Rechenzentrum. Wegweiser FÜR HOCHSCHULMITGLIEDER

Advertisement


Advertisement
Ähnliche Dokumente
Einführung Inhaltsverzeichnis

Installation und Inbetriebnahme von SolidWorks

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Verwendung des Terminalservers der MUG

Guide DynDNS und Portforwarding

Lizenzen auschecken. Was ist zu tun?

Auftrag zum Erwerb und zur Einrichtung von Fernverbindungen Version 1 Version 2 Version 3 Allgemeines

Wie starte ich mit meinem Account?

Anleitung zur Installation von Thunderbird


Öffnen Sie den Internet-Browser Ihrer Wahl. Unabhängig von der eingestellten Startseite erscheint die folgende Seite in Ihrem Browserfenster:

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

Leichte-Sprache-Bilder

Beruflichen Schule in Nidda

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Das -Postfach für Studierende. Informationen und Anleitung zur Nutzung

Internationales Altkatholisches Laienforum

Benutzerhandbuch. Leitfaden zur Benutzung der Anwendung für sicheren Dateitransfer.

iphone 4 - Einrichtung des VPN Clients (Cisco VPN Client) / Verbinden des iphones mit einem Exchange

Drägerware.ZMS/FLORIX Hessen

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand

Anleitung. Download und Installation von Office365

Bedienungsanleitung BITel WebMail

ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen

Fragen und Antworten. Kabel Internet

Verwendung des IDS Backup Systems unter Windows 2000

1 Was ist das Mediencenter?

Anbieter auf dem Foto-Marktplatz werden

Adressen der BA Leipzig

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite.

FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für

FAQ. Hilfe und Antworten zu häufig gestellten Fragen

Auskunft über die Kassendaten

Virtual Private Network

Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02

Handbuch. timecard Connector Version: REINER SCT Kartengeräte GmbH & Co. KG Goethestr Furtwangen

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal

ANLEITUNG NETZEWERK INSTALATION

Externe Abfrage von für Benutzer der HSA über Mozilla-Thunderbird

TeamSpeak3 Einrichten

Der einfache Weg zum CFX-Demokonto

Anleitung zur Nutzung des SharePort Utility

Online-Zugang zum EOM. Anleitung

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH

Das wichtigste zu den Einstellungen

Sie müssen sich für diesen Fall mit IHREM Rechner (also zeitgut jk o.ä.) verbinden, nicht mit dem Terminalserver.

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Netzwerk einrichten unter Windows

Facebook erstellen und Einstellungen

Intranet Moodle

Anleitung mtan (SMS-Authentisierung) mit SSLVPN.TG.CH

MASTER-BERATUNG. im Fach Kunstgeschichte

Windows 10 > Fragen über Fragen

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003

WordPress installieren mit Webhosting

Updatehinweise für die Version forma 5.5.5

Installations- und Konfigurationsanleitung für den ShrewSoft VPN-Client für Windows

PAUL App. Anleitung für Studierende und Lehrende

Step by Step Webserver unter Windows Server von Christian Bartl

Tipps und Tricks zu den Updates

Manuelle Konfiguration einer VPN Verbindung. mit Microsoft Windows 7

Anleitung: Webspace-Einrichtung

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU IHRER VERSCHLÜSSELTEN

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME

Einrichten einer VPN-Verbindung zum Netzwerk des BBZ Solothurn-Grenchen

Software zur Anbindung Ihrer Maschinen über Wireless- (GPRS/EDGE) und Breitbandanbindungen (DSL, LAN)

POP -Konto auf iphone mit ios 6 einrichten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

Tips, Tricks und HOWTOs Virtualisierung für Profis und Einsteiger Serverkonsolidierung, Testumgebung, mobile Demo

Anleitung: VPN-Verbindung zum Schulserver einrichten

SharePoint Demonstration

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen

Hinweise zur Nutzung des E-Learning System 'Blackboard' (Teil 1): Die Anmeldung in Blackboard bzw. einem Kurs

VPN-Verbindung zur Hochschule Hof Mac OS

Anleitung. Einrichten Ihres Postfaches. Mail (Mac OS X)

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

-Konten für Studierende und Zugriffswege auf die Mail-Systeme der Hochschule Rhein-Waal

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache

Digitaler Semesterapparat

Kurzanleitung. MEYTON Aufbau einer Internetverbindung. 1 Von 11

Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt.

WLAN und VPN im b.i.b. mit Windows (Vista Home Premium SP1) oder Windows 7

Tevalo Handbuch v 1.1 vom

Registrierung im Portal (Personenförderung)

Benutzerhandbuch MedHQ-App

Einrichtung eines VPN-Zugangs

Erklärung zum Internet-Bestellschein

auf den E-Book-Reader

Domain Registration & Transfer. Version: 1.3 Datum: Alexander Pascual

terra CLOUD IaaS Handbuch Stand: 02/2015

Andy s Hybrides Netzwerk

Virtual Private Network

Installation und Dokumentation juris Smarttags 1.0

AGROPLUS Buchhaltung. Daten-Server und Sicherheitskopie. Version vom b

DUALIS Web-Client Kurzanleitung für Studierende

ITT WEB-Service DEMO. Kurzbedienungsanleitung

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten!

Advertisement
Transkript:

Rechenzentrum Wegweiser FÜR HOCHSCHULMITGLIEDER

Vorwort Das Rechenzentrum (RZ) ist eine zentrale Einrichtung der Fachhochschule Hannover. Es stellt der Hochschule Dienstleistungen auf dem Gebiete der Datenkommunikation sowie der Informationund Datenverarbeitung zur Verfügung. Im Vordergrund stehen der Betrieb und die Weiterentwicklung des Datenkommunikationsnetzes der FHH sowie die kooperative Softwareversorgung. Studierende und Lehrende können zur Zeit 86 Arbeitsplatzrechner in vier Übungsräumen im RZ nutzen. Zahlreiche Anwendungen für den Lehrbetrieb werden hier bereitgestellt und gepflegt. Die durchschnittliche Öffnungszeit der Rechnerräume liegt bei 64 Stunden in der Woche während des Semesters. In der vorlesungsfreien Zeit sowie zwischen den Feiertagen gelten reduzierte Öffnungszeiten. Darüber informieren die aktuellen Aushänge des RZ. In der Zeit, in der keine Lehrveranstaltungen in den Rechnerräumen des RZ stattfinden, wird die Nutzung der Arbeitsplätze durch Studierende zur Erledigung ihrer Aufgaben in Lehre und Studium vom RZ gefördert und unterstützt. Die Unterstützung erfolgt u. a. durch den Einsatz von studentischen Hilfskräften in den Nachmittags- und Abendstunden. Darüber hinaus werden Einführungsveranstaltungen für neue Benutzerinnen und Benutzer des RZ abgehalten. Eine weitere Aufgabe des RZ ist der Betrieb, die Weiterentwicklung und Aktualisierung der zentralen Informations- und Datenserver der Hochschule. Benutzerinnen und Benutzer innerhalb der Hochschule und Besucherinnen und Besucher aus dem Internet nehmen die hier angebotenen Informationsdienste immer häufiger in Anspruch. Fast 7000 registrierte Benutzerinnen und Benutzer nutzen die verschiedenen Dienste des RZ. Zu den am häufigsten gefragten Diensten gehören die Einrichtung der E-Mail-Accounts, die Nutzung der WLAN-Struktur und VPN-Verbindungen aus anderen Netzen, sowie die Nutzung der Leistungsdrucker und Plotter. Die Benutzerinnen und Benutzer sollten daran denken, dass die Bereitstellung der Internet- Anbindung der Hochschule erhebliche Kosten verursacht. Das RZ ist bestrebt, die Qualität der Netzwerkdienste ständig zu erhöhen und die Nutzung der Dienste für Mitglieder der Hochschule auch in Zukunft kostenlos anzubieten. Jede Benutzerin und jeder Benutzer hat mit seinem Netzverhalten einen gewissen Einfluss auf diese Entwicklung. Alle Benutzerinnen und Benutzer in der FHH und zu Hause nutzen gemeinsam eine einzige Verbindung der Hochschule zum deutschen Wissenschaftsnetz WiN und zum Internet. Fragen Sie sich deshalb vor jedem Herunterladen eines Programmes oder Abrufen von Webseiten, ob dies zur aktuellen Tageszeit unbedingt notwendig ist. Nehmen Sie die verlängerten Öffnungszeiten des RZ in Anspruch, auch an den Samstagen. Und noch eine Bitte: Bei Kommentaren und Anregungen würden wir uns über eine Rückmeldung freuen. Schreiben Sie an wegweiser@rz.fh-hannover.de oder sprechen Sie mit dem RZ- Personal. Das RZ-Team

Impressum Herausgeber: Fachhochschule Hannover - Der Präsident Organisation, Manuskript, Layout: I. Marmont-Stöckmann Tel.: 0511 9296-1456 E-Mail: wegweiser@rz.fh-hannover.de Stand: 10. August 2006

Inhaltsverzeichnis Das Rechenzentrum Wo finde ich es? 6 Wo finde ich die Räume? 6 Wann ist es geöffnet? 7 Wer arbeitet hier und welche Aufgaben hat sie/er? 8 Was bietet es mir? 10 Welche Programme können von mir benutzt werden? 10 Welche Geräte und Betriebssysteme stehen mir zur Verfügung? 11 Welche Internet-Dienste kann ich im RZ nutzen? 12 Wie erhalte ich die Zugangsberechtigung zu Rechnern und Datennetz? 12 Kann ich die Dienste des RZ auch von zu Hause aus nutzen? 12 Wie kann ich den Faxserver der FHH nutzen? 13 Wie erhalte ich zusätzliche Software? 13 Entstehen mir Kosten, wenn ich die Dienste des Rechenzentrums nutze? 14 Wer hilft mir wann, wenn ich eine Frage habe? 14 Wo finde ich weitere Informationen? 15 An welche Regeln sollte ich mich halten? 16 An welche Regeln muss ich mich halten? 17 Einige wichtige Server 18

Das Rechenzentrum Wo finde ich es? Wo finde ich die Räume? Räume im Erdgeschoss S. 6

Räume im Obergeschoss Die CIP-Räume im Erdgeschoss und Raum 2603 im Obergeschoss können von Professoren und anderen Lehrenden, nach Vereinbarung mit Herrn Rosemeyer, für Vorlesungen und andere Lehrveranstaltungen genutzt werden. Der Raum 2601 steht, ebenfalls nach Vereinbarung mit Herrn Rosemeyer, für Seminare und Sonderveranstaltungen zur Verfügung. Wann ist es geöffnet? In der Vorlesungszeit Mo-Do Fr Sa 8.00-20.00 Uhr 8.00-19.00 Uhr 8.00-13.00 Uhr Während der Öffnungszeiten können die Rechnerräume frei benutzt werden, sofern sie nicht durch Veranstaltungen belegt sind. In der vorlesungsfreien Zeit Die Öffnungszeiten werden in den Schaukästen des RZ (Foyer Hauptgebäude, Eingangsbereich RZ) ausgehängt. S. 7

Wer arbeitet hier und welche Aufgaben hat sie/er? Dipl.-Ing. Yacoub Jubeh Leiter des Rechenzentrums E-Mail: yacoub.jubeh@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1451 Raum 1638 Vera Henning Sekretariat (Mo - Do 8.00-12.00) E-Mail: vera.henning@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1450 Fax.: 0511 9296-1460 Raum 1639 Dipl.-Ing. Reinhard Cordes Netzwerk-Infrastruktur, Netzwerkmanagement, IP, DNS, E-Mail: reinhard.cordes@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1454 Raum 1636 Dipl.-Ing. Björn Haeder Webmaster, Netzwerksicherheit, Firewall, DNS E-Mail: bjoern.haeder@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1453 Raum 205 (Isotopenlabor) Dipl.-Ing. Ingeborg Marmont-Stöckmann CMS-Redakteur, Benutzerbetreuung, Dokumentation E-Mail: ingeborg.marmont@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1456 Raum 1636 Dipl.-Ing. Karl Parnow Betreuung DV-Anlagen Nienburg, Zentraler E-Mail-Server E-Mail: karl.parnow@fh-hannover.de Tel.: 05021 981-822 Fax.: 05021 981-863 Raum 101 (in Nienburg) S. 8

Dipl.-Ing. Jürgen Rosemeyer PCs, PC-Netzwerk, NetWare-Server, Terminal-Server, Benutzerverwaltung, Faxserver E-Mail: juergen.rosemeyer@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1452 Raum 1637 Norbert Vogel Benutzersupport, Druckservice, Bestellungen, Materialflussorganisation E-Mail: norbert.vogel@fh-hannover.de Telefon: +49 511 9296-1457 Raum 1637 Dipl.Ing. Peter Welzel Netzwerkdokumentation, IP-Accounting, VPN, WLAN, Linux-Pool, HP-Host E-Mail: peter.welzel@fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1486 Raum 2602 Studentische Hilfkräfte E-Mail: hiwis@rz.fh-hannover.de Tel.: 0511 9296-1480 Raum 1633 (Zugang durch die Räume 1632 und 1635) S. 9

Was bietet es mir? Alle Mitglieder der Fachhochschule Hannover können einen Account im RZ beantragen. Diese beinhalten automatisch eine E-Mail-Adresse, 200 MB (kann auch erweitert werden) Plattenplatz auf dem jeweiligen Server, die Möglichkeit eine eigene Homepage anzubieten, Zugang zu allen öffentlichen Rechnern im RZ, Nutzung der vorhandenen Peripherie, Zugriff auf das Internet, Support durch das Personal des RZ, Nutzung der installierten Software und vieles mehr. Welche Programme können von mir benutzt werden? Betriebssystem: Windows Linux Office-Pakete Datenbankprogramm MS Office (Word, Excel, Access, PowerPoint) StarOffice KOffice, OpenOffice mysql Programmiersprachen Turbo Pascal, Turbo C/C++, Java, LCC Qt-Designer Visual C++, Together Grafik/CAD Corel Draw, Designer, AutoCAD, LabVIEW SolidEdge, LabVIEW, Picture Publisher Programm für WWW Firefox, Internet Explorer, Phase5 Mozilla Programme für E-Mail Programm für FTP Programme für News Pegasus Mail, Thunderbird WS_FTP32, SmartFTP News Xpress, News Ferret Auszug der Programme die sich im NAL (Novell-Application Launcher), in Vol2 auf demrz_fs1 (Netzwerklaufwerk) oder auf dem öffenlichen FTP-Server der FHH befinden. Nur unter Windows und mit der zuvor beschriebenen Zugangsberechtigung kann man über den NAL verschiedene Programme benutzen oder nach Bedarf auch installieren. Dazu muss man lediglich das Icon mit dem zu installierenden Programm im NAL anklicken. Sie können verschiedene Programme auch direkt von Volume Vol2 auf RZ_FS1 (Netzwerklaufwerk) oder von dem FTP-Server herunterladen und installieren. Z.B. das aktuellste Pegasus Mail befindet sich auf dem FTP-Server unter ftp://ftp.fh-hannover.de/pub/pmail/winpmail/. S. 10

Welche Geräte und Betriebssysteme stehen mir zur Verfügung? Im Erdgeschoss Im Obergeschoss S. 11

Welche Internet-Dienste kann ich im RZ nutzen? Als Internet wird heute üblicherweise die Gesamtheit aller Netzwerke und Computer bezeichnet, die über TCP/IP-Verbindungen erreichbar sind. Übersicht über Internet-Dienste WWW E-Mail Telnet FTP News World Wide Web: Informationssystem, das von vielen wissenschaftlichen und kommerziellen Anbietern eingesetzt wird. Schnittstelle zu anderen Diensten ( Sprungbrett ins Internet ). Electronic Mail. Dialog-Zugriff auf entfernte Rechner, z.b. Bibliotheken, Datenbanken. File Transfer Protocol: Dateiübertragung, insbesondere zwischen PC und FTP-Server. Weltweites Nachrichtensystem von Schwarzen Brettern. Wie erhalte ich die Zugangsberechtigung zu Rechnern und Datennetz? Dazu ist grundsätzlich ein Account im RZ nötig. Dieser Account bietet Zugriff auf die im RZ vorhandenen Betriebssysteme und zur Verfügung gestellten Dienste, z.b.: Windows XP, Linux, WLAN und den Zugriff von zu Hause Einen Account können Sie unter der Rubrik: http://www.fh-hannover.de/de/rz/benutzerverwaltung/anmeldung/ beantragen. Haben Sie die entsprechenden Formulare auf der Seite ausgefüllt und abgeschickt, setzen Sie sich bitte mit Herrn Rosemeyer in Verbindung. Eine genaue Beschreibung des Anmeldeverfahrens hängt auch in den Schaukästen des RZ (Foyer Hauptgebäude, Eingangsbereich RZ) und an den schwarzen Brettern in den vom RZ betreuten Rechnerräumen aus ( Zugangsberechtigung im Rechenzentrum der FHH ). Nachdem Herr Rosemeyer Ihren Account eingerichtet hat, erhalten Sie von ihm Ihre Zugangsdaten. Kann ich die Dienste des RZ auch von zu Hause aus nutzen? (Externe Zugänge) Der Zugriff auf die in der FHH vorhandenen Daten ist auch von zu Hause aus möglich. 1. Einwahl per Modem/ISDN(PPP- Zugang) Dazu sind im RZ zwei Terminalserver installiert, die sowohl analoge als auch digitale Verbindungen unterstützen. Insgesamt stehen über diese beiden Server zurzeit 90 Kanäle zur Verfügung, die gleichzeitig für den Zugang per PPP genutzt werden können. Ab SS 2002 beinhaltet der Novell-Zugang zusätzlich den PPP-Zugang. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite http://www.fh-hannover.de/de/rz/dokumentation/extern/ S. 12

2. Zugang per FTP: Mit Hilfe des FTP-Zugangs können Sie auch von zu Hause aus auf Ihre Daten im Rechenzentrum zugreifen. Besonders für die Aktualisierung Ihrer WWW-Homepage bietet sich der Zugriff per FTP an. Weitere Info unter: http://www.fh-hannover.de/de/rz/dokumentation/extern/ftp/ 3. VPN Mit Hilfe des VPN-Dienst (Virtual Private Network) wird ein virtuelles privates Netzwerk zum Netz der Fachhochschule aufgebaut. Über diese Verbindung wird der gesamte Verkehr verschlüsselt übertragen. Mehr Info unter: http://www.fh-hannover.de/de/rz/dokumentation/extern/vpn/ 4. WLAN mit einem korrekt installierten VPN-Client bietet das WLAN (Wireless Local Area Network) die Möglichkeit eine gesicherte Verbindung zum FHH-Netz von entfernten Standorten im Internet oder mobilen Endgeräten. http://www.fh-hannover.de/de/rz/dokumentation/extern/wlan/ DFN@home: eine bequeme Zugangsmöglichkeit direkt in das interne Hochschulnetz bietet die FHH in Zusammenarbeit mit dem DFN-Verein. Weitere Hinweise auf der Start-Seite des RZ. http://www.fh-hannover.de/rz/ Wie kann ich den Faxserver der FHH nutzen? Mit dem C3000-Fax-System erhalten und versenden Sie Faxe nur noch per Mail. Dazu können Sie eine Mail mit oder ohne Anhang versenden. Sowohl der Text der Mail als auch der Anhang werden auf dem Faxserver in das Fax-Format umgewandelt und versandt. Gültig sind alle Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente. Ebenso können Postscript und PDF - Anhänge umgesetzt werden. Grafiken lassen sich, soweit es per FAX sinnvoll ist, im JPG-, GIF-, PCX- und TIFF-Format als Anhang versenden. ACHTUNG: Der FAX-Versand ist nur für speziell freigegebene Benutzerkonten bei Professoren, Lehrbeauftragten und Mitarbeitern möglich. Bei Bedarf melden Sie sich bitte per E-Mail bei Herrn Rosemeyer oder Herrn Parnow im Rechenzentrum Wie erhalte ich zusätzliche Software? Wenn Sie zusätzliche Softwareprodukte benötigen, können Sie diese über das RZ bestellen. Hinweise zu dem Bestellverfahren und Informationen über einzelne Produkte finden Sie unter der Rubrik Software-Beschaffung auf den RZ-Seiten: http://www.fh-hannover.de/de/rz/service/software/beschaffung/ Mit einigen Software-Herstellern wurden Verträge abgeschlossen, so dass deren Programme durch das RZ günstiger beschafft werden können. S. 13

Entstehen mir Kosten, wenn ich die Dienste des Rechenzentrums nutze? Die Dienste des RZ sind grundsätzlich kostenlos. Bedenken Sie jedoch, dass bei jedem Herunterladen aus dem Internet der FHH ein Kostenaufwand von ca. 4 EUR pro GByte entsteht. Drucken: Druckkosten: A4/A3: s/w-druck 0,03 / 0,06 Farbdruck 0,18 / 0,36 Plotter: A1: 2,60 ; A2: 1,30 ; A3: 0,70 Folien: 0,75 (eigene Folien dürfen nicht verwendet werden!) /CDs in Jevel Case: 0,50 Die Druckkosten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zurzeit zwar protokolliert, aber nicht in Rechnung gestellt. Der aktuelle Kontostand kann unter DOS mit dem Befehl Account Balance abgefragt werden. Unter Windows wird er durch einen Doppelklick auf das $-Symbol in der Taskleiste angezeigt. Kosten für Wählzugänge: Die Wählzugänge über Modem/ISDN stehen kostenlos zur Verfügung. Es entstehen allerdings die üblichen Telefonkosten. Über DFN@home - rund um die Uhr deutschlandweit für 0,99 Cent/min ohne Grundgebühr - Wer hilft mir wann, wenn ich eine Frage habe? Ansprechpartner sind zunächst die studentischen Hilfskräfte. Sie sind zu folgenden Zeiten anwesend: In der Vorlesungszeit: Mo-Do 14.00-20.00 Uhr Fr 14.00-19.00 Uhr Sa 8.00-13.00 Uhr In der vorlesungsfreien Zeit: Die Zeiten werden in den Schaukästen des RZ (Foyer Hauptgebäude, Eingangsbereich RZ) ausgehängt. Der Arbeitsraum der studentischen Hilfskräfte ist der Raum 1633, zugänglich von den Räumen 1632 und 1635 aus. Außerdem sind sie per E-Mail erreichbar unter hiwis@rz.fh-hannover.de. Sollten Ihnen die studentischen Hilfskräfte einmal nicht weiterhelfen können, so können Sie sich entweder persönlich zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr oder per E-Mail an Herrn Rosemeyer, Frau Marmont-Stöckmann oder eine/n andere/n Mitarbeiter/in wenden. Informationen zu Aufgabengebieten und Kontaktinformationen finden Sie unter Wer arbeitet hier und welche Aufgaben hat sie/er?. S. 14

Wo finde ich weitere Informationen? Das Rechenzentrum finden Sie unter http://www.fh-hannover.de/de/organisation/rz/ Der Webserver der Fachhochschule Hannover (http://www.fh-hannover.de/de/) bietet mit seinen ca. 3.500 Webseiten gerade Einsteigerinnen und Einsteigern eine Fülle von Hilfen und Informationen. Von allgemeinen Infos zu den einzelnen Fachbereichen und Organisationseinheiten über konkrete Termine, Adressen und Telefonnummern bis hin zu detaillierten Angeboten (Diplomarbeiten, Hiwi-Jobs, etc.) wird hier fast jedes Thema behandelt. Der Einstieg in dieses reichhaltige Informationsangebot erfolgt von der Startseite des Webservers über Buttons mit Links zu den wichtigsten Themen. Außerdem existiert die Möglichkeit mit Hilfe einer lokalen Suchmaschine den gesamten Webserver zu durchsuchen.hier besteht auch die Möglichkeit E-Mail-Adressen der Mitglieder und Ämter der Fachhochschule Hannover zu suchen. Mehr Informationen finden Sie in der Rubrik: http://www.fh-hannover.de/de/rz/suchen/ Eine Möglichkeit, Benutzerinnen oder Benutzer der FHH zu finden, ist die Suche per LDAP (Lightweight Directory Access Protocol). LDAP gestattet es, vorhandene Verzeichnisdienste zu durchsuchen. Die Adresse des vom RZ betreuten Servers lautet ldap.rz.fh-hannover.de. Zur Suche in diesem Verzeichnis kann z.b. das Adressbuch von Outlook benutzt werden. Um nach Informationen über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Professorinnen und Professoren der FHH zu suchen, können Sie FHInfo nutzen. Die Adresse des entsprechenden Servers lautet: http://fhinfo.rz.fh-hannover.de. Sie können dort z. B. nach E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Raumnummern suchen. Auch Lagepläne der Fachhochschule Hannover werden angeboten. Auf diese Daten kann nur von Rechnern zugegriffen werden, die sich im Netz der FHH befinden! Wichtige Informationen können Sie auch im Webforum ( http://forum.fh-hannover.de/) des RZ erhalten. Sollten Sie die Antwort auf Ihre Frage dort nicht finden, besteht die Möglichkeit, diese den Leserinnen und Lesern des Forums zu stellen. Oft gibt es auch Probleme, zu denen gerade Studierende die richtigen Lösungsvorschläge zur Verfügung stellen können. Scheuen Sie sich also nicht, Ihnen bekannte Tipps und Tricks an dieses Forum zu senden. Auf dem Studierenden-Server im RZ unter der Adresse http://www.stud.fh-hannover.de befinden sich die Homepages der Studierenden. Mit StudIntern können Sie E-Mail-Adressen von Studierenden der FHH suchen, Ihr Passwort ändern oder nach Informationen auf den Webservern der Fachhochschule Hannover suchen. StudIntern finden Sie unter folgender Adresse: https://student.fh-hannover.de/ (siehe auch Quick Links auf der RZ-Seite). Eine Möglichkeit von zu Hause auf FHH-Verzeichnisse zuzugreifen bietet Ihnen Virtual Office/ Portal: https://portal.rz.fh-hannover.de, Hier können Sie auch Ihre E-Mails abzurufen, Ihr Passwort ändern, nach anderen Benutzern zu suchen und eigene Informationen anbieten. Weitere Möglichkeiten auf ihre Daten zuzugreifen finden Sie unter: http://www.fh-hannover.de/de/rz/ dokumentation/vonzuhause S. 15

An welche Regeln sollte ich mich halten? Netiquette Die Netiquette soll Ihnen helfen, die Sitten und Gebräuche kennen zu lernen, die sich im deutschsprachigen Teil des Usenet (den de* -Newsgruppen) eingebürgert haben. So können Sie einige der häufigsten Stolpersteine vermeiden. Es folgen einige Tipps: Eine einfache Faustregel: Schreiben Sie nie etwas, was Sie der Adressantin oder dem Adressaten nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würden. Die Gefahr von Missverständnissen ist bei einem geschriebenen, computerisierten Medium besonders hoch. Vergewissern Sie sich mehrmals, dass der Autor des Artikels, auf den Sie antworten wollen, auch das gemeint hat, was Sie denken. Insbesondere sollten Sie darauf achten, ob nicht vielleicht Sarkasmus oder eine ähnliche Abart des Humors :-) benutzt wurde, ohne ihn mit dem Smiley-Symbol :-) zu kennzeichnen. Die meisten Leute auf dem Netz kennen und beurteilen Sie nur über das, was Sie in Artikeln oder Mails schreiben. Versuchen Sie daher, Ihre Artikel leicht verständlich und möglichst ohne Rechtschreibfehler zu verfassen. Es ist natürlich nicht zwingend, einen Schreibmaschinenkurs mitgemacht zu haben, jedoch ist es ratsam, sich mit den wichtigsten der Regeln für Maschinenschreiben ( Punkt, Komma, Großund Kleinschreibung) vertraut zu machen. Wenn Sie einen Artikel verfassen, achten Sie bitte besonders auf den Inhalt der Subject: -Zeile. Hier sollte in kurzen Worten (möglichst unter 40 Zeichen) der Inhalt des Artikels beschrieben werden, so dass ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht. Es ist eine gute Angewohnheit, kurze Ausschnitte des Textes, auf den man sich bezieht, wörtlich zu zitieren und dem eigenen Text voranzustellen. Generell gilt: Wenn Sie etwas mitteilen wollen, das auch Millionen andere Leute interessieren dürfte, benutzen Sie News. Andernfalls ist E-Mail passender. Es ist völlig legal, kurze Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Werken zu informationellen Zwecken zu posten. Was darüber hinausgeht, ist illegal. Zu den urheberrechtlich geschützten Werken gehören unter anderem Zeitungsartikel, Liedtexte, Programme, Bilder. Aus der Deutschsprachigkeit der de.* -Hierarchie erwächst die Frage, ob man andere Netzteilnehmer in Artikeln und Mails duzen oder siezen sollte. Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel; es hat sich jedoch eingebürgert, den Anderen mit Du anzureden. 99,9 % der Teilnehmer in der de.* -Hierarchie finden das auch völlig in Ordnung. Eine ausführliche Netiquette finden sie unter: http://www.chemie.fu-berlin.de/outerspace/netnews/netiquette.html S. 16

An welche Regeln muss ich mich halten? Seit dem 01.08.2005 ist eine neue Benutzungsordnung für die Informationsverarbeitungssysteme der Fachhochschule Hannover in Kraft Die Benutzungsordnung soll die möglichst störungsfreie, ungehinderte und sichere Nutzung der Kommunikations- und Datenverarbeitungsinfrastruktur der FHH gewährleisten. Die Benutzungsordnung orientiert sich an den gesetzlich festgelegten Aufgaben der FHH sowie an ihrem Mandat zur Wahrung der akademischen Freiheit. Sie stellt Grundregeln für einen ordnungsgemäßen Betrieb der Informationsverarbeitungsinfrastruktur (IV-Infrastruktur) auf und regelt so das Nutzungsverhältnis zwischen den einzelnen Nutzungsberechtigten und den System betreibenden Einrichtungen der FHH. Unter dem folgenden Link kann die Benutzungsordnung eingesehen werden. http://www.fh-hannover.de/de/rz/benutzerverwaltung/benutzungsordnung/ S. 17

Einige wichtige Server Rechnername Funktion commserv1.rz.fh-hannover.de Der Primary Domain Name Server der FHH (DNS) fhhinfo.rz.fh-hannover.de Infosystem (Datenbank mit Telefonnummern, Raumnummern, E-Mail-Adressen, Lageplänen) ftp.fh-hannover.der FTP-Server mercury.rz.fh-hannover.de imap.rz.fh-hannover.de mailgate.fh-hannover.de Incoming Mail Server (POP3) Incoming Mail Server (IMAP) Outgoing Mail Server (SMTP) ldap.rz.fh.hannover.de LDAP-Server (siehe Seite 15) proxy.fh-hannover.de:3128 Beschleunigt die Zugriffe von Rechnern der FHH auf das Internet www.fh-hannover.de Zentraler Webserver der FHH www.stud.fh-hannover.de Hompages der Studierenden S. 18