Zugelassene und genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind Stand: 13.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zugelassene und genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind Stand: 13."

Transkript

1 Zugelassene und genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Stand: 13. April 2015 Auf Flächen, die bestimmt sind, dürfen nur bestimmte Pflanzenschutzmittel angewendet werden. 17 Abs. 1 des Pflanzenschutzgesetzes (PflSchG) lässt drei Möglichkeiten zu: 1.) Zugelassene Pflanzenschutzmittel mit geringem Risiko gemäß Artikel 47 der Verordnung (EG) Nr. 1107/ ) Zugelassene Pflanzenschutzmittel, deren Eignung im Zulassungsverfahren festgestellt worden ist 3.) Zugelassene Pflanzenschutzmittel, die vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) für die Anwendung auf Flächen, die bestimmt sind, genehmigt worden sind Pflanzenschutzmittel nach Nummer 1 gibt es noch nicht, weil auf EU-Ebene bisher noch keine Wirkstoffe genehmigt sind, die als Wirkstoffe mit geringem Risiko gelten. Pflanzenschutzmittel nach Nummer 2 sind nachfolgend in Tabelle 1 aufgeführt, und Pflanzenschutzmittel nach Nummer 3 in Tabelle 2. Die Zulassungen und Genehmigungen gelten auch für eventuell vorhandene Vertriebserweiterungen des jeweiligen Pflanzenschutzmittels. In den Tabellen sind aber nur die Referenzmittel aufgeführt. Erläuterungen: Die Zulassungen und Genehmigungen für Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, werden nicht pauschal für ein Pflanzenschutzmittel erteilt, sondern jeweils für bestimmte Anwendungen eines Pflanzenschutzmittels. Die Tabellen 1 und 2 enthalten in den Spalten 2 bis 5 jeweils kurze Beschreibungen dieser Anwendungen. Der vollständige Inhalt der Zulassungen mit Details zur Anwendung, Auflagen und sind entweder der online- Datenbank des BVL zu entnehmen oder dem Etikett des Pflanzenschutzmittels; diese Vorschriften gelten auch für die Anwendung auf Flächen, die bestimmt sind. Auf Freilandflächen, die nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, dürfen Pflanzenschutzmittel gemäß 12 Abs. 2 PflSchG nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde angewendet werden. Diese Regelung gilt auch für Flächen, die bestimmt sind. Die Anwendung auf Straßen-, Wege-, Hof-, Betriebsflächen und sonstigem Nichtkulturland erfordert also noch zusätzlich eine entsprechende Genehmigung. Wo diese Regelung zu beachten ist, enthalten die Tabelleneinträge in der letzten Spalte die Bemerkung 12(2).

2 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 2 Die in Tabelle 2 aufgeführten Genehmigungen gemäß 17 Abs. 1 Nr. 3 PflSchG basieren auf einer zugelassenen Indikation. Im Rahmen der Genehmigung erweitert das BVL die Angaben zum Anwendungsbereich und ggf. zur ; zudem können zusätzliche und Auflagen erteilt sein. Diese Informationen sind in Tabelle 2 in den Spalten 5 bis 9 enthalten. Die Genehmigungen gemäß 17 Abs. 1 Nr. 3 PflSchG gelten allgemein in Deutschland, also nicht nur für die Person oder Einrichtung, die den entsprechenden Antrag gestellt hat. Flächen, die bestimmt sind, werden bezüglich der Anwendungsbereiche in folgende Kategorien eingeteilt: 1 Öffentliche Parks (ohne Spiel- und 2 Funktionsflächen auf Golfplätzen 3 Friedhöfe 4 Öffentliche Gärten 5 Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum) 6 Sport- und Freizeitplätze 7 Schul- und Kindergartengelände 8 Spielplätze 9 Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Sonstiges Die Kategorie ist in Spalte 6 der Tabelle 2 wiedergegeben.

3 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 3 Tabelle 1: Pflanzenschutzmittel, die gemäß der aufgeführten Indikationen nach 17 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 PflSchG für die Anwendung auf Flächen zugelassen sind, die für die Allgemeinheit bestimmt sind Kultur/Objekt Anwendungsbereich Bem Dithane NeoTec / Pilzliche Blattfleckenerreger, Schneeschimmel (Monographella nivalis), Typhula-Fäule (Typhula incarnata) Rasen bestimmt sind, Funktionsflächen auf Golfplätzen Karate Zeon / Erdraupen Rasen bestimmt sind, Funktionsflächen auf Golfplätzen Karate Zeon / Erdraupen Rasen bestimmt sind, Funktionsflächen auf Golfplätzen Karate Zeon / Erdraupen Rasen bestimmt sind, Sportplätze Previcur Energy / Pythium-Arten (Pythium spp.) Rasen bestimmt sind, Funktionsflächen auf Golfplätzen Vertimec Pro / Prozessionsspinner Eiche bestimmt sind, Vertimec Pro / Prozessionsspinner Eiche bestimmt sind, Friedhöfe Vertimec Pro / Prozessionsspinner Eiche bestimmt sind, Sportplätze Vertimec Pro / Prozessionsspinner Eiche bestimmt sind, Schul- und Kindergartengelände Vertimec Pro / Prozessionsspinner Eiche bestimmt sind, Spielplätze Vertimec Pro / Prozessionsspinner Eiche bestimmt sind, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens

4 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 4 Tabelle 2: Pflanzenschutzmittel, die gemäß der aufgeführten Indikationen nach 17 Absatz 1 Satz 1 Nr. 3 PflSchG für die Anwendung auf Flächen genehmigt sind, die für die Allgemeinheit bestimmt sind. Die Genehmigung gilt für die Dauer der Zulassung. BANNER MAXX / Dollarflecken- Krankheit (Sclerotinia homoeocarpa) Rasen (Golfplätze: Greens und Tees) bestimmt sind (Golfplätze) 2 Spritzen NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. BANNER MAXX / Schneeschimmel (Monographella nivalis) Rasen (Golfplätze: Greens und Tees) bestimmt sind (Golfplätze) 2 Spritzen NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. BANNER MAXX / Dollarflecken- Krankheit (Sclerotinia homoeocarpa) Rasen ausgenommen Golfplätze: Greens und Tees Sportplätze 6 Spritzen NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet.

5 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 5 BANNER MAXX / Schneeschimmel (Monographella nivalis) Rasen ausgenommen Golfplätze: Greens und Tees Sportplätze 6 Spritzen NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. Banvel M / Zweikeimblättrige Rasen Golfund Sportplätze 10 Spritzen NW 802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. Banvel M / Zweikeimblättrige Rasen Golfund Sportplätze 10 Gießen NW 802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet.

6 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 6 BAYER GARTEN LANGZEIT- UNKRAUT- FREI PERMA- CLEAN / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Unkräute Ziergehölze, Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenräume), Sportplätze, Golfplätze, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesen 1,2,3, 4,5,6, 9 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät, mit Spritzschirm Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Folicur / Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa) Rosen Freiland: Flächen, die, Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum), Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,5,6, 9 Spritzen, mit handgeführtem Gerät Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Folicur / Rost (Phragmidium mucronatum) Rosen Freiland: Flächen, die, Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum), Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,5,6, 9 Spritzen, mit handgeführtem Gerät Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d.

7 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 7 Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Folicur / Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Rosen Freiland: Flächen, die, Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum), Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,5,6, 9 Spritzen, mit handgeführtem Gerät Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Folicur / Echte Mehltaupilze (ausgenommen: Ziergehölze, Rosen) Freiland: Flächen, die Öffentlichen Parks und, Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum), Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,5,6, 9 Spritzen, mit handgeführtem Gerät Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d.

8 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 8 Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Folicur / Rostpilze (ausgenommen: Ziergehölze, Rosen) Freiland: Flächen, die Öffentlichen Parks und, Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum), Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,5,6, 9 Spritzen, mit handgeführtem Gerät Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. Certosan / Wild, Feldhase, Wildkaninchen, Wildverbiss Öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und, Friedhöfe, Spielplätze, Schul- und Kindergartengelände 1,3,4, 7,8 Spritzen, mit Certosan / Wild, Feldhase, Wildkaninchen; Wildverbiss Öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und, Friedhöfe, Spielplätze, Schul- und Kindergartengelände 1,3,4, 7,8 Spitzen, mit oder motorbetriebenen Bodengeräten zur Flächenbehandlung Certosan / Wild, Feldhase, Wildkaninchen; Wildverbiss Ziergehölze für die Allge-meinheit Öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und, Friedhöfe, Spielplätze, Schul- und Kindergartengelände 1,3,4, 7,8 Spritzen, mit

9 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 9 Certosan / Wild, Feldhase, Wildkaninchen; Wildverbiss Öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und, Friedhöfe, Spielplätze, Schul- und Kindergartengelände 1,3,4, 7,8 Spritzen, mit COM H / Moose Rasen öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und, Sportplätze, Freizeitplätze, Golfplätze, Schulgelände, Friedhöfe und Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Streuen COM H / Moose Rasen Schulgelände, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesen 10 Streuen, von Hand, mit handgeführten Streugeräten Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Fläche von 500 m². COM H / Moose Rasen öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und, Sportplätze, Freizeitplätze, Golfplätze, Schulgelände, Friedhöfe und Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Streuen

10 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 10 COM H / Moose Rasen Schulgelände, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesen 10 Streuen, von Hand, mit handgeführten Streugeräten Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Fläche von 500 m². CONSERVE / Thripse Gewächshaus, Flächen, die öffentlich zugängliche 10 Spritzen, mit CONSERVE / Freifressende Schmetterlingsraupen Gewächshaus, Flächen, die öffentlich zugängliche 10 Spritzen, mit Contans WG / Sclerotinia-Arten (Sclerotinia spp.) Gewächshaus, Flächen : öffentlich zugängliche 10 Spritzen Contans WG / Sclerotinia-Arten (Sclerotinia spp.) Freiland, Flächen für die Allgemeinheit: 1,4 Spritzen Cueva Wein- Pilzfrei / Falscher Mehltau (Plasmopara viticola) Weinrebe, Nutzung als Tafel- und Keltertraube 1,4 Spritzen, mit Motorrückenspritze (2) Cueva Wein- Pilzfrei / Echter Mehltau (Uncinula necator) Weinrebe, Nutzung als Tafel- und Keltertraube 1,4 Spritzen, mit Motorrückenspritze (2)

11 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 11 Cueva Wein- Pilzfrei / Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa) Rosen Freiland: Flächen, die Liegeweisen) 1,4 spritzen, mit handgeführtem Gerät (2) Dazide Enhance / Stauchen (ausgenommen: Dendranthemax grandiflorum (Chrysanthemumindicum-Hybriden), Kalanchoe) Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind: Öffentlich zugängliche 10 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in dem Gewächshaus aufhalten. Das behandelte Gewächshaus ist für 48 h mit geeigneten Maßnahmen für die Öffentlichkeit zu sperren. zu informieren Delicia Schnecken- Linsen / Nacktschnecken Öffentliche Parks und Gärten (ohne Spiel- und 1,4 Streuen, Köderverfahren, gleichmäßig über den Bestand Delicia Schnecken- Linsen / Nacktschnecken Gewächshaus, Flächen, die Öffentlich zugängliche 10 Streuen, Köderverfahren, gleichmäßig über den Bestand Delicia Schnecken- Linsen / Nacktschnecken Gewächshaus: Flächen, öffentlich zugängliche 10 Streuen, mit Handgeräten DELU Wühlmausgas / Schermaus bau 1,4 Begasen

12 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 12 DICOTEX / Zweikeimblättrige Rasen Nicht im Ansaatjahr Funktionsflächen auf Golfplätzen, Sportplätze 2 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät, Horst- oder Einzelpflanzenbehandlung sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sport-plätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. Dipel ES / Freifressende Schmetterlingsraupen (ausgenommen: Eulenarten (Noctuidae)) Ziergehölze Gärten, Schulgelände, Kindergartengelände, Spielplätzen, Freizeitplätze, Friedhöfen sowie Flächen in der Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Spritzen (Anwendung mit Bodengeräten) sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren.

13 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 13 Discus / Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa) Rosen Freiland: Flächen, die Liegeflächen 10 Spritzen Discus / Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa) Rosen Freiland: Flächen, die, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens, Straßenbegleitgrün 10 Spritzen mit tragbarer oder motorisierter Anbauspritze für Schlepper Discus / Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa) Rosen 1,4 Spritzen, Hochdruckspritze mit Spritzpistole sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren.

14 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 14 Discus / Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Rosen 1,4 Spritzen, Hochdruckspritze mit Spritzpistole sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren. Discus / Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Rosen Freiland: Flächen, die 10 Spritzen Discus / Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Rosen Freiland: Flächen, die, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens, Straßenbegleitgrün 10 Spritzen mit tragbarer oder motorisierter Anbauspritze für Schlepper Discus / Rostpilze Freiland: Flächen, die, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens, Straßenbegleitgrün 10 Spritzen mit tragbarer Rücken-spritze oder motorisierter Anbau-spritze für Schlepper

15 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 15 Discus / Rostpilze 1,4 Spritzen, Hochdruckspritze mit Spritzpistole sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren. Dithane NeoTec / Pilzliche Blattfleckenerreger, nur Buchsbaum- Formschnitte 10 Spritzen, mit motorunterstützter Karrenspritze Dithane NeoTec / Rostpilze ; nur Buchsbaum- Formschnitte 10 Spritzen, mit motorunterstützter Karrenspritze Dithane NeoTec / Pilzliche Blattfleckenerreger Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind: Öffentlich zugängliche 10 Spritzen mit

16 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 16 Duaxo Rosen- Pilz Spray / Rostpilze, EchteMehltaupilze Gärten, Sportplätze, Freizeitplätze, Golfplätze, Schulgelände, Friedhöfe und Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Sprühen, behandeln bis zur sichtbaren Benetzung / Sprühdose Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Fläche von 500 m 2. Duaxo Rosen- Pilz Spray / Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Rosen Gärten, Sportplätze, Freizeitplätze, Golfplätze, Schulgelände, Friedhöfe und Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Sprühen, behandeln bis zur sichtbaren Benetzung / Sprühdose Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Fläche von 500 m 2. Duaxo Universal Pilzspritzmittel / Kräuselkrankheit (Taphrina deformans) Aprikose, Nektarine, Pfirsich Freiland: Flächen für die Allgemeinheit: 1,4 Spritzen mit Duaxo Universal Pilzspritzmittel / Echte Mehltaupilze Freiland: Flächen für die Allgemeinheit: 1,4 Spritzen mit Duaxo Universal Pilzspritzmittel / Rostpilze Freiland: Flächen für die Allgemeinheit: 1,4 Spritzen mit Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d.

17 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 17 Duaxo Universal Pilzspritzmittel / Pilzliche Blattfleckenerreger Anwendung in öffentlichen Parks und 1,4 Spritzen, mit Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. Duaxo Universal Pilzspritzmittel / Echte Mehltaupilze bestimmt sind, Anwendung in öffentlichen Parks und 1,4 Spritzen, mit Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. Duplosan KV- Combi / Zweikeimblättrige Rasen, nicht im Ansaatjahr, Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Spielund Liegewiesen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,6,9, 10 Spritzen, mit Spritzgerät für Flächenkulturen sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu behandelnden Fläche aufhalten Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren. Keine NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet.

18 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 18 Duplosan KV- Combi / Zweikeimblättrige Rasen, nicht im Ansaatjahr Golfplätze (Abschlag, Fairway, Driving Range) 2 Spritzen mit oder Spritzgerät für Flächenkulturen NW 802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. Duplosan KV- Combi / Zweikeimblättrige Rasen, nicht im Ansaatjahr Freiland: Flächen, die bestimmt sind, Friedhofsgelände 3 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu Keine Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren. Duplosan KV- Combi / Zweikeimblättrige Rasen, nicht im Ansaatjahr Sportplätze 6 Spritzen mit oder Spritzgerät für Flächenkulturen NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golf-plätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet.

19 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 19 Duplosan KV- Combi / Zweikeimblättrige Rasen, nicht im Ansaatjahr, Sportplätze, Funktionsflächen auf Golfplätzen, Spielund Liegewiesen, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 1,2,3, 4,6,9, 10 Spritzen, mit rückentragbaren Spritzgeräten sicherzustellen, dass sich außer dem Anwender keine weiteren Personen in einem Abstand von mindestens 3 m von der behandelten Fläche oder auf der zu behandelnden Fläche aufhalten Die behandelten Flächen sind für 48 h mit geeigneten Maßnahmen abzusperren. Keine Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. NW802: Keine Anwendung auf Funktionsflächen mit künstlichem Schichtaufbau des Oberbodens und oberflächennahem Drainagesystem (z. B. auf Sportplätzen, Greens und Abschlägen auf Golfplätzen), es sei denn abfließendes Drän- und Oberflächenwasser wird in Auffangsysteme mit ausreichender Kapazität und nicht unmittelbar in Gewässer abgeleitet. Fastac Forst / Holzbrütende Borkenkäfer, Rindenbrütende Borkenkäfer (ausgenommen: Schwarzer Nutzholzborkenkäfer) Nadelholz, Laubholz bestimmt sind, öffentliche grüne Wegeverbindung 10 Streichen, zur gezielten Einzelpflanzenbehandlung sicherzustellen, dass sich keine Personen unmittelbar an oder auf der zu

20 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 20 Fastac Forst / Holzbrütende Borkenkäfer, Rindenbrütende Borkenkäfer (ausgenommen: Schwarzer Nutzholzborkenkäfer) Nadelholz, Laubholz, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe des Gesundheitswesens 10 Streichen zur gezielten Einzelpflanzenb ehandlung sicherzustellen, dass sich keine Personen unmittelbar an oder auf der zu Weise (z.b. durch das Aufstellen von Fenomenal / Phytophthora-Arten (Phytophthora Species) (ausgenommen: Ziergehölze) Gewächshaus, Flächen, die Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum) 5 Gießen Ferramol Schneckenkorn / Nacktschnecken, Friedhöfe, Flächen in unmittelbarer Nähe von Einrichtungen des Gesundheitswesens 10 Streuen, Ausbringung per Hand oder mit Streugeräten Ferramol Schneckenkorn / Nacktschnecken Gewächshaus, Flächen, die Grünanlagen in öffentlich zugänglichen Gebäuden (Innenraum) 5 Streuen, Ausbringung per Hand oder mit Streugeräten Keine Ferramol Schneckenkorn / Nacktschnecken Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind: Öffentliche Parks und Gärten (ohne Spielund 1,4 Streuen, mit Handgeräten Die Anwendung auf den Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind, wird beschränkt auf die maximale Flächenleistung von 500 m²/d. Keine

21 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 21 Finalsan AF UnkrautFrei Plus / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige ; hier: Freiland des Palmengartens, (Botanischer Garten) 1,4 Spritzen, als Einzelpflanzenbehandlung; mit Spritzaufsatz auf Kunststoffflasche bzw. mit Spritzpistole auf Kunststoffkanister oder mit rückentragbarem Spritzgerät Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Wege und Plätze mit Holzgewächsen Sportplätze, Friedhöfe 3,6 Spritzen als Einzelpflanzenbehandlung, mit rückentragbarem Spritzgerät 12(2) Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Wege und Plätze mit Holzgewächsen 1,4 Spritzen, mit tragbarem, nicht motorisch betriebenem Spritzgerät mit Abschirmung 12(2) Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus / Algen, Moose Wege und Plätze mit Holzgewächsen Sportplätze, Friedhöfe 3,6 Spritzen zur Teilflächenbehandlung, mit rückentragbarem Spritzgerät 12(2) Finalsan Konzentrat UnkrautFrei Plus / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige ; hier: Teilflächen im Arboretum, einzelne Schmuckpflanzenbereiche 1,4 Spritzen, als Einzelpflanzenb ehandlung mit rückentragbare m Spritzgerät

22 Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Anwendung von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Seite 22 Finalsan Unkrautfrei / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Wege und Plätze mit Holzgewächsen Anwendung in den Fugen der Granitbordsteine zwischen Asphaltstraße und asphaltierten Geh-/ Radwegen 10 Spritzen, mit speziell für die Anwendung konstruiertem Spritzgerät 12(2) Finalsan Unkrautfrei / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige ; ab Frühjahr bis 10 cm Höhe Wege und Plätze mit Holzgewächsen 1,4 spritzen Keine 12(2) Finalsan Unkrautfrei / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Wege und Plätze mit Holzgewächsen 1,4 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät, Einzelpflanzenbehandlung Keine 12(2) Finalsan Unkrautfrei / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Wege und Plätze mit Holzgewächsen Sportplätze, Friedhöfe 3,6 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät 12(2) Finalsan Unkrautfrei / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige ; während der Vegetationsperiode bis 25 cm Höhe Wege und Plätze mit Holzgewächsen 1,4 spritzen Keine 12(2) Finalsan Unkrautfrei / Einkeimblättrige, Zweikeimblättrige Wege und Plätze mit Holzgewächsen Sportplätze, Friedhöfe 3,6 Spritzen, mit rückentragbarem Spritzgerät 12(2)

EINSATZ VON PFLANZENSCHUTZMITTELN UND BIOZID-PRODUKTEN IM NICHT-LAND- UND FORSTWIRTSCHAFTLICHEN BEREICH

EINSATZ VON PFLANZENSCHUTZMITTELN UND BIOZID-PRODUKTEN IM NICHT-LAND- UND FORSTWIRTSCHAFTLICHEN BEREICH Federal Environment Agency Austria EINSATZ VON PFLANZENSCHUTZMITTELN UND BIOZID-PRODUKTEN IM NICHT-LAND- UND FORSTWIRTSCHAFTLICHEN BEREICH Robert Sattelberger MONOGRAPHIEN Band 146 M-146 Wien, 2001 Projektleitung

Mehr

Wuchsstoffhaltiges Herbizid zur Bekämpfung von zweikeimblättrigen Unkräutern auf Wiesen, Weiden sowie Rasen (nicht im Ansaatjahr).

Wuchsstoffhaltiges Herbizid zur Bekämpfung von zweikeimblättrigen Unkräutern auf Wiesen, Weiden sowie Rasen (nicht im Ansaatjahr). BANVEL M Neu Art der Zubereitung: Wasserlösliches Konzentrat Wirkstoff: Dicamba Wirkstoffgehalt rein: 30 g/l (2,6 Gew.-%) Wirkstoff: MCPA Wirkstoffgehalt rein: 340 g/l (29,1 Gew.-%) Pfl.-Reg.-Nr. 3132

Mehr

Gentechnikgesetz (GenTG) Nicht amtliche Lesefassung Textänderungen durch das Gesetz zur Neuordnung des Gentechnikrechts sind hervorgehoben

Gentechnikgesetz (GenTG) Nicht amtliche Lesefassung Textänderungen durch das Gesetz zur Neuordnung des Gentechnikrechts sind hervorgehoben Gentechnikgesetz (GenTG) Nicht amtliche Lesefassung Textänderungen durch das Gesetz zur Neuordnung des Gentechnikrechts sind hervorgehoben Inhaltsübersicht Erster Teil Allgemeine Vorschriften 1 Zweck des

Mehr

Gute fachliche Praxis im Pflanzenschutz. Grundsätze für die Durchführung

Gute fachliche Praxis im Pflanzenschutz. Grundsätze für die Durchführung Gute fachliche Praxis im Pflanzenschutz Grundsätze für die Durchführung Dieses Heft gibt den Wortlauf der gemäß dem Pflanzenschutzgesetz erstellten und im Bundesanzeiger Nr. 76a vom 21. Mai 2010 bekannt

Mehr

Inhaltsübersicht. Erster Teil Allgemeine Vorschriften

Inhaltsübersicht. Erster Teil Allgemeine Vorschriften Verordnung des Umweltministeriums über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (Anlagenverordnung wassergefährdende Stoffe - VAwS) * Vom 11. Februar 1994 (GBl. S. 182) zuletzt

Mehr

Verpflichtung auf das Datengeheimnis

Verpflichtung auf das Datengeheimnis BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT Verpflichtung auf das Datengeheimnis Herausgeber: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Promenade 27 91522 Ansbach Telefon: (0981) 53-1300 Telefax:

Mehr

Zuletzt geändert durch Art. 1 G v. 20.11.2014 I 1740. Erster Teil. Allgemeine Vorschriften. Zweiter Teil. Errichtung und Betrieb von Anlagen

Zuletzt geändert durch Art. 1 G v. 20.11.2014 I 1740. Erster Teil. Allgemeine Vorschriften. Zweiter Teil. Errichtung und Betrieb von Anlagen Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG) BImSchG Ausfertigungsdatum: 15.03.1974

Mehr

Eingangsformel. 1 Geltungsbereich. 2 Begriffsbestimmungen. AM-NutzenV. Ausfertigungsdatum: 28.12.2010. Vollzitat:

Eingangsformel. 1 Geltungsbereich. 2 Begriffsbestimmungen. AM-NutzenV. Ausfertigungsdatum: 28.12.2010. Vollzitat: Verordnung über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln nach 35a Absatz 1 SGB V für Erstattungsvereinbarungen nach 130b SGB V (Arzneimittel-Nutzenbewertungsverordnung - AM- NutzenV) AM-NutzenV Ausfertigungsdatum:

Mehr

Diese Richtlinie wird herausgegeben

Diese Richtlinie wird herausgegeben Richtlinie zum Umgang mit Adressen in der Markt- und Sozialforschung Diese Richtlinie wird herausgegeben von den Verbänden der Markt- und Sozialforschung in Deutschland: ADM Arbeitskreis Deutscher Marktund

Mehr

18 Nichthandelszwecken II. Rechtliche Grundlagen für das innergemeinschaftliche Verbringen zu

18 Nichthandelszwecken II. Rechtliche Grundlagen für das innergemeinschaftliche Verbringen zu Gliederung 01 Einleitung 03 A. Rechtsquellen für das Verbringen von Tieren über Ländergrenzen 06 I. Internationale Rechtsquellen 07 1. Verordnung (EG) Nr. 998/2003 07 2. Verordnung (EG) Nr. 388/2010 08

Mehr

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Bundesrepublik Deutschland Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Bekanntmachung über die Allgemeine Genehmigung Nr. 12 (WGG) für die Ausfuhr

Mehr

Zwölfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Störfall- Verordnung - 12. BImSchV)

Zwölfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Störfall- Verordnung - 12. BImSchV) Zwölfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Störfall- Verordnung - 12. BImSchV) 12. BImSchV Ausfertigungsdatum: 26.04.2000 Vollzitat: "Störfall-Verordnung in der Fassung der

Mehr

Tierschutz-Hundeverordnung

Tierschutz-Hundeverordnung Tierschutz-Hundeverordnung TierSchHuV Ausfertigungsdatum: 02.05.2001 Vollzitat: "Tierschutz-Hundeverordnung vom 2. Mai 2001 (BGBl. I S. 838), die durch Artikel 3 der Verordnung vom 12. Dezember 2013 (BGBl.

Mehr

Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Institut für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit

Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Institut für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit 1 Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Institut für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit Leitlinie zur Anwendung des IPPC Standards, ISPM Nr.

Mehr

Handlungsanleitung für die Umsetzung der REACH-Verordnung im Arbeitsschutz LV 51

Handlungsanleitung für die Umsetzung der REACH-Verordnung im Arbeitsschutz LV 51 Handlungsanleitung für die Umsetzung der REACH-Verordnung im Arbeitsschutz LV 51 Impressum LASI-Veröffentlichung LV 51 Handlungsanleitung für die Umsetzung der REACH-Verordnung im Arbeitsschutz Nachdruck,

Mehr

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (Anlagenverordnung VAwS) vom 18.

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (Anlagenverordnung VAwS) vom 18. - 1 - Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (Anlagenverordnung VAwS) vom 18. Januar 2006 geändert durch Verordnung vom 15. Februar 2008 (Inkrafttreten

Mehr

Nicht-kommerzielle klinische Prüfungen

Nicht-kommerzielle klinische Prüfungen Bekanntmachung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, des Paul-Ehrlich Instituts und des Bundesministeriums für Gesundheit Vom 21. Oktober 2009 Nicht-kommerzielle klinische Prüfungen

Mehr

1 Geltungsbereiche. 2 Badesaison. Als Badesaison gilt jährlich die Zeit vom 15. April bis 15. Oktober. 3 Verbotene Handlungen

1 Geltungsbereiche. 2 Badesaison. Als Badesaison gilt jährlich die Zeit vom 15. April bis 15. Oktober. 3 Verbotene Handlungen Rechtsverordnung der Stadt Rheinstetten zur Regelung des Gemeingebrauchs und des Verhaltens am Epplesee und Fermasee (Badegewässerverordnung) vom 28. April 2015 Aufgrund von 21 Abs. 2 des Wassergesetzes

Mehr

Wie werde ich Versandapotheker?

Wie werde ich Versandapotheker? Wie werde ich Versandapotheker? Zunächst einmal muss ein Versandapotheker überhaupt approbierter Apotheker sein: Das vom Europäischen Gerichtshof für zulässig gehaltene deutsche Fremdbesitzverbot gilt

Mehr

Verordnung zum Erlass und zur Änderung von Vorschriften über die Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge*)

Verordnung zum Erlass und zur Änderung von Vorschriften über die Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge*) 2218 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2006 Teil I Nr. 46, ausgegeben zu Bonn am 16. Oktober 2006 Verordnung zum Erlass und zur Änderung von Vorschriften über die Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge*)

Mehr

Gesetz zur Regelung von Verträgen über Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen (Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz - WBVG)

Gesetz zur Regelung von Verträgen über Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen (Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz - WBVG) Gesetz zur Regelung von Verträgen über Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen (Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz - WBVG) WBVG Ausfertigungsdatum: 29.07.2009 Vollzitat: "Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz

Mehr

1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten entsandte Arbeitnehmer? 7

1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten entsandte Arbeitnehmer? 7 Inhalt EINFÜHRUNG 5 1. Warum dieser Leitfaden? 5 2. Die Regelungen auf einen Blick 5 TEIL I: ENTSENDUNG VON ARBEITNEHMERN 7 1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten

Mehr

Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan

Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan Ausgabe: August 2007 zuletzt geändert GMBl 2014, S. 286 Technische Regeln für Arbeitsstätten Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan ASR A2.3 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR)

Mehr

AMT FÜR AMTLICHE VERÖFFENTLICHUNGEN DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. L-2985 Luxembourg

AMT FÜR AMTLICHE VERÖFFENTLICHUNGEN DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. L-2985 Luxembourg Europäische Kommission 14 KH-42-02-319-DE-C Positionspapier zum Leitfaden für die Anwendung der Richtlinie 2000/14/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der

Mehr

Das Landesverwaltungsamt. als Genehmigungsbehörde. für große Anlagen nach dem. Bundesimmissionsschutzgesetz. - Erläuterungen und Beispiele -

Das Landesverwaltungsamt. als Genehmigungsbehörde. für große Anlagen nach dem. Bundesimmissionsschutzgesetz. - Erläuterungen und Beispiele - Das Landesverwaltungsamt als Genehmigungsbehörde für große Anlagen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz - Erläuterungen und Beispiele - Stand: 12 / 2009 Vorwort Liebe Bürgerinnen und Bürger, Bürgermeisterinnen

Mehr

Hinweise zum Vollzug von 12 BBodSchV

Hinweise zum Vollzug von 12 BBodSchV SMUL, Abt. 6...09.05.2003 Hinweise zum Vollzug von 12 BBodSchV ( 12 Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung 'Anforderungen an das Aufbringen und Einbringen von Materialien auf oder in den Boden') in

Mehr

Anwendungshinweise zum Berufskraftfahrerqualifikationsrecht

Anwendungshinweise zum Berufskraftfahrerqualifikationsrecht Anwendungshinweise zum Berufskraftfahrerqualifikationsrecht (gemäß Richtlinie 2003/59/EG, Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)) Abgestimmt

Mehr

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein. Umgang mit dem Jakobs-Kreuzkraut Meiden Dulden Bekämpfen

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein. Umgang mit dem Jakobs-Kreuzkraut Meiden Dulden Bekämpfen Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein Umgang mit dem Jakobs-Kreuzkraut Meiden Dulden Bekämpfen Herausgeber: Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Mehr

Wer kann eine Blue Card beantragen?

Wer kann eine Blue Card beantragen? BLAUE KARTE EU DEUTSCHLAND Seit dem 1. August ist die neue Regelung der Blauen Karte EU in Kraft getreten, die den deutschen Arbeitsmarkt für Studenten und High Potentials aus dem Ausland attraktiver macht.

Mehr

Merkblatt. Länderunabhängige Embargomaßnahmen zur Terrorismusbekämpfung

Merkblatt. Länderunabhängige Embargomaßnahmen zur Terrorismusbekämpfung Merkblatt Länderunabhängige Embargomaßnahmen zur Terrorismusbekämpfung Impressum Herausgeber Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Frankfurter Straße 29, 65760 Eschborn Internet: www.ausfuhrkontrolle.info

Mehr