Fest der Alten. Infomappe INHALT. Synopsis Seite 2 Regiestatement Seite 3 Das Team Seite 4 Kurzinfo Seite 6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fest der Alten. Infomappe INHALT. Synopsis Seite 2 Regiestatement Seite 3 Das Team Seite 4 Kurzinfo Seite 6"

Transkript

1 Fest der Alten Infomappe INHALT Synopsis Seite 2 Regiestatement Seite 3 Das Team Seite 4 Kurzinfo Seite 6 1

2 SYNOPSIS Alt werden ist gut. Aber alt sein ist nicht schön, sagt Oma Sophie. Sie ist 89 Jahre alt, ihr Körper ist schmal, die Demenz hat ihren Geist geschwächt aber nicht ihren Lebenswillen. Oma Sophie will nicht sterben. In einer kleinen Stadt am Rhein liegt sie im Dachgeschoss eines alten Hauses und hängt mit aller Kraft am Leben. Das Bett hat sie schon seit mehr als einem Jahr nicht mehr verlassen. Spätestens seitdem der Knochenkrebs ihre oberen Halswirbel zerfraß, wird sie gepflegt von ihrer Schwiegertochter und ihrem Sohn, die sich die Betreuung der alten Frau teilen. Besuch bekommt sie von ihrem Enkel, der ihr die Lippen schminkt und die Barthaare rasiert, die im Laufe der Jahre zaghaft in ihrem Gesicht empor gesprossen sind. Eine scheinbar ideale Situation - ein Mensch, der sein Lebensalter nicht im Pflegeheim verbringt, sondern ganz individuell zuhause umsorgt wird. Eine Situation, die jedoch auch Opfer fordert, von der Familie, die ihr eigenes Privatleben, ihre eigenen Interessen und Lebensziele hat und diese zugunsten von Oma Sophie zurückstecken muss. Was passiert mit den Angehörigen, wenn sie sich nicht mehr allein um sich kümmern können? Wir alle haben Eltern. Jedem von uns wird sich diese Frage stellen. Fest der Alten ist das Portrait einer Frau in ihrer letzten Lebensphase und eine Darstellung dessen, wie eine Familie mit dieser Situation umgeht. Es ist ein Film über das Altwerden in unserer Gesellschaft. Wo geht es hin, wenn es nicht mehr geht mit den Alten? Ins Pflegeheim oder nimmt man sie doch lieber zu sich nach Hause? Hilft der tägliche Umgang mit dem Altwerden das eigene Bewusstsein für die Sterblichkeit zu schärfen? Bedeutet der Zustand Pflegebett für alte Menschen immer eine Endstation im Leben? Was macht ein Leben eigentlich lebenswert? Oma Sophie ist ein ganz wichtiger Bezugspunkt in unserem Leben geworden, sagt die Schwiegertochter am Ende des Films. Und was ist, wenn Oma Sophie nicht mehr leben wird, wird sie gefragt. Dann müssen wir uns wieder neue Bezugspunkte suchen. Die Pflege von alten Menschen muss nicht immer nur mühsam und entbehrungsvoll sein, sondern kann Bestätigung und viel Sinn im Leben geben. Ob schöne oder anstrengende Momente - eine Familie hat sich entschieden mit allen Konsequenzen und steht nun im Konflikt zwischen dem Verantwortungsgefühl die alte Dame bis zu ihrem Tod zu pflegen und dem Wunsch nach Freiheit. Wie werden wir alt in Deutschland? Ein Film über eins der vielleicht brisantesten Themen unserer Zeit. Fest der Alten ein Film für alle, die älter werden! 2

3 REGIESTATEMENT Einer muss es tun, einer muss die Verantwortung tragen, sagt die Schwiegertochter, die Oma Sophie nun seit mehr als einem Jahr tagtäglich pflegt. Obwohl dies nicht immer einfach ist: Weißt du, wenn die Kinder aus dem Haus sind, sagt sie dann, freust du dich auf die neugewonnene Freiheit. Ich hatte die nicht, denn dann kam schon Oma Sophie. Im Zuge der wachsenden Demographie nimmt der Anteil der über 60-Jährigen in Deutschland in hohem Maße zu. Schon im Jahr 2035 wird jeweils ein Erwerbstätiger für einen Rentner aufkommen müssen. Die Alterspyramide stellt sich auf den Kopf die Pflege- und Betreuungsproblematik alter Menschen spitzt sich in den kommenden Jahren immer weiter zu und wird das Handeln meiner, jetzt noch jungen, Generation in höchstem Maße dominieren. Der Umgang mit alten Menschen ist damit eins der aktuellsten und auch politischsten Themen, das alle wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Faktoren bestimmen wird, wodurch dieser Film einen absolut aktuellen Bezug hat. Oft wird dieses brisante Thema in seiner Differenziertheit jedoch noch zu wenig sichtbar gemacht und diskutiert. Meist erreichen nur Skandalfälle die Öffentlichkeit. Mein Team und mich hat jedoch interessiert: Wie sieht der wirkliche Alltag aus? Mit diesem Film haben wir nun ein konkretes Beispiel einer betroffenen Familie über lange Zeit intensiv beobachtet. Wir wollten das Thema im Kleinen betrachten, um seine Auswirkungen im Großen zu erklären. Denn ich glaube, man kann den meisten Menschen eine politische Situation zugänglich machen, wenn dem Thema die Schwere genommen wird indem es menschlich wird. Einen Film über Oma Sophie und ihre Familie zu machen, hat mich jedoch nicht nur aufgrund des Themas interessiert. Ich kenne die Familie schon seit vielen Jahren, stamme aus der gleichen Kleinstadt wie sie und mochte Oma Sophie und ihren ehrlichen, lustigen und manchmal auch traurigen Charakter sehr gerne. Nicht alle sind glücklich, die es scheinen. Ich habe oft gelacht, um nicht zu weinen, ein Spruch, der neben Oma Sophies Bett hängt und den sie gerne zitiert. Diese Polarität ihres Wesens fanden wir faszinierend und die Doppelbödigkeit zwischen Lachen und Weinen findet man auch in vielen Szenen dieses Films wieder - einfach, weil sie sich aus den Charakteren heraus ergibt. Wir, das Fest der Alten -Team, hoffen, dass dieser Film die Zuschauer anregt, ihre persönlichen Erfahrungen selbst zu reflektieren. Mit dem gewissen Maß an Allgemeingültigkeit, die unser Film vermittelt, möchten wir den Zuschauer zu neuen Lebensansätzen - vielleicht auch in ihren eigenen Familien - ermutigen. 3

4 DAS TEAM Christa Pfafferott - Buch und Regie Christa Pfafferott wurde 1982 in Bonn geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung an der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Während der Ausbildung machte sie u.a. Hospi-tanzen bei DIE ZEIT, Tagesschau, ARD Morgenmagazin, NDR, Deutschlandfunk. Nach dem Abschluss arbeitet sie als Reporterin beim NDR, sowie als freie Autorin für DIE ZEIT. Seit 2004 studiert Christa Pfafferott Dokumentar-filmregie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Während ihres Studiums realisierte sie vor bereits einige Dokumentarfilme, die auf verschiedenen Festivals liefen und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Sie wird gefördert von der Studienförderung des Cusanuswerk und ist neben dem Studium als freie Journalistin für diverse Zeitungen u.a. DIE ZEIT tätig. Kontakt: Kathrin Tabler - Produktion Kathrin Tabler wurde 1983 in Bietigheim-Bissingen, Baden-Württemberg geboren. Nach dem Abitur im Jahre 2002, absolvierte sie einen 4-monatigen internationalen Freiwilligen-dienst als Englischlehrerin in Nepal. Anschließend begann sie ein zwölfmonatiges Akademie-praktikum an der Filmakademie Baden-Württemberg. Im Rahmen dessen unterstützte sie diverse studentische Filmproduktionen im Bereich Produktion, Casting und Regieassistenz. Von arbeitete sie im Rahmen eines Praktikums bei den Hamburger Filmproduktionen PI_group und element e filmproduktion bei einer Vielzahl von Werbefilmproduktionen, als Produktionassistentin, Casterin, Regieassistentin und Aufnahmeleiterin. Darüber hinaus sammelte sie Produktionserfahrung beim Dreh eines Kinofilms und mehreren Kurzfilmen. Seit 2005 arbeitet sie freiberuflich als Casterin und Produktionsassistentin für die Firma element e filmproduktion in Hamburg. Kathrin Tabler begann im Oktober 2005 ihr Studium im Fachbereich Produktion an der Filmakademie Baden-Württemberg. Kontakt: 4

5 Felix Poplawsky - Bildgestaltung Felix Poplawsky wurde 1979 geboren. Nach dem Abitur im Jahre 1999, absolvierte er diverse Praktika bei verschiedenen Sendern und Filmproduktionen und arbeitete anschließend freiberuflich bei diversen Produktionen mit (u.a. Studio Hamburg, RTL, NDR, Bavaria Film) begann er sein Studium im Fachbereich Kamera, zunächst an der Universität für angewandte Wissen-schaften in Berlin, 2001 wechselte er dann an die Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Studium beendete er erfolgreich im Februar 2007 als Diplomkameramann. Im Rahmen seines Studiums an der Filmakademie Baden-Württemberg erhielt er 2005 ein Stipendium für einen 2-monatigen Workshop an der renommierten Filmhochschule UCLA in Hollywood, Los Angeles. Seit 2006 arbeitet Felix Poplawsky freiberuflich als Kameramann im Bereich Werbung und Spielfilm. Kontakt: Frank Brandstetter - Montage Frank Brandstetter wurde 1974 in Esslingen geboren. Nach dem Abitur im Jahre 1994 absolvierte er zunächst ein 12monatiges Praktikum bei einer Film- und Fernsehproduktion. Anschließend ließ er sich zum Mediengestalter für Audiovisuelle Medien ausbilden. Im Rahmen dessen arbeitet Frank Brandstetter im Bereich Dokumentarfilm, Werbung, Magazin und Kurzspielfilm u.a. als Cutter, Kameramann und Composer. Seit 2002 studiert Frank Brandstetter im Studienfach Schnitt & Montage an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Kurzfilm "Down" lief auf über 90 Festivals weltweit und wurde mehrfach ausgezeichnet. Im Rahmen seines Studiums erhielt er 2005 ein Stipendium für einen 2-monatigen Workshop an der renommierten Filmhochschule UCLA in Hollywood, Los Angeles. Außerdem nahm er 2005 am Talent Campus der Berlinale teil. Kontakt: 5

6 KURZINFO Der Film Fest der Alten ist von Studierenden und Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg im Rahmen ihres Studiums produziert worden. Drehzeitraum: Dezember 2006 bis Februar 2007 im Raum Bonn/ Köln Drehtage: 24 Postproduktion: März bis August 2007 Kamera: Panasonic DVX 100 (25P), Arriflex SR2 Super 16mm Filmlänge: Ton: Format: 58 Min. 30 Sek. Stereo PAL 16:9 farbe Stab: Buch und Regie Bildgestaltung Produktion Ton Montage Farbkorrektur Musik Sounddesign Christa Pfafferott Felix Poplawsky Kathrin Tabler Benjamin Christ Frank Brandstetter Holger Wenzl Alex Cortex Claudio Becker-Foss 6

Logline Genre Länge Auswertung Fertigstellung Produktion

Logline Genre Länge Auswertung Fertigstellung Produktion Logline Bei einem One-night-stand schwanger geworden, stellt die 22jährige Linksaktivistin MIRA fest, dass der Vater des Kindes, MATHIS, eigentlich in einer Beziehung mit einem Mann, BERND, lebt! Nach

Mehr

FREUNDSCHAFT AUF ZEIT

FREUNDSCHAFT AUF ZEIT FREUNDSCHAFT AUF ZEIT ein Film von August Pflugfelder HelliVentures Filmproduktion II Thalkirchner Str. 58 II 80337 München II +49 (0)89-38 39 67 0 II mail@helliventures.de II www.helliventures.de 1 FILM

Mehr

Intimitäten. von Lukas Schmid

Intimitäten. von Lukas Schmid Intimitäten von Lukas Schmid 1 INTIMITAETEN ein Film von Lukas Schmid Deutschland 2003, 71 Min., Beta, Farbe, Buch, Regie & Ton Schnitt Tonmischung Musik Produzent Produktion Lukas Schmid Corinna Tschöpe

Mehr

SAD SONGS OF HAPPINESS

SAD SONGS OF HAPPINESS SAD SONGS OF HAPPINESS Dokumentarfilm, 82 Minuten Regie: Constanze Knoche TAGLINE Obwohl die palästinensischen Mädchen Rita, Hiba und Tamar Schülerinnen an der internationalen Schmidt-Schule in Ostjerusalem

Mehr

P r e s s e v o r f ü h r u n g p r e s s s c r e e n i n g M i, 1 7. 2., 1 4. 0 0 U h r, C i n e m a x X 6

P r e s s e v o r f ü h r u n g p r e s s s c r e e n i n g M i, 1 7. 2., 1 4. 0 0 U h r, C i n e m a x X 6 J E S S I ein Film von Mariejosephin Schneider Bildgestaltung Jenny Lou Ziegel P r e s s e v o r f ü h r u n g p r e s s s c r e e n i n g M i, 1 7. 2., 1 4. 0 0 U h r, C i n e m a x X 6 F e s t i v a

Mehr

DÜNSCHEDE FISCHER HALBIG NEWTON

DÜNSCHEDE FISCHER HALBIG NEWTON DÜNSCHEDE FISCHER HALBIG NEWTON Inhaltsverzeichnis 03 SYNOPSIS 04-06 CASTVORSCHLÄGE 07 KONZEPT 08-10 MOODS 11-14 TEAM 02 Synopsis SCHNICKE Schnickes Traum ist es gemeinsam mit der Meininger Evi auf seiner

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

Die Kamera, dein Freund.

Die Kamera, dein Freund. Die Kamera, dein Freund. 6 Tage Grundlagen-Intensiv-Workshop Schauspiel vor der Kamera mit Michael Baumann und Björn Schürmann Warum noch ein Workshop?! Im Gegensatz zum Theaterbetrieb sehen sich Schauspieler_innen

Mehr

BJS- GRUNDKURS UND GRUNDKURS VIDEO- JOURNALISMUS

BJS- GRUNDKURS UND GRUNDKURS VIDEO- JOURNALISMUS BJS- GRUNDKURS UND GRUNDKURS VIDEO- JOURNALISMUS polyeides medienkontor mü nchen berlin Bereichen Lichtsetzung, Reportage-Kamera, Stativkamera, Mischformen, VJ-Interview und VJ- Dramaturgie. DIE MODULE

Mehr

Grüne Wiese. Eine kleine Geschichte vom Pioniergeist.

Grüne Wiese. Eine kleine Geschichte vom Pioniergeist. Grüne Wiese Eine kleine Geschichte vom Pioniergeist. Produktionsdaten Titel Länge Format Drehzeitraum Drehorte Team Regie Produktion Kamera Kamera Assistenz Licht Schnitt Ton Produzent Grüne Wiese (AT)

Mehr

Katja Zaus Ausführende Produzentin Seite 4. Philip M. Reuter Ausführender Produzent Seite 5. Benjamin Eicher Drehbuch, Regie Seite 6-7

Katja Zaus Ausführende Produzentin Seite 4. Philip M. Reuter Ausführender Produzent Seite 5. Benjamin Eicher Drehbuch, Regie Seite 6-7 Inhalt.:. STUDIO... WIE...? Seite 2.:. STUDIOINFICTION...! (BIO- UND FILMOGRAPHIEN) Markus Richert Drehbuch, VFX, Produktionsbüro und Internetauftritt Seite 3 Katja Zaus Ausführende Produzentin Seite 4

Mehr

CHRISTIAN WITTMER Medienproduktion

CHRISTIAN WITTMER Medienproduktion CHRISTIAN WITTMER Medienproduktion Heinrichstr. 14 22769 Hamburg +49 (0) 177 343 6982 post@christianwittmer.de www.christianwittmer.de Diplom Filmeditor (FILMAKADEMIE Ludwigsburg) und Regisseur für: Spielfilme,

Mehr

MÄNNER WEINEN OHNE TRÄNEN von J.W. Harth

MÄNNER WEINEN OHNE TRÄNEN von J.W. Harth Drehbuchlounge am 1.5. 2003 KASPAR IST TOT von Katrin Morchner KASPAR IST TOT erzählt die Geschichte von Albrecht Arp, einem Rentner, der seit dem Tod seiner Frau ein tristes Dasein führt: Albrecht erwartet

Mehr

2007 Übersiedlung der Mallorca Film Akademie nach München, Leitung und Geschäftsführung der München Film Akademie

2007 Übersiedlung der Mallorca Film Akademie nach München, Leitung und Geschäftsführung der München Film Akademie Kurzfilmografie Lou Binder Orleansstr. 41 81667 München Mobil : 0175 / 419 18 92 e-mail : lb@muenchen-film-akademie.de Geboren: 26.3.1968 2007 Übersiedlung der Mallorca Film Akademie nach München, Leitung

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn es darum

Mehr

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen ICH MUSS DIR WAS SAGEN Ein Film von Martin Nguyen CREDITS A 2006, 65 min, DigiBeta Kinostart: 19. Jänner 2007 Mit Oskar, Leo, Sandra & Stefan BADEGRUBER Buch, Regie, Kamera Schnitt Ton Tonschnitt Zusätzliche

Mehr

Lebenslauf Persönliche Daten

Lebenslauf Persönliche Daten Résumé Mein Name ist Danylo Cherkashenko. Ich bin gebürtiger Ukrainer, lebe seit 13 Jahren in Deutschland. Ab 1991 war ich in der Ukraine in der Film- und Fernsehproduktion tätig. Hier konnte ich bereits

Mehr

ENTZWEIT - FAKTEN. Genre: Psycho-Thriller Themen: Kindesmissbrauch, Entführung, Traumata, Schizophrenie

ENTZWEIT - FAKTEN. Genre: Psycho-Thriller Themen: Kindesmissbrauch, Entführung, Traumata, Schizophrenie ENTZWEIT - FAKTEN Logline: Der vom Tod seiner Frau schwer traumatisierte Manfred sucht verzweifelt seine entführte Tochter Marie. Doch je hoffnungsloser die Lage scheint und je näher er der schrecklichen

Mehr

MOLLATH - Und plötzlich bist du verrückt

MOLLATH - Und plötzlich bist du verrückt MOLLATH - Und plötzlich bist du verrückt Pressemappe KINOSTART 09.07.2015 Verleih Zorro Film GmbH Astallerstr. 23 80339 München +49 (0)89 45 23 52 9 0 info@zorrofilm.de Man on Mars Filmproduktion www.man-on-mars.de

Mehr

Ein Dokumentarfilm von Astrid Schult. Eine Produktion der Filmakademie Baden-Württemberg Mathildenstr. 20 71638 Ludwigsburg PRESSEMAPPE

Ein Dokumentarfilm von Astrid Schult. Eine Produktion der Filmakademie Baden-Württemberg Mathildenstr. 20 71638 Ludwigsburg PRESSEMAPPE Ein Dokumentarfilm von Astrid Schult Eine Produktion der Mathildenstr. 20 71638 Ludwigsburg PRESSEMAPPE INHALTSVERZEICHNIS PROJEKTBESCHREIBUNG SYNOPSIS FILMTHEMA IM DISKURS TECHNISCHE DATEN FILMOGRAPHIE

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für KMUs, Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für KMUs, Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für KMUs, Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn

Mehr

Das Gesicht Das Gesicht

Das Gesicht Das Gesicht I N F O M A P P E Das Gesicht Das Gesicht Ein Kurzfilm von Stefan Elsenbruch & Raphael Wallner mit Thomas Loibl und Lena Scholle I n f o m a p p e Synopsis S.3 Besetzung & Team S.4 Die Regisseure S.5 Thomas

Mehr

t +493089009085 f +493089009086 hemma(at)anotherstory.de Jahrgang: 1984 Sprachen: Spanisch, Englisch

t +493089009085 f +493089009086 hemma(at)anotherstory.de Jahrgang: 1984 Sprachen: Spanisch, Englisch FALKO CLEMENTE LACHMUND, FERNANDEZ-GIL, BILDGESTALTER AUTOR Hemma Heine t +493089009085 090 85 f +493089009086 090 86 hemma(at)anotherstory.de Filmografie 2015 BACK FOR GOOD SWR Aufgewachsen Studium Germanistik

Mehr

Centre national de l audiovisuel. Roger Wagner. www.cna.lu

Centre national de l audiovisuel. Roger Wagner. www.cna.lu Centre national de l audiovisuel Roger Wagner www.cna.lu Aufgaben Kulturinstitut (*1989) 1) Sammeln und Archivieren von Film, (Fotografie und Ton) Sammeln von Film: durch freiwillige oder rechtspflichtige

Mehr

B Flat. - or how to miss a blue note. Ein Dokumentarfilm von Fabian Spang & Ina Spang

B Flat. - or how to miss a blue note. Ein Dokumentarfilm von Fabian Spang & Ina Spang B Flat - or how to miss a blue note Ein Dokumentarfilm von Fabian Spang & Ina Spang 2013 Inhalt B Flat. Seite Synopsis Inhaltsangabe 2 3 Protagonisten Regiekommentar Fabian Spang Ina Spang Stabliste Projektdaten

Mehr

Bewerbungsformblatt für das Filmstudium der Hamburg Media School 2016

Bewerbungsformblatt für das Filmstudium der Hamburg Media School 2016 Bewerbungsformblatt für das Filmstudium der Hamburg Media School 2016 Fachrichtung (Regie, Kamera, Produktion oder Drehbuch): Anrede: Name: Vorname: Adresse: Foto PLZ, Ort: Geburtsdatum: Telefon (mobil):

Mehr

WERKSCHAU PROGRAMM. Filmmuseum St.-Jakobs-Platz 1 80331 München 26. Januar 2015. Film und Fernsehen

WERKSCHAU PROGRAMM. Filmmuseum St.-Jakobs-Platz 1 80331 München 26. Januar 2015. Film und Fernsehen Film und Fernsehen WERKSCHAU PROGRAMM Filmmuseum St.-Jakobs-Platz 1 80331 München 26. Januar 2015 Macromedia University of Applied Sciences, School of Creative Arts, Film and Television WERKSCHAU STUDIENGANG

Mehr

CORPORATE DESIGN FARBEN LOGO TYPOGRAPHIE

CORPORATE DESIGN FARBEN LOGO TYPOGRAPHIE CORPORATE DESIGN FARBEN bunkato hat sich für die Farbpalette Birdfolio Blues entschieden, welche durch seine kontrastreichen Farben, unseren Aussagen noch mehr Ausdruck verleiht. LOGO Da unsere Firma einen

Mehr

ENERGIZING THE ACTOR

ENERGIZING THE ACTOR Schauspiel-Seminar mit Casting Director, Schauspielerin, Dozentin und Coach Greta Amend ENERGIZING THE ACTOR 2009 Greta Amend: "Viele Menschen in diesem Business möchten einen Schauspieler erleben, der

Mehr

R E G I E: F R A N Z I S K A M. H O E N I S C H

R E G I E: F R A N Z I S K A M. H O E N I S C H R E G I E: F R A N Z I S K A M. H O E N I S C H Franziska M. Hoenisch wurde 1984 in Zweibrücken geboren und wuchs in einer Kleinstadt in der Voreifel auf. In der Schulzeit reißt sie ein Jahr nach Südafrika

Mehr

match cuts absurd, stumm, dazwischen, abstrakt, nah Filme von 4 Frauen

match cuts absurd, stumm, dazwischen, abstrakt, nah Filme von 4 Frauen votiv21 Mittwoch, 1. Oktober 2003, 21 Uhr match cuts absurd, stumm, dazwischen, abstrakt, nah Filme von 4 Frauen Chercher le destin (Patricia Reinhart, Paris 2003, 7 Min.) Kànikula (Patricia Reinhart,

Mehr

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Chicken Wings Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Zu einer Zeit, da der Wilde Westen wirklich noch wild war, ziehen ein Cowgirl und ein riesiger Werwolf durch das unwirtliche Land. Ein Huhn flattert

Mehr

Erlebnisbericht von Jannes und Linda. Nun ist schon wieder ein Jahr vergangen und Linda ist bald 2 Jahre bei uns!!!

Erlebnisbericht von Jannes und Linda. Nun ist schon wieder ein Jahr vergangen und Linda ist bald 2 Jahre bei uns!!! Erlebnisbericht von Jannes und Linda Nun ist schon wieder ein Jahr vergangen und Linda ist bald 2 Jahre bei uns!!! Im letzten Jahr ist natürlich wieder viel passiert und wir wollen euch daran teilhaben

Mehr

>>Ihr habt uns gesagt, wir könnten alles erreichen und nun stehen wir hier. Wir haben Kraft und wir sind viele, wir sind die Flut.

>>Ihr habt uns gesagt, wir könnten alles erreichen und nun stehen wir hier. Wir haben Kraft und wir sind viele, wir sind die Flut. >>Ihr habt uns gesagt, wir könnten alles erreichen und nun stehen wir hier. Wir haben Kraft und wir sind viele, wir sind die Flut.

Mehr

cineplus Mediaservice GmbH&Co. KG und HFF Konrad Wolf zeigen: rauskommen! Ein Film von / a film by Michael Dörfler

cineplus Mediaservice GmbH&Co. KG und HFF Konrad Wolf zeigen: rauskommen! Ein Film von / a film by Michael Dörfler cineplus Mediaservice GmbH&Co. KG und HFF Konrad Wolf zeigen: rauskommen! Ein Film von / a film by Michael Dörfler Axel (Conny Herrford) und Claudia (Daniela Preuss). Informationen zum Kurzfilm rauskommen

Mehr

Ergebnispräsentation zur Datenerhebung (Rohergebnis) der Elternbefragung zum verkürzten Zweig an der Friedensschule Münster

Ergebnispräsentation zur Datenerhebung (Rohergebnis) der Elternbefragung zum verkürzten Zweig an der Friedensschule Münster Ergebnispräsentation zur Datenerhebung (Rohergebnis) der Elternbefragung zum verkürzten Zweig an der Friedensschule Münster Aufbau: 1. Präsentation der Ergebnisse in grafischer Darstellung in absoluten

Mehr

CURRICULUM VITAE. Johannes Bünger, geb. 30.05.1977. Freier Autor, Regisseur und Realisator

CURRICULUM VITAE. Johannes Bünger, geb. 30.05.1977. Freier Autor, Regisseur und Realisator CURRICULUM VITAE Johannes Bünger, geb. 30.05.1977 Freier Autor, Regisseur und Realisator Autoren Pieper und Partner Am Schulberg 2 21442 Tangendorf zu Toppenstedt Fon +49 (0) 4173.581.520 Mobil +49 (0)

Mehr

medienmuch is in the house:

medienmuch is in the house: medienmuch is in the house: Michael Bickl Rathausplatz 8 D 82008 Unterhaching Tel: +49 (89) 611 69 90 Fax: +49 (89) 6107 9476 Mobil: +49 (172) 961 63 72 email: info@medienmuch.de http://www.medienmuch.de

Mehr

Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird. Interviews Julia Fassbender, Fotografin Blatt 1/5

Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird. Interviews Julia Fassbender, Fotografin Blatt 1/5 Ein Interview mit der Fotografin und Bildkoordinatorin im Bundespresseamt, Julia Fassbender Durch die Erfahrung ahnst du manchmal, was geschehen wird Der Grand méchant loup war im Presse- und Informationsamt

Mehr

26/08/15. MITTWOCH, DEN 26. AUGUST 2015 um 20.15 uhr

26/08/15. MITTWOCH, DEN 26. AUGUST 2015 um 20.15 uhr 26/08/15 MITTWOCH, DEN 26. AUGUST 2015 um 20.15 uhr Die andere Heimat Das Drehbuch des Films erarbeitete der Regisseur gemeinsam mit dem Schriftsteller und Journalist Gert Heidenreich. Die andere Heimat

Mehr

JURY 2015. Benedikt Röskau. Ausbildung und Tätigkeiten. Drehbücher (Auswahl)

JURY 2015. Benedikt Röskau. Ausbildung und Tätigkeiten. Drehbücher (Auswahl) Benedikt Röskau JURY 2015 Ausbildung und Tätigkeiten Studium der Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaft in München. Tontechniker bei Fernseh-, Spiel- und Dokumentarfilmen. Buch und Regie bei

Mehr

Trendmonitor Ausgabe August 2000. Audiovisuelle Medien in NRW Arbeitsmarkt und Qualifizierung (1999/2000)

Trendmonitor Ausgabe August 2000. Audiovisuelle Medien in NRW Arbeitsmarkt und Qualifizierung (1999/2000) Trendmonitor Ausgabe August 2000 Audiovisuelle Medien in NRW Arbeitsmarkt und Qualifizierung (1999/2000) Nordrhein-Westfalen ist heute einer der führenden europäischen Standorte der Film-Fernseh-Wirtschaft,

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

Community TV Salzburg Gemeinnützige BetriebsgesmbH Bergstr. 12 5020 Salzburg Austria office@fs1.tv w w w.fs1.tv

Community TV Salzburg Gemeinnützige BetriebsgesmbH Bergstr. 12 5020 Salzburg Austria office@fs1.tv w w w.fs1.tv Community TV Salzburg Gemeinnützige BetriebsgesmbH Bergstr. 12 5020 Salzburg Austria office@fs1.tv w w w.fs1.tv Was ist FS1? FS1 ist das Freie Fernsehen Salzburg. Dein Fernsehen, jeder kann mitmachen.

Mehr

Digital Film Production

Digital Film Production Digital Film Production Die Film- und TV-Wirtschaft bietet eine immense Anzahl an Jobs. Jedes Jahr werden weltweit mehr als 6.500 Kinofilme, TV- und Independent-Filme produziert. Neben der Filmwirtschaft

Mehr

Starke Filme, nette Leute und eine wunderbare Stimmung das 8. Landshuter Kurzfilmfestival...

Starke Filme, nette Leute und eine wunderbare Stimmung das 8. Landshuter Kurzfilmfestival... Pressespiegel Starke Filme, nette Leute und eine wunderbare Stimmung das 8. Landshuter Kurzfilmfestival... Normalerweise dauern seine Meldungen oder Berichte nur 40 oder 50 Sekunden. Der erste Kurzfilm

Mehr

Rückblick auf die Filmarbeit am Max-Slevogt-Gymnasium 2005/06 von Thomas Fischer

Rückblick auf die Filmarbeit am Max-Slevogt-Gymnasium 2005/06 von Thomas Fischer Rückblick auf die Filmarbeit am Max-Slevogt-Gymnasium 2005/06 von Thomas Fischer Erfolgreiches Jahr für Filmemacher am MSG Das Schuljahr 2005/06 begann mit einer Workshop-Teilnahme beim Oscar-Preisträger

Mehr

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten.

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten. Szene ist Arbeit Wer eine gute politische Reportage schreiben will, muss die Hölle meiden und einen Ort suchen, der spannender ist. Wo packende Szenen zu finden sind, verriet Dirk Kurbjuweit den Teilnehmern

Mehr

Die ev1.tv filmproduktion.

Die ev1.tv filmproduktion. Der richtige Dreh! Die ev1.tv filmproduktion. Wir bieten mehr! ev1.tv ist der regionale Fernsehsender für das Emsland und die Grafschaft Bentheim. Neben der Produk tion für das eigene Programm sind wir

Mehr

Die Genialität des Augenblicks Der Fotograf Günter Rössler. ein Film von Fred R.Willitzkat Deutschland 2012, 93 Minuten, Deutsche Originalfassung

Die Genialität des Augenblicks Der Fotograf Günter Rössler. ein Film von Fred R.Willitzkat Deutschland 2012, 93 Minuten, Deutsche Originalfassung Die Genialität des Augenblicks Der Fotograf Günter Rössler ein Film von Fred R.Willitzkat Deutschland 2012, 93 Minuten, Deutsche Originalfassung Kinostart: 13. Dezember 2012 Kurztext Günter Rössler gilt

Mehr

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch!

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Ein Gespräch mit der Drüberleben-Autorin Kathrin Weßling Stehst du der Digitalisierung unseres Alltags eher skeptisch oder eher

Mehr

STUDIENPLAN. Masterstudium Buch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

STUDIENPLAN. Masterstudium Buch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien STUDIENPLAN Masterstudium Buch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Beschluss der Studienkommission Film und Fernsehen vom 7. Jänner 2003, nicht untersagt mit Schreiben

Mehr

STUDIENPLAN. Masterstudium Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

STUDIENPLAN. Masterstudium Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien STUDIENPLAN Masterstudium Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Beschluss der Studienkommission Film und Fernsehen vom 7. Jänner 2003, nicht untersagt mit Schreiben des Bundesministeriums

Mehr

Ausbildung zum Mediengestalter/-in Bild und Ton Quereinstieg nach einer elektrotechnischen Ausbildung Praktika bei Film und Fernsehen

Ausbildung zum Mediengestalter/-in Bild und Ton Quereinstieg nach einer elektrotechnischen Ausbildung Praktika bei Film und Fernsehen Infos zu Medienberufen Arbeitsfelder beim Fernsehen: Beleuchter/-in Was macht der Beleuchter/ die Beleuchterin? Scheinwerfer, Lampen, Strahler und Lichtanlagen Der Lighting Electrician" hat alles, was

Mehr

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Tel.: +43-1-711 55 DW 6912/6914/6917/6919 e-mail: studienabteilung@mdw.ac.at homepage: http://www.mdw.ac.

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Tel.: +43-1-711 55 DW 6912/6914/6917/6919 e-mail: studienabteilung@mdw.ac.at homepage: http://www.mdw.ac. Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Tel.: +43-1-711 55 DW 6912/6914/6917/6919 e-mail: studienabteilung@mdw.ac.at homepage: http://www.mdw.ac.at INFORMATIONSBLATT MASTERSTUDIUM PRODUKTION Anmeldefrist

Mehr

S T U D I E N P L A N. für die Studienrichtung PRODUKTION an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien.

S T U D I E N P L A N. für die Studienrichtung PRODUKTION an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. S T U D I E N P L A N für die Studienrichtung PRODUKTION an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Beschluß der Studienkommission für die Studienrichtung Produktion vom 1. Oktober 1985,

Mehr

STUDIENPLAN. Masterstudium Bildtechnik und Kamera an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

STUDIENPLAN. Masterstudium Bildtechnik und Kamera an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien STUDIENPLAN Masterstudium Bildtechnik und Kamera an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Beschluss der Studienkommission Film und Fernsehen vom 7. Jänner 2003, nicht untersagt mit Schreiben

Mehr

WINTERGAST. Ein Film von Andy Herzog und Matthias Günther. Bundesstart: 21.1.2015

WINTERGAST. Ein Film von Andy Herzog und Matthias Günther. Bundesstart: 21.1.2015 2 WINTERGAST Ein Film von Andy Herzog und Matthias Günther Bundesstart: 21.1.2015 2 SYNOPSIS Von Schreibblockaden, tickenden biologischen Uhren, einem Rollkoffer und ziemlich vielen eigenartigen Begegnungen.

Mehr

Ich möchte einfach glücklich sein.

Ich möchte einfach glücklich sein. DER PREIS DES GLÜCKS Lieber Newsletter-Leser, zu Beginn meiner Sitzungen frage ich gern Was ist Dein Ziel? Wenn wir beide mit unserer Arbeit fertig sind, was sollte dann anders sein?. Die spontanen Antworten

Mehr

Network Movie GmbH & Co. KG Film- & Fernsehproduktion. TV-Spielfilm aus Reihe. TV-Spielfilm aus Reihe

Network Movie GmbH & Co. KG Film- & Fernsehproduktion. TV-Spielfilm aus Reihe. TV-Spielfilm aus Reihe anna slater casting anna-lena slater e. info@annaslater.com w. www.annaslater.com CASTING (Auswahl) 2016 TOTENGEBET THE MISSING II DIE JUNGEN ÄRZTE Ben Chanan New Pictures Ltd dt. Rollen engl. TV-Serie

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Die Frauen von Ravensbrück Ein Film von Loretta Walz (Regie und Buch) und Thomas Walther (Buch)

Die Frauen von Ravensbrück Ein Film von Loretta Walz (Regie und Buch) und Thomas Walther (Buch) Die Frauen von Ravensbrück Ein Film von Loretta Walz (Regie und Buch) und Thomas Walther (Buch) Abendfüllender TV-Dokumentarfilm mit den Erinnerungen von Überlebenden des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück.

Mehr

Filmwettbewerb Zivilcourage

Filmwettbewerb Zivilcourage Filmwettbewerb Zivilcourage Hamburger Tage der Zivilcourage 2011-8. und 9. September 2011 auf dem Hamburger Rathausmarkt Ich für dich und du für mich Um das Thema Zivilcourage und dessen Gedankenansätze

Mehr

isff - Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe

isff - Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe isff - Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe isff auf Facebook Beschreibung... 1 Inhalte... 2 Lehrende... 3 Finanzierung... 4 Bewerbung... 5 Regieassistent/in (IHK) & Aufnahmeleiter/in Datum 26.10.2015-8.3.2016

Mehr

FREIGEIST (Arbeitstitel)

FREIGEIST (Arbeitstitel) FREIGEIST (Arbeitstitel) 1 Projektmappe Inhalt Projektzusammenfassung Vorwort 3 Synopsis 4 Stab und Projektdaten 5 Inspirationen 6 Visuelles Konzept 7 das Team 8 Filmografie REGIE (Tobias Schmutzler) 9

Mehr

Freier Architekt von 1994-2000 in verschiedenen Architekturbüros. Schwerpunkt Wettbewerbsbearbeitung, Hochbau und städtebauliche Untersuchung:

Freier Architekt von 1994-2000 in verschiedenen Architekturbüros. Schwerpunkt Wettbewerbsbearbeitung, Hochbau und städtebauliche Untersuchung: thomas stromberger freier architekt f i l m a r c h i t e k t heusteigstrasse 43b 70180 stuttgart fon: 0711-601 55 57 fax: 0711-601 55 58 mobi l : 0170-161 88 66 thomas.stromberger@gmx.de www.derstromberger.de

Mehr

PROLOG UND EPILOG UND DEREN KOMPOSITION

PROLOG UND EPILOG UND DEREN KOMPOSITION PROLOG UND EPILOG UND DEREN KOMPOSITION E R A R B E I T E T V O N P A T R I C I A U N D M I C H E L L E A M E R I C A I N B E A U T Y PROLOG UND EPILOG PROLOG 1. Abschnitt Amateurvideo von Jane Szene Kamera

Mehr

Text A: 19. März 2016: Equal Pay Day

Text A: 19. März 2016: Equal Pay Day Seite 1 von 7 Text A: 19. März 2016: Equal Pay Day A1 Lies den ersten Abschnitt des Textes einmal schnell. Was ist das Thema? Kreuze an. 1. Frauen müssen jedes Jahr drei Monate weniger arbeiten als Männer.

Mehr

Die Hochschulen der Branche und ihre Magister-Studiengänge

Die Hochschulen der Branche und ihre Magister-Studiengänge Die Hochschulen der Branche und ihre Magister-Studiengänge Stadt Hochschule Abschluss/ Studientyp Amberg- Weiden/Degge ndorf Hochschule Amberg- Weiden / Hochschule Deggendorf Studiengangsname Schwerpunkt

Mehr

SUTER PHILIPP VITA 2015

SUTER PHILIPP VITA 2015 SUTER 2015 SUTER PERSÖNLICHE ANGABEN. Name und Anschrift Suter Philipp Rautistrasse 316 8048 Zürich / CH Mobil +41 78 882 10 76 E-Mail suter@suterfilm.ch Geburtsdatum 26. Januar 1983 Bürgerort/Nationalität

Mehr

Alles neu bei LOTTO 6aus49 - neues Studio, neue Moderatoren, neue Sendeform

Alles neu bei LOTTO 6aus49 - neues Studio, neue Moderatoren, neue Sendeform MEDIEN-INFORMATION Saarbrücken, 28. Juni 2013 Deutscher Lotto- und Totoblock (DLTB) Federführende Gesellschaft: Saarland-Sporttoto GmbH Zukünftige Ziehung der Gewinnzahlen Alles neu bei LOTTO 6aus49 -

Mehr

360Grad-Service Dienstleistungs-Preisliste

360Grad-Service Dienstleistungs-Preisliste 360Grad-Service Dienstleistungs-Preisliste 1. Foto 2. Film 3. Ton / Musik 4. 360 Grad Rundgänge 5. Luftbildaufnahmen 6. Allgemeine Infos Stand 05 / 2015 1. Foto Fotoaufnahmen - HiRes - RAW / HDR Fotograf

Mehr

1994 1995 Deutsches Roten Kreuz Neckargemünd Rettungssanitäter

1994 1995 Deutsches Roten Kreuz Neckargemünd Rettungssanitäter Persönliche Daten Name Andreas Jupe Anschrift Lenauplatz 7 50825 Köln Geburtstag Ort 13.01.1974 Eberbach Familienstand ledig Staatsangehörigkeit deutsch Schulbildung 1980 1984 Grundschule Dossenheim 1984

Mehr

Sponsoringkonzept. Für dieses aufwändige, ambitionierte Filmprojekt lädt taglicht media interessierte Partner und Sponsoren zu einem Engagement ein.

Sponsoringkonzept. Für dieses aufwändige, ambitionierte Filmprojekt lädt taglicht media interessierte Partner und Sponsoren zu einem Engagement ein. Sponsoringkatalog Kontakt: taglicht media Film- und Fernsehproduktion GmbH Nadine Haase Cäsarstraße 58, 50968 Köln Tel: 0221-349090 nadine.haase@taglichtmedia.de Sponsoringkonzept Fräulein Stinnes fährt

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

zeigt MARTAS KOFFER Ein Film von Günter Schwaiger 82 min, Farbe, Stereo Spanien, Österreich 2013 Kinostart: 6. März 2013 PRESSEHEFT

zeigt MARTAS KOFFER Ein Film von Günter Schwaiger 82 min, Farbe, Stereo Spanien, Österreich 2013 Kinostart: 6. März 2013 PRESSEHEFT zeigt MARTAS KOFFER Ein Film von Günter Schwaiger 82 min, Farbe, Stereo Spanien, Österreich 2013 Kinostart: 6. März 2013 PRESSEHEFT Eine Produktion von MOSOLOV-P und GÜNTER SCHWAIGER FILM PORDUKTION in

Mehr

Selektion. Projektvorstellung. Kurzspielfilm»Selektion«Stephan Helmut Beier und Marcus Illgenstein

Selektion. Projektvorstellung. Kurzspielfilm»Selektion«Stephan Helmut Beier und Marcus Illgenstein Selektion Projektvorstellung Kurzspielfilm»Selektion«Stephan Helmut Beier und Marcus Illgenstein »Was würden Sie tun, wenn Ihr Leben von ein paar Tropfen Öl abhinge?«2 Vorhaben Mit dem Diplomfilm»Selektion«schließen

Mehr

STUDIENPLAN. Bachelorstudium Buch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

STUDIENPLAN. Bachelorstudium Buch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien STUDIENPLAN Bachelorstudium Buch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Beschluss der Studienkommission Film und Fernsehen vom 7. Jänner 2003, nicht untersagt mit Schreiben

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Mediengestalter / Mediengestalterin Bild und Ton

Mediengestalter / Mediengestalterin Bild und Ton Was macht eigentlich ein... Mediengestalter / Mediengestalterin Bild und Ton Kurzreferat bei der INFOBÖRSE: Was macht...? (Profile von Medienberufen) am Montag, den 6. November 2000 im Rahmen der MEDIENTAGE

Mehr

Das geliebte Leben Ein Dokumentarfilm von Claudia und Günter Berghaus

Das geliebte Leben Ein Dokumentarfilm von Claudia und Günter Berghaus Presseinformation Das geliebte Leben Ein Dokumentarfilm von Claudia und Günter Berghaus Produktionsdaten Das geliebte Leben Regie: Claudia und Günter Berghaus Deutschland 2007 Länge: 56 Minuten Format:

Mehr

Persönlichkeitsbasiertes Mediencoaching - Mehr Sicherheit und Authentizität auf der Bühne und vor der Kamera

Persönlichkeitsbasiertes Mediencoaching - Mehr Sicherheit und Authentizität auf der Bühne und vor der Kamera Persönlichkeitsbasiertes Mediencoaching - Mehr Sicherheit und Authentizität auf der Bühne und vor der Kamera Der Unterschied zwischen Medientraining und Mediencoaching Kein Mensch ist wie der andere. Darum

Mehr

Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie

Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie Masterstudiengang Angewandte Dramaturgie Der zweijährige Master-Studiengang Dramaturgie an der ADK richtet sich an Studierende, die eine universitäre Ausbildung in einem geisteswissenschaftlichen Fach

Mehr

PENN A DU Die Pennsylvania Deutschen. Aus einem Interview für eine lokale Radiostation im Pennsylvania Dutch County

PENN A DU Die Pennsylvania Deutschen. Aus einem Interview für eine lokale Radiostation im Pennsylvania Dutch County PENN A DU Die Pennsylvania Deutschen Aus einem Interview für eine lokale Radiostation im Pennsylvania Dutch County - Herr Brintrup, Sie sind hier in Philadelphia nicht nur zu Besuch, sondern Sie haben

Mehr

Und das ist so viel, es nimmt alle Dunkelheit von Erfahrung in sich auf.

Und das ist so viel, es nimmt alle Dunkelheit von Erfahrung in sich auf. Gedanken für den Tag "Es ist was es ist" zum 25. Todestag von Erich Fried. 1 Ich weiß noch, wie ich mich fühlte, als ich es zu ersten Mal gelesen habe. Es war vor einer Hochzeit. In mir wurde es ganz stumm

Mehr

talentcampus in Garching

talentcampus in Garching talentcampus in Garching Englisch lernen und Spaß haben Unser eigener Film talentcampus in Garching Volkshochschulen im ganzen Bundesgebiet führen im Zeitraum 2013 bis 2018 unter dem Motto Kultur macht

Mehr

Die neuen TV-Tarife Preise und Programminfos

Die neuen TV-Tarife Preise und Programminfos Die neuen TV-Tarife Preise und Programminfos Stand: 1. August 2014 Ihr TV-Beratungsteam WDR mediagroup GmbH Anke Clärding, Verkaufsleiterin Telefon +49 (0)221 2035-281 E-Mail anke.claerding@wdr-mediagroup.com

Mehr

LOGLINE TECHNISCHE DETAILS

LOGLINE TECHNISCHE DETAILS LOGLINE Carla, mit großen Zielen von zu Hause abgehauen. Lucie, das Straßenmädchen. Getauschte Identität und ein gemeinsames Baby. Die Collage eines schicksalhaften Jahres. TECHNISCHE DETAILS Länge Format

Mehr

birth-move-ment Präventive Geburtshilfe und Wochenbett Ein populärwissenschaftlicher Film von Karin Berghammer

birth-move-ment Präventive Geburtshilfe und Wochenbett Ein populärwissenschaftlicher Film von Karin Berghammer präsentiert birth-move-ment Präventive Geburtshilfe und Wochenbett Ein populärwissenschaftlicher Film von Karin Berghammer DVD Inhalt: Hauptfilm (56 Min.) Bildformat: 1,78:1 (16:9) Tonformat: Dolby Digital

Mehr

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31 Bühnenprogramm Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015 Halle 7, Stand H31 Kooperationspartner der Hochschule Fresenius Ramon Martinez, Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber bei Vodafone Ramon Martinez,

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Bernd Fischer Winsstrasse10 10405 Berlin Tel. 0179-5003948 www.befilm.de be@befilm.de

Bernd Fischer Winsstrasse10 10405 Berlin Tel. 0179-5003948 www.befilm.de be@befilm.de Bernd Fischer Winsstrasse10 10405 Berlin Tel. 0179-5003948 www.befilm.de be@befilm.de FILMOGRAFIE als KAMERAMANN Fiktion: Nussknacker und Mausekönig 2015 Regie: Frank Stoye Produktion: Bremedia/Saxonia

Mehr

Sponsoring der HFF München

Sponsoring der HFF München Sponsoring der HFF München Die HFF München ist seit ihrer Gründung 1966 eine der renommiertesten Filmhochschulen Deutschlands und international. Dies bestätigen nicht zuletzt zahlreiche prominente Absolventinnen

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Publikationen Prof. Dr.-Ing. Peter C. Slansky

Publikationen Prof. Dr.-Ing. Peter C. Slansky Publikationen Prof. Dr.-Ing. Peter C. Slansky Veröffentlichungen Aktuell: Es reicht nicht, auf den Record-Button zu drücken in: Béatrice Ottersbach/Thomas Schadt (Hrsg.): Filmlehren. Ein undogmatischer

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr