Teamcenter Mobility Produktentscheidungen überall und jederzeit. Funktionen. Siemens AG All Rights Reserved.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teamcenter Mobility Produktentscheidungen überall und jederzeit. Funktionen. Siemens AG 2013. All Rights Reserved."

Transkript

1 Teamcenter Mobility Produktentscheidungen überall und jederzeit Funktionen Siemens AG All Rights Reserved.

2 Einstellungen App-Einstellungen finden Sie in den ipad-einstellungen. Seite 2

3 Einstellungen Mit den Schaltflächen im Fenster "Einstellungen" können Sie Registerkarten auf der Benutzeroberfläche ausblenden. Seite 3

4 Starten der App Drücken Sie zum Start der App auf das Teamcenter-Symbol. Mit der numerischen Anzeige wird die Anzahl von Aufgaben oder Änderungen angezeigt, für die Aktionen erforderlich sind. Seite 4

5 Anmelden Im Dialogfenster "Anmelden" können Sie den Server, Benutzernamen und das Kennwort festlegen. Bei Verwendung von SSO können Sie die Werte für den Server und die SSO APP-ID festlegen. Wenn der Benutzername oder Server geändert wurde, wird der lokale Cache deaktiviert. Seite 5

6 Allgemeines Layout Listenansicht Aktualisieren Quickfilter- Leiste Listenfenster ausblenden Ablage Status Neuen Infopaket/Problem- Bericht erstellen Sortieren Filter Registerkarten Seite 6

7 Allgemeines Layout Objektansicht Zurück navigieren Listenfenster ausblenden Aktualisieren Als Favorit markieren Anhänge Änderungsstände Struktur erweitern In-Kontext-Berichte Titelleiste und Navigationspfad Weitere Aktionen Ablage Status Auswirkungsanalyse Registerkarten Seite 7

8 Allgemeines Layout Querformat Verwenden Sie die Leiste "Quickfilter", um die Elemente im Listenfenster zu filtern. Mit der Schaltfläche "Ablage" können Sie Verknüpfungen zwischen Objekten erstellen. Die Statusschaltfläche wird farblich dargestellt, wenn eine Verbindung mit Teamcenter vorhanden ist. Wenn keine Verbindung vorhanden ist, wird die Statusschaltfläche grau dargestellt. Drücken Sie darauf, um das Menü "Status" anzuzeigen. Auf der linken Seite werden im Listenfenster die Teamcenter-Objekte angezeigt, für die Sie Aktionen ausführen können. Auf der rechten Seite wird im Datenfenster eine detaillierte Ansicht des ausgewählten Objekts angezeigt. Seite 8

9 Allgemeines Layout Hochformat Listenfenster anzeigen/ausblenden Drücken Sie zur Anzeige des Listenfensters oben links auf die Schaltfläche "Listenfenster anzeigen/ausblenden". Das Datenfenster wird im Vollbildmodus angezeigt. Seite 9

10 Allgemeines Layout Vollbildmodus Drücken Sie zur Anzeige des Datenfensters im Querformat- Vollbildmodus auf die Schaltfläche Listenfenster ausblenden. Drücken Sie erneut darauf, um das Listenfenster anzuzeigen. Seite 10

11 Erstellen von Infopaket-/Problemberichten Drücken Sie zum Erstellen eines neuen Infopaket- oder Problemberichts im Menü auf die Schaltfläche Hinzufügen und nehmen Sie anschließend Ihre Auswahl vor. (Fortsetzung auf nächster Seite) Seite 11

12 Erstellen von Infopaket-/Problemberichten Füllen Sie die Felder mit den entsprechenden Daten aus und drücken Sie auf "Erstellen". Seite 12

13 Änderungsstände Durch Drücken des Symbols Änd.Stände werden alle Änderungsstände des aktuell ausgewählten Elements angezeigt. Informationen zu verschiedenen Änderungsständen können angezeigt werden, indem Sie auf diesen Änderungsstand drücken. Seite 13

14 Anhänge Im Listenfenster werden alle Anhänge des aktuell ausgewählten Elements bzw. Änderungsstands angezeigt. Alle Anhänge werden durch Drücken darauf angezeigt. Seite 14

15 Anhänge Verwenden Sie bei Anzeige von Anhängen die Standardbewegungen des ipads, wie Schieben zum Scrollen und Zusammenschieben zum Zoomen. Seite 15

16 Struktur Drücken Sie auf den blauen Pfeil neben, um seine Struktur anzuzeigen. Drücken Sie auf den Pfeil "Zurück", um zur übergeordneten Baugruppe zurückzukehren. Drücken Sie auf die Schaltfläche "Auswirkungsanalyse", um Verwendungsnachweisund Referenznachweisinformationen anzuzeigen. Seite 16

17 Struktur Die über- und untergeordneten Baugruppen werden auf jeder Stücklistenebene angezeigt. Drücken Sie auf den blauen Kreis, um tiefer in die Navigation einzudringen. Seite 17

18 Navigationspfad Drücken Sie auf die Titelleiste, um vorherige Elemente zu öffnen. Seite 18

19 Auswirkungsanalyse Für eine Auswirkungsanalyse wird im Listenfenster angezeigt, an welcher Position das ausgewählte Objekt referenziert wird und welche Baugruppen und Hauptebenenbaugruppen das Objekt referenzieren. Seite 19

20 Link erstellen So erstellen Sie einen Link zwischen zwei Objekten: 1. Wählen Sie das Zielobjekt aus und halten Sie es gedrückt. 2. Ziehen und legen Sie das Ausgangsobjekt ab. (Fortsetzung auf nächster Seite) Seite 20

21 Link erstellen 3. Eine Liste der verfügbaren Link-Typen wird für die zwei zu verbindenden Objekte angezeigt. 4. Wählen Sie einen Link-Typ aus. (Fortsetzung auf nächster Seite) Seite 21

22 Link erstellen Das Element sowie der ausgewählte Elementänderungsstand werden für einen schnellen Zugriff im Listenfenster angezeigt. Führen Sie Folgendes zur Verbindung von Dateien in verschiedenen Listenfenstern aus Öffnen Sie die Registerkarte "Ablage". 2. Ziehen Sie das Objekt und legen Sie das zu verbindende Objekt auf der Ablage ab. 3. Wechseln Sie zum anderen zu verknüpfenden Objekt. 4. Ziehen Sie das Objekt aus der Ablage und legen Sie es im Listenfenster ab. 5. Wählen Sie den Link-Typ aus. Seite 22

23 Weitere Aktionen Drücken Sie auf "Weitere Aktionen", um weitere Aktionen aufzurufen, die Sie für das aktuelle Objekt ausführen können. Die verfügbaren Aktionen hängen vom ausgewählten Objekttyp ab. Drücken Sie auf "Anhänge laden", um alle Objekte herunterzuladen, die an das aktuelle Objekt angehängt sind. Seite 23

24 Weitere Aktionen - Thin Client Drücken Sie in der Liste "Weitere Aktionen" auf "In Thin Client öffnen", um das Objekt im Thin Client anzuzeigen. Verwenden Sie die Schaltflächen in der Mitte der Menüleiste zur Navigation, zum Öffnen der Seite in Safari sowie zum Schließen des Browsers. Seite 24

25 Weitere Aktionen - Drücken Sie in der Liste "Weitere Aktionen" auf " hierzu senden", um eine Nachricht mit Informationen zu dem aktuellen Objekt zu senden. Wenn Sie nicht der Eigentümer des aktuellen Objekts sind, wird im Feld "An" die -Adresse des Eigentümers des Objekts angezeigt. Seite 25

26 Weitere Aktionen - An Workflow senden Drücken Sie in der Liste "Weitere Aktionen" auf "An Workflow senden", um das aktuell ausgewählte Objekt an einen Workflow zu senden. 1. Geben Sie einen Prozessnamen und eine Beschreibung an. 2. Wählen Sie eine Vorlage aus. Seite Drücken Sie auf "Senden", um das Objekt zu senden.

27 Weitere Aktionen - An Workflow senden Drücken Sie auf die Workflow-Schaltfläche neben einer Workflow-Vorlage, um die ausgewählte Vorlage anzuzeigen. Seite 27

28 Weitere Aktionen Anhänge Wenn eine Datei geöffnet ist, werden im Menü "Weitere Aktionen" entsprechende Befehle zur Datei angezeigt. Seite 28

29 Weitere Aktionen Dataset erstellen Drücken Sie in der Liste "Weitere Aktionen" auf "Dataset erstellen", um eine Kopie des ausgewählten Datasets in Ihrem Teamcenter- Ordner "Neue Daten" zu erstellen. Seite 29

30 Weitere Aktionen Öffnen in Drücken Sie in der Liste "Weitere Aktionen" auf "Öffnen in...", um den Dataset mit einer anderen Anwendung zu öffnen. Seite 30

31 Weitere Aktionen In Fotoalbum speichern Drücken Sie im Menü "Weitere Aktionen" auf die Option "In Fotoalbum speichern", um den aktuell ausgewählten Anhang in Ihrem Fotoalbum zu speichern. Seite 31

32 Ordner Drücken Sie auf einen Ordner im Listenfenster, um die Inhalte des ausgewählten Ordners anzuzeigen. Drücken Sie auf den Pfeil, um zum übergeordneten Ordner zurückzukehren. Seite 32

33 Gespeicherte Suchen in Ordnern Drücken Sie auf eine gespeicherte Suche im Ordner "Meine gespeicherten Suchen", um die Suche durchzuführen und die Ergebnisse anzuzeigen. Seite 33

34 Sortieren So filtern Sie das Listenfenster: 1. Drücken Sie auf die Schaltfläche "Sortieren". 2. Wählen Sie ein Attribut aus. Seite 34

35 Filtern So filtern Sie das Listenfenster: 1. Drücken Sie auf die Filterschaltfläche. 2. Wählen Sie einen oder mehrere Filter aus. Wählen Sie zum Entfernen aller Filter die Option "Alle Typen" aus. Seite 35

36 JT-Viewer Der embedded JT-Viewer unterstützt grundlegende JT-Anzeigeoptionen, einschließlich Verschieben, Zoomen, Drehen und Anzeigen/Ausblenden. Beim Anzeigen eines JT- Modells werden im Listenfenster die Baugruppeninformationen angezeigt. Seite 36

37 Kontextmenü Drücken Sie die Kontextmenüschaltfläche, um Befehle aufzurufen, die für die Ansicht ausgeführt werden können. Drücken und halten Sie die Schaltfläche gedrückt, um das teilespezifische Kontextmenü aufzurufen. Seite 37

38 Modelleigenschaften Drücken Sie im Menü "Weitere Aktionen" die Schaltfläche "Modelleigenschaften", um Geometrieinformationen und andere Eigenschaften des Modells anzuzeigen. Seite 38

39 Aufgaben In der Registerkarte "Aufgaben" werden alle für Sie zugewiesenen Aufgaben angezeigt. Sie können im Abschnitt "Ausführen" Aktionen für Aufgaben ausführen. Sie können Aufgaben im Abschnitt "Verfolgen" anzeigen. Aufgaben im Abschnitt "Offline abgeschlossen" werden bei der nächsten Verbindung der App mit Teamcenter gesendet. Seite 39 Mit dem Kreisdiagramm werden die Fälligkeitsdaten für Aufgaben angezeigt. Drücken Sie auf einen Diagrammbereich, um alle relevanten Aufgaben in der Liste zu markieren. Die Anzahl von überfälligen Aufgaben wird als numerische Anzeige in der Registerkarte "Aufgaben" angezeigt.

40 Aufgabeninformationen Wählen Sie eine Aufgabe aus, für die Sie Informationen anzeigen möchten. Drücken Sie auf ein Ziel oder eine Referenz, um Informationen dafür anzuzeigen. Drücken Sie auf den Pfeil "Zurück", um zur Aufgabe zurückzukehren. Seite 40

41 Ausführen einer Aktion Wenn Sie eine Aktion für eine Aufgabe ausführen können, steht unterhalb der Aufgabeninformationen eine Schaltfläche zur Verfügung. Drücken Sie in diesem Fall auf "Abschließen", um die Ausgabe auszuführen. Seite 41

42 Unterzeichnung Seite 42 So unterzeichnen Sie eine Aufgabe: 1. Geben Sie Kommentare ein. 2. Drücken Sie auf eine Entscheidungsschaltfläche. Diese Schaltflächen basieren auf dem abzuschließenden Aufgabentyp. Wenn keine Verbindung zwischen dem ipad und Teamcenter vorhanden ist, wird die Aufgabe mit "In Bearbeitung" gekennzeichnet und gesendet, wenn Teamcenter verfügbar ist.

43 Workflow anzeigen Drücken Sie auf die Schaltfläche "Workflow anzeigen", um die aktuelle Workflow- Aufgabe anzuzeigen. Drücken Sie auf "Kommentare", um die entsprechenden Kommentare für jeden Workflow-Schritt anzuzeigen. Seite 43

44 Stapelabschluss/-unterzeichnung Die Stapelunterzeichnung ermöglicht das Unterzeichnen einer bzw. mehrerer Aufgaben des gleichen Typs. Seite 44

45 Stapelabschluss/-unterzeichnung Wählen Sie eine Aufgabe aus, drücken Sie sie und nehmen Sie diese anschließend in die Stapelunterzeichnung auf. Drücken Sie auf "Abgeschlossen", wenn Sie alle Aufgaben ausgewählt haben. Seite 45

46 Änderungen Verwenden Sie die Registerkarte "Änderungen", um ein Kreisdiagramm anzuzeigen und alle Änderungen aufzurufen. Ein Teamcenter-Administrator kann die Anzahl für Kategorien als numerische Anzeige festlegen. Seite 46

47 Änderungen Wählen Sie zur Anzeige von Änderungen in einer Kategorie den entsprechenden Kreisdiagrammabschnitt bzw. den Ordner aus. Im Listenfenster werden nun die Änderungen für die ausgewählte Kategorie angezeigt. Seite 47

48 Informationen zu Änderungselementen Drücken Sie auf ein Änderungselement, um Informationen dafür anzuzeigen. Seite 48

49 Favoriten In der Registerkarte "Favoriten" werden alle Objekte aufgelistet, die als Favoriten markiert wurden. Seite 49

50 Verlauf In der Registerkarte "Verlauf" werden alle Objekte aufgelistet, die kürzlich mit Teamcenter Mobility aufgerufen wurden. Seite 50

51 Berichte Die Registerkarte "Berichte" ermöglicht den Zugriff auf das Dashboard und die Berichte von Teamcenter Reporting and Analytics. Seite 51

52 Geplante Schnappschüsse Drücken Sie auf den Ordner "Geplante Schnappschüsse", um die Schnappschüsse anzuzeigen. Seite 52

53 Übersichtsberichte Drücken Sie auf den Ordner "Übersichtsbericht", um die Berichte nach Kategorie angeordnet anzuzeigen. Seite 53

54 Berichtaktionen Drücken Sie auf "Ausführen", um einen Bericht sofort auszuführen. Drücken Sie auf "Zeitplan", um die Ausführung eines Berichts zu einem späteren Zeitpunkt zu planen. Seite 54

55 Planen von Berichten Geben Sie die Zeitplanoptionen an und drücken Sie auf "Bericht planen". Seite 55

56 Ausführen von Berichten Berichte sind interaktiv. Sie können nach oben und unten blättern und auf "Links" drücken, um Teamcenter-Objekte in Teamcenter Mobility zu öffnen. Seite 56

57 In-Kontext-Berichte Drücken Sie zum Hinzufügen eines Berichts zu Aufgaben oder Änderungen im Menü "In- Kontext-Bericht" die Schaltfläche "Hinzufügen" und wählen Sie eine Liste aus, für die Sie Elemente hinzufügen möchten. Seite 57

58 In-Kontext-Berichte Der Bericht ist jetzt im Menü "In-Kontext-Bericht" verfügbar. Seite 58

59 Berichte Das Menü "In-Kontext-Bericht" eines Objekts enthält Berichte und Schnappschüsse, die für dieses Objekt angewendet werden können. Seite 59

60 Suche Verwenden Sie die Registerkarte "Suche", um die Teamcenter-Suche sowie gespeicherte Suchen aufzurufen. Geben Sie den Suchbegriff in das Feld "Suche" ein, um eine Suche auszuführen. Wenn Teamcenter Mobility offline verwendet wird, werden Objekte im ipad-cache gesucht. Seite 60

61 Suche Drücken Sie auf "Typ auswählen:", um einen festgelegten Objekttyp zu suchen. Seite 61

62 Gespeicherte Suchen Drücken Sie auf "Gespeicherte Suchen", um die folgenden Elemente anzuzeigen: Von Ihnen gespeicherte Suchen. Von anderen Benutzern freigegebene Suchen. Seite 62

63 Gespeicherte Suchen Durch Auswahl einer gespeicherten Suche werden die Ergebnisse der Suche im Listenfenster angezeigt. Seite 63

64 Dateien Verwenden Sie die Registerkarte "Dateien", um die folgenden Elemente anzuzeigen: Dateien, die in Teamcenter Mobility geöffnet wurden. Dateien, die in Teamcenter mit Teamcenter Mobility importiert wurden. Seite 64

65 Dateien So importieren Sie eine Datei: 1. Drücken Sie die Schaltfläche "Hinzufügen". 2. Wählen Sie die Datei aus. Seite 65

66 Dateien Sie können eine Datei in Teamcenter importieren oder Dateien entfernen. Wählen Sie zum Import einer Datei die Option "Dataset erstellen" aus der Liste "Weitere Aktionen" aus. So entfernen Sie eine Datei aus der Registerkartenliste "Dateien": 1. Drücken Sie die Schaltfläche "Bearbeiten". (Fortsetzung auf nächster Seite) Seite 66

67 Dateien Führen Sie für jede zu entfernende Datei die folgenden Aktionen aus: 2. Drücken Sie auf die Schaltfläche "Entfernen". 3. Drücken Sie auf die Schaltfläche "Löschen". Seite 67

68 Status Drücken Sie die Schaltfläche Server-Einstellungen, um weitere Funktionen anzuzeigen. Seite 68 Drücken Sie auf "Abmelden", um sich abzumelden und die Verbindung der App zum Teamcenter-Server aufzuheben, bis Sie sich wieder anmelden.

69 Ändern von Gruppe/Rolle/Projekt Wählen Sie aus dem Statusmenü die Option "Sitzungseinstellungen" aus, um Ihre Gruppe, Rolle oder Ihr Projekt zu ändern. 1. Drücken Sie auf das Feld "Gruppe/Rolle" oder "Projekt", um eine Liste von Optionen anzuzeigen. 2. Drücken Sie auf den neuen Wert in der Liste. 3. Drücken Sie auf "Ändern", um Ihre Gruppe, Rolle und das Projekt festzulegen. Seite 69

70 Info Drücken Sie im Menü "Status" auf "Info zu Teamcenter Mobility", um die Versionsinformationen anzuzeigen. Seite 70

71 Status Die Schaltfläche Server- Einstellungen wird grau dargestellt, wenn die App im Offline-Modus ausgeführt wird. Wenn Sie im Offline-Modus arbeiten, können Sie Informationen im Cache aufrufen und filtern. Seite 71

72 Hilfe und Support Drücken Sie im Menü "Status" auf "Hilfe und Support", um die Online-Hilfe in Safari zu öffnen. Seite 72

73 Server-Richtlinien Meldet den Benutzer ab, wenn die App im Hintergrund ausgeführt wird. Bereinigt den Offline- Cache beim Abmelden. Gibt an, ob der Atapelabschluss von Aufgaben erlaubt ist. Aktiviert Dateiexportschutzfunktionen. Legt die minimal erlaubte App-Version für den verbundenen Server fest. Seite 73 Deaktiviert die Berichterstellung (z. B., wenn Teamcenter Reporting and Analytics nicht installiert sind). Drücken Sie im Menü "Status" auf die Registerkarte "Server-Richtlinien", um das Dialogfenster "Server-Richtlinien" anzuzeigen. Wenn Im Menü neben dem Element Server-Richtlinien ein Stern angezeigt wird, dann ist mindestens eine der Server-Richtlinien aktiviert.

74 Offline-Cache Drücken Sie im Menü "Status" auf "Offline- Cache", um die Optionen für den Offline-Cache anzuzeigen. Verwenden Sie "Auto-Cache im Hintergrund ausführen", um Ihre Daten automatisch herunterzuladen. Verwenden Sie "Cache zurücksetzen", um die Daten im Cache zu löschen. Seite 74

75 Cache-Priorität Mit "Priorität für Auto-Cache" können Informationen entsprechend der Reihenfolge festgelegt werden, die während der Ausführung von Auto-Cache aus Teamcenter heruntergeladen werden. Der Cache kann für bestimmte Registerkarten deaktiviert werden, indem Sie ein Element in den deaktivierten Bereich ziehen. Seite 75

76 Auto-Cache im Hintergrund ausführen Der Status für "Auto-Cache" wird beim Herunterladen von Daten angezeigt. Seite 76

77 JT mit Safari öffnen Drücken Sie in Safari auf eine JT-Datei, die auf einer Website veröffentlicht wurde, um die JT- Datei in Teamcenter Mobility zu öffnen. Seite 77

78 JT-Datei mit Safari öffnen Drücken Sie auf die Option "In Teamcenter öffnen", um die JT-Datei in Teamcenter Mobility zu öffnen. Seite 78

79 JT-Datei mit Safari öffnen Die JT-Datei wird in der Registerkarte "Dateien" geöffnet. Seite 79

80 Vielen Dank. Seite 80

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Teamcenter Rapid Start (Rich Client)

Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 15.06.15-1 - E:\Stefan\CAD\Teamcenter\TCRS10\Anleitungen\TeamcenterRich.doc Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 1. Starten und Beenden - Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung): - Anmeldeinformationen

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Teamcenter Mobility Häufig gestellte Fragen

Teamcenter Mobility Häufig gestellte Fragen Teamcenter Mobility Häufig gestellte Fragen 1. Neue Funktionen in Teamcenter Mobility Teamcenter Mobility 4.0 hinzugefügt: Updates für ios7. Aktualisierter JT-Viewer der Ausblenden/Anzeigen, einen Baugruppenbaumstruktur-Viewer

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung Seite 1 von 6 Outlook Web App 2010 Einleitung Der Zugriff über Outlook Web App ist von jedem Computer der weltweit mit dem Internet verbunden ist möglich. Die Benutzeroberfläche ist ähnlich zum Microsoft

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

PHRASEANET. Version 3.8 BENUTZER KURZANLEITUNG. Für mehrere Informationen, bitte besuchen Sie unsere offizielle Webseite: https://docs.phraseanet.

PHRASEANET. Version 3.8 BENUTZER KURZANLEITUNG. Für mehrere Informationen, bitte besuchen Sie unsere offizielle Webseite: https://docs.phraseanet. PHRASEANET Version 3.8 BENUTZER KURZANLEITUNG Für mehrere Informationen, bitte besuchen Sie unsere offizielle Webseite: https://docs.phraseanet.com INHALTSVERZEICHNIS : 1 EINLOGGEN 2 PHRASEANET MENÜLEISTE

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Anleitungen, Hilfen und Übungen zum Umgang mit Typo3

Anleitungen, Hilfen und Übungen zum Umgang mit Typo3 Typo3-Schulung Anleitungen, Hilfen und Übungen zum Umgang mit Typo3 Inhaltsverzeichnis Frontendbereich: Anmeldung und kleine Änderungen 1 Backendbereich (1): Anmeldung und Typo3-Oberfläche 2 Backendbereich

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

Sametime Meetings - Taskreferenz

Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz ii Sametime Meetings - Taskreferenz Inhaltserzeichnis Sametime Meetings - Taskreferenz... 1 iii i Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz Mit

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Quickguide für Interne Benutzer

Quickguide für Interne Benutzer Informatik / Quickguide für Interne Benutzer Herzlich Willkommen zum WEBFTP der Eugster/Frismag AG. Folgend wird in einfachen Schritten die Handhabung des FTP-Clients erklärt. Systemvoraussetzungen: Microsoft

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Verwenden von Office 365 auf Ihrem iphone oder ipad Schnellstartanleitung E-Mails abrufen Richten Sie Ihr iphone oder ipad für das Senden und Empfangen von E-Mail von Ihrem Office 365-Konto ein. Kalender

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Verwenden von Office 365 auf Ihrem Android-Smartphone Schnellstartanleitung E-Mails abrufen Richten Sie Ihr Android-Smartphone für das Senden und Empfangen von E-Mail von Ihrem Office 365-Konto ein. Kalender

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

NTT DATA Helpdesk Benutzerhandbuch

NTT DATA Helpdesk Benutzerhandbuch NTT DATA Helpdesk Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1 Login... 2 2 Helpdesk... 3 2.1 Homepage... 3 2.1.1 Ticketauswahl... 4 2.1.2 Tabellenvoreinstellungen... 4 2.1.3 Berichte, Auswahl der Einträge in

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 1.0

Benutzerhandbuch. Version 1.0 Benutzerhandbuch Version 1.0 Inhalt Einführung in MindManager MapShare... 1 Was ist eine Map?... 1 Anzeigen einer Map von einer SharePoint-Liste... 2 Bearbeiten einer Map von einer SharePoint-Liste...

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

SharePoint Kurzreferenz

SharePoint Kurzreferenz Das Programm SharePoint ermöglicht die Kommunikation zwischen mehreren Teams eines Projektes, vollkommen unabhängig vom ihrem jeweiligem Ort. Nach einer kurzen Anleitung können Sie bereits grundlegende

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

Doro Experience. Manager. für Android. Tablets. Deutsch

Doro Experience. Manager. für Android. Tablets. Deutsch Doro für Android Tablets Manager Deutsch Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. Zürich, 09. Februar 2011. Eine Dienstabteilung des Finanzdepartements

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. Zürich, 09. Februar 2011. Eine Dienstabteilung des Finanzdepartements Zürich, 09. Februar 2011 Eine Dienstabteilung des Finanzdepartements Seite 2 von 10 Impressum Herausgeberin Stadt Zürich Organisation und Informatik Service Betrieb KITS-Center Wilhelmstr. 10 Postfach,

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Erste Schritte mit der mobilen App für ios. Installation

Erste Schritte mit der mobilen App für ios. Installation Erste Schritte mit der mobilen App für ios Mit der mobilen App von SanDisk +Cloud können Sie über Ihr Mobilgerät auf Ihre Inhalte zugreifen und Ihr Konto verwalten. Mit der SanDisk +Cloud-App können Sie

Mehr

Das Design: Themen und Varianten anwenden

Das Design: Themen und Varianten anwenden Das Design: Themen und Varianten anwenden 1 a In Kapitel 1 haben Sie schon gesehen, wie einfach Sie in PowerPoint eine Designvorlage anwenden können. Lesen Sie hier, wie Sie aus noch mehr Vorlagen auswählen

Mehr

2015 conject all rights reserved

2015 conject all rights reserved 2015 conject all rights reserved conjectpm Dokumentenmanagement - Verwaltung allgemeiner Dokumente wie Schriftverkehr oder Protokolle 1. Navigieren Sie durch die Ordnerstruktur, wie Sie dies aus Windows

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Kurzanleitung für den MyDrive Client

Kurzanleitung für den MyDrive Client Kurzanleitung für den MyDrive Client Hinweis: Prüfen Sie bei Problemen zuerst, ob eine neuere Version vorhanden ist und installieren Sie diese. Version 1.3 für MAC und Linux (29.06.2017) - Hochladen mit

Mehr

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren Excel-Shortcuts Die wichtigsten Shortcuts [Alt] + [F11] [F1] [F2] [F4] [F7] [F9] [F11] [Shift] + [F9] [Shift] + [F11] [Strg] + [.] [Strg] + [A] [Strg] + [C] [Strg] + [F] [Strg] + [F4] [Strg] + [F6] [Strg]

Mehr

Helpdesk Online Benutzungshinweise

Helpdesk Online Benutzungshinweise Über Helpdesk Online Helpdesk Online ist ein Webportal für CGS-Händler und -Kunden, über das Softwarefehler, Lizenzprobleme, Verbesserungsvorschläge und andere Supportanfragen abgewickelt werden. Mit Helpdesk

Mehr

Kurzbeschreibung. Kartendienste im neuen GeoServer. MapSolution

Kurzbeschreibung. Kartendienste im neuen GeoServer. MapSolution Kurzbeschreibung Kartendienste im neuen GeoServer MapSolution Der Landrat Geoinformationen und Liegenschaftskataster - - Steinstraße 27 59872 Meschede Tel.: 02961/94 3312 Fax: 0291/9426320 mail: gis@hochsauerlandkreis.de

Mehr

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Inhaltsverzeichnis Installieren des OLicense-Servers... 1 Konfigurieren des OLicense-Servers... 2 Einstellen der Portnummer...

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Webmail Portal der DHBW-Mosbach

Webmail Portal der DHBW-Mosbach Webmail Portal der DHBW-Mosbach Kurzanleitung Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach, Tel. : + 49 6261 939-0 www.dhbw-mosbach.de DHBW-Mosbach Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Get Started with. Version 0.7, 24.03.2014 1 / 12

Get Started with. Version 0.7, 24.03.2014 1 / 12 Get Started with Version 0.7, 24.03.2014 1 / 12 Symbole / Elemente Da BPM Touch die Modellierungssprache BPMN Easy 1.2 verwendet, benötigen Sie nicht alle Elemente von BPMN 2.0 um Ihre Prozesse zu gestalten.

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 1 unserer Serie Es wird Zeit für Neuerungen: die alt bekannte Datenraum Oberfläche wird in wenigen Monaten ausgetauscht. Die Version 8.0 geht

Mehr

Dem DSB stehen folgende Basisfunktionen zur Verfügung:

Dem DSB stehen folgende Basisfunktionen zur Verfügung: DSB-Tool V 3.1.1.0 Im Idealfall finden sie das DSB-Tool unter: Startmenü\Alle Programme\Tools\DSBTool Dem DSB stehen folgende Basisfunktionen zur Verfügung: a) Klassenlaufwerk Schreibzugriff ja/nein b)

Mehr

domovea Programmierung tebis

domovea Programmierung tebis domovea Programmierung tebis INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. EINLEITUNG... 2 2. INTERNET-KONFIGURATIONSTOOL... 3 3. TAGESPROGRAMM... 5 4. WOCHENVORLAGE... 10 5. KALENDER... 18 6. HOME STATUS...

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 IMAP Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

Willkommen bei Foxit Mobile PDF

Willkommen bei Foxit Mobile PDF Willkommen bei Foxit Mobile PDF Anleitung: Verschiedene Ansichten... 2 Dateiverwaltungswerkzeuge... 3 Ö ffentliche Cloud-Dienste... 4 Anzeigen und Werkzeuge... 5 Anmerkungswerkzeuge... 7 Signatur... 9

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Camtasia Studio. Theater. Release 7.0.0. March 2010. 2009 TechSmith Corporation. All rights reserved.

Camtasia Studio. Theater. Release 7.0.0. March 2010. 2009 TechSmith Corporation. All rights reserved. Camtasia Studio Release 7.0.0 March 2010 2009 TechSmith Corporation. All rights reserved. Inhaltsverzeichnis Camtasia Studio...1...1 Inhaltsverzeichnis...2 Camtasia...3 Dateiformate - Übersicht...4 Ein

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Anleitung MRA Service mit MAC

Anleitung MRA Service mit MAC Anleitung MRA Service mit MAC Dokumentbezeichnung Anleitung MRA Service unter MAC Version 2 Ausgabedatum 7. September 2009 Anzahl Seiten 12 Eigentumsrechte Dieses Dokument ist Eigentum des Migros-Genossenschafts-Bund

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk 1. Der Start 2. Ticket-Erstellung 3. Prioritäten 4. Der Umgang mit Tickets 5. Der Umgang mit E-Mails 6. Der Downloadbereich 1 Der Start 1.1 URL Um

Mehr

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved.

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. MERLIN IPHONE Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. EINFÜHRUNG Herzlich Willkommen zum Merlin ios Schnelleinstieg! Danke, dass

Mehr

Übersicht über Document Portal

Übersicht über Document Portal Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Portal Lexmark Document Portal ist eine Softwarelösung, mit

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern PatXML - Version 1.3.8 Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern Inhalt 1 Mit dem PatXML-Assistenten Patentdokumente erstellen 2 Dokumente vervollständigen 3 Dokumentenabschnitte

Mehr

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR FAIRMONITOR FAIRMONITOR wurde als integrierter Bestandteil Ihres von FLOCERT zur Verfügung gestellten Ecert-Webportals

Mehr

Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung

Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung Inhalt 1 Anwendung auswählen... 2 1.1 Anwendung starten... 3 1.1.1 Installation von Silverlight beim ersten Aufruf... 3 1.2 Anmeldung... 4 1.2.1 Kennwort

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr