Bürgerversammlung Verteilerkreis / Viola Park

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürgerversammlung Verteilerkreis / Viola Park"

Transkript

1 Bürgerversammlung Verteilerkreis / Viola Park Ing. Kurt Höfling, Wiener Linien Dipl. Ing. Andreas Käfer, TRAFFIX Verkehrsplanung GmbH

2 Folie 2 Programmpunkte U1-Verlängerung bis Oberlaa Umbau Favoritenstraße im Zuge U1-Verlängerung Viola Park Verteilerkreis inkl. P&R-Anlage Ausbau FH Campus Wien

3 Folie 3 U1-Verlängerung nach Oberlaa

4 Ing. Kurt Höfling U1-Verlängerung nach Oberlaa

5 U1 -Verlängerung nach Oberlaa U1 wird verlängert ein Projekt für Generationen Viele Jahre von BürgerInnen gewünscht und diskutiert Viele Interessen wurden berücksichtigt Größtmöglicher Nutzen für alle soll erreicht werden

6 U1 -Verlängerung nach Oberlaa 4,6 km neue Strecke 5 neue Stationen: Troststraße Altes Landgut Alaudagasse Neulaa Oberlaa Liniengabelung nach Rothneusiedl wird vorbereitet Betriebsaufnahme: voraussichtlich 2. September 2017

7 U1 -Verlängerung nach Oberlaa Tausende Fahrgäste profitieren direkte Anbindung an eine Hauptschlagader des öffentlichen Verkehrs Fahrzeiten insgesamt werden kürzer Umsteigen am Reumannplatz entfällt Neue Busverbindungen zu den U-Bahn-Stationen auch ans Umland sind vorgesehen Neue barrierefreie Querungsmöglichkeiten der Donauländebahn für viele Bewohner südlich davon wird die U1 zu Fuß erreichbar

8 U1 -Verlängerung nach Oberlaa Doppelt so schnell, Fahrzeiten halbieren sich gegenüber 67 Stephansplatz Oberlaa 15 Minuten Karlsplatz Alaudagasse 9 Minuten U2 U4 Hauptbahnhof Altes Landgut 5 Minuten Altes Landgut Oberlaa 5 Minuten

9 U1 -Verlängerung nach Oberlaa Station Altes Landgut: in großer Tiefe Aufgang Katharinengasse Stiege + 3 Aufzüge Aufgang Altes Landgut Stiege + 3 Fahrtreppen + 2 Aufzüge Von großer Bedeutung: Bus 15A, FH-Campus, Laaerberg-Bad, Generali-Arena und künftiger Viola-Park Herbst 2017: U1 Aufgang, Vorplatz Bus 15A

10 U1 -Verlängerung nach Oberlaa Oberfläche Altes Landgut Konzeption des ÖffentlichenVerkehrs

11 Folie 11 Umbau Favoritenstraße im Zuge U1-Verlängerung

12 Folie 12 Gestaltungsgrundsätze Entfall Nebenfahrbahnen Großteils Erhalt der bestehenden Baumreihe Breitere Gehsteige Radverkehrsanlagen Quelle: Architektengruppe U-Bahn

13 Folie 13 Querschnitt Favoritenstraße VORHER Quelle: Architektengruppe U-Bahn

14 Folie 14 Querschnittsvorschlag NACHHER Quelle: Architektengruppe U-Bahn

15 Folie 15 Vorschlag Station Troststraße Quelle: Architektengruppe U-Bahn

16 Folie 16 Viola Park

17 Folie 17 Bürgerverfahren Präsentation Leitprojekt Juni 2012 Einarbeitung Wünsche / Anregungen durch Projektteam Bürgerversammlung (Feb. 2013) Einrichtung einer Ombudsstelle (Juni Aug. 2013) Kernteam-Meetings mit AnrainervertreterInnen, VertreterInnen der Stadt, FachplanerInnen und Projektentwickler (Mai Sept. 2013) Unterzeichnung Vereinbarung aller Beteiligter (Nov. 2013) Quelle: Mischek Bauträger Service GmbH

18 Folie 18 Ergebnisse Bürgerverfahren Durchgang für FußgängerInnen und RadfahrerInnen durch Projektgebiet ermöglichen Keine Öffnung des Schwarzerweges für Kfz Reduzierung der Gebäudehöhen vis-á-vis der Wohnhausanlage Sozialbau auf 16 m Errichtung von zusätzlichen 50 Stellplätzen für AnrainerInnen in der Tiefgarage Quelle: Mischek Bauträger Service GmbH

19 Folie 19 Viola Park - Planstand Geplante Nutzungen: 279 Wohnungen Nahversorger Studentenheim Kindergarten ca. 330 Stellplätze Quelle: Mischek Bauträger Service GmbH

20 Folie 20 Erschließung Viola Park

21 Folie 21 Erschließung Viola Park

22 Folie 22 Verteilerkreis

23 Folie 23 Städtebauliche Leitlinien Verteilerkreis Büros (Zentrale der ASFINAG) Handel- und Dienstleistungseinrichtungen Studentenheim Hotel Tiefgarage P&R-Anlage Quelle: Stadtplan Wien Quelle: Siegerprojekt Städtebaulicher Wettbewerb

24 Folie 24 Geplante Nutzungen Verteilerkreis U1- STATION BÜRO BÜRO HOTEL BÜRO STUDENTEN- HEIM Quelle: Frötscher Lichtenwagner Architekten

25 Folie 25 Geplante Erschließung Verteilerkreis Quelle: Frötscher Lichtenwagner Architekten

26 Folie 26 Geplante Stege für FußgängerInnen und RadfahrerInnen Anbindung Generali-Arena Anbindung FH Campus Quelle: Frötscher Lichtenwagner Architekten

27 Folie 27 Ausbau FH Campus Wien

28 Folie 28 Gewünschte Entwicklungen FH Campus Wien Ausbau Studienangebot plus ca m² Räumlichkeiten für Studienbetrieb Büros für Verwaltung Stellplätze Wohnhaus für Studierende Quelle: FH Campus Wien

29 Danke für die Aufmerksamkeit! Dipl. Ing. Andreas Käfer, TRAFFIX Verkehrsplanung GmbH Ing. Kurt Höfling, Wiener Linien TRAFFIX Verkehrsplanung GmbH A Wien, Gumpendorfer Str. 21/6A T: +43 (0) F: DW 10 M: W:

Verlängerung Ausbau Oberlaa. u-bahn

Verlängerung Ausbau Oberlaa. u-bahn Verlängerung Ausbau Oberlaa u-bahn U1 Oberlaa So verläuft die neue Strecke 2017 wird die U1 über den Reumannplatz hinaus bis nach Oberlaa fahren und damit tausende BewohnerInnen von Favoriten ein Stück

Mehr

BEZIRKSINFO. 3-Jahres-Haus in der Fernkorngasse 26

BEZIRKSINFO. 3-Jahres-Haus in der Fernkorngasse 26 BEZIRKSINFO 1100 WIEN, FAVORITEN VON STARKER ENTWICKLUNGSDYNAMIK GEPRÄGT, ENTSTEHEN BIS 2021 RUND UM DAS GEBIET HINTER DEM HAUPTBAHNHOF ZWEI NEUE STADTTEILE, IN DENEN VIELE SPANNENDE PROJEKTE GEPLANT SIND.

Mehr

S-Bahn in Wien Chance für die wachsende Stadt

S-Bahn in Wien Chance für die wachsende Stadt ÖVG-Dialog, Wien 24.10.2016 S-Bahn in Wien Schlüssel zur Mobilität Wien S-Bahn in Wien Chance für die wachsende Stadt Dipl.-Ing. Andreas Käfer Wien Salzburg www.traffix.co.at Vorbemerkungen Basis der Studie:

Mehr

Projektpräsentation Gudrunstraße Wien

Projektpräsentation Gudrunstraße Wien 06.09.2016 Projektpräsentation Gudrunstraße 136 1100 Wien Mikro- und Makrolage Lage Das Bestandsobjekt befindet sich 200 Meter westlich der Favoritenstraße (Keplerplatz) und somit in unmittelbarer Nähe

Mehr

GRÜNE VIELFALT OBERLAA. WIEN 10 Anny-Angel-Katan-Weg/ Susi-Nicoletti-Weg freifinanzierte Eigentumswohnungen & reihenhausartige Wohnungen

GRÜNE VIELFALT OBERLAA. WIEN 10 Anny-Angel-Katan-Weg/ Susi-Nicoletti-Weg freifinanzierte Eigentumswohnungen & reihenhausartige Wohnungen GRÜNE VIELFALT OBERLAA WIEN 10 Anny-Angel-Katan-Weg/ Susi-Nicoletti-Weg freifinanzierte Eigentumswohnungen & reihenhausartige Wohnungen MITTEN IM GRÜNEN UND DOCH ZENTRAL In Oberlaa, einem Teil des 10.

Mehr

Stuttgart - Vaihingen

Stuttgart - Vaihingen Stuttgart - Vaihingen Eiermann-Campus/Pascalstraße im Stadtbezirk Vaihingen Eiermann-Campus/Pascalstraße im Stadtbezirk Vaihingen Informations- und Dialogveranstaltung 04. Mai 2016 Informations- und Dialogveranstaltung

Mehr

Wien Hauptbahnhof. und Korrosionsschutz in der Verkehrsstation. VOK Fachtagung Oktober 2013

Wien Hauptbahnhof. und Korrosionsschutz in der Verkehrsstation. VOK Fachtagung Oktober 2013 Wien Hauptbahnhof und Korrosionsschutz in der Verkehrsstation VOK Fachtagung Oktober 2013 1 + 1 = 2: Zwei Kopfbahnhöfe 1 + 1 = 1: EIN Durchgangsbahnhof Dimension des Gesamtprojektes Bahnhofsneubau UND

Mehr

KENNZAHLEN WIENWERT IMMOBILIEN

KENNZAHLEN WIENWERT IMMOBILIEN W ACTIVITY REPORT KENNZAHLEN WIENWERT IMMOBILIEN IMMOBILIEN Gesamt projektiere Nutzfläche m² 43.200 Projektvolumen EUR 201,2 Mio. Anzahl der Wohnungen 557 Anzahl der Stellplätze 224 IMMOBILIEN NEUBAU projektiere

Mehr

Steinmetzstraße. Wohn- und Geschäftshäuser. Mietwohnungen. zentrumsnah. Nähe zum Hauptbahnhof, Terrasse / Balkon. Penthäuser. barrierefrei.

Steinmetzstraße. Wohn- und Geschäftshäuser. Mietwohnungen. zentrumsnah. Nähe zum Hauptbahnhof, Terrasse / Balkon. Penthäuser. barrierefrei. Wohn- und Geschäftshäuser Mietwohnungen zentrumsnah Nähe zum Hauptbahnhof, Terrasse / Balkon Penthäuser barrierefrei Tiefgarage Schrammen Architekten BDA GmbH & Co. KG Stadtplaner Generalplaner Karmannsstraße

Mehr

Bezirksteilversammlung

Bezirksteilversammlung STE_Stadtteilentwicklung Messequadrant Bezirksteilversammlung Externe Unterstützung Verkehrsplanung: ZIS+P Verkehrsplanung Sammer & Partner, Dipl.-Ing. Dr. Gerald Röschel Stadtplanungsamt Stadtbaudirektion

Mehr

Die Architektur der U1 und ihre Entwicklung. Arch.D.I. Andreas Jerabek

Die Architektur der U1 und ihre Entwicklung. Arch.D.I. Andreas Jerabek Die Architektur der U1 und ihre Entwicklung Arch.D.I. Andreas Jerabek Die Architektur der U1 und ihre Entwicklung Die Linie 1 der Wiener U-Bahn ist ein Gesamtbauwerk, das nach einem einheitlichen Prinzip

Mehr

Morianstraße 32 - Wuppertal

Morianstraße 32 - Wuppertal Morianstraße 32 - Wuppertal Eingang/ Foyer Entwurfsperspektive: Keyfacts aktuell größtmögliche zusammenhängende Fläche aktuell kleinstmögliche zusammenhängende Fläche Deckenhöhe ca. 490m² ca. 118m² ca.

Mehr

Perchtoldsdorf Marktplatz STÄRKUNG DER MITTE Machbarkeitsstudie Ing. Gerhard NESTLER. Mai 2017

Perchtoldsdorf Marktplatz STÄRKUNG DER MITTE Machbarkeitsstudie Ing. Gerhard NESTLER. Mai 2017 Perchtoldsdorf Marktplatz STÄRKUNG DER MITTE Machbarkeitsstudie 2017 Ing. Gerhard NESTLER. Mai 2017 Inhaltsverzeichnis (1) Erklärung Titel. Stärkung der Mitte (2) Lage in der Marktgemeinde (3) Historische

Mehr

STE_Stadtteilentwicklung MUG_LKH Quadrant

STE_Stadtteilentwicklung MUG_LKH Quadrant STE_Stadtteilentwicklung MUG_LKH Quadrant Dipl.-Ing. Kai-Uwe Hoffer Stadtbaudirektion Bezirksversammlung Ries 24.11.2010 Entwicklungsschritte im Projektgebiet: 06.2005: Städtebaulicher Wettbewerb Neubau

Mehr

***EXTRAVAGANTE 263 M² IM DG MIT 32 M² WESTTERRASSE***

***EXTRAVAGANTE 263 M² IM DG MIT 32 M² WESTTERRASSE*** Dr. Vospernik Immobilien GmbH Seidlgasse 19 A-1030 Wien Tel: +43 (0)1 / 718 48 02 Fax: +43 (0)1 / 718 48 02-90 Vivienne Spicak +43 660/ 25 83 383 +43 (0)1 / 718 48 02 spicak@immovos.at ***EXTRAVAGANTE

Mehr

Stadtgrenzüberschreitender Verkehr

Stadtgrenzüberschreitender Verkehr WIEN WÄCHST VERKEHR Stadtgrenzüberschreitender Verkehr Stadttagung der AK-Wien, 23.4.2015 Andreas Käfer, Dipl.-Ing. Wien Salzburg www.traffix.c.at Flie 2 Gliederung 1. Bevölkerungsentwicklung und prgnse

Mehr

WIEN 23 Kugelmanngasse 3A

WIEN 23 Kugelmanngasse 3A WIEN 23 Lebensraum In der Wiesen Süd - Erstklassiges Wohnflair in Wien WIEN 23 40 freifinanzierte Eigentumswohnungen Architektur: Andreas Klos Lebensraum In der Wiesen Süd - Erstklassiges Wohnflair in

Mehr

planwerkstatt 96 Gerd Niedermayer, Matthias Heintz Am Schloßberg Weinheim Tel Fax

planwerkstatt 96 Gerd Niedermayer, Matthias Heintz Am Schloßberg Weinheim Tel Fax planwerkstatt 96 Gerd Niedermayer, Matthias Heintz Am Schloßberg 2 69469 Weinheim Tel. 06201-25 96 96 Fax 06201-25 96 99 info@pw96.de www.pw96.de 1511 planwerkstatt 96 Dipl. Ing. (FH) Gerd Niedermayer

Mehr

S-Bahn Obersteirischer Zentralraum

S-Bahn Obersteirischer Zentralraum S-Bahn Obersteirischer Zentralraum Präsentation Leoben 29. April 2015 Prof (FH) DI Hans-Georg Frantz MPBL 1 Ausgangslage Weit verteilte Siedlungsgebiete mit mehreren gleichwertigen Zentren Vor- und Nachteile

Mehr

CAMPUS LEVERKUSEN der Fachhochschule Köln DREI PARTNER - EINE VISION. Fachhochschule Köln Stadt Leverkusen Industrie und Handelskammer zu Köln

CAMPUS LEVERKUSEN der Fachhochschule Köln DREI PARTNER - EINE VISION. Fachhochschule Köln Stadt Leverkusen Industrie und Handelskammer zu Köln DREI PARTNER - EINE VISION Fachhochschule Köln Stadt Leverkusen Industrie und Handelskammer zu Köln DAS KONZEPT Nachhaltiger Ausbau des Studienangebotes der Fachhochschule Köln Aufbau einer Fakultät für

Mehr

Pressekonferenz. Vassilakou/Sima: Linienkreuz U2/U5 Erstmaliger Blick in den Untergrund. 28. April 2016, Steinsaal 2, Rathaus.

Pressekonferenz. Vassilakou/Sima: Linienkreuz U2/U5 Erstmaliger Blick in den Untergrund. 28. April 2016, Steinsaal 2, Rathaus. Pressekonferenz Vassilakou/Sima: Linienkreuz U2/U5 Erstmaliger Blick in den Untergrund 28. April 2016, Steinsaal 2, Rathaus Mit: Öffi-Stadträtin Ulli Sima Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou Wien wächst

Mehr

Barrierefreier Bahnhof Lauffen a. N. hier: Variantenentscheidung zur weiteren Planung. Beschluss. Beratung. Bisherige Sitzungen. Beschlussvorschlag

Barrierefreier Bahnhof Lauffen a. N. hier: Variantenentscheidung zur weiteren Planung. Beschluss. Beratung. Bisherige Sitzungen. Beschlussvorschlag Seite 1 von 4 Vorlage 2015 Nr. 14 Barrierefreier Bahnhof Lauffen a. N. hier: Variantenentscheidung zur weiteren Planung Az: 797.112; 023.22 - spi/re Amt: Stadtbauamt Datum: 17.02.2015 Beratung Bau- und

Mehr

Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße. Eine Straße sucht ihren Weg. 1. BürgerInnen-Werkstatt, 26.1.2015

Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße. Eine Straße sucht ihren Weg. 1. BürgerInnen-Werkstatt, 26.1.2015 Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße Eine Straße sucht ihren Weg 1. BürgerInnen-Werkstatt, 26.1.2015 Wien Salzburg www.traffix.co.at Folie 1 Herzlich Willkommen! Heutiges Thema: Geschäfte

Mehr

Mobilitätsmanagement für Städte, Gemeinden und Regionen

Mobilitätsmanagement für Städte, Gemeinden und Regionen Mobilitätsmanagement für Städte, Gemeinden und Regionen Energiesparen ist ineffizient ohne Einbeziehung der Mobilität Klima:aktiv mobil - Mobilitätsmanagement für Gemeinden, Städte und Regionen 130 Partner

Mehr

9500 Villach, Tirolerstraße Wohn(t)raum St. Martin. Grün. Vielfalt WIEN 10. Hlawkagasse Wohnen am Helmut-Zilk-Park

9500 Villach, Tirolerstraße Wohn(t)raum St. Martin. Grün. Vielfalt WIEN 10. Hlawkagasse Wohnen am Helmut-Zilk-Park WIEN Wohn(t)raum 10 Grün Wohnen am Helmut-Zilk-Park Vielfalt 9500 Villach, Tirolerstraße Wohn(t)raum St. Martin WIEN 10 92 freifinanzierte Eigentumswohnungen Architektur: Andreas Klos, Paul Huck Wohnen

Mehr

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Gesamtsystem ÖV für das Waldviertel Gmünd, 7. November 2016 Ausgangssituation 2 Projektrelevante Pendlerbeziehungen [Personen Mo - Fr. werktags] 18.600 / 23.400

Mehr

M A G I S T R A T D E R S T A D T W I E N MA 21 B Stadtteilplanung und Flächennutzung Süd-Nordost

M A G I S T R A T D E R S T A D T W I E N MA 21 B Stadtteilplanung und Flächennutzung Süd-Nordost M A G I S T R A T D E R S T A D T W I E N MA 21 B Stadtteilplanung und Flächennutzung Süd-Nordost Plandokument 7915 Festsetzung des Flächenwidmungsplanes und des Bebauungsplanes Der Gemeinderat hat in

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN AUF WALDHÄUSER OST

HERZLICH WILLKOMMEN AUF WALDHÄUSER OST HERZLICH WILLKOMMEN AUF WALDHÄUSER OST Weißdornweg 14 72076 Tübingen 3-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss (Hochparterre) Tübingen-Nordstadt - Wohnen über den Dächern von Tübingen Weißdornweg 14 Herzlich Willkommen

Mehr

Projekt Hauptbahnhof Wien

Projekt Hauptbahnhof Wien Projekt Hauptbahnhof Wien viel mehr als ein Bahnhof... VERKEHRSBAUWERK SONNWENDVIERTEL QUARTIER BELVEDERE Ost- / Südbahnhof 1961-2009 Hauptbahnhof 2015 Lage in der Stadt Hauptbahnhof Wien Geschichte 1841,1845:

Mehr

Der Ausbau des. Kurt HöflingH. Wiener Linien GmbH & Co KG. Leiter Ressort U-BahnU. Bahn-Planung Projektleiter Netzentwicklung WIENER LINIEN

Der Ausbau des. Kurt HöflingH. Wiener Linien GmbH & Co KG. Leiter Ressort U-BahnU. Bahn-Planung Projektleiter Netzentwicklung WIENER LINIEN Der Ausbau des Wiener U-Bahn U Netzes Kurt HöflingH Wiener Linien GmbH & Co KG Leiter Ressort U-BahnU Bahn-Planung Projektleiter Netzentwicklung WIENER LINIEN Bestandsnetz der WIENER LINIEN 5 U-BahnU Bahn-Linien

Mehr

P I C H L I N G E R S E E Alter Bahnhof Pichling aufgelassen

P I C H L I N G E R S E E Alter Bahnhof Pichling aufgelassen NAVEG - OST - http://www.naveg.at/statusbericht/powerslave,id,50,nodeid,68,_country,at,_language,de.html Alter Bahnhof Pichling aufgelassen Realisierung: bis Ende 2006 Errichter: ÖBB Infrastruktur BAU

Mehr

Perfekter Schnittpunkt

Perfekter Schnittpunkt LERCHENFELDER G. LERCHENFELDER STR. BURGGASSE VOLKSGARTEN BURGRING MQ STEPHANSPLATZ OPERNRING STADTPARK WIEN MITTE Perfekter Schnittpunkt U6 WESTBAHNHOF NEUBAUGÜRTEL WESTBAHNSTR. NEUBAUGASSE MARIAHILFER

Mehr

Projektinformation BelVista am Boulevard West, Europaviertel Frankfurt

Projektinformation BelVista am Boulevard West, Europaviertel Frankfurt Projektinformation BelVista am Boulevard West, Europaviertel Frankfurt Ansprechpartnerin: Gabriele Stegers Wohnanlage HOCHTIEF Projektentwicklung und formart Rhein- Main realisieren im Europaviertel West,

Mehr

stuttgart Factsheet, Mai 2007

stuttgart Factsheet, Mai 2007 in mode Factsheet, Mai 2007 Fashion Mall Stuttgart der Startschuss ist gefallen Direkt gegenüber der bisherigen Messe ist die Fashion Mall Stuttgart geplant. Das Bild unten zeigt die genaue Lage und verrät

Mehr

Stadt Kaufbeuren Stadtplanung/Bauordnung. Seite 1 5. November 2013 Seite 1

Stadt Kaufbeuren Stadtplanung/Bauordnung. Seite 1 5. November 2013 Seite 1 Seite 1 5. November 2013 Seite 1 Aktuelle Nutzungen Gewerbe Dienstleistung Wohnen Leerstand Seite 2 5. November 2013 Seite 2 Flächennutzungsplan 1984 Seite 3 5. November 2013 Seite 3 Stadtratsbeschluss

Mehr

Projekt:: Keplergasse 9

Projekt:: Keplergasse 9 Projekt:: Keplergasse 9 1100 Wien III Vorsorgewohnungen mit Sicherheit und Transparenz im Einzugsgebiet des neuen Hauptbahnhofs Hauptbahnhof Wien Favoriten Tradition trifft Moderne. Moderne DAS HAUS Klassisches

Mehr

Quality Living beim Schlossquadrat.

Quality Living beim Schlossquadrat. Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living beim Schlossquadrat. 1050 Wien, Nikolsdorfer Gasse 35-37 www.nikolsdorfergasse35.at Image 2013 www.oln.at Zentrumsnah mit bester Verkehrsanbindung und

Mehr

ÄUßERE ERSCHLIEßUNG - OST PARKSTADT-EGGERSTEDT. Umbau Thesdorfer Weg Stadtentwicklungsausschuss am 17. März 2015

ÄUßERE ERSCHLIEßUNG - OST PARKSTADT-EGGERSTEDT. Umbau Thesdorfer Weg Stadtentwicklungsausschuss am 17. März 2015 ÄUßERE ERSCHLIEßUNG - OST PARKSTADT-EGGERSTEDT Umbau Thesdorfer Weg Stadtentwicklungsausschuss am 17. März 2015 Auftrageber: Stadt Pinneberg Fachbereich III - Stadtentwicklung und Bauen Leiter Fachdienst

Mehr

ABS Leipzig - Dresden (VDE 9) / S-Bahn S1 Dresden Coswig

ABS Leipzig - Dresden (VDE 9) / S-Bahn S1 Dresden Coswig ABS Leipzig - Dresden (VDE 9) / S-Bahn S1 Dresden Coswig Projektvorstellung DB Netz AG Regionalbereich Südost 1 I.NG-SO-V / I.NF-SO-P(V) 26.10.2016 Projektübersicht ABS Leipzig Dresden (VDE 9) Berlin Projektziel:

Mehr

Landesbauordnungen im Überblick

Landesbauordnungen im Überblick Landesbauordnungen im Überblick AOR Dipl.-Ing. Manfred Wacker Universität Stuttgart Institut für Straßen-und Verkehrswesen Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik Seidenstraße 36 70174 Stuttgart

Mehr

Große Kreisstadt Herrenberg Rahmenplan Herrenberg Süd Erschließung Kreuzen und Zwerchweg

Große Kreisstadt Herrenberg Rahmenplan Herrenberg Süd Erschließung Kreuzen und Zwerchweg Beratende Ingenieure VBI für Verkehrs- und Straßenwesen Rahmenplan Herrenberg Süd Erschließung Kreuzen und Zwerchweg Folienzusammenstellung Stand: 26. März 2015 Dipl.-Ing. Ulrich Noßwitz, Prokurist, Leiter

Mehr

Lichtblick Schwarzenbergplatz. Die strahlende Mitte von Wien.

Lichtblick Schwarzenbergplatz. Die strahlende Mitte von Wien. Lichtblick Schwarzenbergplatz. Die strahlende Mitte von Wien. Moderner, übersichtlicher, schöner. Der Schwarzenbergplatz erstrahlt in neuem Der Schwarzenbergplatz Licht. erstrahlt in neuem Licht. Herbst

Mehr

2. S-Bahn-Stammstrecke München Projektpräsentation Mobilität braucht Infrastruktur. DB Netz AG Markus Kretschmer I.NG-S-M München

2. S-Bahn-Stammstrecke München Projektpräsentation Mobilität braucht Infrastruktur. DB Netz AG Markus Kretschmer I.NG-S-M München 2. S-Bahn-Stammstrecke München Projektpräsentation Mobilität braucht Infrastruktur DB Netz AG Markus Kretschmer I.NG-S-M München 22.02.2017 Agenda 1 Projektübersicht 2. S-Bahn-Stammstrecke 2 Trassenführung

Mehr

Modernisierung zur BahnhofCity Wien West. Ing. Edgar Lehner Ing. Andreas Kallischek

Modernisierung zur BahnhofCity Wien West. Ing. Edgar Lehner Ing. Andreas Kallischek Modernisierung zur BahnhofCity Wien West Ing. Edgar Lehner Ing. Andreas Kallischek Österreichs erste BahnhofCity entsteht Büros Büros & Motel One Bahnhofshalle Eckdaten BahnhofCity rd. 17.000 m² für Handel,

Mehr

Schöner Wohnen im Süden von Wien. mit Dachgeschoßausbau. MODERN UND URBAN nahe dem Erholungsgebiet Wienerberg

Schöner Wohnen im Süden von Wien. mit Dachgeschoßausbau. MODERN UND URBAN nahe dem Erholungsgebiet Wienerberg Schöner Wohnen im Süden von Wien T49 ALTWIENER ECKZINSHAUS mit Dachgeschoßausbau MODERN UND URBAN nahe dem Erholungsgebiet Wienerberg VORSORGEWOHNUNGEN in bester Verkehrslage TROSTSTRASSE 49 1100 WIEN

Mehr

Citytunnel Leipzig. Auswirkungen auf das Leipziger Nahverkehrsnetz. Citytunnel Leipzig Auswirkungen auf das Leipziger Nahverkehrsnetz

Citytunnel Leipzig. Auswirkungen auf das Leipziger Nahverkehrsnetz. Citytunnel Leipzig Auswirkungen auf das Leipziger Nahverkehrsnetz Quelle: www.citytunnelleipzig.de Citytunnel Leipzig Auswirkungen auf das Leipziger Nahverkehrsnetz Ronald Juhrs, Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH Die Stadt Leipzig Bevölkerungsentwicklung seit 2000

Mehr

WEGBESCHREIBUNG STANDORT HAMBURG KAISER-WILHELM-STRASSE 93 20355 HAMBURG

WEGBESCHREIBUNG STANDORT HAMBURG KAISER-WILHELM-STRASSE 93 20355 HAMBURG WEGBESCHREIBUNG STANDORT HAMBURG KAISER-WILHELM-STRASSE 93 20355 HAMBURG MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG BERLIN Am Autobahnkreuz 20-Dreieck Wittstock/Dosse rechts halten und den Schildern A 24 in Richtung

Mehr

Neubau einer Produktions- und Lagerhalle mit Büros. Stand:

Neubau einer Produktions- und Lagerhalle mit Büros. Stand: Exposé Vermietung Stand: 11.05.2016 Objektdaten Baubeginn / Bezug Februar 2016 / vorauss. Ende 2016 / Anfang 2017 Gewerbesteuer Hebesatz 325 Punkte, z. Vgl. München 490 Punkte Gesamtfläche ca. 9.000,00

Mehr

Grundrisse + Preisbeispiele

Grundrisse + Preisbeispiele 9500 Villach, er Straße 4 3 Raum-Wohnung im EG /Eigengarten 82,20 m² Wohnfläche zzgl. 22,55 m² nanteil zzgl. 241,61 m² Eigengarten Stadtgebiet Grundrisse + Preisbeispiele Wohnline 00 20 10 20 Grundrissbeispiel

Mehr

WOHNQUARTIER AM EICKENER MARKT

WOHNQUARTIER AM EICKENER MARKT WOHNQUARTIER AM EICKENER MARKT Schwogenstraße Mönchengladbach Verkehrsanbindung Schwogenstraße Der Großraum Mönchengladbach ist mit den Autobahnen A 44, A 46, A 52 und A 61 optimal an das Bundesfernstraßennetz

Mehr

EXPOSÉ MIETANGEBOT BAYERFORUM BAYERSTRASSE 16-16B MÜNCHEN ZENTRAL GELEGENE LADENFLÄCHE DIREKT AM GLEIS 11

EXPOSÉ MIETANGEBOT BAYERFORUM BAYERSTRASSE 16-16B MÜNCHEN ZENTRAL GELEGENE LADENFLÄCHE DIREKT AM GLEIS 11 GVG Grundstücks- Verwaltungs- und -Verwertungsgesellschaft mbh EXPOSÉ MIETANGEBOT BAYERFORUM BAYERSTRASSE 16-16B 80335 MÜNCHEN ZENTRAL GELEGENE LADENFLÄCHE DIREKT AM GLEIS 11 DES MÜNCHNER HAUPTBAHNHOF

Mehr

Karlsruher Modell Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn Vortrag am Christian Hammer VCD Kreisverband

Karlsruher Modell Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn Vortrag am Christian Hammer VCD Kreisverband Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn Vortrag am 24.01.2014 Christian Hammer VCD Kreisverband Regensburg Namensgebung Als Karlsruher Modell bezeichnet man ein schienengebundenes

Mehr

FH Campus Wien Favoritenstraße Wien, Österreich

FH Campus Wien Favoritenstraße Wien, Österreich 1/6 Favoritenstraße 226 1100 Wien, Österreich Hertha Hurnaus Mit mehr als 4.000 Studierenden in den Bereichen Applied Life Sciences", Technik", Bautechnik", Gesundheit", Soziales" und Public Sector" ist

Mehr

Servicepool für Teilnehmer/innen an der Konferenz "Sprachen AIRleben 2013" am 4. und 5. Dezember 2013 in Graz

Servicepool für Teilnehmer/innen an der Konferenz Sprachen AIRleben 2013 am 4. und 5. Dezember 2013 in Graz Servicepool für Teilnehmer/innen an der Konferenz "Sprachen AIRleben 2013" am 4. und 5. Dezember 2013 in Graz IHR AUFENTHALT IN GRAZ NÄCHTIGUNGSMÖGLICHKEITEN UND ANFAHRTBESCHREIBUNGEN Wir haben für Sie

Mehr

INFORMATION WOHN- UND ÄRZTEHAUS OBJEKTBESCHREIBUNG. Wohn- und Ärztehaus Blaustein

INFORMATION WOHN- UND ÄRZTEHAUS OBJEKTBESCHREIBUNG. Wohn- und Ärztehaus Blaustein INFORMATION WOHN- UND ÄRZTEHAUS OBJEKTBESCHREIBUNG Wohn- und Wohn- und Traumlage Höhwiesen Leben in Steinbrüche und Felsabhänge prägen von alters her das Ortsbild von. Der Standort ist passend dazu in

Mehr

Stadt Soest Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit Erweiterung des Klinikum-Standortes Soest

Stadt Soest Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit Erweiterung des Klinikum-Standortes Soest Stadt Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit Stadt 5. Änderung Bebauungsplan Nr. 24 Reha-Zentrum Klinikum, 182. Änderung des Flächennutzungsplanes Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. 3

Mehr

Alternative Wohnformen Mehrgenerationenwohnen Gemeinschaftliche Wohnprojekte

Alternative Wohnformen Mehrgenerationenwohnen Gemeinschaftliche Wohnprojekte Schön, dass alles geregelt ist! In Kooperation mit: Alternative Wohnformen Mehrgenerationenwohnen Gemeinschaftliche Wohnprojekte Gemeinschaftliche Wohnprojekte In Kooperation mit: Eigene Wohnung Ziel:

Mehr

EinDach GbR Nachbarschaftlich in Barmbek-Süd Wohnprojekt am Parkquartier Friedrichsberg

EinDach GbR Nachbarschaftlich in Barmbek-Süd Wohnprojekt am Parkquartier Friedrichsberg EinDach GbR Nachbarschaftlich in Barmbek-Süd Wohnprojekt am Parkquartier Friedrichsberg Baugemeinschaft EinDach GbR Wir suchen neue Mitglieder! Das sind wir: Unsere Baugemeinschaft möchte sich den Wunsch

Mehr

Seniorenwohnungen >> Görlitzer Weg <<

Seniorenwohnungen >> Görlitzer Weg << Seniorenwohnungen >> Görlitzer Weg

Mehr

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung ACTES CONSULTANTS TECHNOLOGY & ENGINEERING SERVICES GMBH Anfahrtsbeschreibung CZ: Brno, Praha 1100 Wien St. Pölten, Linz D: Passau, München CH: Zürich H: Budapest SK: Bratislava Flughafen Wien St. Pölten

Mehr

EXPOSÉ MIETANGEBOT GLEICHMANNSTRASSE MÜNCHEN ZENTRALE EINZELHANDELS- GVG Grundstücks- Verwaltungs- und -Verwertungsgesellschaft mbh

EXPOSÉ MIETANGEBOT GLEICHMANNSTRASSE MÜNCHEN ZENTRALE EINZELHANDELS- GVG Grundstücks- Verwaltungs- und -Verwertungsgesellschaft mbh GVG Grundstücks- Verwaltungs- und -Verwertungsgesellschaft mbh EXPOSÉ MIETANGEBOT GLEICHMANNSTRASSE 5 81241 MÜNCHEN ZENTRALE EINZELHANDELS- FLÄCHE IN WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS IN SEHR GUTER LAGE IN PASING

Mehr

2015 ALDINGER+WOLF. Mit Baufeld 5 kommen Sie im Europaviertel Hochhinaus! DB Immobilien

2015 ALDINGER+WOLF. Mit Baufeld 5 kommen Sie im Europaviertel Hochhinaus! DB Immobilien 2015 ALDINGER+WOLF Mit Baufeld 5 kommen Sie im Europaviertel Hochhinaus! DB Immobilien Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann das Europaviertel, in dem sich die Menschen wohlfühlen. Das Baufeld 5 liegt

Mehr

Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof U-Bahnhof Turmstraße Bürgerinformationsveranstaltung am 5. März 2015

Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof U-Bahnhof Turmstraße Bürgerinformationsveranstaltung am 5. März 2015 Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof U-Bahnhof Turmstraße Bürgerinformationsveranstaltung am 5. März 2015 Tagesordnung TOP 1 TOP 2 TOP 3 TOP 4 TOP 5 TOP 6 Begrüßung und Vorstellung Planungsablauf und

Mehr

OBJEKT Nr PROVISIONSFREIE Eigentumswohnung in Mödling

OBJEKT Nr PROVISIONSFREIE Eigentumswohnung in Mödling OBJEKT Nr. 2764 PROVISIONSFREIE Eigentumswohnung in Mödling Maisonette-Wohnung mit Dachterrasse im GARTENPARK am kleinen Anninger in Mödling bei Hinterbrühl Haus 5 Helenenalant / 3.OG u. DG / Top 8 Wohnnutzfläche:

Mehr

Wohnen an der Jesuitenkirche

Wohnen an der Jesuitenkirche Wohnen an der Jesuitenkirche 2 Seniorengerechte Wohnungen im Quadrat B 4 Im Zentrum Mannheims, direkt neben der Jesuitenkirche, baut der Caritasverband Mannheim ein Haus, in dem betreutes Wohnen möglich

Mehr

Straßenbahn-Ausbaukonzept für Graz

Straßenbahn-Ausbaukonzept für Graz Forum MEHR ZEIT FÜR GRAZ Graz_6.3.2012 Straßenbahn-Ausbaukonzept für Graz Martin Kroißenbrunner / Stadt Graz - Verkehrsplanung 11.11.2011 Straßenbahnausbau in Graz Inhalte: Entwicklung/1. Ausbaustufe Grundlagen

Mehr

CAMPUS. Studieren. Wohnen. Wohlfühlen. 69 Studentenappartements in Pforzheim. PFORZHEIM. Damit Sie morgen besser wohnen. PFORZHEIM

CAMPUS. Studieren. Wohnen. Wohlfühlen. 69 Studentenappartements in Pforzheim. PFORZHEIM. Damit Sie morgen besser wohnen. PFORZHEIM CAMPUS PFORZHEIM PFORZHEIM Unverbindliche Abbildung Ansicht Süd. Das Farbkonzept der Fassade befindet sich aktuell in der Abstimmung mit der Stadt Pforzheim. Studieren. Wohnen. Wohlfühlen. 69 Studentenappartements

Mehr

May-Personalmanagement ab 1. Juni 2012 am Heumarkt 54

May-Personalmanagement ab 1. Juni 2012 am Heumarkt 54 May-Personalmanagement ab 1. Juni 2012 am Heumarkt 54 Wir sind umgezogen, näher dran - inmitten von Kölns beliebter Altstadt mit Rheinpromenade sowie attraktiver Einkaufsmeile der Innenstadt. Kommen Sie

Mehr

Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock.

Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock. 1 Herzlich willkommen. Die Hansestadt Rostock. Umgestaltung und Erneuerung der Ulmenstraße, des Ulmenmarktes und der Maßmannstraße in Rostock Kröpeliner Torvorstadt Sitzung des Ortsbeirates Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Mehr

Generationsübergreifende Quartiersentwicklung in Hamburg-Eppendorf

Generationsübergreifende Quartiersentwicklung in Hamburg-Eppendorf Generationsübergreifende Quartiersentwicklung in Hamburg-Eppendorf Quartiere Fit für den demographischen Wandel Dr. Tobias Behrens 26.5.2011 Inhalt 1. Das Quartier 2. Akteure - MARTINI erleben 3. Anlass

Mehr

BIKE CITY: FAHRRADSTELLPLÄTZE IN WOHNBAUTEN

BIKE CITY: FAHRRADSTELLPLÄTZE IN WOHNBAUTEN BIKE CITY: FAHRRADSTELLPLÄTZE IN WOHNBAUTEN Michael Szeiler 1 Österreichischer Radgipfel Bregenz 5. Juni 2014 _1 Forschungsprojekt Fahrradfreundliche Wohnbauten in Wien Auftraggeber Stadt Wien MA 50 -

Mehr

5 ½ - Zimmer Terrassenwohnung

5 ½ - Zimmer Terrassenwohnung 5 ½ - Zimmer Terrassenwohnung Jakob Spaltensteinstrasse 14a, 8303 Bassersdorf Objekt Typ Terrassenwohnung mit Doppelgarage und separatem Büro-/Studio-Teil Lage Nord-Östlich des Dorfzentrums an einem Südhang

Mehr

Thema 7 Unterwegs. 7.1 Am Bahnhof. Dritter Teil. Transcripts. References. Thema. Student Book, page 65, exercise 2 Audio-CD 2, track 1

Thema 7 Unterwegs. 7.1 Am Bahnhof. Dritter Teil. Transcripts. References. Thema. Student Book, page 65, exercise 2 Audio-CD 2, track 1 Unterwegs.1 Am Bahnhof Student Book, page 65, exercise 2 Audio-CD 2, track 1 Jens Guten Tag. Wir möchten nach Salzburg fahren. Wann fährt der nächste Zug? Angestellte Um 09:41 Uhr. Jens Und wann kommt

Mehr

urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg

urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg urban und mobil klimafreundliche Verkehrskonzepte als städtebauliche Aufgabe Dipl.-Ing. Tobias Häberle, Stadtplanungsamt Augsburg Ausgangssituation Mobilität (= Anzahl der Wege) ist in Deutschland langfristig

Mehr

Mobilitätsräume sind Stadträume

Mobilitätsräume sind Stadträume Mobilitätsräume sind Stadträume Strategien und Instrumente für Quartiere Klimaschutz und Mobilität - wie bewegen wir was? 25. November 2014 Neue Mobilitätsformen 1 Klinikum Bremen Mitte 2 1. Mobilität

Mehr

Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick

Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick 2544 Leobersdorf Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick Objektbeschreibung: Eine komplett neue Wohnhausanlage mit 15 hochwertig ausgestatteten Wohnungen in verschiedenen

Mehr

Verkauf der InterCity am neuen Hauptbahnhof Wien bestehend aus 5 Baufeldern. ÖBB-Immobilienmanagement GmbH Immobilienmanagement GmbH

Verkauf der InterCity am neuen Hauptbahnhof Wien bestehend aus 5 Baufeldern. ÖBB-Immobilienmanagement GmbH Immobilienmanagement GmbH Verkauf der InterCity am neuen Hauptbahnhof Wien bestehend aus 5 Baufeldern ÖBB-Immobilienmanagement GmbH Immobilienmanagement GmbH Inhaltsverzeichnis 3 Der Standort 4 Masterplan UVP 5 Das neue Zentrum

Mehr

Quartier Belvedere Central - QBC 3

Quartier Belvedere Central - QBC 3 Quartier Belvedere Central - QBC 3 QBC3_Visualisierung Objektnummer: 19863/10 Eine Immobilie von EHL Immobilien GmbH Zahlen, Daten, Fakten Art: Land: PLZ/Ort: Baujahr: Zustand: Alter: Nutzfläche: Kaltmiete

Mehr

Nahverkehrskonzept Breisgau-S-Bahn

Nahverkehrskonzept Breisgau-S-Bahn - - Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg Dipl.-Ing Breisgau-S-Bahn 2005 - Konzeption Nahverkehrskonzept aus einem Guss Integriertes Nahverkehrskonzept für die ganze Region Ausbau SPNV zum S-Bahn-System

Mehr

Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg. Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 Teilabschnitt Lauf Hartmannshof. Nürnberg Hbf. Hartmannshof.

Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg. Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 Teilabschnitt Lauf Hartmannshof. Nürnberg Hbf. Hartmannshof. Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 Teilabschnitt Lauf Das ist unser Ziel: 224 Kilometer S-Bahnstrecke in der Metropolregion Nürnberg. Mit 80 Stationen wächst

Mehr

Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeit Masterstudium > Vertiefung Sozialraumorientierte Soziale Arbeit

Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeit Masterstudium > Vertiefung Sozialraumorientierte Soziale Arbeit > Soziales MasterStudium: > vollzeit Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeit Masterstudium > Vertiefung Sozialraumorientierte Soziale Arbeit www.fh-campuswien.ac.at ihre ausbildung. Was Sie

Mehr

Vorschlag für einen zukunftsfähigen Bahnknoten Stuttgart. Pressekonferenz am im Bahnhofsturm Stuttgart

Vorschlag für einen zukunftsfähigen Bahnknoten Stuttgart. Pressekonferenz am im Bahnhofsturm Stuttgart "KOPFBAHNHOF FÜR STUTTGART" - Vorschlag für einen zukunftsfähigen Bahnknoten Stuttgart Pressekonferenz am 5.10.2011 im Bahnhofsturm Stuttgart Chart 1 KOPFBAHNHOF FÜR STUTTGART: Übersicht über das Grundkonzept

Mehr

EUROPAVIERTEL WEST MEHR STADT, MEHR LEBEN VORTRAG VON THOMAS REINHARD AM 10. JUNI 2011. RVI_Juni_2011.pptx 1 aurelis. Ideen finden Stadt.

EUROPAVIERTEL WEST MEHR STADT, MEHR LEBEN VORTRAG VON THOMAS REINHARD AM 10. JUNI 2011. RVI_Juni_2011.pptx 1 aurelis. Ideen finden Stadt. EUROPAVIERTEL WEST MEHR STADT, MEHR LEBEN VORTRAG VON THOMAS REINHARD AM 10. JUNI 2011 RVI_Juni_2011.pptx 1 aurelis. Ideen finden Stadt. INHALT EUROPAVIERTEL OST UND WEST DER RAHMENPLAN 3 EUROPAVIERTEL

Mehr

Energieeffiziente Altbausanierung

Energieeffiziente Altbausanierung Energieeffiziente Altbausanierung Vortragsübersicht: 1. Motivation und Zielvorstellungen 2. Ablauf einer Altbausanierung 3. Kosten, Förderung und Finanzierung 4. Verbesserung der Gebäudehülle Zielvorstellungen

Mehr

Hier lässt es sich arbeiten.

Hier lässt es sich arbeiten. Hier lässt es sich arbeiten. Das Tor zu neuen Horizonten erwartet Sie! Gute Aussicht auf neue Geschäfte, den Horizont erweitern, etwas in Aussicht stellen, über den Tellerrand blicken, ein Unternehmen

Mehr

Birk-Areal in Tuttlingen Bestandsplan

Birk-Areal in Tuttlingen Bestandsplan b i r k a r e a l Tuttlingen Birk-Areal in Tuttlingen Bestandsplan Birk - Areal in Tuttlingen - bestehende Situation von Osten - 2011 Quelle: Städtebauliches Entwicklungskonzept Quartier 8.22 Birk-Areal

Mehr

Zukunftsfähige Stadtentwicklung Wertschöpfung aus Potenzialen

Zukunftsfähige Stadtentwicklung Wertschöpfung aus Potenzialen Zukunftsfähige Stadtentwicklung Wertschöpfung aus Potenzialen öffentliche Gemeinderatsitzung in St. Georgen am 29. Januar 2014 Projektentwicklung Anna Heizmann die STEG Stadtentwicklung Rahmendaten Grundstücksgröße:

Mehr

VCÖ-Stakeholder-Befragung S-Bahn Wien

VCÖ-Stakeholder-Befragung S-Bahn Wien VCÖ-Stakeholder-Befragung S-Bahn Wien Eckdaten Befragung ausgewählter Stakeholder aus W, NÖ, B 40 telefonisch, 108 per Online-Fragebogen im Frühjahr 2016 Foto: www.stocksy.com 340.000 wohnen an der S-Bahn

Mehr

Verkehrssicherheit im Radverkehr am Beispiel der Stadt Münster

Verkehrssicherheit im Radverkehr am Beispiel der Stadt Münster Verkehrssicherheit im Radverkehr am Beispiel der Stadt Münster Grafschaft Bentheim 12.03.2009 Münster: Fahrradstadt 2 Modal Split Stadt Münster: Modal Split 1982-2007 100% 90% 80% 39,2% 38,3% 37,3% 40,5%

Mehr

Mobilitätskonzept Ortskerne Engelskirchen und Ründeroth

Mobilitätskonzept Ortskerne Engelskirchen und Ründeroth Mobilitätskonzept Engelskirchen / Ründeroth, Bürgerinformation Engelskirchen Mobilitätskonzept Ortskerne Engelskirchen und Ründeroth ÖPNV in Engelskirchen Bürgerinformation Rathaus, Planungsbüro VIA eg,

Mehr

Fußzeile mit Hervorhebung - 12 SITION

Fußzeile mit Hervorhebung - 12 SITION Fußzeile mit Hervorhebung - 12 pt @ SITION LAGE UND STANDORT Unmittelbar in der Nähe vom Erholungsgebiet Laaer Wald, liegt das attraktive und gemischt-genutzte Stadtentwicklungsgebiet MonteLaa. Aber auch

Mehr

Sonnenfelsplatz Graz - Begegnungszone oder doch Shared Space?

Sonnenfelsplatz Graz - Begegnungszone oder doch Shared Space? Sonnenfelsplatz Graz - Begegnungszone oder doch Shared Space? Aktive Mobilität Ringvorlesung TU Wien 3.3.2016 DI Thomas Fischer, DI Heike Falk Stadt Graz, Stadtbaudirektion Stadt Graz Graz-Rathaus 8010

Mehr

Bebauungsplanung Umsetzung effizienter Verkehrsplanungsmodelle

Bebauungsplanung Umsetzung effizienter Verkehrsplanungsmodelle Bebauungsplankultur Juni 2013, TU Graz Bebauungsplanung Umsetzung effizienter Verkehrsplanungsmodelle Bernhard Inninger, Stadtplanung Graz (Coreferat mit Vinzenz Saurugger, ZIS+P) Stadt Graz Graz Rathaus

Mehr

NIEDERSCHRIFT über die öffentliche. Sitzung des Grundstücks- und Bauausschusses. vom 12. März 2015 im Sitzungssaal des Rathauses

NIEDERSCHRIFT über die öffentliche. Sitzung des Grundstücks- und Bauausschusses. vom 12. März 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Stadt Velburg NIEDERSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Grundstücks- und Bauausschusses vom 12. März 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Vorsitz: Erster Bürgermeister Bernhard Kraus Der Vorsitzende

Mehr

Schritte plus Österreichmaterialien

Schritte plus Österreichmaterialien Hinweise für die Kursleiterin / den Kursleiter Vorbereitung: Besorgen Sie für Ihre Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer* den aktuellen Schnellverbindungsplan der Wiener Linien (ein Plan für 2 TN ist

Mehr

2./ Aktueller Handlungsbedarf

2./ Aktueller Handlungsbedarf Des weiteren wurde die Planung mit Vertretern des Vereins für Behinderte und Nichtbehinderte sowie mit Vertretern des Senioren-Arbeitskreises erörtert, wobei deutlich wurde, dass eine selbständige Zugbenutzung

Mehr

Erasmusbericht. Fh Campus Wien. Soziale Arbeit

Erasmusbericht. Fh Campus Wien. Soziale Arbeit Erasmusbericht Fh Campus Wien Soziale Arbeit SS 2012 Die Fachhochschule Seit Herbst 2009 befindet sich ein Großteil der Studiengänge der FH Campus Wien im Stammhaus in der Favoritenstraße 226 in Wien 10.

Mehr

Radfahren in Österreich

Radfahren in Österreich Klaus Robatsch 1. Allgemeines Radfahren ist in Österreich eine variantenreiche Art alternativer Mobilität. Von den Citybikes in den großen Städten wie Wien oder Salzburg bis hin zum Mountainbiken auf einem

Mehr

Projekt ALPHA. Wie verbreitet sind die folgenden Arten von Wohnhäusern in ihrer unmittelbaren Wohnumgebung?

Projekt ALPHA. Wie verbreitet sind die folgenden Arten von Wohnhäusern in ihrer unmittelbaren Wohnumgebung? Projekt ALPHA Langversion des Fragebogens Umweltwahrnehmung, aktivem Transport und körperlicher Aktivität Wir möchten mehr darüber herausfinden, wie Sie Ihre unmittelbare Wohnumgebung sowie Arbeitsbzw.

Mehr

Umbau Bahnhof Cottbus / Chóśebuz Verkehrsknoten ÖPNV Terminal Pressekonferenz

Umbau Bahnhof Cottbus / Chóśebuz Verkehrsknoten ÖPNV Terminal Pressekonferenz Verkehrsknoten Umbau Bahnhof Cottbus / Chóśebuz ÖPNV Terminal 2016-2019 1 Übersicht -Teilprojekte Vorplatz Nord Verlängerung Personentunnel Teil Stadt Umbau Bahnhof Cottbus Neubau Reiseverkehrsanlagen

Mehr