aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen"

Transkript

1 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, Zinsanpassung in den Programmkrediten der Wirtschaftsförderung Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen Startfinanzierung 80 Gründungsfinanzierung Wachstumsfinanzierung Technologiefinanzierung KMU Technologiefinanzierung nicht KMU Tourismusfinanzierung Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR-Kombi-Darlehen) Ressourceneffizienz A Produktion Einstiegsstandard Ressourceneffizienz A Produktion Premiumstandard Ressourceneffizienz ELR-Kombi-A Produktion Einstiegsstandard Ressourceneffizienz ELR-Kombi-A Produktion Premiumstandard Ressourceneffizienz B Materialeffizienz und Umwelttechnik KU Ressourceneffizienz B Materialeffizienz und Umwelttechnik MU Ressourceneffizienz ELR-Kombi-B Materialeffizienz und Umwelttechnik KU Ressourceneffizienz ELR-Kombi-B Materialeffizienz und Umwelttechnik MU erhöht. Beiliegend erhalten Sie die neuen Konditionen. Sie gelten für Zusagen ab dem 17. Juli Die Konditionen können im Internet unter (L-Bank) abgerufen werden. Mit freundlichen Grüßen Walter Weik Klaus Thuß

2 Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv ELR- Kombi-Darlehen (Subventionssätze unerheblich) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,20 1,21 1,60 1,61 1,90 1,91 2,40 2,42 3,00 3,03 3,70 3,75 4,20 4,27 5,30 5,41 7,60 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8, ,05 2,07 2,45 2,47 2,75 2,78 3,25 3,29 3,85 3,91 4,55 4,63 5,05 5,15 6,15 6,29 8,45 8, ,15 2,17 2,55 2,57 2,85 2,88 3,35 3,39 3,95 4,01 4,65 4,73 5,15 5,25 6,25 6,40 8,55 8,83 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil A Produktion Premiumstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,05 1,05 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,88 3,55 3,60 4,05 4,11 5,15 5,25 7,45 7, ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,40 1,41 1,80 1,81 2,10 2,12 2,60 2,63 3,20 3,24 3,90 3,96 4,40 4,47 5,50 5,61 7,80 8, ,50 1,51 1,90 1,91 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,34 4,00 4,06 4,50 4,58 5,60 5,72 7,90 8,14 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil A Produktion Einstiegsstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,25 1,26 1,65 1,66 1,95 1,96 2,45 2,47 3,05 3,09 3,75 3,80 4,25 4,32 5,35 5,46 7,65 7, ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8,46 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil B Materialeffizienz / Umwelttechnik KU 1) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,20 1,21 1,60 1,61 1,90 1,91 2,40 2,42 3,00 3,03 3,70 3,75 4,20 4,27 5,30 5,41 7,60 7, ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,83 3,40 3,44 4,10 4,16 4,60 4,68 5,70 5,82 8,00 8, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8,35 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil B Materialeffizienz / Umwelttechnik MU 2) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,45 1,46 1,85 1,86 2,15 2,17 2,65 2,68 3,25 3,29 3,95 4,01 4,45 4,52 5,55 5,67 7,85 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8, ,90 1,91 2,30 2,32 2,60 2,63 3,10 3,14 3,70 3,75 4,40 4,47 4,90 4,99 6,00 6,14 8,30 8,56 1) kleine Unternehmen: weniger als 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. EUR 2) mittlere Unternehmen: weniger als 250 Mitarbeiter, einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR bei ELR gilt noch einschränkend die ELR Größengrenze von weniger als 100 Mitarbeter Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

3 Konditionenübersicht Ressourceneffizienzfinanzierung ELR-Kombi Programmteil C Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil C Betriebsgebäude Neubau Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil C Betriebsgebäude Sanieren Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil C Betriebsgebäude Sanieren Einzelmaßnahmen A A B B C C D D E E F F G G H H I I Tilgungszuschüsse Programmteil A + B: keine Tilgungszuschüsse Tilgungszuschuss in % des Bruttodarlehensbetrags Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude für das jeweilige Effizienzhaus (EH)-Niveau Höchstbetrag in EUR pro qm Nettogrundfläche EH 55 EH 70 EH 100 EH 55 EH 70 EH 100 Neubau Effizienzhaus 5,0 0, Sanieren Effizienzhaus 17,5 10, für alle Einzelmaßnahmen für alle Einzelmaßnahmen Sanieren Einzelmaßnahmen 5,0 50 Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

4 Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv * Startfinanzierung ,25 2, ,25 2, ,30 2, ,40 2,37 * Der Effektivzins enthält die Entgelte für die 80%ige Bürgschaft der Bürgschaftsbank. oein Risikoaufschlag auf den Nominalzins ist bis zu 0,5 Prozentpunkte möglich. Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Gründungsfinanzierung kleine u. mittlere Unternehmen <= 5 J. A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,00 1,00 1,40 1,41 1,70 1,71 2,20 2,22 2,80 2,84 3,50 3,56 4,00 4,07 5,10 5,22 7,40 7, ,05 1,06 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,89 3,55 3,61 4,05 4,13 5,15 5,27 7,45 7, ,15 1,16 1,55 1,56 1,85 1,87 2,35 2,38 2,95 2,99 3,65 3,71 4,15 4,23 5,25 5,38 7,55 7, ,50 1,51 1,90 1,92 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,35 4,00 4,07 4,50 4,59 5,60 5,75 7,90 8, ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,84 3,40 3,45 4,10 4,18 4,60 4,70 5,70 5,85 8,00 8,30 Wachstumsfinanzierung kleine u. mittlere Unternehmen > 5 J. A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,83 3,40 3,44 4,10 4,16 4,60 4,68 5,70 5,82 8,00 8, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,95 1,96 2,35 2,37 2,65 2,68 3,15 3,19 3,75 3,80 4,45 4,52 4,95 5,04 6,05 6,19 8,35 8, ,05 2,07 2,45 2,47 2,75 2,78 3,25 3,29 3,85 3,91 4,55 4,63 5,05 5,15 6,15 6,29 8,45 8,72 Alle Effektivzinsen nach PAngV

5 Konditionenübersicht Mittelstandsfinanzierung Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Technologiefinanzierung KMU A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,05 1,05 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,88 3,55 3,60 4,05 4,11 5,15 5,25 7,45 7, ,55 1,56 1,95 1,96 2,25 2,27 2,75 2,78 3,35 3,39 4,05 4,11 4,55 4,63 5,65 5,77 7,95 8, ,65 1,66 2,05 2,07 2,35 2,37 2,85 2,88 3,45 3,49 4,15 4,22 4,65 4,73 5,75 5,88 8,05 8,30 Technologiefinanzierung Nicht-KMU A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,83 3,40 3,44 4,10 4,16 4,60 4,68 5,70 5,82 8,00 8, ,15 2,17 2,55 2,57 2,85 2,88 3,35 3,39 3,95 4,01 4,65 4,73 5,15 5,25 6,25 6,40 8,55 8, ,25 2,27 2,65 2,68 2,95 2,98 3,45 3,49 4,05 4,11 4,75 4,84 5,25 5,35 6,35 6,50 8,65 8,93 Tourismusfinanzierung A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,05 1,05 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,88 3,55 3,60 4,05 4,11 5,15 5,25 7,45 7, ,55 1,56 1,95 1,96 2,25 2,27 2,75 2,78 3,35 3,39 4,05 4,11 4,55 4,63 5,65 5,77 7,95 8, ,65 1,66 2,05 2,07 2,35 2,37 2,85 2,88 3,45 3,49 4,15 4,22 4,65 4,73 5,75 5,88 8,05 8, ,90 1,91 2,30 2,32 2,60 2,63 3,10 3,14 3,70 3,75 4,40 4,47 4,90 4,99 6,00 6,14 8,30 8, ,00 2,02 2,40 2,42 2,70 2,73 3,20 3,24 3,80 3,85 4,50 4,58 5,00 5,09 6,10 6,24 8,40 8,67 Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

6 Konditionenübersicht Ressourceneffizienzfinanzierung Programmteil A + B Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Programmteil A:. Energieeffiziente Produktion Premiumstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,40 1,41 1,80 1,81 2,10 2,12 2,60 2,63 3,20 3,24 3,90 3,96 4,40 4,47 5,50 5,61 7,80 8, ,50 1,51 1,90 1,91 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,34 4,00 4,06 4,50 4,58 5,60 5,72 7,90 8,14 Programmteil A:. Energieeffiziente Produktion Einstiegsstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,25 1,26 1,65 1,66 1,95 1,96 2,45 2,47 3,05 3,09 3,75 3,80 4,25 4,32 5,35 5,46 7,65 7, ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8,46 Programmteil B: Materialeffizienz/Umwelttechnik Kleine Unternehmen (KU) 1) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,40 1,41 1,80 1,81 2,10 2,12 2,60 2,63 3,20 3,24 3,90 3,96 4,40 4,47 5,50 5,61 7,80 8, ,50 1,51 1,90 1,91 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,34 4,00 4,06 4,50 4,58 5,60 5,72 7,90 8,14 Programmteil B: Materialeffizienz/Umwelttechnik Mittlere Unternehmen (MU) 2) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,25 1,26 1,65 1,66 1,95 1,96 2,45 2,47 3,05 3,09 3,75 3,80 4,25 4,32 5,35 5,46 7,65 7, ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8,46 1) kleine Unternehmen: weniger als 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder Jahresbilanzsumme höchstens 10 Mio. EUR Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I 2) mittlere Unternehmen: weniger als 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz höchstens 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR Tilgungszuschüsse Tilgungszuschuss in % des Bruttodarlehensbetrags Programmteil A:. Energieeffiziente Produktion 1,5 % für alle Vorhaben Programmteil B: Materialeffizienz/Umwelttechnik 1,5 % für alle Vorhaben Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

7 Konditionenübersicht Ressourceneffizienzfinanzierung Programmteil C Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude Neubau Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude Sanieren Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude Sanieren Einzelmaßnahmen A A B B C C D D E E F F G G H H I I Tilgungszuschüsse Tilgungszuschuss in % des Bruttodarlehensbetrags Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude für das jeweilige Effizienzhaus (EH)-Niveau Höchstbetrag in EUR pro qm Nettogrundfläche EH 55 EH 70 EH 100 EH 55 EH 70 EH 100 Neubau Effizienzhaus 6,0 1,0 0, Sanieren Effizienzhaus 18,5 11, für alle Einzelmaßnahmen für alle Einzelmaßnahmen Sanieren Einzelmaßnahmen 6,0 60 Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

8 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze ELR-Programm Kombi-Varianten Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. ELR-Kombi-Darlehen 3) ,20 0,20 0, ,70 0,70 0, ,80 0,80 0, ,05 1,05 1, ,15 1,15 1,15 A: Energieefffiziente Produktion ,05 0,05 0,05 Premiumstandard ,10 0,10 0, ,40 0,40 0, ,50 0,50 0,50 A: Energieefffiziente Produktion ,25 0,25 0,25 Einstiegsstandard ,35 0,35 0, ,70 0,70 0, ,80 0,80 0,80 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,10 0,10 0,10 Kleine Unternehmen (KU) ,20 0,20 0,20 KU: < 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder ,60 0,60 0,60 Jahresbilanzsumme 10 Mio. EUR ,70 0,70 0,70 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,35 0,35 0,35 Mittlere Unternehmen (MU) ,45 0,45 0,45 MU: < 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz 50 Mio. EUR ,80 0,80 0,80 oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR ,90 0,90 0,90 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Neubau Effizienzhaus ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Effizienzhaus ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Einzelmaßnahmen ,00 0,00 0,00 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags.

9 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze Existenzgründungs- und Wachstumsfinanzierung Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. Startfinanzierung ,00 0, ,00 0, ,05 0, ,15 0,15 Standardmarge 1,25 % p.a.; Risikoaufschlag auf EKN-Sollzinssatz: bis zu 0,5 % p.a. Gründungsfinanzierung 1) ,00 0,00-0, ,05 0,05 0, ,15 0,15 0, ,50 0,50 0, ,60 0,60 0,60 Wachstumsfinanzierung 1) ,10 0,10 0, ,60 0,60 0, ,70 0,70 0, ,95 0,95 0, ,05 1,05 1,05 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 1) Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags.

10 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze Mittelstandsfinanzierung Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. Technologiefinanzierung ,05 0,05 0,05 KMU 1 ) ,55 0,55 0, ,65 0,65 0,65 Technologiefinanzierung ,60 0,60 0,60 Nicht-KMU 1 ) ,15 1,15 1, ,25 1,26 1,25 Tourismusfinanzierung ,05 0,05 0, ,55 0,55 0, ,65 0,65 0, ,90 0,90 0, ,00 1,00 1,00 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags. 1) KMU: < 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR

11 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze Ressourceneffizienzfinanzierung Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. A: Energieeffiziente Produktion ,00 0,00-0,15 Premiumstandard ,00 0,00 0, ,10 0,10 0, ,40 0,40 0, ,50 0,50 0,50 A: Energieeffiziente Produktion ,00 0,00 0,00 Einstiegsstandard ,25 0,25 0, ,35 0,35 0, ,70 0,70 0, ,80 0,80 0,80 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,00 0,00-0,15 Kleine Unternehmen (KU) ,00 0,00 0,00 KU: < 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder ,10 0,10 0,10 Jahresbilanzsumme 10 Mio. EUR ,40 0,40 0, ,50 0,50 0,50 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,00 0,00 0,00 Mittlere Unternehmen (MU) ,25 0,25 0,25 MU: < 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz 50 Mio. EUR ,35 0,35 0,35 oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR ,70 0,70 0, ,80 0,80 0,80 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Neubau Effizienzhaus ,00 0,00 0, ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Effizienzhaus ,00 0,00 0, ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Einzelmaßnahme ,00 0,00 0, ,00 0,00 0,00 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags.

Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten

Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten ELR- Kombi-Darlehen (Subventionssätze unerheblich) A A B B C C D D E E F F G G H H I I 8 2 8 100 1,20 1,21 1,60 1,61 1,90

Mehr

Teilweise Zinsanpassung und Senkung der Tilgungszuschüsse in Programmkrediten der Wirtschaftsförderung

Teilweise Zinsanpassung und Senkung der Tilgungszuschüsse in Programmkrediten der Wirtschaftsförderung An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 29.04.2016 Teilweise Zinsanpassung und Senkung der Tilgungszuschüsse

Mehr

Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung

Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung 13.09.2017 Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv * Startfinanzierung 80 5 1 5 100 1,25 2,56 8 2 8 100 1,30 2,52 10 2 10 100

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 01. April 2015 Wirtschaftsförderung Zinssenkung in

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Finanzierungspartner, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Finanzierungspartner, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Finanzierungspartner, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 30. Januar 2015 Wirtschaftsförderung Konditionen der neuen Ressourceneffizienzfinanzierung

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12. An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.2014 Wirtschaftsförderung Erweiterung des Förderprogramms Energieeffizienzfinanzierung

Mehr

Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung GuW Gründung und Festigung Herkömmliche Vorhaben A A B B C C D D E E F F G G H H I I 5 1 5 96 1,10 2,46 1,35 2,72 1,75 3,14 2,05 3,46 2,55 3,99

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote für die Selbstständigkeit & Existenzsicherung, 23.05.2014, Philipp Küller 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Konditionenübersicht Niedersachsen-Gründerkredit (Endkreditnehmer) (Stand: 30.07.2015)

Konditionenübersicht Niedersachsen-Gründerkredit (Endkreditnehmer) (Stand: 30.07.2015) Konditionenübersicht Niedersachsen-Gründerkredit (Stand: 30.07.2015) in Jahren nominal effektiv Betriebsmittel und Investitionen Preisklasse E 05/01 05 2,80 2,84 Preisklasse F 05/01 05 3,50 3,56 Preisklasse

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.2011) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft Faszination Sparkasse Herzlich Willkommen! Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Förderkreditgeschäft Innovationsfinanzierung Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Hausbankprinzip

Mehr

Konditionentableau. GuW Thüringen. Preisklasse. Darlehensart / Laufzeit / tilgungsfreie Zeit in Jahren / (Programm-Nr.) Zinsbindungsfrist

Konditionentableau. GuW Thüringen. Preisklasse. Darlehensart / Laufzeit / tilgungsfreie Zeit in Jahren / (Programm-Nr.) Zinsbindungsfrist GuW Thüringen tilgungsfreie Zeit in Jahren / Zinsverbilligung max. Sollzinssatz p. a. in % (max. Effektivzinssatz p. a. in %) I. Konditionen für Endkreditnehmer mit Bilanzrating GuW Thüringen 3 / 1 (055)

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.05 Die Zinsen betragen bei 00 %iger Auszahlung: 0.-0. Jahr ab. Jahr mit Zinsverbilligung Zinsverbilligung Betriebsmittel/ Preisklasse A 5 / 5,0./.,0

Mehr

maximale Zinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse

maximale Zinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse Unsere örderprogramme für das Agribusiness Ab dem 21.1.2010 gelten diese Konditionen für aufgeführte örderprogramme der Rentenbank. 21.01.2010 Zinsübersicht zur Kondition "LR-Top" - Wachstum Junglandwirte

Mehr

L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots der L-Bank zum 01. Dezember 2006

L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots der L-Bank zum 01. Dezember 2006 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Karlsruhe, den 29. November 2006 L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots

Mehr

Änderung des Risikogerechten Zinssystems (RGZS) zum 01.08.2014

Änderung des Risikogerechten Zinssystems (RGZS) zum 01.08.2014 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 5. Mai 04 Wirtschaftsförderung Änderung des Risikogerechten Zinssystems

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote der Förderbanken in Baden-Württemberg, 26.03.2014, Andreas Eckhardt 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

maximale Zinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse

maximale Zinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse Unsere örderprogramme für das Agribusiness Ab dem 10.6.2010 gelten diese Konditionen für aufgeführte örderprogramme der Rentenbank. 10.06.2010 Zinsübersicht zur Kondition "LR-Top" Diese Konditionen gelten

Mehr

maximale Sollzinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse

maximale Sollzinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse onditionenrundschreiben Nr. 9 / 2011 Unsere örderprogramme für das Agribusiness 09.08.2011 onditionen - Stand 9.8.2011 - freibleibend Ab dem 9.8.2011 gelten diese onditionen für aufgeführte örderprogramme

Mehr

Finanzierung und öffentliche Fördermittel. Referent: Sigfried Schinzel

Finanzierung und öffentliche Fördermittel. Referent: Sigfried Schinzel Finanzierung und öffentliche Fördermittel Referent: Sigfried Schinzel Handwerkskammer Reutlingen, 24. November 2009 Übersicht L-Bank im Überblick Starthilfe Baden-Württemberg Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Mehr

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote!

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! update 13, Architektenkammer Baden-Württemberg, Juli 2013 1 Mit Energie zum ökologischen Umbau des Standorts Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! Agenda update

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Umsetzung der Maßnahmen Förderung durch die KfW

Umsetzung der Maßnahmen Förderung durch die KfW Umsetzung der Maßnahmen Förderung durch die KfW dena Modellvorhaben Check-in Energieeffizienz Zweites Netzwerktreffen Wiesbaden, 02. Oktober 2015 Steffen Seiffert Kommunal- und Privatkundenbank/Kreditinstitute

Mehr

Laufzeit Betriebsmittelfinanzierungen: bis zu 5 Jahre Investitionsfinanzierungen: bis zu 20 Jahre mit bis zu 20-jähriger Zinsbindung

Laufzeit Betriebsmittelfinanzierungen: bis zu 5 Jahre Investitionsfinanzierungen: bis zu 20 Jahre mit bis zu 20-jähriger Zinsbindung KfW-Unternehmerkredit (Programm-Nr. 037. 047) I< -\V. Anlage Sitz in Deutschland, deren Gruppenumsatz 500 Millionen Euro nicht übersteigt sowie Joint Ventures mit maßgeblicher deutscher Beteiligung (30

Mehr

Energieeffizient Bauen - Kredit

Energieeffizient Bauen - Kredit Energieeffizient Bauen - Kredit PROGRAMMNUMMER 153 KREDIT Das Wichtigste in Kürze Ab 1,41% effektiver Jahreszins Bis 50.000 Euro Darlehenssumme pro Wohneinheit Bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss pro Wohneinheit

Mehr

Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA

Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA Referentin: Angela Schütz 9. November 2013 9. Oktober 2013 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende Wirtschaftsförderung

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9749 14.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011 Liquiditätshilfe bei Trockenheit Das Liquiditätshilfeprogramm der

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee?

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? ERP-INNOVATIONSPROGRAMM Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? Die Zukunftsförderer Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finanziellen

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.02.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Zukunft Altbau - Praxisdialog

Zukunft Altbau - Praxisdialog Zukunft Altbau - Praxisdialog Energie- und Ressourceneffizienz, Innovation und Digitalisierung Mit der Förderung der L-Bank setzen Sie Ihre Zukunftsvorhaben um. Uta Degele, stv. Bereichsleiterin, Landeskreditbank

Mehr

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.v. Guy Selbherr (Vorsitzender) Bürgschaften für Investitionsfinanzierungen von Existenzgründungen, Übernahmen

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Workshop zu integrierter energetischer Erneuerung von Stadtquartieren in Ludwigsburg, 10.04.2014, Rüdiger Ruhnow 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Workshop

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten.

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittelexperten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch 20. November 2015, Gründer- und Jungunternehmermesse Leverkusen Tobias Kraus Die Agenda

Mehr

Universalkredit Innovativ

Universalkredit Innovativ Universalkredit Innovativ Fördermitteltag der IHK Würzburg-Schweinfurt Referent: Herbert Antes 21.07.2014 Universalkredit Innovativ Was wird gefördert? Finanziert werden Investitionen sowie der allgemeine

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis Existenzgründung/ Beratung bei der Firmen- und Gewerbekunden Michael Fünfer I. Was ist das Entscheidende: Eine gute Vorbereitung ist alles. Eine marktfähige Geschäftsidee, zur Gründung einer nachhaltigen

Mehr

Das Angebot der L-Bank

Das Angebot der L-Bank Förderung von Innovationen im Unternehmen Das Angebot der L-Bank Referent: Dr. Roland Raff Agenda L-Bank im Überblick Technologieförderprogramm Umweltschutz- und Energiesparprogramm Wichtig zu wissen.

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Anlage zur Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Unternehmen stehen wirtschaftlich sehr unterschiedlich da; ebenso gibt es vielfältige Besicherungsmöglichkeiten für einen Kredit. Risikogerechte Zinsen berücksichtigen dies und erleichtern somit vielen

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz. 09. Juli 2009. Sibylle Schwalie

Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz. 09. Juli 2009. Sibylle Schwalie Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz 09. Juli 2009 Sibylle Schwalie Förderinstrumente mit Fremdkapitalcharakter ISB-Darlehen Mittelstandsförderungsprogramm ISB-Darlehen zur Schaffung von Ausbildungsplätzen

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.09.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

Nachhaltig und clever finanziert mit der Ressourceneffizienzfinanzierung der L-Bank

Nachhaltig und clever finanziert mit der Ressourceneffizienzfinanzierung der L-Bank Nachhaltig und clever finanziert mit der der L-Bank GIH Verbandstag Stuttgart, 7.Juli 2017 Uta Degele, stv. Bereichsleiterin, Landeskreditbank Stuttgart Die L-Bank Aus Liebe zum Land Förderinstitut des

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.v. 29. Juni 2009 Josefine Lange Direktorin der KfW Bankengruppe Abteilungsleiterin Vertrieb KfW-Bankengruppe

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.11.2012) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin 20. Mai 2010 Ronald Freier 27.05.2010 Finanzierungsbausteine IBB 1 Vorstellung IBB Die Investitionsbank Berlin (IBB) In der jetzigen Form 1992 gegründet

Mehr

monex grenke smava bankdarlehen unternehmen + finanzierung

monex grenke smava bankdarlehen unternehmen + finanzierung smava monex grenke bankdarlehen unternehmen + finanzierung Sie suchen Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Kleinunternehmen? Wir stellen Ihnen individuelle und flexible Lösungen vor und helfen Ihnen bei

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH, Kiel. Moin, moin! Christian Delfs. Assistent der Geschäftsführung

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH, Kiel. Moin, moin! Christian Delfs. Assistent der Geschäftsführung Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH, Kiel Moin, moin! Assistent der Geschäftsführung Die Bürgschaftsbank-Schleswig- Holstein Selbsthilfeeinrichtung Träger: Spitzeninstitute der Kreditwirtschaft, Industrie-

Mehr

Sie möchten natürliche Energien nutzen?

Sie möchten natürliche Energien nutzen? ERNEUERBARE ENERGIEN Sie möchten natürliche Energien nutzen? Die Zukunftsförderer Weitblick belohnen wir mit langfristigen Finanzspritzen Die Nutzung erneuerbarer Energiequellen eine Initiative, die sich

Mehr

Die Förderangebote der L-Bank

Die Förderangebote der L-Bank Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Die Förderangebote der L-Bank Walter Weik Bereichsleiter Wirtschaftsförderung Innovationsfinanzierung der L-Bank - 13.10.2015 2 Kurzer Rückblick - Entwicklung

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Karlsruhe, den 12. April 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich subventionierte

Mehr

KfW-Förderreport 2015 Auswertung Kurzfassung

KfW-Förderreport 2015 Auswertung Kurzfassung KfW-Förderreport 2015 Auswertung Kurzfassung Stand: 25.02.2016 Inhalt: Energieeffizientes Bauen (Neubau)... 2 Energieeffizientes Sanieren (Effizienzhaus)... 4 Energieeffizientes Sanieren (Einzelmaßnahmen)...

Mehr

Förderung von Mietwohnungen. Modernisierung

Förderung von Mietwohnungen. Modernisierung Förderung von Mietwohnungen Modernisierung Förderziel In Hessen wird die Modernisierung von Mietwohnungen mit den Landesprogrammen zur Förderung der Modernisierung und dem Sonderprogramm Energieeffizienz

Mehr

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen 2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen Forum 2: Aktuelle Entwicklungen im EU-Beihilferecht - Konsequenzen für die Wirtschaftsförderung Norbert Kadau, Geschäftsführer Frankfurt/Main,

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung

Herzlich willkommen. Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung Herzlich willkommen Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung Die RSV GmbH Ihr kompetenter Partner im Finanz- und Immobilienmanagement Im Vordergrund steht die neutrale Beratung und Betreuung

Mehr

das KfW - Förderprogramm

das KfW - Förderprogramm Energieberatung für KMU Energieberatung für KMU das KfW - Förderprogramm Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU ist eine gemeinsame Initiative: Bestandteile des Sonderfonds sind: Zuschüsse für Energieeffizienzberatungen

Mehr

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen 15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015 Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen Gliederung Einleitung KfW-Energieeffizienzprogramm NRW.BANK.Effizienzkredit KfW-Umweltprogramm

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: ) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Frankfurt, 23. Juni 2009 Praxistag Money Inga Schauer Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer!

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Gründungsforum der Region Göttingen, Michael Krause, 28.11.2011

NBank Engagement für Niedersachsen. Gründungsforum der Region Göttingen, Michael Krause, 28.11.2011 NBank Engagement für Niedersachsen Gründungsforum der Region Göttingen, Michael Krause, 28.11.2011 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen» VR-FörderMittel Jochen Oberlack Energiesparinvestitionen sind... Alle Investitionen zur Verbesserung der Umweltsituation Verminderung oder Vermeidung von Luftverschmutzung

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.09.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Energetische Gebäudesanierung Ein Informationsabend des Klimaschutzmanagements der Stadt Mönchengladbach am 22.10.2014, Volkshochschule Mönchengladbach Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Gliederung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.11.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

Effizienzhaus Plus und PV-Batteriespeicher: Die Förderprodukte der KfW

Effizienzhaus Plus und PV-Batteriespeicher: Die Förderprodukte der KfW Effizienzhaus Plus und PV-Batteriespeicher: Die Förderprodukte der KfW Frechen, 18. November 2013 Jürgen Daamen Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung Der Weg zum Kredit Antragsweg Antragstellung vor

Mehr

Ihre Stimme für 7 % für Kinder!

Ihre Stimme für 7 % für Kinder! Text des Aufrufs, der an die Politik überreicht wird: Sehr geehrte Damen und Herren, die Mehrwertsteuer ist familienblind. Die Politik hat es bisher über all die Jahre versäumt, die Bedürfnisse von Kindern

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Entwicklung des Dentalmarktes in 2010 und Papier versus Plastik.

Entwicklung des Dentalmarktes in 2010 und Papier versus Plastik. Sehr geehrter Teilnehmer, hier lesen Sie die Ergebnisse aus unserer Umfrage: Entwicklung des Dentalmarktes in 2010 und Papier versus Plastik. Für die zahlreiche Teilnahme an dieser Umfrage bedanken wir

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Saarbrücken, 27. Mai 2009 Clever saniert Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch zusätzlich

Mehr