BSCér wünschen sich Übernahme Franzsches Feld, Verein soll wachsen. 40 Vereinsmitglieder machen sich gemeinsam ein Wochenende lang

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BSCér wünschen sich Übernahme Franzsches Feld, Verein soll wachsen. 40 Vereinsmitglieder machen sich gemeinsam ein Wochenende lang"

Transkript

1 Ferienmaßnahme des BSC Am veranstalten die begleitenden Betreuer einen Infoabend im Sportheim Franzsches Feld, Beginn 18:00 Uhr. Braunschweiger Sport - Club v e.v. Fußball - Tischtennis - Basketball - Gymnastik Sport- Echo Echo FEBRUAR 2006 / JAHRGANG 23 / AUSGABE 274 BSCér wünschen sich Übernahme Franzsches Feld, Verein soll wachsen. Breitensport und Leistungssport bleiben unter einem Dach! 40 Vereinsmitglieder machen sich gemeinsam ein Wochenende lang Gedanken über die Zukunft des Vereins.

2 Der BSC trauert um Wolfgang Roth Am verstarb nach schwerer Krankheit unser langjähriges Mitglied Wolfgang Roth. Wolle,- wie er von allen genannt wurde, - war seit dem Mitglied in unserem Verein. Obwohl nie selbst in einer Mannschaft aktiv oder in einem Ehrenamt tätig, hat er viel zum Vereinsleben beigetragen. Wolle war nie ein Mensch der großen und lauten Worte, er ließ viel lieber Taten sprechen. Und bedingt durch seinen Beruf hatte er auch ein besonderes Markenzeichen: Seinen Transporter. Bei vielen Großveranstaltungen war Wolle mit seinem Brummi zur Stelle und leistete nicht nur beim Auf - und Abbau wertvolle Dienste. Auch die Turnierleitung hatte auf der Ladefläche einen sicheren und ruhigen Arbeitsplatz. Der Sonntag gehörte für ihn dem BSC. Bei Wind und Wetter war er bereits morgens um 9:00 Uhr bei den Spielen der Alten Herren auf dem Fr. Feld und blieb dann bis zum Schlusspfiff gegen 17:00 Uhr der 1. Herren, wo er auch zum Team der Platzkassierer gehörte und dort als Kontrolleur der Eintrittskarten seinen Mann stand. Auch im privaten Bereich war Wolle immer hilfreich zur Stelle. Bei manchem Umzug stellte er Laster und seine Arbeitskraft zur Verfügung. Besonders legendär waren seine Einsätze - die älteren Mitglieder werden sich noch erinnern - als der BSC seine Mitglieder noch mit Kartoffeln zum Einkellern versorgte. Der Ruf Kaaarrtuffeln war für manche Hausfrau das Zeichen die Kellertür zu öffnen. Aber neben allem Einsatz in unserem Verein hatte Wolle noch eine große Leidenschaft auf die er nur sehr ungern verzichtete. Das waren die sonnabendlichen Besuche im Stadtbad, denn er war ein begeisterter Saunagänger. Dort holte er sich die nötige Fitness, die er noch mit ausgedehnten Radtouren stählte. So war Wolle auch bei Geländespielen der Ferienmaßnahmen in Breitenbach sehr begehrt. Vor allem bei den Spielen wo Gefangene gemacht wurden, hatte man ihn am besten in seinem Team. Daher auch sein zweiter Spitzname Muskelmann. Sein Tod hinterlässt nicht nur im BSC eine schmerzliche Lücke, deshalb gilt natürlich unsere ganze Anteilnahme und unser Beileid den Familienangehörigen. Wolle, wir werden Dich nicht vergessen und unser Gedenken an Dich immer in unserem Herzen behalten. In stiller Trauer: Jörn Becker 2. F Wir spielen in dieser Hallensaison nur beim Ringturnier und bei einigen Privatturnieren. Bei unseren bisherigen Teilnahmen waren wir recht erfolgreich. Wir wurden zweimal Erster und zweimal Zweiter. Auf unserem Turnierplan stehen jetzt noch 3 weitere Turniere bevor es endlich wieder auf den grünen Rasen geht. Unsere Torschützen bisher sind: Justin Taufer 5 Tore, Malte Kuba 2 Tore, Florian Bargmann 1 Tor Khaled Eid 1 Tor Boris Rössinger 1 Tor Termine: Uhr Halle St.Ingberstr. eigenes Turnier Uhr BePo.Halle Turnier Polizei SV Uhr BGS Halle 5.Spieltag Ringturnier MTV Peter Linnemann Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Wolfgang Roth Der Vorstand Die Fußballabteilung Braunschweiger Sport-Club 1910 e.v. Annonce in der Braunschweiger Zeitung Seite 2 Seite 27

3 1. F Weitere Erfolge zu vermelden! Am sowie am fanden für das A-Team der 3. und 4. Spieltag der Kreishallenmeisterschaft in der Sporthalle Rüningen statt. Nach Siegen gegen SV Kralenriede (4:0), FC Wenden (6:0), SV Rühme 2 (7:0), SV Olympia 92 (7:0), VFL Leiferde (5:2) und BSV Ölper 2 (2:0) belegen wir derzeit mit 50:5 Toren und 37 Punkten den 3. Tabellenplatz. Am und am nahmen wir an Einladungsturnieren des VFB Rot Weiß 04 und des VFB Peine teil. Während es beim VFB Rot Weiß 04 nicht so gut lief, wir belegten mit nur einem erzielten Tor einen etwas enttäuschenden 6. Platz, lief es beim VFB Peine umso besser. Obwohl wir kurzfristig einige Spieler ersetzen mußten, erreichten wir nach super Leistungen einen guten 3. Platz. Danke an Ferda aus der 2. F-Junioren, der kurzfristig einsprang. Danke auch an alle Eltern, die diesmal wirklich früh aus den Federn mußten (1. Spiel um 8:45 Uhr!!!). Auch das B-Team hatte zwischenzeitlich weitere Erfolge. Bei den Ringturniern am , und belegte das Team jeweils den 1. Platz, dabei zweimal ungeschlagen und ohne Gegentor!!! Besser kann man es nicht machen. Am veranstalten wir unser eigenes Hallenturnier, an dem wir mit beiden Teams teilnehmen werden. Ich wünsche allen Spielern hierzu viel Erfolg. Manchmal mag ich garnicht glauben mit welcher Begeisterung alle bei der Sache sind. Kaum einer fehlt beim Training und alle machen kräftig mit. Jungs macht weiter so. Es macht wirklich Spaß mit euch. Neu in der Mannschaft möchte ich Ferda Kota begrüßen, der aus der 2. F- Junioren zu uns wechselt. Ich glaube das er sich bei uns sehr wohl fühlen wird und wünsche ihm alles Gute. Verlassen wird und Dominik Ghiani, der in die 2. F-Junioren wechselt. Auch dir alles Gute Dominik. Torschützen: Maik Dragon 15, Lukas Witt 10, Jonas Schwerdtfeger 9, Jason Schulze 8, Paul Sorge 7, Christopher Wehrenberg 7, Ole Fichtner 5, Paul Grumer 2, Tim Batzdorf 2, Maximilian Krage 1, Dominik Ghiani1; Mückenheim Seite 26 Seite 3

4 Workshop des BSC zur Entwicklung des Vereins siehe Titelfoto Rund 40 engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter unseres Vereins, an der Vertreter aus allen Abteilungen teilnahmen, trafen sich am Samstag, dem zu einem zweitägigen Workshop im Hotel Aquarius. Unter der Leitung von Volker Schmidt, Uwe Hielscher und Dr. Jürgen Telschow ging es in dem Workshop im Wechsel zwischen Plenum und Arbeitsgruppen um die Fragen Wer sind wir, wo stehen wir und wo wollen wir hin?. Nach der Bestandsaufnahme unseres Vereins mit seinen Stärken und Schwächen wurde eine Zielbeschreibung für die zukünftige Entwicklung erarbeitet. Abschließend entwickelten die Teilnehmer konkrete Maßnahmen, mit denen der Verein zukünftig noch stärker und besser werden soll. Schwerpunkte lagen dabei in den Bereichen Mitarbeiterwerbung und -qualifizierung, Identität und Außendarstellung des Vereins und der Entwicklung von abteilungsübergreifenden Freizeitangeboten insbesondere für passive Mitglieder sowie der Schaffung eines eigenen Reviers. Eine Auswertung des Workshops ist in Arbeit und wird voraussichtlich mit dem nächsten Echo noch rechtzeitig vor der Jahreshauptversammlung veröffentlicht. Fortsetzung 1. E 4. Runde des Ringturniers vom Bitteres Ende Nachdem wir gegen den VFB Rot Weiß 04 ein achtbares unentschieden erreichten, mussten wir uns gegen den SC Acosta 1 wiedermal mit 1: 0 geschlagen geben. Dieses 0:1 schmerzte umso mehr, da wir unsere Chancen nicht nutzten und uns am Ende diese 3 Punkte fehlten. Durch den Turnierverlauf mit vielen Unentschieden, und unserem 5:1 Sieg über Acosta 3, hätten wir im letzten Spiel gegen Lehndorf mit einem Sieg noch Erster werden können. Wir gingen durch Nico mit 1:0 in Führung und waren dem 2:0 näher als Lehndorf dem 1:1, doch Fußball kann grausam sein. Lehndorf erzielte das 1:1 und wir wurden nur vierter Sieger. Aktuelles auch im Internet unter: Volker Schmidt Das BSC-Echo 275 erscheint am 17. März IMPRESSUM Herausgeber: Braunschweiger Sport-Club v 1910 e.v. Herzogin-Elisabeth-Str Braunschweig Tel.: 05 31/ Redaktion: Uwe Wolff Auflage. 350 Stück -Adresse: Seite 4 Seite 25

5 1. E 3. Hallenrunde vom Nun wird s eng An unserem 3. Spieltag zur Hallenrunde trafen wir auf die drei ärgsten Mitkonkurrenten um den Einzug in die Endrunde und mussten zum ersten Mal Federn lassen. Im ersten Spiel ging es gegen die als großen Favoriten eingestuften HSC Leu. Leu begann wie die Feuerwehr doch im Laufe des Spiels kamen wir immer mehr zum Zuge und engten die Kreise aufgrund unseres Pressings immer mehr ein. Nun schlug die Stunde von Pascal Dragon. Gleich zweimal verwandelte er absolut cool, so dass wir 2:0 in Führung gingen. Der HSC Leu kam noch mal auf ein 1:2 heran, aber es reichte nicht, so dass wir die ersten drei Punkte einfahren konnten. Im folgenden Spiel ging es dann gegen Volkmarode, welches wir locker mit 4:0 gewinnen konnten. Im dritten Spiel kamen wir trotz Feldüberlegenheit gegen den TSV Schapen über ein 0:0 nicht hinaus. Im Folgenden ging es dann gegen die starken Leiferder. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei uns m. E. der letzte Biss fehlte. Dennoch konnte sich Leiferde keine Torchance herausspielen. Umso unglücklicher fiel dann das 1:0 für VFL Leiferde. Bei einem tückischen Aufsetzer verschätzte sich Luca und es stand 0:1. Zwar waren jetzt noch fünf Minuten zu spielen, doch konnten wir uns nicht mehr entscheidend durchsetzen, so dass wir am Ende uns 0:1 geschlagen geben mussten. Zwar führen wir die Tabelle noch mit jeweils einem Punkt Vorsprung vor dem VFL Leiferde und dem HSC Leu. Doch dürfen wir uns wohl in unserer letzten Runde keinen Punktverlust mehr erlauben, wenn wir in die Hallenendrunde einziehen wollen; zumal unsere Konkurrenten ein recht leichtes Restprogramm haben. Dennoch haben wir es selbst in der Hand, den Endrundeneinzug zu schaffen und auf die bisher und auch am heutigen Tag gezeigten guten Leistungen hat die Mannschaft auch das Potenzial dazu. 3. Runde des Ringturniers vom Erster Hallenturniererfolg der Saison Während in der letzten Runde noch ein Tor zum Turniererfolg fehlte, konnten wir bei der 3. Runde des Ringturniers unseren ersten Turniererfolg der Saison feiern. Ausschlaggebend für diesen Turniererfolg war die geschlossene Mannschaftsleistung. Im ersten Spiel trafen wir wieder auf SC Acosta I. Im alten Jahr haben wir noch mit 0:2 den kürzeren gezogen. Doch dieses Mal waren wir die stärkere Mannschaft und konnten das Spiel mit 3.1 Toren für uns entscheiden. Im zweiten Spiel trafen wir auf unseren alten Erzrivalen von Rot-Weiß. Hier trafen die beiden stärksten Mannschaften des heutigen Tages zusammen und es entwickelte sich ein hochklassiges, spannendes Spiel. Hier führte unsere disziplinierte Spielweise zum Erfolg. Alle knieten sich mächtig rein und spielten bis zur totalen Erschöpfung. Steffen Kluge meldete den stärksten Spieler der Rot-Weißen ab und erzielte den 1:0 Siegtreffer. Hinten auf der letzten Position machte Andre Metke ein Superspiel und gab unserer Defensive den nötigen Rückhalt. Nach weiteren Erfolgen gegen Mascherode und Acosta III war der erste Turniererfolg eingefahren. Klasse Jungs. Krüger Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, den , Uhr im Sportheim Franzsches Feld Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, hiermit laden wir Euch ganz herzlich zur oben genannten Versammlung ein. Tagesordnung : 01 Eröffnung und Begrüßung 02 Feststellung der Stimmberechtigten und Genehmigung der TO 03 Verlesen und Genehmigung des Protokolls der letzten MV 04 Bericht des 1. und 2.Vorsitzenden 05 Bericht des Hauptkassierers 06 Bericht der Kassenprüfer 07 Entlastung des Vorstandes 08 Berichte der Abteilungen 08.1 Basketball 08.2 Fußball 08.3 Gymnastik 08.4 Tischtennis 09 Bericht des Jugendleiters 10 Bericht des Pressewartes 11 Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplanes Ehrungen 13 Anträge (Einreichung bis zum in der Geschäftsstelle) 14 Verschiedenes 15 Beendigung der Versammlung Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Mit sportlichen Grüßen Volker Schmidt Hartmut Slotta Uwe Hielscher Seite 24 Seite 5

6 Tischtennis Abschlussbericht über die 1. Halbserie 2005/6 Die 1. Halbserie 2005/6 wurde von den 5 Herren- und den 3 Jugend-Mannschaften des BSC mit mehr oder weniger zufrieden stellenden Ergebnissen abgeschlossen. In der 1. Bezirksklasse BS spielen die 1. und die 2. Mannschaft. Wie erwartet hat die 1. Mannschaft ungeschlagen mit 18:0 Punkten den 1. Platz in der Staffel erreicht. Wenn diese Leistung auch in der Rückserie gebracht wird, steht dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga Nord nichts im Wege. Die 2. Mannschaft hat mit einem Spielergebnis von 8:10 Punkten einen enttäuschenden 7. Platz erreicht. Dieses ist darauf zurückzuführen, dass einige Spieler nicht die erwartete Leistung erbracht haben. Tabellenstand: Pl. Verein S U V Spiele Punkte 1. BSC I :27 18:0 7. BSC II :10 Als Zielsetzung für die 2. Mannschaft gilt, in der Rückserie noch den 4. oder 5. Platz zu erreichen. In der Ranglistenwertung für Einzel und Doppel sind folgende Ergebnisse besonders bemerkenswert: - Oberes Paarkreuz: - Peter Beute BSC II 13:5 3. Platz - Thomas Lüken BSC I 12:4 4. Platz - Sven Moritzen BSC II 11:7 6. Platz - Mittleres Paarkreuz: - Jens-Helge Daniel BSC I 11:2 2. Platz - Unteres Paarkreuz: - Torsten Stützer-Rogge BSC I 9:0 1. Platz Bei den Doppeln spielten beide Mannschaften des BSC sehr erfolgreich und belegten von allen 10 Vereinen die ersten beiden Plätze. Doppelpaarungen gesamt: BSC I 22:5 1. Platz BSC II 20:9 2. Platz Die 3. Mannschaft belegt in der 2 Bezirksklasse einen guten 4. Platz. Es wird erwartet, dass dieser Platz auch in der Rückrunde erreicht wird. Pl. Verein S U V Sätze Punkte 4. BSC III :63 10:8 Fortsetzung 2.D Jugend Hallenstadtmeisterschaft Durchwachsen, aber besser als letztes Jahr. Gestartet sind wir genau wie im letzten Jahr. Ein Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden. Ein zufriedenstellendes Ergebnis, was aber beim nächsten Termin getoppt wurde. Trotz widrigem Anfang ( Unser Torwart hat den Termin verschwitzt - Dank an Leon Woggon, der sich bereiterklärte einzuspringen) erreichten wir drei Siege. Ja, wir gewannen alle Spiel des Spieltags. Ein tolles Gefühl. Auch der zwischenzeitlich 5. Platz in der Gesamtwertung sah gut aus. Leider kam die kalte Dusche schon beim darauffolgenden Termin. Wir verloren alle Spiele und das leider auch sehr deutlich und kassierten an diesem Tag 11 Gegentreffer, ohne eins geschossen zu haben. Schade, aber abwarten, noch ist nichts verloren. Erstes Ringturnier 2006 BUBE Auch zu diesem Termin traten wir wieder mit einer guten Einstellung an, obwohl bei den letzten Terminen im Ringturnier nicht alles rund lief. An diesem Tag starteten wir optimal und konnten im ersten Spiel schnell mit 2 Toren von Tom Begerad in Führung gehen. Leider konnten wir diesen Zwischenstand nicht bis zum Ende halten und kassierten kurz vor Schluss den Ausgleich. Im darauffolgenden Spiel unterlagen wir klar, obwohl der Spielverlauf eigentlich nicht so klar war. Die Jungs krempelten nochmals die Ärmel hoch und erreichten im nächsten Spiel ein Unentschieden. Schade das Spiel hätten wir gewinnen können, wenn nicht müssen. Das gelang im abschließenden Spiel. Es gelang uns der erste Sieg an diesem Tag. Somit war das Gesamtergebnis zufriedenstellend. Besonders hervorheben möchte ich die Superleistung unseres Neuzugangs Kevin, der seins gute kämpferische Einstellung mit zwei Toren krönte. Weiter so Kevin. Seite 6 Seite 23

7 2. D BUBE KAMINE CUP 2006 Wieder einmal stand ein Großereignis für unsere Mannschaft an. Wir richteten unser eigenes Turnier aus. Die Planungen dafür liefen bereits seit Anfang Oktober 05. Denn eine Tombola und ein Dartturnier am Rande des Geschehens sollte diese Veranstaltung abrunden. Schon jetzt sei gesagt, dass diese Veranstaltungen ein großer Erfolg waren. Auch das von den Eltern ausgerichtete Büfett, sorgte für eine begeisterte Zuschauerschaft. Der wirtschaftliche Erfolg dieser Gesamtveranstaltung wird sich in einigen Aktionen in der Zukunft wiederspiegeln. Doch nun zum sportlichen Teil : Eingeladen waren, wie es inzwischen Tradition ist, viele Mannschaften aus dem Umland Der Kreis Hildesheim war am stärksten vertreten. Wir stellten zwei Mannschaften, die am Ende unterschiedlich erfolgreich waren. Das Team A kämpfte sich gut durch die Vorrunde, hatte in einem Spiel etwas Pech und erreichte somit das Finale um Platz 5 Auch in diesem Spiel zeigten die Jungs eine gute Leistung, unterlagen jedoch knapp und belegten am Ende den 6. Platz der Gesamtwertung. Das Team B hatte es vermeintlich schwerer. Diese Mannschaft erwischte eine schwerere Gruppe und belegte trotz guter Leistung nur den letzten Platz der Vorrunde. Somit stand ein Finale gegen den anderen Gruppenletzten Victoria an. Dieses Spiel gingen die Jungs sehr motiviert an, konnten jedoch auch die größten Chancen nicht verwerten. So kam es zu einer Siebenmeterentscheidung. Schade, dass die Nerven blank lagen. Zweimal Pfosten und einen verschossen reicht leider nicht. Besonders Marco Murrer nahm es sich sehr zu Herzen. Die Tränen flossen, aber die anderen Mannschaftsmitglieder bauten ihn schnell wieder auf. Besonders erwähnen möchte ich noch unseren Ersatz Ersatztorwart Oliver Landrat. Er stand an diesem Tag das erste Mal im Tor und machte seine Sache hervorragend. Ein neuer Stern ist aufgegangen. Ich bin sicher, dass er in Zukunft gerne nochmals aufhilft. Nochmals einen großen Dank an die vielen Helfer und an unsere Firmensponsoren:BUBE KAMINE, BROTINSEL und die Fleischerei DIERS Fortsetzung Tischtennis Die 4. Mannschaft spielt in der Stadtliga und befindet sich auf dem 8. Platz. Alle Mannschaften ab Platz 6 sind noch abstiegsgefährdet. Der 7. Platz muss von unserer Mannschaft in der Rückserie mindestens erreicht werden, um den Klassenerhalt abzusichern. Pl. Verein S U V Sätze Punkte 8. BSC IV :65 6:12 Die 5. Mannschaft in der 2. Stadtklasse ist z. Z. unser Sorgenkind. Sie steht mit 4:14 Punkten auf dem drittletzten Platz und ist sehr stark abstiegsgefährdet. Die Mannschaft war in der vergangenen Spielsaison zweimal nicht in der Lage komplett mit 6 Spielern anzutreten, obwohl 12 Spieler spielberechtigt waren. Mit einer veränderten Aufstellung und ehrgeizigem Einsatz kann aber in der Rückserie der Klassenerhalt noch sichergestellt werden. Pl. Verein S U V Sätze Punkte 8. BSC V :72 4:14 Die 1. Jungen-Mannschaft des BSC steht in der Bezirksklasse Nord auf dem 2. Tabellenplatz. Dieses ist ein sehr gutes Ergebnis. Der Kampf um die Tabellenspitze kann im nächsten Jahr noch sehr spannend werde. Pl. Verein S U V Sätze Punkte 2. Braunschweiger SC :17 16:2 Die 2. Jungen-Mannschaft spielt in der Stadtliga BS und steht auf dem 6. Tabellenplatz. In der kommenden Serie werden die Tabellenplätze neu ausgespielt. Pl. Verein S U V Sätze Punkte 6. BSC II :40 5:9 Unsere jüngste Mannschaft, BSC III, spielt in der 2. Stadtklasse und hat dort überraschenderweise den 1. Platz erreicht. Dieses ist ein sehr schöner Erfolg, da einige Spieler erst seit dieser Serie am Punktspielbetrieb teilgenommen haben. Pl. Verein S U V Sätze Punkte 1. BSC III :16 14:0 Für alle abstiegsgefährdeten Mannschaften gilt für die Rückrunde, mindestens den 7. Tabellenplatz zu belegen. Torschützen: Max Bubeleber 2, Robby Böhnicke 2, Bube Telschow/Dezember 05 Seite 22 Seite 7

8 Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2005 Fortsetzung 1.D Zur Vorbereitung auf die Rückserie 2005/6 wurden die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis an folgenden Terminen durchgeführt: Einzel: Sonnabend :00-18:30 Uhr Doppel Mittwoch :30-22:30 Uhr An der Vereinsmeisterschaft im Einzel nahmen 15 Spieler teil. In einer Vorrunde wurden zunächst 4 Gruppen gebildet. Die Rangreihenfolge wurde durch den Spielmodus jeder gegen jeden ermittelt. Die Spieler auf den ersten beiden Plätzen in jeder Gruppe kamen in die Gewinnerrunde, die Spieler auf den beiden letzten Plätzen kamen in die Trostrunde. Die Gewinnerrunde wurde im Doppel-KO-System durchgeführt. Die einzelnen Spielergebnisse sind dem folgenden Schema zu entnehmen: Verliererrunde Gewinnerrunde Daniel Beute (2) Reckmann 3:1 (1) Daniel 3:0 Reckmann (6) Telschow 3:2 Daniel 3:1 Telschow (5) (2) (1) Stützer Daniel Telschow 3:1 Daniel 3:2 Beute Moritzen 3:0 (7) Daniel 3:0 Moritzen Wewetzer Moritzen 3:1 (7) (4) (3) Telschow Weber 3:0 Weber (5) Wewetzer Moritzen 3:0 Moritzen 3:2 Weber 3:1 (6) (4) (3) Reckmann Weber Stützer 3:1 Stützer Daniel Hallenturnier in Goslar am Nur zwei Tage nach dem starken Auftritt in Isenbüttel, lieferte ein auf nur drei Positionen geändertes Team gegen mäßige Gegner eine mäßige Leistung ab. So wurde der MTV Wolfenbüttel mit 3:0 besiegt, gegen den SC Goslar 08 gab es ein 5:0 und Tuspo Petershütte wurde mit 4:2 besiegt. Als nun im letzten Gruppenspiel mit der JSG Giesen, der erste halbwegs starke Gegner auftrat, unterlagen wir ohne Kampf, ohne Spielwitz und ohne Laufbereitschaft mit 3:5. Im Halbfinale war das Team, von der Einstellung her, wie verwandelt. Spielerisch lief zwar nicht alles rund, aber es wurde gearbeitet. Somit wurde ein kampfstarker Gegner, der SV Rammelsberg, niedergekämpft und das Finale erreicht. Hier trafen wir, wie nicht anders zu erwarten war, erneut auf Giesen. Mit einer wesentlich engagierten Spielweise als im Gruppenspiel waren wir spielbestimmend und gingen zweimal in Führung, verspielten jedoch wieder Alles durch individuelle Fehler und mangelnde Konstanz, so dass am Ende Giesen mit 4:3 die Oberhand behielt. Matze Nach einem hochdramatischen Endspiel gegen den Gewinner der Verliererrunde Jens- Helge Daniel konnte sich Sven Moritzen mit 3:2 durchsetzen. Vereinsmeister 2005: Sven Moritzen 2. Platz: Jens-Helge Daniel 3. Platz: Jürgen Telschow 4. Platz: Ullrich Weber Hans Meyers beste Sprüche über Regeneration: Nur 20 Prozent der Spieler halten sich im Urlaub an die Vorgaben des Trainers. Mindestens 50 Prozent erholen sich nach dem Motto: Wer sicht bewegt, wird erschossen. über ein 0:5 gegen Leverkusen: Wir haben sie erst sehr spät in den Griff bekommen, da war die Krähe schon tot. über Profis als solche: In jedem Kader gibt es fünf richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen, wenn er nicht Fußball spielen würde. Seite 8 Seite 21

9 1. D Hallenturnier am in Burg Stark ersatzgeschwächt, aber immer noch mit einer schlagkräftigen Truppe, reisten wir zum Turnier nach Sachsen-Anhalt. Gleich unser erster Auftritt begrub alle Träume von einem Turniersieg, denn wir unterlagen gegen Stahl Brandenburg mit 1:3. Schlimmer als das Ergebnis war allerdings die Art und Weise, mit der die Niederlage zu Stande kam. Das Team agierte ohne jeden Biss, war lauffaul und zögerlich. Im 2. Spiel hatten wir es mit Haldensleben zu tun und erledigten dies mit Minimalaufwand, es reichte zu einem 2:1-Sieg. Im letzten Gruppenspiel kam die zweite Vertretung des Burger BC auf uns zu und wurde nach einem enormen Sturmlauf mit 12:0 von der Platte geputzt. Auch wenn der Gegner extrem schwach war, muss man es erst einmal schaffen 12 Tore in 12 Minuten zu schießen, und Dies ohne jeden Eigensinn. Da es keine Halbfinals gab spielten wir als Gruppenzweiter direkt um Platz 3 und besiegten dabei Gardelegen in ähnlicher Manier mit 7:1. Fazit: Wären wir von Beginn an bei der Sache gewesen, wäre der Turniersieg in greifbarer Nähe gewesen, so blieb uns einmal mehr der einhellige Tenor der Turnierbeobachter: Die Braunschweiger spielen den besten Fußball. Die Tiger-Kneipe im Großstadt-Dschungel Wilhelm-Bode-Str BS Tel Matze Seite 20 Seite 9 Herzogin-Elisabeth-Straße Braunschweig Die Vereinsgaststätte in Braunschweig`s Sportszene. Biergarten Buffets Ständig neue Essen- und Getränkeangebote zu günstigen Preisen Tel /

10 Fortsetzung Tischtennis - Vereinsmeisterschaften 2005 Die Trostrunde wurde als Gruppenspiele jeder gegen jeden durchgeführt. Hier gewann Ingo Kunz vor Helmut Scholz. Fortsetzung 1. C - HAT in Wolfenbüttel 2. Platz Um die Spieler bei Kräften und vor allen Dingen bei guter Laune zu halten, wurden in der Spielpause Würstchen, Kartoffelsalat, verschiedene Salate, Kuchen und Getränke serviert. Dafür sei Helmut Scholz als Küchenchef gedankt. An der Vereinsmeisterschaft im Doppel nahmen insgesamt 8 Paarungen teil. Zunächst wurden jeweils 4 Paarungen in 2 Gruppen gelost. In den Gruppen spielte jede Mannschaft gegen alle anderen Mannschaften. Die ersten beiden Paarungen kamen in die Siegergruppe, die letzten beiden Paarungen wurden der Trostgruppe zugeordnet. Die Vereinsmeisterschaft wurde in der Sieger- und Trostgruppe wieder nach dem Schema jeder gegen jeden ermittelt. Bemerkenswert aus den Vorrundenspielen war die gute Leistung des neu formierten Doppels mit dem Neuzugang Andreas Reckmann und Jürgen Telschow, die nur sehr knapp gegen die späteren Vereinsmeister und die Zweitplazierten mit jeweils 2:3 unterlagen. Nach vielen interessanten und hart umkämpften Spielen ergaben sich folgende Platzierungen: Vereinsmeister: Jens-Helge Daniel/ Torsten Stützer-Rogge 2. Platz: Ullrich Weber/Hubert Specht 3. Platz: Peter Beute/Peter Janssen J. Telschow/ Sebastian Bliesener zum besten TW gewählt Recht erfreulich die Leistung der Mannschaft bei diesem Turnier, wobei man sagen muss, dass das Halbfinalspiel sowie das Endspiel unsere schlechtesten Spiele waren. Begonnen hat es mit Siegen gegen SF Salzgitter 3:0 und TSV Schöppenstedt 3:1. Das Spiel gegen Goslar musste über den ersten Platz in der Staffel entscheiden. Wir gingen sehr konzentriert an die Sache und gewannen, in dieser Höhe nicht erwartet, klar mit 5:1. Dann ging die Leistungskurve leider abwärts. Gegen MTV WF quälten wir uns mit einem 2:0 Sieg ins Endspiel. Hier stand man wieder Goslar gegenüber, die mehr zuzusetzen hatten und verdient 2:0 gewannen. Unterm Strich können wir aber zufrieden sein, die Mannschaft konnte kämpferisch überzeugen und spielte zeitweise auch einen guten Fußball. Tore: Ardic 4, Hartwig 3, Kaulbars 2, Fricke Zimmermann P. + D. Voigt je 1 Chance auf die Endrunde gewahrt Endlich mal die volle Punktzahl erreicht und es waren schon mehr spielerische Elemente dabei als sonst. Aber leider verfallen wir viel zu oft noch in Eigensinnigkeiten. Ferner war der Spielaufbau manchmal sehr pomadig und langsam. Auch das Feuerwerk an vergebenen teilweise auch leichtfertig Chancen muss bemängelt werden. Hoffentlich fehlen uns in der Abrechnung nicht einige Tore. Unsere Spiele: Querum und RSV je 4:0, Kralenriede 3:0 Victoria 2:1 Tore: Safa 4, Gos 3, Witzel Mosenheuer je 2, Bockmann Haucke je 1 Hallenturnier in Osterode 4. Platz Abschlussschwäche verhinderte bessere Placierung (Auszug) Die Mannschaft war aber bemüht und steigerte sich stetig. Trotzdem fehlte öfter das flüssige Kombinationsspiel, der Ball wird noch zu lange gehalten und man will noch zuviel allein machen.fazit: kämpferisch eine gute Leistung, spielerisch müssen wir uns noch steigern, also insgesamt eine befriedigende Partie Tore: Bockmann Schreinecke je 2 Hartwig Zafer Witzel je 1 - WR - Seite 10 Seite 19

11 1. C Mannschaft enttäuschte beim eigenen Hallenturnier Es war die schlechteste Placierung seit Jahren und man kann es nicht damit abtun, seit 3 Wochen kein Training mehr gehabt zu haben. Was die Mannschaft überwiegend für eine Leistung und Einstellung gezeigt hat, war einfach ganz schwach. Manchmal wirkte es sogar überheblich und arrogant. Jeder spielte für sich, ein Team haben wir nicht gesehen. Selbst unsere 2. C-Junioren hat einen besseren Platz erreicht. Erfreulich die Leistung unserer Torhüter Sebastian Bliesener und Marco Haucke, sowie der Einstand nach langer Verletzungspause von Rene Schreinecke. Unsere Ergebnisse: Mannschaft A gegen Einbeck = 1:7, - Germ. Grasdorf = 3:0, - BSC II = 4:4, - VfL WOB = 0:3, - BSC B = 5:2 Mannschaft B gegen Rammelsberg 2:3, - VfB Peine = 3:1, - Germ. Halberstadt = 1:6, - Osterode = 1:1, - BSC A = 2:5 Endstand 7. und 8. Platz, traurig, traurig, traurig. Umso besser war die Einstellung der Elternschaft, die mit ihrem Einsatz auf der anderen Seite zum Erfolg beigetragen hat. Vielen Dank dafür. Tore: Gos Ilaslan je 4, Bockmann Mosenheuer je 3, Ardic 2, Schreinecke Zimmermann Fricke Hartwig Witzel Saracbasi je 1 Fußball Einladung zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des BSC Liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde! Hiermit laden wir Sie seitens des Fußballabteilungsvorstandes des BSC ganz herzlich zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 24. Februar 2006, Uhr, im Sportheim Franzsches Feld Hallenendrunde schon verspielt? Angefangen hat es sehr gut mit einem 1:0 Erfolg über Leu. Der Gegner hatte nicht eine Torchance, während wir noch eins nachlegen konnten. Was dann folgte, war nicht mehr akzeptabel. Gegen Turner 3 kam man über ein 1:1 nicht hinaus. Das 0:0 gegen Leu 3 ist für uns wie eine Niederlage zu werten. In beiden Spielen waren alle guten Vorsätze wieder vergessen und jeder spielte wieder für sich. Im Spiel gegen Turner 5 (4:0) sah es anfangs spielerisch gut aus und wir erspielten uns die Tore. Aber nach 4 Minuten kam die egoistische Spielweise wieder durch und wir sahen nur noch Kampf und Krampf. So werden wir die Endrunde aus eigener Kraft nicht erreichen. Tore: Gos Bockmann je 2, Saracbasi Mosenheuer je 1 - WR - ein. Evtl. Anträge sind bitte bis zum bei der Fußballabteilungsleitung Thomas Kiesewetter Kreuzstr Braunschweig Henning Pülm Neunkirchener Str Braunschweig schriftlich einzureichen. Vorstand Fußballabteilung Gez. W. Raasch/Schriftführer Seite 18 Seite 11

12 1. Herren Fan - Ecke Kurzer Lagebericht Noch hat uns der Winter mit Eis und Schnee voll im Griff, da sind die Teams schon in der Vorbereitung zu einer spannenden Rückrunde. Sicherlich ist es schwierig bei diesen Platzverhältnissen eine vernünftige Vorbereitung hinzubekommen. Doch es trifft alle Mannschaften. Der BSC möchte natürlich an den erfolgreichen Abschluss der Hinrunde anknüpfen, denn 7 Spielen war man ungeschlagen. Das war die so ersehnte Serie, die uns erstmal von den Abstiegsplätzen wegbrachte. 17 Punkte holte man in diesen Spielen, und es war beileibe nicht nur Laufkundschaft die besiegt wurde. Es wurden Punkte auf Plätzen geholt, wo früher sonst nichts erreicht wurde. Nach dem Punktgewinn in Vallstedt verdarb unser Team mit Siegen den Helmstedtern und den Fallerslebenern auf deren Plätzen die Weihnachtslaune. Also konnte unser Team erstmal entspannt in die Winterpause gehen. In Punkto Hallenturniere ließ man es ruhig angehen. Immerhin wurde bei der Endrunde zur Hallenstadtmeisterschaft der 3. Platz belegt. So blickt auch Trainer Dieter Hoff optimistisch auf die Rückrunde. Er gab aber in einem kurzen Gespräch mit dem Sport - Echo ganz klar zum Ausdruck, dass der Klassenerhalt weiterhin das oberste Ziel ist. Wie immer in der Winterpause sind viele Vereine auf dem Transfermarkt tätig gewesen. Auch der BSC vermeldet 3 Neuzugänge. Da sind zunächst für das Mittelfeld Didier Bakondou vom SV Wacker und Tobias Prill aus Mariental zu nennen. Zudem soll Sebastian Geyer ( Düsseldorf ) die Defensive verstärken. Verzichten muss Trainer Hoff allerdings zunächst auf Ph. Erler, der noch an einer Knieverletzung laboriert und zudem beruflich verhindert ist. Da auch Norman Vierling das Training nach seiner Verletzung aufgenommen hat und zurzeit auch keine Verletzte zu vermelden sind, können Trainer Hoff und sein Co - Trainer Jörg Blumenberg mit fast komplettem Kader arbeiten. Es wird mit Sicherheit für viele Vereine eine spannende und aufreibende Rückrunde. Mindestens, wohlwollend betrachtet, kämpfen 8 Mannschaften noch um den Klassenerhalt, darunter auch der BSC. Oben in der Tabelle sieht es nach einem Zweikampf zwischen Fallersleben und Northeim aus. Hoffen wir, dass unser Team gut aus den Pötten kommt. Am geht es um 15:00 Uhr bei den Fortunen aus Lebenstedt los, bevor sich dann eine Woche später der TSV Hohenhameln um 15:00 Uhr zum ersten Heimspiel der Rückrunde auf dem Fr. Feld vorstellt. Soweit das Wetter mitspielt!! JöBe - PS: Noch ein Tipp für alle Internetbenutzer: Th. Schöppe hat schon auf der Homepage der 1. Herren darauf hingewiesen und ich möchte es an dieser Stelle auch noch tun. Unter findet man viele interessante Infos aus unserer Landesligastaffel. So auch viele News aus allen Vereinen. Für Fans der LL ist diese private Homepage ein Muss. Also mal anklicken!!! BSC verpflichtet Rico Brandes für die 2. Herrenmannschaft Personelle Veränderungen bringen neuen Schwung in den Fußball-Herrenbereich des Braunschweiger Sport-Clubs. Rico Brandes übernimmt ab sofort den freigewordenen Trainerposten von Michael Krzykowski, der im November 2005 auf eigenen Wunsch seine Trainertätigkeit im BSC beendet hat. Der 41jährige Rico Brandes, der während seiner aktiven Laufbahn bei GW Waggum und TSV Meine gespielt hat, sammelte beim GW Waggum erste Erfahrungen als Jugendtrainer, bevor er als Herrentrainer zum MTV Adenbüttel wechselte. Dort leistete er in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Trainerarbeit, indem er dort eine spielstarke Mannschaft aufgebaut hat und in zwei aufeinanderfolgenden Jahren den Aufstieg erreicht hat und Pokalsieger geworden ist. Der Wiederaufstieg in die Kreisliga ist mein Ziel beim BSC formuliert der Inhaber der neuen C-Lizenz seine Ziele Ich freue mich auf die Arbeit in einem großen Verein, der ein super Arbeitsumfeld bietet und der sehr freundschaftliche Umgangsformen pflegt antwortet Brandes die Frage, warum er sich für den BSC entschieden hat. Wie haben in Brandes einen motivierten Trainer für unsere 2. Mannschaft gefunden, der uns neuen frischen Wind von außen ins Team und in die Fußballabteilung bringen wird, sagte Thomas Kiesewetter, Fußballabteilungsleiter des BSC zur Neuverpflichtung. die Spieler müssen sich in der Vorbereitung dem neuen Trainer anbieten und um einen der begehrten Stammplätze kämpfen. Brandes übernimmt das Team ab sofort von Interimstrainer Kai Arnemann, der als Betreuer und Spieler mit Brandes zusammenarbeiten wird und startet mit der Vorbereitung auf die Rückserie der laufenden Saison. Thomas Kiesewetter Thomas Kiesewetter und Rico Brandes Seite 12 Seite 17

13 Fortsetzung 1. B Fußballtermine: Hallenturnier beim Blankengurger FV 4. Platz Schwache Vorstellung in Blankenburg Enttäuschend wie sich die Mannschaft beim Turnier präsentierte. Mit fehlender Einstellung war nicht mehr als Platz 4 möglich. Immer wieder luden wir in der Defensive den Gegner durch einfache Fehler zum Toreschießen ein. Die Offensive ließ ein gutes Kombinationsspiel ebenso vermissen, wie notwendige Aggressivität. Man sucht dann lieber nach Ausreden im Turniermodus oder den Hallenbedingungen, als die eigene Einstellung zu hinterfragen. Die Partien gegen BFV1 (2:1), SV Westerhausen,(3:0) und SV Hötensleben (3:1) wurden gewonnen. Die besseren Mannschaften waren der MSV Börde (1:2), der BFV 2 (0:2) und Germania Halberstadt (1:3). Anwesend waren: Sven, Robin, Marc, Christian F., Marvin, Fabian, Felix, Nikki, Matze, Jutta, Andreas B., Monika+Eberhard, Torsten, Hans Werner, Opa und Oma Bormann. Tore: Haake 3x, Bormann 3x, Polske 2x, Bockmann 1x 05. Februar 9:00 Uhr 2.F Hallenturnier Halle St. Ingbert 05. Februar 13:00 Uhr 3.C Hallenturnier Halle St. Ingbert 12. Februar 9:00 Uhr G Hallenturnier TU-Halle 12. Februar 12:30 Uhr 2.B Hallenturnier TU-Halle 12. Februar 14:00 Uhr 1.C Hallenmeisterschaft IGS Fransches Feld 19. Februar 9:00 Uhr 1.E Hallenturnier TU-Halle 19. Februar 9:00 Uhr 2.C Hallenturnier BGS-Halle 19. Februar 12:30 Uhr 1.A Hallenturnier TU-Halle 24. Februar 20:00 Uhr Jahreshauptversammlung Fußballabteilung Sportheim 26. Februar 9:00 Uhr 2.E Hallenturnier TU-Halle 26. Februar 12:30 Uhr 1.D Hallenturnier TU-Halle 05. März 9:00 Uhr 1.E Endrunde Hallenmeisterschaft Halle Rüningen 05. März 13:00 Uhr 1.F Endrunde Hallenmeisterschaft Halle Rüningen 11. März 14:00 Uhr 1.D Endrunde Hallenmeisterschaft IGS FF 12. März 9:00 Uhr 2.B Endrunde Hallenmeisterschaft IGS FF 12. März 14:00 Uhr 1.A Endrunde Hallenmeisterschaft IGS FF Wir begrüßen und freuen uns über einen neuen Inserenten im Echo! Hallenturnier in Tündern 6. Platz Auch Team 2 enttäuschte Gut begonnen hatte das Turnier bei Blau Weiß Tündern. In den ersten beiden Gruppenspielen gegen SC Weende/Göttingen (1:0) und den TSV Ottersberg (5:0) wurde noch guter Fußball gezeigt. Danach war man sich der Sache zu sicher und verzettelte sich immer wieder in Einzelaktionen, anstatt den Ball laufen zu lassen. Die Partien gegen den VFL Bückeburg (0:2) und der JSG Achtum/Einum (1:2) gingen anschließend verloren. Als Gruppendritter der Vorrunde mußten wir, im Spiel um Platz 5, gegen JSG Liekwegen/ Sülbeck antreten. Auch in diesem Spiel suchten wir immer wieder ohne Erfolg den Zweikampf. Es war keine spielerische Linie zu erkennen. Kurz vor Schluß fiel dann auch verdient das 0:1. Anwesend waren: Sven, Marcel, Jonathan, Christian F., Chris, Meikel, Grana, Roman, Hansi und Martin. Tore: Hansi 3x, Gach 1x, Granatowski 1x, Feuersenger 1x, Roman 1x mkr Kundenorientierter Service - für Sie ein klarer Vorteil. Wie gut Ihr EDV-Dienstleister wirklich ist, zeigt sich meist erst im Alltag. Besonders dann, wenn Notfälle auftreten. Wir bieten Ihnen deshalb ein umfangreiches Servicepaket: Bedarfsorientierte und ausführliche Beratung, schnelle Reaktionszeiten, ein gut ausgerüstetes Servicecenter mit Austauschsystemen und Ersatzkomponenten, 24h Lieferservice für Neugeräte, eine Info-Hotline mit kompetenten Ansprechpartnern und das Angebot von flexiblen Arbeitszeiten - im Bedarfsfall auch in der Nacht und am Wochenende. Wir bieten Ihnen keine riesige Auswahl, sondern eine gute! Seite 16 Seite 13

14 1. B I-Unit-Cup Platz Ausrichter BSC wurde überraschend Turniersieger Beim hochkarätig besetzten Hallenturnier gelang unserer B-Jugend mit einem 4:2 im Endspiel der Coup gegen den HSC Leu. Mit Werder Bremen, Hertha BSC, Hannover 96, Wolfsburg und dem HSV ließen die beiden Braunschweiger Teams gleich 5 Bundesliga Nachwuchsteams hinter sich. Rund 500 Zuschauer sahen in der Tunica-Halle bis zum Schluß packenden Hallenfußball. Die Tunica- Halle bot für dieses erstklassig besetzte Turnier auch den passenden Rahmen. Unsere Vorrunden Spiele ließen noch nicht erwarten, daß das Erreichen des Halbfinales oder gar des Finales möglich ist, zumal auch die Leistung bei den Vorbereitungsturnieren in Salzgitter, in Vorsfelde und beim HSC Leu mit 2. und 3. Plätzen nur Durchschnitt war. Mit einem 2:2 gegen Werder Bremen, einem 0:0 gegen Hannover 96 und einem 2:3 gegen HSC Leu wurde die Vorrunde nur als Gruppenvierter abgeschlossen. Doch dann wurde unsere Mannschaft immer stärker und steigerte sich von Spiel zu Spiel. In der Zwischenrunde konnte der Gruppenerste HSV aus der Staffel A mit 2:1 bezwungen werden. Neben den kämpferischen Elementen zeigte unsere Mannschaft im Halbfinale gegen Hertha BSC zunehmend auch spielerische Fertigkeiten und setzte sich mit 3:0 durch. Neben dem BSC überraschte vor allem der HSC Leu, der sich in der Zwischenrunde mit 2:1 gegen Wolfsburg und 1:0 gegen Werder Bremen, durchsetzte. Mit einer Finalspielpaarung HSC Leu gegen BSC hatte sicherlich keiner gerechnet. Die Braunschweiger Teams wurden wohl etwas unterschätzt und auch die Freien Turner zeigten mit dem 6. Platz ihr Potential. Im Spiel um Platz 5 unterlagen sie dem HSV mit 1:5. Platz 2 erreichte die Hertha aus Berlin, die 2:0 gegen Werder Bremen gewann. Etwas enttäuschend war die Vorstellung von Hannover 96 und Wolfsburg. Hannover 96 setzte sich im Spiel um Platz 7 und 8 mit 3:2 durch. Die Partien wurden von den ausgezeichneten Schiedsrichtern Sebastian Hübner, Thorsten Kühnel und Martin Röhling souverän geleitet. Zeitstrafen mußten nur bei Wechselfehlern verhängt werden. Neben den fußballerischen Künsten, boten auch die fleißigen Mütter im Verkauf und die Väter in der Turnierleitung Höchstleistung und ließen das Turnier zum vollen Erfolg werden. Vielen Dank, liebe Eltern. Die BSC-Mannschaft wurde gestellt durch: Schneemann, Robin, Marc, Chris, Marcel, Christoph, Nikki, Fuzzi und Grana. Tore: Meierhoff 3x, Polske 2x, Haake 2x, Puls 2x, Bormann 2x,Taute 1x, Bäse 1x mkr Die beste Übersicht hat die Turnierleitung Kniefall vor der Leistung? Die Turniersieger Seite 14 Seite B auf Erfolgskurs Großes Intersees am 2. I-Unit-Cup

Jugendfußball beim TSV Hagenburg

Jugendfußball beim TSV Hagenburg 2.Brillenateilier-Hansen-Weihnachtscup in Hagenburg So, 18.12.2016 Ein Spielbericht von Thorsten Krugmann Der 2.Brillenateilier-Hansen-Weihnachtscup für F1 Mannschaften in Hagenburg war wieder ein voller

Mehr

Die Weltmeisterschaft 2030 kann kommen, wir sind bestens gerüstet!

Die Weltmeisterschaft 2030 kann kommen, wir sind bestens gerüstet! Nationalspieler für die WM 2030 Die Weltmeisterschaft 2030 kann kommen, wir sind bestens gerüstet! BFV-Pflicht-Turniere der Frühjahrsrunde 2012 In der vergangenen Frühjahrsrunde des BFV konnten die U7-Spieler

Mehr

[SPORTREPORT] Ausgabe 10

[SPORTREPORT] Ausgabe 10 2 [SPORTREPORT] Ausgabe 10 Grußwort [SPORTREPORT] Ausgabe 10 Samstag, 18.05.2013 14:15 Uhr SV St. Märgen II SV TuS Immendingen II 16:00 Uhr SV St. Märgen I SV TuS Immendingen I Montag, 20.05.2013 13:15

Mehr

*** Presse Info *** Presse-Info *** Presse-Info *** Saisonstart der Bezirksliga Süd mit Heimspieltag RMSV-Duos noch steigerungsfähig

*** Presse Info *** Presse-Info *** Presse-Info *** Saisonstart der Bezirksliga Süd mit Heimspieltag RMSV-Duos noch steigerungsfähig RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Die Tischtennis-Saison war spannend, aber leider nicht rundum erfolgreich für den Post SV

Die Tischtennis-Saison war spannend, aber leider nicht rundum erfolgreich für den Post SV Die Tischtennis-Saison war spannend, aber leider nicht rundum erfolgreich für den Post SV Sie hielten die PSV-Fahne hoch! Die dritte Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisliga. Von links: Jonas

Mehr

Tischtennis Robby Oelmann alter und neuer Jugendvereinsmeister der Jungen U18.

Tischtennis Robby Oelmann alter und neuer Jugendvereinsmeister der Jungen U18. Tischtennis Robby Oelmann alter und neuer Jugendvereinsmeister der Jungen U18. Mit einem 3:0 Sieg im Finale über Pascal Wisirenko verteidigte Robby Oelmann bei den Jugendvereinsmeisterschaften des TSV

Mehr

Die Stadionzeitung des TuS Engelsberg e. V.

Die Stadionzeitung des TuS Engelsberg e. V. Die Stadionzeitung des TuS Engelsberg e. V. Fußball - Turnen - Stockschützen - Ski -Tennis - 5. Spieltag TuS Engelsberg SV Linde Tacherting Anstoß: Samstag, 28.08.2010, 17:00 Uhr TuS Engelsberg II SV Erlbach

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde, FC SCHWÜLPER e.v. 1.Vorsitzender E. Hermanski - 2. Vorsitzender T. Schröder - Sportl. Leiter Junioren F. Steimer - Sportl. Leiter Senioren F. Wintgen - Vorstand Finanzen D. Rimmer - Allg. Verwaltung A.

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 05/ Spieltag am Anstoß 15:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SG Reußen

Abteilung Fußball. Programm 05/ Spieltag am Anstoß 15:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SG Reußen Abteilung Fußball Programm 05/15 24. Spieltag am 25.04.2015 Anstoß 15:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. SG Reußen Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

1.Spiel um 16:45 Uhr Rot-Weiß Rehme TSV Bückeberge

1.Spiel um 16:45 Uhr Rot-Weiß Rehme TSV Bückeberge Hallenturnier am 18.02.2017 in Bad Oeynhausen um den Rehme-Cup 2017 Wir waren heute zu Gast Rot-Weiß Rehme in Bad Oeynhausen und starteten als B-Juniorinnen beim Damenturnier. Das reizvolle für uns dabei

Mehr

Tischtennis Jahresbericht 2014

Tischtennis Jahresbericht 2014 Tischtennis Jahresbericht 2014 Abteilungsleiter: Torsten Menn Stellv. Abteilungsleiter: Karl-Heinz Münker 2. Stellv. Abteilungsleiter: Marek Bochen Jugendleiter: Matthias Meinhardt Jugendhelfer: Andreas

Mehr

Drymat Cup

Drymat Cup Drymat Cup 03.03.2013 1.FC Sonneberg 04 - E Jugend Drymat Cup 18.03.2012 Rückblick Der Drymat Cup findet nun zum 3. Mal in Sonneberg statt. Die ersten beiden Cups sponsorte die Firma Osmoterra, unser neuer

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 01/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SC UM/ 1.FC Weißenfels

Abteilung Fußball. Programm 01/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SC UM/ 1.FC Weißenfels Abteilung Fußball Programm 01/17 14. Spieltag am 26.02.2017 Anstoß 14:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. SC UM/ 1.FC Weißenfels Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

NEWSLETTER. WTV Ligen Juli 2017 Seite 1. Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder, anbei das Update zur Meden Saison 2017.

NEWSLETTER. WTV Ligen Juli 2017 Seite 1. Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder, anbei das Update zur Meden Saison 2017. Liebe Tennisfreunde, liebe Mitglieder, anbei das Update zur Meden Saison 2017. Regionalliga West Damen 50 Unsere Damen in der Regionalliga haben sich in den verbleibenden Spieltagen gut geschlagen, gegen

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 02/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SV BW Günthersdorf

Abteilung Fußball. Programm 02/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SV BW Günthersdorf Abteilung Fußball Programm 02/15 18. Spieltag am 28.02.2015 Anstoß 14:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. SV BW Günthersdorf Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

GRÜN WEISSE SPORTWELT

GRÜN WEISSE SPORTWELT GRÜN WEISSE SPORTWELT 29. Oktober 2017 FC Unterbechingen - SV Donaualtheim Saison 2017 / 2018 Liebe Fußball-Freunde, Spieltag Stimmen zum Spiel zum heutigen Punktspiel begrüßen wir unseren Nachbarn den

Mehr

E2-Jugend. E II - Junioren Saison 2008 / Jahrgang 98/99. Trainer: Ott, Frank. Trainingszeiten: Montag bis Uhr

E2-Jugend. E II - Junioren Saison 2008 / Jahrgang 98/99. Trainer: Ott, Frank. Trainingszeiten: Montag bis Uhr E2-Jugend E II - Junioren Saison 2008 / 2009 Jahrgang 98/99 Trainer: Ott, Frank Trainingszeiten: Montag 17.30 bis 19.00 Uhr Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr Trikotwerbung: Ralf Kohl s Sport Textildruck Freiburg

Mehr

VfB Rot-Weiß. TV Mascherode

VfB Rot-Weiß. TV Mascherode Stadionzeitung der Fußballabteilung des VfB Rot-Weiß 04 Braunschweig e. V. Sonntag, 13. September 2015, 14.00 Uhr VfB Rot-Weiß gegen TV Mascherode Onur Altmis schießt am 30.8. das 1:0 gegen Polonia (Endstand

Mehr

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht 6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht Hier die Teams des FC Bayern München U9, des VfL Bochum U9 und die SpVgg Rommelshausen U8 nach dem Turnier Das diesjährige U9 Hallenturnier

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010

Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010 Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010 Spielberichte aus der Saison >> Niederlage gegen Tabellenersten Donauwörth, Revanche gegen Schweinfurt Am Samstag reiste der RSV Bayreuth nach Donauwörth, um

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 05/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. TSV Tröglitz

Abteilung Fußball. Programm 05/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. TSV Tröglitz Abteilung Fußball Programm 05/16 4. Spieltag am 18.09.2016 Anstoß 14:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. TSV Tröglitz Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

Kreis Braunschweig. An alle Vereine im. Betreff: Staffeleinteilung und Kreispokal

Kreis Braunschweig. An alle Vereine im. Betreff: Staffeleinteilung und Kreispokal NFV KREIS BRAUNSCHWEIG Am Steinring 62 38110 Braunschweig KREIS BRAUNSCHWEIG An alle Vereine im Kreis Braunschweig Torsten Bergmann Vorsitzender Kreisspielausschuss Zuckerberg 38 38179 Schwülper Mobil

Mehr

Gerbig / Scholz mit 12 Punkten RMSV-Duo bringt Spitzenreiter Stein erste Saison Niederlage bei

Gerbig / Scholz mit 12 Punkten RMSV-Duo bringt Spitzenreiter Stein erste Saison Niederlage bei RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

*** Presse Info *** Presse-Info *** Presse-Info *** Kunz / Becker starten optimal in U15-Hessenliga RMSV-Duo mit drei Siegen beim Heimspieltag

*** Presse Info *** Presse-Info *** Presse-Info *** Kunz / Becker starten optimal in U15-Hessenliga RMSV-Duo mit drei Siegen beim Heimspieltag RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 04/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. FC Markwerben

Abteilung Fußball. Programm 04/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. FC Markwerben Abteilung Fußball Programm 04/12 22. Spieltag am 15.04.2012 Anstoß 14:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. FC Markwerben Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

Jahresbericht 2014 Abteilung Faustball!

Jahresbericht 2014 Abteilung Faustball! Michael Schneider Faustballabteilung Ölbergstrasse 6 53819 Neunkirchen - Seelscheid Michael.Schneider@faustball.tsv bayer04.de Telefon: 02 24 7 / 96 83 72 Mobil: 01 76 / 32 63 40 59 Im April 2015 Jahresbericht

Mehr

Hallenturnier : JFV FUN Altersklasse : E1 Junioren Sonntag, den von 09:00 12:07 Uhr

Hallenturnier : JFV FUN Altersklasse : E1 Junioren Sonntag, den von 09:00 12:07 Uhr Nr Gruppe FC Union Frankfurt 2 4 SV Lausitz Forst JFV FUN I JFV Eisenhüttenstadt 22 Nr Gruppe 2 5 FSV Union 99 Fürstenwalde 6 7 8.FC Frankfurt Carina Gubin FWZ Oderkicker Seite Als Gastgeber beim eigenen

Mehr

JSG Elkenroth / Hinrunde 14 /15

JSG Elkenroth / Hinrunde 14 /15 JSG Elkenroth / Hinrunde 14 /15 E Jugend JSG Hattert 2 - JSG Elkenroth 0 : 2 Am Freitagabend trafen zwei gleichstarke Mannschaften auf dem Hartplatz in Atzelgift aufeinander. Bis Mitte der Zweiten Halbzeiten

Mehr

[SPORTREPORT] Ausgabe 11

[SPORTREPORT] Ausgabe 11 2 [SPORTREPORT] Ausgabe 11 Grußwort [SPORTREPORT] Ausgabe 11 Samstag, 25.05.2013 14:15 Uhr SV St. Märgen II SV Hölzlebruck II 16:00 Uhr SV St. Märgen I SV Hölzlebruck I Hallo liebe Sportfreunde, Es ist

Mehr

Mädchen und Frauen spielten am um Hallenehren

Mädchen und Frauen spielten am um Hallenehren Mädchen und Frauen spielten am 06.02.2016 um Hallenehren Von Angela Nickoll Am 06.02.2016 fand in Kranichfeld eine reine Frauenveranstaltung statt. Mir hervorragend organisierter Verpflegung durch die

Mehr

*** Zwischenberichte *** Hannover 96 in der falschen Altersklasse / LOKALAUSGABE / DORSTEN. Das Jugend-Wochenende HARDT.

*** Zwischenberichte *** Hannover 96 in der falschen Altersklasse / LOKALAUSGABE / DORSTEN. Das Jugend-Wochenende HARDT. *** Zwischenberichte *** 24.06.2000 / LOKALAUSGABE / DORSTEN Hannover 96 in der falschen Altersklasse Das Jugend-Wochenende HARDT. Michael Schmidt, Manager der Jugendabteilung des SV Hardt, gesteht langsam

Mehr

PRESSEBERICHT. Stadtmeisterschaft Bad Hersfeld D-Jugend Trainer Marc Fürstenhöfer

PRESSEBERICHT. Stadtmeisterschaft Bad Hersfeld D-Jugend Trainer Marc Fürstenhöfer PRESSEBERICHT Stadtmeisterschaft Bad Hersfeld 2016 25.06.2016 D-Jugend Trainer Marc Fürstenhöfer 2 JFV Hersfeld -D-Jugend Stadtmeisterschaft Bad Hersfeld 2016 Auf dem Sportgelände Hohe Luft fand am Samstag,

Mehr

Aufstiegsrunde zur 1. Radball Bundesliga Deutsche Meisterschaft in Hamburg

Aufstiegsrunde zur 1. Radball Bundesliga Deutsche Meisterschaft in Hamburg RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 14/ Spieltag am Anstoß 13:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. 1. FC Zeitz II

Abteilung Fußball. Programm 14/ Spieltag am Anstoß 13:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. 1. FC Zeitz II Abteilung Fußball Programm 14/15 14. Spieltag am 06.12.2015 Anstoß 13:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. 1. FC Zeitz II Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

H03-NEWS 48 (JUNI 2016)

H03-NEWS 48 (JUNI 2016) H03-NEWS 48 (JUNI 2016) Das nächste Spiel: UNSERE SPONSOREN F.C. Hertha 03 Zehlendorf e. V. Onkel-Tom-Straße 52a-54a 14169 Berlin Telefon 030 3198144-0 www.h03.de Gestaltung: AgenturWebfox GmbH 1 AKTUELL

Mehr

Vorständenews Saison 2015/16 Nr. 27 vom

Vorständenews Saison 2015/16 Nr. 27 vom Vorständenews Saison 2015/16 Nr. 27 vom 10.01.2016 Liebe HandballerInnen, anbei erhaltet Ihr die aktuellen Informationen aus dem HK Industrie e.v.. 1. Angebot Seminare WHV Der Westdeutsche Handballverband

Mehr

1.Spiel um 14:00 Uhr gegen JSG Okertal

1.Spiel um 14:00 Uhr gegen JSG Okertal Hallenturnier am 14.01.2017 in Stadthagen um den Allianz-Girls-Cup Am Nachmittag durften wir ein zweites Turnier spielen. Wir starteten beim Allianz-Girls-Cup. Veranstalter war Bernhard Hoffmann von der

Mehr

SV Nufringen Abteilung Fussball Aktive 2015

SV Nufringen Abteilung Fussball Aktive 2015 SV Nufringen Abteilung Fussball Aktive 2015 Abteilung Fußball Aktive Abschlusstabellen 2009/10-13/14 Saison 2014/15 Aktuelle Infos Vorschau Saison 2015/16 Schlusswort Abschlusstabellen 2009/10-13/14 Abschlusstabellen

Mehr

1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland. TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014

1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland. TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014 1 Kaderstatistik Name Position Tore/Vorl. Einsätze G / GR / R Erdmann, Marlon Tor 0 / 0 0 (0 min) 0 / 0 / 0 Garms, Tyron Abwehr 0 / 0 0 (0 min) 0 / 0 / 0

Mehr

Masterturnier LL Nord Süd : Fußball Landesverband Altersklasse : D1 Junioren Sonntag, den von 14:00 16:34 Uhr

Masterturnier LL Nord Süd : Fußball Landesverband Altersklasse : D1 Junioren Sonntag, den von 14:00 16:34 Uhr Masterturnier LL Nord Süd : Fußball Landesverband Altersklasse : D Junioren Sonntag, den 8..5 von 4: 6:34 Uhr Nr Gruppe.FC Frankfurt 3 4 5 6 SV Grün-Weiss Brieselang SSV Einheit Perleberg JFV FUN I SV

Mehr

VfB Rot-Weiß gegen TV Mascherode

VfB Rot-Weiß gegen TV Mascherode Stadionzeitung der Fußballabteilung des VfB Rot-Weiß 04 Braunschweig e. V. Sonntag, 21. August 2016, 14.00 Uhr VfB Rot-Weiß gegen TV Mascherode Wir wünschen allen unseren Mannschaften eine erfolgreiche

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 07/ Spieltag am Anstoß 15:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SV Eintracht Profen

Abteilung Fußball. Programm 07/ Spieltag am Anstoß 15:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SV Eintracht Profen Abteilung Fußball Programm 07/16 6. Spieltag am 01.10.2016 Anstoß 15:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. SV Eintracht Profen Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

1 von 10 15.08.2011 23:28 F-/G-Junioren Bambinis Saison 2010/2011 Von links: Bennet Graf, Michael Mai, Niklas Grenz, Torwart Simeon Apfel, Benjamin Burkhardt, Trainer Markus Stadelbauer Es fehlen: Nikolas

Mehr

Werder-Cup am in Oldenburg: guter 2. Platz und eventuell Qualifikation für die Finalrunde am am Weserstadion

Werder-Cup am in Oldenburg: guter 2. Platz und eventuell Qualifikation für die Finalrunde am am Weserstadion Werder-Cup am 25.05.2016 in Oldenburg: guter 2. Platz und eventuell Qualifikation für die Finalrunde am 17.06. am Weserstadion Spielesportfest der Sek I: Fußballturnier der 6. Klassen am 07.04.2016 Sieger:

Mehr

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Burmeister Bernd 1. Ü 40 Tor 0 0 Dähne Michael 1. Ü 40 Tor 3 0 Pol Peter 1. Ü 40 Tor 16 4 Essow Thomas

Mehr

GRÜN WEISSE SPORTWELT

GRÜN WEISSE SPORTWELT GRÜN WEISSE SPORTWELT 09. Oktober 2016 FC Unterbechingen - SV Bachhagel Saison 2016 / 2017 Liebe Fußball-Freunde, Spieltag Stimmen zum Spiel zum heutigen Punktspiel begrüßen wir unseren Gegner vom SV Bachhagel,

Mehr

Peter Böhmer Cup : FC Union Frankfurt Altersklasse : E1 Junioren Samstag, den von 10:00 13:51 Uhr

Peter Böhmer Cup : FC Union Frankfurt Altersklasse : E1 Junioren Samstag, den von 10:00 13:51 Uhr Peter Böhmer Cup : FC Union Frankfurt Altersklasse : E1 Junioren Samstag, den 17.1.15 von 1: 13:51 Uhr Nr Gruppe 1 1 SV Tauche 2 3 4 JFV FUN I Blau-Weiß Briesen FC Union Frankfurt I Nr Gruppe 2 5 1.FC

Mehr

GRÜN WEISSE SPORTWELT

GRÜN WEISSE SPORTWELT GRÜN WEISSE SPORTWELT 19. August 2017 FC Unterbechingen - TSV Binswangen 2 Saison 2017 / 2018 Liebe Fußball-Freunde, Spieltag Stimmen zum Spiel zum heutigen Punktspiel begrüßen wir unseren Gegner den TSV

Mehr

Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017

Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017 www.flvw-iserlohn.d Hallenkreismeisterschaft Iserlohn 2016/2017 Gruppe 1 1 Samstag, 28. Januar. 2017 13:00 Uhr bis 15:42 Uhr 2 G.F.V. Olympos Menden 3 SF Sümmern Ausrichter : Hemberg-Sporthalle (alt) in

Mehr

Die Platzierungen im Überblick:

Die Platzierungen im Überblick: Maccabi Cup 2017 Am Sonntag, den 30.04.2017, veranstaltete der TSV Maccabi Nürnberg e.v. anlässlich seiner Gründung ein Hallenfußballturnier Maccabi Cup 2017. Neben dem Ausrichter, der durch 2 Mannschaften

Mehr

Nr. 02/2016. Landesliga Süd. Samstag Anstoß 15:00 Uhr

Nr. 02/2016. Landesliga Süd. Samstag Anstoß 15:00 Uhr Nr. 02/2016 Landesliga Süd SV Grün-Weiß Lübben - SV Kolkwitz 1866 Samstag 16.04.2016 Anstoß 15:00 Uhr Derbysieg zu Hause vergolden! Als verdienter Derby-Sieg kehrten unsere Jungs am letzten Wochenende

Mehr

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend Siegerliste des R+VCUP 2002 B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2003 KSV Holstein Kiel 2004 FC Hansa Rostock 2005 SC Concordia Hamburg 2006 TSV Lübeck Siems CJugend SC Concordia Hamburg BJugend 2007??? Travemünder

Mehr

Hallenturnier : Spremberger SV 1862 e. V. Altersklasse : E3 Junioren Samstag, den von 14:30 20:42 Uhr

Hallenturnier : Spremberger SV 1862 e. V. Altersklasse : E3 Junioren Samstag, den von 14:30 20:42 Uhr Nr Gruppe Spremberger SV II 5 SV Döbern Tennis Borussia Berlin VfB Weißwasser Blau-Weiß Spremberg Nr Gruppe 6 Spremberger SV I 7 8 9 SV Lausitz Forst JFV FUN III SpG Gahry/Groß Kölzig FSV Budissa Bautzen

Mehr

Zum Abschluss der Saison wurden die G1-Junioren vom VfR Wiesbaden bei der von der Stadt Wiesbaden ausgetragenen Mini-EM: Vize-Europameister

Zum Abschluss der Saison wurden die G1-Junioren vom VfR Wiesbaden bei der von der Stadt Wiesbaden ausgetragenen Mini-EM: Vize-Europameister Zum Abschluss der Saison wurden die G1-Junioren vom VfR Wiesbaden bei der von der Stadt Wiesbaden ausgetragenen Mini-EM: Vize-Europameister Begonnen hat alles mit einem Qualifikationsturnier. 36 Mannschaften

Mehr

Bretterknaller. 2.Platz beim ersten Auftritt in Brahmenau

Bretterknaller. 2.Platz beim ersten Auftritt in Brahmenau Bretterknaller - Vereinsmitglieder und Freunde - Freizeit-Turni er-mix-mannschaft d es TSV 1880 G er a -Z w ötz en ======================================================================================

Mehr

Berlin, Berlin wir fahren nach...

Berlin, Berlin wir fahren nach... Berlin, Berlin wir fahren nach... Von Janine Thiele, Heiko Batzing und Mark Haasis; Fotos: Mark Haasis Volleyball Berlin ist immer eine Reise und den Kampf - wert Oder braucht es dazu erst einen Anlass?

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 04/ Spieltag am Anstoß 15:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SV Rot-Weiß Weißenfels

Abteilung Fußball. Programm 04/ Spieltag am Anstoß 15:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. SV Rot-Weiß Weißenfels Abteilung Fußball Programm 04/15 22. Spieltag am 11.04.2015 Anstoß 15:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. SV Rot-Weiß Weißenfels Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

E2-Junioren rot verlieren beim eigenen Turnier das Halbfinale knapp und siegen um Platz 3 eindrucksvoll. Die E2-Junioren gelb verpassen

E2-Junioren rot verlieren beim eigenen Turnier das Halbfinale knapp und siegen um Platz 3 eindrucksvoll. Die E2-Junioren gelb verpassen 1.1.18 E-Junioren rot verlieren beim eigenen Turnier das Halbfinale knapp und siegen um Platz eindrucksvoll. Die E-Junioren gelb verpassen unglücklich das Halbfinale und werden am Ende Platz 7. Jannis

Mehr

9 Meterschießen um die Plätze 17-20

9 Meterschießen um die Plätze 17-20 Samstag, 14.01.2012 ab 8:00 Uhr Vorrunde Gruppenspiele (zeit 10 min.) 5 Gruppe I 5 Gruppe II 5 5 5 JSG Aarbergen 5 FV Biebrich 02 4 1 4 SV Wehen Wiesbaden 1 Karlsruher SC 1 4 1 SC Freiburg 4 Berner SC

Mehr

Jugendcup SC Freiburg Füchsle zu Gast beim Jugendcup - F-Junioren

Jugendcup SC Freiburg Füchsle zu Gast beim Jugendcup - F-Junioren Jugendcup 13.07.2014 SC Freiburg Füchsle zu Gast beim Jugendcup - F-Junioren Bambinis Jugendcup 2014 Bambinis Jugendcup 2014 Orschweier 06.04.2014 Die Bambinis und F-Junioren sind wieder auf den Spieltagen

Mehr

JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet!

JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet! JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet! Zum Ende der Hallensaison bestritten einige Teams die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaften. Hier waren wir ziemlich erfolgreich. Die C-Juniorinnen

Mehr

Volleyball- Nachrichten-

Volleyball- Nachrichten- Volleyball- Nachrichten- - Zittersieg für den Favoriten A1-Jugend-Volleyballerinnen von BWA haben beim 2:1-Sieg über die eigene Zweite viel Mühe (12.09.15) Nur mit großer Mühe gewannen die favorisierten

Mehr

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus Am 12.06.2015 war es endlich soweit. Als amtierender Fußball-Kreismeister der Grundschulen hatten wir dieses Jahr die ehrenvolle Aufgabe,

Mehr

Turn- und Sportverein Engelsberg e.v. Fußball - Turnen - Stockschützen - Tennis - Tischtennis - Ski - Kraftsport

Turn- und Sportverein Engelsberg e.v. Fußball - Turnen - Stockschützen - Tennis - Tischtennis - Ski - Kraftsport Turn- und Sportverein Engelsberg e.v. Fußball - Turnen - Stockschützen - Tennis - Tischtennis - Ski - Kraftsport Liebe Fußballfreunde Zum Heimspiel unserer Mannschaft Turn- und Sportverein Engelsberg e.v.

Mehr

Nr. 02/2015. Landesklasse Süd. SV Grün-Weiß Lübben - SSV Alemannia Altdöbern Samstag Anstoß 15 Uhr

Nr. 02/2015. Landesklasse Süd. SV Grün-Weiß Lübben - SSV Alemannia Altdöbern Samstag Anstoß 15 Uhr Nr. 02/2015 Landesklasse Süd SV Grün-Weiß Lübben - SSV Alemannia Altdöbern Samstag 28.03.2015 Anstoß 15 Uhr Hält die Siegesserie im Derby? Die Mission Aufstieg geht weiter! Nachdem im letzten Heimspiel

Mehr

SV Groß - Hesepe. Eschpark News. Freitag, :30 Uhr. SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I. Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark

SV Groß - Hesepe. Eschpark News. Freitag, :30 Uhr. SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I. Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark Ausgabe12 19.0.3.10 Eschpark News Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark SV Groß - Hesepe Freitag, 19.03.10 19:30 Uhr SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I Seite 2 Minikicker Turnier Am Sonntag, 28.02.2010

Mehr

März SV Inning TSV Erling-Andechs. SV Inning 2 SC Gilching- Geisenbrunn 2

März SV Inning TSV Erling-Andechs. SV Inning 2 SC Gilching- Geisenbrunn 2 März 2009 Die ersten Punktspiele nach der Winterpause: 1. Mannschaft Sonntag, 29.03.09, 15:00 Uhr SV Inning TSV Erling-Andechs 2. Mannschaft Sonntag, 29.03.09, 13:15 Uhr SV Inning 2 SC Gilching- Geisenbrunn

Mehr

Ausgabe 15/2016 zum 19.November. Das Stadionmagazin. Heimspiel SV Günding. Spielberichte: TSV I und TSV II. Fotostrecken der Spiele

Ausgabe 15/2016 zum 19.November. Das Stadionmagazin. Heimspiel SV Günding. Spielberichte: TSV I und TSV II. Fotostrecken der Spiele Ausgabe 15/2016 zum 19.November Das Stadionmagazin Heimspiel SV Günding Spielberichte: TSV I und TSV II Fotostrecken der Spiele 1 2 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Seite 5 Seite 6-7 Seite 8 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Abteilung Fußball. Programm 02/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. FC ZWK Nebra

Abteilung Fußball. Programm 02/ Spieltag am Anstoß 14:00 Uhr. TSV Eintracht Lützen. vs. FC ZWK Nebra Abteilung Fußball Programm 02/16 19. Spieltag am 17.04.2016 Anstoß 14:00 Uhr TSV Eintracht Lützen vs. FC ZWK Nebra Programmpreis: 0,50 Die Einnahmen werden für unseren Nachwuchs eingesetzt www.eintracht-luetzen.de

Mehr

Ausgabe März Germania Datteln - SW Meckinghoven

Ausgabe März Germania Datteln - SW Meckinghoven Ausgabe März 2009 Germania Datteln - SW Meckinghoven Sonntag, 29.03.2009 Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Germania 2009 Am Freitag, 27.03.2009 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Sportfreunde

Mehr

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit 1. Lest die Kurze Einführung in die Bundesliga. 2. Benutzt das Arbeitsblatt Die Bundesliga-Redemittel : a. Sprecht mit den Schülern über die Bundesliga-Tabelle. b.

Mehr

Saisonauswertung C1 ESV Lok Elstal

Saisonauswertung C1 ESV Lok Elstal Saisonauswertung C1 ESV Lok Elstal 2008-2009 Fakten und Daten der Saison 1.ESV Lok Elstal 20 Spiele 20 Siege 172 : 10 Tore +162 60 Punkte! 2.Turbine Potsdam U17(w) 12 Punkte und 76 Tore dahinter! Bester

Mehr

DJK Eintracht Dillingen/Saar e.v.

DJK Eintracht Dillingen/Saar e.v. DJK Eintracht Dillingen/Saar e.v. www.djkdillingen-fussball.de Werden Sie Mitglied in der DJK Schauen Sie einfach mal rein! Die DJK bringt den Menschen ins Spiel, so der bekannte Slogan. Konfessionen,

Mehr

Anpfiff Magazin. Düneberger SV. Düneberg 1. : Voran Ohe 2. Sonntag, :00 Uhr Silberberg

Anpfiff Magazin. Düneberger SV. Düneberg 1. : Voran Ohe 2. Sonntag, :00 Uhr Silberberg ---------- Düneberger SV Anpfiff Wir sind vor Hamburg. AnpfiffSeit 1919 ---------- Ausgabe: Saison 03/2015 Magazin Düneberg 1. : Voran Ohe 2. Sonntag, 08.03.2015 15:00 Uhr Silberberg www.duenebergersv.de

Mehr

Bretterknaller. 11. Nacht des Volleyballs

Bretterknaller. 11. Nacht des Volleyballs Bretterknaller - Vereinsmitglieder und Freunde - Freizeit-Turni er-mix-mannschaft d es TSV 1880 G er a -Z w ötz en ======================================================================================

Mehr

So :00 Uhr - KK 4 BT/KU SSV Peesten ATS Wartenfels

So :00 Uhr - KK 4 BT/KU SSV Peesten ATS Wartenfels Ausgabe 3 So. 23.08.2015 So. 23.08. 15:00 Uhr - KK 4 BT/KU SSV Peesten ATS Wartenfels So. 23.08. 13:00 Uhr BK 6 BT/KU SSV Peesten II ATS Wartenfels II Begrüßung Liebe Sportfreunde, zu den heutigen Heimspielen

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau. Schreiner / Kunz in Naurod auf Platz zwei

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau. Schreiner / Kunz in Naurod auf Platz zwei RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

Nr. 11/2014/15. Landesklasse Süd. SV Grün-Weiß Lübben - SG Eintracht Peitz Samstag Anstoß 15 Uhr

Nr. 11/2014/15. Landesklasse Süd. SV Grün-Weiß Lübben - SG Eintracht Peitz Samstag Anstoß 15 Uhr Nr. 11/2014/15 Landesklasse Süd SV Grün-Weiß Lübben - SG Eintracht Peitz Samstag 28.02.2015 Anstoß 15 Uhr Achter Heimsieg in Folge? Der Auftakt in die Rückrunde ist gelungen! In Luckau feierten unsere

Mehr

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau

RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau RMSV Vorwärts 1908 Klein-Gerau Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e.v.; Hessischen Radfahrer Verband e.v. und im Landessportbund Hessen e.v. DEUTSCHER MEISTER 5er RADBALL 2014 *** Presse Info *** Presse-Info

Mehr

VfB Rot-Weiß. Lehndorfer TSV 2

VfB Rot-Weiß. Lehndorfer TSV 2 Stadionzeitung der Fußballabteilung des VfB Rot-Weiß 04 Braunschweig e. V. Sonntag, 4. Oktober 2015, 15.00 Uhr VfB Rot-Weiß gegen Lehndorfer TSV 2 Das dritte Tor von Ibrahim Badiki zum 3:0 gegen Veltenhof

Mehr

Liebe HIM-Freundinnen und Freunde,

Liebe HIM-Freundinnen und Freunde, Liebe HIM-Freundinnen und Freunde, dieses Wochenende haben wir sogar zwei Heimspieltage im Angebot. Unser großer Heimspieltag am Samstag startet mit unseren Jugendmannschaften. Um 14:40 Uhr spielen dann

Mehr

HÜGELSHEIM ABTEILUNG FUßBALL. Jugendzeitung Ausgabe 4/2013

HÜGELSHEIM ABTEILUNG FUßBALL. Jugendzeitung Ausgabe 4/2013 HÜGELSHEIM ABTEILUNG FUßBALL Jugendzeitung Ausgabe 4/2013 Hallo Fußballfreunde! Das Jahr 2013 hat einmal mehr gezeigt, wie schnelllebig unsere heutige Zeit ist. Ein ereignisreiches und bewegtes Jahr 2013

Mehr

Ergebnisheft. Pokalwettbewerb 2014/ 15. Tischtenniskreisverband Salzland. Damen/ Herren. Endrunde am 22. Februar 2015 in Bernburg

Ergebnisheft. Pokalwettbewerb 2014/ 15. Tischtenniskreisverband Salzland. Damen/ Herren. Endrunde am 22. Februar 2015 in Bernburg Sportwart: Uwe Richardt 06406 Bernburg, Richard Wagner Str. 57 Tel.: (03471) 623011 Funk: (0152) 54313842 Ergebnisheft Pokalwettbewerb 2014/ 15 Tischtenniskreisverband Salzland Damen/ Herren Endrunde am

Mehr

Das war nicht das Wochenende der. SG Flachgau Nord News 03

Das war nicht das Wochenende der. SG Flachgau Nord News 03 Das war nicht das Wochenende der SG Flachgau Nord SG Flachgau Nord News 03 3. Meisterschaftsspiel am 22.09.2012 USC Eugendorf : SG Flachgau Nord 2:0 (1:0) Wie erwartet ein Spiel voller Emotionen und Leidenschaft.

Mehr

Landesmeisterschaft im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia

Landesmeisterschaft im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia SC Norbertus News Ausgabe 6, 10. Juni 2003 Landesmeisterschaft im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia Die Friedensschule aus Dessau, die Wilhelm von Humboldt Schule aus Halle und das Norbertusgymnasium

Mehr

Begegnungen und Tabelle der Kreisliga A Nord Bezirk Baden-Baden

Begegnungen und Tabelle der Kreisliga A Nord Bezirk Baden-Baden Begegnungen und Tabelle der Kreisliga A Nord Bezirk Baden-Baden 26. Spieltag Begegnungen an diesem Wochenende Datum Zeit Heim Gast Ergebnis So, 03.05.15 13:15 FV Steinmauern 2 : FV Würmersheim 2 : 15:00

Mehr

Liebe HIM-Freundinnen und Freunde,

Liebe HIM-Freundinnen und Freunde, Liebe HIM-Freundinnen und Freunde, es wartet ein eher ruhiges Wochenende auf uns: Am Samstag findet der Heimspieltag mit einigen Jugendmannschaften und unseren Frauen 2 statt, die vergangene Woche ja nur

Mehr

Bezirksliga Schwaben Süd Spieltag

Bezirksliga Schwaben Süd Spieltag Bezirksliga Schwaben Süd - 20. Spieltag - 19.11.2016 TV Bad Grönenbach TV Erkheim um 14:00 Uhr Vorspiel: TV Bad Grönenbach II FC Westerheim um 12:00 Uhr Grußwort Liebe Zuschauer, liebe Fußballfreunde

Mehr

Fußballecho. Ausgabe 149 Februar Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Fußballecho. Ausgabe 149 Februar Liebe Leserinnen und liebe Leser, Fußballecho Ausgabe 149 Februar 2016 In dieser Ausgabe ALLGEMEINES 1 Hallenfußball 2015-2016 1 Spannendes Masters-Turnier mit Sieg-Premiere des FC Karbach 2 Sieger Futsalkreismeisterschaft 2016 8 OFFIZIELLES

Mehr

Die U12 gewann seine nächsten beiden Spiele! Die U14 holte ein Unentschieden gegen Thalgau. SG Flachgau Nord News 003

Die U12 gewann seine nächsten beiden Spiele! Die U14 holte ein Unentschieden gegen Thalgau. SG Flachgau Nord News 003 Die U12 gewann seine nächsten beiden Spiele! Die U14 holte ein Unentschieden gegen Thalgau SG Flachgau Nord News 003 Das Spiel gegen Thalgau am letzten Wochenende wurde abgesagt! 3. Meisterschaftsspiel

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v.

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v. Die Jahreshauptversammlung 2015 von Rot-Weiss Paderborn e.v. fand am Donnerstag, den 26. März 2015 um 19:00 Uhr im Raum K4 des Ahorn

Mehr

1. Mannschaft / Landesliga Süd Datum:

1. Mannschaft / Landesliga Süd Datum: 1. Mannschaft / Landesliga Süd Datum: 14.01.17 MSV I - Ratzeburger SV I 8 0 Sätze 1. Herrendoppel 1. 2. 3. Spiele Marco Pfalzgraf/Martin Koop Daniels/Trepte 21:5 21:17 1 0 Damendoppel Andrea Büchler/Johanna

Mehr

Spielbericht Finalrunde Flens-Liga

Spielbericht Finalrunde Flens-Liga Spielbericht Finalrunde Flens-Liga Am 27.09.2014 in Rick s Cafe in Kiel Heute war es endlich soweit! Nach dem wir sehr erfolgreich die Flensliga hinter uns gebracht haben und in unserer Gruppe Tabellen-Erster

Mehr

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 13.01.2010 / Regionalsport, Seite 23 Jugendfußball vom Feinsten Schwalbach. Am Wochenende lädt die Jugendfußball-Abteilung des FC Schwalbach zum Hallenturnier für

Mehr

Hallensaison der F1 Junioren 2014/2015

Hallensaison der F1 Junioren 2014/2015 Hallensaison der F1 Junioren 2014/2015 Hallenturnier FC Erfurt Nord Startschuss zur diesjährigen Hallensaison fiel am 21.12.2014 beim Turnier unseres Staffelgegners Erfurt Nord. Hier gelang uns beim ersten

Mehr

SVE - Stadion - Zeitung Saison 2014/ 2015 Heft 275 Vorschau auf den heutigen 15. Spieltag

SVE - Stadion - Zeitung Saison 2014/ 2015 Heft 275 Vorschau auf den heutigen 15. Spieltag SV Eitensheim SV Lippertshofen SV Eitensheim II SV Lippertshofen II Heute: Kader 1. Mannschaft Kader 2. Mannschaft Trainer: Franz Kufner Manfred Knörr Liebe Mitglieder und Fans des SV Eitensheim, Zu unserem

Mehr

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4 HallenMasters 2012/2013 B-Junioren / Spielzeit 1 x 20 min Staffelleiter: Thorsten Sewing, Siekstr. 7, 33719 Bielefeld Tel. 0521-2017523 Die Hallen stehen ab 09.00 Uhr zur Verfügung.. Für den Aufbau und

Mehr