Das Bachelor-Studium Biologie in Bonn Dr. Birgit Blank Studiengangsmanagement BSc Biologie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Bachelor-Studium Biologie in Bonn Dr. Birgit Blank Studiengangsmanagement BSc Biologie"

Transkript

1 Das Bachelor-Studium Biologie in Bonn Dr. Birgit Blank Studiengangsmanagement BSc Biologie

2 Das Bachelor-Studium Biologie in Bonn Dr. Birgit Blank Studiengangsmanagement BSc Biologie Sie finden diese Präsentation demnächst auch auf der Internetseite der Fachschaft: und auf der Internetseite der Fachgruppe Biologie:

3 Das Bachelor-Studium Biologie in Bonn Dr. Birgit Blank Studiengangsmanagement BSc Biologie Biologie an der Universität Bonn Das Studium Ansprechpartner & Informationsquellen

4 Bonn als Studienort Bonn als Studienort Bundesstadt: Ministerien und Behörden UN-Standort: UN Sekretariate, UN-University... Internationale Entwicklung, NGOs Wissenschaftsstadt: ABC-Hochschulregion Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 3 Max-Planck-Institute 6 Institute der Fraunhofer-Gesellschaft Forschungszentrum Jülich Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR Forschungszentrum caesar Biologie an der Universität Bonn Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen DZNE

5 Biologie an der Universität Bonn Die Universität eingebunden in die Stadt

6 Biologie an der Universität Bonn Fakultäten Katholisch-Theologische Fakultät Evangelisch-Theologische Fakultät Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät Medizinische Fakultät Philosophische Fakultät Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Fachgruppe Biologie Fachgruppe Molekulare Biomedizin Fachgruppe Chemie Fachgruppe Pharmazie Fachgruppe Erdwissenschaften Fachgruppe Physik/Astronomie Fachgruppe Mathematik/Informatik Landwirtschaftliche Fakultät

7 Fachgruppe Biologie Biologie an der Universität Bonn 21 Professuren 8 Institute (Campus Poppelsdorf und Campus Endenich) Professoren & Dozenten ca. 40 BSc Biologie-Studierende ca. 600 Studienanfänger BSc Biologie WS 14/15 ca.170 Studienanfänger Lehramt Biologie WS 14/15 ca.30

8 Das Leben ist vielfältig Biologie an der Universität Bonn

9 Das Leben ist vielfältig die Bonner Biologie spiegelt dies wider. Botanische Gärten Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen (NEES) Institut für Molekulare Physiologie und Biotechnologie der Pflanzen (IMBIO) Institut für Zelluläre und Molekulare Botanik (IZMB) Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie Institut für Genetik Institut für Zellbiologie Institut für Evolutionsbiologie und Zooökologie Institut für Zoologie Zoologisches Forschungsmuseum König Biologie an der Universität Bonn

10 Homepage der Fachgruppe Biologie an der Universität Bonn

11 Die Struktur des Studiums Regelstudienzeit: 6 Semester Förderungshöchstdauer (BAFöG): 6 Semester Durchgängig modularisiert (also z. Bsp. Vorlesung mit begleitender Übung und Seminar zu einem Modul zusammengefasst und mit einer gemeinsamen Prüfung abgeschlossen) Leistungspunkte-System nach ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System): 1 LP = ca. 30 Stunden studentische Arbeitsbelastung 1 Semester +/- 30 LP Gesamtnote des Studiums ergibt sich aus dem gewichteten Mittel der Modulnoten (Studienbegleitende Prüfungen) BACHELOR-STUDIUM (6 Semester) (180 LP) MASTER-STUDIUM (4 Semester) PROMOTION A R B E I T S W E L T Foto:

12 Die Master-Programme der Biologie in Bonn BSc Biologie MSc Molecular Biotechnology MSc Arzneimittelforschung MSc Plant Sciences MSc Chemical Biology (LIMES) MSc Organismic Biology, Evolutionary Biology, and Palaeobiology (OEP-Biology) MSc Microbiology MSc Neurosciences Foto:

13 BSc Biologie Das Studium Studienstruktur Studienverlaufsplan Zeitgruppen Modulhandbuch Pflichtmodule Wahlpflichtbereich Modul - Veranstaltungsformen Prüfungswesen Prüfungsordnung Anmeldung zur Bachelorprüfung Prüfungsanmeldung über BASIS FAQs zu Prüfungen

14 Studienverlaufsplan BSc Biologie Zeitgruppe 1 Zeitgruppe 2 Zeitgruppe 3 Zeitgruppe 4 1. Semester WiSe Biologie der Zellen und Gewebe BP01 Morphologie und Evolution der Tiere BP02 Physik für Biologen BP07 2. Semester SoSe Biodiversität der Pflanzen BP06 Physiologie der Tiere BP12 Chemie für Biologen BP03 3. Semester WiSe Mikrobiologie - BP09 Mathematik und Statistik für Biologen - BP08 Biochemie BP04 Genetik BP05 4. Semester SoSe Bot.Best Ü. BP14 Zoolog. Best.-Ü. BP15 Pflanzenphysiologie BP13 Entwickl.- biologie BP10 Immunbiologie BP11 Bot.Best.Ü. BP14 Wahlpflichtmodul aus WP Semester WiSe Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP Semester SoSe Projektarbeit in Kleingruppen PA Bachelorarbeit BA Alle Zeitgruppen (ZG) sind 4-wöchige Blöcke innerhalb (ZG I bis III) bzw. außerhalb (ZG IV) der Vorlesungszeiten des jeweiligen Semesters. Zwischen den ZG liegt jeweils ein mindestens 1-wöchiges, hier nicht dargestelltes Zeitfenster zur Prüfungsvorbereitung und Kursnachbearbeitung. I.d.R. erstrecken sich Module über eine komplette ZG. Ausnahmen: BP04/05 und BP10/BP11 jeweils eine halbe ZG, BP08/09 parallel über 2 ZG, BP14 findet in der Woche vor und in der Woche nach der Vorlesungszeit statt. Stand 08/2014

15 Studienstruktur Die zeitliche Struktur des Studiums Okt Nov Dez Jan Feb Mär Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt 1.ZG 2. ZG 3. ZG 4. ZG 1. ZG 2. ZG 3. ZG 4. ZG Vorlesungszeit Sem.- ferien Vorlesungszeit Semesterferien Wintersemester (WS) Sommersemester (SS) Wintersemester: Vorlesungszeit Oktober Anfang Februar Sommersemester: Vorlesungszeit April Mitte Juli Pro Vorlesungszeit je 3 Zeitgruppen/Module à 10 LP 4. ZG: vorlesungsfreie Zeit ( Semesterferien )

16 Modularisiertes Studium Das Modulhandbuch Pflichtbereich: Module BP01 BP15, PA (Projektarbeit) und BA (Bachelorarbeit) Wahlpflichtbereich: Module WP01 WP12

17 Studienverlaufsplan BSc Biologie Zeitgruppe 1 Zeitgruppe 2 Zeitgruppe 3 Zeitgruppe 4 1. Semester WiSe Biologie der Zellen und Gewebe BP01 Morphologie und Evolution der Tiere BP02 Physik für Biologen BP07 2. Semester SoSe Biodiversität der Pflanzen BP06 Physiologie der Tiere BP12 Chemie für Biologen BP03 3. Semester WiSe Mikrobiologie - BP09 Mathematik und Statistik für Biologen - BP08 Biochemie BP04 Genetik BP05 4. Semester SoSe Bot.Best Ü. BP14 Zoolog. Best.-Ü. BP15 Pflanzenphysiologie BP13 Entwickl.- biologie BP10 Immunbiologie BP11 Bot.Best.Ü. BP14 Wahlpflichtmodul aus WP Semester WiSe Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP Semester SoSe Projektarbeit in Kleingruppen PA Bachelorarbeit BA Alle Zeitgruppen (ZG) sind 4-wöchige Blöcke innerhalb (ZG I bis III) bzw. außerhalb (ZG IV) der Vorlesungszeiten des jeweiligen Semesters. Zwischen den ZG liegt jeweils ein mindestens 1-wöchiges, hier nicht dargestelltes Zeitfenster zur Prüfungsvorbereitung und Kursnachbearbeitung. I.d.R. erstrecken sich Module über eine komplette ZG. Ausnahmen: BP04/05 und BP10/BP11 jeweils eine halbe ZG, BP08/09 parallel über 2 ZG, BP14 findet in der Woche vor und in der Woche nach der Vorlesungszeit statt. Stand 08/2014

18 Das Modulhandbuch Modulstruktur

19 Lehrveranstaltungsformen Vorlesung: Lernstoffvermittlung in Vortragsform Ca. 10 Stunden pro Woche Praktische Übungen: Anleitung zu selbständigen Arbeiten in Kursräumen und Forschungslaboren Gruppengröße kontinuierlich abnehmend: ( 1) Seminar: Wissenschaftliche Präsentation und Diskussion (5 bis 15 Teilnehmer). Exkursionen/Geländeübungen: z. Bsp. Halbtagsexkursionen mit Bestimmung von Pflanzen und Tieren im Bonner Raum oder so genannte große Exkursionen nach Frankreich, Kanada, Ägypten, Ecuador...

20 Modulstruktur: die Zeitpläne Zeitgruppe 1 Zeitgruppe 2 Zeitgruppe 3 Zeitgruppe 4 1. Semester WiSe Biologie der Zellen und Gewebe BP01 Morphologie und Evolution der Tiere BP02 Physik für Biologen BP07

21 Ihr Stundenplan im BP01 Zeitplan BP01 Biologie der Zellen und Gewebe, Teil I (tierische Zellen), erste Woche Uhrzeit Mo Di Mi Do Fr Zeitplan BP01 Biologie der Zellen und Gewebe, Teil I (tierische Zellen), zweite Woche 8 Uhrzeit - 9 Mo Di Mi Do Fr Vorlesung Biologie der Zellen und Gewebe Für alle Gruppen, Hörsaal Botanik Vorlesung Physik (für BP07) Vorlesung Physik (für BP07) Kurs A2/B2 AVZ Raum 311/411 Vorlesung Biologie der Zellen und Gewebe Für alle Gruppen, Hörsaal Botanik Kurs C2/D2 AVZ Raum 311/411 Kurs E2/F2 AVZ Raum 311/411 Vorlesung Physik (für BP07) Vorlesung Physik (für BP07) Kurs A1/B1 AVZ Raum 311/411 Kurs A3/B3 AVZ Raum 311/411 Kurs C1/D1 AVZ Raum 311/411 Kurs C3/D3 AVZ Raum 311/411 Kurs E1/F1 AVZ Raum Kurs 311/411 E3/F3 AVZ Raum 311/411 Vorlesung Physik (für BP07) Vorlesung Physik (für BP07) Tutorium Tutorium

22 Modulbegleitende Informationen

23 Module und Modulprüfungen Module sind nach Leistungspunkte-System ECTS gewichtet (European Credit Transfer and Accumulation System) (1 LP entspricht 30 Stunden studentischer Arbeitszeit) Studienbegleitend: jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen Prüfungsformen: normalerweise Klausur (benotet) Studienleistungen (meist unbenotet) : z.b. Protokoll, Seminarvortrag 2(-3) Prüfungstermine pro Semester: Modulende & Semesterende (& vor Beginn nächsten Sem.) Gesamtnote des Studiums (insg. 180 LP) ergibt sich aus dem mit den Leistungspunkten (LP) gewichteten Mittel der Modulnoten (d.h. ein Modul mit 10 LP zählt für 1/18 der Gesamtnote)

24 Prüfungswesen Die Prüfungsordnung Lesen Sie die Prüfungsordnung mindestens 1 Mal! (http://www.biologie.uni-bonn.de /studium/bachelor-of-science /studienorganisation)

25 Prüfungen Jede Modulprüfung muss eigeninitiativ über das digitale System BASIS angemeldet werden. Die Anmeldung zum 1. Prüfungsversuch muss spätestens im 3. Semester nach dem Semester erfolgen, dem das Modul laut Studienverlaufsplan zugeordnet ist. Nicht bestandene Prüfungen dürfen höchstens zweimal wiederholt werden! (d.h. insg. 3 Versuche) Wiederholung muss spätestens beim übernächsten Prüfungstermin erfolgen! Einmalig besteht für ein einziges Modul des Pflichtbereichs eine 4. und letzte Prüfungsmöglichkeit. Vor Einreichung der Bachelorarbeit kann in zwei Pflichtmodulen jeweils eine Klausur zur Notenverbesserung geschrieben werden. Dabei zählt die bessere der beiden Noten.

26 Prüfungsanmeldung Anmeldung zur Bachelorprüfung Der Antrag auf Zulassung zur Bachelorprüfung ist schriftlich an den Prüfungsausschuss zu richten. Und so geht s: Online-Antrag ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben (http://www.biologie.uni-bonn.de/ studium/bachelor-of-science/ studienorganisation) Antrag zusammen mit einem Lebenslauf und Lichtbild und ggf. einem Notenspiegel aus vorherigem Studium beim Fachgruppenbüro/ Prüfungsbüro Biologie abgeben: Registrierungszeiten WS14/15: , jeweils Uhr

27 Prüfungsanmeldung bei BASIS Anmeldung zu Modulabschlussprüfungen in BASIS Melden Sie sich mit Benutzernamen und Passwort Ihres Uni-Accounts an!

28 Prüfungsanmeldung bei BASIS Auf der BASIS-Startseite finden Sie unter Funktionen unter anderem die Links zur Prüfungsan- und abmeldung Klicken Sie auf Prüfungsan- und -abmeldung!

29 Prüfungsanmeldung bei BASIS Sie erhalten zunächst weitere Informationen zur Prüfungsanmeldung. Bitte lesen diese aufmerksam durch und beachten Sie, dass Sie damit bestätigen, die Prüfungsordnung und die Rahmenbedingungen des Prüfungsverfahrens des Studiengangs BSc Biologie zu kennen. Sie müssen die Bedingungen akzeptieren! Bestätigen Sie mit Weiter.

30 Prüfungsanmeldung bei BASIS Wählen Sie zuerst den Studiengang aus. Navigieren Sie dann durch den Strukturbaum bis zum gewünschten Modul.

31 Prüfungsanmeldung bei BASIS Wählen Sie die anzumeldende Prüfung aus... und bestätigen Sie Ihre Anmeldung mit Ja.

32 Prüfungsanmeldung bei BASIS Nach Bestätigung der Prüfungsanmeldung wird Ihnen die angemeldete Prüfung nochmals angezeigt. Bitte beachten Sie die Statusanzeige: Diese muss Ok anzeigen. Ansonsten war die Anmeldung nicht erfolgreich.

33 FAQs zu Prüfungen Ich bin zur Klausur angemeldet, möchte aber doch nicht mitschreiben! Ein Rücktritt von Modulabschlussprüfungen ist jederzeit über BASIS bis eine Woche vor Klausurtermin möglich. Ich bin krank geworden! Reichen Sie umgehend ein ärztliches Attest beim Prüfungsamt ein. Ich habe vergessen, mich rechtzeitig abzumelden! Das Nicht-Erscheinen zur Klausur führt zu einem Fehlversuch. Ich habe die Klausur nicht bestanden! Sie können Modulabschlussprüfungen zweimal wiederholen. Der nächste Versuch muss spätestens beim übernächsten Prüfungstermin erfolgen. Bitte beachten Sie, dass keine automatische Anmeldung durchgeführt wird und Sie sich für jede Prüfung über BASIS rechtzeitig und eigeninitiativ anmelden müssen.

34 Leistungsübersicht in BASIS Das Studium

35 Studienverlaufsplan BSc Biologie Zeitgruppe 1 Zeitgruppe 2 Zeitgruppe 3 Zeitgruppe 4 1. Semester WiSe Biologie der Zellen und Gewebe BP01 Morphologie und Evolution der Tiere BP02 Physik für Biologen BP07 2. Semester SoSe Biodiversität der Pflanzen BP06 Physiologie der Tiere BP12 Chemie für Biologen BP03 3. Semester WiSe Mikrobiologie - BP09 Mathematik und Statistik für Biologen - BP08 Biochemie BP04 Genetik BP05 4. Semester SoSe Bot.Best Ü. BP14 Zoolog. Best.-Ü. BP15 Pflanzenphysiologie BP13 Entwickl.- biologie BP10 Immunbiologie BP11 Bot.Best.Ü. BP14 Wahlpflichtmodul aus WP Semester WiSe Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP01-10 Wahlpflichtmodul aus WP Semester SoSe Projektarbeit in Kleingruppen PA Bachelorarbeit BA Alle Zeitgruppen (ZG) sind 4-wöchige Blöcke innerhalb (ZG I bis III) bzw. außerhalb (ZG IV) der Vorlesungszeiten des jeweiligen Semesters. Zwischen den ZG liegt jeweils ein mindestens 1-wöchiges, hier nicht dargestelltes Zeitfenster zur Prüfungsvorbereitung und Kursnachbearbeitung. I.d.R. erstrecken sich Module über eine komplette ZG. Ausnahmen: BP04/05 und BP10/BP11 jeweils eine halbe ZG, BP08/09 parallel über 2 ZG, BP14 findet in der Woche vor und in der Woche nach der Vorlesungszeit statt. Stand 08/2014

36 Im Ausland studieren studium-und-praktikum-im-ausland

37 Sprachen lernen Das Sprachlernzentrum z. Bsp. Englisch für Naturwissenschaften Englisch-Zertifikate (Masterstudiengänge sind i.d.r. englischsprachig)

38 Schlüsselkompetenzen erwerben Qualifizierungsangebote für Studierende im elektronischen Vorlesungsverzeichnis

39 Ansprechpartner Ansprechpartner & Informationsquellen Fachgruppenbüro Biologie & Prüfungsbüro BSc Biologie AVZI, Endenicher Allee FG-Vorsitzender: Prof. W. Witke Geschäftszimmer: Fr. Bartolomey / Fr. Tsubaki Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 11 bis 12 Uhr Prüfungsausschussvorsitzender: Prof. M. Hofmann Anerkennung v. Studienleistungen; Prüfungsangelegenheiten Sprechstunde: Dienstags Uhr Studiengangsmanagerin & Fachstudienberaterin: Dr. B. Blank Sprechzeiten: Dienstags Uhr Donnerstags 10:30 12 Uhr

40 Ansprechpartner Ansprechpartner & Informationsquellen BAFöG: Amt für Ausbildungsförderung, Nassestraße 11 BAFöG-Beauftragter der Biologie: Prof. M. Hofmann BAFöG-Sprechstunde: Dienstags Uhr, Fachgruppenbüro Biologie Zentrale Studienberatung Dr. C. Pfleiderer Meinhard Heinze-Haus Poppelsdorfer Allee 49, (dort auch: Studentensekretariat) Fachschaft Studentische Vertretung im IZMB, Kirschallee 1

41 Ersti-Mentoring Ansprechpartner & Informationsquellen Im ersten Semester bietet das Studiengangsmanagement Biologie ein Mentoring-Programm an Gruppen mit ca. 15 Studis + 1 Mentor (Biostudent, höheres Semester) Vier Treffen über das erste Semester verteilt Die Mentoren sind auch zwischen den Treffen per erreichbar Hilfe bei den Themen: Studienorganisation (basis, ecampus, uni-mail, Prüfungswesen, usw.) Lernstrategien und Prüfungsvorbereitung Studienplanung, Auslandssemester Schlüsselkompetenzen, freie Kursangebote (Sprachkurse usw.) und immer Zeit für Ihre eigenen Fragen Das Ersti-Mentoring wird unterstützt durch: PROGRAMM DES BUNDES UND DER LÄNDER FÜR BESSERE STUDIENBEDINGUNGEN UND MEHR QUALITÄT IN DER LEHRE.

42 Ersti-Mentoring: Termine Ansprechpartner & Informationsquellen

43 Ersti-Mentoring Ansprechpartner & Informationsquellen Anmeldung zum Mentoring Zum ersten Treffen (Studienorganisation + Prüfungswesen) über Listen: Vorraum Hörsaal Botanik Zu den weiteren 3 Treffen über ecampus: Bio-Mentoring Anmeldung verpasst? Sie können jederzeit auch ohne Anmeldung an den Treffen teilnehmen!

44 Wichtige Anlaufstellen im 1. Semester Das Studium Mensa AVZ: Fachgruppenbüro Praktikumsräume HS Botanik Studentensekretariat, Zentr. Studienberatung Bibliothek HS Zoologie, Botanische Gärten Fachschaft, IZMB

45 Ansprechpartner & Informationsquellen Online-Informationsangebote Studieren in Bonn www3.uni-bonn.de/studium Die Bio-Seite Hier finden Sie alle wichtigen und aktuellen Informationen während Ihres Studiums! Elektronisches Vorlesungsverzeichnis Die Fachschaft

46 Ansprechpartner & Informationsquellen Ihre neue Wichtiger Hinweis! Bitte stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig den Posteingang Ihres kontrollieren, da wir auf diesem Wege mit Ihnen kommunizieren werden. Über die Account-Verwaltung auf den Seiten des Hochschulrechenzentrums können Sie zum Beispiel sehr einfach eine Weiterleitung auf eine von Ihnen sonst benutzte -Adresse einrichten.

47 Das Bachelor-Studium Biologie in Bonn Dr. Birgit Blank Studiengangsmanagement BSc Biologie

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

U N I V E R S I T Ä T S I E G E N

U N I V E R S I T Ä T S I E G E N U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik i f tik und Wirtschaftsrecht ht P r ü f u n g s a m t Dr. Jürgen Ehlgen (Leiter des Prüfungsamts) P r ü f u n

Mehr

Informationsveranstaltung Bachelor HRGe (LABG 09)

Informationsveranstaltung Bachelor HRGe (LABG 09) Informationsveranstaltung Bachelor HRGe (LABG 09) Sie müssen nichts mitschreiben, die Präsentation wird online gestellt unter http://www.uni-muenster.de/biologie/aktuell/index.html (DAS sollten Sie mitschreiben)

Mehr

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende Dr. Philipp Griesberger Die Fakultät im Überblick Dr. Philipp Griesberger Gegründet: Wintersemester 1967/68 Lehrpersonal: 30+ Professoren, 100+ wissenschaftliche

Mehr

Minor in Biologie (Stufe Bachelor)

Minor in Biologie (Stufe Bachelor) Tag des Studienbeginns Minor in Biologie (Stufe Bachelor) Natalie Baumann, Biologie-Koordinatorin Willkommen in der Biologie! Departement Biologie Bioinformatik Studienleitungen Bachelor + Master Koordination

Mehr

Einführung in die Prüfungsordnung. Volkswirtschaftslehre (Economics) U N I V E R S I T Ä T S I E G E N

Einführung in die Prüfungsordnung. Volkswirtschaftslehre (Economics) U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Einführung in die Prüfungsordnung U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht P r ü f u n g s a m t für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

BACHELOR-STUDIENGANG INFORMATIK

BACHELOR-STUDIENGANG INFORMATIK EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG BACHELOR-STUDIENGANG INFORMATIK AN DER HEINRICH-HEINE UNIVERSITÄT DÜSSELDORF MICHAEL SCHÖTTNER / MICHAEL LEUSCHEL HEINRICH-HEINE UNIVERSITÄT DÜSSELDORF INSTITUT FÜR INFORMATIK

Mehr

Informationsveranstaltung zu den gemeinsamen Bioinformatik-Studiengängen Bachelor/Master und Diplom

Informationsveranstaltung zu den gemeinsamen Bioinformatik-Studiengängen Bachelor/Master und Diplom Bioinformatik an den Münchner Universitäten Informationsveranstaltung zu den gemeinsamen Bioinformatik-Studiengängen Bachelor/Master und Diplom Informationsveranstaltung zum Studium der Bioinformatik,

Mehr

Mit Credit Points zum Bachelor

Mit Credit Points zum Bachelor Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Mit Credit Points zum Bachelor - Das wirtschaftswissenschaftliche Studium - In den Bachelorstudiengängen Economics and Business Administration sowie International

Mehr

Einführung in die. Betriebswirtschaftslehre U N I V E R S I T Ä T S I E G E N. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, P r ü f u n g s a m t

Einführung in die. Betriebswirtschaftslehre U N I V E R S I T Ä T S I E G E N. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, P r ü f u n g s a m t Einführung in die Prüfungsordnung für die Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Vlk Volkswirtschaftslehre hf lh U N I V E R S I T Ä T S I E G E N Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Studienplan für den Bachelor-Studiengang "Biowissenschaften"

Studienplan für den Bachelor-Studiengang Biowissenschaften Studienplan für den Bachelor-Studiengang "Biowissenschaften" Dieser Studienplan erläutert die Regelungen der geänderten Prüfungsordnung vom 9.7.2009, die durch Veröffentlichung im Mitteilungsblatt des

Mehr

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Dr. Korbinian Herrmann Fakultät für Informatik Koordinator Studienbeginn 2011 Agenda Abgabe Abiturzeugnisse Immatrikulation Studienplan: Spezielles

Mehr

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI)

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Gliederung 1. Begrüßung und Vorstellung AG PEK 2. Fachbereich 13 3. Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc. UI) Ziele des Masterstudiums

Mehr

Herzlich willkommen! Das elektronische Anmeldeverfahren an der UNIVERSITÄT FLENSBURG. Portal Studium & Lehre. Module, Studienplan, Konto

Herzlich willkommen! Das elektronische Anmeldeverfahren an der UNIVERSITÄT FLENSBURG. Portal Studium & Lehre. Module, Studienplan, Konto Das elektronische Anmeldeverfahren an der UNIVERSITÄT FLENSBURG Herzlich willkommen! Christian Berger Zentrum für Informations- und Medientechnologien (ZIMT) Julia Harms Zentrum für Informations- und Medientechnologien

Mehr

Studienordnung für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) in den Bachelor-Studiengängen der Philosophischen Fakultäten I und II. Vom xx.xx.

Studienordnung für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) in den Bachelor-Studiengängen der Philosophischen Fakultäten I und II. Vom xx.xx. Studienordnung für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) in den Bachelor-Studiengängen der Philosophischen Fakultäten I und II Vom xx.xx.xxxx Die Fakultät 3 (Philosophische Fakultät I Geschichts-

Mehr

Herzlich willkommen an der Universität Ulm zur Information über den : Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften

Herzlich willkommen an der Universität Ulm zur Information über den : Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften Seite 1 Herzlich willkommen an der Universität Ulm zur Information über den : Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften Seite 2 Zur Person Seit 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fakultät für

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Vom 31. August 2010 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 1, Nr. 72, S. 01 503) in der Fassung vom 3. November 201 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 5, Nr. 78, S. 593 602) Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor

Mehr

Folien. Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studienablaufs und der Prüfungsmodalitäten

Folien. Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studienablaufs und der Prüfungsmodalitäten Folien Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studienablaufs und der Prüfungsmodalitäten für das Bachelor-Ergänzungsfach Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss Bachelor of Arts (Stand August

Mehr

Einführung in den Bachelor. Bauingenieurwesen

Einführung in den Bachelor. Bauingenieurwesen Einführung in den Bachelor Bauingenieurwesen Herzlich willkommen Wir sind Isabel und Julia Informationsveranstaltung Mitschreiben ist nicht notwendig! Bei Fragen unterbrechen! Diese Präsentation gibt es

Mehr

Studieren an der Freien Universität Berlin

Studieren an der Freien Universität Berlin Freie Universität Berlin Fachbereich Mathematik & Informatik Institut für Informatik Studieren an der Freien Universität Berlin Studiengang: Bachelor of Computer-Science Informatik BSc Monobachelor -Studiengang

Mehr

Master-O-Phase WS 15/16. Fachbereichinformation (FBI)

Master-O-Phase WS 15/16. Fachbereichinformation (FBI) Master-O-Phase WS 15/16 Fachbereichinformation (FBI) Gliederung 1 Organisatorisches 2 Ansprechpartner zu Fragen zum Studium 3 Allgemeine Informationen zu Prüfungen 4 Studienpläne Master Mathematik Master

Mehr

930 Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen vom 24. November 2005 Nr. 115

930 Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen vom 24. November 2005 Nr. 115 930 Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen vom 24. November 2005 Nr. 115 Fachspezifische Prüfungsordnung für den Bachelor- Studiengang Physik 1 der Universität Bremen Vom 7. Oktober 2005 Der Rektor der

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Vorbemerkung Ab dem WS 2015/2016 wird der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) als bilingualer Studiengang angeboten.

Mehr

(1) Modell des Fernstudienganges (2) Termine (3) Studierbarkeit (4) Prüfungsordnung (5) Integration von VWA Absolventen (Basis: VWA Koblenz)

(1) Modell des Fernstudienganges (2) Termine (3) Studierbarkeit (4) Prüfungsordnung (5) Integration von VWA Absolventen (Basis: VWA Koblenz) Fernstudiengang Betriebswirtschaft Kick-Off Veranstaltung am 12.03. 2010 www.fh-kl.de (1) Modell des Fernstudienganges (2) Termine (3) Studierbarkeit (4) Prüfungsordnung (5) Integration von VWA Absolventen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung. Studien- und Prüfungsordnung (SPO)

Studien- und Prüfungsordnung. Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Bachelor-Studiengänge an der HFR (Version WS 2015/16) Folie 1 Studien- und Prüfungsordnung Teil A: Allgemeine Regelungen Rechtliche Bedingungen des Studiums Prüfungen,

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen DER ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG IM BREISGAU

Amtliche Bekanntmachungen DER ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG IM BREISGAU Amtliche Bekanntmachungen DER ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG IM BREISGAU Jahrgang 42 Nr. 68 Seite 498 503 13. Juli 2011 Neunzehnte Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Studiengang Master

Mehr

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016 Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2015 / 2016 1 Was ist die Prüfungsordnung? Die Prüfungsordnung regelt alle wichhgen

Mehr

Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie

Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie Stand: 1.12.2014 Die folgende Übersicht enthält einen Rahmenterminplan für die Prüfungszeiten nach der Änderung der Prüfungsordnung,

Mehr

Bachelor-Fachmodule Immunologie

Bachelor-Fachmodule Immunologie Bacherlorstudiengänge BIOLOGIE & MOLEKULARMEDIZIN & LSE FAU Erlangen-Nürnberg Bachelor-Fachmodule Immunologie Hans-Martin Jäck Ulrich Beuscher Klinische Mikrobiologie Universitätsklinikum Erlangen MODUL-KOORDINATOREN

Mehr

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2013 / 2014

Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung. Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2013 / 2014 Informa(onen zur Bachelor Prüfungsordnung Wirtscha)swissenscha)liche Fakultät Leibniz Universität Hannover Wintersemester 2013 / 2014 1 Was ist die Prüfungsordnung? Die Prüfungsordnung regelt alle wichhgen

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 1 vom 10.01.2013, Seite 5-14

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 1 vom 10.01.2013, Seite 5-14 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 1 vom 10.01.2013, Seite 5-14 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für die Bachelor- und Masterstudiengänge Informatik und

Mehr

Studieren an der Freien Universität Berlin

Studieren an der Freien Universität Berlin Freie Universität Berlin Fachbereich Mathematik & Informatik Institut für Informatik Studieren an der Freien Universität Berlin Studiengang: Bachelor of Computer-Science Informatik BSc Monobachelor -Studiengang

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 23 vom 11.08.2015, Seite 224-232

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 23 vom 11.08.2015, Seite 224-232 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 23 vom 11.08.2015, Seite 224-232 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Chemieingenieurwesen und

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30.

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30. Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30. November 2011 Der Fachbereichsrat 9 hat auf seiner Sitzung am 30. November 2011

Mehr

Studium der Wirtschaftswissenschaften als Nebenfach im Magisterstudium

Studium der Wirtschaftswissenschaften als Nebenfach im Magisterstudium Studium der Wirtschaftswissenschaften als Nebenfach im Magisterstudium Bewerbung und Studienbeginn: zum Wintersemester (WS) und Sommersemester (SS); Bewerbung über die FSU Jena (entweder für 2 Hauptfächer

Mehr

FAQs zum Bachelorstudiengang Informatik PO-Version 2010. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Informatik

FAQs zum Bachelorstudiengang Informatik PO-Version 2010. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Informatik FAQs zum Bachelorstudiengang Informatik PO-Version 2010 Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Informatik Wann kann das Studium begonnen werden? Im Winter- und Sommersemester Ist das Studium

Mehr

Das Prüfungsverfahren im Bachelor und Master of Education Dr. Stefanie Mense und Ann Katrin Schade Gliederung Fristen Prüfungsordnungen Allgemeine und Besondere Bestimmungen Verfahren der Anmeldung Verfahren

Mehr

Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten. Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen

Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten. Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen Alles Wichtige für ERASMUS-Studenten Informationen über den Fachbereich Wirtschaftswissen Das ReWi Sitz des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ReWi = Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Neues ReWi

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 6 vom 28.02.2011, Seite 104-113

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 6 vom 28.02.2011, Seite 104-113 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 6 vom 28.02.2011, Seite 104-113 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Studien- und Prüfungsordnungen Einfach- und Zweifachbachelor BWL

Studien- und Prüfungsordnungen Einfach- und Zweifachbachelor BWL Studien- und Prüfungsordnungen Einfach- und Zweifachbachelor BWL Agenda Studienordnungen Allgemeines zum Bachelor of Science BWL (B.Sc.) LP & SWS Lehrformen Aufbau des Bachelorstudiums BWL Studienverlaufsplan

Mehr

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Soziologie und Sozialforschung bekannt gemacht, wie er sich aus

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Soziologie und Sozialforschung bekannt gemacht, wie er sich aus Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Soziologie und Sozialforschung bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung der Ordnung vom 6. Juli 2011 (Brem.ABl. 2012, S.

Mehr

Herzlich willkommen in den Studiengängen Chemie- und Bioingenieurwesen sowie Life Science Engineering

Herzlich willkommen in den Studiengängen Chemie- und Bioingenieurwesen sowie Life Science Engineering Die Professoren und Mitarbeiter des Departments für Chemie- und Bioingenieurwesen heißen Sie... Herzlich willkommen in den Studiengängen Chemie- und Bioingenieurwesen sowie Life Science Engineering Chemie-

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Vorbemerkung Es wird darauf hingewiesen, dass der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomik und Management

Mehr

Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105

Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105 Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105 (siehe http://www.wiso-studium.uni-kiel.de/de/bachelor/betriebswirtschaftslehre) Grundsätzliches Wenn

Mehr

Herzlich Willkommen im Fachbereich Biologie!

Herzlich Willkommen im Fachbereich Biologie! Info-Veranstaltung für Studierende in den Studiengängen MSc Biowissenschaften MSc Biotechnologie MSc Molekulare Biomedizin Dr. Miriam Pott, Dr. Robert Klapper Herzlich Willkommen im Fachbereich Biologie!

Mehr

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014 Informationen zum Studium Julian Studienberatung Agenda Aufbau der Studiengänge Was muss ich als nächstes tun? Seminare + SQ Sonstiges 2 Aufbau Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wahlpflichtfächer:

Mehr

1 Anwendbarkeit des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung

1 Anwendbarkeit des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik (BIN) mit dem Abschluss Bachelor of Science der Fakultät IV Wirtschaft und Informatik, Abteilung Informatik der Hochschule

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin Studium an der Freien Universität Berlin Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin 1 Worum geht es bei dieser Veranstaltung? Studienorganisation

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften der Universität Kassel vom 12.

Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften der Universität Kassel vom 12. Fachprüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften der Universität Kassel vom 12. Juni 2013 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Akademische Grade, Profiltyp

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Artikel I. 1.) Der Abschnitt 4 der Inhaltsübersicht erhält folgende Fassung:

Artikel I. 1.) Der Abschnitt 4 der Inhaltsübersicht erhält folgende Fassung: Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 21.09.2009 Aufgrund des 2 Absatz 4 und des 64 Absatz 1 des

Mehr

Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft

Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft Fachspezifischer Teil der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremerhaven für den Studiengang technologie/ wirtschaft Vom 0. Juni 008 Der Rektor der Hochschule Bremerhaven hat am 0. Juni 008 gemäß 0

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Bachelor-Studiengang Fahrzeugtechnik Fakultät für

Mehr

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Public Health / Pflegewissenschaft bekannt gemacht, wie er sich aus

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Public Health / Pflegewissenschaft bekannt gemacht, wie er sich aus Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Public Health / Pflegewissenschaft bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung der Ordnung vom 5. November 2008 (Brem.ABl.

Mehr

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung Biochemie Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Homepage: http://www.chemie.ruhr-uni-bochum.de/studium/bachelor/biochemie/index.html.de Zentrale Studienberatung Studienbeginn Nur zum Wintersemester möglich.

Mehr

Fachbereich Informatik und Medien

Fachbereich Informatik und Medien Fachbereich Informatik und Medien Studiengang Bachelor Medieninformatik Erstsemesterinfo WS 2014/15 Übersicht Ansprechpersonen im Studiengang Aufbau des Studiengangs Stundenpläne Belegen von Modulen Beuth

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Business

Mehr

Sommersemester 2015. Gaststudium an der Universität Jena

Sommersemester 2015. Gaststudium an der Universität Jena Sommersemester 2015 Gaststudium an der Universität Jena Termine im Sommersemester 2015 Semester: 1. April 2015 30. September 2015 Vorlesungszeit: 13. April 2015 17. Juli 2015 Die Universität ist an diesen

Mehr

Informationsveranstaltung. für Studierende im Bachelor Studiengang

Informationsveranstaltung. für Studierende im Bachelor Studiengang Informationsveranstaltung für Studierende im Bachelor Studiengang Übersicht Überblick über das Studium Auslandsaufenthalt Allgemeines Ansprechpartner 7. Oktober 2014 Fachbereich Informatik Studiendekanat

Mehr

NBl. MWV. Schl.-H. 2008 S. 96 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der CAU: 29. April 2008

NBl. MWV. Schl.-H. 2008 S. 96 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der CAU: 29. April 2008 Fachprüfungsordnung (Satzung) der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für Studierende der Zwei-Fächer- Bachelor- und Master-Studiengänge Wirtschaft/Politik

Mehr

Willkommen... an der TH Köln am Campus Gummersbach im Institut für Informatik

Willkommen... an der TH Köln am Campus Gummersbach im Institut für Informatik Technische Hochschule Köln TH Köln Willkommen... an der TH Köln am Campus Gummersbach im Institut für Informatik 29. September 2015 Seite 1 Und nur das bitte mitschreiben: Prof. Dr. Heide Faeskorn-Woyke

Mehr

Wirtschaft in Bayreuth! Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.)

Wirtschaft in Bayreuth! Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.) Wirtschaft in Bayreuth! Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.) Prof. Dr. Klaus Schäfer, Moderator des Studiengangs, Studiendekan Wirtschaft 07.04.2014 2 1. Allgemeine Informationen 2. Ziel

Mehr

Master of Education (MEd) an der Universität Trier. Zentrum für Lehrerbildung Mastertag der Universität Trier 24.04.2015

Master of Education (MEd) an der Universität Trier. Zentrum für Lehrerbildung Mastertag der Universität Trier 24.04.2015 Master of Education (MEd) an der Universität Trier Zentrum für Lehrerbildung Mastertag der Universität Trier 24.04.2015 BEd (fast) geschafft Wie geht es für mich weiter? Master of Education an der Universität

Mehr

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim. www.dhbw-mannheim.de

Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim. www.dhbw-mannheim.de Studienverlauf und Prüfungen an der DHBW Mannheim www.dhbw-mannheim.de 29.08.2013 Übersicht: 1. Akademische Ausbildung -Verlauf -Stichworte 2. Studienverlauf an der DHBW Mannheim - Semesterübersicht -

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik Katja Greer 12. Oktober 2015 Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik 1 / 20 Überblick 1 Aufbau des Studiums 2 Exemplarischer

Mehr

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 STUDIEN-INFO Maschinenbau Master of Engineering Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de Maschinenbau Master of Engineering Abschluss

Mehr

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc.

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Wir freuen uns, dass Du Dich für das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg entschieden

Mehr

Studienordnung Masterstudiengang Datenwissenschaft (Master of Science in "Data Science") vom 13. September 2002

Studienordnung Masterstudiengang Datenwissenschaft (Master of Science in Data Science) vom 13. September 2002 Studienordnung Masterstudiengang Datenwissenschaft (Master of Science in "Data Science") vom 13. September 2002 Inhaltsübersicht Präambel 1 Gegenstand der Studienordnung 2 Wünschenswerte Voraussetzungen

Mehr

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Seite 1 Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1 Allgemeine Vorbemerkungen (1) Diese

Mehr

FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008)

FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008) FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008) 1. Welche Hinweise gibt es zur Fachstudienberatung? Verantwortliche Fachstudienberaterin ist Daniela Menzel, Lehrstuhl Personal und Führung der

Mehr

Hochschule Darmstadt - University of Applied Sciences Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit

Hochschule Darmstadt - University of Applied Sciences Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit Hochschule Darmstadt - University of Applied Sciences Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit Besondere Bestimmungen der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Internationales Lizenzrecht

Mehr

Besonderer Teil. der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang. Medizinisches Informationsmanagement (MMI)

Besonderer Teil. der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang. Medizinisches Informationsmanagement (MMI) Nr. 02/205 vom 04.02.205 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Medizinisches Informationsmanagement (MMI) mit dem Abschluss Master of Arts in der Fakultät III - Medien, Information

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Gegenstand, Geltungsbereich und akademischer Grad

Inhaltsverzeichnis. 1 Gegenstand, Geltungsbereich und akademischer Grad Studienordnung für den Studiengang Toxikologie mit dem Abschluss "Master of Science" der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 17.07.2009 Aufgrund des 2 Abs. 4 des Gesetzes

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 6 vom 08.02.2012, Seite 69-74

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 6 vom 08.02.2012, Seite 69-74 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 6 vom 08.02.202, Seite 69-74 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden englischsprachigen Masteronlinestudiengang

Mehr

Informationen für Masterstudierende

Informationen für Masterstudierende Fachbereich 09 Wirtschaftswissenschaften Osnabrück, den 29. Juli 2014 Umstellung der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Informationen für Masterstudierende

Mehr

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch BACHELOR LEHRAMT. Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch BACHELOR LEHRAMT. Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER BACHELOR LEHRAMT Kernfach Englisch Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: POLYVALENTER BACHELOR LEHRAMT GRUND-, MITTEL- UND FÖRDERSCHULEN,

Mehr

Herzlich Willkommen Computer Engineering Bachelors

Herzlich Willkommen Computer Engineering Bachelors Herzlich Willkommen Computer Engineering Bachelors Sybille Hellebrand Holger Karl Marco Platzner Peter Schreier Computer Engineering in der UPB 2 Computer Engineering Studiengang kombiniert Elektrotechnik

Mehr

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Februar 2012 30.

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Februar 2012 30. Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare im offiziellen

Mehr

Willkommen zur Orientierungsveranstaltung

Willkommen zur Orientierungsveranstaltung Prof. Dr. Andreas Terfort Willkommen zur Orientierungsveranstaltung Chemie Bachelor Wir heißen Sie willkommen! 2 Zahlen und Fakten Professorinnen und Professoren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Doktoranden

Mehr

Informationsveranstaltung Bachelor-Studium

Informationsveranstaltung Bachelor-Studium Informationsveranstaltung Bachelor-Studium 01.02.2010 Dr. Kay Nieselt Studienberatung (Bioinformatik) Gruppenleiterin ZBIT nieselt@informatik.uni-tuebingen.de Überblick FAQs Bachelorarbeit Was ist das?

Mehr

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Bachelor Plus MINT. Vom 2. Juli 2015

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Bachelor Plus MINT. Vom 2. Juli 2015 Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Bachelor Plus MINT Vom 2. Juli 2015 Die Fakultät 6 (Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I Mathematik und Informatik), die Fakultät 7 (Naturwissenschaftlich-Technische

Mehr

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science

Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Bestimmungen für den Studiengang Informatik Abschluss: Master of Science Version 5 vom 08.04.2014 Teil B: Besondere Bestimmungen 40-INFM Aufbau des Studiengangs 41-INFM Lehrveranstaltungen, Studien- und

Mehr

Informationen für Studierende des Studiengangs Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre

Informationen für Studierende des Studiengangs Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre Informationen für Studierende des Studiengangs Bachelor of Science in Volkswirtschaftslehre Prof. Dr. Till Requate Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät 15. Oktober, 2008 Themen Aufbau des

Mehr

Master of Science in Systems Engineering

Master of Science in Systems Engineering Master of Science in Systems Engineering Zulassungsverfahren zum Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen 1 Überblick Zum Sommersemester 2004 wird am Campus Essen der Masterstudiengang Systems Engineering

Mehr

RWTH Aachen. Priv.-Doz. Dr. Alfred Wagner Studienberater http://www.mathematik.rwth-aachen.de Lehrveranstaltungen: Einführung

RWTH Aachen. Priv.-Doz. Dr. Alfred Wagner Studienberater http://www.mathematik.rwth-aachen.de Lehrveranstaltungen: Einführung Prof. Dr. Arnold Reusken Fachgruppensprecher Prof. Dr. Aloys Krieg Programmverantwortlicher Prof. Dr. Michael Wiegner Prüfungsausschussvorsitzender RWTH Aachen Priv.-Doz. Dr. Alfred Wagner Studienberater

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig 59/24 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig Vom 27. Oktober 2009 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 26 vom 16.08.2013, Seite 285-290

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 26 vom 16.08.2013, Seite 285-290 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 26 vom 16.08.2013, Seite 285-290 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 26 vom 16.08.2013, Seite

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Wirtschaftschemie mit dem Abschluss Bachelor of Science an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 09.05.

Studienordnung für den Studiengang Wirtschaftschemie mit dem Abschluss Bachelor of Science an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 09.05. 1 Studienordnung für den Studiengang Wirtschaftschemie mit dem Abschluss Bachelor of Science an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 09.05.2008 Aufgrund des 2 Absatz 4 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 1 vom 04.01.2012, Seite 28-34

Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 1 vom 04.01.2012, Seite 28-34 Veröffentlicht in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Ulm Nr. 1 vom 04.01.2012, Seite 28-34 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Communications Technology der

Mehr

Erstsemester-Einführung Master Informatik Wintersemester 2011/12

Erstsemester-Einführung Master Informatik Wintersemester 2011/12 Erstsemester-Einführung Master Informatik Wintersemester 2011/12 Dominik Sibbing Agenda Ziele des Masters & Überblick Veranstaltungen & Prüfungen Welche Vorlesungen soll ich besuchen? Studienberatung &

Mehr

Informationen zu den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengängen an der Universität Augsburg

Informationen zu den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengängen an der Universität Augsburg Informationen zu den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengängen an der Universität Augsburg Stand: 28. Januar 2013 1. Allgemeine Informationen Ab dem Wintersemester 2010/11 haben Studierende der Universität

Mehr

Fachprüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge Informatik, Angewandte Informatik und Sozioinformatik an der Technischen Universität Kaiserslautern

Fachprüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge Informatik, Angewandte Informatik und Sozioinformatik an der Technischen Universität Kaiserslautern Fachprüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge Informatik, Angewandte Informatik und Sozioinformatik an der Technischen Universität Kaiserslautern Vom 09. 09. 2009 zuletzt geändert am 24.07.2013 (fusionierte

Mehr

Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik WISO- STUDIENBERATUNGZENTRUM www.wiso.uni-koeln.de/wiso-sbz.html wiso-beratung@uni-koeln.de WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWIS- SENSCHAFTLICHE FAKULTÄT UNIVERSITÄT ZU KÖLN Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Facility

Mehr

Master-Studium Informatik

Master-Studium Informatik an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf Prof. Dr. Michael Leuschel Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Institut für Informatik 8. Oktober 2012 Prof. Dr. Michael Leuschel 2 Informatik-Studium an

Mehr

Modellstudiengang Lehramt an Gymnasien in den Fächerverbindungen B/C, C/M, M/Inf, M/Ph, Ph/Inf Aufbau Bachelor of Science Master of Education

Modellstudiengang Lehramt an Gymnasien in den Fächerverbindungen B/C, C/M, M/Inf, M/Ph, Ph/Inf Aufbau Bachelor of Science Master of Education Zentrum zur Förderung des mathematischnaturwissenschaftlichen Unterrichts Modellstudiengang Lehramt an Gymnasien in den Fächerverbindungen B/C, C/M, M/Inf, M/Ph, Ph/Inf Aufbau Bachelor of Science Master

Mehr