Stiftung Planetarium Berlin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stiftung Planetarium Berlin"

Transkript

1 Archenhold-Sternwarte Alt-Treptow 1, Berlin Tel Fax Medieninformation Programm für den November 2016 Dauerausstellungen - Observatorien Von den ersten Himmelsbeobachtungen bis zur modernen Weltraumastronomie - Nichtoptische Astronomie Experimentallabor Versuchsaufbauten zum Nachweis kosmischer Strahlung - Das Sonnensystem Modelle veranschaulichen den Aufbau und die Dimensionen des Planetensystems - Der Meridiankreis Rekonstruierter Beobachtungsraum eines Astronomen aus dem 19. Jahrhundert - Beobachten und Messen Interaktive Experimente zum astronomischen Beobachten und Messen - Meßstation Himmel -Arbeitsplatz Erde Historische Literatur und Exponate zum Thema Astronomie und Ortsbestimmung Öffnungszeiten: Mi So, bis Uhr, die Besichtigung des Museums ist kostenlos. Führungen und Veranstaltungen können gebucht werden und finden auch außerhalb der Öffnungszeiten statt. Datum Rubrik Veranstaltung Do Vortrag Einführung in die Astronomie (5) Im kosmischen Vorgarten : Kosmographie und Physik des Sonnensystems des aktuellen Sternhimmels im Fr Sa Himmelsbeobachtung Nacht auf der Sternwarte Himmelsbeobachtung mit dem 500-mm-Spiegelteleskop Thema: M 27 Der Hantelnebel Leitung: Nikolai Wünsche Workshop Jetzt funkt s! Astronomie und Amateurfunk Die Astronomie und der Amateurfunk haben mehr Gemeinsamkeiten als die Begriffe vermuten lassen. Beide beschäftigen sich mit elektromagnetischen Wellen und deren 1 von 5

2 Ausbreitung: Auch das Weltraumwetter, das mit der Aktivität der Sonne verknüpft ist, ist in der Astronomie und beim Funken von Interesse. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in diese Zusammenhänge. Kinder dürfen sich ein kleines Nachtlicht oder ein Geschicklichkeitsspiel bauen und lernen dabei stecken und löten. Mit Martina Haupt ((DL7MAR) und Sven Andersson DL7USM) Eintritt 3 des aktuellen Sternhimmels im So Eine populäre Mondkunde (7 10 Jahre) Projektion des aktuellen Sternhimmels im Do Vortrag Einführung in die Astronomie (6) Der große Sprung: Verteilung, Bewegung und Entfernung der Fixsterne des aktuellen Sternhimmels im Fr Sa Himmelsbeobachtung Abend am Riesenfernrohr Beobachtung mit dem längsten Linsenfernrohr der Erde Thema: Unser Mond Vortrag: des aktuellen Sternhimmels im So Eine Reise durch das Sonnensystem (4 6 Jahre) von 5

3 Eine populäre Mondkunde (7 10 Jahre) Projektion des aktuellen Sternhimmels im Do Vortrag Einführung in die Astronomie (7) Evolution im Sternenzoo: Klassifizierung und physikalische Erklärung der Fixsterne Vortrag SETI Sind wir allein im All? Eine seit Jahrhunderten oft gestellte Frage ist, ob die Menschheit ein Einzelfall im Universum ist oder ob noch andere vergleichbare intelligente Lebewesen existieren könnten. In den letzten Jahrzehnten wurden Anstrengungen unternommen, Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Der Vortrag erläutert die Kontaktversuche und gibt auf der Basis der jüngsten Forschungen ein realistisches Bild von der Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs bei der großen Suche. Dietmar Fürst des aktuellen Sternhimmels im Fr Sa Himmelsbeobachtung Nacht auf der Sternwarte Beobachtung mit dem 500-mm-Spiegelteleskop Thema: M 31 Die Andromedagalaxie Leitung: Dietmar Fürst Kinderprogramm Wir bauen einen Mars-Rover! Kinder (und ihre Eltern) sind eingeladen, mit LEGO-Bausteinen einen Mars-Rover zu bauen. Auf einer kleinen marsähnlichen Piste müssen diese Autos ihre Stabilität beweisen. Die besten Mars-Rover werden prämiert! (ab 6 Jahre) Eintritt: 3 des aktuellen Sternhimmels im Sonderveranstaltung Science Slam Wolken, Wetter, Klima Schlechtes Wetter ist der alte Feind der Astronomie und auch gutes Wetter kann Messergebnisse ziemlich verfälschen. Deswegen waren Sternwarten auch lange Zeit meteorologische Stationen. Doch Wetter geschieht nicht nur auf der Erde, 3 von 5

4 So sondern auch draußen, im Weltall. Welche Auswirkungen kosmische Strahlung und irdisches Wetter auf uns haben und was der Klimawandel für die Zukunft der Erde bedeutet, das erklären uns junge Nachwunschwissenschaftler und ein featured Scientist in einem großen Vortragsturnier, bei dem das Publikum den besten Referenten auswählt. Eintritt: 8 /6 Eine populäre Mondkunde (7 10 Jahre) Projektion des aktuellen Sternhimmels im Do Vortrag Einführung in die Astronomie (8) Am äußersten Rand: die Milchstraße und ihre nähere Nachbarschaft Sonderveranstaltung 40. Herbstkolloquium der Arbeitsgemeinschaften der Archenhold-Sternwarte Eintritt frei des aktuellen Sternhimmels im Fr Sa Himmelsbeobachtung Abend am Riesenfernrohr Beobachtung mit dem längsten Linsenfernrohr der Erde Thema: Algol der Teufelsstern Vortrag: Konrad Guhl Sonderveranstaltung Raumfahrthistorisches Kolloquium 2016 Begrüßung, Archenhold-Sternwarte Prof. Dr. D. B. Herrmann, Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin Vorträge Dr. Klaus-Ulrich Guder (Lüneburg): Aus dem Leben meines Großvaters Johannes Winkler Dr. Reinhard Sagner (Dessau): Triebwerke und Raketen von Johannes Winkler Dr. Wolfgang Both (Berlin): Hugo Hückel ein (fast) vergessener Berater und Förderer Winklers Dr. Olaf Przybilski (Dresden): Nebel, Oberth, Sander und Heylandt und wo steht Winkler? Markus Rehberger (Lampoldshausen): Über aktuelle Entwicklungen von Methan-Triebwerken 4 von 5

5 Gemeinsame Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt Lilienthal-Oberth e.v., des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, der Stiftung Planetarium Berlin (Archenhold-Sternwarte) und der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e. V. Eintritt frei Raumschiff Erde (6 10 jahre) des aktuellen Sternhimmels im So Eine populäre Mondkunde (7 10 Jahre) Projektion des aktuellen Sternhimmels im Schließtage: keine 5 von 5

Besichtigung des Museums von Mittwoch bis Sonntag, 14.00 bis 16.30 Uhr

Besichtigung des Museums von Mittwoch bis Sonntag, 14.00 bis 16.30 Uhr Archenhold-Sternwarte in der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Alt-Treptow 1, 12435 Berlin Tel. 030 53 60 637 19 Fax 030 53 60 637 21 www.sdtb.de sternwarte@sdtb.de Dauerausstellungen - Observatorien

Mehr

Programm für den August 2016

Programm für den August 2016 Programm für den August 2016 Dauerausstellungen - Observatorien Von den ersten Himmelsbeobachtungen bis zur modernen Weltraumastronomie - Nichtoptische Astronomie Experimentallabor Versuchsaufbauten zum

Mehr

OKTOBER - DEZEMBER 2016

OKTOBER - DEZEMBER 2016 OKTOBER - DEZEMBER 2016 INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel +49 30 5360637-0 ÖFFNUNGSZEITEN Besichtigung des Himmelskundlichen Museums Mittwoch - Sonntag 14:00-16:30 Uhr Schließtage: 24.12., 25.12. und 31.12.2016;

Mehr

Vorträge Astronomie (vor 2008)

Vorträge Astronomie (vor 2008) Vorträge Astronomie (vor 2008) Inhaltsverzeichnis Beobachtung mit Riesenfernrohr Thema: Der Ringplanet Saturn 2 Kosmische Weiten - alles falsch? 3 Beobachtung mit dem Riesenfernrohr - Der Ringplanet Saturn

Mehr

In nur wenigen Tagen knallen zu Neujahr die Korken und ganz Deutschland wird Sterne sehen. Im Januar beginnt das Internationale Jahr der Astronomie

In nur wenigen Tagen knallen zu Neujahr die Korken und ganz Deutschland wird Sterne sehen. Im Januar beginnt das Internationale Jahr der Astronomie In nur wenigen Tagen knallen zu Neujahr die Korken und ganz Deutschland wird Sterne sehen. Im Januar beginnt das Internationale Jahr der Astronomie 2009 (IYA 2009). Das ehrgeizige Ziel: das Weltall für

Mehr

JANUAR MÄRZ Prenzlauer Berg JANUAR KALENDER. Kalender 2. Kinder- und Familienprogramm

JANUAR MÄRZ Prenzlauer Berg JANUAR KALENDER. Kalender 2. Kinder- und Familienprogramm JANUAR MÄRZ 2017 KALENDER Prenzlauer Berg Kinder- und Familienprogramm Kalender 2 JANUAR SO 01 15:30 Wir erforschen das Weltall DI 03 09:30 Mit Raketen zu Planeten MI 04 09:30 Lars der kleine Eisbär 20:00

Mehr

Archenhold- Sternwarte Januar März 2015

Archenhold- Sternwarte Januar März 2015 Archenhold-Sternwarte Alt-Treptow 1 12435 Berlin Tel 030 / 53 60 637 19 Fax 21 sternwarte@sdtb.de www.sdtb.de Öffnungszeiten Mi So: 14 16:30 Uhr Mo, Di: nur Schulklassen und Gruppen nach Voranmeldung 01.

Mehr

Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke. Seite 1

Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke. Seite 1 Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke Seite 1 Die Sterne von A bis Z Seite Alamak-Doppelstern 26 Albireo-Doppelstern 21 Andromeda 27 Andromeda-Galaxie 26 Cassiopeia

Mehr

Licht aus dem Universum

Licht aus dem Universum Licht aus dem Universum Licht und Astronomie Sichtbares Licht: Geschichte/Methoden/... Neue Ergebnisse Radiowellen, Mikrowellen... (Andere) Teilchenstrahlung Thomas Hebbeker RWTH Aachen 28. Januar 2008

Mehr

Archenhold- Sternwarte. Januar März 2016

Archenhold- Sternwarte. Januar März 2016 Archenhold- Sternwarte Januar März 2016 Herzlich willkommen! 03 Inhalt Herzlich willkommen! 01 Unsere Instrumente 02 Aktueller Sternenhimmel 04 Beobachtungen 06 Planetariumsprogramm 10 Führungen 12 Vorträge

Mehr

JANUAR MÄRZ Treptow- Köpenick. INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel (Mo bis Fr 8 15 Uhr)

JANUAR MÄRZ Treptow- Köpenick. INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel (Mo bis Fr 8 15 Uhr) JANUAR MÄRZ 2017 Treptow- Köpenick INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel +49 30 5360637-0 (Mo bis Fr 8 15 Uhr) ÖFFNUNGSZEITEN Besichtigung des Himmelskundlichen Museums Mittwoch bis Sonntag 14 bis 16:30 Uhr

Mehr

Rainer Köthe. 12 o populäre Irrtümer über. Sonne, Mond. Von funkelnden Fixsternen, kleinen grünen Männchen und dem unendlichen Universum

Rainer Köthe. 12 o populäre Irrtümer über. Sonne, Mond. Von funkelnden Fixsternen, kleinen grünen Männchen und dem unendlichen Universum Rainer Köthe 12 o populäre Irrtümer über Sonne, Mond und Sterne Von funkelnden Fixsternen, kleinen grünen Männchen und dem unendlichen Universum Cartoons von Friedrich Werth KOSMOS INHALT Universitäts-

Mehr

Das Sonnensystem. Teil 2. Peter Hauschildt 6. Dezember Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg Hamburg

Das Sonnensystem. Teil 2. Peter Hauschildt 6. Dezember Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg Hamburg Das Sonnensystem Teil 2 Peter Hauschildt yeti@hs.uni-hamburg.de Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg 112 21029 Hamburg 6. Dezember 2016 1 / 48 Übersicht Teil 2 Entstehung des Sonnensystems Exoplaneten 2

Mehr

APRIL JUNI Treptow- Köpenick. INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel (Mo bis Fr 8 15 Uhr)

APRIL JUNI Treptow- Köpenick. INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel (Mo bis Fr 8 15 Uhr) APRIL JUNI 2017 INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel +49 30 5360637-0 (Mo bis Fr 8 15 Uhr) ÖFFNUNGSZEITEN Besichtigung des Himmelskundlichen Museums Mittwoch bis Sonntag 14 bis 16:30 Uhr Schließtage: 14.04.,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teleskope 1

Inhaltsverzeichnis. Teleskope 1 Inhaltsverzeichnis Teleskope 1 1.1 Was sollte ein Teleskop leisten? 1 1.1.1 Vergrößerung 1 1.1.2 Auflösungsvermögen 3 1.1.3 Mehr Details 4 1.1.4 Vergrößern ja - aber sinnvoll 7 1.1.5 Der Abbildungsmaßstab

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Kapitel 1: Sonnensystem Kapitel 2: Sterne, Galaxien und Strukturen aus Galaxien

Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Kapitel 1: Sonnensystem Kapitel 2: Sterne, Galaxien und Strukturen aus Galaxien Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Kapitel 1: Sonnensystem Objekte des Sonnensystems Sonne Innere Gesteinsplaneten und deren Monde Asteroidengürtel Äußere Gas- und Eisplaneten und deren Monde Zentauren

Mehr

JANUAR 2013 Eine Reise über den Sternenhimmel Aktion Eine Reise über den Sternenhimmel Aktion Sternenhimmel - Live Aktion

JANUAR 2013 Eine Reise über den Sternenhimmel Aktion Eine Reise über den Sternenhimmel Aktion Sternenhimmel - Live Aktion JANUAR 2013 02.01.2013 Mi 11:00 Eine Reise über den Sternenhimmel Aktion 16:00 In der Tiefe des Kosmos 18:00 Ferne Welten - Fremdes Leben? 19:30 Die Eroberung des Kosmos 03.01.2013 Do 11:00 Eine Reise

Mehr

Planetenkonjunktionen, der Stern von Bethlehem und das Ende der Welt im Jahr 2012

Planetenkonjunktionen, der Stern von Bethlehem und das Ende der Welt im Jahr 2012 Ein Beispiel für die Benutzung von virtuellen Observatorien Planetenkonjunktionen, der Stern von Bethlehem und das Ende der Welt im Jahr 2012 Florian Freistetter, ZAH, Heidelberg florian@ari.uni-heidelberg.de

Mehr

Die Entwicklung des Weltbilds. Manuel Erdin Gym Liestal, 2004

Die Entwicklung des Weltbilds. Manuel Erdin Gym Liestal, 2004 Die Entwicklung des Weltbilds Manuel Erdin Gym Liestal, 2004 Frühe Kulturen Der Mensch als Teil des Kosmos Frühe Kulturen Beobachtungen von Sonnen- und Mondpositionen Himmelscheibe von Nebra (Deutschland)

Mehr

Archenhold- Sternwarte Oktober Dezember 2014

Archenhold- Sternwarte Oktober Dezember 2014 Archenhold- Sternwarte Oktober Dezember 2014 Archenhold-Sternwarte Alt-Treptow 1 12435 Berlin Tel 030 / 53 60 637 19 Fax 21 sternwarte@sdtb.de www.sdtb.de Öffnungszeiten Mi So: 14 16:30 Uhr Mo, Di: nur

Mehr

Bildung und Wissenschaft mit SOFIA

Bildung und Wissenschaft mit SOFIA Bericht der DSI-Lehrerfortbildung für die SOFIA-Partnerschulen Bildung und Wissenschaft mit SOFIA 13. November 2009, im Haus der Astronomie (HdA) am Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) Heidelberg

Mehr

Das Sonnensystem. Teil 1. Peter Hauschildt 6. Dezember Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg Hamburg

Das Sonnensystem. Teil 1. Peter Hauschildt 6. Dezember Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg Hamburg Das Sonnensystem Teil 1 Peter Hauschildt yeti@hs.uni-hamburg.de Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg 112 21029 Hamburg 6. Dezember 2016 1 / 42 Übersicht Allgemeiner Überblick Bahnen der Planeten historisch:

Mehr

1 Astronomie heute: Grundbegriffe

1 Astronomie heute: Grundbegriffe Sternhaufen: -> Sub-Systeme der Milchstraße (der Galaxien) durch Gravitation gebundene Sternsysteme 1000-1000000 Sterne offene Haufen : wenig gebunden, jung (Mio Jahre), lösen sich mit der Zeit auf Kugelsternhaufen

Mehr

Monat Event/Veranstaltung STW/Erscheinungen Ereignis

Monat Event/Veranstaltung STW/Erscheinungen Ereignis Astrokalender 2017 Eine Jahresplanung für astronomische Veranstaltungen kann nie vollständig schon zu Jahresbeginn erstellt werden. Wir erleben immer wieder spontane Ereignisse (z.b. Ausbruch einer Supernova

Mehr

Prof. Dr. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik

Prof. Dr. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik Prof. Dr. Werner Becker Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik Email: web@mpe.mpg.de Worüber wir heute sprechen wollen: Warum interessieren sich die Menschen für Astronomie? Welche Bedeutung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Astrophysik und astronomische Beobachtungen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Astrophysik und astronomische Beobachtungen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kopiervorlagen Astrophysik und astronomische Beobachtungen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Lager Weltraumabenteuer. 6 Tage / 5 Nächte (von Tag 1 um 17 Uhr bis zu Tag 6 um 15 Uhr)

Lager Weltraumabenteuer. 6 Tage / 5 Nächte (von Tag 1 um 17 Uhr bis zu Tag 6 um 15 Uhr) Euro Space Center 30/04/2014 1/5 AKTIVITÄTEN - PROGRAMM Astronomielager 6 Tage - 5 Nächte Dauer 6 Tage / 5 Nächte (von Tag 1 um 17 Uhr bis zu Tag 6 um 15 Uhr) Timing n Tag 1 17 Uhr : Ankunft / Empfang

Mehr

Das geozentrischen Weltbild

Das geozentrischen Weltbild Das geozentrischen Weltbild Hier Firmenlogo hinzufügen von Alexander Erlich Physik LK 11/2 März 2005 Altes Gymnasium 1 Claudio Ptolemäus * ca. 100 n. Chr., ca. 160 n.chr. wahrscheinlich griechischer Herkunft

Mehr

Archenhold- Sternwarte. Juli September 2016

Archenhold- Sternwarte. Juli September 2016 Archenhold- Sternwarte Juli September 2016 Herzlich willkommen! Kalender 01 21 Inhalt Herzlich willkommen! 01 Unsere Instrumente 02 Aktueller Sternenhimmel 04 Beobachtungen 06 Planetariumsprogramm 08 Führungen

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Merkur-Transit, eine Mini-Sonnenfinsternis VS4 Stiftung Jurasternwarte - Hugo Jost 1

Merkur-Transit, eine Mini-Sonnenfinsternis VS4 Stiftung Jurasternwarte - Hugo Jost 1 Merkur-Transit, eine Mini-Sonnenfinsternis 20160311-VS4 Stiftung Jurasternwarte - Hugo Jost 1 Der Planet Merkur 20160311-VS4 Stiftung Jurasternwarte - Hugo Jost 2 Steckbrief von Merkur Sonnennächster (innerer)

Mehr

Programm. Astronomie in Mitteldeutschland. Veranstaltung anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Gesellschaft für astronomische Bildung e.v.

Programm. Astronomie in Mitteldeutschland. Veranstaltung anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Gesellschaft für astronomische Bildung e.v. Programm Astronomie in Mitteldeutschland Veranstaltung anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Gesellschaft für astronomische Bildung e.v. Veranstalter: Gesellschaft für astronomische Bildung Landesverband

Mehr

Vereinfachte ZEITLEISTE DER ASTRONOMISCHEN ENTDECKUNGEN (rechte Spalte: Meilensteine der Technik, des Wissens oder der Politik)

Vereinfachte ZEITLEISTE DER ASTRONOMISCHEN ENTDECKUNGEN (rechte Spalte: Meilensteine der Technik, des Wissens oder der Politik) Vereinfachte ZEITLEISTE DER ASTRONOMISCHEN ENTDECKUNGEN (rechte Spalte: Meilensteine der Technik, des Wissens oder der Politik) Die Geschichte der Astronomie begann Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung.

Mehr

Station 1: Mein Weltbild

Station 1: Mein Weltbild Station 1: Mein Weltbild Wie stellst du dir unser Universum vor? Stell dir vor, du fliegst mit einem Raumschiff weit von der Erde weg. Zeichne auf, was du alles siehst, wenn du von dort Richtung Erde zurückschaust!

Mehr

Programm des Astronomiemuseums Sonneberg für Schulen

Programm des Astronomiemuseums Sonneberg für Schulen Programm des Astronomiemuseums Sonneberg für Schulen Liebe Pädagoginnen, liebe Pädagogen, das Astronomiemuseum der Sternwarte Sonneberg ist ein interessantes Ausflugsziel und ein spannender Lernort für

Mehr

Datum: Erasmus+ Name: There s something new under the sun. Lösungsblatt. Die Astronomie: Die Wissenschaft der Himmelskörper und des Weltalls.

Datum: Erasmus+ Name: There s something new under the sun. Lösungsblatt. Die Astronomie: Die Wissenschaft der Himmelskörper und des Weltalls. Lösungsblatt Weißt du noch was Astronomie bedeutet? Wenn nicht, schlage in deinen Arbeitsblättern zum Thema Weltall nach und erkläre: Die Astronomie: Die Wissenschaft der Himmelskörper und des Weltalls.

Mehr

Übersicht: schulinterner Lehrplan WP Naturwissenschaften

Übersicht: schulinterner Lehrplan WP Naturwissenschaften Übersicht: schulinterner Lehrplan WP Naturwissenschaften Jahrgang Thema Kompetenzen (Grundsätzlich werden im WP Unterricht Kompetenzen aus allen Kompetenzbereichen gefördert, hier werden nur die Kompetenzbereiche

Mehr

Archenhold- Sternwarte. April Juni 2016

Archenhold- Sternwarte. April Juni 2016 Archenhold- Sternwarte April Juni 2016 Herzlich willkommen! 03 Inhalt Herzlich willkommen! 01 Unsere Instrumente 02 Aktueller Sternenhimmel 04 Beobachtungen 06 Planetariumsprogramm 08 Führungen 10 Vorträge

Mehr

Joseph Silk Das fast unendliche Universum Grenzfragen der Kosmologie

Joseph Silk Das fast unendliche Universum Grenzfragen der Kosmologie Unverkäufliche Leseprobe Joseph Silk Das fast unendliche Universum Grenzfragen der Kosmologie Aus dem Englischen von Thomas Filk 288 Seiten, Gebunden ISBN: 978-3-406-54990-8 Verlag C.H.Beck ohg, München

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Messung der Astronomischen Einheit nach Aristarch (mit Lösung)

Messung der Astronomischen Einheit nach Aristarch (mit Lösung) Astronomisches Praktikum Aufgaben für eine Schlechtwetter-Astronomie U. Backhaus, Universität Duisburg-Essen Messung der Astronomischen Einheit nach Aristarch (mit Lösung) 1 Einleitung Bis ins 17. Jahrhundert

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Der Weltraum. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Der Weltraum. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Der Weltraum Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhalt Vorwort 4 Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Mehr

Geheimnis Dunkle Materie

Geheimnis Dunkle Materie Geheimnis Dunkle Materie Auf der Suche nach den Bausteinen des Kosmos Unterrichtsmaterial für Schulen zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs in unserem Planetarium 1. Kurze Information für die Lehrkräfte

Mehr

Der Komet im Cocktailglas

Der Komet im Cocktailglas Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt Bearbeitet von Florian Freistetter 1. Auflage 2013. Buch. 224 S. Hardcover ISBN 978 3 446 43505 6 Format (B x L): 13,4 x 21,1 cm Gewicht:

Mehr

Astronomie für Nicht Physiker SS 2013

Astronomie für Nicht Physiker SS 2013 Astronomie für Nicht Physiker SS 2013 18.4. Astronomie heute (Just, Fendt) 25.4. Sonne, Erde, Mond (Fohlmeister) 2.5. Das Planetensystem (Fohlmeister) 16.5. Teleskope, Instrumente, Daten (Fendt) 23.5.

Mehr

Jenseits unseres Sonnensystems. Von Geried Kinast

Jenseits unseres Sonnensystems. Von Geried Kinast Jenseits unseres Sonnensystems Von Geried Kinast Inhalt 1. Einleitung 1.1 Kuipergürtel 1.2 Lichtjahr 2. Die Milchstraße 2.1 Sterne 2.2 Aufbau der Milchstraße 2.3 Der Galaktiche Halo 2.4 Das Zentrum der

Mehr

Merkurtransit 2016. Insgesamt waren vier Fernrohre im Einsatz:

Merkurtransit 2016. Insgesamt waren vier Fernrohre im Einsatz: Merkurtransit 2016 Etwa einmal im Jahrzehnt (zuletzt 2003, dann wieder 2019 und 2032) kann man von Deutschland beobachten, wie der Planet Merkur vor der Sonnenscheibe entlang zieht. Am Montag, 9. Mai 2016,

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Astronomie und Raumfahrt 60 Jahre nach Sputnik

Astronomie und Raumfahrt 60 Jahre nach Sputnik Lehrerfortbildung für die Fächer NwT, Astronomie, Physik Astronomie und Raumfahrt 60 Jahre nach Sputnik 5.4.2017 (Mi.), 9.30 17.30 Uhr, Haus der Astronomie Heidelberg Organisation: Dr. Markus Pössel (Haus

Mehr

Datum Tag Uhrzeit Veranstaltung Veranstaltungsart

Datum Tag Uhrzeit Veranstaltung Veranstaltungsart Datum Tag Uhrzeit Veranstaltung Veranstaltungsart Januar 2016 01.01.2016 Fr 16:00 Der Regenbogenfisch KinderKosmos 01.01.2016 Fr 17:30 Der Kleine Prinz Special 01.01.2016 Fr 19:00 Space Rock Symphony Musikshow

Mehr

Semestereinführung WS 2016/2017

Semestereinführung WS 2016/2017 Semestereinführung WS 2016/2017 Grundlagen der Astronomie und Astrophysik Dieter Breitschwerdt http://www-astro.physik.tu-berlin.de/~breitschwerdt Astrophysik: Physik der Extreme! höchste Dichten, Temperaturen,

Mehr

1 Amerika Kontinent der Gegensätze

1 Amerika Kontinent der Gegensätze 1 Amerika Kontinent der Gegensätze 12 Ek Ph Das Weltall Die Erde erscheint uns als ein riesiger Planet in Wirklichkeit ist sie aber nur ein winziger Punkt im gigantischen Weltall. Das Weltall (auch Universum

Mehr

Wochenendseminar im Aura-Hotel Saulgrub vom 15. bis

Wochenendseminar im Aura-Hotel Saulgrub vom 15. bis Das Universum begreifen Wochenendseminar im Aura-Hotel Saulgrub vom 15. bis 17.05.2015 1. Überblick Die Teilnehmer erfahren in 6 Themenblöcken und einem Diskussionsblock viele grundsätzliche und interessante

Mehr

Das heiße und energiereiche Universum

Das heiße und energiereiche Universum Das heiße und energiereiche Universum 1. Das Universum war immer die letzte Grenze des menschlichen Strebens nach Wissen. 2. Während ihrer gesamten Geschichte hat die Menschheit den Himmel beobachtet,

Mehr

ROSINA-Team. Die Highlights der Rosetta Mission

ROSINA-Team. Die Highlights der Rosetta Mission Die Highlights der Rosetta Mission Annette Jäckel und das ROSINA-Team Physikalisches Institut, Abt. Weltraumforschung und Planetologie Center for Space and Habitability Universität Bern 18. September 2015,

Mehr

Pressemappe. Volkssternwarte Darmstadt e.v.

Pressemappe. Volkssternwarte Darmstadt e.v. Pressemappe 09/2013 Volkssternwarte Darmstadt e.v. Volkssternwarte Darmstadt e.v. Geschäftsstelle Observatorium Ludwigshöhe Karlstrasse 41 Auf der Ludwigshöhe 196 64347 Griesheim Telefon: 06151 / 51482

Mehr

Inhalt. Kapitel 1: Katastrophen in der frühen Erdgeschichte 9

Inhalt. Kapitel 1: Katastrophen in der frühen Erdgeschichte 9 Inhalt Kapitel 1: Katastrophen in der frühen Erdgeschichte 9 1.1 Ein Planetensystem entsteht 9 Kollabierende Gaswolken 9 Die Sonne entsteht 10 Beobachtung der Entstehung von Sternen und Planeten Sternhaufen

Mehr

gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen

gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen 5 gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen Der Merkurtransit 2016 - darum gibt es gute Gründe, dieses Ereignis nicht zu verpassen! 5 Am Montag, den 9. Mai 2016 findet ab 13 Uhr ein Naturschauspiel

Mehr

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Historische Einführung Das Alter des Universums Warum eine dunkle Seite? Was ist die dunkle Seite? Wie kann man sie nachweisen? Inka-Kultur Navajo-Indianer

Mehr

Weltraum. Mit Rätseln, Spielen und Entdecker-Klappen! Band 13 SEHEN I HÖREN I MITMACHEN

Weltraum. Mit Rätseln, Spielen und Entdecker-Klappen! Band 13 SEHEN I HÖREN I MITMACHEN Band 13 Weltraum SEHEN I HÖREN I MITMACHEN nd Mit Rätseln, Spielen und Entdecker-Klappen! Weltraum_2_3.qxp 07.12.2008 11:10 Uhr Seite 2 Im Planetarium Inhalt Lukas und Anna besuchen heute mit ihrem Vater

Mehr

Citizen Sky (und veränderliche Sterne allgemein)

Citizen Sky (und veränderliche Sterne allgemein) Volkssternwarte Paderborn e.v. Citizen Sky (und veränderliche Sterne allgemein) Ein Projekt auch für Schulen Referent: Heinz-Bernd Eggenstein Bild: Brian Thieme, courtesy www.citizensky.org Was Sie jetzt

Mehr

Wie das unsichtbare Infrarotweltall seine Geheimnisse Preis gibt Cecilia Scorza

Wie das unsichtbare Infrarotweltall seine Geheimnisse Preis gibt Cecilia Scorza Wie das unsichtbare Infrarotweltall seine Geheimnisse Preis gibt Cecilia Scorza Einen großen Teil ihrer Information über die kosmischen Objekte erhalten die Astronomen im Infrarotbereich, einem Bereich

Mehr

Die Wende vom geozentrischen zum heliozentrischen Planetensystem

Die Wende vom geozentrischen zum heliozentrischen Planetensystem Die Wende vom geozentrischen zum heliozentrischen Planetensystem 1. Planetensysteme der Antike 2. Bewegungen in verschiedenen Bezugssystemen 3. Welches ist das "richtige" Bezugssystem? 4. Nikolaus Kopernikus

Mehr

deutschsprachige Planetarien gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen

deutschsprachige Planetarien gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen deutschsprachige Planetarien 5 gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen Der Merkurtransit 2016 - darum gibt es gute Gründe, dieses Ereignis nicht zu verpassen! 5 http:// Weitere Links (eine kleine

Mehr

gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen

gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen 5 gute Gründe, das Ereignis nicht zu verpassen 1 Der Merkurtransit 2016 - darum gibt es gute Gründe, dieses Ereignis nicht zu verpassen! 5 Am Montag, den 9. Mai 2016 findet ab 13 Uhr ein Naturschauspiel

Mehr

Pädagogischdidaktisches

Pädagogischdidaktisches Der Planetenweg in Bad Lippspringe Pädagogischdidaktisches Konzept Im Mai 2006 eröffnete die Planetariumsgesellschaft OWL e. V. in Kooperation mit der Stadt Bad Lippspringe den Planetenweg. Die Sonne dieses

Mehr

Bringen Sie Ihren Umsatz in neue Umlaufbahnen Der neue Stern am Event-Himmel

Bringen Sie Ihren Umsatz in neue Umlaufbahnen Der neue Stern am Event-Himmel MENSCH UND KOSMOS Momente der Faszination Bringen Sie Ihren Umsatz in neue Umlaufbahnen Der neue Stern am Event-Himmel Foto: NASA Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel Und wir bringen damit ein Riesenpublikum

Mehr

Unsere Planeten. Kein Planet gleicht einem anderen Planeten. Kein Mond gleicht genau dem eines anderen Planeten.

Unsere Planeten. Kein Planet gleicht einem anderen Planeten. Kein Mond gleicht genau dem eines anderen Planeten. Unsere Planeten Um unsere Sonne kreisen 9 Planeten und um manche von diesen kreisen Monde, so wie unser Mond um den Planeten Erde kreist. Außerdem kreisen noch Asteroide und Kometen um die Sonne. Fünf

Mehr

DRITTe etage LINKS PROF. K. HÜBNeR. Die Himmelskanone

DRITTe etage LINKS PROF. K. HÜBNeR. Die Himmelskanone Grrrff, Grrrff In Gedanken sehe ich den kleinen Balkon von Jutta Gebhardt. Sie sonnt sich im Sommer dort gern. Im Sitzen und oben ohne! 1 Daran hat sich inzwischen selbst Frau Zebunke gewöhnt. Frau Groschmann

Mehr

Seitenansichten unserer Milchstraße.

Seitenansichten unserer Milchstraße. Das Universum 1. The Great Debate : Eine oder viele Galaxien? 2. Die Expansion des Universums 3. Edwin Hubble Leben und Persönlichkeit 4. Urknall (Big Bang) 5. Kosmische Hintergrundstrahlung 6. Dunkle

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Rundgang durch das MPE

Rundgang durch das MPE Rundgang durch das MPE Der Rundgang durch das Institut führt Sie zu 13 Stationen, wobei Sie einen Einblick in die Arbeit des Instituts erhalten bzw. wo Sie sich für den MPE-Rundgang stärken können. Ausführliche

Mehr

Atomares und Galaktisches Leben

Atomares und Galaktisches Leben Atomares und Galaktisches Leben Professor Dr. Hofer, Uni Bielefeld Formen von Leben gibt es in überall in unserem Universum und weit darüber hinaus!! Präsentation an der physikalischen Fakultät der Universität

Mehr

Science-Center-Aktivität(en) in der Weltraumwoche Endlich be-greifbar: Weltraum von 15. bis

Science-Center-Aktivität(en) in der Weltraumwoche Endlich be-greifbar: Weltraum von 15. bis ESA Science-Center-Aktivität(en) in der Weltraumwoche Endlich be-greifbar: Weltraum von 15. bis 24. 11. 2013 Institution/ Person(en): Institution: Naturhistorisches Museum Wien Kontakt: anmeldung@nhm-wien.ac.at

Mehr

Der Mensch im Kosmos

Der Mensch im Kosmos Der Mensch im Kosmos Staubkorn am Rande des Universums oder Krone der Schöpfung? Wenn ich bei klarem Wetter nachts den Himmel anschaue, dann fühle ich mich wie von einem Netz umspannt. Ich bin in der Mitte

Mehr

Cubetto verlässt die Erde. Buch 5

Cubetto verlässt die Erde. Buch 5 Cubetto verlässt die Erde Buch 5 Tipps und Tricks zum Anwenden von Büchern und Karten findest du auf primotoys.com/resources Erzählt von Erin Eby Illustrationen von Momo Heute ist Cubetto sehr müde,

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

25 Jahre Hubble Weltraumteleskop

25 Jahre Hubble Weltraumteleskop 25 Jahre Hubble Weltraumteleskop Seit April 24, 1990!!!!!!! Ein Vortrag von: www.aguz.ch www.aguz-beobachter.ch Peter Englmaier Astronomische Gesellschaft Urania Zürich (AGUZ) Hubble: von der Idee zum

Mehr

DIALOGLISTE DEUTSCH (ORIGINAL)

DIALOGLISTE DEUTSCH (ORIGINAL) MONDMANN DIALOGLISTE DEUTSCH (ORIGINAL) TOCCATA FILM (2007) technical specifications (cinema version) format: 35mm ratio: 1:2.35 (cinemascope / anamorph) sound system: Dolby Digital 5.1 (SRD optical) filmspeed:

Mehr

Einführung in die Astronomie

Einführung in die Astronomie Einführung in die Astronomie von Prof. Dr. Wolfram Winnenburg Universität Dortmund Wissenschaftsverlag Mannheim/Wien/Zürich Inhaltsverzeichnis 1 Forschungsbereich Astronomie 1 1.1 Astronomie - die Wissenschaft

Mehr

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Historische Einführung Das Alter des Universums Warum eine dunkle Seite? Was ist die dunkle Seite? Wie kann man sie nachweisen? Inka-Kultur Navajo-Indianer

Mehr

2 Das größte Ereignis aller Zeiten

2 Das größte Ereignis aller Zeiten A 2 Das größte Ereignis aller Zeiten lles beginnt mit einem verschwindend kleinen Punkt, viel kleiner noch als ein Atom. Einem Punkt aus Licht. Aus dem Nichts taucht er auf und zaubert blitzschnell ein

Mehr

Blütensterne - Sternenblüten

Blütensterne - Sternenblüten Blütensterne - Sternenblüten Ein Kalender für mit Formen in der Natur und in den Planetenbewegungen Wilde Malve (Malva sylvestris) * Bewegungsbild Venus-Mars-Neptun, 357 Jahre Blütensterne - Sternenblüten

Mehr

Mitgliederversammlung Förderverein. Hamburger Sternwarte (FHS) Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19 Uhr. Tagesordnung

Mitgliederversammlung Förderverein. Hamburger Sternwarte (FHS) Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19 Uhr. Tagesordnung Mitgliederversammlung örderverein Hamburger Sternwarte (HS) Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19 Uhr Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten 2008 3. Bericht des Kassenwartes

Mehr

Einführung in die Astronomie und Astrophysik I

Einführung in die Astronomie und Astrophysik I Einführung in die Astronomie und Astrophysik I Teil 5 Jochen Liske Hamburger Sternwarte jochen.liske@uni-hamburg.de Themen Einstieg: Was ist Astrophysik? Koordinatensysteme Astronomische Zeitrechnung Sonnensystem

Mehr

Versuch 1: Die verschwundene Münze

Versuch 1: Die verschwundene Münze Station 1: Ausbreitung von Licht Der Blick an den Sternenhimmel lässt uns Sterne und Sternbilder erkennen, die den Menschen seit tausenden von Jahren vertraut sind. Aber können wir uns sicher sein, dass

Mehr

Raumfahrthistorisches Kolloquium an der Archenhold-Sternwarte Berlin am 19. Mai 2012 über die Pioniere der Raumfahrt

Raumfahrthistorisches Kolloquium an der Archenhold-Sternwarte Berlin am 19. Mai 2012 über die Pioniere der Raumfahrt Raumfahrthistorisches Kolloquium an der Archenhold-Sternwarte Berlin am 19. Mai 2012 über die Pioniere der Raumfahrt Schon vor Beginn der Veranstaltung konnte man viele Persönlichkeiten unter dem historischen

Mehr

Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem

Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein [1879 1955]

Mehr

JULI SEPTEMBER Schöneberg

JULI SEPTEMBER Schöneberg Munsterdamm JULI SEPTEMBER 2017 Schöneberg INFORMATION UND TICKETHOTLINE Tel +49 30 790093-0 (Mo bis Fr 9 14 Uhr) Tel +49 30 790093-16 (Kasse, zu den Öffnungszeiten) ÖFFNUNGSZEITEN Die Kasse im Planetarium

Mehr

Die Entwicklung der Urknalltheorie. Manuel Erdin Gymnasium Liestal, 2012

Die Entwicklung der Urknalltheorie. Manuel Erdin Gymnasium Liestal, 2012 Die Entwicklung der Urknalltheorie Manuel Erdin Gymnasium Liestal, 2012 William Herschel (1738 1822) Das statische Universum mit einer Galaxie Das Weltbild Herschels Die Position unseres Sonnensystems

Mehr

RELATIVITÄTSTHEORIE. (Albert Einstein ) spezielle Relativitätstheorie - allgemeine Relativitätstheorie. Spezielle Relativitätstheorie

RELATIVITÄTSTHEORIE. (Albert Einstein ) spezielle Relativitätstheorie - allgemeine Relativitätstheorie. Spezielle Relativitätstheorie RELATIVITÄTSTHEORIE (Albert Einstein 1879-1955) spezielle Relativitätstheorie - allgemeine Relativitätstheorie Spezielle Relativitätstheorie (Albert Einstein 1905) Zeitdilatation - Längenkontraktion =

Mehr

Jahresprognose 2017 für Hoch- und Tiefdruckwetterlagen

Jahresprognose 2017 für Hoch- und Tiefdruckwetterlagen Wetter und Kosmos www.premeteo.com Jahresprognose für Hoch- und Tiefdruckwetterlagen über Südwestdeutschland Vorwort (bitte vor Benutzung der n lesen!) Ihnen stehen auf den folgenden Seiten Langzeitprognosen

Mehr

Monatsvorschau Januar 2012

Monatsvorschau Januar 2012 Monatsvorschau Januar 2012 o Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin Telefon: Fax: e-mail: Antje Stolle 030-90 254 193 030-90 254 175 stolle@sdtb.de

Mehr

Astronomie allgemein. Unterhaltsames und Philosophisches

Astronomie allgemein. Unterhaltsames und Philosophisches Astronomie allgemein 001 - Warum macht man Astronomie.avi 023 - Was ist eine Sonnenfinsternis.avi 055 - Wie misst man Entfernungen im All - Teil I.avi 060 - Wie misst man Entfernungen im All - Teil II.avi

Mehr

Die Planeten unseres Sonnensystems

Die Planeten unseres Sonnensystems Die Planeten unseres Sonnensystems Fächer: Geographie, fächerübergreifend Mathematik und Physik Primarstufe: Klasse 5/6 Vorbereitungsphase, Planung Zur Vorbereitung werden Materialien und Links in die

Mehr

WEGWEISER FÜR KINDERGÄRTEN & SCHULEN

WEGWEISER FÜR KINDERGÄRTEN & SCHULEN WEGWEISER FÜR KINDERGÄRTEN & SCHULEN Kaluoka hina das Zauberriff WAS IST DER MEDIENDOM? Die Decke im Mediendom ist eine Kuppel. Wenn unten das Licht ausgeht, scheint sie sich zu weiten und man meint ganz

Mehr

Sternwarte Regensburg Älteste Volkssternwarte Süddeutschlands

Sternwarte Regensburg Älteste Volkssternwarte Süddeutschlands Sternwarte Regensburg Älteste Volkssternwarte Süddeutschlands Ägidienplatz 2 93047 Regensburg http://www.sternwarte-regensburg.de Astronomie verstehen Moderne astronomische Forschung erstreckt sich vom

Mehr

Messung der Astronomischen Einheit nach Aristarch

Messung der Astronomischen Einheit nach Aristarch Astronomisches Praktikum Aufgaben für eine Schlechtwetter-Astronomie U. Backhaus, Universität Duisburg-Essen Messung der Astronomischen Einheit nach Aristarch 1 Einleitung Bis ins 17. Jahrhundert war die

Mehr