftsabkommen zwischen Taiwan und Singapur gearbeitet. Auch wird überlegt, wie eine wirtschaftliche Kooperationsvereinbarung zwischen Taiwan und der Europäischen Union auf den Weg gebracht werden könnte. Am 11. Mai 2011 hat sich das EU-Parlament sich für ein Abkommen zwischen Taiwan und der EU ausgesprochen. Peking, Shanghai und Xiamen. Gleichzeitig wurde die Zahl der Passagier-Direktflüge zwischen Taiwan und dem Festland um 94 auf insgesamt 558 pro Woche erhöht. Die Zahl der wöchentlichen Frachtflüge steigt um vier auf 56. Nach Angaben der Pekinger Grenzbehörde nahm die Zahl der Reisenden aus der Volksrepublik nach Taiwan im Jahr 2010 gegenüber 2009 um 93,88% zu. (DCA) Nach Unterzeichnung des ECFA-Abkommens wurde am 8. August 2010 von der Regierung in Taibei ein One-Stop Service Center eingerichtet, um potenzielle und bereits existierende investitionswillige Unternehmen zu unterstützen: das InvesTaiwan Service Center. Schon in den ersten zwei Monaten meldeten sich 50 Unternehmen, die zumeist um Unterstützung bei der Suche nach passenden Standorten baten, oder Schwierigkeiten mit Gesetzen und Vorschriften zu steuerlichen Fragen oder der Beantragung von F&E-Förderung und Projektfinanzierung hatten. Foto:CNA

8 Reisen & Verkehr Reisen & Verkehr 14 Nr. 2/ Juli Juli 2011 Nr. 2/ Henan: Eine Wiege der chinesischen Kultur Frank G. Bergers Guiliner Tagebuch Ordnung ohne Straßenverkehrsordnung Von Stefanie SCHRAMM Die Provinz Henan gilt als die Wiege der chinesischen Zivilisation. Dreitausend Jahre lang soll Henan das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Chinas gewesen sein, vier der acht alten Kaiserstädte liegen hier und die ältesten Zeugnisse der chinesischen Schrift: Knochen, auf denen Orakelsprüche notiert sind. Im elften Jahrhundert war Henan die Heimat der fortschrittlichsten städtischen Gesellschaft der Welt. Heute liegt die Mitte des Reichs der Mitte im Abseits. Mehr Menschen als in Deutschland leben hier, auf einer Fläche, die halb so groß ist. Trotz alldem kennt kaum jemand im Westen die Provinz, die zu großen Teilen noch ein Land der Bauern ist. Das sollte sich ändern. Weltkulturerbe Longmen- Grotten Zeitsprung zurück ins Jahr 493. Am Yi-Fluss, nur ein paar Kilometer südlich vom heutigen Luoyang, beginnen Arbeiter Höhlen in den Fels zu schlagen, mehr als zweitausend werden es am Schluss sein. Künstler schmücken die Grotten aus mit Zehntausenden buddhistischen Figuren, manche sind so groß, dass allein ein Ohr zwei Meter misst, manche winziger als ein Wasserfall im Naturpark Mount Yuntai Wächterfiguren in den Longmen-Grotten kleiner Finger. Erst vierhundert Jahre später werden Hammer und Meißel beiseitegelegt. Die Longmen-Grotten sind heute Weltkulturerbe. Unter den steinernen Bodhisattvas in der Hauptgrotte, nach höchster Erkenntnis strebenden Wesen, streitet ein chinesisches Pärchen. Sie ist beleidigt und will gehen, er überredet sie, doch noch ein Erinnerungsfoto zu machen. Mit lilafarbenem Eisbecher-Schirmchen, gesichtsbedeckender Sonnenbrille und Hotpants demonstriert sie die klassische chinesische Touristen- Pose: wahlweise nach oben gereckter Daumen oder Victory-Zeichen. Dann hebt sie noch neckisch einen in Puschel-Pantoffeln steckenden Fuß, den riesenhaften Erkenntnissuchenden über sich imitierend. Ihr Freund ist zufrieden, die beiden ziehen ab. Kaiserstadt Kaifeng nachgebaut In der Song-Dynastie war Kaifeng Kaiserstadt. Damals muss es dort hoch hergegangen sein. Das Gemälde Am Fluss während des Qingming-Fests des zeitgenössischen Malers Zhang Zedu zeigt es: Händler wuselten am Ufer des breiten Flusses durcheinander, auf den Schultern Tragekörbe voller Waren, andere trieben mit Säcken bepackte Esel vor sich her oder schoben Handkarren zu ihren Ständen. Auf dem Wasser manövrierten schwerbeladene Lastkähne, in den Kneipen am Flussufer - Biergärten nicht unähnlich beobachteten Gäste das Treiben. Heute, tausend Jahre später, wuseln wieder alle durcheinander am Fluss: Schulklassen, deren sechzig oder siebzig Mitglieder mit roten Kappen markiert sind, Familien auf Wochenendausflug, hip gekleidete Teenager aus dem Süden. Statt Körben tragen die Besucher heute grellfarbene Rucksäcke auf den Schultern und in den Händen Digitalkameras, um das Ereignis festzuhalten, wie damals Meister Zhang: den Besuch im Freizeitpark. Vor elf Jahren haben sie hier die Paläste und Pavillons, Brücken und Büdchen aus einem der berühmtesten Gemälde Chinas aufgestellt und einen Themenpark daraus gemacht, mit Volksbelustigungen wie Frauenfußball, Wasserschaukeln, Hahnenkämpfen, kaiserlichen Schattenspielen, Puppentheater auf dem Wasser und Tänzen zur Glockenspiel-Musik, so das Programmheft. Mount Yuntai - Natur und Technik Ein warmes Willkommen den deutschen und österreichischen Gästen in Mount Yuntai zur Inspektion. - So begrüßen die Manager des Naturparks im Norden der Provinz die Reisegruppe, in Leuchtschrift, quer über die ganze Breite der Eingangshalle, die Dimensionen hat wie ein Flughafen- Terminal. Am Wochenende kommen sehr viele Besucher, wissen Sie, erklärt das Empfangskomitee. Wir haben auch den größten Parkplatz Chinas. Doch es bleibt kaum Zeit, das hoch technisierte Tor zur Natur zu bewundern. Schnell, umdrehen! Ein Regenbogen! Die Gastgeber sind ganz aufgeregt. Das passt ja hervorragend! Dann zeigen sie den Gästen den Naturpark - auf hochmodernen Riesenbildschirmen, im Modell unter Glas, auf Fotos mit offiziellen Besuchern und auf den Monitoren im Kontrollraum. Wir können mit unseren Kameras überall hinsehen, sagt die Führerin stolz, und einer der Sicherheitsleute am Schaltpult zoomt auf eine Parkbank unter einem Baum. Ganz kurz kommt einem der Gedanke, ob da nicht vorhin jemand am Regenbogenregler gedreht hat. Jetzt geht es aber wirklich raus in die Natur, und die ist echt schön. Und ziemlich groß: Nur einen winzigen Teil der hundertneunzig Quadratkilometer des Parks kriegen die Besucher aus Europa zu sehen, die Rote-Felsen-Schlucht. Laut Prospekt sieht sie aus, als habe ein Handwerker der Superlative sie getöpfert. Stimmt. Die übrigen zehn scenic spots - Täler und Berggipfel und Höhlen und Seen und Affen - schaffen die Gäste nicht. Es ist Essenszeit. Auch bei einem Ausflug ins Grüne tut es in China mittags nicht einfach ein Snack. Nein, die Dosis von mindestens zwei Banketten täglich muss eingehalten werden, zumal wenn der örtliche Bürgermeister anwesend ist. Also tischen die Kellnerinnen wieder Leckerei um Leckerei auf: Winzige, würzige Eier von Wildhühnern aus dem Park, gebratene Fischchen, dekoriert mit einem aus Rettich geschnitzten Kolibri, und, besonders schmackhaft, frittierte Mini-Skorpione. Gesteigert werden kann die Stimmung nur noch, wenn der Tisch-Vorsitzende das Schnapsglas ergreift und seinen Nebenmann zum Duell auffordert, im Stehen. Dem Toast folgt ein nachdrückliches Gan bei!, Glas trocknen!, dem man Folge zu leisten hat. Reiseinformation zu Henan: Air China fliegt zweimal täglich von Frankfurt aus nach Peking, Lufthansa bedient die Strecke dreimal täglich. Weiterflug von Peking aus nach Zhengzhou, der Provinzhauptstadt Henans, mit Air China. an herrscht kontinentales Monsunklima. Die Jahreszeiten Frühling und Herbst sind mild und trocken und deshalb die beste Reisezeit. - Tours bietet Fahrten von Peking aus über Henan nach Shangai an; mit dabei sind das Shaolin-Kloster, der Besuch einer Kampfsportschule, die Longmen-Grotten und Zhengzhou. Atemberaubendes Schauspiel bei der Xiaolangdi-Talsperre Am 5. Juli 2011 strömten zahlreiche Touristen zur Xiaolangdi-Talsperre am Gelben Fluss in der Provinz Henan um die alljährliche, spektakuläre Sandableitung zu bestaunen. Mit der am 19. Juni begonnenen Aktion wird die Ablagerung von Lößsand im Flussbett oder in den Stauseen verringert. Dabei tost das Wasser unter hohem Druck durch die Schleusen und spült eine enorme Menge Sand aus dem Stausee, wodurch ein einzigartiger Wasserfall mit braunem und weißem Wasser entsteht. (DCA) Guilin, Do Jeden Morgen bin ich 20 Minuten mit meinem Fahrrad unterwegs zur Arbeit. Sicherlich könnte ich auch den 22-er Bus nehmen und mich in der Fülle wohlig warm fühlen. Alle 5-8 Minuten fährt er zickzack durch die Stadt ins Zentrum. Mein gerader Weg ist wesentlich schneller, außerdem ist Bewegung wegen der anschließenden Bürokälte angenehm. Das ist aber nicht der einzige Grund für meine morgendliche Radtour. Der Straßenverkehr ist es, das morgendliche Wachwerden der Stadt. Fünf Minuten von meiner Haustür entfernt überquere ich die erste Kreuzung, an der ich wachsam sein muss. Unfälle sind selten, aber es gibt keine Verkehrsordnung, nur das Fingerspitzengefühl jedes Einzelnen. Jeder fährt langsam in die Kreuzung hinein und möglichst ohne anzuhalten wieder hinaus. Tastend nähert man sich dem Knäuel in der Mitte der Kreuzung, dem Epizentrum, wo das Schritttempo sich noch einmal verlangsamt. Jede Richtungsänderung des Anderen wird registriert, die eigene Richtung wird tunlichst beibehalten. Eine plötzliche Reaktion, ein erschrecktes Zucken führt zur Karambolage. Der Guiliner schaut nach vorn, ganz gleich, ob er als Fußgänger, mit dem Fahrrad, mit Moped, Auto oder Größerem unterwegs ist. Er schaut nach vorn, auch wenn er abbiegt. Nach rechts oder links schauen ist Luxus. Wenn ein anderer hupt, dann wendet man sich vielleicht kurz in die Richtung, aus der der warnende Hinweis kam. Vielleicht reagiert man, bremst, weicht aus. Oder man fährt einfach weiter und überlässt es dem Anderen zu bremsen oder auszuweichen. Das ist eine Frage der Stärke der Motoren, gewiss, aber auch des Charakters. Nach hinten schauen, das ist etwas für ängstliche Ausländer. Die Chinesen sind umsichtig und trotzdem forsch, aber im letzten Moment rücksichtsvoll. Und das Kurioseste an dieser Ordnung ohne Straßenverkehrsordnung: alles geschieht in konzentrierter Ruhe. Frank G. Berger ist seit 1996 fast jährlich nach China geflogen außer in den Jahren, in denen er sowieso dort gelebt hat. Unter anderem hat er 2006 bis 2008 in Guilin im äußersten Südwesten Chinas in einem chinesischen Reisebüro gearbeitet. Er hat der DCA sein Tagebuch zur Verfügung gestellt, aus dem wir in mehreren Folgen Auszüge abdrucken.

9 16 Die letzte Seite Nr. 2/ Juli 2011 Chinesen am Strand Von Christian Y. SCHMIDT Neulich hatte ich an den Gestaden der Insel Changdao einmal mehr Gelegenheit zu beobachten, was meine chinesischen Mitbürger am Strand so alles machen: Sie sitzen herum und rauchen, sie posieren vor den Wellen und fotografieren sich gegenseitig, sie füllen Meerwasser in Flaschen, um es als Andenken mit nach Hause zu nehmen, sie fangen mit Käschern kleine Fische für ihr Goldfischglas, oder suchen nach Muscheln, um sie später zu verzehren. Und die Männer lassen sich dann und wann einbuddeln, damit man ihnen mit Sand Frauenbrüste machen kann (und von dieser Brust-Mann-Kombi wiederum ulkige Fotos)../!1"%!(0B'!-)%*!1"%! +*JI$%!D"#$(&7!&9B'! *"B'$"+!(&3955$; Beim Sonnenbaden ist es das Wichtigste, sich vor der Sonne zu schützen. Selbstverständlich essen meine Mitbürger auch am Strand, schließlich sind sie Chinesen: Wassermelonen, Fleischspieße, Sonnenblumenkerne, gegrillter Tintenfisch und getrockneter Tofu werden in den Mund expediert. Dazu wird meistens Bier getrunken, am liebsten in der prallen Sonne. Noch Wagemutigere haben sogar einen Badeanzug an oder eine Badehose. Damit stehen sie im Wasser, bespritzen sich mit Wasserpistolen und -bazookas, sie tragen ihre Frauen auf dem Rücken durch die Wellen oder fahren mit Tretbooten bis zur Absperrung, die dreißig Meter von der Küstenlinie entfernt ist. Und ungefähr zweistündlich wird ein so lautes Feuerwerk abgebrannt, dass man glaubt, man stünde wahrend eines Atombombentests am Strand des Bikini-Atolls und könnte gleich durch seinen Nachbarn durchkucken. Nur eins tun die Chinesen nicht am Strand, jedenfalls die allermeisten, und das ist: Schwimmen! Sie tun es nicht, weil sie es nicht können. Und so gehen erwachsene Frauen mit einem Sehwimmreifen um die Hüften ganz vorsichtig ein paar Zentimeter ins Wasser, und am ganzen Körper tätowierte, muskulöse Männer stehen mit Schwimmflügeln an den Oberarmen stundenlang im Flachen rum. In Europa würde man sich als erwachsener Mensch für eine solche Aufmachung zu Tode schämen, in China schämt sich keiner, weil Schwimmen können hier nicht üblich ist. Natürlich fragt man sich, warum fast kein Chinese schwimmt. Oder besser: Seit wann, denn früher war das anders. Als Mao Tse Tung am 16. Juli 1966 überraschend in der Industriestadt Wuhan auftauchte, um als Zweiundsiebzigjähriger über eine Stunde im ziemlich schnell dahinströmenden Yangtse zu schwimmen, sprangen mit ihm Tausende in den Fluss. In Filmen wie z. B. der großartigen Kulturrevolutions-Dokumentation»Morning Sun«kann man sehen, dass diese Menschen nicht nur ausgezeichnet schwammen, sondern dabei auch noch meterhohe Banner in den Händen trugen. Zudem wird in dem Film zu Bildern von ins Wasser springenden Kinderhorden berichtet, dass man nach Maos Badeausflug praktisch allen Kindern Chinas Schwimmen lehrte. Was wurde aus diesen Kindern, die heute Mitte Fünfzig sein müssen? Hat man Ihnen nach Maos Tod das Schwimmen wieder abtrainiert? Wurde nach der Öffnung Chinas das Schwimmen als kulturrevolutionärer Unfug geächtet? Ich, der ich auf fast wirklich jede chinesische Frage eine patente Antwort weiß, muss gestehen: Ich habe keine Ahnung. VielIeicht fragen Sie in diesem Fall einfach mal ihren behandelnden Sinologen? (Leicht gekürzt aus: Christian Y. Schmidt, Im Jahr des Tigerochsen, Zwei chinesische Jahre, Verbrecher Verlag Berlin, 2011) Foto: C.Y.S.!"#$%&''&!"$(!&)#*!"#$!%"&%!"&'()%*+%,-'*$%!./!0&1! 2(*3%$"&+! 4+%&$0*! "5! 6%*7%&! 89&! :*(&3,0*$! (5! 2("&;! <"*! )"%$%&! 0&#%*%&! =0&1%&! >*9,%##"9&%??%! 0&1! "&1"8"10%??%! 0&1! 3%"$#(*)%"$!,-*!1"%!2C*3$%!D%0$#B'?(&1E!A#$%**%"B'! 0&1!FB'G%"7;! D()%"! 1%&3%&! G"*! (0B'! -)%*! H*%&7%&! '"&(0#E! )"%$%&! (0I%*+%GJ'&?"B'%! 4&#C$7%! 0&1! 3*%($"8%! K1%%&;! D%&&! G"*! G9??%&E! 1(##! F"%! (0#! 1%*! 2(##%! '%*(0##$%B'%&; ---.!"#%&''&!"(!&)#*./# Foto: C.Y.S. Wasser hat keine Balken. Deshalb lieber mit Schwimmring.

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Die Parteien CDU, die SPD und die CSU haben versprochen: Es wird ein Bundes-Teilhabe-Gesetz geben. Bis jetzt gibt es das Gesetz noch nicht. Das dauert

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei der Interseroh Austria in Österreich

Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei der Interseroh Austria in Österreich Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei der Interseroh Austria in Österreich Mein Name ist Kimhout Ly. Ich bin 21 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

Studieren- Erklärungen und Tipps

Studieren- Erklärungen und Tipps Studieren- Erklärungen und Tipps Es gibt Berufe, die man nicht lernen kann, sondern für die man ein Studium machen muss. Das ist zum Beispiel so wenn man Arzt oder Lehrer werden möchte. Hat ihr Kind das

Mehr

Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit?

Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit? Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit? Grexit sind eigentlich 2 Wörter. 1. Griechenland 2. Exit Exit ist ein englisches Wort. Es bedeutet: Ausgang. Aber was haben diese 2 Sachen mit-einander zu tun?

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Das Leitbild vom Verein WIR

Das Leitbild vom Verein WIR Das Leitbild vom Verein WIR Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Wichtige Parteien in Deutschland

Wichtige Parteien in Deutschland MAXI MODU L 4 M1 Arbeitsauftrag Bevor du wählen gehst, musst du zuerst wissen, welche Partei dir am besten gefällt. Momentan gibt es im Landtag Brandenburg fünf Parteien:,,, Die Linke und Bündnis 90/.

Mehr

Weltweite Wanderschaft

Weltweite Wanderschaft Endversion nach dem capito Qualitäts-Standard für Leicht Lesen Weltweite Wanderschaft Migration bedeutet Wanderung über große Entfernungen hinweg, vor allem von einem Wohnort zum anderen. Sehr oft ist

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

Behindert ist, wer behindert wird

Behindert ist, wer behindert wird Behindert ist, wer behindert wird Alle Menschen müssen lernen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt sind Auf der ganzen Welt leben sehr viele Menschen mit Behinderungen: über 1 Milliarde Menschen

Mehr

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget mehr Selbstbestimmung, mehr Selbstständigkeit, mehr Selbstbewusstsein! Dieser Text soll den behinderten Menschen in Westfalen-Lippe,

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Waisenhaus in Hoi An, Vietnam AKTION Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Wieder einmal habe ich das Zentrum für Waisen und behinderte Kinder in Hoi An, Vietnam besucht.

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Themen neu 2/Lektion 2 Schule, Ausbildung, Beruf Schreiben & Sprechen

Themen neu 2/Lektion 2 Schule, Ausbildung, Beruf Schreiben & Sprechen Schreiben & Sprechen Schreiben Sie Texte, und vergleichen Sie die Texte mit den Texten im Kursbuch auf Seite 24. Florian Gansel, 28, Landwirt Eltern / Bauernhof, Landwirt / keine Lust, jüngerer Bruder

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Darum geht es heute: Was ist das Persönliche Geld? Was kann man damit alles machen? Wie hoch ist es? Wo kann man das Persönliche Geld

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Gründe für fehlende Vorsorgemaßnahmen gegen Krankheit

Gründe für fehlende Vorsorgemaßnahmen gegen Krankheit Gründe für fehlende Vorsorgemaßnahmen gegen Krankheit politische Lage verlassen sich auf Familie persönliche, finanzielle Lage meinen, sich Vorsorge leisten zu können meinen, sie seien zu alt nicht mit

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2004 / Nr. 5 WEITERHIN: KONSUMZURÜCKHALTUNG Allensbach am Bodensee, Mitte März 2004 - Die aktuelle wirtschaftliche Lage und die Sorge, wie es weitergeht,

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen

Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen 1 Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen Rzeczowniki: die Arbeit, -en der Job, -s die Tätigkeit, -en die Heimarbeit die Gelegenheitsarbeit die körperliche / geistige Arbeit die

Mehr

BFD - für ein Jahr an die FEBB

BFD - für ein Jahr an die FEBB BFD - für ein Jahr an die FEBB Freiwillig engagiert in Deutschland Bundesfreiwilligendienst Zeiten ändern sich: Im Leben eines jeden Menschen gibt es Momente der Neuorientierung. So stehen junge Menschen

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

Selbstständig als Immobilienmakler interna

Selbstständig als Immobilienmakler interna Selbstständig als Immobilienmakler interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Berufsbild... 9 Ausbildung... 10 Voraussetzung für die Tätigkeit als Immobilienmakler...

Mehr

Erst Lesen dann Kaufen

Erst Lesen dann Kaufen Erst Lesen dann Kaufen ebook Das Geheimnis des Geld verdienens Wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist - so geht s den meisten Leuten. Sind Sie in Ihrem Job zufrieden - oder würden Sie lieber

Mehr

Dr. Hans-Ulrich Rülke. Der nächste Schritt für unser Land Das Kurz-Wahlprogramm in Leichter Sprache

Dr. Hans-Ulrich Rülke. Der nächste Schritt für unser Land Das Kurz-Wahlprogramm in Leichter Sprache Dr. Hans-Ulrich Rülke Der nächste Schritt für unser Land Das Kurz-Wahlprogramm in Leichter Sprache Liebe Bürger und Bürgerinnen, Baden-Württemberg ist Vorbild für Deutschland. Viele andere Bundes-Länder

Mehr

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock infach Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Geld Florian Mock FBV Die Grundlagen für finanziellen Erfolg Denn Sie müssten anschließend wieder vom Gehaltskonto Rückzahlungen in Höhe der Entnahmen vornehmen, um

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

Finanzdienstleistungen

Finanzdienstleistungen Methodenblatt Finanzdienstleistungen Ein Quiz für junge Leute Zeit Material 30 bis 40 Minuten beiliegende Frage und Auswertungsbögen Vorbereitung Das Satzergänzungs oder Vier Ecken Spiel aus Projekt 01

Mehr

Leit-Bild. Elbe-Werkstätten GmbH und. PIER Service & Consulting GmbH. Mit Menschen erfolgreich

Leit-Bild. Elbe-Werkstätten GmbH und. PIER Service & Consulting GmbH. Mit Menschen erfolgreich Leit-Bild Elbe-Werkstätten GmbH und PIER Service & Consulting GmbH Mit Menschen erfolgreich Vorwort zu dem Leit-Bild Was ist ein Leit-Bild? Ein Leit-Bild sind wichtige Regeln. Nach diesen Regeln arbeiten

Mehr

Die neue Aufgabe von der Monitoring-Stelle. Das ist die Monitoring-Stelle:

Die neue Aufgabe von der Monitoring-Stelle. Das ist die Monitoring-Stelle: Die neue Aufgabe von der Monitoring-Stelle Das ist die Monitoring-Stelle: Am Deutschen Institut für Menschen-Rechte in Berlin gibt es ein besonderes Büro. Dieses Büro heißt Monitoring-Stelle. Mo-ni-to-ring

Mehr

Alle gehören dazu. Vorwort

Alle gehören dazu. Vorwort Alle gehören dazu Alle sollen zusammen Sport machen können. In diesem Text steht: Wie wir dafür sorgen wollen. Wir sind: Der Deutsche Olympische Sport-Bund und die Deutsche Sport-Jugend. Zu uns gehören

Mehr

Englische Werbung im Internet für das Tourismusgewerbe von Thüringen

Englische Werbung im Internet für das Tourismusgewerbe von Thüringen Wir kennen speziall die Erwartungen von Besuchern aus Nordamerika Wir sind in umfangreiche Vorleistungen gegangen um Ihnen zu helfen ausländische Gäste zu gewinnen: Wir haben bereits einen englischen Internet-Reiseführer

Mehr

Die Post hat eine Umfrage gemacht

Die Post hat eine Umfrage gemacht Die Post hat eine Umfrage gemacht Bei der Umfrage ging es um das Thema: Inklusion Die Post hat Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung gefragt: Wie zufrieden sie in dieser Gesellschaft sind.

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?...

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?... Erhebung zu den Meinungen und Erfahrungen von Immigranten mit der deutschen Polizei Im Rahmen unseres Hauptseminars zu Einwanderung und Integration an der Universität Göttingen wollen wir die Meinungen

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Die Armutskonferenz Einladung zum Parlament der Ausgegrenzten 20.-22. September 2013 Was ist das Parlament der Ausgegrenzten? Das Parlament

Mehr

Informationen in Leichter Sprache

Informationen in Leichter Sprache Informationen in Leichter Sprache Das Elite-Netzwerk Bayern kümmert sich um kluge Köpfe! Die Internet-Seite vom Elite-Netzwerk Bayern heißt: www.elitenetzwerk.bayern.de Was ist das Elite-Netzwerk Bayern?

Mehr

Sehr geehrter Herr Präsident [Prof. Dr. Dr. h.c. Greipl], meine sehr geehrten Damen und Herren!

Sehr geehrter Herr Präsident [Prof. Dr. Dr. h.c. Greipl], meine sehr geehrten Damen und Herren! Es gilt das gesprochene Wort! Ehrenamtsfeier der IHK München und Oberbayern am Montag, 10. Oktober 2011, in München Rede von Frau Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Sehr geehrter Herr

Mehr

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Vortrag Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Christian Spahr, Leiter Medienprogramm Südosteuropa Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Erfahrungen & Rat mit anderen Angehörigen austauschen

Mehr

ich möchte alle Kolleginnen und Kollegen von TRW und Deloro, auch von meiner Seite zu unserem heutigen Warnstreik herzlich Willkommen heissen!

ich möchte alle Kolleginnen und Kollegen von TRW und Deloro, auch von meiner Seite zu unserem heutigen Warnstreik herzlich Willkommen heissen! Hallo, ich möchte alle Kolleginnen und Kollegen von TRW und Deloro, auch von meiner Seite zu unserem heutigen Warnstreik herzlich Willkommen heissen! Wer hat behauptet, dass meine Kolleginnen und Kollegen

Mehr

1. Weniger Steuern zahlen

1. Weniger Steuern zahlen 1. Weniger Steuern zahlen Wenn man arbeitet, zahlt man Geld an den Staat. Dieses Geld heißt Steuern. Viele Menschen zahlen zu viel Steuern. Sie haben daher wenig Geld für Wohnung, Gewand oder Essen. Wenn

Mehr

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Landkreis Hersfeld-Rotenburg Landkreis Hersfeld-Rotenburg Auf den nachfolgenden Seiten lesen Sie eine Rede von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt anlässlich der Absolventenverabschiedung von Studium Plus, Freitag, 05. Juli 2013, 14:00

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet?

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Ergebnisse aus der Befragung auf der Suchmaschine fragfinn Wir bedanken uns bei allen Kindern, die zwischen dem 25. Januar und dem 7. Februar 2011 bei der Befragung

Mehr

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache Für Ihre Zukunft! Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache 1 Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

Was hat Dir persönlich das Praktikum im Ausland gebracht?

Was hat Dir persönlich das Praktikum im Ausland gebracht? "Durch das Praktikum hat sich mein Englisch eindeutig verbessert. Außerdem ist es sehr interessant den Alltag in einem anderen Land mit anderer Kultur kennen zu lernen. Man lernt viele Menschen aus verschiedenen

Mehr

1. Was ihr in dieser Anleitung

1. Was ihr in dieser Anleitung Leseprobe 1. Was ihr in dieser Anleitung erfahren könnt 2 Liebe Musiker, in diesem PDF erhaltet ihr eine Anleitung, wie ihr eure Musik online kostenlos per Werbevideo bewerben könnt, ohne dabei Geld für

Mehr

* Leichte Sprache * Leichte Sprache * Leichte Sprache *

* Leichte Sprache * Leichte Sprache * Leichte Sprache * * Leichte Sprache * Leichte Sprache * Leichte Sprache * Was ist die Aktion Mensch? Viele Menschen sollen gut zusammenleben können. Dafür setzen wir uns ein. Wie macht die Aktion Mensch das? Wir verkaufen

Mehr

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU 2 DIE MEDIZINISCH-PSYCHOLOGISCHE UNTERSUCHUNG (MPU) IST HOCH ANGESEHEN Das Image der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) ist zwiespältig: Das ist

Mehr

DER SELBST-CHECK FÜR IHR PROJEKT

DER SELBST-CHECK FÜR IHR PROJEKT DER SELBST-CHECK FÜR IHR PROJEKT In 30 Fragen und 5 Tipps zum erfolgreichen Projekt! Beantworten Sie die wichtigsten Fragen rund um Ihr Projekt für Ihren Erfolg und für Ihre Unterstützer. IHR LEITFADEN

Mehr

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt

Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Was ist PZB? Personen-zentrierte Begleitung in einfacher Sprache erklärt Diese Broschüre wurde gemeinsam mit Kundinnen und Kunden von Jugend am Werk Steiermark geschrieben. Vielen Dank an Daniela Bedöcs,

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

Senioren helfen Junioren

Senioren helfen Junioren Was lernen Sie hier? Sie überprüfen Ihr Wort- und Textverständnis. Was machen Sie? Sie finden Synonyme, beurteilen und formulieren Aussagen. Senioren helfen Junioren Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach

Mehr

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral!

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral! Beitrag: 1:43 Minuten Anmoderationsvorschlag: Unseriöse Internetanbieter, falsch deklarierte Lebensmittel oder die jüngsten ADAC-Skandale. Solche Fälle mit einer doch eher fragwürdigen Geschäftsmoral gibt

Mehr

Test: Sind Sie ein Unternehmertyp?

Test: Sind Sie ein Unternehmertyp? Test: Sind Sie ein Unternehmertyp? Weitere Hinweise darauf, ob Sie ein Unternehmertyp sind, gibt Ihnen der folgende Persönlichkeitstest. Er ist eine von vielen Möglichkeiten zu erfahren, ob Sie für die

Mehr

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Am 27. März 2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg gewählt. Sie wollten eine andere Politik als vorher. Die Menschen haben die GRÜNEN und die SPD in

Mehr

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Erklärt in leichter Sprache Wichtiger Hinweis Gesetze können nicht in Leichter Sprache sein. Gesetze haben nämlich besondere Regeln. Das nennt

Mehr

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG. Zeitarbeit? Leiharbeit?

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG. Zeitarbeit? Leiharbeit? ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG Zeitarbeit? Leiharbeit? Warum Zeitarbeit? Machen Sie sich zunächst frei von Vorurteilen! So mancher nimmt das Wort Zeitarbeit allzu wörtlich Kleine Jobs für kurze Zeit Schlechter

Mehr

Allensbach: Das Elterngeld im Urteil der jungen Eltern

Allensbach: Das Elterngeld im Urteil der jungen Eltern August 2007 Allensbach: Das Elterngeld im Urteil der jungen Eltern Allensbach befragte im Juni 2007 eine repräsentative Stichprobe von 1000 Müttern und Vätern, deren (jüngstes) Kind ab dem 1.1.2007 geboren

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Leichte-Sprache-Bilder

Leichte-Sprache-Bilder Leichte-Sprache-Bilder Reinhild Kassing Information - So geht es 1. Bilder gucken 2. anmelden für Probe-Bilder 3. Bilder bestellen 4. Rechnung bezahlen 5. Bilder runterladen 6. neue Bilder vorschlagen

Mehr

Pressemitteilung 60 /2014

Pressemitteilung 60 /2014 Pressemitteilung 60 /2014 Gutes tun für immer und ewig Die Stiftung Augen heilen-dr. Buchczik Stiftung engagiert sich für Menschen in der 3. Welt Paderborn / Detmold, 18. Dezember 2014 Eine Stiftung zu

Mehr

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus?

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Dieser Text ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache hilft vielen Menschen, Texte besser zu verstehen. In Leipzig

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten Sicher durch das Studium Unsere Angebote für Studenten Starke Leistungen AUSGEZEICHNET! FOCUS-MONEY Im Vergleich von 95 gesetzlichen Krankenkassen wurde die TK zum achten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen

Mehr

Rede im Deutschen Bundestag. Zum Mindestlohn. Gehalten am 21.03.2014 zu TOP 17 Mindestlohn

Rede im Deutschen Bundestag. Zum Mindestlohn. Gehalten am 21.03.2014 zu TOP 17 Mindestlohn Rede im Deutschen Bundestag Gehalten am zu TOP 17 Mindestlohn Parlamentsbüro: Platz der Republik 1 11011 Berlin Telefon 030 227-74891 Fax 030 227-76891 E-Mail kai.whittaker@bundestag.de Wahlkreisbüro:

Mehr