Jahrgang 2016 Donnerstag, 11. August 2016 Nummer 16

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahrgang 2016 Donnerstag, 11. August 2016 Nummer 16"

Transkript

1 Jahrgang 2016 Donnerstag, 11. August 2016 Nummer 16

2 2 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 NOTRUFE - BEREITSCHAFTSDIENST DER ÄRZTE / APOTHEKEN TELEFON ARZT ZAHNARZT Rettungsleitstelle (Unfall- und Krankentransport) Klinikum Friedrichshafen 96-0 Polizei 110 Feuerwehr 112 Wasserschutzpolizei Giftnotruf Rathaus Bürgertelefon Stadtwerk am See Notruf im Störfall Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Notärztlicher Bereitschaftsdienst Notfallpraxis im Klinikum Friedrichshafen geöffnet an den Wochenenden und Feiertagen von 8-21 Uhr, Auskunft und evt. Hausbesuche über die Rettungsleitstelle Tel Kinder-/Jugendärzte Am Wochenende von 8-20 Uhr und wochentags ab 18 Uhr: Anrufe nach 20 Uhr werden am Wochenende an die Kinderklinik im Klinikum Friedrichshafen weitergeleitet. Bürgeramt und Tourist-Info Fischbach (Außenstelle Rathaus), Zeppelinstr. 306, Tel Allgemeine Verwaltung, Beglaubigungen, Meldewesen, Fundamt, Ausweis- und Passwesen, Gewerbemeldungen, Rentenanträge, Fischereischeine: Öffnungszeiten: Mo - Fr Uhr Mo, Di Do Uhr Uhr Ansprechpartnerin im Rathaus für die Belange der Fischbacher Runde Frau Alexandra Eberhard, Tel , Fax Zahnärztlicher Notdienst Auskunft unter Tel Fischbach online unsere Stadt Stadtteile Fischbach APOTHEKENNOTDIENST AMBULANTE PFLEGEDIENSTE Der Notdienst beginnt morgens um 8.30 Uhr und endet morgens um 8.30 Uhr des folgenden Tages Schussen-Apotheke, Meckenbeuren, Hauptstr. 26, Tel. (07542) Rotach-Apotheke, Oberteuringen, Eugen-Bolz-Str. 8, Tel. (07546) 5222 Stadt-Apotheke, Friedrichshafen, Karlstraße 24, Tel. (07541) Stadt-Apotheke, Tettnang, Lindauer Str. 1, Tel. (07542) Waldhorn-Apotheke, Friedrichshafen (Manzell), Dornierstr. 4, Tel. (07541) Apotheke im Marktkauf, Friedrichshafen, Äußere Ailinger Str. 20, Tel. (07541) * Zeppelin-Apotheke, Friedrichshafen, Eugenstr. 75, Tel. (07541) Bären-Apotheke, Tettnang, Bahnhofstraße 18, Tel. (07542) Ahorn-Apotheke, Friedrichshafen, Faberstr. 17, Tel. (07541) Rathaus-Apotheke, Immenstaad, Hauptstr. 28, Tel. (07545) Bären-Apotheke, Friedrichshafen, Friedrichstr. 44, Tel. (07541) Bodensee-Apotheke, Friedrichshafen, Ehlersstr. 17, Tel. (07541) Gangolf-Apotheke, Friedrichshafen (Kluftern), Markdorfer Str. 82, Tel. (07544) Schloss-Apotheke, Tettnang, Karlstr. 14, Tel. (07542) 93750* Apotheke im Marktkauf, Friedrichshafen, Äußere Ailinger Str. 20, Tel. (07541) Druidix-Apotheke im Kaufland, Eriskirch, Friedrichshafener Str. 39, Tel. (07541) Apotheke am Hafen, Friedrichshafen, Karlstr. 57, Tel. (07541) Herz-Apotheke im Bodensee-Center, Friedrichshafen, Ailinger Str , Tel. (07541) Seehas-Apotheke, Friedrichshafen, Metzstraße 2, Tel. (07541) Druidix-Apotheke im Kaufland, Eriskirch, Friedrichshafener Str. 39, Tel. (07541) *Diese Apotheken haben an Sonn- und Feiertagen zusätzlich von Uhr und von Uhr geöffnet. Katholische Sozialstation Riedleparkstr. 26, Telefon Evangelische Diakoniestation Konstantin-Schmäh-Str. 30, Telefon Mobile Dienste Paulinenstift Friedrichstraße 29, Telefon: 07541/ Johanniter-Hausnotrufservice Frau Möllers, Telefon: 07541/ NACHBARSCHAFTSHILFE Frau Schwabe, Telefon Frau Mechthild Kuhnle, Telefon Mobile Dienste, Telefon ESSEN AUF RÄDERN Katholische Sozialstation Telefon Gustav-Werner-Stift Frau Fellner, Telefon Johanniter-Unfall-Hilfe Telefon Mobile Dienste Paulinenstift Telefon MÜLLABFUHRTERMINE Bezirk 1, 2 und 15: Freitag, Freitag, Freitag, Biomüll 2-wöchige Restmüllabfuhr Biomüll Bitte beachten Sie Ihren Bezirk, v.a. beim gelben Sack - es kommt in einigen Straßen immer wieder zu Irritationen. Achten Sie beim gelben Sack bitte darauf, Ihren Müll frühestens am Vortag und wenn möglich erst abends, an der Straße bereit zu stellen! Sollten Sie sich wegen Ihres Bezirks unsicher sein, können Sie sich unter oder unter informieren.

3 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August AKTUELLE INFORMATIONEN GEBURTSTAGE und JUBILÄEN 11. August Marta Martin, Dr.-Rueß-Platz August Brigitta Probst, Mainauweg August Siegried Schmid, Rotkehlchenweg August Irma Benz, Poststr August Gottfried Achberger, Ammernweg August Ingeborg Benz, Kapellenstr August Franziska Schraff, Schnetzenhauser Str August Burkhard Rompf, Casparstr August Gertrude Reithofer, Rotkehlchenweg Jahre 85 Jahre 80 Jahre 75 Jahre 85 Jahre 85 Jahre 85 Jahre 75 Jahre 70 Jahre Fischbach entwickeln: Stadtteilbewohnerinnen und -bewohner sind gefragt Welche Kultur- und Freizeitangebote braucht Fischbach? Stimmt das Einkaufsangebot? Ist genug Wohnraum für alle Generationen vorhanden und wie kann die Aufenthaltsqualität im Stadtteil verbessert werden? Solche und weitere Fragen stellt die Stadt Friedrichshafen ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern in Fischbach. Unter www. fischbach-ideen.friedrichshafen.de können sich die Fischbacherinnen und Fischbacher mit ihren Ideen einbringen und die Vorschläge anderer kommentieren. Die argumentative Auseinandersetzung mit dem Thema ist dabei das Ziel. Acht Wochen lang werden die Beiträge gesammelt und anschließend in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung zum weiteren Planungsprozess vorgestellt. Mit dem Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Eisenbahnstraße am 21. März im Gemeinderat wurde eine für den Stadtteil Fischbach wichtige zentrale Entwicklungsfläche in die Planung eingestellt. Impulsgeber ist die Bebauung und Weiterentwicklung rund um die Ortsmitte Fischbach, die in Kombination mit dem benachbarten Bahnhof eine neue städtebauliche Qualität definiert. Oberbürgermeister Andreas Brand ruft alle Fischbacherinnen und Fischbacher zum Mitmachen auf: Wir haben es jetzt gemeinsam in der Hand, Fischbach weiterzuentwickeln und noch besser zu machen. Es haben sich vielfältige Chancen ergeben, den Stadtteil aufzuwerten, die Lebensqualität zu stärken und Fischbach entscheidend zu prägen. Nutzen wir das Potenzial. Alle Informationen dazu unter Ideen und Kommentare können bis zum 30. September 2016 unter eingegeben werden. 23. August Lidia-Ana & Traian-Doru Stanciu, Zeppelinstr August Ulrike Raupp, Virchowstr. 19 Silberne Hochzeit 70 Jahre Wir gratulieren recht herzlich! ORTSNACHRICHTEN Medienhaus am See, Zweigstelle Fischbach Zeppelinstr. 310, Tel Öffnungszeiten: Mo und Do Uhr Eine-Welt-Laden Öffnungszeiten (im Gemeindebüro der ev. Kirche Manzell): Di Fr Uhr In den Ferien bleibt der Eine-Welt-Laden geschlossen, bzw. hat andere Öffnungszeiten! Jugendtreff Fischbach B 31 Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag Uhr Zu finden sind wir direkt auf der Skaterbahn. Fundbüro Rund um die Uhr unter Einwohnerversammlung im Stadtteil Fischbach: Fragen und Antworten jetzt online Bei der Einwohnerversammlung am 12. Juli im Bahnhof Fischbach konnten die Einwohnerinnen und Einwohner Fragen an Oberbürgermeister Andreas Brand stellen. Jetzt hat die Stadt alle Antworten online veröffentlicht. Auch zu den noch offenen Fragen, die OB Brand nicht direkt beantwortet werden konnten, nimmt die Stadtverwaltung nun ausführlich Stellung. Online zu finden ist die Dokumentation unter unter Einwohnerversammlung bzw. unter de/verwaltung-politik/oberbuergermeister/einwohnerversammlung.

4 4 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 Ideen und Stellungnahmen zum Doppelhaushalt jetzt online 182 Ideen zum Doppelhaushalt 2016/2017 sind zwischen dem 15. Juli und dem 20. September 2015 online von den Bürgerinnen und Bürgern eingebracht worden. Nachdem der Haushaltsplan der Stadt Friedrichshafen vom Gemeinderat beschlossen und inzwischen vom Regierungspräsidium genehmigt worden ist, werden nun die Stellungnahmen der Stadt zu den 182 Ideen aus der Bürgerschaft veröffentlicht - ebenfalls online unter www. haushalt.friedrichshafen.de. Ein Blick in die Ideen und Stellungnahmen zeigt ein breites Spektrum: So wünschte sich ein Bürger Mehr Bürgerbeteiligung im Bauwesen. Die Stadt Friedrichshafen verweist hier auf das integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK), das bis Anfang 2017 noch vielfältige Möglichkeiten zur direkten Bürgerbeteiligung bietet ( Auch für die zahlreich abgegebenen Ideen zur Neugestaltung und Neuorganisation des Uferparks und dessen Verbindung zur Stadt wurde ein eigenes Bürgerbeteiligungsverfahren gestartet, in das die Ideen zum Uferpark übernommen wurden. Diese Ideen fließen in einer zweiten Phase des Verfahrens in einen Planungswettbewerb ein ( Zum Beispiel: Radwege und Mehrzweckhalle Fischbach Bei einigen Ideen konnte die Stadt in ihrer Stellungnahme sogar darauf verweisen, dass Wünsche bereits umgesetzt oder geplant sind. So etwa zu der Anregung, die innerstädtischen Radwege zu verbessern. Diese Maßnahme sei bereits im Radverkehrskonzept enthalten. Auch die Beiträge zur Renovierung bzw. Erweiterung der Mehrzweckhalle Fischbach werden in den Grundsatzbeschluss 2016 und das Raumprogramm 2017 einfließen. Zum Beispiel: Skateanlagen und Kindergarten Windhag Zu den bereits berücksichtigten Anregungen zählt auch das Thema Verbesserung der Skateanlagen: So wurden Euro für das Haushaltsjahr 2017 eingestellt, um bestehende Skateanlagen zu sanieren und in Stand zu setzen, außerdem wird der Bau eines Skateparks verwaltungsintern geprüft und abgestimmt. Bezüglich der Sanierung des Kindergartens Windhag werde aus energetischen Gründen empfohlen, den Altbau durch einen Neubau zu ersetzen. Eine Planung wird für 2018, die Umsetzung für 2019 vorgesehen, so die Stadt. Der Gemeinderat hat sich intensiv mit den Beiträgen aus der Ideensammlung zum Doppelhaushalt 2016/2017 befasst. Im Ergebnis spiegelten sich rund 50 über Sags-doch gesammelte Vorschläge in 35 Fraktionsanträgen wieder. Deshalb ist vorgesehen, dass auch bei der nächsten Haushaltsplanung wieder Ideen und Beiträge gesammelt werden. Info: Die Ergebnisse und Stellungnahmen zum Doppelhaushalt 2016/2017 können unter abgerufen werden, alle Nutzerinnen und Nutzer werden außerdem per zu den Ergebnissen informiert. Kartenservice des Graf-Zeppelin-Hauses macht Sommerpause Von Montag, 8. August bis Freitag, 2. September bleibt der Kartenservice im Graf-Zeppelin-Haus geschlossen. Bei Fragen zum Abo der Spielzeit 2016/2017 hilft das Kulturbüro weiter, Telefon Ab Montag, 5. September ist der Kartenservice wieder geöffnet: Montag 14 bis 17 Uhr, Dienstag bis Freitag 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr. Der Kartenservice ist erreichbar unter Tel oder per Das KZ Dachau in Friedrichshafen, Vortrag von Dr. Christa Tholander Donnerstag, , 19 Uhr im Zeppelin Museum Die erste ballistische Rakete der Welt, das Aggregat A4/V2, sollte den Kriegsverlauf zugunsten des Deutschen Reichs wenden und bedeutete für Luftschiffbau Zeppelin den Einstieg in eine neue Technologie. An diesem Geheimprojekt arbeiteten ab Juni Häftlinge des KZ Dachau aus elf Nationen, mehrheitlich Deutsche und Sowjets. Der Vortrag thematisiert die Organisation im Lager durch die SS, die Häftlingsselbstverwaltung und den Arbeitseinsatz innerhalb einer erbarmungslosen Hierarchie; die Auswirkungen der Luftangriffe auf die Produktion bei Luftschiffbau Zeppelin sowie die Dachauer Prozesse der USA von 1945 bis Dr. Christa Tholander studierte Geschichte, Kulturgeschichte und englische sowie amerikanische Literaturwissenschaften mit Promotion an der Universität Konstanz. Sie ist Autorin zahlreicher sozialwissenschaftlicher Publikationen zur Lokal- und Regionalgeschichte Friedrichshafens. Alle Veranstaltungen der Reihe Open House sind kostenlos. Auch das Hallenbad macht Sommerpause Das Hallenbad an der Ehlersstraße ist ab sofort bis einschließlich 5. September geschlossen. Nach der Sommerpause hat das Hallenbad dann wieder ab Dienstag, 6. September geöffnet. Offene Führung mit Achim Mende am Dienstag, 16. August Fotograf Achim Mende zeigt seine 50 verschiedenen Blickwinkel auf Friedrichshafen noch bis Freitag, 16. September. Die Ausstellung ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Friedrichshafen und der vhs im Rahmen des ISEK-Prozesses wurde verlängert. Zudem lädt das Stadtplanungsamt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Führung durch die ISEK-Fotoausstellung Friedrichshafen Im Spannungsfeld zwischen Naturraum und Industrie am Dienstag, 16. August ein. Achim Mende erläutert die 50, teilweise ungewöhnlichen Blickwinkel seiner Bilder und gibt Einblicke in die Entstehung der Aufnahmen. Treffpunkt ist um 12 Uhr im Foyer der vhs Friedrichshafen. Die Ausstellung befindet sich im ersten und zweiten Obergeschoss der vhs Friedrichshafen, Charlottenstr. 12/2, und kann während der Ferienzeit zu folgenden Öffnungszeiten besichtigt werden: Montag bis Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr. Der Eintritt zu Ausstellung und Führung ist frei. Weitere Informationen gibt es unter Gästebegrüßung während der Sommerferien mit Blick in die Vergangenheit der Zeppelinstadt Am Dienstag, 2. August startete die erste Gästebegrüßung in der Tourist-Information Friedrichshafen. Die Gästebegrüßungen finden in den Sommerferien jeden Dienstag bis 6. September um 10 Uhr statt. Die Gäste erfahren spannende Informationen über Friedrichshafen, aktuelle Veranstaltungstipps sowie Ausflugsmöglichkeiten in der gesamten Bodenseeregion. Thema ist dieses Jahr das Schauhaus im Zeppelindorf. Die Besucher werden außerdem mit knackigen Bodenseeäpfeln und einem kleinen Präsent empfangen. Anschließend haben die Gäste die Möglichkeit um Uhr an der Stadtführung zum ermäßigten Preis von drei Euro teilzunehmen und gemeinsam mit erfahrenen Stadtführern die Sehenswürdigkeiten Friedrichshafens kennenzulernen. Kinder bis 14 Jahre und Besitzer der Bodensee-Erlebniskarte nehmen kostenlos an der Stadtführung teil. Weitere Informationen erhältlich unter Tel sowie im Internet

5 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August JugendMedienWoche in den Herbstferien: Workshops, Vorträge und andere Mitmachangebote zur Medienkompetenzförderung Auch in den Herbstferien 2016 gibt es im Bodenseekreis wieder die JugendMedienWoche. Rund 30 Mitmachangebote, Workshops, Seminare, Vorträge und manches mehr sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene stehen wieder auf dem Programm. Damit geht die erfolgreiche Veranstaltungswoche bereits in die dritte Runde. Das Ziel der JugendMedienWoche ist die umfangreiche Medienbildung und Sensibilisierung aller Altersgruppen für die Mediennutzung. Ab sofort sind das gesamte Programm und die Anmeldemöglichkeiten der JugendMedienWoche unter www. bodenseekreis.de (Rubrik: Bildung & Kultur) verfügbar. Noch gibt es bei allen Veranstaltungen freie Plätze. Bei den Medienwochen in den vergangenen Jahren waren einige Termine sehr schnell ausgebucht. Es lohnt sich also tatsächlich, jetzt schon an die Herbstferien zu denken. Bahnhof Manzell Liebe Leser des Ortsblättle, wir suchen für eine Dokumentation ein Bild vom Bahnhof Manzell. Der Bahnhof wurde 1937 erbaut und wurde 1944 total zerstört. In allen Archiven die uns zugänglich sind war die Suche nach so einem Bild ergebnislos. Möglicherweise gibt es bei Bewohnern von Manzell oder Fischbach noch ein Bild davon. Wer fündig wird melde sich bitte bei Ernst Haller unter Tel.: Vielen Dank. Das einzige Bild das zum Bahnhof Manzell noch zu finden ist, stammt aus dem Baugesuch das im Staatsarchiv Ludwigsburg liegt. Sommer, Sonne, Zeppelin Das Zeppelin Museum bietet in den Sommerferien wieder ein reichhaltiges Angebot mit spannenden Workshops, Führungen und Tagesangeboten für Familien und Kinder. Wer in den Ferien nicht nur faulenzen will und wem die Temperaturen draußen sowieso viel zu heiß sind, der wird beim Sommerferienprogramm des Zeppelin Museums fündig. Bei den spannenden Führungen, Workshops und Tagesangeboten findet sich für jedes Alter etwas, um sich die heißen Tage am Bodensee zu vertreiben. Hier ein paar Highlights: 1. Geschichten vom Fliegen Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein erzählen die Guides in den beliebten Familienführungen des Museums an jedem Montag und Mittwoch von 14 bis Uhr. (Anmeldung erforderlich bei Ulrike Jaiser, de, Tel.: / ; Kosten: 5 pro Familie, zzgl. Eintritt) 2. Höhepunkt der Woche Jeden Sonntag veranstaltet das Zeppelin Museum kostenlose öffentliche Führungen als Wochenhöhepunkt. Um 11 Uhr steht die aktuelle Wechselausstellung Möglichkeit Mensch. Körper Sphären Apparaturen im Fokus. Um 14 Uhr startet dann die Überblicksführung zu Technik und Kunst. Besucherinnen und Besucher können damit in die Faszination Zeppelin eintauchen und die Schätze der Kunstabteilung entdecken. Die Führungen sind mit gültiger Eintrittskarte kostenlos. 3. Film Workshops Zudem wird noch ein Workshop am 3.9. zum Thema Stop- Motion-Film angeboten. Unter dem Motto Film Ab! Superheld Mensch können Kinder von 9 bis 12 Jahren die Regie übernehmen und ihren eigenen Film produzieren. (Kosten: 6 Euro inkl. Eintritt) 4. Offener Stratosphären Workshop Ohne Worte heißt es am Sonntag, von 14 bis Uhr beim offenen Kreativangebot in der Ausstellung Möglichkeit Mensch. Körper Sphären Apparaturen. Menschen ab 4 Jahren, mit oder ohne Deutschkenntnissen, können sich hier gemeinsam künstlerisch mit dem Aufstieg in die Stratosphäre beschäftigen. Das Angebot ist mit gültiger Eintrittskarte kostenlos und bedarf keiner Voranmeldung. 5. Zeitreise im Schauhaus In Kooperation mit dem Schulmuseum veranstaltet das Schauhaus im Zeppelindorf einen Tag wie vor 100 Jahren. Das Tagesangebot am von 10 bis 16 Uhr nimmt Kinder zwischen 7 und 11 Jahren mit auf eine einmalige Zeitreise.(Anmeldung erforderlich; Kosten: 15 Euro inkl. Eintritt) Die Treue-Aktion Hello again! Anlässlich seines eigenen Geburtstags macht das Museum mit der Aktion Hello again! treuen Gästen ein Geschenk: Wer das Zeppelin Museum in diesem Jahr schon besucht hat, sollte unbedingt die Eintrittskarte aufbewahren! Denn bei Vorlage der alten Eintrittskarte kann man ab dem 4. November 2016 zum Jubiläumspreis von EUR 4,50 (Erwachsene) und 3,50 EUR (Kinder) die beiden kommenden Winterausstellungen besichtigen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Miriam Fuggenthaler, Tel.: 07541/ Mieter zahlen weniger für Strom Das Stadtwerk am See bietet künftig die Möglichkeit, Strom auch im Mehrfamilienhaus zu produzieren und direkt dort zu nutzen. Das ist nicht nur günstig, sondern auch besonders umwelt- und klimafreundlich. Das so genannte Mieterstrommodell basiert auf einem Blockheizkraftwerk (BHKW), das im Keller Wärme für Warmwasser und Heizung produziert und gleichzeitig Strom erzeugt. Dieser selbst produzierte Strom wird direkt in die Wohnungen geliefert, ohne das öffentliche Stromnetz zu nutzen. Reicht die vom BHKW produzierte Energie nicht aus, springt automatisch die ökologische Versorgung über das Stadtwerk am See ein - am Preis ändert sich jedoch nichts. Deshalb ist Mein Hausstrom der günstigste ökologische Stromtarif des Energieversorgers. Neben Mietern profitieren auch Vermieter von einem BHKW, da dies ihre Immobilie aufwertet. Steht eine Heizungssanierung an, ist ein BHKW außerdem eine gute Möglichkeit, um die Vorgaben des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes zu erfüllen. Weitere Informationen erhalten Mieter und Vermieter in einem Beratungsgespräch beim Stadtwerk am See. Ansprechpartner rund ums Thema Mein Hausstrom sind Markus Keller (T ) und Michael Amann ( ). ADFC Bodenseekreis Allgäulandschaften zwischen Wolfegg und Wangen Am lädt der ADFC Bodenseekreis zu einer Radtour in das Allgäu ein. Nach der Bahnanfahrt bis Wolfegg führt die Radtour zunächst Richtung Südosten mit Blickrichtung Alpen. Mit einigen Anstiegen und Abfahrten geht es über Ratzenried nach Wangen. Hier, nach ca. 55 km besteht eine vorzeitige Rückfahrmöglichkeit mit dem Zug. Die Radtour führt zurück nach Meckenbeuren. Eine Pause für Kaffee und Kuchen, vermutlich auf einem Fest, ist eingeplant.

6 6 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 Diese mittelschwere Tour hat eine Länge von ca. 85 km und enthält einige Steigungen. Sie ist für Tourenräder geeignet. Vesper zum Mittag mitnehmen. Treffpunkt ist um 08:55 h am Stadtbahnhof in Friedrichshafen. Rennradtour am Donnerstagvormittag, Die geführten Rennradtouren finden donnerstags am Vormittag in zweiwöchigem Rhythmus statt. Die Streckenlänge beträgt km. Teilnahmevoraussetzungen sind etwas Kondition, ein Rennrad und das Tragen eines Helmes. Die Tourenlänge beträgt ca. 50km und ist für Rennräder geeignet. Der Schwierigkeitsgrad ist sportlich. Treffpunkt ist um 10:30 h an der Raiffeisenbank in Oberteuringen. Gemütliche Feierabendtour Am lädt der ADFC Bodenseekreis wieder zu einer gemütlichen Radtour ein. Die geführten Touren finden freitags in zweiwöchentlichem Rhythmus statt. Diese leichten Touren erstrecken sich über km. Während der Tour ist eine Einkehr vorgesehen. Mitglieder und Gäs te, die Freude an Radeln und Geselligkeit haben, sind herzlich willkommen. Treffpunkt ist um 17:00 h am GZH in Friedrichshafen. Tettnanger Hopfenschlaufe am Die Tour führt durchs Tettnanger Umland zum See, entlang der Argen nach Laimnau und von dort zum Hopfenmuseum bei Siggenweiler. Nach der Einkehr geht es zurück nach Tettnang. Die Tour hat eine Länge von ca. 45km und ist für das Tourenräder geeignet. Sie enthält einige Steigungen. Treffpunkt ist um 14:00 h am Bärenplatz in Tettnang. Die Rotach - Eine geografische Expedition am Von der Mündung bis zur Quelle: Die Tour führt soweit wie möglich entlang der Rotach, teilweise über Feldwege und Waldpfade mit Schiebestrecken. Festes Schuhwerk empfohlen. Als Ziel gilt Wilhelmsdorf. Dort kann man einkehren oder sein Vesper nehmen. Zurück geht es dann individuell, direkt oder durch das Deggenhauser Tal, auf schnellem Weg. English-speaking guests are welcome. Anmeldung beim Tourenleiter erbeten (Tel ). Die Tour hat eine Länge von ca. 65km, enthält einige Steigungen und ist für das Tourenrad geeignet. Unterwegs ist eine Einkehr geplant. Treffpunkt ist um 10:00 h am GZH in Friedrichshafen. Eriskirch Langenargen Ein landschaftskundliches Erlebnis am Die etwa 20 km lange relativ leichte Tour führt durch den Seewald zum Naturschutzzentrum Eriskirch, ans Bodenseeufer und an die Argen. Unterwegs werden einige landschaftskundliche Besonderheiten vorgestellt. Die Tour endet in Langenargen bei einem Café am Bodensee. English-speaking guests are welcome. Treffpunkt ist um 14:30 h am GZH in Friedrichshafen. Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Bodenseekreis, Friedrichstraße 36/2, Friedrichshafen, Tel / , Neuzugänge, Ehrungen und Verabschiedungen bei den Ministranten in St. Magnus Im Rahmen eines Jugendgottesdienstes durften in der Gemeinde St. Magnus in Fischbach Julienne Bodenstein, Isabella Böhrer, Magdalena Droste, Dominik Fischer, Lea Heimgartner, Linus Kirchner und Nico Wagner am 25. Juli ihren ersten Dienst am Altar übernehmen. Diesen haben sie Dank der guten Vorbereitung durch Mitglieder des Mini- Rates souverän gemeistert. Mit 30 Ministranten am Altar konnte Pfarrer Michael Benner die Neuen in einem feierlichen Gottesdienst, der von der Mini-Band mitgestaltet wurde, in die Schar der Ministranten aufnehmen. An diesem Tag wurden auch zehn Ministranten für ihren langjährigen Dienst in der Kirchengemeinde ausgezeichnet. Die Oberministranten Sarah Rizzo und Steffen Krost konnten Sarah Boppenmaier, Rebecca Brugger, Andreas Krost, Anna- Lena Schacht, Selina Schaude, Lennart Schus ter und Simon Thuy für 5 Jahre und Jessica Burghardt, Nathalie Burghardt und Verena Weyermann für 10 Jahre Ministrantendienst danken und überreichten ihnen dafür eine Urkunde. Gleichzeitig wurden vier Ministranten aus dem Dienst verabschiedet. Leonie Janzer, Max Lochbühler, Alisa Palmy-Hockl und Sidonie Schuster können aus beruflichen und schulischen Gründen ihre Kollegen leider nicht mehr unterstützen. Ihnen einen ganz herzlichen Dank und alles Gute für den weiteren Lebensweg. Im Anschluss an den Gottesdienst verkauften die Ministranten Kuchen, um ihre Minikasse aufzufüllen. Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenkäufer, und vor allem an alle Kuchenbäcker! Und nun freuen sich alle in Fischbach über die Verstärkung durch die neuen Minis! Für die Minis in St. Magnus: Sarah Rizzo

7 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August VEREINE und GRUPPEN BODENSEEHOF Krabbelgruppe im Bodenseehof: donnerstags von 9:30-11:00 Uhr Sie möchten andere Mütter mit Kindern kennen lernen und Zeit miteinander verbringen? Ihr Kind ist zwischen 1 und 3 Jahre alt oder jünger? Kontakt: Valentina Taul, Tel: , Die nächsten Termine: Sommerpause im August, im September geht es weiter. TSV FRIEDRICHSHAFEN FISCHBACH E.V. Abtlg. Leichtathletik Sportabzeichen 2016 Seit dem bis zum gibt es wieder jeden 1. und 3. Montag im Monat Abnahmen, der für das Sportabzeichen geforderten Disziplinen. Termine in den Ferien und ausserhalb der Zeit können mit Günter Wolf ( ) oder Bettina Knoblauch ( ) vereinbart werden. Im Internet unter oder im Schaukasten am Sportplatz können alle Bedingungen nachgelesen werden. TSV Fischbach Abteilung Leichtathletik Sportabzeichen Günter Wolf, Bettina Knoblauch TENNISCAMP JUGEND 2016 DO SA. 10. SEPTEMBER (täglich von Uhr) für Anfänger und Fortgeschrittene von 6 bis 18 Jahren in verschiedenen Gruppen auf dem Gelände der Tennisabteilung des TSV Fischbach im Stockerholz, Friedrichshafen. Trainingsinhalte: Einteilung in verschiedene Alters- und Leistungsgruppen Grundschläge: Vorhand, Rückhand, Aufschlag Spielerisches Training und Teamwettbewerbe Kondition & Koordination mit Geschicklichkeitsspielen & Staffeln Täglich 4 Std. Tennistraining Inklusivleistungen Qualifizierte Trainer und Betreuer aus dem Verein Mittagessen, Obst, Snacks und Getränke ganztägig Angebot Gemeinsamer Grillabend am Donnerstag ab Uhr Besuch der Stadtmeisterschaften am Freitag/Samstag ab Uhr Preis: 119,- pro Kind /Tage einzeln buchbar für 49, Meldeschluss: Freitag, 26. August 2016 TSV Friedrichshafen-Fischbach 1914 e.v. Abteilung Tennis Zaunkönigweg 7, Tennisanlage im Stockerholz Friedrichshafen Tel.: +49 (0)7541 / Anmeldung, Anfragen und weiterführende Informationen persönlich, telefonisch oder per Mail bei den Jugendwarten Steffi Schostok und Manuela Stadler unter TSV Fischbach Abteilung Karate Toller Erfolg beim Regio Cup Ost in Langenau Nach intensiver Vorbereitung im Karate-Dojo Fischbach e.v. und im Landesleistungszentrum Ravensburg, erkämpfte sich Niclas Baldauf den zweiten Platz in der Disziplin Kumite (Freikampf) Einzel 50 kg beim Regio Cup Ost in Langenau. Die Regio Cups des Karateverbands Baden-Württemberg (KVBW) sollen den Nachwuchs gelassen und ohne Druck an das Wettkampfgeschehen heranführen. Für den zwölfjährigen Niclas war es das erste Turnier im Karate. Dank seiner langjährigen Erfahrung als Taekwondo-Kämpfer des TCC Friedrichshafen brachte er einiges an Wettkampferfahrung mit, die ihm, trotz der deutlichen Unterschiede zwischen den beiden verwandten Kampfsportarten, den Einstieg in das Wettkampf-Karate erleichterte. Nach zögerlichem Start im ersten Kampf steigerte der Fischbacher Nachwuchskämpfer seine Leistung und konterte die Angriffe seines Gegners, Daniel Weining vom SfB Frickenhausen, mit exakten Fauststößen und gewann mit 2:0 Punkten. Im direkt anschließenden Kampf gegen Phil Prosniak vom KSS Nürtingen erkannte er nach kurzer Zeit die Schwächen seines Gegners. Mit explosiven Bein- und Fausttechniken, sowie einer effektiven Abwehrtaktik erzielte Niclas rasch 8:0 Punkte und sorgte so für ein vorzeitiges Ende des Kampfes. Erst im Finale gegen Tim-Luka Friedrichs vom KG Rhein-Neckar musste er sich schließlich mit 0:2 geschlagen geben. In der Disziplin Kumite-Team kämpfte Niclas im Team des KJC Ravensburg e.v. und besiegte alle seine Gegner souverän. Auch im Kampf gegen seinen vorigen Finalgegner im Kumite-Einzel konnte er sich jetzt mit 2:1 durchsetzen. Insgesamt erreichte das Team den 4. Platz. Die Fischbacher Karateka freuen sich über den tollen Erfolg ihres jüngsten Nachwuchsathleten. Das seit mehr als 40 Jahren aktive Karate-Dojo Fischbach, Abteilung des TSV Fischbach e.v., bietet ein umfangreiches Trainingsangebot für Breiten- und Leistungssportler mit vier Trainingseinheiten pro Woche. Unterrichtet wird nach den Standards des Deutschen Karate Verbandes e.v., dem größten Fachverband für Karate in Deutschland und offiziellen Repräsentant für Karate im Deutschen Olympischen Sportbund. Erreichte Graduierungen und Wettkampferfolge sind somit deutschlandweit und international gültig. Weitere Infos unter MUSIKKAPELLE FISCHBACH E.V Niclas Baldauf (12) freut sich über seinen Erfolg beim Regio Cup Ost Vorankündigung kommender Termine (nach der Sommerpause) Sonntag, den 11. September Vitusfest Samstag, den 24. September Schrottsammlung II

8 8 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 Musikkapelle Fischbach Nachbericht vom Hock am See vom Am letzten Juliwochenende war es wieder soweit: der Hock am See wurde am Fildenplatz von der Musikkapelle veranstaltet. Bei herrlichem Wetter konnten wir die Zeit am See mit Ihnen, der Sonne, einem reichlichen Angebot von Speis und Trank und abwechslungsreicher Unterhaltungsmusik genießen. Der Hock am See wurde musikalisch vom befreundeten Musikverein Ettenkirch unter der Leitung von Christian Hepp eröffnet. Der Musikverein Ettenkirch begeisterte die zahlreichen Besuchern mit verschiedenen Facetten der Blasmusik und Solo- Einlagen. Der Sonntag wurde traditionell mit einem Frühschoppen eingestimmt. Dieses Jahr spielte die einladende Musikkapelle Fischbach unter der Leitung von Dirk Müller den Frühschoppen und eröffnete den zweiten Tag des Hock am See s unter strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Über den Nachmittag verteilt spielten Jugendkapellen der Region auf. Die Jugendkapelle Fischbach-Schnetzenhausen eröffnete den Jugendkapellen-Nachmittag unter der Leitung von Helmut Geray. Nicht nur musikalisch war die Jugendkapelle Fischbach am Hock am See präsent, sondern unterstützte auch tatkräftig mit dem Verkauf von Waffeln, Kaffee und Kuchen. Anschließend spielten die Jugendkapelle Ettenkirch sowie die JOB Kehlen-Meckenbeuren-Brochenzell auf. Der Dämmershoppen wurde von Die Krainer aus Kluftern stimmungsvoll umrahmt. Der Feierabendhock am Montag ab 18 Uhr wurde von dem Musikverein Kehlen musikalisch nicht nur in instrumenteller Form, sondern auch mit einer Vielzahl an Gesangs- sowie Showeinlagen umrahmt und gebührend beendet. Insgesamt kann die Musikkapelle Fischbach auf einen sehr gelungenen und grandiosen Hock am See zurückblicken. Ein herzlicher Dank gilt allen Besuchern, die Zeit gefunden haben uns auf dem Fest zu besuchen und zu unterstützen. Des Weiteren gilt allen Kapellen und Bands, die uns musikalisch unterhalten haben, ein herzlicher Dank!! Ganz wichtig und nicht zu vergessen, ein herzliches Dankeschön an alle die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Besonders den passiven und aktiven Mitglieder der Musikkapelle Fischbach sowie Eltern, Partnern und Freunden gilt ein großes Danke für euren Einsatz an den Ständen, beim Auf- und Abbau sowie für die vielen Kuchenspenden. Wir freuen uns schon jetzt auf den Hock am See 2017.

9 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August

10 10 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 MUSIKKAPELLE FISCHBACH E.V Nach dem Auftritt im Zeppelin Haus am Bodensee am 01. August verabschiedet sich die Musikkapelle Fischbach in die Sommerpause. Das erste halbe Jahr beinhaltete wieder so einige Höhepunkte für uns. Wir hoffen, dass auch das zweite Halbjahr genauso viele schöne Momente mit Euch bereithält. WASSERSPORTVEREIN FISCHBACH Clubfest des Wassersportvereins Fischbach sehr gut besucht Segler, Paddler und Jugendabteilung feiern gemeinsam bis in die Nacht Sämtliche Plätze auf der Terrasse des Vereinslokals und an den zusätzlichen Tischen auf der Wiese waren auch dieses Jahr wieder voll belegt, als der Wassersportverein Fischbach am Samstag nach dem Seehasenfest sein Clubsommerfest feierte, welches immer zusammen mit der Clubregatta stattfindet. Es ist schön zu sehen, dass hier Mitglieder aus allen Abteilungen zusammen einen fröhlichen Tag verbringen und sich in ihrem Verein wohlfühlen, sagte Präsident des WVF, Oliver Haller, der nach der Preisverteilung der Clubregatta mit ein paar netten Grußworten zum geselligen Abend überleitete. Kaum war das Abendessen mit Grillfleisch und dem traditionellen, von Frauen des Vereins bereitgestellte Salatbüfett genossen, wurde die Aufmerksamkeit der Gäste von einem im See her kommenden, wackligen Kahn auf sich gezogen. Gerudert von vier Froschmännern und begleitet von zwei Nixen legten Neptun und sein Helfer (Michael Neubold und Dieter Löflath) im Hafen an. Als bodenseebeauftragte Wassergötter wollten sie auch dieses Jahr wieder die neuen Boote des Wassersportvereins kontrollieren und ihnen ihren Segen geben. Dabei standen dieses Jahr erstaunlicherweise 8 ½ Boote auf ihrer Liste. Mit den üblichen Sprüchen und Reimen taufen sie zunächst drei neue Laser auf die Namen Power-Otto, Simsalabimbambu und la pulce d acqua, was aus dem Italienischen übersetzt so viel wie Wasserspringer heißt. Dann folgten zwei Boote der Klasse First 21 die nun auf Mistral und Amiga due hören, sowie eine Albatros die in Anlehnung an einen berühmten Großsegler den Namen Gorch Frog erhielt. Mit reichlichen Sekttaufen gratulierte der Wassergott dann vier Mitgliedern der Jugendabteilung, die kein Geld, aber den festen Willen hatten ein Boot zu besitzen. Sie gaben kurzentschlossen und voller Optimismus eine Suchannonce auf und fanden tatsächlich einen edlen Spender mit einem Herz für mittellosen Nachwuchs. Kostenlos und ohne weitere Auflagen, bekamen sie einen Tornado geschenkt. Flugs wurde der Katamaran geputzt, über Top geflaggt und zur Taufe angemeldet. Neptun freute sich sehr über den gelungenen Akt des Jungen Quartetts, gab dem Gefährt den Namen Hu- La-Palu und wünschte ihnen allzeit unfallfreies Segeln und guten Wind auf seinem schwäbischen Meer. Etwas schwer taten sich Neptun und sein Gehilfe dagegen mit dem neuen Boot von Ossi Münzer, einem Boot der traditionellen Starboot Klasse, bei welchem eine automatische Cocktailmixmaschine an Bord aufgebaut wurde und künftig segelbarer Untersatz für die ganze Familie sein soll. Erst als der Eigner felsenfest versprach bei Touren die Schnapsbar zu demontieren und an Land zu lassen, tauften sie das Schiff auf den Namen Hausboot. Kopfschüttelnd zogen sie weiter, als die meisten Clubmitglieder der Einladung des Eigners folgten und die Cocktailmaschine gleich ausprobierten. Das letzte zu taufende Halbe Boot fanden sie schließlich im Sandkasten des Vereins. Auch wenn es als Halbheit lediglich als neues Spielgerät dient und nie im Wasser schwimmen wird, überprüften sie Rettungsgerät, Notflagge, Feuerlöscher und Notsignal. Nachdem Claudia Bucher einen Autoreifen, eine Wasserspritzpistole, eine Piratenflagge und eine Vuvuzela als nachweislich vorhandene Ausrüstung kontrolliert hatte und einen Spaß- TÜV vergab, tauften sie das Halbe Boot zu Ehren seiner Erbauerin auf den Namen Petzel. Unter Applaus und Gelächter schubsten Neptun und seine Vasallen anschließend via Wasserrutsche alle neuen Bootseigner in die Fluten der Brunnisach. Anschließend wurde bis in die späten Abendstunden weiter gefeiert. Die Vereinsjugend hatte an der Grillhütte mit Vorzelt ihre eigene Disco aufgebaut und vor der Halle tanzten die älteren Vereinsmitglieder zu den Rhythmen von Giovanni mit Sängerin. Dazwischen trat die im Frühjahr gegründete meist aus WVF Rentnern bestehende Ukulele Gruppe unter großem Beifall der Anwesenden auf. Das Wetter machte auch mit, außer einigen leichten Regentropfen die kaum zur Abkühlung im Schweiße stehenden fleißigen Tänzer und Tänzerinnen ausreichten. Zum Plausch traf man sich an der erstmals bei dem Sommerfest aufgestellten Bierinsel noch lange nachdem die Band bereits eingepackt hatte. Es war mal wieder ein herrliches Sommerfest lautete das allgemeine Fazit Neptun, Dieter Löflath und sein Helfer, Michael Neubold, taufen das Halbe Boot das als Spielgerät in der Sandecke des Wassersportvereins Fischbach, nie schwimmen wird, zu Ehren seiner Erbauerin auf den Namen Petzel. Neptun, Dieter Löflath, und sein Helfer, Michael Neubold, teilten die große Freude von vier Jungs aus dem WVF, die als mittellose Nachwuchssegler auf eine Suchannonce hin einen Tornado geschenkt bekamen. Der Katamaran wurde als Neuer- Gebrauchter auf den Namen Hu-La-Palu getauft.

11 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August Clubregatta des Wassersportvereins Fischbach Kurt Meisters auf Jollenkreuzer Phönix wird Clubmeister 2016 Mit 28 gemeldeten Booten gab es eine schon lange nicht mehr da gewesene Beteiligung an der vereinsinternen Regatta des Wassersportvereins. Als besonders erfreulich bezeichnete der bei dieser Regatta fungierende Wettfahrtleiter Horst Böck, dass wieder mehr Mannschaftsboote mit Familien an den Start gingen als in den vergangenen Jahren, was exakt den Charakter dieser Veranstaltung traf. So sah man 10 Familiencrews am Start. Auch WVF Jugendliche fand man auf Jachten wieder, was Böck als wichtigen Fakt zur Integration der Jugend in den Verein lobend hervorhob. Winde mit 1-2 Beaufort, in der Windrichtung konstant, erlaubten eine faire Wettfahrt. Wie üblich wurden die Boote wieder nach dem Känguru Startverfahren auf die Bahn geschickt, die langsameren Boote vor den schnellen Yachten entsprechend den zugeordneten Yardstickzahlen welche der Schnelligkeit eines Bootstyps zugeordnet sind. So startenden die 420er und Laser radial - Jollen als erste und die schnelleren Boote nahmen entsprechend ihrer Yardstickzahl früher oder später die Verfolgung auf. Zirka 50 Minuten nach dem Start der Boote mit der Yardstickzahl 100 wurde die Ziellinie gelegt, 50 Minuten deshalb, da in diesem Fall der Startabstand zwischen zwei Yardstickzahlen 30 Sekunden beträgt. Wenn auch nach dem Yardstick Prinzip nicht ganz korrekt, durfte jedes Boote unter großem Beifall die Ziellinie durchsegeln. Auch dieses Jahr war es wieder ein 20 qm Jollenkreuzer, diesmal die Crew Kurt, Ewald und Marc Meister auf Phönix, der es gelang, auf dem letzten Kreuzkurs die lange führende 420 er Jolle der Jugendsegler Marco Beisert /Jakob Gruber zu überholen und damit WVF Clubmeister 2016 zu werden. Ja selbst zwei weitere 20er Jollenkreuzer mit Tante Anna von Dietrich Maag und Caipirinha mit Rolf, Vera und Bärbel Maag konnten nach einem nahezu toten Rennen den 420er noch passieren. Somit wurde die Phönix auch Sieger der 20 qm Jollenkreuzer Klasse. In der Yardstick Gruppe 1 siegte die neu für den WVF segelnde Crew Jochen, Daniela und Amon Ring auf dem 5,5mR Boot Crainfield und konnte zugleich den Family- Cup in Empfang nehmen. Zweiter wurde hier die Happy Hour mit Crew Thomas, Nadine, Oliver und Alexander Haller Überraschend sah man in der Yardstick Gruppe die Maxi 24 No it hudla mit Martin Wehrle, Peter Hörger und Claudius Krapf in Front vor den in dieser Klasse schon mehrfachen Siegern Uwe und Claudia Hassel sowie Ralf und Ulrike Jäger als Crew auf der Milan Eisvogel. Marco Beisert, Jakob Gruber auf dem 420er Against the wind freuten sich über den Jollen Pokal vor Patrick Moll mit dem Laser Radial Powerotto und die ebenfalls aus der WVF Seglerjugend kommenden Leonie Magnus und Anna Gruber auf der 420er Jolle One of us holten zum dritten Mal in Reihenfolge den Ladies Cup. Wer bei dieser Regatta keinen der zahlreichen Pokale gewinnen konnte hatte die Möglichkeit von den zahlreich gespendeten, meist mit dem Segelsport zusammenhängenden Utensilien ein Teil in Empfang zu nehmen. WVF Kanuten paddeln um die Idealzeit Während die Segler anlässlich des Sommerfestes um die Clubmeisterschaft segeln betätigen sich die WVF Kanuten beim Idealzeitpaddeln. Mit 22 Teilnehmern, darunter 12 Damen und mit Eddie Mahler und Dietmar Proksch zwei über 80 jährige Teilnehmer, konnte sich Paddelwart Volker Joos über eine schon lange nicht mehr dagewesene Teilnehmerzahl erfreuen. Das Paddeln um die Idealzeit ist aus dem Gedanken entstanden, dass ein direkter Vergleich im Sinne von je schneller, desto besser keinen Sinn macht, da ja ganz unterschiedliche Bootstypen - vom Rennkajak bis zum breiten Wanderboot - ganz unterschiedliche Altersklassen sowie Damen und Herren starten und alle gleiche Chancen haben sollten. Deshalb werden nach Abschluss der Fahrt aus drei Vorgabezeiten (den Teilnehmern vorher nicht bekannte eine recht schnelle, eine mittlere und eine etwas gemütlichere Zeit) eine gezogen und diese ist dann die Idealzeit, der es gilt, möglichst nahe zu kommen. Nachdem einige der Teilnehmer morgens noch Kuchen backten oder Salate für das abendliche Vereinsfest vorbereiteten starteten die meisten Teilnehmer zirka 10:00 Uhr zum ehemaligen Badehäuschen des Markgrafen von Baden unterhalb des Schlosses Kirchberg. Dorthin und zurück sind es etwa 12 Kilometer. Auf dem Hinweg war der See noch spiegelglatt, doch auch der aufkommende Wind mit Wellen konnte den Paddlern nichts anhaben. Abends bei der Siegerehrung konnte der WVF Paddelwart Volker Joos den drei Erstplatzierten Preise in Form von Bierkrügen oder Tassen überreichen. Hier zeigten sich die Damen sehr stark mit Elfi Barth auf dem 2. und Helga Sterk auf dem 3. Rang, doch dem sich auf zahlreichen allen Flüssen Europas heimischen Klaus Rommler konnten sie doch nicht Paroli bieten. Auch wenn der Leistungsgedanke so nicht im Vordergrund steht, zeigt die rege Beteiligung und die sichtbare Freude über eine gute Platzierung, dass dieses gemeinsame Paddelerlebnis bei allen gut ankommt und motiviert. Horst Böck

12 12 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 KIRCHLICHE NACHRICHTEN EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE MANZELL Die Evangelische Kirchengemeinde Manzell Wir sind für Sie da: Evangelische Kirchengemeinde Manzell, Linzgaustr. 51, Pfarrerin Gertrud Hornung, Tel.: 41141, Fax: 41131, Öffnungszeiten des Weltladens und des Gemeindebüros: Di. - Fr Uhr Homepage: Samstag, 13. August 14:00 Uhr Gottesdienst zur Trauung von Antonia Billeisen und Martin Perleth (Pfr. T. Nagy) Sonntag, 14. August 9:30 Uhr Gottesdienst (Pfr.i.R. Breuning) Sonntag, 21. August 9:30 Uhr Gottesdienst (Prädikantin Emrich-Sterl) Pfarrerin Hornung ist bis in Urlaub. Vertretung vom bis Pfarrer Steinle, Meckenbeuren, Tel Vertretung vom bis Pfarrer Baumann, Oberteuringen, Tel KATHOLISCHE KIRCHEN- GEMEINDE ST. MAGNUS Pfarrer Michael Benner; Diakon Dr. Thomas Borne Gemeindereferent Meinrad Bauer Heiligenbergstr. 1, Friedrichshafen Telefon , Fax , Homepage: Freitag, 12. August 16:00 Uhr Rosenkranz in St. Vitus Samstag, 13. August 13:30 Uhr Trauung in St. Vitus 17:50 Uhr Rosenkranz 18:00 Uhr Beichtgelegenheit 18:30 Uhr Eucharistiefeier zum Sonntag mit Kräutersegnung Sonntag, 14. August Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel 9:00 Uhr Eucharistiefeier mit Kräutersegnung musikalisch besonders gestaltet von Orgel und Violine 14:00 Uhr Rosenkranz in St. Magnus Dienstag, 16. August 10:00 Uhr Eucharistiefeier in St. Vitus Mittwoch, 17. August 8:30 Uhr Gebetskreis in der Marienkapelle Freitag, 19. August 16:00 Uhr Rosenkranz in St. Vitus Samstag, 20. August 17:50 Uhr Rosenkranz 18:00 Uhr Beichtgelegenheit 18:30 Uhr Eucharistiefeier zum Sonntag Sonntag, 21. August 10:30 Uhr Eucharistiefeier 14:00 Uhr Rosenkranz in St. Magnus Dienstag, 23. August 10:00 Uhr Eucharistiefeier in St. Vitus Mittwoch, 24. August 8:30 Uhr Gebetskreis in der Marienkapelle Freitag, 26. August 13:30 Uhr Trauung in St. Vitus 16:00 Uhr Rosenkranz in St. Vitus Samstag, 27. August 17:50 Uhr Rosenkranz 18:00 Uhr Beichtgelegenheit 18:30 Uhr Eucharistiefeier zum Sonntag Sonntag, 28. August 9:00 Uhr Wort-Gottes-Feier 14:00 Uhr Rosenkranz in St. Magnus Pfarrbürostunden: Freitag, 12. und Dienstag, ab 22. August: Montag und Donnerstag Dienstag Freitag 9:30 bis 11:00 Uhr 8:00 bis 11:00 Uhr 9:00 bis 12:00 Uhr 15:00 bis 17:00 Uhr 9:30 bis 11:00 Uhr Unsere nächsten Tauffeiern sind am und am in St. Magnus Fischbach. Nachbarschaftshilfe: Informationen bei Frau Schwabe, Tel oder bei der Sozialstation FN, Frau Kraus, Tel Aktuell in St. Magnus: * Kräuterstrauß/-Kranzbinden: Freitag, bei Fam. Scheffer, Eisenbahnstr. 10 * Seniorengymnastik: Sommerpause bis * Prisma-Chor: Sommerpause bis * Kirchenchor: Sommerpause bis Kräuterstraußbinden zum Fest Mariä Himmelfahrt Diese Tradition des Kräuterstraußbindens wollen wir auch in diesem Jahr wieder pflegen. Treffpunkt: Freitag, 12. August, 16 Uhr im Garten bei Angela Scheffer, Eisenbahnstr. 10. Eine Spende wird erbeten, mit der wir die Lebenshilfe e.v. Bodenseekreis unterstützen wollen. Im Gottesdienst wird am Samstag, 13. August um 18:30 Uhr und am Sonntag, 14. August um 9:00 Uhr in St. Magnus werden die Kräutersträuße gesegnet. Der Gottesdienst am Sonntag wird musikalisch besonders von Orgel und Violine gestaltet. Bei der Segnung der Kräuter danken wir Gott für alle Pflanzen und Blumen, die er uns schenkt. Unser Kirchenchor bekommt eine neue Dirigentin Mit großer Freude können wir nun mitteilen, dass Johanna Fangauer ab dem den Fischbacher Kirchenchor St. Magnus leiten wird! Zu diesem Neuanfang möchten wir ganz herzlich sangesfreudige Menschen einladen, die gerne in einem Kirchenchor mitwirken und eine gute und fröhliche Gemeinschaft erleben wollen! Die Probe ist immer montags im Gemeindesaal und beginnt um 19:30 Uhr Weitere Infos bei Christine Möllers Telefon Herzlichen Dank an Gabi Weiß Frau Weiß hat in der Dirigentenvakanz die Proben für den Kirchenchor St. Magnus freundlicherweise übernommen und so zum Zusammenhalt des Chores wesentlich beigetragen. Ich bedanke mich im Namen der ganzen Kirchengemeinde für ihren zusätzlichen Einsatz neben der Proben-

13 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August arbeit mit dem Prisma-Chor. Es war ein starkes Zeichen der guten Zusammenarbeit innerhalb unserer Gemeinde. Ein herzliches Vergelt s Gott dafür! Pfarrer Michael Benner Ministrantenaufnahme, -ehrung und -verabschiedung: Am Sonntag, konnten sieben neue Ministrantinnen und Ministranten in die Ministrantengemeinschaft St. Magnus Fischbach aufgenommen werden. Sie wurden einzeln mit Namen zu Altar gerufen und haben sich vor der Gemeinde bereit erklärt, ihren Dienst mit Freude und auch ganz zuverlässig zu gestalten. Pfarrer Michael Benner nahm sie per Handschlag in die Gemeinschaft und in ihren Dienst auf. Mit Miniausweis und Dienstplakette wurden sie von den Oberministranten Sarah Rizzo und Steffen Krost herzlich willkommen geheißen. Für 5 Jahre wurden Minis geehrt: Sarah Boppenmaier, Rebecca Brugger, Andreas Krost, Anna-Lena Schacht, Selina Schaude, Lennart Schuster, Simon Thuy und für 10 Jahre: Nathalie und Jessica Burghardt. 4 Ministranten wurden herzlich von Oberministrantin Sarah Rizzo für 9 Jahre geehrt und aus dem Dienst mit großem Dank verabschiedet: Leonie Janzer, Max Lochbühler, Alisa Palmy-Hockl und Sidonie Schuster. Auch Pfarrer Benner sprach ihnen einen großen Dank aus und gab ihnen gute Wünsche und Gottes Segen mit auf ihren weiteren Weg. 40 Jahre Dienstjubiläum Werner Brugger: Die ganze Gemeinde hat Werner Brugger zu 40 Jahren treuen und zuverlässigen Dienst für die Kirche, das Pfarrhaus, das Gemeindehaus, das Familienhaus und den Kindergarten herzlich gedankt. Es hat eigentlich ein Satz von Pfarrer Michael Benner gereicht: Es war für mich faszinierend, dass Herr Brugger bei einem technischen Problem immer eine Lösung wusste oder etwas reparieren konnte, oder, dass er immer jemand kannte, der es wusste oder konnte und das immer zeitnah. Minutenlanger Beifall mit stehenden Ovationen drückten Werner Brugger die herzliche Wertschätzung für seinen unermüdlichen Dienst aus. Als Geschenk wurde ihm eine Einladung ins Hopfenmuseum mit zünftigem Vesper für ihn und alle seine Krippenbauer überreicht, mit denen er so viel für die Gemeinde umgesetzt hat. Im Anschluss haben die Gruppierungen der Gemeinde alle mit selbstgemachtem Fingerfood zum Empfang in den Magnussaal eingeladen. Vielen Dank an den Kirchengemeinderat und alle Helfer und Spender. Seit Mai hat er seine Kontingente an seinen Nachfolger Wilson Hermes übergeben und ihm damit von sich aus die Möglichkeit gegeben, sich gut mit seiner Familie bei uns zu integrieren. Werner Brugger steht der Gemeinde weiterhin jetzt ganz ehrenamtlich, so wie er sich noch einsetzen will und kann zur Verfügung, wir brauchen ihn. Vergelts Gott und herzlichen Dank für alles, lieber Herr Brugger! Vorankündigung: Auf die Spuren der Hildegard von Bingen wollen wir uns während einer Bus-Reise mit Fa. Kretzer aus dem Deggenhausertal, vom 11. bis 13. Oktober begeben und dabei ihre Wirkungsstätten kennenlernen. Weitere Infos und Anmeldung bei Christine Möllers Telefon: FN ÖKUMENE VOR ORT Rückblick Ökumenischer Seniorennachmittag Beim letzten ökumenische Seniorenmittag am 21. Juli vor der Sommerpause gestaltete der Kinderchor unter der Leitung von Frau Waggershauser einen fröhlichen Nachmittag mit schönen Liedern! Die Anwesenden waren sehr dankbar für diese erfrischende Begegnung zwischen Jung und Alt. Leider war die Beteiligung der Senioren zahlenmäßig enttäuschend. Die Seniorenteams beider Gemeinden hoffen nun auf einen guten Besuch am 15. September mit Herrn Haller und seinen Erzählungen über den Weinanbau in Fischbach mit Weinprobe und Zwiebelkuchen. Herzliche Einladung schon heute dazu! Für das Seniorenteam von Manzell und St. Magnus Christine Möllers KINDERGÄRTEN und SCHULEN Außergewöhnliche Leistungen von Fischbacher und Schnetzenhausener Grundschülern Schmerzlicher Abschied der Viertklässler. Viele Ehrungen gab es an den Schulstandorten Schnetzenhausen und Fischbach bei den Schülervollversammlungen zum Schuljahresende. In Schnetzenhausen gab es neben vielen Belobigungen zusätzlich für die Klassenbesten Buchpreise für Viertklässler mit den Traumnoten 1,0 im Durchschnitt. Dies waren Niklas Renz, Matteo Renz und Matteo Schraff. Umrahmt wurde diese Ehrung durch musikalische Darbietungen und einen Jahresrückblick mittels Diashow. Sportlehrerin Rita Ley würdigte außerdem die Sportler des Jahres, die Viertklass-Zwillinge Niklas und Matteo Renz, sowie Paul Gerhard. Alle bestachen durch außergewöhnliche sportliche Leistungen. In Fischbach marschierten zur Schulversammlung die 4. Klässler mit ihrem Trommeln ein und boten eine eindrucksvolle Darbietung. Theaterpädagogin Gabi Gerdau führte mit ihrer Theater-Gruppe ein kleines Stück auf, in welchem die kleinen Theaterspieler von sich erzählten: Dieses Stück erzählt von mir von uns.

14 14 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016 Schulsozialarbeiterin Birgit Glatt und Lehrer Marco Kraft konnten insgesamt 17 ausgebildeten und stolzen Streitschlichtern aus der 3. Klasse ihre Urkunde überreichen. Diese dürfen im nächsten Schuljahr kleinere Streitigkeiten unter Schülern unter Anleitung schlichten. Dann war der Zeitpunkt gekommen, nach Taschentüchern zu greifen. Die Verabschiedung der 4.-Klässler in Fischbach war wieder sehr tränenreich. Viele der Schülerinnen und Schüler waren in diesen 4 Jahren eng zusammengewachsen und kannten sich untereinander durch die Ganztagesschule. Einige der Viertklässler lagen sich sogar weinend in den Armen. Diese Tränen sprangen auch sehr schnell sogar auf die Klassen 1 bis 3 über. Auch die ein oder andere Lehrerin wurde mit einer Träne im Auge gesichtet. Alle Viertklässler schlossen ihre Grundschulzeit erfolgreich ab und freuten sich über ihre Grundschulabschlusszeugnisse. Realschule Ailingen Unterrichtsbeginn Klassen 6-10 Montag, 12. September 2016, um 8.20 Uhr in der Aula Schulbeginn für Klasse 5 Dienstag, 13. September 2016, um 8.30 Uhr in der Aula Als Sportlerin des Jahres wurde Lilly Beckert geehrt, die zusammengerechnet sage und schreibe 8 Stunden in der Woche mit schulischen sportlichen Aktivitäten (inklusive Sport-AG s) zu Gange ist. Zusätzlich wurde Alexander Rossel mit einer Urkunde geehrt. Rektorin und Musiklehrerin Christine Waggershauser überreichte Milan Knesevic die Urkunde für den Bereich Musik. Milan ist ein Allrounder in Sachen Musik und hat das Schulleben aktiv mit seinen Beiträgen und einer eigens gegründeten Schulband mitgestaltet. Auch in Fischbach gab es bei den Viertklässlern zahlreiche Belobigungen. Die Traumnote von 1,0 im Durchschnitt wurde erreicht von Pauline Döschl, Adrian Haupt, Hannah Singer und Sophia Singer.

15 Fischbacher Ortsblättle Donnerstag, 11. August 2016

16 Donnerstag, 11. August 2016 Fischbacher Ortsblättle

SonntagsKinder Gottesdienst macht Freude!

SonntagsKinder Gottesdienst macht Freude! Biblischen Weinprobe Kfd - Frauengemeinschaft Welling Unter dem Motto Der Wein erfreue des Menschen Herz (Psalm 104) lädt die kfd-fg Welling am Mittwoch, den 27.09.2017 zu einer biblischen Weinprobe in

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016

Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016 Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016 Schulferien vom 28. Juli bis 10. September 2016 Während der Sommerferien ist das Martin-Luther-Haus geschlossen. Freitag, 29. Juli 10.00

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 10.02.2017 19.02.2017 Gottesdienste... 2 Informationen für Lützenhardt und Pfalzgrafenweiler... 3 Einladung zum Ökumenischen Bibelabend

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 17.02.2017 26.02.2017 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 3 Wir starten miteinander in die Fastenzeit...

Mehr

Das Rathaus. Ein Wegweiser in Einfacher Sprache

Das Rathaus. Ein Wegweiser in Einfacher Sprache Das Rathaus Ein Wegweiser in Einfacher Sprache Inhalt Inhalt Willkommen 4 Information 6 Zentraler Bürger-Service 8 Sicherheit, Ordnung und Verkehr 10 Zulassungsstelle 12 Standes-Amt 14 Staatsangehörigkeits-Stelle

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 4. 13. März 2016 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 4 Firmvorbereitung - Kompakttage... 4 Weltgebetstag

Mehr

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung Miteinander Sachausschuss der Pfarreiengemeinschaft Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar 10.06.2016 27.1.2017 5.2.2017 13:11 Uhr Kulturhalle Ochtendung DA GEH ICH HIN Sternsingeraktion

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer vom 10.09.2017 23. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer (Samstag) Dieses Wochenende findet das alljährliche Pfarrfest von St. Antonius statt. Im Anschluss an diesen Gottesdienst findet ein gemütliches

Mehr

Mehr Kirche wagen... Informationen aus dem Evangelischen Dekanat Runkel. Newsletter der Profilstelle Bildung und Gesellschaftliche Verantwortung

Mehr Kirche wagen... Informationen aus dem Evangelischen Dekanat Runkel. Newsletter der Profilstelle Bildung und Gesellschaftliche Verantwortung Mehr Kirche wagen... Informationen aus dem Evangelischen Dekanat Runkel Newsletter der Profilstelle Bildung und Gesellschaftliche Verantwortung Januar 2016 www.ev-dekanat-runkel.de Seite 2: Kirche im Kino:

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 08. 18. April 2016 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 3 ESM Musical Frei?! Ein Musical über Karl Lesiner

Mehr

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE KOBLENZ-MITTE 56005 Koblenz, Postf. 20 05 62 56068 Koblenz, Moselring 2-4 Telefon: 0261 / 40 40 3-0 Telefax: 0261 / 40 40 3-44 E-mail: mitte@kirche-koblenz.de Internet: www.koblenz-mitte.de

Mehr

SCHAUHAUS IM ZEPPELINDORF

SCHAUHAUS IM ZEPPELINDORF SCHAUHAUS IM ZEPPELINDORF 2017 Wohnen wie vor 100 Jahren Mit dem Schauhaus steht ein authentischer Ort zur Verfügung, der das Leben der Arbeiterbevölkerung in Friedrichshafen zur Gründungszeit der Zeppelinindustrie

Mehr

Gottesdienste vom 17. Mai 2015 bis 31. Mai 2015

Gottesdienste vom 17. Mai 2015 bis 31. Mai 2015 Gottesdienste vom 17. Mai 2015 bis 31. Mai 2015 Samstag 16.05. 18.00 Uhr Vorabendmesse in Liebfrauen 17.30 Uhr Fahrgelegenheit ab Hl.Kreuz Kirche Sonntag 17.05. 09.30 Uhr Hochamt in Liebfrauen 11.15 Uhr

Mehr

August + September Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen.

August + September Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen. August + September 2016 Spielplatz Gröninger Straße 2016 Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen. Reduzierte Gottesdienstordnung In

Mehr

RÜCKBLICK AUF DIE ERSTKOMMUNION

RÜCKBLICK AUF DIE ERSTKOMMUNION RÜCKBLICK AUF DIE ERSTKOMMUNION Seit dem Startgottesdienst haben sich 17 Kinder der 2. Klasse auf das Fet des Empfanges der Heiligen Kommunion Am Sonntag (Muttertag), dem 13. Mai war es soweit. Zusammen

Mehr

Stadtkirche Gottesdienste

Stadtkirche Gottesdienste 13 01. Okt. Erntedank Gottesdienste 10 Uhr Ich teile mit dir!, Jesaja 58, 7-12 Erntedankgottesdienst, (Strohhäcker, Berta- Huss und Th.-Gerhardt-Kindergarten) Mi.,04. Okt. 10 Uhr Sag Danke Erntedankgottesdienst

Mehr

Das kleine Bordbuch des SMCF

Das kleine Bordbuch des SMCF Das kleine Bordbuch des SMCF Liebe Clubmitglieder, als neuer Präsident darf ich Euch hier erstmals begrüßen. Ich freue mich, dass mir die Hauptversammlung am 25. März einstimmig das Vertrauen ausgesprochen

Mehr

Kinder. in unserer. Kreuzkirche

Kinder. in unserer. Kreuzkirche Kinder in unserer Kreuzkirche Unsere Angebote für Kinder Jesus spricht: "Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran; denn ihnen gehört das Reich Gottes. Markus 10,14 Im Sinne dieser Verheißung

Mehr

Zusammenstellung: Heidi Gamper. Pressespiegel HerTa 40-Jahr-Feier

Zusammenstellung: Heidi Gamper. Pressespiegel HerTa 40-Jahr-Feier Zusammenstellung: Heidi Gamper Pressespiegel HerTa 40-Jahr-Feier Pressemitteilung 09.09.2018 Südtirols Katholische Jugend mischt weiterhin mit Am Samstag, den 8. September 2018 war es so weit: Südtirols

Mehr

">

> Kath. Pfarrgemeinde Bruder Klaus Meßstetten Pfarrer Dr. Joseph Kaniyodickal Tel. 07431/630945 Pfarrbüro Angelika Eppler Tel. 07431/62593 Fax 07431/62369 stnikolausvonfluee.messstetten@drs.de "> stnikolausvonfluee.messstetten@drs.de

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Information Woche 20

Evangelische Kirchengemeinde Information Woche 20 Evangelische Kirchengemeinde Information Woche 20 Evangelische Kirchengemeinde Dietersweiler Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag, 8.30 10.30 Uhr Birgit Bumiller (Sekretariat) Glattener Str. 6, 72250 Freudenstadt-

Mehr

Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach

Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach Ein Hauch von Wehmut lag über der Abschlussfeier der Viertklässler der Grundschule Rimbach, denn an diesem Tag wurde es den Großen der

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31. August 2018 bis 16. September 2018

Gottesdienstordnung vom 31. August 2018 bis 16. September 2018 Gottesdienstordnung vom 31. August 2018 bis 16. September 2018 Freitag, 31. August 2018 Samstag, 01. September 2018 13.30 Uhr Trauung in St. Georg Stimpfach Christoph Hofmann und Melanie Hofmann, geb.

Mehr

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Liebe Kinder, liebe Eltern! 2016 Liebe Kinder, liebe Eltern! Wir überreichen euch heute das Programm der Ferienspiele 2016. Dieses Jahr werden zwei komplette Ferienspielwochen jeweils von Montag bis Freitag angeboten. Wir wünschen

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum Hl. Geist St. Kilian St. Michael Gottesdienstordnung vom 05.07. bis 19.07.2015 Die heiligen Frankenapostel Kilian, Kolonat und Totnan Unsere Diözesanpatrone werden

Mehr

Advents- und Weihnachtstermine

Advents- und Weihnachtstermine Advents- und Weihnachtstermine Einstimmung in den Advent Am Samstag, dem 2. Dezember lassen wir uns einstimmen auf den Advent. Eine kleine Musikergruppe unter der Leitung von Herrn Schrade gestaltet mit

Mehr

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 12.01.2018 21.01.2018 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 3 Ökumenischer Jahresanfangsgottesdienst

Mehr

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 12.10.2018 21.10.2018 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 4 Unser Weg zur Erstkommunion (EK)... 4 Kirche

Mehr

Gottesdienstordnung vom bis

Gottesdienstordnung vom bis Gottesdienstordnung vom 11.06.2017 bis 25.06.2017 Sonntag, 11. Juni 2017 Hochfest Dreifaltigkeitssonntag 8.30 Uhr Festmesse in der Dreifaltigkeitskapelle in Rot mitgestaltet von unserem Kirchenchor (für

Mehr

Liebe Eltern, Elternabend mit Elternbeiratswahl. Erntedankgottesdienst. Familientag am Sportgelände. Gartenaktion

Liebe Eltern, Elternabend mit Elternbeiratswahl. Erntedankgottesdienst. Familientag am Sportgelände. Gartenaktion Liebe Eltern, mit diesem ersten Elternbrief heißen wir Sie im neuen Kindergartenjahr herzlich willkommen. Allen neuen Kindern und Eltern wünschen wir ein gutes Eingewöhnen und hoffen, sie fühlen sich schnell

Mehr

Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017)

Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017) Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017) Bei uns im Friedrich- Münch-Kindergarten war viel los! mit nach . Passend zur Taufe sangen wir das Lied Danke für das Geschenk der Taufe und begleiteten

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. August 2017

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. August 2017 August 2017 Dienstag, 1. August 2017 Mittwoch, 2. August 2017 Die Heilkraft und Schönheit der Gleichenberger Wässer Vortrag zum Johannisbrunnen Heilwasser, dem traditionellen Kurmittel von Bad Gleichenberg,

Mehr

WVU-Familien-Rundum 2014 Tagebuch

WVU-Familien-Rundum 2014 Tagebuch WVU-Familien-Rundum 2014 Tagebuch Samstag, 02.08. : Unser erstes Etappenziel ist Dingelsdorf dort beginnt unsere diesjährige Rundum mit einem Fest im Sonnenschein eine Seltenheit in diesem Sommer! Drei

Mehr

9. Stadtmeisterschaften Jahre FF Pfösing

9. Stadtmeisterschaften Jahre FF Pfösing 9. Stadtmeisterschaften - 120 Jahre FF Pfösing Am 10. und 11. August 2013 feierte die FF Pfösing am Tag des alljährlichen Kirtags ihr 120- jähriges Bestehen. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten fanden am

Mehr

Chronik. der. Ministranten. St. Johannes d. T. Oberviechtach

Chronik. der. Ministranten. St. Johannes d. T. Oberviechtach Chronik der Ministranten St. Johannes d. T. Oberviechtach September 2008 Januar 2009 1 Inhaltsverzeichnis Teilnahme am Dekanatsministrantentag in Kulz 3 Dekanatsministranten-Fußballturnier in Oberviechtach

Mehr

Relitreffs im 6. Schuljahr

Relitreffs im 6. Schuljahr Relitreffs im 6. Schuljahr 2016-2017 Relitreffen 4 x Gottesdienst feiern 3 x Offene Projekte Freiwillig Anmeldung bis am: Mo., 12. September 2016 ans Pfarramt! Heft bitte aufbewahren: Gilt für das ganze

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Auf den Spuren der Römer am Unteren Niederrhein

Auf den Spuren der Römer am Unteren Niederrhein Auf den Spuren der Römer am Unteren Niederrhein 19.09.- 27.09.2015 Samstag 19.09. Bis zum Mittag waren alle Teilnehmer angekommen. Nachdem sich alle auf dem Platz für Clubs eingerichtet hatten, konnte

Mehr

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. Juni 2017

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. Juni 2017 Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg Juni 2017 Donnerstag, 1. Juni 2017 Samstag 3. Juni 2017 Tanzabend mit Top Times an der Hotelbar im KURHAUS Bad Gleichenberg von 19.30 22.30 Uhr. Erleben Sie

Mehr

FÖRDERKREIS FÜR KINDER- & JUGENDARBEIT MIT SPENDEN FREUDE SPENDEN... MORITZBERG, HILDESHEIM CHRISTUSKIRCHE

FÖRDERKREIS FÜR KINDER- & JUGENDARBEIT MIT SPENDEN FREUDE SPENDEN... MORITZBERG, HILDESHEIM CHRISTUSKIRCHE LUST AUF KIRCHE FÖRDERKREIS FÜR KINDER- & JUGENDARBEIT MIT SPENDEN FREUDE SPENDEN... MORITZBERG, HILDESHEIM CHRISTUSKIRCHE SPENDEN Die Kinder- und Jugendarbeit liegt der Christuskirche Hildesheim am Herzen.

Mehr

Öffnungszeiten Während der Schulferien bis am 20. Oktober ist das Sekretariat jeweils nur am Morgen von Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten Während der Schulferien bis am 20. Oktober ist das Sekretariat jeweils nur am Morgen von Uhr geöffnet. Kirchweg 5, 6343 Rotkreuz Tel. 041 790 13 83 Fax 041 790 14 55 ausserhalb Bürozeit, im Notfall: 079 835 18 19 E-Mail: pfarramt@pfarrei-rotkreuz.ch Homepage: www.pfarrei-rotkreuz.ch Roger Kaiser-Messerli,

Mehr

Ausflug des Frauentreffs nach Lindau 18./19. Juli 2009

Ausflug des Frauentreffs nach Lindau 18./19. Juli 2009 Ausflug des Frauentreffs nach Lindau 18./19. Juli 2009 Froh gelaunt trafen wir uns am Samstag morgen im roten outfit auf dem Bahnhof. Nachdem wir in Cannstatt umgestiegen waren, versorgte uns Hildegard

Mehr

KIRCHLICHE NACHRICHTEN Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt

KIRCHLICHE NACHRICHTEN Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt KIRCHLICHE NACHRICHTEN Pfarrei Baindt - Amtsblatt der Gemeinde Baindt - Seite 1 KIRCHLICHE NACHRICHTEN Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt 01. 02. 09. 02. 2014 Gedanken zur Woche, in

Mehr

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f Pfarrbrief 02.10. 06.11.16 09/16 0,25 D e g g e n d o r f Liebe Pfarrgemeinde von St. Martin, unser Pfarrteam ist wieder vollständig und wir starten mit neuen Kräften und verjüngter Mannschaft ins neue

Mehr

Miteinander. St. Josef Nr. 27/2018 vom Maria Himmelfahrt. Gottesdienstordnung und Wochenplan für den kath. Pfarrverband Puchheim

Miteinander. St. Josef Nr. 27/2018 vom Maria Himmelfahrt. Gottesdienstordnung und Wochenplan für den kath. Pfarrverband Puchheim Miteinander St. Josef Nr. 27/2018 vom 01.07.2018 Maria Himmelfahrt Gottesdienstordnung und Wochenplan für den kath. Pfarrverband Puchheim Vollkommen sind wir nicht wenn wir unsere Haare gewaschen haben

Mehr

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 17.05. 26.05.2019 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 4 Abschluss der Erstkommunionvorbereitung am

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 08.07. 17.07.2016 Gottesdienste... 2 Informationen für Lützenhardt und Pfalzgrafenweiler... 3 Kirchengemeinderatssitzung am 21.07.2016...

Mehr

Presseinformation. Musikfest in Leupolz Juni Jahre Musikkapelle Leupolz. Programm

Presseinformation. Musikfest in Leupolz Juni Jahre Musikkapelle Leupolz. Programm Presseinformation Musikfest in Leupolz 13.-16. Juni 2013 175 Jahre Musikkapelle Leupolz Programm Donnerstag, 13. Juni 2013 Bieranstich mit dem MV Kißlegg mit Fahnenrodeo Freitag, 14. Juni 2013 Partynacht

Mehr

Von jetzt an ist nichts mehr sicher nur das Leben.

Von jetzt an ist nichts mehr sicher nur das Leben. GOTTESDIENSTORDNUNG Ostersonntag HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN Vrees 10.30 Uhr: Festhochamt Rastdorf 10.30 Uhr: Festhochamt Montag, den 2. April - OSTERMONTAG Vrees 10.30 Uhr: Hochamt Rastdorf 10.30

Mehr

I N F O R M A T I O N E N Mai / Juni 2013

I N F O R M A T I O N E N Mai / Juni 2013 1 I N F O R M A T I O N E N Mai / Juni 2013 Am Donnerstag den 16.05.2013 ist das Ortsvorsteherbüro von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeit am Nachmittag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr entfällt.

Mehr

Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Newsletter 4 / 2016

Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Newsletter 4 / 2016 Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Newsletter 4 / 2016 Erfolgreiche Einweihung Ein voller Erfolg war die Einweihungsfeier unserer neuen Clubräume am 02./03.07.2016.

Mehr

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. Juni 2017

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. Juni 2017 Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg Juni 2017 Donnerstag, 1. Juni 2017 KLANGSCHALENMASSAGE: Erreichen Sie Entspannung und Wohlgefühl für Körper und Seele durch die Kombination von Klang & Vibration:

Mehr

Mutter Teresa sagte einmal: Wir sind alle Stifte in der Hand Gottes.

Mutter Teresa sagte einmal: Wir sind alle Stifte in der Hand Gottes. Weißenhorn, 1. Oktober 2015 Liebe Jugendliche und Interessierte! Mit dem Beginn des neuen Schuljahres hat sich nun auch der Herbst angekündigt. Der Herbst ist eine spannende Jahreszeit. Dieser Zeitabschnitt

Mehr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr Gottesdienste am Sonntag um 10 Uhr 4.10. Lukas 12, 16-21. Erntedankfest mit Kindergarten Justinus- Kerner-Str. und Alfredstr. (Müller) 11.10. Markus 12, 28-34, (Stumpf) Verband der Ev. Kirchenmusik 18.10.

Mehr

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 22.06.2018 01.07.2018 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 3 Firmung am Sonntag, 24. Juni um 10 Uhr

Mehr

So :15 Uhr Bezgenriet Wortgottesfeier 10:45 Uhr Jebenhausen ökum. Wortgottesfeier zum Erntedank (kath. Kirche) anschl.

So :15 Uhr Bezgenriet Wortgottesfeier 10:45 Uhr Jebenhausen ökum. Wortgottesfeier zum Erntedank (kath. Kirche) anschl. Katholische Kirchengemeinde Bruder-Klaus Herdweg 28 Telefon Pfarrbüro: 07161/43323 Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Gleiwitzer Str. 12 Telefon Pfarrbüro: 07161/40004 E-Mail: Pfarramt-Jebenhausen@lebendiges-wasser.net

Mehr

Publikandum vom St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom St. Antonius Kevelaer vom 01.07.2018 St. Antonius Kevelaer (Samstag: Morgen ) (Sonntag: Heute ) ist um 14.00 Uhr die Taufe der Kinder Mali Emilia Knoop, Mila Marie Weiß und Amelie Hoever. Die Heilige Messe am Donnerstag um

Mehr

1. Mai 2004 Goldene Hochzeit Hugo und Erika Wohlwend

1. Mai 2004 Goldene Hochzeit Hugo und Erika Wohlwend Der Musikverein Cäcilia Schellenberg mit seinen 23 Aktiven Musikanten unter der Leitung von Dirigent Stefan Wirrer absolvierten im Jahr 2004 zahlreiche Auftritte und Veranstaltungen und leistete so wieder

Mehr

Sommerfest CVJM Hemer e.v.

Sommerfest CVJM Hemer e.v. am So, 15.06.2014 ab 11:30 Uhr Friedensstraße 2-58675 Hemer Offene Gärten gemeinsamer Gottesdienst beim Gemeindefest in Sundwig (10:30 Uhr) Gemütlichkeit im Garten Highlight: Einweihung der Spielwiese

Mehr

Firmvorbereitung St. Vitus Olfen und Vinnum 2018/19

Firmvorbereitung St. Vitus Olfen und Vinnum 2018/19 Firmvorbereitung St. Vitus 2018/19 Infoabend am Mittwoch, 12. September Haus Katharina Herzlich willkommen! Was passiert bei der Firmvorbereitung? Firmvorbereitung in St. Vitus Gemeinsame Elemente der

Mehr

D I E G A N Z E W E L T D E S M O B I L E N R E I S E N S. Mit Freunden unterwegs

D I E G A N Z E W E L T D E S M O B I L E N R E I S E N S. Mit Freunden unterwegs D I E G A N Z E W E L T D E S M O B I L E N R E I S E N S Gruppenangebote Mit Freunden unterwegs Entdecken Sie im Erwin Hymer Museum die Sehnsuchtsorte der Welt! Erleben Sie Kultur- und Technikgeschichte

Mehr

Für alle Gemeinden. S T. J O S E F Tel.: 02368/ , Fax: 02368/

Für alle Gemeinden. S T. J O S E F Tel.: 02368/ , Fax: 02368/ Für alle Gemeinden Pfarrmitteilungen 30. Dezember 2018 Pfarrei St. Josef Otto-Hue-Str. 1; 45739 Oer-Erkenschwick Tel.: 02368/8920560 ; Fax:02368/892056101 Email: stjosef-oererkenschwick@bistum-muenster.de

Mehr

Freude an Gott hat verwandelnde Kraft. C. Haddon Spurgeon

Freude an Gott hat verwandelnde Kraft. C. Haddon Spurgeon Freude an Gott hat verwandelnde Kraft. C. Haddon Spurgeon Donnerstag, 26. Juni: Vigilius 16.15 Probe Notenhüpfer-Kids (bis 3. Klasse), GH 17.10 Probe Notenhüpfer-Teenies (ab 4. Klasse), GH 20.00 Kirchenchorprobe,

Mehr

Gottesdienstordnung vom bis

Gottesdienstordnung vom bis Gottesdienstordnung vom 17.09.2017 bis 01.10.2017 Sonntag, 17. September 2017 24. Sonntag im Jahreskreis 8.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Sebastian Rechenberg (Josef u. Anna Schneider/Christbauer u. Josef

Mehr

Unser Programm für Kinder und Jugendliche

Unser Programm für Kinder und Jugendliche Unser Programm für Kinder und Jugendliche der Auferstehungskirche Oststeinbek August 2018 Juli 2019 1 Infos Du hältst das neue Programmheft in den Händen! Wir freuen uns darauf, dir Geschichten aus der

Mehr

Chronik. der. Ministranten. St. Johannes d. T. Oberviechtach

Chronik. der. Ministranten. St. Johannes d. T. Oberviechtach Chronik der Ministranten St. Johannes d. T. Oberviechtach November 2007 April 2008 1 Inhaltsverzeichnis Aufnahme der Neuministranten 3 Fußballturnier in Oberviechtach 4 Christkindlmarkt 6 Nikolausaktion

Mehr

Jahresrückblick 2009 in Bildern

Jahresrückblick 2009 in Bildern Jahresrückblick 2009 in Bildern Das Jahr 2009 begann mit dem Bürgerempfang am 24.01.2009 in der Turn- und Festhalle Großkuchen. Geehrt wurden an diesem Tag Elfriede Hafner und Renate Sommer für ihr bürgerliches

Mehr

für das neue Jahr 2017 wünschen wir Ihnen alles Gute, Glück und Gesundheit. Und dann geht es mit großen Schritten in die fünfte Jahreszeit.

für das neue Jahr 2017 wünschen wir Ihnen alles Gute, Glück und Gesundheit. Und dann geht es mit großen Schritten in die fünfte Jahreszeit. Am Mühlenbruch 18, 59581 Warstein Tel.: 02902 3428 Email: hausfuerkinder@outlook.de Liebe Eltern, für das neue Jahr 2017 wünschen wir Ihnen alles Gute, Glück und Gesundheit. Ein Jahresbeginn mit Schnee!!

Mehr

Demographischer Wandel Alle Menschen reden von dem demographischen Wandel. Das heißt, etwas ändert sich gerade:

Demographischer Wandel Alle Menschen reden von dem demographischen Wandel. Das heißt, etwas ändert sich gerade: Seite 1 von 18 Der demographische Wandel als Herausforderung Der Bodensee-Kreis auf dem Weg ins Jahr 2020 (Leichte Sprache) Einleitung Demographischer Wandel Alle Menschen reden von dem demographischen

Mehr

Lasst euch bewegen TOP FIT. Rennerod e.v. TV Das Infoblatt des Turnvereins. Neujahrsempfang

Lasst euch bewegen TOP FIT. Rennerod e.v. TV Das Infoblatt des Turnvereins. Neujahrsempfang Lasst euch bewegen Neujahrsempfang TOP FIT TV 1901 Rennerod e.v. Das Infoblatt des Turnvereins Wie in jedem Jahr fand im Januar ein Neujahrsempfang für alle Mitarbeiter und deren Lebensgefährten im Soldatenfreizeitheim

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Pfarrverband St. Albert - Allerheiligen München. Aktuelle Gottesdienste und Veranstaltungen Sonntag, bis Sonntag,

Pfarrverband St. Albert - Allerheiligen München. Aktuelle Gottesdienste und Veranstaltungen Sonntag, bis Sonntag, Pfarrverband St. Albert - Allerheiligen München Aktuelle Gottesdienste und Veranstaltungen Sonntag, 24.06. bis Sonntag, 08.07.2018 Sonntag, 24. Juni 2018 1. Lesung: Ijob 38, 1. 8-11 2. Lesung: 2Kor 5,

Mehr

J A H R E S P R O G R A M M

J A H R E S P R O G R A M M JAHRESPROGRAMM 2018 INHALT Seite Editorial... 3 Fotoimpressionen 2017... 4-5 Programm 2018... 6-12 Club Bekleidung... 13 Kontakt... 14 Mitglied werden... 15 Impressum Herausgeber: YCS Yacht Club Staad

Mehr

O L P I N G A K T U E L L. olpingsfamilie Düren. Rundbrief 3/2016

O L P I N G A K T U E L L. olpingsfamilie Düren. Rundbrief 3/2016 Rundbrief 3/2016 olpingsfamilie Düren O P I N G A K T U E Grillnachmittag des Familienkreises Bei herrlichem Sonnenschein hat der Familienkreis einen Grillnachmittag gefeiert. Zu diesem gemütlichen Zusammensein

Mehr

Termine. wird. Voranzeige:

Termine. wird. Voranzeige: Heilig Kreuz Di, 26.6. 18 Uhr Effata Yougendtreff im Pfarrheim Heilig Kreuz Ansprechpartner: Diakon Heumüller 20 Uhr Probe des Kirchenchors Mi, 14 Uhr Jugendseelsorge. Ansprechpartner: Diakon Heumüller

Mehr

Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt.

Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt. Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt. Redaktion: Druck/Fotos: Herbert Hau, Andreas Jaroniak Andreas Jaroniak, Stefan Hau Verteiler: Helmut

Mehr

Rückblick Bruckmühl 2012 Maria Himmelfahrt in Bruckmühl Herz Jesu

Rückblick Bruckmühl 2012 Maria Himmelfahrt in Bruckmühl Herz Jesu Rückblick Bruckmühl 2012 Maria Himmelfahrt in Bruckmühl Herz Jesu Kräuterbuschen Zum Fest Mariä Himmelfahrt war die Herz-Jesu Kirche in Bruckmühl mit zahlreichen Kräutersträußen prächtig geschmückt, die

Mehr

man auf dem wunderschönen Hauptplatz in Biergärten einkehren konnte.

man auf dem wunderschönen Hauptplatz in Biergärten einkehren konnte. Seite 3 Braunau bis Passau Radtour von Braunau nach Passau Es hieß früh aufstehen am Samstag, den 14. Mai, denn die Abfahrt mit dem Bus zur 2 Tages - Radtour war in Markt Hartmannsdorf bereits um 5 Uhr

Mehr

Gemeindebrief August/September 2017

Gemeindebrief August/September 2017 Gemeindebrief August/September 2017 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 6. August 10.15 Uhr 9 Uhr 13. August 10.15 Uhr 20. August 10.15 Uhr 9 Uhr 27. August 10.15 Uhr 3. September

Mehr

Donnerstag :00 Kinderchor Aich-Neuenhaus, Pfarrhaus Neuenhaus, Kanalstr. 5

Donnerstag :00 Kinderchor Aich-Neuenhaus, Pfarrhaus Neuenhaus, Kanalstr. 5 Mitteilungsblätter und Homepages in Aichtal Nachrichten Evangelische Kirchengemeinde Aich-Neuenhaus 43. Woche 2018 18.10.2018 Evang. Pfarramt Aich-Neuenhaus I, Pfarrgarten 2, Aich Pfarrer Ralf Sedlak,

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Elterncafe: Dienstags von Uhr

Elterncafe: Dienstags von Uhr Termine für alle Mi. 30.01.2019 09.00 Uhr Der Zahnarzt kommt (spielerische Kontrolle) Sa. 23.02.2019 13-17 Uhr Flohmarkt für Kinderkram im Familienzentrum Do. 28.02.2019 11.44 Uhr Helau im Familienzentrum

Mehr

Bitte beachten: Bei einigen Veranstaltungen ist Anmeldung erforderlich!

Bitte beachten: Bei einigen Veranstaltungen ist Anmeldung erforderlich! 02.08.2016 Fahrradtour 04.08.2016 Spiel und Spaß an der Tischtennisplatte 06.08.2016 Wissenswertes rund ums Angeln 11.08.2016 Dem Wasser auf der Spur 13.08.2016 Gemeinde-Olympiade 19.08.2016 Wasserspaß

Mehr

Jubiläumskonzert 40 Jahre Kirchenchor Heilig Kreuz

Jubiläumskonzert 40 Jahre Kirchenchor Heilig Kreuz Die Informationsquelle der Katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt JUNI 2016 St. Alexander Heilig Kreuz Herz Jesu Zwölf Apostel Jubiläumskonzert 40 Jahre Kirchenchor Heilig Kreuz Herzliche Einladung an alle,

Mehr

Ferienprogramm 2016 Unter- Oberebersbach

Ferienprogramm 2016 Unter- Oberebersbach Ferienprogramm 2016 Unter- Oberebersbach Wir wünschen Euch viel Spaß und schöne Ferien Liebe Kinder, endlich Sommerferien! Das bedeutet sechs Wochen Freizeit mit Spiel, Spaß, Unternehmungen und Erholung!

Mehr

Fr Sommerfest Motto Dorfrallye. Mi Uhr Schultüten basteln. Do Uhr Schultüten basteln

Fr Sommerfest Motto Dorfrallye. Mi Uhr Schultüten basteln. Do Uhr Schultüten basteln Terminübersicht Di. 06.- Fr.09.06 Pfingstferien Fr. 23.06.2017 Sommerfest Motto Dorfrallye Mi. 05.07.2017 14.00 Uhr Schultüten basteln Do. 06.07.2017 9.00 Uhr Schultüten basteln Di 27.06.2017 Grilltermin

Mehr

Seelsorgeeinheit St. Anna

Seelsorgeeinheit St. Anna Seelsorgeeinheit St. Anna Sternwallfahrt zum Jugendtag nach Untermarchtal Wegen der Liebe, die Gott zu uns hat heißt das Thema der Sternwallfahrt nach Untermarchtal vom 15.-18. Mai bzw. 17.-18. Mai 2008.

Mehr

Wir nehmen Abschied Josef Fischer-Hegglin Gott gebe ihm den ewigen Frieden

Wir nehmen Abschied Josef Fischer-Hegglin Gott gebe ihm den ewigen Frieden Kirchweg 5, 6343 Rotkreuz Tel. 041 790 13 83 Fax 041 790 14 55 ausserhalb Bürozeit, im Notfall: 079 835 18 19 E-Mail: pfarramt@pfarrei-rotkreuz.ch Thomas Schneider, Pastoralraumpfarrer Roger Kaiser-Messerli,

Mehr

Kirche des Hl. Laurentius in Königswalde/Nordböhmen Freitag, den 28. August 2015, 10:00 Uhr

Kirche des Hl. Laurentius in Königswalde/Nordböhmen Freitag, den 28. August 2015, 10:00 Uhr Kirche des Hl. Laurentius in Königswalde/Nordböhmen Freitag, den 28. August 2015, 10:00 Uhr Erzdechant Procházka und seine Ministranten Unsere Heimatkirche erstrahlte in festlichem Kerzenschein und herrlichem

Mehr

Ausgabe 6 / Katholische Kirchengemeinde St. Christoph Dreiherrnsteinplatz Neu Isenburg

Ausgabe 6 / Katholische Kirchengemeinde St. Christoph Dreiherrnsteinplatz Neu Isenburg Ausgabe 6 / 2018 01.07.-29.07.2018 Katholische Kirchengemeinde St. Christoph Dreiherrnsteinplatz 2 63263 Neu Isenburg www.sankt-christoph.de 1 Unsere Gottesdienste So. 01.07.2018 13. Sonntag im Jahreskreis

Mehr

Deutsch-polnisches Event 2 und Dorffest Vom in Kemnitz

Deutsch-polnisches Event 2 und Dorffest Vom in Kemnitz Deutsch-polnisches Event 2 und Dorffest Vom 25.6. 29.6.2014 in Kemnitz Das 2. Deutsch-polnische Event fand im Jahre 2014 mit dem Miejski Dom Kultury Swinoujscie und der Gemeinde Kemnitz an mehreren Tagen

Mehr

Aktive Senioren Montag, 5. März, Uhr Jassen im Dreilinden, Kegeln im Breitfeld

Aktive Senioren Montag, 5. März, Uhr Jassen im Dreilinden, Kegeln im Breitfeld Kirchweg 5, 6343 Rotkreuz Tel. 041 790 13 83 Fax 041 790 14 55 ausserhalb Bürozeit, im Notfall: 079 835 18 19 E-Mail: pfarramt@pfarrei-rotkreuz.ch Homepage: www.pfarrei-rotkreuz.ch Thomas Schneider, Pastoralraumpfarrer

Mehr

Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft St. Laurentius, Grafenkirchen St. Andreas, Pemfling Mariæ Himmelfahrt, Waffenbrunn

Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft St. Laurentius, Grafenkirchen St. Andreas, Pemfling Mariæ Himmelfahrt, Waffenbrunn Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft St. Laurentius, Grafenkirchen St. Andreas, Pemfling Mariæ Himmelfahrt, Waffenbrunn Ausgabe 16 vom 31. Juli bis 13. August 2017 Gottesdienstordnung Bitte beachten Sie:

Mehr

Gottesdienste vom 14. Juni 2015 bis 28. Juni 2015

Gottesdienste vom 14. Juni 2015 bis 28. Juni 2015 Gottesdienste vom 14. Juni 2015 bis 28. Juni 2015 Samstag 13.06. Sonntag 14.06.. 09.30 Uhr Familiengottesdienst zum Pfarrfest in Liebfrauen 11.15 Uhr Familiengottesdienst in Hl. Kreuz Dienstag 16.06. 17.30

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

Gemeindenachrichten Heilig Kreuz Mehrhoog

Gemeindenachrichten Heilig Kreuz Mehrhoog Gemeindenachrichten Heilig Kreuz Mehrhoog Kirchstr. 17, 46499 Hamminkeln Telefon: 02857 / 2041 Fax: 02857 / 7975 e-mail: luckmann-k@bistum-muenster.de maier-bach@bistum-muenster.de homepage: www.mariafrieden-hamminkeln.de

Mehr

Zum Heiligen Kreuz. Pappelweg Neu-Isenburg. Aus dem Gemeindeleben

Zum Heiligen Kreuz. Pappelweg Neu-Isenburg. Aus dem Gemeindeleben 25.11. - 08.12.2017 Zum Heiligen Kreuz Pappelweg 29 63263 Neu-Isenburg Aus dem Gemeindeleben Sa. 25.11. 18.30 Uhr Vorabendmesse Franz Hey + Angehörige (Stfm.) So. 26.11. Christkönigssonntag / Letzter Sonntag

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr