(Text von Bedeutung für den EWR)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "(Text von Bedeutung für den EWR)"

Transkript

1 9.. L / DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) / R KOMMISSION vom. Februar zur Festlegung technischer Informationen für die Berechnung von versicherungstechnischen Rückstellungen und Basiseigenmitteln für Meldungen mit Stichtagen vom. Januar bis zum. März im Einklang mit der Richtlinie 9/8/EG des Europäischen Parlaments und des Rates ( Solvabilität II ) (Text von Bedeutung für den EWR) DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, gestützt auf die Richtlinie 9/8/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom. November 9 betreffend die Aufnahme und Ausübung der Versicherungs- und der Rückversicherungstätigkeit (Solvabilität II) ( ), insbesondere Artikel 77e Absatz Unterabsatz, in Erwägung nachstehender Gründe: () Um sicherzustellen, dass Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen ihre versicherungstechnischen Rückstellungen und Basiseigenmittel für die Zwecke der Richtlinie 9/8/EG unter einheitlichen Bedingungen berechnen, sollten für jeden Meldestichtag technische Informationen zu den maßgeblichen risikofreien Zinskurven, den grundlegenden Spreads für die Berechnung der Matching-Anpassung und den Volatilitätsanpassungen festgelegt werden. () Die von den Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen verwendeten technischen Informationen sollten auf Marktdaten beruhen, die sich auf das Ende des Monats vor dem ersten Meldestichtag beziehen, für den diese Verordnung gilt. Am. Januar hat die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) der Kommission die technischen Informationen übermittelt, die sich auf die Marktdaten von Ende Dezember beziehen. Diese Informationen wurden am. Januar nach Artikel 77e Absatz der Richtlinie 9/8/EG veröffentlicht. () Da die technischen Informationen sofort benötigt werden, sollte diese Verordnung schnellstmöglich in Kraft treten. () Aus aufsichtsrechtlichen Gründen sollten Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen unabhängig vom Zeitpunkt der Datenmeldung bei den für sie zuständigen Behörden ihre versicherungstechnischen Rückstellungen und Basiseigenmittel anhand derselben technischen Informationen berechnen. Die vorliegende Verordnung sollte daher ab dem ersten Meldestichtag, auf den diese Verordnung anwendbar ist, gelten. () Um baldmöglichst Rechtssicherheit zu schaffen, ist es angesichts der Dringlichkeit, mit der die maßgebliche risikofreie Zinskurve benötigt wird, gerechtfertigt, dass die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen nach Artikel 8 in Verbindung mit Artikel der Verordnung (EU) Nr. 8/ des Europäischen Parlaments und des Rates ( ) angenommen werden HAT FOLGEN VERORDNUNG ERLASSEN: Artikel () Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen berechnen ihre versicherungstechnischen Rückstellungen und Basiseigenmittel für Meldungen mit Stichtagen vom. Januar bis zum. März anhand der in Absatz aufgeführten technischen Informationen. ( ) ABl. L vom 7..9, S.. ( ) Verordnung (EU) Nr. 8/ des Europäischen Parlaments und des Rates vom. Februar zur Festlegung der allgemeinen Regeln und Grundsätze, nach denen die Mitgliedstaaten die Wahrnehmung der Durchführungsbefugnisse durch die Kommission kontrollieren (ABl. L vom 8.., S. ).

2 L / 9.. () Für jede maßgebliche Währung werden der beste Schätzwert nach Artikel 77 der Richtlinie 9/8/EG, die Matching-Anpassung nach Artikel 77c der genannten Richtlinie und die Volatilitätsanpassung nach Artikel 77d der genannten Richtlinie anhand der folgenden technischen Informationen berechnet: a) der in Anhang I aufgeführten maßgeblichen risikofreien Zinskurven; b) der in Anhang II aufgeführten grundlegenden Spreads für die Berechnung der Matching-Anpassung; c) der in Anhang III für jeden maßgeblichen nationalen Versicherungsmarkt aufgeführten Volatilitätsanpassungen. Artikel Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung im in Kraft. Sie gilt ab dem. Januar. Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat. Brüssel, den. Februar Für die Kommission Der Präsident Jean-Claude JUNCKER

3 9.. L / ANHANG I Maßgebliche risikofreie Zinskurven für die Berechnung des besten Schätzwerts ohne Matching- Anpassung oder Volatilitätsanpassung Laufzeit (in Euro Tschechische Krone Dänische Krone Ungarischer Forint Schwedische Krone Kroatische Kuna,7 %,77 %,7 %, %,97 %, %,9 %, %,9 %,78 %, %, %,8 %,7 %,8 %, %, %,89 %,9 %, %,8 %, %, %,9 %, %,7 %, %,7 %, %, %,8 %,8 %,7 %,78 %,88 %, % 7, %,8 %, %,9 %,9 %,8 % 8,7 %,77 %,7 %,98 %,8 %,98 % 9,8 %,89 %,79 %,8 %, %, %,9 %,9 %,9 %, %,8 %, %, %,98 %, %,9 %,7 %, %, %,9 %, %,7 %,888 %, %,8 %, %,98 %,8 %, %,8 %,8 %,8 %,7 %,9 %,7 %, %, %,8 %, %,8 %,98 %, %,88 %, %,78 %, %, %,8 % 7, %, %, %, %, %,99 % 8, %,97 %, %,77 %, %, % 9,88 %,77 %,77 %, %,8 %,9 %,7 %, %,7 %,7 %,7 %, %,7 %,7 %, %,8 %,87 %,9 %,7 %,87 %,7 %,8 %,889 %, %,8 %,88 %,7 %, %,9 %, %,7 %,99 %,7 %,9 %,998 %, %,8 %, %,79 %,9 %, %, %,89 %,8 %,8 %, %,89 %, % 7,98 %, %,99 %, %, %, % 8,97 %, %,97 %, %,8 %,9 % 9, %, %, %,7 %, %, %

4 L / 9.. Laufzeit (in Euro Tschechische Krone Dänische Krone Ungarischer Forint Schwedische Krone Kroatische Kuna,88 %,9 %,79 %,8 %,7 %, %, %, %, %,8 %,8 %, %,9 %, %,8 %,7 %,97 %,8 %, %,7 %, %, %, %, %,9 %, %,8 %, %, %, %,8 %, %, %, %,7 %,8 %,8 %,8 %,7 %,7 %,97 %, % 7, %, %, %, %,8 %, % 8,8 %, %, %, %,9 %,98 % 9,8 %,7 %, %,7 %,8 %,9 %,7 %,7 %, %, %,77 %,9 %,8 %,78 %,77 %,9 %,9 %,88 %,9 %,799 %, %, %, %,8 %, %,8 %,8 %, %,7 %,8 %,87 %,8 %,8 %,8 %, %,78 %,79 %,888 %,7 %, %,7 %,7 %,79 %,9 %,7 %, %,7 %,7 % 7,779 %,9 %,77 %,7 %,8 %,9 % 8,87 %,9 %,8 %, %,97 %, % 9,8 %,99 %,89 %,9 %,9 %, %,8 %, %,8 %, %, %, %,88 %,7 %,88 %, %, %,8 %,9 %,8 %,9 %,99 %, %, %,9 %,79 %,99 %,9 %, %, %,97 %, %,9 %,9 %, %, %,979 %,9 %,97 %,89 %,7 %,8 %, %,8 %,99 %,8 %,8 %, % 7, %, %,7 %,8 %,9 %, % 8, %,7 %,7 %,8 %,7 %, % 9, %,9 %, %,77 %,79 %,9 %

5 9.. L / Laufzeit (in Euro Tschechische Krone Dänische Krone Ungarischer Forint Schwedische Krone Kroatische Kuna,79 %,8 %,7 %,7 %,77 %,7 %,97 %, %,9 %,7 %,7 %, %, %,9 %, %,9 %,7 %, %, %, %,8 %,7 %,7 %, %,8 %,9 %, %, %,77 %,9 %, %,8 %, %, %,7 %,7 %,8 %,97 %,7 %,9 %,7 %, % 7,9 %, %,9 %,7 %,78 %, % 8, %, %, %, %,77 %, % 9, %, %, %, %,78 %, % 7,8 %,8 %, %, %,78 %,8 % 7, %, %,8 %,9 %,79 %,7 % 7, %,7 %, %,7 %,798 %, % 7,77 %,8 %,7 %, %,8 %, % 7,89 %,9 %,8 %, %,88 %, % 7, %, %,98 %, %,8 %, % 7, %, %, %,9 %,89 %,9 % 77, %, %, %,7 %,8 %,8 % 78, %, %, %, %,88 %, % 79,7 %, %, %, %,8 %, % 8,7 %, %, %, %,88 %, % 8,8 %, %, %, %,8 %, % 8,78 %,7 %,7 %,9 %,87 %, % 8,88 %,8 %,8 %,7 %,8 %, % 8,97 %,89 %,9 %, %,8 %,99 % 8,7 %,98 %, %, %,89 %,98 % 8, %, %, %, %,8 %,97 % 87, %, %, %, %,87 %,9 % 88, %, %, %, %,87 %,9 % 89, %,9 %,9 %,9 %,87 %,9 %

6 L / 9.. Laufzeit (in Euro Tschechische Krone Dänische Krone Ungarischer Forint Schwedische Krone Kroatische Kuna 9, %, %,8 %,7 %,878 %,9 % 9,9 %, %, %, %,88 %,9 % 9,7 %, %, %, %,88 %,9 % 9,7 %,8 %,7 %, %,888 %,89 % 9,8 %, %,8 %, %,89 %,88 % 9,9 %,7 %,87 %, %,89 %,88 % 9,97 %,78 %,9 %, %,898 %,87 % 97, %,8 %, %,9 %,9 %,8 % 98, %,9 %,9 %,8 %,9 %,8 % 99,8 %,97 %, %,7 %,97 %,8 %, %, %, %, %,9 %,8 %, %,8 %,9 %, %,9 %,8 %,8 %, %, %, %,9 %,8 %, %, %, %, %,99 %,8 %, %, %,9 %, %,9 %,8 %,7 %, %, %, %,9 %,79 %, %, %, %, %,9 %,79 % 7,9 %, %,7 %,99 %,99 %,78 % 8,7 %,7 %,7 %,98 %,9 %,77 % 9,8 %, %,78 %,97 %,9 %,7 %,8 %,7 %,8 %,9 %,9 %,7 %,9 %, %,9 %,9 %,99 %,7 %,97 %, %,9 %,9 %,9 %,7 %, %,7 %, %,9 %,9 %,7 %,8 %,7 %, %,9 %,9 %,7 %, %,8 %, %,9 %,98 %,7 %,8 %,8 %, %,9 %,9 %,7 % 7, %,89 %, %,9 %,9 %,7 % 8,8 %,9 %, %,9 %,9 %,7 % 9, %,98 %, %,89 %,9 %,7 %

7 9.. L /7 Laufzeit (in Euro Tschechische Krone Dänische Krone Ungarischer Forint Schwedische Krone Kroatische Kuna,7 %,7 %, %,88 %,98 %,9 %, %,7 %, %,87 %,9 %,9 %,7 %,7 %, %,87 %,9 %,8 %, %,7 %,9 %,8 %,9 %,8 %, %,78 %, %,8 %,9 %,7 %, %,7 %,8 %,8 %,98 %,7 %, %,7 %, %,8 %,97 %, % 7,8 %,79 %, %,8 %,97 %, % 8,7 %,7 %,7 %,8 %,97 %, % 9,77 %,77 %,7 %,8 %,97 %, %,8 %,7 %,79 %,8 %,977 %, %,8 %,7 %,8 %,8 %,979 %, %,88 %,77 %,8 %,8 %,98 %, %,9 %,7 %,9 %,79 %,98 %, %,9 %,7 %,9 %,79 %,98 %, %,7 %,77 %,98 %,78 %,98 %, %,7 %,7 %,7 %,78 %,987 %, % 7,77 %,7 %,7 %,77 %,988 %, % 8,7 %,77 %,79 %,77 %,99 %, % 9,7 %,77 %,7 %,7 %,99 %, %,78 %,77 %,7 %,7 %,99 %,9 %,7 %,77 %,79 %,7 %,99 %,9 %,7 %,779 %,7 %,7 %,99 %,9 %,78 %,78 %,7 %,7 %,997 %,8 %,7 %,78 %,79 %,7 %,999 %,8 %,7 %,788 %,7 %,7 %, %,7 %,77 %,79 %,7 %,7 %, %,7 % 7,7 %,79 %,79 %,7 %, %,7 % 8,7 %,79 %,7 %,7 %, %, % 9,77 %,799 %,7 %,7 %, %, %,7 %,8 %,78 %,7 %,7 %, %

8 L /8 9.. Laufzeit (in Bulgarischer Lev Pfund Sterling Rumänischer Leu Polnischer Zloty Isländische Krone Norwegische Krone,7 %,7 %,97 %, %,8 %,7 %,79 %,978 %,9 %, %, %,8 %,88 %,9 %,799 %,78 %,7 %,88 %, %,9 %,97 %,97 %,778 %,8 %,8 %,8 %, %,8 %,7 %, %, %,97 %,9 %, %,9 %, % 7,7 %,7 %, %, %,7 %,7 % 8, %,78 %, %,778 %,7 %,98 % 9,7 %,88 %,9 %,8 %,78 %,79 %,87 %,97 %,88 %,99 %,7 %,8 %,97 %,98 %,8 %, %,7 %,897 %,9 %, %,9 %, %,9 %,98 %, %,9 %,7 %, %, %,9 %, %,78 %,8 %, %, %,9 %,9 %,99 %, %,7 %, %, %, %, %,7 %, %,9 %,97 % 7,7 %, %,9 %,7 %, %, % 8, %, %, %,8 %, %, % 9, %, %, %, %, %,9 %,7 %, %, %,9 %, %, %, %,7 %,7 %,7 %,99 %, %,7 %,8 %,79 %,79 %, %,7 %, %, %,8 %,77 %, %,7 %,9 %,9 %,87 %,79 %, %,7 %,7 %,8 %,87 %,8 %,7 %,798 %,8 %,79 %,8 %,8 %, %,8 % 7,87 %,7 %,8 %,8 %,8 %,88 % 8,9 %, %,8 %,87 %,9 %,99 % 9,99 %,7 %,77 %,88 %, %,9 %, %,9 %,7 %,89 %, %,99 %

9 9.. L /9 Laufzeit (in Bulgarischer Lev Pfund Sterling Rumänischer Leu Polnischer Zloty Isländische Krone Norwegische Krone, %,9 %,8 %,9 %,7 %, %, %,9 %, %,98 %,9 %, %, %,9 %,7 %,98 %,7 %,8 %, %,9 %, %,98 %, %, %, %,999 %, %,97 %, %, %,8 %,99 %,9 %,9 %, %,7 % 7,9 %,98 %, %,9 %,99 %,9 % 8, %,97 %,8 %,97 %,97 %, % 9,7 %,98 %, %,977 %,9 %,9 %, %,9 %, %,98 %,98 %, %, %,9 %, %,99 %,9 %,8 %,89 %,9 %, %,99 %,9 %, %, %,9 %,99 %, %,89 %, %,7 %,9 %,9 %,7 %,877 %, %,9 %,98 %,88 %, %,8 %,8 %,7 %,97 %,8 %, %,89 %,7 % 7,7 %,97 %,77 %, %,8 %,9 % 8,78 %,899 %,7 %, %,8 %,8 % 9,88 %,89 %,8 %,9 %,8 %, %,8 %,897 %, %, %,8 %,9 %,8 %,9 %,8 %, %,789 %, %,88 %,9 %, %, %,778 %,7 %,9 %,9 %,9 %, %,78 %,8 %,9 %,99 %, %, %,77 %,9 %,9 %,97 %, %, %,78 %, %,977 %,99 %,7 %, %,78 %,8 % 7,998 %, %, %, %,79 %, % 8,9 %, %,9 %,8 %,7 %, % 9,8 %, %, %, %,7 %, %,8 %,9 %, %, %,7 %, %

10 L / 9.. Laufzeit (in Bulgarischer Lev Pfund Sterling Rumänischer Leu Polnischer Zloty Isländische Krone Norwegische Krone,7 %,9 %,9 %, %,9 %,7 %,9 %, %, %,8 %,87 %,8 %, %,7 %, %,7 %,79 %,9 %,8 %,98 %,9 %,7 %,7 %, %, %, %, %,7 %, %, %, %, %, %,7 %,8 %,9 % 7,7 %,7 %, %,78 %, %,8 % 8,9 %, %,97 %,8 %, %, % 9, %, %,9 %,8 %,8 %, % 7,9 %, %,9 %,8 %, %, % 7, %,7 %,89 %,8 %, %, % 7, %,98 %,8 %,87 %, %,7 % 7,9 %, %,8 %,89 %, %,7 % 7,7 %, %,8 %,9 %,9 %,8 % 7,8 %, %,79 %,9 %, %,88 % 7,9 %,88 %,7 %,9 %,98 %,9 % 77,8 %,9 %,7 %,9 %,9 %,7 % 78,9 %, %,7 %,9 %,88 %,78 % 79, %, %,7 %,97 %,8 %,7 % 8, %,7 %,8 %,99 %,78 %,7 % 8, %,9 %, %, %,7 %,7 % 8, %,9 %, %, %,9 %,7 % 8,7 %,7 %, %, %, %,78 % 8,8 %, %, %, %, %,7 % 8,9 %, %,8 %, %, %,78 % 8, %,8 %, %, %, %,7 % 87, %,98 %, %,7 %,8 %,79 % 88,9 %,7 %, %,8 %, %,7 % 89,8 %,7 %, %,9 %, %,79 % 9, %,78 %,9 %, %, %,77 %

11 9.. L / Laufzeit (in Bulgarischer Lev Pfund Sterling Rumänischer Leu Polnischer Zloty Isländische Krone Norwegische Krone 9, %,7 %,7 %, %, %,778 % 9, %,779 %, %, %,9 %,78 % 9, %,79 %, %, %, %,787 % 9,8 %,89 %, %, %, %,79 % 9,7 %,8 %, %, %,8 %,79 % 9,8 %,87 %, %, %, %,8 % 97,9 %,8 %,8 %,7 %, %,8 % 98,98 %,8 %,7 %,8 %,9 %,88 % 99, %,878 %, %,8 %, %,8 %, %,89 %, %,9 %, %,8 %,9 %,9 %, %, %,99 %,8 %, %,97 %, %, %,97 %,8 %, %,99 %, %, %,9 %,87 %,9 %,9 %,9 %, %,9 %,8 %, %,9 %,8 %, %,88 %,8 %, %,9 %,7 %, %,8 %,88 % 7,7 %,97 %, %, %,8 %,8 % 8, %,988 %, %, %,8 %,8 % 9,9 %,999 %, %, %,77 %,88 %,7 %, %, %,7 %,7 %,8 %,8 %, %, %,7 %,7 %,8 %,8 %, %, %,8 %,7 %,87 %,9 %, %,9 %,9 %,8 %,8 %,9 %, %,8 %,9 %, %,8 %, %, %,7 %, %, %,8 %,7 %,7 %, %, %, %,89 % 7, %,8 %, %, %,8 %,87 % 8,7 %,9 %, %, %, %,87 % 9, %,99 %, %, %, %,877 %,7 %,8 %, %, %, %,88 %

12 L / 9.. Laufzeit (in Bulgarischer Lev Pfund Sterling Rumänischer Leu Polnischer Zloty Isländische Krone Norwegische Krone, %,7 %, %, %, %,88 %, %, %, %, %,8 %,88 %, %, %,9 %, %, %,888 %, %, %,8 %, %, %,89 %,9 %, %,7 %, %, %,89 %, %, %, %, %, %,89 % 7,8 %,8 %, %,7 %,8 %,897 % 8, %,7 %, %,7 %, %,9 % 9, %,8 %, %,8 %, %,9 %,7 %,9 %, %,8 %, %,9 %,7 %,99 %, %,8 %, %,97 %,79 %,7 %, %,9 %,9 %,99 %,8 %, %, %,9 %,7 %,9 %,8 %, %, %, %, %,9 %,9 %,9 %,99 %, %, %,9 %,9 %, %,99 %, %, %,97 % 7,98 %, %,98 %, %, %,99 % 8,7 %, %,97 %, %,9 %,9 % 9,7 %,7 %,97 %, %,8 %,9 %,78 %, %,9 %, %, %,9 %,7 %,7 %,9 %, %, %,97 %,7 %,77 %,9 %, %, %,99 %,79 %,8 %,9 %, %, %,9 %,7 %,89 %,9 %, %, %,9 %,7 %,9 %,9 %, %,9 %,9 %,78 %, %,9 %, %,7 %,97 % 7,7 %,8 %,9 %, %, %,99 % 8,7 %, %,9 %, %, %,9 % 9,78 %, %,9 %, %, %,9 %,7 %, %,89 %, %, %,9 %

13 9.. L / Laufzeit (in Schweizer Franken Australischer Dollar Thailändischer Baht Kanadischer Dollar Chilenischer Peso Kolumbianischer Peso,79 %, %,7 %, %,8 %,7 %,7 %,8 %, %,8 %,98 %,8 %, %,9 %,88 %,789 %, %,88 %, %, %,7 %,99 %,8 %,8 %,7 %, %,9 %,9 %,7 %,97 %,7 %,7 %,99 %,8 %,7 %,9 % 7, %, %, %, %,9 %,99 % 8, %, %,9 %,9 %, %, % 9,7 %,7 %,7 %, %,77 %, %,9 %,8 %,9 %,778 %,8 %,77 %,7 %,9 %,7 %,9 %,8 %,9 %,7 %,9 %, %,9 %,8 %,8 %,7 %,9 %,7 %, %,8 %, %,8 %,7 %,87 %,99 %,8 %, %,8 %, %,9 %,9 %,89 %, %, %, %, %,8 %,8 %, % 7,9 %,99 %, %,7 %,8 %,7 % 8, %,9 %,7 %, %,87 %, % 9,9 %, %,8 %,7 %,87 %,9 %,8 %,79 %,77 %, %,79 %,79 %,8 %, %, %, %,78 %, %,7 %,9 %, %, %,77 %,9 %,77 %, %,99 %,9 %,7 %,7 %,79 %,9 %, %,9 %,79 %,9 %,77 %,9 %, %, %,77 %,988 %,8 %, %,9 %, %,7 %,9 % 7,89 %, %,9 %,8 %,7 %,9 % 8,88 %, %, %, %,7 %,8 % 9,9 %,99 %,7 %, %,9 %,8 %,97 %,9 %,88 %,9 %,8 %,78 %

14 L / 9.. Laufzeit (in Schweizer Franken Australischer Dollar Thailändischer Baht Kanadischer Dollar Chilenischer Peso Kolumbianischer Peso, %,89 %,8 %,88 %,9 %,7 %, %,9 %,7 %,8 %,9 %,78 %,8 %,9 %, %,8 %,8 %,7 %, %, %, %,79 %,9 %, %,98 %,8 %,7 %,7 %,9 %, %, %,8 %,9 %,7 %, %,9 % 7,8 %,8 %,7 %,77 %, %,7 % 8,7 %, %,78 %,799 %, %, % 9,7 %, %,7 %,88 %,9 %,7 %, %, %,7 %,8 %,8 %,7 %, %,78 %,7 %,88 %,77 %,9 %,8 %,9 %,7 %,9 %,7 %,9 %,7 %, %,77 %,97 %, %,7 %, %,7 %,78 %,9 %, %, %,8 %, %,79 %,98 %,8 %,8 %,7 %, %,8 %, %, %,9 % 7,9 %, %,8 %, %, %,7 % 8,79 %,9 %,89 %, %,8 %, % 9,78 %,8 %,87 %,77 %, %, %,7 %,9 %,8 %,98 %, %, %,7 %, %,8 %,9 %, %,9 %,79 %,7 %,89 %,8 %, %,7 %,8 %,8 %,8 %,7 %, %, %,8 %, %,8 %,7 %,9 %,8 %,8 %, %,88 %,9 %,9 %, %,887 %, %,87 %, %,8 %, % 7,99 %,7 %,88 %,8 %,8 %,89 % 8,9 %,8 %,88 %, %,7 %,7 % 9,9 %,9 %,89 %, %,7 %,9 %,97 %, %,89 %,7 %, %, %

15 9.. L / Laufzeit (in Schweizer Franken Australischer Dollar Thailändischer Baht Kanadischer Dollar Chilenischer Peso Kolumbianischer Peso,99 %, %,9 %,9 %, %, %, %,9 %,9 %, %,8 %,8 %, %,8 %,9 %,8 %, %, %,8 %, %,9 %, %, %,99 %, %, %,9 %, %,7 %,98 %,8 %, %,9 %,7 %, %,99 % 7,99 %, %,98 %,7 %,9 %,97 % 8, %,9 %,9 %,8 %, %,9 % 9, %,7 %,9 %,9 %, %,9 % 7, %,8 %,9 %, %,9 %,9 % 7, %,9 %,9 %, %, %,9 % 7,7 %,97 %,97 %,7 %, %,9 % 7,88 %,7 %,9 %,7 %, %,89 % 7, %,7 %,9 %,8 %,7 %,88 % 7, %,77 %,97 %,7 %, %,87 % 7,8 %,7 %,9 %,7 %, %,88 % 77, %,7 %,9 %,77 %,9 %,89 % 78, %,7 %,9 %,8 %, %,8 % 79, %,7 %,99 %,9 %, %,8 % 8,7 %,77 %,97 %, %, %,8 % 8,88 %,7 %,97 %, %,99 %,8 % 8,99 %,78 %,978 %, %,9 %,89 % 8,9 %,7 %,98 %,9 %,9 %,8 % 8, %,78 %,98 %,7 %,9 %,8 % 8, %,77 %,98 %, %,89 %,797 % 8, %,778 %,988 %, %,87 %,79 % 87, %,78 %,99 %,9 %,8 %,78 % 88, %,788 %,99 %,7 %,8 %,77 % 89,9 %,79 %,99 %,7 %,8 %,77 % 9,78 %,797 %,998 %,8 %,79 %,7 %

16 L / 9.. Laufzeit (in Schweizer Franken Australischer Dollar Thailändischer Baht Kanadischer Dollar Chilenischer Peso Kolumbianischer Peso 9,87 %,8 %, %,87 %,77 %,77 % 9,9 %,8 %, %,9 %,7 %,7 % 9, %,8 %, %, %,7 %,7 % 9, %,8 %, %,7 %,7 %,7 % 9, %,88 %,8 %, %,9 %,7 % 9,9 %,8 %, %,9 %,8 %,78 % 97,7 %,8 %, %, %, %,7 % 98, %,8 %, %, %, %,77 % 99, %,8 %, %,7 %, %,7 %, %,87 %,8 %, %, %,77 %,7 %,8 %, %,8 %,9 %,7 %,7 %,8 %, %, %,8 %,97 %,8 %,88 %, %,9 %, %,9 %,89 %,8 %, %, %, %,88 %,9 %,8 %,7 %,9 %, %,8 %, %,88 %,8 %,7 %, %,78 % 7,8 %,8 %, %,79 %, %,7 % 8, %,8 %, %,8 %,9 %,9 % 9, %,87 %, %,88 %,8 %, %,7 %,87 %, %,9 %, %, %, %,87 %, %,97 %, %,7 %,9 %,87 %,7 %,7 %, %, %, %,879 %,9 %,7 %, %,9 %, %,88 %, %,7 %, %, %, %,88 %, %,7 %, %, %, %,887 %, %,79 %,9 %,7 % 7,7 %,89 %, %,7 %,8 %, % 8,7 %,89 %, %,77 %, %, % 9,78 %,89 %,7 %,7 %, %, %,8 %,898 %,8 %,7 %, %, %

17 9.. L /7 Laufzeit (in Schweizer Franken Australischer Dollar Thailändischer Baht Kanadischer Dollar Chilenischer Peso Kolumbianischer Peso,88 %,9 %, %,79 %, %,9 %,9 %,9 %, %,7 %, %, %,98 %,9 %, %,7 %, %, %, %,97 %, %,7 %, %,9 %,8 %,9 %, %,7 %,9 %, %, %,9 %, %,77 %,8 %, % 7,7 %,9 %,7 %,7 %,7 %,99 % 8, %,9 %,8 %,7 %, %,9 % 9, %,99 %,9 %,77 %, %,9 %, %,9 %, %,77 %, %,9 %, %,9 %, %,77 %, %,87 %,9 %,9 %, %,777 %, %,8 %, %,97 %, %,78 %, %,8 %,7 %,99 %, %,78 %, %,78 %, %,9 %, %,787 %,9 %,7 %, %,9 %, %,79 %,8 %,7 % 7,9 %,9 %,7 %,79 %,7 %,7 % 8, %,97 %,8 %,79 %,7 %,7 % 9,7 %,99 %,9 %,799 %, %, %,7 %,9 %,7 %,8 %, %, %,7 %,9 %,7 %,8 %, %,9 %,78 %,9 %,7 %,87 %, %,7 %,8 %,9 %,7 %,8 %, %, %,8 %,98 %,7 %,8 %, %, %,89 %,9 %,7 %,8 %, %,9 %,9 %,9 %,7 %,88 %, %,7 % 7,9 %,9 %,7 %,8 %,9 %, % 8,7 %,9 %,77 %,8 %,9 %, % 9,7 %,9 %,78 %,8 %,8 %, %,7 %,98 %,79 %,88 %,7 %,8 %

18 L /8 9.. Laufzeit (in Hongkong- Dollar Indische Rupie Mexikanischer Peso Neuer Taiwan- Dollar Neuseeland- Dollar Südafrikanischer Rand, % 7,78 %,7 %,7 %, % 7, %,7 % 7,9 %,8 %, %, % 8,7 %,977 % 7, %, %, %, % 8, %,8 % 7, %,9 %, %,8 % 8,8 %, % 7, %,9 %,9 %,9 % 9, %,7 % 7,8 %,77 %,97 %, % 9, % 7, % 7,7 %,879 %,78 %, % 9, % 8, % 7,8 %, %,87 %, % 9,7 % 9,7 % 7,87 %, %,9 %, % 9, %,7 % 7,88 %, %, %,8 % 9, %,7 % 7,89 %,9 %, %,7 % 9,7 %,789 % 7,879 %, %, %, % 9,79 %,89 % 7,8 %,7 %, %,89 % 9,8 %,89 % 7,8 %, %,7 %,7 % 9,9 %,98 % 7,7 %,7 %, %,79 % 9,9 %, % 7,79 %,8 %,9 %,8 % 9,98 % 7,8 % 7, %,9 %,8 %,88 % 9,89 % 8,8 % 7,9 %,99 %,79 %,897 % 9,8 % 9, % 7, % 7, %,8 %,9 % 9,77 %,7 % 7,7 % 7,8 %,9 %,9 % 9,9 %,9 % 7, % 7, %, %,9 % 9, %,8 % 7, % 7, %,7 %,98 % 9,7 %, % 7,9 % 7,9 %, %,997 % 9,9 %,9 % 7, % 7,97 %,8 %, % 9,8 %, % 7,8 % 7,77 %,7 %, % 9, %,9 % 7, % 7, %,8 %, % 9, % 7,7 % 7,7 % 7, %,8 %, % 9, % 8,8 % 7, %,99 %,7 %, % 8,9 % 9,7 %,97 %,9 %,88 %, % 8,88 %,7 %,97 %,9 %, %,9 % 8,7 %

19 9.. L /9 Laufzeit (in Hongkong- Dollar Indische Rupie Mexikanischer Peso Neuer Taiwan- Dollar Neuseeland- Dollar Südafrikanischer Rand,8 %,88 %,89 %,8 %,7 % 8, %,89 %,88 %,8 %, %,8 % 8, %,87 %,79 %,8 %,7 %,88 % 8,8 %,98 %,7 %,78 %,77 %,9 % 8, %,9 %,77 %,7 %,7 %,98 % 8,8 %,97 %,8 %,7 %,78 %, % 8,9 % 7, %, %,8 %,8 %, % 8, % 8,9 %,9 %, %,8 %, % 8, % 9,7 %,7 %,8 %,88 %, % 7,99 %,8 %, %,87 %,9 %, % 7,9 %,8 %, %,7 %,9 %,9 % 7,8 %, %,8 %,8 %,99 %, % 7,8 %, %,7 %, %,99 %, % 7,78 %,78 %, %,7 %, %,7 % 7,9 %,99 %, %, %,7 %, % 7,8 %, %,79 %, %,7 %, % 7,8 % 7, %, %,9 %,9 %, % 7,7 % 8,9 %, %,7 %, %, % 7,89 % 9,77 %,9 %,9 %,7 %,7 % 7, %,9 %,87 %,7 %,8 %,9 % 7,98 %, %,7 %, %,78 %, % 7, %,9 %,7 %,8 %,97 %, % 7, %, %,7 %, %, %, % 7,7 %, %,9 %, %, %, % 7, %,7 %,9 %,7 %, %, % 7,99 %,89 %,7 %,9 %,7 %,7 % 7, % 7, %, %,9 %,8 %,9 % 7,9 % 8,7 %, %,7 %,98 %, % 7,9 % 9, %, %,8 %, %, % 7, %, %,9 %, %,8 %, % 7, %

20 L / 9.. Laufzeit (in Hongkong- Dollar Indische Rupie Mexikanischer Peso Neuer Taiwan- Dollar Neuseeland- Dollar Südafrikanischer Rand, %,9 %,7 %, %, % 7, %, %,8 %, %, %, %,97 %,78 %, %,98 %,9 %, %,9 %,89 %, %,8 %,8 %, %,98 %, %,9 %,7 %,9 %, %,89 %, %,7 %,7 %, %,7 %,8 % 7, %, %, %,8 %,8 %,8 % 8, %, %, %,9 %,8 %,8 % 9, %,99 %, %, %,9 %,79 % 7,9 %,979 %,8 %, %, %,77 % 7,8 %,98 %,99 %, %, %,78 % 7,7 %,98 %,98 %,7 %, %,7 % 7,7 %,97 %,97 %,8 %, %,7 % 7,8 %,97 %,9 %,9 %, %,8 % 7,9 %,97 %,9 %, %, %, % 7, %,98 %,9 %, %, %, % 77,8 %,99 %,9 %,9 %, %, % 78, %,899 %,9 %,7 %, %,8 % 79, %,89 %,9 %, %, %,9 % 8, %,88 %,97 %, %, %,7 % 8,7 %,87 %,898 %, %, %, % 8, %,8 %,889 %, %, %,9 % 8, %,87 %,88 %,8 %,7 %, % 8,7 %,89 %,87 %,7 %,7 %,7 % 8, %,8 %,8 %,8 %,7 %,9 % 8,7 %,8 %,87 %,9 %,8 %,7 % 87,7 %,87 %,8 %,97 %,8 %, % 88,8 %,8 %,8 %, %,9 %,7 % 89,87 %,8 %,8 %, %,9 %, % 9,9 %,8 %,88 %,7 %,9 %,9 %

21 9.. L / Laufzeit (in Hongkong- Dollar Indische Rupie Mexikanischer Peso Neuer Taiwan- Dollar Neuseeland- Dollar Südafrikanischer Rand 9,99 %,799 %,8 %, %,7 %, % 9,7 %,79 %,8 %,9 %,7 %,9 % 9,79 %,78 %,88 %, %,7 %,8 % 9,7 %,78 %,8 %, %,7 %,7 % 9,7 %,77 %,79 %,7 %,7 %, % 9,7 %,78 %,789 %, %,7 %, % 97,7 %,7 %,78 %,9 %,7 %, % 98,7 %,7 %,777 %, %,7 %,9 % 99,79 %,7 %,77 %,7 %,7 %,8 %,7 %,7 %,7 %,7 %,7 %,97 %,78 %,7 %,79 %,8 %,7 %,8 %,7 %,7 %,7 %,8 %,7 %,7 %,77 %,79 %,79 %,9 %,7 %, %,7 %,7 %,7 %,9 %,7 %, %,7 %,79 %,78 %,7 %,7 %, %,79 %,7 %,7 %,7 %,7 %, % 7,77 %,79 %,78 %,79 %,7 %, % 8,777 %,7 %,7 %,7 %,7 %, % 9,78 %,7 %,78 %,78 %,7 %, %,78 %,9 %,7 %,7 %,7 %,9 %,789 %,9 %,79 %,77 %,7 %,87 %,79 %,87 %,7 %,7 %,7 %,79 %,79 %,8 %,7 %,7 %,7 %,7 %,8 %,78 %,9 %,79 %,7 %, %,8 %,7 %,9 %,7 %,7 %, %,8 %,7 %,87 %,77 %,7 %, % 7,8 %, %,8 %,7 %,77 %,7 % 8,8 %, %,79 %,7 %,77 %,9 % 9,8 %,8 %,7 %,78 %,77 %, %,8 %, %,7 %,7 %,77 %, %

22 L / 9.. Laufzeit (in Hongkong- Dollar Indische Rupie Mexikanischer Peso Neuer Taiwan- Dollar Neuseeland- Dollar Südafrikanischer Rand,8 %, %,7 %,7 %,77 %, %,8 %,7 %, %,79 %,77 %,98 %,89 %, %,9 %,77 %,78 %,9 %,8 %, %, %,77 %,78 %,8 %,8 %, %, %,78 %,78 %,7 %,88 %, %,8 %,78 %,78 %,9 % 7,8 %,9 %, %,78 %,78 %, % 8,8 %, %, %,789 %,79 %, % 9,8 %, %,8 %,79 %,79 %,9 %,89 %,9 %, %,79 %,79 %, %,8 %, %, %,799 %,79 %, %,8 %, %,8 %,8 %,79 %, %,87 %, %, %,8 %,79 %, %,89 %,7 %, %,88 %,8 %,7 %,8 %, %,8 %,8 %,8 %, %,8 %, %, %,8 %,8 %, % 7,87 %,98 %, %,8 %,8 %,999 % 8,89 %,9 %,9 %,89 %,8 %,99 % 9,87 %,9 %, %,8 %,8 %,988 %,87 %,89 %, %,8 %,8 %,98 %,87 %,8 %, %,87 %,8 %,977 %,878 %,8 %,98 %,8 %,8 %,97 %,88 %,8 %,9 %,8 %,8 %,9 %,88 %,78 %,9 %,8 %,8 %,9 %,88 %,7 %,89 %,88 %,8 %,9 %,887 %,7 %,87 %,8 %,8 %,9 % 7,889 %,7 %,8 %,8 %,8 %,9 % 8,89 %,8 %,8 %,8 %,8 %,9 % 9,89 %, %,79 %,87 %,8 %,9 %,89 %, %,7 %,8 %,8 %,9 %

23 9.. L / Laufzeit (in Brasilianischer Real Renminbi Yuan Malaysischer Ringgit Russischer Rubel Singapur-Dollar Südkoreanischer Won, %,98 %, %, %, %, %,7 %, %, %,9 %,7 %, %, %,8 %,7 %, %,9 %,7 %,98 %, %,7 %,9 %, %,8 % 7, %, %,797 %,98 %,8 %, % 7,8 %,7 %,887 %,8 %, %,8 % 7 7, %,7 %,978 % 9,99 %, %,7 % 8 7, %, %, %, %, %,9 % 9,999 %, %, %, %,79 %,8 %,987 %,8 %, % 9,88 %,77 %, %,98 %, %,9 % 9, %,8 %,7 %,8 %,8 %, % 9, %,88 %,7 %,7 %,9 %,7 % 9,88 %,99 %,7 %,9 %,7 %,8 % 8,88 %,9 %,7 %,9 %,787 %,9 % 8,9 %,98 %,7 %,7 %,8 %,8 % 8, %,997 %,7 % 7,87 %,87 %, % 8, %, %,78 % 8,7 %,9 %,8 % 8,9 %,7 %,7 % 9,7 %,9 %,7 % 8, %, %,7 %, %,99 %,77 % 7,9 %, %,7 %,788 %, %,87 % 7,77 %, %,78 %, %,7 %,8 % 7,9 %, %,8 %,9 %, %,8 % 7, %,9 %,87 %, %, %,8 % 7, %,89 %,98 %,77 %, %,8 % 7,7 %, %,99 %,99 %,9 %,8 % 7,8 %, %, % 7,9 %, %,8 % 7, %, %,7 % 8, %,9 %,88 % 7, %,79 %, % 9,8 %,7 %,8 %,9 %, %,7 %,8 %,99 %,8 %,87 %, %, %

24 L / 9.. Laufzeit (in Brasilianischer Real Renminbi Yuan Malaysischer Ringgit Russischer Rubel Singapur-Dollar Südkoreanischer Won,7 %, %,87 %,79 %,7 %,7 %,7 %, %,88 %,7 %,8 %,9 %,98 %,7 %,88 %, %,9 %, %,8 %,88 %,88 %,8 %, %, %, %,8 %,797 %, %, %, %, %,7 %,787 %, %, %,9 % 7,9 %, %,77 %, %,9 %, % 8, %, %,7 %, %,88 %,7 % 9,99 %,8 %,7 %,98 %, %, %,8 %,9 %,7 %,8 %, %,7 %,7 %, %,7 %, %,9 %,8 %,8 %, %,7 %, %, %,7 %, %, %,7 %, %,7 %,77 %, %, %,7 %,8 %,8 %,777 %,9 %,8 %,9 %,7 %, %,87 %,9 %,8 %,8 %,989 %, %,8 % 7, %,9 %,7 %,9 %,8 %,8 % 8 9,9 %, %, %,9 %, %,89 % 9 9,87 %,7 %,7 %,88 %, %,9 % 9,7 %,8 %,9 %,88 %, %,9 % 9, %,8 %, %,8 %,78 %,9 % 9,8 %,9 %, %,78 %,89 %,987 % 9, %,9 %, %,7 %, %, % 9,8 %,8 %,8 %,77 %, %, % 9,8 %,78 %, %,99 %, %, % 9, %,87 %, %,7 %, %,7 % 7 9, %,9 %,97 %,7 %, %,9 % 8 9,9 %,7 %,9 %, %, %, % 9 9, %,7 %,8 %,98 %,9 %,8 % 8,9 %,7 %,77 %,7 %,8 %, %

25 9.. L / Laufzeit (in Brasilianischer Real Renminbi Yuan Malaysischer Ringgit Russischer Rubel Singapur-Dollar Südkoreanischer Won 8,898 %,78 %,7 %, %,77 %, % 8,88 %,7 %, %, %,8 %,79 % 8,779 %,7 %, %,9 %,9 %,9 % 8,7 %,79 %, %,89 %,7 %, % 8,7 %,7 %,9 %,9 %,78 %, % 8, %,7 %, %, %,7 %, % 7 8, %,79 %,9 %, %,7 %, % 8 8, %,77 %, %, %,7 %,9 % 9 8, %,78 %,9 %,9 %,77 %,8 % 7 8, %,787 %, %,78 %,7 %,9 % 7 8,7 %,79 %, %, %,79 %,8 % 7 8, %,799 %, %, %,7 %, % 7 8,8 %,8 %, %, %,7 %, % 7 8, %,8 %,7 %, %,78 %, % 7 8,99 %,8 %, %,99 %,77 %, % 7 8,9 %,8 %,99 %,8 %,779 %, % 77 8, %,8 %,9 %,7 %,78 %,77 % 78 8,8 %,89 %,9 %,7 %,79 %,87 % 79 8, %,8 %,87 %, %,79 %,97 % 8 8,9 %,89 %,8 %, %,8 %,7 % 8 7,97 %,8 %,8 %,8 %,8 %,7 % 8 7,9 %,87 %,77 %, %,8 %,7 % 8 7,9 %,8 %,7 %,9 %,8 %, % 8 7,87 %,8 %,7 %,8 %,89 %, % 8 7,8 %,8 %,7 %,7 %,8 %, % 8 7,8 %,8 %, %,8 %,88 %, % 87 7,78 %,88 %, %,7 %,8 %,7 % 88 7,7 %,87 %,8 %, %,8 %,79 % 89 7,7 %,87 %, %, %,8 %,87 % 9 7,9 %,879 %, %, %,8 %,9 %

26 L / 9.. Laufzeit (in Brasilianischer Real Renminbi Yuan Malaysischer Ringgit Russischer Rubel Singapur-Dollar Südkoreanischer Won 9 7, %,88 %, %, %,88 %, % 9 7,8 %,88 %,7 %,9 %,8 %, % 9 7, %,889 %, %,8 %,8 %,8 % 9 7,8 %,89 %, %,7 %,89 %, % 9 7, %,89 %,9 %,7 %,8 %, % 9 7, %,899 %,7 %,8 %,8 %,9 % 97 7, %,9 %, %,9 %,87 %, % 98 7,88 %,9 %, %, %,87 %, % 99 7, %,98 %,9 %, %,87 %,9 % 7, %,9 %,7 %, %,88 %, % 7,9 %,9 %, %, %,88 %,7 % 7,97 %,9 %, %,7 %,88 %,78 % 7,7 %,99 %, %,999 %,889 %,8 % 7, %,9 %,8 %,99 %,89 %,9 % 7, %,9 %, %,98 %,89 %,9 % 7, %,97 %, %,977 %,898 %, % 7 7,9 %,9 %, %,99 %,9 %,7 % 8 7,7 %,9 %, %,9 %,9 %, % 9 7, %,9 %,8 %,9 %,9 %,8 % 7, %,97 %, %,98 %,99 %, % 7,7 %,99 %, %,9 %,9 %,8 % 7,99 %,9 %, %,9 %,9 %, % 7,8 %,9 %, %,98 %,9 %,8 % 7, %,9 %,99 %,9 %,99 %, % 7, %,98 %,97 %,9 %,9 %,8 % 7,9 %,9 %,9 %,9 %,9 %, % 7 7, %,9 %,9 %,9 %,9 %,7 % 8 7,9 %,9 %,9 %,898 %,98 %, % 9 7,8 %,97 %,9 %,89 %,9 %, % 7, %,99 %,89 %,88 %,9 %,7 %

27 9.. L /7 Laufzeit (in Brasilianischer Real Renminbi Yuan Malaysischer Ringgit Russischer Rubel Singapur-Dollar Südkoreanischer Won 7,9 %,9 %,88 %,88 %,9 %,7 % 7, %,9 %,8 %,87 %,97 %,8 % 7,9 %,9 %,8 %,89 %,99 %,8 % 7, %,97 %,8 %,8 %,9 %,88 %,989 %,98 %,8 %,88 %,9 %,9 %,97 %,97 %,8 %,8 %,9 %,9 % 7,9 %,97 %,79 %,88 %,98 %,7 % 8,97 %,97 %,77 %,8 %,9 %,7 % 9,9 %,97 %,7 %,88 %,9 %,78 %,9 %,977 %,7 %,8 %,9 %,7 %,97 %,979 %,7 %,88 %,9 %,7 %,89 %,98 %,7 %,8 %,97 %,79 %,88 %,98 %,7 %,89 %,99 %,7 %,88 %,98 %,9 %,8 %,9 %,7 %,8 %,98 %,8 %,89 %,9 %,7 %,8 %,987 %,7 %,8 %,9 %,7 % 7,8 %,989 %, %,8 %,9 %,7 % 8,89 %,99 %, %,79 %,98 %,7 % 9,88 %,99 %, %,79 %,99 %,7 %,79 %,99 %, %,788 %,97 %,7 %,78 %,99 %, %,78 %,97 %,7 %,77 %,99 %, %,779 %,97 %,7 %,7 %,998 %,9 %,77 %,97 %,7 %,7 %,999 %,8 %,77 %,977 %,79 %,7 %, %,7 %,77 %,979 %,7 %,7 %, %, %,7 %,98 %,7 % 7,7 %, %, %,7 %,98 %,78 % 8,79 %, %, %,7 %,98 %,77 % 9,99 %, %, %,7 %,98 %,77 %,89 %,7 %, %,78 %,98 %,777 %

28 L /8 9.. Laufzeit (in Türkische Lira US-Dollar Yen,9 %,77 %, %,8 %,8 %,9 %,78 %, %, %,7 %, %, %, %, %,9 %,8 %,77 %, % 7,9 %,88 %,8 % 8,8 %,97 %, % 9,9 %,8 %,7 %,7 %, %, %, %,9 %,88 %, %,7 %, %, %, %, %,88 %, %,9 %,7 %,88 %,9 %,9 %,8 %,7 % 7,7 %, %,78 % 8, %,7 %,8 % 9, %,9 %,89 % 9,99 %,7 %,9 % 9,8 %, %,98 % 9,8 %, %, % 9, %, %, % 9,9 %,7 %,7 % 9,9 %,8 %,9 % 9,7 %,8 %,9 % 7 9, %,89 %, % 8 8,9 %,9 %,9 % 9 8,8 %, %, % 8,7 %, %,7 % 8, %,7 %, %

29 9.. L /9 Laufzeit (in Türkische Lira US-Dollar Yen 8,9 %, %,7 % 8,9 %, %,7 % 8, %, %,89 % 8,8 %,7 %, % 8, %, %, % 7 8, %, %,88 % 8 8, %, %, % 9 7,98 %, %, % 7,97 %, %,89 % 7,8 %, %, % 7,79 %,8 %, % 7,7 %, %,8 % 7,78 %, %, % 7, %,99 %, % 7,7 %, %,7 % 7 7, %, %,7 % 8 7,7 %,8 %,7 % 9 7,9 %, %,79 % 7,8 %, %,78 % 7, %, %,8 % 7, %,9 %,8 % 7, %, %,89 % 7, %,79 %,88 % 7,87 %,9 %,9 % 7, %,7 %,97 % 7 7,8 %,7 %,98 % 8 7,8 %,78 %,99 % 9 7, %,7 %,989 % 7, %,78 %,9 %,99 %,8 %,8 %,9 %,8 %, %

30 L / 9.. Laufzeit (in Türkische Lira US-Dollar Yen,9 %,88 %, %,97 %,8 %,8 %,88 %,87 %,98 %,8 %,89 %, % 7,8 %,98 %, % 8,8 %,9 %, % 9,78 %,9 %, % 7,7 %,98 %,7 % 7,78 %,97 %,89 % 7,77 %,99 %, % 7,9 %, %,7 % 7,7 %, %, % 7, %, %, % 7, %, %, % 77,8 %, %,7 % 78,99 %,78 %,79 % 79,8 %,9 %,9 % 8, %, %, % 8,7 %,8 %, % 8, %, %, % 8, %, %, % 8,99 %, %, % 8,8 %,8 %, % 8,8 %,79 %, % 87, %,9 %,7 % 88,9 %, %,8 % 89, %, %,9 % 9, %, %, % 9,98 %, %, % 9,8 %, %,8 % 9,7 %, %,7 %

31 9.. L / Laufzeit (in Türkische Lira US-Dollar Yen 9, %, %, % 9,8 %,7 %, % 9, %,8 %, % 97, %,9 %,9 % 98, %, %, % 99, %, %,7 %,9 %, %,8 %,79 %,9 %,88 %,8 %,8 %,9 %,8 %, %, %,8 %, %,8 %,8 %, %, %,8 %,7 %, % 7,8 %,78 %,8 % 8,9 %,8 %, % 9, %,9 %, %,9 %, %, %,8 %,7 %, %,7 %, %,8 %, %, %, %, %,8 %,9 %,7 %, %,7 %,9 %, %,8 % 7, %,8 %,8 % 8, %, %,9 % 9, %, %,9 %,8 %, %, %, %,7 %, %,9 %,78 %, %,8 %,8 %, %,78 %,9 %, %

32 L / 9.. Laufzeit (in Türkische Lira US-Dollar Yen,7 %,9 %, %, %, %,9 % 7,7 %,7 %, % 8, %, %,8 % 9, %,7 %, %,7 %, %, %, %,8 %, %, %, %, %,8 %,8 %,9 %, %, %, %, %,8 %,7 %, %, %,7 % 7,99 %,7 %,7 % 8,989 %, %,78 % 9,98 %, %,8 %,977 %,7 %,8 %,97 %,7 %,89 %,9 %,8 %,9 %,9 %,8 %,9 %,9 %,88 %,7 %,9 %,9 %,7 %,9 %,97 %,77 % 7,9 %, %,7 % 8,9 %, %,7 % 9,9 %,9 %,77 %,9 %, %,7 %

33 9.. L / ANHANG II Grundlegende Spreads für die Berechnung der Matching-Anpassung Die in diesem Anhang aufgeführten grundlegenden Spreads sind in Basispunkten ausgedrückt und beinhalten keinerlei Erhöhung nach Artikel 77c Absatz Buchstabe c der Richtlinie 9/8/EG.. Risikopositionen gegenüber Staaten oder Zentralbanken Die grundlegenden Spreads gelten für auf alle Währungen lautende Risikopositionen. Die grundlegenden Spreads für Durationen von bis Jahren entsprechen den grundlegenden Spreads für die Duration Jahre. Österreich Belgien Bulgarien Kroatien Tschechische Republik Zypern Dänemark Estland Finnland Frankreich Deutschland Griechenland Ungarn Irland

34 L / 9.. Italien Lettland Litauen Luxem-burg Malta Niederlande Portugal Rumänien Slowakei Slowenien Spanien Schweden Vereinigtes Königreich Liechten-stein Norwegen Australien Brasilien Kanada Chile China Kolumbien

35 9.. L / Norwegen Australien Brasilien Kanada Chile China Kolumbien Hongkong Indien Japan Malaysia Mexiko Neuseeland Russland Singapur Südafrika Südkorea Thailand Taiwan USA

36 L / 9... Risikopositionen gegenüber Finanzinstituten.. Euro

37 9.. L / Tschechische Krone

38 L / Dänische Krone

39 9.. L / Forint

40 L / Schwedische Krone

41 9.. L /

42 L / Kroatische Kuna

43 9.. L / Bulgarischer Lev

44 L / Pfund Sterling

45 9.. L / Rumänischer Leu

46 L / Polnischer Zloty

47 9.. L / Norwegische Krone

48 L /

49 9.. L /79. Schweizer Franken

50 L / Australischer Dollar

51 9.. L / Thailändischer Baht

52 L / Kanadischer Dollar

53 9.. L / Chilenischer Peso

54 L / Kolumbianischer Peso

55 9.. L /

56 L / Hongkong-Dollar

57 9.. L / Indische Rupie

58 L / Mexikanischer Peso

59 9.. L / Neuer Taiwan-Dollar

60 L / Neuseeland-Dollar

61 9.. L / Südafrikanischer Rand

62 L /

63 9.. L /9. Brasilianischer Real

64 L / Chinesischer Renminbi-yuan

65 9.. L / Malaysicher Ringgit

66 L / Russischer Rubel

67 9.. L / Singapur-Dollar

68 L / Südkoreanischer Won

69 9.. L /

70 L / 9... Türkische Lira

71 9.. L / US-Dollar

72 L / Japanischer Yen

73 9.. L / Sonstige Risikopositionen.. Euro

74 L / Tschechische Krone

75 9.. L / Dänische Krone

76 L /

77 9.. L /7. Ungarischer Forint

78 L / Schwedische Krone

79 9.. L / Kroatische Kuna

80 L / Bulgarischer Lev

81 9.. L / Pfund Sterling

82 L / Rumänischer Leu

83 9.. L /

84 L / 9... Polnischer Zloty

85 9.. L / Norwegische Krone

86 L / Schweizer Franken

87 9.. L / Australischer Dollar

88 L / Thailändischer Baht

89 9.. L / Kanadischer Dollar

90 L /

91 9.. L /. Chilenischer Peso

92 L / Kolumbianischer Peso

93 9.. L / Hongkong-Dollar

94 L / Indische Rupie

95 9.. L / Mexikanischer Peso

96 L / Neuer Taiwan-Dollar

97 9.. L /

98 L / Neuseeland-Dollar

99 9.. L / Südafrikanischer Rand

100 L / Brasilianischer Real

101 9.. L / Chinesischer Renminbi Yuan

102 L / Malaysischer Ringgit

103 9.. L / Russischer Rubel

104 L /

105 9.. L /.8 Singapur-Dollar

106 L / Südkoreanischer Won

107 9.. L / Türkische Lira

108 L / US-Dollar

109 9.. L / Japanischer Yen

110 L /

111 9.. L / ANHANG III Volatilitätsanpassung an die maßgebliche risikofreie Zinskurve Währung Nationaler Versicherungsmarkt Volatilitätsanpassung (in bps) Euro Österreich Euro Belgien Euro Zypern Euro Estland Euro Finnland Euro Frankreich Euro Deutschland Euro Griechenland Euro Irland Euro Italien Euro Lettland Euro Litauen Euro Luxemburg Euro Malta Euro Niederlande Euro Portugal Euro Slowakei Euro Slowenien Euro Spanien Tschechische Krone Tschechische Republik Dänische Krone Dänemark Forint Ungarn 9 Schwedische Krone Schweden Kuna Kroatien Lev Bulgarien 9 Pfund Sterling Vereinigtes Königreich Rumänischer Leu Rumänien Zloty Polen 8 Isländische Krone Island

112 L / 9.. Währung Nationaler Versicherungsmarkt Volatilitätsanpassung (in bps) Norwegische Krone Norwegen 8 Schweizer Franken Liechtenstein 9 Schweizer Franken Schweiz 9 Australischer Dollar Australien Kanadischer Dollar Kanada US-Dollar USA 78 Yen Japan

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION. vom XXX

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION. vom XXX EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den XXX [ ](2015) XXX draft DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION vom XXX zur Festlegung technischer Durchführungsstandards im Hinblick auf die Meldebögen und

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium Hessisches Statistisches Landesamt Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium 16. April 2012 1. Beherbergungsbetriebe und Schlafgelegenheiten

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 * Ist der Kunde ein Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes und wurde ihm gegenüber hinsichtlich der Erbringung von bestimmten Finanzdienstleistungen seitens der Sparkasse Vorpommern die Umsatzsteueroption

Mehr

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN 24.5.2016 L 135/115 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN VERORDNUNG (EU) 2016/795 S RATES vom 11. April 2016 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1370/2013 mit Maßnahmen zur Festsetzung

Mehr

Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung"

Parl. Anfrage 8819/J - EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung 8419/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft 1 von 18 Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf

Mehr

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 %

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 % Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

ANHANG. zum. Vorschlag für einen Beschluss des Rates

ANHANG. zum. Vorschlag für einen Beschluss des Rates EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 18.2.2016 COM(2016) 70 final ANNEX 1 ANHANG zum Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die Unterzeichnung im Namen der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten

Mehr

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. per 31.05.2010 Als Quelle für die Zahlen diente Facebook AdPlanner. Die Zahlen wurden jeweils pro Land und für die ermittelt, der Frauenanteil wurde aus

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN L 359/30 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 1329/2014 R KOMMISSION vom 9. Dezember 2014 zur Festlegung der Formblätter nach Maßgabe der Verordnung (EU)

Mehr

Skróty walutowe Reihenfolge nach Währungskürzeln

Skróty walutowe Reihenfolge nach Währungskürzeln Reihenfolge nach Währungskürzeln ALL Albanien Lek AMD Armenien armenischer Dram ARA Argentinien Austral AUD Australien australischer Dollar AZN Aserbaidschan Aserbaidschan-Manat BGN Bulgarien Lew BRC Brasilien

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Dänemark Spanien Italien Polen Jänner 3,81 3,64 3,74 3,86 3,88 4,02 4,60 4,01 4,57 3,01 3,40 Februar 3,83

Mehr

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland Baden-Württemberg Blatt 1 Ausländer dar.: Berufstätig Europäische Union 3 162 5,9 455 2 707 5,2 2 129 5,3 291 287 Belgien 21 5,0 3 18 5,9 11 10,0 6 1 Bulgarien 196 8,3 18 178 6,6 150 10,3 8 20 Dänemark

Mehr

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 Direktinvestitionen lt. Für den Berichtszeitraum 20 bis 201 201 2 Inhalt I. Schaubilder 5 II. Tabellen 1.1 Transaktionswerte nach ausgewählten Ländergruppen und Ländern 11 1.1.1 Inländische Direktinvestitionen

Mehr

Consumer Barometer-Studie 2017

Consumer Barometer-Studie 2017 Consumer Barometer-Studie 2017 Anteil der mobilen Internetnutzung erstmals über Der Anteil der mobilen Internetnutzung liegt in allen 63 Ländern der Consumer Barometer-Studie 1 erstmals über 2. Wir untersuchen,

Mehr

WorldSkills Länder/Regionen Welcher Umriss gehört zu welchem Land?

WorldSkills Länder/Regionen Welcher Umriss gehört zu welchem Land? Europäische Länder Zwergenstaaten Länder in Asien Mittel- und Südeuropäische Länder Nord- und Osteuropäische Länder Länder der Südhalbkugel Große Länder Heiße Länder Inseln Thema: Europäische Länder Großbritanien,

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit Economic Research Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit München, September 216 Niedrigstes Vermögenswachstum seit 211 Geldvermögen und Schulden der privaten Haushalte weltweit in Billionen Euro

Mehr

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit Economic Research Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit München, Oktober 217 Erholung in turbulenten Zeiten Geldvermögen und Schulden der privaten Haushalte weltweit in Billionen Euro und prozentuale

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Statistische Mitteilung vom 13. Februar 2017

Statistische Mitteilung vom 13. Februar 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 13. Februar 217 Basler Tourismus 216: Noch nie wurden so viele Übernachtungen gezählt Im Dezember wurden 98 399

Mehr

STATISTIK DER AUSZAHLUNGEN AN EHEMALIGE ZWANGSARBEITER UND DEREN RECHTSNACHFOLGER

STATISTIK DER AUSZAHLUNGEN AN EHEMALIGE ZWANGSARBEITER UND DEREN RECHTSNACHFOLGER STATISTIK DER AUSZAHLUNGEN AN EHEMALIGE ZWANGSARBEITER UND DEREN RECHTSNACHFOLGER LÄNDERÜBERSICHT Die Auszahlungen zum Ausgleich von Zwangsarbeit erfolgten in insgesamt 98 Ländern. Die folgende Übersicht

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 756.785 760.825 +4.040 (+0,5%) 1.480.446 1.501.484 +21.038 (+1,4%) 1-2 Stern Betriebe 161.098

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 607.924 604.700-3.224 (-0,5%) 1.195.294 1.208.131 +12.837 (+1,1%) 1-2 Stern Betriebe 135.120

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Ägypten Art. 24 Abs. 1 b) ff) Art. 17 Abs. 2 Argentinien Art. 23 Abs. 2 Art. 17 Abs. 2

Ägypten Art. 24 Abs. 1 b) ff) Art. 17 Abs. 2 Argentinien Art. 23 Abs. 2 Art. 17 Abs. 2 Anlage 4 Vermeidung der Doppelbesteuerung bei Einkünften aufgrund persönlich ausgeübter Tätigkeit von unbeschränkt steuerpflichtigen Künstlern und Sportlern Unter den Künstlerbegriff i. S. der DBA fallen

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 413.161 443.777 +30.616 (+7,4%) 914.531 953.859 +39.328 (+4,3%) 1-2 Stern Betriebe 77.911

Mehr

Verordnung des BLW über die Länderlisten nach der Landwirtschaftlichen Deklarationsverordnung

Verordnung des BLW über die Länderlisten nach der Landwirtschaftlichen Deklarationsverordnung Verordnung des BLW über die Länderlisten nach der Landwirtschaftlichen Deklarationsverordnung (LDV-Länderlisten) vom 16. Februar 2016 (Stand am 1. August 2016) Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), gestützt

Mehr

Verordnung des BLW über die Länderlisten nach der Landwirtschaftlichen Deklarationsverordnung

Verordnung des BLW über die Länderlisten nach der Landwirtschaftlichen Deklarationsverordnung Verordnung des BLW über die Länderlisten nach der Landwirtschaftlichen Deklarationsverordnung (LDV-Länderlisten) vom 16. Februar 2016 Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), gestützt auf Artikel 7 Absatz

Mehr

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Foto: sxc.hu BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber

Mehr

Statistische Mitteilung vom 14. Dezember 2016

Statistische Mitteilung vom 14. Dezember 2016 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 14. Dezember 216 Basler Tourismus im November 216: Mehr Übernachtungen als ein Jahr zuvor Im November 216 wurden

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

I. gemäß bilateraler und multilateraler vertraglicher Vereinbarungen mit dem Ausland1. Vertrag

I. gemäß bilateraler und multilateraler vertraglicher Vereinbarungen mit dem Ausland1. Vertrag RiVASt: Anlage I Anhang IIRechtsgrundlagen für Rechts- und Amtshilfe der Zollverwaltungen in Verfahren wegen Verdachts von Zuwiderhandlungen gegen die Zoll-, Verbrauchssteuer-, Monopol- und Außenwirtschaftsgesetze

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

Deutsche Einfuhr von leb. Schlachtvieh in Schlachtgewicht (SG), Fleisch und Fleischerzeugnissen im Kalenderjahr 2010 (vorl.

Deutsche Einfuhr von leb. Schlachtvieh in Schlachtgewicht (SG), Fleisch und Fleischerzeugnissen im Kalenderjahr 2010 (vorl. BMVEL - Referat 123ST 04.03.2011 Deutsche Einfuhr von leb. Schlachtvieh in Schlachtgewicht (SG), Fleisch und Fleischerzeugnissen im Kalenderjahr 2010 (vorl. Ergebnisse Schlachtrinder, Rind- und Schlachtschweine,

Mehr

Fremdenverkehrsstatistik Mai 2009

Fremdenverkehrsstatistik Mai 2009 Fremdenverkehrsstatistik Mai 2009 Inhaltsverzeichnis Auslastung der Fremdenverkehrsbetriebe der Stadt Graz...3 Durchschnittliche Übernachtungsdauer im Mai 2009...4 Entwicklung zum Monat des Vorjahres...5

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) 21.12.2016 L 348/75 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2016/2358 R KOMMISSION vom 20. Dezember 2016 zur Änderung des Durchführungsbeschlusses 2014/908/EU im Hinblick auf die Listen der Drittländer und Gebiete,

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

Die Delegationen erhalten in der Anlage ANHANG 1 zum Dokument C(2015) 3773 final - Annex 1.

Die Delegationen erhalten in der Anlage ANHANG 1 zum Dokument C(2015) 3773 final - Annex 1. Rat der Europäischen Union Brüssel, den 15. Juni 2015 (OR. en) 9942/15 ADD 1 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Eingangsdatum: 4. Juni 2015 Empfänger: AGRILEG 130 VETER 52 ENV 415 RECH 197 Herr Jordi AYET

Mehr

Statistische Mitteilung vom 27. Februar 2017

Statistische Mitteilung vom 27. Februar 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 27. Februar 217 Rückgang der Logiernächte im Januar 217 Im Januar 217 nahm die Zahl der Übernachtungen gegenüber

Mehr

Hiermit übersende ich die Gesamtübersicht 2005 über die gemäß 16 Abs. 6 UStG monatlich festgesetzten Umsatzsteuer-Umrechnungskurse.

Hiermit übersende ich die Gesamtübersicht 2005 über die gemäß 16 Abs. 6 UStG monatlich festgesetzten Umsatzsteuer-Umrechnungskurse. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 06 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 06 Berlin Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL Wilhelmstraße 97, 07 Berlin +49

Mehr

Unternehmen nach Beschäftigtengrößenklassen im europäischen Vergleich

Unternehmen nach Beschäftigtengrößenklassen im europäischen Vergleich Unternehmen nach n im europäischen Vergleich Unternehmen Anzahl Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Europäische Union (28) : : : : : : : : : : : : : Belgien

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen. 6.1 Beherbergungsgewerbe in Frankfurt a.m bis 2015 nach Betrieben, Betten, Gästen und Übernachtungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen. 6.1 Beherbergungsgewerbe in Frankfurt a.m bis 2015 nach Betrieben, Betten, Gästen und Übernachtungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 2017

Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 12. Oktober 217 Höhere Gäste- und Übernachtungszahlen im September 217 Im September 217 wurden 117 36 Logiernächte

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 107/2005. vom 8. Juli zur Änderung bestimmter Anhänge und des Protokolls 31 des EWR-Abkommens

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 107/2005. vom 8. Juli zur Änderung bestimmter Anhänge und des Protokolls 31 des EWR-Abkommens BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 107/2005 vom 8. Juli 2005 zur Änderung bestimmter Anhänge und des Protokolls 31 des EWR-Abkommens DER GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS - gestützt auf das Abkommen

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik Sommersemester 2017 1 Norwegen 1 Österreich 1 Schweiz 1 Ungarn 7 1 Arabische Republ.Syrien 1 Armenien 17 China 1 Griechenland 1 Italien 1 Japan 1 Litauen 1 Peru 2 Polen 3 Russische Foederation 3 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Am 8. Dezember 1955 wählte das Ministerkomitee des Europarates als Fahne einen Kreis von zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Zahl zwölf ist seit

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard Inländer/Ausländer HWS* NWS*

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 146/2005. vom 2. Dezember zur Änderung des Anhangs IV (Energie) des EWR-Abkommens

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 146/2005. vom 2. Dezember zur Änderung des Anhangs IV (Energie) des EWR-Abkommens BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 146/2005 vom 2. Dezember 2005 zur Änderung des Anhangs IV (Energie) des EWR-Abkommens DER GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS gestützt auf das Abkommen über den Europäischen

Mehr

gestützt auf das Protokoll über die Vorrechte und Befreiungen der Europäischen Union, insbesondere auf Artikel 12,

gestützt auf das Protokoll über die Vorrechte und Befreiungen der Europäischen Union, insbesondere auf Artikel 12, L 129/12 VERORDNUNG (EU) Nr. 423/2014 S EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND S RATES vom 16. April 2014 zur Angleichung der Dienst- und Versorgungsbezüge der Beamten und sonstigen Bediensteten der Europäischen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand Preisblatt zu Kreditkarten

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand Preisblatt zu Kreditkarten Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2017 Preisblatt zu Kreditkarten 2.4. Lastschriftinkasso 35 2.4.1. Entgelte im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren Entgelt im Rahmens des jeweiligen

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 9/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 5/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juli

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 3/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. Mai

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. März

Mehr

10.01 International Arbeitnehmer im Ausland und ihre Angehörigen

10.01 International Arbeitnehmer im Ausland und ihre Angehörigen 10.01 International Arbeitnehmer im Ausland und ihre Angehörigen Stand am 1. Januar 2016 Korrigenda Randziffern 5, 9, 14, 15, 18 5 Welches ist das massgebende Sozialversicherungssystem bei Erwerbstätigkeit

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im Juli 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im September 217 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage

Mehr

Bonität von Staaten Von Standard & Poor`s (Amerikanische Ratingagentur mit Sitz in New York)

Bonität von Staaten Von Standard & Poor`s (Amerikanische Ratingagentur mit Sitz in New York) Bonität von Staaten 2016 Von Standard & Poor`s (Amerikanische Ratingagentur mit Sitz in New York) AAA(Bestnote) Land/Wirtschaftsraum Kreditwürdigkeit Ausblick Schweiz AAA Stabil Kanada AAA Stabil Hong

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 01/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 01/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 02/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 02/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016

Stand: Studierende nach Kontinent, Staatsangehörigkeit, Geschl. und Status Sommersemester 2016 davon Rückgemeldet davon Neuimmatr. davon Erstimmatr. Seite: 1 R Albanien Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kosovo

Mehr

Leitlinien für die Umsetzung von langfristigen Garantien

Leitlinien für die Umsetzung von langfristigen Garantien EIOPA-BoS-15/111 DE Leitlinien für die Umsetzung von langfristigen Garantien EIOPA Westhafen Tower, Westhafenplatz 1-60327 Frankfurt Germany - Tel. + 49 69-951119-20; Fax. + 49 69-951119-19; email: info@eiopa.europa.eu

Mehr

Devisenkursstatistik September Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik September Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

Devisenkursstatistik Dezember Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Dezember Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

Statistische Mitteilung vom 11. September 2017

Statistische Mitteilung vom 11. September 2017 Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Statistische Mitteilung vom 11. September 217 Basler Tourismus verzeichnet im August 217 ein Übernachtungsplus Wie bereits in den vorangegangenen

Mehr

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk

1. Das weltweite Humboldt-Netzwerk Alle ausländischen und deutschen Stipendiaten und Preisträger nach aktuellen Aufenthaltsländern, Stand: Januar 2016 Nordamerika Kanada 35 11 57 12 115 131 89 183 61 464 4 9 8 16 33 616 USA 206 411 1086

Mehr

Devisenkursstatistik Dezember Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Dezember Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen

DOWNLOAD. Die Europawahl. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen DOWNLOAD Sebastian Barsch Die Europawahl Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz einfach und klar: Wahlen FÖRDER-

Mehr

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS

STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL TOURISMUS Ankommende Gäste und Übernachtungen in Karlsruhe im August 216 2 STATISTIK AKTUELL TOURISMUS ERLÄUTERUNG Grundlage für

Mehr

Tourismus im Land Bremen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben Juni 2015

Tourismus im Land Bremen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben Juni 2015 Reiseverkehr / Juni 2015 Tourismus im in Beherbergungsbetrieben Juni 2015 Herausgeber: Zeichenerklärung p = vorläufiger Zahlenwert Statistisches Landesamt Bremen r = berichtigter Zahlenwert An der Weide

Mehr

EUROPA. Belgien: Februar. Bulgarien: Dänemark: Estland: Ende August/Anfang September Mitte/Ende Dezember Semester: Finnland: Dezember

EUROPA. Belgien: Februar. Bulgarien: Dänemark: Estland: Ende August/Anfang September Mitte/Ende Dezember Semester: Finnland: Dezember Referat für Internationale Angelegenheiten FRIEDRICH-ALEXANDER T Akademisches Jahr im Ausland Die folgenden Angaben sollen nur alss Orientierungg dienen! Je nach Gastuniversität sind Abweichungen möglich!

Mehr

Legende * = Veränderungsrate/Anteile/Preis nicht interpretierbar bzw. nicht berechenbar ** = Veränderungsrate > %

Legende * = Veränderungsrate/Anteile/Preis nicht interpretierbar bzw. nicht berechenbar ** = Veränderungsrate > % 2012 Legende * = Veränderungsrate/Anteile/Preis nicht interpretierbar bzw. nicht berechenbar ** = Veränderungsrate > 999.99% Zusatzmenge Tarifnummer Handelspartner Import Zusatzmenge Zusatzmenge +/- %

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Devisenkursstatistik April Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik April Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

dezember 2011 Februar märz april Januar Statistisches Beiheft zum Monatsbericht 5

dezember 2011 Februar märz april Januar Statistisches Beiheft zum Monatsbericht 5 DevisenkursSTATISTIK dezember 2011 Januar Februar märz april Statistisches Beiheft zum Monatsbericht 5 EUROSYSTEM Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz zur Neuordnung der Statistik über die Beherbergung im Reiseverkehr vom 22. Mai 2002 (BGBl. I S. 1642), das am

Mehr

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen

Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen 1 Stand der Doppelbesteuerungsabkommen 1. Januar 2007 I. Geltende Abkommen IV B 5 / StandDBA01012007 1. Abkommen auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen Ägypten 08.12.1987 1990 278 1990

Mehr