Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Der Physiknobelpreis 2011 fuer die Entdeckung der beschleunigten Expansion des Universums

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Der Physiknobelpreis 2011 fuer die Entdeckung der beschleunigten Expansion des Universums"

Transkript

1 Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Der Physiknobelpreis 2011 fuer die Entdeckung der beschleunigten Expansion des Universums Daniel Grumiller Institute for Theoretical Physics Vienna University of Technology Chemisch-physikalische Gesellschaft, Wien, November 2011

2 Beginnen wir die Reise! Dunkle Materie, Dunkle Energie......Fakten oder Fiktion? D. Grumiller Physiknobelpreis /14

3 Kosmologie im letzten Jahrhundert Etwas fehlt! Einstein 1915: ART bedeutet Raumzeit = Geometrie Einstein 1917: kosmologische Konstante Λ für statisches Universum D. Grumiller Physiknobelpreis /14

4 Kosmologie im letzten Jahrhundert Etwas fehlt! Einstein 1915: ART bedeutet Raumzeit = Geometrie Einstein 1917: kosmologische Konstante Λ für statisches Universum Friedmann 1922: ausdehnendes Universum mögliche Lösung der ART Bestätigung durch Hubble 1929: Rotverschiebung von Galaxien D. Grumiller Physiknobelpreis /14

5 Kosmologie im letzten Jahrhundert Etwas fehlt! Einstein 1915: ART bedeutet Raumzeit = Geometrie Einstein 1917: kosmologische Konstante Λ für statisches Universum Friedmann 1922: ausdehnendes Universum mögliche Lösung der ART Bestätigung durch Hubble 1929: Rotverschiebung von Galaxien Gamow, Alpher, Herman 1948: Vorhersage des CMB, T 5K Bestätigung durch Penzias, Wilson 1965: Messung des CMB D. Grumiller Physiknobelpreis /14

6 Kosmologie im letzten Jahrhundert Etwas fehlt! Einstein 1915: ART bedeutet Raumzeit = Geometrie Einstein 1917: kosmologische Konstante Λ für statisches Universum Friedmann 1922: ausdehnendes Universum mögliche Lösung der ART Bestätigung durch Hubble 1929: Rotverschiebung von Galaxien Gamow, Alpher, Herman 1948: Vorhersage des CMB, T 5K Bestätigung durch Penzias, Wilson 1965: Messung des CMB Dicke 1969: Warum ist das Universum so flach? Erklärung durch Guth 1980: Inflation! D. Grumiller Physiknobelpreis /14

7 Kosmologie im letzten Jahrhundert Etwas fehlt! Einstein 1915: ART bedeutet Raumzeit = Geometrie Einstein 1917: kosmologische Konstante Λ für statisches Universum Friedmann 1922: ausdehnendes Universum mögliche Lösung der ART Bestätigung durch Hubble 1929: Rotverschiebung von Galaxien Gamow, Alpher, Herman 1948: Vorhersage des CMB, T 5K Bestätigung durch Penzias, Wilson 1965: Messung des CMB Dicke 1969: Warum ist das Universum so flach? Erklärung durch Guth 1980: Inflation! Vorhersage von Inflation: Universum hat kritische Dichte Ω total = Ω Materie + Ω Dunkle Materie + Ω Λ = 100% Ω kritisch D. Grumiller Physiknobelpreis /14

8 Kosmologie im letzten Jahrhundert Etwas fehlt! Einstein 1915: ART bedeutet Raumzeit = Geometrie Einstein 1917: kosmologische Konstante Λ für statisches Universum Friedmann 1922: ausdehnendes Universum mögliche Lösung der ART Bestätigung durch Hubble 1929: Rotverschiebung von Galaxien Gamow, Alpher, Herman 1948: Vorhersage des CMB, T 5K Bestätigung durch Penzias, Wilson 1965: Messung des CMB Dicke 1969: Warum ist das Universum so flach? Erklärung durch Guth 1980: Inflation! Vorhersage von Inflation: Universum hat kritische Dichte Ω total = Ω Materie + Ω Dunkle Materie + Ω Λ = 100% Ω kritisch Unabhängige Messungen (Galaxien, Cluster, Strukturformation,...): Ω Materie 5% Ω Dunkle Materie < 35% Preisfrage: Wo sind die restlichen 60-70% im Budget??? D. Grumiller Physiknobelpreis /14

9 Nobelpreis 2011 S. Perlmutter B. Schmidt A. Riess Für die Entdeckung der beschleunigten Expansion des Universums D. Grumiller Physiknobelpreis /14

10 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova D. Grumiller Physiknobelpreis /14

11 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien D. Grumiller Physiknobelpreis /14

12 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden D. Grumiller Physiknobelpreis /14

13 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet D. Grumiller Physiknobelpreis /14

14 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet Plausibelste Erklärung: beschleunigte Expansion des Universums D. Grumiller Physiknobelpreis /14

15 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet Plausibelste Erklärung: beschleunigte Expansion des Universums Beschleunigte Expansion erzeugt durch Dunkle Energie D. Grumiller Physiknobelpreis /14

16 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet Plausibelste Erklärung: beschleunigte Expansion des Universums Beschleunigte Expansion erzeugt durch Dunkle Energie Einfachste Erklärung Dunkler Energie: kosmologische Konstante, eingeführt von Einstein D. Grumiller Physiknobelpreis /14

17 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet Plausibelste Erklärung: beschleunigte Expansion des Universums Beschleunigte Expansion erzeugt durch Dunkle Energie Einfachste Erklärung Dunkler Energie: kosmologische Konstante, eingeführt von Einstein Alle experimentellen Daten im Einklang mit der Tatsache, dass etwa 70% der Energie des heutigen Universums Dunkle Energie sind D. Grumiller Physiknobelpreis /14

18 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet Plausibelste Erklärung: beschleunigte Expansion des Universums Beschleunigte Expansion erzeugt durch Dunkle Energie Einfachste Erklärung Dunkler Energie: kosmologische Konstante, eingeführt von Einstein Alle experimentellen Daten im Einklang mit der Tatsache, dass etwa 70% der Energie des heutigen Universums Dunkle Energie sind Zum ersten Mal in Geschichte der Kosmologie ergeben alle Daten Sinn D. Grumiller Physiknobelpreis /14

19 Beschleunigte Expansion des Universums Fakten: Sterne klein wie Erde aber schwer wie Sonne explodieren: Typ Ia Supernova Typ Ia Supernovae sind Standardkerzen, hell wie Galaxien Können mit Teleskopen beobachtet werden Beobachtung von über 50 Supernovae hat gezeigt dass weit entfernte Typ Ia Supernovae schwächer leuchten als erwartet Plausibelste Erklärung: beschleunigte Expansion des Universums Beschleunigte Expansion erzeugt durch Dunkle Energie Einfachste Erklärung Dunkler Energie: kosmologische Konstante, eingeführt von Einstein Alle experimentellen Daten im Einklang mit der Tatsache, dass etwa 70% der Energie des heutigen Universums Dunkle Energie sind Zum ersten Mal in Geschichte der Kosmologie ergeben alle Daten Sinn Alles geklärt? D. Grumiller Physiknobelpreis /14

20 Standard Model der Kosmologie Experimentelle Daten: Energiebudget des Universums: D. Grumiller Physiknobelpreis /14

21 Mögliche Auswirkungen der kosmologischen Konstante Positive kosmologische Konstante hat überraschende Konsequenzen: Universum dünnt sich immer mehr aus D. Grumiller Physiknobelpreis /14

22 Mögliche Auswirkungen der kosmologischen Konstante Positive kosmologische Konstante hat überraschende Konsequenzen: Universum dünnt sich immer mehr aus In ferner Zukunft fast gesamte Energie gleich Dunkler Energie D. Grumiller Physiknobelpreis /14

23 Mögliche Auswirkungen der kosmologischen Konstante Positive kosmologische Konstante hat überraschende Konsequenzen: Universum dünnt sich immer mehr aus In ferner Zukunft fast gesamte Energie gleich Dunkler Energie Universum ist instabil und wird irgendwann zerfallen D. Grumiller Physiknobelpreis /14

24 Mögliche Auswirkungen der kosmologischen Konstante Positive kosmologische Konstante hat überraschende Konsequenzen: Universum dünnt sich immer mehr aus In ferner Zukunft fast gesamte Energie gleich Dunkler Energie Universum ist instabil und wird irgendwann zerfallen Kosmologische Konstante unglaublich klein: D. Grumiller Physiknobelpreis /14

25 Mögliche Auswirkungen der kosmologischen Konstante Positive kosmologische Konstante hat überraschende Konsequenzen: Universum dünnt sich immer mehr aus In ferner Zukunft fast gesamte Energie gleich Dunkler Energie Universum ist instabil und wird irgendwann zerfallen Kosmologische Konstante unglaublich klein: Bisher einzige Erklärung der kosmologischen Konstante: Multiversum D. Grumiller Physiknobelpreis /14

26 Weinberg s anthropisches Argument Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Warum ist die kosmologische Konstante so klein? D. Grumiller Physiknobelpreis /14

27 Weinberg s anthropisches Argument Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Warum ist die kosmologische Konstante so klein? Nehmen wir an es gäbe viel Universen mit verschiedenen Werten der kosmologischen Konstante D. Grumiller Physiknobelpreis /14

28 Weinberg s anthropisches Argument Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Warum ist die kosmologische Konstante so klein? Nehmen wir an es gäbe viel Universen mit verschiedenen Werten der kosmologischen Konstante Wir sind auf jeden Fall in einem der Universen das kompatibel mit der Existenz von Beobachtern ist D. Grumiller Physiknobelpreis /14

29 Weinberg s anthropisches Argument Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Warum ist die kosmologische Konstante so klein? Nehmen wir an es gäbe viel Universen mit verschiedenen Werten der kosmologischen Konstante Wir sind auf jeden Fall in einem der Universen das kompatibel mit der Existenz von Beobachtern ist Deshalb kann die kosmologische Konstante nicht zu gross sein D. Grumiller Physiknobelpreis /14

30 Weinberg s anthropisches Argument Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Warum ist die kosmologische Konstante so klein? Nehmen wir an es gäbe viel Universen mit verschiedenen Werten der kosmologischen Konstante Wir sind auf jeden Fall in einem der Universen das kompatibel mit der Existenz von Beobachtern ist Deshalb kann die kosmologische Konstante nicht zu gross sein Mit diesen Argumenten hat Weinberg die richtige Grössenordnung der kosmologischen Konstante vorhergesagt vor ihrer Entdeckung durch Perlmutter, Riess und Schmidt im Jahr 1998 Keine andere ( echte ) Erklärung ist davor oder seither gefunden worden, trotz vieler beherzter Versuche D. Grumiller Physiknobelpreis /14

31 Weinberg s anthropisches Argument Die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts Warum ist die kosmologische Konstante so klein? Nehmen wir an es gäbe viel Universen mit verschiedenen Werten der kosmologischen Konstante Wir sind auf jeden Fall in einem der Universen das kompatibel mit der Existenz von Beobachtern ist Deshalb kann die kosmologische Konstante nicht zu gross sein Mit diesen Argumenten hat Weinberg die richtige Grössenordnung der kosmologischen Konstante vorhergesagt vor ihrer Entdeckung durch Perlmutter, Riess und Schmidt im Jahr 1998 Keine andere ( echte ) Erklärung ist davor oder seither gefunden worden, trotz vieler beherzter Versuche Vielleicht können wir nicht alle Konstanten vorhersagen... Beispiel: Titius Bode Gesetz für grosse Bahnhabachsen vermutlich nur Zufall D. Grumiller Physiknobelpreis /14

32 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: D. Grumiller Physiknobelpreis /14

33 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt D. Grumiller Physiknobelpreis /14

34 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt Stringtheorie benötigt Extra-Dimensionen D. Grumiller Physiknobelpreis /14

35 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt Stringtheorie benötigt Extra-Dimensionen Stringtheorie hat viele Lösungen ( Landscape = Landschaft ) D. Grumiller Physiknobelpreis /14

36 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt Stringtheorie benötigt Extra-Dimensionen Stringtheorie hat viele Lösungen ( Landscape = Landschaft ) Vom 4-dimensionalen Standpunkt ist jede Lösung eine eigene Theorie, also ist Stringtheorie eine Theorie der Theorien D. Grumiller Physiknobelpreis /14

37 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt Stringtheorie benötigt Extra-Dimensionen Stringtheorie hat viele Lösungen ( Landscape = Landschaft ) Vom 4-dimensionalen Standpunkt ist jede Lösung eine eigene Theorie, also ist Stringtheorie eine Theorie der Theorien Möglicherweise gibt es eine bevorzugte Lösung die mit unserem Universum übereinstimmt keine Lösung dieser Art ist bisher gefunden worden D. Grumiller Physiknobelpreis /14

38 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt Stringtheorie benötigt Extra-Dimensionen Stringtheorie hat viele Lösungen ( Landscape = Landschaft ) Vom 4-dimensionalen Standpunkt ist jede Lösung eine eigene Theorie, also ist Stringtheorie eine Theorie der Theorien Möglicherweise gibt es eine bevorzugte Lösung die mit unserem Universum übereinstimmt keine Lösung dieser Art ist bisher gefunden worden Möglicherweise gibt es keine bevorzugte Lösung, und unser Universum ist ein zufälliger Punkt in der Landschaft (konsistent mit unserer Existenz) D. Grumiller Physiknobelpreis /14

39 Wissenschaftliche Arena für das Multiversum Tatsachen des Lebens: Stringtheorie ist die einzige bekannte Theorie die alle Wechselwirkungen beschreibt Stringtheorie benötigt Extra-Dimensionen Stringtheorie hat viele Lösungen ( Landscape = Landschaft ) Vom 4-dimensionalen Standpunkt ist jede Lösung eine eigene Theorie, also ist Stringtheorie eine Theorie der Theorien Möglicherweise gibt es eine bevorzugte Lösung die mit unserem Universum übereinstimmt keine Lösung dieser Art ist bisher gefunden worden Möglicherweise gibt es keine bevorzugte Lösung, und unser Universum ist ein zufälliger Punkt in der Landschaft (konsistent mit unserer Existenz) Stringtheorie legitimiert anthropische Argumente a la Weinberg D. Grumiller Physiknobelpreis /14

40 Multiversum Idee führte zu stark emotionalen Reaktionen und Landskepticism Bekannter Physiker über anthropische Argumente, vor mehr als 10 Jahren: I hate it and it doesn t make sense. D. Grumiller Physiknobelpreis /14

41 Multiversum Idee führte zu stark emotionalen Reaktionen und Landskepticism Bekannter Physiker über anthropische Argumente, vor mehr als 10 Jahren: I hate it and it doesn t make sense. Derselbe Physiker vor weniger als 5 Jahren: I hate it. D. Grumiller Physiknobelpreis /14

42 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: D. Grumiller Physiknobelpreis /14

43 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach D. Grumiller Physiknobelpreis /14

44 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach Ich bin ein Mensch, daher ist der Mensch die Krone der Schöpfung D. Grumiller Physiknobelpreis /14

45 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach Ich bin ein Mensch, daher ist der Mensch die Krone der Schöpfung Wir leben auf der Erde, daher ist die Erde das Zentrum des Sonnensystems D. Grumiller Physiknobelpreis /14

46 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach Ich bin ein Mensch, daher ist der Mensch die Krone der Schöpfung Wir leben auf der Erde, daher ist die Erde das Zentrum des Sonnensystems Sonne ist wichtig, daher ist die Sonne Zentrum des Universums D. Grumiller Physiknobelpreis /14

47 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach Ich bin ein Mensch, daher ist der Mensch die Krone der Schöpfung Wir leben auf der Erde, daher ist die Erde das Zentrum des Sonnensystems Sonne ist wichtig, daher ist die Sonne Zentrum des Universums Wir leben in der Milchstrasse, daher ist die Milchstrasse das Zentrum des Universums D. Grumiller Physiknobelpreis /14

48 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach Ich bin ein Mensch, daher ist der Mensch die Krone der Schöpfung Wir leben auf der Erde, daher ist die Erde das Zentrum des Sonnensystems Sonne ist wichtig, daher ist die Sonne Zentrum des Universums Wir leben in der Milchstrasse, daher ist die Milchstrasse das Zentrum des Universums Vergleiche mit folgenden Statement: Unser Universum ist durch die Standardmodelle der Teilchenphysik und Kosmologie beschrieben. Daher muss jedes Universum durch die Standardmodelle der Teilchenphysik und Kosmologie beschrieben werden. D. Grumiller Physiknobelpreis /14

49 Ist Landskepticism eine Wiederholung des anthropozentrischen Fehlers? Einige bekannte anthropozentrische Fehler: Meine Umgebung ist flach, daher ist die Erde flach Ich bin ein Mensch, daher ist der Mensch die Krone der Schöpfung Wir leben auf der Erde, daher ist die Erde das Zentrum des Sonnensystems Sonne ist wichtig, daher ist die Sonne Zentrum des Universums Wir leben in der Milchstrasse, daher ist die Milchstrasse das Zentrum des Universums Vergleiche mit folgenden Statement: Unser Universum ist durch die Standardmodelle der Teilchenphysik und Kosmologie beschrieben. Daher muss jedes Universum durch die Standardmodelle der Teilchenphysik und Kosmologie beschrieben werden. Es wäre schön wenn das wahr wäre. Aber vielleicht sollten wir nicht enttäuscht sein, wenn es nicht wahr ist. D. Grumiller Physiknobelpreis /14

50 Zusammenfassung Kosmologie ist während der letzten 2 Jahrzehnte eine Präzissionswissenschaft geworden durch Experimente wie die von Perlmutter, Riess und Schmidt (Nobelpreis 2011) D. Grumiller Physiknobelpreis /14

51 Zusammenfassung Kosmologie ist während der letzten 2 Jahrzehnte eine Präzissionswissenschaft geworden durch Experimente wie die von Perlmutter, Riess und Schmidt (Nobelpreis 2011) Einige Aspekte der Kosmologie bleiben rätselhaft, z.b. die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts, Λ D. Grumiller Physiknobelpreis /14

52 Zusammenfassung Kosmologie ist während der letzten 2 Jahrzehnte eine Präzissionswissenschaft geworden durch Experimente wie die von Perlmutter, Riess und Schmidt (Nobelpreis 2011) Einige Aspekte der Kosmologie bleiben rätselhaft, z.b. die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts, Λ Die einzige Erklärung dafür verwendet anthropische Argumente D. Grumiller Physiknobelpreis /14

53 Zusammenfassung Kosmologie ist während der letzten 2 Jahrzehnte eine Präzissionswissenschaft geworden durch Experimente wie die von Perlmutter, Riess und Schmidt (Nobelpreis 2011) Einige Aspekte der Kosmologie bleiben rätselhaft, z.b. die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts, Λ Die einzige Erklärung dafür verwendet anthropische Argumente Stringtheorie führt auf natürliche Weise zu einem Multiversum ( Landscape ) und stellt die Basis für anthropische Argumente zur Verfügung D. Grumiller Physiknobelpreis /14

54 Zusammenfassung Kosmologie ist während der letzten 2 Jahrzehnte eine Präzissionswissenschaft geworden durch Experimente wie die von Perlmutter, Riess und Schmidt (Nobelpreis 2011) Einige Aspekte der Kosmologie bleiben rätselhaft, z.b. die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts, Λ Die einzige Erklärung dafür verwendet anthropische Argumente Stringtheorie führt auf natürliche Weise zu einem Multiversum ( Landscape ) und stellt die Basis für anthropische Argumente zur Verfügung Vermutlich wäre jeder glücklich über eine nicht-anthropische Erklärung der kosmologischen Konstante und einer eindeutigen Herleitung der Standardmodelle aus Stringtheorie D. Grumiller Physiknobelpreis /14

55 Zusammenfassung Kosmologie ist während der letzten 2 Jahrzehnte eine Präzissionswissenschaft geworden durch Experimente wie die von Perlmutter, Riess und Schmidt (Nobelpreis 2011) Einige Aspekte der Kosmologie bleiben rätselhaft, z.b. die unerträgliche Leichtigkeit des Nichts, Λ Die einzige Erklärung dafür verwendet anthropische Argumente Stringtheorie führt auf natürliche Weise zu einem Multiversum ( Landscape ) und stellt die Basis für anthropische Argumente zur Verfügung Vermutlich wäre jeder glücklich über eine nicht-anthropische Erklärung der kosmologischen Konstante und einer eindeutigen Herleitung der Standardmodelle aus Stringtheorie Wenn aber keine Erklärung dieser Art existiert müssen wir die Realität der Landscape akzeptieren D. Grumiller Physiknobelpreis /14

56 Schlusswort von Steven Weinberg About the multiverse, it is appropriate to keep an open mind, and opinions among scientists differ widely. In the Austin airport on the way to this meeting I noticed for sale the October issue of a magazine called Astronomy, having on the cover the headline Why You Live in Multiple Universes. Inside I found a report of a discussion at a conference at Stanford, at which Martin Rees said that he was sufficiently confident about the multiverse to bet his dog s life on it, while Andrei Linde said he would bet his own life. D. Grumiller Physiknobelpreis /14

57 Schlusswort von Steven Weinberg About the multiverse, it is appropriate to keep an open mind, and opinions among scientists differ widely. In the Austin airport on the way to this meeting I noticed for sale the October issue of a magazine called Astronomy, having on the cover the headline Why You Live in Multiple Universes. Inside I found a report of a discussion at a conference at Stanford, at which Martin Rees said that he was sufficiently confident about the multiverse to bet his dog s life on it, while Andrei Linde said he would bet his own life. As for me, I have just enough confidence about the multiverse to bet the lives of both Andrei Linde and Martin Rees s dog. D. Grumiller Physiknobelpreis /14

58 Ich hoffe es hat Ihnen gefallen......noch Fragen? D. Grumiller Physiknobelpreis /14

Kosmologie Teil IV: Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, Dunkle Materie und Dunkle Energie

Kosmologie Teil IV: Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, Dunkle Materie und Dunkle Energie Kosmologie Teil IV: Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, Dunkle Materie und Dunkle Energie Daniel Grumiller Institut für Theoretische Physik TU Wien VHS, Planetarium Wien Oktober 2016 Vorlesungsreihenüberblick

Mehr

Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, Dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion?

Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, Dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion? Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, Dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion? Daniel Grumiller Institute for Theoretical Physics TU Wien Einführungsvortrag Physik, 1. Oktober 2015

Mehr

Die dunkle Seite des Universums

Die dunkle Seite des Universums Die dunkle Seite des Universums Daniel Grumiller Institute for Theoretical Physics Vienna University of Technology Österreichische Akademie der Wissenschaften, November 2013 Bilder......oder Gleichungen?

Mehr

Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion?

Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion? Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion? Daniel Grumiller Institute for Theoretical Physics Vienna University of Technology University meets

Mehr

Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion?

Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion? Die dunkle Seite des Universums Schwarze Löcher, dunkle Materie, dunkle Energie Fakten oder Fiktion? Daniel Grumiller Institute for Theoretical Physics Vienna University of Technology University meets

Mehr

Wahrheit, Realität und Virtualität in der Physik über die (Un-)Möglichkeit experimenteller Verifikation

Wahrheit, Realität und Virtualität in der Physik über die (Un-)Möglichkeit experimenteller Verifikation Wahrheit, Realität und Virtualität in der Physik über die (Un-)Möglichkeit experimenteller Verifikation Daniel Grumiller Institut für Theoretische Physik Technische Universität Wien Österreichischer Wissenschaftstag

Mehr

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Historische Einführung Das Alter des Universums Warum eine dunkle Seite? Was ist die dunkle Seite? Wie kann man sie nachweisen? Inka-Kultur Navajo-Indianer

Mehr

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Historische Einführung Das Alter des Universums Warum eine dunkle Seite? Was ist die dunkle Seite? Wie kann man sie nachweisen? Inka-Kultur Navajo-Indianer

Mehr

Urknall und Entwicklung des Universums

Urknall und Entwicklung des Universums Urknall und Entwicklung des Universums Thomas Hebbeker RWTH Aachen University Dies Academicus 11.06.2008 Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.0 Blick ins Universum:

Mehr

Die beschleunigte Expansion

Die beschleunigte Expansion Die beschleunigte Expansion Franz Embacher Fakultät für Physik Universität Wien Vortrag im Rahmen von University Meets Public VHS Meidling, 12. 3. 2012 Nobelpreis 2011 an Saul Perlmutter, Brian P. Schmidt

Mehr

Die Entwicklung des Universums

Die Entwicklung des Universums Die Entwicklung des Universums Thomas Hebbeker RWTH Aachen September 2003 Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1 Blick ins Universum: Sterne und Galaxien Die

Mehr

Licht vom Anfang der Welt

Licht vom Anfang der Welt Licht vom Anfang der Welt Können Sternexplosionen das Universum vermessen? Wolfgang Hillebrandt MPI für Astrophysik Garching Licht vom Anfang der Welt Licht ist die kürzeste Verbindung zweier Ereignisse

Mehr

Urknall und. Entwicklung des Universums. Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1

Urknall und. Entwicklung des Universums. Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1 Urknall und Entwicklung des Universums Thomas Hebbeker RWTH Aachen Dies Academicus 08.06.2005 Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1 Blick ins Universum: Sterne

Mehr

Sternenfenster Licht vom Anfang der Welt. Bruno Leibundgut ESO

Sternenfenster Licht vom Anfang der Welt. Bruno Leibundgut ESO Sternenfenster Licht vom Anfang der Welt Bruno Leibundgut ESO I can never look upon the Stars without wondering why the whole World does not become Astronomers Wann immer ich die Sterne betrachte, fällt

Mehr

Wie. ist die Welt entstanden? (und nicht warum) Andreas Müller. 08. Februar MPI für extraterrestrische Physik Garching

Wie. ist die Welt entstanden? (und nicht warum) Andreas Müller. 08. Februar MPI für extraterrestrische Physik Garching Wie (und nicht warum) ist die Welt entstanden? 08. Februar 2007 Evangelisches Bildungswerk Feldkirchen Andreas Müller MPI für extraterrestrische Physik Garching Übersicht Eine Zeitreise an den Anfang Zeugen

Mehr

Hauptseminar Der Urknall und seine Teilchen KIT SS Die Urknalltheorie. Katharina Knott

Hauptseminar Der Urknall und seine Teilchen KIT SS Die Urknalltheorie. Katharina Knott Hauptseminar Der Urknall und seine Teilchen KIT SS 2014 Die Urknalltheorie Katharina Knott Die Urknalltheorie 1. Einführung Entwicklung unseres Weltbildes 2. Die Entwicklung des Universums ein Zeitstrahl

Mehr

Aus was besteht unser Universum?

Aus was besteht unser Universum? Aus was besteht unser Universum? Inhalt der Vorlesung Moderne Kosmologie. 1. Von Aristoteles zu Kopernikus 2. Die beobachtbaren Fakten: Kosmologisches Prinzip; Hintergrundstrahlung; Rotverschiebung; dunkle

Mehr

Die dunkle Seite des Universums

Die dunkle Seite des Universums Die dunkle Seite des Universums Dunkle Materie und dunkle Energie Julian Merten Institut f ur Theoretische Astrophysik Zentrum f ur Astronomie Universit at Heidelberg Ravensburg, 26. Juni 2009 Julian Merten

Mehr

Moderne Kosmologie. Michael H Soffel. Lohrmann Observatorium TU Dresden

Moderne Kosmologie. Michael H Soffel. Lohrmann Observatorium TU Dresden Moderne Kosmologie Michael H Soffel Lohrmann Observatorium TU Dresden Die Expansion des Weltalls NGC 1300 1 Nanometer = 1 Millionstel mm ; 10 Å = 1 nm Fraunhofer Spektrum Klar erkennbare Absorptionslinien

Mehr

Dunkle Materie und dunkle Energie

Dunkle Materie und dunkle Energie Dunkle Materie und dunkle Energie Franz Embacher Fakultät für Physik der Universität Wien Vortrag am Vereinsabend von ANTARES NÖ Astronomen St. Pölten, 9. 9. 2011 Die Bestandteile Woraus besteht das Universum?

Mehr

Über die Vergangenheit und Zukunft des Universums

Über die Vergangenheit und Zukunft des Universums Über die Vergangenheit und Zukunft des Universums Jutta Kunz CvO Universität Oldenburg CvO Universität Oldenburg Physics in the City, 10. Dezember 2009 Jutta Kunz (Universität Oldenburg) Vergangenheit

Mehr

Dunkle Materie: von Urknall, Galaxien und Elementarteilchen

Dunkle Materie: von Urknall, Galaxien und Elementarteilchen Dunkle Materie: von Urknall, Galaxien und Elementarteilchen KIT, 30. Okt. 2017 Prof. Thomas Schwetz-Mangold Institut für Kernphysik Theoretische Astroteilchenphysik KIT-Zentrum Elementarteilchenund Astroteilchenphysik

Mehr

Kosmologie. Eine kurze Einführung. Sarah Aretz CERN

Kosmologie. Eine kurze Einführung. Sarah Aretz CERN Kosmologie Eine kurze Einführung Sarah Aretz CERN Worum geht es in der Kosmologie? Κοσμολογία = Lehre von der Welt Physikalische Kosmologie Beschreibung des Universums durch physikalische Gesetze Kosmologische

Mehr

Vom Urknall. bis heute Zeit. Kosmologie. Christian Stegmann Universität Erlangen-Nürnberg

Vom Urknall. bis heute Zeit. Kosmologie. Christian Stegmann Universität Erlangen-Nürnberg Vom Urknall bis heute Kosmologie Christian Stegmann Universität Erlangen-Nürnberg Die Erde Heute einer von acht Planeten Heute Sterne Heute Die Milchstrasse Heute Voller Sterne Heute Und Nebel Heute Unsere

Mehr

Kosmologie: Die Expansion des Universums

Kosmologie: Die Expansion des Universums Kosmologie: Die Expansion des Universums Didaktik der Astronomie SS 2008 Franz Embacher Fakultät für Physik Universität Wien 13 Aufgaben Kosmologisches Prinzip, Skalenfaktor, Rotverschiebung Kosmologisches

Mehr

Kosmologie. der Allgemeinen Relativitätstheorie. Das Standard-Modell der. Kosmologie

Kosmologie. der Allgemeinen Relativitätstheorie. Das Standard-Modell der. Kosmologie Kosmologie der Allgemeinen Relativitätstheorie Das Standard-Modell der Kosmologie Unbeantwortete Fragen der Kosmologie (Stand 1980) Warum beobachtet man keine magnetischen Monopole? Flachheitsproblem:

Mehr

Standardmodell der Kosmologie

Standardmodell der Kosmologie ! "# $! "# # % & Standardmodell der Kosmologie Urknall und Entwicklung des Universums Inhalt Einleitung Experimentelle Hinweise auf einen Urknall Rotverschiebung der Galaxien kosmische Hintergrundstrahlung

Mehr

Schwarze Löcher, Zeitmaschinen und der Anfang der Welt

Schwarze Löcher, Zeitmaschinen und der Anfang der Welt Schwarze Löcher, Zeitmaschinen und der Anfang der Welt Uwe-Jens Wiese Albert Einstein Center for Fundamental Physics Institut für Theoretische Physik, Universität Bern Kinderuni Bern, 25. April 2014 Schwarze

Mehr

Mathematik und Astrophysik

Mathematik und Astrophysik Mathematik und Astrophysik Ralf Bender Sternwarte der Ludwig-Maximilians-Universität Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik 1 Die Welt ist alles, was der Fall ist. Wittgenstein Die physikalische

Mehr

Das neue Bild des Universums

Das neue Bild des Universums Das neue Bild des Universums Axel Lindner, DESY Fragen und Antworten (?): Der Aufbau des Universums Das dynamische Universum Wieso ist alles so wie es ist? Warum Astronomie? Anwendungen: Kalender: Vorhersage

Mehr

Sterne, Galaxien und das Universum

Sterne, Galaxien und das Universum Sterne, Galaxien und das Universum Teil 9: Kosmologie Peter Hauschildt yeti@hs.uni-hamburg.de Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg 112 21029 Hamburg 18. April 2017 1 / 38 Entfernte Galaxien 2 / 38 Übersicht

Mehr

Wie messen wir die Expansion des Universums?

Wie messen wir die Expansion des Universums? Wie messen wir die Expansion des Universums? die Schwierigkeiten kosmologischer Distanzmessung Ruth Durrer Département de physique théorique Winterhur, 17. Januar, 2010 Ruth Durrer (Université de Genève)

Mehr

Neues aus Kosmologie und Astrophysik 1.0

Neues aus Kosmologie und Astrophysik 1.0 Neues aus Kosmologie und Astrophysik 1.0 Unser Universum Sterne und Galaxien Hintergrundstrahlung Elemententstehung Das Big-Bang-Modell Prozesse im frühen Universum Fragen und Antworten (?) Dunkle Materie

Mehr

Kosmologie. Eine kurze Einführung. Sarah Aretz CERN

Kosmologie. Eine kurze Einführung. Sarah Aretz CERN Kosmologie Eine kurze Einführung Sarah Aretz CERN Worum geht es in der Kosmologie? Κοσμολογία = Lehre von der Welt Beschreibung des Universums durch physikalische Gesetze 2 Kosmologische Fragestellungen

Mehr

Beschleunigte Expansion des Universums

Beschleunigte Expansion des Universums 2. Juli 2013 Schicksal des Universums Some say the word will end in fire; Some say in ice... Inhaltsverzeichnis 1 Motivation 2 3 4 5 Verständnis des Universums zu Beginn des 20.Jh. Das Universum ist......nicht

Mehr

Das Standardmodell der Kosmologie

Das Standardmodell der Kosmologie Stefan Fryska 10.06.2010 Gliederung Gliederung 1. Umbruch: erste Hinweise auf nicht statisches Universum 2. Theoretische Beschreibung eines dynamischen Universums 3. Experimentelle Bestimmung der kosmologischen

Mehr

Das Moderne Weltmodell

Das Moderne Weltmodell Das Moderne Weltmodell coldcreation.blogspot.com Max Camenzind Akademie HD Januar 2015 Welt-Revolution 1998 (SCP & Hz): Entfernte Supernovae sind weiter entfernt als in einem flachen expandierenden Einstein-de-Sitter

Mehr

Themen. 1. Experimentelle Beobachtungen und Hubble. 2. Die Kosmologischen Epochen. 3. Die Hintergrundstrahlung

Themen. 1. Experimentelle Beobachtungen und Hubble. 2. Die Kosmologischen Epochen. 3. Die Hintergrundstrahlung 1 Themen 1. Experimentelle Beobachtungen und Hubble 2. Die Kosmologischen Epochen 3. Die Hintergrundstrahlung 4. Dunkle Materie / Energie als notwendige Konsequenz 5. Schwächen der Urknalltheorie 2 Allgemeines

Mehr

Kosmologie im dunklen Universum

Kosmologie im dunklen Universum Kosmologie im dunklen Universum Dr. Robert W. Schmidt Zentrum für Astronomie Universität Heidelberg Lehrerfortbildung Bayreuth 14.10.2010 Literatur Es gibt viele, viele Bücher, Internetseiten, Movies etc.

Mehr

Der Urknall. Wie unser Universum aus fast Nichts entstand

Der Urknall. Wie unser Universum aus fast Nichts entstand Der Urknall Wie unser Universum aus fast Nichts entstand Die großen Fragen Woraus besteht das Universum? Wie sah das Universum am Anfang aus? Plasma! und vorher? Woraus haben sich Strukturen entwickelt?

Mehr

Kosmologische Konstante. kosmischer Mikrowellen-Hintergrund. Strukturbildung im frühen Universum

Kosmologische Konstante. kosmischer Mikrowellen-Hintergrund. Strukturbildung im frühen Universum Kosmologische Konstante kosmischer Mikrowellen-Hintergrund und Strukturbildung im frühen Universum Philip Schneider, Ludwig-Maximilians-Universität 31.05.005 Gliederung Geschichte: Die letzten 100 Jahre

Mehr

Institut für Strahlenphysik Dr. Daniel Bemmerer Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Altes und Neues zum Standardmodell

Institut für Strahlenphysik Dr. Daniel Bemmerer  Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Altes und Neues zum Standardmodell Institut für Strahlenphysik Dr. Daniel Bemmerer www.fzd.de Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Altes und Neues zum Standardmodell Von den Quarks zum Universum QuickTime and a TIFF (Uncompressed) decompressor

Mehr

Das Universum rennt... [18. Jun.] Und das Universum dehnt sich noch schneller aus... Hubble und das Universum

Das Universum rennt... [18. Jun.] Und das Universum dehnt sich noch schneller aus... Hubble und das Universum Das Universum rennt... [18. Jun.] Und das Universum dehnt sich noch schneller aus... Hubble und das Universum Vor rund 100 Jahren entdeckte der US-amerikanische Astronom Edwin Hubble [1], dass die Fluchtgeschwindigkeit

Mehr

Kosmische Evolution: der Ursprung unseres Universums

Kosmische Evolution: der Ursprung unseres Universums Marsilius Vorlesung Heidelberg 2012 Kosmische Evolution: der Ursprung unseres Universums Simon White Max Planck Institute for Astrophysics Sternkarte des ganzen Himmels bis 10,000 Lichtjahre IR-karte

Mehr

Supernova Kosmologie Projekt

Supernova Kosmologie Projekt 1 [1] Heutiges Thema Supernova Kosmologie Projekt Neuere Entwicklungen der Kosmologie Supernova Kosmologie Projekt Achter Vortrag zum Thema Neuere Entwicklungen der Kosmologie im Rahmen des Astronomie

Mehr

Die Urknalltheorie. KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Die Urknalltheorie. KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Urknalltheorie KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Überblick 2 Allgemeine Relativitätstheorie Die Väter der Urknalltheorie

Mehr

Wie ist die Welt entstanden? Öffentlicher Vortrag zur Ausstellung Weltmaschine Goethe Universität, Frankfurt am Main, 17.

Wie ist die Welt entstanden? Öffentlicher Vortrag zur Ausstellung Weltmaschine Goethe Universität, Frankfurt am Main, 17. p.1 Wie ist die Welt entstanden? Jürgen Schaffner-Bielich Institut für Theoretische Physik Öffentlicher Vortrag zur Ausstellung Weltmaschine Goethe Universität, Frankfurt am Main, 17. Januar 2010 Vom Weltraum,

Mehr

Maßarbeit im Universum. Warum ist unser Universum abgestimmt für Leben? Was sind mögliche Erklärungen dafür?

Maßarbeit im Universum. Warum ist unser Universum abgestimmt für Leben? Was sind mögliche Erklärungen dafür? Warum ist unser Universum abgestimmt für Leben? Was sind mögliche Erklärungen dafür? Es existieren mehrere Hinweise, dass unser Universum genau die Eigenschaften hat, dass auch Leben im Universum möglich

Mehr

Der Urknall und die Kosmische Hintergrundstrahlung

Der Urknall und die Kosmische Hintergrundstrahlung und die Kosmische Hintergrundstrahlung Seminar Astroteilchenphysik in der Theorie und Praxis Physik Department Technische Universität München 12.02.08 und die Kosmische Hintergrundstrahlung 1 Das Standardmodell

Mehr

Modelle des Universums. Max Camenzind Akademie HD Januar 2015

Modelle des Universums. Max Camenzind Akademie HD Januar 2015 Modelle des Universums Max Camenzind Akademie HD Januar 2015 Unsere Themen Weltmodelle: Einsteins statisches Universum von 1917. das desitter Modell die Friedmann Modelle 1922/1924. das Lemaître Universum

Mehr

Die Schöpfung aus physikalischer Sicht Das frühe Universum

Die Schöpfung aus physikalischer Sicht Das frühe Universum Die Schöpfung aus physikalischer Sicht Das frühe Universum Jutta Kunz Institut für Physik CvO Universität Oldenburg Tagung Urknall oder Schöpfung 4./5. November 2006 Jutta Kunz (Universität Oldenburg)

Mehr

Keine Welt ohne explodierende Sterne. Bruno Leibundgut Europäische Südsternwarte (ESO)

Keine Welt ohne explodierende Sterne. Bruno Leibundgut Europäische Südsternwarte (ESO) Keine Welt ohne explodierende Sterne Bruno Leibundgut Europäische Südsternwarte (ESO) Alter der Alpen Entstanden vor etwa 30 bis 35 Millionen Jahren Dinosaurier haben die Alpen nie gekannt! (vor 65 Millionen

Mehr

Das Olbers sche Paradoxon

Das Olbers sche Paradoxon Kosmologie Das Olbers sche Paradoxon Die Hubble-Konstante Ein endliches Universum Das kosmologische Prinzip Homogenität des Universums Metrik einer gekrümmter Raumzeit Hubble Parameter und kritische Dichte

Mehr

Die dunkle Seite der Kosmologie

Die dunkle Seite der Kosmologie Die dunkle Seite der Kosmologie Franz Embacher Workshop im Rahmen der 62. Fortbildungswoche Kuffner Sternwarte 27. 2. 2008 Fakultät für Physik Universität Wien 4 Aufgaben Aufgabe 1 Im Zentrum der Milchstraße

Mehr

Gravitationstheorie: nach Newton und nach Einstein

Gravitationstheorie: nach Newton und nach Einstein Gravitationstheorie: nach Newton und nach Einstein Franz Embacher Fakultät für Physik der Universität Wien Vortrag im Astronomischen Seminar Kuffner Sternwarte, Wien, 13. April 2015 Inhalt Kepler: die

Mehr

Die Expansion des Universums. Und sein Schicksaal

Die Expansion des Universums. Und sein Schicksaal Die Expansion des Universums Und sein Schicksaal Was ist das Universum eigentlich? Statisches, unveränderliches, räumlich gekrümmtes Universum von ewiger Dauer mit endlicher Größe? Die größte Eselei Einsteins

Mehr

11.4 Dunkle Materie und Dunkle Energie. Seite 38 Kapitel 11.

11.4 Dunkle Materie und Dunkle Energie. Seite 38 Kapitel 11. 11.4 Dunkle Materie und Dunkle Energie Seite 38 Astrophysikalische Hinweise auf die Existenz von Dunkler Materie 1) Rotationskurven von Galaxien 2)Galaxienhaufen 3)Gravitationslinsen 4)Strukturbildung

Mehr

Stringtheorie: Auf der Suche nach der Weltformel

Stringtheorie: Auf der Suche nach der Weltformel Stringtheorie: Auf der Suche nach der Weltformel Jan Louis Universität Hamburg Sylt, Juli 2005 2 Physik des 20. Jahrhunderts Quantentheorie (QT) Planck, Bohr, Heisenberg,... Physik von kleinen Skalen (Mikrokosmos)

Mehr

Dunkle Energie Und was Physiker damit meinen

Dunkle Energie Und was Physiker damit meinen Dunkle Energie Und was Physiker damit meinen Axel Maas 13. Dezember 2017 @axelmaas axelmaas.blogspot.com Überblick Überblick Dunkle Energie : Worum geht es? Überblick Dunkle Energie : Worum geht es? Die

Mehr

Dunkle Materie und Teilchenphysik

Dunkle Materie und Teilchenphysik Universität Hamburg Weihnachtliche Festveranstaltung Department Physik 17. Dezember 2008 Woher weiß man, dass es Dunkle Materie gibt? Sichtbare Materie in Galaxien (Sterne, Gas) kann nicht die beobachteten

Mehr

Die Expansion des Kosmos

Die Expansion des Kosmos Die Expansion des Kosmos Mythos und Wirklichkeit Dr. Wolfgang Steinicke MNU-Tagung Freiburg 2012 Eine Auswahl populärer Mythen und Probleme der Kosmologie Der Urknall vor 13,7 Mrd. Jahren war eine Explosion

Mehr

Typ Ia Supernovae und Kosmologie

Typ Ia Supernovae und Kosmologie Regionale Uni Würzburg, 9. Oktober 2013 Typ Ia Supernovae und Kosmologie Julius-Maximilians-Universität Würzburg Wie beschreibt man das Universum? Wie ist das Universum entstanden? Woraus besteht das Universum?

Mehr

Das frühe Universum. Paul Angelike. 22. Juni 2017

Das frühe Universum. Paul Angelike. 22. Juni 2017 22. Juni 2017 Übersicht 1 Der Urknall Die Geschichte des Urknalls Das Versagen der Theorie an der Urknall-Singularität 2 Beobachtungen im heutigem Universum Strahlungs- und Massendominanz dunkle Materie,

Mehr

String Theorie - Die Suche nach der großen Vereinheitlichung

String Theorie - Die Suche nach der großen Vereinheitlichung String Theorie - Die Suche nach der großen Vereinheitlichung Ralph Blumenhagen Max-Planck-Institut für Physik String Theorie - Die Suche nach der großen Vereinheitlichung p.1 Das Ziel der Theoretischen

Mehr

Die Entwicklung der Urknalltheorie. Manuel Erdin Gymnasium Liestal, 2012

Die Entwicklung der Urknalltheorie. Manuel Erdin Gymnasium Liestal, 2012 Die Entwicklung der Urknalltheorie Manuel Erdin Gymnasium Liestal, 2012 William Herschel (1738 1822) Das statische Universum mit einer Galaxie Das Weltbild Herschels Die Position unseres Sonnensystems

Mehr

Einsteins kosmologische Konstante Unsinn oder eine neue Kraft?

Einsteins kosmologische Konstante Unsinn oder eine neue Kraft? Einsteins kosmologische Konstante Unsinn oder eine neue Kraft? Dominik Vilsmeier 21. November 2013 1 Inhaltsverzeichnis 1 Die Einstein-Gleichung erweitert um eine kosmologische Konstante Λ 3 1.1 statische

Mehr

Dunkle Materie, dunkle Energie

Dunkle Materie, dunkle Energie Dunkle Materie, dunkle Energie von Mario Lang 28. Juni 2011 Handout, im Rahmen des Hauptseminars Der Urknall und seine Teilchen, SS 2011 Zusammensetzung des Universums Unser Universum besteht aus mehr

Mehr

Theoretische Physik - Fundamentale Wechselwirkungen

Theoretische Physik - Fundamentale Wechselwirkungen Theoretische Physik - Fundamentale Wechselwirkungen Daniel Grumiller Institute for Theoretical Physics Vienna University of Technology Proseminar LV 138.039, 11. Juni 2010 Outline Fundamentale Wechselwirkungen

Mehr

Experimentelle Evidenzen für dunkle Materie. Ralf Koehler

Experimentelle Evidenzen für dunkle Materie. Ralf Koehler Experimentelle Evidenzen für dunkle Materie Ralf Koehler Content Einleitung und Motivation Zusammensetzung des Universums Messung der Hubble Konstanten Gesamtdichte Ω Dunkle Materie Ω DM Rotationskurven

Mehr

7. Einführung in die Kosmologie

7. Einführung in die Kosmologie 7. Einführung in die Kosmologie Beobachtungsgrundlagen Das Standardmodell (Urknallmodell) Alternative Modelle Die Zukunft des Universums Christian-Weise-Gymnasium Zittau - FB Physik - Mirko Hans 1 Womit

Mehr

CMB Echo des Urknalls. Max Camenzind Februar 2015

CMB Echo des Urknalls. Max Camenzind Februar 2015 CMB Echo des Urknalls Max Camenzind Februar 2015 Lemaître 1931: Big Bang des expandierenden Universums Big Bang : Photonenhintergrund + Neutrinohintergrund 3-Raum expandiert: dx a(t) dx ; Wellenlängen

Mehr

Alles aus Nichts: der Ursprung des Universums. Simon White Max Planck Institute for Astrophysics

Alles aus Nichts: der Ursprung des Universums. Simon White Max Planck Institute for Astrophysics Alles aus Nichts: der Ursprung des Universums Simon White Max Planck Institute for Astrophysics Sternkarte des ganzen Himmels Der Andromeda Nebel: unser nächster Nachbar Spiralgalaxien M101 NGC 5907

Mehr

Das neue kosmologische Weltbild zum Angreifen!

Das neue kosmologische Weltbild zum Angreifen! Das neue kosmologische Weltbild zum Angreifen! Franz Embacher http://homepage.univie.ac.at/franz.embacher/ franz.embacher@univie.ac.at Fakultät für Physik Universität Wien Vortrag im Rahmen von physics:science@school

Mehr

Kosmologie Teil III: Die helle Seite des Universums Astronomische Beobachtungen

Kosmologie Teil III: Die helle Seite des Universums Astronomische Beobachtungen Kosmologie Teil III: Die helle Seite des Universums Astronomische Beobachtungen Daniel Grumiller Institut für Theoretische Physik TU Wien VHS, Planetarium Wien Oktober 2016 Vorlesungsreihenüberblick I.

Mehr

VOM KLEINEN UND GROSSEN.

VOM KLEINEN UND GROSSEN. VOM KLEINEN UND GROSSEN. Elementarteilchen, Kräfte und das Universum Christian Stegmann Zeuthen, 2. Mai 2012 C. Stegmann 2. Mai 2012 Seite 2 Unser Planetensystem C. Stegmann 2. Mai 2012 Seite 3 Der Andromedanebel

Mehr

Versuchsanleitung zum Astrophysikalischen Praktikum Standardkerzen: Entfernungsbestimmung von M100

Versuchsanleitung zum Astrophysikalischen Praktikum Standardkerzen: Entfernungsbestimmung von M100 Versuchsanleitung zum Astrophysikalischen Praktikum Standardkerzen: Entfernungsbestimmung von M100 In dieser Aufgabe bestimmen Sie anhand gegebener Lichtkurven von Cepheiden in der Spiralgalaxie M100 im

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Kapitel 1: Sonnensystem Kapitel 2: Sterne, Galaxien und Strukturen aus Galaxien

Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Kapitel 1: Sonnensystem Kapitel 2: Sterne, Galaxien und Strukturen aus Galaxien Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Kapitel 1: Sonnensystem Objekte des Sonnensystems Sonne Innere Gesteinsplaneten und deren Monde Asteroidengürtel Äußere Gas- und Eisplaneten und deren Monde Zentauren

Mehr

Supernovae. Peter H. Hauschildt. Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg Hamburg

Supernovae. Peter H. Hauschildt. Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg Hamburg Supernovae Peter H. Hauschildt yeti@hs.uni-hamburg.de Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg 112 21029 Hamburg sn.tex Supernovae Peter H. Hauschildt 16/2/2005 18:20 p.1 Übersicht Was ist eine Supernova? Was

Mehr

Die seltsame Rezeptur

Die seltsame Rezeptur Die seltsame Rezeptur Prof. Ch. Berger, RWTH Aachen Planetarium Erkrath, 16.2.06 Von Newton bis 1900 Einsteins neue Sicht Rotverschiebung und Urknall Materie im Weltall Die kosmische Hintergrundstrahlung

Mehr

Teilchen, Strings und dunkle Materie

Teilchen, Strings und dunkle Materie Teilchen, Strings und dunkle Materie Die offenen Fragen der Elementarteilchenphysik Hartmut Wittig Institut für Kernphysik und Exzellenzcluster PRISMA Johannes Gutenberg-Universität Mainz Nell-Breuning-Symposium,

Mehr

Moderne Physik: Elementarteilchenphysik, Astroteilchenphysik, Kosmologie

Moderne Physik: Elementarteilchenphysik, Astroteilchenphysik, Kosmologie Moderne Physik: Elementarteilchenphysik, Astroteilchenphysik, Kosmologie Ulrich Husemann Humboldt-Universität zu Berlin Sommersemester 2008 Klausur Zeit: Donnerstag, 24.07.08, 9:00 11:00 (s.t.) Ort: dieser

Mehr

Das dynamische Universum. Bruno Leibundgut European Southern Observatory (ESO)

Das dynamische Universum. Bruno Leibundgut European Southern Observatory (ESO) Das dynamische Universum Bruno Leibundgut European Southern Observatory (ESO) Die beleuchtete Erde Dresden Unser Platz im Universum Unsere Heimat Apollo 8 Unsere Erde MESSENGER ( NASA) Unser Platz im

Mehr

Martin Rees Vor dem Anfang Eine Geschichte des Universums

Martin Rees Vor dem Anfang Eine Geschichte des Universums Martin Rees Vor dem Anfang Eine Geschichte des Universums Mit einem Geleitwort von Stephen Hawking Aus dem Englischen von Anita Ehlers S.Fischer Geleitwort 11 Einleitung 13 Die kosmische Perspektive 13;

Mehr

Das Anthropische Prinzip

Das Anthropische Prinzip Das Anthropische Prinzip Thomas Hebbeker Humboldt-Universität zu Berlin 15.07.1998 Für Prof. Egon Gutsche Übersicht: Definition Diskussion Beispiele: Protonlebensdauer Massendichte und Alter des Weltalls

Mehr

FORTGESCHRITTENE TEILCHENPHYSIK FÜR. Achim Geiser. Caren Hagner. Sommersemester 2007. Universität Hamburg, IExpPh. Teilchenphysik und Kosmologie

FORTGESCHRITTENE TEILCHENPHYSIK FÜR. Achim Geiser. Caren Hagner. Sommersemester 2007. Universität Hamburg, IExpPh. Teilchenphysik und Kosmologie TEILCHENPHYSIK FÜR FORTGESCHRITTENE Teilchenphysik und Kosmologie (teilweise in Anlehnung an Skript R. Klanner/T. Schörner) Caren Hagner Achim Geiser Universität Hamburg, IExpPh Sommersemester 2007 ÜBERBLICK

Mehr

Revolutionen im Weltbild der Physik seit 1900, Teil 2,

Revolutionen im Weltbild der Physik seit 1900, Teil 2, Revolutionen im Weltbild der Physik seit 1900, Teil 2, 12.11. 2011 Geschichte des Universums Vor 13,7 Milliarden Jahren: Urknall (zurückgerechnet aus der Expansion der Spiralnebel) Suppe aus quarks, Leptonen,

Mehr

Proseminar: Kosmologie und Astroteilchen Wintersemester 2011/12 Tobias Behrendt. Kosmologisches Standardmodell

Proseminar: Kosmologie und Astroteilchen Wintersemester 2011/12 Tobias Behrendt. Kosmologisches Standardmodell Proseminar: Kosmologie und Astroteilchen Wintersemester 2011/12 Tobias Behrendt Kosmologisches Standardmodell Übersicht Einführung und kosmologisches Prinzip ART und Metriken Robertson-Walker-Metrik und

Mehr

Die dunkle Welt. Simon White Max Planck Institut für Astrophysik

Die dunkle Welt. Simon White Max Planck Institut für Astrophysik Die dunkle Welt Simon White Max Planck Institut für Astrophysik Wie erkennen wir das Unberührbare? Sternkarte des ganzen Himmels Joseph von Fraunhofer Kalzium Natrium Wasserstoff Das Sonnenspektrum Wie

Mehr

Seitenansichten unserer Milchstraße.

Seitenansichten unserer Milchstraße. Das Universum 1. The Great Debate : Eine oder viele Galaxien? 2. Die Expansion des Universums 3. Edwin Hubble Leben und Persönlichkeit 4. Urknall (Big Bang) 5. Kosmische Hintergrundstrahlung 6. Dunkle

Mehr

Die Entwicklung des Universums vom Urknall bis heute. Gisela Anton Erlangen, 23. Februar, 2011

Die Entwicklung des Universums vom Urknall bis heute. Gisela Anton Erlangen, 23. Februar, 2011 Die Entwicklung des Universums vom Urknall bis heute Gisela Anton Erlangen, 23. Februar, 2011 Inhalt des Vortrags Beschreibung des heutigen Universums Die Vergangenheit des Universums Ausblick: die Zukunft

Mehr

Das dunkle Universum

Das dunkle Universum Das dunkle Universum Jutta Kunz Institut für Physik CvO Universität Oldenburg http://www.physik.uni-oldenburg.de/docs/ftheorie/kunz.html Oldenburger Landesverein, Oldenburg, 22. März 2007 Jutta Kunz (Universität

Mehr

Kosmologisches Dreieck, dunkle Materie, dunkle Energie

Kosmologisches Dreieck, dunkle Materie, dunkle Energie Kosmologisches Dreieck, dunkle Materie, dunkle Energie Hauptseminar: Neuere Entwicklungen der Kosmologie Thorsten Losch Universität Stuttgart Kosmologisches Dreieck, dunkle Materie, dunkle Energie p.1/50

Mehr

Was sagen uns Schleifen über Quantengravitation?

Was sagen uns Schleifen über Quantengravitation? Was sagen uns Schleifen über Quantengravitation? für: Auf der Suche nach der Weltformel Tim Koslowski Perimeter Institute for Theoretical Physics Waterloo, Ontario Waldhof, 4. Juli 2010 Tim Koslowski (Perimeter

Mehr

Kosmische Strukturbildung im Grossrechner. Simon White Max Planck Institut für Astrophysik

Kosmische Strukturbildung im Grossrechner. Simon White Max Planck Institut für Astrophysik Kosmische Strukturbildung im Grossrechner Simon White Max Planck Institut für Astrophysik Die Erdoberfläche, unsere komplexe Heimat Sternkarte des ganzen Himmels Wie erkennen wir das Unberührbare? Joseph

Mehr

Galaktische und Extragalaktische Physik. Oskar von der Lühe Fakultät für Physik Albert-Ludwig-Universität, Freiburg i. Br. Wintersemester 2000 / 2001

Galaktische und Extragalaktische Physik. Oskar von der Lühe Fakultät für Physik Albert-Ludwig-Universität, Freiburg i. Br. Wintersemester 2000 / 2001 WS 2000/01 Oskar von der Lühe Fakultät für Physik Albert-Ludwig-Universität, Freiburg i. Br. Wintersemester 2000 / 2001 GEG_01s.doc Seite 1-1 19.02.02 1 Überblick 1.1 Hierarchien der Strukturen im Universum

Mehr

Die beschleunigte Ausdehnung des Universums

Die beschleunigte Ausdehnung des Universums Die beschleunigte Ausdehnung des Universums Jochen Weller Sternwarte, Fakultät für Physik, Ludwig-Maximilians Universität München Max-Planck Institut für Extraterrestrische Physik, Garching Excellence

Mehr

Masterseminar I Supernovae und das expandierende Universum

Masterseminar I Supernovae und das expandierende Universum Masterseminar I Supernovae und das expandierende Universum Yilmaz Ayten 1 23. Juni 2013 1 yayten@students.uni-mail.de 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Motivation 3 2 Supernovae 3 2.1 Kernkollapssupernovae............................

Mehr

Dunkle Materie und Energie

Dunkle Materie und Energie 6. Juli 2017 Zusammenhalt von Galaxienhaufen 1933: Fritz Zwicky untersucht Coma-Galaxienhaufen Galaxien bewegen sich zu schnell in Relation zur sichtbaren Masse Virialsatz: T = U/2 T = 1 2 MV 2, U = GM

Mehr

Semestereinführung WS 2016/2017

Semestereinführung WS 2016/2017 Semestereinführung WS 2016/2017 Grundlagen der Astronomie und Astrophysik Dieter Breitschwerdt http://www-astro.physik.tu-berlin.de/~breitschwerdt Astrophysik: Physik der Extreme! höchste Dichten, Temperaturen,

Mehr