LEICA Tour Schachinger, Leica Tour Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEICA Tour Schachinger, Leica Tour Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation"

Transkript

1 LEICA Tour 2017 Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ mailto: Swietelsky ZNL Hochbau Ost Baugesellschaft m.b.h Wien, Wiedner Hauptstraße 56 Wien, am Schachinger, Leica Tour

2 Meine Person Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger Komme aus Niederösterreich aus dem Raum St.Pölten Seit September 2015 BIM Beauftragter bei Swietelsky Davor 10 Jahre Tätigkeit in einem ausführenden Unternehmen mit 100 Mitarbeitern, davon 5 in der Leitung des Hochbaues 10 Jahre Leitung eines Planungsbüros für ein mittelständisches Bauunternehmen mit 400 Mitarbeitern GU Bauleitung in Wien 2003 mit der 3D Modellierung begonnen 2008 mit der Mengenermittlung aus 3D Modellen begonnen Seit September 2015 Mitarbeit im ÖBV AK Bim in der Praxis 2015/16 Teilnahme Seminar FH Campus Wien Grundlagen des BIM Managements Schachinger, Leica Tour

3 Fa. Swietelsky Kernmärkte von Swietelsky Schachinger, Leica Tour

4 BIM Warum ist BIM für mich wichtig? Was ist BIM? 3D Modell mit Informationen interdisziplinäre Zusammenarbeit, Value Management Open BIM IFC BCF Collaboration Schachinger, Leica Tour

5 Heutige Realität Quelle: Schachinger, Leica Tour

6 Heutige Realität Schlagzeilen in der Öffentlichkeit Quelle: Bild Quelle: faz Quelle: Kurier Quelle: Handelsblatt Quelle: Die Presse Schachinger, Leica Tour

7 Heutige Realität Komplexität der Bauvorhaben 50 Unternehmen mit unterschiedlichen Anforderungen Planende: 19 Unternehmen Behörden/Verwaltungen: 10 oder mehr? Ausführende: 31 Unternehmen Schachinger, Leica Tour

8 Produktivität im Bauwesen Bau in Österreich lt. Statistik Austria Jahr ,0 Jahr ,9 Schachinger, Leica Tour

9 Produktivität im Bauwesen IFC 1.0 Schachinger, Leica Tour

10 Wie sieht die Zukunft aus Digitalisierung und Industrie 4.0 für das Bauwesen? Was ist Digitalisierung? Was ist Industrie 4.0? Schachinger, Leica Tour

11 Wie sieht die Zukunft aus Was ist Digitalisierung? Schachinger, Leica Tour

12 Wie sieht die Zukunft aus Was ist Industrie 4.0? Schachinger, Leica Tour

13 Wie sieht die Zukunft im Bauwesen aus? BIM = CAD + INFORMATIONEN in einem 3D BIM MODELL Schachinger, Leica Tour

14 Vorteile von BIM Basis zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen im Projekt Durchgängiges 3D - Modell des Projektes Architektur, Tragwerk und Haustechnik (TGA) in einem Modell verknüpft Visualisierung und 3D Darstellung Erhöhung der Kosten- und Terminsicherheit Übertragung der Daten ins Facility Management Mengenermittlung, Kostenermittlung, Bauzeitplanung, Simulationen aus einem Datenmodell Objekte, wie Türen, Fenster, sind parametrische Bauteile, welche sich automatisch anpassen und diese beinhalten Informationen, welche die Grundlage zur Erstellung von Tür- und Fensterlisten usw.. darstellen Datenverlust wird verringert, Sägezahneffekt Schachinger, Leica Tour

15 Open BIM Quelle: (c) buildingsmart Norway / buildingsmart German Speaking Chapter Schachinger, Leica Tour

16 Einsparpotential von BIM? EU Businessplan BIM aus dem Jahr 2014 Erste Ergebnisse einer dänischen Studie verweisen auf eine mögliche Steigerung der Produktivität von 70%, dies ermöglicht Preissenkungen von 30%, Senkung der Konstruktionsfehler um 90% und eine Verringerung der FM / Betriebskosten von 20%. Eine kürzlich veröffentlichte UK Cabinet Office Bericht zeigt, Kapitalkosteneinsparungen von 19,6% sind auf Grund von BIM zu erwarten Quelle EU Businessplan Building Information Modeling, Date Schachinger, Leica Tour

17 Einsparpotential von BIM? Bauvolumen in Deutschland 310 Mrd 10 % Einsparung 31 Mrd Dirk Sharper, Sprecher Building Smart am in München In Österreich betrug das Bauvolumen 2014, 41 Mrd Quelle Bank Austria, Bauwirtschaft Dezember 2015 Schachinger, Leica Tour

18 Effizienz von BIM? 1 in BIM investiert bringt 6 an Einsparung Schachinger, Leica Tour

19 Was bietet BIM? PRAKTISCHE ANWENDUNG Schachinger, Leica Tour

20 BIM 2 AVA Vollautomatische Erstellung eines LV s direkt aus dem BIM Modell Schachinger, Leica Tour

21 BIM 2 AVA Die Planung, 2D-Daten werden importiert Schachinger, Leica Tour

22 BIM 2 AVA Das Bauwerk wird in 3D nachmodelliert Schachinger, Leica Tour

23 BIM 2 AVA Bsp. für einen Assistenten, anhand eines Streifenfundamentes Um ein schnelles und einheitliches Nachmodellieren zu gewährleisten, werden Assistenten entwickelt Schachinger, Leica Tour 2017 Attribute geben dem 3D Körper die notwendigen Informationen 23

24 BIM 2 AVA Report: Im Hintergrund werden mit Hilfe der Attribute, Bedingungen, usw.. Zuordnungen zu Leistungspositionen erstellt Elementbuch Schachinger, Leica Tour

25 BIM 2 AVA Auswertung mit einer AVA-Software Kontrolle der Menge im CAD Übersicht der Kosten auch im CAD Programm Die Mengenermittlung kann zu jedem Zeitpunkt nachgeprüft werden. Schachinger, Leica Tour

26 Intelligenz der Mengenermittlung Das I in BIM Intelligenz Innenputz auf Ziegel oder Beton Welcher Putzgrund wird benötigt? Trockenbau 1-schalig oder 2-schalig beplankt Welche Aufzahlung wird wann benötigt? Schachinger, Leica Tour

27 Intelligenz der Mengenermittlung Schachinger, Leica Tour

28 Intelligenz der Mengenermittlung Zus.GKB 12,5 mm Nur die Fläche mit 3 und 1,875 m werden ausgewertet 12,19 m² If (Raum_Ausbaufläche = Fliesen ). Code. ; Schachinger, Leica Tour

29 Intelligenz der Mengenermittlung Zus.GKB 12,5 mm Nur die Fläche mit 3 und 1,875 m werden ausgewertet 12,19 m² Az.GK imprägn. Alle Flächen im Bad werden ausgewertet 26,25 m² Schachinger, Leica Tour

30 Kontrolle der Qualität Wohnungstrennwand: 1 x mit 22,5 cm gezeichnet 1 x mit 25 cm gezeichnet Auswertung Report: Schachinger, Leica Tour

31 BIM in der Arbeitsvorbereitung Die virtuelle Baustelle 3d Baukran mit Auswertung der Daten Schachinger, Leica Tour

32 BIM in der Arbeitsvorbereitung Schachinger, Leica Tour

33 BIM in der Arbeitsvorbereitung Eingabemaske für Daten, wie Ausleger Hakenhöhe (Turmstücke) Tragfähigkeit lt. Angabe Hersteller Lastmoment wird errechnet Schachinger, Leica Tour

34 Wie sehen wir in den ausführenden Bauunternehmen die Zukunft des Vermessungswesen? Schachinger, Leica Tour

35 Vermessung in der Bauausführung Wie es bisher geschah: Schachinger, Leica Tour

36 Vermessung in der Bauausführung Was bringt die Digitalisierung: 3D Modell Absteckung Geo und Totalstation Schachinger, Leica Tour

37 Vermessung in der Bauausführung Dokumentation von Baustellen Wie es bisher geschah: Kamera Feldbuchrahmen Messgeräte Schachinger, Leica Tour

38 Vermessung in der Bauausführung Was bringt die Digitalisierung: Erzeugung von Punktwolken Laserstation Drohnen Bauleiter von morgen? Schachinger, Leica Tour

39 Vermessung in der Bauausführung Was bringt die Digitalisierung: Auswertung von Punktwolken Punktwolke Software 3D Modell = As Built Model Schachinger, Leica Tour

40 Bereits gerechnete Projekte: Rohbau Fassade Rohbau Fassade Trockenbau Ersteller: nur Trockenbau nur Fassade DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Schachinger, Leica Tour 2017 Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ mailto: Swietelsky ZNL Hochbau Ost Baugesellschaft m.b.h Wien, Wiedner Hauptstraße 56 40

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell

Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Der Kern von BIM in der praktischen Umsetzung: das Datenmodell Ersteller: Bmstr. Ing. Hanspeter Schachinger BIM-Beauftragter / Kalkulation Tel.: +43/664/ 825 68 05 mailto: hp.schachinger@swietelsky.at

Mehr

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels Max Bögl Stiftung & Co. KG Geschäftsbereich Facility Management Was ist TITEL BIM? Wofür steht das Akronym BIM? BIM Building

Mehr

ALLPLAN ENGINEERING BUILDING DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR HOCHBAUINGENIEURE

ALLPLAN ENGINEERING BUILDING DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR HOCHBAUINGENIEURE ALLPLAN ENGINEERING BUILDING Authority for Urban Development and Environment, Hamburg, NBK, Photograph: Andreas Lechtape DIE LEISTUNGSSTARKE BIM-LÖSUNG FÜR HOCHBAUINGENIEURE ALLPLAN ENGINEERING 1 ALLPLAN

Mehr

Felix Platter-Spital. Samir Alzeer BIM Award Stuttgart, 24 November BIM Cluster Stuttgart

Felix Platter-Spital. Samir Alzeer BIM Award Stuttgart, 24 November BIM Cluster Stuttgart Felix Platter-Spital Samir Alzeer BIM Award 2016 Stuttgart, 24 November 2016 Das Projekt Neubau Felix Platter Spital Grundfläche Neubau: 45.262 m² Ca. 200 Mio. CHF 320 Betten 2 Das Projekt Neubau Felix

Mehr

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck

Bmstr. DI Dr. Georg Fröch AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck ÖNORM A 6241-2 Bmstr. DI Dr. AB Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement Universität Innsbruck 24.06.2016 1 1 BIM 2 BIM Kommunikationsproblem! Tür Türe Door Porte CODE = GUID 3vHRQ8oT0Hsm00051Mm008

Mehr

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement 1 BIM Strategien Chancen für das Projektmanagement 2 BIM Strategien Bauherr Modelle Repräsentieren Anforderungen und liefern Daten Nutzerbedarfsprogramm

Mehr

BIM und Digitalisierung für kleine und mittlere Planungsbüros. Chancen, Risiken, Prozesse

BIM und Digitalisierung für kleine und mittlere Planungsbüros. Chancen, Risiken, Prozesse BIM und Digitalisierung für kleine und mittlere Planungsbüros Chancen, Risiken, Prozesse GERMAN HAIMERL ARCHITEKT GERMAN HAIMERL Building Solutions GmbH www.germanhaimerl.de Architektur Beratung Design

Mehr

Paradigmenwechsel am Bau durch Innovation. Gernot Wagner, xxx

Paradigmenwechsel am Bau durch Innovation. Gernot Wagner, xxx Paradigmenwechsel am Bau durch Innovation Gernot Wagner, xxx Was ist ein Paradigmenwechsel? grundlegende Veränderung von Auffassungen in einem bestimmten Bereich in unserem Falle der Baubereich Quelle:

Mehr

Übergabe der Modelldaten in den Betrieb Zentrales BIM-Referenzprojekt Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig. 20.

Übergabe der Modelldaten in den Betrieb Zentrales BIM-Referenzprojekt Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig. 20. Übergabe der Modelldaten in den Betrieb Zentrales BIM-Referenzprojekt Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig 2 Überblick - Aufgaben von DhochN bei B11 modellbasierte Mengenermittlung für Ausschreibung

Mehr

EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN

EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN Mai 2017 ZENTRALVERBAND DEUTSCHES BAUGEWERBE Herausgeber: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.v. Kronenstr. 55 58 10117 Berlin

Mehr

BIM Ready Ausbildung what s new

BIM Ready Ausbildung what s new BIM Ready Ausbildung what s new Hildegard Rasthofer Architektin & BIM Expertin Dirk Böckenförde Geschäftsführung & Vertrieb Einführung BIM - ein paar Fakten Öffentliche Auftraggeber: BIM Ausschreibungen

Mehr

Erfolgsfaktor BIM Gesamtlösungsansatz vom Entwurf bis zur Baustelle und darüber hinaus

Erfolgsfaktor BIM Gesamtlösungsansatz vom Entwurf bis zur Baustelle und darüber hinaus 10. Anwendertag Hamburg, 18. Juni 2013 Erfolgsfaktor BIM Gesamtlösungsansatz vom Entwurf bis zur Baustelle und darüber hinaus DI(FH) Clemens Neubauer Bmstr. Eur. Ing. Anton Gasteiger PORR Design & Engineering

Mehr

Geschäftsabläufe vereinfachen

Geschäftsabläufe vereinfachen Geschäftsabläufe vereinfachen Neue IT-Lösungen für Bauen im Bestand und Facility Management Fachveranstaltung Digitales Planen, Bauen und Betreiben München, 15. Januar 2013 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

Digitale Realität. und Paradigmenwechsel. Boris Peter

Digitale Realität. und Paradigmenwechsel. Boris Peter Digitale Realität und Paradigmenwechsel Peter Helbig Knippers Partner Jan Knippers Prof.-Dr.-Ing. Thorsten Helbig Dipl.-Ing. Boris Peter Dipl.-Ing. New York Stuttgart Berlin Büro / Office Partner 3 Prokuristen

Mehr

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer Inhalt des Vortrags 1. Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) 2. BIM zur Bestandsdokumentation von Straßen?

Mehr

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG Hospital Engineering Trends 2015 - Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden 2015 HDR TMK, all rights reserved. QUALIFIKATIONEN HOLGER

Mehr

BIM Building Information Modeling Das Allheilmittel für die Zukunft des Bauens?

BIM Building Information Modeling Das Allheilmittel für die Zukunft des Bauens? BIM Building Information Modeling Das Allheilmittel für die Zukunft des Bauens? In Zusammenarbeit mit Digitales Bauen wichtige Einsatzszenarien des modellbasierten Arbeitens BRZ Mittelstandsforum 2014

Mehr

Anwendung der BIM-Methodik bei einem Fähranleger im Wattenmeer

Anwendung der BIM-Methodik bei einem Fähranleger im Wattenmeer HTG-Workshop - BIM Handwerkskammer Hamburg 13. Oktober 2016 Anwendung der BIM-Methodik bei einem Fähranleger im Wattenmeer Dr.-Ing. Uwe Pfeiffer Sellhorn Ingenieurgesellschaft Ein Unternehmen der Sellhorn

Mehr

Big Brother in der Abfallwirtschaft Anwendungsbeispiele für Geoinformationssysteme und Building Information Modeling

Big Brother in der Abfallwirtschaft Anwendungsbeispiele für Geoinformationssysteme und Building Information Modeling Big Brother in der Abfallwirtschaft Anwendungsbeispiele für Geoinformationssysteme und Building Information Modeling Daniel Söderlindh 11. November 2016 Inhalt Geoinformationssysteme - GIS Einführung Was

Mehr

Planen und Bauen im Bestand

Planen und Bauen im Bestand Planen und Bauen im Bestand Revit Architecture, Revit MEP, Revit Structure AutoCAD Plant 3D, Autodesk Navisworks und BuildingOne Christian M. Artaker BIM und der gesamte Lebenszyklus 4D = Zeitachse 5D

Mehr

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH)

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) BIM und die Kooperation im Bauwesen BIM - Idee und Begriff Kommunikationsstrukturen Netzförmig Gebäudeverwaltung Haustechniker

Mehr

National vs. europäisch? Die "European MEPcontent Standard Initiative" aus Holland

National vs. europäisch? Die European MEPcontent Standard Initiative aus Holland National vs. europäisch? Die "European MEPcontent Standard Initiative" aus Holland Dipl.-Ing (FH) Stefan Schrenk, Bereichsleiter AEC / BuildingTools Neulich in Eindhoven Europäischer MEPContent Standard

Mehr

Innovative 3D-Bestandserfassung. Video: Vollständiges 3D-Aufmaß des Bestandes (ARKEMA Gelände Bonn)

Innovative 3D-Bestandserfassung. Video: Vollständiges 3D-Aufmaß des Bestandes (ARKEMA Gelände Bonn) Innovative 3D-Bestandserfassung Video: Vollständiges 3D-Aufmaß des Bestandes (ARKEMA Gelände Bonn) Aufgabenfelder Kernfrage : Wie sind die Erfahrungen, Herausforderungen und Chancen in einem innovativen

Mehr

10. BIM Anwendertag Kalkulation und BIM - Ein Widerspruch?!

10. BIM Anwendertag Kalkulation und BIM - Ein Widerspruch?! 10. BIM Anwendertag Kalkulation und BIM - Ein Widerspruch?! 18.06.2013 Dr. Ing. Matthias Jacob WOLFF & MÜLLER Holding Geschäftsführung Dienstleistungszentrum Klinikum, Stuttgart DIE WICHTIGSTEN FAKTEN

Mehr

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows BIM erfordert ein durchgängiges Datenmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette und verändert bestehende Geschäftsprozesse enorm! Saint-Gobainist

Mehr

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine Implementierung und Ausbildung Neue Methoden / Neue Bauherrenanforderung / Neue Chancen

Mehr

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation

Mehr

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Planen und Bauen 4.0 visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Jens Walko, Freier Architekt Eberhard Beck, Freier Architekt Bürogründer Wabe-Plan Architektur

Mehr

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Planen und Bauen 4.0 visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Jens Walko, Freier Architekt Bürogründer Wabe-Plan Architektur 1/2002 Mitglied der Architektenkammer

Mehr

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland Open BIM Heinz-Michael Ruhland // BIM OPEN BIM? // BIM Modell vs. OPEN BIM Modell // Kollaboration 24 / 7 - weltweit // Vision 01.11.2016 I Allplan, Autor: H-M. Ruhland 2 BIM was ist das? BIM ist die digitale

Mehr

BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld

BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld Eric Sander (Dipl. Ing.), Application Engineer Tech Data GmbH & CO OHG www.tddatech.de Eric Sander (Dipl. Ing Raumplanung) Studium

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR Modellbasierte Mengenermittlung und BIM Content Dipl.-Ing. Bernhard Bayer, BIB Software

Mehr

BIM im modularen Holzbau

BIM im modularen Holzbau BIM im modularen Holzbau - Digitale Planung als Fertigungsgrundlage - Stand im Modularen Systembau - Digitale Fassadenproduktion Praxisbeispiel - BIM als Zusammenarbeitsmodell 2 3 4 Building Information

Mehr

3D Laserscanning als Digitalisierungsgrundlage

3D Laserscanning als Digitalisierungsgrundlage 3D Laserscanning als Digitalisierungsgrundlage AGENDA TEIL I: Z&M 3D WELT TEIL II: SENSORIK ZUR VERMESSUNG TEIL III: 3D MODELLIERUNG TEIL IV: WERKZEUGE AUS DER VISUALISIERUNG D I E 3 D W E L T GRÜNDUNG

Mehr

Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr

Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr Von der Skizze zur Generalplanung in openbim Dipl. Ing. Architekt André Pilling Geschäftsführender Gesellschafter Dipl. Ing. Architekt AKNW 1992 Studium

Mehr

RIB itwo_bim Projekte

RIB itwo_bim Projekte RIB itwo_bim Projekte Arbeiten in der Praxis mit itwo im Zusammenspiel mit Autodesk Software Andreas Häusler BIM Was ist BIM5D? BIM 3D BIM5D 2D ist die logische Entwicklung von 2D über 3D hin zu intelligenten

Mehr

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis?

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? In Zusammenarbeit mit BRZ- Hochschul- SYMPOSIUM Impulsvortrag: BIM in der Studienrichtung Baubetrieb Prof. Dr.-Ing. Jürgen Danielzik,

Mehr

Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau

Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt Bauhaus-Universität Weimar 1. Projektansatz 2. Nutzen und Durchführung 3. Impression 4. Thüringer Projektpartner 1. Projektansatz Auftraggeber: Planung: Investoren,

Mehr

Workflow mit Autodesk Revit in der TGA Bereit für BIM! Bernd Schlenker, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Daniel Löffler, Bereichsleiter TGA

Workflow mit Autodesk Revit in der TGA Bereit für BIM! Bernd Schlenker, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Daniel Löffler, Bereichsleiter TGA Workflow mit Autodesk Revit in der TGA Bereit für BIM! Bernd Schlenker, Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsführer Daniel Löffler, Bereichsleiter TGA (Technik) - Schulung und Support Über uns Wir sind der

Mehr

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?)

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?) Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung der Vereinigung der Prüfingenieure Landesvereinigung Baden-Württemberg e.v. in Baden-Baden am 27./28. Juni 2014 BIM (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR?

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling CAMILLO SITTE SYMPOSIUM 10.03.2015 BIM Building Information Modeling PORR Design & Engineering GmbH DI(FH) Clemens Neubauer, i.v. Arch. DI. Sophie Schöfl PORR Design & Engineering GmbH Architektur Ingenieurwesen

Mehr

BIM in der Angebotsbearbeitung: Nachhaltigkeit und Optimierung der Prozessschritte. Hannes Schwarzwälder, Magdeburg, 15.

BIM in der Angebotsbearbeitung: Nachhaltigkeit und Optimierung der Prozessschritte. Hannes Schwarzwälder, Magdeburg, 15. BIM in der Angebotsbearbeitung: Nachhaltigkeit und Optimierung der Prozessschritte Hannes Schwarzwälder, Magdeburg, 15.November 2012 Voraussetzungen für die Nutzung der modellbasierten Bearbeitung Optimierung

Mehr

Building information modeling (BIM) Die Sicht eines Gebäudeautomationsherstellers

Building information modeling (BIM) Die Sicht eines Gebäudeautomationsherstellers Building information modeling (BIM) Die Sicht eines Gebäudeautomationsherstellers Unrestricted Siemens Switzerland Ltd 2016 siemens.com/buildingtechnologies Der digitale Zwilling Seite 2 Steigerung der

Mehr

Agenda. Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden

Agenda. Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden Agenda Kurz-Vorstellung Contelos GmbH Leistungsspektrum / Kunden BIM Die BIM-Plattform Revit Mehrwerte durch Datenbank Verknüpfungen Die Informationen in den Bauteilen Set of Information (SOI) Lifecycle

Mehr

BUILDING SMART FORUM MITEINANDER: POTENTIAL & HERAUSFORDERUNG

BUILDING SMART FORUM MITEINANDER: POTENTIAL & HERAUSFORDERUNG BUILDING SMART FORUM MITEINANDER: POTENTIAL & HERAUSFORDERUNG INHALT OBERMEYER ein Blick ins Unternehmen Planungsprozesse Gestern Heute Morgen BIM Planungsprozess Ein Einblick in unsere Arbeit Fazit 2

Mehr

Sanitärtechnisches Symposium 2018

Sanitärtechnisches Symposium 2018 Sanitärtechnisches Symposium 2018 BIM im Bauingenieurwesen Einblick in verwandte Disziplinen Prof. Dr.-Ing. Henriette Strotmann und Leonie Temme B. Eng. Lehrgebiet Baubetrieb-Baumanagement Correnstr. 24

Mehr

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis?

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? In Zusammenarbeit mit BRZ- Hochschul- SYMPOSIUM BIM Methodik und Rahmenbedingungen Dr. Thomas Liebich, AEC3 Deutschland GmbH Vorstellung

Mehr

Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling

Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling Auf dem Weg zur kollisionsfreien TGA- Planung Building Information Modeling Univ. Prof. DI Dr. techn. Arnold Tautschnig Mitwirkung Dipl.-Ing Anja Hogge Person 2 Univ. Prof. DI Dr. Arnold Tautschnig 1984

Mehr

Anwendungsfach Bauingenieurwesen

Anwendungsfach Bauingenieurwesen Anwendungsfach Bauingenieurwesen BSc Computational Engineering, Hauptfach Bauingenieurwesen Prof. Dr.-Ing. Uwe Rüppel Institut für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen rueppel@iib.tu-darmstadt.de

Mehr

Neubau Felix Platter Spital

Neubau Felix Platter Spital 1 Neubau Felix Platter Spital Dipl. Ing. SIA Jochen Dietmeier Technischer Leiter BAM Swiss AG 2 Das Projekt Neubau Felix Platter Spital 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 I I I I I I I I Idee GLW

Mehr

Interdisziplinäre Lehre & Forschung die Basis für BIM

Interdisziplinäre Lehre & Forschung die Basis für BIM Interdisziplinäre Lehre & Forschung die Basis für BIM Prof. Dr. Viktor Sigrist Direktor Departement Technik & Architektur viktor.sigrist@hslu.ch T direkt +41 41 349 32 00 swissbau Basel, 12. Januar 2016

Mehr

BIM - So baut man heute

BIM - So baut man heute Dietmar Wöhler Dipl.-Ing. (FH) Architekt, Stadtplaner COPLAN AG in Analogie INDUSTRIE 4.0 INDUSTRIE 1.0 - Entwicklung zur Industrie PLANEN 1.0 - Entwicklung vom Bild zum Plan BIM - So baut man heute INDUSTRIE

Mehr

Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen

Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen Building Information Modeling Grundlagen, Standards und Anwendungen Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing Motivation Workshop 3D -Stadtmodelle

Mehr

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff Seit 1969. Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff 30.03.2017 Was ist BIM? Building Information Modeling bei GOLDBECK Warum & wie funktioniert BIM bei GOLDBECK? Nächste Schritte

Mehr

Darstellungen zur Einführung bzw. Anwendung und Umsetzung der BIM-Methodik in unterschiedlichen Ingenieurbüros

Darstellungen zur Einführung bzw. Anwendung und Umsetzung der BIM-Methodik in unterschiedlichen Ingenieurbüros Dresden, 05.09.2017 Darstellungen zur Einführung bzw. Anwendung und Umsetzung der BIM-Methodik in unterschiedlichen Ingenieurbüros Dipl.-Ing. (FH) Danilo Klitzsch, Ingenieurbüro Lehmann+Partner, Burkhardtsdorf/Chemnitz

Mehr

RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz. Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart

RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz. Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart AGENDA, 23. Februar 2016 ABGnova SophienHofAbend BIM/5D Methoden

Mehr

1. IPDC Kongress 2014

1. IPDC Kongress 2014 1. IPDC Kongress 2014 Forschungsaktivitäten im Bereich BIM am i3b Vortragende: A. Tautschnig G. Fröch Seite Forschungsarbeiten im Bereich BIM abgeschlossen und in Arbeit Integration bauwirtschaftlicher

Mehr

Herzlich willkommen! Netzwerk Energieberatung Steiermark. Qualitätssicherung im Energieausweis durch Building Information Modeling (BIM)

Herzlich willkommen! Netzwerk Energieberatung Steiermark. Qualitätssicherung im Energieausweis durch Building Information Modeling (BIM) Herzlich willkommen! Netzwerk Energieberatung Steiermark Qualitätssicherung im Energieausweis durch Building Information Modeling (BIM) Mag. Hermann J. Jahrmann ECOTECH Software für Bauphysik und energietechnische

Mehr

BIM die neue Welt des Planens

BIM die neue Welt des Planens BIM die neue Welt des Planens Marcus Wallner, BIM Consultant, Atelier Marcus Wallner GmbH Zum Thema willkommen in der Zukunft smart planen und bauen 1. Juli 2017 0 von (31) BIG DATA Digitalisierung nach

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling BIM Building Information Modeling BIM-Schnell-Einstieg BIM-Daten BIM-Prozesse BIM-Standards Feb 2017 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi- an der Hochschule München Leiter,

Mehr

Building Information Modeling 2. Thüringer BIM Kongress am Messe Erfurt

Building Information Modeling 2. Thüringer BIM Kongress am Messe Erfurt Building Information Modeling 2. Thüringer BIM Kongress am 09.04.2018 Messe Erfurt. DigiWertBau Überblick Einblick Erkenntnisse Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt, Prof. Yvonne Brandenburger 09.04.2018

Mehr

5D-Experte. NEVARIS icebim 5D NEVARIS // 1

5D-Experte. NEVARIS icebim 5D NEVARIS // 1 5D-Experte NEVARIS icebim 5D NEVARIS // 1 Inhalt 03 // Eine Software. Alle Baubereiche. 03 // NEVARIS icebim 04 // Komponenten 07 // Das ist NEVARIS icebim 09 // icebim-workflow 10 // Mehrwerte 11 // Module

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING DIE DIGITALE ARBEITSMETHODE FÜR DIE BAUBRANCHE

BUILDING INFORMATION MODELING DIE DIGITALE ARBEITSMETHODE FÜR DIE BAUBRANCHE BUILDING INFORMATION MODELING DIE DIGITALE ARBEITSMETHODE FÜR DIE BAUBRANCHE BIM 1 WAS IST BIM? BIM (BUILDING INFORMATION MODELING) IST DIE DIGITALE ARBEITS- METHODE FÜR DIE BAUBRANCHE. BIM schafft Mehrwerte,

Mehr

SB13 Graz. DI Christoph Eichler. Österreichischer BIM-Standard A6241. BIM Operations Director, BEHF Architekten. Wien,

SB13 Graz. DI Christoph Eichler. Österreichischer BIM-Standard A6241. BIM Operations Director, BEHF Architekten. Wien, Österreichischer BIM-Standard A6241 DI Christoph Eichler BIM Operations Director, BEHF Architekten Kontakt: christoph.eichler@behf.at Wien, 23.04.2015 2015 wird die ÖNORM A6241 veröffentlicht - der österreichische

Mehr

DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE IN DER BAUWIRTSCHAFT. BIM: Auswirkungen auf die Arbeit des Koordinators

DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE IN DER BAUWIRTSCHAFT. BIM: Auswirkungen auf die Arbeit des Koordinators DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE IN DER BAUWIRTSCHAFT BIM: Auswirkungen auf die Arbeit des Koordinators Donnerstag, 09.11.2017 // Berlin Univ.-Prof. Dr.-Ing. Manfred Helmus 1. Vorsitzender des V.S.G.K.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Vectorworks 2017 die deutsche Version ist da

PRESSEMITTEILUNG. Vectorworks 2017 die deutsche Version ist da ComputerWorks GmbH Schwarzwaldstraße 67 79539 Lörrach / Germany Telefon: 07621-40 18-0 Telefax: 07621-40 18-18info@computerworks.de www.computerworks.de PRESSEMITTEILUNG Vectorworks 2017 die deutsche Version

Mehr

Die Bedeutung von BIM und digitaler Arbeitsabläufe Paul Sterzik (Leica Geosystems)

Die Bedeutung von BIM und digitaler Arbeitsabläufe Paul Sterzik (Leica Geosystems) Die Bedeutung von BIM und digitaler Arbeitsabläufe Paul Sterzik (Leica Geosystems) Was ist BIM? BIM ist ein Prozess zur Erfassung, Erstellung und Verwaltung von allen Informationen über ein Projekt während

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

Zeit sparen mit CAD im Garten- und Landschaftsbau

Zeit sparen mit CAD im Garten- und Landschaftsbau PRESSEBERICHT Zeit sparen mit CAD im Garten- und Landschaftsbau Ein Interview mit Dirk Springer, Produktmanager bei DATAflor 24. Juni 2014 Herr Springer: Mit CAD Zeit sparen?? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Mehr

Virtuelle Techniken für mehr Planungssicherheit

Virtuelle Techniken für mehr Planungssicherheit Technologieforum 3D im Bauwesen Virtuelle Techniken für mehr Planungssicherheit Stuttgart, 26.7.2016 Mehr als 70 Architekten, Bauingenieure und andere Interessierte kamen am 12. Juli 2016 im Zentrum für

Mehr

Firmeninformation. Die FIM-Vermesser Die BIM-Vermesser

Firmeninformation. Die FIM-Vermesser  Die BIM-Vermesser Firmeninformation Die FIM-Vermesser www.die-fim-vermesser.at Die BIM-Vermesser www.die-bim-vermesser.at Prof. Dipl.-Ing. Edmund Bauer Zivilingenieur für Bauwesen 1100 Wien, Otto-Probst-Straße 36 / II /

Mehr

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Eine kleine Zeitreise Ich will CAD / DWG TGA Ich will BIM 1990

Mehr

IHR PROFESSIONELLER PARTNER FÜR BIM

IHR PROFESSIONELLER PARTNER FÜR BIM IHR PROFESSIONELLER PARTNER FÜR BIM HILTI BIM LÖSUNGEN INTERDISZIPLINÄRE PLANUNG MIT HILTI BIM SERVICES Effizienz und Transparenz im gesamten Bauprozess PLANEN BAUEN BETREIBEN Engineering BIM-to-Field

Mehr

Machbarkeitsstudie BIM für Bestandsbrücken aus Beton

Machbarkeitsstudie BIM für Bestandsbrücken aus Beton Forschungsprojekt der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) FE 89.0309 Machbarkeitsstudie BIM für Bestandsbrücken aus Beton Dominic Singer M.Sc. Prof. Dr.-Ing. André Borrmann Lehrstuhl für Computergestützte

Mehr

5D-Experte NEVARIS BIM 5D NEVARIS // 1

5D-Experte NEVARIS BIM 5D NEVARIS // 1 5D-Experte 5D NEVARIS // 1 Inhalt 03 // Eine Software. Alle Baubereiche. 03 // 04 // Komponenten 07 // Das ist 09 // BIM-Workflow 10 // Mehrwerte 11 // Module 13 // Arbeitsweise 14 // Content Eine Software.

Mehr

UMSETZUNG DER INNOVATIONSPOTENZIALE IM BAUUNTERNEHMEN

UMSETZUNG DER INNOVATIONSPOTENZIALE IM BAUUNTERNEHMEN Digital Planen und Bauen UMSETZUNG DER INNOVATIONSPOTENZIALE IM BAUUNTERNEHMEN Dr. Alexander Kappes, Leiter Forschung und Entwicklung, WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG 05.10.2017 München Dr. Alexander

Mehr

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten der Planungsprozess konventioneller Prozess CAD-Planung Qualitätssicherung Vergabevorbereitung Kosten rahmen Terminplanung Abrechnung Projektsteuerung

Mehr

BIM. Building Information Modeling (BIM) Die ganzheitliche Sichtweise von Siemens. siemens.at/bt

BIM. Building Information Modeling (BIM) Die ganzheitliche Sichtweise von Siemens. siemens.at/bt BIM Building Information Modeling (BIM) Die ganzheitliche Sichtweise von Siemens siemens.at/bt Bauprojekte sind zahlreichen Herausforderungen ausgesetzt Planbare Kosten Verlässliche Terminplanung Hohe

Mehr

Building Information Modeling (BIM)

Building Information Modeling (BIM) Building Information Modeling (BIM) Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gegründet

Mehr

BIM/5D im Verkehrswegebau Erste Ansätze und Erfahrungen. Dipl.-Ing. Jens Hoffmann, STRABAG AG Zentrale Technik Technisches Büro Wien (TB-W)

BIM/5D im Verkehrswegebau Erste Ansätze und Erfahrungen. Dipl.-Ing. Jens Hoffmann, STRABAG AG Zentrale Technik Technisches Büro Wien (TB-W) BIM/5D im Verkehrswegebau Erste Ansätze und Erfahrungen Dipl.-Ing. Jens Hoffmann, STRABAG AG Zentrale Technik Technisches Büro Wien (TB-W) 08.11.2016 Wien GESTRATA Digitalisierung Die technische sowie

Mehr

Umsetzung von BIM in der Integralen Planung

Umsetzung von BIM in der Integralen Planung Umsetzung von in der Integralen Planung Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Christoph van Treeck 1,2 1 Lehrstuhl für Energieeffizientes Bauen E3D, RWTH Aachen University 2 E3D Ingenieurgesellschaft mbh, Aachen

Mehr

Die Zukunft der Bauprozesse. Univ.Prof. DI Dr.techn. Gerald Goger Interdisziplinäres Bauprozessmanagement Technische Universität Wien

Die Zukunft der Bauprozesse. Univ.Prof. DI Dr.techn. Gerald Goger Interdisziplinäres Bauprozessmanagement Technische Universität Wien Die Zukunft der Bauprozesse Univ.Prof. DI Dr.techn. Gerald Goger Interdisziplinäres Bauprozessmanagement Technische Universität Wien Gliederung Die Zukunft der Bauprozesse Digitale Begriffswelt Der Weg

Mehr

DIGITALE PROZESSKETTEN

DIGITALE PROZESSKETTEN DIGITALE PROZESSKETTEN Auswirkungen auf Praxis und Planungskultur Bao an International Airport T3 Shenzhen, China Architect M. Fuksas Planungszeit 2008-2009 Bauzeit 2010-2013 1,6 km lang, 78 Gates 300.000

Mehr

Building Information Modeling

Building Information Modeling Trends für die Bauwirtschaft Building Information Modeling IHM // München // 2017 Stefan Kaufmann, Dipl.-Ing. Bauplanungsprozesse heute Bauherr Bauplanung Vermessung Architektur Tragwerksplanung Bauausführung

Mehr

Digital und modellbasiert. Effiziente Prozesse in den Unternehmen der Bauwirtschaft. Erfolg ist steuerbar.

Digital und modellbasiert. Effiziente Prozesse in den Unternehmen der Bauwirtschaft. Erfolg ist steuerbar. Digital und modellbasiert Effiziente Prozesse in den Unternehmen der Bauwirtschaft BIManagement Digital und modellbasiert effiziente Prozesse in den Unternehmen der Bauwirtschaft 1. BRZ Deutschland GmbH

Mehr

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE WAS IST BIM? Building Information Modeling (BIM) Building information modeling is a process of representation, which creates and maintains multidimensional,

Mehr

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart Dipl.-Ing. Martin Egger, Fachbereich BIM, OBERMEYER Planen + Beraten, München Ablauf Was ist openbim? Was kann buildingsmart

Mehr

Mehr Flexibilität und Kapazität im Technischen Büro

Mehr Flexibilität und Kapazität im Technischen Büro Mehr Flexibilität und Kapazität im Technischen Büro Werner Maresch, Precast Software Engineering GmbH Dipl. Ing. Stanislav Polivka, Hörmann & Partners s.r.o. Christian Prilhofer, Prilhofer Consulting Agenda

Mehr

BIM Lieferprozesse Standards für die Datenübergabe von Modellen und Multimodellen

BIM Lieferprozesse Standards für die Datenübergabe von Modellen und Multimodellen BIM Lieferprozesse Standards für die Datenübergabe von Modellen und Multimodellen Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen Einleitung Einordnung von Methoden und Standards Informationslieferketten

Mehr

CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel

CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel CAFM-Connect FORUM'17 Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany 1. Einleitung Building Information Modeling (BIM) über

Mehr

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang Jobst Willers Engineering AG Magnus Willers, MA HSG, Energieing. FH SIA PowerBuilding & Data Center Convention Zürich, 25.05.2016 Jobst Willers Engineering

Mehr

Von der Planung zur Montage in der TGA Chancen und Herausforderungen für dem BIM Prozess

Von der Planung zur Montage in der TGA Chancen und Herausforderungen für dem BIM Prozess Von der Planung zur Montage in der TGA Chancen und Herausforderungen für dem BIM Prozess Vortrag anlässlich des ISH Gebäuedeforums Dr. Sven Herbert Dipl.-Ing. (FH) Versorgungs- und Energietechnik geschäftsführender

Mehr

Porr Design & Engineering Nachhaltigkeit Gebäudezertifizierung

Porr Design & Engineering Nachhaltigkeit Gebäudezertifizierung Porr Design & Engineering Nachhaltigkeit Gebäudezertifizierung BIM-Modellierung und Tageslichtsimulation für die Gebäudezertifizierung praktische Erfahrungen 10. EQUA Fachtag, 30.10.2015, Salzburg Johannes

Mehr

Die Kommunikation. beschleunigen mit BIM Issue-Management /-Tracker. Samir Alzeer. Schweizer BIM Camp

Die Kommunikation. beschleunigen mit BIM Issue-Management /-Tracker. Samir Alzeer. Schweizer BIM Camp Die Kommunikation beschleunigen mit BIM Issue-Management /-Tracker Samir Alzeer Schweizer BIM Camp 27.10.2016 ROYAL BAM GROUP 2 ROYAL BAM GROUP Head office Bunnik, Niederlande Mitarbeiter 21,500 Bau Tiefbau

Mehr

Building Information Modeling (BIM) Die Sprache der Gebäude verstehen

Building Information Modeling (BIM) Die Sprache der Gebäude verstehen siemens.ch/bim Building Information Modeling (BIM) Die Sprache der Gebäude verstehen siemens.ch/bim BIM ist allgegenwärtig BIM ist in der Presse Seite 2 Was ist Building Information Modeling? BIM ist ein

Mehr

Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel. Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany

Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel. Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany Nutzen und Vorteile der Integration von BIM und CAFM ein Praxisbeispiel Dr. Asbjörn Gärtner ARCHIBUS Solution Center Germany 1. Einleitung Building Information Modeling (BIM) über den gesamten Gebäudelebenszyklus

Mehr

Ein BIM-Schema-Server für die Schweiz Als Basis für digitales modellbasierendes Planen, Bauen und Betreiben

Ein BIM-Schema-Server für die Schweiz Als Basis für digitales modellbasierendes Planen, Bauen und Betreiben Ein BIM-Schema-Server für die Schweiz Als Basis für digitales modellbasierendes Planen, Bauen und Betreiben Diplomand: Martin Abächerli Examinator: Prof. Manfred Huber Inhalt Einführung Industry Foundation

Mehr

BIM für Anfänger. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc BIM-Vortrag Gütersloh

BIM für Anfänger. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD. Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc BIM-Vortrag Gütersloh BIM für Anfänger Prof. Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc Lehrgebiet TWL und CAD 1 WARUM BIM? HEUTIGE RAHMENBEDINGUNGEN Komplexere Gebäude Geometrie, TGA, Normanforderungen, etc. Baubegleitende Planung Kurze

Mehr

Planen + Bauen + Betreiben 4.0 Aufbau einer Digitalen Plattform. DI HEGER Ernst ÖBB-Infrastruktur AG

Planen + Bauen + Betreiben 4.0 Aufbau einer Digitalen Plattform. DI HEGER Ernst ÖBB-Infrastruktur AG Aufbau einer Digitalen Plattform DI HEGER Ernst ÖBB-Infrastruktur AG Wenn wir über Digitalisierung sprechen, dann bedeutet das für uns Metaebene für die Zukunft Mobilität Planen + Bauen + Betreiben Vorerst

Mehr