Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei Kindern und Jugendlichen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei Kindern und Jugendlichen"

Transkript

1 Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei Kindern und Jugendlichen Ergänzungsqualifikation zur Abrechnungserweiterung (KJP) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen stellt PsychotherapeutInnen, die verhaltenstherapeutisch im Erwachsenenbereich ausgebildet wurden bzw. praktisch tätig sind, vor andere, zusätzliche Aufgaben, die in der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten in der Regel nicht ausreichend thematisiert werden können. Dazu zählen z. B. - besondere Aspekte der Beziehungsgestaltung, - die Einbeziehung der Eltern in die Therapie - die Berücksichtigung unterschiedlicher Lebenskontexte wie Kindergarten, Schule und Heim, - die Vernetzung mit Angeboten der Jugendhilfe, - die Behandlung spezifischer Störungen im Kindes- und Jugendalter. Das Fortbildungsangebot wurde entworfen für PsychotherapeutInnen, die das Interesse haben, im therapeutischen Kontext nicht nur mit erwachsenen KlientInnen sondern auch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können. Deshalb orientiert sich das Curriculum an den o. g. Themen, die für die therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besondere Bedeutung haben. Umfang der Fortbildung Die Fortbildung wird berufsbegleitend angeboten und erstreckt sich über einen Zeitraum von knapp 1,5 Jahren (Februar 2012 bis April 2013). Die Fortbildungskonzeption erfordert eine Teilnahme am gesamten Curriculum die Belegung einzelner Veranstaltungen ist nicht möglich.

2 Anmerkung: Die Zertifizierung der Fortbildung bei der Landespsychotherapeutenkammer wird beantragt (i.d.r. beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten). Wer die sozialrechtliche Zulassung für Psychologische Psychotherapie erlangt hat, kann zusätzlich die Abrechnungsgenehmigung für Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen beantragen, wenn folgende Anforderungen (sog. "Ergänzungsqualifikation") erfüllt sind: Nachweis über 200 Stunden Theorie in Entwicklungspsychologie, Lernpsychologie, Neurosenlehre und Psychodiagnostik bei Kindern und Jugendlichen, und 180 Behandlungsstunden mit Kindern und Jugendlichen mit mindestens 5 supervidierten Fällen. Die Teilnehmenden haben ggf. die Möglichkeit, Therapien mit Kindern und Jugendlichen an der Ambulanz des Ausbildungszentrum Münster durchzuführen (nähere Informationen können angefragt werden bei Wolfgang Jänicke, Leitung des DGVT - Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Tel. Nr.: , Inhalte der Fortbildung Die störungsübergreifenden Seminare: Das Seminar der Prozess in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie gibt eine Einführung und einen Überblick über den therapeutischen Verlauf, die einzelnen Phasen und die Besonderheiten der Gestaltung der Therapie mit Kindern und Jugendlichen auch unter Berücksichtigung entwicklungspsychologischer Aspekte. Dieses Seminar findet eine Fortsetzung und Vertiefung in den Seminaren zur Diagnostik in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (hier werden u.a. das multiaxiale Klassifikationsschema, das störungsübergreifende Diagnostik-System SDS-KJ; das diagnostische System für psychische Störungen DISYSPS-II und andere alter- und störungsspezifische klinische Verfahren vorgestellt), zu den Besonderheiten der Beziehungsgestaltung und zur Bedeutung und den Möglichkeiten des Spiels im therapeutischen Prozess und den spezifischen Behandlungstechniken in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Das Seminar medizinische und pharmakologische Grundkenntnisse gibt einen Überblick über relevante Krankheiten des Kindes- und Jugendalters, medizinische Aspekte bei psychischen Erkrankungen und setzt sich mit Fragen des Einsatzes von Psychopharmaka in der Kinderund Jugendlichenpsychotherapie auseinander. Die Einbeziehung von Bezugspersonen ist im Rahmen von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie von herausragender Bedeutung. Das Seminar zur Einführung in die Familientherapie vermittelt die Grundlagen systemischer Familientherapie unter Einbeziehung struktureller und wachstumsorientierter Ansätze der Familientherapie und wird thematisieren, wie eine familientherapeutische Perspektive nutzbar gemacht werden kann für die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen. Im Seminar zur Gruppentherapie werden gruppentherapeutische Ansätze z.b. in der Arbeit mit Kindern aus Trennungs- und Scheidungssituationen vorgestellt.

3 Die Seminare zur Krisenintervention und zur sexuellen Gewalt gegen Kinder informieren über Missbrauchsdynamiken, vermitteln Orientierung und Strategien bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch und geben konkrete Hinweise zur Gesprächsführung mit dem Kind und zur Gestaltung der therapeutischen Situation insgesamt. In diesem Zusammenhang ist die Einbeziehung anderer Helfersysteme und ein Wissen über mögliche Jugendhilfemaßnahmen oft unerlässlich. Dies wird u.a. Gegenstand des Seminars zu den Möglichkeiten des Versorgungssystems sein. Die störungsspezifischen Seminare: Diese behandeln die für das Kindes- und Jugendalter charakteristischen Störungen des ICD - 10 und umfassen die - Diagnostik und Behandlung von Entwicklungsstörungen/ Regulationsstörungen/ Störungen im Kleinkindalter/ frühen Bindungsstörungen - Diagnostik und Behandlung von Störungen der Ausscheidung (Enuresis, funktionelle Harninkontinenz und Enkopresis) - Diagnostik und Behandlung hyperkinetischer Störungen - Diagnostik und Behandlung von Zwangs- und Ticstörungen bei Kindern und Jugendlichen - Diagnostik und Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen bei Kindern - Diagnostik und Behandlung von Schmerzstörungen - und schizotypische und wahnhafte Störungen im Jugendalter Sie orientieren sich - ausgehend von den entsprechenden Leitlinien zu Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie - an folgender Struktur: Nach der Beschreibung der Störung, der klinischen Symptomatik, der Definition und der Klassifikation nach dem ICD-10 und dem DSM-IV sowie Hinweisen auf häufige Komorbiditäten und differentialdiagnostische Schwierigkeiten, werden störungsspezifische diagnostische Verfahren vorgestellt. Es folgt die Darstellung der unterschiedlichen Störungs- und Behandlungsmodelle mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt und daraus abgeleitete beispielhafte individuelle Problemanalysen und die Illustration des therapeutischen Prozesses an Fallbeispielen. In den Seminaren wird darüber hinaus in Kleingruppenarbeit und Übungen die methodische Umsetzung bestimmter Verfahren vermittelt. Seminarskripte mit entsprechenden Literaturhinweisen werden als Begleitmaterial zur Verfügung gestellt.

4 Überblick über die Inhalte (- Änderungen vorbehalten -) Datum Seminarthema ReferentIn Februar 2012 (2 UE + 14 UE) Einführungsveranstaltung Einführung in die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie/- der Prozess der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Wolfgang Jänicke, Iris Schulte-Pankoke Siegfried Mrochen März (8 UE + 10 UE) 27. April Mai 2012 (16 UE) Medizinische und pharmakologische Grundkenntnisse für Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeuten Gruppentherapie mit Kindern und Jugendlichen Diagnostik & Behandlung von Entwicklungsstörungen/Regulationsstörungen/Störungen im Kleinkindalter/frühen Bindungsstörungen Hanni Schulte- Wermlinghoff Irmgard Köster-Goorkotte Judith Lichtenberg Diagnostik in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Jens Niemann Juni 2012 (10 UE + 8 UE) August 2012 (16 UE) 22. September 2012 (10 UE) Oktober 2012 (8 UE + 8 UE) Spezielle Behandlungstechniken in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Sexuelle Gewalt Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen und den bedeutsamen Personen Diagnostik und Behandlung von Zwangs- und Ticstörungen bei Kindern und Jugendlichen Aufbau und Möglichkeiten eines Versorgungssystems (Prävention & Rehabilitation) Störungen der Ausscheidung Angela Felix Susanne Egerding Irmgard Köster-Goorkotte Hilde Haas Klaus Gerhards Uta Rohr November 2012 Ju- Beziehungsgestaltung in der Kindertherapie/ gendtherapie Anke Rütter (10 UE + 10 UE) Die Bedeutung des Spiels in der Kindertherapie Silvia Reiz Dezember 2012 (16 UE) Januar 2013 (16 UE) 16. Februar 2013 (8 UE) März 2013 (16 UE) April 2013 (12 UE) Familientherapie Diagnostik und Behandlung hyperkinetischer Störungen Schizophrenie, schizotypische und wahnhafte Störungen im Jugendalter PTSD bei Kindern- Diagnostik und Behandlung Diagnostik und Behandlung von Schmerzstörungen Wolfgang Jänicke Elke Wieczorek Joachim Wilken Iris Schulte-Pankoke Michael Dobe

5 Die Fortbildung in der Übersicht Träger der Fortbildung: Fortbildungsleitung: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.v. Iris Schulte-Pankoke, Münster Veranstaltungsort: DGVT-Ausbildungszentrum Münster, Windthorsterstr. 20, Münster Teilnahmegebühren: 2.980,- Euro (DGVT-Mitglied), 3.190,- Euro (Nicht-Mitglied) Informationen zu finanziellen Fördermöglichkeiten unter und Seminartermine: Februar März April Mai Juni August September Oktober November Dezember Januar Februar März April 2013 Zeiten: Bei 16 UE: Freitag 15:00 bis 21:00 Uhr (7 UE, inkl. 45 Min. Pause) Samstag 09:30 bis 17:30 Uhr (9 UE, inkl. 75 Min. Pause) Umfang der Fortbildung: Abschluss: Akkreditierung/ Fortbildungspunkte: Bei 8 UE Freitag: 15:00 bis 21:30 Uhr (8 UE, inkl. 30 Min. Pause) Bei 10 UE Freitag: 14:00 bis 21:30 Bei 8 UE Samstag: 09:30 bis 17:00 Uhr (8 UE, inkl. 30 Min. Pause) 208 UE Theorie Stichwort: EQ Münster KJP 12 Kursnummer: Zahlung: möglich ist zusätzlich Behandlungstätigkeit unter Supervision (separate Gebühr für notwendige Supervision 75.-/h) DGVT-Teilnahmezertifikat Fortbildungscurriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Ein Antrag bei der Landespsychotherapeutenkammer ist gestellt. In der Regel beträgt die Anzahl der Fortbildungspunkte mindestens die Anzahl der Unterrichtseinheiten. Erfolgt über Einzugsermächtigung (siehe Anmeldeformular)

6 Anmeldung: Rücktritt: Zahlungsmodalitäten: Dem Curriculum ist ein Anmeldeformular beigefügt, mit dem Sie sich zur Fortbildung anmelden. Ihre Anmeldung gilt als verbindlich, wenn uns neben dem ausgefüllten Anmeldeformular auch die unterzeichnete und ausgefüllte Einzugsermächtigung vorliegt. Mit der Anmeldung erkennen Sie die hier genannten Teilnahmebedingungen an. In schriftlicher Form oder per Fax bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn unter Einzug einer Bearbeitungsgebühr von 25,-. Bei späterem Rücktritt wird die gesamte Gebühr einbehalten. Nähere Bestimmungen hierzu finden Sie auf dem Anmeldeformular. Die Bezahlung erfolgt in fünf Raten vierteljährlich über die Einzugsermächtigung. Genauere Informationen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei Kindern und Jugendlichen

Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei Kindern und Jugendlichen Psychotherapie (Verhaltenstherapie) bei Kindern und Jugendlichen Ergänzungsqualifikation zur Abrechnungserweiterung (KJP) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen

Mehr

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie. Lehrgang KJP Münster KiJu 17

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie. Lehrgang KJP Münster KiJu 17 43 Münster Tel.: (251) 9112- Curriculum Kinder- und mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 17 Lehrgangsbetreuung: Dipl. Sozialpädagogin Lena van Beek, Kontakt: vanbeek@kjpmuenster.de

Mehr

Ausbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster 2014

Ausbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster 2014 Ausbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster Lehrgangsbetreuung: Tel. 0251-2393799 Dipl. Sozpäd. Lena van Beek, Kontakt: vanbeek@kjpmuenster.de

Mehr

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 16

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 16 Curriculum Kinder- und mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 16 Lehrgangsbetreuung: Dipl. Sozialpädagogin Lena van Beek, Kontakt: vanbeek@kjpmuenster.de Lehrgangsorganisation: Dipl.

Mehr

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 15

Curriculum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 15 4143 Münster www.kjpmuenster.de Tel.: (0251) 9112-0 Curriculum Kinder- und mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang KJP Münster KiJu 15 Lehrgangsbetreuung: Tel. 0251 / 2393799 Stand: Januar 2014 Dipl.

Mehr

Curriculum Kinder und Jugendlichenpsychotherapeuten für (angehende) Psychologische Psychotherapeuten in Verhaltenstherapie Stand:

Curriculum Kinder und Jugendlichenpsychotherapeuten für (angehende) Psychologische Psychotherapeuten in Verhaltenstherapie Stand: FAKIP Freiburger Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Curriculum Kinder und Jugendlichenpsychotherapeuten für (angehende) Psychologische Psychotherapeuten in Verhaltenstherapie

Mehr

Theoretische Ausbildung

Theoretische Ausbildung Im Folgenden wird das Curriculum der theoretischen Ausbildung des Weiterbildungsstudiengangs Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Verhaltenstherapie) der Universität Osnabrück wiedergegeben. Das Curriculum

Mehr

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

Curriculum. (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) A u f d e m R ö m e r b e r g 4 5 0 9 6 8 K ö l n T e l. 0 2 2 1 / 4 0 0 9 7 1 7 F a x 0 2 2 1 / 4 0 0 9 8 1 9 e M a i l I P R K o e l n @ a o l. c o m Curriculum für die vertiefte Ausbildung in Analytischer

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 14

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 14 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: Kuhr.IBT@t-online Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 14.01.2012 Datum Ort zeit DozentIn

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 19

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 19 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 19 23.01.2017 Datum Ort Uhrzeit

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 16

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 16 Gesellschaft für Verhaltenstherapie / 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: Kuhr.IBT@t-online Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs.01.2012 Datum Ort zeit DozentIn Thema

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 21

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 21 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 21 27.01.2017 Datum Ort Uhrzeit

Mehr

Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie)

Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie) Studienablaufplan für den Masterstudiengang Psychotherapie (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie) 1. Modul Theoretische Grundlagen der Verhaltenstherapie Übergreifendes Einführungsseminar 1.-2. 45 180 6 Blockveranstaltung

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 15

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 15 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: Kuhr.IBT@t-online Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 15 05.01.2012 Datum Ort Uhrzeit

Mehr

Ausbildungszentrum Münster. Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Ausbildungszentrum Münster. Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Wir freuen uns über Ihr Interesse am Ausbildungszentrum Münster für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der DGVT. Diese Informationsschrift

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 24

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 24 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 24 02.01.2017 Datum Ort Uhrzeit

Mehr

Im Folgenden erhalten Sie vertiefende Informationen über die einzelnen Bestandteile Ihrer Ausbildung.

Im Folgenden erhalten Sie vertiefende Informationen über die einzelnen Bestandteile Ihrer Ausbildung. Im Folgenden erhalten Sie vertiefende Informationen über die einzelnen Bestandteile Ihrer Ausbildung. Praktische Tätigkeit I: Beschreibung: Praktische Ausbildung bezeichnet die eigene klinische Arbeit

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 28

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 28 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/66 Fax: 05123/88 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 28 23.10.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn

Mehr

Lerntherapie mit Kindern und Jugendlichen bei Lern-Leistungsstörungen

Lerntherapie mit Kindern und Jugendlichen bei Lern-Leistungsstörungen Lerntherapie mit Kindern und Jugendlichen bei Lern-Leistungsstörungen Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, SchulsozialpädagogInnen und Mitarbeiter- Innen

Mehr

DBT und DBT-A. Dialektisch Behaviorale Therapie (für Adoleszente)

DBT und DBT-A. Dialektisch Behaviorale Therapie (für Adoleszente) DBT und DBT-A Dialektisch Behaviorale Therapie (für Adoleszente) Zielsetzung der Fortbildung Borderline Störungen gehören zu den großen Herausforderungen der Psychotherapie. Diese Störung gilt als schwer

Mehr

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 23

Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 23 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Kurs 23 19.11.2017 Datum Ort Uhrzeit

Mehr

KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE UND -PSYCHOTHERAPIE

KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE UND -PSYCHOTHERAPIE KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE UND -PSYCHOTHERAPIE Weiterbildungsbuch für die Theorie-Weiterbildung Grundorientierung: Tiefenpsychologie Verhaltenstherapie Name, Vorname, Titel: geb. am: Bitte legen Sie

Mehr

Wie kann ich SupervisandInnen bei der Qualitätssicherung ihrer Therapien unterstützen? Wie evaluiere ich meine Supervisionstätigkeit?

Wie kann ich SupervisandInnen bei der Qualitätssicherung ihrer Therapien unterstützen? Wie evaluiere ich meine Supervisionstätigkeit? Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die Supervisionsfortbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von gut

Mehr

Psychologische Psychotherapeuten: Systemische Therapie

Psychologische Psychotherapeuten: Systemische Therapie Praktische Tätigkeit ( 2 PsychTh-APrV) Die Praktische Tätigkeit umfasst insgesamt mind. 1800 Stunden. Davon sind mind. 1200 Stunden in einer klinischen Einrichtung und mind. 600 Stunden in einer Psychotherapeutischen

Mehr

Wie wird man PsychotherapeutIn? Gesetzliche Grundlagen. Dipl.-Psych. vor dem PsychThG

Wie wird man PsychotherapeutIn? Gesetzliche Grundlagen. Dipl.-Psych. vor dem PsychThG Wie wird man PsychotherapeutIn? Gesetzliche Grundlagen Psychotherapeutengesetz (PTG) vom 16.06.1998 zum Änderung des SGBV Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PsychTh-AprV) vom 18.12.1998 Ausbildungs-

Mehr

Inhalt. Vorwort 13. Teil I Grundlagen Entwicklungspsychopathologie: Definition 16

Inhalt. Vorwort 13. Teil I Grundlagen Entwicklungspsychopathologie: Definition 16 2011 Beltz Verlag, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-621-27806-5 Vorwort 13 Teil I Grundlagen 15 1 Entwicklungspsychopathologie: Definition 16

Mehr

Weiterbildungscurriculum:

Weiterbildungscurriculum: Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie & Psychotherapie Leopoldina-Krankenhaus, Schweinfurt Weiterbildungscurriculum: Folgende Weiterbildungsangebote stehen in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Mehr

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT)

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Fortbildung in Psychotherapie- (DGVT) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die sfortbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von 20 Monaten Jahren. Sie orientiert

Mehr

Ausbildungszentrum Krefeld

Ausbildungszentrum Krefeld deutsche gesellschaft für verhaltenstherapie Ausbildungszentrum Krefeld Ostwall 41+ 29 47798 Krefeld 02151 / 82 11 83-0 staatlich anerkannte Ausbildungsstätte (gem.. 6 PsychThG) für Kinder- u. JugendlichenpsychotherapeutInnen

Mehr

Bremer Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie 2016-2018

Bremer Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie 2016-2018 Bremer Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie 2016-2018 Das Bremer Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie der Ärztekammer Bremen, in Kooperation mit dem Bremer Institut für Psychotraumatologie, entspricht

Mehr

Curriculum des Fachspezifikums Verhaltenstherapie an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Curriculum des Fachspezifikums Verhaltenstherapie an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Curriculum des Fachspezifikums Verhaltenstherapie an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Das Curriculum bietet eine Ausbildung, die eine umfassende Behandlung ( 1 des Psychotherapiegesetzes) eines

Mehr

1. Durchgang mit Vertiefung in Verhaltenstherapie Studienbeginn: WS 09/10; Stand: Aug (Änderungen vorbehalten)

1. Durchgang mit Vertiefung in Verhaltenstherapie Studienbeginn: WS 09/10; Stand: Aug (Änderungen vorbehalten) MA-Studiengang: Psychosoziale Therapie und Beratung im Kontext von Kindern, Jugendlichen und Familien Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) in Kooperation mit dem MAPP-Institut 1. Durchgang mit Vertiefung

Mehr

Themenbereich Veranstaltungen UE Form. Entwicklungs-, sozial- und persönlichkeitspsychologisch e Grundlagen. Lerntheoretische Grundlagen 6 4V/4S

Themenbereich Veranstaltungen UE Form. Entwicklungs-, sozial- und persönlichkeitspsychologisch e Grundlagen. Lerntheoretische Grundlagen 6 4V/4S Lehrplan Verhaltenstherapie (Stand: 01.04.2016) (A) Grundkenntnisse (200 Stunden) Themenbereich Veranstaltungen UE Form A1 Entwicklungs-, sozial-, persönlichkeits- und neuropsychologische Grundlagen der

Mehr

Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre

Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre Ergotherapie Prüfungswissen Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre Herausgegeben von Karin Götsch 2. Auflage 75 Abbildungen 95 Tabellen 6.3 Systematik psychischer Erkrankungen Klassifikationen... 509

Mehr

FORTBILDUNG ZUM SUPERVISOR / ZUR SUPERVISORIN. Für Psychologische Psychotherapeuten Schwerpunkt Verhaltenstherapie

FORTBILDUNG ZUM SUPERVISOR / ZUR SUPERVISORIN. Für Psychologische Psychotherapeuten Schwerpunkt Verhaltenstherapie FORTBILDUNG ZUM SUPERVISOR / ZUR SUPERVISORIN Für Psychologische Psychotherapeuten Schwerpunkt Verhaltenstherapie Weiterqualifizierung mit Start im Februar 2018 GPP Gesellschaft für Psychologische Psychotherapie

Mehr

Themenbereich Veranstaltungen UE Form

Themenbereich Veranstaltungen UE Form Lehrplan Systemische (Stand: 01.04.2016) (A) Grundkenntnisse (220 Stunden) Themenbereich Veranstaltungen UE Form A1 Allgemeine Grundlagen der systemischen Einführung in die systemische Theorie Entwicklungspsychologische

Mehr

Die Rolle der Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Hilfeplanung bei Kindern- und Jugendlichen mit seelischer Behinderung

Die Rolle der Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Hilfeplanung bei Kindern- und Jugendlichen mit seelischer Behinderung Die Rolle der Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Hilfeplanung bei Kindern- und Jugendlichen mit seelischer Behinderung Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters im Zentrum

Mehr

Psychotherapie bei Diabetes: Weiterbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Psychotherapie bei Diabetes: Weiterbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten Psychotherapie bei Diabetes: Weiterbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten 13. Mai 2017 Dr. Bruno Waldvogel Kommission Zusatzqualifizierung der BPtK 30. DPT Überblick I. Werdegang II. III.

Mehr

Traumatherapie (DGVT)

Traumatherapie (DGVT) Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Obwohl viele Kollegen und Kolleginnen im Rahmen ihrer Ausbildungen bzw. Fortbildungen bereits Grundkenntnisse

Mehr

Psychische Storungen bei Kindern und Jugendlichen

Psychische Storungen bei Kindern und Jugendlichen Hans-Christoph Steinhausen Psychische Storungen bei Kindern und Jugendlichen Lehrbuch der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 6., neu bearbeitete und erweiterte Auflage mit 33 Abbildungen

Mehr

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Obwohl viele Kollegen und Kolleginnen im Rahmen ihrer Ausbildungen bzw. Fortbildungen bereits Grundkenntnisse

Mehr

Paartherapie - Aufbauseminare

Paartherapie - Aufbauseminare Paartherapie - Aufbauseminare Zielsetzung der Fortbildung Die therapeutische Arbeit mit Paaren unterscheidet sich sehr von der im Einzelsetting. Studien zeigen eine hohe Wirksamkeit von Paartherapie auf

Mehr

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT)

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die Supervisionsfortbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von gut

Mehr

MAS Kinder und Jugendliche

MAS Kinder und Jugendliche Postgraduale Studiengänge in Psychotherapie Universitäre Psychiatrische Kliniken Wilhelm Klein-Strasse 27 CH - 40 Basel Tel. +41 (0)61 325 50 88 psp@upkbs.ch www.psp.unibas.ch (unter spezieller Berücksichtigung

Mehr

BILDUNGSWERK DES BAYERISCHEN BEZIRKETAGS

BILDUNGSWERK DES BAYERISCHEN BEZIRKETAGS DES BAYERISCHEN BEZIRKETAGS Irsee, 16.05.2014 as Kurs 905A/15: Weiterbildung Spezielle Psychotherapie Modul 1 im Rahmen des Weiterbildungscurriculums zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 15

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 15 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 15 08.10.20 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema

Mehr

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT)

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die Supervisionsfortbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von 20

Mehr

Gruppenfindungsseminar APrV B Dipl.-Psych. Stefanie Gregor & Dr. Norbert Weißig. 18. Workshoptagung DGVT in Tübingen Zwischen Krise und Trauma

Gruppenfindungsseminar APrV B Dipl.-Psych. Stefanie Gregor & Dr. Norbert Weißig. 18. Workshoptagung DGVT in Tübingen Zwischen Krise und Trauma Sitz der RHAP: Nassauer Allee 75 47533 Kleve Tel.: 0221 95 9900, E-Mail info@rhap.de Zentrum für Psychotherapie Krefeld Ostwall 41 + 29 4779 Krefeld 02151 / 2 11 3-0 staatlich anerkannte Ausbildungsstätte

Mehr

Grundanforderungen. I. Zweck der Grundanforderungen

Grundanforderungen. I. Zweck der Grundanforderungen Sektion Ausbildung der Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Deutschland (VAKJP) Grundanforderungen gemäß 17a Abs. 4 der VAKJP-Satzung in der Fassung des Beschlusses des

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 16

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 16 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 06.10.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 24

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 24 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: Kuhr.IBT@t-online Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 24 05.01.2012 Datum Ort zeit DozentIn

Mehr

WEITERBILDUNG SCHEMATHERAPIE BASEL. Programm 2015 /

WEITERBILDUNG SCHEMATHERAPIE BASEL. Programm 2015 / WEITERBILDUNG SCHEMATHERAPIE BASEL Programm 2015 / 2016 Zentrum Spezielle Psychotherapie Verhaltenstherapie-Ambulanz www.stbs.ch Im August 2015 beginnt der neue Jahresturnus unserer Weiterbildungs-Veranstaltungen

Mehr

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 29) Veranstaltungsplan

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 29) Veranstaltungsplan 21.08 - Einführungs- und Informationsseminar (wird nicht Monika Basqué, Wolfgang 0 22.08.2012 angerechnet!) (4 Std. Theorie, Std. Selbsterfahrung) (Di.-Mi.) Jänicke 14.09 - Einführung in die PT: 1. Entwicklungslinien

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 25

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 25 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 25 24.11.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Zusatzbezeichnung Systemische Therapie

Antrag auf Anerkennung der Zusatzbezeichnung Systemische Therapie Antrag auf Anerkennung der Zusatzbezeichnung Systemische Therapie im Rahmen der Weiterbildungsordnung der LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz Ich beantrage hiermit die Anerkennung der Zusatzbezeichnung

Mehr

Inhalt. Vorwort zur zweiten Auflage Grundlagen Demenzen... 24

Inhalt. Vorwort zur zweiten Auflage Grundlagen Demenzen... 24 Inhalt Vorwort zur zweiten Auflage........................ 5 1 Grundlagen..................................... 13 1.1 Definition, Diagnostik und Klassifikation psychischer Störungen.......................

Mehr

Psychotraumatologie im Kindes- und Jugendalter

Psychotraumatologie im Kindes- und Jugendalter Psychotraumatologie im Kindes- und Jugendalter Qualifikation in spezieller Psychotraumatherapie bei Kindern und Jugendlichen nach den Richtlinien der DeGPT Möglichkeit zur EMDR-Ausbildung Zielsetzung und

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 24

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 24 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 24 31.07.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Zusatzbezeichnung Psychodiabetologie

Antrag auf Anerkennung der Zusatzbezeichnung Psychodiabetologie Antrag auf Anerkennung der Zusatzbezeichnung Psychodiabetologie im Rahmen der Weiterbildungsordnung der LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz Ich beantrage hiermit die Anerkennung der Zusatzbezeichnung

Mehr

14. Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

14. Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Fertigkeiten in den Inhalten der Weiterbildung gemäß den Allgemeinen Bestimmungen der WBO (s. Seite 2) allgemeiner und spezieller Psychopathologie einschließlich der biographischen Anamneseerhebung, Verhaltensbeobachtung

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 19

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 19 Gesellschaft für /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 19 26.10.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema Std. Fr., 09.01.2009

Mehr

1. Da muss ich allein durch - wer braucht die Psychiatrie und Psychotherapie und was versteht man darunter? 21

1. Da muss ich allein durch - wer braucht die Psychiatrie und Psychotherapie und was versteht man darunter? 21 Die Herausgeber. 15 Vorwort zur dritten Auflage 36 Vorwort zur zweiten Auflage 17 Vorwort zur ersten Auflage 20 Wolfgang Fischer & Harald J. Freyberger Ich bin doch nicht verrückt 1 Was verbirgt sich eigentlich

Mehr

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT)

Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Fortbildung in Psychotherapie- Supervision (DGVT) Zielsetzung und Zielgruppe der Fortbildung Die Supervisionsfortbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und erstreckt sich über einen Zeitraum von 20

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 23

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 23 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: Kuhr.IBT@t-online Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 23.12.2011 Datum Ort zeit DozentIn Thema

Mehr

Depressive Kinder und Jugendliche

Depressive Kinder und Jugendliche Depressive Kinder und Jugendliche von Gunter Groen und Franz Petermann Hogrefe Verlag für Psychologie Göttingen Bern Toronto Seattle Vorwort 9 Kapitel 1 1 Zum Phänomen im Wandel der Zeit 11 Kapitel 2 2

Mehr

Psychotherapie fur Kinder und Jugendliche

Psychotherapie fur Kinder und Jugendliche .;,?,-' I Gudrun Gorlitz Psychotherapie fur Kinder und Jugendliche Erlebnisorientierte Ubungen und Materialien Klett-Cotta Inhalt Einleitung 11 I. Grundlagen der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 18

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 18 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 18 26.10.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn

Mehr

Ausbildung zum Psychotherapeuten - Grundlagen und Psychodynamische Therapieverfahren -

Ausbildung zum Psychotherapeuten - Grundlagen und Psychodynamische Therapieverfahren - Ausbildung zum Psychotherapeuten - Grundlagen und Psychodynamische Therapieverfahren - Berufsbegleitende Ausbildung für Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter, psychologische Berater sowie sozialpädagogisch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung XIII 1 Diagnostik und Klassifikation in der Psychiatrie 1.1 Psychiatrische Anamneseerhebung 1 Synonyme

Mehr

Vorwort (Paulitsch, Karwautz) Geleitwort (Lenz) I Einführung (Paulitsch) Begriffsbestimmung Historische Aspekte...

Vorwort (Paulitsch, Karwautz) Geleitwort (Lenz) I Einführung (Paulitsch) Begriffsbestimmung Historische Aspekte... Inhaltsverzeichnis Vorwort (Paulitsch, Karwautz)... 15 Geleitwort (Lenz)... 17 I Einführung (Paulitsch)... 13 1 Begriffsbestimmung... 13 2 Historische Aspekte... 16 II Versorgungsstrukturen in der Psychiatrie

Mehr

Störungsspezifische Behandlung der Zwangsstörungen

Störungsspezifische Behandlung der Zwangsstörungen Ulrich Förstner, Anne Katrin Külz # Ulrich Voderholzer Störungsspezifische Behandlung der Zwangsstörungen Ein Therapiemanual Verlag W. Kohlhammer Geleitwort 5 Vorwort 11 1 Diagnose und Behandlung der Zwangserkrankung

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 31

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 31 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 31 25.12.20 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema

Mehr

Paartherapie - Aufbauseminare

Paartherapie - Aufbauseminare Paartherapie - Aufbauseminare Zielsetzung der Fortbildung Die therapeutische Arbeit mit Paaren unterscheidet sich sehr von der im Einzelsetting. Studien zeigen eine hohe Wirksamkeit von Paartherapie auf

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 10

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 10 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/24 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 10 03.03.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema

Mehr

Klinische Psychologie (A)

Klinische Psychologie (A) Vorlesung mit Diskussion (# 1768) WS 2004/2005 Montags, 14-16 Uhr, HS 8 Klinische Psychologie (A) Universität Trier FB I - Psychologie Abt. Klinische Psychologie, Psychotherapie & Wissenschaftsforschung

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 34

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 34 Gesellschaft für Verhaltenstherapie / 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 34 13.10.2017 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema Std.

Mehr

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre 1 Die vier Psychologien der Psychoanalyse.................... 3 Triebpsychologie/Libidotheorie (nach Freud)................. 4 Strukturmodell (

Mehr

Antrag auf Befugnis zur Weiterbildung im Bereich Verhaltenstherapie (Teil 1 des Antragsformulars)

Antrag auf Befugnis zur Weiterbildung im Bereich Verhaltenstherapie (Teil 1 des Antragsformulars) Antrag auf Befugnis zur Weiterbildung im Bereich Verhaltenstherapie (Teil 1 des Antragsformulars) Antrag auf Zulassung einer Weiterbildungsstätte im Bereich Verhaltenstherapie (Teil 2 des Antragsformulars)

Mehr

sycho Therapie Ambulanz Praxisstelle für psychologische Therapie und Beratung Fachbereich 07: Psychologie WESTFÄLISCHE WILHELMS-UNIVERSITÄT MÜNSTER

sycho Therapie Ambulanz Praxisstelle für psychologische Therapie und Beratung Fachbereich 07: Psychologie WESTFÄLISCHE WILHELMS-UNIVERSITÄT MÜNSTER sycho Therapie Ambulanz Praxisstelle für psychologische Therapie und Beratung Fachbereich 07: Psychologie WESTFÄLISCHE WILHELMS-UNIVERSITÄT MÜNSTER Wer wir sind Die Psychotherapie-Ambulanz ist eine Einrichtung

Mehr

Hilfsangebote im Kontext von Psychotherapie

Hilfsangebote im Kontext von Psychotherapie Hilfsangebote im Kontext von Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Peter Lehndorfer 25. März 2010 AD(H)S Fachtagung StMAS Als leitliniengerecht

Mehr

PITT. Das Schwere leichter machen. Fortbildung in PITT: Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie nach Prof. Dr. Luise Reddemann

PITT. Das Schwere leichter machen. Fortbildung in PITT: Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie nach Prof. Dr. Luise Reddemann Das Schwere leichter machen Fortbildung in PITT: Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie nach Prof. Dr. Luise Reddemann Institut Für Systemische Praxis Aufstellungs- Und Rekonstruktionsarbeit Psychotherapie

Mehr

ADHS-Netzwerk. Fragebogen. Einrichtung/Institution. Name d. Einrichtung Ansprechpartner

ADHS-Netzwerk. Fragebogen. Einrichtung/Institution. Name d. Einrichtung Ansprechpartner ADHS-Netzwerk Fragebogen Einrichtung/Institution Name d. Einrichtung Ansprechpartner Straße/Hausnr. PLZ Ort/Stadt Email Internet Aufgabenschwerpunkt/e Angebote Wartezeit zum Erstkontakt Welche Berufsgruppen

Mehr

28. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Stand: )

28. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Stand: ) 1 / 5 Unter Berücksichtigung gebietsspezifischer Ausprägungen beinhaltet die Weiterbildung auch den Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in ethischen, wissenschaftlichen und rechtlichen

Mehr

Inhalte und Strukturen der Weiterbildung. 12. Mai 2017 Dr. Andrea Benecke, Wolfgang Schreck 30. DPT

Inhalte und Strukturen der Weiterbildung. 12. Mai 2017 Dr. Andrea Benecke, Wolfgang Schreck 30. DPT Inhalte und Strukturen der Weiterbildung 12. Mai 2017 Dr. Andrea Benecke, Wolfgang Schreck 30. DPT Inhalte und Strukturen der Weiterbildung Eckpunkte der Weiterbildung: Weiterbildung in den altersgruppenspezifischen

Mehr

Vorlesungsverzeichnis KIP Sommersemester bis

Vorlesungsverzeichnis KIP Sommersemester bis Das Institut ist im März 2003 als gemeinnütziger Verein gegründet worden. Die vorrangige Aufgabe liegt in der staatlich anerkannten qualifizierten Ausbildung von analytischen Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten.

Mehr

Körperschaft des öffentlichen Rechts (Stand ) 28. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Körperschaft des öffentlichen Rechts (Stand ) 28. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Inhalte der Weiterbildung gemäß den Allgemeinen Bestimmungen der Weiterbildungsordnung unter Berücksichtigung gebietsspezifischer Ausprägungen beinhaltet die Weiterbildung auch den Erwerb von Kenntnissen,

Mehr

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Ausfüllen dieses Antragsformulars. bis eintägig mehrtägig

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Ausfüllen dieses Antragsformulars. bis eintägig mehrtägig Antragsformular A1 Antrag auf Akkreditierung einer Fortbildungsveranstaltung AKNR: 27678020 / 000 (Bitte dieses Feld nicht beschriften!) Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Ausfüllen dieses Antragsformulars.

Mehr

S2-Leitlinien für Persönlichkeitsstörungen

S2-Leitlinien für Persönlichkeitsstörungen S2 Praxisleitlinien in Psychiatrie und Psychotherapie 1 S2-Leitlinien für Persönlichkeitsstörungen Bearbeitet von DGPPN - Dt. Gesellschaft 1. Auflage 2008. Taschenbuch. xii, 184 S. Paperback ISBN 978 3

Mehr

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 27

Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 27 Gesellschaft für Verhaltenstherapie /Hildesheim 31174 Tel.: 05123/2466 Fax: 05123/2488 E-Mail: info@gfvt.de Ausbildungskurs: Psychologische Psychotherapie Kurs 27 28.09.20 Datum Ort Uhrzeit DozentIn Thema

Mehr

Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters. Tina In-Albon Daniela Schwarz

Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters. Tina In-Albon Daniela Schwarz Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters Tina In-Albon Daniela Schwarz Grundlagen der Ausbildung Psychotherapeutengesetz (PsychThG) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für

Mehr

Suchtmedizinisches Curriculum für MFA Suchttherapietage Hamburg 2016 Angebote Kursmodule

Suchtmedizinisches Curriculum für MFA Suchttherapietage Hamburg 2016 Angebote Kursmodule Suchtmedizinisches Curriculum für MFA Suchttherapietage Hamburg 2016 Angebote Kursmodule Zusatzveranstaltung Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin Ostdeutsche Arbeitsgemeinschaft Suchtmedizin im Rahmen

Mehr

APP KÖLN. Blockveranstaltungen Ärztliche Weiterbildung in Psychotherapie (Verhaltenstherapie)

APP KÖLN. Blockveranstaltungen Ärztliche Weiterbildung in Psychotherapie (Verhaltenstherapie) APP KÖLN Blockveranstaltungen 2017-2018 Ärztliche Weiterbildung in Psychotherapie (Verhaltenstherapie) Allgemeine Informationen Veranstalter Die APP KÖLN - Akademie für angewandte Psychologie und Psychotherapie

Mehr

Curriculum für die Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung der Psychoanalyse" für Psychologische Psychotherapeuten

Curriculum für die Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung der Psychoanalyse für Psychologische Psychotherapeuten Weiterbildungsstudiengang Psychodynamische Psychotherapie der Johannes Gutenberg Universität Mainz an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz (anerkannt

Mehr

Leitlinien zu Diagnostik und Therapie von psychischen Storungen

Leitlinien zu Diagnostik und Therapie von psychischen Storungen Leitlinien zu Diagnostik und Therapie von psychischen Storungen im Sauglings-, Kindes- und Jugendalter Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft fur Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und

Mehr

Kinder und Jugendliche im Gefühlschaos

Kinder und Jugendliche im Gefühlschaos Alice Sendera Martina Sendera Kinder und Jugendliche im Gefühlschaos Grundlagen und praktische Anleitungen für den Umgang mit psychischen und Erkrankungen I. Teil Entwicklungspsychologie im Kindes- und

Mehr

MAS Kinder und Jugendliche

MAS Kinder und Jugendliche Postgraduale Studiengänge in Psychotherapie Universitäre Psychiatrische Kliniken Wilhelm Klein-Strasse 27 CH - 40 Basel Tel. +41 (0)61 325 50 88 psp@upkbs.ch www.psp.unibas.ch (unter spezieller Berücksichtigung

Mehr

Weiterbildung für Approbierte PP/KJP. Zusatzbezeichnung Systemische Therapie. Baustein. Theorie

Weiterbildung für Approbierte PP/KJP. Zusatzbezeichnung Systemische Therapie. Baustein. Theorie Baustein Theorie Die theoretische Weiterbildung setzt sich aus insgesamt 240 Stunden zusammen, deren Themen Systemisches Basiswissen, Systemische Diagnostik, Therapeutischer Kontrakt und Systemische Methodik

Mehr

Risikofaktoren für die Entstehung. Jugendalter - Teil 2. (Julia Philipp) Risikofaktoren für die Entstehung

Risikofaktoren für die Entstehung. Jugendalter - Teil 2. (Julia Philipp) Risikofaktoren für die Entstehung Skills 59-64 Skills 47-52 Skills 37-42 KW 09 Woche 1 27.02.2017 28.02.2017 01.03.2017 Einführung in den Block 20/ÄGFC Entwicklungspsychopathologie 1 (Lilian Konicar) Entwicklungspsychopathologie 2 (Sarah

Mehr