Elektronisches Diesel-Einspritzsystem PSG 16 Y20DTH, Y22DTR, Y22DTH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektronisches Diesel-Einspritzsystem PSG 16 Y20DTH, Y22DTR, Y22DTH"

Transkript

1 Elektronisches Diesel-Einspritzsystem PSG 16 Y20DTH, Y22DTR, Y22DTH P Sensor Umgebungslufttemperatur Funktionsstörung P Sensor Umgebungslufttemperatur Signal zu groß P Sensor Umgebungslufttemperatur Signal zu klein P Luftmassen/Mengenmesser Signal zu groß P Luftmassen/Mengenmesser Signal zu klein P Luftmassenmesser Spannungsversorgung Signal zu groß P Luftmassenmesser Spannungsversorgung Signal zu klein P Sensor Luftmasse/Luftmenge nicht im Sollbereich P Barometrischer Druck nicht plausibel mit Ladedruck P Ladedruckgeber Signal zu groß P Ladedruckgeber Signal zu klein P Ladedruck Druck zu groß P Ladedruck Druck zu klein P Ladedruckgeber, Signal nicht plausibel mit Luftmassenmesser Signal P Ansauglufttemperatur Sensor Signal zu groß P Ansauglufttemperatur Sensor Signal zu klein P Sensor Ansauglufttemperatur Funktionsstörung P Motor Kühlmittel Temperaturfühler Signal nicht plausibel mit Motoröl Temperatur P Motor Kühlmitteltemperatur Signal zu groß P Motor Kühlmitteltemperatur Signal zu klein P Motor-Kühlmittel-Temperaturfühler Funktionsstörung P Gaspedalsensor 1 Signal zu hoch P Gaspedalsensor 1 Signal zu niedrig P Gaspedalsensor Schaltkreis Funktionsstörung P Gaspedalsensoren 1 & 2: verschiedene Werte P Drosselklappen- /Fahrpedalpositionsgeber "A" Funktionsstörung P Drosselklappen- /Fahrpedalpositionsgeber "A" Signal zu groß P Drosselklappen- /Fahrpedalpositionsgeber "A" Signal zu klein P Drosselklappen-Potis 1 & 2: verschiedene Werte

2 P Einspritzzeit-Regelung Funktionsstörung P Einspritzdauer-Überwachung zu große/ungenügende Menge erkannt P Motoröl Temperaturfühler Signal nicht plausibel mit Motor- Kühlmitteltemperatur P Motoröl Temperaturfühler Signal zu groß P Motoröl Temperaturfühler Signal zu klein P Motoröl-Temperaturfühler Wackelkontakt P Einspritzmengenbegrenzung wegen hoher Kühlmittel- Temperatur P Einspritzmengenbegrenzung wegen hoher Pumpen-Temperatur P Einspritzmengenbegrenzung wegen hoher Öl-Temperatur P Motordrehzahl Geschwindigkeit Überschreitung P Gaspedalsensor 2 Signal zu hoch P Gaspedalsensor 2 Signal zu niedrig P Gaspedalsensoren 1 & 2: verschiedene Werte P Drosselklappen- /Fahrpedalpositionsgeber "B" Signal zu groß P Drosselklappen- /Fahrpedalpositionsgeber "B" Signal zu klein P Drosselklappen-Potis 1 & 2: verschiedene Werte P Ladedruckventil Positionssensor Spannung zu groß P Ladedruckventil Positionssensor Spannung zu niedrig P Ladedruck-/Drosselklappen- Kontrolle negative Regelabweichung P Ladedruck-/Drosselklappen- Kontrolle positive Regelabweichung P Ladedruck-Regelung negative Abweichung P Ladedruck-Regelung positive Abweichung P Ladedruckventil Ausgangstreiber hohe Temperatur P Ladedruckventil Spannung zu groß P Ladedruckventil Spannung zu niedrig P Ladedruckventil Stromkreis offen P Hochdruckdiagnose Funktionsstörung P Kurbelwellensensor Signal nicht im Sollbereich P Kurbelwellen-Positionsgeber "A" nicht im Sollbereich P Nockenwellen-Positionsgeber Frequenz zu groß P Nockenwellen-Positionsgeber Funktionsstörung P Nockenwellensensor Signal nicht im Sollbereich

3 P Stromkreis Glühstiftkerze P Vorglühanlage Ausgangstreiber hohe Temperatur P Vorglühanlage Spannung zu groß P Vorglühanlage Spannung zu klein P Vorglühanlage Stromkreis offen P Kontrolleuchte - Glühzeit Ausgangstreiber hohe Temperatur P Kontrolleuchte - Glühzeit Spannung zu groß P Kontrolleuchte - Glühzeit Spannung zu klein P Kontrolleuchte - Glühzeit Stromkreis offen P Abgas Rückführsystem Spannung zu groß P Abgas Rückführsystem Spannung zu klein P Abgas Rückführung Ventil Funktionsstörung P Abgas Rückführung ungenügende Menge erkannt P Abgas Rückführung zu große Menge erkannt P Abgas Rückführventil Istwert Signal Fehlfunktion P Abgasrückführung Stromkreis offen P Abgasrückführventil Ausgangstreiber hohe Temperatur P Abgasrückführventil Spannungsversorgung Signal zu groß P Abgasrückführventil Spannungsversorgung Signal zu klein P Fahrzeuggeschwindigkeit-Signal nicht im Sollwertbereich P Fahrzeuggeschwindigkeit-Signal nicht plausibel mit Drehzahl und Einspritzmasse P Sensor Klimaanlagendruck Signal zu groß P Sensor Klimaanlagendruck Signal zu klein P System Spannung Funktionsstörung P Systemspannung zu hoch P Fahrzeug-Identifikations-Nummer nicht programmiert P Steuergerät Funktionsstörung P Steuergerät nicht programmiert P Variantenkonfiguration nicht programmiert P Steuergerät Funktionsstörung P Steuergerät Interner Kommunikationsfehler P Steuergerät Re-Initialisierung P Anlasser Relais Stromkreis offen P Relais Anlasser Endstufe Temperatur zu groß P Relais Anlasser Spannung zu groß P Relais Anlasser Spannung zu klein

4 P Drosselklappe Magnetventil Endstufe Temperatur zu groß P Drosselklappe Magnetventil Spannung zu groß P Drosselklappe Magnetventil Spannung zu klein P Drosselklappe Magnetventil Stromkreis offen P Drosselklappen Potentiometer Kreis Signal zu groß P Drosselklappen Potentiometer Kreis Signal zu klein P Drosselklappensteller Endstufe Temperatur zu groß P Drosselklappensteller Funktionsstörung P Drosselklappensteller Spannung zu groß P Drosselklappensteller Spannung zu klein P Drosselklappensteller Stromkreis offen P Drosselklappensteller Sensor Signal zu groß P Drosselklappensteller Sensor Signal zu klein P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MI) Funktionsstörung P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MI) Signal zu groß P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MI) Spannung zu klein P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MIL) Endstufe Temperatur zu groß P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MIL) Stromkreis offen P Motordrehzahl Signal nicht im Sollbereich P Drallregulierung Magnetventil Endstufe Temperatur zu groß P Drallregulierung Magnetventil Spannung zu groß P Drallregulierung Magnetventil Spannung zu klein P Drallregulierung Magnetventil Stromkreis offen P Drallregulierung Regelabweichung P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MI) Anforderung von Getriebe- SG (TCM) nicht im Sollbereich P Bremslichtschalter ungültiges Signal P Kupplungsschalter ungültiges Signal P Ungültiges TCM-Signal (Automatikgetriebe-Steuergerät) P Motordrehzahl Signal nicht im Sollbereich P Gemessene Luftmasse zu gering P Barometrischer Druck nicht plausibel mit Ladedruck P Sensor Barometrischer Druck Funktionsstörung P Sensor Barometrischer Druck Signal zu groß P Sensor Barometrischer Druck Signal zu klein P Sensor Gaspedal Position Funktionsstörung

5 P Einspritzpumpe Funktionsstörung P Lüfteransteuerung 1 Endstufe Temperatur zu groß P Lüfteransteuerung 1 Stromkreis Spannung zu groß P Lüfteransteuerung 1 Stromkreis Spannung zu klein P Lüfteransteuerung 1 Stromkreis offen P Lüfteransteuerung 2 Endstufe Temperatur zu groß P Lüfteransteuerung 2 Stromkreis Spannung zu groß P Lüfteransteuerung 2 Stromkreis Spannung zu klein P Lüfteransteuerung 2 Stromkreis offen P Klima Relais Spannung hoch P Klima Relais Spannung niedrig P Klimaanlage Relais Endstufe Temperatur zu groß P Klimaanlage Relais Stromkreis offen P Klimaanlagen PWM-Signal ungültig P Klimaanlagendrucksignal ungültig P System Spannung Funktionsstörung P Unterdruck Magnetventil Endstufe Temperatur zu groß P Unterdruck Magnetventil Spannung zu groß P Unterdruck Magnetventil Spannung zu klein P Unterdruck Magnetventil Stromkreis offen P Steuergerät ersetzen P Steuergerät ersetzen P Steuergerät ersetzen P Steuergerät ersetzen P Wegfahrsperre Funktion nicht programmiert P Wegfahrsperre Funktionsstörung P Falscher Sicherheitscode eingegeben P Wegfahrsperre kein Signal oder falsches Signal P Wegfahrsperre kein Signal oder falsches Signal P Falscher Transponder-Schlüssel P Wegfahrsperre falsches Signal empfangen P ECM (Motorsteuergerät) Identifikation fehlgeschlagen P1620-5V Referenzspannung Kreis 1 Spannung hoch P1620-5V Referenzspannung Kreis 1 Spannung niedrig P1620-5V Referenzspannung Kreis 2 Spannung hoch P1620-5V Referenzspannung Kreis 2 Spannung niedrig P1620-5V Referenzspannung Kreis 3 Spannung hoch

6 P1620-5V Referenzspannung Kreis 3 Spannung niedrig P Referenzspannung Spannung niedrig P Referenzspannung Spannung hoch P Hauptrelais öffnet zu früh P Hauptrelais öffnet zu spät P Kraftstoff-Einspritzmenge Funktionsstörung P Einspritzpumpe Funktionsstörung P Einspritzpumpe Funktionsstörung P Einspritzpumpe Funktionsstörung P Kraftstoff-Einspritzmenge Funktionsstörung P Fehleranzeige Kontrolleuchte (MIL) Endstufe Temperatur zu groß P Service Kontrolleuchte Endstufe Temperatur zu groß P Service Kontrolleuchte Schaltkreis offen P Service Kontrolleuchte Spannung zu hoch P Service Kontrolleuchte Spannung zu niedrig P Einspritzpumpe Funktionsstörung P Motormoment Signal Funktionsstörung P Ungültiges TCM-Signal (Automatikgetriebe-Steuergerät) P Schalter Kickdown Funktionsstörung U CAN-BUS maximale Konfigurationsliste nicht programmiert U CAN-BUS Knoten keine Kommunikation U CAN-Bus keine Kommunikation mit Getriebesteuergerät U CAN-BUS keine Kommunikation mit ABS/TC

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem EDC 16C9/16C39 Z17DTL/DTH, Z19DT/DTH/DTL

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem EDC 16C9/16C39 Z17DTL/DTH, Z19DT/DTH/DTL Elektronisches Diesel-Einspritzsystem EDC 16C9/16C39 Z17DTL/DTH, Z19DT/DTH/DTL P0001 - Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu groß P0001 - Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung

Mehr

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem EDC 16 Z17DTL, Z17DTH, Z19DT, Z19DTH, ZD3_200, ZD3_202

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem EDC 16 Z17DTL, Z17DTH, Z19DT, Z19DTH, ZD3_200, ZD3_202 Elektronisches Diesel-Einspritzsystem EDC 16 Z17DTL, Z17DTH, Z19DT, Z19DTH, ZD3_200, ZD3_202 P0001 - Magnetventil Kraftstoffzumessung Endstufe Temperatur zu groß P0001 - Magnetventil Kraftstoffzumessung

Mehr

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT

Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT Elektronisches Diesel-Einspritzsystem DEC D2 Z30DT P0016 - Kurbelwellen/Nockenwellen Übereinstimmung P0093 - Rail Druck nicht im Sollbereich P0100 - Luftmassen/Mengenmesser Signal zu groß P0100 - Luftmassen/Mengenmesser

Mehr

P 0001 Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu groß C-021 P 0001 Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu klein C-021

P 0001 Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu groß C-021 P 0001 Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu klein C-021 P 0001 Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu groß C-021 P 0001 Magnetventil Kraftstoffzumessung Stromkreis Spannung zu klein C-021 P 0001 Raildruck Druck zu klein B-028 P 0001 Raildruck

Mehr

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

Anordnung der elektrischen Bauteile am Motor 120 (bis 06/91) Bild 1. Anordnung der elektrischen Bauteile am Motor 120 (ab 07/91) Bild 2

Anordnung der elektrischen Bauteile am Motor 120 (bis 06/91) Bild 1. Anordnung der elektrischen Bauteile am Motor 120 (ab 07/91) Bild 2 Anordnung der elektrischen Bauteile am Motor 0 (bis 06/9) Bild B/ Luftmassenmesser mit Hitzdraht links B/ Luftmassenmesser mit Hitzdraht rechts B/ 9 Temperaturfühler Kühlmittel links B/ 0 Temperaturfühler

Mehr

THE ERROR CODE S SPECIFICATION FOR THE CDI V CONTROLLERS. THESE CONTROLLERS ARE USED IN THE CAR ENGINES OF CAPACITY 4.0.

THE ERROR CODE S SPECIFICATION FOR THE CDI V CONTROLLERS. THESE CONTROLLERS ARE USED IN THE CAR ENGINES OF CAPACITY 4.0. THE ERROR CODE S SPECIFICATION FOR THE CDI V CONTROLLERS. THESE CONTROLLERS ARE USED IN THE CAR ENGINES OF CAPACITY 4.0. P2000 N3/9 (Steuergerat CDI} Interner Fehler P2000 N3/9 (Steuergerat CDI) Variantencodierung

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 7 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 7 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 7 / 1 Ausgabe 07.2003 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe BCZ/ AKE, BAU (Allroad) ab Modelljahr 2003 2,5 l - Turbo-Dieselmotor

Mehr

Pumpe-Düse-Einspritzsystem

Pumpe-Düse-Einspritzsystem Pumpe-Düse-Einspritzsystem Allgemeines Was ist eine Pumpe-Düse-Einheit? Eine Pumpe-Düse-Einheit ist, wie der Name schon sagt, eine Einspritzpumpe mit Magnetventil und Einspritzdüse zu einem Bauteil zusammengefaßt.

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe Seite 1 von 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe 03.2004 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (114 kw / 121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AYM / BFC, BCZ, BDG / AKE, BAU, BDH ab Modelljahr 2003

Mehr

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99 E1 Parklicht - Links 3, 16 E2 Rückleuchte - Links 19 E3 Leuchte - Kennzeichen 4, 8 E4 Parklicht - Rechts 3, 16 E5 Rückleuchte - Rechts 19 E7 Fernlicht - Links 11, 16 E8 Fernlicht - Rechts 11, 16 E9 Abblendlicht

Mehr

beetle Fehlercodes.txt

beetle Fehlercodes.txt Fehlercode Datenbank beetle Fehlercodes.txt 00282 - Drosselklappensteller -V60 00524 - Klopfsensor 1 -G61 00540 - Klopfsensor 2 -G66 00543 - Drehzahl nach Maximum überschritten 00562 - Geber für Ölstand/-temparatur

Mehr

Kapitel: J-12 Motor, Motoranbauteile (Z19DT, Z19DTL)

Kapitel: J-12 Motor, Motoranbauteile (Z19DT, Z19DTL) Kapitel: J-12 (Z19DT, Z19DTL) Allgemeines... 7 Hauptdaten... 7 Motormanagement... 7 Zahnriemen... 7 Zylinderkopf... 7 Kurbeltrieb, Zylinderblock... 8 Prüf- und Einstellwerte... 10 Kühlsystem... 10 Ölkreislauf...

Mehr

Kapitel: J-9 Motor, Motoranbauteile (Z 19 DTH)

Kapitel: J-9 Motor, Motoranbauteile (Z 19 DTH) Kapitel: J-9 (Z 19 DTH) Allgemeines... 7 Hauptdaten... 7 Motormanagement... 7 Zylinderkopf... 7 Zahnriemen... 8 Kurbeltrieb, Zylinderblock... 8 Prüf- und Einstellwerte... 10 Keilrippenriemen... 10 Kühlsystem...

Mehr

Kurzbezeichnung Benennung Koordinate

Kurzbezeichnung Benennung Koordinate PE07.51-S-2000-60A Legende elektrischer Schaltplan Benzin-, Einspritz- und Zündsystem HFM MOTOR 104.900 im TYP 638.244 /294 mit CODE (MR9) Motor M104 V6 (128Kw) Euro III Kurzbezeichnung Benennung Koordinate

Mehr

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

00 - Technische Daten 3,3 TDI (AKF)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8

00 - Technische Daten 3,3 TDI (AKF)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8 00 - Technische Daten 3,3 TDI (AKF)...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...8 Schloßträger ausbauen...9 Motor ausbauen...14 Motor und Getriebe trennen...22

Mehr

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 44 / 1 Ausgabe

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 44 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 17 Audi A4 Stromlaufplan Nr. 44 / 1 Ausgabe 05.2003 1.8 l - Einspritzmotor (110kW - Motronic - 4 Zylinder) Motorkennbuchstaben AVJ ab Modelljahr 2002 1.8 l - Einspritzmotor (120kW - Motronic

Mehr

Kapitel: J-11 Motor, Motoranbauteile (Z19DTH, Z19DTH (120 PS))

Kapitel: J-11 Motor, Motoranbauteile (Z19DTH, Z19DTH (120 PS)) Kapitel: J-11 (Z19DTH, Z19DTH (120 PS)) Allgemeines... 7 Hauptdaten... 7 Motormanagement... 7 Zahnriemen... 7 Prüf- und Einstellwerte... 7 Keilrippenriemen... 7 Zylinderkopf... 8 Kurbeltrieb, Zylinderblock...

Mehr

00 Technische Daten AFB, AKN...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9

00 Technische Daten AFB, AKN...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9 Tec-Print EUROSERVICE 00 Technische Daten AFB, AKN...8 Technische Daten...8 Motornummer...8 Motormerkmale...8 10 Motor aus- und einbauen...9 Motor aus- und einbauen...9 Ausbauen...10 Motor am Montagebock

Mehr

00 - Technische Daten 2,5 TDI (AFB, AKE, AKN)...6. Motornummer...6. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...7. Ausbauen...

00 - Technische Daten 2,5 TDI (AFB, AKE, AKN)...6. Motornummer...6. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...7. Ausbauen... 00 - Technische Daten 2,5 TDI (AFB, AKE, AKN)...6 Motornummer...6 Motormerkmale...6 10 Motor aus- und einbauen...7 Ausbauen...8 Motor am Montagebock befestigen...21 Einbauen...22 Anzugsdrehmomente...24

Mehr

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler 1-1-2 Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen 1-1-3 Fehler im Steuergerät 1-1-4 Stromkreis zum Programmstufenwähler

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 2

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 2 . 1 16 . 2 16 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 11 / 2 . 3 16 Batterie, Anlasser, Drehstromgenerator, Zündanlaßschalter A - Batterie B - Anlasser C - Drehstromgenerator C1 - Spannungsregler D - Zündanlaßschalter

Mehr

Allgemeines Hauptdaten Motormanagement Prüf- und Einstellwerte Keilrippenriemen Ölkreislauf Zylinderkopf...

Allgemeines Hauptdaten Motormanagement Prüf- und Einstellwerte Keilrippenriemen Ölkreislauf Zylinderkopf... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J-4: Z 13 DTH, Z 13 DTJ Motor, Motoranbauteile Allgemeines... 6 Hauptdaten... 6 Motormanagement... 6 Prüf- und Einstellwerte... 6 Keilrippenriemen... 6 Ölkreislauf... 7 Zylinderkopf...

Mehr

Kapitel: J-10 Motor, Motoranbauteile (Z17DTJ, A17DTJ, Z17DTR, A17DTR)

Kapitel: J-10 Motor, Motoranbauteile (Z17DTJ, A17DTJ, Z17DTR, A17DTR) Kapitel: J-10 (Z17DTJ, A17DTJ, Z17DTR, A17DTR) Allgemeines... 7 Hauptdaten... 7 Prüf- und Einstellwerte... 7 Keilrippenriemen... 7 Zahnriemen... 7 Kühlkreislauf... 7 Ölkreislauf... 8 Zylinderkopf... 8

Mehr

Service. Reparaturleitfaden. Industriemotor Zyl. Dieselmotor (2,0 l-motor, 2-Ventiler, TDI) Ausgabe

Service. Reparaturleitfaden. Industriemotor Zyl. Dieselmotor (2,0 l-motor, 2-Ventiler, TDI) Ausgabe Service Reparaturleitfaden 4-Zyl. Dieselmotor (2,0 l-motor, 2-Ventiler, TDI) Ausgabe 03.2007 Motorkennbuchstaben CBHA CBJA CBJB CBKA Kundendienst. Technische Information Service Reparaturgruppenübersicht

Mehr

Allgemeines...6. Motorkennzeichnung...6. SOHC 16V-Diesel-Motor Y 20 DTH - Übersicht...6. SOHC 16V-Diesel-Motor Y 22 DTR - Übersicht...

Allgemeines...6. Motorkennzeichnung...6. SOHC 16V-Diesel-Motor Y 20 DTH - Übersicht...6. SOHC 16V-Diesel-Motor Y 22 DTR - Übersicht... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J-4: Y 20 DTH, Y 22 DTR Motor, Motoranbauteile Allgemeines...6 Motorkennzeichnung...6 SOHC 16V-Diesel-Motor Y 20 DTH - Übersicht...6 SOHC 16V-Diesel-Motor Y 22 DTR - Übersicht...6

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2016.10_AM_EL.docx 26.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Benzin Einspritzungen

Benzin Einspritzungen Benzin Einspritzungen 3.2.9 und 3.2.11 Gemischbildung Motor Inhaltsverzeichnis Bildungsplan.......................................... 2 Aufgabenstellung....................................... 2 Bearbeitungsreihenfolge

Mehr

Sensoren sind wichtige Bestandteile des Fahrzeuges und bilden die Grundlage für die Funktion zahlreicher aktiver und passiver Sicherheitssysteme.

Sensoren sind wichtige Bestandteile des Fahrzeuges und bilden die Grundlage für die Funktion zahlreicher aktiver und passiver Sicherheitssysteme. Autolexikon» Motor» Sensoren Sensoren Sensoren sind wichtige Bestandteile des Fahrzeuges und bilden die Grundlage für die Funktion zahlreicher aktiver und passiver Sicherheitssysteme. Funktion Sensoren

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom CITROËN INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA CD 28 KUNDENDIENST Händlerbetreuung NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN Nr. 145 27.08.2003 Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom 21.05.2002.

Mehr

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,

1,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe, Nr. 6/,9 l - Turbodieselmotor/66kW, Motorkennbuchstaben AHU, mit Schaltgetriebe,,9 l - Turbodieselmotor/8kW, Motorkennbuchstaben AFN, mit Schaltgetriebe, ab Oktober 996 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Mehr

Fehlercode-Tabelle. für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585

Fehlercode-Tabelle. für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585 Fehlercode-Tabelle für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585 2. Produktinformation 2.1 CAN OBD-2 Diagnosegerät 1. Unterstütze Fahrzeuge: Alle OBD-2 kompatible

Mehr

Benzin Einspritzungen

Benzin Einspritzungen Benzin Einspritzungen 2 Motor > Gemischbildung Inhaltsverzeichnis Bildungsplan.......................................... 2 Aufgabenstellung....................................... 2 Bearbeitungsreihenfolge

Mehr

00 - Technische Daten AGU, AJQ, APP, AQA, ARZ, ARX, ARY, AUM, AUQ...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale...7

00 - Technische Daten AGU, AJQ, APP, AQA, ARZ, ARX, ARY, AUM, AUQ...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale...7 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten AGU, AJQ, APP, AQA, ARZ, ARX, ARY, AUM, AUQ...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...9 Ausbauen...9 Motor und

Mehr

Kapitel: J-9 Motor, Motoranbauteile (Z17DTL, Z17DTH)

Kapitel: J-9 Motor, Motoranbauteile (Z17DTL, Z17DTH) Kapitel: J-9 (Z17DTL, Z17DTH) Allgemeines... 6 Hauptdaten... 6 Prüf- und Einstellwerte... 6 Keilrippenriemen... 6 Zahnriemen... 6 Kühlkreislauf... 6 Ölkreislauf... 7 Zylinderkopf... 7 Kurbeltrieb, Zylinderblock...

Mehr

00 - Technische Daten 6,0i (AZC)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9. Kontaktkorrosion!...

00 - Technische Daten 6,0i (AZC)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...9. Kontaktkorrosion!... 00 - Technische Daten 6,0i (AZC)...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...9 Kontaktkorrosion!...9 Motor aus- und einbauen...10 Motor aus- und einbauen...10

Mehr

Benzin Einspritzungen

Benzin Einspritzungen Benzin Einspritzungen 3.2.10 / 12 und 4.2.8 Gemischbildung Motor Inhaltsverzeichnis Aufgabenstellung....................................... 2 Bildungsplan.......................................... 3 Hilfsmittel...........................................

Mehr

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf...

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J X 17 DTL, Y 17 DT Allgemeines...8 Hauptdaten...8 Prüf- und Einstellwerte...8 Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9 Kühlkreislauf...9 Ölkreislauf...10 Ölverbrauch messen

Mehr

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001

Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzinformationen Corsa-C ab MJ 2001 Kabelsatzübersicht Corsa-C Kabelsatz, vorn Linkslenker 1 Rechtslenker 3 Kabelsatz, hinten 5 Massepunkte Corsa-C 7-15 Verlegungsplan Corsa-C Kabelsatz Verkleidung

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Page 1 of 17 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (120 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstaben CANB, CAND ab September 2008 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (140 kw - 6 Zylinder)

Mehr

Luftmasse darf um höchstens ca. 130% von der theoretisch erforderlichen Luftmasse abweichen (abgelegtes Kennfeld, motordrehzahlabhängig)

Luftmasse darf um höchstens ca. 130% von der theoretisch erforderlichen Luftmasse abweichen (abgelegtes Kennfeld, motordrehzahlabhängig) 1 Heißfilm-Luftmassenmesser 1 OBD-Fehlercode P0I00 4 Geprüftes Signal bzw. Zustand Grenzwerte Signal Heißfilm-Luftmassenmesser 5 ca. 0,4 V ca. 6 V Plausibilität je Grenzwert Luftmasse darf um höchstens

Mehr

Kapitel: J-2: X 16 XEL, X 18 XE1, Y 16 XE, Z 16 XE, Z 18 XE, Z 18 XEL Motor, Motoranbauteile

Kapitel: J-2: X 16 XEL, X 18 XE1, Y 16 XE, Z 16 XE, Z 18 XE, Z 18 XEL Motor, Motoranbauteile Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J-2: X 16 XEL, X 18 XE1, Y 16 XE, Z 16 XE, Z 18 XE, Z 18 XEL Motor, Motoranbauteile Allgemein Hauptdaten (X 16 XEL, Y 16 XE, Z 16 XE, X 18 XE1, Z 18 XE, Z 18 XEL)... 7 Kühlkreislauf

Mehr

AT-Getriebe Kapitel 4

AT-Getriebe Kapitel 4 Elektronisch gesteuerte AT-Getriebe - Einführung - Getriebesteuerung - Funktion von Schaltern und Sensoren 1 Einführung der elektronischen Getriebesteuerung für die Modelle Galant E10 und Sapporo Die Vorteile

Mehr

Customer Care & Technical Service. Info & Fälle INFO UND FÄLLE CET. Markt: Technisches Training Range: Light. 20.

Customer Care & Technical Service. Info & Fälle INFO UND FÄLLE CET. Markt: Technisches Training Range: Light. 20. Customer Care & Technical Service Info & Fälle Markt: INFO UND FÄLLE CET Sprecher: Immanuel Meier Technisches Training 20. November 2010 22-25.10.2012 DAILY MY12 Bremspedal ist nicht plausibel SYMPTOM

Mehr

Elektronik. Systemübersicht. Schalter für elektronisches Getriebe E262. Steuergerät für elektronisches Schaltgetriebe J514

Elektronik. Systemübersicht. Schalter für elektronisches Getriebe E262. Steuergerät für elektronisches Schaltgetriebe J514 Elektronik Systemübersicht Schalter für elektronisches Getriebe E262 Potentiometer für Wählhebel vor und zurück G272 Schalter Gassenerkennung F257 Schalter für N-Erkennung Wählhebel F258 Schalter für Stopposition

Mehr

Kurzbeschreibung Fahrzeug mit rsg

Kurzbeschreibung Fahrzeug mit rsg Kurzbeschreibung Fahrzeug mit rsg Bei Fahrzeugen mit der ECO Start/Stopp Funktion wird der Motor in Leerlaufphasen abgeschaltet. Dadurch werden Abgas- sowie Geräuschemission verringert oder zum Teil gänzlich

Mehr

Prüf und Messdaten für den Golf II / MKB: RP:

Prüf und Messdaten für den Golf II / MKB: RP: 1 Zündspule Primärwiderstand prüfen - > Widerstand 0,5-0,8 OHM Die Zündung muss ausgeschaltet sein Widerstand zwischen Niederspannungsklemmen messen Sekundärwiderstand messen - > Widerstand 2400-3500 OHM

Mehr

Fehlersuchbaum 1,9l u. 2,0l TDI mit DPF

Fehlersuchbaum 1,9l u. 2,0l TDI mit DPF Fehlersuche BA-Symptome: Partikelfilterkontrolllampe leuchtet Problemabarbeitung laut Prüfplan der geführten Fehlersuche außer P2002 und P242F!!! Andere Dateneinträge im steuergerät außer P2002, P242F

Mehr

Technische Plattform. Antriebsaggregate. Fahrwerk. Bremsanlage. Elektrik. Heizung/ Klimaanlage

Technische Plattform. Antriebsaggregate. Fahrwerk. Bremsanlage. Elektrik. Heizung/ Klimaanlage Technische Plattform Der neue Golf basiert auf der A-Plattform wie der Audi A3 und der Skoda Octavia. Daher sind die Plattform-Bauteile technisch nahezu identisch. Antriebsaggregate Fahrwerk Bremsanlage

Mehr

Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle

Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Page 1 of 12 Eigendiagnose durchführen - vollautomatisch geregelte Klimaanlage Fehlertabelle Hinweise: Nachfolgend sind alle möglichen Fehler, die von der erkannt am V.A.G 1552 bei der Abfrage des Fehlerspeicherinhaltes

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe Seite 1 von 20 Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe 03.2004 4,0 l - Motronic/202 kw, Motorkennbuchstaben BDN ab September 2001 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Eigendiagnose der Motronic Meßwerteblock lesen: Anzeigegruppe 08 bis 99

Eigendiagnose der Motronic Meßwerteblock lesen: Anzeigegruppe 08 bis 99 Стр. 1 из 9 Eigendiagnose der Motronic Meßwerteblock lesen: Anzeigegruppe 08 bis 99 Anzeigegruppe 08, Lambda-Lernwerte: (warmer Motor, Kühlmitteltemperatur nicht unter +85 C) Messwerteblock lesen 08 1,00...3,00

Mehr

THE ERROR CODE S SPECIFICATION FOR THE CDI 2 CONTROLLERS. THESE CONTROLLERS ARE USED IN THE CAR ENGINES OF CAPACITY 2.0, 2.2, 2.7, 3.

THE ERROR CODE S SPECIFICATION FOR THE CDI 2 CONTROLLERS. THESE CONTROLLERS ARE USED IN THE CAR ENGINES OF CAPACITY 2.0, 2.2, 2.7, 3. THE ERROR CODE S SPECIFICATION FOR THE CDI 2 CONTROLLERS. THESE CONTROLLERS ARE USED IN THE CAR ENGINES OF CAPACITY 2.0, 2.2, 2.7, 3.2 P0100 B2/5 (HeiBfilm-Luftmassenmesser) Die Versorgungsspannung ist

Mehr

Störung, Ursache und Abhilfe

Störung, Ursache und Abhilfe Störung, Ursache und Abhilfe 9 Störung, Ursache und Abhilfe 9 Störung, Ursache und Abhilfe HINWEIS *) Abhilfe nur durch autorisiertes Personal Störung Wahrscheinliche Ursache Abhilfe Motor Siehe Betriebsanleitung

Mehr

00 - Technische Daten 2,8i 5V (ACK, ALG, APR, AQD, AMX)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Erkennungsmerkmale Motorgeneration II und III...

00 - Technische Daten 2,8i 5V (ACK, ALG, APR, AQD, AMX)...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Erkennungsmerkmale Motorgeneration II und III... 00 - Technische Daten 2,8i 5V (ACK, ALG, APR, AQD, AMX)...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Erkennungsmerkmale Motorgeneration II und III...7 Motormerkmale...8 10 Motor aus- und einbauen...9 Kontaktkorrosion!...9

Mehr

00 - Technische Daten ADR, AFY, APT, ARG, AVV Technische Daten Motornummer Motormerkmale Motor aus- und einbauen...

00 - Technische Daten ADR, AFY, APT, ARG, AVV Technische Daten Motornummer Motormerkmale Motor aus- und einbauen... Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten ADR, AFY, APT, ARG, AVV...10 Technische Daten...10 Motornummer...10 Motormerkmale...10 10 Motor aus- und einbauen...11 Ausbauen...11 Motor am Montagebock befestigen...19

Mehr

00 - Technische Daten AAH, ABC...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8

00 - Technische Daten AAH, ABC...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten AAH, ABC...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...8 Motor aus- und einbauen...8 Motor ausbauen...8 Motor am Montagebock

Mehr

Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal

Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal G70 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse

Mehr

ECO. MY 2009 / MY2012 Fälle CET. Jens Kemme - Customer Satisfaction & Quality - Light C.V.

ECO. MY 2009 / MY2012 Fälle CET. Jens Kemme - Customer Satisfaction & Quality - Light C.V. ECO MY 2009 / MY2012 Fälle CET Jens Kemme - Customer Satisfaction & Quality - Light C.V. Daily MY 2009 Agile Fahrzeug beschleunigt von selbst Symptom Beim Anfahren aus dem Stand und mit ganz nach rechts

Mehr

Die Korrektur der Kraftstoffeinspritzmenge regelt sich nach dem Kaltstart je nach Drehzahl ein. Dabei ist kein Zylinder nur im Minus oder im Plus.

Die Korrektur der Kraftstoffeinspritzmenge regelt sich nach dem Kaltstart je nach Drehzahl ein. Dabei ist kein Zylinder nur im Minus oder im Plus. Fehlerbeschreibung Seit Frühjahr 2014, immer dann, wenn die Außentemperaturen höher liegen, kommt es sporadisch während bestimmter Phasen des Freibrennprogramms zu leichten Vibrationen mit Leistungsabfall,

Mehr

Inhaltverzeichnis. - Einführung in die Dieseltechnologie. - Warum verwendet bzw. entwickelt man neue Dieseleinspritztechniken?

Inhaltverzeichnis. - Einführung in die Dieseltechnologie. - Warum verwendet bzw. entwickelt man neue Dieseleinspritztechniken? Seite 1 von Inhaltverzeichnis - Einführung in die Dieseltechnologie - Warum verwendet bzw. entwickelt man neue Dieseleinspritztechniken? - Wodurch wir dies erreicht? - 3 Systeme die sich bis jetzt durchgesetzt

Mehr

Service. Selbststudienprogramm 304. Die elektronische Dieselregelung EDC 16. Konstruktion und Funktion MANUSKRIPT

Service. Selbststudienprogramm 304. Die elektronische Dieselregelung EDC 16. Konstruktion und Funktion MANUSKRIPT Service. Selbststudienprogramm 304 Die elektronische Dieselregelung EDC 16 Konstruktion und Funktion Das neue Motormanagementsystem EDC 16 von Bosch setzt erstmals im V10-TDI-Motor und im R5-TDI-Motor

Mehr

3,0 Liter V6 TDI-Motor

3,0 Liter V6 TDI-Motor Fachliche Wissenschaften Motormanagement 3,0 Liter V6 TDI-Motor Mit Common Rail-Einspritzung und Piezo-Injektoren ausgeführt von VL Betreuer BDS Ing. Hubert Hauer Inhaltsangabe Seite 1. Technische Merkmale

Mehr

Ford Escort/Orion. 1.8L TCI Dieselmotor

Ford Escort/Orion. 1.8L TCI Dieselmotor Ford Escort/Orion (08/1990-09/2001) 1.8L TCI Dieselmotor Seite 1 von 353 Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr

00 - Technische Daten AHL, ANA, ARM...9. Technische Daten...9. Motornummer...9. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...10

00 - Technische Daten AHL, ANA, ARM...9. Technische Daten...9. Motornummer...9. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...10 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten AHL, ANA, ARM...9 Technische Daten...9 Motornummer...9 Motormerkmale...9 10 Motor aus- und einbauen...10 Motor aus- und einbauen...10 Ausbauen - Fahrzeuge mit

Mehr

Sicherungsfarben. grün weiß gelb blau rot braun beige lila 30A 25 A 20A 15A 10A 7,5 A 5 A 3 A

Sicherungsfarben. grün weiß gelb blau rot braun beige lila 30A 25 A 20A 15A 10A 7,5 A 5 A 3 A Transporter Stmlaufplan Nr. /,5 l - Turbodiesel mit Direkteinspritzung/75 kw, Motorkennbuchstaben ACV, ab Januar 996,5 l - Turbodiesel mit Direkteinspritzung/65 kw, Motorkennbuchstaben AJT,,5 l - Turbodiesel

Mehr

DOHC-Benzin-Motor...7. Allgemeines...7. Hauptdaten V Kühlkreislauf V Prüf- und Einstellwerte V6...7

DOHC-Benzin-Motor...7. Allgemeines...7. Hauptdaten V Kühlkreislauf V Prüf- und Einstellwerte V6...7 Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J: X 25 XE, X 30 XE Motor, Motoranbauteile DOHC-Benzin-Motor...7 Allgemeines...7 Hauptdaten V6...7 Kühlkreislauf V6...7 Prüf- und Einstellwerte V6...7 Dicht-, Schmier- und

Mehr

Kapitel: J: X 25 XE, Y 26 SE, X 30 XE, Y 32 SE Motor, Motoranbauteile. Allgemeines...6

Kapitel: J: X 25 XE, Y 26 SE, X 30 XE, Y 32 SE Motor, Motoranbauteile. Allgemeines...6 Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J: X 25 XE, Y 26 SE, X 30 XE, Y 32 SE Motor, Motoranbauteile Allgemeines...6 V6 DOHC-Benzin-Motoren X 25 XE, Y 26 SE, X 30 XE, Y 32 SE Motorkennzeichnung/Motornummer...6

Mehr

00 - Technische Daten AVU, BFQ...7. Technische Daten...7. Motormerkmale...7. Motornummer Motor aus- und einbauen...8

00 - Technische Daten AVU, BFQ...7. Technische Daten...7. Motormerkmale...7. Motornummer Motor aus- und einbauen...8 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten AVU, BFQ...7 Technische Daten...7 Motormerkmale...7 Motornummer...7 10 Motor aus- und einbauen...8 Aggregatelager einstellen...8 Aggregatelager einstellen...8

Mehr

Kapitel: J-2.1 Motor, Motoranbauteile (Z16XEP, Z16XE1)

Kapitel: J-2.1 Motor, Motoranbauteile (Z16XEP, Z16XE1) Kapitel: J-2.1 (Z16XEP, Z16XE1) Allgemeines... 7 Hauptdaten... 7 Prüf- und Einstellwerte DOHC-I... 7 Kühlkreislauf... 7 Ölkreislauf... 8 Zylinderkopf... 8 Motormanagement... 10 Keilrippenriemen... 10 Bildtafel

Mehr

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 58 / 1 Ausgabe

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 58 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 8 Audi A4 Stromlaufplan Nr. 58 / 1 Ausgabe 06.1999 Audi A4 (1,6 l - Einspritzmotor, 74 kw, Simos, 4-Zylinder), Motorkennbuchstabe AHL/ARM ab Modelljahr 1999, 8D-X-200001 Audi A4 (1,6 l - Einspritzmotor,

Mehr

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167)

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167) Nr. 6/ l - Motnic/7 kw, Motorkennbuchstaben ALD, ANV ab Mai 999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte 5 6 N97 0079 7 8

Mehr

Turbolader mit fester Geometrie

Turbolader mit fester Geometrie Turbolader mit fester Geometrie Waste-gate-Ventilregelung (pneumatisch) Turboaufladung Ladephase Abregelphase Waste-gate-Ventilregelung (elektronisch / pneumatisch) Turboaufladung Ladedruckgeber. getaktetes

Mehr

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle

Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Fehlerdiagnosecodes Für Peugeot und Citroen Modelle Für folgende Fahrzeuge Peugeot: 106 (Serie 1) 205 306 (Serie 1) 309 405 605 Citroen: AX BX Saxo Xantia XM ZX Diagnosestecker Gehäusefarben Motorsteuergerät

Mehr

2,5 l - Turbodiesel mit Direkteinspritzung/75 kw, Motorkennbuchstaben ACV,

2,5 l - Turbodiesel mit Direkteinspritzung/75 kw, Motorkennbuchstaben ACV, Transporter Stmlaufplan Nr. /,5 l - Turbodiesel mit Direkteinspritzung/75 kw, Motorkennbuchstaben ACV, ab Juli 995 Abweichende Relaisplatz und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise Benzin Einspritzungen Wirkungsweise 2 Motor > Gemischbildung Benzineinspritzung (MPI Mehrpunkteinspritzung / BE irekteinspritzung) 3 Motor > Gemischbildung EV-Prinzip ** rucksensor für Bremskraftverstärkung

Mehr

Allgemeines...6. Zylinderkopf und Anbauteile prüfen und vermessen Übersicht...6. Zylinderkopfhöhe prüfen...7. Zylinderkopf auf Planheit prüfen...

Allgemeines...6. Zylinderkopf und Anbauteile prüfen und vermessen Übersicht...6. Zylinderkopfhöhe prüfen...7. Zylinderkopf auf Planheit prüfen... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J: X 12 XE, Z 12 XE Allgemeines...6 Zylinderkopf und Anbauteile prüfen und vermessen Übersicht...6 Zylinderkopfhöhe prüfen...7 Zylinderkopf auf Planheit prüfen...7 Ventil

Mehr

00 - Technische Daten...5 Motornummer...5 Motormerkmale...5 Sicherheitsmaßnahmen...6. Allgemeine Reparaturhinweise...7

00 - Technische Daten...5 Motornummer...5 Motormerkmale...5 Sicherheitsmaßnahmen...6. Allgemeine Reparaturhinweise...7 4-Zyl. TDI Pumpe-Düse 2,0l 4V Motor Mechanik Ausgabe 02.2011 00 - Technische Daten...5 Motornummer...5 Motormerkmale...5 Sicherheitsmaßnahmen...6 Bei Arbeiten am Kraftstoffsystem...6 Bei Arbeiten am Kühlsystem...7

Mehr

Steuerungen im MPI-System Kapitel 5 Zusätzliche Steuerungen im MPI-System

Steuerungen im MPI-System Kapitel 5 Zusätzliche Steuerungen im MPI-System Zusätzliche Steuerungen im MPI-System - Variable Ansaugluftregelung bei V6-Motore - Ladedruckkontrollsystem (3000 GT und EVO VI) - Ventilatorsteuerung - Luftsteuerventil für Servolenkung - Motor / Getriebe-Gesamtsteuerung

Mehr

Konstruktion und Funktion System übersicht, Zündsystem EZ 129K

Konstruktion und Funktion System übersicht, Zündsystem EZ 129K Systemübersicht, Zündsystem EZ 129K Konstruktion System übersicht, Zündsystem EZ 129K Auf dem obigen Schaubild sind alle Eingangs- und Ausgangssignale zum bzw. vom Zündsteuergerät EZ-129K (4/10) dargestellt.

Mehr

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe Page 1 of 10 New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe 06.2001 2,0l - Motor - Motronic/85 kw, Motorkennbuchstabe AQY ab Mai 1999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Systeme und Diagnosen mit PIERBURG Produkten 4

Systeme und Diagnosen mit PIERBURG Produkten 4 4.5 Abgasrückführung (AGR) Durch Zumischen von Abgas in die Ansaugluft, wird der Sauerstoffanteil im Kraftstoff-Luftgemisch verringert. Dadurch wird die Verbrennungstemperatur in den Zylindern gesenkt.

Mehr

Ford Focus (ab 07/2004) 1.8L/2.0L Duratec-HE Motor. Seite 1 von 417

Ford Focus (ab 07/2004) 1.8L/2.0L Duratec-HE Motor. Seite 1 von 417 Ford Focus (ab 07/2004) 1.8L/2.0L Duratec-HE Motor Seite 1 von 417 Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr

00 - Technische Daten ASJ, AZR...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8

00 - Technische Daten ASJ, AZR...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...8 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten ASJ, AZR...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...8 Motor aus- und einbauen...8 Motor am Montagebock befestigen...17

Mehr

Generelle Informationen Fehlercodes (DTCs) Einbauplatz des OBD2 Diagnosesteckers im Fahrzeug

Generelle Informationen Fehlercodes (DTCs) Einbauplatz des OBD2 Diagnosesteckers im Fahrzeug Erstellt am: August 2007 Generelle Informationen Fehlercodes (DTCs) OBD II sind Fehler Codes, die durch das Bordcomputerdiagnosesystem bei einem auftretenden Fehler im Fahrzeug gespeichert werden. OBD

Mehr

3 Relais für Spannungsversorgung - Klemme 30 (109) 12 Relais für Glühkerzen (103)

3 Relais für Spannungsversorgung - Klemme 30 (109) 12 Relais für Glühkerzen (103) Transporter Stmlaufplan Nr. 5/,5 l - Turboiesel mit Direkteinspritzung/65 kw, Motorkennbuchstaben AJT,,5 l - Turboiesel mit Direkteinspritzung/75 kw, Motorkennbuchstaben ACV,,5 l - Turboiesel mit Direkteinspritzung/

Mehr

Produktbeschreibung S.3. Funktionsübersicht S.4. Übersicht den angezeigten Signale. Bedienkonzept Datendisplay. Steuergerät Anschlussplan S.

Produktbeschreibung S.3. Funktionsübersicht S.4. Übersicht den angezeigten Signale. Bedienkonzept Datendisplay. Steuergerät Anschlussplan S. 2 Inhaltverzeichnis Produktbeschreibung S.3 Funktionsübersicht S.4 Übersicht den angezeigten Signale Bedienkonzept Datendisplay S.5-8 S.8-18 Steuergerät Anschlussplan S.19 Lieferumfang S.23 3 Produktbeschreibung

Mehr

Der Rädertrieb ist auf der Schwungradseite angeordnet. Mit ihm werden die Nockenwelle und die Nebenaggregate von der Kurbelwelle angetrieben.

Der Rädertrieb ist auf der Schwungradseite angeordnet. Mit ihm werden die Nockenwelle und die Nebenaggregate von der Kurbelwelle angetrieben. Motormechanik Rädertrieb Aufgrund der Bauraumverhältnisse, vor allem bei Fahrzeugen mit Quereinbau, kommt ein schrägverzahnter Rädertrieb zum Einsatz. Mit ihm werden platzsparend die hohen Antriebs-Kräfte

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 67 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 67 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 6 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 67 / 1 Ausgabe 06.2002 Antiblockiersystem (ABS) mit Elektronischer Differential-Sperre (EDS) und Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR) ab Modelljahr 2001 Sicherungshalter

Mehr

00 - Technische Daten AJQ APP, ARY, AUM, AUQ...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen...

00 - Technische Daten AJQ APP, ARY, AUM, AUQ...7. Technische Daten...7. Motornummer...7. Motormerkmale Motor aus- und einbauen... Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten AJQ APP, ARY, AUM, AUQ...7 Technische Daten...7 Motornummer...7 Motormerkmale...7 10 Motor aus- und einbauen...8 Motor aus- und einbauen...8 Ausbauen...8 Motor

Mehr

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 15 / 1

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 15 / 1 Page 1 of 7 Audi 100 Stromlaufplan Nr. 15 / 1 Klimaanlage mit automatischer Regelung und Fehlerspeicher, 6- und 8-Zylinder-Motoren Modelljahr 1997 Sicherungshalter Ausgabe 06.1996 Zusatzrelaisträger I

Mehr

00 - Technische Daten BLB, BNA, BRD, BRE, BRF, BVA, BVF...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale...8

00 - Technische Daten BLB, BNA, BRD, BRE, BRF, BVA, BVF...8. Technische Daten...8. Motornummer...8. Motormerkmale...8 Tec-Print EUROSERVICE 00 - Technische Daten BLB, BNA, BRD, BRE, BRF, BVA, BVF...8 Technische Daten...8 Motornummer...8 Motormerkmale...8 Allgemeine Reparaturhinweise...9 Unterschiedliche Glühkerzen...9

Mehr

Pinbelegung VR6 Motorsteuergerät Mj. 95

Pinbelegung VR6 Motorsteuergerät Mj. 95 Pin Kabel- Kabel- geht über bzw. auf auf farbe querschnitt 1 br 2,5 T42/36 137 2 gr/ge 1,0 T42/10 Einspritzventil Zylinder 6 (Pin2) 3 gr/gn 1,0 T42/15 Einspritzventil Zylinder 2 (Pin2) 4 gr/bl 1,0 T42/33

Mehr

Informationen und Fälle Medium

Informationen und Fälle Medium Informationen und Fälle Medium Thomas Grantz Field Engineer 20. November 2010 28.11. - 01.12.11 Fehlerhafte Aktivierung des Geschwindigkeitsbegrenzers VIN: ZCFA1AG0402561066 SYMPTOM: Fahrzeug mit Astronic-

Mehr

BMW 2er F45 ( ) B38-216i / 218i Motor und Motorelektrik Band 2

BMW 2er F45 ( ) B38-216i / 218i Motor und Motorelektrik Band 2 BMW 2er F45 (2013-2016) B38-216i / 218i Motor und Motorelektrik Band 2 1 Reparaturarbeiten dürfen nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr

Vorwort 5. Einleitung 15. Vergaser-Anwendungsbeispiele 17

Vorwort 5. Einleitung 15. Vergaser-Anwendungsbeispiele 17 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Einleitung 15 Vergaser-Anwendungsbeispiele 17 1 Fallstrom-Einfachvergaser 25 1.1 Serie 30 PICT bis 34 PICT-5 25 1.1.1 Aufbau und Funktion 25 1.1.2 Prüfung und Einstellung 28

Mehr

Ford C-Max. 1,8L/2,0L Duratec-HE Motor

Ford C-Max. 1,8L/2,0L Duratec-HE Motor Ford C-Max (ab 06/2003) 1,8L/2,0L Duratec-HE Motor Seite 1 von 425 Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten

Mehr