Geschäftskorrespondenz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftskorrespondenz"

Transkript

1 - Einleitung Deutsch Arabisch Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr formell, Empfänger hat einen besonderen Titel, der anstelle seines Namens benutzt wird عزيزي السيد الري يس Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher Empfänger, Name unbekannt Sehr geehrte Frau, Formell, weibliche Empfängerin, Name unbekannt Sehr geehrte Damen und Herren, Formell, Name und Geschlecht des Empfängers unbekannt سيدي المحترم سيدتي المحترمة سيدي المحترم \ سيدتي المحترمة Sehr geehrte Damen und Herren, Formell, eine Gruppe von unbekannten Menschen oder eine Abteilung wird addressiert Sehr geehrte Damen und Herren, Formell, Name und Geschlecht des Empfängers völlig unbekannt Sehr geehrter Herr Schmidt, Formell, männlicher Empfänger, Name bekannt Sehr geehrte Frau Schmidt, Formell, weibliche Empfängerin, verheiratet, Name bekannt السادة المحترمون ا لى م ن يهم ه الا مر عزيزي السيد ا حمد عزيزتي السيدة ا حمد Sehr geehrte Frau Schmidt, Formell, weibliche Empfängerin, ledig, Name bekannt Sehr geehrte Frau Schmidt, Formell, weibliche Empfängerin, Familienstand unbekannt, Name bekannt عزيزتي الا نسة منال ا حمد عزيزتي الا نسة ا حمد Seite

2 Lieber Herr Schmidt, Weniger formell, man hat bereits Geschäfte mit dem Empfänger gemacht عزيزي السيد مجدي ا حمد Lieber Johann, Informell, man ist mit dem Empfänger persönlich befreundet, eher ungebräuchlich Wir schreiben Ihnen bezüglich... Formell, Einleitung im Namen der gesamten Firma عزيزي مجدي نكتب ا ليك بخصوص... Wir schreiben Ihnen in Zusammenhang mit... Formell, Einleitung im Namen der gesamten Firma نكتب ا ليك بخصوص موضوع... Bezug nehmend auf... Formell, Einleitung nimmt Bezug auf etwas, das man in der kontaktierten Firma gesehen hat In Bezug auf... Formell, Einleitung nimmt Bezug auf etwas, das man in der kontaktierten Firma gesehen hat بالا ضافة ا لى... فيما يتعلق ب... Ich schreibe Ihnen, um mich nach... zu erkundigen... Weniger formell, Einleitung im eigenen Namen für das eigene Unternehmen Ich schreibe Ihnen im Namen von... Formell, im Namen einer anderen Person Ihr Unternehmen wurde mir von... sehr empfohlen... e Einleitung - Hauptteil Deutsch Würde es Sie Ihnen etwas ausmachen, wenn... Formelle Anfrage, vorsichtig ا كتب لا سا ل عن... ا كتب ا ليك نيابة عن... لقد تم ترشيح شركتكم بقوة... Arabisch ا رجو ا لا تمانع لو... Seite

3 Wären Sie so freundlich... Formelle Anfrage, vorsichtig Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn... Formelle Anfrage, vorsichtig Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns ausführlichere Informationen über... zusenden könnten. Formelle Anfrage, sehr höflich Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie... könnten... Formelle Anfrage, sehr höflich Würden Sie mir freundlicherweise... zusenden... Formelle Anfrage, höflich Wir sind daran interessiert,... zu beziehen/erhalten... Formelle Anfrage, höflich Ich möchte Sie fragen, ob... Formelle Anfrage, höflich Können Sie... empfehlen... Würden Sie mir freundlicherweise zusenden... Sie werden dringlichst gebeten... Formelle Anfrage, sehr direkt Wir wären Ihnen dankbar, wenn... Formelle Anfrage, höflich, im Namen des Unternehmens هلا تفضلت با ن... سا كون ممنونا لو... سنكون م م نونين لو استطعت ا ن ترسل لنا معلومات مفص لة حول... سا كون شاكرا لو استطعت ا ن... هلا تفض لت با ن ترسل لي... نحن مهتمون بالحصول على... اسمحوا لي با ن ا طلب منكم ا ذا... هل تستطيع ا ن توصي با ن... هل تفض لت با ن ترسل لي... مطلوب منكم بشكل مستعجل ا ن... سنكون ممنونين لو... Seite

4 Wie lautet Ihr aktueller Listenpreis für... Spezifische formelle Anfrage, direkt Wir sind an... interessiert und würden gerne wissen,... Wir haben Ihrer Werbung entnommen, dass Sie... herstellen... Wir beabsichtigen... Formelle Absichtserklärung, direkt Wir haben Ihr Angebot sorgfältig geprüft und Formell, führt zu einer Entscheidung bezüglich eines Geschäfts ما هي قاي مة ا سعارك الحالية ل... نحن مهتمون ب... ونود ا ن نعرف... نفهم من ا شهاراتكم ا نكم تنتجون... ا ننا ن نوي ا ن... لقد درسنا اقتراحك بعناية و... Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Formell, Ablehnung eines Geschäfts oder kein Interesse an einem Angebot يؤسفنا ا ن نعلمكم ا ن... Der Anhang ist im...-format. Formell, Erklärung mit welchem Programm der Empfänger den Anhang öffnen soll Ich habe Ihren Anhang heute Morgen nicht öffnen können. Mein Virenscanner hat einen Virus entdeckt. Formell, direkt, Beschreibung eines Problems mit einem Anhang الملف المرفق في شكل... لم ا تمكن من فتح الملف المرفق هذا الصباح. برنامج الحماية من الفيروسات كشف فيروسا. Bitte entschuldigen Sie die verspätete Weiterleitung der Nachricht, aber aufgrund eines Tippfehlers kam Ihre mit dem Hinweis "unbekannter Nutzer" an mich zurück. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite unter... Formell, Bewerbung der eigenen Internetseite ا عتذر لعدم ا عادة توجيه الرسالة بشكل ا سرع ولكن ونظرا لخطا مطبعي فقد عادت رسالتك على ا ساس ا ن "المرسل ا ليه مجهول". لا جل معلومات ا كثر نرجو ا ن تراجع موقعنا الا لكتروني على... Seite

5 - Schluss Deutsch Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte lassen Sie uns wissen, falls wir Ihnen weiter behilflich sein können. Vielen Dank im Voraus... Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich wäre Ihnen äußerst dankbar, wenn Sie diese Angelegenheit so schnell wie möglich prüfen könnten. Bitte antworten Sie uns umgehend, da Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Arabisch ا رجو ا ن تتصل بي ا ذا احتجت ا لى ا ي مساعدة ا ضافية. ا رجو ا ن تعلمنا ا ذا كان بوسعنا ا ن نقدم ا ي مساعدات ا ضافية. نشكرك مقد ما... ا رجو ا لا تتردد في الاتصال بنا ا ذا احتجت ا لى ا ي معلومات ا ضافية سا كون في غاية الامتنان ا ذا تمكنتم من النظر في هذه المسا لة با سرع وقت ممكن. الرجاء الرد با سرع وقت ممكن لا ن... ا ذا احتجت ا لى ا ي معلومات ا ضافية ا رجو ا لا تتردد في الاتصال بي. ا ني ا تطلع ا لى ا مكانية التعاون مستقبلا. Seite

6 Powered by TCPDF ( Geschäftskorrespondenz Vielen Dank für Ihre Hilfe in dieser Angelegenheit. Ich freue mich darauf, diesen Sachverhalt mit Ihnen zu besprechen. Formell, direkt Falls Sie weitere Informationen benötigen... Formell, direkt Wir schätzen Sie als Kunde. Formell, direkt Bitte kontaktieren Sie mich. Meine Telefonnummer ist... Formell, sehr direkt Ich würde mich freuen, bald von Ihnen zu hören. Weniger formell, höflich Mit freundlichen Grüßen Formell, Name des Empfängers unbekannt Mit freundlichen Grüßen Formell, sehr gebräuchlich, Name des Empfängers bekannt Hochachtungsvoll Formell, nicht sehr gebräuchlich, Name des Empfängers bekannt Herzliche Grüße Informell, Geschäftspartner duzen sich Grüße Informell, Geschäftspartner arbeiten häufig zusammen شكرا لمساعدتك في هذا الشا ن. ا تطلع ا لى الحديث معك في هذا الشا ن. ا ذا احتجت ا لى معلومات ا كثر... شكرا لثقتك فينا. ا رجو ا ن تتصل بي - رقم تليفوني هو... في انتظار ردكم قريبا. تقبلوا ا سمى عبارات الا خلاص. تقبلوا ا خلص التحيات تقبلوا فاي ق عبارات الاحترام ا جمل التحيات تحياتي Seite

Freiberger Familienkatalog Freiberger Familienbündnis www.freiberger-familienbuendnis.de

Freiberger Familienkatalog Freiberger Familienbündnis www.freiberger-familienbuendnis.de Seite 1 / 22 Seite 2 / 22 Seite 3 / 22 Seite 4 / 22 Seite 5 / 22 Seite 6 / 22 Seite 7 / 22 Seite 8 / 22 Seite 9 / 22 Seite 10 / 22 Seite 11 / 22 Seite 12 / 22 Seite 13 / 22 Seite 14 / 22 Seite 15 / 22

Mehr

مستشفى الدكتور كوزلوفسكي

مستشفى الدكتور كوزلوفسكي مستشفى الدكتور كوزلوفسكي K l i n i k D r. K o z l o w s k i الجراحة التجمیلیة في یومنا الحاضر وكیفیة الا نسجام الداخلي الفني مع الا شعاع الخارجي الجراحة المبنی ة على مبدأ مقاومة تقدم العمر عملیة شد جلد

Mehr

im Beruf Schriftliche Kommunikation: Wichtige Wörter und Wendungen für Geschäftsbriefe

im Beruf Schriftliche Kommunikation: Wichtige Wörter und Wendungen für Geschäftsbriefe 1 Wie nennt man solche Texte? Lesen Sie und ergänzen Sie. (die) Kündigung (die) Anfrage (die) Absage (das) Anschreiben (die) Adressänderung (das) Angebot (das) Anschreiben a Sehr geehrte Frau Storch, mit

Mehr

TEXTANALYSE GESCHÄFTLICHE E- MAILS. Definition und Eigenschaften

TEXTANALYSE GESCHÄFTLICHE E- MAILS. Definition und Eigenschaften Philologische Fakultät, Universität Belgrad Studentin: Biljana Ćeha 070816 Seminarleiterin: mr Maja Matić Fach: Deutsche Grammatik IV, Textlinguistik Belgrad, den 3.06.2011 TEXTANALYSE GESCHÄFTLICHE E-

Mehr

Sichere Umgangsformen

Sichere Umgangsformen Sichere Umgangsformen Korrektes Verhalten im Arbeitsalltag Stilsicheres Auftreten in besonderen Situationen Die typischen Fehler vermeiden, kleine Pannen meistern E-Mail-Knigge können, kostet dies unnötig

Mehr

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS Lerntechnik: Richtig Schreiben Vor dem Schreiben: die Aufgabenstellung zuerst genau durchlesen Wie ist die Situation? Wer schreibt? Was möchte er/sie von Ihnen? Welche Beziehung

Mehr

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003 Nicht kopieren Der neue Report von: Stefan Ploberger 1. Ausgabe 2003 Herausgeber: Verlag Ploberger & Partner 2003 by: Stefan Ploberger Verlag Ploberger & Partner, Postfach 11 46, D-82065 Baierbrunn Tel.

Mehr

Vorstellung der Firma ET NEVEN. Wilkommen auf unsererseite

Vorstellung der Firma ET NEVEN. Wilkommen auf unsererseite Vorstellung der Firma ET NEVEN Wilkommen auf unsererseite Einführung Die Firma ET NEVEN ist in Partnerschaft mit den Organizationen HR Formation & Conseil (Mehrwersteuer Nummer 47953136000028, APE Kode

Mehr

Verständigungshilfe Deutsch Syrisch-Arabisch

Verständigungshilfe Deutsch Syrisch-Arabisch Verständigungshilfe Deutsch Syrisch-Arabisch Auszug aus dem Kurzsprachführer Arabisch des Bundessprachenamtes Phrasen und Wortlisten zu Alltagssituationen Impressum Herausgeber: Bundessprachenamt (BSprA)

Mehr

The Image Gently campaign: Possible to do more with less?

The Image Gently campaign: Possible to do more with less? The Image Gently campaign: Possible to do more with less? Marilyn J. Goske MD, FAAP Chair, The Alliance for Radiation Safety in Pediatric Imaging Corning Benton Endowed Chair in Radiology Education Professor

Mehr

im Beruf Schriftliche Kommunikation: Über Waren und Dienstleistungen schriftlich Auskunft geben

im Beruf Schriftliche Kommunikation: Über Waren und Dienstleistungen schriftlich Auskunft geben 1 Was passt? Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und kreuzen Sie an. (Mehrere Kreuze pro Zeile sind möglich.) Frage nach Preis, Lieferbedingungen, Termin (der) Lieferschein Quittung Anfrage

Mehr

Section A: Allgemeine Fragen

Section A: Allgemeine Fragen Section A: Allgemeine Fragen A1. Nutzen Sie Apps? Skip to 5 Keine Angabe A2. Warum nutzen Sie keine Apps? Ich kann/ will das Geld für ein App fähiges Gerät nich aufbringen Ich benötige die Zusatzleistungeb

Mehr

Geht an: Regionalleiter; Mitglieder, Ausbildner, Lernende, Berufsleute, Branchenmitarbeiter, Berufsbildungsämter, Bildungs- und Informationszentren

Geht an: Regionalleiter; Mitglieder, Ausbildner, Lernende, Berufsleute, Branchenmitarbeiter, Berufsbildungsämter, Bildungs- und Informationszentren Geht an: Regionalleiter; Mitglieder, Ausbildner, Lernende, Berufsleute, Branchenmitarbeiter, Berufsbildungsämter, Bildungs- und Informationszentren sowie alle interessierten Kreise Solothurn, im September

Mehr

8. Adressenhandel und Werbung

8. Adressenhandel und Werbung 8. Adressenhandel und Werbung Hier finden Sie Musterschreiben an den Verband der Adressenverleger (Robinsonliste), die Deutsche Telekom Medien GmbH, Telekommunikationsunternehmen und Blanko-Schreiben an

Mehr

Wenn Sie kein in seinen Rechten verletzter Inhaber von Schutzrechten sind, melden Sie rechteverletzende Artikel bitte unserem Sicherheitsteam:

Wenn Sie kein in seinen Rechten verletzter Inhaber von Schutzrechten sind, melden Sie rechteverletzende Artikel bitte unserem Sicherheitsteam: Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank, dass Sie sich um die Entfernung vermutlich rechteverletzender Angebote von unserem Marktplatz bemühen. Sollten Sie Inhaber gewerblicher Schutzrechte (z.b. Patente,

Mehr

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Ziele der Stunde: Sicherlich benutzt jeder von euch häufig das Handy oder den Festnetzanschluss und telefoniert mal lange mit Freunden, Bekannten oder Verwandten.

Mehr

Sehr geehrter Damen und Herren,

Sehr geehrter Damen und Herren, Sehr geehrter Damen und Herren, werben Sie jetzt mit einem individuellen Smartphone App für Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die neueste Marketing Plattform für Ihr Unternehmen und machen Sie den Schritt in

Mehr

2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung

2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung 2013: Seminare für die Wohnungswirtschaft Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder ein für die Wohnungswirtschaft maßgeschneidertes Seminar an. Dazu laden wir

Mehr

Kundeninformation Sicherer E-Mail-Austausch mit Ihrer Sparkasse Krefeld

Kundeninformation Sicherer E-Mail-Austausch mit Ihrer Sparkasse Krefeld Kundeninformation Sicherer E-Mail-Austausch mit Ihrer Sparkasse Krefeld,,Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste

Mehr

I. Einleitung und Kontakt zum Unternehmen

I. Einleitung und Kontakt zum Unternehmen I. Einleitung und Kontakt zum Unternehmen Sehr geehrte Damen und Herren, wir führen zurzeit für die/den Name der Kommune / des Kreises eine Kundenzufriedenheitsbefragung durch. Sie hatten in den vergangenen

Mehr

Dolmetscher Medizin pocket

Dolmetscher Medizin pocket Dolmetscher Medizin pocket Arabisch 1 Englisch 2 Französisch 3 Griechisch 4 Italienisch 5 Kroatisch 6 Niederländisch 7 Polnisch 8 Portugiesisch 9 Rumänisch 10 Russisch 11 Spanisch 12 Türkisch 13 Ukrainisch

Mehr

Ergebnisse. Kurz-Statistiken Umfrage 96694 'App Nutzungsanalyse' Umfrage 96694

Ergebnisse. Kurz-Statistiken Umfrage 96694 'App Nutzungsanalyse' Umfrage 96694 Ergebnisse Umfrage 96694 Anzahl der Datensätze in dieser Abfrage: 211 Gesamtzahl der Datensätze dieser Umfrage: 211 Anteil in Prozent: 100.00% Seite 1 / 59 Seite 2 / 59 Feld-Zusammenfassung für 1 Nutzen

Mehr

Gärtnerei Sonnenschein

Gärtnerei Sonnenschein wir wissen was Sie von uns wünschen Gärtnerei Gärtnerei, Blumenstraße 18, 94315 Straubing Herr Joseph Käufer Mozart-Str. 6 94315 Straubing Kommentar [g1]: Direkte Anbindung an die Kundendatenbank/ Word-Serienbrieffunktion

Mehr

Erst Gast, dann Freund!

Erst Gast, dann Freund! Erst Gast, dann Freund! Wie nutze ich das Email zur erfolgreichen Gästegewinnung? Helmut Pfefferle Vermieter von zwei Ferienwohnungen in Seidmar am Walberla Impulsvortrag 20.1.2014 Ebermannstadt Helmut

Mehr

Ratespiel: Sag s anders

Ratespiel: Sag s anders Thema: Schriftliche Korrespondenz (1) die Vollmacht die die Signatur Prokura Vertrag unterschreiben Haftung Job Stelle vorstellen Personalleiter Unterschrift E-Mail elektronisch unterschreiben der Liefertermin

Mehr

ELSA-Bochum e.v. Mitglieder-Newsletter. Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012

ELSA-Bochum e.v. Mitglieder-Newsletter. Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012 Mitglieder-Newsletter Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012 Inhalt Grußwort des Präsidenten... 3 News von ELSA-Bochum e.v.... 4 Fachvortrag: (Menschen-)Recht auf Wasser, Jun.-Prof.

Mehr

Klassendiagramm und Datenbankableitung : Version 3 'Verleihnix 1.0'

Klassendiagramm und Datenbankableitung : Version 3 'Verleihnix 1.0' Änderungsprotokoll: Version 2 auf Version 3 (g.schabus) Änderung Datentypen von Geschlecht, Typ und Status. Da wir diese Eigenschaften nicht als Relationen sondern als Eigenschaften abbilden, hat die Geschäftslogik

Mehr

Schaufenster Räumungsverkauf

Schaufenster Räumungsverkauf Schaufenster Schaufensterdekoration Variante 1: Plakate im Format A1. Im Hintergrund Farbfläche aus Papier. Glasfläche ohne Unterteilung Glasfläche unterteilt Variante 2: Bestend aus einem Plakat. Alle

Mehr

Die Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer Dokumente.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer Dokumente. Wichtiger Hinweis: Aus Sicherheitsgründen sollten Nachrichten an unsere virtuelle Poststelle vg.rengsdorf@poststelle.rlp.de bis auf Weiteres nicht als HTML-Nachrichten versendet werden. Der Hersteller

Mehr

Bedienungsanleitung der Goodreader - App

Bedienungsanleitung der Goodreader - App Bedienungsanleitung der Goodreader - App Sehr geehrte Damen und Herren, als geschätzter Kunde von Letsscan erhalten Sie diese Bedienungsanleitung der Goodreader App. Wir hoffen Ihnen mit unserer

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren,

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, Personalentwicklung PRÄ Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, die Friedrich Schiller Universität Jena ist bemüht, Ihnen eine

Mehr

Verständigungshilfe Deutsch Syrisch-Arabisch

Verständigungshilfe Deutsch Syrisch-Arabisch Verständigungshilfe Deutsch Syrisch-Arabisch Auszug aus dem Kurzsprachführer Arabisch des Bundessprachenamtes Phrasen und Wortlisten zu Alltagssituationen Impressum Herausgeber: Bundessprachenamt (BSprA)

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

! Wichtigkeit checken

! Wichtigkeit checken 1 E-Mail elektronische Post Das E-Mail (auch die E-Mail) ist heute die meist genutzte Kommunikationsform im Internet. Beachten Sie ein paar Regeln, um für das Arbeiten mit elektronischer Post gewappnet

Mehr

LÖSUNGEN ( CORRIGES )

LÖSUNGEN ( CORRIGES ) LÖSUNGEN ( CORRIGES ) Lektion 3 Lektion 4 Lektion 5 1 Lektion 3 SEITE 4 a) falsch b) falsch c) richtig d) richtig SEITE 5 2. a) Zweck b) befördert c) allgemeingültig d) Fortschritt 3. a) befördern b) Zweck

Mehr

taxservices Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft mbh

taxservices Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft mbh AD StB Mag. Casandra Hermann Muster GmbH Wien, am xxxxxx Seite 1/6 Anbot Sehr geehrte Damen und Herren! Herzlichen Dank für unser Gespräch. Wie bereits angekündigt, dürfen wir Ihnen unsere Leistungen wie

Mehr

Jutta Lube. ich möchte das Schoolabo meines Sohnes Nico Lube ab 01.05 01.11.2016 unterbrechen.

Jutta Lube. ich möchte das Schoolabo meines Sohnes Nico Lube ab 01.05 01.11.2016 unterbrechen. Jutta Lube Auf der Höhe 9 t 73271 Holzmaden t Telefon: +49(0)7023-4091 Email: jutta.lube@kabelbw.de Polygo school abo von Nico Lube 6.313-20.047.156-4 unterbrechen Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte

Mehr

سز اءخءحسءخدء س ء زءشخ ححدث خ بة جخء ڤ خ ةشثء ٢٠١١ شسصاصء ٣١. مى ء ٢٠١١ شسصاصء.٣١ - سز اءخءحسءخدء س ء زءشخ ححدث مى ى فكى م ء و خ مز -٦ ١٩ ءشح -٣ ٢٠ ءشع م ف م ىم صن موكىم» ء مىء ه 属 وك قف ي ث م فق ه سعجءخء

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch.

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. 1 Im Büro a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. die Büroklammer, -n der Bleistift, -e der Briefumschlag, -.. e der Filzstift, -e der Haftnotizblock, -.. e der Hefter, - die

Mehr

Unternehmen / Stellenangebote Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Unternehmen / Stellenangebote Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Unternehmen / Stellenangebote Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Seite 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Empfehlungen zum Einsatz und Umgang mit E-Mails

Empfehlungen zum Einsatz und Umgang mit E-Mails Stand: Oktober 2013 Empfehlungen zum Einsatz und Umgang mit E-Mails E-Mails sind in der täglichen Arbeit neben dem persönlichen Gespräch, Telefonaten und brieflicher Korrespondenz unerlässlich. Gerade

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

SaarpfalzCard. An alle. Unternehmer, Dienstleister und Firmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der SaarpfalzCard interessieren. 17.

SaarpfalzCard. An alle. Unternehmer, Dienstleister und Firmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der SaarpfalzCard interessieren. 17. Postfach 13 53 66404 Homburg An alle Unternehmer, Dienstleister und Firmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der SaarpfalzCard interessieren. Marketing-Service / Produktmanagement Sabine Leibrock Telefon

Mehr

Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse

Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse AOK Rheinland/Hamburg - Kunde Tel. *: E-Mail Adresse*: Name und Anschrift des AOK-Kunden Artnehmer Beruf: Auszubildender Geburtsdatum:

Mehr

An den Vorsitzenden des Sozialausschusses Herrn Andreas Beran, MdL. - im Hause - Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 15/4426

An den Vorsitzenden des Sozialausschusses Herrn Andreas Beran, MdL. - im Hause - Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 15/4426 Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages Wissenschaftlicher Dienst An den Vorsitzenden des Sozialausschusses Herrn Andreas Beran, MdL - im Hause - Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 15/4426

Mehr

MO-ME-N-T MOderní MEtody s Novými Technologiemi CZ.1.07/1.5.00/34.0903

MO-ME-N-T MOderní MEtody s Novými Technologiemi CZ.1.07/1.5.00/34.0903 Projekt: Reg.č.: Operační program: MO-ME-N-T MOderní MEtody s Novými Technologiemi CZ.1.07/1.5.00/34.0903 Vzdělávání pro konkurenceschopnost Škola: Hotelová škola, Vyšší odborná škola hotelnictví a turismu

Mehr

Inbetriebnahme eines neuen Handys

Inbetriebnahme eines neuen Handys Inbetriebnahme eines neuen Handys Stellen Sie sich vor, Sie haben sich ein neues Handy gekauft. Nun werden Sie in einem Text aufzeigen, wie Sie dieses neue Handy in Betrieb nehmen. 1) Der untenstehende

Mehr

Praxis-Beispiel 1 (BLOCK 1) Angebot erstellen und versenden

Praxis-Beispiel 1 (BLOCK 1) Angebot erstellen und versenden Praxis-Beispiel 1 (BLOCK 1) Angebot erstellen und versenden Das Hotel erhält folgende Anfrage: Sehr geehrte Damen und Herren, wir interessieren uns für einen Urlaub in Ihrer Region, von Samstag, 15.09.2012

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 19. und 20. Oktober 2011 erneut

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

TWK 8610. GB إرشادات االستخدام. Moodpic 1 63,2 x 50,25mm CMYK & GREY. Register your new Bosch now: www.bosch-home.co.uk

TWK 8610. GB إرشادات االستخدام. Moodpic 1 63,2 x 50,25mm CMYK & GREY. Register your new Bosch now: www.bosch-home.co.uk Moodpic 1 63,2 x 50,25mm CMYK & GREY Register your new Bosch now: www.bosch-home.co.uk Moodpic 2 98,6 x 46,7mm CMYK & GREY TWK 8610. GB en Instruction manual de Gebrauchsanleitung ar إرشادات االستخدام

Mehr

Informationen und Richtlinien zur Einrichtung einer automatischen E-Mail-Bestätigung auf Ihrer Händlerwebseite

Informationen und Richtlinien zur Einrichtung einer automatischen E-Mail-Bestätigung auf Ihrer Händlerwebseite Informationen und Richtlinien zur Einrichtung einer automatischen E-Mail-Bestätigung auf Ihrer Händlerwebseite Stand: Juli 2011 S. 2 Was ist eine automatische E-Mail-Bestätigung? S. 2 Wozu brauche ich

Mehr

Leitfaden zur Lieferantenregistrierung und erste Schritte zum Erstellen eines Angebotes in einer Verhandlung

Leitfaden zur Lieferantenregistrierung und erste Schritte zum Erstellen eines Angebotes in einer Verhandlung Leitfaden zur Lieferantenregistrierung und erste Schritte zum Erstellen eines Angebotes in einer Verhandlung Version 1-2013 Kontakt: Customer Service Telefon: +49 (0) 351 43 958 538 Fax: +49 (0) 351 43

Mehr

Von Bestellungen und Mahnungen Geschäftsbriefe im Betrieb verfassen. Voransicht

Von Bestellungen und Mahnungen Geschäftsbriefe im Betrieb verfassen. Voransicht Geschäftsbriefe im Betrieb 1 von 34 Von Bestellungen und Mahnungen Geschäftsbriefe im Betrieb verfassen Zeichnung: Uli Stein Von Dr. Christine Koch-Hallas, Mannheim Dauer Inhalt Ihr Plus 6 Stunden den

Mehr

Einladung. WEG - Recht im Weser-Stadion. exklusiv für Führungskräfte max. 50 Teilnehmer

Einladung. WEG - Recht im Weser-Stadion. exklusiv für Führungskräfte max. 50 Teilnehmer Einladung WEG - Recht im Weser-Stadion exklusiv für Führungskräfte max. 50 Teilnehmer Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr zu unserer Veranstaltung WEG-Recht exklusiv

Mehr

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Verbandsgemeindeverwaltung Glan-Münchweiler

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Verbandsgemeindeverwaltung Glan-Münchweiler Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Verbandsgemeindeverwaltung Glan-Münchweiler Die Verbandsgemeindeverwaltung Glan-Münchweiler eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang

Mehr

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben am diesjährigen W&I- Tag teilzunehmen. Um die Kontaktmesse auch in Ihrem Sinne

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Seite 1. nie seltener als einmal. kenne ich nicht. einmal pro Woche. mehrmals. einmal pro Tag. mehrmals täglich. pro Woche.

Seite 1. nie seltener als einmal. kenne ich nicht. einmal pro Woche. mehrmals. einmal pro Tag. mehrmals täglich. pro Woche. Seite 1 Als Social-Networking-Services (SNS) werden Anwendungssysteme bezeichnet, die ihren Nutzern Funktionalitäten zum Identitätsmanagement (d.h. zur Darstellung der eigenen Person i.d.r. in Form eines

Mehr

Fragebogen zur Studie: Working Capital Management und die Steuerung des Working Capital in den DAX Unternehmen Deutschlands

Fragebogen zur Studie: Working Capital Management und die Steuerung des Working Capital in den DAX Unternehmen Deutschlands Fragebogen zur Studie: Working Capital Management und die Steuerung des Working Capital in den DAX Unternehmen Deutschlands Sehr geehrte Damen und Herren, für die Sicherstellung einer ausreichenden Liquidität

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung Neuhofen

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung Neuhofen Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung Neuhofen Die Gemeindeverwaltung Neuhofen eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer

Mehr

5. Juli 2015 Sitzung mit den Präsidenten (Teilnahme zwingend) und den Frauenfussbailleiterinnen der Verbände

5. Juli 2015 Sitzung mit den Präsidenten (Teilnahme zwingend) und den Frauenfussbailleiterinnen der Verbände FIF4 For the Came. For the World. AN DIE MITGLIEDER DER FIFA Zirkular Nr. 1467 Zürich, 15. Januar 2015 SG S/mfa/tha/dse 6. FIFA-Frauenfussball-Symposium, Vancouver, 3.-5. Juli 2015 Sehr geehrte Damen und

Mehr

Unternehmen / Partner Wie werde ich Lieferant bei Brakensiek Systemhaus GmbH & Co. KG?

Unternehmen / Partner Wie werde ich Lieferant bei Brakensiek Systemhaus GmbH & Co. KG? Unternehmen / Partner Wie werde ich Lieferant bei Brakensiek Systemhaus GmbH & Co. KG? Seite 1 / 5 Ein wichtiger Baustein unseres Erfolges sind langfristige Kunden- und Lieferantenbeziehungen sowie effektive

Mehr

Wir danken folgenden Firmen für ihre Unterstützung, diese Konferenz zu ermöglichen:

Wir danken folgenden Firmen für ihre Unterstützung, diese Konferenz zu ermöglichen: Wir danken folgenden Firmen für ihre Unterstützung, diese Konferenz zu ermöglichen: نتقدم بجذيل الش كر للش ركات الداعمة. Hauptsponsor: الداعم الرءيس ي: your business partner in Iraq Sponsoren: الداعمين:

Mehr

Kontakte zu Familie und Bekannte: billig und praktisch

Kontakte zu Familie und Bekannte: billig und praktisch Kontakte zu Familie und Bekannte: billig und praktisch SeniorenRat Gemeinde Menzingen Gemeinde Menzingen 1. E-Mails wozu? Das Internet bietet nicht nur viele Informationen, sondern auch die Möglichkeit,

Mehr

Einladung zur Vorstellung der Ergebnisse des fm.benchmarking 2012/2013

Einladung zur Vorstellung der Ergebnisse des fm.benchmarking 2012/2013 Einladung zur Vorstellung der Ergebnisse des fm.benchmarking 2012/2013 Gemeinschaftsveranstaltung der GEFMA Lounge Niedersachsen und des Regionalkreises Norddeutschland der RealFM am 26. November 2012

Mehr

herzlich willkommen bei unserer August-Ausgabe Asset-Management. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen.

herzlich willkommen bei unserer August-Ausgabe Asset-Management. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen. Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen bei unserer August-Ausgabe Asset-Management. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihre Anregungen. Folgende Themen haben wir für

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Widerspruch zu Ihrer Rechnung Nr. 4624293755 vom 10.02.16 für Kundennr. 17241588, Rufnr. 0163-2935481

Widerspruch zu Ihrer Rechnung Nr. 4624293755 vom 10.02.16 für Kundennr. 17241588, Rufnr. 0163-2935481 An DATUM 19. Februar 2016 Widerspruch zu Ihrer Rechnung Nr. 4624293755 vom 10.02.16 für Kundennr. 17241588, Rufnr. 0163-2935481 Sehr geehrte Damen und Herren, Begründung Am 25.01.2016-10.04 Uhr sandte

Mehr

zur Wochenend-Ausstellung vom 10. bis 12. April 2015 Öffnungszeiten: Samstag, den 11. 04. von 14 bis 18 Uhr Sonntag, den 12. 04.

zur Wochenend-Ausstellung vom 10. bis 12. April 2015 Öffnungszeiten: Samstag, den 11. 04. von 14 bis 18 Uhr Sonntag, den 12. 04. 40723 Hilden, den 02. April 2015 INFO hofstrasse6.de nur per e-mail/homepage zur Wochenend-Ausstellung vom 10. bis 12. April 2015 Vernissage am Freitag, den 10. April um 19 Uhr Zur Eröffnung spricht Helga

Mehr

##" $ % & #" $ -./0*10.1 % 2./0*10*.1 304 5 0$ +, +$ '# #6 $ # 78 0(! 298 : ;$<;=,0&0! ><8 ( */.4, -..<.?0. % 2..<.?0. 304! -. / ... !

## $ % & # $ -./0*10.1 % 2./0*10*.1 304 5 0$ +, +$ '# #6 $ # 78 0(! 298 : ;$<;=,0&0! ><8 ( */.4, -..<.?0. % 2..<.?0. 304! -. / ... ! !" ##" $ % &! "#$#%&'&"!("#$#%&'&$$) *& " '( )**+,! #" $ -./0*10.1 % 2./0*10*.1 304 5 0$ +, +$ '# #6 $ # 78 0(! 298 : ;$

Mehr

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung Wittlich

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung Wittlich Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung Wittlich Die Stadtverwaltung Wittlich eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer Dokumente.

Mehr

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Verbandsgemeindeverwaltung

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Verbandsgemeindeverwaltung Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Verbandsgemeindeverwaltung Konz Die Verbandsgemeindeverwaltung Konz eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer

Mehr

Ihre Stimme für 7 % für Kinder!

Ihre Stimme für 7 % für Kinder! Text des Aufrufs, der an die Politik überreicht wird: Sehr geehrte Damen und Herren, die Mehrwertsteuer ist familienblind. Die Politik hat es bisher über all die Jahre versäumt, die Bedürfnisse von Kindern

Mehr

Berufe-Parcours. Alexander-Behm-Schule Tarp. 06. November 2014. in der Spielehalle (Treenehalle II) in Tarp

Berufe-Parcours. Alexander-Behm-Schule Tarp. 06. November 2014. in der Spielehalle (Treenehalle II) in Tarp Berufe-Parcours Alexander-Behm-Schule Tarp 06. November 2014 in der Spielehalle (Treenehalle II) in Tarp Sehr geehrte Damen und Herren, wir bedanken uns für Ihr Interesse und senden Ihnen hiermit die Unterlagen

Mehr

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung Andernach

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung Andernach Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Stadtverwaltung Andernach Die Stadtverwaltung Andernach eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer Dokumente.

Mehr

QuickStart. «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail

QuickStart. «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail QuickStart «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail Einladungsmail Was gehört in eine Einladungsmail? - Betreff mit dem Titel der Umfrage - Eine Einleitung mit der Begründung, warum

Mehr

Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar

Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Fachbereich Rechtswissenschaft Einladung zum Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar Sommersemester 2015 Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht

Mehr

Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung

Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung Das Anschreiben - Die richtige Vorbereitung Sie müssen dem Personalverantwortlichen des Unternehmens klar machen, warum Sie sich gerade auf diese Stelle bewerben. Bevor Sie das Anschreiben formulieren,

Mehr

Knigge für Kids -Kurse

Knigge für Kids -Kurse Vaihinger Str. 7 D 70567 Stuttgart (Möhringen) T (0711) 71 85 0 (Z) F (0711) 711 Hotel 239 Gloria oder GmbH 71 85 Restaurant 121 T (0711) 71 85 117 (Hexle Durchwahl) www.hotelgloria.de www.moehringerhexle.de

Mehr

Die SCHUFA- Bonitätsauskunft. Fakten, die Türen öffnen. Wir schaffen Vertrauen

Die SCHUFA- Bonitätsauskunft. Fakten, die Türen öffnen. Wir schaffen Vertrauen Die SCHUFA- Bonitätsauskunft Fakten, die Türen öffnen Wir schaffen Vertrauen Ihre Vorteile im Überblick Mit der richtigen Auskunft immer einen Schritt voraus Mit der SCHUFA-Bonitätsauskunft sichern Sie

Mehr

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Kreisverwaltung Cochem-Zell

Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Kreisverwaltung Cochem-Zell Grundsätze der elektronischen Kommunikation mit der Kreisverwaltung Cochem-Zell Die Kreisverwaltung Cochem-Zell eröffnet unter den nachfolgenden Bedingungen einen Zugang zur Übermittlung elektronischer

Mehr

Aemtlerstrasse 36, 8003 Zürich (Schweiz) +41-78-7244826 fringo77@gmail.com. Geschlecht Männlich Geburtsdatum 2 Dez. 77. Computers, Hardware

Aemtlerstrasse 36, 8003 Zürich (Schweiz) +41-78-7244826 fringo77@gmail.com. Geschlecht Männlich Geburtsdatum 2 Dez. 77. Computers, Hardware Lebenslauf ANGABEN ZUR PERSON Aemtlerstrasse 36, 8003 Zürich (Schweiz) +41-78-7244826 fringo77@gmail.com Geschlecht Männlich Geburtsdatum 2 Dez. 77 BERUF Computers, Hardware BERUFSERFAHRUNG Aug. 08 Heute

Mehr

Wahlleistungsbroschüre. Zentrum für muskuloskelettale Erkrankungen und Verletzungen

Wahlleistungsbroschüre. Zentrum für muskuloskelettale Erkrankungen und Verletzungen Wahlleistungsbroschüre K r a n k e n h a u s R u m m e l s b e r g Zentrum für muskuloskelettale Erkrankungen und Verletzungen VORWORT Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie in unserem Hause

Mehr

Probleme & Erscheinungsformen der Internetkriminalität. Büro 5.2 Computer- & Netzwerkkriminalität. Büro 5.2

Probleme & Erscheinungsformen der Internetkriminalität. Büro 5.2 Computer- & Netzwerkkriminalität. Büro 5.2 Sektion II/BK www.bmi.gv.at Abteilung 5 Büro 5.2 Probleme & Erscheinungsformen der Internetkriminalität Büro 5.2 Computer- & Netzwerkkriminalität Sektion II/BK Abteilung 5 Büro 5.2 www.bmi.gv.at Bundeskriminalamt

Mehr

汽 车 机 电 一 体 化 专 业 德 语 教 程 DEUTSCH FÜR CHINESISCHE KFZ-MECHATRONIKER 内 含 影 音 资 料 INKLUSIVE AUDIO- UND VIDEOMATERIAL

汽 车 机 电 一 体 化 专 业 德 语 教 程 DEUTSCH FÜR CHINESISCHE KFZ-MECHATRONIKER 内 含 影 音 资 料 INKLUSIVE AUDIO- UND VIDEOMATERIAL 汽 车 机 电 一 体 化 专 业 德 语 教 程 DEUTSCH FÜR CHINESISCHE KFZ-MECHATRONIKER 内 含 影 音 资 料 INKLUSIVE AUDIO- UND VIDEOMATERIAL EIN ANRUF AUS DEUTSCHLAND Guten Tag! Was kann ich für Sie tun? In dieser Lektion lernen

Mehr

Antenne Vorarlberg Hörerbefragung Vorarlberg 2012. Inhaltsverzeichnis: VORWORT:... 3

Antenne Vorarlberg Hörerbefragung Vorarlberg 2012. Inhaltsverzeichnis: VORWORT:... 3 Inhaltsverzeichnis: VORWORT:... 3 DEMOGRAPHISCHE DATEN:... 4 GESCHLECHT:... 4 ALTER:... 5 BERUF:... 6 SCHULBILDUNG:... 7 FAMILIENSTAND:... 8 HAUSHALTSEINKOMMEN:... 9 FRAGE 1: WELCHE DER FOLGENDEN SENDER

Mehr

GEMEINDE EMTINGHAUSEN

GEMEINDE EMTINGHAUSEN GEMEINDE EMTINGHAUSEN DER GEMEINDEDIREKTOR Gemeinde Emtinghausen, Postfach 12 40. 27319 Thedinghausen Herrn/Frau/Firma «Herr Frau Firma» «Straße» «HSNr»«HsZusatz» «PLZ» «Ort» Braunschweiger Straße 10 27321

Mehr

Sie haben Interesse an einer Patenschaft?

Sie haben Interesse an einer Patenschaft? Sie haben Interesse an einer Patenschaft? In der Vergangenheit wurden wir immer wieder gefragt wie man uns helfen und unterstützen kann. Helfen Sie mit unsere Greifvögel zu schützen übernehmen Sie eine

Mehr

Salzburg, 5. November 2009. Herrn Bürgermeister-Stellvertreter DI Harald Preuner. Schloss Mirabell 5024 Salzburg

Salzburg, 5. November 2009. Herrn Bürgermeister-Stellvertreter DI Harald Preuner. Schloss Mirabell 5024 Salzburg KO Dr. Schöppl Salzburg, 5. November Herrn Bürgermeister-Stellvertreter DI Harald Preuner Schloss Mirabell 5024 Salzburg Betreff: Nutzung von Dienstwagen durch die Stadtregierung Sehr geehrter Herr Bürgermeister!

Mehr

Bekanntheitsanalyse Go Eine Studie für den Deutschen Go-Bund e.v. Mannheim, April 2004

Bekanntheitsanalyse Go Eine Studie für den Deutschen Go-Bund e.v. Mannheim, April 2004 Eine Studie für den Deutschen Go-Bund e.v. Inhalt 1 Untersuchungsdesign 2 Bekanntheitsanalyse Brettspiele 3 Zielgruppenbeschreibung Go-Kenner 4 Soziodemographie Seite 2 Untersuchungsdesign Bundesweit repräsentative

Mehr