Ergebnisprotokoll Ordentliche Mitgliederversammlung der Nordbären-Hamburg e.v. am Freitag den 24. April 2015 im CVJM, An der Alster 40, Hamburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisprotokoll Ordentliche Mitgliederversammlung der Nordbären-Hamburg e.v. am Freitag den 24. April 2015 im CVJM, An der Alster 40, Hamburg"

Transkript

1 Ergebnisprotokoll Ordentliche Mitgliederversammlung der Nordbären-Hamburg e.v. am Freitag den 24. April 2015 im CVJM, An der Alster 40, Hamburg Beginn der Versammlung ist um Uhr Anwesende: siehe Anwesenheitsliste Top 1 Begrüßung der Mitglieder Die Eröffnung der Mitgliederversammlung erfolgt durch den 1.Vorsitzenden Michael Schmitt um Uhr. Er begrüßt die anwesenden Mitglieder und stellt fest dass die Versammlung form- und fristgerecht einberufen wurde. Von Seiten der Mitglieder gibt es keine Einwände dazu. Top 2 Feststellung der Beschlussfähigkeit Die Anwesenheitsliste wird ausgewertet und Michael Schmitt gibt bekannt, dass 18 Mitglieder anwesend sind. Des Weiteren liegen 11 Stimmrechtsübertragungen vor. Insgesamt liegen somit 29 mögliche Stimmen vor. Nach aktueller Satzung ist die Versammlung somit beschlussfähig. Top 3 Genehmigung und Anträge zur Tagesordnung Michael Schmitt gibt eine Erklärung zur Frist und dem Zugang der Einladung und der Berichte ab. Er weist darauf hin, dass Mitgliedern, die über keine verfügen, die Unterlagen auf dem Postwege zugesendet wurden. Des Weiteren liegen die Unterlagen auch während der Versammlung in Kopie vor, für diejenigen die welche haben möchten. Die Versammlung wird gefragt ob es Einwände oder Ergänzungen gibt. Michael Schmitt fragt für den weiteren Verlauf der Versammlung nach, ob jemand geheime Abstimmungen wünscht oder offen abgestimmt werden soll. Es wird keine geheime Wahl beantragt von Seiten der Versammlung. Es gibt keine Einwände gegen die Tagesordnung, auch gibt es keine weiteren Anträge. Die Tagesordnung wird von der Versammlung einstimmig (29 Stimmen) genehmigt. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen.

2 Top 4 Protokoll der letzten Mitgliederversammlung Der 1.Vorsitzende Michael Schmitt weist darauf hin, dass das Protokoll mit der Einladung jedem Mitglied zugegangen ist und auch per Web-Link online einsehbar ist. Auf Nachfrage an die Versammlung wir auf eine Verlesung des Protokolls verzichtet. Es gibt keine Beanstandungen an das Protokoll und auch keine Fragen hierzu. Das Protokoll wird von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt. Top 5 Rechenschaftsbericht des Vorstandes Der Vorstandsbericht ist ebenso mit der Einladung allen Mitgliedern zugegangen. Michael Schmitt greift trotzdem einige Themen aus dem Bericht auf und berichtet persönlich insbesondere über die Pedelec-Tour im vergangenem Jahr und weist schon mal darauf hin, dass die Tour dieses Jahr wieder stattfinden, aber woanders lang führen wird. Weiter berichtet er über den Heideparkausflug an dem 32 Personen aus Hamburg teilgenommen haben und dann vor Ort noch 8 weitere Bären aus Hannover und Berlin hinzu gestoßen sind. Der Ausflug war ein voller Erfolg und soll auch dieses Jahr wieder stattfinden. Zum Rechenschaftsbericht gibt es von der Versammlung keine weiteren Fragen und Einwände. Der Bericht wird einstimmig genehmigt. Top 6 Bericht des Kassenwartes Auch der Kassenbericht ist mit der Einladung den Mitgliedern zugegangen. Frank Pappe gibt aber zusätzlich einen mündlichen Bericht ab und erläutert den vorliegenden Jahreskassenabschluss. Es gibt Fragen aus der Versammlung zur diesjährigen Bärenparty. Michael Schmitt erklärt, dass die Bärenparty vom Januar 2015 erst im Kassenbericht zur nächsten Mitgliederversammlung erscheint. Er gibt aber trotzdem eine kurze Erläuterung zur für den Verein sehr erfreulichen Kostenrechnung dazu. Weitere Fragen zum Kassenbericht bestehen nicht. Der Kassenbericht wird einstimmig von der Versammlung genehmigt. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Top 7 Bericht der Kassenprüfer Oliver Mausch erklärt, dass er und Markus Gudel die Kasse zusammen im Beisein von Frank Pape geprüft haben. Die Kasse ist aus ihrer Sicht ordnungsgemäß geführt, vollständig und mängelfrei. Von Seiten der Versammlung bestehen keine weiteren Fragen. Es wird um Entlastung des Vorstandes gebeten.

3 Top 8 Entlastung des Vorstandes Es wird, wie zu Anfang der Versammlung festgestellt, mit Handzeichen abgestimmt. Der Vorstand wir mit 18 Handzeichen und 11 Stimmrechtsübertragungen einstimmig entlastet. Es gibt keine Gegenstimme und keine Enthaltung. Top 9 Ernennung eines Wahlleiters Für die Anstehende Vorstandswahl muss ein Wahlleiter bestimmt werden. Aus der Versammlung wird Thomas Jeche vorgeschlagen. Es gibt keine weiteren Vorschläge und Thomas Jeche erklärt sich bereit, die Aufgabe zu übernehmen. Thomas Jeche wird einstimmig von der Versammlung mit 29 Stimmen zum Wahlleiter ernannt. Michael Schmitt erklärt Thomas die Vorgehensweise zu den anstehenden Wahlen und zur Handhabe mit den Stimmrechtsübertragungen. Bei entsprechender Stimme muss dann die Stimmrechtsübertragung von dem jeweiligen Mitglied zusätzlich berücksichtigt werden. Frank Pape gibt bekannt, wie im Vorfeld schon mit der Einladung mitgeteilt, dass er nicht mehr als Kassenwart kandidieren möchte. Um Uhr erscheinen zwei weitere Mitglieder. Nach Eintrag in die Anwesenheitsliste und einem kurzen Überblick über die bisherige Versammlung geht die Versammlung weiter mit nun 20 Stimmberechtigten und 11 Stimmrechtsübertragungen. Es sind für die anstehenden Vorstandswahlen nun 31 Stimmen vorhanden. Top 10 Turnusgemäße Vorstands-Wahlen 1. Wahl des 1.Vorsitzenden Thomas Jeche stellt als bisherigen Kandidaten für den 1.Vorsitzenden Michael Schmitt vor. Er fragt die Versammlung nach weiteren Vorschlägen und Meldungen. Es gibt keine weiteren Vorschläge und Meldungen. Die Wahl erfolgt per Handzeichen mit 20 Handhebungen für Ja. Folglich sind mit den Stimmrechtsübertragungen 31 Ja-Stimmen für Michael Schmitt abgegeben. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Er ist somit einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt. Michael Schmitt nimmt die Wahl an.

4 2. Wahl des 2.Vorsitzenden Thomas Jeche stellt Jens Schlagmann als Kandidaten vor. Aus der Versammlung kommen keine weiteren Vorschläge oder Meldungen. Die Wahl erfolgt mit Handzeichen und Jens Schlagmann wird einstimmig mit 31 Stimmen gewählt. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Enthaltungen. Jens Schlagmann nimmt die Wahl an. 3. Wahl des Kassenwart Als Kassenwart wird Patrick Becker als bisher eingegangener Vorschlag vorgestellt. Die Versammlung bringt keine weiteren Vorschläge oder Meldungen vor. Patrick Becker wird einstimmig mit 31 Stimmen gewählt, es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Patrick Becker nimmt die Wahl an. 4. Wahl des Mitgliederbetreuer Als bisheriger Vorschlag zum Mitgliederbetreuer stellt sich Till Rottmann vor. Aus der Versammlung gehen keine weiteren Vorschläge ein. Till Rottmann wird einstimmig mit 31 Stimmen gewählt, es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Till Rottmann nimmt die Wahl an. 5. Wahl des Schriftführer Als bisherigen Vorschlag zum Schriftführer stellt sich Renato Noffke vor. Es werden keine weiteren Vorschläge oder Meldungen vorgebracht. Renato Noffke wird einstimmig mit 31 Stimmen zum Schriftführer gewählt, es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Renato Noffke nimmt die Wahl an. Top 11 Turnusgemäße Kassenprüfer-Wahl Zur Wahl zum Kassenprüfer hat sich Oliver Mausch gestellt. Des Weiteren stellt sich Markus Gudel wieder zur Wahl. Da Markus leider nicht persönlich anwesend sein kann, hat er seine Kandidatur schriftlich verfasst, die von Michael Schmitt verlesen wird.

5 Thomas Jeche fragt die Versammlung nach weiteren Vorschlägen. Es werden keine weiteren Kandidaten vorgeschlagen. Es wird per Handzeichen abgestimmt. 1. Markus Gudel wird einstimmig gewählt. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Gemäß den Erklärungen in seiner schriftlichen Kandidatur nimmt Markus Gudel die Wahl an! 2. Oliver Mausch wird einstimmig gewählt. Es gibt keine Gegenstimmen und keine Stimmenthaltungen. Oliver Mausch nimmt die Wahl an. Die Wahlen sind beendet und Michael Schmitt bedankt sich bei Thomas Jeche und entlässt ihn aus dem Amt des Wahlleiters. Im Anschluss dankt Michael Schmitt allen anwesenden Mitgliedern im Namen des Vorstandes für das entgegengebrachte Vertrauen für die vergangene und auch für die vorliegende Amtszeit. Er dankt ganz herzlich Frank Pape für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit der letzten Jahre im Vorstand und wünscht ihm auch in Zukunft viel Spaß und alles Gute im Verein und noch viele gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen. Top 12 diverse Mitgliederangelegenheiten 1. Hartwig Holst berichtet von einer Beschwerde und einem damit wohl verbunden Austritt aus dem Verein. Hintergrund dafür war wohl die Bedingung, an 2 gemeinsamen Museumsbesuchen während der Langen Nacht der Museen teilzunehmen, wenn man schon an der Veranstaltung des Vereins mitmacht. Die entsprechende Person wollte für sich und einen Freund nur die vom Verein bezuschussten Eintrittskarten abholen und dann alleine weiter ziehen. Dies kann aber nicht Sinn einer Vereinsaktivität sein, die mit der Teilnahme an solchen öffentlichen Aktivitäten das Gemeinschafts- und Vereinsleben fördern will. Wer aus so was lieber Einzelaktionen machen möchte, muss diese dann auch selbst tragen und sollte nicht erwarten, dass diese kleine Gemeinschaft ihn dabei auch noch finanziell unterstützt, erklärte der Vorsitzende Michael Schmitt. In diesem Bezug kamen aus der Versammlung Dankesworte von einem neuen Mitglied und Lob für die Organisation zur Teilnahme an der Langen Nacht der Museen. 2. Von Michael Schmitt kommt noch mal ein Aufruf an alle Mitglieder, zu Veranstaltungen und Aktionen Vorschläge zu machen und diese auch an den Vorstand oder an das NOK weiter zu reichen. Jedes Mitglied ist aufgerufen den Verein aktiv mit zu gestalten und mit Leben zu füllen.

6 3. Es geht auch noch mal eine Bitte an alle Mitglieder, bei Umzug, Adressänderungen und Kontoänderungen dies auch dem Vorstand mitzuteilen. Auch sollten andere Mitglieder daran erinnert werden, wo dies bekannt ist. Dies erleichtert die Arbeit des Mitgliederbetreuers und des Kassenwartes alljährlich um einiges. 4. Die Zukunft des Stammtischortes ist erst mal weiterhin bei Feinkost Hafencity, kann aber weiter geklärt werden, wenn starker Wunsch nach Veränderung bestehen sollte. Eine Veränderung des jetzigen Stammtischlokals wurde aber von der Versammlung nicht gewünscht. Top 13 Beschluss über Spendenverteilung 2015 Michael Schmitt stellt die Vorschläge zur Spendenverteilung 2015 vor und gibt Infos zu den jeweiligen Vereinen. Zum einen Hein & Fiete die uns seit Jahren ein Dach über dem Kopf bieten. dann die Homosexuelle Selbsthilfe e.v. und auch dieses Jahr mal wieder Hamburg Leuchtfeuer Hospitz Alle 3 Vorschläge sind von der Versammlung einstimmig genehmigt worden. Top 14 Schlusswort Der 1. Vorsitzende Michael Schmitt bedankt sich bei allen Anwesenden für das Vertrauen, die Beteiligung und den reibungslosen Ablauf der Versammlung. Er wünscht allen einen guten Heimweg und viel Spaß und Freude bei unseren gemeinsamen Veranstaltungen und Aktionen in der kommenden Zeit. Er schließt die Versammlung um Uhr. Versammlungsleiter : Hamburg, 24. April 2015 Michael Schmitt Schriftführer: Hamburg, 24. April 2015 Renato Noffke

Protokoll der Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl. und Satzungsänderung der Integrationslotsen im. Landkreis Cloppenburg e.v.

Protokoll der Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl. und Satzungsänderung der Integrationslotsen im. Landkreis Cloppenburg e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl und Satzungsänderung der Integrationslotsen im Landkreis Cloppenburg e.v. Am 30. November 2014 um 14:15 Uhr fand in der Volkshochschule Cloppenburg,

Mehr

über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011

über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011 Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung 2011 von Fans 4 Kids e.v. nach Einladung vom 20.09.2011 Datum Donnerstag, 20. Oktober 2011 Ort Volksfürsorge AG, Gögginger Straße 36, 86159 Augsburg

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Ÿ0 Tagesordnung 1. Begrüÿung durch den Vorstand 2. Feststellung der ordentlichen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 3. Annahme

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung

Protokoll über die Mitgliederversammlung Protokoll über die Mitgliederversammlung Tag: 25.02.2015 Ort: Clubhaus TPSK, Köln-Bocklemünd Beginn: 19:10 Uhr Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste (Anlage 1) TOP 1: Begrüßung Die Begrüßung aller Anwesenden

Mehr

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.12.2014 Cafe Weserbogen im Vereinsheim des Segelvereins Weser Bremen

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.12.2014 Cafe Weserbogen im Vereinsheim des Segelvereins Weser Bremen Segelgemeinschaft der Universität Bremen e. V. (SUB) Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.12.2014 Cafe Weserbogen im Vereinsheim des Segelvereins Weser Bremen Beginn: 19:20 Uhr

Mehr

Protokoll. über die ordentliche Mitgliederversammlung der Schleswig-Holsteinischen Strafverteidigervereinigung vom 23.

Protokoll. über die ordentliche Mitgliederversammlung der Schleswig-Holsteinischen Strafverteidigervereinigung vom 23. Protokoll über die ordentliche Mitgliederversammlung der Schleswig-Holsteinischen Strafverteidigervereinigung vom 23. Februar 2007 Ort: Dauer: Anwesend: Haus des Sports, 24114 Kiel 15:30 Uhr bis 17:15

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

Wegfall: 1. alt 30 Gemeinnützigkeit 2. alt 31 Zweck und deren Verwirklichung

Wegfall: 1. alt 30 Gemeinnützigkeit 2. alt 31 Zweck und deren Verwirklichung Arbeitsunterlage für den Vorstand in den Gemeinschaften 1. Grundsatzfragen Für Gemeinschaften - Abschnitt C 26 bis 35 2. Vorbereitung der Mitgliederversammlung 3. Einladung zur Mitgliederversammlung 4.

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Ergebnisprotokoll. Mitgliederversammlung vom 04.03.2014

Ergebnisprotokoll. Mitgliederversammlung vom 04.03.2014 Ergebnisprotokoll Mitgliederversammlung vom 04.03.2014 Tagungsort: Tierärztliche Hochschule Hannover Lehr- und Versuchsgut Ruthe Schäferberg 1 31157 Saarstedt-Ruthe Tagungsbeginn: 09:45 Uhr Tagesordnung

Mehr

Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Protokoll zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des Kleingartenvereins Kaltental e. V. im neuen Schützenhaus Stuttgart am 16.03.2012 um 19:00 Uhr =======================================================

Mehr

Infoblatt zur Fanclub-Gründung

Infoblatt zur Fanclub-Gründung SV Werder Bremen GmbH & Co KG aa Fan- und Mitgliederbetreuung Franz-Böhmert-Str. 1c 28205 Bremen Bremen, 4. Januar 2011 Infoblatt zur Fanclub-Gründung Anbei findet Ihr die wichtigsten Informationen zur

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Mitgliederversammlung des Fördervereins Energie- und Umweltmanagement e.v. - Protokoll - Ort: Datum: Beginn: Ende: Universität Flensburg, Raum ME2, Munketoft 3b, 24937 Flensb 27. Januar 215 17:15 Uhr 17:55

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums e.v.

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums e.v. Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums e.v. Am: 12. Oktober 2015 In: der Cafeteria des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums Beginn: 20:00 Uhr Ende:

Mehr

Gewerbe-Verein Sangerhausen e. V. Satzung

Gewerbe-Verein Sangerhausen e. V. Satzung Gewerbe-Verein Sangerhausen e. V. Satzung 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Gewerbe - Verein Sangerhausen. Er hat seinen Sitz in Sangerhausen. Der Verein soll gem. 57 BGB in das Vereinsregister

Mehr

Satzung des BVDI. 1 Name und Sitz des Verbands, Geschäftsjahr. 2 Zwecke und Ziele

Satzung des BVDI. 1 Name und Sitz des Verbands, Geschäftsjahr. 2 Zwecke und Ziele Satzung des BVDI 1 Name und Sitz des Verbands, Geschäftsjahr 1. Der Verband führt den Namen Bundesverband Deutscher Insolvenzberater". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und danach den Zusatz

Mehr

Satzung des Gewerberinges, Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau

Satzung des Gewerberinges, Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau Satzung des Gewerberinges, Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau 1 Name und Sitz (1) Der Verein führt den Namen Gewerbering, VG Bruchmühlbach-Miesau. Der Verein wird nicht in das Vereinsregister beim Amtsgericht

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v., Adlerstrasse 18, 71032 Böblingen, www.whnbb.de. Protokoll Mitgliederversammlung Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v.

Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v., Adlerstrasse 18, 71032 Böblingen, www.whnbb.de. Protokoll Mitgliederversammlung Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v. Protokoll Mitgliederversammlung Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v. Datum : 20.09.2010 Agenda 1. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden über das Jahr 2010 - Finanzen - Verwendung der Gelder - Status der Projekte

Mehr

HENLEY ALUMNI GERMANY E.V. Ordentliche Mitgliederversammlung & Eventplanung 2009 / 2010 10.01.2009, 10:00 Uhr, Wirtshaus im GrünTal, München

HENLEY ALUMNI GERMANY E.V. Ordentliche Mitgliederversammlung & Eventplanung 2009 / 2010 10.01.2009, 10:00 Uhr, Wirtshaus im GrünTal, München H E N L E Y A L U M N I GERMANY HENLEY ALUMNI GERMANY E.V. Ordentliche Mitgliederversammlung & Eventplanung 2009 / 2010 10.01.2009, 10:00 Uhr, Wirtshaus im GrünTal, München ERGEBNISPROTOKOLL VERANSTALTUNGTEILNEHMER

Mehr

Die Begrüßung der Teilnehmer und Gäste erfolgte durch die 1. Vorsitzende der Andheri- Hilfe Bonn, Frau Elvira Greiner.

Die Begrüßung der Teilnehmer und Gäste erfolgte durch die 1. Vorsitzende der Andheri- Hilfe Bonn, Frau Elvira Greiner. Protokoll zur Mitgliederversammlung der Andheri-Hilfe Bonn e.v. Datum: Samstag, 18. August 2007 Ort: Pfarrheim St. Hedwig, Mackestr. 43, 53119 Bonn Uhrzeit: 13:00 17:00 Uhr 1. Begrüßung Die Begrüßung der

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Vereins Cantodunum-Chor

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Vereins Cantodunum-Chor Protokoll über die Mitgliederversammlung des Vereins Cantodunum-Chor Tag: Freitag, 15.02.2012 Ort: Gaststätte Meckatzer Engel Bräu, Kempten Beginn: 20.00 Uhr Anlagen: 1 Anwesenheitsliste (1 Seite) 1 Rechenschaftsbericht

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

4 Vereinsjahr. 5 Organe des Vereins. 6 Mitgliederversammlung

4 Vereinsjahr. 5 Organe des Vereins. 6 Mitgliederversammlung SATZUNG DER MITTELDEUTSCHEN FACHAKADEMIE DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT E.V. Der Verein trägt den Namen 1 Name und Sitz des Vereins Mitteldeutsche Fachakademie der Immobilienwirtschaft e.v. Er hat seinen Sitz

Mehr

Protokoll Ordentliche Mitgliederversammlung 2008 Gesellschaft für Wissensmanagement e.v. Frankfurt, den 07.11.2008

Protokoll Ordentliche Mitgliederversammlung 2008 Gesellschaft für Wissensmanagement e.v. Frankfurt, den 07.11.2008 Protokoll Ordentliche Mitgliederversammlung 2008 Gesellschaft für Wissensmanagement e.v. Frankfurt, den 07.11.2008 Inhalt Inhalt... 1 1 Tagesordnung... 2 2 Eröffnung... 2 2.1 Eröffnung der Versammlung

Mehr

Niederschrift über Mitgliederversammlung der BDP Landesgruppe Saarland am 16.11.2013 Tagesordnung: Zu TOP 1:

Niederschrift über Mitgliederversammlung der BDP Landesgruppe Saarland am 16.11.2013 Tagesordnung: Zu TOP 1: Niederschrift über Mitgliederversammlung der BDP Landesgruppe Saarland am 16.11.2013 Ort: Seminargebäude IHK Saarland, Franz Josef Röder Straße 9, 66119 Saarbrücken Beginn der Sitzung: 11.00 Uhr Ende der

Mehr

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V.

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. Protokoll der Mitgliederversammlung am 10. 03. 2006 Ort: Rathaus Raum 129 Info Protokollant: Andreas Becker Beginn: 18.05 Uhr Ende: 19.40 Uhr TOP 1: Eröffnung und

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Schuldorf Bergstraße Community School Sandstraße 64342 Seeheim-Jugenheim Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Förderverein

Mehr

Verein KulturManagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg e. V.

Verein KulturManagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg e. V. Verein KulturManagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg e. V. SATZUNG Satzungsänderung nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung vom 15. Juni 2013 beruhend auf der Grundlage der Fortsetzungsgründungsversammlung

Mehr

Satzung der Römergarde Köln-Weiden e.v.

Satzung der Römergarde Köln-Weiden e.v. Satzung der Römergarde Köln-Weiden e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Römergarde Köln-Weiden e.v.". Sitz des Vereins ist Köln. Das Gründungsjahr ist 1962. Der Verein ist in das Vereinsregister

Mehr

Reha und Gesundheitssportverein Salzgitter Bad e.v.

Reha und Gesundheitssportverein Salzgitter Bad e.v. Inhalt 1. Allgemeines 2. Vorstand, Gesamtvorstand 3. Wirtschafts und Kassenführung 4. Bevollmächtigung zu Rechtsgeschäften 5. Versammlungen 6. Sitzungen 1. Allgemeines 1.1 Die gilt für alle Organe des

Mehr

Protokoll. 1. Prüfung der Stimmberechtigung, Eintragung in die Teilnehmerliste. 2. Begrüßung durch den stellvertretenden Landessprecher Kay Gottschalk

Protokoll. 1. Prüfung der Stimmberechtigung, Eintragung in die Teilnehmerliste. 2. Begrüßung durch den stellvertretenden Landessprecher Kay Gottschalk Protokoll Alternative für Deutschland Gründungsparteitag des Bezirkverbandes Hamburg-Mitte am 24. November 2013 im Hotel Panorama Hamburg-Billstedt, Saal 1, Billstedter Hauptstr. 44, 22111 Hamburg Beginn:

Mehr

Satzung der Schießleistungsgruppe Schweinfurt im Bund der Militär- und Polizeischützen Paderborn E. V. Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung der Schießleistungsgruppe Schweinfurt im Bund der Militär- und Polizeischützen Paderborn E. V. Name, Sitz, Geschäftsjahr Satzung der Schießleistungsgruppe Schweinfurt im Bund der Militär- und Polizeischützen Paderborn E. V. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Schießleistungsgruppe ( im folgenden SLG) Schweinfurt

Mehr

Protokoll der Generalversammlung 10.04.2015 Verein Sunshine School

Protokoll der Generalversammlung 10.04.2015 Verein Sunshine School Protokoll der Generalversammlung 10.04.2015 Verein Sunshine School Zeit: Ort: Anwesende 18: 30 19.40 Uhr Schulhaus Rütihof, Zürich Höngg Siehe Anwesenheitsliste Traktanden der Generalversammlung 1. Begrüssung

Mehr

Satzung des Verein zur Förderung des Deutschen Kulturrates

Satzung des Verein zur Förderung des Deutschen Kulturrates Satzung des Verein zur Förderung des Deutschen Kulturrates Stand Präambel Der Deutsche Kulturrat e.v. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Seine Mitglieder sind acht Zusammenschlüsse von Bundeskulturverbänden.

Mehr

Protokoll der 11. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Deutschen Fernschachbunds e.v. (BdF)

Protokoll der 11. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Deutschen Fernschachbunds e.v. (BdF) Protokoll der 11. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Deutschen Fernschachbunds e.v. (BdF) Termin: 10. Oktober 2015, 10.00 Uhr Versammlungsort: Restaurant Mykonos im Gasthaus Waldhecker, Bahnhofstr.

Mehr

(1) Zweck des Vereins ist die Pflege des Chorgesangs. Hierfür soll insbesondere auch die Jugend gewonnen werden.

(1) Zweck des Vereins ist die Pflege des Chorgesangs. Hierfür soll insbesondere auch die Jugend gewonnen werden. Esslinger Vocalensemble e. V. Satzung 1 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein führt den Namen Esslinger Vocalensemble e. V. und hat seinen Sitz in Esslingen am Neckar. Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v.

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Kinderkrebshilfe Münster e.v. Der Sitz des Vereins ist in Münster / Westfalen. Er ist im Vereinsregister

Mehr

FÖRDERVEREIN BEGEGNUNGEN 2005 Internationaler Jugendaustausch und Jugendförderung e.v.

FÖRDERVEREIN BEGEGNUNGEN 2005 Internationaler Jugendaustausch und Jugendförderung e.v. FÖRDERVEREIN BEGEGNUNGEN 2005 Internationaler Jugendaustausch und Jugendförderung e.v. 01. März 2006 2 Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz 2 Zweck 3 Aufgabenrealisierung und Beteiligung 4 Gemeinnützigkeit

Mehr

S A T Z U N G. Den Kauf von Schulbüchern und sonstigen Lehrmitteln;

S A T Z U N G. Den Kauf von Schulbüchern und sonstigen Lehrmitteln; S A T Z U N G 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Förderer der Nabushome School e.v.. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Landshut, Registergericht eingetragen. Der Verein hat

Mehr

Geschäftsordnung des Vereins. Studentische Heimselbstverwaltung Hermann-Ehlers-Kolleg Karlsruhe

Geschäftsordnung des Vereins. Studentische Heimselbstverwaltung Hermann-Ehlers-Kolleg Karlsruhe Geschäftsordnung des Vereins Studentische Heimselbstverwaltung Hermann-Ehlers-Kolleg Karlsruhe 1. Etage 1.1 Die Etagenversammlung Die Etagenversammlung tritt in der Regel zweimal pro Semester zusammen.

Mehr

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 I Organe der SMV 1 Allgemeines SMV geht uns alle an. Die SMV fördert die Zusammenarbeit von Schülern und fördert eine Atmosphäre

Mehr

Versammlungs- und Wahlordnung der Turngemeinde in Berlin 1848 e.v. Inhaltsverzeichnis

Versammlungs- und Wahlordnung der Turngemeinde in Berlin 1848 e.v. Inhaltsverzeichnis Versammlungs- und Wahlordnung der Turngemeinde in Berlin 1848 e.v. Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich Teilnahme... 2 2 Einberufung Vorsitz - Mandatsprüfung... 2 2.1 Einberufung Tagesordnung... 2 2.2

Mehr

Kyudojo Kiel e. V. Japanisches Bogenschießen

Kyudojo Kiel e. V. Japanisches Bogenschießen SATZUNG 1 Der Verein führt den Namen Kyudojo Kiel e.v. Sein Sitz ist Kiel. Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden. 2 (1) Der Vereinszweck ist die Pflege und Förderung des Kyudo in der

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Anwesende: 13 Vereinsmitglieder, 4 Nichtmitglieder sowie das Präsidium (4 Mitglieder) Es wird festgestellt, dass

Mehr

Protokoll JHV Bavaria Ruhrpott 12 e.v. 2015. Ort der Versammlung: Restaurant Bootshaus, Konrad-Adenauer-Allee 75, 46049 Oberhausen

Protokoll JHV Bavaria Ruhrpott 12 e.v. 2015. Ort der Versammlung: Restaurant Bootshaus, Konrad-Adenauer-Allee 75, 46049 Oberhausen Protokoll JHV Bavaria Ruhrpott 12 e.v. 2015 Beginn: 19.30 Uhr Ort der Versammlung: Restaurant Bootshaus, Konrad-Adenauer-Allee 75, 46049 Oberhausen TOP 1: TOP 2: Genehmigungsprotokoll der Mitgliederversammlung

Mehr

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v.

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Einleitung Der Bürgerverein wurde im Jahre 1896 gegründet. An Stelle der bisherigen Satzung tritt die Neufassung am 24.Februar 2008 in Kraft. 1 Name, Sitz,

Mehr

Satzung. 1 Name und Sitz

Satzung. 1 Name und Sitz Änderung der Satzung vom 30.12.1998 i. d. F. aus dem Jahr 2007 nach den Vorgaben des Art. 10 des Jahressteuergesetzes 2009 vom 19.12.2008 am 24.09.09 Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein soll in das Vereinsregister

Mehr

Freunde der Schule am Walde Hamburg-Wohldorf e.v. Satzung des Vereins Freunde der Schule am Walde, Hamburg-Wohldorf e.v.

Freunde der Schule am Walde Hamburg-Wohldorf e.v. Satzung des Vereins Freunde der Schule am Walde, Hamburg-Wohldorf e.v. Freunde der Schule am Walde Hamburg-Wohldorf e.v. Kupferredder 12, 22397 Hamburg Satzung des Vereins Freunde der Schule am Walde, Hamburg-Wohldorf e.v. vom 26.01.2006 in der geänderten Fassung vom 05.09.2012

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz Vereinssatzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Sport Club Condor von 1956 e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Hamburg. 3. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen.

Mehr

Satzung des Fördervereins der Max-von-Laue Oberschule

Satzung des Fördervereins der Max-von-Laue Oberschule Satzung des Fördervereins der Max-von-Laue Oberschule 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Förderverein der Max-von-Laue Oberschule e.v. und soll ins Vereinsregister eingetragen

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Hilfe für Namibia e.v. Kapellenweg 6 83626 Valley Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Tagungsort: Beginn: Ende: Anwesend: Holzkirchen, Hotel ALTE POST

Mehr

Geschäftsordnung des ReferentInnenpools der Studierendenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

Geschäftsordnung des ReferentInnenpools der Studierendenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Geschäftsordnung des ReferentInnenpools der Studierendenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Artikel I Der ReferentInnenpool der Studierendenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe gibt

Mehr

Satzung des Energie Forum Aachen e.v. vom 26.09.2012

Satzung des Energie Forum Aachen e.v. vom 26.09.2012 Satzung des Energie Forum Aachen e.v. vom 26.09.2012 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der am 31.07.2012 gegründete Verein führt den Namen Energie Forum Aachen und hat seinen Sitz in Aachen. Er wird in das

Mehr

VEREINSSATZUNG - Forum Junge Mediation München e.v.

VEREINSSATZUNG - Forum Junge Mediation München e.v. VEREINSSATZUNG - Forum Junge Mediation München e.v. FJM FORUM JUNGE MEDIATION MÜNCHEN Vereinssatzung vom 23. März 2010 zuletzt geändert durch Beschluss vom 9. Juni 2015 (AG München Reg.-Nr. VR 202966)

Mehr

b) Eheleute sowie deren Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres (Familienmitgliedschaft)

b) Eheleute sowie deren Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres (Familienmitgliedschaft) Satzung 1 Name und Sitz des Vereins (1) Der Verein führt den Namen: BÜRGERGEMEINSCHAFT OBERAICHEN Er soll im Vereinsregister beim Amtsgericht Nürtingen eingetragen werden. Nach seiner Eintragung führt

Mehr

Akademie für Suizidprävention des Gesundheitsnetzes Osthessen (ASGNO)

Akademie für Suizidprävention des Gesundheitsnetzes Osthessen (ASGNO) Satzung 26.06.2007 Akademie für Suizidprävention des Gesundheitsnetzes Osthessen (ASGNO) 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Akademie für Suizidprävention des Gesundheitsnetzes

Mehr

Satzung. 1: Name, Sitz und Geschäftsjahr

Satzung. 1: Name, Sitz und Geschäftsjahr Satzung 1: Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Linauer Oldtimer Gemeinschaft. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung lautet der Name Linauer Oldtimer

Mehr

IQ Sprach- und Nachhilfeinstitut

IQ Sprach- und Nachhilfeinstitut IQ Sprach- und Nachhilfeinstitut Satzung 1 Name, Sitz, Zweck (1) Der Name des Vereins lautet IQ Sprach- und Nachhilfeinstitut. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung führt

Mehr

Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung 2013 der Prisma Fachhandels AG am 14.08.13 im Sheraton Hotel Düsseldorf Airport

Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung 2013 der Prisma Fachhandels AG am 14.08.13 im Sheraton Hotel Düsseldorf Airport Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung 2013 der Prisma Fachhandels AG am 14.08.13 im Sheraton Hotel Düsseldorf Airport Die Vorsitzende der Aufsichtsrats der Prisma AG, Frau Birgit Lessak, eröffnet

Mehr

Protokoll: Ortsbürgergemeindeversammlung

Protokoll: Ortsbürgergemeindeversammlung Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung Datum/Ort: Zeit: Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Dienstag, 02. Dezember 2014, Mehrzweckhalle Mitteldorf 22.05 22.20 Uhr Sabin Nussbaum, Gemeindepräsidentin

Mehr

Satzung. Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v.

Satzung. Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v. Satzung Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v. Inhaltsübersicht: 1: Name und Sitz 2: Zweck 3: Erwerb der Mitgliedschaft 4: Ehrenmitglieder 5: Verlust der Mitgliedschaft: 6: Geschäftsjahr

Mehr

Satzung des 1. Celler Trial Club e.v.

Satzung des 1. Celler Trial Club e.v. Satzung des 1. Celler Trial Club e.v. 1 Name und Sitz 1.1 Der Verein führt den Namen "1. Celler Trial Club e.v." (CTC). 1.2 Der Verein ist im Vereinsregister eingetragen. Er führt den Namenszusatz eingetragener

Mehr

Biebertaler Schachfreunde e.v. -Satzung-

Biebertaler Schachfreunde e.v. -Satzung- Biebertaler Schachfreunde e.v. -Satzung- Biebertal, den 27.02.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Name, Sitz, Eintragung und Geschäftsjahr 1 2 Zweck des Vereins 1 3 Gemeinnützigkeit 1 4 Mitgliedschaften 2 5 Erwerb

Mehr

Satzung. 1 Name, Eintragung, Sitz und Geschäftsjahr

Satzung. 1 Name, Eintragung, Sitz und Geschäftsjahr Satzung 1 Name, Eintragung, Sitz und Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Saidiana. Das ist kiswahili (suaheli), die Nationalsprache in Tansania und heißt so viel wie: Einander helfen. (2) Der

Mehr

S A T Z U N G 1 - Rechtsform, Name, Sitz 2 - Aufgabe 3 - Mitgliedschaft

S A T Z U N G 1 - Rechtsform, Name, Sitz 2 - Aufgabe 3 - Mitgliedschaft S A T Z U N G 1 - Rechtsform, Name, Sitz 1. Der Verband hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. 2. Der Verein führt den Namen "Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V." 3. Der Sitz des

Mehr

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v.

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. Satzung des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Katholisches Studentenwerk Saarbrücken e.v.". Er ist in das Vereinsregister einzutragen. Der Sitz des

Mehr

Protokoll der 3. Generalversammlung am 24.07.2014 von 19:00h bis 20:55Uhr in der Nordgauhalle Nabburg

Protokoll der 3. Generalversammlung am 24.07.2014 von 19:00h bis 20:55Uhr in der Nordgauhalle Nabburg Sitz der bemo eg Stadt Nabburg Oberer Markt 15 92507 Nabburg Tel. 09433/24070 Fax. 09433/24074 poststelle@vg-nabburg.de Unsere Homepage im Internet: http://www.bemo-sad.de/ email: info@bemo-sad.de Registergericht:

Mehr

Satzung. des Vereins. Freunde und Förderer des. katholischen Kindergartens. St. Josef Hockenheim

Satzung. des Vereins. Freunde und Förderer des. katholischen Kindergartens. St. Josef Hockenheim Satzung des Vereins Freunde und Förderer des katholischen Kindergartens St. Josef Hockenheim - 1-1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Freunde und Förderer des katholischen Kindergartens

Mehr

PROTOKOLL. Es sind 16 stimmenberechtigte Vereinsvertreter und 8 stimmberechtigte Präsidiumsmitglieder anwesend.

PROTOKOLL. Es sind 16 stimmenberechtigte Vereinsvertreter und 8 stimmberechtigte Präsidiumsmitglieder anwesend. PROTOKOLL ÜBER DIE ORDENTLICHE MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES LEICHTATHLETIK-VERBANDS BRANDENBURG E.V. AM 12. APRIL 2014 IN BERLIN-WANNSEE (erw. Ergebnisprotokoll) Versammlungsort: Kirchweg 6, 14129 Berlin-Wannsee

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2013

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2013 Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2013 Die Mitgliederversammlung fand im Rahmen der GTUG Frühjahrstagung am 15. Mai 2013 in der Robotation Academy, Messegelände / Pavillon 36, 30521 Hannover

Mehr

TOP 4: Entlastung Vorstand Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet.

TOP 4: Entlastung Vorstand Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet. Protokoll der Mitgliederversammlung 2011 Zeit: Freitag, 25. November 2011, 20.00-22.00 Uhr Ort. Gasthaus Zum Scharfen Eck, Karlshuld Anwesend: Anwesend waren insgesamt 24 stimmberechtigte Mitglieder. TOP

Mehr

2 ZWECK 3 GEMEINNÜTZIGKEIT

2 ZWECK 3 GEMEINNÜTZIGKEIT SATZUNG Mitglied im: Deutschen Verband für Garde-und Schautanzsport e.v. (DVG) Bayerischer Landes-Sportverband e.v. (BLSV) Landes Tanzsportverband Bayern e.v. (LTVB) Fassung vom 20.05.2009 1 NAME UND SITZ

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Friedrichsort von 1890 e.v. am 28.11.2013 um 19.00 Uhr im Fördesaal des SVF-Sportheimes

Protokoll der Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Friedrichsort von 1890 e.v. am 28.11.2013 um 19.00 Uhr im Fördesaal des SVF-Sportheimes Protokoll der Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Friedrichsort von 1890 e.v. am 28.11.2013 um 19.00 Uhr im Fördesaal des SVF-Sportheimes Der Vorsitzende, J.Repenning, eröffnet die Sitzung um 19:05

Mehr

Protokoll der HDL-Mitgliederversammlung am 18.05.2012 in Duisburg

Protokoll der HDL-Mitgliederversammlung am 18.05.2012 in Duisburg Protokoll der HDL-Mitgliederversammlung am 18.05.2012 in Duisburg Teilnehmer: Verteiler: Beginn: Ende: siehe Anwesenheitsliste (Anlage) HDL-Delegierte und anwesende Vertreter KHDL GS Sören Junge, Sekretariat

Mehr

Ergebnisprotokoll der konstituierenden Sitzung des Fachschaftsrates KSW. Datum: 17.05.2014. Ort: KSW Seminargebäude, FernUni Hagen

Ergebnisprotokoll der konstituierenden Sitzung des Fachschaftsrates KSW. Datum: 17.05.2014. Ort: KSW Seminargebäude, FernUni Hagen Ergebnisprotokoll der konstituierenden Sitzung des Fachschaftsrates KSW Datum: 17.05.2014 Ort: KSW Seminargebäude, FernUni Hagen Teilnehmende: Thomas Bergen Jens Raimer Beuerle Ulrike Breth Dietmar Flusche

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf.

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. Vereinssatzung 1 Name, Sitz 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Düsseldorf. 3. Das Geschäftsjahr

Mehr

Förderverein der Musterschule e.v. Satzung

Förderverein der Musterschule e.v. Satzung Förderverein der Musterschule e.v. Satzung Beschlossen auf der Gründungsversammlung am MM.TT.JJJJ Geändert auf der Mitgliederversammlung am MM.TT.JJJJ Stand vom 25.6.2015 Seite 1 von 6 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Mehr

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe. Düsseldorf.

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe. Düsseldorf. Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Düsseldorf 21.11.2011 1 Name 1. Die Gruppierung, ein nicht rechtsfähiger Verein, trägt den Namen Liberale Hochschulgruppe Düsseldorf, kurz LHG Düsseldorf. Ihre Tätigkeit

Mehr

1. Der Verein führt den Namen Harmonika-Freunde Rottenburg e.v.

1. Der Verein führt den Namen Harmonika-Freunde Rottenburg e.v. S a t z u n g 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Harmonika-Freunde Rottenburg e.v. 2. Der Verein hat den Sitz in Rottenburg und ist im Vereinsregister des Amtsgerichts in Rottenburg

Mehr

Satzung des Förderverein Bürgernetz Landshut e.v.

Satzung des Förderverein Bürgernetz Landshut e.v. Satzung des Förderverein Bürgernetz Landshut e.v. in der Fassung vom. Mai 014 Inhaltsverzeichnis Ÿ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr........................... 1 Ÿ Vereinszweck..................................

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung Sportmanagement Jena e.v. 01 September 2012. Institut für Sportwissenschaft (Seidelstr.

Protokoll Mitgliederversammlung Sportmanagement Jena e.v. 01 September 2012. Institut für Sportwissenschaft (Seidelstr. Protokoll Mitgliederversammlung Sportmanagement Jena e.v. 01 September 2012 Institut für Sportwissenschaft (Seidelstr. 20, 07749 Jena) 1. Begrüßung durch die Vorstandschaft Der Vereinsvorsitzende, Herr

Mehr

Männernetzwerk Dresden e.v.

Männernetzwerk Dresden e.v. Männernetzwerk Dresden e.v. Schwepnitzer Straße 10 01097 Dresden Tel Fax Mail Internet Anschrift Bank Steuernummer Vereinsregister Mitglied in 03 51 79 66 348 03 51 79 66 351 kontakt@mnw-dd.de www.mnw-dd.de

Mehr

Satzung des Trägervereins Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v.

Satzung des Trägervereins Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v. Satzung des Trägervereins Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen: Trägerverein Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v.. Im folgendem Verein genannt. Er soll in

Mehr

1 Zweck Die Geschäftsordnung dient der Ausgestaltung und Ergänzung der in den 26 bis 41 BetrVG enthaltenen gesetzlichen Bestimmungen.

1 Zweck Die Geschäftsordnung dient der Ausgestaltung und Ergänzung der in den 26 bis 41 BetrVG enthaltenen gesetzlichen Bestimmungen. Geschäftsordnung Der Betriebsrat der Firma KiB e.v Lange Straße 58 in 26122 Oldenburg hat in seiner Sitzung am 17.10.2014 gemäß 36 BetrVG folgende Geschäftsordnung beschlossen. 1 Zweck Die Geschäftsordnung

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung Landesgruppe Bayern 11.03.2012 Restaurant Menterschwaige, München

Protokoll Mitgliederversammlung Landesgruppe Bayern 11.03.2012 Restaurant Menterschwaige, München Protokoll Mitgliederversammlung Landesgruppe Bayern 11.03.2012 Restaurant Menterschwaige, München Top 1 Eröffnung der Mitgliederversammlung und Begrüßung Die Vorsitzende Christine Kaltenbach begrüßt und

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Satzung des Vereins Marketing für Bottrop e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr. 2 Zweck des Vereins

Satzung des Vereins Marketing für Bottrop e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr. 2 Zweck des Vereins Satzung des Vereins Marketing für Bottrop e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bottrop eingetragen werden und trägt dann den Namen Marketing für

Mehr

Förderverein der mobilen Pflegestationen, Senioren- und Familienhilfe Butzbach Träger der Butzbacher Tafel e.v.

Förderverein der mobilen Pflegestationen, Senioren- und Familienhilfe Butzbach Träger der Butzbacher Tafel e.v. Satzung (Stand 20.11.2007) Förderverein der mobilen Pflegestationen, Senioren- und Familienhilfe Butzbach Träger der Butzbacher Tafel e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Förderverein der

Mehr

Satzung des M.R.C.03 Kerpen e.v.

Satzung des M.R.C.03 Kerpen e.v. Satzung des M.R.C.03 Kerpen e.v. (Stand 15.10.2009) (Mofa Rennclub 03 Kerpen e.v.) 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen "Mofa Rennclub Kerpen". Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

Kunst Freunde Pritzwalk Satzung vom 07.10.2014 In der geänderten Fassung vom 10.04.2015

Kunst Freunde Pritzwalk Satzung vom 07.10.2014 In der geänderten Fassung vom 10.04.2015 ! Kunst Freunde Pritzwalk Satzung vom 07.10.2014 In der geänderten Fassung vom 10.04.2015 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Kunst Freunde Pritzwalk e.v.. (2) Der Verein hat

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung German UPA - 02.09.2014

Protokoll Mitgliederversammlung German UPA - 02.09.2014 Protokoll Mitgliederversammlung German UPA - 02.09.2014 Begin der Versammlung: 02.09.2014-16:00 Uhr Ludwig-Maximilians-Universität München, Große Aula Ende der Versammlung: 02.09.2014 18:45 Anwesende Mitglieder:

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Vereins Humanity s Team Deutschland e.v. vom 25. August 2007

Protokoll der Mitgliederversammlung des Vereins Humanity s Team Deutschland e.v. vom 25. August 2007 Protokoll der Mitgliederversammlung des Vereins Humanity s Team Deutschland e.v. vom 25. August 2007 im Wiesenhaus der Loheland Stiftung, 36093 Künzell (bei Fulda) Leitung der Versammlung: Vorstandsmitglied

Mehr

Tagesordnung. Seite 1. Protokoll-mv-2015-we.doc

Tagesordnung. Seite 1. Protokoll-mv-2015-we.doc Niederschrift über die VDL - Mitgliederversammlung 2015 des Landesverbandes Weser-Ems am 10.März 2015 in Bad Zwischenahn-Querenstede im Anschluss an die Besichtigung der Baumschule Bruns Tagesordnung Eröffnung

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Satzung der Selbstverwaltung

Satzung der Selbstverwaltung Satzung der Selbstverwaltung Aus HalifaxWiki Satzung für die studentische Selbstverwaltung des Studentenwohnheims Halifaxstr./Ahornstr. des Studentenwerks Aachen, Anstalt des öffentlichen Rechts, in Aachen

Mehr

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel Präambel Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.v. ist aus der Mieterinitiative HiCoG-Dünenfüchse in der amerikanischen Siedlung Bonn-Tannenbusch hervorgegangen. Er ist dem Ideal der grassroots democracy

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek Versammlungsleiter: Axel Langfeldt Protokollführer: Sabine Windecker Anwesend waren 44

Mehr

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v.

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v. Förderverein Friedenskirche e.v. Datum: 11.03.2015 Ort: Gemeindesaal der Friedenskirche Friedenspromenade 101, 81827 München Anwesende: Frau Strunz, 2. Vorsitzende Frau Sauter, Kassier Frau Liesenberg,

Mehr