FLUGMEDIZIN. Was ändert sich für Piloten ab dem ? Dr. med. univ. Athanasios Kalliontzis Dr. iur.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FLUGMEDIZIN. Was ändert sich für Piloten ab dem 8.4.2013? flugmedizin@austrocontrol.at. Dr. med. univ. Athanasios Kalliontzis Dr. iur."

Transkript

1 FLUGMEDIZIN Was ändert sich für Piloten ab dem ? Dr. med. univ. Athanasios Kalliontzis Dr. iur. Jörg Eidher Austro Control GmbH, LSA, Aeromedical Section Season Opener 2013 Klagenfurt, Graz, Salzburg, Linz, Wien, Innsbruck, Bregenz DIESER TEXT DIENT DER NAVIGATION

2 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 AGENDA Flugmedizin allgemein Flugmedizin - Was ändert sich ab ? - Tauglichkeitsklassen - Tauglichkeitszeugnisse - Übergangsbestimmungen / Fristen - flugmedizinische Anforderungen nach Organsystemen - Untersuchungsumfang Meldepflichten der Piloten SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 53

3 Flugmedizin allgemein Flugmedizin als Teil des Sicherheitsnetzes in der Luftfahrt Flugmedizinische Tauglichkeitsbeurteilung = Minimierung des Risikofaktors Mensch Zusammenspiel Pilot Arzt (AME) Behörde Meldepflichten der Piloten und der AMEs Kontrolle der ärztlichen Entscheidung durch die Behörde SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 54

4 Flugmedizin allgemein Übermittlung der Daten an Behörde ist Voraussetzung für ein gültiges Tauglichkeitszeugnis Behörde überprüft medizinische Entscheidung / Compliance mit Gesetz Zustimmungserklärung ist Teil der flugmedizinischen Gesamtbeurteilung gesamte Flugmedizin bei der Austro Control GmbH, auch wenn ein Tauglichkeitszeugnis für eine Lizenz des ÖAeC ausgestellt wird teilweise 2 Behörden als Ansprechpartner SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 55

5 Flugmedizin allgemein Wer führt Tauglichkeitsuntersuchungen durch? AME Aero-Medical Examiner fm. Sachverständiger Aero-Medical Center fm. Zentrum Liste der AMEs und s Österreich: LAPL und CC-Untersuchungen nur bei AME (keine Ärzte für Allgemeinmedizin und Arbeitsmediziner, MED.D.035 und MED.D nur in Großbritannien) Informationsstand: SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 56

6 Rechtsgrundlagen derzeit Luftfahrtgesetz, ZLPV 2006 inkl. JAR-FCL 3 ab : Air Crew Regulation VO (EU) Nr. 1178/2011 PART-MED Informationsstand: SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 57

7 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 Was ändert sich mit 8. April 2013 eine Übersicht 2 neue Tauglichkeitsklassen (LAPL-Medical, CC-Medical Report) Class 2 Tauglichkeitszeugnisse für SPL und BPL (opt-out: bis 2014) neue Formate der Tauglichkeitszeugnisse EU-Tauglichkeitszeugnisse gelten in allen EASA-Mitgliedstaaten Flugschüler Medical erst beim 1. Alleinflug geringfügige Änderungen - Tauglichkeitsanforderungen Class 1 and 2 - Einschränkungen / Limitations LAPL-Medical ersetzt sukzessive nationale Tauglichkeitszeugnisse behördliche Zuständigkeiten (Lizenz / Flugmedizin) SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 58

8 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 und was sich nicht ändert: Grundsystem Flugmedizin Untersuchung durch AME Gültigkeitsdauer d. Tauglichkeitszeugnis Tauglichkeitsuntersuchung Klasse 3 Air Traffic Controller (ATCO) EU-Verordnung für ATCOs wird derzeit erarbeitet SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 59

9 Welches Tauglichkeitszeugnis benötigt der jeweilige Pilot? Class 1 medical certificate ATPL (Airline Transport Pilot Licence) CPL (Commercial Pilot Licence) MPL (Multi-Crew Pilot Licence) Class 2 medical certificate PPL (Private Pilot Licence) SPL (Sailplane Pilot Licence) BPL (Balloon Pilot Licence) Informationsstand: SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 60

10 Welches Tauglichkeitszeugnis benötigt der jeweilige Pilot? LAPL medical certificate LAPL (Light Aircraft Pilot Licence) Nationale Lizenzen (Fallschirmspringerberechtigung, Ultraleichtund Hänge- /Paragleiterlizenzen ) abhängig von LFG-Novelle FLUGSCHÜLER Ab KEINE FLUGSCHÜLERAUSWEISE TZ je nach beantragter Lizenz (ab erstem Alleinflug) Cabin Crew Medical Report CC (Cabin Crew Attestation) Informationsstand:

11 Übergangsbestimmungen und Fristen : Ausstellung von TZ nur noch im EU-Format EU-Tauglichkeitszeugnis gilt in allen EASA-Mitgliedstaaten und ist von allen nationalen Behörden und AMEs anzuerkennen : SPL und BPL Class 2 Medical (nationales TZ ist bis max gültig) VOR dem gemäß JAR-FCL ausgestellte TZ sind bis max gültig Informationsstand: SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 62

12 Medical Class 1 Erstmalige Ausstellung (bis 08/2012: Ausstellung durch ACG) Verlängerung Erneuerung Gültigkeit AME Klasse 1 AME Klasse 1 bis 40. LJ 12 Monate LJ gewerbliche Beförderung von Passagieren: 6 Monate; andere: 12 Monate ab 61 LJ 6 Monate Class 2 AME Klasse 1 AME Klasse 2 AME Klasse 1 AME Klasse 2 AME Klasse 1 AME Klasse 2 bis 40 LJ 5 Jahre LJ 2 Jahre ab 51 LJ 1 Jahr Class 3 Erstuntersuchung: Erstausstellung: ACG AME Klasse 1 AME Klasse 1 bis 40 LH 2 Jahre ab 41 LJ 1 Jahr LAPL, AME Klasse 1, AME Klasse 2, AME Klasse 1, AME Klasse 2, AME Klasse 1, AME Klasse 2 bis 40 LJ 5 Jahre ab 41 LJ 2 Jahre Flugschüler (ab erstem Alleinflug) je nach Art der beantragten Lizenz durch die entsprechende flugmedizinische Stelle je nach Art der beantragten Lizenz durch die entsprechende flugmedizinische Stelle je nach Art der beantragten Lizenz durch die entsprechende flugmedizinische Stelle je nach Art der beantragten Lizenz und Tauglichkeitszeugnis Cabin Crew (Medical Report, ab Berufseinsatz an Bord) AME Klasse 1 AME Klasse 2 AME Klasse 1 AME Klasse 2 AME Klasse 1 AME Klasse 2 5 Jahre (LJ = Lebensjahr: zb bis zum vollendeten 40. LJ bis zum 40. Geburtstag; zb ab 41 LJ ab 40 Geburtstag) Klasse 2: Die Gültigkeit eines TZ der Klasse 2, das vor Vollendung des 40. LJ ausgestellt wurde, endet mit Vollendung des 42. LJ und vor Vollendung des 50. LJ ausgestellte TZ enden mit Vollendung des 51 LJ Klasse LAPL: Die Gültigkeit eines TZ der Klasse LAPL, das vor Vollendung des 40. LJ ausgestellt wurde, endet mit Vollendung des 42. LJ 63

13 Worauf sollten Piloten bei ihren Medicals ab achten? Lichtbildausweis zum AME mitnehmen letztgültige Tauglichkeitszeugnis vorlegen gewissenhafte Angaben beim AME (z.b. ob Verweigerung) immer nur im Besitz eines Tauglichkeitszeugnisses (PART-MED) Ausstellung durch autorisierte flugmedizinische Stelle (Liste, Zertifikat) Geburtsdatum / Ausstellungszeitraum 45 Tage-Frist vor Ablauf des Tauglichkeitszeugnisses (Verlängerungs- bzw. Erneuerungsuntersuchung) Informationsstand: SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 64

14 Worauf sollten Piloten bei ihren Medicals ab achten? Ausstellung EU-Format (PART-MED) TZ auf Originalpapier der Austro Control kein handschriftlich ausgefülltes TZ Unterschrift AME Austausch aller TZ (JAR-FCL und nationale TZ) gegen EU-Tauglichkeitszeugnisse Meldepflichten Wann darf ich als Pilot nicht fliegen? Selbstverantwortung! Informationsstand: SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 65

15 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 EU-Klasse-1- oder -2-Tauglichkeitszeugnis EU-Tauglichkeitskriterien im Vergleich zu JAR-FCL viele kleine Erleichterungen und eine große Änderung: Fliegen mit Antikoagulation erstmals möglich! ICAO-konform: Gültigkeit in allen 183 ICAO-Mitgliedsstaaten. SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 66

16 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 EU-Klasse-1- oder -2-Tauglichkeitszeugnis Flugmedizinische Tauglichkeit ist nun erstmals - unter Bedingungen - möglich bei Vorliegen u.a. folgender Erkrankungen: Venenthrombosen und Lungenembolien (unter Therapie mit Marcoumar / Sintrom) Mechanische Herzklappe (mit Marcoumar / Sintrom) Diverse Herzrhythmusstörungen inkl. Vorhofflimmern/-flattern 67

17 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 EU-Klasse-1- oder -2-Tauglichkeitszeugnis Flugmedizinische Tauglichkeit ist nun erstmals - unter Bedingungen - möglich bei Vorliegen u.a. folgender Erkrankungen: Schaufensterkrankheit vor/nach OP Herzklappen-Erkrankungen vor/nach OP (Vasovagal bedingte) wiederkehrende Ohnmachtsanfälle Augen-OP: Ende der temporären Untauglichkeit nach OP eventuell früher, wenn völlig wiederhergestellt 68

18 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 EU-Klasse-2-Tauglichkeitszeugnis Flugmedizinische Tauglichkeit ist nun erstmals - unter Bedingungen - möglich für u.a. folgende Erkrankungen: Krankhafte Erweiterung der Hauptschlagader/Aortenaneurysma vor/nach OP Herz- und/oder Lungen-Transplantation Angeborene Herzfehler vor/nach OP Stattgehabte Ablationstherapie Kompletter Linksschenkelblock (Rhythmusstörung) Keine Dioptrien-Mindestanforderungen mehr Keine prä-operativen Mindestwerte mehr für OP zur Verbesserung der Dioptrien 69

19 Von JAR-FCL 3 zur Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 LAPL-Tauglichkeitszeugnis Flugmedizinische Tauglichkeit ist - unter Bedingungen - möglich für u.a. folgende Erkrankungen: Diabetes mellitus: auch, wenn Insulin notwendig. Marcoumar/Sintrom Therapie viele andere Erkrankungen Mindestanforderungen für Visus: - mindestens 0,5 pro Auge - mindestens 0,7 beidäugig jeweils korrigiert oder unkorrigiert Keine Mindest-Dioptrienwerte 70

20 Piloten dürfen nicht fliegen, wenn ohne gültiges Tauglichkeitszeugnis Kenntnis über Einschränkung sichere Ausübung ihrer Rechte nicht möglich Einnahme von potentiell beeinträchtigenden Arzneimitteln medizinische, andere Behandlung oder chirurgischer Eingriff Gefährdungspotential der Flugsicherheit SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 71

21 Pilot hat Rat des AME einzuholen Zweifel an der eigenen flugmedizinischen Tauglichkeit Beginn der regelmäßigen Einnahme von Arzneimitteln chirurgischer bzw. invasiver Eingriff erhebliche Verletzung oder erhebliche Erkrankung Krankenstand > 21 Tage Einweisung in ein Krankenhaus erstmalig korrigierende Sehhilfe Selbstverantwortung des Piloten Erkenntnis, dass Meldung für Sicherheit der Luftfahrt erforderlich SICHERHEIT LIEGT IN DER LUFT 72

AIR CREW REGULATION. Bestimmungen für Luftfahrtpersonal auf europäischer Ebene Schwerpunkt Flugmedizin. Information für flugmedizinische Stellen

AIR CREW REGULATION. Bestimmungen für Luftfahrtpersonal auf europäischer Ebene Schwerpunkt Flugmedizin. Information für flugmedizinische Stellen Information für flugmedizinische Stellen AIR CREW REGULATION Bestimmungen für Luftfahrtpersonal auf europäischer Ebene Schwerpunkt Flugmedizin Einleitung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Information In den

Mehr

in zweifelhaften Fällen kann bzw. muss der AME eine fachärztliche Abklärung bzw. zusätzliche Befunde veranlassen

in zweifelhaften Fällen kann bzw. muss der AME eine fachärztliche Abklärung bzw. zusätzliche Befunde veranlassen Notwendige Untersuchungen gemäß JAR-FCL 3 Allgemeine Regeln: bei gemäß ZLPV alt ausgestellten Scheinen gelten die Verlängerungsbedingungen gemäß JAR-FCL 3, d. h. in diesen Fällen ist eine Erstuntersuchung

Mehr

Freie Hansestadt Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Luftfahrtbehörde. INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL

Freie Hansestadt Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Luftfahrtbehörde. INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL Freie Hansestadt Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Luftfahrtbehörde INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL Leichtluftfahrzeug-Pilotenlizenz LAPL FCL.105 LAPL - Rechte und Bedingungen

Mehr

INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL

INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Luftfahrtbehörde INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL 1. LEICHTLUFTFAHRZEUG-PILOTENLIZENZ LAPL FCL.105 LAPL - Rechte und Bedingungen a)

Mehr

INFORMATION ZUR AUTORISIERUNG ZUM FLUGMEDIZINISCHEN SACHVERSTÄNDIGEN [AEROMEDICAL EXAMINER (AME)]

INFORMATION ZUR AUTORISIERUNG ZUM FLUGMEDIZINISCHEN SACHVERSTÄNDIGEN [AEROMEDICAL EXAMINER (AME)] INFORMATION ZUR AUTORISIERUNG ZUM FLUGMEDIZINISCHEN SACHVERSTÄNDIGEN [AEROMEDICAL EXAMINER (AME)] gemäß Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 und Verordnung (EU) Nr. 290/2012 sowie Verordnung (EU) Nr. 340/2015

Mehr

Fliegerärztliche Gutachten nach Einführung der neuen Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) seit 01.05.2007

Fliegerärztliche Gutachten nach Einführung der neuen Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) seit 01.05.2007 Fliegerärztliche Gutachten nach Einführung der neuen Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) seit 01.05.2007 Rechtliche Konsequenzen für medizinische Gutachter Dr. Andreas Biegel Rechtsanwalt / Leiter

Mehr

Dr. Oliver Preiss Kreisstrasse Wetzlar

Dr. Oliver Preiss Kreisstrasse Wetzlar EASA Richtlinien Stand 2/2014 EASA ist nicht EASY EASA Regelwerk Was darf ich mit welchem Medical? Anforderungen an den Piloten Untersuchungsintervalle & Zuständigkeit Gesundheitsprobleme Datenschutz Das

Mehr

Jour Fixe FU R PILOTINNEN & PILOTEN DER ALLGEMEINEN LUFTFAHRT. LOAN Dezember Michael LEHNER-MORAWEC. Senior Inspektor für Flugschulen

Jour Fixe FU R PILOTINNEN & PILOTEN DER ALLGEMEINEN LUFTFAHRT. LOAN Dezember Michael LEHNER-MORAWEC. Senior Inspektor für Flugschulen Jour Fixe FU R PILOTINNEN & PILOTEN DER ALLGEMEINEN LUFTFAHRT LOAN Dezember 2016 Michael LEHNER-MORAWEC Senior Inspektor für Flugschulen DIESER TEXT DIENT DER NAVIGATION JOUR FIXE 2016 LAPL WIRD DIESE

Mehr

748.222.3 Verordnung des UVEK über die Ausweise für bestimmte Personalkategorien der Flugsicherungsdienste

748.222.3 Verordnung des UVEK über die Ausweise für bestimmte Personalkategorien der Flugsicherungsdienste Verordnung des UVEK über die Ausweise für bestimmte Personalkategorien der Flugsicherungsdienste (VAPF) vom 13. Januar 2014 (Stand am 1. Februar 2014) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr,

Mehr

INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL

INFORMATIONSBLATT Segelflug LAPL(S) und SPL Nieders. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, Kaiserstr. 27, 26122 Oldenburg Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Oldenburg - Luftfahrtbehörde

Mehr

Flugmedizin Rechtliche Grundlagen in Österreich

Flugmedizin Rechtliche Grundlagen in Österreich Flugmedizin Rechtliche Grundlagen in Österreich Inhalt I. Rechtliche Bestimmmungen II. Flugmedizinische Stellen, Zuständigkeiten III. Der Weg zum Medical und danach IV. Ausblick Page 2 Rückblick Einführung

Mehr

EASA Part FCL Europäische Lizenzen. Kendlbacher Christoph

EASA Part FCL Europäische Lizenzen. Kendlbacher Christoph EASA Part FCL Europäische Lizenzen Kendlbacher Christoph Inhalt Lizensierung nach den Regeln der EU LAPL(A) LAPL(S) SPL PPL(A) Ultra Leicht Übergang auf eine Part FCL Lizenz Schulen nach EASA ATO Lizensierung

Mehr

AIR. DC_LSA_AMS_012_v1_0

AIR. DC_LSA_AMS_012_v1_0 AIR CREW REGULATION 1178/20111 und 290/2012 Zusammenfassung Rechtsvorschriften der europäischen Schwerpunkt Flugmedizin In diesem Anhang der Informationsbroschüre wird Ihnen eine Zusammenfassung der für

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis 3. Die Bestimmung des Lieferortes Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XI Stichwortverzeichnis... 269 A. Luftfahrtrechtliche Rahmenbedingungen auf österreichischer, europäischer und internationaler

Mehr

EASA Segelfluglizenzen

EASA Segelfluglizenzen Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Segelflugverband der Schweiz EASA Segelfluglizenzen Ein Ausbildungskurs für Bewerber um eine EASA Segelfluglizenz September 2012 Ziele dieser Präsentation Der Teilnehmer

Mehr

INFO Mappe Privatpilotenausbildung

INFO Mappe Privatpilotenausbildung Fläming AIR GmbH Flugplatz Oehna 14913 Niedergörsdorf OT Zellendorf Tel. 033742/6170 www.flaemingair.de e-mail: edbo@flaemingair.de INFO Mappe Privatpilotenausbildung Ihren Traum vom Fliegen, gemeinsam

Mehr

EASA 2012 Neuigkeiten für Privatpiloten

EASA 2012 Neuigkeiten für Privatpiloten EASA 2012 Neuigkeiten für Privatpiloten 13. November 2010, Klagenfurt Workshop Motorfliegerclub Kärnten Gerda Pardatscher Rulemaking Officer, Project Manager Part-FCL Rulemaking Directorate R.3.1 1 Agenda

Mehr

BEKANNTMACHUNG DER BESTIMMUNGEN ÜBER DIE ANFORDERUNGEN AN DIE TAUGLICHKEIT DES LUFTFAHRTPERSONALS. (JAR-FCL 3 deutsch)

BEKANNTMACHUNG DER BESTIMMUNGEN ÜBER DIE ANFORDERUNGEN AN DIE TAUGLICHKEIT DES LUFTFAHRTPERSONALS. (JAR-FCL 3 deutsch) LUFTRECHT-ONLINE JAR-FCL 3 deutsch BEKANNTMACHUNG DER BESTIMMUNGEN ÜBER DIE ANFORDERUNGEN AN DIE TAUGLICHKEIT DES LUFTFAHRTPERSONALS (JAR-FCL 3 deutsch) Vom 27. März 2007 (BAnz. Nr. 94a vom 23. Mai 2007)

Mehr

Freiballonfahrertag DFSV

Freiballonfahrertag DFSV Freiballonfahrertag DFSV Langenselbold 31. März 2012 EASA / EU Lizenzen Neue europäische Regelungen für Ballonfahrer Was kommt ab 08.04. auf uns Ballonfahrer zu? Matthias Borgmeier Head Licensing Section

Mehr

Neubekanntmachung der Bestimmungen über die Anforderungen an die Tauglichkeit des Luftfahrtpersonals

Neubekanntmachung der Bestimmungen über die Anforderungen an die Tauglichkeit des Luftfahrtpersonals Neubekanntmachung der Bestimmungen über die Anforderungen an die Tauglichkeit des Luftfahrtpersonals (JAR-FCL 3 deutsch) vom 27. März 2007 Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gibt

Mehr

Information für Piloten und Ausbildungsorganisationen W N. DC_LFA_PEL_086_v1_0

Information für Piloten und Ausbildungsorganisationen W N. DC_LFA_PEL_086_v1_0 Information für Piloten und Ausbildungsorganisationen AIR CREW W N REEGU ULATTION Besstimm munggen fü ür Lufftfahrrtperrsonaal auff euro opäisscherr Eben ne DC_LFA_PEL_086_v1_0 1/24 DC_LFA_PEL_086_v1_0

Mehr

General Aviation ROAD SHOW 2015

General Aviation ROAD SHOW 2015 Manfred Kunschitz Generalsekretär des ÖAeC General Aviation ROAD SHOW 2015 Stand der Informationen: 30 OCT 2015 INHALTE 2 Implementierung 1178/2011 / Conversion Report Lizenzen / Ausbildungsorganisationen

Mehr

Mindestalter für den Beginn der Schulung: 16 Jahre Mindestalter für den Scheinerwerb: 17 Jahre

Mindestalter für den Beginn der Schulung: 16 Jahre Mindestalter für den Scheinerwerb: 17 Jahre Motorflug Aerodynamik Funknavigation Wetter ca. 80 Stunden gesamt Alleinflugreife Überlandflugreife/Einweisung auf ein zweites Muster Prüfungsreife Light Aircraft Pilot Licence (LAPL) Privat Pilot Licence

Mehr

EASA Lizenzen für Piloten auf Flugzeugen und Hubschraubern

EASA Lizenzen für Piloten auf Flugzeugen und Hubschraubern Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL EASA Lizenzen für Piloten auf Flugzeugen und Hubschraubern Ein Ausbildungskurs für Bewerber um eine EASA Pilotenlizenz September 2012 Ziele dieser Präsentation Der Teilnehmer

Mehr

Regierungspräsidium Darmstadt

Regierungspräsidium Darmstadt Informationen zur Segelflugzeugpilotenlizenz (SPL) und zur Leichtluftfahrzeugpilotenlizenz Segelflug LAPL(S) nach VO (EU) Die Behörde darf keine Rechtsberatung geben. Es handelt sich um unverbindliche

Mehr

Leitfaden. Fliegen gegen Entgelt

Leitfaden. Fliegen gegen Entgelt Leitfaden Fliegen gegen Entgelt Stand: Absprache BLAG-FCL vom 28.07.2015 1 Begriffsbestimmungen: 1. Vorwort Die Verordnung (EU) 965/2012 legt Durchführungsbestimmungen für den Flugbetrieb mit Flugzeugen,

Mehr

INFORMATION FÜR FLUGMEDIZINISCHE SACHVERSTÄNDIGE ZLPV 2006 NOVELLE 2009

INFORMATION FÜR FLUGMEDIZINISCHE SACHVERSTÄNDIGE ZLPV 2006 NOVELLE 2009 INFORMATION FÜR FLUGMEDIZINISCHE SACHVERSTÄNDIGE ZLPV 2006 NOVELLE 2009 Sehr geehrte Damen und Herren! Die Novelle 2009 der ZLPV 2006 wird nach Auskunft der Obersten Zivilluftfahrtbehörde im Bundesministerium

Mehr

ATM Season Opener 2012

ATM Season Opener 2012 ATM Season Opener 2012 Datum 02.03.2012 24.03.2012 Ort LOWI, LOWW, LOWS, LOWL, LOWK, LOWG Fragen & Antworten aus dem Bereich LFA Im Folgenden finden Sie die Antworten zu jenen Fragen, die im Rahmen der

Mehr

Season Opener 2015. Sandra WECHSELBERGER. Michael LEHNER-MORAWEC. Sachbearbeiter Flugschulen. Senior Sachbearbeiter Flugschulen

Season Opener 2015. Sandra WECHSELBERGER. Michael LEHNER-MORAWEC. Sachbearbeiter Flugschulen. Senior Sachbearbeiter Flugschulen Season Opener 2015 Sandra WECHSELBERGER Sachbearbeiter Flugschulen Michael LEHNER-MORAWEC Senior Sachbearbeiter Flugschulen Stand: 11.04.2015 Neue Berechtigungen Enroute IR Competency Based IR 2 Neue Ausbildungen

Mehr

Sicherheitsseminar Schweizerischer Ballonverband 16. November 2013 Lenzburg

Sicherheitsseminar Schweizerischer Ballonverband 16. November 2013 Lenzburg Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Sicherheitsseminar Schweizerischer Ballonverband 16. November 2013 Lenzburg Medical für Ballonfahrer gemäss EU Regulation (EASA Requirements) Dr. med. Severin Muff, Facharzt

Mehr

Erwerb einer Pilotenlizenz

Erwerb einer Pilotenlizenz Erwerb einer Pilotenlizenz Pilotenlizenzen werden nach den Vorgaben des Teil-FCL der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 ausgestellt. Für den Erwerb einer Pilotenlizenz bedarf es einer Pilotenausbildung die

Mehr

Entwurf (Verbindlichkeit besitzt ausschließlich die im Bundesanzeiger veröffentlichte Fassung)

Entwurf (Verbindlichkeit besitzt ausschließlich die im Bundesanzeiger veröffentlichte Fassung) Version 21/03/2003 Entwurf (Verbindlichkeit besitzt ausschließlich die im Bundesanzeiger veröffentlichte Fassung) Erste Durchführungsverordnung zur Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung () vom 15. April 2003

Mehr

PPL (A) 2014 (Part FCL / EASA)

PPL (A) 2014 (Part FCL / EASA) MFA FLYING TRAINING ORGANISATION Verkehrsfliegerschule D-FTO 1.067 Luftfahrtunternehmen D-302 EG professionelle Ausbildung seit 20 Jahren täglich für Sie Optimiert zum europäischen PPL(A) - optional Instrumentenflug

Mehr

Abschnitt A: Allgemeine Vorschriften Abschnitt B: Leichtflugzeug-Pilotenlizenz LAPL KAPITEL 1: Allgemeine Anforderungen...

Abschnitt A: Allgemeine Vorschriften Abschnitt B: Leichtflugzeug-Pilotenlizenz LAPL KAPITEL 1: Allgemeine Anforderungen... ANHANG I [TEIL-FCL] Abschnitt A: Allgemeine Vorschriften... 7 Abschnitt B: Leichtflugzeug-Pilotenlizenz LAPL... 14 KAPITEL 1: Allgemeine Anforderungen... 14 KAPITEL 2: Besondere Anforderungen für die LAPL

Mehr

Teil-FCL Anhang I zur VO (Übersicht)

Teil-FCL Anhang I zur VO (Übersicht) PPL (Privatpilotenlizenz) / SPL (Segelflugzeugpilotenlizenz) / BPL (Ballonpilotenliz.) Abschnitt C LAPL (Leichtflugzeug- Pilotenlizenz) Abschnitt B Allgemeine Vorschriften Abschnitt A Teil-FCL Anhang I

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 1 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2009 Ausgegeben am 13. März 2009 Teil II 71. Verordnung: Änderung der Zivilluftfahrt-Personalverordnung 2006 71. Verordnung der Bundesministerin

Mehr

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN 18.3.2015 L 74/1 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN VERORDNUNG (EU) 2015/445 R KOMMISSION vom 17. März 2015 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 zur Festlegung von technischen

Mehr

Patienteninformation. Grauer Star. Version 1 Stand 07/12. www.augenzentrum-muenchen.de

Patienteninformation. Grauer Star. Version 1 Stand 07/12. www.augenzentrum-muenchen.de Patienteninformation Grauer Star Version 1 Stand 07/12 www.augenzentrum-muenchen.de Dr. A.-M. Parasta Ärztlicher Leiter des AZM München Sehr verehrte Patienten, Das Augenzentrum München hat sich als eines

Mehr

Flugschule Letzte Aktualisierung Sonntag, 06. September 2015

Flugschule Letzte Aktualisierung Sonntag, 06. September 2015 Flugschule Letzte Aktualisierung Sonntag, 06. September 2015 Der Erwerb der Privatpilotenlizenz im FSV Bad Dürkheim e.v. Am 8. April 2013 wurden auch in Deutschland die neuen Ausbildungsrichtlinien für

Mehr

Stadt Landau in der Pfalz

Stadt Landau in der Pfalz Antrag auf Erteilung Verlängerung der Fahrerlaubnis Fahrgastbeförderung Taxi Ersterteilung Mietwagen Erweiterung Krankenkraftwagen Klasse Neuerteilung nach Entzug Ausflugsfahrten, Ferienreisen Umschreibung

Mehr

Zweite Verordnung zur Änderung luftrechtlicher Vorschriften über Anforderungen an Flugbesatzungen

Zweite Verordnung zur Änderung luftrechtlicher Vorschriften über Anforderungen an Flugbesatzungen 1048 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil I Nr. 26, ausgegeben zu Bonn am 14. Juni 2007 Zweite Verordnung zur Änderung luftrechtlicher Vorschriften über Anforderungen an Flugbesatzungen Vom 13. Juni 2007

Mehr

INFORMATION. zum Erwerb der Privatpilotenlizenz - PPL(A)

INFORMATION. zum Erwerb der Privatpilotenlizenz - PPL(A) INFORMATION zum Erwerb der Privatpilotenlizenz - PPL(A) Voraussetzung für die Ausbildung: - Mindestalter 16 Jahre - Flugmedizinische Tauglichkeit - Es dürfen keine Tatsachen vorliegen, die den Bewerber

Mehr

E02. In welchem Gesetzesteil werden die für Ballone relevanten Continuous Airworthiness Tasks geregelt?

E02. In welchem Gesetzesteil werden die für Ballone relevanten Continuous Airworthiness Tasks geregelt? E01. In welchem Gesetzesteil wird die Musterzulassung geregelt? a) Teil M b) Teil 21 c) Teil 145 d) Teil 147 E02. In welchem Gesetzesteil werden die für Ballone relevanten Continuous Airworthiness Tasks

Mehr

*400055* Fragebogen zu Allergien. Postfach 1660. 61406 Oberursel. Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von:

*400055* Fragebogen zu Allergien. Postfach 1660. 61406 Oberursel. Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von: ALTE LEIPZIGER Leben Postfach 1660 Absender: 61406 Oberursel Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von: Fragebogen zu Allergien 1. Wie bezeichnete der Arzt/ der Therapeut das

Mehr

Einführung EU Lizenzen Segelflug. Fluglehrerfortbildung Februar 2012 Rabenberg Referent: K.-H. Dannhauer LAL Sachsen

Einführung EU Lizenzen Segelflug. Fluglehrerfortbildung Februar 2012 Rabenberg Referent: K.-H. Dannhauer LAL Sachsen Einführung EU Lizenzen Segelflug Fluglehrerfortbildung Februar 2012 Rabenberg Referent: K.-H. Dannhauer LAL Sachsen EU-Lizenzen Ist: JAR-FCL Lizenzen (A) und (H) Neue Lizenzen der EASA (Part-FCL): Segelflugzeuge

Mehr

Europe Flying - Einheitliche Europäische Regelungen zu Technik, Betrieb und Lizenzwesen. Historie, Aktuelles und Ausblick

Europe Flying - Einheitliche Europäische Regelungen zu Technik, Betrieb und Lizenzwesen. Historie, Aktuelles und Ausblick Europe Flying - Einheitliche Europäische Regelungen zu Technik, Betrieb und Lizenzwesen. Historie, Aktuelles und Ausblick 216/2008 LuftVG 2 von 31 Art. 23 GG [Verwirklichung der Europäischen Union; Beteiligung

Mehr

Checkliste für die Auswahl von Flugschulen

Checkliste für die Auswahl von Flugschulen Checkliste für die Auswahl von Flugschulen Einführung Dieser Fragebogen soll dem an einer Ausbildung zum Flugzeugführer interessierten Nachwuchspiloten als Leitfaden bei der Bewertung von Flugschulen dienen.

Mehr

Pre-Flight- Check am Flugzeug. Wie steht es mit dem Pre-Flight Gesundheits-Check?

Pre-Flight- Check am Flugzeug. Wie steht es mit dem Pre-Flight Gesundheits-Check? Flugmedizin Pre-Flight- Check am Flugzeug Wie steht es mit dem Pre-Flight Gesundheits-Check? I Am Save Bestehen Krankheits-Symptome Habe ich innerhalb der letzten 24 h Medikamente eingenommen? Bin ich

Mehr

(3) Familienname: (4) Früherer Familienname: (12) Antrag auf Erstuntersuchung Erneuerungs-/Verlängerungsuntersuchung

(3) Familienname: (4) Früherer Familienname: (12) Antrag auf Erstuntersuchung Erneuerungs-/Verlängerungsuntersuchung ANTRAG FÜR DIE AUSSTELLUNG EINES TAUGLICHKEITSZEUGNISSES (1) JAA-Staat, in dem der Antrag gestellt wird: (2) Beantragte Tauglichkeitsklasse 1 2 andere (3) Familienname: (4) Früherer Familienname: (12)

Mehr

nicht möglich (es gibt keinen LAPL FI oder FE).

nicht möglich (es gibt keinen LAPL FI oder FE). Relevante Vorschriften im Part-FCL Lizenztypus Allgemeine Rechte Gewerbliches Fliegen ÜBERBLICK Part-FCL MOTORFLUGLZENZEN Leichtflugzeug-Pilotenlizenz für Flugzeuge LAPL(A) GRUNDSÄTZLICHES Abschnitt B

Mehr

Theorieausbildung: Einführung

Theorieausbildung: Einführung Theorieausbildung: Einführung Übersicht über die Ausbildung Stand: Januar 2013 Uwe Bodenheim SFG Wershofen e.v. Übersicht Segelflugausbildung Lizenzen und Berechtigungen Literatur/Lernmittel Segelflugausbildung

Mehr

Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO)

Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO) Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO) LuftVZO Ausfertigungsdatum: 19.06.1964 Vollzitat: "Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 19. Juni 1964 (BGBl. I S. 370), die zuletzt durch Artikel 28 des Gesetzes

Mehr

Das BASG / AGES PharmMed

Das BASG / AGES PharmMed CMI-WORKSHOP Dipl.-Ing. Meinrad Guggenbichler Institut Inspektionen, Medizinprodukte und Hämovigilanz Das BASG / AGES PharmMed Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) ist die Aufsichtsbehörde

Mehr

Umwandlung nationaler Privatpiloten-Lizenzen

Umwandlung nationaler Privatpiloten-Lizenzen Umwandlung nationaler Privatpiloten-Lizenzen Die heute gültigen nationalen sowie die internationalen ICAO-Lizenzen werden ab 8.4.2013 in neue EU-Scheine umgewandelt. Was hat es mit der Umwandlung der Privatpiloten-Lizenzen

Mehr

PSA-Test im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung

PSA-Test im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung Prostata-Früherkennung Inhaltsverzeichnis PSA-Test im Rahmen der Das allgemeine Programm der kann auf Kosten der Sozialversicherung von allen Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in

Mehr

Fragebogen zu gynäkologischen Erkrankungen

Fragebogen zu gynäkologischen Erkrankungen Stand 03.2014 ALTE LEIPZIGER ALTE LEIPZIGER Leben Postfach 1660 Absender: 61406 Oberursel Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Fragebogen zu gynäkologischen Erkrankungen 1. Welche Erkrankungen

Mehr

Lizenzen in der Zivilluftfahrt für Piloten, technisches Bedienungspersonal und sonstiges Luftfahrtpersonal. Einführung in das Luftfahrtrecht

Lizenzen in der Zivilluftfahrt für Piloten, technisches Bedienungspersonal und sonstiges Luftfahrtpersonal. Einführung in das Luftfahrtrecht UNGER/HOLZER LIZENZEN IN DER ZIVILLUFTFAHRT FÜR PILOTEN, TECHNISCHES BEDIENUNGSPERSONAL UND SONSTIGES LUFTFAHRTPERSONAL EINFÜHRUNG IN DAS LUFTFAHRTRECHT I II 3. Die Bestimmung des Lieferortes Sylvia Unger/Bianca

Mehr

Die Kundenzufriedenheit konnte 2014 auf gutem Niveau gehalten werden

Die Kundenzufriedenheit konnte 2014 auf gutem Niveau gehalten werden Kundeninformation Customer Care 14 Die Kundenzufriedenheit konnte 14 auf em Niveau gehalten werden Die gesetzten Maßnahmen sind erfolgreich! Die Kundenzufriedenheit konnte in manchen Bereichen gesteigert

Mehr

Anforderungen für die medizinische Zertifizierung von Flugverkehrslotsen nach Klasse 3

Anforderungen für die medizinische Zertifizierung von Flugverkehrslotsen nach Klasse 3 EUROPÄISCHE ORGANISATION FÜR FLUGSICHERUNG EUROCONTROL Dieses Dokument wird als EATM-Leitlinie herausgegeben. Sein Inhalt ist nicht bindend. Es enthält Informationen und Erklärungen oder verweist auf beste

Mehr

Aeromedical Examination

Aeromedical Examination Aeromedical Examination Facts you should know - there is always news MEDIZIN-FRA 25.09.2016 FACTS YOU SHOULD KNOW 1 Wichtige Informationen rund um Ihr Medical und die Untersuchung: Zunächst einmal vielen

Mehr

Übergangsregelung für Theorieprüfungen für Privatpiloten (Flugzeug und Hubschrauber), Segelflieger und Ballonfahrer

Übergangsregelung für Theorieprüfungen für Privatpiloten (Flugzeug und Hubschrauber), Segelflieger und Ballonfahrer Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Abteilung Sicherheit Flugbetrieb Richtlinie 318.11.000.20 D / O-018 D Gegenstand: Übergangsregelung

Mehr

PPL Privatpilotenlizenz

PPL Privatpilotenlizenz die tiroler flugschule PPL Privatpilotenlizenz let s fly together. über den wolken... ist die Freiheit wohl grenzenlos. Mit der Privatpilotenlizenz PPL hältst du bereits nach 6 Monaten Schulung deinen

Mehr

Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich Bewilligung und Betrieb

Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich Bewilligung und Betrieb Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich Bewilligung und Betrieb Film & Foto, 12.09.2017 Martina Koller, BA - Austro Control GmbH DIESER TEXT DIENT DER NAVIGATION Überblick Unbemannte Luftfahrzeuge in Österreich

Mehr

Antrag auf Ausstellung eines Zeugnisses als zugelassene Ausbildungsorganisation

Antrag auf Ausstellung eines Zeugnisses als zugelassene Ausbildungsorganisation Antrag auf Ausstellung eines Zeugnisses als zugelassene Ausbildungsorganisation (Approved Training Organisation, ATO) gemäß 5 Abs. 1 des Luftverkehrsgesetzes (LuftVG) in Verbindung mit ORA.ATO.105 ff.

Mehr

ST. NIKOLAUS-HOSPITAL EUPEN Hufengasse 4-8 B - 4700 EUPEN Tel.: 087/59 95 99. Transoesophageale Echokardiographie (TEE) PATIENT

ST. NIKOLAUS-HOSPITAL EUPEN Hufengasse 4-8 B - 4700 EUPEN Tel.: 087/59 95 99. Transoesophageale Echokardiographie (TEE) PATIENT D ST. NIKOLAUS-HOSPITAL EUPEN Hufengasse 4-8 B - 4700 EUPEN Tel.: 087/59 95 99 Transoesophageale Echokardiographie (TEE) PATIENT Seite 2 Liebe Patientin, lieber Patient, Ihr Arzt hat Ihnen zu einer transoesophagealen

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. Name des Gesetzes: Verordnung über Luftfahrtpersonal. veröffentlicht in: BGBl. I 1984 S. 265

INHALTSÜBERSICHT. Name des Gesetzes: Verordnung über Luftfahrtpersonal. veröffentlicht in: BGBl. I 1984 S. 265 Name des Gesetzes: Verordnung über Luftfahrtpersonal Abkürzung: LuftPersV veröffentlicht in: BGBl. I 1984 S. 265 zuletzt geändert durch: Art. 2 und 3 der Verordnung zur Anpassung luftrechtlicher Bestimmungen

Mehr

4.05 Leistungen der IV Vergütung der Reisekosten in der IV

4.05 Leistungen der IV Vergütung der Reisekosten in der IV 4.05 Leistungen der IV Vergütung der Reisekosten in der IV Stand am 1. Januar 2015 1 Auf einen Blick Die Invalidenversicherung vergütet die Reisekosten, die sie für die Umsetzung der von ihr angeordneten

Mehr

Abwicklungsleitfaden Anmeldung zur Ausbildung zur IR-Berechtigung

Abwicklungsleitfaden Anmeldung zur Ausbildung zur IR-Berechtigung Flugschule-Marl Abwicklungsleitfaden Anmeldung zur Ausbildung zur IR-Berechtigung Hier haben wir kurz zusammengefasst, welche Schritte zur Anmeldung nötig sind: 1.) Fliegerarzt Sie benötigen ein Tauglichkeitszeugnis

Mehr

Traumland USA. Theorieausbildung US PPL Privatpilotenschein

Traumland USA. Theorieausbildung US PPL Privatpilotenschein Flugtraining Aschaffenburg Flugplatz Großostheim Tel. 06026-994994 Fax 06026-994996 E-mail: schule@ifr-flugtraining.de Internet: www.ifr-flugtraining.de Traumland USA Wir helfen Ihnen bei dem Erwerb von

Mehr

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient!

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient! Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt Liebe Patientin, lieber Patient! Je besser Sie sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt vorbereiten, desto leichter wird es für sie/ihn sein, eine Diagnose

Mehr

Nachfolgend werden für die im Gebührenverzeichnis mit Rahmengebühren versehenen Amtshandlungen die jeweiligen Einzelgebühren festgelegt.

Nachfolgend werden für die im Gebührenverzeichnis mit Rahmengebühren versehenen Amtshandlungen die jeweiligen Einzelgebühren festgelegt. des Luftfahrt- Bundesamtes Die Erhebung von Kosten (Gebühren und Auslagen) durch das Luftfahrt-Bundesamt basiert auf der Kostenordnung der Luftfahrtverwaltung (LuftKostV) vom 14. Februar 1984 (BGBl. I

Mehr

ArbMedVV Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge. 02.07.2014 ArbMedVV Dr. med. Florian Struwe Seite 1

ArbMedVV Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge. 02.07.2014 ArbMedVV Dr. med. Florian Struwe Seite 1 Änderung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge 02.07.2014 ArbMedVV Dr. med. Florian Struwe Seite 1 EV - Verordnung zur Rechtsvereinfachung und Stärkung der arbeitsmedizinischen Vorsorge - Artikel

Mehr

Fragebogen zu Unfallverletzungen

Fragebogen zu Unfallverletzungen ALTE LEIPZIGER Leben Postfach 1660 Absender: 61406 Oberursel Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Fragebogen zu Unfallverletzungen 1. Zeitpunkt des Unfalls: Datum Uhrzeit 2. Welche

Mehr

???Was beinhaltet Rehabilitationssport mit Kostenzusage Ihrer gesetzlichen Krankenkasse???

???Was beinhaltet Rehabilitationssport mit Kostenzusage Ihrer gesetzlichen Krankenkasse??? ???Was beinhaltet Rehabilitationssport mit Kostenzusage Ihrer gesetzlichen Krankenkasse??? Rehasport ist ein 45 minütiges Gruppenübungsprogramm in, welches auf Teilnehmer mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen

Mehr

PILOTENREFRESHER 2014. EASA-Neuerungen, Passagierflüge und Lufträume

PILOTENREFRESHER 2014. EASA-Neuerungen, Passagierflüge und Lufträume PILOTENREFRESHER 2014 EASA-Neuerungen, Passagierflüge und Lufträume Prof. Dr.iur. Roland Müller, Rechtsanwalt/Fluglehrer Titularprofessor für Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Luftrecht an der Universität

Mehr

Einführung der neuen EU-Bestimmungen für Luftfahrtpersonal auf europäischer Ebene

Einführung der neuen EU-Bestimmungen für Luftfahrtpersonal auf europäischer Ebene An alle Pilotinnen und Piloten An alle Ausbildungsorganisationen An alle flugmedizinischen Sachverständigen An alle flugmedizinische Zentren Einführung der neuen EU-Bestimmungen für Luftfahrtpersonal auf

Mehr

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL. Schweizerischer Ballonverband / Balloon Team SA Lugano. EASA Ballonlizenzen

Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL. Schweizerischer Ballonverband / Balloon Team SA Lugano. EASA Ballonlizenzen Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL Schweizerischer Ballonverband / Balloon Team SA Lugano EASA Ballonlizenzen Ein Ausbildungskurs für Bewerber um eine EASA Ballonlizenz Juli 2016 Ziele dieser Präsentation

Mehr

PPL (A) nach EU FCL.205.A

PPL (A) nach EU FCL.205.A PPL (A) nach EU FCL.205.A Die Lizenz PPL A berechtigt, zum nichtgewerblichen Führen von Flugzeugen, die in Europa zugelassen sind. Sie ist in allen Europäischen Mitgliedstaaten ohne weitere Prüfungen gültig.

Mehr

Ein kleiner Auszug der wichtigsten Änderungen mit EASA

Ein kleiner Auszug der wichtigsten Änderungen mit EASA Ein kleiner Auszug der wichtigsten Änderungen mit EASA Nationale Lizenzen sind nur noch bis 7.4.2015 gültig. Sie müssen vorher in eine EASA Lizenz umgewandelt werden. Aus Segelflugschein wird SPL oder

Mehr

Medizinischer Eignungstest G26. Juni 2015

Medizinischer Eignungstest G26. Juni 2015 G26 Juni 2015 Was ist die Untersuchung nach G26? Da Atemschutzgeräte ihre Träger über die normalen Anstrengungen hinaus belasten, muss vor dem Einsatz filtrierender Atemschutzgeräte eine medizinische Eignungsuntersuchung

Mehr

Erstattung der Kosten von Sehhilfen, die ausschließlich für die Tätigkeit an Bildschirmgeräten erforderlich sind (Bildschirmarbeitsplatzbrillen)

Erstattung der Kosten von Sehhilfen, die ausschließlich für die Tätigkeit an Bildschirmgeräten erforderlich sind (Bildschirmarbeitsplatzbrillen) Erstattung der Kosten von Sehhilfen, die ausschließlich für die Tätigkeit an Bildschirmgeräten erforderlich sind (Bildschirmarbeitsplatzbrillen) Nach Maßgabe der Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge

Mehr

Falls Sie AXA Assistance kontaktiert haben während Sie im Ausland waren, dann geben Sie bitte die AXA Assistance Verwaltungsnummer an

Falls Sie AXA Assistance kontaktiert haben während Sie im Ausland waren, dann geben Sie bitte die AXA Assistance Verwaltungsnummer an File Number: AXA Assistance Deutschland GmbH Garmischer Str. 8-10 80339 München Tel: 01803 268 372 Fax: +49 89 500 70 396 claims@coverwise.de Bitte beantworten Sie alle Fragen im Teil 1 und 2 dieser Schadensanzeige.

Mehr

Bedingungen für das Lenken von Kleinbussen für soziale Institutionen

Bedingungen für das Lenken von Kleinbussen für soziale Institutionen Bedingungen für das Lenken von Kleinbussen für soziale Institutionen Fähigkeitsausweis & Führerausweis (Übersetzung des französischen Originaltextes der AVDEMS) Juni 2013 CURAVIVA Schweiz Zieglerstrasse

Mehr

Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis

Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis ZPH OeAeC 002 20 DEC 2016 Inhaltsverzeichnis 0. Revisionsverzeichnis 2 1. Zweck 2 2. Geltungsbereich 2 3. Inkrafttreten 2 4. Beschreibung/Regelung (Festlegungen) 2 4.1 Aufschieben

Mehr

INFO Mappe Privatpilotenausbildung

INFO Mappe Privatpilotenausbildung INFO Mappe Privatpilotenausbildung Fläming AIR GmbH Flugplatz Oehna 14913 Niedergörsdorf OT Zellendorf Tel. 033742/6170 www.flaemingair.de e-mail: edbo@flaemingair.de Ihren Traum vom Fliegen, gemeinsam

Mehr

Familienname/Nachname: Vorname: VSNR (Geburtsdatum): Pflegegeldstufe 3 4 5 6 7

Familienname/Nachname: Vorname: VSNR (Geburtsdatum): Pflegegeldstufe 3 4 5 6 7 An das Bundessozialamt Landesstelle Eingangsstempel Betrifft: Zuschuss zur Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung Wechsel einer selbständigen Betreuungskraft oder / und Betreuung durch eine zusätzliche

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Gefäßzentrum optimale Diagnose und Therapie Unser Leistungsspektrum: Diabetisches Fußsyndrom: Die Betroffenen haben meist kein

Mehr

Letzte Änderungen

Letzte Änderungen Update Informationen Letzte Änderungen 09.02.2017 2017 09.02.2017 Vereinsflieger Link 09.02.2017 Konsolidierte 1178 englisch 09.02.2017 AMC Konsolidiert 1178 09.02.2017 FAQ Anpassung 2016 02.06.2016 Neue

Mehr

Medizinischer Eignungstest G26

Medizinischer Eignungstest G26 Untersuchung G26 Da Atemschutzgeräte Ihre Träger über die normalen Anstrengungen hinaus belasten, muss vor dem Einsatz filtrierender Atemschutzgeräte eine medizinische Eignungsuntersuchung durchgeführt

Mehr

Europäische Pilotenlizenzen für Privatpiloten

Europäische Pilotenlizenzen für Privatpiloten Europäische Pilotenlizenzen für Privatpiloten 2. April 2011, Wien Informationsveranstaltung OeAC Gerda Pardatscher Rulemaking Officer, Project Manager Part-FCL Rulemaking Directorate R.3.1 1 Agenda Rechtliche

Mehr

Informationen zur Verlängerung und Erneuerung von Lizenzen und Berechtigungen

Informationen zur Verlängerung und Erneuerung von Lizenzen und Berechtigungen Informationen zur Verlängerung und Erneuerung von Lizenzen und Berechtigungen Nachfolgend finden Sie Hinweise und Informationen zur Verlängerung/Erneuerung von Lizenzen und Berechtigungen. Die Hinweise

Mehr

Patienteneinschreibung sowie DMP DM2-Betreuung inklusive Zielvereinbarung und Dokumentation

Patienteneinschreibung sowie DMP DM2-Betreuung inklusive Zielvereinbarung und Dokumentation Patienteneinschreibung sowie DMP DM2-Betreuung inklusive Zielvereinbarung und Dokumentation 1) Einschreibung von Patienten ins DMP DM2 1.1) Der DMP DM2-Arzt entscheidet, wer als Patient für das DMP DM2

Mehr

Mit. BKK MedPlus. einfach besser versorgt!

Mit. BKK MedPlus. einfach besser versorgt! Mit BKK MedPlus einfach besser versorgt! DMP - Was ist das? Das Disease Management Programm (kurz DMP) ist ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Versicherte mit chronischen Erkrankungen. Chronisch

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 13 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2008 Ausgegeben am 29. Jänner 2008 Teil II 35. Verordnung: Änderung der Austro Control-Gebührenverordnung (ACGV-Novelle 2008) 35. Verordnung

Mehr

ATPL(A) München

ATPL(A) München MFA FLYING TRAINING ORGANISATION Verkehrsfliegerschule DE.ATO.067 ATPL(A) 2016 - München Verkehrspilotenlizenz ohne Vorkenntnisse - Individuelle Beratung, Erarbeitung einer für Sie passenden Ausbildung

Mehr

PPL (A) nach EU FCL.205.A

PPL (A) nach EU FCL.205.A PPL (A) nach EU FCL.205.A Die Lizenz PPL A berechtigt, zum nichtgewerblichen Führen von Flugzeugen, die in Europa zugelassen sind. Sie ist in allen Europäischen Mitgliedstaaten ohne weitere Prüfungen gültig.

Mehr

Diese Broschüre fasst die wichtigsten Informationen zusammen, damit Sie einen Entscheid treffen können.

Diese Broschüre fasst die wichtigsten Informationen zusammen, damit Sie einen Entscheid treffen können. Aufklärung über die Weiterverwendung/Nutzung von biologischem Material und/oder gesundheitsbezogen Daten für die biomedizinische Forschung. (Version V-2.0 vom 16.07.2014, Biobanken) Sehr geehrte Patientin,

Mehr

Bezirkstagung BWLV. Nord-/Südbaden, 29.03.2014 Karlsruhe/Grötzingen. Jürgen Niedecker, Referat 46 Luftfahrt Stand: 28.03.2014

Bezirkstagung BWLV. Nord-/Südbaden, 29.03.2014 Karlsruhe/Grötzingen. Jürgen Niedecker, Referat 46 Luftfahrt Stand: 28.03.2014 Bezirkstagung BWLV Nord-/Südbaden, 29.03.2014 Karlsruhe/Grötzingen Jürgen Niedecker, Referat 46 Luftfahrt Stand: 28.03.2014 Vorstellung meiner Person: Jürgen Niedecker geb.: 01.08.1960 wohne in Filderstadt/Plattenhardt

Mehr