Statistischer Bericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistischer Bericht"

Transkript

1 Statistischer Bericht Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter nach Wirtschaftsbereichen Stand: November 2016/Mai

2 Herausgabemonat August 2017 Inhaltliche Verantwortung: Dezernat Forschungsdatenzentrum, Unternehmensregister, Gesamtrechnungen Herr Rößner Telefon: Pressesprecherin/Dezernatsleiterin Öffentlichkeitsarbeit: Frau Richter-Grünewald Telefon: Auskünfte: Frau Schöne Telefon: Frau Hohlstamm Telefon: Frau Heyl Telefon: Telefax: Internet: Vertrieb: Telefon: Bibliothek und Merseburger Straße 2 Besucherdienst: Montag - Freitag: 8.00 Uhr Uhr Telefon: Schriftliche Bestellungen an: Herausgeber: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Öffentlichkeitsarbeit Postfach Halle (Saale) Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Halle (Saale) 2017 Auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung mit Quellenangabe gestattet. Bezug: Preis: 6,50 Euro kostenfrei als PDF-Datei verfügbar - Bestell-Nr.: 6P107

3 Statistischer Bericht Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter nach Wirtschaftsbereichen Stand: November 2016/Mai 2017 Land Sachsen-Anhalt

4 Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen 3 Begriffserläuterungen 3 Wirtschaftszweiggliederung 5 Tabellenteil 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt 6 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis Lohnkosten im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Verdienst im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Lohnkosten im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis Verdienst im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis

5 3 Vorbemerkungen Begriffserläuterungen Mit dem vorliegenden Statistischen Bericht werden durch das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt Ergebnisse für die Jahre 2008 bis 2016 zu den Arbeitnehmerentgelten sowie zu den Bruttolöhnen und -gehältern nach Wirtschaftsbereichen veröffentlicht. Die Daten sind auf den Berechnungsstand des Statistischen Bundesamtes vom November 2016/ Mai 2017 abgestimmt. Die Daten am aktuellen Rand werden im Allgemeinen auf dem Wege der Fortschreibung ermittelt und sind daher nicht für alle Wirtschaftsbereiche ausgewiesen. Die Ergebnisse für die Jahre 1991 bis 2007 wurden im Februar 2016 in einem gesonderten Statistischen Bericht publiziert. Die Grundlage der Berechnungen ist das Europäische System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen 2010, verankert in der "Verordnung (EU) Nr. 549/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 zum Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen auf nationaler und regionaler Ebene in der Europäischen Union" (ESVG-Verordnung). Darin wird den Mitgliedstaaten der Europäischen Union rechtsverbindlich vorgeschrieben, dass sie für die Berechnung regionaler VGR-Daten für EU-Zwecke die Methodik des ESVG 2010 anzuwenden haben. Korrekturen der Beschäftigungsstatistik 2016 Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) über die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wurde für das 2. Halbjahr 2016 stärker als sonst üblich korrigiert. Die korrigierten Ergebnisse weichen von den bisher im Internet und in der Gemeinschaftsveröffentlichung Reihe 1 Band 2 veröffentlichten Ergebnissen nach oben ab. Für die erstmals am 30. März 2017 veröffentlichten Ergebnisse des Arbeitnehmerentgelts und der Bruttolöhne und -gehälter für das Jahr 2016 ergibt sich dadurch ein entsprechender Korrekturbedarf. Mit Vorliegen aktueller Erwerbstätigenzahlen für 2016 wurde daher zum 06. Juli 2017 eine Aktualisierung der Ergebnisse für das Berichtsjahr 2016 zum Berechnungsstand Mai 2017 durchgeführt. Weitergehende Informationen über die Korrekturen in der Beschäftigungsstatistik können auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit unter folgendem Link abgerufen werden: Content/Statistik-nach-Themen/Beschäftigung /Generische-Publikationen/Logbuch-BST.pdf Arbeitnehmer Als Arbeitnehmer zählt, wer zeitlich überwiegend als Arbeiter, Angestellter, Beamter, Richter, Berufssoldat, Soldat auf Zeit, Wehr- oder Zivildienstleistender/Person im Bundesfreiwilligendienst, Auszubildender, Praktikant oder Volontär in einem Arbeitsbzw. Dienstverhältnis steht. Eingeschlossen sind auch Heimarbeiter und ausschließlich marginal Beschäftigte. Als "marginal Beschäftigte" werden Personen angesehen, die als Arbeiter und Angestellte keine voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausüben, jedoch nach dem Labour- Force-Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation als Erwerbstätige gelten, wenn sie in einem einwöchigen Berichtszeitraum wenigsten eine Stunde gegen Entgelt gearbeitet haben. Dazu zählen in Deutschland insbesondere ausschließlich geringfügig Beschäftigte und Beschäftigte in Arbeitsgelegenheiten (sog. "Ein-Euro-Jobs"). Arbeitnehmerentgelt Das Arbeitnehmerentgelt (Inland) umfasst sämtliche Geld- und Sachleistungen, die den innerhalb eines Wirtschaftsgebietes beschäftigten Arbeitnehmern aus den Arbeits- oder Dienstverhältnissen zugeflossen sind. Das Arbeitnehmerentgelt setzt sich zusammen aus den Bruttolöhnen und -gehältern sowie den tatsächlichen und unterstellten Sozialbeiträgen der Arbeitgeber. Der vorliegende Statistische Bericht enthält Ergebnisse nach dem Inlands- bzw. Arbeitsortkonzept. Das heißt, dass der Nachweis des Arbeitnehmerentgeltes am Ort der Arbeitsstätten erfolgt, unabhängig vom Wohnort der Arbeitnehmer. Arbeitsvolumen der Arbeitnehmer Das Arbeitsvolumen umfasst die tatsächlich geleistete Arbeitszeit aller Arbeitnehmer, die eine auf wirtschaftlichen Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben. Hierzu zählen auch die geleisteten Arbeitsstunden von Personen mit mehreren gleichzeitigen Beschäftigungsverhältnissen. Nicht zum Arbeitsvolumen gehören hingegen die bezahlten, aber nicht geleisteten Arbeitsstunden, beispielsweise Jahresurlaub, Elternzeit, Feiertage, Kurzarbeit oder krankheitsbedingte Abwesenheit. Ebenfalls unberücksichtigt bleiben die nicht bezahlten Pausen für das Einnehmen von Mahlzeiten sowie die Zeit für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz. Das Arbeitsvolumen der Arbeitnehmer umfasst somit die Gesamtzahl der während des Berichtszeitraums am jeweiligen Arbeitsort von Arbeitnehmern innerhalb

6 4 einer Region tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden. Es berücksichtigt weder Intensität noch Qualität der geleisteten Arbeit. Das Arbeitsvolumen ergibt sich als Produkt aus Arbeitnehmerzahl und Arbeitszeit je Arbeitnehmer. Die Sozialbeiträge der Arbeitgeber schließen die gesetzlich vorgeschriebenen, vertraglich vereinbarten oder freiwillig vom Arbeitgeber übernommenen Beiträge zur Renten-, Kranken-, Arbeitslosenund Unfallversicherung sowie unterstellte Sozialbeiträge ein, die von den Arbeitgebern direkt an gegenwärtige oder früher beschäftigte Arbeitnehmer oder sonstige Berechtigte gezahlt werden. Zeichenerklärung: Berechnungsstand Das Arbeitnehmerentgelt und die Bruttolöhne und - gehälter für die Bundesländer werden jährlich vom Arbeitskreis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder gemeinsam berechnet und auf den vom Statistischen Bundesamt ermittelten Bundeswert abgestimmt. Das Bestreben, einerseits größtmögliche Aktualität zu gewährleisten und andererseits die Ergebnisse durch die Berücksichtigung sämtlicher vorhandener Statistiken so gut wie möglich abzusichern, hat dazu geführt, dass die Berechnungen für jedes Berichtsjahr in mehreren aufeinander folgenden Phasen durchgeführt werden.. Werte unbekannt oder geheim zu halten Angabe fällt später an Anmerkung: Abweichungen in den Summen erklären sich aus dem Runden der Einzelwerte. Bruttolöhne und -gehälter Die Bruttolöhne und -gehälter enthalten die von den im Inland ansässigen Wirtschaftseinheiten (Betrieben) geleisteten Löhne und Gehälter der beschäftigten Arbeitnehmer vor Abzug der Lohnsteuer und der Sozialbeiträge der Arbeitnehmer sowie Sachleistungen, die den Arbeitnehmern unentgeltlich oder verbilligt zur Verfügung gestellt werden. Inlands- bzw. Arbeitsortkonzept Bei den vorgelegten Ergebnissen für das Arbeitnehmerentgelt und die Bruttolöhne und -gehälter in Sachsen-Anhalt nach dem Inlands- bzw. Arbeitsortkonzept bleiben das Arbeitnehmerentgelt und die Bruttolöhne und -gehälter für die Auspendler in andere Bundesländer und in das Ausland unberücksichtigt. Das Arbeitnehmerentgelt bzw. die Bruttolöhne und -gehälter der Einpendler nach Sachsen- Anhalt sind einbezogen. D. h., es werden das Arbeitnehmerentgelt und die Bruttolöhne und -gehälter für die Arbeitnehmer ausgewiesen, die ihren Arbeitsort in Sachsen-Anhalt haben. Sozialbeiträge der Arbeitgeber

7 5 Wirtschaftszweiggliederung in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen nach A*21 A*10 A*10 mit Zusammenfassungen A*3 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Verarbeitendes Gewerbe B - E Produzierendes Gewerbe ohne Baugewerbe B - E Produzierendes Gewerbe ohne Baugewerbe D Energieversorgung B - F Produzierendes Gewerbe E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. F Baugewerbe F Baugewerbe F Baugewerbe G H I J K L M N Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen Verkehr und Lagerei Gastgewerbe Information und Kommunikation Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleister Sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister G - I J K L Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe Information und Kommunikation Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen M - N Unternehmensdienstleister G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation K - N Finanz-, Versicherungsund Unternehmensdienstleister; Grundstücksund Wohnungswesen G - T Dienstleistungsbereiche Gesamte Volkswirtschaft (Summe der Bereiche) O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung P Erziehung und Unterricht O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Q R S Gesundheits- und Sozialwesen Kunst, Unterhaltung und Erholung Sonstige Dienstleister a.n.g. R - T Kunst, Unterhaltung und Erholung; Sonstige Dienstleister, Private Haushalte mit Hauspersonal O - T Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung und Gesundheit, Private Haushalte mit Hauspersonal T Private Haushalte mit Hauspersonal

8 6 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Arbeitnehmerentgelt Mill. EUR - Wirtschaftsbereiche insgesamt A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei B - F Produzierendes Gewerbe B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Verarbeitendes Gewerbe D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä F Baugewerbe G - T Dienstleistungsbereiche G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz H Verkehr und Lagerei I Gastgewerbe J Information und Kommunikation K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen K Finanz- und Versicherungsdienstleister L Grundstücks- und Wohnungswesen M - N Unternehmensdienstleister M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV P Erziehung und Unterricht Q Gesundheits- und Sozialwesen R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte R Kunst, Unterhaltung und Erholung S sonstige Dienstleister T Private Haushalte mit Hauspersonal

9 7 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt Mill. EUR A B - F B - E B C D E F G - T G - J G - I G H I J K - N K L M - N M N O - T O - Q O P Q R - T R S T

10 8 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Arbeitnehmerentgelt Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 4,2 2,5 3,3 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 3,1-0,5 0,5 B - F Produzierendes Gewerbe 4,8 3,0 4,2 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 6,3 2,2 4,6 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. 11,7 4,5 C Verarbeitendes Gewerbe 7,3 1,3 5,2 D Energieversorgung. 10,5 1,5 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä.. 1,4-0,0 F Baugewerbe 0,4 5,2 3,3 G - T Dienstleistungsbereiche 4,0 2,4 3,0 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 2,9 0,1 1,9 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe. 1,1 2,4 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz. -0,3 2,1 H Verkehr und Lagerei. 2,1 3,4 I Gastgewerbe. 5,6 1,3 J Information und Kommunikation. -9,1-2,9 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 9,4 1,0 5,9 K Finanz- und Versicherungsdienstleister. 2,2 0,9 L Grundstücks- und Wohnungswesen. 0,2 1,8 M - N Unternehmensdienstleister. 0,8 8,0 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister. 2,2 4,5 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister. -0,1 10,2 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 2,9 4,1 2,5 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit. 4,5 2,7 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV. 2,7 1,4 P Erziehung und Unterricht. 3,8 0,5 Q Gesundheits- und Sozialwesen. 7,3 5,7 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte. -0,3 1,2 R Kunst, Unterhaltung und Erholung -1,7 3,9 S sonstige Dienstleister. -0,1-0,4 T Private Haushalte mit Hauspersonal. 5,2 3,7

11 9 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2,9 3,1 1,4 3,1 4,1 3,4-4,2 1,7 4,0 2,7 1,8 2,5 A 4,6 3,0 0,3 6,0 3,2 2,8 B - F 4,6 3,2 2,3 6,6 2,8 2,3 B - E 7,6-0,2 8,5 1,9 5,2 B 5,2 2,8 1,0 7,5 2,8 2,3 C -3,3 8,5 16,9-1,3 1,8 D 3,4 4,5 1,5 6,4 3,2 E 4,7 2,4-5,5 4,2 4,5 4,2 F 2,1 3,1 1,8 1,8 4,6 3,7 G - T 1,9 1,8 4,8-0,1 4,9 2,7 G - J 2,0 1,7 5,1-0,8 4,5 G - I 0,1 1,7 6,4-1,6 3,7 G 6,2 1,6 3,5-0,8 4,9 H 0,5 1,6 2,5 3,2 7,9 I 0,8 3,3 2,0 8,1 9,3 J 4,6 3,1-3,1-1,0 8,4 2,8 K - N 0,0 5,3-1,8-8,3 2,7 K 3,6-3,5-7,0-9,9 13,5 L 6,0 3,5-3,0 2,1 9,3 M - N 1,9 10,1-4,4-1,7 7,8 M 8,5-0,2-2,1 4,3 10,2 N 1,3 3,8 2,0 3,7 3,2 4,5 O - T 1,4 4,1 2,1 3,1 2,9 O - Q -0,1 0,7 2,0 2,1 1,0 O 0,3 8,6 0,1 1,4 1,1 P 3,9 4,8 3,5 5,2 5,8 Q -0,2-0,2 0,7 10,3 6,7 R - T 3,8 2,2-4,5 9,5 3,4 R -2,9-1,6 3,0 11,7 7,9 S 7,5 0,5 6,5 0,5 12,7 T

12 10 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Arbeitnehmerentgelt = Wirtschaftsbereiche insgesamt 94,4 96,8 100 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 100,0 99,5 100 B - F Produzierendes Gewerbe 93,2 95,9 100 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 93,6 95,6 100 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 85,7 95,7 100 C Verarbeitendes Gewerbe 93,8 95,1 100 D Energieversorgung 89,1 98,5 100 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 98,7 100,0 100 F Baugewerbe 92,0 96,8 100 G - T Dienstleistungsbereiche 94,8 97,1 100 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 98,0 98,1 100 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 96,6 97,6 100 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 98,2 98,0 100 H Verkehr und Lagerei 94,7 96,7 100 I Gastgewerbe 93,4 98,7 100 J Information und Kommunikation 113,2 102,9 100 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 93,5 94,4 100 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 97,0 99,1 100 L Grundstücks- und Wohnungswesen 98,1 98,2 100 M - N Unternehmensdienstleister 91,9 92,6 100 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 93,6 95,7 100 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 90,8 90,7 100 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 93,7 97,5 100 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 93,2 97,4 100 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 96,0 98,7 100 P Erziehung und Unterricht 95,9 99,5 100 Q Gesundheits- und Sozialwesen 88,2 94,6 100 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 99,2 98,9 100 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 97,9 96,2 100 S sonstige Dienstleister 100,5 100,4 100 T Private Haushalte mit Hauspersonal 91,7 96,4 100

13 11 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt = ,9 106,0 107,5 110,8 115,4 119,3-104,2 106,0 110,2 113,1 115,2 118,1 A 104,6 107,7 108,1 114,6 118,3 121,6 B - F 104,6 107,9 110,4 117,7 121,0 123,8 B - E 107,6 107,4 116,6 118,7 124,9 B 105,2 108,1 109,2 117,4 120,8 123,6 C 96,7 104,9 122,6 121,0 123,2 D 103,4 108,0 109,7 116,8 120,5 E 104,7 107,3 101,4 105,7 110,4 115,1 F 102,1 105,3 107,1 109,1 114,1 118,3 G - T 101,9 103,8 108,7 108,7 114,0 117,1 G - J 102,0 103,7 109,0 108,1 113,0 G - I 100,1 101,8 108,3 106,6 110,5 G 106,2 107,9 111,7 110,8 116,2 H 100,5 102,2 104,7 108,1 116,6 I 100,8 104,1 106,2 114,8 125,5 J 104,6 107,9 104,6 103,6 112,3 115,5 K - N 100,0 105,3 103,5 94,9 97,5 K 103,6 100,0 92,9 83,7 95,0 L 106,0 109,7 106,5 108,7 118,8 M - N 101,9 112,2 107,2 105,4 113,6 M 108,5 108,3 106,0 110,6 121,8 N 101,3 105,1 107,2 111,1 114,7 119,9 O - T 101,4 105,6 107,8 111,2 114,4 O - Q 99,9 100,6 102,6 104,8 105,8 O 100,3 108,9 109,1 110,6 111,8 P 103,9 108,9 112,7 118,6 125,4 Q 99,8 99,6 100,3 110,6 118,1 R - T 103,8 106,1 101,4 111,0 114,7 R 97,1 95,6 98,5 110,0 118,6 S 107,5 108,1 115,1 115,7 130,4 T

14 12 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Arbeitnehmerentgelt Anteil an Deutschland in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 1,9 2,0 2,0 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 7,3 7,2 7,1 B - F Produzierendes Gewerbe 1,7 1,8 1,8 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 1,5 1,6 1,6 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 3,8 3,8 4,2 C Verarbeitendes Gewerbe 1,4 1,5 1,5 D Energieversorgung 2,4 2,3 2,4 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 3,7 3,7 3,6 F Baugewerbe 2,9 2,9 3,0 G - T Dienstleistungsbereiche 2,0 2,0 2,0 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 1,6 1,6 1,6 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 1,8 1,9 1,9 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 1,7 1,7 1,7 H Verkehr und Lagerei 2,2 2,2 2,2 I Gastgewerbe 2,0 2,1 2,0 J Information und Kommunikation 0,9 0,8 0,8 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 1,6 1,6 1,6 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 1,0 1,0 1,0 L Grundstücks- und Wohnungswesen 2,8 2,8 2,8 M - N Unternehmensdienstleister 1,8 1,8 1,8 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 1,1 1,1 1,1 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 2,8 2,9 2,9 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 2,6 2,6 2,5 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 2,7 2,7 2,7 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 3,0 2,9 2,9 P Erziehung und Unterricht 2,6 2,6 2,5 Q Gesundheits- und Sozialwesen 2,6 2,6 2,6 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 1,7 1,6 1,6 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 2,1 2,0 2,0 S sonstige Dienstleister 1,7 1,6 1,6 T Private Haushalte mit Hauspersonal 0,6 0,6 0,7

15 13 Noch 1. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt Anteil an Deutschland in % 2,0 2,0 1,9 1,9 1,9 1,9-6,9 6,8 6,8 6,7 6,5 6,5 A 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 B - F 1,6 1,6 1,6 1,6 1,6 1,6 B - E 3,6 4,5 4,8 5,0 5,3 B 1,5 1,5 1,4 1,5 1,5 1,5 C 2,4 2,3 2,6 2,7 2,6 D 3,6 3,6 3,5 3,6 3,7 E 3,0 2,9 2,8 2,8 2,8 2,8 F 2,0 2,0 2,0 1,9 1,9 1,9 G - T 1,6 1,6 1,6 1,6 1,6 1,5 G - J 1,8 1,8 1,8 1,8 1,8 G - I 1,6 1,6 1,6 1,6 1,6 G 2,3 2,2 2,3 2,2 2,2 H 2,0 1,9 1,9 1,9 1,9 I 0,7 0,7 0,7 0,7 0,8 J 1,6 1,6 1,5 1,4 1,5 1,4 K - N 1,0 1,0 1,0 0,9 0,9 K 2,8 2,6 2,5 2,1 2,3 L 1,8 1,7 1,6 1,6 1,6 M - N 1,1 1,1 1,0 1,0 1,0 M 2,8 2,7 2,6 2,5 2,6 N 2,5 2,5 2,5 2,5 2,5 2,5 O - T 2,7 2,7 2,7 2,6 2,6 O - Q 2,9 2,8 2,8 2,8 2,8 O 2,5 2,6 2,5 2,5 2,5 P 2,6 2,6 2,6 2,6 2,6 Q 1,5 1,5 1,5 1,6 1,6 R - T 2,0 1,9 1,8 1,9 1,8 R 1,5 1,5 1,5 1,7 1,7 S 0,7 0,7 0,7 0,7 0,8 T

16 14 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Bruttolöhne und -gehälter Mill. EUR - Wirtschaftsbereiche insgesamt A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei B - F Produzierendes Gewerbe B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Verarbeitendes Gewerbe D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä F Baugewerbe G - T Dienstleistungsbereiche G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz H Verkehr und Lagerei I Gastgewerbe J Information und Kommunikation K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen K Finanz- und Versicherungsdienstleister L Grundstücks- und Wohnungswesen M - N Unternehmensdienstleister M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV P Erziehung und Unterricht Q Gesundheits- und Sozialwesen R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte R Kunst, Unterhaltung und Erholung S sonstige Dienstleister T Private Haushalte mit Hauspersonal

17 15 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter Mill. EUR A B - F B - E B C D E F G - T G - J G - I G H I J K - N K L M - N M N O - T O - Q O P Q R - T R S T

18 16 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Bruttolöhne und -gehälter Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 4,3 2,5 3,1 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 3,5-0,5 0,4 B - F Produzierendes Gewerbe 5,3 3,1 4,0 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 7,0 2,3 4,3 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. 9,7 7,2 C Verarbeitendes Gewerbe 7,6 1,8 4,7 D Energieversorgung. 7,2 2,5 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä.. 1,3-0,3 F Baugewerbe 0,6 5,3 3,3 G - T Dienstleistungsbereiche 3,9 2,3 2,8 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 3,4-0,1 1,8 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe. 0,9 2,3 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz. -0,4 1,9 H Verkehr und Lagerei. 2,0 3,3 I Gastgewerbe. 5,2 1,3 J Information und Kommunikation. -9,5-3,4 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 9,0 1,5 6,1 K Finanz- und Versicherungsdienstleister. 3,6 1,3 L Grundstücks- und Wohnungswesen. -0,3 1,8 M - N Unternehmensdienstleister. 1,2 8,1 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister. 3,0 3,8 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister. 0,1 10,8 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 2,5 3,8 2,2 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit. 4,3 2,3 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV. 2,6 0,9 P Erziehung und Unterricht. 3,3 0,1 Q Gesundheits- und Sozialwesen. 6,9 5,2 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte. -0,6 0,9 R Kunst, Unterhaltung und Erholung. -2,1 3,6 S sonstige Dienstleister. -0,5-0,7 T Private Haushalte mit Hauspersonal. 5,0 3,6

19 17 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 3,1 3,2 1,5 3,2 4,2 3,6-4,3 1,8 4,1 2,6 1,8 2,7 A 5,4 3,3 0,4 6,2 3,2 2,9 B - F 5,5 3,5 2,4 6,8 2,8 2,4 B - E 2,3 5,6 9,7 2,1 5,1 B 6,2 3,2 1,0 7,5 2,9 2,4 C -0,8 5,5 18,0 1,1-0,5 D 3,6 4,7 2,0 6,4 3,2 E 5,0 2,7-5,3 4,3 4,4 4,4 F 2,1 3,3 2,0 1,8 4,7 3,9 G - T 2,1 1,9 4,9-0,0 5,1 2,8 G - J 2,3 1,9 5,2-0,8 4,6 G - I 0,4 1,8 6,5-1,5 3,8 G 6,4 1,9 3,7-0,7 5,0 H 0,5 1,7 2,7 3,1 7,9 I 0,9 2,6 2,0 7,9 10,1 J 4,8 3,1-2,8-1,1 8,6 3,0 K - N -0,5 5,3-1,9-8,7 3,2 K 3,9-3,6-6,3-10,1 13,7 L 6,4 3,5-2,6 2,0 9,4 M - N 2,5 10,0-3,7-1,9 7,8 M 8,6-0,1-1,9 4,3 10,3 N 1,1 4,0 2,2 3,8 3,3 4,8 O - T 1,3 4,4 2,3 3,2 2,9 O - Q -0,2 1,2 2,4 2,2 0,8 O -0,1 8,8 0,4 1,3 1,0 P 3,6 4,6 3,5 5,3 5,9 Q -0,2-0,1 1,1 10,1 6,8 R - T 3,5 2,4-4,2 9,5 3,7 R -2,8-1,5 3,3 11,6 7,7 S 7,5 0,2 6,6 0,5 12,7 T

20 18 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Bruttolöhne und -gehälter = Wirtschaftsbereiche insgesamt 94,7 97,0 100 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 100,1 99,6 100 B - F Produzierendes Gewerbe 93,3 96,1 100 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 93,7 95,9 100 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 85,0 93,3 100 C Verarbeitendes Gewerbe 93,8 95,5 100 D Energieversorgung 91,1 97,6 100 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 99,0 100,3 100 F Baugewerbe 91,9 96,8 100 G - T Dienstleistungsbereiche 95,1 97,3 100 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 98,4 98,3 100 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 96,9 97,8 100 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 98,5 98,1 100 H Verkehr und Lagerei 95,0 96,8 100 I Gastgewerbe 93,8 98,8 100 J Information und Kommunikation 114,3 103,5 100 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 92,8 94,3 100 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 95,3 98,8 100 L Grundstücks- und Wohnungswesen 98,5 98,2 100 M - N Unternehmensdienstleister 91,4 92,5 100 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 93,5 96,3 100 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 90,2 90,3 100 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 94,3 97,9 100 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 93,7 97,7 100 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 96,6 99,1 100 P Erziehung und Unterricht 96,7 99,9 100 Q Gesundheits- und Sozialwesen 88,9 95,0 100 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 99,8 99,1 100 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 98,6 96,5 100 S sonstige Dienstleister 101,2 100,7 100 T Private Haushalte mit Hauspersonal 91,9 96,5 100

21 19 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter = ,1 106,4 108,1 111,5 116,2 120,3-104,3 106,2 110,5 113,5 115,5 118,7 A 105,4 108,8 109,3 116,1 119,7 123,2 B - F 105,5 109,2 111,8 119,4 122,7 125,6 B - E 102,3 108,1 118,5 121,0 127,2 B 106,2 109,6 110,7 119,0 122,5 125,5 C 99,2 104,6 123,4 124,8 124,1 D 103,6 108,5 110,6 117,6 121,4 E 105,0 107,8 102,1 106,4 111,1 116,0 F 102,1 105,4 107,5 109,4 114,6 119,1 G - T 102,1 104,1 109,2 109,2 114,7 117,9 G - J 102,3 104,2 109,5 108,7 113,7 G - I 100,4 102,2 108,8 107,2 111,2 G 106,4 108,5 112,5 111,7 117,3 H 100,5 102,3 105,0 108,3 116,8 I 100,9 103,5 105,6 113,9 125,4 J 104,8 108,1 105,0 103,9 112,9 116,3 K - N 99,5 104,8 102,8 93,9 96,9 K 103,9 100,2 93,9 84,4 95,9 L 106,4 110,0 107,2 109,4 119,6 M - N 102,5 112,7 108,6 106,5 114,8 M 108,6 108,5 106,4 111,0 122,4 N 101,1 105,2 107,5 111,5 115,1 120,7 O - T 101,3 105,7 108,1 111,6 114,8 O - Q 99,8 101,0 103,3 105,6 106,4 O 99,9 108,8 109,2 110,5 111,7 P 103,6 108,3 112,1 118,1 125,1 Q 99,8 99,7 100,7 110,9 118,5 R - T 103,5 106,0 101,6 111,2 115,4 R 97,2 95,7 98,9 110,3 118,8 S 107,5 107,7 114,8 115,3 130,0 T

22 20 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Bruttolöhne und -gehälter Anteil an Deutschland in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 2,0 2,0 2,0 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 7,4 7,3 7,2 B - F Produzierendes Gewerbe 1,7 1,8 1,9 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 1,5 1,6 1,7 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 3,8 4,1 4,3 C Verarbeitendes Gewerbe 1,4 1,5 1,5 D Energieversorgung 2,4 2,5 2,5 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 3,7 3,8 3,7 F Baugewerbe 2,9 2,9 3,0 G - T Dienstleistungsbereiche 2,1 2,1 2,1 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 1,7 1,7 1,7 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 1,9 1,9 1,9 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 1,7 1,7 1,7 H Verkehr und Lagerei 2,3 2,3 2,3 I Gastgewerbe 2,0 2,1 2,1 J Information und Kommunikation 0,9 0,8 0,8 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 1,6 1,7 1,7 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 1,0 1,1 1,1 L Grundstücks- und Wohnungswesen 2,8 2,9 2,9 M - N Unternehmensdienstleister 1,8 1,9 1,9 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 1,2 1,2 1,2 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 2,8 2,9 2,9 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 2,6 2,6 2,6 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 2,8 2,8 2,8 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 3,1 3,0 3,0 P Erziehung und Unterricht 2,8 2,7 2,6 Q Gesundheits- und Sozialwesen 2,6 2,6 2,6 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 1,7 1,6 1,6 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 2,1 2,0 2,1 S sonstige Dienstleister 1,7 1,7 1,6 T Private Haushalte mit Hauspersonal 0,6 0,6 0,7

23 21 Noch 2. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter Anteil an Deutschland in % 2,0 2,0 2,0 1,9 1,9 1,9-7,0 6,9 6,8 6,7 6,6 6,6 A 1,9 1,8 1,8 1,8 1,8 1,9 B - F 1,6 1,6 1,6 1,7 1,7 1,7 B - E 4,5 4,8 5,1 5,3 5,7 B 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 C 2,4 2,4 2,7 2,7 2,7 D 3,6 3,6 3,6 3,7 3,7 E 3,0 2,9 2,8 2,8 2,8 2,8 F 2,0 2,0 2,0 2,0 2,0 1,9 G - T 1,6 1,6 1,6 1,6 1,6 1,6 G - J 1,8 1,8 1,9 1,8 1,8 G - I 1,6 1,6 1,7 1,6 1,6 G 2,4 2,3 2,4 2,3 2,3 H 2,0 1,9 1,9 1,9 1,9 I 0,8 0,7 0,7 0,7 0,8 J 1,7 1,6 1,5 1,5 1,5 1,5 K - N 1,0 1,1 1,0 0,9 0,9 K 2,9 2,7 2,5 2,1 2,3 L 1,9 1,8 1,7 1,6 1,7 M - N 1,1 1,2 1,1 1,0 1,0 M 2,9 2,7 2,6 2,5 2,6 N 2,5 2,6 2,5 2,5 2,5 2,5 O - T 2,7 2,7 2,7 2,7 2,7 O - Q 2,9 2,9 2,9 2,9 2,8 O 2,6 2,7 2,6 2,6 2,6 P 2,6 2,6 2,6 2,6 2,6 Q 1,5 1,5 1,5 1,6 1,6 R - T 2,0 2,0 1,8 1,9 1,8 R 1,6 1,5 1,5 1,7 1,8 S 0,7 0,7 0,7 0,7 0,8 T

24 22 3. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Arbeitnehmerentgelt Jahr Baden- Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen Mill. EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % ,3 4,2 3,6 3,4 3,8 4,6 4,2 2,9 3, ,9-0,1 2,4 2,2 0,1 2,4-0,6 2,6 1, ,3 3,7 3,6 2,9 1,8 1,7 1,7 2,2 3, ,8 4,8 4,6 3,6 4,1 3,8 4,0 2,7 4, ,3 4,5 3,6 1,8 3,7 4,9 3,1 3,2 3, ,2 3,3 3,4 2,8 3,0 4,1 2,3 1,3 3, ,5 4,3 5,0 3,5 2,7 3,7 3,7 3,7 3, ,4 3,9 6,6 4,4 3,6 3,2 3,5 4,2 4, ,2 4,1 5,8 4,2 3,3 3,3 3,4 3,7 2, = ,7 96,5 94,3 95,1 98,1 96,0 98,9 95,4 95, ,8 96,4 96,6 97,1 98,2 98,3 98,3 97,9 97, ,8 104,8 104,6 103,6 104,1 103,8 104,0 102,7 104, ,3 109,6 108,4 105,5 107,9 108,8 107,2 106,1 108, ,8 113,2 112,0 108,4 111,2 113,3 109,7 107,4 112, ,7 118,1 117,6 112,2 114,1 117,5 113,8 111,4 116, ,9 122,8 125,3 117,2 118,2 121,3 117,8 116,1 121, ,0 127,8 132,6 122,1 122,1 125,3 121,8 120,4 124,5 Anteil an Deutschland in % ,3 17,3 3,9 2,1 1,1 3,3 9,0 1,4 8, ,9 17,2 4,0 2,1 1,1 3,4 8,9 1,4 8, ,0 17,4 4,0 2,1 1,0 3,3 8,8 1,4 8, ,0 17,4 4,0 2,1 1,0 3,3 8,8 1,4 8, ,1 17,6 4,0 2,0 1,0 3,4 8,7 1,4 8, ,2 17,6 4,1 2,0 1,0 3,4 8,7 1,4 8, ,1 17,7 4,1 2,0 1,0 3,4 8,7 1,3 8, ,2 17,8 4,2 2,1 1,0 3,4 8,7 1,4 8, ,3 17,8 4,3 2,1 1,0 3,4 8,6 1,4 8,4

25 23 Noch 3. Arbeitnehmerentgelt im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Arbeitnehmerentgelt Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Deutschland Jahr Mill. EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 3,8 3,2 0,5 3,9 4,2 2,9 3,6 3, ,7 1,4-1,6 0,8 2,5 1,2-0,0 0, ,6 2,3 4,3 3,6 3,3 2,1 3,2 2, ,5 3,6 4,2 3,3 2,9 3,2 3,5 4, ,0 3,3 1,7 3,6 3,1 2,9 3,6 3, ,8 4,0 2,2 2,8 1,4 2,6 2,7 2, ,3 3,4 2,0 3,5 3,1 3,1 3,9 3, ,1 3,5 1,8 4,3 4,1 3,9 4,0 3, ,6 2,2 2,2 5,0 3,4 4,5 4,0 3, = ,8 96,4 97,4 95,8 94,4 96,8 96,9 96, ,5 97,7 95,9 96,6 96,8 97,9 96,9 97, ,5 103,6 104,2 103,3 102,9 103,2 103,5 104, ,6 107,0 106,0 107,0 106,0 106,2 107,2 108, ,6 111,3 108,3 110,0 107,5 109,0 110,1 111, ,4 115,0 110,5 113,9 110,8 112,3 114,4 115, ,8 119,0 112,6 118,8 115,4 116,7 119,0 119, ,0 121,6 115,1 124,8 119,3 121,9 123,7 124, Anteil an Deutschland in % 22,2 4,4 1,3 3,8 1,9 2,8 2, ,2 4,5 1,2 3,8 2,0 2,8 2, ,2 4,4 1,3 3,8 2,0 2,8 2, ,2 4,4 1,3 3,8 2,0 2,8 2, ,2 4,4 1,2 3,8 2,0 2,8 2, ,0 4,4 1,2 3,8 1,9 2,8 2, ,1 4,4 1,2 3,8 1,9 2,7 2, ,8 4,4 1,2 3,8 1,9 2,7 2, ,7 4,3 1,2 3,8 1,9 2,8 2,

26 24 4. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Bruttolöhne und -gehälter Jahr Baden- Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen Mill. EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % ,6 4,5 3,9 3,4 4,2 4,7 4,1 2,8 3, ,2-0,4 2,2 2,0-0,2 2,2-0,5 2,4 1, ,2 3,7 3,2 2,8 1,8 1,8 1,7 1,9 3, ,4 5,4 4,6 3,8 4,6 4,0 4,4 2,9 5, ,6 4,8 3,8 2,0 3,5 4,8 3,1 3,4 4, ,4 3,6 3,8 3,0 3,6 4,6 2,7 1,5 3, ,4 4,3 5,0 3,5 2,6 3,6 3,6 3,7 3, ,8 4,2 6,8 4,5 3,9 3,6 3,8 4,3 4, ,4 4,3 6,1 4,4 3,4 3,5 3,6 3,8 3, = ,1 96,8 94,8 95,4 98,5 96,2 98,8 95,8 95, ,9 96,5 96,9 97,3 98,3 98,3 98,4 98,1 97, ,4 105,4 104,6 103,8 104,6 104,0 104,4 102,9 105, ,3 110,4 108,7 105,9 108,3 109,0 107,6 106,4 109, ,1 114,4 112,8 109,1 112,2 113,9 110,4 108,0 113, ,0 119,3 118,4 112,9 115,2 118,1 114,4 112,0 117, ,7 124,3 126,5 117,9 119,7 122,3 118,8 116,9 122, ,1 129,6 134,2 123,1 123,8 126,5 123,1 121,3 126,2 Anteil an Deutschland in % ,2 17,3 3,9 2,1 1,1 3,3 9,0 1,4 8, ,9 17,2 4,0 2,1 1,1 3,4 8,9 1,4 8, ,9 17,3 4,0 2,1 1,0 3,3 8,8 1,4 8, ,0 17,4 4,0 2,1 1,0 3,3 8,8 1,4 8, ,1 17,6 4,0 2,1 1,0 3,3 8,7 1,4 8, ,2 17,6 4,0 2,1 1,0 3,4 8,7 1,4 8, ,1 17,7 4,1 2,1 1,0 3,4 8,6 1,4 8, ,2 17,8 4,2 2,1 1,0 3,4 8,6 1,4 8, ,3 17,8 4,3 2,1 1,0 3,4 8,6 1,4 8,4

27 25 Noch 4. Bruttolöhne und -gehälter im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Bruttolöhne und -gehälter Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Deutschland Jahr Mill. EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 4,2 3,7 1,4 3,9 4,3 3,3 3,6 4, ,3 0,9-2,2 0,7 2,5 0,9-0,1 0, ,6 2,4 4,5 3,3 3,1 2,0 3,0 2, ,7 4,1 4,6 3,6 3,1 3,7 3,9 4, ,3 3,6 2,3 3,7 3,2 3,1 3,7 4, ,1 4,1 2,4 3,0 1,5 2,9 2,9 3, ,3 3,5 2,1 3,6 3,2 3,1 4,0 3, ,3 3,8 2,1 4,4 4,2 4,2 4,1 3, ,8 2,4 2,4 5,1 3,6 4,6 4,1 4, = ,2 96,8 97,9 96,1 94,7 97,1 97,3 97, ,4 97,7 95,7 96,8 97,0 98,0 97,1 97, ,7 104,1 104,6 103,6 103,1 103,7 103,9 104, ,2 107,9 106,9 107,4 106,4 106,9 107,7 109, ,5 112,3 109,5 110,7 108,1 110,0 110,8 112, ,4 116,2 111,8 114,7 111,5 113,4 115,2 116, ,1 120,6 114,2 119,7 116,2 118,1 119,9 121, ,6 123,5 116,9 125,8 120,3 123,6 124,8 126, Anteil an Deutschland in % 22,1 4,4 1,3 3,9 2,0 2,8 2, ,1 4,4 1,2 3,9 2,0 2,8 2, ,1 4,4 1,2 3,9 2,0 2,8 2, ,1 4,4 1,2 3,9 2,0 2,8 2, ,1 4,4 1,2 3,9 2,0 2,7 2, ,9 4,4 1,2 3,9 2,0 2,7 2, ,0 4,4 1,2 3,8 1,9 2,7 2, ,7 4,4 1,2 3,9 1,9 2,7 2, ,7 4,3 1,2 3,9 1,9 2,7 2,

28 26 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Lohnkosten EUR - Wirtschaftsbereiche insgesamt A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei B - F Produzierendes Gewerbe B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Verarbeitendes Gewerbe D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä F Baugewerbe G - T Dienstleistungsbereiche G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz H Verkehr und Lagerei I Gastgewerbe J Information und Kommunikation K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen K Finanz- und Versicherungsdienstleister L Grundstücks- und Wohnungswesen M - N Unternehmensdienstleister M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV P Erziehung und Unterricht Q Gesundheits- und Sozialwesen R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte R Kunst, Unterhaltung und Erholung S sonstige Dienstleister T Private Haushalte mit Hauspersonal ) Lohnkosten = Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer

29 27 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Lohnkosten EUR A B - F B - E B C D E F G - T G - J G - I G H I J K - N K L M - N M N O - T O - Q O P Q R - T R S T

30 28 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Lohnkosten Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 3,1 2,5 3,0 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 3,0-0,2 2,4 B - F Produzierendes Gewerbe 2,3 2,1 4,1 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 1,8 1,1 4,8 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. 8,7 4,6 C Verarbeitendes Gewerbe 1,9 0,1 5,1 D Energieversorgung. 7,4 3,3 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä.. 3,4 4,0 F Baugewerbe 3,0 5,0 2,2 G - T Dienstleistungsbereiche 3,3 2,7 2,6 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 2,3 0,3 2,0 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe. 0,7 2,1 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz. 0,3 2,2 H Verkehr und Lagerei. 1,7 2,2 I Gastgewerbe. 1,3 1,2 J Information und Kommunikation. 0,8 3,4 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 6,4 2,1 2,4 K Finanz- und Versicherungsdienstleister. 2,8 0,8 L Grundstücks- und Wohnungswesen. 5,1-0,1 M - N Unternehmensdienstleister. 1,6 3,9 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister. 1,5 5,1 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister. 1,3 4,3 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 2,9 4,1 3,2 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit. 4,5 3,0 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV. 4,4 3,1 P Erziehung und Unterricht. 6,8 3,8 Q Gesundheits- und Sozialwesen. 4,3 3,7 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte. 0,1 3,5 R Kunst, Unterhaltung und Erholung. -0,6 5,4 S sonstige Dienstleister. 1,2 1,7 T Private Haushalte mit Hauspersonal. 0,8 8,6 1) Lohnkosten = Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer

31 29 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Lohnkosten Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 3,3 3,4 1,7 3,6 4,6 3,0-4,6 1,7 4,5 1,5 1,6 3,8 A 3,1 2,2 0,3 5,6 4,1 3,2 B - F 2,8 2,0 1,4 5,8 3,5 3,0 B - E 3,8-5,7 9,3 0,7 5,0 B 3,0 1,8 0,2 6,6 3,7 3,0 C -0,1 7,3 12,5 0,3 0,7 D 3,9 2,0 1,1 4,4 1,6 E 3,9 2,9-3,4 4,7 6,0 3,8 F 3,2 3,9 2,2 2,8 4,9 2,9 G - T 1,4 1,3 3,9 0,5 6,8 1,7 G - J 1,3 1,1 4,4 0,0 6,5 G - I -1,1 2,1 6,3 0,6 5,7 G 5,7 0,0 2,1-2,4 8,3 H 1,4-0,8 1,2 3,1 7,1 I 2,7 4,7-1,7 5,1 8,2 J 3,8 4,3-0,9 0,5 7,3 2,2 K - N 1,8 7,2-0,7-2,7 4,7 K 3,4-2,3-4,3-8,6 14,4 L 4,8 4,6-0,7 3,1 7,6 M - N 2,7 9,2-2,6 0,2 2,7... M 6,5 1,5 0,4 5,1 9,7... N 4,4 5,3 2,4 4,6 3,3 3,7 O - T 4,6 5,2 1,8 3,5 2,8 O - Q 5,9 3,8 3,2 5,0 3,0... O 6,7 13,4 1,1 3,9 2,5... P 3,7 3,0 1,7 3,3 4,0... Q 2,4 3,7 5,7 14,7 7,4... R - T 6,0 3,2 0,9 12,2 3,5... R 1,9 3,1 11,4 16,5 11,3... S 2,4 5,3 0,0 5,5 6,0... T

32 30 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Lohnkosten = Wirtschaftsbereiche insgesamt 94,6 97,0 100 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 97,9 97,7 100 B - F Produzierendes Gewerbe 94,1 96,0 100 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 94,4 95,4 100 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 87,9 95,6 100 C Verarbeitendes Gewerbe 95,0 95,2 100 D Energieversorgung 90,1 96,8 100 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 93,0 96,2 100 F Baugewerbe 93,2 97,8 100 G - T Dienstleistungsbereiche 94,9 97,5 100 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 97,7 98,0 100 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 97,3 97,9 100 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 97,6 97,9 100 H Verkehr und Lagerei 96,2 97,9 100 I Gastgewerbe 97,5 98,8 100 J Information und Kommunikation 96,0 96,7 100 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 95,7 97,7 100 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 96,6 99,3 100 L Grundstücks- und Wohnungswesen 95,3 100,1 100 M - N Unternehmensdienstleister 94,8 96,3 100 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 93,7 95,1 100 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 94,7 95,9 100 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 93,1 96,9 100 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 92,9 97,1 100 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 92,9 97,0 100 P Erziehung und Unterricht 90,2 96,3 100 Q Gesundheits- und Sozialwesen 92,5 96,5 100 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 96,5 96,6 100 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 95,5 94,9 100 S sonstige Dienstleister 97,2 98,3 100 T Private Haushalte mit Hauspersonal 91,3 92, ) Lohnkosten = Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer

33 31 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Lohnkosten = ,3 106,8 108,6 112,6 117,7 121,2-104,6 106,4 111,1 112,9 114,7 119,1 A 103,1 105,4 105,7 111,6 116,1 119,8 B - F 102,8 104,8 106,3 112,4 116,3 119,8 B - E 103,8 97,8 106,9 107,6 113,0 B 103,0 104,9 105,1 112,1 116,2 119,7 C 99,9 107,2 120,6 121,0 121,8 D 103,9 105,9 107,1 111,8 113,6 E 103,9 106,9 103,2 108,1 114,5 118,9 F 103,2 107,2 109,6 112,6 118,2 121,6 G - T 101,4 102,7 106,8 107,3 114,6 116,5 G - J 101,3 102,4 106,9 106,9 113,8 G - I 98,9 101,0 107,3 107,9 114,0 G 105,7 105,7 108,0 105,4 114,2 H 101,4 100,6 101,8 104,9 112,4 I 102,7 107,5 105,7 111,0 120,1 J 103,8 108,3 107,3 107,9 115,7 118,3 K - N 101,8 109,1 108,3 105,4 110,4 K 103,4 101,0 96,6 88,4 101,1 L 104,8 109,6 108,9 112,3 120,8 M - N 102,7 112,2 109,3 109,5 112,4 M 106,5 108,1 108,5 114,0 125,1 N 104,4 109,8 112,5 117,7 121,5 126,0 O - T 104,6 110,0 111,9 115,8 119,1 O - Q 105,9 109,9 113,4 119,1 122,7 O 106,7 121,0 122,3 127,1 130,2 P 103,7 106,8 108,7 112,2 116,7 Q 102,4 106,2 112,2 128,7 138,3 R - T 106,0 109,4 110,4 123,9 128,2 R 101,9 105,1 117,1 136,4 151,7 S 102,4 107,8 107,9 113,8 120,5 T

34 32 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Lohnkosten Deutschland = Wirtschaftsbereiche insgesamt 76,0 77,7 78,1 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 116,5 116,2 117,3 B - F Produzierendes Gewerbe 69,8 72,2 72,3 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 68,7 70,9 71,1 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 100,2 93,1 98,6 C Verarbeitendes Gewerbe 66,6 68,8 68,9 D Energieversorgung 81,7 77,6 81,3 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 81,7 83,1 84,9 F Baugewerbe 81,6 82,4 83,2 G - T Dienstleistungsbereiche 79,2 80,4 80,8 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 72,6 73,0 72,9 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 76,6 77,3 77,4 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 74,0 74,1 74,1 H Verkehr und Lagerei 75,1 75,9 75,7 I Gastgewerbe 91,3 93,9 93,6 J Information und Kommunikation 67,2 67,4 67,4 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 64,4 65,9 66,7 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 73,2 76,3 77,0 L Grundstücks- und Wohnungswesen 108,1 111,0 109,2 M - N Unternehmensdienstleister 65,8 66,9 67,6 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 65,4 67,0 66,9 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 80,7 81,8 83,9 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 90,4 91,2 91,8 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 89,4 90,4 91,4 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 91,4 92,1 92,6 P Erziehung und Unterricht 83,8 86,8 88,6 Q Gesundheits- und Sozialwesen 88,6 89,2 90,9 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 78,3 76,8 75,8 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 77,4 75,8 77,6 S sonstige Dienstleister 62,7 61,7 61,2 T Private Haushalte mit Hauspersonal 66,4 66,6 68,6 1) Lohnkosten = Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer

35 33 Noch 5. Lohnkosten 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Lohnkosten Deutschland = ,3 79,0 79,0 79,6 81,3 81,8-117,1 118,5 120,2 120,9 120,9 121,4 A 72,4 72,8 71,1 73,2 74,4 75,5 B - F 71,0 71,3 70,1 72,3 73,1 74,0 B - E 79,2 91,1 91,8 94,2 93,7 B 68,8 69,1 67,0 69,5 70,6 71,5 C 84,8 82,3 91,4 96,5 89,4 D 86,0 85,8 85,7 87,4 87,4 E 84,0 84,5 81,8 83,3 85,8 87,6 F 81,0 81,9 82,5 82,3 84,2 84,4 G - T 72,4 71,0 73,0 71,1 73,8 73,0 G - J 77,1 75,7 78,0 75,9 78,6 G - I 71,8 71,1 73,9 72,2 74,2 G 79,5 76,9 78,8 75,2 79,5 H 93,2 90,2 90,1 90,3 92,7 I 66,6 67,0 66,0 66,1 68,4 J 66,6 67,2 66,0 64,2 67,0 67,2 K - N 75,2 78,8 76,0 71,2 74,0... K 109,0 103,5 100,9 89,2 98,5... L 67,6 67,7 67,0 66,5 68,8... M - N 65,2 68,3 67,9 65,7 64,8... M 85,1 83,1 81,0 81,9 86,2... N 93,1 95,9 96,3 98,1 99,2 99,9 O - T 92,9 95,8 95,3 96,4 97,0... O - Q 92,4 92,4 92,1 94,1 94,8... O 92,2 103,2 102,9 104,3 105,2... P 92,7 93,8 92,8 93,5 94,2... Q 75,5 75,9 80,2 88,7 93,5... R - T 77,7 79,6 79,3 85,9 84,9... R 60,6 61,1 67,0 75,9 82,1... S 69,3 69,8 70,3 71,7 75,9... T

36 34 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Verdienste EUR - Wirtschaftsbereiche insgesamt A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei B - F Produzierendes Gewerbe B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Verarbeitendes Gewerbe D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä F Baugewerbe G - T Dienstleistungsbereiche G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz H Verkehr und Lagerei I Gastgewerbe J Information und Kommunikation K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen K Finanz- und Versicherungsdienstleister L Grundstücks- und Wohnungswesen M - N Unternehmensdienstleister M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV P Erziehung und Unterricht Q Gesundheits- und Sozialwesen R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte R Kunst, Unterhaltung und Erholung S sonstige Dienstleister T Private Haushalte mit Hauspersonal ) Verdienst =Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer

37 35 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Verdienste EUR A B - F B - E B C D E F G - T G - J G - I G H I J K - N K L M - N M N O - T O - Q O P Q R - T R S T

38 36 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Verdienste Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 3,1 2,5 2,8 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 3,4-0,2 2,2 B - F Produzierendes Gewerbe 2,8 2,2 3,9 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 2,4 1,2 4,5 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. 6,7 7,4 C Verarbeitendes Gewerbe 2,2 0,6 4,6 D Energieversorgung. 4,2 4,2 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä.. 3,3 3,7 F Baugewerbe 3,2 5,0 2,2 G - T Dienstleistungsbereiche 3,1 2,6 2,4 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 2,8 0,1 1,8 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe. 0,5 2,0 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz. 0,2 2,0 H Verkehr und Lagerei. 1,6 2,0 I Gastgewerbe. 0,9 1,1 J Information und Kommunikation. 0,3 2,8 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 6,0 2,6 2,6 K Finanz- und Versicherungsdienstleister. 4,2 1,1 L Grundstücks- und Wohnungswesen. 4,6-0,1 M - N Unternehmensdienstleister. 2,0 4,0 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister. 2,4 4,4 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister. 1,4 4,8 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 2,5 3,8 2,9 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit. 4,2 2,7 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV. 4,3 2,7 P Erziehung und Unterricht. 6,3 3,5 Q Gesundheits- und Sozialwesen. 4,0 3,2 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte. -0,2 3,2 R Kunst, Unterhaltung und Erholung. -1,0 5,0 S sonstige Dienstleister. 0,8 1,4 T Private Haushalte mit Hauspersonal. 0,7 8,5 1) Verdienst =Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer

39 37 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Verdienste Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 3,5 3,6 1,8 3,7 4,7 3,1-4,7 1,8 4,6 1,5 1,6 4,1 A 3,8 2,6 0,4 5,7 4,0 3,3 B - F 3,7 2,3 1,5 6,0 3,4 3,1 B - E -1,4-0,2 10,5 0,9 4,9 B 4,0 2,2 0,2 6,6 3,8 3,1 C 2,5 4,3 13,5 2,8-1,6 D 4,1 2,1 1,5 4,4 1,6 E 4,1 3,1-3,3 4,8 5,9 4,0 F 3,2 4,0 2,4 2,7 5,1 3,1 G - T 1,6 1,5 4,0 0,5 6,9 1,8 G - J 1,6 1,3 4,5 0,0 6,6 G - I -0,8 2,2 6,3 0,7 5,8 G 5,9 0,4 2,3-2,3 8,4 H 1,4-0,7 1,3 3,0 7,1 I 2,7 4,0-1,7 4,8 9,0 J 4,0 4,3-0,6 0,4 7,5 2,4 K - N 1,2 7,2-0,9-3,1 5,2 K 3,7-2,4-3,6-8,8 14,6 L 5,2 4,6-0,3 3,0 7,7 M - N 3,3 9,2-1,9 0,0 2,6... M 6,7 1,6 0,5 5,0 9,8... N 4,2 5,5 2,7 4,7 3,3 4,0 O - T 4,4 5,4 2,0 3,5 2,9 O - Q 5,7 4,3 3,5 5,1 2,8... O 6,2 13,7 1,3 3,7 2,4... P 3,4 2,7 1,8 3,4 4,2... Q 2,4 3,7 6,1 14,5 7,5... R - T 5,7 3,4 1,3 12,2 3,8... R 1,9 3,2 11,8 16,4 11,1... S 2,3 5,0 0,1 5,5 6,0... T

40 38 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Verdienste = Wirtschaftsbereiche insgesamt 94,9 97,2 100 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 98,0 97,8 100 B - F Produzierendes Gewerbe 94,2 96,2 100 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 94,5 95,7 100 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 87,3 93,1 100 C Verarbeitendes Gewerbe 95,0 95,6 100 D Energieversorgung 92,1 95,9 100 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 93,3 96,4 100 F Baugewerbe 93,2 97,8 100 G - T Dienstleistungsbereiche 95,2 97,7 100 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 98,1 98,2 100 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 97,6 98,1 100 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 97,8 98,0 100 H Verkehr und Lagerei 96,6 98,1 100 I Gastgewerbe 98,0 98,9 100 J Information und Kommunikation 96,9 97,2 100 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 95,0 97,5 100 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 94,9 98,9 100 L Grundstücks- und Wohnungswesen 95,6 100,1 100 M - N Unternehmensdienstleister 94,3 96,2 100 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 93,6 95,8 100 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 94,1 95,4 100 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 93,6 97,2 100 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 93,4 97,4 100 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 93,4 97,4 100 P Erziehung und Unterricht 90,9 96,7 100 Q Gesundheits- und Sozialwesen 93,2 96,9 100 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 97,1 96,9 100 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 96,2 95,2 100 S sonstige Dienstleister 97,8 98,6 100 T Private Haushalte mit Hauspersonal 91,5 92, ) Verdienst =Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer

41 39 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Verdienste = ,5 107,3 109,3 113,3 118,6 122,3-104,7 106,6 111,5 113,2 115,0 119,6 A 103,8 106,5 106,9 113,0 117,5 121,3 B - F 103,7 106,1 107,7 114,1 117,9 121,5 B - E 98,6 98,4 108,7 109,7 115,1 B 104,0 106,3 106,6 113,6 117,9 121,6 C 102,5 106,9 121,4 124,7 122,8 D 104,1 106,3 107,9 112,7 114,4 E 104,1 107,4 103,9 108,8 115,2 119,8 F 103,2 107,4 109,9 113,0 118,7 122,4 G - T 101,6 103,1 107,2 107,8 115,3 117,3 G - J 101,6 102,9 107,5 107,5 114,6 G - I 99,2 101,4 107,8 108,5 114,8 G 105,9 106,3 108,8 106,3 115,2 H 101,4 100,7 102,0 105,1 112,6 I 102,7 106,9 105,1 110,1 120,0 J 104,0 108,5 107,8 108,3 116,4 119,1 K - N 101,2 108,6 107,6 104,3 109,8 K 103,7 101,2 97,6 89,0 102,1 L 105,2 109,9 109,6 113,0 121,6 M - N 103,3 112,7 110,7 110,7 113,6 M 106,7 108,4 108,9 114,4 125,7 N 104,2 109,9 112,8 118,1 122,0 126,9 O - T 104,4 110,0 112,2 116,2 119,5 O - Q 105,7 110,3 114,2 120,0 123,4 O 106,2 120,8 122,4 126,9 130,0 P 103,4 106,2 108,1 111,8 116,4 Q 102,4 106,3 112,7 129,1 138,8 R - T 105,7 109,3 110,7 124,2 128,9 R 101,9 105,2 117,5 136,8 152,0 S 102,3 107,5 107,6 113,4 120,2 T

42 40 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Verdienste Deutschland = Wirtschaftsbereiche insgesamt 77,3 79,3 79,6 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 117,9 117,7 118,6 B - F Produzierendes Gewerbe 71,0 74,2 74,1 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 70,1 73,2 73,1 B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 100,4 100,7 102,5 C Verarbeitendes Gewerbe 68,0 71,0 70,9 D Energieversorgung 83,0 83,8 85,7 E Wasserversorgung; Entsorgung u. Ä. 82,3 84,4 85,9 F Baugewerbe 81,8 82,7 83,5 G - T Dienstleistungsbereiche 80,8 81,8 82,1 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 73,9 74,3 74,3 G - I Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 77,7 78,5 78,6 G Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz 74,5 74,8 74,7 H Verkehr und Lagerei 77,9 78,6 79,0 I Gastgewerbe 91,6 94,3 94,0 J Information und Kommunikation 69,6 69,4 69,5 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 67,0 68,2 69,0 K Finanz- und Versicherungsdienstleister 76,6 79,6 79,5 L Grundstücks- und Wohnungswesen 109,1 113,6 111,4 M - N Unternehmensdienstleister 67,8 68,7 69,7 M Freiberufliche, wissenschaftl. u. techn. Dienstleister 68,1 68,9 69,9 N sonstige wirtschaftliche Unternehmensdienstleister 81,5 83,5 84,4 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 92,2 92,9 93,3 O - Q Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 91,6 92,6 93,4 O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, SV 93,9 94,7 94,8 P Erziehung und Unterricht 88,3 91,2 92,8 Q Gesundheits- und Sozialwesen 89,7 90,1 91,5 R - T Kunst, Unterhaltung u. Erholung; sonstige Dienstleister, Private Haushalte 78,4 76,9 76,0 R Kunst, Unterhaltung und Erholung 79,2 77,4 79,1 S sonstige Dienstleister 63,9 62,8 62,4 T Private Haushalte mit Hauspersonal 66,5 66,6 68,6 1) Verdienst =Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer

43 41 Noch 6. Verdienst 1) im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Verdienste Deutschland = ,7 80,4 80,2 80,9 82,5 83,0-118,6 120,0 121,6 122,3 122,3 122,8 A 73,9 74,0 72,5 74,6 75,6 76,7 B - F 72,7 72,6 71,7 73,9 74,5 75,4 B - E 98,5 97,8 98,1 99,8 101,1 B 70,6 70,4 68,6 71,2 71,9 72,9 C 85,3 87,2 95,4 96,6 93,4 D 86,7 86,6 86,3 88,1 88,1 E 84,3 84,9 82,1 83,7 86,2 88,0 F 82,4 83,3 83,7 83,5 85,4 85,5 G - T 73,6 72,4 74,3 72,3 74,7 74,1 G - J 78,0 76,8 79,0 76,8 79,3 G - I 72,2 71,4 74,4 72,5 74,4 G 81,9 80,4 81,7 77,9 81,8 H 93,5 90,5 90,3 90,5 92,9 I 68,7 69,0 67,4 67,6 69,9 J 69,5 70,4 68,5 66,9 69,7 69,8 K - N 78,4 82,0 79,3 74,7 77,4... K 111,1 106,8 101,9 91,2 99,9... L 70,3 70,9 69,1 68,9 71,2... M - N 69,1 73,1 71,2 69,2 68,3... M 85,6 83,7 81,6 82,5 86,5... N 94,4 97,2 97,6 99,4 100,6 101,1 O - T 94,7 97,6 97,0 98,1 98,7... O - Q 94,5 94,7 94,4 96,4 97,1... O 96,5 108,0 107,5 108,9 109,7... P 93,0 93,7 92,8 93,5 94,2... Q 75,6 76,1 80,5 89,0 94,0... R - T 79,1 81,0 80,5 87,2 86,2... R 61,6 62,1 68,3 77,4 84,0... S 69,3 69,9 70,4 71,7 76,0... T

44 42 7. Lohnkosten 1) im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Lohnkosten Jahr Baden- Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % ,5 2,5 1,6 2,1 2,4 2,1 2,7 2,0 1, ,4-0,5 1,0 1,1 0,6 1,0-0,6 2,1 1, ,2 2,8 2,6 2,4 2,1 1,3 1,7 2,8 2, ,1 2,8 3,4 3,4 2,7 2,5 2,5 3,7 2, ,7 2,5 1,0 1,5 2,0 2,8 1,7 3,4 2, ,8 1,8 1,2 2,7 2,4 2,4 1,7 1,2 1, ,2 2,8 2,8 3,1 1,8 2,5 2,4 3,1 2, ,1 2,0 4,1 4,3 2,9 1,9 2,3 3,7 2, ,6 2,1 2,5 2,8 1,8 1,4 2,0 3,4 1, = ,2 97,8 96,6 96,7 97,4 97,8 98,9 95,3 96, ,9 97,2 97,5 97,7 97,9 98,7 98,3 97,3 97, ,1 102,8 103,4 103,4 102,7 102,5 102,5 103,7 102, ,9 105,4 104,5 104,9 104,8 105,3 104,3 107,2 105, ,8 107,3 105,7 107,8 107,3 107,9 106,0 108,4 107, ,2 110,3 108,7 111,1 109,2 110,5 108,6 111,8 110, ,6 112,5 113,1 116,0 112,4 112,6 111,1 115,9 113, ,5 114,9 116,0 119,2 114,5 114,2 113,3 119,7 114,7 Deutschland = ,9 107,2 100,0 80,7 103,4 121,6 115,5 75,2 91, ,2 106,4 100,8 81,4 103,8 122,5 114,5 76,6 92, ,9 106,7 100,8 81,3 103,4 121,0 113,6 76,8 92, ,1 106,5 101,2 81,6 103,1 120,5 113,1 77,3 92, ,3 106,6 99,8 80,8 102,6 120,8 112,2 78,0 92, ,3 106,6 99,2 81,5 103,3 121,5 112,1 77,5 92, ,6 106,5 99,2 81,8 102,2 121,1 111,7 77,7 92, ,4 106,1 100,8 83,3 102,7 120,5 111,5 78,6 92, ,7 106,0 101,1 83,7 102,3 119,4 111,2 79,5 91,5 1) Lohnkosten = Arbeitnehmerentgelt je Arbeitnehmer

45 43 Noch 7. Lohnkosten 1) im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Lohnkosten Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Deutschland Jahr EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2,2 1,6-0,3 2,9 3,1 1,5 2,7 2, ,7 1,2-0,8 1,4 2,5 0,6 0,9 0, ,4 2,0 3,8 3,0 3,0 2,1 2,7 2, ,0 2,3 2,9 3,1 3,3 2,2 3,1 3, ,8 2,2 1,4 2,6 3,4 2,3 3,4 2, ,1 3,2 2,7 2,0 1,7 1,9 2,7 1, ,5 2,6 1,8 2,8 3,6 2,2 3,8 2, ,0 2,2 1,5 4,0 4,6 2,4 4,0 2, ,3 1,3 1,8 3,6 3,0 2,5 3,5 2, = ,9 96,9 97,1 95,7 94,6 97,3 96,5 97, ,6 98,0 96,3 97,1 97,0 97,9 97,4 97, ,0 102,3 102,9 103,1 103,3 102,2 103,1 103, ,9 104,5 104,3 105,8 106,8 104,6 106,6 105, ,0 107,8 107,2 107,9 108,6 106,5 109,5 107, ,8 110,6 109,2 111,0 112,6 108,9 113,7 110, ,0 113,1 110,8 115,4 117,7 111,5 118,2 113, ,6 114,6 112,7 119,6 121,2 114,3 122,3 115, Deutschland = ,7 95,3 96,8 78,7 76,0 89,8 77, ,3 96,3 95,8 79,7 77,7 90,2 78, ,1 95,8 97,0 80,0 78,1 89,8 78, ,2 95,1 96,9 80,1 78,3 89,2 78, ,5 94,8 95,9 80,2 79,0 89,0 79, ,8 96,1 96,8 80,4 79,0 89,0 80, ,5 95,9 95,9 80,4 79,6 88,5 80, ,1 95,7 95,0 81,7 81,3 88,5 82, ,1 94,8 94,5 82,7 81,8 88,7 83,

46 44 8. Verdienst 1) im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Verdienst Jahr Baden- Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % ,8 2,7 1,8 2,1 2,8 2,2 2,6 2,0 2, ,7-0,8 0,8 0,9 0,2 0,7-0,5 1,9 0, ,1 2,8 2,2 2,2 2,1 1,3 1,6 2,6 2, ,8 3,4 3,5 3,6 3,2 2,8 2,9 3,9 3, ,0 2,8 1,2 1,7 1,9 2,6 1,7 3,5 2, ,1 2,0 1,6 2,9 3,0 2,8 2,0 1,4 2, ,1 2,8 2,9 3,2 1,8 2,4 2,3 3,1 2, ,5 2,3 4,3 4,4 3,3 2,2 2,6 3,7 2, ,8 2,3 2,8 2,9 2,0 1,6 2,2 3,5 1, = ,6 98,1 97,0 97,0 97,7 98,0 98,9 95,7 96, ,0 97,3 97,8 97,8 98,0 98,7 98,4 97,5 97, ,8 103,4 103,5 103,6 103,2 102,8 102,9 103,9 103, ,9 106,2 104,8 105,3 105,1 105,5 104,7 107,5 106, ,1 108,4 106,4 108,4 108,3 108,5 106,8 109,0 108, ,4 111,4 109,5 111,8 110,2 111,1 109,2 112,4 111, ,3 113,9 114,2 116,7 113,8 113,5 112,0 116,6 114, ,5 116,6 117,3 120,1 116,1 115,3 114,5 120,7 116,3 Deutschland = ,8 107,1 100,1 81,9 103,3 121,6 115,0 76,3 91, ,0 106,3 101,0 82,7 103,6 122,6 114,5 77,9 91, ,7 106,6 100,7 82,4 103,1 121,2 113,5 77,9 91, ,1 106,6 100,8 82,6 103,0 120,5 113,0 78,3 92, ,4 106,6 99,3 81,8 102,1 120,4 111,9 78,9 91, ,4 106,6 98,9 82,5 103,1 121,3 111,8 78,3 92, ,7 106,6 98,9 82,7 102,0 120,8 111,2 78,6 91, ,5 106,2 100,5 84,1 102,6 120,3 111,1 79,4 91, ,8 106,0 100,8 84,5 102,1 119,2 110,9 80,2 91,2 1) Verdienst = Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer

47 45 Noch 8. Verdienst 1) im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Verdienst Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Deutschland Jahr EUR Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2,7 2,1 0,6 3,0 3,1 1,9 2,8 2, ,3 0,7-1,4 1,3 2,5 0,4 0,8-0, ,5 2,1 4,0 2,8 2,8 2,1 2,4 2, ,3 2,8 3,2 3,4 3,5 2,7 3,4 3, ,1 2,5 2,0 2,7 3,6 2,5 3,5 2, ,3 3,3 2,9 2,2 1,8 2,1 2,9 2, ,6 2,6 1,8 2,8 3,7 2,3 3,9 2, ,3 2,5 1,8 4,1 4,7 2,7 4,0 2, ,5 1,5 2,0 3,8 3,1 2,7 3,6 2, = ,3 97,3 97,6 96,0 94,9 97,6 96,8 97, ,6 98,0 96,2 97,3 97,2 98,0 97,6 97, ,3 102,8 103,2 103,4 103,5 102,7 103,4 103, ,5 105,4 105,3 106,2 107,3 105,3 107,1 106, ,9 108,8 108,4 108,6 109,3 107,5 110,2 108, ,8 111,7 110,4 111,7 113,3 110,0 114,5 111, ,2 114,5 112,3 116,3 118,6 112,9 119,1 114, ,1 116,3 114,5 120,7 122,3 115,9 123,4 117, Deutschland = ,5 94,9 96,5 80,4 77,3 89,4 79, ,9 95,6 95,1 81,5 79,3 89,8 79, ,8 95,2 96,5 81,7 79,6 89,4 79, ,7 94,7 96,4 81,7 79,7 88,8 79, ,1 94,5 95,7 81,7 80,4 88,6 80, ,4 95,7 96,6 81,9 80,2 88,7 81, ,2 95,5 95,6 81,9 80,9 88,2 82, ,8 95,3 94,8 83,1 82,5 88,2 83, ,8 94,4 94,3 84,1 83,0 88,4 84,

48 46 9. Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde EUR - Wirtschaftsbereiche insgesamt 18,12 19,25 19,58 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 14,31 14,72 14,77 B - F Produzierendes Gewerbe 19,26 20,68 21,10 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 20,08 21,62 22,07 C Verarbeitendes Gewerbe 19,44 20,82 21,27 F Baugewerbe 17,19 18,38 18,71 G - T Dienstleistungsbereiche 17,79 18,84 19,14 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 15,66 16,18 16,47 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 16,17 17,09 17,27 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 19,83 21,24 21,62 Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 5,8 6,2 1,7 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 5,3 2,9 0,3 B - F Produzierendes Gewerbe 3,8 7,4 2,0 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 3,4 7,7 2,1 C Verarbeitendes Gewerbe 3,7 7,1 2,2 F Baugewerbe 4,1 6,9 1,8 G - T Dienstleistungsbereiche 6,5 5,9 1,6 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 5,1 3,3 1,8 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 10,8 5,7 1,1 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 5,9 7,1 1,8

49 47 Noch 9. Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde EUR 20,25 21,22 21,86 22,56 23,53 24,30-15,58 16,22 16,97 17,52 17,94 18,75 A 21,53 22,43 22,72 23,87 24,73 25,58 B - F 22,36 23,29 23,55 24,79 25,64 26,54 B - E 21,57 22,42 22,37 23,73 24,60 25,46 C 19,45 20,24 20,46 21,32 22,22 23,00 F 19,88 20,88 21,67 22,18 23,21 23,94 G - T 16,67 17,17 18,28 18,62 19,64 20,02 G - J 17,99 19,08 19,20 19,33 20,76 21,16 K - N 22,86 24,16 24,99 25,68 26,57 27,69 O - T Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 3,4 4,8 3,0 3,2 4,3 3,3-5,5 4,1 4,6 3,2 2,4 4,5 A 2,0 4,2 1,3 5,1 3,6 3,4 B - F 1,3 4,2 1,1 5,3 3,4 3,5 B - E 1,4 3,9-0,2 6,1 3,7 3,5 C 4,0 4,1 1,1 4,2 4,2 3,5 F 3,9 5,0 3,8 2,4 4,6 3,1 G - T 1,2 3,0 6,5 1,9 5,5 1,9 G - J 4,2 6,1 0,6 0,7 7,4 1,9 K - N 5,7 5,7 3,4 2,8 3,5 4,2 O - T

50 48 Noch 9. Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde = Wirtschaftsbereiche insgesamt 92,5 98,3 100 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 96,9 99,7 100 B - F Produzierendes Gewerbe 91,3 98,0 100 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 91,0 98,0 100 C Verarbeitendes Gewerbe 91,4 97,9 100 F Baugewerbe 91,9 98,2 100 G - T Dienstleistungsbereiche 92,9 98,4 100 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 95,1 98,2 100 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 93,6 99,0 100 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 91,7 98,2 100 Deutschland = Wirtschaftsbereiche insgesamt 71,1 72,5 73,1 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 104,5 104,6 103,9 B - F Produzierendes Gewerbe 65,2 66,6 67,6 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 63,8 65,2 66,3 C Verarbeitendes Gewerbe 61,7 63,2 64,1 F Baugewerbe 78,5 79,0 80,0 G - T Dienstleistungsbereiche 74,2 75,5 75,9 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 69,2 69,7 69,8 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 62,2 63,8 64,3 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 82,4 83,3 83,9

51 49 Noch 9. Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2015 in Sachsen-Anhalt Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde = ,4 108,4 111,6 115,2 120,2 124,1-105,5 109,8 114,9 118,6 121,5 126,9 A 102,0 106,3 107,7 113,1 117,2 121,2 B - F 101,3 105,5 106,7 112,3 116,2 120,3 B - E 101,4 105,4 105,2 111,6 115,7 119,7 C 104,0 108,2 109,4 113,9 118,8 122,9 F 103,9 109,1 113,2 115,9 121,3 125,1 G - T 101,2 104,3 111,0 113,1 119,2 121,6 G - J 104,2 110,5 111,2 111,9 120,2 122,5 K - N 105,7 111,7 115,6 118,8 122,9 128,1 O - T Deutschland = ,7 74,5 74,9 75,7 77,1 77,7-103,7 106,1 106,3 107,2 108,1 109,2 A 67,9 68,4 67,5 69,8 70,8 71,9 B - F 66,4 66,9 65,8 68,3 69,3 70,4 B - E 64,3 64,7 62,8 65,4 66,7 67,7 C 80,5 80,7 80,7 82,1 83,1 84,2 F 76,6 77,5 78,5 78,5 80,2 80,4 G - T 69,1 68,0 71,0 70,3 72,3 71,6 G - J 64,8 65,6 65,0 63,6 66,5 66,4 K - N 86,1 88,8 88,9 89,8 91,0 91,7 O - T

52 Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde EUR - Wirtschaftsbereiche insgesamt 14,97 15,90 16,14 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 12,07 12,41 12,44 B - F Produzierendes Gewerbe 16,04 17,24 17,56 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 16,73 18,04 18,36 C Verarbeitendes Gewerbe 16,20 17,44 17,73 F Baugewerbe 14,31 15,30 15,58 G - T Dienstleistungsbereiche 14,65 15,49 15,70 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 13,28 13,71 13,92 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 13,45 14,28 14,46 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 16,02 17,12 17,36 Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % - Wirtschaftsbereiche insgesamt 5,8 6,2 1,5 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 5,7 2,8 0,2 B - F Produzierendes Gewerbe 4,4 7,5 1,9 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 4,1 7,8 1,8 C Verarbeitendes Gewerbe 4,0 7,7 1,7 F Baugewerbe 4,4 6,9 1,8 G - T Dienstleistungsbereiche 6,3 5,7 1,4 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 5,6 3,2 1,5 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 10,5 6,2 1,3 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 5,5 6,9 1,4

53 51 Noch 10. Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde EUR 16,73 17,56 18,13 18,72 19,53 20,20-13,13 13,69 14,34 14,80 15,15 15,87 A 18,04 18,85 19,12 20,12 20,82 21,56 B - F 18,76 19,61 19,84 20,92 21,62 22,39 B - E 18,16 18,95 18,91 20,05 20,81 21,56 C 16,23 16,94 17,15 17,88 18,62 19,31 F 16,31 17,15 17,84 18,25 19,14 19,78 G - T 14,12 14,56 15,52 15,81 16,71 17,04 G - J 15,08 15,99 16,14 16,24 17,47 17,84 18,33 19,41 20,12 20,69 21,42 22,39 O - T Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 3,7 5,0 3,2 3,3 4,3 3,4-5,5 4,3 4,7 3,2 2,4 4,8 A 2,7 4,5 1,4 5,2 3,5 3,6 B - F 2,2 4,5 1,2 5,4 3,3 3,6 B - E 2,4 4,4-0,2 6,0 3,8 3,6 C 4,2 4,4 1,2 4,3 4,1 3,7 F 3,9 5,2 4,0 2,3 4,9 3,3 G - T 1,4 3,1 6,6 1,9 5,7 2,0 G - J 4,3 6,0 0,9 0,6 7,6 2,1 5,6 5,9 3,7 2,8 3,5 4,5 O - T

54 52 Noch 10. Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsbereiche Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde = Wirtschaftsbereiche insgesamt 92,8 98,5 100 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 97,0 99,8 100 B - F Produzierendes Gewerbe 91,3 98,2 100 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 91,1 98,3 100 C Verarbeitendes Gewerbe 91,4 98,4 100 F Baugewerbe 91,8 98,2 100 G - T Dienstleistungsbereiche 93,3 98,7 100 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 95,4 98,5 100 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 93,0 98,8 100 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 92,3 98,6 100 Deutschland = Wirtschaftsbereiche insgesamt 72,4 74,0 74,4 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 105,7 105,9 105,2 B - F Produzierendes Gewerbe 66,3 68,4 69,3 B - E Produzierendes Gewerbe ohne Bau 65,1 67,4 68,2 C Verarbeitendes Gewerbe 63,1 65,2 66,0 F Baugewerbe 78,7 79,2 80,3 G - T Dienstleistungsbereiche 75,7 76,8 77,1 G - J Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation 70,5 71,0 71,1 K - N Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister; Grundstücks- und Wohnungswesen 64,6 66,0 66,5 O - T Öffentl. u. sonstige Dienstleister, Erziehung u. Gesundheit, Private Haushalte 84,0 84,9 85,3

55 53 Noch 10. Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2016 in Sachsen-Anhalt Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde = ,7 108,8 112,3 116,0 121,0 125,2-105,5 110,0 115,3 119,0 121,8 127,6 A 102,7 107,3 108,9 114,6 118,6 122,8 B - F 102,2 106,8 108,1 113,9 117,8 121,9 B - E 102,4 106,9 106,7 113,1 117,4 121,6 C 104,2 108,7 110,1 114,8 119,5 123,9 F 103,9 109,2 113,6 116,2 121,9 126,0 G - T 101,4 104,6 111,5 113,6 120,0 122,4 G - J 104,3 110,6 111,6 112,3 120,8 123,4 105,6 111,8 115,9 119,2 123,4 129,0 O - T Deutschland = ,0 75,8 76,1 76,9 78,3 78,8-105,0 107,4 107,6 108,4 109,2 110,5 A 69,3 69,5 68,9 71,1 72,0 73,0 B - F 68,0 68,2 67,3 69,8 70,6 71,6 B - E 65,9 66,0 64,3 67,0 68,0 69,1 C 80,8 81,1 81,1 82,5 83,5 84,6 F 77,8 78,9 79,7 79,7 81,3 81,5 G - T 70,2 69,3 72,2 71,5 73,3 72,6 G - J 67,6 68,7 67,4 66,4 69,2 69,0 87,4 90,0 90,1 91,0 92,2 92,8 O - T

56 Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde Jahr Baden- Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen EUR ,44 27,37 24,82 19,41 26,87 30,23 29,46 18,16 24, ,64 28,34 25,75 20,23 27,92 31,35 30,25 19,02 25, ,98 28,70 26,15 20,52 28,07 31,39 30,34 19,36 25, ,61 29,44 26,95 21,30 28,73 32,17 30,94 20,06 25, ,67 30,49 27,53 21,92 29,56 33,27 31,85 20,99 26, ,21 31,16 28,24 22,87 30,53 34,42 32,63 21,68 27, ,77 31,75 29,03 23,29 31,21 35,08 33,23 22,25 27, ,71 32,33 30,32 24,20 31,73 35,72 34,03 22,97 28, ,70 33,19 31,07 25,04 32,41 36,18 34,69 23,81 28,89 Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % ,8 2,2 3,9 4,7 3,0 3,3 3,5 4,7 2, ,4 3,5 3,7 4,2 3,9 3,7 2,7 4,7 4, ,2 1,3 1,6 1,4 0,5 0,1 0,3 1,8 0, ,2 2,6 3,1 3,8 2,4 2,5 2,0 3,6 2, ,6 3,6 2,2 2,9 2,9 3,4 2,9 4,6 3, ,8 2,2 2,6 4,3 3,3 3,5 2,4 3,3 2, ,8 1,9 2,8 1,8 2,2 1,9 1,8 2,6 2, ,0 1,8 4,4 3,9 1,7 1,8 2,4 3,2 2, ,0 2,7 2,5 3,5 2,1 1,3 1,9 3,7 1, = ,7 95,4 94,9 94,6 95,7 96,3 97,1 93,8 95, ,8 98,7 98,5 98,6 99,5 99,9 99,7 98,2 99, ,2 102,6 103,1 103,8 102,4 102,5 102,0 103,6 102, ,8 106,2 105,3 106,8 105,3 106,0 105,0 108,4 106, ,7 108,6 108,0 111,5 108,8 109,7 107,5 112,0 108, ,6 110,6 111,0 113,5 111,2 111,8 109,5 114,9 110, ,9 112,6 115,9 117,9 113,0 113,8 112,2 118,6 113, ,3 115,6 118,8 122,0 115,5 115,3 114,3 123,0 115,0 Deutschland = ,7 107,4 97,4 76,1 105,4 118,6 115,6 71,2 94, ,9 106,8 97,0 76,2 105,2 118,1 114,0 71,7 94, ,2 107,1 97,6 76,6 104,8 117,2 113,3 72,3 93, ,8 107,1 98,1 77,5 104,5 117,1 112,6 73,0 94, ,7 107,1 96,7 77,0 103,8 116,9 111,9 73,7 93, ,9 106,7 96,7 78,3 104,6 117,9 111,7 74,2 93, ,6 106,5 97,4 78,1 104,7 117,7 111,5 74,6 93, ,2 106,0 99,4 79,3 104,0 117,1 111,6 75,3 93, ,7 106,1 99,3 80,0 103,6 115,6 110,9 76,1 92,3

57 55 Noch 11. Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Arbeitnehmerentgelt je Arbeitsstunde Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Deutschland Jahr EUR 26,56 25,14 25,15 19,13 18,12 23,27 18,55 25, ,80 26,36 26,10 20,12 19,25 24,24 19,43 26, ,06 26,48 26,48 20,42 19,58 24,36 19,59 26, ,76 26,99 27,16 20,91 20,25 24,86 20,10 27, ,91 27,87 27,86 21,83 21,22 25,59 21,11 28, ,55 28,95 28,88 22,55 21,86 26,32 21,94 29, ,31 29,28 29,19 23,03 22,56 26,72 22,70 29, ,59 30,00 29,50 23,93 23,53 27,44 23,50 30, ,45 30,48 30,25 24,88 24,30 28,03 24,48 31, Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2,4 1,2-0,1 5,3 5,8 2,0 4,9 2, ,7 4,9 3,8 5,2 6,2 4,2 4,7 4, ,9 0,5 1,5 1,5 1,7 0,5 0,8 0, ,5 1,9 2,6 2,4 3,4 2,1 2,6 2, ,0 3,3 2,6 4,4 4,8 2,9 5,0 3, ,1 3,9 3,7 3,3 3,0 2,9 3,9 2, ,5 1,1 1,1 2,1 3,2 1,5 3,5 2, ,9 2,5 1,1 3,9 4,3 2,7 3,5 2, ,7 1,6 2,5 4,0 3,3 2,2 4,2 2, = ,7 94,9 95,0 93,7 92,5 95,5 94,7 95, ,1 99,5 98,6 98,5 98,3 99,5 99,2 99, ,5 101,9 102,6 102,4 103,4 102,1 102,6 102, ,6 105,2 105,2 106,9 108,4 105,0 107,8 106, ,9 109,3 109,1 110,4 111,6 108,0 112,0 109, ,6 110,6 110,2 112,8 115,2 109,7 115,9 111, ,6 113,3 111,4 117,2 120,2 112,6 120,0 113, ,6 115,1 114,2 121,8 124,1 115,1 125,0 116, Deutschland = ,2 98,6 98,7 75,0 71,1 91,3 72, ,7 99,3 98,3 75,8 72,5 91,3 73, ,7 98,8 98,8 76,2 73,1 90,9 73, ,7 98,2 98,8 76,1 73,7 90,5 73, ,1 97,9 97,9 76,7 74,5 89,9 74, ,6 99,1 98,9 77,2 74,9 90,1 75, ,0 98,2 97,9 77,3 75,7 89,6 76, ,6 98,4 96,7 78,5 77,1 90,0 77, ,7 97,4 96,7 79,5 77,7 89,6 78,

58 Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde Jahr Baden- Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg- Vorpommern Niedersachsen EUR ,24 22,19 20,16 15,98 21,77 24,54 23,81 14,96 19, ,14 22,92 20,88 16,63 22,55 25,39 24,47 15,65 20, ,39 23,19 21,14 16,84 22,66 25,43 24,53 15,89 20, ,06 23,92 21,79 17,52 23,31 26,13 25,09 16,49 20, ,99 24,82 22,32 18,07 23,95 26,99 25,84 17,28 21, ,48 25,43 22,98 18,87 24,87 28,04 26,56 17,89 22, ,93 25,92 23,63 19,23 25,42 28,56 27,02 18,36 22, ,79 26,46 24,73 19,99 25,93 29,17 27,75 18,97 23, ,65 27,22 25,40 20,72 26,53 29,61 28,35 19,70 23,60 Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % ,1 2,5 4,2 4,9 3,5 3,4 3,5 4,6 2, ,0 3,3 3,6 4,1 3,6 3,5 2,8 4,6 3, ,1 1,2 1,2 1,3 0,5 0,2 0,2 1,5 0, ,9 3,1 3,1 4,0 2,9 2,8 2,3 3,8 3, ,9 3,8 2,4 3,1 2,7 3,3 3,0 4,8 3, ,0 2,5 3,0 4,4 3,8 3,9 2,8 3,5 2, ,8 1,9 2,8 1,9 2,2 1,9 1,7 2,6 2, ,3 2,1 4,7 4,0 2,0 2,1 2,7 3,3 2, ,2 2,9 2,7 3,7 2,3 1,5 2,2 3,8 1, = ,1 95,7 95,4 94,9 96,1 96,5 97,1 94,1 95, ,9 98,8 98,8 98,8 99,5 99,8 99,8 98,5 99, ,9 103,1 103,1 104,0 102,9 102,8 102,3 103,8 103, ,8 107,0 105,6 107,3 105,7 106,1 105,3 108,7 106, ,9 109,7 108,7 112,1 109,8 110,3 108,3 112,6 109, ,9 111,8 111,8 114,2 112,2 112,3 110,2 115,5 111, ,5 114,1 117,0 118,7 114,4 114,7 113,1 119,4 114, ,2 117,4 120,2 123,0 117,1 116,4 115,6 124,0 116,6 Deutschland = ,5 107,2 97,4 77,2 105,2 118,6 115,1 72,3 93, ,7 106,7 97,2 77,4 105,0 118,2 113,9 72,9 93, ,9 107,0 97,5 77,7 104,5 117,3 113,1 73,3 93, ,8 107,2 97,6 78,5 104,4 117,1 112,4 73,9 93, ,8 107,1 96,3 78,0 103,3 116,4 111,5 74,5 93, ,9 106,7 96,4 79,2 104,4 117,7 111,5 75,1 93, ,6 106,5 97,1 79,0 104,5 117,4 111,1 75,5 93, ,4 106,1 99,1 80,1 103,9 116,9 111,2 76,0 93, ,8 106,1 99,0 80,8 103,4 115,4 110,5 76,8 92,0

59 57 Noch 12. Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde im Inland nach Bundesländern für die Jahre 2008 bis 2016 Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitsstunde Nordrhein- Westfalen Rheinland- Pfalz Saarland Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Thüringen Deutschland Jahr EUR 21,51 20,31 20,35 15,86 14,97 18,79 15,31 20, ,42 21,20 20,98 16,67 15,90 19,53 16,02 21, ,64 21,31 21,31 16,87 16,14 19,62 16,11 21, ,25 21,83 21,93 17,33 16,73 20,11 16,59 22, ,26 22,61 22,63 18,11 17,56 20,75 17,44 23, ,84 23,52 23,51 18,75 18,13 21,40 18,15 23, ,48 23,79 23,76 19,15 18,72 21,73 18,79 24, ,77 24,45 24,08 19,92 19,53 22,37 19,47 24, ,52 24,89 24,74 20,74 20,20 22,89 20,31 25, Veränderung gegenüber dem Vorjahr in % 2,8 1,7 0,8 5,3 5,8 2,3 4,9 2, ,2 4,4 3,1 5,1 6,2 3,9 4,6 3, ,0 0,5 1,6 1,2 1,5 0,5 0,6 0, ,7 2,4 2,9 2,7 3,7 2,5 3,0 3, ,3 3,6 3,2 4,5 5,0 3,2 5,1 3, ,4 4,0 3,9 3,5 3,2 3,1 4,1 2, ,6 1,1 1,1 2,1 3,3 1,5 3,5 2, ,1 2,8 1,3 4,0 4,3 2,9 3,6 2, ,9 1,8 2,7 4,1 3,4 2,3 4,3 2, = ,0 95,3 95,5 94,0 92,8 95,8 95,0 95, ,0 99,5 98,5 98,8 98,5 99,5 99,4 99, ,7 102,4 102,9 102,7 103,7 102,5 103,0 103, ,2 106,1 106,2 107,4 108,8 105,8 108,3 106, ,7 110,4 110,3 111,1 112,3 109,1 112,7 109, ,5 111,6 111,5 113,5 116,0 110,8 116,6 112, ,8 114,7 113,0 118,1 121,0 114,0 120,9 115, ,1 116,8 116,1 122,9 125,2 116,7 126,1 118, Deutschland = ,0 98,2 98,4 76,7 72,4 90,8 74, ,4 98,7 97,7 77,6 74,0 90,9 74, ,4 98,3 98,3 77,8 74,4 90,5 74, ,2 97,8 98,3 77,6 75,0 90,1 74, ,7 97,5 97,6 78,1 75,8 89,5 75, ,2 98,7 98,7 78,7 76,1 89,8 76, ,7 97,8 97,7 78,7 76,9 89,3 77, ,3 98,0 96,5 79,8 78,3 89,7 78, ,4 97,0 96,5 80,9 78,8 89,2 79,

60 Veröffentlichungen im Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt Im Monat August 2017 erschienen Bestell-Nr. 1 Kennziffer/Periodizität Titel Preis (in EUR) 1 Z 0 03 Z Statistisches Monatsheft 8/2017 5,50 2 V 0 01 V Amtliches Verzeichnis der Landesbehörden - Stand: ,50 3 B 1 01 B I - j/16 Allgemeinbildende Schulen - Schuljahresanfangsstatistik - Schuljahr 2016/17 18,00 3 B 2 01 B II - j/16 Berufsbildende Schulen und Schulen für Berufe im Gesundheitswesen - Schuljahr 2016/17 12,50 3 B 3 03 B III - j/16 Akademische, staatliche und kirchliche Abschlussprüfungen - Prüfungsjahr ,00 3 B 7 04 B VII - 4j/17 Wahl zum 19. Bundestag in Sachsen-Anhalt am 24. September Bewerberinnen und Bewerber - 3 B 7 09 B VII - 4j/17 Strukturdaten Vergleichbare Wahlergebnisse zur Bundestagswahl am 24. September ,00 3 C 1 06 C I - j/16 Bestockte Rebflächen - Zwischenerhebung - Ergebnisse ,50 3 C 2 02 C I, II - j/16 Anbaufläche und Ernte von Feldfrüchten und Grünland, Obst und Gemüse - Endgültige Ergebnisse - Jahr ,50 3 C 2 03 C II - j/16 Weinmosternte, Weinerzeugung ,50 3 C 4 24 C IV - 3j/16 Agrarstrukturerhebung Teil ,00 3 C 4 29 C IV - 3j/16 Agrarstrukturerhebung - Ausgewählte Zahlen der Agrarstrukturerhebung - -Kreistabellen ,00 3 D 1 01 D I - hj-2/16 Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen - Jahr ,50 3 E 1 02 E I - m-4/17 Beschäftigte, Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe sowie im Bergbau und der Gewinnung von Steinen und Erden - April Vorläufige Ergebnisse Betriebe mit 50 und mehr tätigen Personen 5,00 3 E 1 10 E I - j/15 Investitionen im Verarbeitenden Gewerbe sowie im Bergbau und der Gewinnung von 6,00 Steinen und Erden - Jahr E 2 01 E II - m-5/17 Umsatz, Tätige Personen, Auftragseingang und Auftragsbestand im Baugewerbe Mai ,50 3 E 2 04 E II, III - j/15 Jahreserhebung einschließlich Investitionserhebung bei Unternehmen des Bauhaupt- und Ausbaugewerbes - Ergebnisse ,50 3 F 2 02 F II - j/16 Baugenehmigungen und Bauüberhang im Wohn- und Nichtwohnbau - Jahr ,50 3 G 1 02 G I - m-11/16 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigten im Großhandel und in der Handelsvermittlung - November ,00 3 G 1 02 G I - m- 12/16 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigten im Großhandel und in der Handelsvermittlung - Dezember ,00 3 G 1 03 G I - m-12/16 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigten im Kraftfahrzeughandel - Dezember ,00 3 G 4 01 G IV - m-4/17 Gäste und Übernachtungen im Reiseverkehr, Beherbergungskapazität April Januar bis April Winterhalbjahr 2016/17 - Vorläufige Ergebnisse 7,00 3 G 4 02 G IV - m-12/16 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigten im Gastgewerbe - Dezember ,00 3 H 1 05 H I - vj-1/17 Fahrgäste und Beförderungsleistungen im Schienennahverkehr und im gewerblichen Omnibuslinienverkehr - I. Quartal ,50 3 H 2 01 H II - m-3/17 Binnenschifffahrt - März ,00 3 J 1 01 J I - j/14 Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich - Jahr ,50 3 L 4 05 L IV - j/12 Gewerbesteuerpflichtige, Besteuerungsgrundlagen und Steuermessbeträge - Ergebnisse Gewerbesteuerstatistik 8,00 3 L 4 09 L IV - j/12 Die Umsätze und ihre Besteuerung - Ergebnisse der Umsatzsteuerstatistik - Veranlagungen - Jahr ,00 3 M 1 03 M I - j/16 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke 1,50 3 P 1 02 P I - j/16 Entstehung und Verwendung des Bruttoinlandprodukts sowie Einkommen der privaten Haushalte Stand: Frühjahr ,00 3P106 P I - j/15 Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter in den kreisfreien Städten und Landkreisen Stand: Frühjahr ,00 3 P 1 07 P I - j/16 Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter nach Wirtschaftsbereichen Stand: November 2016/Mai ,50 1 Veröffentlichung als PDF-Datei kostenfrei erhältlich - bei Bestellung bitte die erste Stelle der Bestellnummer durch eine 6 ersetzen

61 Bestellnummer: 3P107 P I j/16

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen 2008-2014 Stand: April 2015 PI j/14 Bestellnummer: 3P101 Statistisches

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter in den kreisfreien Städten und Landkreisen STATISTISCHE BERICHTE PI j/11 2000-2011 Stand: Februar 2013 Bestellnummer:

Mehr

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Schleswig-Holstein

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I () - j 5 S H Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt Erwerbstätige 99 bis 05, Arbeitsvolumen 008 bis 05 in Schleswig-Holstein

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 2000-2012 Stand: Februar 2014 PI j/12 Bestellnummer: 3P104 Statistisches esamt Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in den kreisfreien

Mehr

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Hamburg

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I () - j 5 HH Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt Erwerbstätige 99 bis 05, Arbeitsvolumen 008 bis 05 in Hamburg

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen STATISTISCHE BERICHTE P I j/11 2008-2011 Stand: Juli 2012 Revidierte Ergebnisse nach Revision

Mehr

III. 24 / Handelskammer Hamburg

III. 24 / Handelskammer Hamburg ARBEITSMARKT Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs spiegelt sich auch im hiesigen Arbeitsmarkt wider. Mit Blick auf die letzten Jahrzehnte hat die Anzahl der Erwerbstätigen in Hamburg im Jahr 215 einen

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 073/2014 Erfurt, 28. März 2014 Verhaltenes Wirtschaftswachstum in Thüringen im Jahr 2013 Das Bruttoinlandsprodukt Thüringens, der Wert der in Thüringen

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen 2008-2012 Stand: März 2013 PI j/12 Bestellnummer: 3P101 Statistisches

Mehr

Atypische Beschäftigung

Atypische Beschäftigung Atypische Beschäftigung Deutlich weniger Arbeitnehmer als früher verdienen heutzutage ihr Geld in einem klassischen Vollzeitjob. Die Zahl der normalen Arbeitsverhältnisse ist in den vergangenen Jahren

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 1 - j/08-15 März 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen und Deutschland 2008 bis 2015 Hessisches Statistisches

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens

Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens Jahrestagung der kommunalen Wirtschaftsförderung NRW Dortmund, 30. Juni 2016 Dr. Rosemarie Kay Institut für Mittelstandsforschung (IfM)

Mehr

Mittelständisches Unternehmertum

Mittelständisches Unternehmertum Mittelständisches Unternehmertum Kennzeichen und Unterschiede Jahr 2014 Eine Untersuchung der Creditreform Wirtschaftsforschung INHALT SEITE 1 Einleitung 1 2 Hauptergebnisse 1 3 Methodik 2 4 Ergebnisse

Mehr

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte 22 Arbeit und Erwerb Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die Kleinheit

Mehr

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Bildquelle: S. Hofschläger/PIXELIO 4,2 Prozent aller Studenten in der Bundesrepublik studieren an sächsischen Hochschulen, bei den Ingenieurwissenschaften

Mehr

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N Statistischer Bericht P I - j / 14 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2000 bis 2014 - Ergebnisse der 1. Fortschreibung 2014 - Bestell-Nr. 15 101 Thüringer Landesamt für

Mehr

Bruttoinlandsprodukt 2013 um 0,2 Prozent gestiegen

Bruttoinlandsprodukt 2013 um 0,2 Prozent gestiegen Bruttoinlandsprodukt 2013 um 0,2 Prozent gestiegen Von Werner Kertels Die rheinland-pfälzische Wirtschaft ist 2013 nur schwach gewachsen. Preisbereinigt stieg das Bruttoinlandsprodukt um 0,2 Prozent. Im

Mehr

I. HAMBURG IM VERGLEICH

I. HAMBURG IM VERGLEICH HAMBURG IM VERGLEICH Lediglich 0,2 Prozent der Fläche der Bundesrepublik entfallen auf. Hier leben aber 2,2 Prozent aller in Deutschland wohnenden Menschen. Deutlich höher ist mit 3,6 Prozent der Anteil

Mehr

2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9. Burgenland. S Prüffälle Dienstn.

2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9. Burgenland. S Prüffälle Dienstn. 2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9 Burgenland Bau 45 1.796 Beherbergung und Gastronomie 54 1.556 Bergbau und Gewinnung von teinen und Erden 0 0 Energieversorgung 1 121 Erbringung

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Nürnberg, September 2011 Hintergrundinformation Auswirkungen der uneingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1. Mai auf den Arbeitsmarkt Stand: Juli 2011 Methodische Vorbemerkungen Für die acht

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Freistaat Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 1991 bis 2013 P I 1 j/13, P I 4 - j/12 Inhalt Vorbemerkungen

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Unternehmen und Arbeitsstätten Auswertung aus dem Unternehmensregister DII j/11 30.04.2011 Bestellnummer: 3D201 Statistisches Landesamt Herausgabemonat: November 2011 Zu beziehen

Mehr

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2008 um 1,2% gestiegen

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2008 um 1,2% gestiegen Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2008 um % gestiegen Von Werner Kertels In der zweiten Jahreshälfte 2008 hat sich die Finanzmarktkrise auch in der realwirtschaftlichen Entwicklung der rheinland-pfälzischen

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/14 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2014 Herausgegeben am:

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 1. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

Gesamtwirtschaftliche Bruttolöhne und -gehälter - erreichter Stand in Mecklenburg-Vorpommern 20 Jahre nach der Wende

Gesamtwirtschaftliche Bruttolöhne und -gehälter - erreichter Stand in Mecklenburg-Vorpommern 20 Jahre nach der Wende Gesamtwirtschaftliche Bruttolöhne und -gehälter - erreichter Stand in 20 Jahre nach der Wende Die im Durchschnitt der Wirtschaft s gezahlten Bruttolöhne und -gehälter betrugen im Jahr 2009 je Arbeitnehmer

Mehr

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/ Neues Schloß, Schloßplatz Telefon 0711/ 123-0 Zentrale Telefax 0711/ 123-791 pressestelle@mfwbwlde wwwmfwbaden-wuerttembergde in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Böblinger Straße 68 70199

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Bruttoinlandsprodukt 2012 um 0,9 Prozent gestiegen

Bruttoinlandsprodukt 2012 um 0,9 Prozent gestiegen Bruttoinlandsprodukt 2012 um Prozent gestiegen Von Werner Kertels Das wirtschaftliche Wachstum hat im vergangenen Jahr spürbar nachgelassen. Preisbereinigt stieg das Bruttoinlandsprodukt in Rheinland-Pfalz

Mehr

Arbeit und Bildung. Beschäftigte

Arbeit und Bildung. Beschäftigte 22 Arbeit und Bildung Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die

Mehr

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel 21. August 2014 Kiel 2 Der Industriestandort Kiel aus Sicht Kieler Betriebsräte Der Industriestandort Kiel aus Sicht von Betriebsräten

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Gesamtwirtschaftliche Entwicklung In Mecklenburg-Vorpommern entstand im Jahr 2009 eine volkswirtschaftliche Gesamtleistung von 35 229 Millionen EUR, das entsprach 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts

Mehr

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte 20 Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

Kapitel 2 Messung wirtschaftlichen Wachstums

Kapitel 2 Messung wirtschaftlichen Wachstums Kapitel 2 Messung wirtschaftlichen Wachstums 2.1 Nominales Bruttoinlandsprodukt 2.2 Reales Bruttoinlandsprodukt 2.3 Preisbereinigtes Bruttoinlandsprodukt 2.1 Nominales Bruttoinlandsprodukt Nominales Bruttoinlandsprodukt

Mehr

Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE

Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE DE/09/LLP-LdV/PLM/281286 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE DE/09/LLP-LdV/PLM/281286 Jahr: 2009 Projekttyp: Bewerbung Einzelpersonen:

Mehr

Erwerbstätigenrechnung

Erwerbstätigenrechnung Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 2 Arbeitsvolumen in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 2008 bis 2014 Berechnungsstand: Februar 2015 Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 2 Arbeitsvolumen in

Mehr

Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten

Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten Ermittlung der Bezugsgröße zur Berechnung der Arbeitslosenquoten Dokumentation für das Jahr 2006 Stand: 25.05.2007 Bundesagentur für Arbeit Datenzentrum Statistik Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

DEHOGA Zahlenspiegel 4. Quartal Umsatzentwicklung Beschäftigung Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen 6

DEHOGA Zahlenspiegel 4. Quartal Umsatzentwicklung Beschäftigung Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen 6 Sommer IV/2015 DEHOGA Zahlenspiegel 4. Quartal 2015 1. Umsatzentwicklung.. 1 2. Beschäftigung 4 3. Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen 6 4. Anzahl der umsatzsteuerpflichtigen Betriebe... 8 5. Ankünfte

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen in Zahlen

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen in Zahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessen in Zahlen Ausgabe 2016 Bevölkerung und Gebiet Bevölkerung 1) Stand: jeweils 31.12. 2014 2015 INSGESAMT 6 093 888 6 176 172 100 und zwar männlich 2 991 752 3 047

Mehr

Zivilgesellschaft in Zahlen Statistische Erfassung des Dritten Sektors

Zivilgesellschaft in Zahlen Statistische Erfassung des Dritten Sektors Zivilgesellschaft in Zahlen Statistische Erfassung des Dritten Sektors Dr. Roland Gnoss Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Fachtagung am 29. Juni 2011 im Deutsche Bank Forum Berlin Gliederung Ziele des

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31.

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitnehmerüberlassung Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Dezember) Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2014 Impressum

Mehr

Bildung und Kultur. Abgangsjahr Statistisches Bundesamt

Bildung und Kultur. Abgangsjahr Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldungsergebnisse zu Studienberechtigten der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen - vorläufige Ergebnisse - Abgangsjahr 205 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2015

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2015 Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2015 Herausgeber und Verleger: Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger Redaktion: Karl Grillitsch Alle in 1030 Wien, Kundmanngasse

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder Gesamtwirtschaftliche Ergebnisse im Bundesländervergleich Ausgabe 2016 Die vorliegenden gesamtwirtschaftlichen Ergebnisse für die Bundesländer s basieren

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST. Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens

BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST. Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens Alle Felder sind obligatorisch - Die grau unterlegten Felder sind vertraulich und werden nicht veröffentlicht. Unternehmen:

Mehr

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen HR-Firmen* KGT Insgesamt davon ZN+BST A Land- und Forstwirtschaft; Fischerei 233 25 537 770 01 Landwirtschaft, Jagd u. damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Unternehmen Arbeitsstätten D II - j Unternehmen Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern Unternehmensregister, Stand: 29.2.2016 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: D213 2016 00 16. November

Mehr

Deutliche Unterschiede in den Jahresarbeitszeiten zwischen den Bundesländern

Deutliche Unterschiede in den Jahresarbeitszeiten zwischen den Bundesländern zu sein, weil trotz methodischer Einschränkungen die Resultate robust sind und im Gegensatz zum Heckman-Schätzer keine restriktiven Verteilungsannahmen getroffen werden müssen. Im Ergebnis des Matched-Pairs-Ansatzes

Mehr

Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder

Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder Grafische Darstellung von Indikatoren des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft Ausgabe 211 STATISTISCHE ÄMTER DES BUNDES UND DER LÄNDER Impressum Herausgeber:

Mehr

Kreisreport Landkreis Neunkirchen

Kreisreport Landkreis Neunkirchen Kreisreport 2014 Landkreis Neunkirchen Geprägt durch die Industrie Naturräumliche Gliederung stark durch Industrialisierung geprägt Hohe Bevölkerungsdichte (536 Einwohner je Quadratkilometer) Neunkirchen

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen September 2016 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus-

Mehr

Name... Vorname... Geburtsname... Geburtsdatum... Staatsangehörigkeit... Geburtsort... Deutsche Rentenversicherungsnummer...

Name... Vorname... Geburtsname... Geburtsdatum... Staatsangehörigkeit... Geburtsort... Deutsche Rentenversicherungsnummer... Malta GKV-Spitzenverband DVKA Postfach 20 04 64 53134 Bonn Ausnahmevereinbarung für eine in einem anderen Staat abhängig beschäftigte Person - Artikel 16 Absatz 1 VO (EG) Nr. 883/04 - Antrag auf Weitergeltung

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Zahl und Grundkapital der in Deutschland Zahl Grundkapital in Mio. M Zahl Grundkapital in Mio. RM Zahl der AG und KGaA Grundkapital der AG und KGaA in Mio. Euro 1886 2.143 4.876 1925 13.010 19.121 1960

Mehr

Betrachtung der Lohnkosten in den kreisfreien Städten und Landkreisen Sachsen-Anhalts im Jahr 2007

Betrachtung der Lohnkosten in den kreisfreien Städten und Landkreisen Sachsen-Anhalts im Jahr 2007 11 Betrachtung der Lohnkosten in den kreisfreien Städten und Landkreisen s im Jahr 2007 Birgit Mushacke-Ulrich Betrachtung der Lohnkosten in den kreisfreien Städten und Landkreisen s im Jahr 2007 Teil

Mehr

dasseineausreichendevorsorgefürdasalternichtmöglichist.dergesetzlicheanspruchauflohnfortzahlungimkrankheitsfalloderbezahltenurlaub

dasseineausreichendevorsorgefürdasalternichtmöglichist.dergesetzlicheanspruchauflohnfortzahlungimkrankheitsfalloderbezahltenurlaub Deutscher Bundestag Drucksache 17/6986 17. Wahlperiode 14. 09. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Gabriele Hiller-Ohm, Anette Kramme, Petra Ernstberger, weiterer Abgeordneter

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1.

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. März 2009 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt

Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Bildquelle: Henry Maja Klingberg/PIXELIO Dumat/PIXELIO 47,1 Prozent der Bevölkerung waren 2012 erwerbstätig. Dabei gab es Unterschiede zwischen den Geschlechtern: 51,4

Mehr

Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung 3. Bericht: Ländervergleich ambulante Pflegedienste

Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung 3. Bericht: Ländervergleich ambulante Pflegedienste Statistisches Bundesamt PFLEGESTATISTIK 2005 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung 3. Bericht: Ländervergleich ambulante Pflegedienste 2005 Erscheinungsfolge: 2-jährlich Erschienen am 14. März 2007 Artikelnummer:

Mehr

Die Einkommen im Saarland sind nach wie vor niedriger als bundesweit, das Armutsrisiko überdurchschnittlich hoch

Die Einkommen im Saarland sind nach wie vor niedriger als bundesweit, das Armutsrisiko überdurchschnittlich hoch AK-Fakten: Einkommen im Saarland 2015 Stand: 12.08.2015 Die Einkommen im Saarland sind nach wie vor niedriger als bundesweit, das Armutsrisiko überdurchschnittlich hoch 1. Das saarländische Volkseinkommen

Mehr

3. Arbeitsmarkt und Beschäftigung LGA

3. Arbeitsmarkt und Beschäftigung LGA 3. Arbeitsmarkt und Beschäftigung LGA 3.1. Erwerbspersonen 3.1.a Erwerbsquoten nach Altersgruppen und Geschlecht im Land Brandenburg 3.1.b Erwerbsquoten nach Landkreisen und kreisfreien Städten im Land

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende März 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.556.258 367.576 9,4 Burgenland

Mehr

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Arbeitsmarktzahlen im Detail Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige Beschäftigung ist im ersten Quartal des Jahres 2013 im Bundesland Salzburg um

Mehr

Papier verarbeitende Industrie

Papier verarbeitende Industrie Papier verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 74.400 Beschäftigte. 3 von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8 und 8,50. Alle anderen Gruppen liegen darüber, 78 Gruppen

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Jänner 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.487.848 424.989 10,9

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis 18 Vorbemerkungen... 458 Tabellen... 462 Bezahlte Wochenarbeitszeiten und durchschnittliche Bruttoverdienste 2013 18.01 der voll- und teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer...

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis 21 Vorbemerkungen... 520 Tabellen... 524 21.01 Entstehung Verwendung des Bruttoinlandsprodukts in jeweiligen Preisen 2009 bis 2013... 524 21.02

Mehr

Regionalwirtschaftliche Profile Nordrhein-Westfalen im Vergleich 2016

Regionalwirtschaftliche Profile Nordrhein-Westfalen im Vergleich 2016 NRW.BANK.Research Regionalwirtschaftliche Profile Nordrhein-Westfalen im Vergleich 2016 Ausgewählte Indikatoren Inhalt Einführung 1. Demografie 2. Bruttoinlandsprodukt 3. Bruttowertschöpfung 4. Erwerbstätige

Mehr

Die abhängige Beschäftigung 2014

Die abhängige Beschäftigung 2014 Die abhängige Beschäftigung 2014 Gesamtübersicht nach Gemeinden, en und Regionen ONSS 30.6.2014 Betriebssitze Männer Frauen Arbeiter Angestellte Beamte Arbeitnehmer Gesamt Amel 131 684 303 695 240 52 987

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Unternehmen Arbeitsstätten D II - j Unternehmen Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern Unternehmensregister, Stand: 31.12.2008 Bestell-Nr.: D213 2008 00 Herausgabe: 11. Mai 2010 Printausgabe:

Mehr

Jahres-Statistik 2015 Erwerbstätigkeit Stand: 9. März 2016

Jahres-Statistik 2015 Erwerbstätigkeit Stand: 9. März 2016 Erwerbstätigkeit Impressum... 4 Stadt Münster, t für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung... 4 Hinweise... 5 Zeichenerklärung... 5 Definitionen... 6 1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte...

Mehr

Arbeitgeber-Service. Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Zwei sich reichende Hände

Arbeitgeber-Service. Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Zwei sich reichende Hände Zwei sich reichende Hände Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER Arbeitgeber-Service Einklinker DIN lang Logo Der Arbeitgeber-Service Ihr Partner am Arbeitsmarkt

Mehr

Namens und im Auftrag der Sächsischen Staatsregierung beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt:

Namens und im Auftrag der Sächsischen Staatsregierung beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt: Der Staatsminister Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Postfach 10 03 29 01073 Dresden Präsidenten des Sächsischen Landtages Herrn Dr. Matthias Rößler Bernhard-von-Lindenau-Platz

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern November 2015

Arbeitsmarkt Bayern November 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,3 5,4 6,0 8,5 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Juli 2015

Arbeitsmarkt Bayern Juli 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,4 5,7 6,3 9,0 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Trends in der Entwicklung im Gründungsgeschehen

Trends in der Entwicklung im Gründungsgeschehen Trends in der Entwicklung im Gründungsgeschehen Vortrag anlässlich der Fachtagung Netzwerk für f r Gründungsberatung ndungsberatung am 23.05.2012 in Mainz von Prof. Dr. Frank Wallau Dozent an der Fachhochschule

Mehr

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn 2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 - Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung - Ländervergleich: Pflegebedürftige Bonn, im Oktober 2001 2. Kurzbericht: Pflegestatistik

Mehr

Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt

Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Bildquelle: Henry Maja Klingberg/PIXELIO Dumat/PIXELIO 47,7 Prozent der Bevölkerung waren 2014 erwerbstätig. Dabei gab es Unterschiede zwischen den Geschlechtern: 51,7

Mehr

Fachkraft Flüchtling!? - Möglichkeiten u. Herausforderungen der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Fachkraft Flüchtling!? - Möglichkeiten u. Herausforderungen der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt Fachtagung am 01.12.2015 - Michaela Bagger Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Fachkraft Flüchtling!? - Möglichkeiten u. Herausforderungen der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Mehr

Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute

Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitslose nach n - - eszahlen - Stand: Dezember 2007 Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute 2 2 1 1 1 Deutschland Westdeutschland

Mehr

Saisonüblicher Beschäftigungsrückgang in den Wintermonaten

Saisonüblicher Beschäftigungsrückgang in den Wintermonaten BAP-Umfrage März 2014 (Welle 64 und 65) IW-Fortschreibung Saisonüblicher Beschäftigungsrückgang in den Wintermonaten Die Zahl der Zeitarbeitnehmer in Deutschland hat sich zwischen September und November

Mehr

Die abhängige Beschäftigung 2008

Die abhängige Beschäftigung 2008 Die abhängige Beschäftigung 2008 Gesamtübersicht nach Gemeinden, en und Regionen ONSS 30.6.2008 Betriebssitze Männer Frauen Arbeiter Angestellte Beamte Arbeitnehmer Gesamt Amel 138 649 296 666 216 63 945

Mehr

Nachdem zum Abschluss einer mehrjährigen Auf- und

Nachdem zum Abschluss einer mehrjährigen Auf- und Unternehmensregister Reiner Haßler Das statistische Unternehmensregister im Saarland Eine Auswertung zum Stand 31.12.2004 Das Unternehmensregister entwickelt sich - neben seiner Eigenschaft als zentrales

Mehr

Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute

Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute Falter / Extra Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute 1 Wirtschafts- und Strukturdaten nach Bundesländern Ausländische Bevölkerung 2013 * Anteil in Prozent Arbeitslose 2013 ** Quote in Prozent bezogen

Mehr

Industrienahe Dienstleistungen als Wachstumsmotor für die urbane Produktion

Industrienahe Dienstleistungen als Wachstumsmotor für die urbane Produktion Industrienahe Dienstleistungen als Wachstumsmotor für die urbane Produktion Alexander Eickelpasch, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Berlin, Wissensregion FrankfurtRheinMain 2.

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 25.08.2016 Artikelnummer: 5311101157004 Ihr Kontakt

Mehr

Dokumentation Erweiterte Bezugsgröße zur Berechnung der Unterbeschäftigungsquote

Dokumentation Erweiterte Bezugsgröße zur Berechnung der Unterbeschäftigungsquote Mai 2010 Dokumentation Erweiterte Bezugsgröße zur Berechnung der Unterbeschäftigungsquote 1. Einleitung Die monatlich berichtete Unterbeschäftigungsquote wird analog wie die monatliche Arbeitslosenquote

Mehr

I/2015. Sommer 2007 DEHOGA Zahlenspiegel 1. Quartal Umsatzentwicklung Beschäftigung Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen 6

I/2015. Sommer 2007 DEHOGA Zahlenspiegel 1. Quartal Umsatzentwicklung Beschäftigung Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen 6 I/20 Sommer 2007 DEHOGA Zahlenspiegel 1. Quartal 20 1. Umsatzentwicklung.. 1 2. Beschäftigung 4 3. Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen 6 4. Anzahl der umsatzsteuerpflichtigen Betriebe... 8 5. Ankünfte

Mehr

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse - Darstellung in regionaler und fachlicher Tiefengliederung

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse - Darstellung in regionaler und fachlicher Tiefengliederung Sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse - Darstellung in regionaler und fachlicher Tiefengliederung Mehr als jeder Dritte Einwohner Brandenburgs war am 30. Juni 1999 als sozialversicherungspflichtig

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 10. April 2015 Die Arbeitsmarktlage im März 2015 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen Amtes

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L)

Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 9.3.2013 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertretendurchdenvorsitzendendesvorstandes,

Mehr

Institut für Mittelstandsforschung Bonn

Institut für Mittelstandsforschung Bonn Institut für Mittelstandsforschung Bonn Unternehmensgrößenstatistik Unternehmen, Umsatz und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2004 bis 2009 in Deutschland, Ergebnisse des Unternehmensregisters

Mehr