Aktueller Stand zu BIM und CAFM- Connect

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktueller Stand zu BIM und CAFM- Connect"

Transkript

1 Aktueller Stand zu BIM und CAFM- Connect Hamburg CAFM-Connect Forum Hamburg

2 Vorstellung CAFM-Ring Branchenverband der Hersteller von Software zum Betrieb von Gebäuden und deren Anlagen (CAFM) Ziel: Schaffung der Rahmenbedingungen für eine erfolgreichen Digitalisierung der Immobilien-Bewirtschaftung Ca. 120 Mio. m² BGF werden in Software von Ring- Mitgliedern verwaltet Branchenverband CAFM RING e.v. 2

3 Der CAFM Ring ist ein freiwilliger und unabhängiger Zusammenschluss führender CAFM Softwarehäuser engagiert sich zum Nutzen und Wohl der Anwender und Kunden von Immobiliensoftware ist offen für jeden Marktteilnehmer entlang der Wertschöpfungskette rund um Immobilienobjekte Branchenverband CAFM RING e.v. 3

4 Unsere Aktivitäten Der Arbeitskreis Daten fokussiert sich auf die Definition von konkreten Maßnahmen für eine praxisorientierte Bestandsaufnahme, als Grundstein zur sicheren Wahrnehmung von Betreiberpflichten. Der Arbeitskreis Software leistet mit der Entwicklung von CAFM-Connect einen wesentlichen Beitrag zum Datenaustausch zwischen CAFM und anderen Softwaresystemen im Immobilienmanagement und entlang des Immobilienlebenszyklus (BIM) Branchenverband CAFM RING e.v. 4

5 CAFM-Connect: Ein System zum Austausch von Gebäudedatenmodellen in der Betriebsphase auf Basis IFC CAFM-Connect Katalog: Ein Katalog zur Systematisierung der - Räume nach DIN Bauteile nach DIN 276+x - Dokumentew nach GEFMA 198 CAFM-Connect Editor: Ein freier Editor zur Betrachtung und Erstellung der IFC Dateien Branchenverband CAFM RING e.v. 5

6 Launch CAFM-Connect 3.0 Heute, am stellen wir den CAFM-Connect Editor 3.0 erstmals vor Beta-Phase bis zum Download über Neu! Der Inhalt der Bauteilklassifikation wird vorr. noch in 2017 als VDI standardiert werden Neu! Transport von Dokumenten, klassifiziert nach GEFMA 198 Live Vorstellung CAFM-Connect Editor 3.0 Preview Branchenverband CAFM RING e.v. 6

7 Zertifizierung CAFM-Connect Das Zertifikat ist ein Qualitätsmerkmal und stellt den verlustfreien Datenaustausch sicher. Alle Mitglieder des CAFM-Ring bieten zertifizierte Systeme an. Der AK-Technik des Rings wird weitere Softwaresysteme auf Wunsch zertifizieren. Der AK-Technik stellt ein Implementierungspaket für Softwareentwickler zu Verfügung. Ressourcen für Unterstützer: Ressourcen für Entwickler: Branchenverband CAFM RING e.v. 7

8 Verbandsübergreifend: AK BIM im FM Wir engangieren uns für Standards FM CAFM-Connect 2.0 Agenda BIM im FM GEFMA 198 Dokumentation GEFMA 470 Datenaustausch GEFMA 472 GEFMA 922 Daten & Dokumente Zahlreiche weitere Aktivitäten anderer Verbände Branchenverband CAFM RING e.v. 8

9 Agenda BIM im FM Unsere Sprache ist IFC 4 Wir entscheiden uns auch im FM für die Sprache IFC (4) als unser Standardformat. Wir entwickeln BIM-Kataloge für FM Die Fachlichkeit von FM benötigt eigene IFC-Kataloge die wir selbst festlegen. Wir beobachten BIM im Bau Wir engagieren uns bei BIM im Bau und lernen von deren Verfahren. Wir entwickeln BIM-Prozesse für FM Datenaustausch standardisieren wir als Exchange-Requirements & Model-Views. Wir machen BIM im FM Wir schaffen ab sofort aktiv im FM eigene BIM-Verfahren. Wir sammeln Anforderungen an IFC 5 Wir sammeln FM-Anforderungen zentral und besprechen sie mit buildingsmart. BIM geht auch ohne CAD BIM-Prozesse können auch ohne grafische Darstellung abgewickelt werden. Wir und unser Nachwuchs lernen IFC Wir bilden uns und unseren Nachwuchs in der Sprache IFC aus. Branchenverband CAFM RING e.v. 9

10 Unterstützer von CAFM-Connect Sagen Sie doch auch: I like CAFM-Connect! Wir freuen uns über jede Unterstützung. Branchenverband CAFM RING e.v. 10

11 Kontakt Branchenverband CAFM RING e.v. Am Lohsiepen Wupertal Branchenverband CAFM RING e.v. 11

Branchenverband CAFM RING e.v. Eine Initiative für mehr Transparenz und Qualität in CAFM-Projekten

Branchenverband CAFM RING e.v. Eine Initiative für mehr Transparenz und Qualität in CAFM-Projekten Kolloquium CAFM Digitales Immobilienmanagement in der öffentlichen Verwaltung Branchenverband CAFM RING e.v. Eine Initiative für mehr Transparenz und Qualität in CAFM-Projekten 14.04.2016 Ilmenau Klaus

Mehr

Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten

Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten Fachkonferenz mit Open CAFM Sessions Vortrag 2.2 Die Einen lernen aus ihren Erfahrungen - die Klugen aus den Erfahrungen anderer: Fünf eherne Regeln bei Beschaffung

Mehr

Übernahme von BIM Modellen ins Facility Management Was geht heute und was muss noch geregelt werden?

Übernahme von BIM Modellen ins Facility Management Was geht heute und was muss noch geregelt werden? Übernahme von BIM Modellen ins Facility Management Was geht heute und was muss noch geregelt werden? Referent: Klaus Aengenvoort www.etask.de 1 Zur Person Dipl. Ing. Klaus Aengenvoort Geschäftsführer der

Mehr

Agenda BIM im FM. Building Information Modeling im Facility Management. Herausgegeben durch den Branchenverband CAFM RING e.v. in Kooperation mit:

Agenda BIM im FM. Building Information Modeling im Facility Management. Herausgegeben durch den Branchenverband CAFM RING e.v. in Kooperation mit: Agenda BIM im FM Building Information Modeling im Facility Management Herausgegeben durch den Branchenverband CAFM RING e.v. in Kooperation mit: GERMAN SPEAKING CHAPTER Über den Herausgeber Der Branchenverband

Mehr

Einsatz von Building Information Modeling (BIM) im Gebäudemanagement

Einsatz von Building Information Modeling (BIM) im Gebäudemanagement Forum Gebäudemanagement 07.03.2017, Hannover HIS Institut für Hochschulentwicklung Einsatz von Building Information Modeling (BIM) im Gebäudemanagement Dipl.-Ing. Klaus Aengenvoort Beauftragter des Handlungsfelds

Mehr

Digitalisierung im FM. Arbeitskreis GEFMA 470

Digitalisierung im FM. Arbeitskreis GEFMA 470 Digitalisierung im FM Arbeitskreis GEFMA 470 Ich stelle mich vor Claus Biedermann Studium Energietechnik TH Leipzig 1990-95 Gründer und Geschäftsführer EBCsoft seit 2006 Projekte: VDI - Entwicklung Energiemanagement

Mehr

"BIM - Neue Chancen im Immobilienmanagement? Welches Wissen wird benötigt?"

BIM - Neue Chancen im Immobilienmanagement? Welches Wissen wird benötigt? 14. BIM Anwendertag, Essen, 09.06.2016 "BIM - Neue Chancen im Immobilienmanagement? Welches Wissen wird benötigt?" Christian Bauerschmidt / 09.06.2016 TÜV SÜD Industrie Service GmbH BIM im Immobilienmanagement

Mehr

Gebäude- und Anlagen digitalisieren Wartungen und Prüfungen effizient organisieren etask.betreiberverantwortung. 1

Gebäude- und Anlagen digitalisieren Wartungen und Prüfungen effizient organisieren etask.betreiberverantwortung.  1 Gebäude- und Anlagen digitalisieren Wartungen und Prüfungen effizient organisieren etask.betreiberverantwortung www.etask.de 1 Instandhaltungsprozesse effizient organisieren und Betreiberpflichten sicher

Mehr

CVtec. Aus Sicht des Facility Managements. Claus Biedermann 13.11.2014

CVtec. Aus Sicht des Facility Managements. Claus Biedermann 13.11.2014 Aus Sicht des Facility Managements CVtec Ein integratives Rahmenwerk zum ganzheitlichen Wissensmanagement im Lebenslauf von technischen Anlagen FKY 01IS14016 Claus Biedermann 13.11.2014 0. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Felix Platter-Spital. Samir Alzeer BIM Award Stuttgart, 24 November BIM Cluster Stuttgart

Felix Platter-Spital. Samir Alzeer BIM Award Stuttgart, 24 November BIM Cluster Stuttgart Felix Platter-Spital Samir Alzeer BIM Award 2016 Stuttgart, 24 November 2016 Das Projekt Neubau Felix Platter Spital Grundfläche Neubau: 45.262 m² Ca. 200 Mio. CHF 320 Betten 2 Das Projekt Neubau Felix

Mehr

GEFMA Arbeitskreis Elektronischer Datenaustausch im Facility Management Building Information Modeling im Immobilienbetrieb

GEFMA Arbeitskreis Elektronischer Datenaustausch im Facility Management Building Information Modeling im Immobilienbetrieb GEFMA Arbeitskreis Elektronischer Datenaustausch im Facility Management Building Information Modeling im Immobilienbetrieb Thomas Bender Drees & Sommer 1 Drees & Sommer Untere Waldplätze 28 70569 Stuttgart

Mehr

Dennis Diekmann. Geschäftsbereichsleiter

Dennis Diekmann. Geschäftsbereichsleiter Dennis Diekmann Geschäftsbereichsleiter Referenzen: Mühlenkreiskliniken AöR, Stadt Mannheim, WAGO, Alexianer Klinikgruppe. Projekterfahrung: 13 Jahre Leiter der Betriebstechnik eines Krankenhausverbundes

Mehr

BIM im Facility Management. Claus Biedermann EBCsoft GmbH VDI Konferenz Building Information Modeling

BIM im Facility Management. Claus Biedermann EBCsoft GmbH VDI Konferenz Building Information Modeling BIM im Facility Management Claus Biedermann EBCsoft GmbH VDI Konferenz Building Information Modeling Wer suchet, der findet Verzeichnisstrukturen Listen Archive Projekträume Alpträume Macht BIM uns das

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling BIM Building Information Modeling BIM-Schnell-Einstieg BIM-Daten BIM-Prozesse BIM-Standards Feb 2017 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi- an der Hochschule München Leiter,

Mehr

Einführung Ulrich Glauche Hamburg

Einführung Ulrich Glauche Hamburg Einführung Ulrich Glauche 02.02.2017 Hamburg Seite 1 Vorstellung Dipl.-Ing.(FH) Ulrich Glauche ulrich.glauche@roedl.de Hauptberuf Grundausbildung Maschinenbauingenieur Rödl & Partner verantwortlich für

Mehr

RIB itwo_bim Projekte

RIB itwo_bim Projekte RIB itwo_bim Projekte Arbeiten in der Praxis mit itwo im Zusammenspiel mit Autodesk Software Andreas Häusler BIM Was ist BIM5D? BIM 3D BIM5D 2D ist die logische Entwicklung von 2D über 3D hin zu intelligenten

Mehr

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Mit IT-Anwendungen neue Marktfelder erschließen IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Fachtagung Digitales Planen, Bauen und Betreiben bautec-berlin, 22. Februar 2012 Dr. Klaus Schiller,

Mehr

VDI 2552 BLATT 6 BIM BAUHERRENSEITIGE INITIIERUNG UND FACILITY MANAGEMENT. Dresden, 11.Nov.2015

VDI 2552 BLATT 6 BIM BAUHERRENSEITIGE INITIIERUNG UND FACILITY MANAGEMENT. Dresden, 11.Nov.2015 VDI 2552 BLATT 6 BIM BAUHERRENSEITIGE INITIIERUNG UND FACILITY MANAGEMENT Dresden, 11.Nov.2015 BIM BENEFITS BAUHERREN Transparenz Beurteilung der ökonomischen und ökologischen Auswirkungen (Visualisierungen

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

Ergebnisse der BIM-Umfrage bei Teilnehmern der BIM World MUNICH 2017

Ergebnisse der BIM-Umfrage bei Teilnehmern der BIM World MUNICH 2017 Ergebnisse der BIM-Umfrage bei Teilnehmern der BIM World MUNICH 2017 Eine Kooperation von BIM World MUNICH und CAFM RING e.v. Verantwortlich: Ralf-Stefan Golinski, Immo-KOM, Wuppertal Vorbemerkung An der

Mehr

Wertschöpfung oder notwendiges Übel. Claus Biedermann EBCsoft GmbH

Wertschöpfung oder notwendiges Übel. Claus Biedermann EBCsoft GmbH Wertschöpfung oder notwendiges Übel die Dokumentation im FM praktische Umsetzung der GEFMA 198 Claus Biedermann EBCsoft GmbH Der Referent Dipl. Ing. Claus Biedermann Geschäftsführer Studium Energietechnik

Mehr

Koordination der länderübergreifenden Standardisierung ISO / CEN / D A CH/ DIN

Koordination der länderübergreifenden Standardisierung ISO / CEN / D A CH/ DIN Koordination der länderübergreifenden Standardisierung ISO / CEN / D A CH/ DIN Dr. Thomas Liebich Beirat für Standardisierung buildingsmart Treffen mit den Verbänden, 18.10.2016 Gesellschaft zur Digitalisierung

Mehr

CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel

CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany 1. Einleitung Building Information Modeling (BIM) über

Mehr

Herausforderungen für Immobilieneigentümer und Betreiber.

Herausforderungen für Immobilieneigentümer und Betreiber. Herausforderungen für Immobilieneigentümer und Betreiber. Mit Fingerspitzengefühl Risiken minimieren und Fehler vermeiden. Die ersten Teilnehmer erhal ten eine kostenfreie Führung in der BMW-Welt.* www.tuv.com

Mehr

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Eine kleine Zeitreise Ich will CAD / DWG TGA Ich will BIM 1990

Mehr

Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel. Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany

Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel. Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany 1. Einleitung Building Information Modeling (BIM) über den gesamten Gebäudelebenszyklus

Mehr

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010 Seite 1 Seite 2 Erfolgsgeschichte Bihler Grundlagen für Fortschritt: Die Technische Dokumentation ist wichtiger Bestandteil der Unternehmen geworden. Gilt es doch, komplexe Zusammenhänge effizient und

Mehr

Praxisnahe Workflows für die durchgängige Nutzung von IFC Gebäudemodellen

Praxisnahe Workflows für die durchgängige Nutzung von IFC Gebäudemodellen Praxisnahe Workflows für die durchgängige Nutzung von IFC Gebäudemodellen 10. buildingsmart Anwendertag Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht AEC3 Deutschland GmbH Hamburg, 18.06.2013 AEC3 seit über 10 Jahren

Mehr

Lebenszyklusübergreifender Gebäudedatenaustausch Die digitalen Lebenslaufakte

Lebenszyklusübergreifender Gebäudedatenaustausch Die digitalen Lebenslaufakte Lebenszyklusübergreifender Gebäudedatenaustausch Die digitalen Lebenslaufakte Claus Biedermann EBCsoft GmbH Planen, Bauen und Betreiben in der Praxis Wer suchet, der findet Verzeichnisstrukturen Listen

Mehr

Facility Management Energieeffi zienz IT-Lösungen

Facility Management Energieeffi zienz IT-Lösungen Facility Management Energieeffi zienz IT-Lösungen Unternehmensprofi l Die EBCsoft GmbH ist Anbieter komplexer Dienstleistungen und Systeme für das Energieund Facility Management, die verschiedenste Voraussetzungen

Mehr

Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude

Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude Martin HOLLAUS Dipl. Ing., gerichtlich beeideter Sachverständiger für CAD & GIS Facebook: www.facebook.com/ingenieurstudio DI Martin

Mehr

BIM im FM IFC im Management einer Bestandsimmobilie

BIM im FM IFC im Management einer Bestandsimmobilie BIM im FM IFC im Management einer Bestandsimmobilie Referent: Klaus Aengenvoort www.etask.de 1 Zur Person Dipl.-Ing. Klaus Aengenvoort Geschäftsführer der etask Immobilien Software GmbH, Köln Vorsitzender

Mehr

Stufenweise Einführung von BIM

Stufenweise Einführung von BIM Stufenweise Einführung von BIM Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gründung am

Mehr

Agenda. Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden

Agenda. Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden Agenda Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden BIM Die BIM-Plattform Revit Mehrwerte durch Datenbank Verknüpfungen Die Informationen in den Bauteilen Set of Information (SOI) Lifecycle

Mehr

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels Max Bögl Stiftung & Co. KG Geschäftsbereich Facility Management Was ist TITEL BIM? Wofür steht das Akronym BIM? BIM Building

Mehr

PLANON CONNECT FOR BIM. Für die erfolgreiche Nutzung von BIM Daten für das Facility und Real Estate Management

PLANON CONNECT FOR BIM. Für die erfolgreiche Nutzung von BIM Daten für das Facility und Real Estate Management Für die erfolgreiche Nutzung von BIM Daten für das Facility und Real Estate Management Ein innovativer Spezialist mit über 30 Jahren Erfahrung im CAFM Bereich Ein Partner, der von Gartner als Leader gesehen

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK WIR BEGLEITEN SIE DURCH DIESES WEBINAR Ihr Moderator: Volker Schubert Leiter Akademie BAU Ihr Referent: Andreas Limberg Dipl. Ing. Versorgungstechnik

Mehr

Symposium "Integrale Planung und Simulation in Bauphysik und Gebäudetechnik , Dresden

Symposium Integrale Planung und Simulation in Bauphysik und Gebäudetechnik , Dresden Building Information Modeling (BIM) Symposium "Integrale Planung und Simulation in Bauphysik und Gebäudetechnik 26.03 2012, Dresden Bauprojekte Wie steht s mit der Zusammenarbeit? Richtig geplantes Zusammenarbeiten

Mehr

Stufenplan - Stufenpläne

Stufenplan - Stufenpläne Digitales Planen, Bauen und Betreiben Stufenplan - Stufenpläne mit Auszug vom 15.Dezember 2015 (BMVI, Berlin), Dr. Jan Tulke, Dr. Ilka May, Helmut Bramann Archikon Stuttgart 2016 Dr..Volker Krieger Gesellschaft

Mehr

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart Dipl.-Ing. Martin Egger, Fachbereich BIM, OBERMEYER Planen + Beraten, München Ablauf Was ist openbim? Was kann buildingsmart

Mehr

Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers

Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers BIM-Anwendertag am 09. Mai 2017 Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers Beate Massa, FAS-AM2 Christian Hess, IFM-TG2 FRA über Mainz 2 Herausforderung Flughafen Immobilien aller Art 22,96 km 2 Fläche

Mehr

BIM im FM Daten und Dokumente im Lebenszyklus baulicher und technischer Anlagen (GEFMA ff.)

BIM im FM Daten und Dokumente im Lebenszyklus baulicher und technischer Anlagen (GEFMA ff.) BIM im FM Daten und Dokumente im Lebenszyklus baulicher und technischer Anlagen (GEFMA 922-1 ff.) Ulrich Glauche, 14. BIM-Anwendertag, 09.06.2016, Essen Vorstellung GEFMA German Facility Management Association

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

0. Allgemeine Fragen Antworten / Ankreuzen. 0.1 Name und Version der im Test verwendeten CAFM-Software... Version

0. Allgemeine Fragen Antworten / Ankreuzen. 0.1 Name und Version der im Test verwendeten CAFM-Software... Version Austauschszenarien im 3. Test - Datenexport (kleines Gebäude) Nach Beendigung der IFC-Importe sollen von den beteiligten SW-Häusern, deren CAFM- Software über eine IFC-Export-Schnittstelle verfügt Testdaten3

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH Simrockstraße 4 53113 Bonn für die Software Sicherer

Mehr

Neue GEFMA Richtlinie zu Nachhaltigkeit im FM

Neue GEFMA Richtlinie zu Nachhaltigkeit im FM Neue GEFMA Richtlinie zu Nachhaltigkeit im FM Pelzeter, Pohl FM Kongress 2014, Frankfurt Druckfrisch!! Nachhaltigkeit im Facility Management Grundlagen und Konzeption Entwurf 2014-02 GEFMA 160 Einsprüche

Mehr

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung Vorstellung LAP BIM Anwendung bei LAP Stand BIM im Brückenbau Stand der Entwicklung IFC-Bridge Potential BIM im

Mehr

Porr Design & Engineering Nachhaltigkeit Gebäudezertifizierung

Porr Design & Engineering Nachhaltigkeit Gebäudezertifizierung Porr Design & Engineering Nachhaltigkeit Gebäudezertifizierung BIM-Modellierung und Tageslichtsimulation für die Gebäudezertifizierung praktische Erfahrungen 10. EQUA Fachtag, 30.10.2015, Salzburg Johannes

Mehr

REORGANISATION DER AEMP ALS GESAMTBETRACHTUNG DER INFRASTRUKTUR UND DER PROZESSE IM KONTEXT DER GESETZESKONFORMITÄT

REORGANISATION DER AEMP ALS GESAMTBETRACHTUNG DER INFRASTRUKTUR UND DER PROZESSE IM KONTEXT DER GESETZESKONFORMITÄT REORGANISATION DER AEMP ALS GESAMTBETRACHTUNG DER INFRASTRUKTUR UND DER PROZESSE IM KONTEXT DER GESETZESKONFORMITÄT Am Beispiel der Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis ggmbh Leipzig, 18. Mai 2017 Agenda

Mehr

Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten

Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten Fachkonferenz mit Open CAFM Sessions Vortrag 5.2 CAFM, ERP, SAP, CAD, GIS - Integration statt Isolation von Henrik Sperling, GEO12 GmbH Integriertes Informationsmanagement

Mehr

bs-gs Essen VDI-BIM-Richtlinien der Nationale BIM-Standard für Deutschland Prof. Rasso Steinmann Prof. Rasso Steinmann bs-essen

bs-gs Essen VDI-BIM-Richtlinien der Nationale BIM-Standard für Deutschland Prof. Rasso Steinmann Prof. Rasso Steinmann bs-essen bs-gs Essen VDI-BIM-Richtlinien der Nationale BIM-Standard für Deutschland Prof. Rasso Steinmann e 1 / Prof. Rasso Steinmann Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi-institut für

Mehr

1 Einleitung Was ist Facility Management? Das Grundkonzept des Buches Verwendete Quellen Definitionen und Strukturen 18

1 Einleitung Was ist Facility Management? Das Grundkonzept des Buches Verwendete Quellen Definitionen und Strukturen 18 1 Einleitung 13 1.1 Was ist Facility Management? 13 1.2 Das Grundkonzept des Buches 16 1.3 Verwendete Quellen 17 2 Definitionen und Strukturen 18 2.1 Begriffsanalyse und Definitionen 18 2.2 Grundstrukturen

Mehr

Jörn Krimmling. Facility Management. Strukturen und methodische Instrumente 2., aktualisierte Auflage. Fraunhofer IRB Verlag

Jörn Krimmling. Facility Management. Strukturen und methodische Instrumente 2., aktualisierte Auflage. Fraunhofer IRB Verlag Jörn Krimmling Facility Management Strukturen und methodische Instrumente 2., aktualisierte Auflage Fraunhofer IRB Verlag 1 Einleitung 11 1.1 Was ist Facility Management? 11 1.2 Das Grundkonzept des Buches

Mehr

DIN e. V. Dr.-Ing. Matthias Witte. BIM Regeln und Standards national, europäisch und international

DIN e. V. Dr.-Ing. Matthias Witte. BIM Regeln und Standards national, europäisch und international DIN e. V. Dr.-Ing. Matthias Witte BIM Regeln und Standards national, europäisch und international BIM - Das Modell für das Bauwesen Produktivität BIM Datenaustausch Wissensmanagement BIM ermöglicht ein

Mehr

Pilotprojekt Büroimmobilie in Frankfurt a.m. Synergien GEFMA Excellence ipv

Pilotprojekt Büroimmobilie in Frankfurt a.m. Synergien GEFMA Excellence ipv Pilotprojekt Büroimmobilie in Frankfurt a.m. Synergien GEFMA 160 - Excellence ipv INserv FM 21. 02.2017 Frankfurt/M Die Idee zum Synergien Abgleich zwischen GEFMA 160 und ipv wird geboren - Ausgangslage

Mehr

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ 825 68 05 mailto: hp.schachinger@swietelsky.at

Mehr

Übernahme BIM-Modell in die Betriebsphase

Übernahme BIM-Modell in die Betriebsphase Übernahme BIM-Modell in die Betriebsphase 20.01.2017 * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial Services AG erbringen unter der gemeinsamen Geschäftsbezeichnung Volkswagen Financial Services

Mehr

CAFM am Beispiel eines Industrieunternehmens mit komplexen Immobilienstrukturen

CAFM am Beispiel eines Industrieunternehmens mit komplexen Immobilienstrukturen GEFMA-Tag Niedersachsen 2017 CAFM am Beispiel eines Industrieunternehmens mit komplexen Immobilienstrukturen Reiko Hinke, BASF SE Auf einen Blick BASF We create chemistry Globales Chemieunternehmen Portfolio

Mehr

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen BIM Collaboration Regelungen zu den Rahmenbdingungen Regelungen zur IT-Infrastruktur

Mehr

IMMOBILIEN SIND MEHR WERT

IMMOBILIEN SIND MEHR WERT IMMOBILIEN SIND MEHR WERT Eine Marke der Emch+Berger AG Gesamtplanung Hochbau IHR GEWINN IST UNSER FOKUS RICHTUNGSWEISEND UND ÜBERLEGT ZUM ZIEL Erfolgreiche Immobilien gehen aus der Symbiose von Konzipierung,

Mehr

N+P Informationssysteme: IT-Lösungen aus einer Hand

N+P Informationssysteme: IT-Lösungen aus einer Hand Gebäudemanagement der Kommunalen Immobilien Jena Kostenreduktion und Optimierung der Arbeitsabläufe mit dem CAFM-System SPARTACUS Facility Management " Tobias Wolfrum, Projektleiter Schulimmobilien, Eigenbetrieb

Mehr

BIM in der Infrastrukturplanung

BIM in der Infrastrukturplanung BIM in der Infrastrukturplanung Besonderheiten, Möglichkeiten, Grenzen Ingolf Leithoff [QLX], 15.09.2017 in Leipzig Inhalt Wer wir sind. BIM (nicht schon wieder...) Besonderheiten der Infrastrukturplanung

Mehr

BIM Lieferprozesse Standards für die Datenübergabe von Modellen und Multimodellen

BIM Lieferprozesse Standards für die Datenübergabe von Modellen und Multimodellen BIM Lieferprozesse Standards für die Datenübergabe von Modellen und Multimodellen Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen Einleitung Einordnung von Methoden und Standards Informationslieferketten

Mehr

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung BIM, so wird's gemacht Produkt-Integration für BIM-konforme Planung Anforderungen an TGA-Software BIM ist keine Software, sondern eine Arbeitsmethode. Ohne Software, ist jedoch kein BIM möglich! Übersicht

Mehr

steelday steelday 2016 Rothrist 20. Oktober 2016 Paul Curschellas CIO buildup AG - SwissBIMLibrary

steelday steelday 2016 Rothrist 20. Oktober 2016 Paul Curschellas CIO buildup AG - SwissBIMLibrary 2016 steelday 1 2 Digitalisierung der Bauwirtschaft 3 Digitalisierung der Bauwirtschaft Der europäische Weg zum Construction 4.0 «Es gibt keine Alternative zur Digitalisierung. Auch nicht auf dem Bau.

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK 1982 1900 2016 2020 2000 AGENDA 1. DEFINITION 2. BIM WELTWEIT 3. BIM IN DEUTSCHLAND 4. BIM SOFTWARELÖSUNGEN 5. HERSTELLERDATENSÄTZE 6. BIM BEI REHAU

Mehr

EnergieNetz Eine webbasierte, erweiterbare Open-Source-Software für das Energiemanagement in lernenden EnergieEffizienz-Netzwerken

EnergieNetz Eine webbasierte, erweiterbare Open-Source-Software für das Energiemanagement in lernenden EnergieEffizienz-Netzwerken EnergieNetz Eine webbasierte, erweiterbare Open-Source-Software für das Energiemanagement in lernenden EnergieEffizienz-Netzwerken Agenda Motivation Projektziele Konzeption und Umsetzung Fazit Ausblick

Mehr

Geschäftsabläufe vereinfachen

Geschäftsabläufe vereinfachen Geschäftsabläufe vereinfachen Neue IT-Lösungen für Bauen im Bestand und Facility Management Fachveranstaltung Digitales Planen, Bauen und Betreiben München, 15. Januar 2013 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Aug. Prien, Hamburg ELSE

Aug. Prien, Hamburg ELSE ELSE Elektronischer Lieferscheinservice der Betonindustrie in der Praxis AGENDA Aug. Prien IT am Bau = BIM? Nutzung ELSE -Daten bei Aug. Prien VORSTELLUNG UNTERNEHMEN Renommiertes Bauunternehmen mit Hauptsitz

Mehr

Aktuelle Aktivitäten. 14. Februar 2017, Karlsruhe

Aktuelle Aktivitäten. 14. Februar 2017, Karlsruhe Aktuelle Aktivitäten 14. Februar 2017, Karlsruhe Sponsoring-Möglichkeiten 09. Mai 2017, Hamburg PLATTFORM FÜR WEB-PROFESSIONALS UND DIGITALE EXPERTEN Die webxpert 2017 bietet Entscheidern, Projektmanagern,

Mehr

BIM LEITFADEN FÜR DEUTSCHLAND

BIM LEITFADEN FÜR DEUTSCHLAND BIM LEITFADEN FÜR DEUTSCHLAND Jakob Przybylo Dipl.-Ing. CAAD MAS (ETH) Arch. Thomas Liebich Dr.-Ing. OBERMEYER PLANEN + BERATEN Standorte Planungsgesellschaften und Büros Istanbul Abu Dhabi Kabul Algier

Mehr

VERTRAGSMANAGEMENT mit d.3ecm. Channel Sales Meeting in Hamburg am Anke Vortmann, Product Manager

VERTRAGSMANAGEMENT mit d.3ecm. Channel Sales Meeting in Hamburg am Anke Vortmann, Product Manager VERTRAGSMANAGEMENT mit d.3ecm Channel Sales Meeting in Hamburg am 15.09.2015 Anke Vortmann, Product Manager Agenda 1. In neuen Dimensionen Ganzheitliches Vertragsmanagement mit d.3ecm 2. Vorhang auf Das

Mehr

Herzlich Willkommen. zur 23 Mitgliederversammlung der

Herzlich Willkommen. zur 23 Mitgliederversammlung der Herzlich Willkommen zur 23 Mitgliederversammlung der DataExpert Kataloge Statistik Entwicklung - Anzahl publizierte Kataloge 300 250 210 221 228 247 259 200 150 129 135 147 157 179 194 de = 125 fr = 87

Mehr

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement 1 BIM Strategien Chancen für das Projektmanagement 2 BIM Strategien Bauherr Modelle Repräsentieren Anforderungen und liefern Daten Nutzerbedarfsprogramm

Mehr

Stufenplan Digitales Planen und Bauen

Stufenplan Digitales Planen und Bauen Entwicklung und Umsetzung Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Erarbeitung durch im Auftrag vom unter Beteiligung von öffentlichen und privaten Bauherren

Mehr

Darstellung von Schließanlagen in CAFM-Anwendungen. Titel. Technisches Gebäudemanagement

Darstellung von Schließanlagen in CAFM-Anwendungen. Titel. Technisches Gebäudemanagement Thema: Darstellung von Schließanlagen in CAFM-Anwendungen Studiengang: Titel Technisches Gebäudemanagement Lehrveranstaltung: WS 07/08 Gebäudesicherheits- und Überwachungstechnik Herr Dipl.-Ing. Peter

Mehr

Anwenderhandbuch CAFM-Connect-Editor

Anwenderhandbuch CAFM-Connect-Editor CAFM Ring e.v. Anwenderhandbuch CAFM-Connect-Editor Datenimportschnittstelle des CAFM-Rings für Ihre Investitionssicherheit im CAFM CAFM Ring e.v. 13.07.2012 Inhalt 1 Setup... 3 2 Update... 3 3 Programmoberfläche

Mehr

BIM MIT INHALT FÜLLEN!

BIM MIT INHALT FÜLLEN! BIM MIT INHALT FÜLLEN! HERSTELLER DATENSÄTZE FÜR EINEN ERFOLGREICHEN BIM-PROZESS 8. linear Partnership Conference 21./22. SEPTEMBER 2017 VAALS (NL) EXKLUSIV FÜR DIE INDUSTRIE EINLADUNG Sehr geehrte Damen

Mehr

BIM4Infrastructure - Die Revit Plattform

BIM4Infrastructure - Die Revit Plattform BIM4Infrastructure - Die Revit Plattform Oliver Langwich Consulting Hochbau/BIM (0173) 6823523 langwich@contelos.de Wer wirklich etwas will sucht nach Wegen, wer etwas nicht will nach Gründen Die Contelos

Mehr

DIN Technische Abteilung 2 Detlef Desler Abteilungsleiter BIM-Anwendertreffen + Austausch mit Verbänden am 8. Juni 2016 in Essen

DIN Technische Abteilung 2 Detlef Desler Abteilungsleiter BIM-Anwendertreffen + Austausch mit Verbänden am 8. Juni 2016 in Essen BIM Digitale Agenda für das Bauwesen DIN Technische Abteilung 2 Detlef Desler Abteilungsleiter BIM-Anwendertreffen + Austausch mit Verbänden am 8. Juni 2016 in Essen Deutsches Institut für Normung e. V.

Mehr

«BIM und VDC» von der Theorie in die Praxis. Montag 2. November 2015 Peter Scherer

«BIM und VDC» von der Theorie in die Praxis. Montag 2. November 2015 Peter Scherer «BIM und VDC» von der Theorie in die Praxis Montag 2. November 2015 Peter Scherer Kurzvorstellung Referent Peter Scherer Partner Bereichsleiter Mitglied der Geschäftsleitung Beruf BIM VDCO Prozesse Automation

Mehr

Optimierung des Aktenhandlings

Optimierung des Aktenhandlings Optimierung des Aktenhandlings Sach- und Bestandsakten sicher verwaltet Jörg Dollhäupl IHK Nürnberg für Mittelfranken Axel Riemer DMI GmbH & Co. KG Memo 2017 Münster DMI Verantwortung für Archivierung

Mehr

Warum Lebenszykluskostenberechnung?

Warum Lebenszykluskostenberechnung? Folie 1 München, 28.10.2011 GM Kongress 2011 Dipl.-Ing. (FH), M.FM Sandra Schum Lebenszykluskosten Ermittlung und Optimierung von Lebenszykluskosten Folie 2 München, 28.10.2011 GM Kongress 2011 Dipl.-Ing.

Mehr

Software Evaluierung. Software Evaluierung Assessment

Software Evaluierung. Software Evaluierung Assessment Software Evaluierung Assessment Frank Dunkel Zertifizierter Senior Projektmanager GPM / IPMA Bereichsleiter Oracle Management Beratung Software Evaluierung Software Evaluierung Assessment Warum ist der

Mehr

Mehr Flexibilität und Kapazität im Technischen Büro

Mehr Flexibilität und Kapazität im Technischen Büro Mehr Flexibilität und Kapazität im Technischen Büro Werner Maresch, Precast Software Engineering GmbH Dipl. Ing. Stanislav Polivka, Hörmann & Partners s.r.o. Christian Prilhofer, Prilhofer Consulting Agenda

Mehr

Enterprise Rights Management im ProSTEP ivip e.v.

Enterprise Rights Management im ProSTEP ivip e.v. Enterprise Rights Management im ProSTEP ivip e.v. Lennart Oly (ENX Association) Chairman der ERM User Group 2014, ProSTEP ivip e.v. 14-09-25-1 - Gliederung 1. Motivation 2. Informationsschutz, ERM 3. ERM

Mehr

Flucht-, Rettungs- und Bestuhlungspläne

Flucht-, Rettungs- und Bestuhlungspläne Verbindlicher Standard für die Erstellung von Flucht-, Rettungs- und Bestuhlungspläne des Immobilienservicebetriebes der Stadt Bielefeld Stadt Bielefeld Immobilienservicebetrieb August-Bebel-Str. 92 33602

Mehr

Firmen- & Lösungspräsentation. Schwerpunkt: Integration SAP visimove 3.0

Firmen- & Lösungspräsentation. Schwerpunkt: Integration SAP visimove 3.0 Firmen- & Lösungspräsentation Integration SAP visimove 3.0 Vorstellung BCB GmbH Fokus im Bereich Infrastrukturmanagement Integration SAP visimove 3.0 Live-Demo AGENDA Regensdorf 20. Mai 2015 2 BCB GmbH

Mehr

Immobilien im Wertschöpfungsprozess von Produktionsunternehmen

Immobilien im Wertschöpfungsprozess von Produktionsunternehmen Jens Rinneberg Immobilien im Wertschöpfungsprozess von Produktionsunternehmen Controlling der Lebenszykluskosten von Immobilien Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011 GELEITWORT V VORWORT DES VERFASSERS VII INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation

Mehr

Spitex Verband Aargau Bringt ehealth im Spitexumfeld überhaupt etwas?

Spitex Verband Aargau Bringt ehealth im Spitexumfeld überhaupt etwas? Spitex Verband Aargau Bringt ehealth im Spitexumfeld überhaupt etwas? Dr. Markus Büchi Vizepräsident Spitexverband Aargau Agenda Ökonomische Aspekte der Spitex im Kanton Aargau Begriffsklärung ehealth

Mehr

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros BIM in der Praxis Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros Agenda Darstellung Ingenieurbüro Brendel BIM (Building Information Modelling) Stand von Brendel mit BIM Mehrwerte und Hindernisse von

Mehr

Kompetenz Centrum für

Kompetenz Centrum für Kompetenz Centrum für Geschäftsbereich GBE Ausschreibungen und Datenerfassung Ihr professioneller Dienstleister für Planungs und Bewirtschaftungsaufgaben Mit Zufriedenheitsgarantie Für Sie im Center Management

Mehr

Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt

Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt 11. BIM Anwendertag am 21.05.2014, Königstein im Taunus Die Entstehung einer BIM Norm und deren Implementierung im deutschsprachigen Markt Ralf Mosler AEC Business Development Manager, Worldwide Autodesk

Mehr

1. mav Themenpark Schleiftechnik 4.0

1. mav Themenpark Schleiftechnik 4.0 Rheinische Fachhochschule Köln Institut für Werkzeug- und Fertigungstechnik Vorteile durch Normung von Datenschnittstellen am Beispiel des Werkzeugschleifprozesses 1. mav Themenpark Schleiftechnik 4.0

Mehr

Standardisierte Leistungspakete zur Op2mierung des CAFM. 10. Hansea*scher Facility Management-Tag Wismar, 12. Mai 2017

Standardisierte Leistungspakete zur Op2mierung des CAFM. 10. Hansea*scher Facility Management-Tag Wismar, 12. Mai 2017 Standardisierte Leistungspakete zur Op2mierung des CAFM 10. Hansea*scher Facility Management-Tag Übersicht Folie 2 Ziele des CAFM Prozesse Prozessmodell Prozesssimula2on Fazit Ziele des CAFM Folie 3 Nachweise

Mehr

Optimiertes Umzugsmanagement

Optimiertes Umzugsmanagement Optimiertes Umzugsmanagement Foto: Haworth GmbH Communication Center Informationsveranstaltung in der Handwerkskammer Hamburg am 18. Mai 2006 Begriffsbestimmung Das Umzugsmanagement umfasst alle Leistungen,

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

Digitalisierung in der Wertschöpfungskette des Bauens und der Prävention Fokus Arbeitsschutz

Digitalisierung in der Wertschöpfungskette des Bauens und der Prävention Fokus Arbeitsschutz Digitalisierung in der Wertschöpfungskette des Bauens und der Prävention Fokus Arbeitsschutz Bundeskoordinatorentag am 05.11.2015 in Berlin Univ. Prof. Dr. Ing. Manfred Helmus Inhalt Hintergrund, bisherige

Mehr

BIM und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz?

BIM und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz? BIM und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz? Digitales Planen, Bauen und Betreiben Neue Ideen umsetzen und Erfolg sichern Mittwoch, 19. Februar 2014 Messe Berlin, Marshall-Haus Dr. habil. Klaus Schiller Dr. Schiller

Mehr