Invesco Passiv Plus Aktien Euro Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Invesco Passiv Plus Aktien Euro Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis"

Transkript

1 Invesco Passiv Plus Aktien Euro Auflösungsbericht für den Zeitraum vom bis Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 1

2 Hinweis für unsere Anleger Invesco Passiv Plus Aktien Euro Kündigung der Verwaltung über das OGAW-Sondervermögen Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh, Frankfurt am Main kündigt ihr Verwaltungsrecht an dem OGAW-Sondervermögen INVESCO PASSIV PLUS AKTIEN EURO - ISIN DE000A1JSWS5, gemäß 99 des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) bzw. 21 Abs. 1 der Allgemeinen Anlagebedingungen zum 30. Juni Mit Wirksamwerden der Kündigung geht das Verfügungsrecht über das Sondervermögen kraft Gesetz auf die Verwahrstelle, The Bank of New York Mellon SA/NV, Asset Servicing, Niederlassung Frankfurt am Main, über. Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 2

3 Marktentwicklung Invesco Passiv Plus Aktien Euro Im ersten Quartal des Berichts Zeitraums wurden die Aktienmärkte von einer stabilen Weltkonjunktur unterstützt. In Europa wie auch in den USA, übertrafen die Konjunkturdaten die Erwartungen. Der deutsche Aktienindex Dax legte mit ca. 7,2% zu. Mit der Zinserhöhung der amerikanischen Notenbank, FED um 0,25% zeigte sie ihr Vertrauen in die starke Entwicklung der US-Wirtschaft. Die klare Kommunikation der Fed mit dem Markt, beflügelte weiter die Aktienmärkte. Obwohl sich der Druck auf die EZB anstieg ihre expansive Politik zu reduzieren, setzte sie ihre Ankäufe von Unternehmensanleihen fort. Somit verblieben die Kurse und Renditen recht stabil. Politische Unsicherheit machte sich in Bezug auf Nordkorea uns USA breit. Es hat sich auch herausgestellt, dass der US-Präsident Donald Trump als sehr unberechenbar und undiplomatisch zeigt. Politische Ruhe stellte sich dagegen in der Eurozone ein. Die Niederlande entschieden sich gegen einen Populisten. Die Wahl in Frankreich mit dem eindeutigen Sieg von Emmanuel Macron, veranlasste die Märkte das politische Risiko weiter in den Kursen zu korrigieren. Die guten Unternehmenszahlen unterstützten die positive Bewegung. Die Sorgenkinder Griechenland und Italien traten in den Hintergrund. Im Juni wurde die Rekordjagd der Aktienmärkte durch die EZB und den weiter steigenden Euro beendet. Die Ursache war die Rede von Mario Draghi bei der EZB-konferenz in Sintra, Portugal. Er lobte die starke Konjunktur in der Eurozone. Den jüngsten Rückgang in der Inflation wurde von ihm als temporäres Phänomen eingestuft. Zusätzlich deutet er an, dass das die expansive Geldpolitik schrittweise zurückführen wollte. Somit war die Luft aus den Aktienmärkten erstmal raus. Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 3

4 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel und Struktur des Portfolios im Hinblick auf die Anlageziele im Berichtzeitraum Der Invesco Passiv Plus Aktien Euro Fonds strebt als Anlageziel eine Überrrendite gegenüber dem Euro Stoxx 50 Net Return Index an. Die Struktur des Sondervermögens hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht wesentlich geändert. Die Bestände weisen Liquidität zum Abschluss der Auflösung aus. Die Wertentwicklung im Berichtszeitraum betrug 0,00 Prozent. 2. Anlagepolitik im Berichtszeitraum Im Berichtszeitraum wurde der Fonds weiterhin vor dem Hintergrund der Auflösung zum 30. Juni 2017 verwaltet und hielt in diesem Zusammenhang Liquidität vor. 3. Wesentliche Risiken im Betrachtungszeitraum Im Betrachtungszeitraum bestanden aufgrund der Vorbereitung der Auflösung und dem ausschließlichen Halten von Euro-Barvermögen keine wesentlichen Risiken. 4. Wesentliche Veränderungen im Berichtszeitraum Während des Berichtszeitraums gab es keinen Wechsel im Portfoliomanagement. Das Sondervermögen wurde zum Ende des Berichtszeitraums aufgelöst. Im Berichtszeitraum fanden darüber hinaus keine wesentlichen Veränderungen statt. 5. Sonstige wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum Während des Berichtszeitraums gab es keine weiteren wesentlichen Ereignisse. Es wurden keine Veräußerungsgeschäfte getätigt. Mit freundlichen Grüßen BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Geschäftsführung Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 4

5 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 6.648,44 100,00 1. Bankguthaben 6.648,44 100,00 II. Verbindlichkeiten ,44-100,00 Sonstige Verbindlichkeiten ,44-100,00 III. Fondsvermögen 0,00 0,00 Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 5

6 Vermögensaufstellung Invesco Passiv Plus Aktien Euro Gattungsbezeichnung Stück, Anteile bzw. Währung Bestand Käufe/ Zugänge im Berichtszeitraum Verkäufe/ Abgänge Kurs Kurswert in EUR % des Fondsvermögens Bankguthaben 6.648,44 100,00 Bankguthaben EUR 6.648, ,44 100,00 Verbindlichkeiten ,44-100,00 Sonstige Verbindlichkeiten ,44-100,00 Verwahrstellenvergütung EUR -30,41-30,41-0,46 Prüfungskosten EUR , ,03-99,54 Fondsvermögen EUR 0,00 0,00* Fondsvermögen Anteilsklasse F EUR 0,00 Anteilwert Anteilsklasse F Umlaufende Anteile Anteilsklasse F * Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügig Rundungsdifferenzen entstanden sein. EUR Stück 0,00 0 Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 6

7 Die Gesellschaft ist berechtigt, Anteilklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Anteile zu bilden. Derzeit bestehen die folgenden Anteilklassen: Ausgestaltungsmerkmale der Anteilklassen: Anteilklasse F hat folgende Ausgestaltungsmerkmale: WKN A1JSWS ISIN DE000A1JSWS5 Auflagedatum Ausgabeaufschlag Bis zu 2,00% z. Zt. 0,00% Rücknahmeabschlag wird nicht erhoben Verwaltungsvergütung Bis zu 0,09% z. Zt. 0,09%, mindestens EUR ,00 p.a. Verwahrstellenvergütung Bis zu 0,04% z. Zt. 0,04%, mindestens EUR ,00 p.a. Beratervergütung Bis zu 0,15% z. Zt. 0,15% Performanceabhängige Vergütung wird nicht erhoben Mindestanlagesumme EUR 5 Mio. Ertragsverwendung thesaurierend Währung EUR Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 7

8 Gattungsbezeichnung Stück, Käufe/ Verkäufe/ Anteile Zugänge Abgänge bzw. Währung im Berichtszeitraum Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen: Invesco Passiv Plus Aktien Euro Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag) Keine Keine Es liegen keine Transaktionen mit eng verbundenen Unternehmen und Personen vor. Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 8

9 Ertrags- und Aufwandsrechnung für den Zeitraum bis Anteilsklasse F Gesamtwert je Anteil in EUR in EUR I. Erträge Summe der Erträge 0,00 0,00 II. Aufwendungen Summe der Aufwendungen 0,00 0,00 III. Ordentlicher Nettoertrag 0,00 0,00 IV. Veräußerungsgeschäfte Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften 0,00 0,00 V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 0,00 0,00 VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 0,00 0,00 VII. Ergebnis des Geschäftsjahres 0,00 0,00 Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 9

10 Verwendungsrechnung Berechnung der Wiederanlage I. Für die Wiederanlage verfügbar Gesamtwert in EUR je Anteil in EUR 1. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 0,00 0,00 II. Wiederanlage 0,00 0,00 Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 10

11 Entwicklungsrechnung I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres in EUR in EUR 0,00 II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres 0,00 Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 11

12 Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre Geschäftsjahr Fondsvermögen in EUR Anteilswert in EUR (Rumpfgeschäftsjahr) ,24 103, , (Auflösungsstichtag) 0 0,00 Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 12

13 Anhang gem. 7 Nr. 9 KARBV Invesco Passiv Plus Aktien Euro Angaben nach der Derivateverordnung Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure 0,00 EUR Die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte Keine Gesamtbetrag der im Zusammenhang mit Derivaten erhaltenen Sicherheiten 0,00 EUR Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) 0,00 0,00 Zusammensetzung des Vergleichsvermögens ( 9 Abs. 5 Satz 4 DerivateV) Euro STOXX % bis Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko gem. 10 Abs. 1 Satz 1 i.v.m. 37 Abs. 4 Satz 2 DerivateV Kleinster potenzieller Risikobetrag* Größter potenzieller Risikobetrag* Durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag* n/a n/a n/a * Aufgrund der Abwicklung konnten keine Werte mehr ermittelt werden. Bei der Ermittlung des Marktrisikopotenzials wendet die Gesellschaft den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung an.die Risikokennzahlen wurden für den Zeitraum vom bis auf Basis des Varianz-Kovarianz Ansatzes mit Monte-Carlo add-on für nicht lineare Risiken mit den Parametern 99% Konfidenzniveau, 10 Tage Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraumes von einem Jahr berechnet. Als Bewertungsmaßstab wird das Risiko eines derivatefreien Vergleichsvermögens herangezogen. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigsten Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt. Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 13

14 Die durchschnittliche Hebelwirkung aus der Nutzung von Derivaten betrug im Geschäftsjahr 0,00. Die Berechnung erfolgte unter Verwendung des Einfachen Ansatzes nach 15 ff Derivate V ohne Anwendung von 15 Absatz 2 in Bezug auf die Herausrechnung der Investmentanteile. Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 14

15 Sonstige Angaben Invesco Passiv Plus Aktien Euro Anteilwert Anteilsklasse F EUR 0,00 Umlaufende Anteile Anteilsklasse F Stück 0 Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage der Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und Bewertungsverordnung mit nachstehenden Kursen/Marktsätzen bewertet: Wertpapierart Region Bewertungs- 27 Bewertung mit 28 Bewertung mit 32 Besonderheiten bei 29 Besonderheiten bei datum handelbaren Kursen Bewertungs- der Bewertung Investmentmodellen unternehmerischer anteilen, Bankgut- Beteiligungen haben und Verbindlichkeiten Übriges Vermögen ,00 % 100,00 % Die prozentualen Angaben beziehen sich auf den Anteil der einzelnen Vermögensgegenstände am Fondsvermögen. Die Bewertung erfolgt durch die Verwahrstelle unter Mitwirkung der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Die Bewertung von börsengehandelten Vermögensgegenständen erfolgt mit entsprechend handelbaren Kursen. Sollten für diese Vermögensgegenstände keine handelbaren Kurse verfügbar sein, erfolgt die Bewertung auf Basis geeigneter Modelle. Bewertungseinheiten werden nicht gebildet. Ongoing Charges (Laufende Kosten) in % 0,00 Die Ongoing Charges (Laufende Kosten) drückt die Summe aller Kosten und Gebühren (ohne Transaktionskosten, inkl. Zielfondskosten) als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle oder an Dritte geleisteten Vergütungen und Aufwandserstattungen. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft zahlt von der an sie abgeführten Verwaltungsvergütung keine Vergütung an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens auf den Bestand von vermittelten Anteilen. Im Berichtszeitraum sind keine Kosten aus Transaktionsumsätzen angefallen. Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 15

16 Angaben zur Mitarbeitervergütung Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr der Kapitalverwaltungsgesellschaft gezahlten Mitarbeitervergütung ,00 EUR Davon feste Vergütung ,00 EUR Davon variable Vergütung ,00 EUR Direkt aus dem Fonds gezahlte Vergütungen n/a Zahl der Mitarbeiter der Kapitalverwaltungsgesellschaft (Stand Dezember 2016) 122 Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr der Kapitalverwaltungsgesellschaft gezahlten Vergütung an Führungskräfte*, andere Risikoträger, Mitarbeiter mit Kontrollfunktionen und Mitarbeiter in der gleichen Einkommensstufe ,00 EUR Davon Geschäftsführer Davon andere Führungskräfte Davon andere Risikoträger Davon Mitarbeiter mit Kontrollfunktionen Davon Mitarbeiter mit gleicher Einkommensstufe ,00 EUR n/a n/a ,00 EUR ,00 EUR *Als Führungskräfte werden ausschließlich die Geschäftsführer angesehen. Die Vergütungen wurden anhand der Entgeltabrechungsdaten zusammengestellt. Als feste Vergütung wurden das Grundgehalt und vertragliche Sonderzahlungen erfasst, soweit diese Zahlungen monatlich wiederkehrend geleistet werden. Zu den variablen Vergütungen gerechnet wurden: Bonuszahlungen in bar, Zahlungen zurückgestellter Boni in bar, tarifliche Sonderzahlung (13. Monatsgehalt), Provisionen an Vertriebsmitarbeiter (Sales Boni), Antrittsboni/Unterzeichnungs-Boni, Jubiläumszahlungen, Überstundenvergütung nebst Leistungs-/Antrittsprämien, Gutscheine und Beihilfen. Nicht berücksichtigt wurden: Abfindungen für den Verlust des Arbeitsplatzes, der KVG nicht zuzuordnende aktienbasierte Vergütungen, vermögenswirksame Leistungen, Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung, Essensschecks, Kindergartenzuschüsse, geldwerte Vorteile (Dienstwagen) und anderweitige Sachbezüge. Die Vergütungspolitik wurde und wird entsprechend der in der bei der KVG geltenden "Arbeitsanweisung zur Regelung der Vergütung bei der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh" (Arbeitsanweisung) ohne Ausnahmen/Abweichungen umgesetzt. Die Arbeitsanweisung und deren Einhaltung wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr turnusgemäß durch die Geschäftsleitung und den Aufsichtsrat überprüft. Wesentliche inhaltliche Änderungen der Arbeitsanweisung wurden dabei nicht beschlossen. Die aktuelle Version der Arbeitsanweisung datiert vom 18. März Informationen zu den Steuerlichen Hinweisen erhalten Sie unter Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 16

17 Frankfurt am Main, den 31. August 2017 Invesco Passiv Plus Aktien Euro BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main (Geschäftsführung) Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 17

18 Vermerk des Abschlussprüfers An die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh, Frankfurt am Main Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh hat uns beauftragt, gemäß 105 Abs. 3 des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) den Auflösungsbericht des Sondervermögens Invesco Passiv Plus Aktien Euro für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis 30. Juni 2017 zu prüfen. Verantwortung der gesetzlichen Vertreter Die Aufstellung des Auflösungsberichts nach den Vorschriften des KAGB liegt in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Verantwortung des Abschlussprüfers Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Auflösungsbericht abzugeben. Wir haben unsere Prüfung nach 105 Abs. 3 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Auflösungsbericht wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems und die Nachweise für die Angaben im Auflösungsbericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze für den Auflösungsbericht und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet. Prüfungsurteil Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Auflösungsbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis 30. Juni 2017 den gesetzlichen Vorschriften. Frankfurt am Main, den 31. August 2017 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Kuppler Wirtschaftsprüfer Baumann Wirtschaftsprüfer Frankfurt am Main, den Auflösungsbericht Seite 18

Da Vinci Strategie UI Fonds. Auflösungsbericht zum für das Rumpfgeschäftsjahr. vom bis

Da Vinci Strategie UI Fonds. Auflösungsbericht zum für das Rumpfgeschäftsjahr. vom bis Da Vinci Strategie UI Fonds Auflösungsbericht zum 31.07.2013 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.10.2012 bis 31.07.2013 Frankfurt am Main, den 11.10.2013 Auflösungsbericht Seite 1 Da Vinci Str ateg ie UI

Mehr

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Abwicklungsbericht

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Abwicklungsbericht Abwicklungsbericht 26.07.2017 Frankfurt am Main, den 13.10.2017 Abwicklungsbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Gemischte Investmentvermögen Die BNY Mellon Service

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht 01.12.2013-31.08.2014 Das Ziel der

Mehr

MPF Hera Halbjahresbericht

MPF Hera Halbjahresbericht MPF Hera Halbjahresbericht 30.06.2016 Frankfurt am Main, den 30.06.2016 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag in CAD Anteil in

Mehr

Da Vinci Strategie UI Fonds Halbjahresbericht

Da Vinci Strategie UI Fonds Halbjahresbericht Da Vinci Strategie UI Fonds Halbjahresbericht 31.03.2013 Frankfurt am Main, den 31.03.2013 Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Mehr

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht 31.05.2017 Frankfurt am Main, den 31.05.2017 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Quants Multistrategy Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis

Quants Multistrategy Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis Auflösungsbericht für den Zeitraum vom 01.10.2016 bis 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 07.02.2017 Auflösungsbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das OGAW-Sondervermögen

Mehr

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht Vermögensverwaltung Dynamic Value

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2016 Frankfurt am Main, den 31.05.2016 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht Vermögensverwaltung Dynamic Value

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2017 Frankfurt am Main, den 31.05.2017 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

ASVK Substanz & Wachstum Halbjahresbericht

ASVK Substanz & Wachstum Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 5.198.670,03

Mehr

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Halbjahresbericht

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 9.824.483,53

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht Halbjahresbericht 31.05.2017 Frankfurt am Main, den 31.05.2017 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht

TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht 31.12.2012 Frankfurt am Main, den 31.12.2012 Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Mehr

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Frankfurt am Main, den 09.10.2015 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtzeitraum

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht Halbjahresbericht 31.05.2016 Frankfurt am Main, den 31.05.2016 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

FM Core Index Selection Fund Halbjahresbericht

FM Core Index Selection Fund Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 4.838.149,04

Mehr

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Jahresbericht Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Jahresbericht Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Jahresbericht 30.11.2017 Frankfurt am Main, den 26.01.2018 Jahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Kündigung der Verwaltung

Mehr

MPF Protection Halbjahresbericht

MPF Protection Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Sonstige Investmentvermögen und geplante Übertragung des Verwaltungsrechts

Mehr

TAMAC Global Managers Fund. Auflösungsbericht zum für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis

TAMAC Global Managers Fund. Auflösungsbericht zum für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis TAMAC Global Managers Fund Auflösungsbericht zum 30.04.2013 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2012 bis 30.04.2013 Frankfurt am Main, den 03.07.2013 Auflösungsbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel

Mehr

Castell VV Dynamisch Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis

Castell VV Dynamisch Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis Castell VV Dynamisch Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 23.05.2016 bis 31.05.2016 Frankfurt am Main, den 12.09.2016 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Castell VV Dynamisch 1. Anlageziel

Mehr

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Jahresbericht

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Jahresbericht Jahresbericht 31.12.2016 Frankfurt am Main, den 28.03.2017 Jahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das OGAW-Sondervermögen Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft

Mehr

BremenKapital Ertrag Plus (OGAW-Fonds) Halbjahresbericht Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen

BremenKapital Ertrag Plus (OGAW-Fonds) Halbjahresbericht Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen BremenKapital Ertrag Plus (OGAW-Fonds) Halbjahresbericht 28.02.2017 Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Inhaltsverzeichnis 4 Vermögensaufstellung per 28. Februar 2017 8

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht Halbjahresbericht 31.12.2015 Frankfurt am Main, den 31.12.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Jahresbericht

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Jahresbericht Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Jahresbericht 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 01.03.2017 Jahresbericht Seite 1 Marktentwicklung: Das vergangene Berichtsjahr war durch makroökonomische und geopolitische

Mehr

BremenKapital Ertrag (OGAW-Fonds) Halbjahresbericht Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen

BremenKapital Ertrag (OGAW-Fonds) Halbjahresbericht Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Halbjahresbericht 28.02.2017 Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Inhaltsverzeichnis 4 Vermögensaufstellung per 28. Februar 2017 7 Anhang gem. 7 Nr. 9 KARBV 8 Kapitalverwaltungsgesellschaft,

Mehr

MPF Crescendo Halbjahresbericht

MPF Crescendo Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Sonstige Investmentvermögen und geplante Übertragung des Verwaltungsrechts

Mehr

BayernInvest Aktien Euroland-Fonds. Auflösungsbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr. vom 01. März 2013 bis 31. März 2013

BayernInvest Aktien Euroland-Fonds. Auflösungsbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr. vom 01. März 2013 bis 31. März 2013 Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01. März 2013 bis 31. März 2013 Tätigkeitsbericht Das Sondervermögen war ein richtlinienkonformes Sondervermögen im Sinne des Investmentgesetzes. Die Verwaltung

Mehr

AVANA Invest GmbH, München Halbjahresbericht zum 30. Juni 2017 für das Sondervermögen Curarent+ ISIN DE000A1J3XV6

AVANA Invest GmbH, München Halbjahresbericht zum 30. Juni 2017 für das Sondervermögen Curarent+ ISIN DE000A1J3XV6 AVANA Invest GmbH, München Halbjahresbericht zum 30. Juni 2017 für das Sondervermögen Curarent+ ISIN DE000A1J3XV6 Kapitalverwaltungsgesellschaft: Verwahrstelle: AVANA Invest GmbH CACEIS Bank S.A., Germany

Mehr

Vermögensstrategie FT Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis

Vermögensstrategie FT Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis Auflösungsbericht für den Zeitraum vom 01.07.2016 bis 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 07.02.2017 Auflösungsbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Sonstige Investmentvermögen

Mehr

Halbjahresbericht. La Tullius Absolute Return Europe. zum

Halbjahresbericht. La Tullius Absolute Return Europe. zum Halbjahresbericht La Tullius Absolute Return Europe zum 31.05.2017 Halbjahresbericht für La Tullius Absolute Return Europe Vermögensübersicht zum 31.05.2017 Anlageschwerpunkte Tageswert in % Anteil am

Mehr

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Jahresbericht

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Jahresbericht Invesco Passiv Plus Aktien Euro Jahresbericht 31.12.2015 Frankfurt am Main, den 08.04.2016 Jahresbericht Seite 1 Marktentwicklung: Invesco Passiv Plus Aktien Euro Das vergangene Berichtsjahr war durch

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht

Mehr

MPF Herkules Halbjahresbericht

MPF Herkules Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Sonstige Investmentvermögen und geplante Übertragung des Verwaltungsrechts

Mehr

ASVK Substanz & Wachstum ASVK Substanz & Wachstum Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis

ASVK Substanz & Wachstum ASVK Substanz & Wachstum Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom bis Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.10.2016 bis 31.12.2016 Frankfurt am Main, den 24.05.2017 Jahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Genehmigte Übertragung des Verwaltungsrechts sowie

Mehr

H1 Flexible Top Select Jahresbericht

H1 Flexible Top Select Jahresbericht H1 Flexible Top Select Jahresbericht 31.12.2016 Frankfurt am Main, den 24.03.2017 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht H1 Flexible Top Select 1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtszeitraum Der

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis Auflösungsbericht für den Zeitraum vom 01.10.2016 bis 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 07.02.2017 Auflösungsbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Gemischte Investmentvermögen

Mehr

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Zwischenbericht. für

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Zwischenbericht. für UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Zwischenbericht für UBS (D) Mixed Plus III (EUR) 01.12.2013 14.05.2014 Organisation Kapitalverwaltungsgesellschaft UBS Global Asset Management (Deutschland)

Mehr

Ein richtlinienkonformes Sondervermögen deutschen Rechts

Ein richtlinienkonformes Sondervermögen deutschen Rechts Ein richtlinienkonformes Sondervermögen deutschen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31.03.2017 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet werden. Anteilszeichnungen sind

Mehr

HSBC Trinkaus Rendite Substanz

HSBC Trinkaus Rendite Substanz HSBC Trinkaus Rendite Substanz Halbjahresbericht zum 30.09.2016 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums

Mehr

Clere AG Bad Oeynhausen. Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016

Clere AG Bad Oeynhausen. Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016 Clere AG Bad Oeynhausen Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016 Anlagen 1.1 Lagebericht 1.2 Bilanz 1.3 Gewinn- und Verlustrechnung 1.4 Anhang 1.5 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 1.6

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Sicherheit Halbjahresbericht

AAA Multi Asset Portfolio Sicherheit Halbjahresbericht AAA Multi Asset Portfolio Sicherheit Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in %

Mehr

Halbjahresbericht. Lupus alpha Structure Invest. zum

Halbjahresbericht. Lupus alpha Structure Invest. zum Halbjahresbericht Lupus alpha Structure Invest zum 30.06.2017 Vermögensübersicht zum 31.06.2017 Anlageschwerpunkte Tageswert in % Anteil am Fondsvermögen I. Vermögensgegenstände Renten 2.209.536,60 87,69

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) SB Euroland Branchen Auflösungsbericht für UBS (D) SB Euroland Branchen Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) SB Euroland Branchen Auflösungsbericht für UBS (D) SB Euroland Branchen Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) SB Euroland Branchen 30.12.2010-30.05.2011 Rumpfgeschäftsjahr Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlagepolitik sowie wesentliche Veränderungen der Portfoliostruktur Der Fonds wurde

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Zwischenbericht. für

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Zwischenbericht. für UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Zwischenbericht für UBS (D) Mixed Plus I (EUR) 01.12.2013 14.05.2014 Organisation Kapitalverwaltungsgesellschaft UBS Global Asset Management (Deutschland)

Mehr

MPF Abakus Halbjahresbericht

MPF Abakus Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Sonstige Investmentvermögen und geplante Übertragung des Verwaltungsrechts

Mehr

Euroland Pro Halbjahresbericht

Euroland Pro Halbjahresbericht Euroland Pro Halbjahresbericht 30.06.2013 Frankfurt am Main, den 30.06.2013 Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh, Frankfurt am Main,

Mehr

ASVK Substanz & Wachstum Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr bis

ASVK Substanz & Wachstum Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr bis ASVK Substanz & Wachstum Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr 01.12.2014 bis 30.09.2015 Frankfurt am Main, den 26.02.2016 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht ASVK Substanz & Wachstum 1. Anlageziel

Mehr

MPF Dynamic Jahresbericht

MPF Dynamic Jahresbericht MPF Dynamic Jahresbericht 31.10.2014 Frankfurt am Main, den 12.02.2015 Jahresbericht Seite 1 Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Zu Beginn des Berichtszeitraums profitieren die internationalen Aktienmärkte

Mehr

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht 31.05.2015

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht zum 30. September 2013

Halbjahresbericht zum 30. September 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 30. September 2013 PINTER Selection 1 Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Halbjahresbericht. La Tullius Absolute Return Europe. zum

Halbjahresbericht. La Tullius Absolute Return Europe. zum Halbjahresbericht La Tullius Absolute Return Europe zum 31.05.2016 Halbjahresbericht für La Tullius Absolute Return Europe Vermögensübersicht zum 30.04.2016 Anlageschwerpunkte Tageswert in % Anteil am

Mehr

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: SEB MoneyMarket HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2013 DEPOTBANK: SEB AG

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: SEB MoneyMarket HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2013 DEPOTBANK: SEB AG KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2013 DEPOTBANK: SEB AG Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft mbh SEB AG Hausanschrift:

Mehr

Postbank Megatrend Jahresbericht

Postbank Megatrend Jahresbericht Jahresbericht 31.12.2016 Frankfurt am Main, den 31.03.2017 Jahresbericht Seite 1 Gesamtwirtschaftliche Ausgangslage Das Börsenjahr 2016 begann mit schweren Verlusten: Die globalen Aktienmärkte brachen

Mehr

Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014

Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 HI Strategie 3 Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des Sonstigen

Mehr

Testatsexemplar. Deutsche Post Beteiligungen Holding GmbH Bonn. Jahresabschluss zum 31. Dezember Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers

Testatsexemplar. Deutsche Post Beteiligungen Holding GmbH Bonn. Jahresabschluss zum 31. Dezember Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Testatsexemplar Deutsche Post Beteiligungen Holding GmbH Bonn Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Inhaltsverzeichnis Seite Jahresabschluss für das Geschäftsjahr

Mehr

HSBC Trinkaus Discountstrukturen

HSBC Trinkaus Discountstrukturen HSBC Trinkaus Discountstrukturen WKN: A0JDCK / ISIN: DE000A0JDCK8 (HSBC Trinkaus Discountstrukturen AC) WKN: A0NA4K / ISIN: DE000A0NA4K9 (HSBC Trinkaus Discountstrukturen IC) Halbjahresbericht für den

Mehr

BCA AG Oberursel. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht

BCA AG Oberursel. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht BCA AG Oberursel Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Lagebericht Dohm Schmidt Janka Revision und Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Inhaltsverzeichnis 1. Bilanz zum 31. Dezember 2013 2.

Mehr

Auflösungsbericht. BayernInvest 0518 - Aktien Global-Fonds. Auflösungsbericht zum 17.09.2008. zum 17.09.2008

Auflösungsbericht. BayernInvest 0518 - Aktien Global-Fonds. Auflösungsbericht zum 17.09.2008. zum 17.09.2008 Auflösungsbericht zum 17.09.2008 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2008 bis 17.09.2008 für das richtlinienkonforme Sondervermögen BayernInvest 0518 - Aktien Global-Fonds Auflösungsbericht zum 17.09.2008

Mehr

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Auflösungsbericht

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Auflösungsbericht Auflösungsbericht 31.08.2016 Frankfurt am Main, den 10.11.2016 Auflösungsbericht Seite 1 BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main Kündigung der Verwaltung über das OGAW-Sondervermögen

Mehr

Postbank Eurorent Jahresbericht

Postbank Eurorent Jahresbericht Jahresbericht 31.12.2015 Frankfurt am Main, den 01.04.2016 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Gesamtwirtschaftliche Ausgangslage Um deflationäre Tendenzen zu bekämpfen, startete die Europäische Zentralbank

Mehr

Halbjahresbericht. Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets. zum

Halbjahresbericht. Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets. zum Halbjahresbericht Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets zum 30.06.2017 Halbjahresbericht für Lupus alpha Structure Sustainable Emerging Markets Vermögensübersicht zum 30.06.2017 Anlageschwerpunkte

Mehr

Postbank Eurorent Postbank Eurorent Halbjahresbericht

Postbank Eurorent Postbank Eurorent Halbjahresbericht Halbjahresbericht 30.06.2016 Frankfurt am Main, den 30.06.2016 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 158 2013 Verkündet am 28. Februar 2013 Nr. 45 Jahresabschluss des Übersee-Museums - Stiftung öffentlichen Rechts - für das Wirtschaftsjahr 2011 Gemäß 6 Absatz 3 des

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2016 Frankfurt am Main, den 31.03.2016 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse

Mehr

S & H Globale Märkte Halbjahresbericht

S & H Globale Märkte Halbjahresbericht S & H Globale Märkte Halbjahresbericht 30.6.2017 Fondsmanager: Beraten durch Vertrieb und Initiator: Fondsgesellschaft: Vermögensaufstellung im Überblick 30.6.2017 Vermögensübersicht Fondsvermögen in Mio.

Mehr

MPF Orthos MPF Orthos Zwischenbericht für den Berichtszeitraum bis

MPF Orthos MPF Orthos Zwischenbericht für den Berichtszeitraum bis MPF Orthos Zwischenbericht für den Berichtszeitraum 01.11.2016 bis 30.04.2017 Frankfurt am Main, den 31.07.2017 Zwischenbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Genehmigte Übertragung des Verwaltungsrechts

Mehr

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2013

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2013 Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2013 Kirchenstraße 9 21224 Rosengarten e-mail: info@convalue.com www.convalue.com Sitz der Gesellschaft: Rosengarten 1 Bericht des Aufsichtsrats Der Aufsichtsrat der

Mehr

MPF Donar Halbjahresbericht

MPF Donar Halbjahresbericht MPF Donar Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Sonstige Investmentvermögen und geplante Übertragung des Verwaltungsrechts

Mehr

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Bestätigungsvermerk Wir haben den Jahresabschluss - bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang - unter Einbeziehung der Buchführung und den Lagebericht der VR Equitypartner Beteiligungskapital

Mehr

FM Core Index Selection Fund Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis

FM Core Index Selection Fund Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis Auflösungsbericht für den Zeitraum vom 01.06.2016 bis 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 07.02.2017 Auflösungsbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Gemischte Investmentvermögen

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2016 bis 31. Dezember 2016 WARBURG - BUND TREND ACTIVE SHORT - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2016 bis 31. Dezember 2016 WARBURG - BUND TREND ACTIVE SHORT - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2016 bis 31. Dezember 2016 WARBURG - BUND TREND ACTIVE SHORT - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. Dezember 2016 3 Vermögensaufstellung

Mehr

Biofrontera AG I Jahresfinanzbericht 2010 nach HGB

Biofrontera AG I Jahresfinanzbericht 2010 nach HGB Biofrontera AG I Jahresfinanzbericht 2010 nach HGB BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2010 A K T I V A P A S S I V A 31.12.2010 31.12.2009 31.12.2010 31.12.2009 EUR EUR EUR EUR EUR EUR A. ANLAGEVERMÖGEN

Mehr

KPMG. Jahresabschluss zum 31. Dezember Wir helfen - der Unterstützungsverein PRÜFUNGSBERICHT. von M. DuMont Schauberg e.v.

KPMG. Jahresabschluss zum 31. Dezember Wir helfen - der Unterstützungsverein PRÜFUNGSBERICHT. von M. DuMont Schauberg e.v. KPMG PRÜFUNGSBERICHT Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 Wir helfen - der Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg e.v. Köln KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft MB Wir KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015 AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Vollzogene Übertragung der Verwaltung des Sondervermögens Die Ampega Investment

Mehr

Vermögensverwaltung Systematic Return Halbjahresbericht 31.05.2014. Vermögensverwaltung Systematic Return

Vermögensverwaltung Systematic Return Halbjahresbericht 31.05.2014. Vermögensverwaltung Systematic Return Vermögensverwaltung Systematic Return Halbjahresbericht 31.05.2014 Frankfurt am Main, den 31.05.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Sicherheit Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis

AAA Multi Asset Portfolio Sicherheit Auflösungsbericht. für den Zeitraum vom bis Auflösungsbericht für den Zeitraum vom 01.10.2016 bis 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 07.02.2017 Auflösungsbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Kündigung der Verwaltung über das Gemischte Investmentvermögen

Mehr

Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015

Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 HI VB Global Trend Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012 Rumpfgeschäftsjahr Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel und Anlagepolitik Die Anlagestrategie des Fonds verfolgte die Erzielung

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 951 2016 Verkündet am 28. Oktober 2016 Nr. 225 Jahresabschluss des Übersee-Museums - Stiftung öffentlichen Rechts - für das Wirtschaftsjahr 2015 Gemäß 6 Absatz 3

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. ZUM 30. Juni Berater/Vertrieb: OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. ZUM 30. Juni Berater/Vertrieb: OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf EuroRenten Plus OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 30. Juni 2017 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2017 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht. Lupus alpha LS Duration Invest. zum

Halbjahresbericht. Lupus alpha LS Duration Invest. zum Halbjahresbericht Lupus alpha LS Duration Invest zum 30.04.2016 Halbjahresbericht für Lupus alpha LS Duration Invest Vermögensübersicht zum 30.04.2016 Anlageschwerpunkte Tageswert in EUR % Anteil am Fondsvermögen

Mehr

Vermögensverwaltung Systematic Return Jahresbericht Vermögensverwaltung Systematic Return

Vermögensverwaltung Systematic Return Jahresbericht Vermögensverwaltung Systematic Return Jahresbericht 30.11.2016 Frankfurt am Main, den 05.05.2017 Jahresbericht Seite 1 Markteinschätzung des Portfoliomanagers Trotz unerwarteter Schocks ist die Weltwirtschaft im Jahr 2016 moderat gewachsen.

Mehr

Emeritenanstalt der Diözese Speyer - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Speyer. Bilanz zum 31. Dezember

Emeritenanstalt der Diözese Speyer - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Speyer. Bilanz zum 31. Dezember I Emeritenanstalt der Diözese Bilanz zum 31. Dezember 2015 AKTIVA PASSIVA 31.12.2015 31.12.2014 31.12.2015 31.12.2014 A. Anlagevermögen I. Sachanlagen Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten

Mehr

Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV 1

Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV 1 Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV 1 2 3 Telekommunikation Kurswert in EUR %-Anteil am Teilgesellschaftsvermögen I. Vermögensgegenstände 10.313.450,99 100,35 1. Aktien 9.668.608,50

Mehr

Testatsexemplar. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Köln. Jahresabschluss zum 30. September Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers

Testatsexemplar. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Köln. Jahresabschluss zum 30. September Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Testatsexemplar Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Köln Jahresabschluss zum 30. September 2011 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Inhaltsverzeichnis Seite Jahresabschluss... 1 1. Bilanz zum 30. September

Mehr

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2015

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2015 ConValue AG Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2015 Kirchenstraße 9 21224 Rosengarten e-mail: info@convalue.com www.convalue.com Sitz der Gesellschaft: Rosengarten 1 Lagebericht des Vorstands Im abgelaufenen

Mehr

Weidemann GmbH Diemelsee-Flechtdorf. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011

Weidemann GmbH Diemelsee-Flechtdorf. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011 Weidemann GmbH Diemelsee-Flechtdorf Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011 I n h a l t s v e r z e i c h n i s Bestätigungsvermerk Jahresabschluss Bilanz zum 31. Dezember 2011 Gewinn- und Verlustrechnung

Mehr

Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV 1

Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV 1 Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV 1 2 3 Kurswert %-Anteil in EUR am Teilgesellschaftsvermögen I. Vermögensgegenstände 7.591.887,75 100,41 1. Aktien 7.555.064,82 99,92 Verbraucher-Dienstleistungen

Mehr

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Halbjahresbericht

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Halbjahresbericht Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Kündigung der Verwaltung über das OGAW-Sondervermögen ISIN DE000A0YAEK9 Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh, Frankfurt

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - ZINSTREND - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - ZINSTREND - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - ZINSTREND - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2017 3 Vermögensaufstellung im Detail

Mehr

Bilanz zum

Bilanz zum Bilanz zum 31.12.2015 Die Bilanz der Stiftung Mitarbeit für das Jahr 2015 ist durch Dr. Glade, König und Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Neuss geprüft worden. Ellerstraße

Mehr

Jahresrechnung zum der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Rostock (GmbH & Co.) OHG

Jahresrechnung zum der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Rostock (GmbH & Co.) OHG Jahresrechnung zum 31.12.2006 der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Rostock (GmbH & Co.) OHG 31.12.2006 31.12.2005 Umsatzerlöse - aus Verkauf von Grundstücken 1.826.339,62 1.969.860,17 Minderung des

Mehr

Auflösungsbericht. für 01.12.2013-30.01.2014

Auflösungsbericht. für 01.12.2013-30.01.2014 Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie VI 01.12.2013-30.01.2014 UBS (D) Vermögensstrategie VI Tätigkeitsbericht Anlageziel und Anlagepolitik Die Anlagestrategie des Investmentfonds verfolgte

Mehr

Estlander & Partners Freedom Fund UI

Estlander & Partners Freedom Fund UI KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 DEPOTBANK: ASSET-MANAGEMENT UND VERTRIEB: The Bank of New York Mellon S.A. / N.V. Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner

Mehr

H1 Flexible Top Select Jahresbericht

H1 Flexible Top Select Jahresbericht H1 Flexible Top Select Jahresbericht 31.12.2015 Frankfurt am Main, den 26.02.2016 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtszeitraum Der H1 Flexible Top Select

Mehr

, ,29

, ,29 Bilanz zum 31.12.2014 Die Bilanz der Stiftung Mitarbeit für das Jahr 2014 ist durch Dr. Glade, König und Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Neuss geprüft worden. Ellerstraße

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - ORDO - RENTENFONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - ORDO - RENTENFONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - ORDO - RENTENFONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2017 3 Vermögensaufstellung im Detail

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2016 bis 31. März 2017 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2017 3 Vermögensaufstellung

Mehr

MPF Orthos Halbjahresbericht

MPF Orthos Halbjahresbericht Halbjahresbericht 30.04.2016 Frankfurt am Main, den 30.04.2016 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr