Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters"

Transkript

1 Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters 1. Allgemeines Das Praktikum kann in Deutschland, aber auch im Ausland stattfinden. Der Student wird während des Praktischen Studiensemesters von der Hochschule Pforzheim betreut, selbst wenn das Praktikum im Ausland stattfindet. Anträge auf Auslandspraktika im Rahmen von Förderprogrammen (CDG, COMETT etc.) sind über das Akademische Auslandsamt fristgerecht (bis zu einem Jahr vor Beginn) einzureichen. 2. Zielsetzung und Gestaltung des Praktischen Studiensemesters Das Praktische Studiensemester soll studiengangsbezogen gestaltet werden, d.h. es sollte sich um eine Tätigkeit in einem Bereich handeln, der sich mit Fragen des Marketing beschäftigt (Produktmanagement, Marketingmanagement, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, Werbung, Marktforschung, o.a.). Idealerweise hat das Praktische Studiensemester zudem eine internationale Komponente. 3. Auswahl des Praktikantenbetriebes 3.1 Der Student ist verpflichtet sich, sich um einen fachbezogenen Praktikantenplatz in einem geeigneten Praktikantenbetrieb zu bemühen. Da das Praktikum regulär im 6.Semester stattfindet, sollten sich die Studierenden schon im 5.Semester bewerben (während des Aufenthalts an der ausländischen Partneruni). 3.2 Der Student setzt sich rechtzeitig vor dem Praktischen Studiensemester mit dem zuständigen Professor des Studienganges persönlich in Verbindung, um zu klären, ob der Praktikantenbetrieb geeignet ist. Derzeitige Praktikumsbeauftragte ist Prof. Dr. Nadine Walter. Lehnt der Studiengang den Praktikantenbetrieb ab, hat sich der Student um einen anderen Praktikantenplatz zu bemühen. 3.3 Ist die Suche des Bewerbers nach einem Praktikantenplatz erfolglos, kann ggf. der Studiengang geeignete Betriebe nennen. 4. Praktikantenvertrag 4.1 Der Student schließt mit dem Praktikantenbetrieb einen Praktikantenvertrag ab. Es besteht die Möglichkeit, entsprechende Vertragsformulare der Hochschule zu benutzen. Diese sind im Sekretariat bei Frau Hessenschwerdt erhältlich. 4.2 Eine Ausfertigung des Praktikantenvertrages ist baldmöglichst dem Studiengangssekretariat (Frau Hesselschwerdt) vorzulegen. 4.3 Wechselt der Student den Praktikantenbetrieb, so hat er vorher die Genehmigung des Studienganges einzuholen. 1

2 5. Ausbildungserfolg und Studienfortschritt 5.1 Die Studierenden haben vor Beginn des Praxissemesters neben dem Praktikantenvertrag ein Dokument vorzulegen, in dem die Lernziele für das Praxissemester dokumentiert sind. Diese Anforderung sollte die Studierenden dazu motivieren auch mit dem Praktikumsunternehmen über die Ziele zu sprechen. Für diese Zielvereinbarung wird eine Vorlage zur Orientierung bereitgestellt ( Lernziele ), die auf der Homepage als Download verfügbar ist. Weiterhin muss der Ansprechpartner/Betreuer des Praktikanten im Unternehmen mit Kontaktdaten benannt werden. Der Praktikumsvertrag sowie die erarbeiteten Lernziele sind im Sekretariat bei Frau Hesselschwerdt abzugeben Wird das Praktische Studiensemester von der Hochschule Pforzheim betreut, muss bis spätestens zur Halbzeit des Praxissemesters (nach 50 Tagen) der Studierende den Praktikumsbetreuer über den bisherigen Verlauf des Praktikums berichten. Dabei sollte der Studierende auf die Erreichung bzw. die Veränderung der Ziele in deutlicher Form eingehen. Dies erfolgt im Rahmen eines schriftlichen Berichts ( Halbzeitbericht ), für den eine strukturierte Vorlage auf der Homepage zum Download bereitgestellt wird. Der Halbzeitbericht ist im Sekretariat bei Frau Hesselschwerdt abzugeben. 5.3 Der Studierende hat über seine Tätigkeit während des Praktischen Studiensemesters einen Bericht anzufertigen, der sowohl ein Firmenprofil, als auch eine ausführliche Tätigkeitsbeschreibung umfasst ( Praktikumsbericht ). Der Bericht muss vom Betrieb unterschrieben werden. Der Bericht ist bei regulärer Durchführung des Praxissemesters im 6. Semester (Sommersemester) bis spätestens 15. Oktober im Sekretariat bei Frau Hesselschwerdt abzugeben oder per zu schicken 5.4 Der Studiengang entscheidet über die erfolgreiche Ableistung des praktischen Studiensemesters in eigener Zuständigkeit. 6. Weitere Hinweise 6.1 Die Dauer des Praktischen Studiensemesters beträgt mindestens 100 Arbeitstage. Urlaubs- und Krankheitstage werden dabei nicht angerechnet. Das Ausbildungsverhältnis kann frühestens nach Beendigung der letzten Klausur des 5. Semesters begonnen werden, was von der jeweiligen ausländischen Hochschule abhängt. In der Regel ist dies frühestens im Januar. 6.2 Verhältnis Student Fachhochschule Der Student ist während der praktischen Studiensemester Mitglied der Hochschule mit allen sich daraus ergebenden Rechten und Pflichten. Diese ruhen nur insoweit, als dies durch die Abwesenheit des Studenten von der Hochschule bedingt ist. Der Student erhält während der praktischen Studiensemester Ausbildungsförderung nach 2 Abs. 4 des Bundesgesetzes über die individuelle Förderung der Ausbildung (Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG), wenn die Praktika im Geltungsbereich des Grundgesetzes absolviert werden. 6.3 Verhältnis Student Betrieb Soweit der Betrieb dem Studenten eine Ausbildungshilfe gewährt, wird diese auf die Ausbildungsförderung angerechnet (vgl. insbesondere 21 Abs. 3 Nr. 2, 23 Abs. 3.1 Halbs. BAföG). Ein Anspruch auf Vergütung besteht grundsätzlich nicht. 6.4 Einzelne arbeits- und versicherungsrechtliche Fragen Soweit von der Hochschule für die Studenten der praktischen Studiensemester einzelne spezielle Veranstaltungen abgehalten werden, stellt der Betrieb den Studenten dafür frei. Es besteht Versicherungspflicht in der Krankenversicherung der Studenten, so 2

3 dass auf die Praktikanten bzw. Studenten der 165 Abs. 1 Nr. 5 RVO Anwendung findet. Soweit allerdings für die Studenten bei Beginn des Semesters ein Anspruch auf Familienkrankenpflege besteht, sind sie gemäß 175 Nr. 3 RVO von der Krankenversicherungspflicht befreit (Einkommensgrenze). Unfallversicherung besteht kraft Gesetz ( 539 Nr. 14 c, d RVO). Die aufenthalts- und versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für Auslandspraktika sind vom Studenten selbst zu klären. 6.4 Ansprechpartner an der Hochschule Pforzheim Bei Fragen zum Praktischen Studiensemester wenden sie sich bitte an Prof. Dr. Nadine Walter. 3

4 Praktikantenbericht 1. Der Bericht sollte eine Kurzdarstellung des Unternehmens sowie der Abteilung, in dem das Praktikum absolviert wird, enthalten (Branche und Tätigkeitsfeld des Unternehmens, Größe, Organisationsstruktur, Wettbewerber, usw.). 2. In dem Bericht soll die Aufgabenstellung und Tätigkeit des Praktikanten beschrieben werden und wie diese Rolle in den gesamtbetrieblichen Ablauf einzuordnen ist. 3. Die Lernerfahrung (sowohl fachlich als auch persönlich) sollte dargestellt werden. 4. Der Bericht soll keine Tagebuchform haben, wie es für Auszubildende vorgeschrieben ist. Gewünscht wird vielmehr eine geschlossene, aggregierte Darstellung. Die Länge des Berichtes ist nicht vorgeschrieben, alles Wichtige und Interessante sollte erwähnt werden. In der Regel sollte der Bericht aber nicht über 25 Seiten hinaus gehen. 5. Der Bericht soll auf DIN A4-Blätter, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5 unter Verwendung eines Deckblattes, geschrieben werden und geheftet abgegeben werden. 6. Der Umfang der einzelnen Berichte ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsgegenstand. 7. Auf dem Deckblatt des Praktikantenberichts sollen die notwendigen Angaben wie Dauer, Unternehmen etc. gemacht werden, wie dies in der Anlage 1 dieser Broschüre enthalten ist. Dieses Deckblatt kann im Sekretariat bei Frau Hesselschwerdt angefordert werden. 8. Bei einem Bericht, der Zweifel an deiner ordnungsgemäßen Ausbildung aufkommen lässt, erhalten Sie Nachricht vom Studiengang. 9. Der Bericht muss folgende Anlagen enthalten: a. Kopie des Praktikantenvertrages b. Kopie einer Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers über Ableistung der 100 Arbeitstage Schicken Sie den Bericht in Papierform oder per an: Hochschule Pforzheim Gudrun Hesselschwerdt Pforzheim Tiefenbronner Str. 65 D Pforzheim 4

5 Anlage 1: Deckblatt des Praktikantenberichts: Praktikantenbericht zur Vorlage bei der Hochschule Pforzheim - Hochschule für Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Tiefenbronner Str Pforzheim Praktisches Studiensemester Zeitraum des Praktikums von: bis: davon Fehlzeiten: Arbeitstage Name des Studenten: Anschrift des Studenten: Studiengang: International Marketing Matrikel-Nr.: Name und Adresse des Ausbildungsbetriebes: Name des Praktikantenbetreuers im Ausbildungsbetrieb: Datum, Unterschrift des Studenten Datum, Unterschrift des Ausbildungsbetriebes 5

6 Nicht ausfüllen: Wird von der Hochschule Pforzheim ausgefüllt Bericht gelesen: Datum, Unterschrift des zuständigen Professors Bemerkungen zum Bericht: 6

Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters

Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters Informationsbroschüre Studenten des Bachelor International Marketing( outgoings ) der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters 1. Allgemeines Der Student wird während des Praktischen

Mehr

Das Praktische Studiensemester sollte wenn möglich nicht im Heimatland des Studierenden stattfinden.

Das Praktische Studiensemester sollte wenn möglich nicht im Heimatland des Studierenden stattfinden. 1. Allgemeines Informationsbroschüre für ausländische Studenten des Bachelor International Marketing der Hochschule Pforzheim bezüglich des Praktischen Studiensemesters Der Student wird während des Praktischen

Mehr

Anleitung zur Erstellung des Praktikumsberichtes im Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM)

Anleitung zur Erstellung des Praktikumsberichtes im Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM) Prof. Dr. Beate Zimpelmann Anleitung zur Erstellung des Praktikumsberichtes im Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM) Der Praktikumsbericht besteht aus drei Teilen. Teil 1: Ausgefüllter Fragebogen

Mehr

Praktikum Informationen. Prof. Dr. Gertrud Grünwied (Praktikumsbeauftragte des Studienganges)

Praktikum Informationen. Prof. Dr. Gertrud Grünwied (Praktikumsbeauftragte des Studienganges) Praktikum Informationen Prof. Dr. Gertrud Grünwied (Praktikumsbeauftragte des Studienganges) Rahmen Praktikum im 5. Semester Betriebliches Praktikum: 18-20 Wochen (ergibt 25 CP) Prüfungsform: Bericht (Prädikat

Mehr

Praktikantenamt Fakultät für International Business. Einführungsveranstaltung 21. Oktober 2015

Praktikantenamt Fakultät für International Business. Einführungsveranstaltung 21. Oktober 2015 Praktikantenamt Fakultät für International Business Einführungsveranstaltung 21. Oktober 2015 1. Zeitlicher Ablauf 3./4. Studiensemester Einführungsveranstaltung Antrag auf Zulassung Vorkolloquien 5. Studiensemester

Mehr

PRAKTIKUMSBÜRO PD Dr. Rolf Brack Bewegungswissenschaft Allmandring Stuttgart

PRAKTIKUMSBÜRO PD Dr. Rolf Brack Bewegungswissenschaft Allmandring Stuttgart PD Dr. Rolf Brack STUDIENGANG DIPLOMSPORTWISSENSCHAFT INFORMATIONEN ZUM GRUNDRAKTIKUM Nach der Prüfungsordnung für den Studiengang Diplomsportwissenschaft ( 2, 5) ist im Rahmen des Grundstudiums ein Grundpraktikum

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 10. Juli 2014 Nr. 67/2014 I n h a l t : Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang für die Masterstudiengänge Human-Computer Interaction (HCI) der Universität Siegen Vom

Mehr

Vorpraktikum (Bachelor)

Vorpraktikum (Bachelor) Praktikantenordnung für das Vorpraktikum (Bachelor) Wirtschaftsingenieurwesen General Management/Global Process Management/ International Management (Stand: WS 2010/2011) 1. Allgemeines Der Erwerb von

Mehr

Praktikums- Portfolio

Praktikums- Portfolio Praktikums- Portfolio, Vorname Klasse Klassenleiter/in: Betreuende Lehrkraft: 2015/16 Lise-Meitner-Schule Rudower Straße 184 12351 Berlin-Neukölln Berlin, den Praktikumsstelle Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

A n t r a g. Anschrift: Tel.-Nr.: -Adresse: Matr.-Nr.:

A n t r a g. Anschrift: Tel.-Nr.:  -Adresse: Matr.-Nr.: A n t r a g auf Zustimmung zur Ableistung der studienbegleitenden Praxis oder eines 6-wöchigen Praktikums gem. der Studien- und Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang Erziehung und Bildung im Kindesalter

Mehr

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester im Studiengang Außen- wirtschaft / Internationales Management (Bachelor)

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester im Studiengang Außen- wirtschaft / Internationales Management (Bachelor) Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester im Studiengang Außenwirtschaft / Internationales Management (Bachelor) an der Fakultät Wirtschaft und Public Management der Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Mehr

Universität Ulm. Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften. Praktikumsordnung. für die

Universität Ulm. Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften. Praktikumsordnung. für die Universität Ulm Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge Mathematik und Wirtschaftsmathematik - 1 - Inhaltsübersicht 1 Zweck des Praktikums

Mehr

Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt 37. Jahrgang, Nr. 52,

Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt 37. Jahrgang, Nr. 52, 1 Amtliche Mitteilungen Verkündungsblatt 37. Jahrgang, Nr. 52, 16.09.2016 Ordnung über das Praxissemester für die Masterstudiengänge Betriebswirtschaft (viersemestrig) und Financial Management (viersemestrig)

Mehr

Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau Reinhold-Würth-Hochschule

Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau Reinhold-Würth-Hochschule Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau Reinhold-Würth-Hochschule Rahmenrichtlinie für das Praktische Studiensemester der Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement

Mehr

Wichtige Informationen zu den praktischen Studiensemestern

Wichtige Informationen zu den praktischen Studiensemestern Wichtige Informationen zu den praktischen Studiensemestern Sehr geehrte Studierende, die nachfolgenden Ausführungen sollen Ihnen einen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen, Inhalt, Organisation

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG INTEGRIERTES DESIGN. Hochschule Anhalt Fachbereich Design. für den Bachelorstudiengang. vom

PRAKTIKUMSORDNUNG INTEGRIERTES DESIGN. Hochschule Anhalt Fachbereich Design. für den Bachelorstudiengang. vom Hochschule Anhalt Fachbereich Design PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelorstudiengang INTEGRIERTES DESIGN vom 13.06.2012 Im Interesse der Lesbarkeit wurde auf die doppelte Darstellung von Personen-, Amts-

Mehr

Fakultät Betriebswirtschaft. FAQ/ Häufige Fragen. zu Ihrem Praxissemester

Fakultät Betriebswirtschaft. FAQ/ Häufige Fragen. zu Ihrem Praxissemester Fakultät Betriebswirtschaft FAQ/ Häufige Fragen zu Ihrem Praxissemester Stand: August 2015 Inhalt 1) Wie lange muss das Praktikum dauern, damit es anerkannt wird?... 3 2) Muss man immer zum Anfang eines

Mehr

AUSBILDUNGSVEREINBARUNG

AUSBILDUNGSVEREINBARUNG AUSBILDUNGSVEREINBARUNG zur Durchführung des Praxisforschungsprojekts zwischen Firma/Institution vertreten durch Anschrift Telefon ( ) Mail - nachfolgend Praxisstelle genannt und Frau/Herrn geboren am.

Mehr

Praxissemester. - Prozessbeschreibung - Grundsätzliches PSS. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kiel

Praxissemester. - Prozessbeschreibung - Grundsätzliches PSS. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kiel Praxissemester - - Stand 10/15 Grundsätzliches Das Praxissemester soll die Studentinnen und Studenten an die berufliche Tätigkeit durch ingenieursnahe Mitarbeit in Betrieben oder anderen Einrichtungen

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts)

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts) SRH Hochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Fachhochschule Fakultät Sozial- und Verhaltenswissenschaften Postfach 10 14 09 D-69004 Heidelberg Tel.: 0 62 21 88-26 65 Fax: 0 62 21 88-34 82 E-mail: info.fbsozial@fh-heidelberg.de

Mehr

Kostenlose Vorlage Praktikumsvertrag Ein Service von studays

Kostenlose Vorlage Praktikumsvertrag Ein Service von studays Kostenlose Vorlage Praktikumsvertrag Ein Service von studays Hinweis: Diese Vorlage für einen Praktikumsvertrag wird kostenlos von studays zur Verfügung gestellt. Diese ist ausdrücklich auf den Bereich

Mehr

Infoveranstaltung für das Praxissemester - Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation des Praxiseinsatzes Go Global Sommersemester 2016

Infoveranstaltung für das Praxissemester - Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation des Praxiseinsatzes Go Global Sommersemester 2016 Infoveranstaltung für das Praxissemester - Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation des Praxiseinsatzes Go Global Sommersemester 2016 1 Agenda I. Vorbereitungsphase II. Durchführungsphase III. Nachbereitungs-

Mehr

1 Geltungsbereich 1. 2 Ziele des Praktikums

1 Geltungsbereich 1. 2 Ziele des Praktikums Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Recht Wirtschaft Personal an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Ernst- Moritz-Arndt-Universität (PraktO B.A. R.W.P.) vom 21. Dezember 2010

Mehr

Nr. 9/2010 vom Verkündungsblatt der FHH Seite 49 von 131

Nr. 9/2010 vom Verkündungsblatt der FHH Seite 49 von 131 Nr. 9/2010 vom 22.12.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 49 von 131 Ordnung für Praxisphasen der Fachhochschule Hannover (FHH), Fakultät II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik, Abteilung Bioverfahrenstechnik

Mehr

Leitfaden zu den Praktika im Studiengang Informatik (Studienrichtung Wirtschaft) an der FH München

Leitfaden zu den Praktika im Studiengang Informatik (Studienrichtung Wirtschaft) an der FH München Leitfaden zu den Praktika im Studiengang Informatik (Studienrichtung Wirtschaft) an der FH München 1. Einführung Im Studiengang Informatik (Studienrichtung Wirtschaft) an der FH München sind zwei je 20-

Mehr

Q&A zum Praktikum & Praktikumsbericht

Q&A zum Praktikum & Praktikumsbericht Q&A zum Praktikum & Praktikumsbericht Liebe Studierende, mit diesem Informationsblatt sollen häufig auftretende Fragen zum Praktikum beantwortet werden. Im Teil 1 finden sie allgemeine Fragen zum Praktikum,

Mehr

Praktikumsinformation für B.Sc. Studierende (mit Studienbeginn ab WS 2015/16, Prüfungsordnung 2015)

Praktikumsinformation für B.Sc. Studierende (mit Studienbeginn ab WS 2015/16, Prüfungsordnung 2015) Praktikumsinformationen für B.A. Studierende 1 Institut für Sport und Sportwissenschaft Stand Januar 2017 Praktikumsinformation für B.Sc. Studierende (mit Studienbeginn ab WS 2015/16, Prüfungsordnung 2015)

Mehr

Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge

Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge Öffentliche Verwaltung Verwaltungsökonomie Europäisches Verwaltungsmanagement Verwaltungsmanagement/eGovernment

Mehr

Wegweiser für das Praxissemester. Studiengang Wirtschaftsrecht

Wegweiser für das Praxissemester. Studiengang Wirtschaftsrecht Wegweiser für das Praxissemester Studiengang Wirtschaftsrecht Stand: Oktober 2012 2 Wegweiser für das Praxissemester 1. Allgemeines a) Vorgaben der Prüfungsordnung Das Studium des Wirtschaftsrechts an

Mehr

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor)

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg der

Mehr

PRAKTISCHES STUDIENSEMESTER (PS) im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen M E R K B L A T T - BETRIEBLICHE AUSBILDUNG

PRAKTISCHES STUDIENSEMESTER (PS) im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen M E R K B L A T T - BETRIEBLICHE AUSBILDUNG Leiter Praktikantenamt Prof. Dr. Gerald Graf Stand: 16.01.2008 PRAKTISCHES STUDIENSEMESTER (PS) im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen M E R K B L A T T - BETRIEBLICHE AUSBILDUNG Jeweils aktuelle

Mehr

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)

ZULASSUNGSANTRAG zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) SRH Hochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Fachhochschule Fakultät Sozial- und Verhaltenswissenschaften Postfach 10 14 09 D-69004 Heidelberg Tel.: 0 62 21 88-29 13 Fax: 0 62 21 88-34 82 E-mail: info.fbsozial@fh-heidelberg.de

Mehr

FACHHOCHSCHULE HAMBURG Fachbereich Wirtschaft

FACHHOCHSCHULE HAMBURG Fachbereich Wirtschaft FACHHOCHSCHULE HAMBURG Fachbereich Wirtschaft Richtlinien für die Vorpraxis und das Hauptpraktikum im Studiengang Außenwirtschaft/Internationales Management an der Fachhochschule Hamburg (Stand Sommersemester

Mehr

FH D FB 5. Fachhochschule Düsseldorf Fachbereich Medien

FH D FB 5. Fachhochschule Düsseldorf Fachbereich Medien Praxissemesterordnung für den Bachelor-Studiengang Medientechnik des Fachbereichs Medien an der Fachhochschule Düsseldorf vom 29.01.2009 Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Medien an der Fachhochschule

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) August 2015

(Praktikumsrichtlinien) August 2015 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit Gültig für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachrichtung Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

Antrag auf Beihilfe. (in finanzieller Notsituation) Kurzzeitstipendium 4 x 200 Euro, 1 x 100 Euro (nur zur Studienabschlussfinanzierung) Herr/Frau

Antrag auf Beihilfe. (in finanzieller Notsituation) Kurzzeitstipendium 4 x 200 Euro, 1 x 100 Euro (nur zur Studienabschlussfinanzierung) Herr/Frau OTH Regensburg Akademisches Auslandsamt Galgenbergstr.30 93053 Regensburg Tel. 0941/943-1068 Antrag auf Beihilfe (in finanzieller Notsituation) Einmalige Beihilfe bis max. 500 Euro (ab dem 2. Semester)

Mehr

Wichtige Informationen zur Bachelorarbeit (SPO 29) Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen

Wichtige Informationen zur Bachelorarbeit (SPO 29) Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen Wichtige Informationen zur Bachelorarbeit (SPO 29) Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen Inhalt 1. Allgemeines zur Bachelorarbeit 2. Studien- und Prüfungsordnung (SPO 29) 3.

Mehr

UNIVERSITÄT HOHENHEIM

UNIVERSITÄT HOHENHEIM UNIVERSITÄT HOHENHEIM AKADEMISCHES AUSLANDSAMT Universität Hohenheim Akademisches Auslandsamt 70593 Stuttgart Germany Bewerbernummer Eingangsdatum Status (nicht vom Bewerber auszufüllen) Antrag auf Zulassung

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) November 2010

(Praktikumsrichtlinien) November 2010 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit Gültig für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachrichtung Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

1 Geltungsbereich Bachelor of Science (B:Sc.) PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelor-Studiengang 2 Ziele des Praktikums und Durchführung

1 Geltungsbereich Bachelor of Science (B:Sc.) PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelor-Studiengang 2 Ziele des Praktikums und Durchführung Hochschule Anhalt Fachbereich Architektur, Facility Management und Geoinformation PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelor-Studiengang FACILITY MANAGEMENT Inhaltsverzeichnis vom 31.01.2011 1 Geltungsbereich

Mehr

Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau (Mechanical Engineering) mit Bezugnahme auf die. 1 Geltungsbereich

Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau (Mechanical Engineering) mit Bezugnahme auf die. 1 Geltungsbereich Praktikumsordnung Stg. BA MB Stand: 01/2008 Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau (Mechanical Engineering) mit Bezugnahme auf die Püfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau

Mehr

Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Hannover, den Nr. 13/2015

Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Hannover, den Nr. 13/2015 Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Hannover, den 01.10.2015 Nr. 13/2015 Gemeinsame Praktikumsordnung für den Fächerübergreifenden Bachelorstudiengang an der Hochschule

Mehr

Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik Stuttgart. vom 1.

Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum. Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik Stuttgart. vom 1. Hochschule für Technik Stuttgart Fakultät B Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Schellingstraße 24 70174 Stuttgart Tel.: +49 711 8926 26 78 Fax: +49 711 8926 26 66 Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum

Mehr

Ausbildungsvertrag im Rahmen der Ausbildung zur Erzieherin (praxisintegriert)

Ausbildungsvertrag im Rahmen der Ausbildung zur Erzieherin (praxisintegriert) Ausbildungsvertrag im Rahmen der Ausbildung zur Erzieherin (praxisintegriert) zwischen (im Nachfolgenden Träger genannt) und (im Nachfolgenden Auszubildende/r genannt) wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Dipl. Psych. Manuela Richter. Campus A1 3, Raum Studentische Hilfskraft. saarland.de

Dipl. Psych. Manuela Richter. Campus A1 3, Raum Studentische Hilfskraft. saarland.de Praktikumskoordination Fachrichtung Psychologie Dipl. Psych. Manuela Richter Arbeits & Organisationspsychologie Campus A1 3, Raum 0.09 Raphaela Speiser Studentische Hilfskraft Praktika.Psychologie@mx.uni

Mehr

Diplom im Fach Sportwissenschaft

Diplom im Fach Sportwissenschaft Institut für Sportwissenschaft Anlagen zur Praktikumsordnung für die Studiengänge Diplom im Fach Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Breiten- und Gesundheitssport Magister im Fach Sportwissenschaft und

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie

Technische Universität Dresden. Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie Technische Universität Dresden Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Master- Studiengang Chemie

Mehr

46 Bachelor-Studiengang Mediendesign und digitale Gestaltung

46 Bachelor-Studiengang Mediendesign und digitale Gestaltung Mediendesign und digitale Gestaltung, Seite 1 von 5 46 Bachelor-Studiengang Mediendesign und digitale Gestaltung (1) Studienstruktur Das Studium Mediendesign und digitale Gestaltung umfasst 25 Module in

Mehr

Praktikumsordnung. Angewandte Mathematik / Applied Mathematics. Bachelorstudiengang (Bachelor of Science)

Praktikumsordnung. Angewandte Mathematik / Applied Mathematics. Bachelorstudiengang (Bachelor of Science) Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften Praktikumsordnung Angewandte Mathematik / Applied Mathematics Bachelorstudiengang (Bachelor of Science) an der Hochschule für Technik, Wirtschaft

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG DER BERICHTE ÜBER DIE PRAKTISCHEN STUDIENSEMESTER STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT

RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG DER BERICHTE ÜBER DIE PRAKTISCHEN STUDIENSEMESTER STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG DER BERICHTE ÜBER DIE PRAKTISCHEN STUDIENSEMESTER STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT 1. Bedeutung des Berichts Der Bericht ist ein wichtiger Bestandteil und Leistungsnachweis

Mehr

Leitfaden für das Praktische Studiensemester der Bachelorstudiengänge. Sprachen, Management und Technologie Medizintechnik Wirtschaftsingenieurwesen

Leitfaden für das Praktische Studiensemester der Bachelorstudiengänge. Sprachen, Management und Technologie Medizintechnik Wirtschaftsingenieurwesen Studien-Information Leitfaden für das Praktische Studiensemester der Bachelorstudiengänge Sprachen, Management und Technologie Medizintechnik Wirtschaftsingenieurwesen Allgemeines Praktische Studiensemester

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 10/

Amtliche Mitteilungen Nr. 10/ Amtliche Mitteilungen Nr. 10/2009 06.10.2009 Praktikumsordnung für den Bachelor-Studiengang Europäisches Management an der Technischen Hochschule Wildau (FH) Auf der Grundlage von 18, 21 und 70 Abs. 2

Mehr

Leitfaden Berufspraktikumsbericht (Stand: August 2014)

Leitfaden Berufspraktikumsbericht (Stand: August 2014) Leitfaden Berufspraktikumsbericht (Stand: August 2014) Liebe Praktikumsgeber, liebe Praktikanten, um unseren künftigen Studierendengenerationen die Möglichkeit zu geben auf bereits bestehende Erfahrungen

Mehr

Vorbereitung Praxissemester Inhalt

Vorbereitung Praxissemester Inhalt Inhalt Allgemeines Ablauf Elektronische Praktikantenverwaltung Exkurs Selbsteinschätzung Exkurs Bewerbungsphase Exkurs Vorstellungsgespräch 1 Ihre Praktikantenbeauftragten Buchstaben A-K Prof. Dr. Bulander

Mehr

HOCHSCHULE KARLSRUHE-TECHNIK UND WIRTSCHAFT FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR UND BAUWESEN S T U D I E N G A N G A R C H I T E K T U R

HOCHSCHULE KARLSRUHE-TECHNIK UND WIRTSCHAFT FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR UND BAUWESEN S T U D I E N G A N G A R C H I T E K T U R HOCHSCHULE KARLSRUHE-TECHNIK UND WIRTSCHAFT FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR UND BAUWESEN S T U D I E N G A N G A R C H I T E K T U R STUDIENGANGSLEITUNG PROF. F. BURGSTALLER BESTÄTIGUNG SS/WS A Zwischen der Praxisstelle

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Praktikumsordnung Master 1-Fach (Keine amtliche Bekanntmachung) Praktikumsordnung (Satzung) für die Durchführung von Berufspraktika im Rahmen des Master- Studiengangs

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG SOFTWARELOKALISIERUNG. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Informatik. für den Bachelor-Studiengang. vom 09.07.

PRAKTIKUMSORDNUNG SOFTWARELOKALISIERUNG. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Informatik. für den Bachelor-Studiengang. vom 09.07. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Informatik PRAKTIKUMSORDNUNG für den Bachelor-Studiengang SOFTWARELOKALISIERUNG Inhaltsverzeichnis vom 09.07.2008 1 Geltungsbereich 2 Ziele des Praktikums und Durchführung

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 05/2013 vom 7. März 2013

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 05/2013 vom 7. März 2013 Mitteilungsblatt Nr. 05/2013 vom 7. März 2013 Erneute Veröffentlichung der Praktikumsordnung des weiterbildenden Fernstudiums Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft vom 05.05.2010 Mitteilungsblatt Herausgeber:

Mehr

HINWEISE und INFORMATIONEN zur Erlangung Bescheinigung nach 48 BAföG: Formblatt 5

HINWEISE und INFORMATIONEN zur Erlangung Bescheinigung nach 48 BAföG: Formblatt 5 Campus Koblenz Koblenz, im 8. Oktober 2013 HINWEISE und INFORMATIONEN zur Erlangung Bescheinigung nach 48 BAföG: Formblatt 5 Bei Beantragung von Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz

Mehr

Praktikumsordnung. 1 Grundsätzliches. (1) Während des Studiums hat die/der Studierende eine Praxisphase zu absolvieren.

Praktikumsordnung. 1 Grundsätzliches. (1) Während des Studiums hat die/der Studierende eine Praxisphase zu absolvieren. Anlage 3 zur Studienordnung Praktikumsordnung Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches 2 Ziele 3 Dauer der Praxisphase 4 Ausbildungsbetrieb/-vertrag 5 Inhalte der praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen 6 Status

Mehr

Richtlinien zum integrierten praktischen Studiensemester (IPS) des Bachelor-Studiengangs, Betriebswirtschaft

Richtlinien zum integrierten praktischen Studiensemester (IPS) des Bachelor-Studiengangs, Betriebswirtschaft Richtlinien zum integrierten praktischen Studiensemester (IPS) des Bachelor-Studiengangs, Betriebswirtschaft 1. Grundstruktur und Zielsetzung des IPS Das IPS beinhaltet die beiden Modulteile Seminar zum

Mehr

Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Architektur / Innenarchitektur

Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Architektur / Innenarchitektur Fachbereich Architektur / Innenarchitektur Informationen über die Praxisphase in den Bachelor-Studiengängen Architektur, Innenarchitektur und Virtual Design an der Fachhochschule Kaiserslautern (Stand:

Mehr

Praktikantenordnung für das Praktikum in Betrieben der Landwirtschaft

Praktikantenordnung für das Praktikum in Betrieben der Landwirtschaft Abteilung Bildung, Betriebswirtschaft, Beratung Fachbereich Bildung Am Kamp 15-17 24768 Rendsburg Tel.: 04331/9453-250 Fax.: 04331/9453-219 E-Mail: erimkus@lksh.de Praktikantenordnung für das Praktikum

Mehr

Name, Vorname: PLZ, Ort:

Name, Vorname: PLZ, Ort: Abschluss an der Hochschule Aalen Name, Vorname: Heimatanschrift: Strasse: PLZ, Ort: hat an der Fachhochschule Aalen im Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen ( KMU ) das Studium

Mehr

Praktikum und Bachelorarbeit Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht (alt)

Praktikum und Bachelorarbeit Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht (alt) Praktikum und Bachelorarbeit Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht (alt) FAQs 25.03.2009 Grundlagen zur Beantwortung der Fragen Rahmenprüfungsordnung der Universität Lüneburg für Bachelor- und Master-Studiengänge

Mehr

Praktikumsordnung ( PO 2011 )

Praktikumsordnung ( PO 2011 ) Fakultät 3 Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Konsolidierte Fassung der Praktikumssordnung für den Bachelor- und den Masterstudiengang Mobilität und Verkehr der Technischen Universität

Mehr

PRAKTIKUMS- ORDNUNG BACHELORSTUDIENGÄNGE MOTION DESIGN INTERACTION DESIGN FOTOGRAFIE KOMMUNIKATIONSDESIGN

PRAKTIKUMS- ORDNUNG BACHELORSTUDIENGÄNGE MOTION DESIGN INTERACTION DESIGN FOTOGRAFIE KOMMUNIKATIONSDESIGN PRAKTIKUMS- ORDNUNG BACHELORSTUDIENGÄNGE MOTION DESIGN INTERACTION DESIGN FOTOGRAFIE KOMMUNIKATIONSDESIGN Stand: November 2009 2 INHALT 1 PRAKTISCHES STUDIENSEMESTER UND PRAKTIKUMSSTELLE... 3 2 PRAKTIKUMSBEAUFTRAGTER...

Mehr

Mitteilungsblatt. der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2015 vom 3. Juli 2015

Mitteilungsblatt. der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2015 vom 3. Juli 2015 Mitteilungsblatt Nr. 29/2015 vom 3. Juli 2015 Zugangssatzung zum weiterbildenden Masterstudium für beruflich Qualifizierte ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss vom 26.05.2015 Mitteilungsblatt

Mehr

Auslandsemesterordnung für den konsekutiven Masterstudiengang International Human Resources Management (IHRM) der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Auslandsemesterordnung für den konsekutiven Masterstudiengang International Human Resources Management (IHRM) der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Ausgabe 33 25.11.2014 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2 Seite 6 Auslandsemesterordnung für den konsekutiven Masterstudiengang

Mehr

MERKBLATT. für Praktika in den Bachelorstudiengängen Gesundheitsökonomie, BWL, Economics, IWE & WIng. Universität Bayreuth PraktikantenService

MERKBLATT. für Praktika in den Bachelorstudiengängen Gesundheitsökonomie, BWL, Economics, IWE & WIng. Universität Bayreuth PraktikantenService Universität Bayreuth PraktikantenService Gebäude RW II, Zimmer 1.90 Universitätsstraße 30 95447 Bayreuth Tel.: (0921) 55 6217 Fax: (0921) 55 2936 E-Mail: praktikantenservice@uni-bayreuth.de MERKBLATT für

Mehr

Ausbildungsvertrag. Zwischen Herrn/Frau ... Anschrift nachfolgend Ausbildungsbetrieb genannt. und. Herrn/Frau ... Anschrift ...

Ausbildungsvertrag. Zwischen Herrn/Frau ... Anschrift nachfolgend Ausbildungsbetrieb genannt. und. Herrn/Frau ... Anschrift ... Ausbildungsvertrag Zwischen Herrn/Frau Anschrift - nachfolgend Ausbildungsbetrieb genannt und Herrn/Frau Anschrift - nachfolgend Auszubildender genannt gesetzlicher Vertreter Herr/Frau Anschrift wird der

Mehr

Praktikumsvereinbarung

Praktikumsvereinbarung (Bitte elektronisch ausfüllen) 1. STUDIERENDE/R Strasse PLZ, Ort Tel.-Nr. Matrikelnummer 2. AUSBILDUNGSBETRIEB Name des Unternehmens Strasse PLZ, Ort Tel.-Nr. E-Mail Website 3. DAUER DES PRAKTIKUMS Beginn

Mehr

II. Zeitlicher Ablauf und Fernbleiben an einem Praktikumstermin

II. Zeitlicher Ablauf und Fernbleiben an einem Praktikumstermin Hinweise für die Praktika Physik I, Physik II I. Voraussetzungen zur Teilnahme Die Zugangsvoraussetzungen sind in den Prüfungsordnungen vom 08.06.2011 (bei Studienbeginn ab WS 2011/2012) und 15.09.2015

Mehr

Ordnung über das Verfahren zur Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten

Ordnung über das Verfahren zur Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten Ordnung über das Verfahren zur Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten vom 17. Juni 2015 aufgrund von 13 Abs. 3 des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen

Mehr

über die Durchführung eines Fachpraktikums / Praxissemesters Zwischen der Firma / Einrichtung / Behörde (nachfolgend Betrieb)

über die Durchführung eines Fachpraktikums / Praxissemesters Zwischen der Firma / Einrichtung / Behörde (nachfolgend Betrieb) Bernburg Dessau Köthen Hochschule Anhalt (FH) V e r e i n b a r u n g Abteilung Studentische Angelegenheiten Bernburger Straße 55 06366 Köthen Telefon: (03496) 67 5200 Telefax: (03496) 67 5299 über die

Mehr

Ausgabe 31 25.11.2014. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht:

Ausgabe 31 25.11.2014. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht: Ausgabe 31 25.11.2014 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2 Seite 7 Ausland-/Praxissemesterordnung für den Bachelorstudiengang

Mehr

Staatlich geprüften Altenpflegehelferin / zum Staatlich geprüften Altenpflegehelfer

Staatlich geprüften Altenpflegehelferin / zum Staatlich geprüften Altenpflegehelfer im Rahmen der Ausbildung zur Staatlich geprüften Altenpflegehelferin / zum Staatlich geprüften Altenpflegehelfer Zwischen (im folgenden Träger praktischen Ausbildung) und Frau/Herrn... geb. am... (im folgenden

Mehr

Richtlinien für die Ableistung des Praktischen Studiensemesters

Richtlinien für die Ableistung des Praktischen Studiensemesters Studiengang Richtlinien für die Ableistung des Praktischen Studiensemesters im Studiengang Stand 23.11.2012 Hochschule Biberach University of Applied Sciences Karlstraße 11 88400 Biberach/Riss Telefon

Mehr

Informationsblatt zum Grundpraktikum für Studierende des Diplomstudienganges

Informationsblatt zum Grundpraktikum für Studierende des Diplomstudienganges FB Sozialwissenschaften, Medien und Sport Institut für Sportwissenschaft Dr. Brunhilde Schumann-Schmid Informationsblatt zum Grundpraktikum für Studierende des Diplomstudienganges Teilnehmer/innen Alle

Mehr

Abteilung Rechtswissenschaft. Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung

Abteilung Rechtswissenschaft. Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung Anmeldung Staatsexamen 2 Fakten im Überblick Anmeldung: über die Universität und nicht

Mehr

Das Schülerpraktikum der 9. Klassen des AEG vom

Das Schülerpraktikum der 9. Klassen des AEG vom Das Schülerpraktikum der 9. Klassen des AEG vom 11.11.-22.11.2013 Anforderungen: Erstellen einer Praktikumsmappe Formale Anforderungen Checkliste Titelblatt mit Name, Betrieb, Datum Schreibweise mit dem

Mehr

1.4 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Auswahl von Auszubildenden

1.4 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Auswahl von Auszubildenden 1.4 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Auswahl von Auszubildenden Ziel 1. Zielsetzung des Arbeitsmaterials a. die Entscheidungsfindung bei der Auswahl von Bewerbern für Praktika/Ausbildungen im Betrieb zu

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Wirtschaft. Immobilienwirtschaft (IW) - Real Estate - für den Bachelor-Studiengang

PRAKTIKUMSORDNUNG. Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Wirtschaft. Immobilienwirtschaft (IW) - Real Estate - für den Bachelor-Studiengang Hochschule Anhalt (FH) Fachbereich Wirtschaft PRAKTIKUMSORDNUNG 1 Geltungsbereich (1) Diese Praktikumsordnung gilt für Studierende des Bachelorstudienganges IW mit dem Abschluss Bachelor of Arts der Hochschule

Mehr

Informationen zum Praktikum im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft

Informationen zum Praktikum im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft Informationen zum Praktikum im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft Stand: 7. Nov. 2012 Studien- und Prüfungsordnung Zuständigkeiten Praktikantenvertrag: Prof. Dr. Dierolf Planung des Wahlpflichtmoduls

Mehr

2 Zeitpunkt, Dauer (1) Das Berufspraktikum ist Bestandteil des Studiums und ist in der Regel im 6. Fachsemester abzuleisten.

2 Zeitpunkt, Dauer (1) Das Berufspraktikum ist Bestandteil des Studiums und ist in der Regel im 6. Fachsemester abzuleisten. Vom 4. Mai 2007 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 38, Nr. 93, S. 693 695) in der Fassung vom 10. Oktober 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 93, S. 693 695) Praktikumsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Praktikumsordnung. für das praktische Studiensemester. der Studiengänge. (Direktstudium) an der Fakultät Elektrotechnik

Praktikumsordnung. für das praktische Studiensemester. der Studiengänge. (Direktstudium) an der Fakultät Elektrotechnik Praktikumsordnung für das praktische Studiensemester der Studiengänge (Direktstudium) an der Fakultät Elektrotechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences

Mehr

Studienplanmäßig ist die Praxisphase im 4. Semester angesiedelt mit einer Laufzeit von 10 Wochen als Vollzeitpraktikum.

Studienplanmäßig ist die Praxisphase im 4. Semester angesiedelt mit einer Laufzeit von 10 Wochen als Vollzeitpraktikum. Beuth Hochschule Fachbereich IV Luxemburger Straße 9 13353 Berlin Informationen für Studierende zur Praxisphase Studiengang Facility Management Der Praxisbeauftragte Haus Beuth, Zimmer A 122A Luxemburger

Mehr

Praktikumsvertrag. zwischen. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch. Frau/Herrn... Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant)

Praktikumsvertrag. zwischen. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch. Frau/Herrn... Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant) Anlage 2 Praktikumsvertrag zwischen.. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch Frau/Herrn... und Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant) gesetzlich vertreten durch 1.. 1 Rechtsverhältnis (1) Frau/Herr...

Mehr

Praktikumsordnung. des Institutes für Wirtschaftsinformatik. an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Praktikumsordnung. des Institutes für Wirtschaftsinformatik. an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig Praktikumsordnung des Institutes für Wirtschaftsinformatik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig Inhaltsverzeichnis: 1 Grundsätze und Ziele 2 Verantwortung des Fachbereichs

Mehr

Umschulungsvertrag (Betriebliche Umschulung)

Umschulungsvertrag (Betriebliche Umschulung) Umschulungsvertrag (Betriebliche Umschulung)...... Zwischen dem nebenbezeichneten Träger der Umschulungsmaßnahme... (Umschulungsträger) (Straße und Hausnummer)... (PLZ, Ort) und Umzuschulende/r... geb.

Mehr

Praktikumsordnung. für die Diplom-Studiengänge

Praktikumsordnung. für die Diplom-Studiengänge Praktikumsordnung für die Diplom-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Sozialwissenschaften, Umwelttechnik und Wirtschaftsingenieurwesen des Internationalen Hochschulinstituts Zittau 30. März 1998, 2.

Mehr

Persönliche Daten. Hochschule Bremen Rektorat Neustadtswall Bremen

Persönliche Daten. Hochschule Bremen Rektorat Neustadtswall Bremen Hochschule Bremen Rektorat Neustadtswall 30 28199 Bremen E-Mail: Deutschlandstipendium@hs-bremen.de Bewerbung für ein Deutschlandstipendium an der Hochschule Bremen Die Bewerbungsfrist endet am 15.02.2017

Mehr

Merkblatt zur Anmeldung der Bachelorarbeit

Merkblatt zur Anmeldung der Bachelorarbeit Merkblatt zur Anmeldung der Bachelorarbeit Beschluss des Prüfungsausschusses vom 07.02.2006: Wenn alle Voraussetzungen vorliegen, soll die Anmeldung zur Bachelorarbeit innerhalb von 6 Wochen erfolgen (siehe

Mehr

Praktikantenordnung für den Bachelor-Studiengang. Praktikantenordnung. für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der

Praktikantenordnung für den Bachelor-Studiengang. Praktikantenordnung. für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der Praktikantenordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität Kaiserslautern vom 15.9.2006 geändert durch: Beschluss des Fachbereichsrates EIT vom

Mehr

Ordnung für das Praktikumssemester des Bachelor-Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences

Ordnung für das Praktikumssemester des Bachelor-Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences 11 Anlage 3 der Studienordnung Ordnung für das Praktikumssemester des Bachelor-Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich

Mehr

Antrag auf Anerkennung eines Praktikums

Antrag auf Anerkennung eines Praktikums Antrag auf Anerkennung eines Praktikums Bestandteile: 2 x Praktikumsbescheinigung 1 x Praktikumsbericht ausgedruckt (Leitfaden: B.Sc. Psychologie, M.Sc. Psychologie) 1 x Praktikumsbericht digital, per

Mehr

Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum. Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für Technik Stuttgart. vom 08.

Richtlinie R 1 für das Vorpraktikum. Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für Technik Stuttgart. vom 08. Fakultät B Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie Schellingstraße 24 70174 Stuttgart Information zum Studiengang Tel.: +49 711 8926 2975 Studierendensekretariat Tel.: +49 711 8926 2659 Fax: +49 711

Mehr

PRAKTIKUMSORDNUNG. Wintersemester 2015/16

PRAKTIKUMSORDNUNG. Wintersemester 2015/16 Gültigkeit ab WiSe 2014/15 Fachbereich Design Gebührenordnung PRAKTIKUMSORDNUNG für die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Design der staatlich anerkannten, privaten Hochschule Fresenius,

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848

BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848 BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848 BEWERBUNGSBOGEN BITTE VOLLSTÄNDIG UND LESERLICH AUSFÜLLEN Studiengang (z.b. Business Administration (International Studies) (B.A.) Studienort

Mehr