Ausschreibung von Bauleistungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausschreibung von Bauleistungen"

Transkript

1 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Ausschreibung von Bauleistungen Überblick Projektablauf Einführung Übung 1 Leistungsbeschreibung Übung 2 Ausblick Seminar am 04. November 2009

2 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Übung 0 Leistungsbeschreibung meines Lieblingsgerichts Seminar am 04. November 2009

3 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Projektbeteiligte Auftraggeber (Bauherr) Planer (Architekt) Unternehmer Werk Seminar am 04. November 2009

4 Projektablauf Grundlagenermittlung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermitteln der Voraussetzungen zur Lösung der Bauaufgabe durch die Planung Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

5 Projektablauf Vorplanung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Erarbeitung der wesentlichen Teile Einer Lösung der Planungsaufgabe Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

6 Projektablauf Entwurfsplanung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Erarbeiten der endgültigen (!) Lösung der Planungsaufgabe Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

7 Projektablauf Genehmigungsplanung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Erarbeiten und Einreichen der Vorlagen für die erforderlichen Genehmigungen oder Zustimmungen Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

8 Projektablauf Ausführungsplanung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Erarbeiten und Darstellen der ausführungsreifen Planungslösung Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

9 Projektablauf Vorbereitung der Vergabe Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermitteln der Mengen und Aufstellen von Leistungsverzeichnissen Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

10 Projektablauf Bauherr Architekt Mitwirkung bei der Vergabe LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermitteln der Kosten und Mitwirkung bei der Auftragsvergabe Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

11 Projektablauf Bauherr Architekt Objektüberwachung LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Überwachen der Ausführung des Objektes (Bauüberwachung) Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

12 Projektablauf Bauherr Architekt Objektbetreuung und Dokumentation LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Überwachen der Beseitigung von Mängeln und Dokumentation des Gesamtergebnisses Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

13 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Projektablauf Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP Unternehmer Werk Bewertung der Grundleistungen in v.h. der Honorare; nach HOAI 15

14 Projektablauf: Kostenermittlung Kostenrahmen Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Bedarfsplanung Unternehmer Werk Kostenermittlung nach DIN 276-1:

15 Projektablauf: Kostenermittlung Kostenschätzung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Vorplanung Unternehmer Werk Kostenermittlung nach DIN 276-1:

16 Projektablauf: Kostenermittlung Kostenberechnung Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Entwurfsplanung Unternehmer Werk Kostenermittlung nach DIN 276-1:

17 Projektablauf: Kostenermittlung Bauherr Architekt Kostenanschlag LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Ausführungsvorbereitung Unternehmer Werk Kostenermittlung nach DIN 276-1:

18 Projektablauf: Kostenermittlung Bauherr Architekt Kostenfeststellung LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Ermittlung der endgültigen Kosten Unternehmer Werk Kostenermittlung nach DIN 276-1:

19 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Projektbeteiligte: Vertragskonstellationen Bauherr Unternehmer Architekt Seminar am 04. November 2009

20 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Vertragsbeziehungen g Bauherr Architekt LP 1 LP 2 LP 3 LP 4 LP 5 LP 6 LP 7 LP 8 LP 9 Unternehmer Werk Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

21 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Vertragsbeziehungen g / Leistungen Beauftragung Mengenermittlung LV-Erstellung Abstimmung mit LVs der Fachplaner Beauftragung Zusammenstellung der Verdingungsunterlagen Einholen von Angeboten Prüfen und Werten der Angebote; Preisspiegel Kostenanschlag Kostenkontrolle (Vergleich Kostenanschlag mit Kosten- berechnung Mitwirkung bei Auftragserteilung Beauftragung Beauftragung Überwachung der Ausführung Bauherr Architekt LP 6 LP 7 LP 8 Unternehmer Leistungsbild Objektplanung für Gebäude; nach HOAI 15

22 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Übung 1 Leistungsbeschreibung eines Objekts. Gruppen à 2 bis 3 Personen beschreiben: 01 Stuhl 02 Tisch 03 Tür 04 Overheadprojektor 05 Tafel 06 Pult 07 Schuh h 08 Buch 09 Beamer 10 Brille Seminar am 04. November 2009

23 November 2009 Sem minar am 04. Begriff Eine Ausschreibung ist ein Teil des Verfahrens zur Vergabe von Aufträgen im Wettbewerb. Durch sie werden potentielle Bieter aufgefordert ein Angebot zu unterbreiten. Wodurch unterscheidet sich der Einkauf von Bauleistungen in der Regel von Einkäufen, die wir im täglichen Leben gewohnt sind?

24 November 2009 Sem minar am 04. Regeln für öffentliche Auftraggeber Für Ausschreibungen öffentlicher Auftraggeber (u. a. Bund, Länder, Städte und Gemeinden) gelten aufgrund des Vergaberechts spezielle Regelungen. Die Verfahrensweise ist in Deutschland geregelt in: der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB), der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL) und der d Verdingungsordnung d für freiberufliche fli Leistungen (VOF).

25 November 2009 Sem minar am 04. Veröffentlichung von Ausschreibungen in Deutschland und vielen anderen europäischen Staaten nicht einheitlich geregelt. Bund veröffentlicht Ausschreibungen von Bundeseinrichtungen auf dem Ausschreibungsportal des Bundes einige Bundesländer geben Ausschreibungs(amts)blätter heraus

26 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Veröffentlichung von Ausschreibungen Seminar am 04. November 2009

27 November 2009 Sem minar am 04. Veröffentlichung von Ausschreibungen Oberhalb der EU-rechtlich festgelegten Schwellenwerte müssen Ausschreibungen im Europäischen Ausschreibungsamtblatt (Supplement S / TED) veröffentlicht werden. Die EU-Schwellenwerte betragen seit dem für: - Bauaufträge (VOB) Euro netto, - Freiberufliche Leistungen (VOF) Euro netto. Unterhalb der Schwellenwerte legen die Länder die Veröffentlichungspraxis fest. Viele Ausschreibungen werden in regionalen oder lokalen Tageszeitungen oder gemeindlichen Amtsblättern veröffentlicht. Es gibt keine Ausschreibungsplattform, die alle deutschen Ausschreibungen beinhaltet.

28 November 2009 Sem minar am 04. Anforderungen an Leistungsbeschreibung g Der Gegenstand der Ausschreibung ist in allen wesentlichen Beziehungen bestimmt zu bezeichnen. Über alle für die Preisberechnung erheblichen Nebenumstände sind vollständige, eine zutreffende Beurteilung der Bedeutung derselben ermöglichende Angaben zu machen. Aus: Allgemeine Bestimmungen, betreffend Vergabe von Leistungen und Lieferungen, Verfügung Nr. 3 von 1897 der Königlich Preußischen Wasserbauverwaltung

29 November 2009 Sem minar am 04. Anforderungen an Leistungsbeschreibung g Wann ist eine Leistungsbeschreibung eindeutig, vollständig und technisch richtig? Eindeutig, wenn sie Art und Umfang der geforderten Leistung mit allen maßgebenden Bedingungen für jedermann zweifelsfrei verständlich beschreibt und keine Widersprüche enthält. Vollständig, wenn alle für die Herstellung des Werkes erforderlichen Rahmenbedingungen, Art, Zweck und Umfang dargestellt sind. Technisch richtig, wenn die Leistung entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik festgelegt wurde. D. Schröder, DAB 01/89 Seite 57 ff

30 November 2009 Sem minar am 04. Gewerke Welche Gewerke gibt es? Erdarbeiten, Bohrarbeiten, Brunnenbauarbeiten, Verbauarbeiten, Rammarbeiten, Wasserhaltungsarbeiten, Entwässerungskanalarbeiten, Druckrohrleitungsarbeiten im Erdreich, Dränarbeiten, Einpreßarbeiten, Sicherungsarbeiten an Gewässern, Deichen und Küstendünen, Naßbaggerarbeiten, Untertagebauarbeiten, Schlitzwandarbeiten mit stützenden Flüssigkeiten, Spritzbetonarbeiten, Verkehrswegebauarbeiten (ohne Bindemittel), Verkehrswegebauarbeiten (Asphalt), Verkehrswegebauarbeiten (Pflasterbeläge), Rohrvortriebsarbeiten, Landschaftsbauarbeiten, Gleisbauarbeiten, Mauerarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Naturwerksteinarbeiten, Betonwerksteinarbeiten, Zimmer- und Holzbauarbeiten, Stahlbauarbeiten, Abdichtungsarbeiten, Dachdeckungsarbeiten und Dachdichtungsarbeiten, Klempnerarbeiten, Betonerhaltungsarbeiten, Putz- und Stuckarbeiten, Fliesen- und Plattenarbeiten, Estricharbeiten, Gußasphaltarbeiten, Tischlerarbeiten, Parkettarbeiten, Beschlagarbeiten, Rolladenarbeiten, Metallbauarbeiten (Schlosserarbeiten), Verglasungsarbeiten, Maler- und Lackierarbeiten, it Korrosionsschutzarbeiten it an Stahl und Aluminiumbauten, Bodenbelagarbeiten, Tapezierarbeiten, Holzpflasterarbeiten, Raumlufttechnische Anlagen, Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen, Gas-, Wasser und Abwasser-Installationsarbeiten innerhalb von Gebäuden, Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen in Gebäuden, Blitzschutzanlagen, Dämmarbeiten an technischen Anlagen, Gerüstarbeiten. VOB Teil C

31 November 2009 Sem minar am 04. Gewerke Welche Gewerke gibt es? (Beispielprojekt) Erdarbeiten, Bohrarbeiten, Brunnenbauarbeiten, Verbauarbeiten, Rammarbeiten, Wasserhaltungsarbeiten, Entwässerungskanalarbeiten, Druckrohrleitungsarbeiten im Erdreich, Dränarbeiten, Einpreßarbeiten, Sicherungsarbeiten an Gewässern, Deichen und Küstendünen, Naßbaggerarbeiten, Untertagebauarbeiten, Schlitzwandarbeiten mit stützenden Flüssigkeiten, Spritzbetonarbeiten, Verkehrswegebauarbeiten (ohne Bindemittel), Verkehrswegebauarbeiten (Asphalt), Verkehrswegebauarbeiten (Pflasterbeläge), Rohrvortriebsarbeiten, Landschaftsbauarbeiten, Gleisbauarbeiten, Mauerarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Naturwerksteinarbeiten, Betonwerksteinarbeiten, Zimmer- und Holzbauarbeiten, Stahlbauarbeiten, Abdichtungsarbeiten, Dachdeckungsarbeiten und Dachdichtungsarbeiten, Klempnerarbeiten, Betonerhaltungsarbeiten, Putz- und Stuckarbeiten, Fliesen- und Plattenarbeiten, Estricharbeiten, Gußasphaltarbeiten, Tischlerarbeiten, Parkettarbeiten, Beschlagarbeiten, Rolladenarbeiten, Metallbauarbeiten (Schlosserarbeiten), Verglasungsarbeiten, Maler- und Lackierarbeiten, it Korrosionsschutzarbeiten it an Stahl und Aluminiumbauten, Bodenbelagarbeiten, Tapezierarbeiten, Holzpflasterarbeiten, Raumlufttechnische Anlagen, Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen, Gas-, Wasser und Abwasser-Installationsarbeiten innerhalb von Gebäuden, Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen in Gebäuden, Blitzschutzanlagen, Dämmarbeiten an technischen Anlagen, Gerüstarbeiten. VOB Teil C

32 Gliederung Bauwerks- DIN 276 Leistungs- Ordnungs- Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Gliederungssysteme und Messregeln zuordnungskatalog g bereiche GAEB g zahlen GAEB Messregel DIN 277 VOB/C Seminar am 04. November 2009

33 Seminar am 04. November 2009 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Chr ristopher Hagmann

34 Seminar am 04. November 2009 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Chr ristopher Hagmann

35 Seminar am 04. November 2009 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Chr ristopher Hagmann

36 Seminar am 04. November 2009 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Chr ristopher Hagmann

37 Seminar am 04. November 2009 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Chr ristopher Hagmann

38 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Teilleistungen / Positionen Quelle: R. Johrendt Seminar am 04. November 2009

39 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Teilleistungen / Positionen Qu: R. Johrendt Seminar am 04. November 2009

40 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Übung 2 Leistungsbeschreibung Fliesenarbeiten (am Beispiel eines WCs im K1) Seminar am 04. November 2009

41 November 2009 Sem minar am 04. Ausblick Donnerstag: Vertragsarten + Vertragsaufbau Freitag: Vergabe + Abrechnung EDV-Schulung (AVA-Software ORCA) am im casino -> Startschuss des eigenen LVs Baustellenbesichtigung Z-UP (Termin wird bekanntgegeben; evtl ) LV-Betreuung (ca. 2 Termine) Abgabe vor Weihnachten (?)

42 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Aufbau Vergabeunterlagen g R. Johrendt nach VOB/A 10 Seminar am 04. November 2009

43 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Aufbau Vergabeunterlagen g R. Johrendt nach VOB/A 10 Seminar am 04. November 2009

44 Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Aufbau Vergabeunterlagen g R. Johrendt nach VOB/A 10 Seminar am 04. November 2009

Übersicht der Änderungen Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Übersicht der Änderungen Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen INHALT Übersicht der Änderungen XIII Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen... 0.1 VOB Teil A: Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen Abschnitt 1: Basisparagraphen

Mehr

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand:

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: Arbeitshilfe: Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: 20.12.2016 Gewerkeliste nach VOB/ C DIN 18300 Erdarbeiten DIN 18301 Bohrarbeiten DIN 18302 Arbeiten

Mehr

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand:

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: Arbeitshilfe: Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: 09.03.2017 Gewerkeliste nach VOB/ C DIN 18300 Erdarbeiten DIN 18301 Bohrarbeiten DIN 18302 Arbeiten

Mehr

1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG

1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG BAUBETRIEBSPLANUNG II. KOSTENRECHNUNG DOZENT: DIPL.-ING. BERND SCHWEIBENZ 1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG Nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) ist die Leistung eindeutig und

Mehr

Gesamtinhaltsverzeichnis

Gesamtinhaltsverzeichnis Gesamtinhaltsverzeichnis Vorwort zur 4. Auflage 3 Der Autor 7 Einleitung 21 Mengenermittlung und Aufmaß 29 Allgemeines zur Mengenermittlung 29 Grundregeln der VOB Teil C 35 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten

Mehr

Einführungserlass zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Aktenzeichen: B I /1 Berlin, 9.

Einführungserlass zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Aktenzeichen: B I /1 Berlin, 9. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, BI7, 11055 Berlin - nur per Email - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder gemäß Verteiler "Erlasse" Lothar

Mehr

Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art ATV DIN Anwendungsbereich...31 Abrechnungsgrundregeln...36

Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art ATV DIN Anwendungsbereich...31 Abrechnungsgrundregeln...36 Inhalt Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Mengenermittlung und Aufmaß Allgemeines zur Mengenermittlung...23 Mengenermittlung vor der Bauausführung...24 Mengenermittlung

Mehr

Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15

Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Inhalt Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Mengenermittlung und Aufmaß Allgemeines zur Mengenermittlung...23 Mengenermittlung vor der Bauausführung...24 Mengenermittlung

Mehr

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung Ralf Schöwer Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung UNSER WISSEN FÜR IHREN ERFOLG FORUM Inhalt Allgemeines Vorwort 1 Der Autor 4 Inhaltsverzeichnis 5 Einleitung 15 Mengenermittlung und

Mehr

A- Einzelleistungen. 111-05 Stahlbauarbeiten 111-06 Seilsysteme 111-07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 111-08 Betonerhaltungsarbeiten

A- Einzelleistungen. 111-05 Stahlbauarbeiten 111-06 Seilsysteme 111-07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 111-08 Betonerhaltungsarbeiten Anlage 2 Einteilung der e Klasse: Hochbau A- Einzelleistungen Rohbau, Tragwerk für Bauwerke Gebäudehülle und Innenausbau 111-01 Betonarbeiten 111-02 Betonfertigteilarbeiten 111-03 Spannbetonarbeiten 111-04

Mehr

I. Inkrafttreten der VOB 2016 Ab dem 10. Oktober 2016 (Verkaufsbeginn der VOB 2016) sind anzuwenden:

I. Inkrafttreten der VOB 2016 Ab dem 10. Oktober 2016 (Verkaufsbeginn der VOB 2016) sind anzuwenden: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Postfach 20 01 00, 53170 Bonn GDWS, Ulrich-von Hassell-Str. 76, Bonn Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz

Mehr

Die Hauptausschüsse Hochbau und Tiefbau (HAH und HAT) haben die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) überarbeitet.

Die Hauptausschüsse Hochbau und Tiefbau (HAH und HAT) haben die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) überarbeitet. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt 10707 Berlin V M 1-3 An die die Senatsverwaltungen (einschließlich Senatskanzlei) Bezirksämter nachrichtlich an die Verwaltung des Abgeordnetenhauses die

Mehr

73 Leistungsbild Technische Ausrüstung Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Anlage Tabelle :58

73 Leistungsbild Technische Ausrüstung Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Anlage Tabelle :58 73 Leistungsbild Technische Ausrüstung Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. 1 2 3 4 5 1*2*3 1*4*5 1-(6+7) % % % % 1. Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung der Technischen Ausrüstung

Mehr

VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (F) DIN 18 299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art (F) DIN 18 300

VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (F) DIN 18 299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art (F) DIN 18 300 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (F) DIN 8 299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art (F) DIN 8 300 Erdarbeiten (F) DIN 8 30 Bohrarbeiten (F) DIN 8 302 Brunnenbauarbeiten

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Den Betrieben wird hiermit die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungsfähigkeit, fachliche Qualifikation sowie Zuverlässigkeit VOB-konform nachzuweisen.

Den Betrieben wird hiermit die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungsfähigkeit, fachliche Qualifikation sowie Zuverlässigkeit VOB-konform nachzuweisen. 48324 Sendenhorst Dienstbereich/ Sachgebiet Auskunft erteilt Zimmer Durchwahl Email Ihr Zeichen Ihr Schreiben vom Mein Zeichen Datum 6 62 Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Tourismus Herr Brandherm

Mehr

Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL

Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL Einführung Honorarermittlung Leistungsbild Objektplanung Rahmenbedingungen der Berufsausübung http://www.a.tu-berlin.de/hoai2000plus/schlussbericht.html, Stand: 24.04.2007.

Mehr

HOAI 2009: Grafische Teilleistungstabellen und Kostenanrechnungstabellen

HOAI 2009: Grafische Teilleistungstabellen und Kostenanrechnungstabellen 1. Teilleistungstabellen Der Verordnungsgeber hat in der HOAI als kleinste Abrechnungseinheit die Leistungsphasen mit einer Bewertung versehen. Jedoch kommt in der Praxis immer wieder der Fall vor, dass

Mehr

Errata. zum Titel HOAI 2013 Band 2 (ISBN )

Errata. zum Titel HOAI 2013 Band 2 (ISBN ) Errata zum Titel HOAI 2013 Band 2 (ISBN 978-3-410-24037-2) Im Anhang A befinden sich auf den Seiten 287 und 288 Fehler. Sie wurden wie folgt korrigiert (gelb hinterlegter Text): Anhang A Anhang A Vorschlag

Mehr

Heinze Ausschreibungstexte. Ausschreiben. ohne Risiko. schnell präzise rechtssicher

Heinze Ausschreibungstexte. Ausschreiben. ohne Risiko.  schnell präzise rechtssicher Heinze Ausschreibungstexte Ausschreiben ohne Risiko www.heinze.de schnell präzise rechtssicher Heinze Ausschreibungstexte unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit Alle Vorteile der Ausschreibungstexte

Mehr

Novellierungsvorschlag Siegburg. Leistungsbild Gebäudeplanung zu 33 HOAI

Novellierungsvorschlag Siegburg. Leistungsbild Gebäudeplanung zu 33 HOAI Novellierungsvorschlag Siegburg Leistungsbild Gebäudeplanung zu 33 HOAI Gebäudeplanung % 0. Mitwirkung bei der Bedarfsermittlung 2 1. Projektvorbereitung / Grundlagenermittlung 9 2. Projektplanung 26 3.

Mehr

Andreas Belke. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017 A. Belke, Vergabepraxis für Auftraggeber, DOI / _1

Andreas Belke. Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017 A. Belke, Vergabepraxis für Auftraggeber, DOI / _1 1 Einleitung Andreas Belke 1 Das Vergaberecht das faktisch kein Recht, sondern auf nationaler Ebene eine Verwaltungsanweisung darstellt ist durch zwingende und konjunktive Vorschriften geprägt. Hierdurch

Mehr

Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1

Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1 Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1 Anmerkung: Die Kostenberechnung ist eine angenäherte Ermittlung der Kosten. (DIN 276/06.93, Ziffer 2.3.2) Die Kostenberechnung dient als Grundlage für die Entscheidung

Mehr

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Neubew *2*3 1*4*5 1-(6+7) zu 100 %

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Neubew *2*3 1*4*5 1-(6+7) zu 100 % 1. Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung 1,0 0 0 0 0 0,00% 0,00% Beraten zum gesamten Leistungsbedarf 1,0 0 0 0 0 0,00% 0,00% Formulieren von Entscheidungshilfen für die Auswahl anderer an der

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 11055 Berlin Nur per E mail Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder - gemäß Verteiler "Erlasse" Monika Thomas

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen 11030 Berlin - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung - Bundesvermögensverwaltung der Oberfinanzdirektion Berlin - Bauverwaltungen der Länder - Nachrichtlich

Mehr

Tiefbau-Normen online Inhaltsverzeichnis Stand:

Tiefbau-Normen online Inhaltsverzeichnis Stand: Historische Dokumente DIN 1961 2012-09 VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil B: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen DIN 1986-100 2008-05 Entwässerungsanlagen

Mehr

Wahlpflichtfach Kostenermittlung

Wahlpflichtfach Kostenermittlung Wahlpflichtfach Kostenermittlung 05.11.2015 Stefan Scholz I. Inhalt II. Themen 1. Anwendung in den LP 5 bis 8 2. Präsentation Hasenbein / Orca 3. Checkliste weitere Arbeit WPF Kostenermittlung 14:00 16:00

Mehr

Grundleistungen der Grundlagenermittlung (Leistungsphase 1)

Grundleistungen der Grundlagenermittlung (Leistungsphase 1) Leistungsumfang Ingenieurbauwerke zu 3, Leistungen des Auftragnehmers Grundleistungen der Grundlagenermittlung (Leistungsphase 1) -- d) Klären der Aufgabenstellung auf Grund der Vorgaben oder der Bedarfsplanung

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 11030 Berlin Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder nachrichtlich: Bundesbaugesellschaft Berlin MDir Michael Halstenberg

Mehr

easy-click Ausschreibung von Neubauten und Bauten im Bestand

easy-click Ausschreibung von Neubauten und Bauten im Bestand Inhaltskurzübersicht FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Inhaltsverzeichnis easy-click Ausschreibung

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 11055 Berlin Nur per E-Mail Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder - gemäß Verteiler "Erlasse" - Monika

Mehr

Mineralischer Bautenschutz Die VOB und ihre Tücken neutral, sicher und ohne Risiko ausschreiben

Mineralischer Bautenschutz Die VOB und ihre Tücken neutral, sicher und ohne Risiko ausschreiben Prof. Ulrich Elwert, Dipl.-Ing. Architekt Raueneggstr. 1/1. 88212 Ravensburg Mail: ue@elwert-stottele.de Tel: 0751/36235-0 Fax: 0751/36235-11 Mob: 0175 2221250 www.elwert-stottele.de Die VOB und ihre Tücken

Mehr

Selbstauskunft VOB/A - Aktualisierung zur Datenerfassung in der qualifizierten Bieterkartei des Kreises Soest

Selbstauskunft VOB/A - Aktualisierung zur Datenerfassung in der qualifizierten Bieterkartei des Kreises Soest NUR auszufüllen wenn Ihr Unternehmen bereits in die Bieterkartei des Kreises Soest aufgenommen wurde. Selbstauskunft VOB/A - Aktualisierung zur Datenerfassung in der qualifizierten Bieterkartei des Kreises

Mehr

Trent Soft GmbH Pappelstr Rellingen Tel.: Fax:

Trent Soft GmbH Pappelstr Rellingen Tel.: Fax: Trent Soft GmbH Pappelstr. 47 25462 Rellingen Tel.: 04101 4 24 62 Fax: 04101 40 31 64 Angebot Standardleistungsbuch für Das Bauwesen (Zeitvertragsarbeiten) als Broschüre Die Trent-Soft GmbH ist Vertriebspartner

Mehr

Tiefbau-Normen online Inhaltsverzeichnis Stand:

Tiefbau-Normen online Inhaltsverzeichnis Stand: Historische Dokumente DIN 1961 2012-09 VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil B: Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen DIN 1986-100 2008-05 Entwässerungsanlagen

Mehr

Fakultät Architektur Praktikumsrichtlinie

Fakultät Architektur Praktikumsrichtlinie Fakultät Architektur Praktikumsrichtlinie Richtlinie des Prüfungsausschusses zur Anerkennung einer berufspraktischen Tätigkeit für den Diplom-Studiengang Architektur an der Technischen Universität Dresden

Mehr

M I - vj 1 / 14. Preisindizes für Bauwerke in Thüringen Februar Bestell - Nr

M I - vj 1 / 14. Preisindizes für Bauwerke in Thüringen Februar Bestell - Nr M I - vj 1 / 14 Preisindizes für Bauwerke in Thüringen Februar 2014 Bestell - Nr. 12 105 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts

Mehr

VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)

VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Ersatz für DIN 18299:2006-10 DIN 18299: 2010-04 Vorwort Diese Norm wurde vom

Mehr

Beck'scher VOB- und Vergaberechts-Kommentar VOB Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)

Beck'scher VOB- und Vergaberechts-Kommentar VOB Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Beck'scher VOB- und Vergaberechts-Kommentar VOB Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) von Prof. Dr. Klaus Englert, Prof. Dr.-Ing. Rolf Katzenbach, Prof. Dr. Gerd Motzke

Mehr

Kommentar zur VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen (ATV) DIN Maler- und Lackiererarbeiten Beschichtungen sowie zur ATV DIN 18

Kommentar zur VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen (ATV) DIN Maler- und Lackiererarbeiten Beschichtungen sowie zur ATV DIN 18 Kommentar zur VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen (ATV) DIN 18 363 Maler- und Lackiererarbeiten Beschichtungen sowie zur ATV DIN 18 299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art

Mehr

Das Baustellenhandbuch der Maßtoieranzen

Das Baustellenhandbuch der Maßtoieranzen Ralf Schöwer Das Baustellenhandbuch der Maßtoieranzen UNSER WISSEN FÜR IHREN ERFOLG Inhalt Vorwort. Der Autor... 3 Einleitung 13 Normen 17 DIN 18202... 19 Toleranzen im Hochbau - Bauwerke 19 Anwendung

Mehr

Antrag zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen

Antrag zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen Antrag zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen Bitte senden an: VMC Präqualifikation GmbH Friedrichstraße 200/7.Stock D-10117 Berlin-Mitte Fax: 0049 30 2233 5555 VMC Präqualifikation

Mehr

A R C H I T E K T E N V E R T R A G. Zwischen. - im nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt - und. - im nachfolgenden Auftragnehmer (AN) genannt -

A R C H I T E K T E N V E R T R A G. Zwischen. - im nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt - und. - im nachfolgenden Auftragnehmer (AN) genannt - A R C H I T E K T E N V E R T R A G Zwischen und - im nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt - - im nachfolgenden Auftragnehmer (AN) genannt - 1 BAUMAßNAHME Gegenstand dieses Vertrages sind Leistungen

Mehr

Kostengliederung für die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V. Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06.

Kostengliederung für die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V. Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06. Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V Ort/Straße: Eigentümer: Wert wiederzuverwendender Bauteile: Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06.93 100 Grundstück 200 Herrichten und Erschließen 300 Baukonstruktionen

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten Objektplanung - Gebäude zum Vertrag Nr.: Sanierung Bestandsgebäude

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten Objektplanung - Gebäude zum Vertrag Nr.: Sanierung Bestandsgebäude Leistungsstufe 1 Überarbeitung Entwurfsunterlage - Bau Grundleistungen der Vorplanung (LPH 2) Analysieren der übergebenen Unterlagen nach 3 des Vertrags, Abstimmen der Leistungen mit den fachlich an der

Mehr

Kostenberechnung nach DIN 276 bzw. Kostenschätzung

Kostenberechnung nach DIN 276 bzw. Kostenschätzung Manfred Merkel - Freier Architekt 76473 Iffezheim - Kincsemstrasse 12 Tel 07229-181801 Fax 181803 Kostenberechnung nach DIN 276 bzw. Kostenschätzung Seite 1 bis 8 Bauherr vertreten durch Bürgermeister

Mehr

Ausschreiben ohne Risiko. schnell + sicher + aktuell. www.heinze.de. Heinze Ausschreibungstexte 3. Heinze. Ausschreibungstexte

Ausschreiben ohne Risiko. schnell + sicher + aktuell. www.heinze.de. Heinze Ausschreibungstexte 3. Heinze. Ausschreibungstexte Heinze Ausschreibungstexte Ausschreiben ohne Risiko schnell + sicher + aktuell www.heinze.de Heinze Ausschreibungstexte 3 Heinze Ausschreibungstexte Alle Vorteile der Ausschreibungstexte auf CD-ROM Über

Mehr

Anlage zu 6 spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Objektplanung - Gebäude und Innenräume

Anlage zu 6 spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Objektplanung - Gebäude und Innenräume Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau 1 / Bauunterlage der Vorplanung (LPH 2) a) Analysieren der Grundlagen nach 3 des Vertrages, Abstimmen der Leistungen mit den fachlich an

Mehr

Eigenerklärung des Unternehmens zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Sinne der VOB/A

Eigenerklärung des Unternehmens zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Sinne der VOB/A Eigenerklärung des Unternehmens zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Sinne der VOB/A Allgemeine Angaben zum Unternehmen Firmenname: Firmensitz: Straße Postleitzahl/Ort Telefon/Telefax

Mehr

Phase 1: Grundlagenermittlung

Phase 1: Grundlagenermittlung Phase 1: Grundlagenermittlung Ermittlung der Voraussetzungen zur Lösung der technischen Aufgabe Klären der Aufgabenstellung insbesondere in technischen und wirtschaftlichen Grundsatzfragen Ermitteln der

Mehr

Bayerische Architektenkammer

Bayerische Architektenkammer Bayerische Architektenkammer ERWEITER TER GRUNDLEISTUNGSKATALOG Merkblatt 3 HOAI 2013 Einführung Mit der Novellierung der HOAI 2013 wurden neue Grundleistungen aufgenommen, die sich in erster Linie auf

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Anhang D - Planungsphasen nach HOAI

Anhang D - Planungsphasen nach HOAI Idee des n Planungsphasen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure () A1 Fertiges Bauwerk Anhang D - Planungsphasen nach, A0 TITEL: Bauprozeß 63 Idee des n Phase 1 A11 Phase 2 A12 Phase 3

Mehr

Honorarermittlung Grundleistungen Fachplanung Technische Ausrüstung gem. 55 HOAI ALG 1 - Abwasser, Wasser, Gas. Kosten.

Honorarermittlung Grundleistungen Fachplanung Technische Ausrüstung gem. 55 HOAI ALG 1 - Abwasser, Wasser, Gas. Kosten. Preisblatt - Seite 1/6 ALG 1 - Abwasser, Wasser, Gas e gruppe zu 10 410 Bauwerk - Technische Anlagen 655.000,00 655.000,00 nach (5) HOAI in % 655.000,00 118.937,14 124.884,00 LPh 2 Vorplanung 8,7 10.927,35

Mehr

STLB-BauZ steht für:» zuverlässige Beschreibung der Leistungen für Bauunterhaltungsarbeiten im Zeitvertragsverfahren

STLB-BauZ steht für:» zuverlässige Beschreibung der Leistungen für Bauunterhaltungsarbeiten im Zeitvertragsverfahren 2017-07 Damit sind Sie bei Ihren Bauunterhaltungsarbeiten vorne dabei! VOB-gerechte Bauleistungstexte mit Einheitspreisen für regelmäßig wiederkehrende Bauunterhaltungsarbeiten STLB-BauZ steht für:» zuverlässige

Mehr

Leistungsphase Pos. Bezeichnung der Leistung/Tätigkeit Gesamtpreis (netto)

Leistungsphase Pos. Bezeichnung der Leistung/Tätigkeit Gesamtpreis (netto) 1. Vorplanung (Finalisierung der durch den AG begonnen Vorplanung) Der Leistungsumfang bemisst sich nach Kapitel 3.2 der Leistungs- und Tätigkeitsbeschreibung für die Planung des 2. Entwurfsplanung Der

Mehr

STLB-BauZ steht für:» zuverlässige Beschreibung der Leistungen für Bauunterhaltungsarbeiten im Zeitvertragsverfahrenren

STLB-BauZ steht für:» zuverlässige Beschreibung der Leistungen für Bauunterhaltungsarbeiten im Zeitvertragsverfahrenren 2016-07 Damit sind Sie bei ihren Bauunterhaltungsarbeiten vorne dabei! VOB-gerechte Bauleistungstexte mit Einheitspreisen für regelmäßig wiederkehrende Bauunterhaltungsarbeiten STLB-BauZ steht für:» zuverlässige

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Objekte aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Systematisierte Abnahme von Bauleistungen nach VOB.

Systematisierte Abnahme von Bauleistungen nach VOB. Systematisierte Abnahme von Bauleistungen nach VOB. Mit CD-ROM (über 200 Checklisten). Rationalisierung der Abnahmeleistung und frühen Mängelfeststellung. Bearbeitet von Institut für Bauforschung e.v.

Mehr

Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen

Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen 6. Baukirchmeistertagung in der Evangelischen Akademie Bonn 20. 21.09.2012 Einflussmöglichkeit auf Baukosten Mit zunehmendem Bauverlauf nehmen die Einflussmöglichkeiten

Mehr

Die Vergabearten werden in nationale und europaweite Vergabearten unterschieden. Abbildung 2.1.: Nationale und europaweite Vergabeverfahren

Die Vergabearten werden in nationale und europaweite Vergabearten unterschieden. Abbildung 2.1.: Nationale und europaweite Vergabeverfahren KAPITEL 2 Die Vergabearten Die Vergabearten werden in nationale und europaweite Vergabearten unterschieden. Offenes Verfahren Nicht Offenes Verfahren EU-weite Verfahren Verhandlungsverfahren Wettbewerblicher

Mehr

BDG / HDI Die VOB Köln,

BDG / HDI Die VOB Köln, Referent: Rechtsanwalt Lars Christian Nerbel Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht caspers mock Anwälte Bonn Koblenz Frankfurt Köln Berlin Saarbrücken

Mehr

Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Entwässerungskanalarbeiten

Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Entwässerungskanalarbeiten Seite 1 VOB/C DIN 18306 Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Entwässerungskanalarbeiten Zusammenstellung der wesentlichen

Mehr

editorial Sicherheit durch Aktualität! eine objektive und realistische Abbildung des deutschen

editorial Sicherheit durch Aktualität! eine objektive und realistische Abbildung des deutschen Sicherheit durch Aktualität! Sehr geehrter sirados-nutzer, editorial Kissing, im März 2011 dieses Handbuch ist die bewährte Art der sirados-preisdokumentation Altbau in kompakter Erscheinungsform für schnelle

Mehr

- nur per - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder. gemäß Verteiler " Erlasse"

- nur per  - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder. gemäß Verteiler  Erlasse Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 11030 Berlin - nur per E-Mail - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder gemäß Verteiler " Erlasse" Betreff: Einführungserlass

Mehr

6. ÖFFENTLICHKEITSVERANSTALTUNG. des Netzwerks BAU KOMPETENZ MÜNCHEN (BKM)

6. ÖFFENTLICHKEITSVERANSTALTUNG. des Netzwerks BAU KOMPETENZ MÜNCHEN (BKM) 6. ÖFFENTLICHKEITSVERANSTALTUNG des Netzwerks BAU KOMPETENZ MÜNCHEN (BKM) am Mittwoch, den 31.10.2012 im Forum der IHK Akademie für Weiterbildung Block A TOP 4: Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Mehr

ö.b.u.v. Sachverständiger für Baupreisermittlung und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau sowie Bauablaufstörungen. Agenda Historie und Ziele der VOB Einführung VOB/C Allgemeine Neuerungen der VOB/C Fachtechnisch

Mehr

Selbstauskunft VOB/A zur Datenerfassung in der qualifizierten Bieterkartei des Kreises Soest

Selbstauskunft VOB/A zur Datenerfassung in der qualifizierten Bieterkartei des Kreises Soest Selbstauskunft VOB/A zur Datenerfassung in der qualifizierten Bieterkartei des Kreises Soest Diesen Vordruck bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an: Kreis Soest, Zentrale Vergabestelle, Hoher

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 4 vj 1/17 Preisindizes für Bauwerke im Land Berlin Februar 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 4 vj 1/17 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 4 vj 2/17 Preisindizes für Bauwerke im Land Berlin Mai 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 4 vj 2/17 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn Architektenkammer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

vorläufige Honorarberechnung HLSE [VORSCHAU]

vorläufige Honorarberechnung HLSE [VORSCHAU] GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbh, Heimeranstr.31, 80339 München vorläufige Honorarberechnung HLSE [VORSCHAU] Datum: 30.03.2017 Vorhaben: MK 6 Honorarberechnung nach HOAI (2013) Leistungsbild:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8 IX Inhaltsverzeichnis Übersicht über die neue HOAI... 1 HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften... 8 1 Anwendungsbereich... 8 Sachlicher Anwendungsbereich der HOAI... 8 Anwendung der HOAI bei anteiligen Leistungen

Mehr

76 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 96 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 98

76 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 96 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 98 Inhalt Seite Vorbemerkungen und Erläuterungen Einführung 8 Benutzerhinweise 8 Neue BKI Neubau-Dokumentationen 2016-2017 14 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN - Neubau 34 Erläuterungen der Seitentypen

Mehr

Irene Kremer. Wie Sie beim Pfusch am Bau Ihr gutes Recht durchsetzen. interna. Ihr persönlicher Experte

Irene Kremer. Wie Sie beim Pfusch am Bau Ihr gutes Recht durchsetzen. interna. Ihr persönlicher Experte Irene Kremer Wie Sie beim Pfusch am Bau Ihr gutes Recht durchsetzen interna Ihr persönlicher Experte Inhaltsverzeichnis Einleitung 7 Ohne Kontrolle geht es nicht 8 Zuverlässige Partner am Bau 11 Leistungen

Mehr

SIRADOS-Baupreisdokumentation Grundlage der SIRADOS-Produkte. Leistungsbeschreibungen gemäß der neuen VOB Von-mittel-bis -Baupreise

SIRADOS-Baupreisdokumentation Grundlage der SIRADOS-Produkte. Leistungsbeschreibungen gemäß der neuen VOB Von-mittel-bis -Baupreise Von-mittel-bis -Baupreise Ortsfaktoren individuell einstellbar SIRADOS-Baupreisdokumentation Grundlage der SIRADOS-Produkte Hinter allen SIRADOS-Produkten steht die langjährig bewährte SIRADOS-Preisdokumentation.

Mehr

ARCHITEKTENHAFTUNG: HONORARMINDERUNG BEI FEHLENDEN KOSTENERMITTLUNGEN UND UNWIRKSAMER VERTRAGSSTRAFENVEREINBARUNG

ARCHITEKTENHAFTUNG: HONORARMINDERUNG BEI FEHLENDEN KOSTENERMITTLUNGEN UND UNWIRKSAMER VERTRAGSSTRAFENVEREINBARUNG 1 ARCHITEKTENHAFTUNG: HONORARMINDERUNG BEI FEHLENDEN KOSTENERMITTLUNGEN UND UNWIRKSAMER VERTRAGSSTRAFENVEREINBARUNG 1. Wird für die Leistungsphasen 1 bis 9 zu 15 Abs. 2 HOAI ein Pauschalhonorar vereinbart,

Mehr

publishing DIN Rund um die VOB 2016 FACHLITERATUR ONLINE-DIENST DIN-TASCHENBÜCHER

publishing DIN Rund um die VOB 2016 FACHLITERATUR ONLINE-DIENST DIN-TASCHENBÜCHER publishing DIN Rund um die VOB 2016 FACHLITERATUR ONLINE-DIENST DIN-TASCHENBÜCHER 2 VOB 2016 VOB 2016 3 Das Original von Beuth VOB Gesamtausgabe 2016 Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Herausgeber

Mehr

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN Zwischen dem Bauherrn: Stadt Burg, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg ggf. vertreten durch: den Bürgermeister, Herrn Rehbaum - nachfolgend Bauherr genannt - und dem Landschaftsarchitekten,

Mehr

Verfahrensgang bei Bauvorhaben der Kirchengemeinden

Verfahrensgang bei Bauvorhaben der Kirchengemeinden Verfahrensgang bei Bauvorhaben der Kirchengemeinden 1. Antrag auf Bauberatung durch den OKR + Antrag Bauübersicht Bezirk 3. Festsetzung des Bauumfangs oder Raumprogramms und Bestimmung des/der Architekten

Mehr

Hedwig Lipphardt. Gestaltungstipps für den Architektenvertrag

Hedwig Lipphardt. Gestaltungstipps für den Architektenvertrag Mandantenveranstaltung 30.03.2017 Hedwig Lipphardt Rechtsanwältin u. Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Gestaltungstipps für den Architektenvertrag 1 I. Der Klassiker: Vom Architekten vorgelegte

Mehr

Anlagengruppe/n: / / / / / / / 1.1.8

Anlagengruppe/n: / / / / / / / 1.1.8 Leistungsumfang Fachplanung Technische Ausrüstung Zu 6, Spezifische Leistungspflichten Anlagengruppe/n: 1.1.1 / 1.1.2 / 1.1.3 / 1.1.4 / 1.1.5 / 1.1.6 / 1.1.7 / 1.1.8 Leistungsstufe 1 Grundleistungen der

Mehr

Praxisbegleitende Lehrveranstaltung. Konstruktion & Projektierung. Dipl.-Ing (FH) Reiner Naumburger. Wintersemester 200x

Praxisbegleitende Lehrveranstaltung. Konstruktion & Projektierung. Dipl.-Ing (FH) Reiner Naumburger. Wintersemester 200x Praxisbegleitende Lehrveranstaltung Konstruktion & Projektierung Dipl.-Ing (FH) Reiner Naumburger Wintersemester 200x Gliederung der Vorlesung: 1. Projektphasen 2. Kostengruppengliederung 3. Aufbau der

Mehr

Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar. Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn

Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar. Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn 1 Die Grundstruktur des Architektenvertrages und seine Folgen für die Vertragsgestaltung 2 Die

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Leistungsbild Brandschutz

Leistungsbild Brandschutz 1. Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung und des Planungsumfanges. Klären, inwieweit besondere Fachplaner einzubeziehen sind, und Festlegen der Aufgabenverteilung Zusammenstellen der Ergebnisse

Mehr

Preisindizes für Bauwerke in Bayern im Februar 2014

Preisindizes für Bauwerke in Bayern im Februar 2014 Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer M I 4 vj 1/2014 Herausgegeben im April 2014 Bestellnummer M14003 201441 Einzelpreis 5,10 Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Mehr

Architektenvertrag. Zwischen. - Auftraggeber (AG) - und Auftragnehmer (AN) - wird nachfolgender Architektenvertrag geschlossen:

Architektenvertrag. Zwischen. - Auftraggeber (AG) - und Auftragnehmer (AN) - wird nachfolgender Architektenvertrag geschlossen: Architektenvertrag Zwischen - Auftraggeber (AG) - und... - Auftragnehmer (AN) - wird nachfolgender Architektenvertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages Gegenstand des Vertrages sind die Rechte und

Mehr

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten Page 1 of 5 Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis 15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten (1) Das Leistungsbild Objektplanung umfaßt die Leistungen der Auftragnehmer

Mehr

Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden

Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden Kostenermittlung nach der DIN 276 Kostengruppe Kostenschätzung 100 Grundstück 200 Herrichten

Mehr

Neuerungen der Normen DIN und DIN (Erd- und und Nassbaggerarbeiten)

Neuerungen der Normen DIN und DIN (Erd- und und Nassbaggerarbeiten) Neuerungen der Normen DIN 18300 und DIN 18311 (Erd- und und Nassbaggerarbeiten) BAW - DH / 2008-09 K1 Folie-Nr. 1 Dipl.-Geol. Anne Heeling Bundesanstalt für Wasserbau, Referat Geotechnik Nord Verdingungs-

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Abbildungen Abb. 1 Jahresteuerungsraten ausgewählter Baupreisindizes in Sachsen 6 Tabellen 1. Preisindizes für den Neubau von Wohngebäuden (einschl.

Mehr

Damit sind Sie bei Ausschreibungen weit vorne! Ganz einfach: VOB gerechte Bauleistungstexte mit STLB Bau

Damit sind Sie bei Ausschreibungen weit vorne! Ganz einfach: VOB gerechte Bauleistungstexte mit STLB Bau 2016 04 Damit sind Sie bei Ausschreibungen weit vorne! Ganz einfach: VOB gerechte Bauleistungstexte mit STLB Bau STLB-Bau steht für:» zuverlässige Leistungsbeschreibungen,» solide Bauverträge,» eindeutige

Mehr

Abwicklung von Bauvorhaben. Von den Grundstücksfragen über Planung und Ausführung bis zur Abnahme und Abrechnung

Abwicklung von Bauvorhaben. Von den Grundstücksfragen über Planung und Ausführung bis zur Abnahme und Abrechnung Abwicklung von Bauvorhaben Von den Grundstücksfragen über Planung und Ausführung bis zur Abnahme und Abrechnung 7., überarbeitete Auflage mit 86 Abbildungen und 7 Tabellen ~ mit digitalen Arbeitshilfen

Mehr

Anlage zu HOAI-Aufträgen - LpH 1-9. Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau [1] / Bauunterlage

Anlage zu HOAI-Aufträgen - LpH 1-9. Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau [1] / Bauunterlage Spezifische Leistungspflichten nach RBBau 6 25.09.2013 VM 2/1 Objektbezogen auf Neubau eines Kinderhauses mit fünf Gruppen und Wohnungen für Bedienstete- LPH 5 HOAI 34 Anlage zu HOAI-Aufträgen - LpH 1-9

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Tragwerksplanung zum Vertrag: TU BAF, Neubau Hallenkomplex, 2.

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Tragwerksplanung zum Vertrag: TU BAF, Neubau Hallenkomplex, 2. 27.02015 Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage - Bau / Bauunterlage Grundleistungen der Vorplanung (LPH 2) a) Analysieren der Grundlagen b) Beraten in statisch-konstruktiver Hinsicht unter Berücksichtigung

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 1/16 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 1/16 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen im Februar 2016 M I - vj 1/16 Kennziffer: M1043 201641 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Tabellen T 1 T 2 Preisindizes für Bauwerke Februar 2015

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 4/16 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 4/16 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2017 Statistik nutzen i 2016 M I - vj 4/16 Kennziffer: M1043 201644 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Seite Tabellen T 1 T 2 Preisindizes für Bauwerke 2015 2016... 5

Mehr