MBA Health Care Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MBA Health Care Management"

Transkript

1 Executive MBA Health Care Management nach den Qualitätskriterien der FIBAA akkreditiert Der MBA Health Care Management wird veranstaltet von SMBS University of Salzburg Business School / Österreich Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Salzburg / Österreich Internationales HealthCare Management Institut, Universität Trier / Deutschland Health Care Management Institut, Philipps-Universität Marburg / Deutschland in Kooperation mit Joseph L. Rotman School of Management, University of Toronto / Kanada

2 STUDIENPROGRAMM Ziele und Nutzen Ziel des Studiengangs ist es, als Managementausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage das erforderliche Verständnis des Gesundheitsmarktes, die analytischen Fähigkeiten sowie die notwendigen sozialen Kompetenzen zu vermitteln, die für eine überdurchschnittlich erfolgreiche Tätigkeit als Führungskraft im Gesundheitswesen förderlich sind. Dieser MBA will damit einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen für das Management im Gesundheitsbereich leisten. Ein weiteres Ziel des MBA-Studiengangs ist es, die Führungskompetenz leitender Mitarbeiter öffentlicher und privater Gesundheitseinrichtungen sowie der pharmazeutischen und medizinisch-technischen Industrie zu verbessern und Spitzen-Führungskräfte in ihrer Rolle als Entscheidungsträger zu unterstützen. Der internationale Charakter des MBA wird von internationalen Lehrveranstaltungs-Standorten verbunden mit international tätigen ReferentInnen und einem internationalen Kreis an TeilnehmerInnen geprägt. Zielgruppen u Ärztinnen und Ärzte, die sich Kompetenz im Managementbereich erwerben möchten. u Personen, die im Bereich Gesundheitswesen, der pharmazeutischen Industrie oder des medizinisch-technischen Bereichs tätig sind oder die ihre berufliche Zukunft in diesen Tätigkeitsfeldern sehen bzw. sich mittels der im MBA-HCM angebotenen Wissensvermittlung für Führungsfunktionen qualifizieren möchten u AbsolventInnen einschlägiger Studienrichtungen bzw. zweige (oder vergleichbare Qualifikation), die eine hochwertige Zusatzausbildung im Bereich Health Care erwerben möchten. Aufbau des MBA Der MBA-Studiengang erstreckt sich über vier Semester und wird als Berufs begleitender Universitäts-Lehrgang durchgeführt. Das modulare Konzept sieht 8 Module vor, die inhaltlich aufeinander abgestimmt sind und durch e-learning Module/Unterrichtseinheiten ergänzt werden. Die ersten vier Module bilden das Grundstudium und die Module fünf bis acht vermitteln spezifische Schlüsselqualifikationen für den Health Care Management Bereich. Studienschwerpunkte Die Kernkompetenzen in Modul 1 bis Modul 4 des General Management-orientierten Teils sind: u Strategien der Unternehmensführung u Rechnungswesen, Controlling und Finance u Marketing und Personal u Wertschöpfungsmanagement Die Schlüsselqualifikationen des Health Care Management-orientierten Teils in Modul 5 bis Modul 8 sind: u Gesundheitswesen u Instrumente des Health Care Managements u Management von Gesundheitseinrichtungen u Gesundheitsmarkt und Entwicklungen

3 MODULINHALTE MODUL 1 Salzburg, Mo Fr (2x, Sa u. So frei) In Modul 1 Unternehmensführung werden neben General Management mit dem Schwerpunkt Strategie Methoden der betrieblichen Entscheidungsfindung, Führung und Ethik sowie Recht und Wirtschaft thematisiert. MODUL 2 Salzburg, Modul 2 Rechnungswesen, Controlling & Finance beschäftigt sich mit Management Information Systems, Accounting, Corporate Finance und Investition & Finanzierung. MODUL 3 Salzburg, Die zentralen Themen in Modul 3 Marketing und Personalwirtschaft sind Methoden der betrieblichen Entscheidungsfindung, Marketing, Human Ressources und Social Competencies. MODUL 4 Salzburg, Das Modul Wertschöpfungsmanagement setzt sich inhaltlich zusammen aus Projektmanagement, Prozess- und Qualitätsmanagement sowie Organisationsentwicklung. MODUL 5 Marburg, In Modul 5 Strategisches und operatives Health Care Management werden Konzepte und Methoden aus den Bereichen Management in Gesundheitseinrichtungen (inkl. ethischer Fragen), Controlling und Patientensteuerung bezogen auf die im mitteleuropäischen Raum herrschenden Rahmenbedingungen anwendungsbezogen (durch Case Studies, Fallbeispiele, Einbindung hochrangiger Praktiker) diskutiert. MODUL 6 Trier, November 2008 In Modul 6 Instrumente des Health Care Managements werden neben Gesundheitsökonomie die Themen Informationsmanagement im Gesundheitswesen sowie Logistik und Qualitätsmanagement in Gesundheitseinrichtungen vermittelt. MODUL 7 Toronto, Mo Mi What will you get at Rotman School of Management? Knowledge about Strategic Management/Health, Entrepreneurship/Health, Public Health and a lot more MODUL 8 Salzburg, Im abschließenden Modul wird auf die rechtlichen Herausforderungen und damit im Zusammenhang stehenden gesellschaftlichen Überlegungen für eine zukünftige Entwicklung des Gesundheitswesens Bezug genommen. *Modul 7 des MBA-Programms wird an der Rotman School of Management - University of Toronto in Kanada stattfinden. Dieser Modultermin kann sich um einzelne Tage vor- oder zurück verschieben. Änderungen vorbehalten

4 MBADESIGN Veranstaltungsorte Der MBA-Studiengang findet an vier internationalen Veranstaltungsorten statt. Die jeweiligen Standorte Salzburg, Marburg, Trier und Toronto bieten eine hervorragende Infrastruktur mit modernsten ausgestatteten Unterrichtsräumlichkeiten und sind Bestandteil eines international ausgerichteten Konzeptes. Veranstalter u SMBS University of Salzburg Business School / Österreich u Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Salzburg / Österreich u Internationales HealthCare Management Institut, Universität Trier / Deutschland u Health Care Management Institut, Philipps-Universität Marburg / Deutschland Kooperationspartner u Joseph L. Rotman School of Management, University of Toronto / Kanada Das Präsidium - Qualitätsgarant für aktuelle Wissensvermittlung Ein hochkarätiges Präsidium aus Vertretern der internationalen Wirtschaft und Wissenschaft garantiert bestes Networking, direkten Know-how Transfer und die optimale Integration von aktuellen Leistungsanforderungen an Führungskräfte in die MBA-Ausbildung. Dr. Michael Nake Kanzler der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, Salzburg Dieses MBA Programm für Führungskräfte im Gesundheitsbereich wird für die Teilnehmer, sowohl aufgrund seiner Internationalität in seinen Inhalten, der Referenten und der Teilnehmer, als auch wegen seiner hohen Praxisorientierung besonderen Nutzen in der beruflichen Anwendung bieten. Referenzen Priv. Doz. Dr. Harald Effenberger, MBA HCM Absolvent Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie; Zwei Praxen in Flachau und Tamsweg Das emba-hcm Programm bietet in intensiver Form die Grundlagen, um den vielfachen Anforderungen und der gestiegenen Verantwortung im öffentlichen und privaten Krankenhaus- und Klinikbetrieb sowie den neuen Organisationsstrukturen von Gesundheitseinrichtungen gerecht zu werden und um Führungsaufgaben zu übernehmen. PD. Dr. Martin Deininger, MBA HCM Absolvent Abteilungsleiter Allg. Neurochirurgie mit Poliklinik; Uniklinikum Freiburg Die intellektuelle Herausforderung und der Wunsch nach fundierten Möglichkeiten, um als Arzt exzellente Medizin gegen dünnwandige Sparvorschläge der Universitäts- und Krankenhausverwaltung mit Nachdruck durchzusetzen, war für mich die wesentliche Motivation zur Teilnahme. Aufgrund des MBA Abschlusses erhielt ich eine Führungsposition mit großen Gestaltungsmöglichkeiten und würde die Ausbildung jederzeit wieder machen. Jörg Mielke, MBA HCM Absolvent Leiter des Pflege- und Erziehungsdienstes, Rheinische Kliniken Viersen Der MBA HCM bietet mir die Möglichkeit, die unterschiedlichen Sichtweisen und Interessen der Beteiligten am Gesundheitswesen zu verstehen und diese bei unternehmerischen Entscheidungen zukünftig berücksichtigen zu können.

5 WISSENSTRANSFER Experten aus Wissenschaft und Praxis vermitteln aktuelle Inhalte Auszug aus der Referentenliste* Professor Joe D Cruz Rotman School of Management - University of Toronto Univ.-Prof. Dr. med. Andreas J.W. Goldschmidt Universität Trier, FB IV,IHCI Prof. Dr. Konrad Grillberger Universität Salzburg, FB Arbeits-, Wirtschafts- und Europarecht Univ.-Prof. Dr. Richard Hammer Universität Salzburg, SMBS - University of Salzburg Business School Univ.-Prof. Dr. Eckhard Knappe Universität Trier, FB IV, VWL-Gesundheitsökonomie Univ.-Prof. Dr. Christian Kopetzki Universität Wien, Inst. f. Ethik und Recht in der Medizin Dr. Silvia Kronberger Programmleiterin Gendermedizin, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, SMBS - University of Salzburg Business School Dipl.-VW Dr. Max Laimböck Geschäftsführer Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Prof. Dr. Michael Lingenfelder Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre, Universität Marburg/Frankfurt Univ.-Prof. Dr. Mosler Rudolf Universität Salzburg, Vizerektor für Lehre Univ.-Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch Universität Erlangen, Lehrstuhl für Medizinische Informatik - Informationsmanagement im Gesundheitswesen Prof. Dan Ondrack Rotman School of Management - University of Toronto Mag. Christian Sterrer next level consulting, Salzburg *Änderungen vorbehalten. Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Salzburg

6 DETAILINFOs Beginn 8. Oktober 2007 Kursgebühren EUR ,-- inklusive Prüfungsgebühr; (UST-Befreiung gem. 6, Zi.11 UStG). Akademischer Abschluss MBA HCM - Master of Business Administration in Health Care Management an der Universität Salzburg. Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss: u Besuch der Lehrveranstaltungen u positive Beurteilung aller Detailprüfungen u verfassen der Masterthesis sowie positive Beurteilung u Abschlussprüfung Lehrgangsleitung Univ.-Prof. Dr. Andreas Goldschmidt, Universität Trier / Deutschland Univ.-Prof. Dr. Konrad Grillberger, Universität Salzburg / Österreich Univ.-Prof. Dr. Michael Lingenfelder, Universität Marburg / Deutschland Mag. Dr. Markus Schwarz, MBA, Christian Doppler Klinik und Paracelsus Medizinische Privatuniversität / Österreich Zulassungskriterien/Aufnahmevoraussetzungen Die Aufnahme in den Executive MBA setzt den Nachweis eines Universitäts- Abschlusses (Bakkalaureats-, Magisteriums, Doktoratsnachweis) oder vergleichbarerer Qualifikationen aber wenigstens eine mehrjährige qualifizierte Berufstätigkeit voraus. Gute Englischkenntnisse sind erforderlich. Alle BewerberInnen werden einem Assessment -Interview unterzogen. Die Auswahl der KandidatInnen erfolgt durch die Lehrgangsleitung. Kontakt Österreich Projektmanagement SMBS University of Salzburg Business School Schlossalle Puch bei Salzburg Dr. Silvia Kronberger Anmeldung und Assessement Tel.: +43 (0) Mag. Birgit Huber - Programmorganisation Tel.: +43 (0) Kontakt Deutschland HCM e.v. - Universität Marburg Dipl.-Kffr. Gloria Steymann Tel.: +49 (0) IHCI - Universität Trier Mag. Petra Skalecki Tel.: +49 (0) Anmeldefrist Die Veranstalter Die Salzburg Management GmbH - University of Salzburg Business School (SMBS) positioniert sich mit ihrem hochqualitativen Lehrangebot an der Spitze des europäischen Aus- und Weiterbildungsmarktes. Als Business School der Universität Salzburg bietet sie am Schnittpunkt zwischen Wissenschaft und Wirtschaft universitäre Masterprogramme und Trainings für das Top-Management an, wobei die Ausstrahlung Salzburgs als geistig-kulturelles Zentrum an einer der stärksten wirtschaftlichen Achsen der EU bewusst genutzt wird, um den nationalen und internationalen Managern beste Programme und beste Strukturen zu gewährleisten. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse in der Medizin, gesellschaftlichen Veränderungen und rasante technische Entwicklungen fordern Umdenken, Flexibilität und Mut zu neuen Lösungen, die einem modernen Gesundheitswesen und den erhöhten Erwartungen der Patienten entsprechen. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität ist mit dem Ziel gegründet worden, sich zu einer international anerkannten Universität im Kernbereich Humanmedizin und weiteren Fächern der Gesundheitswissenschaft zu entwickeln und Forschung und Lehre auf höchstem Niveau zu betreiben. Das Internationale HealthCare Management Institut (IHCI) wurde als eine selbständige wissenschaftliche Einrichtung der Universität Trier im April 2003 eröffnet (Prof. Goldschmidt/geschäftsführender Leiter). Schwerpunkte im IHCI sind Gesundheits-Management, -Logistik, Medizincontrolling und Wirtschaftsinformatik im Gesundheitswesen. Das IHCI gehört zum Fachbereich IV (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Informatik/Wirtschaftsinformatik) der Universität Trier. Es ergänzt das im Januar 1997 gegründete Zentrum für Gesundheitsökonomie (ZfG) des Fachbereichs IV, das Lehrstühle für BWL, VWL, Soziologie, Wirtschaftsinformatik, Gesundheitsmanagement und Recht beinhaltet. Der MBA-Studiengang Health Care Management wird als Bestandteil des Lehrangebotes mit der Fachgruppe BWL des Fachbereichs IV ausgerichtet. Seit der Gründung des Instituts für Health Care Management e.v. an der Philipps-Universität Marburg im Jahr 1999 haben hervorragende Dozenten im Rahmen von Weiterbildungsangeboten mehreren hundert Teilnehmern Kenntnisse und Methoden aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Gesundheitsökonomie und recht vermittelt. Das HCM-Institut fungiert als interdisziplinäre Einrichtung von Wirtschaftswissenschaften, Humanmedizin und dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH. Impressum: Herausgeber: Salzburg Management GmbH University of Salzburg Business School, vertreten durch die Geschäftsführung Dr. Gerhard Aumayr und Univ.-Prof. Dr. Richard Hammer Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Birgit Huber; Redaktion: Mag. Dr. Margit Skias; Grafik Design: Atelier Seethaler JOSEPH L. ROTMAN SCHOOL OF MANAGEMENT Universität Trier Philipps-Universität Marburg

MBA Health Care Management

MBA Health Care Management nach den Qualitätskriterien der FIBAA akkreditiert Executive MBA Health Care Management DER EXECUTIVE MBA HEALTH CARE MANAGEMENT WIRD VERANSTALTET VON Internationales Health Care Management Institut, /

Mehr

International Executive MBA Health care management

International Executive MBA Health care management International Executive MBA Health care management International Executive MBA Health Care Management Gesundheitsmanagement ist eine junge Disziplin, aber sie ist heutzutage unverzichtbar. Die Studierenden

Mehr

INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA HEALTH CARE MANAGEMENT

INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA HEALTH CARE MANAGEMENT INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA HEALTH CARE MANAGEMENT International Executive MBA Die Medizin wird einerseits immer leistungsfähiger, andererseits kostet sie auch immer mehr. Wie ist dies vereinbar? Beim

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Health Care Management e.v.

Health Care Management e.v. Kooperation mit der LÄK Hessen Fortbildungspunkte für Ärzte Kooperation mit der Registrierung beruflich Pflegender GmbH Vergabe von Fortbildungspunkten Health Care Management e.v. Weiterbildung auf Hochschulniveau

Mehr

Health Care Management

Health Care Management Executive MBA Health Care Management nach den Qualitätskriterien der FIBAA akkreditiert DER MBA HEALTH CARE MANAGEMENT WIRD VERANSTALTET VON Internationales Health Care Management Institut, / Deutschland

Mehr

MIM - Master in Management

MIM - Master in Management Berufsbegleitender Universitätslehrgang für Ihren Karrieresprung MIM - Master in Management www.smbs.at EIN UNTERNEHMEN VON REPUBLIK ÖSTERREICH LAND SALZBURG WÜSTENROT UNIVERSITÄT SALZBURG MANAGEMENT ZENTRUM

Mehr

MBA Health Care Management

MBA Health Care Management Executive MBA Health Care Management akkreditiert www.smbs.at www.ihci.de www.uni-marburg.de/hcm MARBURG SALZBURG TRIER DREI INTERNATIONALE KOOPERATIONSPARTNER UND ZWEI BEIRÄTE ALS QUALITÄTSGARANTEN DER

Mehr

Editorial VOM ZERTIFIKATSLEHRGANG ZUM MBA SCHWERPUNKT HEALTH CARE MANAGEMENT

Editorial VOM ZERTIFIKATSLEHRGANG ZUM MBA SCHWERPUNKT HEALTH CARE MANAGEMENT OFFIZIELLE KOOPERATIONSPARTNER der smbs UPGRADE zum MIM HCM (Master in Management Health Care Management) Upgrade für Health Care Manager Philipps Universität Marburg / HCM e.v. Kaum ein anderer Sektor

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Health Care Management

Health Care Management Executive MBA Health Care Management nach den Qualitätskriterien der FIBAA akkreditiert DER MBA HEALTH CARE MANAGEMENT WIRD VERANSTALTET VON Internationales HealthCare Management Institut, / Deutschland

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Responsible Leadership

Responsible Leadership BilDUng UnD soziales gesundheit UnD naturwissenschaft internationales UnD WirTSChafT KoMMUniKAtion UnD MeDien recht Responsible Leadership ZertifiKAtsKUrs UniversitÄtslehrgAng (MA MAster of Arts) in Kooperation

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Curriculum Universitätslehrgang Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2007S Studienkennzahl 992 969 Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management

Mehr

Health Care Management

Health Care Management OFFIZIELLE KOOPERATIONSPARTNER der smbs Upgrade zum MBA (MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION) Health Care Management Kaum ein anderer Sektor stellt so komplexe und hohe Anforderungen an leitende Mitarbeiter

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Basis-Programm MBA-Programm

Basis-Programm MBA-Programm Universitätslehrgänge Finanzmanagement Basis-Programm MBA-Programm AM CAMPUS DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Vorwort Ein Wort voraus Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, seit

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

992 598 Universitätslehrgang Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

992 598 Universitätslehrgang Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2007S Studienkennzahl 992

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09

Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09 Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09 1. Dresden International University 1.1. Status Quo 18 Studiengänge derzeit 585 Studierende Zahlreiche Kompaktkurse in

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Präsentation des Masterstudiengangs

Präsentation des Masterstudiengangs Präsentation des Masterstudiengangs Medical Process Management (M.Sc.) Stand: 13.05.2013 Erlangen als optimaler Standort für ein Studium mit Medizinbezug Standort Vorteile Erlangen ca. 105.000 Einwohner

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Neue Ausbildungskonzepte für ein verändertes Gesundheitswesen Nichtärztliche Berufe. Veränderungen im Gesundheitswesen

Neue Ausbildungskonzepte für ein verändertes Gesundheitswesen Nichtärztliche Berufe. Veränderungen im Gesundheitswesen Neue Ausbildungskonzepte für ein verändertes Gesundheitswesen Nichtärztliche Berufe Veränderungen im Gesundheitswesen Wandel des beruflichen Umfelds und der damit verbundenen Bildungsanforderungen Veränderungen

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

Gesundheitsökonom (VWA)

Gesundheitsökonom (VWA) Infoveranstaltung zum Studiengang Gesundheitsökonom (VWA) VWA Ostbayern Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Ostbayern e.v. wurde 148 gegründet. Hauptakademie: Zweigakademien: Regensburg Landshut,

Mehr

Änderungsordnung für die Prüfungsordnungen der Studiengänge der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Änderungsordnung für die Prüfungsordnungen der Studiengänge der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Ausgabe 35 18.12.2014 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2 Seite 8 Änderungsordnung für die Prüfungsordnungen der Studiengänge

Mehr

Oberärztinnen und Oberärzte

Oberärztinnen und Oberärzte Fortbildung Management- und Führungskompetenz für (angehende) Oberärztinnen und Oberärzte Vorwort Die Fortbildung Management- und Führungskompetenz für Ärztinnen und Ärzte, die eine leitende Funktion (Oberärztin/Oberarzt

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

Bachelorstudiengang Medizincontrolling (Bachelor of Science)

Bachelorstudiengang Medizincontrolling (Bachelor of Science) Bachelorstudiengang Medizincontrolling Schneller Überblick Studienbeginn 01. Oktober Studienform/-dauer Vollzeit/6 Semester Teilzeit/9 Semester Studiengebühren Vollzeit: 625 q/monat Teilzeit: 450 q/monat

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 830 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienjahr 1998/99 Ausgegeben am 25. August 1999 63. Stück 688. Verlautbarung des Universitätslehrganges "Business Management der Sozial-

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

UNIVERSITÄTSLEHRGANG HEALTH CARE MANAGEMENT

UNIVERSITÄTSLEHRGANG HEALTH CARE MANAGEMENT OFFIZIELLE KOOPERATIONSPARTNER DER SMBS UNIVERSITÄTSLEHRGANG HEALTH CARE MANAGEMENT Editorial Darf Geld eine Rolle spielen, wenn es um die Gesundheit oder gar das Leben geht? Sind wirtschaftliche Überlegungen

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Ziele der ärztlichen Ausbildung Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Graduate Management Programms

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Public Health and Hospital Management

Public Health and Hospital Management K 992/53 Curriculum Aufbaustudium Public Health and Hospital Management Johannes Kepler Universität Linz 2_AS_Curr_Public Health Hosp Manag_MTB Seite von 2 In-Kraft-Treten:.0.2008 Inhaltsverzeichnis Zielsetzung...

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern!

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Berlin, 03.Februar 2007 Bankakademie HfB 1 Unsere HfB - Historie 1990 Gründung

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03

Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03 Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03 Management Recht Politikwissenschaften VWL IT-Kompetenzen Methoden Modul A Modul B Modul C Modul D Grundlagen PM Qualitätsmanagement Rechnungswesen

Mehr

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges STUDIENPLAN FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG WU-CARLSON EXECUTIVE MBA-STUDIUM AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN IN KOOPERATION MIT DER CARLSON SCHOOL OF MANAGEMENT Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473.

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473. Master of Science (M.Sc.) Sales Management in Leipzig Angebot-Nr. 678473 Bereich Angebot-Nr. 678473 Anbieter Berufliche Weiterbildung Preis 11.41, (Inkl. 19% MwSt.) Termin 1.9.215-1.9.217 Ort Leipzig Beschreibung

Mehr

zum Master of Business Administration in General Management (MBA)

zum Master of Business Administration in General Management (MBA) Aufbaustudium Akademische Unternehmensberaterin, akademischer Unternehmensberater zum Master of Business Administration in General Management (MBA) emca academy I aredstraße 11/top 9 I 2544 leobersdorf

Mehr

cakademische/r Unternehmensberater/in

cakademische/r Unternehmensberater/in cakademische/r Unternehmensberater/in General Consulting Program/upgrade (GCP) Berufsbegleitender Lehrgang universitären Charakters institute for management consultants and information technology experts

Mehr

Der MBA- ein Schlüssel für Karriere im Gesundheitswesen Prof. Dr. Petra Gorschlüter. Prof. Dr. Petra Gorschlüter, Fachhochschule Osnabrück

Der MBA- ein Schlüssel für Karriere im Gesundheitswesen Prof. Dr. Petra Gorschlüter. Prof. Dr. Petra Gorschlüter, Fachhochschule Osnabrück Der MBA- ein Schlüssel für Karriere im Gesundheitswesen Prof. Dr. Petra Gorschlüter Der MBA ein Schlüssel für Karriere im Gesundheitswesen Agenda: I. Aktuelle Entwicklungstrends im deutschen Gesundheitswesen

Mehr

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums.

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums. NBl. MWV Schl.-H. 3/2008 vom 28. Mai 2008 S. 128 Tag der Bekanntmachung: 02. Juni 2008 Studienordnung (Satzung) für den internationalen Master of Business Administration (MBA)in Kooperation mit ausgewählten

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für den Masterstudiengang Master of Business Administration Gesundheitsmanagement Master of Business Administration Health Management an der

Mehr

Herzlich Willkommen. Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences

Herzlich Willkommen. Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Studienzentrum Berlin in

Mehr

Schwerpunkt Family Business

Schwerpunkt Family Business M a n a g e m e n t - P r o g r a m m e f ü r F a m i l i e n u n t e r n e h m e n Universitärer General Manager Schwerpunkt Family Business Family Business Center Austria (fbca) *: Rund vier von fünf

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

akp Arbeitskreis der Krankenhausleitungen Psychiatrischer Kliniken

akp Arbeitskreis der Krankenhausleitungen Psychiatrischer Kliniken Universitätslehrgang EXECUTIVE MBA GENERAL Health MANAGEMENT Care Management (MBA GM) für Führungskräfte im Gesundheitswesen Universitätslehrgang Health Care Management für Führungskräfte im Gesundheitswesen

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 7/200 vom 9. Juni 200 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Health Care Management am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Generic Management (MBA)

Curriculum für den Universitätslehrgang Generic Management (MBA) 93. Stück Studienjahr 2013/2014 ausgegeben am 27.06.2014 Mitteilungsblatt Curriculum für den Universitätslehrgang Generic Management (MBA) Impressum und Offenlegung (gemäß MedienG): Medieninhaber, Herausgeber

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Studiengang Marketing Manager/in (VWA) 09.10.2015 07.05.2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Studiengang Marketing Manager/in (VWA) Marketing ist mehr als

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Management

St. Galler Master in Angewandtem Management St. Galler Master in Angewandtem Management Studienkennzahl: MIAM01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf Meisterniveau

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science

New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science New Teaching Approach for HTA: Master Program in Health Technology Assessment, Evidence-based Healthcare and Decision Science Geiger-Gritsch S. 1,2, Hintringer K. 1,2, Matteucci-Gothe R. 1, Schnell-Inderst

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik BIOMEDIZINISCHES MANAGE- MENT UND MARKETING (M. SC.) Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik Point of Care Diagnostik, Telemedizin und personalisierte Pharmaka: Die Herausforderungen für Bio- und Medizintechnikunternehmen

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien

Curriculum für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Curriculum für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat am 19.06.2013 auf Grund des Universitätsgesetzes 2002 nachfolgenden

Mehr

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik Gesetzl. Rahmenbedingungen oprivate Universität nach dem UniAkkG, BGBl. I Nr. 168/1999 i.d.f. BGBl. I Nr.54/2000

Mehr

BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM HEALTHCARE MANAGEMENT (EXECUTIVE MBA)

BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM HEALTHCARE MANAGEMENT (EXECUTIVE MBA) Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. Updated: 5/2013, Gestaltung : www.krittika.com, Fotos: SRH SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

und Akademischer Controller, Akademische Immobilienmanagerin und Akademischer Immobilienmanager

und Akademischer Controller, Akademische Immobilienmanagerin und Akademischer Immobilienmanager 9RUEODWW +HUDXVIRUGHUXQJ Das Joseph Schumpeter Institut Wels führt folgende Lehrgänge durch: Betriebsorganisation, Finanzcoaching, Unternehmensrechnung Controlling, Immobilienmanagement und MBA in General

Mehr