Abteilungsnachrichten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abteilungsnachrichten"

Transkript

1 Schwimmsport Abteilungsnachrichten A P R I L 2 / Achtung! Die Aufkleber für die Mitgliedsausweise 2014 befinden sich im Heft (Einlegeblatt)

2 RSV Hannover -Schwimmabteilung Monat 1/4 Jahr 1/2Jahr Jahr Jahr * Kinder, Schüler Auszub. Studenten 8,00 24,00 48,00 96,00 88,00 Frauen ü. 60 J., Männer ü. 65 J. 9,00 27,00 54,00 108,00 99,00 Erwachsene 12,00 36,00 72,00 144,00 132,00 Familien o. Kinder 16,00 48,00 96,00 192,00 176,00 Familien m. Kindern 20,00 60,00 120,00 240,00 220,00 * nur bei Zahlung in einer Summe bis des laufenden Jahres. Aufnahmebeitrag 20,00 Euro Abteilungsleitung Abteilungsleiter Willi Grünthal Stellv. Abteilungsleiter Dieter Schachschneider Schwimmwart Karsten Lippmann Wasserballwart Dorothea Pielke Jugendwarte Lukas Wiegmann/Finn Houska / Pressewart Rainer H. David Kassierer Jürgen Fricke Schriftführer Christa Grünthal Marianne Betz Festausschuß Renate Panz Gabi Schachschneider Badverwalter Heiko Peters Übungsleiter/Trainer Schwimmen Bärbel Pielke Schwimmen Endrik Wiegmann Schwimmen Christiane Staffeldt Schwimmen Svenja Staffeldt Schwimmen Bengt Bethmann Schwimmen Nicole Strube Schwimmen M. Dinter, A. Söder / Wasserball Doro Pielke Wasserball Harald Müller Wasserball Heiko Peters Aqua Jogging Barbara Henze Aqua Jogging Anmeldungen Christa Grünthal Aqua Jogging Monika Griese Freizeitsport -Turnhalle - Wilfried Panz Schwimmausbildung Lippmann / Grünthal Geschäftsstelle: Bad und Abt.: Hann., Elbestr. 39, Tel.: , Fax: , Mo.-Fr , Homepage: Clubheim Schwimmbad: Tel , Hann., Elbestr. 39, Winter montags Ruhetag, Sommersaison Uhr Uhr ohne Ruhetag, Schwimmbad Leinhausen: Mai - September von Uhr, Hannover, Elbestr. 39, Tel.: , Fax Sparda Hannover : BIC: GENODEF1S09 Beitragskonto: RSV Hannover, IBAN: DE Abteilungskonto: RSV Schwimmabteilung, IBAN: DE Schwimmbadkonto:Schwimmbad Leinhausen, IBAN: DE Spendenkonto: RSV Hannover, IBAN: DE Mitglieder der Schwimmabteilung haben im RSV Bad Leinhausen freien Eintritt.

3 BERICHT DES ABTEILUNGSLEITERS UND 3. VORSITZENDEN DES RSV Hallo RSVer! Im heutigen Bericht kann ich mich etwas kürzer fassen. Die Jahresversammlung liegt hinter uns, und das Protokoll der Versammlung wird in der Aprilausgabe unserer Vereinsnachrichten für alle, die nicht dabei waren, abgedruckt. Es ist nicht immer einfach, die richtigen Worte für das Gewesene und für das Neue zu finden. Aber ein Bericht soll ja Nachschau und Vorschau mit Perspektiven für die Zukunft vom Vereinsleben sein. Rückblickend freue ich mich über die vielen sportlichen Erfolge unserer Wasserballer und Schwimmer. Hier denke ich besonders an den Bezirksmeistertitel der 1. Herrenmannschaft im Wasserball und an die tollen Zeiten und Platzierungen von Alina und Meike Staffeldt, Kay Luisa Lange, Emma Schell, Doro Pielke, Christiane Staffeldt, Rebecca Oelze, Killian Nebe, Christoph Risser und Marcus Tasche. Diese sportlichen Erfolge sind nicht einfach zu erreichen. Für den Aktiven gehört ein intensives Training dazu, die Trainer müssen motivieren und anleiten. Und das alles (bei Trainern und Aktiven) mehrmals wöchentlich, bei einigen Schwimmern sogar täglich. Viele ehrenamtlich arbeitende Mitglieder der Abteilung stellen sich für diesen Erfolg der Aktiven zur Verfügung. Und wenn dann noch ausreichend ehrenamtliche Mitglieder in der Abteilungsleitung, im Badausschuß und als Kampfrichter, Schiedsrichter sowie in den Verbänden mitarbeiten, sollte es mit unserer Abteilung weiter aufwärts gehen. Leider sieht die Wirklichkeit in der heutigen Zeit etwas anders aus. Nur noch wenige Personen beteiligen sich ehrenamtlich. Es wird immer schwieriger, Mitglieder zu gewinnen. So auch in unserer Abteilung. Wir stehen im nächsten Jahr in der Abteilungsleitung vor einem großen Umbruch. Neben meiner Aufgabe als Abteilungsleiter und 3. Vorsitzender in RSV müssen die Posten des (Fortsetzung auf Seite 5) 3

4 Achtung!!! Bitte die orangenen Aufkleber auf die alten Ausweise aus dem Jahr 2013/14 kleben Der Mitgliedsausweis berechtigt zum kostenlosen Eintritt ins RSV Schwimmbad Leinhausen. Den Ausweis beim Eintritt ins Bad bitte unaufgefordert vorzeigen!!! 4

5 (Fortsetzung von Seite 3) stellvertretenden Abteilungsleiters, des Vergnügungsausschusses und des Schriftführers neu besetzt werden. - Hierzu auch das Protokoll der Jahresversammlung Ich hoffe, dass sich viele Vereinsmitglieder das Jahr über mit diesem Thema beschäftigen und sich einmal fragen, welche Möglichkeiten sie selbst haben, um den Fortbestand der Abteilung und des Schwimmbades zu gewährleisten. Vor einiger Zeit habe ich einen Zeitungsartikel gelesen, der mir gefallen hat. Es ging um die Frage, warum sich Personen ehrenamtlich engagieren. Hier einige Antworten. Ich will dem Verein etwas von dem zurückgeben, was er mir gegeben hat. Ich lebe in Göttingen, meine beiden Kinder und ich treiben im Verein begeistert Sport. Ich wollte dem Verein für diese Möglichkeiten einfach etwas zurückgeben und habe beschlossen, einen Vorstandsposten zu übernehmen. Ich habe mich für eine ehrenamtliche Arbeit im Vorstand meines Sportvereins entschieden, damit der Verein so aufgestellt ist, dass er in unserer Stadt wichtige soziale Aufgaben erfüllen kann. Wir wollten etwas für den Verein machen, etwas von dem zurückgeben was wir lange Jahre als Fußballer selbst erhalten hatte. Ich möchte die Freizeit sinnvoll mit anderen Menschen gestalten, Spaß und Freude haben und Anerkennung erfahren, mein Hobby pflegen, Kenntnisse vertiefen und Fähigkeiten verbessern, Qualifikationen zu erwerben oder zu erweitern, entsprechend der Devise : Indem ich etwas für andere tue, tue ich auch etwas für mich. Ich möchte meinem Verein das zurückgeben was er mir und meinen Kindern geboten hat. Auf einen schönen Sommer, im RSV Bad, hoffend verbleibe ich mit sportlichen Grüßen Willi Grünthal 5

6 Wir gratulieren recht herzlich zum Geburtstag 50, 55, 60, 65, 70, 75, 80, Angela Daniel Herbert Schäfer Renate Obermüller Peter Schachschneider Ralf Smolla Joachim Staffeldt Als neue Mitglieder der Schwimmabteilung begrüßen wir: Thomas Die Holger Bartsch Odilia Caspary Julia Levkovich Philipp Rissling Florian Rissling Nika Johanna Engel Ole Brennecke Inga Grahle Mathis Grahle Felix Liesen Nicholas Wilhelms Saro Chawoosh Lanco Chawoosh Florian Jagemann 6 Stand

7 BERICHT DES STELLV. ABTEILUNGSLEITERS RSV'erinnen und RSV'er, die Abteilungsversammlung ist vorbei. Es hat Neuwahlen und Ankündigungen gegeben. Viele der Anwesenden waren erstaunt über die Ankündigung von Willi Grünthal, im kommenden Jahr nicht mehr für den Posten des Abteilungsleiters zur Verfügung zu stehen. Viele hatten sicher damit gerechnet, dass ich seine Aufgaben übernehmen werde. Aber das ist nicht möglich. Meine berufliche Einbindung lässt mir nicht den Freiraum für die Aufgaben der Abteilungsleitung. Das hatte ich dem Vorstand bereits in Wann kommt denn nun die Firma und bringt den Schaltschrank... den letzten 6 Jahren bei meiner Wahl immer gesagt. Es klingt hart, aber der Umbruch muss irgend wann stattfinden, und nun wird es 2015 sein. Ich bitte jeden von Ihnen/Euch, sich Gedanken zu machen, wie und mit wem wir weiter machen wollen und können. Es muss weitergehen! Ich werde für die Nachfolger für Fragen immer zur Verfügung stehen und unterstützend helfen, nur - wie in der Versammlung schon gesagt - ich kann es dem neuen Vorsitzenden nicht zumuten, unter den Bedingungen, die ich mit Willi für uns abgesprochen hatte, direkt zu arbeiten. Der Vorstand wird sich im laufenden Jahr darum bemühen, jemanden für die Nachfolge zu finden. Mein Wunsch ist es, dass sich jemand findet, der Willis und meinen Posten übernimmt und die Abteilung weiter führt. Unterstützung in der ersten Zeit und Hilfe mit Rat und Tat soll kein Problem sein, aber es muss sich erst jemand finden! In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Sommer in unserem Schwimmbad. Bis zum nächsten Bericht euer Dieter Schachschneider 7

8 Protokoll der Jahresversammlung der Schwimmabteilung am Freitag, den 14. Februar 2014 um Uhr im RSV - Restaurant des Schwimmbades Leinhausen. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Ehrungen 2. Verlesen der Niederschrift Berichte der Abteilungsleitung 4. Badbericht 5. Aussprache über die Berichte 6. Entlastung der Abteilungsleitung 7. Wahlen: Wahlen: stellv. Abteilungsleiter, stellv. Kassierer, Schwimmwart, stellv. Schriftführer, Bestätigung Jugendleitung und Badausschuß. 8. Festlegung des Mitgliedsbeitrages Pflichtarbeitsstunden 10. Genehmigung des Haushaltsvoranschlages Sportprogramm 12. Verschiedenes (Fortsetzung auf Seite 9) 8

9 (Fortsetzung von Seite 8) TOP 1 Begrüßung durch den Abteilungsleiter Willi Grünthal. 52 Personen haben an der Versammlung teilgenommen, davon war 1 Person nicht stimmberechtigt. Zur Jahresversammlung wurde fristgerecht eingeladen. Einwände zur Tagesordnung gab es nicht. Mit einer Schweigeminute wurde des verstorbenen Mitglieds Dieter Knoll gedacht. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Gerda und Friedel Kurbadt geehrt, mit der Verdienstnadel in Gold wurde Simone Zirkler geehrt. Das Sportabzeichen haben abgelegt: Karl Hintze 28. Mal Sportabzeichen Friedhelm Riekeberg Mal Sportabzeichen Folgende Vereinsmeister wurden geehrt: Offene Klasse Vereinsmeister 2013 männl. Markus Tasche 1815 Punkte Vereinsmeister 2013 weibl. Alina Staffeldt Punkte Dank von W. Grünthal nochmals an alle Mitglieder der Abteilungsleitung und an alle Übungsleiter für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. TOP 2 Das Verlesen der Niederschrift aus dem Jahr 2013 wurde von der Versammlung nicht gewünscht. TOP 3 Berichte wurden in den Abteilungsnachrichten 2014 abgedruckt. W. Grünthal bedankte sich noch einmal bei allen Mitgliedern der Abteilungsleitung sowie allen Übungsleitern für ihre geleistete Arbeit und ihr Engagement in der Abteilung. Schön ist es auch, dass einige Mitglieder höhere Geldbeträge der Abteilung spenden, u.a. Jobst Lange, der einen Betrag von 400,00 gespendet hat. Vielen Dank den Spendern. Willi Grünthal - Über 40 Jahre bin ich auf verschiedensten Posten im Vorstand der Abteilung und als einer der Vorsitzenden des RSV tätig. Davon 25 Jahre als Abteilungsleiter und 3. Vorsitzender. Ich werde der Abteilung und dem RSV nur noch ein Jahr lang als Abteilungsleiter und 3. Vorsitzender zur Verfügung stehen. Nach Ablauf der Wahlperiode, im nächsten Jahr, ziehe ich mich aus der ehrenamtlichen Arbeit (Fortsetzung auf Seite 10) 9

10 (Fortsetzung von Seite 9) zurück. Ich habe im November den RSV Hannover und die Abteilungsleitung - und im Januar teilweise den Badausschuss - von meinem Entschluss informiert. Ich bin gern bereit, wenn meine Hilfe benötigt wird, mitzuhelfen. Ich werde aber 2015 keinen gewählten Posten mehr übernehmen. Ich hoffe, dass sich ein oder mehrere Mitglieder finden werden, die Arbeit in der Abteilung und im Schwimmbad fortzuführen. Dieter Schachschneider erläuterte noch einmal die Beweggründe für eine Beitragserhöhung ab Danach gab er bekannt, dass auch er nur noch für 1 Jahr als stellvertretender Abteilungsleiter gewählt werden möchte, da er beruflich sehr engagiert ist und somit dem evtl. neu gewählten 1. Vorsitzenden im nächsten Jahr nicht mehr ausreichend zur Seite stehen kann. Es wäre aus seiner Sicht unfair, wenn er nicht 100%-ig sein Amt ausfüllen könnte. Jürgen Fricke kurze Ausführungen zu seinem Kassenbericht. Schwimmen keine Ergänzungen Wasserball keine Ergänzungen Vergnügen Renate Panz und Gabi Schachschneider werden sich im nächsten Jahr nicht mehr zur Wahl stellen. Christa Grünthal wird sich im nächsten Jahr auch nicht mehr zur Wahl stellen. Nach 45 Jahren als 1. Schriftführerin gibt sie ihr Amt auf. Rainer David - ist jetzt im Ruhestand, er wird sich im nächsten Jahr wieder zur Wahl stellen. Jugendleitung Lukas Wiegmann und Finn Houska sind auf der Jugendjahresversammlung als Jugendleitung gewählt worden TOP 4 Heiko Peters gab die Einnahmen aus der Badsaison 2013 (einschl. Gaststätte und Übernachtung) bekannt. Einnahmen ,00, Ausgaben ,00. Das Dach über der Gaststätte wurde saniert Kosten ,00. Badtechnik neue Pumpen wurden eingebaut, eine neue Schaltanlage mit modernster Technik wird installiert. Die Chloranlage wird nach fast 40 Jah- (Fortsetzung auf Seite 11) 10

11 (Fortsetzung von Seite 10) ren umgebaut. Es kommt eine neue Vakuumanlage, die den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Kosten ,00. Für alle Baumaßnahmen im Schwimmbad sind bei der Stadt Anträge auf Bezuschussung der Kosten gestellt und auch genehmigt worden. Die Bäderanalyse ergab für unser Bad eine schlechte Energieeffizienz. Unser Bad hat die höchsten Heizkosten. Wasserschaden in den Übernachtungsräumen Heiko Peters berichtete darüber. Da immer weniger Vereinsmitglieder im Schwimmbad ehrenamtlich arbeiten, wurde besprochen, Herrn Perbandt, der z.zt. eine befristete Stelle vom Arbeitsamt im Bad hat, als Halbtageskraft ganzjährig- einzustellen. Die Hälfte der Kosten sollte die Schwimmabteilung übernehmen. Die Versammlung sprach sich dafür aus, Herrn Perbandt einzustellen. TOP 5 Zu den Berichten wurden keine Aussprachen gewünscht. Badbericht Simone Zirkler wollte wissen, ob die Stelle für Herrn Perbandt befristet oder unbefristet ist. Die Einstellung soll unbefristet sein TOP 6 Die Entlastung der Abteilungsleitung erfolgte einstimmig TOP 7 Stellvertr. Abteilungsleiter für 1 Jahr Dieter Schachschneider einstimmig Schwimmwart 2 Jahre Karsten Lippmann einstimmig Schriftführer 2 Jahre Marianne Betz einstimmig Stellv. Kassierer wurde nicht gewählt Jugendleitung 1 Jahr Finn Houska und Lukas Wiegmann wurden einstimmig von der Versammlung bestätigt. Vorsitzender Badausschuss Heiko Peters - vorgeschlagen einstimmig Badausschuss einstimmig Mitglieder: Peter Schachschneider, Dieter Schachschneider, Joachim Schäfer, Jürgen Traue, Wilfried Panz, Dorothea Pielke, Bernd Zirkler, H.-J. Spellauge, K.-H. Uecker, Friedhelm Riekeberg, Karl Hintze. Hubert Senft, Jür- (Fortsetzung auf Seite 12) 11

12 (Fortsetzung von Seite 11) gen Peters, Wolfgang Söder, Simone Herms TOP 8 Dieter Schachschneider führte noch einmal die Gründe für eine Beitragserhöhung für das Jahr 2015 an. Die Beitragserhöhung wurde mit 1 Stimmenthaltung angenommen. Beitrag zum RSV Hannover - Schwimmabteilung - Monat 1/4 Jahr 1/2 Jahr Jahr Jahr * Ermäßigt Kinder, Schüler, Azubis, Studenten, Wehrpflichtige 8,50 25,50 51,00 102,00 93,50 Frauen über 60 J., Männer über 65 J. 9,50 28,50 57,00 114,00 104,50 Ehepaare Senioren 17,00 51,00 102,00 204,00 187,00 Erwachsene 12,50 37,50 75,00 150,00 137,50 Familien ohne Kinder 17,00 51,00 102,00 204,00 187,00 Familien mit Kinder 22,00 66,00 132,00 264,00 242,00 Passiv 6,50 19,50 39,00 78,00 71,50 Passiv Ehepaare 13,00 39,00 78,00 156,00 143,00 * nur bei Zahlung in einer Summe bis des laufenden Jahres TOP 9 Der Arbeitsdienst bleibt weiterhin ausgesetzt. TOP 10 Ausführungen von Jürgen Fricke darüber. Der Haushaltsvoranschlag für 2014 wurde einstimmig genehmigt. TOP 11 Das SGS-Schwimmfest sonst immer zum Saisonschluss - ist in diesem Jahr am 27. Juli 2014 wegen der späten Sommerferien. Die Herrenwasserballmannschaft wurde 2013 Bezirksmeister. Die Wasserball-Herren haben sich (Fortsetzung auf Seite 13) 12

13 (Fortsetzung von Seite 12) auch zum LSN-Pokal angemeldet 1. Spiel , Ende Juni 2014 werden sie an einem Turnier in Mülheim teilnehmen. TOP 12 Schießen Osterknobeln Osterfeuer Maschseestaffel Baderöffnung Saisoneröffnung/ Jazz Beckenreinigung RSV-Ferienmaßnahme Ende der Versammlung Uhr gez. Christa Grünthal Hannover,

14 BERICHT DES BADVERWALTERS Liebe Vereinsmitglieder, meinen ersten Bericht im neuen Jahr möchte ich mit einem kleinen Rückblick beginnen. Im Dezember letzten Jahres hatten wir einen Wasserschaden in der Übernachtung. So gut wie alles, vom obersten Rauchmelder bis zum untersten Stück Parket, musste ausgetauscht werden. Drei Wochen liefen ununterbrochen Trocknungsgeräte, die den durchnässten Beton trockneten. Der Sachverständige der Versicherung gab uns Hoffnung, bereits Mitte Februar die Zimmer wieder vermieten zu können. Leider dauerte es dann doch einen Monat länger. Der Schaden belief sich auf ca Dazu kommen natürlich auch noch die Mietausfälle. Durch Eigenleistung und erfolgreiche Verhandlungen mit den einzelnen Bauunternehmen konnte unser Verlust aber in Grenzen gehalten werden. Da jetzt alles neu ist, werden wir die Zimmerpreise leicht anheben. Trotzdem bieten wir noch eine der günstigsten Übernachtungs-möglichkeiten in der Umgebung an. Ich gehe davon aus, dass die Übernachtung auch weiterhin sehr gut ausgebucht sein wird. Hotel Einzelzimmer Nun zu den anderen Ereignissen im Bad. Unsere Technik war nicht mehr auf dem neusten Stand. Die 40 Jahre alte Umwälzanlage verbraucht viel zu viel Strom, da sie nicht regelbar ist. Um die Stromkosten zu senken, benötigten wir eine Anlage mit Energieeffizienzpumpen. Diese kostet incl. Steuerung ca Im Moment wird die Anlage installiert und pünktlich zum Saisonstart eingefahren. Ob alles geklappt hat sehen wir (Fortsetzung auf Seite 15) 14

15 (Fortsetzung von Seite 14) dann beim Saisonstart. Außerdem wurde die Chloranlage erneuert, damit unsere Anlage noch effizienter arbeitet. Kosten der Chloranlage: ca Bild Pumpen Umwälzpumpen neu Ich schreibe diesen Bericht Ende März und natürlich ist noch kein Wasser im Becken. Einzelne engagierte - Mitglieder sind dabei, es zu schrubben und sorgen so dafür, dass das Bad auch dieses Jahr wieder geöffnet werden kann. Bei der regen Beteiligung hoffentlich pünktlich. Die Stadt Hannover führte in sämtlichen Bädern eine sogenannte Bäderanalyse durch. Dabei kam heraus, dass unser Bad eine schlechte Energieeffizienz hat und dadurch nicht so wirtschaftlich betrieben werden kann wie andere Freibäder in Hannover. Es wird sich nach dem Umbau der Technik mit Sicherheit im Bereich der Stromkosten verbessern. Allerdings haben wir auch die höchsten Heizkosten in Hannover. Woran das liegt, kann ich nicht sagen. Wir haben mehrere Fachfirmen angeschrieben, u. a. die Firma, die unsere Heizung gebaut hat. Einige Fehlerquellen wurden untersucht und ausgeschlossen (Wärmetauscher, Überlaufrinne). Um weitere Erkenntnisse zu erlangen, müssen gesonderte Temperaturmessungen durchgeführt werden. Das geht aber erst, wenn das Becken wieder beheizt wird. Des weiteren haben die Gutachter festgestellt, dass die Startblöcke auf der Nichtschwimmerseite entfernt werden müssen. Wir haben erst mal die beiden äußeren Blöcke entfernt, um die Unfallgefahr an den Treppen zu vermindern. Die restlichen Startblöcke werden Zug um Zug abgebaut. Ich wünsche uns allen einen schönen warmen Sommer und viel Spaß in unserem Schwimmbad. Ihr / euer Heiko Peters 15

16 REST-Terminplan für die Saisonvorbereitung 2014 Hier die letzten Termine. Alle Jahre wieder muss unser Schwimmbad aus dem Winterschlaf geweckt werden. Hier der geplante Zeitablauf für die Badarbeiten. Die Arbeiten finden jeweils ab 10:00 Uhr statt Schwallwasserbehälter reinigen, Sprungbretter montieren, Becken säubern, Restarbeiten, Wasser MARSCH Osterfeuer Brennholz aufschichten 17. Woche ev. 1 Woche vorher Becken füllen, Umwälzen, Chloranlage in Betrieb nehmen, Filter spülen, Beckeninnenraum säubern Restarbeiten Kanu-Polo Restarbeiten Karl Hintze einer der freiwilligen Helfer bei der Grundreinigung vom Schwimmbecken am Es waren neben den Beschäftigen vom Bad noch Hubert Senft, Wolfgang Daniel und Wolfgang Söder dabei. Danke für die Arbeit. Leider waren nicht mehr Vereinsmitglieder dabei!!!!!!!! 16

17 17

18 20

19 18 RSV Schwimmabteilung Terminplanung 2014 Zum Herausnehmen

20 19

21 21

22 BERICHT DER STELLVERTRETENDEN S CHWIMMWARTIN Schwimmen im RSV? Schwimmen im RSV! Die Trainingszeiten sind bekannt, die Trainer auch. Es gibt viele Schwimmer auf unseren Bahnen. Aber was passiert da eigentlich während der Trainingszeiten des RSV? Wer schwimmt wo, und was machen die da? Die aktiven Wettkampfschwimmer haben wir schon oft vorgestellt. Aber wo trainieren die eigentlich und wie viel? Fangen wir mit den ganz kleinen Schwimmern an. Eigentlich sind es noch keine Schwimmer, aber sie möchte welche werden unsere Kinder in den Seepferdchen-Gruppen. Diese Kinder müssen noch keine RSV -Mitglieder sein, für sie bieten wir Schwimmkurse an. Sie lernen gleiten, tauchen, springen sie lernen, sich sicher im Wasser zu bewegen. Wenn das gut läuft, kommen die ersten technischen Grundlagen des Schwimmens dazu: Kraul- und Rückenbeine, vielleicht auch schon mit ersten Armbewegungen. Natürlich dürfen auch die ersten Anfänge des Brustschwimmens nicht vergessen 22 werden. Zum Einsatz kommen hier aufblasbare Säckchen, Bretter und Poolnudeln, die den Kindern etwas mehr Sicherheit geben. Am Ende gilt es für das SeepferdchenAbzeichen 25m zu schwimmen, vielleicht sogar schon 50m - sicher ist sicher. Das Rückenschwimmen ist, wenn die Kinder keine Angst davor haben, sich auf den Rücken zu legen, die einfachste Schwimmtechnik. Das Kraulschwimmen ist schon etwas schwerer zu erlernen, die Atemtechnik ist für Schwimmanfänger oft ein Problem. Noch schwieriger ist das Brustschwimmen, die Koordination von Armen und Beinen macht a uc h m anc he m g ro ß en Schwimmer zu schaffen. Wenn die Kinder das Seepferdchen geschafft haben, können sie in die RSV-Schwimmgruppen wechseln. Montags, dienstags und freitags gibt es solche Gruppen. Hier sollen die Grundlagen gefestigt werden und die Basis für ein lebenslanges Schwimmen gelegt werden. Das Rücken- und Kraulschwimmen wird verbessert, (Fortsetzung auf Seite 23)

23 (Fortsetzung von Seite 22) den. Zeigt sich hier, dass Kinder Talent zum Schwimmen haben und auch mehr machen möchten, können sie entweder in den Talentgruppen der SGS schwimmen oder sogar in die Talentgruppen des Schwimm- z.b. kommen hier Flossen zum Einsatz, die helfen, die Lage zu stabilisieren. Auch Schwimmbretter werden nun verstärkt eingesetzt, damit die Schwimmer sich auf die Technik konzentrieren können. Svenja Staffeldt mit der jüngsten Gruppe Es wird ebenfalls im Stadionbad weiter an der Brusttechnik gearbeitet. Hier ist vor allem das Gleiten angesagt, auch wenn es schwer ist, dafür immer den Kopf ins Wasser stecken zu müssen. Für diese Kinder gibt es schon erste Wettkämpfe das Krümelschwimmen. Hier gilt es 25m zu überwinleitungszentrums wechseln. Zuden, natürlich so schnell es sätzlich zu ihrem Training beim geht. Für die etwas älteren RSV schwimmen sie nun noch Schwimmanfänger gibt es auch 1-2mal mit anderen talentierwettkämpfe. Sie müssen aber ten gleichalterigen Kindern zumindestens 50m schwimmen. sammen. Wie alt diese Kinder Wir bieten jedes Jahr 2-3 solsind? 9 11 Jahre. cher Anfängerwettkämpfe an. Die anderen trainieren aber Nach und nach gewinnen unseebenso fleißig weiter, in einire Schwimmer an Sicherheit. gen Gruppen werden sie von Sie erlernen nun auch das Delden Wasserballern unterstützt. finschwimmen, und es komdenn wir wissen ja, auch Wasmen auch schon mal Paddles serballer müssen schwimmen zum Einsatz man schnallt sie können und Training kann dasich an die Hände und muss für nicht schaden. etwas mehr Kraft für die Unsere Schwimmer werden äl(fortsetzung auf Seite 24) Schwimmbewegung aufwen23

24 (Fortsetzung von Seite 23) ter. Hier trennen sich die Wege: Einige schwimmen in den Gruppen am Dienstag und Freitag, da werden 1-2 Mal in der Woche in 1 1,5 Stunden je 2 3 Kilometer zurückgelegt. Hier gibt es Gruppen für die jüngeren Schwimmer und es gibt auch Gruppen für diejenigen, die schon etwas älter sind. Diese werden Master genannt. Wieder andere schwimmen lieber für sich, vor allem im Sommer sieht man im RSV-Bad fleißige Schwimmer einsam ihre Bahnen ziehen manch einer verbringt so einige Stunden im Wasser. Aber auch dienstags kann man diese Schwimmer in Stöcken beobachten. Die nächsten schwimmen in den SGS-Trainingsgruppen und sind beim RSV nur sehr selten zu sehen. 2 4 Mal in der Woche werden hier 2 4 Kilometer zurückgelegt. Dann gibt es noch die Schwimmer im Sportleistungszentrum. Je nach Alter wird hier bis zu 9 Mal in der Woche Stunden trainiert, dazu kommt noch Trockentraining wie Laufen, Gymnastik oder Krafttraining. Einmal im Jahr fahren beide Gruppen (SLZ und SGS) ins Trainingslager, um dort jeden Tag 2 x 23 Stunden trainieren zu können. Manche entscheiden sich für Wasserball. Für all diese Schwimmer gibt große und kleine Wettkämpfe: im Stadionbad, in Misburg, im Sommer auch mal draußen, in Braunschweig, in Berlin, in Luxemburg. Jeder kann sich für die Wettkämpfe, die zu ihm passen, melden. Wenn jemand keine Wettkämpfe schwimmen will, ist das auch kein Problem. Wen habe ich vergessen? Es gibt auch Gruppen für Erwachsene, die nicht mit dem Schwimmen großgeworden sind und noch einen Neustart wagen wollen, oder einfach an ihrer Technik arbeiten wollen. So viele Möglichkeiten ich finde, das ist ein super Angebot. Nutzt es! Christiane Staffeldt Stellvertretende Schwimmwartin (Trainerin und Mastersschwimmerin ich nutze es)

25 Mitgliedsausweise - Die Ausweise beim Eintritt zum Training in den Schwimmhallen Bitte unaufgefordert vorzeigen!!!! Bitte nicht vor unseren Trainingszeiten ins Wasser gehen!!!!!!!!! 25

26 BERICHT DER W ASSERBALLWARTIN Kein Winter, aber dafür bestimmt ein super Sommer! Auf ins Freibad! Dieses Jahr kann man sich Anfang April auch schon gut vorstellen, in vier Wochen im Freibad aufs Tor zu ballern, seine Bahnen zu ziehen und gemütliche Grillabende zu verleben. Denn die Zeit der D öne rtasche n ist d ann schlagartig wieder vorbei. (Anmerkung der Redaktion/ Waage: zum Glück!) Was hat sich denn diesmal seit der letzten Berichterstattung getan? Gemeldet wurden wieder die alten Verdächtigen : die Frauenmannschaft - seit nunmehr mehr als 30 Jahren OHNE Unterbrechung (das schreit nach einer verspäteten Jubiläumsparty; später mehr), zwei Herrenmannschaften und dieses Jahr wieder zwei Jugendmannschaften (U13 und U15). Wer 26 in bzw. zwischen 2001 und 2004 geboren wurde, ist herzlich zum Probetraining eingeladen (Trainingszeiten wie immer am Ende dieses wunderbaren Berichtes ). Nun lasst uns mal auf die fast beend ete Hinrunde 2013/2014 schauen. Frauen denken gerade mal über die vergangenen Zeiten nach. Dabei schwärmen die Frauen (wir zwei) von den Turnieren zur Deutschen Meisterschaft (Brühl, Hamburg, Berlin, Hohenlimburg, Hamm...) Das waren auch schöne Zeiten! 5 in Worten FÜNF Spiele an einem Wochenende wie haben wir das nur geschafft? Heute würden dies die jungen Hüpfer und zu Recht auch die alten Recken nicht mehr schaffen. Schön war s! Zur Gegenwart: das Training ist spärlich besucht; aber bei den Punktspielen ist auf die Mädels Verlass. Aus (Fortsetzung auf Seite 28)

27 27

28 Martina in Aktion (Fortsetzung von Seite 26) den Punktspielen gehen wir gerade recht erfolgreich heraus. Momentan zweitplatziert hinter der Bundesligareserve vom HSV. Hört, hört! Für die Rückrunde wünscht frau sich und uns etwas mehr Elan, als den, den wir hin und wieder im Wasser gezeigt haben. 1. Herren befindet sich noch auf einen Medaillenplatz. Wenn die Herren nicht so häufig Punkte verschenken würden, und das noch ziemlich 28 leichtsinnig, keine Ahnung, wo sie dann wären (Kommt dies irgend jemandem be kannt vor?) 2. Herren schlägt sich ganz beachtlich; befindet sich noch auf einem NichtAbstiegsplatz. Männer, haltet Euch ran! Wir wollen Euch siegen sehen! Schön zu sehen, wie sich die Jugendlichen um Fabian, Lukas, Pascal und Sören und Heiko im HerrenTraining einbringen. Noch schöner zu sehen wäre, wenn (Fortsetzung auf Seite 29)

29 Wir möchten Sie schneller informieren. Bitte teilen Sie uns Ihre Adresse mit. Für ihre Angaben haben wir eine eigene Mail-Adresse eingerichtet. Sie lautet: (Fortsetzung von Seite 28) die Trainingsinhalte in den Herren-Spielen umgesetzt werden würden (O-Ton der Trainerin). Na, der Sommer wird es hoffentlich richten! An dieser Stelle erscheint es uns erwähnenswert, dass die Herrenmannschaften mit einigen Abgängen / plötzlichen Verschwinden zu kämpfen hatten und leider immer noch haben. Wer kann die Jungs wieder auftauchen lassen? Jugend entwickelt sich gut weiter. In den Spielen kann man erkennen, dass das Spielverständnis und Zusammenspiel immer besser wird. Es gibt aber auch Tage, an denen die Trainer ihre eigenen Spie- ler nicht wiedererkennen. Bei der U 13 läuft es gut, ein dritter Platz im Zwischenstand. Bei der U 15 (Jungs und Mädels der Jahrgänge 1999 und jünger) sind wir ja doch deutlich jünger: die Ältesten drei von unseren Kids sind Jahrgang 2000, der Rest 2001! Leute, Ihr macht das total KLASSE! Wenn dann die Gegner, die mit uns auf Augenhöhe sind, nicht noch 1998-iger im Wasser hätten, hätten wir auch mindestens zwei Spiele mehr gewonnen. Mit Beginn der Rückrunde findet in der Jugend ein Trainerwechsel statt. Harry, herzlichen Dank für Dein En(Fortsetzung auf Seite 30) 29

30 (Fortsetzung von Seite 29) gagement in den letzten Jahren! Doro und Heiko werden ab dann von Fabian Lück und Lukas Wiegmann unterstützt. Prima, dass Ihr Euch bereiterklärt habt, diesen Job zu übernehmen. Die ersten Rückmeldungen der Kids zu Euch Jungtrainern sind positiv. Die Ergebnisse/Tabellen findet man im Internet unter Dort nachzulesen sind die aktuellen Ligastände aller Ligen. Dieser Wasserballserver ist auch auf unserer Internetse ite hannove rschwimmen.de verlinkt. Davon träumen die Trainer nachts: regelmäßige Trai- 30 ningsbeteiligung aller; die Halle platzt aus allen Nähten!; Überzahl- und Unterzahlspiel werden so umgesetzt, wie die Trainer es sich wünschen; alle Torschüsse landen im Eckigen; kein Centerspieler geht unter; Punkteverschenken war gestern. Wir sammeln nun wieder Größen für Wasserballhosen und -anzüge: wer Interesse hat, schicke Doro eine Mail! Auch benötigen wir jemanden, der ein neues Design in den Vereinsfarben grün weiß schwarz vorschlägt. Immer her damit! Neben der Pflicht ist natürlich auch wieder einiges an (Fortsetzung auf Seite 31)

31 (Fortsetzung von Seite 30) Kür gelaufen. Darauf legen wir natürlich genauso viel Wert, wie auf den Sport. Das traditionelle Angrillen hat am 3. Januar bei jahreszeitlich gerechten Te mpe raturen stattgefunden. Alle, die da waren, sind sich einig: nächstes Jahr wieder! Hier schon zum Vormerken: 2. Januar. Dem folgten diverse weitere Grillvergnügen. Badarbeiten werden dies Jahr auch wieder an den Samstagen im April stattfinden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Alle Wasserballer und Angehörige, die an diesen Tagen Zeit haben, sind herzlich willkommen. Zum Aufschichten des Osterfeuers werden auch wieder talentierte WasserballerInnen benötigt. Zurück zur Pflicht, hier noch mal die alt bekannten Trainingsmöglichkeiten: Trainingszeiten Wasserball Mai bis September 2014: Montags: Stöcken um 17 Uhr 30 min (Jugend U13 / U15), aber nur im Mai!!! ab Juni je nach Wetter und vorheriger Absprache RSV-Bad um 17 Uhr 30 min RSV-Bad um 19 Uhr 15 min (Schwimmen mit Was serball für Erwachsene) Mittwochs: RSV-Bad um 19 Uhr 15 min (Jugend, Herren und gern auch alle anderen) außer an Tagen mit Punktspielen der 2. Herren Donnerstags: RSV-Bad um 19 Uhr 15 min (Frauen/Herren ab ca. 14 Jahren) Samstags: RSV-Bad um 11 Uhr (Jugend) Bis bald beim Training!!! Doro Simone 31

32 BERICHT VOM VERGNÜGUNGSAUSSCHUSS Hallo RSV'er, in diesen Bericht wollen wir noch einmal zu unserer Aussage von der Jahreshauptversammlung 2014 Stellung nehmen. Wir, Gabi und ich, werden für den Vergnügungsausschuss ab 2015 nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir haben über 20 Jahre diesen Posten bekleidet und denken, dass es an der Zeit ist, dass neue Leute mit neuen Ideen dieses Amt übernehmen. Wir werden selbstverständlich unseren Nachfolger(n) mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Also gebt euch einen Ruck und meldet euch bei Gabi oder bei mir zu einem Info-Gespräch. Es wäre schade, wenn das Vereinsleben in dieser Form nicht mehr stattfinden würde. Jetzt zu den aktuellen Terminen: Am war Pokalschießen. Der RSV war mit 15 Teilnehmern vertreten - Ergebnisse sind noch nicht bekannt. Anmeldungen für das Osterknobeln und die Maschseestaffel laufen noch. Neue Termine: Osterfeuer im RSVBad Maschseestaffel Baderöffnung mit Jazz -Frühschoppen Forellenräuchern (Anmeldungen im nächs ten Heft) Wurstessen (Anmeldungen im nächs ten Heft) Das war's - bis bald Euer Vergnügungsauschuss Juni - August Dienstags von 19:15-19:50 Uhr im RSV Schwimmbad Leinhausen Nichtmitglieder 4,- einschließlich Eintritt zum Übungsabend RSV Mitglieder kostenlos Anmeldung nicht erforderlich 32 Bei Außentemperaturen unter 18 C fällt der Übungstag aus

33 13 33

34 Wichtige Hinweise Liebe RSVer, wie in den vergangenen Jahren, ist es für Abteilungsmitglieder wieder möglich, auch nach Uhr zu schwimmen. Feierabend ist für ALLE, wenn das Training bzw. Wasserballspiel beendet ist. Sollte an einigen Tagen kein Training oder Spiel stattfinden, ist um Uhr Badschluß. Bitte denken Sie daran, daß der Schwimmmeister auch Feierabend haben möchte-. Wir möchten Sie bitten, die Umkleideräume und Duschräume nach Uhr, nach Möglichkeit, nicht mehr zu betreten (bei schlechtem Wetter auch eher) damit diese gereinigt werden können. Schwimmer und Wasserballer die Training und / oder ein Spiel hatten, bitten wir die Räume sauber zu verlassen. In den Sommerferien besteht nur dienstags die Möglichkeit, länger zu schwimmen. (Wenn sich eine weitere Aufsichtperson für die Ferienzeit finden würde, wäre auch an anderen Tagen eine Verlängerung der Schwimmzeiten möglich.) Umkleideschränke werden auch in diesem Jahr wieder vermietet. Kosten: Für eine Saison 15,00 Für 5 Jahre 50,00 Schlüssel für die Fahrradwache ver kauft der Schwimmmeister, zum Preis von 8,00 ( Nur für Mitglieder der Schwimmabteilung ) Küche für Schwimmabteilungsmitglieder Im alten Clubheim befindet sich ein Aufenthaltsraum mit einer voll eingerichteten Küche und einem Abstellraum für Liegen usw. Zutritt zu diesen Räumlichkeiten haben alle Abteilungsmitglieder die einen Eingangsschüssel einmalig 8,00 Euro- käuflich erworben und einen jährlichen Kostenbeitrag von 2,50 Euro bezahlt haben. Weitere Informationen und Schlüssel erhalten Sie von Simone Zirkler Tel

35 Wir brauchen dringend Unterstützung an der Schwimmbadkasse - in der Woche und an den Wochenenden Sie haben Interesse und würden uns unterstützen, dann melden Sie sich bitte. Bei W. Grünthal oder in der Bad-Geschäftsstelle. Hier erhalten sie nähere Informationen. 2014/15 erscheinen die Abteilungsnachrichten am 04. August 2014 Redaktionsschluss 25. Juli Januar 2015 Redaktionsschluss 02. Januar April 2015 Redaktionsschluss 27. März 2015 Wer stellt uns interessante Berichte zur Verfügung? Helfen Sie uns die Abteilungsnachrichten interessanter zu gestalten! Wer kann uns Inserenten vermitteln? 1 ganze Seite 30,00 Euro, ½ Seite 20,00 Euro je Ausgabe 35

36

Abteilungsnachrichten

Abteilungsnachrichten Abteilungsnachrichten Die Mitgliedsausweise behalten ihre Gültigkeit bis 01.05.2016 Beiträge der Schwimmabteilung des RSV Hannover v. 1926 Stand 31.12.2015 Aufnahmebeitrag einmalig: 20,- - Bitte beachten

Mehr

Wasserfreunde Pullach e.v.

Wasserfreunde Pullach e.v. An alle Mitglieder der Wasserfreunde Pullach - per E-Mail - München, den 02. Juli 2013 Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer, liebe Eltern, nach einem etwas holprigen und steinigen Start, sind wir nun endlich

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr Ort: Gaststätte Höing Nordbögger Straße 20, 59199 Bönen Anwesende: 23 (siehe Anwesenheitsliste) 19 Erwachsene

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04.05.2015 Ort: Gaststätte Haus Krosch in Bedburg Beginn: 19:00 Uhr Anwesend: 10 Mitglieder

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04.05.2015 Ort: Gaststätte Haus Krosch in Bedburg Beginn: 19:00 Uhr Anwesend: 10 Mitglieder Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 04.05.2015 Ort: Gaststätte Haus Krosch in Bedburg Beginn: 19:00 Uhr Anwesend: 10 Mitglieder Tagesordnung: Top 1: Begrüßung Top 2: Feststellen der Stimmberechtigungen

Mehr

Protokoll. Jahreshauptversammlung

Protokoll. Jahreshauptversammlung Protokoll über die Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 01. März 2009 um 14. Uhr in Gammelby Mit folgender Tagesordnung wurde eingeladen: 1. Begrüßung a. Bestimmung Protokollführer(in) b. Feststellung

Mehr

Protokoll der 153. Mitgliederversammlung des TV Groß-Zimmern e.v. am 18. März 2016 in der Alten Turnhalle, Darmstädter Str. 43, 64846 Groß-Zimmern

Protokoll der 153. Mitgliederversammlung des TV Groß-Zimmern e.v. am 18. März 2016 in der Alten Turnhalle, Darmstädter Str. 43, 64846 Groß-Zimmern Protokoll der 153. Mitgliederversammlung des TV Groß-Zimmern e.v. am 18. März 2016 in der Alten Turnhalle, Darmstädter Str. 43, 64846 Groß-Zimmern 1. Der 1. Vorsitzende, Michael Coors, begrüßte die Erschienenen,

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung der HSV Schwimm-Abteilung

Protokoll über die Jahreshauptversammlung der HSV Schwimm-Abteilung Protokoll über die Jahreshauptversammlung der HSV Schwimm-Abteilung Hamburg, den 25.04.2016 Anwesenheit Vorstand: Stellvertretender Vorsitzender Pressewart : Oliver Wittkowski : Roland Gerwat Anwesenheit

Mehr

Eigenes Geld für Assistenz und Unterstützung

Eigenes Geld für Assistenz und Unterstützung Eigenes Geld Einleitung Es ist eine Frechheit, immer um Geld betteln müssen. Sie können immer noch nicht selber entscheiden, wie sie leben wollen. Es ist für Menschen mit Behinderungen sehr wichtig, dass

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2007 von ROT-WEISS Paderborn e.v.

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2007 von ROT-WEISS Paderborn e.v. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2007 von ROT-WEISS Paderborn e.v. Die Jahreshauptversammlung 2007 fand am Donnerstag, den 18. Mai 2007 um 19.00 Uhr im Raum K1, Ahorn-Sportpark statt. Ort und Zeit

Mehr

Fußballclub Schauerheim e.v.

Fußballclub Schauerheim e.v. Fußballclub Schauerheim e.v. www.fc-schauerheim.de Gegründet 1969 Vereinsfarben rot/weiß Damengymnastikgruppe Mitteilungsblatt April 2016 Hallo liebe Leser, die Vorstandschaft des FC Schauerheim freut

Mehr

Haigerloch Freiwillige Feuerwehr JUGENDORDNUNG

Haigerloch Freiwillige Feuerwehr JUGENDORDNUNG Haigerloch Freiwillige Feuerwehr JUGENDORDNUNG Stadt Haigerloch Jugendordnung der Jugendfeuerwehr in der Fassung vom 26.02.2004 Inhaltsübersicht 1 Name und Gliederung 2 Aufgabe und Zweck 3 Mitgliedschaft

Mehr

Es wurden der gemäß der beigefügten Tagesordnungsordnung Punkte vorgeschlagen und angenommen:

Es wurden der gemäß der beigefügten Tagesordnungsordnung Punkte vorgeschlagen und angenommen: KWF KINDER WERDEN FREUNDE E.V. KWF Kinder werden Freunde e.v., Augsburger Strasse 14, D- 82194 Gröbenzell Anlass: Jahreshauptversammlung Kinder werden Freunde e.v. Zeit: Sonntag, den 11.12.2011- Beginn:

Mehr

MOTIVE A2 Einstufungstest. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung.

MOTIVE A2 Einstufungstest. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A2 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel : 0 c_ Warum rufst du nicht? Ich schreibe dir lieber. a aus b ab c an

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v.

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v. Die Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v. fand am Donnerstag, den 26. März 2015 um 19:00 Uhr im Raum K4 des Ahorn

Mehr

Einfach wählen gehen!

Einfach wählen gehen! Einfach wählen gehen! Landtags wahl in Baden-Württemberg 2016 Was man wissen muss zur Landtags wahl In leichter Sprache 13. März 2016 Seite 2 Sie lesen in diesem Heft: Über das Heft Seite 3 Deutschland

Mehr

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung

Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Erklärung in Leichter Sprache zur Satzung Das ist ein Text in Leichter Sprache. Darin erklären wir viele Sachen aus der Satzung. Die Erklärung ist dazu da, die Satzung besser zu verstehen. Nur die Original-Satzung

Mehr

Protokoll zur VBV Vollversammlung 2015

Protokoll zur VBV Vollversammlung 2015 Vorarlberger Billardverband Präsident Andreas Starzer E-Mail: vbv@vbv.or.at, Telefon: +43699/17302100 ZVR Zahl: 847 242 065 Protokoll zur VBV Vollversammlung 2015 Datum: Donnerstag, 9. Juli 2015 Ort: Gasthaus

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung des TuS Nortorf von 1859 e.v. vom 30. Januar Gaststätte Alter Landkrug in Nortorf

Protokoll der Jahreshauptversammlung des TuS Nortorf von 1859 e.v. vom 30. Januar Gaststätte Alter Landkrug in Nortorf Protokoll der Jahreshauptversammlung des TuS Nortorf von 1859 e.v. vom 30. Januar 2017 Sitzungsbeginn: Sitzungsort: 19.30 Uhr Gaststätte Alter Landkrug in Nortorf Um 19.40 Uhr begrüßt die Jugendwartin

Mehr

1.FC Brelingen von 1961 e.v.

1.FC Brelingen von 1961 e.v. 1.FC Brelingen von 1961 e.v. 1.FC Brelingen von 1961 e.v Osterfeldstr. 27.30900 Wedemark An unsere Mitglieder Bärbel Volmer 2.Vorsitzende Osterfeldstr.27 30900 Wedemark Tel. 05130 58973 Hbvolmer@web.de

Mehr

ICH LERNE SCHWIMMEN DIE AUTOREN DAS BUCH. Die einzigartige Kindersportbuchreihe Ich lerne Ich trainiere BARTH/DIETZE

ICH LERNE SCHWIMMEN DIE AUTOREN DAS BUCH.  Die einzigartige Kindersportbuchreihe Ich lerne Ich trainiere BARTH/DIETZE Umsch neu IL Schwimmen.qxd 09.03.2011 13:39 Uhr Seite 1 DIE AUTOREN Mittlerweile gibt es Bücher zu zwölf verschiedenen Sportarten, u. a. Handball, Fußball, Fechten Die Bücher sind ganz speziell für dich

Mehr

Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I. Thema 2: Freizeit und Hobby

Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I. Thema 2: Freizeit und Hobby Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I Thema 2: Freizeit und Hobby Freizeit und Unterhaltung Ein Café ist genau der richtige Ort, um sich mit

Mehr

größten Fehler, die Sie machen können, um Ihr Kind wieder für die Schule zu motivieren. Jemanden zu suchen, der Schuld an der Situation hat!

größten Fehler, die Sie machen können, um Ihr Kind wieder für die Schule zu motivieren. Jemanden zu suchen, der Schuld an der Situation hat! Die 5 größten Fehler, die Sie machen können, um Ihr Kind wieder für die Schule zu motivieren. In dem Bemühen alles für ihr Kind richtig machen zu wollen, macht man oft Dinge, die genau das Gegenteil bewirken.

Mehr

Das Juniorenkonzept des TC Wettswil

Das Juniorenkonzept des TC Wettswil Das Juniorenkonzept des TC Wettswil Das Inhaltsverzeichnis 1. Ziel und Konzept des Juniorentrainings 2. Die verschiedenen Trainingsangebote im Breitensporttennis 3. Die verschiedenen Trainingsangebote

Mehr

Elternpost. Sonne Sonnenschein! Infopost für des Kinderhauses St.Stephan. Kinderhaus St. Stephan. Kindergarten und Kinderkrippe

Elternpost. Sonne Sonnenschein! Infopost für des Kinderhauses St.Stephan. Kinderhaus St. Stephan. Kindergarten und Kinderkrippe Kinderhaus St. Stephan Kindergarten und Kinderkrippe Klostergasse 12, 94315 Straubing - Alburg Elternpost Infopost für des Kinderhauses St.Stephan Sommer Sonne Sonnenschein! Sommer 2015 1. Was war los?:

Mehr

Schwimmkurs für Kinder

Schwimmkurs für Kinder Schwimmkurs für Kinder Kursgebühr je 130,- uro, Trainingsstunden: Freitag jeweils von 17.oo 18.oo Uhr SK 1. FR 19.01.2018 6. FR 02.03. 11. FR 20.04. 2. FR 26.01. 7. FR 09.03. 12. FR 27.04. 3. FR 02.02.

Mehr

Schwimmkurs für Kinder

Schwimmkurs für Kinder Schwimmkurs für Kinder Kursgebühr je 130,- uro, Trainingsstunden: Freitag jeweils von 17.oo 18.oo Uhr SK 2017-2 1. FR 01.09.2017 6. FR 20.10. 11. FR 24.11. 2. FR 08.09. 7. FR 27.10. 12. FR 01.12. 3. FR

Mehr

1 Häufig gestellte Fragen

1 Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Was ist ein Verein? Ein Verein ist ein Zusammenschluss von mindestens sieben Personen, die sich für eine bestimmte Sache interessieren. Das kann eine Sportart sein oder ein Hobby

Mehr

Grundschule Schönningstedt

Grundschule Schönningstedt Grundschule Schönningstedt OGS Kursprogramm Schuljahr 2015/16 1. Halbjahr Liebe Schüler, liebe Eltern, auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen und Euch das Kursprogramm für das 1. Halbjahr des Schuljahres

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. ( Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. ( Section I Listening and Responding) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers ( Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text FE FE Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Fußball ist die beliebteste Sportart in Deutschland. Die Deutschen schauen nicht nur gerne Fußballspiele im Fernsehen oder im Stadion: Sie spielen auch selbst gerne Fußball in ihrer Freizeit.

Mehr

Schritte. Schritte plus. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte. Schritte plus. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1 Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

zu den 36. Sparkassen-Swim-Open des SV Kamen 1891 e.v.

zu den 36. Sparkassen-Swim-Open des SV Kamen 1891 e.v. Einladung Liebe Schwimmfreunde, zu den 36. Sparkassen-Swim-Open des SV Kamen 1891 e.v. in Verbindung mit dem 18. Sparkassen Masterpokal möchten wir Euch herzlich ins Freibad Kamen einladen. Gerne begrüßen

Mehr

Satzung des Vereins für Integration und Teilhabe am Leben e.v.

Satzung des Vereins für Integration und Teilhabe am Leben e.v. Satzung des Vereins für Integration und Teilhabe am Leben e.v. Der Verein führt den Namen: 1 Name und Sitz Verein für Integration und Teilhabe am Leben e.v. Der Verein ist in das Vereinsregister beim AG

Mehr

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt b) heißen c) bist d) heiße 2 Was du?

Mehr

SPVGG HÖHENKIRCHEN Abteilung Fußball

SPVGG HÖHENKIRCHEN Abteilung Fußball Jugendkonzept Spaß am Fußball und Persönlichkeitsentwicklung stehen im Vordergrund der Arbeit unserer fast ausschließlich ehrenamtlich tätigen Trainer und Betreuer mit den Spielerinnen und Spielern der

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch für Mitarbeiter/innen an der Rezeption

Schritte. im Beruf. Deutsch für Mitarbeiter/innen an der Rezeption 1 In der Hotellobby. Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. der Aschenbecher, - das Anmeldeformular, -e der Aufzug, -.. e / der Lift, -e der Brief, -e / das Fax, -e der Computer,

Mehr

Unschwer zu erkennen, gibt es einen Abfall bei den Hörerzahlen im Monat Juni. Das ist aber völlig normal in den

Unschwer zu erkennen, gibt es einen Abfall bei den Hörerzahlen im Monat Juni. Das ist aber völlig normal in den 03.07.2016 Unsere Halbjahresstatistik Unschwer zu erkennen, gibt es einen Abfall bei den Hörerzahlen im Monat Juni. Das ist aber völlig normal in den Sommermonaten. Es ist Sommerzeit, die Tage sind länger

Mehr

Testen Sie Ihr Deutsch

Testen Sie Ihr Deutsch Internationale Sprachschule ISS Handelsschule KV Aarau Testen Sie Ihr Deutsch Niveau: A1 bis B2 Mit Hilfe des folgenden Tests können Sie Ihr Vorwissen im Deutsch selber prüfen. Die 50 Aufgaben zur Grammatik

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST B1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Was Sie machen, wenn Sie drei Wünsche frei hätten? a) wurden b) würden c) hätten

Mehr

SIGENA e. V. Förderverein des SIGENA-Gymnasiums

SIGENA e. V. Förderverein des SIGENA-Gymnasiums SIGENA e. V. Förderverein des SIGENA-Gymnasiums Sigena e.v. * Gibitzenhofstraße 135 * 90443 Nürnberg Protokoll der Jahreshauptversammlung des Sigena-Vereins Ort Schulcafé des Sigena-Gymnasiums Termin 6.

Mehr

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen Hallo liebe Aquasportlernnen und Aquasportler, hier kommen die Informationen für die nächsten Wochen. Die Angebote, Projekte und Workshops sind nach Datum geordnet. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und

Mehr

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 Protokoll über die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis vom 14. März 2014 März 2014 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Abteilungsvorstandes

Mehr

Satzung Rheinbouler Worms

Satzung Rheinbouler Worms Satzung Rheinbouler Worms 1 Name, Sitz, Rechtsform Der Verein führt den Namen 1.PC Rheinbouler Worms hat seinen Sitz in Worms und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung lautet

Mehr

Turn- und Sportverein Germania 1906 e. V. Frielendorf

Turn- und Sportverein Germania 1906 e. V. Frielendorf Turn- und Sportverein Germania 1906 e. V. Frielendorf PROTOKOLL über die Mitgliederversammlung 2015 am 15. Januar 2016 Ort: Beginn: Leitung: Protokollführung: Weitere Teilnehmer: Ende: Hotel Hassia, Frielendorf

Mehr

ELTERNBRIEF Fasching 2014

ELTERNBRIEF Fasching 2014 ELTERNBRIEF Fasching 2014 Thyrnau, Februar 2014 Fastnacht, Fasching, Karneval Jubel, Trubel überall an Fastnacht, Fasching, Karneval. Wir dürfen springen, toben, schrei n, und endlich mal ein andrer sein:

Mehr

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen 2. Februar 2016 SchülerInnen übernehmen soziale Verantwortung! Dienstag vor den Semesterferien

Mehr

Wassergymnastik. Grundsätzliches

Wassergymnastik. Grundsätzliches Wassergymnastik Grundsätzliches Wassergymnastik kann sowohl im Nichtschwimmer, als auch im Schwimmerbecken ausgeführt werden. Im Schwimmerbecken müssen die Teilnehmer allerdings entweder ausdauernde Schwimmer

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter Hotel Aida D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist 24 Stunden

Mehr

Leitbild und Vereinsziele

Leitbild und Vereinsziele Integrativer Sportverein der Caritas Leitbild und Vereinsziele Seit Anfang der 90er Jahre hat der Behindertenbereich der Caritas sein sportliches Angebot für Menschen mit Behinderung bedeutend erweitert.

Mehr

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 November 2015 q5600.02/32437 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer

Mehr

10.06.2011 Sachspenden für Losverkauf

10.06.2011 Sachspenden für Losverkauf 10.06.2011 Sachspenden für Losverkauf Wir freuen uns über (möglichst originalverpackte) neuwertige Sachspenden, die wir als Gewinne am Losverkauf benutzen dürfen! Dabei sollen die Sachen ausdrücklich auch

Mehr

Zu welcher Kategorie zählen Sie? Gehören Sie:

Zu welcher Kategorie zählen Sie? Gehören Sie: Urvertrauen und innere Stille Viele gehen einen spirituellen Weg, haben jedoch kein wirkliches Urvertrauen und verlassen sich gerne auf andere oder auf Ratgeber usw. Es gibt jedoch keine äußere Sicherheit,

Mehr

DEUTSCHE TRACHTENJUGEND Im Deutschen Trachtenverband e.v.

DEUTSCHE TRACHTENJUGEND Im Deutschen Trachtenverband e.v. DEUTSCHE TRACHTENJUGEND Im Deutschen Trachtenverband e.v. Protokoll Einführung mit Kennlernspiel und Erwartungen an das Wochenende Arbeitskreis Zukunftswerkstatt Freitag, den 13. März 2015 Beginn: Ende:

Mehr

Offene Hilfen Gruppenangebote der Lebenshilfe Oberhausen für Kinder und junge Erwachsene im Alter von 6-27 Jahren. e.v.

Offene Hilfen Gruppenangebote der Lebenshilfe Oberhausen für Kinder und junge Erwachsene im Alter von 6-27 Jahren. e.v. 2014 2 Gruppenangebote der Lebenshilfe Oberhausen für Kinder und junge Erwachsene im Alter von 6-27 Jahren e.v. 2 Die Gruppenangebote der Offenen Hilfen bieten verschiedene Freizeitaktivitäten und monatliche

Mehr

Liebe Eltern und Kinder unseres Kindergartens

Liebe Eltern und Kinder unseres Kindergartens Breklum, d. 19.01.2016 Liebe Eltern und Kinder unseres Kindergartens Wir hoffen Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und habt Lust auf ein weiteres, spannendes Kindergartenjahr. Alle geplanten Termine

Mehr

Generalversammlung Turo Tennisabteilung vom Protokoll Generalversammlung der Tennisabteilung Turo Darfeld

Generalversammlung Turo Tennisabteilung vom Protokoll Generalversammlung der Tennisabteilung Turo Darfeld Generalversammlung Turo vom 10.03. 2017 Protokoll Generalversammlung der Turo Darfeld Protokoll Generalversammlung der Turo Darfeld 10.03.2017 Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste TOP 1 Begrüßung der Anwesenden

Mehr

S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis

S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2013 Hier die Aufstiegs-Damen30 von 2012: Claudia mit Nachwuchs, Bettina Kops, Andrea Hesse, Birgit, Bettina Küppers, Marion und Andrea Engel

Mehr

4. Heimbeirätinnen sollen eine Bewohnerversammlung durchführen. Dort berichten sie über ihre Arbeit.

4. Heimbeirätinnen sollen eine Bewohnerversammlung durchführen. Dort berichten sie über ihre Arbeit. Gesetz das in Baden Württemberg sagt, wer Heimbeirätin* werden kann, wie eine Heimbeirätin gewählt werden und welche Rechte und Aufgaben die Heimbeirätin haben 1 Aufgaben der Heimbeirätin (1) Das Gesetz

Mehr

Hast ganz toll gespielt. Klasse. Hast ganz toll gespielt. Na, was denn? War doch prima.

Hast ganz toll gespielt. Klasse. Hast ganz toll gespielt. Na, was denn? War doch prima. Seite 1 von 10 zum Kurzfilm Gruppenfoto von Mareille Klein Deutschland 2012, 20 Minuten, Spielfilm Clara! Beginn einfach noch mal vom Forte! Beim Forte auf Seite eins unten. Versuch's noch mal, Clara!

Mehr

Satzung Stadtfabrikanten e.v.

Satzung Stadtfabrikanten e.v. Satzung Stadtfabrikanten e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Stadtfabrikanten e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Chemnitz mit Gerichtsstand Chemnitz. 3. Das Geschäftsjahr des Vereins

Mehr

Zoran Drvenkar Tinte im Blut Programmanus

Zoran Drvenkar Tinte im Blut Programmanus SÄNDNINGSDATUM: 2008-10-07 REPORTER/PRODUCENT: KRISTINA BLIDBERG Sag s mir! Programmanus Ich bin Zoran Drvenkar, aufgewachsen in Berlin, geboren in Kroatien und meine Eltern zogen nach Berlin, da war ich

Mehr

SV Ems Jemgum. Einladung. (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Beginn: 19.30 Uhr

SV Ems Jemgum. Einladung. (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Beginn: 19.30 Uhr SV Ems Jemgum von 1926 e. V. www.sv-ems-jemgum.de Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Tagesordnung: Beginn:

Mehr

Liste von im Bereich Tourismus häufig anzutreffenden Sprechakten

Liste von im Bereich Tourismus häufig anzutreffenden Sprechakten SLEST (European Linguistic Standard for Professionals in Tourism) 2.0 1 : Project No: 2013-1-ES1-LEO05-66445 Liste von im Bereich Tourismus häufig anzutreffenden Sprechakten Absagen erteilen Beschwerden

Mehr

Jana Maisch in den USA- Oregon mit dem Daimler-Byrnes Stipendium Region Stuttgart

Jana Maisch in den USA- Oregon mit dem Daimler-Byrnes Stipendium Region Stuttgart Jana Maisch in den USA- Oregon mit dem Daimler-Byrnes Stipendium Region Stuttgart Ich, Jana Maisch verbrachte das Schuljahr 2012/2013 im Westen der USA, in Oregon. Einem Staat der dafür bekannt ist, dass

Mehr

Turn- und Sportverein Wietzen e. V

Turn- und Sportverein Wietzen e. V Turn- und Sportverein Wietzen e. V Satzung Stand: Januar 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Name, Sitz und Rechtsform 2 Zweck, Aufgaben und Gemeinnützigkeit 3 Mitgliedschaften des TSV Wietzen e.v. 4 Geschäftsjahr

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub Manuskript Die Deutschen machen gerne Urlaub. Nina und David wollen herausfinden, was die populärsten Urlaubsziele der Deutschen sind, und machen selbst auch für ein paar Tage Urlaub. Dafür müssen sie

Mehr

Gleichgewichtstraining zu Hause

Gleichgewichtstraining zu Hause Gleichgewichtstraining zu Hause aktiv Was Sie über die Durchführung des Übungsprogramms wissen sollten Wie oft soll ich üben? Nehmen Sie sich für das Gleichgewichtstraining zwei- bis dreimal pro Woche

Mehr

WIR SAGEN EUCH WIE S GEHT!

WIR SAGEN EUCH WIE S GEHT! Nr. 451 Freitag, 29. Oktober 2010 ARMUT, WAS TUN? WIR SAGEN EUCH WIE S GEHT! Die Klasse 3C aus der Volkschule Neulandschule hat sich mit dem Thema Armut in der Demokratiewerkstatt, auseinandergesetzt.

Mehr

Das Wibs Kursheft. Das Kursheft ist in Leichter Sprache.

Das Wibs Kursheft. Das Kursheft ist in Leichter Sprache. Das Wibs Kursheft Das Kursheft ist in Leichter Sprache. 1 In diesem Heft stellen wir Ihnen Kurse vor dir wir machen. Wenn wir für Sie einen Kurs machen sollen, dann melden Sie sich bei uns. So erreichen

Mehr

UNCSO Usakos, Namibia Nicole. Fakultät 12 Lehramt BK (Germanistik/Sozialpädagogik) Semester 6 01.09.2015-25.11.2015

UNCSO Usakos, Namibia Nicole. Fakultät 12 Lehramt BK (Germanistik/Sozialpädagogik) Semester 6 01.09.2015-25.11.2015 UNCSO Usakos, Namibia Nicole Fakultät 12 Lehramt BK (Germanistik/Sozialpädagogik) Semester 6 01.09.2015-25.11.2015 UNCSO- Usakos needy children support organisation Das sich in Usakos befindende UNCSO

Mehr

Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater. Klasse 8

Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater. Klasse 8 Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater an Schulen Klasse 8 Mit diesem Fragebogen möchten wir dich gern der Arbeit mit deinem Praxisberater befragen. Wir wollen gerne wissen, welche Wünsche und

Mehr

Bedienungshinweise für die Gallery auf saxnot.net

Bedienungshinweise für die Gallery auf saxnot.net Bedienungshinweise für die Gallery auf saxnot.net Ich habe hier mal versucht euch eine kleine Anleitung für mein Online Fotoalbum zu erstellen, damit ihr auch alle Funktionen voll ausnutzen könnt. Wie

Mehr

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen!

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Für die Ausstellung Kinder haben Rechte bieten wir Ihnen 3 Erkundungsbögen (mit Lösungsbögen), die die Ausstellung begleiten können. Sinn dieser Bögen ist es, dass

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Genutzte Informationsquellen (s.s. 193) Ich

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am um 19:30 Uhr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am um 19:30 Uhr Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 18.03.2016 um 19:30 Uhr Ort: Gaststätte Rhodos im Haus Kreutz Kletterpoth 91, 59199 Bönen Anwesende: 20 (siehe Anwesenheitsliste)

Mehr

Gemeinsam Leben Träume mit Konturen

Gemeinsam Leben Träume mit Konturen Gemeinsam Leben Träume mit Konturen Kurzvorstellung des geplanten Gemeinschaftswohnprojektes in Althof Wir haben ein Haus in Althof, einem Stadtteil von Bad Doberan mit Anschluß an Rostock, gekauft und

Mehr

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das und dass wird oft verwechselt Wenn du folgende Regeln beachtest, lernst du das und dass richtig anzuwenden das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das Haus das Auto das Fenster das Kind das Pferd

Mehr

Protokoll der 15. Sitzung

Protokoll der 15. Sitzung Protokoll der 15. Sitzung des 17. Studierendenrates der Universität Erfurt Datum: Donnerstag, 21.01.2016 Zeit: 20:00 Uhr Ort: Sitzungssaal des Studierendenrates Teilnehmer: Daniel Beck, Katharina Beck,

Mehr

Ich grüße Dich. Los geht's: Mein Coaching dauert so lange wie es dauert. :)

Ich grüße Dich. Los geht's: Mein Coaching dauert so lange wie es dauert. :) Ich grüße Dich. Wie schön, dass Du den Mut und die Motivation hattest, Dich bei Mir zu melden. Ich freue mich wirklich sehr darüber. Wenn ich Dir helfen kann und darf, tue ich dies sehr sehr gern. Du findest

Mehr

Gutes tun Kindern Zeit schenken

Gutes tun Kindern Zeit schenken Gutes tun Kindern Zeit schenken Ehrenamtliche sind wichtige Wegbegleiter/innen. Das Netz für Kinder ist immer auf der Suche nach Personen, die gerne Gutes tun und Kindern Zeit schenken möchten das Zusammensein

Mehr

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG TAGESORDNUNG 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Begrüßung und Eröffnung Niederschrift der 2016 Ehrungen Geschäftsbericht Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer Entlastung des Vorstandes Bericht

Mehr

Satzung. Name und Sitz des Vereines

Satzung. Name und Sitz des Vereines Satzung 1 Name und Sitz des Vereines HAUS & GRUND SAARLOUIS e. V., Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein, im folgenden kurz Verein genannt, hat seinen Sitz in Saarlouis. Er ist in das Vereinsregister

Mehr

Tennisverein Blau-Weiß Bergkamen 1979 e.v. Vereins-Nr. 10151, Amtsgericht Hamm. P r o t o k o l l

Tennisverein Blau-Weiß Bergkamen 1979 e.v. Vereins-Nr. 10151, Amtsgericht Hamm. P r o t o k o l l Tennisverein Blau-Weiß Bergkamen 1979 e.v. Vereins-Nr. 10151, Amtsgericht Hamm P r o t o k o l l der Jahreshauptversammlung vom 22. Februar 2015 Beginn: 11 Uhr TOP 1: Begrüßung, Eröffnung und Bericht der

Mehr

Jahreshauptversammlung des VfR Wiesbaden e.v. Freitag, 03. Juni 2016 Tagesordnung

Jahreshauptversammlung des VfR Wiesbaden e.v. Freitag, 03. Juni 2016 Tagesordnung Jahreshauptversammlung des VfR Wiesbaden e.v. Freitag, 03. Juni 2016 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Abgabe der Jahresberichte des Vorstandes und der Abteilungen 3. Kassenbericht des 1. Kassierers 4. Bericht

Mehr

Schnupperlehre Auswertungshilfe für Jugendliche

Schnupperlehre Auswertungshilfe für Jugendliche Schnupperlehre Auswertungshilfe für Jugendliche Beruf:... Name:... Vorbereitung Informationsbroschüren gelesen:... DVD/Film angeschaut:... Berufsbesichtigung bei... Interview mit... Was willst du in der

Mehr

Tagungszentrum. Sutten 31 entspannt im Grünen tagen

Tagungszentrum. Sutten 31 entspannt im Grünen tagen Tagungszentrum Sutten 31 entspannt im Grünen tagen 2 Tagungszentrum Sutten Tagungszentrum Sutten 3 Arbeiten, wo andere Urlaub machen Perspektiven abstecken? Inhalte vermitteln? Projekte voranbringen? Was

Mehr

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung

Sitzungsprotokoll Hauptversammlung TSV Sulzberg e.v. Sitzungsprotokoll Hauptversammlung Jahreshauptversammlung vom: 18.06.2016 Besprechungsort: TSV Heim Sulzberg Beginn: 20:00 Uhr Teilnehmer: Rainer Wagner, Christian Voith, Claudia Wiedemann,

Mehr

Okay, es fängt alles ehrlich gesagt so ein bißchen mittelmäßig an. Das Wetter ist wirklich nicht so richtig chic. Es regnet und es ist dunkelgrau.

Okay, es fängt alles ehrlich gesagt so ein bißchen mittelmäßig an. Das Wetter ist wirklich nicht so richtig chic. Es regnet und es ist dunkelgrau. Hausturnier in Norderstedt im Stall Hatje Okay, es fängt alles ehrlich gesagt so ein bißchen mittelmäßig an. Das Wetter ist wirklich nicht so richtig chic. Es regnet und es ist dunkelgrau. Alle Klamotten

Mehr

Meinungen zum Thema Pflege

Meinungen zum Thema Pflege Meinungen zum Thema Pflege Datenbasis: 1.005 Befragte Erhebungszeitraum: 10. bis 17. Dezember 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit Wenn in ihrer engsten Familie

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 8: Kaffee und Probleme

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 8: Kaffee und Probleme Manuskript Endlich spricht Lotta mit Jojo über ihre Schwangerschaft. Jojo macht Lotta Mut, mit Reza zu reden. Jojo selbst sollte aber auch mal mit ihrem Freund Joe sprechen. Der hat nämlich eine wichtige

Mehr

Känguru der Mathematik 2004 Gruppe Écolier (3. und 4. Schulstufe) 18.3.2004

Känguru der Mathematik 2004 Gruppe Écolier (3. und 4. Schulstufe) 18.3.2004 Känguru der Mathematik 2004 Gruppe Écolier (3. und 4. Schulstufe) 18.3.2004-3 Punkte Beispiele - 1 1) 21+ 22 + 23 =? A) 56 B) 64 C) 65 D) 66 E) 76 Antwort: D 2) Am Tag der Geburt seiner Schwester war Andreas

Mehr

Langweilige Zeitung Bildkarte Westermann Nr. 68

Langweilige Zeitung Bildkarte Westermann Nr. 68 Langweilige Zeitung Bildkarte Westermann Nr. 68 So endlich ausruhen. Wo ist denn die Zeitung von heute? Ah da! Oh, was steht denn da?,,schüler in der Schule überlastet", den muss ich durchlesen...sehr

Mehr

Pinscher-Schnauzer-Klub Ortsgruppe Braunschweig v e.v. Vereinsheim u.- platz Alte Wassermühle, Apelnstedt

Pinscher-Schnauzer-Klub Ortsgruppe Braunschweig v e.v. Vereinsheim u.- platz Alte Wassermühle, Apelnstedt Pinscher-Schnauzer-Klub Ortsgruppe Braunschweig v. 1932 e.v. Vereinsheim u.- platz Alte Wassermühle, 38173 Apelnstedt Protokoll der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Braunschweig von 1932 e.v. im Vereinsheim

Mehr

Ohrenkuss Thema ALTER 17. März 2015 LESUNG BERLIN final Ich will ganz alt werden, weil das Leben schön ist (Zitat Florian Mühle)

Ohrenkuss Thema ALTER 17. März 2015 LESUNG BERLIN final Ich will ganz alt werden, weil das Leben schön ist (Zitat Florian Mühle) Ohrenkuss Thema Alter 3.2015 // Seite 1 Ohrenkuss Thema ALTER 17. März 2015 LESUNG BERLIN final Ich will ganz alt werden, weil das Leben schön ist (Zitat Florian Mühle) Texte von: Julia Bertmann, Teresa

Mehr

Ein Traum vom Fußball Autor: Lieneke Dijkzeul Verlag: Arena

Ein Traum vom Fußball Autor: Lieneke Dijkzeul Verlag: Arena Ein Traum vom Fußball Autor: Lieneke Dijkzeul Verlag: Arena Das Buch handelt von den 2 Jungen Rahmane und Tigani. Sie leben in Afrika. Ihr größter Traum ist es einmal in einem großen europäischen Fußballverein

Mehr

ORAL TOPIC BASED CONVERSATION Card A 2011

ORAL TOPIC BASED CONVERSATION Card A 2011 A GCE AS/A level 1221/01-A GERMAN GN1 ORAL TOPIC BASED CONVERSATION Card A 2011 Information for Candidates Candidates will be allowed a period of 15 minutes to prepare the 2 cards (A and B). Brief notes

Mehr

2.5 Jugendarbeitsschutzgesetz

2.5 Jugendarbeitsschutzgesetz 2.5 Jugendarbeitsschutzgesetz A B C Verzeichnis beschäftigter Jugendlicher gemäß 49 JArbSchG Belehrung über Gefahren gemäß 29 JArbSchG Aushang über Arbeitszeit und Pausen gemäß 48 JArbSchG Jugendlicher

Mehr

Ticket nach Berlin Begleitmaterialien: Manuskript und Glossar

Ticket nach Berlin Begleitmaterialien: Manuskript und Glossar Folge 3 München Damit das Manuskript gut lesbar ist, haben wir kleinere grammatikalische Ungenauigkeiten korrigiert und grammatikalische Fehler in den Fußnoten kommentiert. München Team Süd ist in der

Mehr

BDVB Hochschulgruppe Nürnberg N I E D E R S C H R I F T über die Monatssitzung Dezember 2008

BDVB Hochschulgruppe Nürnberg N I E D E R S C H R I F T über die Monatssitzung Dezember 2008 Datum: 16.12.2008 Ort: Restaurant Castello, Liebigstraße 3, Nürnberg Beginn: 20:00 Uhr Ende: 22:00 Uhr Schriftführer: Markus Englert Anwesende, stimmberechtigte Mitglieder der HG: Fabian Lünke 16392, Alexander

Mehr

Wie Du dir dank den 5 Grundlagen zum Vermögensaufbau dein Vermögen aufbauen kannst.

Wie Du dir dank den 5 Grundlagen zum Vermögensaufbau dein Vermögen aufbauen kannst. Wie Du dir dank den 5 Grundlagen zum Vermögensaufbau dein Vermögen aufbauen kannst. Beginnen wir mit einer Übersicht zu den 5 Grundlagen zum Vermögensaufbau. 1: Mehr Geld einnehmen als ausgeben. 2: Erhöhe

Mehr