Antrag. Sonographie. Bereich QS/QM Stand QM-Nr. II Seite 1 von 7. Angaben zum/r Leistungserbringer/in: Angaben zur Tätigkeit:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antrag. Sonographie. Bereich QS/QM Stand QM-Nr. II Seite 1 von 7. Angaben zum/r Leistungserbringer/in: Angaben zur Tätigkeit:"

Transkript

1 Antrag Sonographie Bereich QS/QM Stand QM-Nr. II Seite 1 von 7 Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von sonographischen Untersuchungen unter Bezugnahme auf die Qualifikationsvoraussetzungen gemäß 135 Abs. 2 SGB V zur Durchführung von Untersuchungen in der Ultraschalldiagnostik (Ultraschall-Vereinbarung) Hinweis: Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig und in Druckbuchstaben aus und legen Sie alle zum Qualifikationsnachweis erforderlichen Unterlagen bei (z. B. Zeugnisse, Gerätenachweise). Vielen Dank! Angaben zum/r Leistungserbringer/in: Name, Vorname, Titel LANR Angaben zur Tätigkeit: Tätigkeitsart hausärztlich tätig fachärztlich tätig Fachgebiet Schwerpunkt / ggf. Zusatzbezeichnung ab/seit (Datum) niedergelassen* angestellt** ermächtigt** * Praxisübernahme von / Gemeinschaftspraxis mit (Falls nicht zutreffend bitte streichen.) ** Name des anstellenden Arztes / des MVZ / der Einrichtung Tätigkeitsort(e) (Der Antrag bezieht sich auf folgende (Neben-)Betriebsstätten) Copyright Kassenärztliche Vereinigung Saarland Formular Sonographie Antrag :13

2 Ich beantrage folgende sonographische Untersuchungen: A-, B-, M-Modus 1. Gehirn im B-Modus 1.1 Gehirn durch die offene Fontanelle (GOP 33052) 2. Auge im A-/B-Modus 2.1 Gesamte Diagnostik des Auges (GOP 33000, 33001, 33002) 2.2 Biometrie des Auges sowie Messungen der Hornhautdicke (GOP 33001, 33002) 3. Kopf und Hals im A-/B-Modus 3.1 Nasennebenhöhlen im A-Modus (GOP 33010) 3.1 Nasennebenhöhlen im B-Modus (GOP 33010) 3.2 Gesichts- und Halsweichteile (einschl. Speicheldrüsen) im B-Modus (GOP 33011) 3.3 Schilddrüse im B-Modus (GOP 33012) 4. Herz und herznahe Gefäße im B-/M-Modus 4.1 Echokardiographie transthorakal, Erwachsene, Jugendliche (GOP 33020) 4.2 Echokardiographie transoesophageal, Erwachsene, Jugendliche (GOP i. V ) 4.3 Echokardiographie transthorakal, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Neugeborene (GOP 33020) 4.4 Echokardiographie transoesophageal, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Neugeborene (GOP (GOP i. V ) 4.5 Belastungsechokardiographie 1, Erwachsene, Jugendliche (GOP 33030, 33031) 4.6 Belastungsechokardiographie 1, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Neugeborene (GOP 33030, 33031) 1 Mir ist bekannt, dass die GOP nur berechnet werden darf, wenn die Arztpraxis über die Möglichkeit zur Erbringung der Stressechokardiographie bei physikalischer Stufenbelastung verfügt und bestätige, dass in der Praxis ein Kippliege-Ergometer vorgehalten wird. 5. Thorax im B-Modus 5.1 Thoraxorgane (ohne Herz) transkutan (GOP 33040) 5.2 Thoraxorgane (ohne Herz) transkavitär (GOP i. V ) 6. Brustdrüse im B-Modus 6.1 Brustdrüse (GOP 33041) 7. Abdomen u. Retroperitoneum (einschl. Nieren) im B-Modus 7.1 Abdomen u. Retroperitoneum transkutan, Erwachsene, Jugendliche (GOP 33042) 7.2 Abdomen u. Retroperitoneum transkavitär (Rektum) (GOP i. V ) Stand: Seite 2 von 7

3 7.3 Abdomen u. Retroperitoneum transkavitär (Magen-Darm) (GOP i. V ) 7.4 Abdomen u. Retroperitoneum transkutan, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Neugeborene (GOP 33042) 8. Uro-Genitalorgane im B-Modus 8.1 Uro-Genitalorgane transkutan (GOP 33043) 8.2 Uro-Genitalorgane transkavitär (GOP i. V ) 8.3 Weibliche Genitalorgane (GOP 33044) 9. Schwangerschaftsdiagnostik im B-Modus 9.1 Geburtshilfliche Basisdiagnostik (GOP 01770, 01772) 9.1a *Systematische Untersuchung der fetalen Morphologie (GOP 01771) 9.2 Weiterführende Differentialdiagnostik des Feten (GOP 01773) 10. Bewegungsapparat im B-Modus 10.1 Bewegungsapparat ohne Säuglingshüfte (GOP 33050) 10.2 **Säuglingshüfte (GOP 01722, 33051) 11. Venen im B-Modus 11.1 Venen der Extremitäten (GOP 33076) 12. Haut und Subkutis im B-Modus 12.1 Haut (GOP 33080) 12.2 Subkutis und subkutane Lymphknoten (GOP 33080) Doppler Verfahren (CW-, PW-, Duplex-, Farbduplex-Modus) 20. Doppler-Gefäße 20.1 CW-Doppler - Extrakranielle hirnversorgende Gefäße (GOP 33060) 20.2 CW-Doppler - Extremitätenver- u. entsorgende Gefäße (GOP 33061) 20.3 CW-Doppler - Extremitätenentsorgende Gefäße (GOP 33061) 20.4 CW-Doppler - Gefäße des männlichen Genitalsystems (GOP 33062) 20.4 PW-Doppler - Gefäße des männlichen Genitalsystems (GOP 33064) 20.5 PW-Doppler - Intrakranielle hirnversorgende Gefäße (GOP 33063) Stand: Seite 3 von 7

4 Duplex-Gefäße 20.6 Duplex-Verfahren - Extrakranielle hirnversorgende Gefäße (GOP 33070) 20.7 Duplex-Verfahren - Intrakranielle hirnversorgende (GOP 33071) 20.8 Duplex-Verfahren - Extremitätenver- u. entsorgende Gefäße (GOP 33072) 20.9 Duplex-Verfahren - Extremitätenentsorgende Gefäße (GOP 33072) Duplex-Verfahren - Abdominelle und retroperitoneale Gefäße sowie Mediastinum (GOP 33073) Duplex-Verfahren - Gefäße des weiblichen Genitalsystems (GOP 33074) 21. Doppler Herz und herznahe Gefäße 21.1 Doppler-Echokardiographie (einschl. Duplex) transthorakal, Erwachsene, Jugendliche (GOP 33021, 33022) 21.2 Doppler-Echokardiographie (einschl. Duplex) transoesophageal, Erwachsene, Jugendliche (GOP i. V , 33022,) 21.3 Doppler-Echokardiographie (einschl. Duplex) transthorakal, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Neugeborene (GOP 33021, 33022) 21.4 Doppler-Echokardiographie (einschl. Duplex) transoesophageal, Jugendliche, Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Neugeborene (GOP i. V , 33022,) 22. Doppler Schwangerschaftsdiagnostik 22.1 Duplex-Verfahren - Fetales kardiovaskuläres System (GOP 01774) 22.2 Duplex-Verfahren - Feto-maternales Gefäßsystem (GOP 01775) Nachweis der fachlichen Befähigung nach 4, 5 oder 6 der Ultraschallvereinbarung: - Bitte entsprechende Zeugnisse/Bescheinigungen beifügen. - 4 Erwerb der fachlichen Befähigung nach der Weiterbildungsordnung Berechtigung zur Durchführung von Leistungen der Ultraschalldiagnostik nach dem für den Arzt maßgeblichen Weiterbildungsrecht. Selbständige Durchführung von Ultraschalluntersuchungen nach Anlage I Spalte 3 der Ultraschallvereinbarung unter Anleitung. Die Anleitung hat bei einem nach 8 Buchstabe b oder c in der Ultraschalldiagnostik qualifizierten Arzt stattzufinden. 5 Erwerb der fachlichen Befähigung in einer ständigen oder begleitenden Tätigkeit Soweit eine fachliche Qualifikation nicht nach 4 nachgewiesen wird, kann die fachliche Befähigung in der Ultraschalldiagnostik durch eine ständige Tätigkeit erworben werden. Dabei sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen und durch die Vorlage ausreichender Zeugnisse gemäß 14 nachzuweisen: a) Mindestens 18-monatige ganztägige oder entsprechende teilzeitliche Tätigkeit in einem Fachgebiet, dessen Kerngebiet den jeweiligen Anwendungsbereich bzw. das jeweilige Organ / die jeweilige Körperregion umfasst. b) Selbständige Durchführung von Ultraschalluntersuchungen nach Anlage I Spalte 4 unter Anleitung. Die Anleitung hat bei einem nach 8 Buchstabe b oder c qualifizierten Arzt stattzufinden. c) Erfolgreiche Teilnahme an einem Kolloquium nach 14 Abs. 6 nach Erfüllung der vorgenannten Voraussetzungen. Stand: Seite 4 von 7

5 6 Erwerb der fachlichen Befähigung durch Ultraschallkurse Soweit eine fachliche Befähigung in einem Anwendungsbereich nicht nach 4 oder 5 nachgewiesen wird, kann diese durch Ultraschallkurse erworben. Dabei sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen und durch Vorlage von Bescheinigungen nach 14 nachzuweisen: a) Selbständige Durchführung von Ultraschalluntersuchungen nach Anlage I Spalte 4 unter Anleitung. Die Anleitung hat bei einem nach 8 Buchstabe a oder b oder c qualifizierten Arzt stattzufinden. b) Erfolgreiche Teilnahme an folgenden Ultraschallkursen*, die unter der Anleitung eines nach 8 Buchstabe c qualifizierten Arztes (Kursleiter) stattfinden: 1) Grundkurs 2) Aufbaukurs 3) Abschlusskurs c) Erfolgreiche Teilnahme an einem Kolloquium nach 14 Abs. 6 nach Erfüllung der der vorgenannten Voraussetzungen. * Zwischen Grund- und Abschlusskurs soll ein Zeitraum von mind.9 Monaten liegen. Der theoretische Teil des Abschlusskurses kann durch eine erfolgreiche computergestützte Fortbildung (Tutorial) ersetzt werden. Weitere Informationen zu den Ultraschallkursen, nachzuweisenden Patientenuntersuchungen je Anwendungsbereich, Genehmigungsverfahren, Zeugnisse / Kolloquien, etc. entnehmen Sie bitte der aktuellen Ultraschallvereinbarung, die Sie auf unserer Homepage finden: >> Ultraschalldiagnostik >> Downloads Nachweis der apparativen Ausstattung ( 9 Abnahmeprüfung) - Bitte Unterlagen beifügen. Wir weisen darauf hin, dass eine Genehmigung zur Abrechnung im jeweiligen Anwendungsbereich erst mit Nachweis der apparativen Ausstattung erteilt werden kann. Wir bitten Sie daher, die erforderliche Gewährleistungsgarantie rechtzeitig vom Hersteller/Vertreiber ausfüllen zu lassen. Für Ultraschallsysteme, die zum Zeitpunkt der Genehmigungserteilung bereits länger als 24 Monate in Betrieb waren, muss zusätzlich ein Wartungsprotokoll oder eine entsprechende Bilddokumentation vorgelegt werden (gemäß 9 (2) a). Teil 1 Gewährleistungserklärung des Herstellers/Vertreibers Eine vom Hersteller/Vertreiber vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Gewährleistungserklärung je Ultraschallsystem ist dem Antrag beigefügt. wird nachgereicht. wurde bereits durch (Name/LANR) nachgewiesen. * >> Ultraschalldiagnostik >> Downloads Hersteller, Gerät/Typ, Baujahr Das Ultraschallgerät steht in meiner Praxis. in den Räumen der Apparategemeinschaft, Zweigpraxis, des MVZ etc.: im Krankenhaus: Stand: Seite 5 von 7

6 Teil 2 Wartungsprotokoll bzw. Bilder im B-Modus (Abnahmeprüfung) Wartungsprotokoll ist beigefügt. Je Anwendungsklasse ist ein Bild im B-Modus beigefügt. Das Wartungsprotokoll darf nicht älter als 12 Monate sein und aus der messtechnischen Kontrolle muss eindeutig hervorgehen, dass die Leistungsfähigkeit des Ultraschallsystems hinsichtlich der technischen Bildqualität eine ausreichende diagnostische Sicherheit ermöglicht. Die Bilddokumentation soll nicht älter als 3 Monate und die in Anlage III Nummer 9.2 der Ultraschall- Vereinbarung genannten charakteristischen Bildmerkmale erkennbar bzw. differenzierbar sein. Das Organ muss entsprechend Anlage III Nummer 9.1 abgebildet sein, sofern dies für eine Anwendungsklasse definiert ist. Die Anforderungen an die Dokumentation gemäß Anlage III Nummer 6 müssen ebenfalls erfüllt sein. Aus der Bilddokumentation muss eindeutig hervorgehen, dass die Aufnahme mit dem beantragten Ultraschallsystem erstellt wurde. Sofern ein Ultraschallsystem für mehrere beantragte Anwendungsklassen verwendet werden soll, ist eine aktuelle Bilddokumentation einer dieser Anwendungsklassen einzureichen. Teil 3 Bestimmungen zur Verwendung von Endosonographiesonden Vor der erstmaligen Inbetriebnahme von Ultraschallsonden zur Endosonographie ist sicherzustellen, dass der Hersteller in der Gebrauchsanweisung Angaben zu mindestens einem wirksamen und materialverträglichen Desinfektionsverfahren mit bakterizider, fungizider und viruzider Wirkung zur Verfügung stellt. Der Nachweis der Wirksamkeit mit anerkannten Methoden muss vom Hersteller durch ein Gutachten belegt sein und im Rahmen der Gewährleistungserklärung nachgewiesen werden (gemäß 9 Abs. 4). Für Endosonographiesonden, für die ab dem eine Genehmigung erteilt wird, kann der Nachweis über die Erfüllung der Anforderungen gemäß 9 Abs. 4 bis zum eingereicht werden. Die Genehmigung kann entsprechend unter Vorbehalt gestellt werden und bei Nichtvorlage des Nachweises entsprechend widerrufen werden. Hinweise: Anträge genehmigungspflichtiger Leistungen für angestellte Ärzte sind vom Leiter des MVZ bzw. vom anstellenden Arzt zu stellen. Hinsichtlich des Befähigungsnachweises zur Erbringung von Leistungen der Ultraschalldiagnostik bei Untersuchungen im Rahmen des Anwendungsbereiches AB 9.1a gemäß der Mutterschafts-Richtlinie weisen wir auf die Anlage VI der Ultraschall-Vereinbarung hin. Ultraschalldiagnostische Leistungen dürfen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung erst ab dem Zeitpunkt abgerechnet werden, ab dem hierfür die erforderliche Genehmigung erteilt wurde. Eine Genehmigung ist für jeden Ort der Leistungserbringung erforderlich. Die verwendeten Ultraschallsysteme müssen die Mindestanforderungen der Ultraschallvereinbarung erfüllen. Der Arzt muss sich für jedes Ultraschallgerät, das er erstmalig in Betrieb nimmt, einweisen lassen. Die Einweisung ist zu dokumentieren und auf Verlangen der KV nachzuweisen. Erklärung des Antragstellers/der Antragstellerin: Mir ist bewusst, dass ich verpflichtet bin die Indikation und Durchführung von Ultraschalluntersuchungen in Bild und Schrift zu dokumentieren und dass die Kassenärztliche Vereinigung jährliche und/oder anlassbezogene Stichprobenprüfungen durchführt (gemäß 10 und 11 der Ultraschall-Vereinbarung). Über die Initialprüfung (Überprüfung der ersten 12 Leistungen) und anschließend auf die regelmäßige Stichprobenprüfungen der ärztlichen Dokumentation bei der Säuglingshüfte (gemäß Anlage V der Ultraschall-Vereinbarung) und die Folgen bei nicht sachgerecht durchgeführter Dokumentation ( 11 der Anlage V) bin ich ebenfalls informiert. Ich werde alle Auskünfte erteilen und alle erforderlichen Unterlagen vorlegen, die die KV zu den o. g. Überprüfungen oder der Nachprüfung sonstiger sicherzustellenden und zu gewährleistenden Tätigkeiten benötigt. Stand: Seite 6 von 7

7 Mit meiner Unterschrift erkläre ich mich zudem damit einverstanden, dass die KV Saarland die Qualitätssicherungskommission für Ultraschalldiagnostik beauftragen kann, das/die bei mir in Betrieb befindliche/n Ultraschalldiagnosegerät/e auf die Bestimmungen der Anlage III der Ultraschall-Vereinbarung zu überprüfen. Über die Bestimmungen und Hygienevorschriften zur Verwendung von Ultraschallsonden zur Endosonographie bin ich informiert und verpflichte mich zu deren Einhaltung. Jede Veränderung an der Apparatur bzw. jede neue Apparatur werde ich der KV Saarland unverzüglich anzeigen (Abnahmeprüfung gemäß 9). Mir ist bekannt, dass gemäß 20 Abs. 2 der Satzung der KV Saarland eine Gebühr zu entrichten ist und dass die Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung jederzeit widerrufen werden kann, wenn u. a. den Verpflichtungen (z.b. Anforderungen an die ärztliche Dokumentation, Auflagen für die Säuglingshüften, Mindestanforderungen an die apparative Ausstattung, Mängel bei der Konstanzprüfung, etc.), die sich aufgrund der erteilten Genehmigung im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung ergeben, nicht bzw. nicht entsprechend nachgekommen wird. Ich versichere hiermit die Vollständigkeit und Richtigkeit aller vorstehenden Angaben. Datum Unterschrift des/r Leistungserbringers/in ggf. Stempel Bei angestellten Ärzten: Datum Unterschrift des anstellenden Arztes Stempel bzw. des ärztlichen Leiters des MVZ Stand: Seite 7 von 7

A N T R A G zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Ultraschalldiagnostik

A N T R A G zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Ultraschalldiagnostik KV RLP HV Mainz Postfach 2567 55015 Mainz Abteilung Qualitätssicherung E-Mail genehmigung@kv-rlp.de Fax 0261 39002-5168 Telefon 06131 326-326 www.kv-rlp.de/271696 A N T R A G zur Ausführung und Abrechnung

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von Ultraschalluntersuchungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von Ultraschalluntersuchungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung Posteingangsnummer BGST Von KVS auszufüllen! Antrag im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung gemäß der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik (Ultraschall-Vereinbarung)

Mehr

Antrag. Sonographie. Bereich QS/QM Stand 22.04.2016 QM-Nr. II.09.2.1 Seite 1 von 6. Angaben zum/r Leistungserbringer/in: Angaben zur Tätigkeit:

Antrag. Sonographie. Bereich QS/QM Stand 22.04.2016 QM-Nr. II.09.2.1 Seite 1 von 6. Angaben zum/r Leistungserbringer/in: Angaben zur Tätigkeit: Antrag Sonographie Bereich QS/QM Stand 22.04.2016 QM-Nr. II.09.2.1 Seite 1 von 6 Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von sonographischen Untersuchungen unter Bezugnahme auf die Qualifikationsvoraussetzungen

Mehr

Antragsversendung an: KVN Bezirksstelle, Geschäftsbereich Vertragsärztliche Versorgung

Antragsversendung an: KVN Bezirksstelle, Geschäftsbereich Vertragsärztliche Versorgung Antragsversendung an: KVN Bezirksstelle, Geschäftsbereich Vertragsärztliche Versorgung Antrag gemäß der Qualitätssicherungsvereinbarung nach 135 Abs. 2 SGB V Ultraschalldiagnostik Name und Kontaktdaten

Mehr

Vereinbarung. von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik. (Ultraschall-Vereinbarung)

Vereinbarung. von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik. (Ultraschall-Vereinbarung) Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik (UltraschallVereinbarung) vom 31.10.2008 Inhaltsverzeichnis Abschnitt A Allgemeine Bestimmungen 1 Inhalt 2

Mehr

Straße: Facharzt für: ggf. Schwerpunkt- bzw. Zusatzbezeichnung: Niedergelassen seit: Niederlassung geplant ab: Gemeinschaftspraxis mit:

Straße: Facharzt für: ggf. Schwerpunkt- bzw. Zusatzbezeichnung: Niedergelassen seit: Niederlassung geplant ab: Gemeinschaftspraxis mit: 1 Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von ultraschalldiagnostischen Leistungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung gemäß 135 Abs. 2 SGB V Name: Praxisanschrift: Straße: PLZ/Ort:

Mehr

Nur vom Betreiber auszufüllen:

Nur vom Betreiber auszufüllen: Zurück an: Kassenärztliche Vereinigung Hamburg Qualitätssicherung Humboldtstraße 56 22083 Hamburg Vor- und Zuname Adresse Nur vom Betreiber auszufüllen: Als Nachweis zur Erfüllung der Anforderungen an

Mehr

1. Allgemeines Geräte Fachliche Befähigung Dokumentation Sonographie der Säuglingshüfte...5

1. Allgemeines Geräte Fachliche Befähigung Dokumentation Sonographie der Säuglingshüfte...5 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...1 2. Geräte...2 3. Fachliche Befähigung...3 4. Dokumentation...4 5. Sonographie der Säuglingshüfte...5 1. Allgemeines Behält ein Arzt seine Genehmigung nach der bisher

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung ultraschalldiagnostischer Leistungen

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung ultraschalldiagnostischer Leistungen Ansprechpartner/innen: Bezirksstelle Düsseldorf, Abteilung Qualitätssicherung, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf Melanie Oster 0211/5970 8578 Melanie.Oster@kvno.de Irene Rogalski 0211/5970 8591 Irene.Rogalski@kvno.de

Mehr

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung von Leistungen der Nuklearmedizin

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung von Leistungen der Nuklearmedizin Kassenärztliche Vereinigung Berlin Abteilung Qualitätssicherung Masurenallee 6 A 14057 Berlin Praxisstempel Telefon (030) 31003-667, Fax (030) 31003-730 Antrag auf Abrechnungsgenehmigung gemäß der Vereinbarung

Mehr

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung für Leistungen der MR-Angiographie

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung für Leistungen der MR-Angiographie Kassenärztliche Vereinigung Berlin Abteilung Qualitätssicherung Masurenallee 6A 14057 Berlin Praxisstempel Telefon (030) 31003-221, Fax (030) 31003-730 Antrag auf Abrechnungsgenehmigung für Leistungen

Mehr

W I C H T I G E H I N W E I S E Z U M A N T R A G

W I C H T I G E H I N W E I S E Z U M A N T R A G Bitte zurücksenden an: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns CoC Qualitätssicherung Elsenheimerstr. 39 80687 München Arztadresse/-stempel Antrag eines Facharztes für Chirurgie auf Genehmigung zur Ausführung

Mehr

Die Antragstellung erfolgt für mich persönlich (gilt nicht für angestellte Ärzte) LANR: (lebenslange Arztnummer, falls diese bekannt ist) LANR: LANR:

Die Antragstellung erfolgt für mich persönlich (gilt nicht für angestellte Ärzte) LANR: (lebenslange Arztnummer, falls diese bekannt ist) LANR: LANR: Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von Leistungen der MR-Angiographie gemäß der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V (Qualitätssicherungsvereinbarung

Mehr

Vereinbarung. von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik. (Ultraschall-Vereinbarung)

Vereinbarung. von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik. (Ultraschall-Vereinbarung) Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik (UltraschallVereinbarung) vom 31.10.2008 in der Fassung vom 18.12.2012 1 1 Inkrafttreten der letzten Änderung:

Mehr

MERKBLATT ZUR ABNAHMEPRÜFUNG Abgabe einer B-Mode-Bilddokumentation in der Ultraschalldiagnostik

MERKBLATT ZUR ABNAHMEPRÜFUNG Abgabe einer B-Mode-Bilddokumentation in der Ultraschalldiagnostik Ärzte, die einen Antrag auf Ausführung und Abrechnung ultraschalldiagnostischer Leistungen stellen, sind dazu verpflichtet, die apparativen Mindestanforderungen gegenüber der KV Thüringen nachzuweisen.

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der MR Angiographie

Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der MR Angiographie Kassenärztliche Vereinigung Hamburg Qualitätssicherung / Abrechnungsgenehmigung Humboldtstraße 56 22083 Hamburg Arztstempel Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der MR Angiographie

Mehr

Rahmenvereinbarung 1 für Qualitätssicherungsvereinbarungen gemäß 135 Abs. 2 SGB V

Rahmenvereinbarung 1 für Qualitätssicherungsvereinbarungen gemäß 135 Abs. 2 SGB V Rahmenvereinbarung 1 für Qualitätssicherungsvereinbarungen gemäß 135 Abs. 2 SGB V 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden Regelungen enthalten für den vertraglich geregelten Bereich der Qualitätssicherung

Mehr

Antrag eines Facharztes für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie

Antrag eines Facharztes für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Team Sono I Elsenheimerstr. 39 80687 München Antrag eines Facharztes für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung

Mehr

Name, Vorname, Titel. Vertragliche Tätigkeit beantragt am für folgende Fachrichtung: Aufnahme der Tätigkeit geplant zum Tätigkeit aufgenommen am

Name, Vorname, Titel. Vertragliche Tätigkeit beantragt am für folgende Fachrichtung: Aufnahme der Tätigkeit geplant zum Tätigkeit aufgenommen am KV HESSEN I Georg-Voigt-Straße 15 I 60325 Frankfurt Kassenärztliche Vereinigung Hessen Qualitätssicherung Georg-Voigt-Straße 15 60325 Frankfurt Zervix-Zytologie Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und

Mehr

Name, Vorname, Titel. Vertragliche Tätigkeit beantragt am für folgende Fachrichtung: Aufnahme der Tätigkeit geplant zum Tätigkeit aufgenommen am

Name, Vorname, Titel. Vertragliche Tätigkeit beantragt am für folgende Fachrichtung: Aufnahme der Tätigkeit geplant zum Tätigkeit aufgenommen am KV HESSEN I Georg-Voigt-Straße 15 I 60325 Frankfurt Kassenärztliche Vereinigung Hessen Qualitätssicherung Georg-Voigt-Straße 15 60325 Frankfurt Langzeit-EKG im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Elsenheimerstr. 39 80687 München Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der diagnostischen Radiologie im Rahmen der vertragsärztlichen

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Akupunktur bei chronisch schmerzkranken Patienten nach 135 Abs. 2 SGB V

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Akupunktur bei chronisch schmerzkranken Patienten nach 135 Abs. 2 SGB V Qualitätssicherungsvereinbarung zur Akupunktur bei chronisch schmerzkranken Patienten nach 135 Abs. 2 SGB V (Qualitätssicherungsvereinbarung Akupunktur) Inhalt: Abschnitt A Allgemeine Bestimmungen... 3

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Vakuumbiopsie der Brust

Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Vakuumbiopsie der Brust Kassenärztliche Vereinigung Hamburg Qualitätssicherung / Abrechnungsgenehmigung Humboldtstraße 56 22083 Hamburg Arztstempel Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Vakuumbiopsie

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Elsenheimerstr. 39 80687 München Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Herzschrittmacher- Kontrolle nach der Qualitätssicherungsvereinbarung

Mehr

Wir bitten um Überweisung der Bearbeitungs- und Prüfgebühren an unten stehende Bankverbindung.

Wir bitten um Überweisung der Bearbeitungs- und Prüfgebühren an unten stehende Bankverbindung. D E G U M - MEHRSTUFENKONZEPT Geburtshilfliche Ultraschalldiagnostik Allgemeine Bedingungen - DEGUM-Mitgliedschaft - Stufe I ist Voraussetzung für Stufe II, diese wiederum für Stufe III. Die Stufe I muss

Mehr

Bezirksstelle Düsseldorf, Abteilung Qualitätssicherung, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf

Bezirksstelle Düsseldorf, Abteilung Qualitätssicherung, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf Ansprechpartner/innen: Bezirksstelle Düsseldorf, Abteilung Qualitätssicherung, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf Jaqueline Verwold 0211 / 59 70 8577 Jaqueline.Verwold@kvno.de Nadine Rohner 0211 / 59 70

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Vertragsarzt der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Vertragsarzt der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Kompetenzzentrum Qualitätssicherung Vogelsgarten 6 90402 Nürnberg Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von ärztlichen Leistungen zur Diagnostik und ambulanten

Mehr

Straße: Facharzt für: ggf. Schwerpunkt- bzw. Zusatzbezeichnung: seit: Niedergelassen seit: Niederlassung geplant ab. Gemeinschaftspraxis mit:

Straße: Facharzt für: ggf. Schwerpunkt- bzw. Zusatzbezeichnung: seit: Niedergelassen seit: Niederlassung geplant ab. Gemeinschaftspraxis mit: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt Abteilung: Qualitätssicherung und -management Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung der Funktionsanalyse eines Herzschrittmachers und/oder implantierten

Mehr

Anlage 3. Antrag zur Anerkennung von Praxisnetzen nach 87b Abs. 4 SGB V

Anlage 3. Antrag zur Anerkennung von Praxisnetzen nach 87b Abs. 4 SGB V Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein E-Mail: praxisnetze@kvno.de Meldestelle -Anerkennung Praxisnetze- Tel.: (02 11) 59 70-8952 Tersteegenstraße 9 Fax: (02 11) 59 70-9952 40474 Düsseldorf Hiermit beantragt

Mehr

67. Fort- und Weiterbildungswoche. Ultraschallkurse

67. Fort- und Weiterbildungswoche. Ultraschallkurse 67. Fort- und Weiterbildungswoche Ultraschallkurse Inhaltsverzeichnis Ultraschallkurse Seite Sonographie-Abdomen, Retroperitoneum (einschl. Nieren), Thoraxorgane (ohne Herz), incl. Schilddrüse (B-Mode-Verfahren)

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle. Vereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle. Vereinbarung Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur Funktionsanalyse eines Herzschrittmachers (Qualitätssicherungsvereinbarung zur Herzschrittmacher-Kontrolle) * 155. Ergänzungslieferung,

Mehr

Ultraschallkurse. Termine 2012/2013

Ultraschallkurse. Termine 2012/2013 Ultraschallkurse Termine 2012/2013 Sonographie-Abdomen Echokardiographie Gefäßdiagnostik Brustdrüse Schwangerschaftsdiagnostik Bewegungsorgane Haut und Subcutis Refresherkurse (Die Kurse entsprechen der

Mehr

B E S C H L U S S. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

B E S C H L U S S. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) B E S C H L U S S des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) in seiner 212. Sitzung am 12. März 2010 mit Wirkung zum 1. Juli 2010 1.

Mehr

Antrag auf Zulassung als Vertragsarzt gemäß 95 SGB V

Antrag auf Zulassung als Vertragsarzt gemäß 95 SGB V Zulassungsausschuss für Ärzte - Hamburg - Postfach 76 06 20 22056 Hamburg Hinweis: Im Folgenden wird aus Vereinfachungsgründen als geschlechtsneutrale Bezeichnung die männliche Form verwendet. Name des

Mehr

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung von Leistungen der Radiologie

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung von Leistungen der Radiologie Kassenärztliche Vereinigung Berlin Abteilung Qualitätssicherung Masurenallee 6 A 14057 Berlin Praxisstempel Telefon (030) 31003-595, - 667, Fax (030) 31003-730 Antrag auf Abrechnungsgenehmigung gemäß der

Mehr

Vereinbarung. vom 10. Februar 1993 in der Fassung vom 31. Januar (Anlagen zum BMV [3] und EKV [3])

Vereinbarung. vom 10. Februar 1993 in der Fassung vom 31. Januar (Anlagen zum BMV [3] und EKV [3]) Vereinbarung von Qualifikationsvoraussetzungen gemäß 135 Abs. SGB V zur Durchführung von Untersuchungen in der diagnostik (-Vereinbarung) * vom 10. Februar 1993 in der Fassung vom 31. Januar 003 (Anlagen

Mehr

Qualitätssicherungsmaßnahmen im Mammographie-Screening

Qualitätssicherungsmaßnahmen im Mammographie-Screening Qualitätssicherungsmaßnahmen im Mammographie-Screening 1. Der programmverantwortliche Arzt 1.1. Übermittlung der Daten zur Überprüfung der Dedektionsraten an das Referenzzentrum in 3-monatigen Abstand

Mehr

Die neue Ultraschall-Vereinbarung Information für Ärzte, die eine Genehmigung beantragen

Die neue Ultraschall-Vereinbarung Information für Ärzte, die eine Genehmigung beantragen K assenärztliche B undesv ereinigung Die neue Ultraschall-Vereinbarung Information für Ärzte, die eine Genehmigung beantragen Die Ultraschall-Vereinbarung nach 135 Abs. 2 SGB V wurde neu gefasst und tritt

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Witschelstr. 106 90431 Nürnberg Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung der phototherapeutischen Keratektomie (PTK) mit dem Excimer-Laser

Mehr

Strukturqualität für Ärzte nach 4

Strukturqualität für Ärzte nach 4 bei bestehender KHK nach 137f SGB V auf der Grlage des 73a SGB V Strukturqualität für Ärzte nach 4 Strukturvoraussetzungen kardiologisch qualifizierter Versorgungssektor Teilnahmeberechtigt für die kardiologisch

Mehr

des Gemeinsamen Bundesausschusses über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung arthroskopischer Operationen nach 136 Abs. 2 SGB V

des Gemeinsamen Bundesausschusses über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung arthroskopischer Operationen nach 136 Abs. 2 SGB V Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung arthroskopischer Operationen nach 136 Abs. 2 SGB V (Qualitätsbeurteilungs-Richtlinie Arthroskopie, QBA-RL) in der Fassung

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht gemäß 34 d Abs. 3 GewO

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht gemäß 34 d Abs. 3 GewO Firma / Name IHK-Kundennummer IHK Reutlingen VVR Hindenburgstraße 54 72762 Reutlingen Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht gemäß 34 d Abs. 3 GewO - Antragsteller: Natürliche Person - (bei OHG,

Mehr

Geschäftsstelle des Zulassungsausschusses für Ärzte - Hamburg -

Geschäftsstelle des Zulassungsausschusses für Ärzte - Hamburg - Geschäftsstelle des Zulassungsausschusses für Ärzte - Hamburg - Humboldtstraße 56 (040) 22 80 2-342 oder 22 80 2-320 22083 Hamburg (040) 22 80 2-420 U N T E R L A G E N zur Antragsstellung auf Z U L A

Mehr

Vom 16. September 2010

Vom 16. September 2010 Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Mutterschafts-Richtlinien: Strukturelle Anpassung des Ultraschallscreenings in der Schwangerenvorsorge Vom 16. September 2010 Der Gemeinsame

Mehr

Neues Stufenkonzepterneuerung der Kopf-Halssektion, gültig ab

Neues Stufenkonzepterneuerung der Kopf-Halssektion, gültig ab Antrag auf Anerkennung der DEGUM-Stufe I; Sektion Kopf-Hals (HNO, MKG, Kopf-Halsradiologie) 2. Nachweis über eine Tätigkeit von mindestens 24 Monaten im Fachgebiet HNO, MKG oder Radiologie (Bescheinigung

Mehr

Vereinbarung. vom 10. Februar 1993. Stand 1. Januar 2015. (Anlagen zum BMV Ä [3])

Vereinbarung. vom 10. Februar 1993. Stand 1. Januar 2015. (Anlagen zum BMV Ä [3]) Vereinbarung von Qualifikationsvoraussetzungen gemäß 135 Abs. 2 SGB V zur Durchführung von Untersuchungen in der Kernspintomographie (Kernspintomographie-Vereinbarung) vom 10. Februar 1993 Stand 1. Januar

Mehr

Anlage 5a Teilnahmeerklärung Leistungserbringer

Anlage 5a Teilnahmeerklärung Leistungserbringer Anlage 5a Teilnahmeerklärung Leistungserbringer zu dem Vertrag zur Durchführung des strukturierten Behandlungsprogramms nach 137 f SGB V Diabetes mellitus Typ 2 zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung

Mehr

24. Nachtrag. zur Satzung der Siemens-Betriebskrankenkasse. vom Artikel I

24. Nachtrag. zur Satzung der Siemens-Betriebskrankenkasse. vom Artikel I 24. Nachtrag zur Satzung der Siemens-Betriebskrankenkasse vom 01.01.2010 Stand: 04.05.2014 Artikel I 1.) 22 b Rufbereitschaft Hebammen wird zu 22 g Rufbereitschaft Hebammen 2.) 22 e Sportmedizinische Untersuchung

Mehr

Qualitätsbericht der KV Thüringen. Berichtsjahr 2011 Datengrundlage:

Qualitätsbericht der KV Thüringen. Berichtsjahr 2011 Datengrundlage: Qualitätsbericht der KV Thüringen Berichtsjahr 211 Datengrundlage: 1.1.211 31.12.211 Stand: 31.12.211 Arztstruktur Summe an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmende Ärzte / Psychotherapeuten Schwerpunktbezeichnungen

Mehr

Antrag auf Ermächtigung zur ambulanten psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung

Antrag auf Ermächtigung zur ambulanten psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung Achtung: Die Seiten 1-6 des Antrages aufgrund der elektronischen Erfassung bitte nur komplett einrei- chen!! Andernfalls ist eine Bearbeitung nicht möglich. An die Geschäftsstelle des Zulassungsausschusses

Mehr

Antrag. Röntgen. Bereich QS/QM Stand 01.03.2016 QM-Nr. II.09.2.1 Seite 1 von 6

Antrag. Röntgen. Bereich QS/QM Stand 01.03.2016 QM-Nr. II.09.2.1 Seite 1 von 6 Antrag Röntgen Bereich QS/QM Stand 01.03.2016 QM-Nr. II.09.2.1 Seite 1 von 6 Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung radiologischer Leistungen nach der Vereinbarung zur Strahlendiagnostik

Mehr

KV RLP / FÖRDERRICHTLINIE STRUKTURFONDS SEITE 1 VON 5

KV RLP / FÖRDERRICHTLINIE STRUKTURFONDS SEITE 1 VON 5 Richtlinie der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz gemäß 105 Absatz 1a SGB V zur Förderung der Sicherstellung durch niedergelassene Vertragsärzte und angestellte Ärzte in ausgewiesenen Fördergebieten

Mehr

Anlage zu 25 Abs. 7 der Satzung der DAK Gesundheit Stand:

Anlage zu 25 Abs. 7 der Satzung der DAK Gesundheit Stand: Anlage zu 25 Abs. 7 der Satzung der DAK Gesundheit Stand: 01.07.2016 Nachstehend sind die Regelungen des 25a der Satzung der DAK-Gesundheit in der Fassung vom 01.01.2015 sowie die Anlage zu 25a in der

Mehr

Die Weiterbildung im Fach Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde gliedert sich in die

Die Weiterbildung im Fach Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde gliedert sich in die Empfehlungen für die Landesärztekammern der Bundesrepublik Deutschland zur Begutachtung von Anträgen auf Weiterbildungsbefugnis für das Fach Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Präambel: Die nachfolgenden Empfehlungen

Mehr

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte)

Antrag. Antragsteller (bei angestelltem Arzt ist dies der Arbeitgeber, bei einem im MVZ tätigen Arzt der MVZ-Vertretungsberechtigte) Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Elsenheimerstr. 39 80687 München Fax 089 / 57093-4398 Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Langzeit-elektrokardiographischen Untersuchungen

Mehr

A N T R A G. 6 Abs. 1 bis 5 + 7 bzw. 7 Abs. 1 bis 5 der Psychotherapie-Vereinbarung. ... ggf. Titel, Name, Vorname

A N T R A G. 6 Abs. 1 bis 5 + 7 bzw. 7 Abs. 1 bis 5 der Psychotherapie-Vereinbarung. ... ggf. Titel, Name, Vorname Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz *Web-Code: 23397-390 Regionalzentrum Trier Abt. Qualitätssicherung / I.7 Postfach 2308 54213 Trier A N T R A G auf Erteilung einer Genehmigung zur Ausübung Abrechnung

Mehr

Name des Weiterzubildenden: Geb.-Datum: Name der/des Weiterbildungsbefugten: Weiterbildungsstätte: Berichtszeitraum:

Name des Weiterzubildenden: Geb.-Datum: Name der/des Weiterbildungsbefugten: Weiterbildungsstätte: Berichtszeitraum: Dieser Vordruck ist nur für ein Weiterbildungsjahr gültig und sollte kontinuierlich (z.b. alle 2 Monate) geführt werden. Bei Wechsel der/des Weiterbildungsbefugten, ist ebenfalls ein neuer Vordruck anzuwenden.

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger

Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger Hiermit beantrage ich die Verbandsmitgliedschaft beim Bundesverband für Kfz-sachverständigen Handwerk e.v. als Kfz-Sachverständiger. Dieser Antrag verpflichtet den BVkSH

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung von psychotherapeutischen Leistungen gemäß den Psychotherapie- Vereinbarungen

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung von psychotherapeutischen Leistungen gemäß den Psychotherapie- Vereinbarungen Ansprechpartner/innen: Bezirksstelle Düsseldorf, Abteilung Qualitätssicherung, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf Filiz Dogruoglu 0211 / 5970 8568 Filiz.Dogruoglu@kvno.de 0211 / 5970-8574 Daniela Schomaker

Mehr

RICHTLINIE ZUM ERWERB DES FORTBILDUNGSZERTIFIKATS

RICHTLINIE ZUM ERWERB DES FORTBILDUNGSZERTIFIKATS Landesapothekerkammer Thüringen Thälmannstraße 6 99085 Erfurt RICHTLINIE ZUM ERWERB DES FORTBILDUNGSZERTIFIKATS für pharmazeutisch-technische Assistenten, Apothekerassistenten, Pharmazieingenieure, Apothekenassistenten

Mehr

Antrag auf Aussetzung/ Anpassung der Mengenbegrenzung im Speziallabor nach Kapitel 32.3 EBM

Antrag auf Aussetzung/ Anpassung der Mengenbegrenzung im Speziallabor nach Kapitel 32.3 EBM Bitte zurücksenden an: Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein z. Hd. Frau Beorchia Tersteegenstr. 9 40474 Düsseldorf Körperschaft des öffentlichen Rechts Hauptstelle Antrag auf Aussetzung/ Anpassung der

Mehr

Vertrag. über zusätzliche Leistungen der künstlichen Befruchtung (Satzungsleistungen nach 11 Abs. 6 SGB V) zwischen

Vertrag. über zusätzliche Leistungen der künstlichen Befruchtung (Satzungsleistungen nach 11 Abs. 6 SGB V) zwischen Vertrag über zusätzliche Leistungen der künstlichen Befruchtung (Satzungsleistungen nach 11 Abs. 6 SGB V) zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen - im Folgenden KV Sachsen genannt - und der AOK

Mehr

Empfehlungen der Bundesapothekerkammer. für Richtlinien zum Erwerb des Fortbildungszertifikats

Empfehlungen der Bundesapothekerkammer. für Richtlinien zum Erwerb des Fortbildungszertifikats Empfehlungen der Bundesapothekerkammer für Richtlinien zum Erwerb des Fortbildungszertifikats für pharmazeutisch-technische Assistenten, Apothekerassistenten, Pharmazieingenieure, Apothekenassistenten

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes (TierSchG) (Pension, Zucht, Handel sowie Einfuhr bzw.

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes (TierSchG) (Pension, Zucht, Handel sowie Einfuhr bzw. DER LANDRAT An den Kreis Recklinghausen Fachdienst 39 Ressort 39.3: Verwaltung Kurt-Schumacher-Allee 1 45655 Recklinghausen Telefon 02361/532125 Telefax 02361/532227 E-Mail: fd39@kreis-re.de Antrag auf

Mehr

Allgemeine Daten/ Erklärung

Allgemeine Daten/ Erklärung Antrag auf Zertifizierung als Psychologischer Lerntherapeut BDP/Psychologische nach der Übergangsregelung (bis 30.06.2017) A Allgemeine Daten/ Erklärung Frau Herr Titel: Vorname: Name: Postanschrift: Telefon:/Telefax:

Mehr

Antrag nach Übergangsregelung - zu stellen bis spätestens

Antrag nach Übergangsregelung - zu stellen bis spätestens Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Qualitätssicherung Elsenheimerstr. 39 80687 München Antrag nach Übergangsregelung - zu stellen bis spätestens 31.12.2016 - auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung

Mehr

Angaben zum anzustellenden Arzt: Titel, Name, Vorname:... Fachgebiet:... Eingetragen im Arztregister der KV:. geb. am:... in...

Angaben zum anzustellenden Arzt: Titel, Name, Vorname:... Fachgebiet:... Eingetragen im Arztregister der KV:. geb. am:... in... Zulassungsausschuss für Ärzte bei der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg Körperschaft des öffentlichen Rechts PF 60 08 61 14408 Potsdam Posteingangsstempel Antrag zur Anstellung eines Arztes in einer

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Der Landrat

Antrag auf Gewährung einer Der Landrat Kreis Düren Antrag auf Gewährung einer Der Landrat Investitionskostenpauschale Sozialamt 50/01 Frau Lauscher Bismarckstr. 16 Telefon 02421 / 22-1406 52348 Düren Telefax 02421 / 22-2061 Antrag auf Gewährung

Mehr

A N T R A G. auf Eintragung in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen

A N T R A G. auf Eintragung in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen Posteingangsstempel A N T R A G auf Eintragung in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen -für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten- Diesem Antrag

Mehr

Ordnung der Fachingenieure der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

Ordnung der Fachingenieure der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt Ordnung der Fachingenieure der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt 1 Grundlagen (1) Fachingenieure der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt müssen Mitglied oder Pro- Forma-Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

Mehr

ABC der Antragstellung für genehmigungspflichtige Leistungen in der Sonographie

ABC der Antragstellung für genehmigungspflichtige Leistungen in der Sonographie ABC der Antragstellung für genehmigungspflichtige Leistungen in der Sonographie Präambel : Diese Zusammenstellung ist für alle Ärzte gedacht, die sich für eine Genehmigung zur Abrechnung und Ausführung

Mehr

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur phototherapeutischen Keratektomie (Qualitätssicherungsvereinbarung PTK)

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur phototherapeutischen Keratektomie (Qualitätssicherungsvereinbarung PTK) Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach 135 Abs. 2 SGB V zur phototherapeutischen Keratektomie (Qualitätssicherungsvereinbarung PTK) vom 09.08.2007 in der Fassung vom 18.07.2014 1 1 Inkrafttreten

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Arzt-/Psychotherapeutenregister als. Psychologische/r Psychotherapeut/in Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut/in

Antrag auf Eintragung in das Arzt-/Psychotherapeutenregister als. Psychologische/r Psychotherapeut/in Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut/in Antrag auf Eintragung in das Arzt-/Psychotherapeutenregister als Psychologische/r Psychotherapeut/in Kinder- Jugendlichen-Psychotherapeut/in Fragen, die für Sie nicht zutreffen, bitten wir mit dem Vermerk

Mehr

An alle Ärzte, die nicht ausschließlich auf Überweisung in Anspruch genommen werden können. Änderungen des EBM zum 1. Juli 2016

An alle Ärzte, die nicht ausschließlich auf Überweisung in Anspruch genommen werden können. Änderungen des EBM zum 1. Juli 2016 KVB 80684 München Abrechnung An alle Ärzte, die nicht ausschließlich auf Überweisung in Anspruch genommen werden können Ihr Ansprechpartner: Servicetelefon Abrechnung Telefon: 0 89 / 5 70 93-4 00 10 Fax:

Mehr

A. Personenbezogene Angaben

A. Personenbezogene Angaben Erhebungsbogen Pflichtmitglieder Anlage 1 Steuerberaterversorgungswerk Sachsen-Anhalt Körperschaft des öffentlichen Rechts Zum Domfelsen 4 39104 Magdeburg Mitgliedsnummer Wird vom Versorgungswerk vergeben

Mehr

zur Teilnahme der Diabetischen Fußambulanz an dem Vertrag über die integrierte Versorgung Diabetisches Fußsyndrom gemäß 140 a d SGB V

zur Teilnahme der Diabetischen Fußambulanz an dem Vertrag über die integrierte Versorgung Diabetisches Fußsyndrom gemäß 140 a d SGB V KVSH Abteilung Qualitätssicherung Bismarckallee 1 6 23795 Bad Segeberg Tel.: 04551/883-685/ -453/ -326/ -280 Fax: 04551/883-7685/ -7453/ -7326/ -7280 Email: Tanja.Glaw@kvsh.de Helga.Hartz@kvsh.de Kevin.Maschmann@kvsh.de

Mehr

XII. SONOGRAPHISCHE UNTERSUCHUNGEN. Besondere Bestimmungen

XII. SONOGRAPHISCHE UNTERSUCHUNGEN. Besondere Bestimmungen XII. SONOGRAPHISCHE UNTERSUCHUNGEN Besondere Bestimmungen 1. Die im Leistungskatalog angeführten sonographischen Untersuchungen können gegenüber der KFA verrechnet werden, deren Sonderfach in entsprechender

Mehr

Anmeldung zur Abschlussprüfung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin gemäß 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz

Anmeldung zur Abschlussprüfung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin gemäß 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz Eingangsvermerk der zuständigen Stelle Eingegangen am: über die Dienststelle: Anmeldung zur Abschlussprüfung zum Hauswirtschafter/zur Hauswirtschafterin gemäß 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz Personalien:

Mehr

Prüfordnung. für die Güteprüfungen bei Dienstleistern für die betriebsärztliche Betreuung

Prüfordnung. für die Güteprüfungen bei Dienstleistern für die betriebsärztliche Betreuung Prüfordnung für die Güteprüfungen bei Dienstleistern für die betriebsärztliche Betreuung 1. Grundlagen 1.1 Die Gesellschaft GQB überprüft durch fachlich besonders qualifizierte und weisungsfreie Auditoren

Mehr

Berichtsbogen zur Abgabe von Heilmitteln nach 124 SGB V. Anschrift der Praxis, für die die Abgabeberechtigung beantragt wird Name: Adresse:

Berichtsbogen zur Abgabe von Heilmitteln nach 124 SGB V. Anschrift der Praxis, für die die Abgabeberechtigung beantragt wird Name: Adresse: IK Südwest Berichtsbogen zur Abgabe von Heilmitteln nach 124 SGB V Logopädische/sprachtherapeutische Praxis Zulassungsantrag vom: Anschrift der Praxis, für die die Abgabeberechtigung beantragt wird Name:

Mehr

zur Durchführung und Abrechnung von Langzeit-Elektrokardiogrammen

zur Durchführung und Abrechnung von Langzeit-Elektrokardiogrammen Abteilung Qualitätssicherung Bismarckallee 1-6 23795 Bad Segeberg Telefon: 04551/883-685 Fax. 04551/883-7685 Email: tanja.glaw@kvsh.de A n t r a g zur Durchführung und Abrechnung von Langzeit-Elektrokardiogrammen

Mehr

Anzeige Teilnahme an der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach 116b SGB V

Anzeige Teilnahme an der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach 116b SGB V Anzeige Teilnahme an der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach 116b SGB V Diagnostik und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit pulmonaler Hypertonie gemäß Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses

Mehr

Versorgung im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening *

Versorgung im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening * Versorgung im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening * Anlage 9.2 BMV-Ä/EKV * Stand: 1. Mai 2005 (Änderung der Anlage 9.2 BMV-Ä/EKV, Veröffentlichung im Deutschen

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Handwerkskammer Chemnitz Abteilung Berufsbildung Herrn Andrè Pollrich Limbacher Straße 195 09116 Chemnitz Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus

Mehr

Regelung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Fortbildungsverpflichtung der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten nach 95d SGB V

Regelung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Fortbildungsverpflichtung der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten nach 95d SGB V Regelung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Fortbildungsverpflichtung der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten nach 95d SGB V Der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung hat auf

Mehr

Landratsamt Bamberg Führerscheinstelle

Landratsamt Bamberg Führerscheinstelle Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse/n erstmalig zur Erweiterung einer vorhanden Fahrerlaubnis Begleitetes Fahren mit 17 Jahren aufgrund einer ausländischen Fahrerlaubnis

Mehr

Kooperationsformen allgemeiner Überblick

Kooperationsformen allgemeiner Überblick Kooperationsformen allgemeiner Überblick I. Überblick Nach dem bisherigen Recht gibt es zu den Formen ärztlicher Kooperation Bestimmungen mit unterschiedlicher Regelungstiefe. Bezogen auf das Kassenarztrecht

Mehr

Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen

Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 48066 Öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen Inhalt: 1. Bedeutung der öffentlichen Bestellung...2 2. Voraussetzungen...2

Mehr

Antrag auf Anerkennung als sachverständige Prüfstelle. durch die EuroPriSe GmbH

Antrag auf Anerkennung als sachverständige Prüfstelle. durch die EuroPriSe GmbH Antrag auf Anerkennung als sachverständige Prüfstelle durch die EuroPriSe GmbH gemäß 3 Verfahrensordnung zur Erteilung des Gütesiegels Datenschutz Mecklenburg-Vorpommern 1. Angaben zur Prüfstelle 1.1 Name/Bezeichnung

Mehr

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Landesprüfungsamt

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Landesprüfungsamt Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Landesprüfungsamt Ansprechpartnerin und Ansprechpartner: Landesprüfungsamt für Heilberufe Frau Brigitte Wagner (A - H) Billstraße 80, D-20539 Hamburg Zimmer:

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Information und Beratung Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen Karl-Heinz Goller, Telefon 07121 2142-260, E-Mail: karl-heinz.goller@hwk-reutlingen.de

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Arzt-/Ermächtigungsregister des Zulassungsbezirks Sachsen-Anhalt

Antrag auf Eintragung in das Arzt-/Ermächtigungsregister des Zulassungsbezirks Sachsen-Anhalt Antrag auf Eintragung in das Arzt-/Ermächtigungsregister des Zulassungsbezirks Sachsen-Anhalt Diesem Antrag füge ich folgende Unterlagen (Original oder ausnahmsweise amtlich beglaubigte Fotokopien) bei

Mehr

Vertrag. über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin nach 73c SGB V.

Vertrag. über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin nach 73c SGB V. Vertrag über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin nach 73c SGB V zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Düsseldorf - vertreten

Mehr

Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs (Sprach- und Orientierungskurs) gemäß 44 Abs. 4 AufenthG

Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs (Sprach- und Orientierungskurs) gemäß 44 Abs. 4 AufenthG Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs (Sprach- und Orientierungskurs) gemäß 44 Abs. 4 AufenthG Herr Frau Name Vorname Geburtsdatum Straße / Hausnummer Postleitzahl Ort Jahr der Einreise: Ich beantrage

Mehr

Meldebogen zur Anmeldung bei der Ärztekammer Niedersachsen

Meldebogen zur Anmeldung bei der Ärztekammer Niedersachsen Meldebogen zur Anmeldung bei der Ärztekammer Niedersachsen Die hier abgefragten Daten werden aufgrund des Kammergesetzes für die Heilberufe und der Meldeordnung erhoben. Zutreffendes bitte in Druckschrift

Mehr

Vom 30. September 2010

Vom 30. September 2010 Gesetz über den Nachweis besonderer Eignungsvoraussetzungen im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen im Erzbistum Hamburg 1 Vom 30. September 2010 (Kirchliches Amtsblatt, Erzbistum

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnellere

Mehr

Bußgeldvorschriften. Gesetzestext 63

Bußgeldvorschriften. Gesetzestext 63 Gesetzestext 63 63 Bußgeldvorschriften (1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig 1. entgegen 57 Satz 1 eine Auskunft nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erteilt,

Mehr

Strukturqualität Krankenhaus

Strukturqualität Krankenhaus 55 Anlage 4 zur Vereinbarung nach 73a SGB V zur Optimierung der Versorgung von Versicherten mit Koronarer Herzkrankheit (KHK) und chronischer Herzinsuffizienz im Rahmen strukturierter Behandlungsprogramme

Mehr