ZVV Leistungsbild Ingenieurbauwerke ( 43 HOAI sowie Anlage 12 Nr. 12.1) (vorläufig)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZVV Leistungsbild Ingenieurbauwerke ( 43 HOAI sowie Anlage 12 Nr. 12.1) (vorläufig)"

Transkript

1 Staatsbetrieb SIB Anlage 5 Stand: PBI m. Änd. 10/2015 ZVV Leistungsbild Ingenieurbauwerke ( 43 sowie Anlage ) (vorläufig) s-: Bezeichnung Ingenieurbauwerk: medientechnische Erschließung Vorbemerkungen: Die nachfolgende Bewertungstabelle kann beispielsweise dann als Arbeitshilfe dienen, wenn nicht alle Grundleistungen übertragen werden ( 8 Abs. 2 ) oder wenn Verträge vorzeitig aufgelöst und die bis zum Zeitpunkt der sauflösung erbrachten Teilleistungen zu bewerten/vergüten sind. Die folgenden v.h.-sätze dürfen nur als grobe Richtsätze verstanden werden. Sie sollen im Anwendungsfalle nicht ungeprüft übernommen werden. Grau hinterlegte Felder dürfen nicht bearbeitet werden! lfd. Grundlagenermittlung - Lph 1 a) Klären der Aufgabenstellung aufgrund der Vorgaben oder der Bedarfsplanung des Auftraggebers 0,40 0,00 b) Ermitteln d. Planungsrandbedingungen sowie Beraten zum gesamten Leistungsbedarf 0,60 0,00 c) Formulieren v. Entscheidungshilfen f. d. Auswahl anderer an der Planung fachl. Beteiligter 0,20 0,00 d) bei Objekten nach 41 6 und 7, die eine Tragwerksplanung erfordern: Klären der Aufgabenstellung 0,20 0,00 auch auf dem Gebiet der Tragwerksplanung e) Ortsbesichtigung 0,30 0,00 e) Zusammenfassen, Erläutern u. Dokumentieren der 0,30 0,00 SUMME Lph 1 (max.) 2,00 0,00 0, Entwurfsunterlage -Bau-/Bauunterlage Vorplanung - Lph 2 (Bei Objekten nach 41, 6 u. 7, die eine Tragwerksplanung erfordern, wird die Lph 2. mit max. 10,00 v.h bewertet) a) Analysieren der Grundlagen 2,50 2,50 b) Abstimmen der Zielvorstellungen auf die öffentlichrechtlichen Randbedingungen, sowie Planungen Dritter 1,40 1,40 c) Untersuchen von Lösungsmöglichkeiten mit ihren Einflüssen auf bauliche und konstruktive Gestaltung, Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit unter Beachtung d. 3,50 3,50 Umweltverträglichkeit d) Beschaffen und Auswerten amtlicher Karten 0,00 e) Erarbeiten eines Planungskonzepts einschl. Untersuchung d. alternativen Lösungsmöglichkeiten nach gleichen Anforderungen m. zeichner. Darstellung u. Bewertung unter Einarbeitung d. Beiträge anderer an der Planung fachl. Beteiligter f) Klären u. Erläutern d. wesentl. fachspezifischen Zusammenhänge, Vorgänge u. Bedingungen g) Vorabstimmen m. Behörden u. anderen an der Planung fachl. Beteiligten über die Genehmigungsfähigkeit, ggf. Mitwirken bei Verhandlungen über die über d. Bezuschussung u. Kostenbeteiligung h) Mitwirken beim Erläutern des Planungkonzeptes gegenüber Dritten an bis zu 2 Terminen 8,80 8,80 0,60 0,60 0,00 1 von5

2 3.2.2 i) Überarbeiten des Planungskonzeptes nach Bedenken und Anregungen j) Kostenschätzung, Vergleich mit den finanziellen Rahmenbedingungen k) Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der SUMME Lph 2 (max.) Entwurfsplanung - Lph 3 a) Erarbeiten des Entwurfs auf Grundlage der Vorplanung durch zeichnerische Darstellung im erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen Bereitstellen der Arbeitsergebnisse als Grundlage für anderen an der Planung fachlich Beteiligten, sowie Integration und Koordination der Fachplanungen b) Erläuterungsbericht unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter c) fachspezifische Berechnungen, ausgenommen Berechnungen aus anderen Leistungsbildern d) Ermitteln und Begründen der zuwendungsfähigen Kosten, Mitwirken beim Aufstellen des Finanzierungsplanes sowie Vorbereiten der Anträge auf Finanzierung e) Mitwirken beim Erläutern des vorläufigen Entwurfs gegenüber Dritten an bis zu 3 Terminen, Überarbeiten des vorläufigen Entwurfs auf Grund von Bedenken und Anregungen f) Vorabstimmen der Genehmigungsfähigkeit mit Behörden und anderen an der Planung fachlich Beteiligten g) Kostenberechnung einschließlich zugehöriger Mengenermittlung, Vergleich der Kostenberechnung mit der Kostenschätzung 20,00 0,50 19,50 8,10 8,10 1,20 1,20 5,80 5,80 0,00 0,00 0,70 0,70 2,50 2,50 h) Ermitteln der wesentlichen Bauphasen unter Berücksichtigung der Verkehrslenkung und der Aufrechterhaltung 4,10 4,10 des Betriebes während der Bauzeit i) Bauzeiten- und Kostenplan 0,90 0,90 j) Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der SUMME Lph 3 (max.) 25,00 0,80 24,20 2 von5

3 Genehmigungsplanung - Lph (Die sparteien können schriftlich vereinbaren, dass die Lph 4 mit 5 bis 8 v.h. bewertet wird, wenn dafür ein eigenständiges Planfeststellungsverfahren erforderlich ist) a) Erarbeiten und Zusammenstellen d. Unterlagen für die erforderl. öffentl.-rechtl.verfahren oder Genehmigungsverfahren einschl. d. Anträge auf Ausnahmen u. Befreiungen, Aufstellen d. Bauwerksverzeichnisses unter Verwendung d. Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter 2,60 2,60 b) Erstellen des Grunderwerbsplanes und des Grunderwerbsverzeichnisses unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter 0,00 c) Vervollständigen u. Anpassen der Planungsunterlagen, Beschreibungen u. Berechnungen unter Verwendung d. 1,20 1,20 Beiträge anderer a. d. Planung fachl. Beteiligter d) Abstimmen mit Behörden e) Mitwirken in Genehmigungsverfahren einschl. der Teilnahme an bis zu 4 Erläuterungs-, Erörterungsterminen f) Mitwirken beim Abfassen von Stellungnahmen zu Bedenken und Anregungen in bis zu 10 Kategorien SUMME Lph 4 (max.) 5,00 0,25 4, Ausführungsplanung - Lph 5 (Die sparteien können schriftlich vereinbaren, dass die Lph 5 mit 15 bis 35 v.h. bewertet wird, wenn ein überdurchschnittlicher Aufwand an Ausführungszeichnungen erforderlich wird) a) Erarbeiten der Ausführungsplanung auf Grundlage der der Leistungsphasen unter Berücksichtigung aller fachspezif. Anforderungen u. Verwendung d. Beiträge anderer a.d. Planung fachl. Beteiligter bis zur ausführungsreifen Lösung 3,00 3,00 b) Zeichnerische Darstellung, Erläuterungen und zur Objektplanung gehörigen Berechnungen mit allen für die Ausführung notwendigen Einzelangaben einschl. Detailzeichnungen in den erforderlichen Maßstäben 9,00 9,00 c) Bereitstellung der Arbeitergebnisse als Grundlage für die anderen an der Planung fachlich Beteiligten u. Integrieren ihrer Beiträge bis zur ausführungsreifen Lösung d) Vervollständigung der Ausführungsplanung während der Objektausführung SUMME Lph 5 (max.) 15,00 0,00 15,00 3 von5

4 Leistungen für die Vergabe Vorbereitung der Vergabe - Lph 6 a) Ermitteln von Mengen nach Einzelpositionen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter b) Aufstellen der Vergabeunterlagen, insbes. Anfertigen der Leistungsbeschreibungen mit LVs sowie der Besonderen sbedingungen c) Abstimmen und Koordinieren der Schnittstellen zu den Leistungsbeschreibungen der anderen an der Planung fachlich Beteiligten 4,70 4,70 5,30 5,30 0,70 0,70 d) Festlegen der wesentlichen Ausführungsphasen e) Ermitteln der Kosten auf der Grundlage der vom Planer (Entwurfsverfasser) bepreisten Leistungsverzeichnisse 0,80 0,80 f) Kostenkontrolle durch Vergleich der vom Planer (Entwurfsverfasser) bepreisten Leistungsverzeichnisse mit der Kostenberechnung g) Zusammenstellen der Vergabeunterlagen 0,00 SUMME Lph 6 (max.) 13,00 0,50 12, Mitwirken bei der Vergabe - Lph 7 a) Einholen von Angeboten b) Prüfen und Werten der Angebote (ohne Durchsicht und Nachrechnen der Hauptangebote u. ohne Aufstellung des 1,90 0,30 1,60 Preisspiegels für die Hauptangebote) c) Abstimmen u. Zusammenstellen der Leistungen der fachlich Beteiligten, die an der Vergabe mitwirken d) Führen von Bietergesprächen e) Erstellen von Vergabevorschlägen, Dokumentation des Vergabeverfahrens f) Zusammenstellen der sunterlagen g) Vergleichen der Ausschreibungsergebnisse mit den vom Planer bepreisten Leistungsverzeichnissen und der Kostenberechnung h) Mitwirken bei der Auftragserteilung 0,00 SUMME Lph 7 (max.) 4,00 1,70 2, Bauoberleitung - Lph 8 a) Aufsicht über die örtliche Bauüberwachung, Koordinierung d. an der Objektüberwachung fachlich Beteiligten, einmaliges Prüfen von Plänen auf Übereinstimmung 8,50 8,50 mit dem auszuführenden Objekt und Mitwirken bei deren Freigabe b) Aufstellen, Fortschreiben u. Überwachen eines Terminplans (Balkendiagramm) c) Veranlassen und Mitwirken beim Inverzugsetzen d. ausführenden Unternehmen d) Kostenfeststellung; Vergleich der Kostenfeststellung mit der Auftragssumme e) Abnahme von Bauleistungen, Leistungen u. Lieferungen unter Mitwirkung der örtlichen Bauüberwachung und anderer an der Planung und Objektüberwachung fachlich Beteiligter, Feststellen von Mängeln, Fertigung einer Niederschrift über das Ergebnis der Abnahme f) Überwachung der Prüfungen der Funktionsfähigkeit der Anlagenteile und Gesamtanlage 4 von5

5 g) Antrag auf behördliche Abnahmen und 0,00 Teilnahme daran h) Übergabe des Objekts 0,00 i) Auflisten der Verjährungsfristen der Mängelansprüche j) Zusammenstellen und Übergeben der Dokumentation des Bauablaufs, der Bestandsunterlagen und der Wartungsvorschriften SUMME Lph 8 (max.) 15,00 4,00 11,00 Objektbetreuung - Lph 9 a) Fachliche Bewertung der innerhalb der Verjährungsfristen für Gewährleistungsansprüche festgestellten Mängel, längst jedoch bis zum Ablauf von fünf Jahren seit Abnahme der Leistung, einschl. notwendiger Begehungen b) Objektbegehung zur Mängelfeststellung vor Ablauf der Verjährungsfristen für Mängelsprüche gegenüber den ausführenden Unternehmen c) Mitwirken bei der Freigabe von Sicherheitsleistungen SUMME Lph 9 (max.) 1,00 0,00 1,00 in v. H von bis Besondere Leistungen aus der Lph 8 Anlage zu 43 (4) Örtliche Bauüberwachung - Plausibilitätsprüfung d. Absteckung 0,01 0,02 0,02 - Überwachen d. Ausführung d. Bauleistungen - Mitwirken beim Einweisen d. Auftragnehmers in die Baumaßnahme (Bauanleitung) - Überwachen d. Ausführung d. Objekts auf Übereinstimmung mit den zur Ausführung freigegebenen Unterlagen, d. Bauvertrag u. d. Vorgaben d. AG 1,31 1,92 1,62 - Prüfen u. Bewerten d. Berechtigung v. Nachträgen - Durchführen o. Veranlassen v. Kontrollprüfungen - Überwachen d. Beseitigung der bei der Abnahme d. Leistungen festgestellten Mängel - Dokumentation d. Bauablaufs - Mitwirken beim Aufmaß m. d. ausführenden Unternehmen u. Prüfen d. Aufmaße 0,22 0,33 0,28 - Mitwirken bei behördlichen Abnahmen 0,05 0,08 0,07 - Mitwirken bei der Abnahme von Leistungen u. Lieferungen 0,11 0,22 0,17 - Rechnungsprüfung, Vergleich d. d. Rechnungsprüfungen m. d. Auftragssumme 0,50 0,76 0,63 - Mitwirken beim Überwachen d. Prüfungen d. Funktionsfähigkeit d. Anlagenteile u. d. Gesamtanlage 0,05 0,09 0,07 - Überwachen d. Ausführung v. Tragwerken nach Anlage 14.2 Honorarzone I u. II mit sehr geringen u. geringen Planungsanforderungen auf Übereinstimmung m. d. 0,05 0,08 0,00 Standsicherheitsnachweis Zwischensumme ,30 3,50 2, Kostenkontrolle 0,60 0,60 0, Prüfen von Nachträgen 0,60 0,60 0,60 Zwischensumme ,20 1,20 1,20 SUMME 3.7 gesamt 3,50 4,70 4,04 (der anrechenbaren Kosten) 5 von5

Grundleistungen der Grundlagenermittlung (Leistungsphase 1)

Grundleistungen der Grundlagenermittlung (Leistungsphase 1) Leistungsumfang Ingenieurbauwerke zu 3, Leistungen des Auftragnehmers Grundleistungen der Grundlagenermittlung (Leistungsphase 1) -- d) Klären der Aufgabenstellung auf Grund der Vorgaben oder der Bedarfsplanung

Mehr

Errata. zum Titel HOAI 2013 Band 2 (ISBN )

Errata. zum Titel HOAI 2013 Band 2 (ISBN ) Errata zum Titel HOAI 2013 Band 2 (ISBN 978-3-410-24037-2) Im Anhang A befinden sich auf den Seiten 287 und 288 Fehler. Sie wurden wie folgt korrigiert (gelb hinterlegter Text): Anhang A Anhang A Vorschlag

Mehr

HOAI 2009: Grafische Teilleistungstabellen und Kostenanrechnungstabellen

HOAI 2009: Grafische Teilleistungstabellen und Kostenanrechnungstabellen 1. Teilleistungstabellen Der Verordnungsgeber hat in der HOAI als kleinste Abrechnungseinheit die Leistungsphasen mit einer Bewertung versehen. Jedoch kommt in der Praxis immer wieder der Fall vor, dass

Mehr

Formulieren von Entscheidungshilfen für die Auswahl anderer an der Planung fachlich Beteiligter

Formulieren von Entscheidungshilfen für die Auswahl anderer an der Planung fachlich Beteiligter Leistungen bei Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen Seite 1 von 6 Vergabe-Nr.: Objekt: Leistungsphase 1: Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung Ermitteln der vorgegebenen Randbedingungen Bei

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten Objektplanung - Gebäude zum Vertrag Nr.: Sanierung Bestandsgebäude

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten Objektplanung - Gebäude zum Vertrag Nr.: Sanierung Bestandsgebäude Leistungsstufe 1 Überarbeitung Entwurfsunterlage - Bau Grundleistungen der Vorplanung (LPH 2) Analysieren der übergebenen Unterlagen nach 3 des Vertrags, Abstimmen der Leistungen mit den fachlich an der

Mehr

73 Leistungsbild Technische Ausrüstung Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Anlage Tabelle :58

73 Leistungsbild Technische Ausrüstung Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Anlage Tabelle :58 73 Leistungsbild Technische Ausrüstung Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. 1 2 3 4 5 1*2*3 1*4*5 1-(6+7) % % % % 1. Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung der Technischen Ausrüstung

Mehr

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Neubew *2*3 1*4*5 1-(6+7) zu 100 %

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude Bew. Edv-Z Edv-E CAD-Z CAD-E V-Edv V-CAD Neubew. Neubew *2*3 1*4*5 1-(6+7) zu 100 % 1. Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung 1,0 0 0 0 0 0,00% 0,00% Beraten zum gesamten Leistungsbedarf 1,0 0 0 0 0 0,00% 0,00% Formulieren von Entscheidungshilfen für die Auswahl anderer an der

Mehr

Technische Ausrüstung von Ingenieurbauwerken

Technische Ausrüstung von Ingenieurbauwerken Die vorliegende Standardleistungsbeschreibung ist urheberrechtlich geschützt. Der DB AG steht an dieser Unterlage das ausschließliche und unbeschränkte Nutzungsrecht zu. Jegliche Formen der Vervielfältigung

Mehr

1 Kommentierung HOAI Teil 3 Objektplanung l. Abschnitt 3 Ingenieurbauwerke 41-44

1 Kommentierung HOAI Teil 3 Objektplanung l. Abschnitt 3 Ingenieurbauwerke 41-44 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Kommentierung HOAI Teil 3 Objektplanung l Abschnitt 3 Ingenieurbauwerke 41-44 i 41 Anwendungsbereich 1 Zu 41,Rdn. 1 Neuerungen durch die HOAI 2013 1 Zu 41, Rdn. 2 Definition

Mehr

Anlage zu 6 spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Objektplanung - Gebäude und Innenräume

Anlage zu 6 spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Objektplanung - Gebäude und Innenräume Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau 1 / Bauunterlage der Vorplanung (LPH 2) a) Analysieren der Grundlagen nach 3 des Vertrages, Abstimmen der Leistungen mit den fachlich an

Mehr

Teilleistungstabelle Objektplanung Gebäude HOAI 1996/2002 und 2009 Bewertung HOAI 2013 Bewertung

Teilleistungstabelle Objektplanung Gebäude HOAI 1996/2002 und 2009 Bewertung HOAI 2013 Bewertung Teilleistungstabelle Objektplanung Gebäude HOAI 996/00 und 009 Bewertung HOAI 03 Bewertung Leistungsphase 3 Leistungsphase a) Klären der Aufgabenstellung,0-,0 a) Klären der Aufgabenstellung auf Grundlage

Mehr

Novellierungsvorschlag Siegburg. Leistungsbild Gebäudeplanung zu 33 HOAI

Novellierungsvorschlag Siegburg. Leistungsbild Gebäudeplanung zu 33 HOAI Novellierungsvorschlag Siegburg Leistungsbild Gebäudeplanung zu 33 HOAI Gebäudeplanung % 0. Mitwirkung bei der Bedarfsermittlung 2 1. Projektvorbereitung / Grundlagenermittlung 9 2. Projektplanung 26 3.

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: 17 D

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: 17 D Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Anlagengruppen : 1.1.4 und 1.1.5 Leistungsstufe 2 Ausführungsplanung gesamt für TBM 2 bis 4 Grundleistungen der Ausführungsplanung (LPH 5) a) Erarbeiten

Mehr

Anlagengruppe/n: / / / / / / / 1.1.8

Anlagengruppe/n: / / / / / / / 1.1.8 Leistungsumfang Fachplanung Technische Ausrüstung Zu 6, Spezifische Leistungspflichten Anlagengruppe/n: 1.1.1 / 1.1.2 / 1.1.3 / 1.1.4 / 1.1.5 / 1.1.6 / 1.1.7 / 1.1.8 Leistungsstufe 1 Grundleistungen der

Mehr

Anlage zu HOAI-Aufträgen - LpH 1-9. Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau [1] / Bauunterlage

Anlage zu HOAI-Aufträgen - LpH 1-9. Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau [1] / Bauunterlage Spezifische Leistungspflichten nach RBBau 6 25.09.2013 VM 2/1 Objektbezogen auf Neubau eines Kinderhauses mit fünf Gruppen und Wohnungen für Bedienstete- LPH 5 HOAI 34 Anlage zu HOAI-Aufträgen - LpH 1-9

Mehr

Anlagengruppen (n): / / 1.1.3/ / 1.1.5/ 1.1.6/ 1.1.7/ 1.1.8

Anlagengruppen (n): / / 1.1.3/ / 1.1.5/ 1.1.6/ 1.1.7/ 1.1.8 Vergabe: 16D50149 Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Anlagengruppen (n): 1 / 2 / 3/ 4 / 5/ 6/ 7/ 8 d) e) f) Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage - Bau / Bauunterlage Grundlagenermittlung

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: TU BAF, CWB; Laborflügel Süd; ELT+ FM

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: TU BAF, CWB; Laborflügel Süd; ELT+ FM Anlagengruppen (n): 1.1.1 / 1.1.2 / 1.1.3/ 1.1.4 / 1.1.5/ 1.1.6/ 1.1.7/ 1.1.8 Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage - Bau / Bauunterlage Grundleistungen der Vorplanung (LPH 2) a) Analysieren der Grundlagen

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: TU Chemnitz MERGE Neubau 2.

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: TU Chemnitz MERGE Neubau 2. Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Anlagengruppen (n): 1.1.1 / 1.1.2 / 1.1.3/ 1.1.4 / 1.1.5/ 1.1.6/ 1.1.7/ 1.1.8 Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage - Bau / Bauunterlage Grundleistungen

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: 16D21104

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: 16D21104 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung Anlagengruppen (n): 1.1.1 / 1.1.2 / 1.1.3/ 1.1.4 / 1.1.5/ 1.1.6/ 1.1.7/ 1.1.8 Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage Bau / Bauunterlage Grundleistungen

Mehr

Leistungsphase Pos. Bezeichnung der Leistung/Tätigkeit Gesamtpreis (netto)

Leistungsphase Pos. Bezeichnung der Leistung/Tätigkeit Gesamtpreis (netto) 1. Vorplanung (Finalisierung der durch den AG begonnen Vorplanung) Der Leistungsumfang bemisst sich nach Kapitel 3.2 der Leistungs- und Tätigkeitsbeschreibung für die Planung des 2. Entwurfsplanung Der

Mehr

VII.10.2 Auftragsnummer: 16 I 1026.H.00

VII.10.2 Auftragsnummer: 16 I 1026.H.00 Leistungsumfang Gebäude (Geb) und/oder Innenräume (InR) Zu 6, Spezifische Leistungspflichten einschließlich Leistungen bei Freianlagen mit weniger als 7 500 Euro anrechenbaren Kosten gemäß 37 Abs. 1 HOAI

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Tragwerksplanung zum Vertrag: TU BAF, Neubau Hallenkomplex, 2.

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Tragwerksplanung zum Vertrag: TU BAF, Neubau Hallenkomplex, 2. 27.02015 Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage - Bau / Bauunterlage Grundleistungen der Vorplanung (LPH 2) a) Analysieren der Grundlagen b) Beraten in statisch-konstruktiver Hinsicht unter Berücksichtigung

Mehr

Phase 1: Grundlagenermittlung

Phase 1: Grundlagenermittlung Phase 1: Grundlagenermittlung Ermittlung der Voraussetzungen zur Lösung der technischen Aufgabe Klären der Aufgabenstellung insbesondere in technischen und wirtschaftlichen Grundsatzfragen Ermitteln der

Mehr

Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar. Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn

Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar. Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn 1 Die Grundstruktur des Architektenvertrages und seine Folgen für die Vertragsgestaltung 2 Die

Mehr

A R C H I T E K T E N V E R T R A G. Zwischen. - im nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt - und. - im nachfolgenden Auftragnehmer (AN) genannt -

A R C H I T E K T E N V E R T R A G. Zwischen. - im nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt - und. - im nachfolgenden Auftragnehmer (AN) genannt - A R C H I T E K T E N V E R T R A G Zwischen und - im nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt - - im nachfolgenden Auftragnehmer (AN) genannt - 1 BAUMAßNAHME Gegenstand dieses Vertrages sind Leistungen

Mehr

a) Analysieren der Grundlagen und der übergebenen Unterlagen nach 3 des Vertrages

a) Analysieren der Grundlagen und der übergebenen Unterlagen nach 3 des Vertrages Anlagengruppe(n): 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 Leistungsstufe 1 Entwurfsunterlage-Bau / Haushaltsunterlage-Bau / Bauunterlage Grundleistungen der Vorplanung (LPH 2) a) Analysieren der Grundlagen und der

Mehr

Bayerische Architektenkammer

Bayerische Architektenkammer Bayerische Architektenkammer ERWEITER TER GRUNDLEISTUNGSKATALOG Merkblatt 3 HOAI 2013 Einführung Mit der Novellierung der HOAI 2013 wurden neue Grundleistungen aufgenommen, die sich in erster Linie auf

Mehr

Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL

Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL Einführung Honorarermittlung Leistungsbild Objektplanung Rahmenbedingungen der Berufsausübung http://www.a.tu-berlin.de/hoai2000plus/schlussbericht.html, Stand: 24.04.2007.

Mehr

H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T

H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T Anlage 18 zum Entwurf des Objektplanervertrages H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T Objektplanung Gebäude und Innenräume gemäß 34 HOAI einschließlich Beratungsleistungen Bauphysik gemäß Anlage 1 Ziffer

Mehr

Anlage 10 zum Entwurf des Objektplanervertrages

Anlage 10 zum Entwurf des Objektplanervertrages Anlage 10 zum Entwurf des Objektplanervertrages H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T Objektplanung Gebäude und Innenräume gemäß 34 HOAI einschließlich Beratungsleistungen Bauphysik gemäß Anlage 1 Ziffer

Mehr

PROF. MICHAEL LANGE Ingenieurgesellschaft mbh. Gutachten. Fassadenplanung. 1 Grundlagenermittlung. 4 Genehmigungsplanung. 5 Ausführungsplanung

PROF. MICHAEL LANGE Ingenieurgesellschaft mbh. Gutachten. Fassadenplanung. 1 Grundlagenermittlung. 4 Genehmigungsplanung. 5 Ausführungsplanung 1 Grundlagenermittlung 2 Vorplanung 3 Entwurfsplanung 4 Genehmigungsplanung 5 Ausführungsplanung 6 Vorbereitung der Vergabe DG-Bank, Hannover 7 Mitwirken bei der Vergabe 8 Objektüberwachung Gutachten DG-Bank,

Mehr

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten Page 1 of 5 Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis 15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten (1) Das Leistungsbild Objektplanung umfaßt die Leistungen der Auftragnehmer

Mehr

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude

15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude 15 Leistungsbild Objektplanung für Gebäude HOAI 2000 plus Honorarordnung in geltender Fassung HOAI 2000 plus 1.Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung Beraten zum gesamten Leistungsbedarf Formulieren

Mehr

Als Rohrleitungsmaterial wurden Muffenrohre aus Grauguss mit einer Nennweite von 900 mm in Längen von 5m verbaut.

Als Rohrleitungsmaterial wurden Muffenrohre aus Grauguss mit einer Nennweite von 900 mm in Längen von 5m verbaut. Seite 1 von 12 Veranlassung Die N-ERGIE Aktiengesellschaft, Nürnberg, versorgt die Stadt Nürnberg mit Trinkwasser. Mit einer Tagesleistung von rund 40.000 m³ steuert die Quellfassung Ranna im oberen Tal

Mehr

Anhang D - Planungsphasen nach HOAI

Anhang D - Planungsphasen nach HOAI Idee des n Planungsphasen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure () A1 Fertiges Bauwerk Anhang D - Planungsphasen nach, A0 TITEL: Bauprozeß 63 Idee des n Phase 1 A11 Phase 2 A12 Phase 3

Mehr

Bayerische Architektenkammer

Bayerische Architektenkammer Bayerische Architektenkammer LEISTUNGSKATALOG Merkblatt 6 HOAI 2013 Einführung Dieses Merkblatt liefert einen Leistungskatalog, der als roter Faden durch ein Projekt führen soll. Er ist gegliedert in die

Mehr

Beispielberechnung HOAI - Architekten Honorar

Beispielberechnung HOAI - Architekten Honorar dbp Architektur Dominik Bley Hauptstraße 1 26122 Oldenburg T +49 441 570 30 529 F +49 441 570 30 507 M +49 171 38 19 647 info@dbp-architektur.de www.dbp-architektur.de Beispielberechnung HOAI - Architekten

Mehr

Leistungsbild Brandschutz

Leistungsbild Brandschutz 1. Grundlagenermittlung Klären der Aufgabenstellung und des Planungsumfanges. Klären, inwieweit besondere Fachplaner einzubeziehen sind, und Festlegen der Aufgabenverteilung Zusammenstellen der Ergebnisse

Mehr

Vertrag Technische Ausrüstung

Vertrag Technische Ausrüstung 15 - Vertrag -Technische Ausrüstung- Stand: 1. März 2014 Land Schleswig-Holstein Seite 1 von 11 Vertragsentwurf zur Veröffentlichung auf der GMSH e-vergabe-plattform im Zuge des VgV Verfahrens für die

Mehr

Bauüberwachung: Pflichtenheft Bauüberwachung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten, LP 6 9

Bauüberwachung: Pflichtenheft Bauüberwachung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten, LP 6 9 Bauüberwachung: Pflichtenheft Bauüberwachung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten, LP 6 9 Auftraggeber: Projekt: Unterlagen, die vor Arbeitsausführung der Baustelle zur Verfügung stehen

Mehr

Neubau Sporthalle am Standort der Grund- und Oberschule Burg (Spreewald)

Neubau Sporthalle am Standort der Grund- und Oberschule Burg (Spreewald) Seite 1 von 23 Neubau Sporthalle am Standort der Grund- und Oberschule Burg (Spreewald) Gesamtplanung mit Leistungen gem. HOAI 2013 34, 51 und 55 sowie weiteren Leistungen (s. EU-Bekanntmachung Ziff. II.2.4).

Mehr

4. Objekt- und Tragwerksplanung im Tunnelbau. Tunnelbau 2 WS 2013/2014 Prof. Dr.-Ing. J. Schmitt Kap. 4 Objekt- und Tragwerkspl.

4. Objekt- und Tragwerksplanung im Tunnelbau. Tunnelbau 2 WS 2013/2014 Prof. Dr.-Ing. J. Schmitt Kap. 4 Objekt- und Tragwerkspl. 4. Objekt- und Tragwerksplanung im Tunnelbau Tunnelbau 2 WS 2013/2014 Prof. Dr.-Ing. J. Schmitt Kap. 4 Objekt- und Tragwerkspl. Folie 1 Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Ausgabe 2013

Mehr

Leistungsbild Projektsteuerung

Leistungsbild Projektsteuerung Leistungsbild Projektsteuerung Grundleistungen Besondere Leistungen 1. PROJEKTVORBEREITUNG A. Organisation, Information, Koordinierung und Dokumentation (übrige Handlungsbereiche einbeziehend) 1 Entwickeln,

Mehr

Die neue HOAI mit Arbeitshilfen online

Die neue HOAI mit Arbeitshilfen online Haufe aktuell Die neue HOAI 2013 - mit Arbeitshilfen online Die Reform der Honorarabrechnung für Architekten und Ingenieure Bearbeitet von RA Dr. Mark von Wietersheim, RA Claus-Jürgen Korbion 2. Auflage

Mehr

für Gebäude und 3 Prozent für Innenräume, 7. für die Leistungsphase 7

für Gebäude und 3 Prozent für Innenräume, 7. für die Leistungsphase 7 a) Synopse HOAI 2009 HOAI 2013 Text HOAI 2009/HOAI 2013 2 (Grundlagenermittlung) mit je 3 Prozent bei Gebäuden und raumbildenden (Vorplanung) mit je 7 Prozent bei Gebäuden und raumbildenden (Entwurfsplanung)

Mehr

Leistungsverzeichnis: Abriss Schwimmhalle Geb. 246

Leistungsverzeichnis: Abriss Schwimmhalle Geb. 246 Auftragsnummer: 16 I 1027.H.00 Anlage 2 LA-Abbruch Baumaßnahme: MNR: 40204 A 0031 / 40205 D 0032 Saaleck-Kaserne Hammelburg Neubau Schwimmhalle Geb. 246 Leistungsverzeichnis: Abriss Schwimmhalle Geb. 246

Mehr

Bekanntmachung eines Teilnahmewettbewerbes zur Vergabe von Ingenieurleistungen Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

Bekanntmachung eines Teilnahmewettbewerbes zur Vergabe von Ingenieurleistungen Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Landeshauptstadt Kiel Postfach 1152 24099 Kiel Tiefbauamt, Abt. Stadtentwässerung Bekanntmachung eines Teilnahmewettbewerbes zur Vergabe von Ingenieurleistungen Öffentlicher Teilnahmewettbewerb 1. Auftraggeber:

Mehr

Anlage Ba zum Ingenieurvertrag. zwischen dem Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal. und dem AN. für das Objekt: Wupperpark Ost.

Anlage Ba zum Ingenieurvertrag. zwischen dem Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal. und dem AN. für das Objekt: Wupperpark Ost. zwischen dem Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal und dem AN Daten für das Gewerk bzw. für die besondere Baugruppe: Sanitärtechnik anrechenbare Kosten auf Basis der Kostenberechnung bzw. -schätzung, netto:

Mehr

Teilleistungstabellen zur HOAI 2013 - TSP-Tabellen -

Teilleistungstabellen zur HOAI 2013 - TSP-Tabellen - Tabellen für die Praxis Teilleistungstabellen zur HOAI 2013 - TSP-Tabellen - Die nachstehenden Tabellenwerke dienen als Arbeitshilfe für die Praxis. Sie geben dem Praktiker Berechnungsgrundlagen an die

Mehr

Praxisbegleitende Lehrveranstaltung. Konstruktion & Projektierung. Dipl.-Ing (FH) Reiner Naumburger. Wintersemester 200x

Praxisbegleitende Lehrveranstaltung. Konstruktion & Projektierung. Dipl.-Ing (FH) Reiner Naumburger. Wintersemester 200x Praxisbegleitende Lehrveranstaltung Konstruktion & Projektierung Dipl.-Ing (FH) Reiner Naumburger Wintersemester 200x Gliederung der Vorlesung: 1. Projektphasen 2. Kostengruppengliederung 3. Aufbau der

Mehr

Anlagen (öffentlich) Auszüge aus der HOAI 2013

Anlagen (öffentlich) Auszüge aus der HOAI 2013 Anlagen (öffentlich) Auszüge aus der HOAI 2013 6 Grundlagen des Honorars (1) Das Honorar für Grundleistungen nach dieser Verordnung richtet sich 1. für die Leistungsbilder des Teils 2 nach der Größe der

Mehr

... Israelitische Kultusgemeinde Bayreuth, vollmachtlich vertreten durch Herrn Felix Gothart, Münzgasse 2, Bayreuth,

... Israelitische Kultusgemeinde Bayreuth, vollmachtlich vertreten durch Herrn Felix Gothart, Münzgasse 2, Bayreuth, Architektenvertrag (Stufenvertrag) Objektplanung Gebäude und Innenräume (Vorplanung - Entwurfsplanung - Genehmigungsplanung - Ausführungsplanung - Vorbereitung der Vergabe - Mitwirkung bei der Vergabe

Mehr

Leistungsbeschreibung. Leistungen der Tragwerksplanung gem. 49 ff. HOAI 2013

Leistungsbeschreibung. Leistungen der Tragwerksplanung gem. 49 ff. HOAI 2013 Touristische Erschließung des Botanischen Gartens Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsinhalt gem. 49 ff HOAI 2013... 2 1.1 Vertraglicher Leistungserfolg mit Abschluss der Leistungsphase 1... 2 1.2 Vertraglicher

Mehr

1 Planung, Überwachung, Dokumentation

1 Planung, Überwachung, Dokumentation 1 Planung, Überwachung, Dokumentation 1.1 Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen) Die Entwicklung kontaminierter Flächen geht häufig über eine einfache Sanierung von schädlichen Boden-

Mehr

S-HOAI 13. S-Control 13

S-HOAI 13. S-Control 13 S-HOAI 13 S-Control 13 www.kbld.de S-HOAI 13 Optimierung der Updatefunktion Die Installationsroutine ist deutlich vereinfacht und verbessert worden. Weiterhin steht jetzt eine Onlineabfrage im Programm

Mehr

Bauen mit dem Architekten

Bauen mit dem Architekten Wer vom ersten Entwurf an mit einem Architekten zusammenarbeitet, erhält in jedem Fall sein ganz individuelles Haus, welches im Rahmen der Bebaubarkeit des Grundstückes den persönlichen Bedürfnissen und

Mehr

vorläufige Honorarberechnung HLSE [VORSCHAU]

vorläufige Honorarberechnung HLSE [VORSCHAU] GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbh, Heimeranstr.31, 80339 München vorläufige Honorarberechnung HLSE [VORSCHAU] Datum: 30.03.2017 Vorhaben: MK 6 Honorarberechnung nach HOAI (2013) Leistungsbild:

Mehr

Architektenrecht u. privates Baurecht, TU Dresden Architektenrecht u. privates Baurecht

Architektenrecht u. privates Baurecht, TU Dresden Architektenrecht u. privates Baurecht Architektenrecht u. privates Baurecht 1/73 13.10.2015 27.10.2015 10.11.2015 24.11.2015 08.12.2015 22.12.2015 12.01.2016 Vorlesungsveranstaltungen 2/73 Gliederung Architektenrecht Vertragsrecht Honorarrecht

Mehr

Pflichten der am Bau Beteiligten zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten - von der Praxis für die Praxis -

Pflichten der am Bau Beteiligten zur Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten - von der Praxis für die Praxis - Referent: Prof. Richard Weiß Prof. Weiß & Bisani Ingenieurgesellschaft für Baubetriebsmanagement mbh 1 Definition: Baulogistik/Arbeitsvorbereitung = Planung des Baubetriebes ( Bauverfahren, Bauablauf )

Mehr

Honorierung der Leistungen der Bauphysik

Honorierung der Leistungen der Bauphysik Honorierung der Leistungen der Bauphysik Energieberatertag 2014 HOAI und Vertrag Möglichkeiten zur Abrechnung der Leistungen des Energieplaners RA Karsten Meurer Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Mehr

Vertrag Gebäude. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Vertrag Gebäude. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Vertrag -Gebäude- RifT-Muster L210 Land Fassung: Juli 2006 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Planungsvorgaben, Zielfindungsphase ( 650p Abs. 2; 650r BGB)

Planungsvorgaben, Zielfindungsphase ( 650p Abs. 2; 650r BGB) Muster für eine Vereinbarung Zielfindungsphase im Architektenvertrag (Gebäudeplanung) unter Einschluss der Planungsmethode BIM Planungsvorgaben, Zielfindungsphase ( 650p Abs. 2; 650r BGB) Planungsvorgaben

Mehr

Pflichten des Sachkundigen Planers bei der Bauüberwachung. Vortragsveranstaltung Landesgütegemeinschaft Baden-Württemberg und Bayern e.v.

Pflichten des Sachkundigen Planers bei der Bauüberwachung. Vortragsveranstaltung Landesgütegemeinschaft Baden-Württemberg und Bayern e.v. Pflichten des Sachkundigen Planers bei der Bauüberwachung Vortragsveranstaltung Landesgütegemeinschaft Baden-Württemberg und Bayern e.v. 2018 1 Inhalt Regelungen Rechtsprechung Sachkundiger Planer / Bauüberwachung

Mehr

x = (a b) / d * c + b

x = (a b) / d * c + b HOAI 2013 Teil 1: 13 Das Honorar wird mit den o. g. Parametern in Honorartafeln abgeleitet/ interpoliert. x = (a b) / d * c + b x = zu bestimmendes Honorar in a = Honorar für die nächsthöheren anrechenbaren

Mehr

Irene Kremer. Wie Sie beim Pfusch am Bau Ihr gutes Recht durchsetzen. interna. Ihr persönlicher Experte

Irene Kremer. Wie Sie beim Pfusch am Bau Ihr gutes Recht durchsetzen. interna. Ihr persönlicher Experte Irene Kremer Wie Sie beim Pfusch am Bau Ihr gutes Recht durchsetzen interna Ihr persönlicher Experte Inhaltsverzeichnis Einleitung 7 Ohne Kontrolle geht es nicht 8 Zuverlässige Partner am Bau 11 Leistungen

Mehr

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN Zwischen dem Bauherrn: Stadt Burg, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg ggf. vertreten durch: den Bürgermeister, Herrn Rehbaum - nachfolgend Bauherr genannt - und dem Landschaftsarchitekten,

Mehr

- Leitfaden - Honorarminderung bei Anwendung der Musterplanung und Einschaltung freiberuflich Tätiger

- Leitfaden - Honorarminderung bei Anwendung der Musterplanung und Einschaltung freiberuflich Tätiger Musterplanung Wärmeversorgungsanlagen der Bundeswehr MPLWärme.Bw Herausgeber: Bundesministerium der Verteidigung Referat WV II 4 Leit OFD: Oberfinanzdirektion Münster Bauabteilung, Referat B 6 M 0251 /

Mehr

Zugleich Anlage 2 zum Fachplanungsvertrag. Technische Ausrüstung

Zugleich Anlage 2 zum Fachplanungsvertrag. Technische Ausrüstung LB Zugleich Anlage 2 zum Fachplanungsvertrag Technische Ausrüstung LEISTUNGSBESCHREIBUNG in dem Vergabeverfahren FACHPLANUNG TECHNISCHE AUSRÜSTUNG MAINFRANKEN THEATER WÜRZBURG des Mainfranken Theaters

Mehr

Wahlpflichtfach Kostenermittlung

Wahlpflichtfach Kostenermittlung Wahlpflichtfach Kostenermittlung 05.11.2015 Stefan Scholz I. Inhalt II. Themen 1. Anwendung in den LP 5 bis 8 2. Präsentation Hasenbein / Orca 3. Checkliste weitere Arbeit WPF Kostenermittlung 14:00 16:00

Mehr

Welche Berührungspunkte bestehen zwischen Architekt und Terminplanung?

Welche Berührungspunkte bestehen zwischen Architekt und Terminplanung? 1. Architekt und Terminplanung Welche Berührungspunkte bestehen zwischen Architekt und Terminplanung? 1. Architekt und Terminplanung HOAI (2013) Teil 1 Allgemeine Vorschriften ( 1-16) Teil 2 Flächenplanung

Mehr

A-4.1 Leistungsbild Rückbauplanung

A-4.1 Leistungsbild Rückbauplanung 132 A - 4 P l a n u n g s l e i s t u n g e n A-4.1 Leistungsbild Rückbauplanung Vorbemerkung Das folgende Leistungsbild deckt die erforderlichen Arbeitsschritte/Leistungen für jegliche Rückbaumaßnahmen

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Umfang und Abgrenzung von Sanierungsuntersuchung und Sanierungsplanung. LLUR-Veranstaltung Altlastensanierung am

Umfang und Abgrenzung von Sanierungsuntersuchung und Sanierungsplanung. LLUR-Veranstaltung Altlastensanierung am Umfang und Abgrenzung von Sanierungsuntersuchung und Sanierungsplanung LLUR-Veranstaltung Altlastensanierung am 24.09.2015 Sanierungsuntersuchungen und Sanierungsplanung? Entwurfsplanung Schleswig-Holstein.

Mehr

4. Planung von Baumaßnahmen im Dorf

4. Planung von Baumaßnahmen im Dorf 4. Planung von Baumaßnahmen im Dorf a) Klären der Aufgabenstellung - Maßnahme in Projektbeschreibung und Dorferneuerungsplan enthalten? - Budget ausreichend? - Realisierung möglich (Abklären des Zeitplans

Mehr

Abwicklung von Bauvorhaben. Von den Grundstücksfragen über Planung und Ausführung bis zur Abnahme und Abrechnung

Abwicklung von Bauvorhaben. Von den Grundstücksfragen über Planung und Ausführung bis zur Abnahme und Abrechnung Abwicklung von Bauvorhaben Von den Grundstücksfragen über Planung und Ausführung bis zur Abnahme und Abrechnung 7., überarbeitete Auflage mit 86 Abbildungen und 7 Tabellen ~ mit digitalen Arbeitshilfen

Mehr

Honorarermittlung Grundleistungen Fachplanung Technische Ausrüstung gem. 55 HOAI ALG 1 - Abwasser, Wasser, Gas. Kosten.

Honorarermittlung Grundleistungen Fachplanung Technische Ausrüstung gem. 55 HOAI ALG 1 - Abwasser, Wasser, Gas. Kosten. Preisblatt - Seite 1/6 ALG 1 - Abwasser, Wasser, Gas e gruppe zu 10 410 Bauwerk - Technische Anlagen 655.000,00 655.000,00 nach (5) HOAI in % 655.000,00 118.937,14 124.884,00 LPh 2 Vorplanung 8,7 10.927,35

Mehr

2 Fachliche Abdeckung der Zielerreichung organisieren

2 Fachliche Abdeckung der Zielerreichung organisieren 2 Fachliche Abdeckung der Zielerreichung organisieren 2 Zweck Das folgende Beispiel zeigt eine sehr übersichtliche Planungsstruktur: Die Projektleitung (P1), die Bausteuerung und -planung (P2) sowie die

Mehr

Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Uetze Objektplanungsleistungen Schul- und Kindergartengebäude Ortschaft Dollbergen Alle Kinder unter einem Dach

Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Uetze Objektplanungsleistungen Schul- und Kindergartengebäude Ortschaft Dollbergen Alle Kinder unter einem Dach Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Uetze Objektplanungsleistungen Schul- und Kindergartengebäude Ortschaft Dollbergen Alle Kinder unter einem Dach B. Leistungsbeschreibung Vergabenummer: GBU 41/16 EU

Mehr

Ergebnis TV Fischbek gegen HSG Pinnau am

Ergebnis TV Fischbek gegen HSG Pinnau am 35 : 34??? Ergebnis TV Fischbek gegen HSG Pinnau am 25.01.2013 Mit einer Zeit von 35:34 Minuten knackte Stabsbootsmann Armin Klein sogar beinahe den bestehenden Rekord, der bei 34:08 Minuten liegt. Die

Mehr

Leistungsphase 1 - Vorplanung

Leistungsphase 1 - Vorplanung Leistungsphase 1 - Vorplanung Überprüfen der Zielsetzungen der Aufgabenstellung Überprüfen der Zielsetzungen der Aufgabenstellung Klären und Überprüfen der Zielsetzungen der Aufgabenstellung Ermitteln

Mehr

Beschlussvorlage Nr.: 005/2014 Datum:

Beschlussvorlage Nr.: 005/2014 Datum: Stadt Schwentinental Die Bürgermeisterin Beratungsart: X öffentlich nicht öffentlich Beschlussvorlage Nr.: 005/2014 Datum: 17.01.2014 Beratungsfolge: Nr. - Stadtvertretung/ Fachausschuss Sitzungstag 1

Mehr

ARCHITEKTEN-UND INGENIEURVERTRAG HOAI 2013 Vertragsmuster der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

ARCHITEKTEN-UND INGENIEURVERTRAG HOAI 2013 Vertragsmuster der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ARCHITEKTENUND INGENIEURVERTRAG HOAI 2013 Vertragsmuster der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland zwischen: (Name der kirchlichen Körperschaft) vertreten durch den Gemeindekirchenrat Ansprechpartner

Mehr

Vertrag Freianlagen. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Vertrag Freianlagen. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Vertrag -Freianlagen- RifT-Muster L211 Land Fassung: Juli 2006 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Vertrag -Tragwerksplanung-

Vertrag -Tragwerksplanung- Vertrag -Tragwerksplanung- Anhang 12 Bund (RifT-Muster B213) - BMVBW 2003 - «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAPBez2» «SAPBez3» «SAPBez4» «SAPBez5» «SAP1» «SAP2» «SAP3» «SAP4»

Mehr

Anhang 12 / 1 - BMVBW

Anhang 12 / 1 - BMVBW Anhang 12 / 1 - BMVBW 2003 - Vertragsmuster - Prüfung der Tragwerksplanung Zwischen der Bundesrepublik Deutschland vertreten durch vertreten durch (Fachaufsicht führende Ebene) (Straße) (Ort) diese vertreten

Mehr

Vertrag - Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen -

Vertrag - Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen - Vertrag Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen Nr. 06011/53301/04/2017 Zwischen dem L a n d S a c h s e n A n h a l t vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung vertreten

Mehr

Bayerische Architektenkammer

Bayerische Architektenkammer Bayerische Architektenkammer K O O R D I N AT I O N S - U N D I N T E G R AT I O N S P F L I C H T D E R A R C H I- Stand 04/2015 Das Baugeschehen ist gerade bei größeren Bauvorhaben geprägt durch eine

Mehr

Ausschreibungsverfahren des Staatlichen Amts für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg. E. Preisblatt

Ausschreibungsverfahren des Staatlichen Amts für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg. E. Preisblatt Final Ausschreibungsverfahren des Staatlichen Amts für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg VgV-Verfahren Ingenieurleistungen zum Bauvorhaben Sturmflutschutzmaßnahme Stadthafen Rostock E. Preisblatt

Mehr

Abnahme der Architektenleistung durch den Bauherrn / Auftraggeber

Abnahme der Architektenleistung durch den Bauherrn / Auftraggeber Abnahme der Architektenleistung durch den Bauherrn / Auftraggeber 1 Projektübergabe Lph. 8 Grundleistungen der HOAI Lph 8: 8.10 Kostenfeststellung nach DIN 276 8.11 Antrag auf behördliche Abnahme und Teilabnahme

Mehr

Entwurf Architektenvertrag für Gebäude

Entwurf Architektenvertrag für Gebäude Entwurf Architektenvertrag für Gebäude Zwischen und Handwerkskammer Potsdam, Charlottenstraße 34-36, 14467 Potsdam, vertreten durch den Präsidenten Robert Wüst und den Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig,

Mehr

Kommunales Vertragsmuster. Ingenieurvertrag - Tragwerksplanung -

Kommunales Vertragsmuster. Ingenieurvertrag - Tragwerksplanung - Bezeichnung/ProjektNr.: Vertragsgegenstand: AnneFrankGymnasiuam Erding Erweiterung Schulgebäude 3fachTurnhalle Kommunales Vertragsmuster Ingenieurvertrag Tragwerksplanung Inhaltsverzeichnis: Ingenieurvertrag

Mehr

HIV-Stb/HIV-Was ING 1-1. Örtliche Bauüberwachung an der Grundwassermessstelle... VERTRAG

HIV-Stb/HIV-Was ING 1-1. Örtliche Bauüberwachung an der Grundwassermessstelle... VERTRAG HIV-Stb/HIV-Was ING 1-1 Baumaßnahme/Leistung Örtliche Bauüberwachung an der Grundwassermessstelle... Zwischen Freistaat Bayern vertreten durch WWA/SWA in Straße, Ort - nachstehend Auftraggeber genannt

Mehr

HOAI 2013 in der Praxis Planen und Bauen im Bestand

HOAI 2013 in der Praxis Planen und Bauen im Bestand Ausschuss der Verbände und Kammern HOAI 2013 in der Praxis Verband Beratender Ingenieure Hessen Seite 1 2722 Dr.- Ing. Erich Rippert 27. März 2014 HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 3 Objektplanung für Ingenieurbauwerke

Mehr

B. Leistungsbeschreibung Objektplanung Vergabenummer: HBPG 01/2018/

B. Leistungsbeschreibung Objektplanung Vergabenummer: HBPG 01/2018/ Ausschreibungsverfahren der Tourismusforum Potsdam GmbH (TFP) Generalplanungsleistungen für den Umbau und die Revitalisierung des Kutschpferdestalls in Potsdam (Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Mehr

Inhaltsübersicht MH Brandmelde-Fachfirmen ISBN

Inhaltsübersicht MH Brandmelde-Fachfirmen ISBN Seite 1 von 4 Seiten Inhaltsübersicht CD se auf CD Aufbau der CD Form Dateiname 0 Einleitung (Allgem. Informationen, Inhaltsverzeichnis usw.) 1 Kapitel (Alle Kapitel des Handbuches) CD:\0 Einleitung CD:\1

Mehr

HIV-Was ING 1.1. HWS Boizenburg / Hafendeich Boizenburg. Land Mecklenburg-Vorpommern

HIV-Was ING 1.1. HWS Boizenburg / Hafendeich Boizenburg. Land Mecklenburg-Vorpommern HIV-Was ING 1.1 Projektbezeichnung HWS Boizenburg / Hafendeich Boizenburg Zwischen Land Mecklenburg-Vorpommern endvertreten durch den Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern Paulshöher

Mehr

Fachplanervertrag für elektrotechnische Anlagen. - Technische Ausrüstung -

Fachplanervertrag für elektrotechnische Anlagen. - Technische Ausrüstung - Fachplanervertrag für elektrotechnische Anlagen Zwischen dem Auftraggeber (AG) - Technische Ausrüstung - und dem Auftragnehmer (AN) G P C GmbH, Kleiststraße 1, D 67258 Hessheim wird auf der Grundlage der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8 IX Inhaltsverzeichnis Übersicht über die neue HOAI... 1 HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften... 8 1 Anwendungsbereich... 8 Sachlicher Anwendungsbereich der HOAI... 8 Anwendung der HOAI bei anteiligen Leistungen

Mehr

Modul Bauökonomie und Baurecht. Bauökonomie. Leistungen des Architekten. Debora Portner M. Sc. Seite 1

Modul Bauökonomie und Baurecht. Bauökonomie. Leistungen des Architekten. Debora Portner M. Sc. Seite 1 Modul Bauökonomie und Baurecht Bauökonomie Leistungen des Architekten Debora Portner M. Sc. Seite 1 Team Prof. Dr. Kristin Wellner Dipl.-Vw. Claus Theodor Müller Debora Portner M. Sc. Dipl.-Ing. Stefan

Mehr

Änderungsverfolgung für die Muster zur Abwicklung eines Liegenschaftsbezogenen Abwasserentsorgungskonzeptes (LAK)

Änderungsverfolgung für die Muster zur Abwicklung eines Liegenschaftsbezogenen Abwasserentsorgungskonzeptes (LAK) Änderungsverfolgung für die Muster zur Abwicklung eines Liegenschaftsbezogenen Abwasserentsorgungskonzeptes (LAK) In diesem Dokument werden die Änderungen für die Muster zur Abwicklung eines Liegenschaftsbezogenes

Mehr