Ergänzung zur Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes 500L MSBR

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergänzung zur Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes 500L MSBR"

Transkript

1 Ergänzung zur Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes 500L MSBR Weiterbetrieb eines kundeneigenen IP-Routers in Verbindung mit einer ecotel IAD (Integrated Access Device) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: März 2017

2 Herzlich willkommen! Vielen Dank, dass Sie sich für ein ecotel NGN ISDN-Produkt entschieden haben. Im Folgenden beschreiben wir unterschiedliche Möglichkeiten, Ihren bestehenden IP-Router (z.b. AVM FRITZ!Box) in Verbindung mit dem von ecotel kostenlos bereitgestellten AudioCodes Mediant 500L MSBR (»IAD«- ADSL/VDSL-Router mit integriertem NGN-Gateway) zu nutzen. Diese Anleitung beschreibt drei unterschiedliche Betriebsarten und deren Einsatzmöglichkeiten: Nutzung Ihres bestehenden IP-Routers als: A. ISDN-Telefonanlage B. IP-Client in einem gemeinsamen Netzwerk mit dem AudioCodes 500L MSBR C. Kaskadierter Router in einem vom AudioCodes 500L MSBR getrennten, zweitem Netzwerk 2

3 A. Betrieb als ISDN-Telefonanlage Nutzen Sie Ihren bestehenden IP-Router bereits als ISDN-Telefonanlage, kann diese Funktion unverändert auch in Verbindung mit dem AudioCodes 500L MSBR weitergenutzt werden. Dadurch ist keine Änderung der Konfiguration des IP-Routers erforderlich. wird die DSL-Einwahlverbindung (WAN) sowie das Routing über die ecotel IAD aufgebaut bzw. durchgeführt. müssen Netzwerkgeräte, die einen Zugriff auf das Internet haben sollen, an die ecotel IAD angeschlossen werden und erhalten ihre IP-Einstellungen von dieser. übernimmt die ecotel IAD die Funktion eines NGN-Gateways und ermöglicht die Nutzung von ISDN-Endgeräten (Telefonen, Telefonanlagen) am IP-Anschluss. Dies ermöglicht die Weiternutzung der ISDN-Telefonanlagenfunktion mit allen bereits dort vorgenommenen Einstellungen (z.b. Wahlregeln, Rufnummernsperren). die Nutzung von z.b. analogen Endgeräten (Telefon / Fax) oder -Endgeräten insofern diese Funktionen vom IP-Router unterstützt werden. Durch die Nutzung des bestehenden IP-Routers als ISDN-Telefonanlage entstehen Einschränkungen: Die ggf. vorhandenen WLAN-Funktion des IP-Routers kann nicht genutzt werden. Die durch die ecotel IAD aufgebaute Internetverbindung kann nicht vom IP-Router mitgenutzt werden. 3

4 B. Betrieb als IP-Client Durch die Konfiguration Ihres bestehenden IP-Routers als»ip-client«wird die DSL-Einwahlverbindung (WAN) sowie das Routing über die ecotel IAD aufgebaut bzw. durchgeführt. nutzt der IP-Router die durch die ecotel IAD aufgebaute Internetverbindung. wird der IP-Router in das Netzwerk (LAN) der ecotel IAD integriert. erhalten alle Netzwerkgeräte ihre IP-Einstellungen von der ecotel IAD. wird ggf. die Firewall-Funktion des IP-Routers deaktiviert. übernimmt die ecotel IAD die Funktion eines NGN-Gateways und ermöglicht die Nutzung von ISDN-Endgeräten (Telefon/Telefonanlagen) am IP-Anschluss. Dies ermöglicht den Anschluss von Netzwerkgeräten (z.b. Computer) sowohl an der ecotel IAD als auch am IP-Router. den Zugriff aller Netzwerkgeräte auf das Internet. den uneingeschränkten Zugriff der Netzwerkgeräte (LAN) untereinander. die Nutzung der ggf. vorhandenen WLAN-Funktion des IP-Routers. die Nutzung der ggf. vorhandenen ISDN-Telefonanlagen-Funktionalität des bestehenden IP-Routers und damit die Möglichkeit, z.b. analoge Endgeräte (Telefon/Fax) oder -Endgeräte zu nutzen, insofern diese Funktionen vom IP-Router unterstützt werden. 4

5 C. Betrieb als kaskadierter Router Durch die Konfiguration Ihres bestehenden IP-Routers als»kaskadierter Router«wird die DSL-Einwahlverbindung (WAN) sowie das Routing über die ecotel IAD aufgebaut bzw. durchgeführt. nutzt der IP-Router die durch die ecotel IAD aufgebaute Internetverbindung. stellt der IP-Router ein von der ecotel IAD getrenntes Netzwerk (LAN) her. erhalten die mit dem IP-Router verbundenen Netzwerkgeräte ihre IP-Einstellungen von dem IP-Router. bleibt die Firewall-Funktion des bestehenden IP-Routers ggf. aktiv. übernimmt die ecotel IAD die Funktion eines NGN-Gateways und ermöglicht die Nutzung von ISDN-Endgeräten (Telefonen, Telefonanlagen) am IP-Anschluss. Dies ermöglicht die Nutzung der ggf. vorhandenen WLAN-Funktion des IP-Routers. die Nutzung der ggf. vorhandenen ISDN-Telefonanlagen-Funktionalität des IP-Routers und damit die Möglichkeit, z.b. analoge Endgeräte (Telefon/ Fax) oder -Endgeräte zu nutzen, insofern diese Funktionen vom IP-Router unterstützt werden. 5

6 6 Durch die Konfiguration als»kaskadierter Router«entstehen Einschränkungen: Ein Zugriff aus dem Internet auf mit dem IP-Router verbundene Geräte ist nicht möglich. Ein Zugriff aus dem Netzwerk (LAN) der ecotel IAD auf mit dem IP-Router verbundene Geräte ist nicht möglich. Der IP-Router und die ecotel IAD müssen verschiedene IP-Netzwerke verwenden. Funktionen, welche eine öffentliche feste IP-Adresse erfordern (z.b. Portfreigaben), sind nicht oder nur eingeschränkt nutzbar. Durch die zwei getrennten Netzwerke (LAN des IP-Routers, LAN der IAD) können unvorhersehbare Störungen (z.b. der Telefonie) durch das doppelte NAT (»Network Adress Translation«) entstehen.

7 Installation Führen Sie bitte die zunächst die im Folgenden als»vorbereitung«beschriebenen Schritte und je nach gewünschter Betriebsart die Installation und Konfiguration gemäß dieser Anleitung durch: Betrieb als Telefonanlage (Seite 9) Betrieb als IP-Client (Seite 10-13) Betrieb als kaskadierter Router (Seite 14-17) Hinweis: Die in dieser Anleitung beschriebenen Installations-und Konfigurationsschritte beschreiben die allgemein erforderlichen Schritte zur Nutzung Ihres bestehenden IP-Routers in der gewünschten Betriebsart in Verbindung mit der ecotel IAD. Die Benutzeroberfläche sowie die Menüführung Ihres IP-Routers ist hersteller- und gerätetypindividuell. Details dazu können Sie z.b. der Installationsanleitung oder der Website des Herstellers entnehmen. Die folgende Anleitung beschreibt die Installations- und Konfigurationsschritte am Beispiel einer AVM FRITZ!Box. 7

8 Info Festnetz Internet Power / DSL WLAN WPS Info Festnetz Internet Power / DSL WLAN WPS Info Festnetz Internet Power / DSL WLAN WPS Vorbereitung Insofern Sie Ihren IP-Router bisher in Verbindung mit einem ISDN-Anschluss inkl. DSL oder an einem DSL-Anschluss (mit und ohne Splitter) nutzen, entfernen Sie zunächst den Splitter, NTBA und den bestehenden IP-Router mit allen dazugehörigen Kabeln. Führen Sie anschließend die Installation der ecotel IAD gemäß der dem Gerät beiliegenden»einrichtungsund Installationsanleitung AudioCodes Mediant 500L MSBR«durch. Variante 1: ISDN & DSL Variante 2: DSL mit Splitter Variante 3: DSL ohne Splitter TAE-Dose Splitter NTBA TAE-Dose Splitter TAE-Dose IP-Router & Telefonanlage IP-Router IP-Router FON 2 8 FON 1 FON S0 DSL/TEL FON 1 FON 2 LAN 1 LAN 2 LAN 3 LAN 4 Power DSL- / Telefonkabel FON 2 FON 1 FON S0 DSL/TEL FON 1 FON 2 LAN 1 LAN 2 LAN 3 LAN 4 Power DSL-Kabel FON 2 FON 1 FON S0 DSL/TEL FON 1 FON 2 LAN 1 LAN 2 LAN 3 LAN 4 Power DSL-Kabel

9 A1. IP-Router als Telefonanlage nutzen Verfügt Ihr IP-Router über eine Telefonanlagen-Funktion, kann dieser als reine Telefonanlage in Verbindung mit der ecotel IAD weiterhin genutzt werden. Weitere Funktionen Ihres IP-Routers, wie z.b. WLAN, können nicht genutzt werden. Netzwerkgeräte, die Zugriff auf das Internet erhalten sollen, müssen direkt mit der ecotel IAD verbunden werden. Nehmen Sie die»einrichtungs-/installationsanleitung AudioCodes 500L MSBR«zur Hand und verbinden Sie Ihren IP-Router als (ISDN)-Telefonanalage wie in Punkt 3 der Installation»Anschluss von ISDN-Geräten (Telefonanlagen, Telefone)«beschrieben. Nutzen Sie die Telefonanlagen-Funktion bereits, können Sie die Konfiguration unverändert weiternutzen. Zur erstmaligen Konfiguration der Telefonie-Einstellungen nutzen Sie bitte die Herstelleranleitung Ihres IP-Routers. Nutzung als Telefonanlage analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon Auszug»Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes 500L MSBR«xDSL SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 9 9

10 B1. IP-Router als IP-Client einrichten Für die Einrichtung ist es erforderlich, dass bei der von ecotel bereitgestellten IAD das Merkmal DHCP (»Dynamic Host Configuration Protocol«) aktiviert ist. Standardmäßig wird die IAD mit einem aktiven DHCP-Server ausgeliefert. Insofern Sie bei der Beauftragung des Produktes bei ecotel eine Deaktivierung von DHCP angefordert haben, muss eine Änderung der Konfiguration bei ecotel beauftragt werden. Durch DHCP kann Ihr bestehender IP-Router die Internetverbindung der ecotel IAD nutzen und alle verbunden Netzwerkgeräte erhalten die erforderlichen IP-Einstellungen von dieser IAD. Alternativ können Sie die IP-Adressen manuell festlegen. Bitte führen Sie folgende weiteren Schritte in der Benutzeroberfläche Ihres IP-Routers aus: Wählen Sie als Internetanbieter»Keinen Anbieter«aus bzw. treffen Sie (wenn möglich) die Auswahl»Weitere Internetanbieter«,»Anderer Internetanbieter«oder Ähnliches. Aktivieren Sie im Bereich der Anschlusskonfiguration»Anschluss über ein externes Modem«bzw.»Anschluss über externen Router«. Aktivieren Sie als Betriebsart den Betrieb im IP-Client-Modus (Mitbenutzung der vorhandenen Internetverbindung). Zur Einrichtung der IP-Einstellungen für Netzwerkgeräte, welche am IP-Router angeschlossen werden, wählen Sie bitte aus, dass IP-Adressen automatisch über DHCP bezogen werden sollen oder tragen Sie die IP-Adressen manuell ein. Speichern Sie die geänderten Einstellungen. 10

11 B1.1 Netzwerkverbindung Verbinden Sie nun den IP-Router über ein Netzwerkkabel (z.b. dem gelben Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang der IAD) mit der ecotel IAD. Nutzen Sie dazu am IP-Router den ersten LAN-Port (z.b. mit»lan 1«gekennzeichnet) sowie an der ecotel IAD den mit»ge LAN1«gekennzeichneten LAN-Port. Der IP-Router kann nun die Internetverbindung der ecotel IAD nutzen. Hinweis: Die Benutzeroberfläche des IP-Routers erreichen Sie ab sofort über die IP-Adresse, welche vom DHCP-Server oder manuell der IAD dem IP-Router zugewiesen wurde. Netzwerkverbindung IP-Client analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon WLAN xdsl SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 11

12 B1.2 Telefonie Insofern Ihr IP-Router eine Telefon(anlagen-)Funktion unterstützt, können Sie die ggf. bestehenden Einstellungen (wie Wahlregeln, Rufnummernsperren etc.) und die angeschlossenen Endgeräte (Telefone, Fax, etc.) unverändert weiter nutzen. kann die Telefonie-Funktion erstmalig eingerichtet werden. Bitte führen Sie dazu die Telefonie-Konfiguration und -Installation gemäß der Hersteller-Anleitung Ihres IP-Routers durch. Zusätzlich (über einen Y-Adapter) oder alternativ können Sie die ISDN-Telefon-Funktion der ecotel IAD gemäß der Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 500L MSBR«nutzen. Telefonie IP-Client analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon WLAN xdsl SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 12 Option: zusätzlich lassen sich ISDN-Telefone oder ISDN-TK-Anlagen über den AudioCodes MSBR Router anschließen ISDN-Telefon

13 B1.3 WLAN Verfügt Ihr IP-Router über eine WLAN-Funktion, können Sie den IP-Router als WLAN-Basisstation nutzen und Ihre WLAN-Geräte mit dem Funknetz Ihres IP-Routers verbinden. Nutzen Sie die WLAN-Funktion bereits, können Sie die Konfiguration unverändert weiternutzen. Zur erstmaligen Konfiguration der WLAN-Einstellungen nutzen Sie bitte die Herstelleranleitung Ihres IP-Routers. WLAN IP-Client analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon WLAN xdsl SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 13

14 C1. IP-Router als kaskadierten Router einrichten Für die Einrichtung ist es erforderlich, dass bei der von ecotel bereitgestellten IAD das Merkmal DHCP (»Dynamic Host Configuration Protocol«) aktiviert ist. Standardmäßig wird die IAD mit einem aktiven DHCP-Server ausgeliefert. Insofern Sie bei der Beauftragung des Produktes bei ecotel eine Deaktivierung von DHCP angefordert haben, muss eine Änderung der Konfiguration bei ecotel beauftragt werden. Durch DHCP kann Ihr bestehender IP-Router die Internetverbindung der ecotel IAD nutzen und erhält die erforderlichen IP-Einstellungen von dieser IAD. Alternativ können Sie die IP-Adressen manuell festlegen. Bitte führen Sie folgende weiteren Schritte in der Benutzeroberfläche Ihres IP-Routers aus: Wählen Sie als Internetanbieter»Keinen Anbieter«aus bzw. treffen Sie (wenn möglich) die Auswahl»Weitere Internetanbieter«,»Anderer Internetanbieter«oder Ähnliches. Aktivieren Sie im Bereich der Anschlusskonfiguration»Anschluss über ein externes Modem«bzw.»Anschluss über einen externen Router«. Aktivieren Sie als Betriebsart die Option die Internetverbindung selbst aufzubauen. Geben Sie keine DSL-Zugangsdaten ein bzw. löschen Sie bereits hinterlegte Zugangsdaten. Zur Einrichtung der IP-Einstellungen für den IP-Router wählen Sie bitte aus, dass IP-Adressen automatisch über DHCP bezogen werden sollen oder tragen Sie die IP-Adressen manuell ein. Speichern Sie die geänderten Einstellungen. 14

15 C1.1 Netzwerkverbindung Verbinden Sie nun den IP-Router über ein Netzwerkkabel (z.b. dem gelben Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang der IAD) mit der ecotel IAD. Nutzen Sie dazu am IP-Router den ersten LAN-Port (z.b. mit»lan 1«gekennzeichnet) sowie an der ecotel IAD den mit»ge LAN1«gekennzeichneten LAN-Port. Der IP-Router kann nun die Internetverbindung der ecotel IAD nutzen. Hinweis: Die Benutzeroberfläche des IP-Routers und der mit dem IP-Router verbundenen Netzwerkgeräte erreichen Sie ab sofort über die IP-Adresse, welche vom DHCP-Server oder manuell der IAD dem IP-Router zugewiesen wurde. Netzwerkverbindung Kaskadierter Router analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon WLAN xdsl SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 15

16 C1.2 Telefonie Insofern Ihr IP-Router eine Telefon(anlagen-)Funktion unterstützt, können Sie die ggf. bestehenden Einstellungen (wie Wahlregeln, Rufnummernsperren etc.) und die angeschlossenen Endgeräte (Telefone, Fax, etc.) unverändert weiter nutzen. kann die Telefonie-Funktion erstmalig eingerichtet werden. Bitte führen Sie dazu die Telefonie-Konfiguration und Installation gemäß der Hersteller-Anleitung Ihres IP-Routers durch. Zusätzlich (über einen Y-Adapter) oder alternativ können Sie die ISDN-Telefon-Funktion der ecotel IAD gemäß der»einrichtungs-/installationsanleitung AudioCodes Mediant 500L MSBR«nutzen. Telefonie Kaskadierter Router analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon WLAN xdsl SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 16 Option: zusätzlich lassen sich ISDN-Telefone oder ISDN-TK-Anlagen über den AudioCodes MSBR Router anschließen ISDN-Telefon

17 C1.3 WLAN Verfügt Ihr IP-Router über eine WLAN-Funktion, können Sie den IP-Router als WLAN-Basisstation nutzen und Ihre WLAN-Geräte mit dem Funknetz Ihres IP-Routers verbinden. Nutzen Sie die WLAN-Funktion bereits, können Sie die Konfiguration unverändert weiternutzen. Zur erstmaligen Konfiguration der WLAN-Einstellungen nutzen Sie bitte die Herstelleranleitung Ihres IP-Routers. WLAN Kaskadierter Router analoge Geräte (Fax, Telefon) ISDN-Telefon WLAN xdsl SA (kein Splitter, kein NTBA) NFN 17

18 ecotel communication ag Prinzenallee Düsseldorf 0211 / / ecotel.de ecotel communication ag Prinzenallee Düsseldorf Tel. 0211/ Druckfehler/Irrtum und techn. Änderungen vorbehalten. Versionsnr.: 1.0; Stand: März 2017

Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 500L MSBR (2xS 0 ) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Juli 2016

Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 500L MSBR (2xS 0 ) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Juli 2016 Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 500L MSBR (2xS 0 ) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Juli 2016 Herzlich willkommen! Vielen Dank, dass Sie sich für ein NGN ISDN-Produkt

Mehr

In den folgenden Kapiteln werden die Anschlussmöglichkeiten, die Internettelefonie und der Fernzugang erläutert.

In den folgenden Kapiteln werden die Anschlussmöglichkeiten, die Internettelefonie und der Fernzugang erläutert. AVM VoIP Gateway 5188 - Einsatzmöglichkeiten 1. Einleitung Das AVM VoIP Gateway kann als Gateway-Lösung für vorhandene TK-Anlagen bis zu 8 Gespräche gleichzeitig über Internet oder Festnetz abwickeln.

Mehr

Fritz!Box Fon WLAN 7170. Erstinstallation am encoline-anschluss

Fritz!Box Fon WLAN 7170. Erstinstallation am encoline-anschluss Fritz!Box Fon WLAN 7170 Erstinstallation am encoline-anschluss 1. Am Strom anschließen 1. Stecken Sie das Netzteil in die mit Power beschrifteten Buchse der FRITZ!Box. 2. Stecken Sie das Netzteil in die

Mehr

Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 800B MSBR (8xS 0 ) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Juli 2016

Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 800B MSBR (8xS 0 ) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Juli 2016 Einrichtungs-/Installationsanleitung AudioCodes Mediant 800B MSBR (8xS 0 ) ecotel communication ag Versionsnr.: 1.0; Stand: Juli 2016 Herzlich willkommen! Vielen Dank, dass Sie sich für ein NGN ISDN-Produkt

Mehr

xdsl Privat mit Fritz!Box FON 5010 SL

xdsl Privat mit Fritz!Box FON 5010 SL Installationsanleitungen xdsl Privat mit Fritz!Box FON 5010 SL xdsl Privat mit Fritz!Box FON 5010 Voraussetzungen: Die Fritz!Box wird mit dem Ethernet-Anschluss Ihres Computers verbunden. Bitte vergewissern

Mehr

Verteiler (stromlos) TV-Verstärker (optional)

Verteiler (stromlos) TV-Verstärker (optional) tvanschlussbeispiel Verteiler (stromlos) TV-Verstärker (optional) Reihenschaltung Sternschaltung Kombination Reihen- und Sternschaltung Es werden parallel DVB-C (Kabel) und analoge Fernsehsignale übertragen.

Mehr

FRITZ!Box für den Internetzugang über congstar Komplett 1&2 einrichten

FRITZ!Box für den Internetzugang über congstar Komplett 1&2 einrichten FRITZ!Box für den Internetzugang über congstar Komplett 1&2 einrichten Stellen Sie bitte vorab sicher, dass die Verkabelung bereits erfolgt ist und die FRITZ!Box auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde.

Mehr

Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B Oberursel. Konto: BLZ: UST-ID: DE

Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B Oberursel. Konto: BLZ: UST-ID: DE Wichtiger Hinweis: Die Fritzbox ist bereits konfiguriert und muss nur noch angeschlossen werden. Die Konfigurationsanleitung kommt nur zum Einsatz, wenn die Fritzbox neu konfiguriert werden muss, oder

Mehr

Hinweise zur Verwendung der FRITZ!Box 5490

Hinweise zur Verwendung der FRITZ!Box 5490 Hinweise zur Verwendung der FRITZ!Box 5490 Inhalt Anschluss des ISDN-Gateways für zusätzliche ISDN-Sprachanschlüsse... 2 Hinweise zu den IP-Netzwerkeinstellungen... 3 Exposed Host einrichten... 3 Portfreigaben

Mehr

Installationsanleitung Inbetriebnahme Fritzbox 6360 (Kabelmodem)

Installationsanleitung Inbetriebnahme Fritzbox 6360 (Kabelmodem) Installationsanleitung Inbetriebnahme Fritzbox 6360 (Kabelmodem) Inbetriebnahme Fritzbox 6360 (Kabelmodem) Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Fritzbox 6360 - Netzwerkkabel - Koaxialkabel

Mehr

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360 Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360 1. Am Strom anschließen 1. Nehmen Sie das mitgelieferte Netzteil zur Hand. 2. Schließen Sie das Netzteil an die Strombuchse der FRITZ!Box

Mehr

FRITZ!Box Fon WLAN 7270 mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon WLAN 7270 mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon WLAN 7270 mit e-fon Internettelefonie Albulastrasse 57 8048 Zürich Tel +41 (0) 0900 500 678 Fax +41 (0) 44 575 14 45 support@e-fon.ch www.e-fon.ch 2 EINFÜHRUNG Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270

Mehr

TeamViewer Handbuch Wake-on-LAN

TeamViewer Handbuch Wake-on-LAN TeamViewer Handbuch Wake-on-LAN Rev 11.1-201601 TeamViewer GmbH Jahnstraße 30 D-73037 Göppingen www.teamviewer.com Inhaltsverzeichnis 1 Über Wake-on-LAN 3 2 Voraussetzungen 5 3 Windows einrichten 6 3.1

Mehr

Schalten Sie Ihren DIR-505 in den Repeater Modus und stecken ihn in eine freie Steckdose.

Schalten Sie Ihren DIR-505 in den Repeater Modus und stecken ihn in eine freie Steckdose. Anleitung zur Einrichtung des DIR-505 als WLAN Repeater über den Setup-Assistenten Basierend auf einer aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Stellen Sie bitte sicher, dass in Ihrem

Mehr

Einrichtung der FRITZ!Box am GlasCom-BDSL Anschluss via Netzwerkkabel

Einrichtung der FRITZ!Box am GlasCom-BDSL Anschluss via Netzwerkkabel Einrichtung der FRITZ!Box am GlasCom-BDSL Anschluss via Netzwerkkabel Arbeiten Sie bitte folgende Schritte der Reihenfolge nach ab, um den Internetzugang über GlasCom einzurichten. Schritt 1 Anmelden an

Mehr

Technischer Support. Lieferumfang. Installationsanleitung für den N150 Wireless ADSL2+ Modemrouter N150RMB. On Networks. Installationsanleitung

Technischer Support. Lieferumfang. Installationsanleitung für den N150 Wireless ADSL2+ Modemrouter N150RMB. On Networks. Installationsanleitung Technischer Support Vielen Dank, dass Sie sich für Produkte von On Networks entschieden haben. On Networks empfiehlt, ausschließlich offizielle Support-Ressourcen von On Networks zu verwenden. Nach der

Mehr

greentalk Installation und Konfiguration

greentalk Installation und Konfiguration greentalk Installation und Konfiguration Kunde/Projekt: greentalk Version/Datum: 1.0 23.4.2012 Autor: green.ch Autorenteam Seite 1/5 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Installation der FRITZ!BOX 7390/7340 für die

Mehr

Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7390

Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7390 www.new-glasfaser.de Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7390 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. DSL-Port auf LAN1 umstellen 4 Vorbereitung 4 DSL-Port auf LAN1 umstellen 4 Einrichten

Mehr

Telefon und Internet

Telefon und Internet Einrichtung und Inbetriebnahme: Analog- und ISDN-Telefon sowie Modem, Router, Internet und email Einrichtung und Inbetriebnahme: Analog- und ISDN-Telefon sowie Modem, Router, Internet und email. Nehmen

Mehr

Einrichtung Ihres PC s für den tv-cable.net Internetzugang über Netzwerkkabel unter Windows 2000

Einrichtung Ihres PC s für den tv-cable.net Internetzugang über Netzwerkkabel unter Windows 2000 Einrichtung Ihres PC s für den tv-cable.net Internetzugang über Netzwerkkabel unter Windows 2000 Sie haben einen tv-cable.net Internet-Anschluss gewählt. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen. Sie haben sich

Mehr

PBX SBOX ERSTE SCHRITTE STATIONÄRE TELEFONANLAGE

PBX SBOX ERSTE SCHRITTE STATIONÄRE TELEFONANLAGE PBX SBOX ERSTE SCHRITTE STATIONÄRE TELEFONANLAGE Telematica Hosting Provider KG Stand: Dezember 2013 Lieber Telematica Kunde, liebe Telematica Kundin, vielen Dank dass Sie sich für eine Telematica SBOX

Mehr

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, um Ihren NeckarCom DSL Router einzurichten, gehen Sie die folgende Installationsanleitung bitte Schritt für

Mehr

Einrichten der FritzBox für Glasfaser

Einrichten der FritzBox für Glasfaser Einrichten der FritzBox für Glasfaser Öffnen Sie bitte Ihren Internet-Browser (Internet Explorer etc.) und rufen Sie folgende Adresse auf: fritz.box Setzen Sie das FritzBox-Kennwort Verwenden Sie am besten

Mehr

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS ME

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS ME Hinweis: NetAachen übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

AVM FRITZ!Box Readme für Mac OS X

AVM FRITZ!Box Readme für Mac OS X AVM FRITZ!Box Readme für Mac OS X Herzlich Willkommen bei der AVM FRITZ!Box Diese Anleitung enthält Wissenswertes zum Betrieb der FRITZ!Box zusammen mit einem Macintosh-Computer und beantwortet häufig

Mehr

FRITZ!BOX 7390 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net

FRITZ!BOX 7390 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net FRITZ!BOX 7390 FON WLAN Bedienungsanleitung Fiete.Net 1 FRITZ!BOX 7390 FON WLAN FÜR DEN INTERNETZUGANG EINRICHTEN (1) Machen Sie sich mit Hilfe der offiziellen Anleitung mit dem Gerät vertraut und beachten

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Fixe public IP 1:1 NAT ins LAN einrichten

Fixe public IP 1:1 NAT ins LAN einrichten Fixe public IP 1:1 NAT ins LAN einrichten Dokument-ID Fixe public IP 1:1 NAT ins LAN einrichten Version 1.5 Status Endfassung Ausgabedatum 20.4.2015 Centro Business Inhalt 1.1 Bedürfnis 2 1.2 Beschreibung

Mehr

Einrichtung des Internetzugangs unter

Einrichtung des Internetzugangs unter Einrichtung des Internetzugangs unter Bevor Sie den Internetzugang einrichten, ist entscheidend, ob Sie an das Netzwerk per LAN-Kabel gebunden sind oder das System per WLAN (Wireless) nutzen wollen. An

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Mac OS X 10.8 & 10.9

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Mac OS X 10.8 & 10.9 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Mac OS X 10.8 & 10.9 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 8

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Bedienungsanleitung Nanostation

Bedienungsanleitung Nanostation Verbindung - immer schneller! Bedienungsanleitung Nanostation Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für widsl entschieden haben. Auf den folgenden Seiten erklären wir Ihnen, wie Sie die Hardware

Mehr

FRITZ!Box Fon WLAN 7140 (Annex a)

FRITZ!Box Fon WLAN 7140 (Annex a) FRITZ!Box Fon WLAN 7140 (Annex a) mit e-fon Internettelefonie Anmerkung: e-fon AG vertreibt die Fritz!Box Fon WLAN 7140 nur in der Annex-A-Version. Das heisst, diese lässt sich als ADSL-Router ausschliesslich

Mehr

Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7270

Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7270 www.new-glasfaser.de Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7270 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. DSL-Port auf LAN1 umstellen 4 Vorbereitung 4 DSL-Port auf LAN1 umstellen 4 Einrichten

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Anbindung einer AVM Fritzbox 3390

Anbindung einer AVM Fritzbox 3390 Anbindung einer AVM Fritzbox 3390 Anbindung einer AVM Fritzbox 3390 1 1. Technische Eckdaten 2 2. Kontrolle der Firmwareversion 2 3. Portweiterleitungen für Port 5060 und 5061 konfigurieren 3 3.1 Konfiguration

Mehr

Technical Note 32. 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden

Technical Note 32. 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden Technical Note 32 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden TN_032_2_eWON_über_VPN_verbinden_DSL Angaben ohne Gewähr Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

FRITZ!Box manuell mit Zugangsdaten einrichten

FRITZ!Box manuell mit Zugangsdaten einrichten FRITZ!Box manuell mit Zugangsdaten einrichten Im Folgenden beschreiben wir Ihnen, wie Sie Ihre FRITZ!Box an einem bereits bestehenden Anschluss einrichten, falls Sie Ihre Box zurück gesetzt haben. Wichtig:

Mehr

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel Wichtiger Hinweis: Die Fritzbox ist bereits konfiguriert und muss nur noch angeschlossen werden. Die Konfigurationsanleitung kommt nur zum Einsatz, wenn die Fritzbox neu konfiguriert werden muss, oder

Mehr

FRITZ!BOX 7390 EINRICHTEN

FRITZ!BOX 7390 EINRICHTEN FRITZ!BOX 7390 EINRICHTEN A) Internetzugang über GFO-Box (FTTH) 1. Verbinden Sie die Buchse LAN1 der FRITZ!Box mit der Buchse GE1 der Glasfaser-Box (FTTH) mittels des gelben Netzwerkkabels (im Lieferumfang

Mehr

FRITZ!Box 7390 Service

FRITZ!Box 7390 Service Seite 1 von 5 FRITZ!Box 7390 Service < Zur ck zur Ergebnisliste FRITZ!Box f r Betrieb am IP basierten Telekom Anschluss einrichten Die FRITZ!Box ist f r alle IP basierten Telekom Anschl sse (z.b. "MagentaZuhause",

Mehr

HorstBox (DVA-G3342SD)

HorstBox (DVA-G3342SD) HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung des WAN-Ports der HorstBox (DVA-G3342SD) Vorausgesetzt, die HorstBox ist über den LAN Anschluss oder über WLAN mit dem PC verbunden und mit dem mitgelieferten

Mehr

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem HAB-Net Anschluss Konfiguration einer DSL-Einwahl (HAB-Net per Kabel) Bitte beachten Sie folgendes: Die Fritzbox

Mehr

adsl Privat unter Windows 98 SE

adsl Privat unter Windows 98 SE Installationsanleitung adsl Privat unter Windows 98 SE - 1 - adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Alcatel Ethernet-Modem - Splitter

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 10

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 10 Einfach A1. Installationsanleitung A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 10 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines eigenen Endgerätes am Beispiel der AVM Fritz!Box 7490

Anleitung zur Einrichtung eines eigenen Endgerätes am Beispiel der AVM Fritz!Box 7490 Anleitung zur Einrichtung eines eigenen Endgerätes am Beispiel der AVM Fritz!Box 7490 SWN-NetT Natürlich lichtschnell. www.swn-glasfaser.de Version 1.2 1 Allgemeine Hinweise zur Nutzung eines eigenen Endgerätes

Mehr

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE)

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE) Anleitungen für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE) DSL-Port auf LAN1 umstellen, am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Einrichten von SIP-Accounts am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Inhalt DSL-Port auf LAN1

Mehr

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Support Technischer Support zur AVM FRITZ!Box Fon ata und deren Installation & Konfiguration

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Online-Installationsassistent www.unitymedia.de/hilfe_service/installation Benötigen Sie weitere Hilfe? Unsere Installationshotline: 0221 466 190 19 Mo So von 0 bis 24 Uhr Installationsanleitung FRITZ!Box

Mehr

Das Benutzer- Handbuch. Installation Fritz- Box

Das Benutzer- Handbuch. Installation Fritz- Box Das Benutzer- Handbuch Installation Fritz- Box Inhalt 1. Basiskonfiguration:... 3 Festnetz deaktivieren:... 5 3. Erweiterte Einstellung Internet-Telefonie... 6 4. Einrichtung der SIP-Account s (Benutzername

Mehr

Einwahlverbindung unter Windows 98 SE

Einwahlverbindung unter Windows 98 SE Installationsanleitung Einwahlverbindung unter Windows 98 SE - 1 - Einwahl-Verbindung unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Windows 98 SE Original CD-ROM - ein internes

Mehr

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel Wichtiger Hinweis: Die Fritzbox ist bereits konfiguriert und muss nur noch angeschlossen werden. Die Konfigurationsanleitung kommt nur zum Einsatz, wenn die Fritzbox neu konfiguriert werden muss, oder

Mehr

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Um einem Defekt durch Blitzeinschlag entgegenzuwirken, trennen Sie bitte die Fritz!Box bei Gewitter vom Strom und ziehen Sie den Telefonstecker. Sehr

Mehr

Anbindung der ViSi APP (ipad) an das Si Performer Mischpult (die Anbindung der Si Compact Pulte ist identisch)

Anbindung der ViSi APP (ipad) an das Si Performer Mischpult (die Anbindung der Si Compact Pulte ist identisch) Anbindung der ViSi APP (ipad) an das Si Performer Mischpult (die Anbindung der Si Compact Pulte ist identisch) Um eine möglichst zuverlässige Anbindung des ipad mit dem jeweiligen Pult zu realisieren,

Mehr

Erstkonfiguration. FRITZ!Box Fon WLAN

Erstkonfiguration. FRITZ!Box Fon WLAN Erstkonfiguration FRITZ!Box Fon WLAN 7170 www.upcbusiness.at Erstkonfiguration Einrichtung Anschlussübersicht der FRITZ!Box Fon WLAN 7170 1. Öffnen Sie Ihren Web-Browser Tragen Sie in die Adresseleiste

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Mac OS X 10.6 & 10.7

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Mac OS X 10.6 & 10.7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Mac OS X 10.6 & 10.7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle

Mehr

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box.

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box. 1. An die Stromversorgung anschließen 1. Nehmen Sie das Netzteil aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box zur Hand. 2. Verwenden Sie für den Anschluss an die Stromversorgung nur dieses Netzteil. 3. Schließen

Mehr

Intellinet 4 Port Broadband Router. Deutsche Kurzanleitung

Intellinet 4 Port Broadband Router. Deutsche Kurzanleitung Intellinet 4 Port Broadband Router Deutsche Kurzanleitung Das ist im Paket enthalten: 1 Broadband Router 1 AC Adapter, 9V AC 1A 1 Serielles Kabel (9 pol. Stecker / RJ 45) zur Verbindung von einem analogen

Mehr

Schnellstart. MX510 mit public.ip via OpenVPN

Schnellstart. MX510 mit public.ip via OpenVPN Schnellstart MX510 mit public.ip via OpenVPN Diese Schnellstartanleitung beschreibt die Einrichtung des MX510 bei Verwendung Ihrer eigenen SIM-Karte und der mdex Dienstleistung public.ip zum Fernzugriff.

Mehr

Handbuch FRITZ!Box 7490

Handbuch FRITZ!Box 7490 Handbuch FRITZ!Box 7490 ab Firmware FRITZ!OS 06.30 1. Lieferumfang... 2 2. FRITZ!Box Fon WLAN 7490 Eigenschaften & Funktionen... 3 DSL/WLAN/Netzwerk... 3 Telefon/DECT... 3 Mediaserver/NAS... 3 USB-Geräte

Mehr

Eine FRITZ!Box an einer FRITZ!Box mit SIP-Registrar anmelden, um darüber zu telefonieren

Eine FRITZ!Box an einer FRITZ!Box mit SIP-Registrar anmelden, um darüber zu telefonieren AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Eine FRITZ!Box an einer FRITZ!Box mit SIP-Registrar anmelden, um darüber zu telefonieren Haben Sie eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170, 7240, 7270, 7320, 7390 oder 7570 zum

Mehr

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Internettelefonie Stand 3.12.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich www.e-fon.ch support@e-fon.ch Stand 22.10.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich 2 Einführung Die FRITZ!Box Fon ata

Mehr

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfasermodems

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfasermodems Anleitungen für den Gebrauch des Glasfasermodems DSL-Port auf LAN1 umstellen, am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Einrichten von SIP-Accounts am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Inhalt DSL-Port auf LAN1 umstellen,

Mehr

In Verbindung mit IP Cam D-Link DCS-7110 Tech Tipp: IP Kamera Anwendung mit OTT netdl 1000 Datenfluss 1. 2. OTT netdl leitet das Bild der IP Cam an den in den Übertragungseinstellungen definierten Server

Mehr

Einrichtungsanleitung Router MX200

Einrichtungsanleitung Router MX200 Einrichtungsanleitung Router MX200 (Stand: 30. Januar 2015) Zur Inbetriebnahme des MX200 ist zusätzlich die beiliegende Einrichtungsanleitung LTE- Paket erforderlich. Diese steht alternativ auch auf der

Mehr

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows Vista

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

FRITZ!Box. Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box. Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie e-fon AG Albulastrasse 57 8048 Zürich Tel +41 (0) 900 500 678 Fax +41 (0) 575 14 45 support@e-fon.ch www.e-fon.ch 01 Einführung Die FRITZ!Box

Mehr

Anbindung eines ZyXEL Speedlink 5501

Anbindung eines ZyXEL Speedlink 5501 Anbindung eines ZyXEL Speedlink 5501 Anbindung eines ZyXEL Speedlink 5501 1 1. Technische Eckdaten 2 2. Konfiguration des Anschlusses 2 3. VoIP-Anbieter löschen 3 4. VoIP-Konten prüfen 4 5. Portfreigaben

Mehr

Und so geht es: Hier am PC 1 und am PC 2 Öffnen Sie an PC 1 und PC 2 das Netzwerk und Freigabecenter und klicken Sie auf Erweiterte Freigabeeinstellun

Und so geht es: Hier am PC 1 und am PC 2 Öffnen Sie an PC 1 und PC 2 das Netzwerk und Freigabecenter und klicken Sie auf Erweiterte Freigabeeinstellun Ad Hoc Netzwerk unter Windows 7 aufbauen In dieser Anleitung beschreibe ich wie Sie ein Ad-Hoc Netzwerk unter Windows 7 mit WLAN USB Adapter und ohne einem WLAN Router einrichten. Möchten Sie 2 oder mehrere

Mehr

WDS Einrichtung fuer WHR-G300NV2 / WZR-HP-G300NH / WHR-HP-G300N und. WHR-HP-GN Router Modelle

WDS Einrichtung fuer WHR-G300NV2 / WZR-HP-G300NH / WHR-HP-G300N und. WHR-HP-GN Router Modelle WDS Einrichtung fuer WHR-G300NV2 / WZR-HP-G300NH / WHR-HP-G300N und Wie funktioniert s? WHR-HP-GN Router Modelle - Alle Geraete muessen eine Firmware installiert haben, welche WDS unterstuetzt, deswegen

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 8

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Technical Note 30 Endian4eWON einrichten für VPN Verbindung

Technical Note 30 Endian4eWON einrichten für VPN Verbindung Technical Note 30 Endian4eWON einrichten für VPN Verbindung TN_030_Endian4eWON.doc Angaben ohne Gewähr Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Seite 1 von 21 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2

Mehr

Kurzanleitung Studentenwohnheim (Campus) Einrichtung Internetzugang an einem Glasfaser-Anschluss für die FRITZ!Box 4020 ab Firmware Version 6.

Kurzanleitung Studentenwohnheim (Campus) Einrichtung Internetzugang an einem Glasfaser-Anschluss für die FRITZ!Box 4020 ab Firmware Version 6. Kurzanleitung Studentenwohnheim (Campus) Einrichtung Internetzugang an einem Glasfaser-Anschluss für die FRITZ!Box 4020 ab Firmware Version 6.xx 1 1) Vorbereitung a) An die Stromversorgung anschließen

Mehr

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem DSL-Anschluss für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem DSL-Anschluss für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem DSL-Anschluss für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx 1 1) Vorbereitung a) Am Strom anschließen Schließen Sie die FRITZ!Box am Strom an. Die

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

INBETRIEBNAHME DER KUNDENENDGERÄTE

INBETRIEBNAHME DER KUNDENENDGERÄTE INBETRIEBNAHME DER KUNDENENDGERÄTE Anbei finden Sie Anschlussbeispiele der üblichen Anschlussvarianten. Bei weiteren Fragen erreichen Sie unseren Kundenservice unter 04541 807 807. Gerne können Sie sich

Mehr

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem HAB-Net Anschluss Konfiguration einer PPPOE-Einwahl (HAB-Net per Funk) Bitte beachten Sie folgendes: Die Fritzbox

Mehr

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem Glasfaser-Anschluss ohne PPOE-Einwahl für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem Glasfaser-Anschluss ohne PPOE-Einwahl für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6. Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem Glasfaser-Anschluss ohne PPOE-Einwahl für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx 1 1) Vorbereitung a) Am Strom anschließen Schließen Sie die FRITZ!Box

Mehr

Schnellstart für Ihren DSL- und Telefon-Zugang IAD Analog/ISDN

Schnellstart für Ihren DSL- und Telefon-Zugang IAD Analog/ISDN Version 1.0 Stand 04/07 Schnellstart für Ihren DSL- und Telefon-Zugang IAD Analog/ISDN Lieferumfang: NetCologne IAD 40 Analog/ISDN (kurz: IAD) ADSL-Anschlusskabel (Farbe grau) TAE-Adapter (für Analog)

Mehr

Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box

Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box Stellen Sie im ersten Schritt sicher, dass auf Ihrer AVM Fritz!Box die aktuellste Firmware vorhanden ist. Die direkte Videoübertragung über den SIP Proxy

Mehr

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Konfiguration für die Nutzung mit dem Kabel-Gateway Cisco EPC3208G! Sie möchten einen anderen WLAN-Router mit dem Cisco EPC3208G verbinden? Der jeweilige Router

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Anlagen-Anschluss Plus. Kurzanleitung für die Installation des Thomson Modem

Anlagen-Anschluss Plus. Kurzanleitung für die Installation des Thomson Modem Anlagen-Anschluss Plus Kurzanleitung für die Installation des Thomson Modem Anlagen-Anschluss Plus Version vom 22.10.2012 Inhalt Seite 1. Einleitung 04-05 2. Verkabelung 06-07 3. Einrichtung PC / Laptop

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome basic» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de. www.netcom-bw.de

Mehr

Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7490

Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7490 www.new-glasfaser.de Anleitung zur Nutzung von SIP-Accounts mit der Fritzbox 7490 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. DSL-Port auf LAN1 umstellen 4 Vorbereitung 4 DSL-Port auf LAN1 umstellen 4 Einrichten

Mehr

Vorwort. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Vorwort. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für einen Breitbandanschluss der amplus AG entschieden haben. Diese Installationsanleitung wird Sie bei der Einrichtung ihres

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Netcologne Zugangs

Anleitung zur Einrichtung eines Netcologne Zugangs Anleitung zur Einrichtung eines Netcologne Zugangs Beachten Sie auch die Angaben zur Konfiguration der Netzwerkverbindung, in der dem Gerät beiliegenden Anleitung zur Schnellkonfiguration. 1. Greifen Sie

Mehr

2.) Vorbereitung: Funkkarte einstecken und Strom einschalten

2.) Vorbereitung: Funkkarte einstecken und Strom einschalten I.) Installationsanleitung FHZ1300 PC WLAN Version 2.2. vom 11.01.2007. Eine PDF Version dieser Anleitung zum Herunterladen finden . Diese Anleitung konzentriert sich auf die Inbetriebnahme der FHZ1300PC-WLAN

Mehr

SCHRITT FÜR SCHRITT zu ihrem

SCHRITT FÜR SCHRITT zu ihrem SCHRITT FÜR SCHRITT zu ihrem DeutschlandLAN SIP-Trunk Einrichtungshilfe für die SIP-Trunk-Telefonie Stand: Mai 2016 Begriffsdefinitionen Die Hersteller von Telefonanlagen verwenden unterschiedliche Begriffe

Mehr

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows XP

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter» IPTV Set-Top-Box NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de.

Mehr

Eltako FVS. Einrichten einer FVS-Professional mit BSC-BAP Empfangs- und Sendeeinrichtung

Eltako FVS. Einrichten einer FVS-Professional mit BSC-BAP Empfangs- und Sendeeinrichtung Eltako FVS Einrichten einer FVS-Professional mit BSC-BAP Empfangs- und Sendeeinrichtung Grenzenlose Flexibilität und Komfort in der Gebäudeinstallation 1. Installieren und Lizenzieren der FVS-Professional

Mehr

A1 WLAN Box Technicolor TG788 für Windows 7

A1 WLAN Box Technicolor TG788 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Technicolor TG788 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Crashkurs zu Wie kann ich den QDSL-Home Zugang und die Internettelefonie über eine FRITZ!Box Fon xxx nutzen? (Stand vom 28.09.

Crashkurs zu Wie kann ich den QDSL-Home Zugang und die Internettelefonie über eine FRITZ!Box Fon xxx nutzen? (Stand vom 28.09. Crashkurs zu Wie kann ich den QDSL-Home Zugang und die Internettelefonie über eine FRITZ!Box Fon xxx nutzen? (Stand vom 28.09.2006) 1. Einführung Nicht jede FRITZ!Box ist dazu geeignet in Verbindung mit

Mehr

Anschluss einer AVM FRITZ!Box

Anschluss einer AVM FRITZ!Box Anschluss einer AVM FRITZ!Box gilt für die FRITZ!Boxen 7270, 7390 und 7490 SCHNELLANLEITUNG 1. Versorgen Sie die AVM FRITZ!Box mit Strom. 2. Verbinden Sie Ihren PC oder Laptop mit der AVM FRITZ!Box (LAN

Mehr

DIE WELT NACH ISDN ALLES, WAS SIE FÜR DEN UMSTIEG WISSEN MÜSSEN NEUE WEGE FÜR DEN REMOTE SERVICE IHRER IP OFFICE

DIE WELT NACH ISDN ALLES, WAS SIE FÜR DEN UMSTIEG WISSEN MÜSSEN NEUE WEGE FÜR DEN REMOTE SERVICE IHRER IP OFFICE DIE WELT NACH ISDN ALLES, WAS SIE FÜR DEN UMSTIEG WISSEN MÜSSEN NEUE WEGE FÜR DEN REMOTE SERVICE IHRER IP OFFICE Der ISDN basierende Zugriff wird durch IP und Internetrouting ersetzt Vorbereitungen im

Mehr

Man unterscheidet zwischen LAN (Local Area Network) und WAN (Wide Area Network), auch Internet genannt.

Man unterscheidet zwischen LAN (Local Area Network) und WAN (Wide Area Network), auch Internet genannt. Netzwerk Ein Netzwerk wird gebildet, wenn mehrere Geräte an einem Switch mit Netzwerkkabeln angeschlossen werden. Dabei können die einzelnen Geräte miteinander kommunizieren und über ein Netzwerkprotokoll

Mehr

Betriebsanleitung AVM Fritz!Box Fon WLAN 7570

Betriebsanleitung AVM Fritz!Box Fon WLAN 7570 Betriebsanleitung AVM Fritz!Box Fon WLAN 7570 1 Zurücksetzen der Fritz!Box in den Auslieferungszustand Durch das Zurücksetzen in den Auslieferungszustand werden alle Einstellungen, die Sie in der Fritz!Box

Mehr

Schnellstart. MX510 ohne mdex Dienstleistung

Schnellstart. MX510 ohne mdex Dienstleistung Schnellstart MX510 ohne mdex Dienstleistung Diese Schnellstartanleitung beschreibt die Einrichtung des MX510 als Internet- Router mit einer eigenen SIM-Karte ohne Verwendung einer mdex SIM-Karte und ohne

Mehr

6. Konfiguration von Wireless LAN mit WPA PSK. 6.1 Einleitung

6. Konfiguration von Wireless LAN mit WPA PSK. 6.1 Einleitung 6. Konfiguration von Wireless LAN mit WPA PSK 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA Preshared Key verwendet. Jeder Client

Mehr