Law as a Service (LaaS)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Law as a Service (LaaS)"

Transkript

1 VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes (DSRI) Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice (Humboldt-Universität zu Berlin) HERBSTAKADEMIE 2013 ANMELDUNG & INFORMATIONEN Deutsche Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) Kurwickstr. 14/ Oldenburg Tel.: +49 (441) / Fax: +49 (441) Anmeldung: Herbstakademie Anmeldung Die Veranstaltung wird unterstützt von: TAGUNGSENTGELT Law as a Service (LaaS) Recht im Internet- und Cloud-Zeitalter September 2013 in Berlin Das Tagungsentgelt beträgt für DGRI-Mitglieder 320,- für Nichtmitglieder 350,- Das Tagungsentgelt schließt folgende Leistungen mit ein: Gebundener Tagungsband, Vortragsfolien, Tagungsmappe Dinner im Restaurant»Die Turnhalle«, Do., 12. Sept Pausensnacks, Kaffee, Kaltgetränke, Mittagessen, Do. - Sa. Das Entgelt für die Führung durch das Jüdische Museum beträgt 15,50, für die Führung durch die Sammlung Boros 10,- (beides Fr. 13. Sept. 2013). Nach der Anmeldung erfolgt die Rechnungsstellung, das Entgelt ist dann spesenfrei auf das Konto der DSRI zu überweisen. Überweisungszweck:»Herbstakademie 2013«sowie»Name Teilnehmer-/in«und»Rechnungs-Nr.«Rücktritt: Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis zum 12. August 2013 (Eingangsdatum) gegen ein Bearbeitungsentgelt von 75,- möglich. Bei späterem Rücktritt wird das volle Teilnahmeentgelt fällig. Eine Vertretung durch Dritte ist jederzeit möglich (kurze Mitteilung unbedingt erforderlich!). Medienpartner:

2 PROGRAMM DSRI-HERBSTAKADEMIE 2013 MITTWOCH, 11. SEPTEMBER Empfang im BahnTower, Potsdamer Platz 2, Berlin, im 21. Stockwerk mit Blick auf den Tiergarten, durch den Vorstand der Deutschen Bahn AG, Herrn Gerd Becht, Vorstand Recht Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit, mit anschließendem Büfett DONNERSTAG, 12. SEPTEMBER 2013 ab 7.45 Registrierung der Teilnehmer in der Humboldt-Universität zu Berlin Begrüßung und Eröffnung der Konferenz Prof. Dr. Jürgen Taeger, Universität Oldenburg, Vorstandsvorsitzender der DSRI RA Dr. Anselm Brandi-Dohrn, Vorstandsvorsitzender der DGRI e.v. Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice, Humboldt-Universität zu Berlin Senator Thomas Heilmann, Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz, Berlin DATENSCHUTZ Moderation: Prof. Dr. Benedikt Buchner, LL.M., Universität Bremen Der räumliche Anwendungsbereich der geplanten EU Datenschutz-Grundverordnung ein Vergleich mit 1 Abs. 5 BDSG Associate Dr. Mirko Wieczorek, White & Case, Frankfurt a.m Zulässigkeit der grenzüberschreitenden Datenübermittlung zwischen Konzernunternehmen gemäß Bundesdatenschutzgesetz (»BDSG«) und dem Entwurf der Europäischen Datenschutzverordnung (»EU-GrundVO«) RA Christopher Götz, LL.M., DLA Piper, Köln Vertragsgestaltung und Kontrolle bei Auftragsdatenverarbeitung RA Matthias Bergt, v. Boetticher Hasse Lohmann, Berlin Das»kommunikative Panopticon«als Herausforderung für die Datenschutzregulierung von Social Media-Diensten Wiss. Mitarbeiter Markus Oermann, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, Hamburg Kaffeepause PARALLELE PANELS PANEL 1 DATENSCHUTZ PANEL 2A CLOUD-COMPUTING Moderation: Fachanwalt IT-Recht, Justiziar Joerg Heidrich, Moderation: RAin Dr. Ursula Widmer, Dr. Widmer & Partner, Bern Heise Zeitschriften Verlag, Hannover Unternehmen»App«Datenschutz und vertragsrechtliche Herausforderungen rund um die App- Entwicklung aus der inhouse-perspektive RA Dr. Stephan Appt, LL.M., Pinsent Masons Germany, München / RAin Claudia Langer, Audi AG, Ingolstadt Die datenschutzrechtliche Dimension von Smartphone-Messengern wie WhatsApp RA Dr. Mathias Schneider, Hoffmann Liebs Fritsch & Partner, Düsseldorf Weisungsgebundene Datenweitergabe nach der Rechtsprechung des EuGH Allgemeine Auswirkungen auf den Geheimnisschutz? RA Dr. Sascha Vander, LL.M., Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner, Köln Nutzung von cloud-basierten Recruiting- Management-Plattformen Datenschutzkonformer Einsatz im Konzern RA Christian Leuthner / RA Sebastian Rockstroh, ORRICK HERRINGTON & SUTCLIFFE, München Mittagessen Mittagessen Moderation: RA Thorsten Feldmann, JBB, Berlin Nutzerbasierte Online Werbung 2.0 Datenschutzrecht im Konflikt mit Targeting-Methoden RAin, Fachanwältin Informationstechnologierecht Astrid Steinhoff, LL.M., ProSiebenSat.1 Media AG, Unterföhring Webbrowser Fingerprints Tracking ohne IP-Adressen und Cookies? RA Paul Voigt, Lic. en Derecho, Taylor Wessing, Hamburg Aktuelle Rechtsfragen des Cloud Computings Identitätsmanagement, Einsatz elektronischer Ausweise Wiss. Mitarbeiter, Fachanwalt für IT-Recht Stephan Sädtler, Universität Passau Die Rom-II Verordnung und das Computerrecht im Cloudzeitalter Wiss. Mitarbeiterin Galateia Kalouta, LL.M. (LMU), European Legal Studies Institute, Osnabrück Verschlüsseltes Cloud Computing Anwendung des Datenschutzrechts auf»betreibersichere«clouds am Beispiel der»sealed Cloud«Wiss. Mitarbeiter Steffen Kroschwald, LL.M., Universität Kassel Öffentliche Vergabe von Cloud Leistungen Vergabeverfahren und Vertragsgestaltung RAin Dr. Miriam Ballhausen / RAin Dr. Lina Böcker, JBB, Berlin Moderation: RAin Dr. Ursula Widmer, Dr. Widmer & Partner, Bern Non simplificate nubes! Ein rechtlicher Blick hinter die Kulissen informatischer Cloud-Forschung Akad. Mitarbeiterin, Ass.jur. Silvia Balaban, KIT Universität des Landes Baden-Württemberg / Prof. Dr.-Ing. Frank Pallas, KIT Universität des Landes Baden-Württemberg, FZI Forschungszentrum Informatik Zulässigkeit der Auftragsdatenverarbeitung bei Patientendaten auch in der Cloud? RA Tim Becker, INTERSOFT CONSULTING SERVICES, Hamburg PROGRAMM DSRI-HERBSTAKADEMIE 2013 PANEL 2B DIGITALER NACHLASS Moderation: RA und Syndikus Henning Krieg, Lumesse, Berlin Die DDOW-Kodizes Eine Alternative? RA Markus Schröder, LL.M., München Startschuss für den digitalen Trödelmarkt? RAin Dr. Laura Kubach, LL.M., SBR Schuster und Partner, Düsseldorf

3 Personenbewertungsportale und Persönlichkeitsschutz Wiss. Mitarbeiterin Dr. Anne Lauber-Rönsberg, LL.M., TU Dresden Kaffeepause Kaffeepause Datenaustausch im Finanzsektor im Dreieck zwischen GwG, KWG und BDSG RA Malte Hilpert, SCHUFA Holding, Wiesbaden Google Glass Eine Herausforderung für das Recht RA, Dipl. Fin.Wirt Thomas Schwenke, LL.M., Berlin Update Datenschutz RA Dr. Flemming Moos, Norton Rose Fulbright, Hamburg Rechtsfragen des digitalen Nachlasses RA Martin S. Haase, LL.M., MLE, Hannover Vergriffene und Verwaiste Werke kommt das 20. Jahrhundert jetzt in die digitale Bibliothek? Fachreferent für Rechtswissenschaft Armin Talke, LL.M., Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz Postmortaler Datenschutz und postmortale Datennutzung RA Thorsten Culmsee, D.E.A., Bartsch, Karlsruhe Digitales Sterben das Erbe im Web 2.0 RA, Fachanwalt IT-Recht Dr. Florian Deusch, Anwaltskanzlei Dr. Gretter, Ravensburg Gastvortrag: Leistungsschutzrecht Christoph Keese, Senior Vice President Investor Relations and Public Affairs, Axel Springer, Berlin Dinner auf Einladung der DSRI FREITAG, 13. SEPTEMBER PARALLELE PANELS PANEL 1A IMMATERIALGÜTERRRECHT PANEL 2A IT IM UNTERNEHMEN Moderation: RA, Wirtschaftsmediator Dr. Volker A. Schumacher, Moderation: RAin Dr. Britta Heymann, Taylor Wessing, Hamburg Lindenau Prior & Partner, Düsseldorf Darlegungs- und Beweislast in Filesharing- Verfahren eine Auswertung der aktuellen Rechtsprechung RA Christian Solmecke, LL.M., WILDE BEUGER SOLMECKE, Köln Der Provider als Hilfssheriff? Eine kritische Analyse von Warnhinweismodellen Fachanwalt IT-Recht, Justiziar Joerg Heidrich / RAin Maike Brinkert, Heise Zeitschriften Verlag, Hannover Das E-Book als recht(lich) unergründetes Wesen Rechtsfragen rund um das elektronische Buch Akad. Mitarbeiter, Doktorand Marco Ganzhorn, Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht, Karlsruhe Zur urheberrechtlichen Schutzfähigkeit von Forschungsdaten Wiss. Mitarbeiter Thomas Hartmann, LL.M., Max-Planck-Institut, München Search Engine Bias als Rechtsproblem Wiss. Referent Alexander Milstein, Universität Münster Kaffeepause Moderation: RAin Dr. Henriette Picot, Bird & Bird, München Schutz von Unternehmensgeheimnissen in unternehmensübergreifenden»intelligenten«netzwerken Wiss. Mitarbeiter Kai Hofmann, Universität Passau »Bring your own device«(byod) Das neue Betriebsmittel RAin Katharina Lipp, CHT, Berlin Umgang mit Mitarbeiterfotos Eine Betrachtung aus Sicht des Beschäftigtendatenschutzes RAin Dr. Julia Bommer, DB Mobility Logistics AG, Frankfurt a.m Zulässiger EU-übergreifender Arbeitnehmer- Datentransfer im Konzerngefüge, Praxisbeispiel: Personal-ERP-System-Einführung RA Dr. Oliver M. Habel, teclegal Habel, München Kaffeepause PANEL 2B INTERNETRECHT Moderation: RAin Dr. Britta Heymann, Taylor Wessing, Hamburg Der Schutz exklusiver Vertriebsmodelle im Internet gegen Screen Scraping RA Johannes Müller, LL.M., GSK STOCKMANN + KOLLEGEN, Berlin Markenschutz als eine Garantie des Verbraucherschutzes (Fallstudie) Anwalt der juristischen Abteilung des Brasilianischen Patentamtes (INPI), Prof. Dr. Ricardo L. Sichel, Bundesuniversität des Staates Rio de Janeiro (UNIRIO) Stell dir vor es gibt neue Domains und keiner will sie das Trademark Clearing-House RA Michael Zoebisch, rwzh, München Update Immaterialgüterrecht RA, Wirtschaftsmediator Dr. Volker A. Schumacher, Lindenau Prior & Partner, Düsseldorf Mittagessen Mittagessen Online Marketing In Zukunft ohne Cookies? Zur Umsetzung der eprivacy Richtlinie in Europa RAin Kathrin Schürmann / RAin Simone Rosenthal, SCHÜRMANN WOLSCHENDORF DREYER, Berlin Targeting: Möglichkeiten und Grenzen des Online-Marketings RA Jan-Michael Grages, KNPZ, Hamburg »Cross-channel«Internethandel in dualen vertikalen Vertriebssystemen RA Reinhard Böhner, München s im Zivilprozess Schriftlich, textlich oder urkundlich? RA, Software-Systemingenieur Stefan Sander, LL.M., B.Sc., LLR Legerlotz Laschet, Köln PANEL 1B TELEKOMMUNIKATIONSRECHT Moderation: RA Dr. Matthias Baumgärtel, EWE TEL, Oldenburg HADOPI und Digital Economy Act 2010: Zum Scheitern verurteilt? Wiss. Mitarbeiterin Sandra Schmitz, LL.M., Universität Luxemburg PANEL 2C IT-RECHT Moderation: RAin Dr. Jana Moser, Axel Springer, Berlin Verbraucherschutz durch Mitentscheidung bei Online-Verträgen Forschungsprojekt am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) Münster Wiss. Mitarbeiterin Ina Bruns, Universität Münster

4 Rechtssichere elektronische Kommunikation: Gesetzliches Konzept und praktische Umsetzbarkeit RA Dr. Ansgar Koreng, JBB, Berlin Die Neuregelung der Auskunft von TK-Bestandsdaten RA Boris Reibach, Scheja und Partner, Bonn Kaffeepause Kaffeepause The future is near field communication? Kontaktlose Bezahlsysteme und rechtliche Hürden RA Thanos Rammos, LL.M., Taylor Wessing, München Jugendmedienschutz in Abrufdiensten Am Beispiel»Playboy TV«aus Großbritannien Wiss. Mitarbeiterin Jenny Metzdorf, LL.M., Universität Luxemburg Von Märkten zu Netzen am Beispiel des europäischen Energierechts Wiss. Mitarbeiterin Mag. Dr. Elisabeth Hödl / RAin Mag. Dr. Christina Hofmann, Eisenberger & Herzog, Graz Update Telekommunikationsrecht Director Legal & Regulatory Dr. Gerd Kiparski, Communication Services Tele2, Düsseldorf Die Entscheidung des EuGH zur Datenweitergabe bei Telekommunikationsinkasso zugleich eine Perspektive zur Lösung der Outsourcingproblematik des 203 StGB? RA Jan Pohle, DLA Piper, Köln Jede Millisekunde zählt Service Level Agreements im Banken- und Börsensektor RA Dr. Michael Kraus, CMS Hasche Sigle, Stuttgart Spannungsfeld Mitwirkungsleistungen Sachverständiger Dr. Frank Sarre, Projective Expert Group, München / ö.b.u.v. IT-Sachverständiger Michael Pruß, Dr. Wißner + Pruß, Augsburg Agile Veträge für agile Projekte!? RA Kristian Borkert, JURIBO, Waiblingen Online Dispute Resolution Streitbeilegung in der Cyberwelt (Fallstudie) Doktorand Patrick Eggimann, MLaw / Doktorandin Rehana Harasgama, M.A. HSG in Law, Universität St. Gallen Update EDV-Recht RA Dr. Detlev Gabel, White & Case, Frankfurt a. M Kulturelles Rahmenprogramm SAMSTAG, 14. SEPTEMBER 2013 STRAFRECHT Moderation: Prof. Dr. Jan Roggenkamp, Polizeiakademie Niedersachsen, Nienburg Ermittlungen in sozialen Netzwerken Prof. Dr. Jan Roggenkamp, Polizeiakademie Niedersachsen, Nienburg Big Brother und das Grundgesetz Zulässigkeit und Grenzen der strafprozessualen Überwachung des Surfverhaltens RA, Fachanwalt für Strafrecht Dirk Meinicke, LL.M., Gerst & Meinicke, Hamburg Ermittlungsmöglichkeiten in der Cloud Vereitelt das Speichern in der Cloud die Zuständigkeit deutscher Ermittlungsbehörden? Wiss. Mitarbeiterin Magda Wicker, Universität Kassel Kaffeepause Interne Ermittlungen Criminal (Law as a) Service? Wie Anti-Korruption nicht Anti-Datenschutz wird RAin, Datenschutzauditorin (TÜV) Malaika Nolde, LL.M., VBB, Düsseldorf Outsourcing im Versicherungssektor Strategien zur strafrechtlichen Haftungsvermeidung RA Dr. Bernd Schmidt, LL.M., Bird & Bird, München Datenschutz beim innereuropäischen Datenaustausch im Rahmen der Strafverfolgung und -vollstreckung Wiss. Mitarbeiterin Magdalena Schmidt, Universität Passau STEUERRECHT Update Steuerrecht RA, Steuerberater Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, FOM Hochschule für Oekonomie und Management Essen Mittagessen Verabschiedung der Konferenz (Wiedersehen am September 2014)

5 RAHMENPROGRAMM TAGUNGSORT MITTWOCH, 11. SEPTEMBER Uhr Empfang im BahnTower, Potsdamer Platz 2, Berlin Traditionell wird die Herbstakademie am Vorabend der Konferenz eröffnet in diesem Jahr durch den Vorstand der Deutschen Bahn AG, Herrn Gerd Becht, Vorstand Recht Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit. Anschließend besteht die Möglichkeit, bei herrlichem Blick aus dem 21. Stockwerk, Kontakte zu knüpfen (verbindliche Anmeldung erforderlich). DONNERSTAG, 12. SEPTEMBER Uhr Büfett (inkl. vegetarisch) im Restaurant»Die Turnhalle«, Holteistr. 6-9, Berlin (19.00 Uhr Bus ab Humboldt-Universität) Nach Schließung der Max-Kreuziger-Oberschule 2001 erfolgte in Abstimmung mit der Denkmalbehörde der Umbau der Schule zu Wohnungen und der Turnhalle zum Restaurant. In diesem ungewöhnlichen Ambiente zeichnet sich das Team der Turnhalle durch seine kreative Küche auf hohem Niveau aus (Anmeldung erforderlich). FREITAG, 13. SEPTEMBER Uhr Führung durch die Sammlung Boros, Reinhardtstr. 20, Berlin Für bis zu 2500 Bahnreisende der Reichsbahn wurde der Reichsbahnbunker Friedrichstraße 1943 durch Zwangsarbeiter errichtet. Der symmetrische sowie quadratische Bunker mit seinen bis zu zwei Meter dicken Wänden und 18 m Höhe umfasst auf 1000 qm 120 Räume, verteilt auf fünf Etagen wurde er zum Kriegsgefängnis der Roten Armee umfunktioniert, ab 1949 diente er als Textillager, ab 1957 als Lagerraum für Trockenund Südfrüche aus Kuba, von der Bevölkerung daher auch»bananenbunker«genannt wurde der Bunker zum Techno-Club ausgebaut, bevor ihn 2003 der Wuppertaler Sammler Christian Boros erwarb, um dort 700 Arbeiten zeitgenössischer Kunstwerke zu zeigen. Seit 2008 ist die ständig wachsende Sammlung zugänglich (Anmeldung erforderlich) Uhr Führung durch das Jüdische Museum, Lindenstr. 9-14, Berlin Berlins erstes Jüdisches Museum wurde am 24. Januar 1933, sechs Tage vor der Machtergreifung der Nationsozialisten, eröffnet. Die Gestapo schloss das Museum am 10. Novemder 1938 und beschlagnahmte das Museumsinventar Teile davon befinden sich heute in Jerusalem und Los Angeles entstand zum 300. Jahrestag der Jüdischen Gemeinde zu Berlin die Idee einer Neugründung aus der Jüdischen Abteilung des ehemaligen Berlin-Museums für Berliner Geschichte im barocken Altbau des Kollegienhauses, das 1735 erbaut wurde und das u.a. ehemals das preußische Kammergericht beherbergte, entstand das neue Jüdische Museum wurde der Grundstein für die Erweiterung nach einem Entwurf von Daniel Libeskind im Stil des Dekonstruktivismus gelegt. Nunmehr zeigt das Jüdische Museum als größtes jüdisches Museum Europas zwei Jahrtausende deutschjüdische Geschichte (Anmeldung erforderlich). Foto: Heike Zappe Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6, Berlin Die auf Initiative des Sprachwissenschaftlers Wilhelm von Humboldt im Jahre 1809 gegründete Berliner Universität nahm 1810 ihren Betrieb auf. Zu Ehren ihres Gründers, des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III., hieß sie von 1828 bis 1946 Friedrich- Wilhelms-Universität. Zwischen 1946 und 1949 kehrte sie zu ihrem alten Namen Berliner Universität oder Universität Berlin zurück. 1949, nach Gründung der DDR, nahm man Bezug auf die beiden Gelehrten Wilhelm und Alexander von Humboldt und verlieh der Universität ihren heutigen Namen»Humboldt-Universität zu Berlin«. Ihren Hauptsitz hat die Humboldt-Universität in Berlin-Dorotheenstadt, an der Prachtstraße»Unter den Linden«, die wiederum zu den Sehenswürdigkeiten Berlins zählt. Die Dorotheenstadt ist ein historisches Stadtviertel der Berliner Innenstadt im Ortsteil Mitte, bekannt auch durch das Brandenburger Tor und den Pariser Platz, und wird u. a. begrenzt durch die Spree, den Kupfergraben und Großen Tiergarten. Als eine von vier Universitäten, die die Stadt Berlin seit der Wiedervereinigung 1989 ihr eigen nennt, verfügt die Humboldt-Universität über aktuell elf Fakultäten. Neben den Universitäten genießen auch die Forschungseinrichtungen und Museen Berlins einen internationalen Ruf. Humboldt-Universität zu Berlin: Front des Hauptgebäudes

6 HOTEL / UNTERKUNFT Eurostars Berlin Friedrichstr Berlin Tel.: +49(0) Entf. z. Tagungsort Fußg.: 8 Min. (0,7 km) Kfz: 5 Min. (1,4 km) Preis/ÜN: EZ / DZ, jew. inkl. Frühstücksbuffet Zimmeroption: 30 ZE, 100 % bis , 10 % bis Sonstiges: Bis % Stornierungskosten, danach 100 %, Buchung und Check-in nur mit gültiger Kreditkarte BEST WESTERN Hotel am Spittelmarkt Neue Grünstr Berlin Tel.: +49(0) Entf. z. Tagungsort Fußg.: 17 Min. (1,4 km) Kfz: 5 Min. (2,0 km) Preis/ÜN: 75,- / 85,- EZ, Frühstück 9,- Zimmeroption: 75 ZE, 100 % bis , 50 % bis Sonstiges: Bis 2 Tage vor Anreise kostenloses Storno, danach 90 % Berechnung, gültige Kreditkarte erforderlich Hotel Alexander Plaza Rosenstr Berlin Tel.: +49(0) Fußg.: 10 Min. (1,0 km) Kfz: 3 Min. (1,3 km) Preis/ÜN: EZ / DZ, jew. inkl. Frühstücksbuffet Zimmeroption: 30 ZE bis Sonstiges: Gültige Kreditkarte/Barkaution für evtl. Nebenkosten Hotel Adelante Berlin-Mitte Borsigstr Berlin Tel.: +49(0) Fußg.: 21 Min. (1,7 km) Kfz: 6 Min. (1,9 km) Preis/ÜN: 98.- EZ inkl. Frühstück (Aufschlag 2. Pers.: 25,- /ÜN) Zimmeroption: 20 ZE bis Sonstiges: Kostenfreie Stornierung bis 3 Tage vor Anreise, Zahlung m. gültiger Kreditkarte o. Banküberw. bis 3 Tage vor Anreise COSMO Hotel Berlin Mitte Spittelmarkt Berlin Tel.: +49(0) Fußg.: 12 Min. (1,0 km) Kfz: 4 Min. (1,3 km) Preis/ÜN: Standard-Zi. / Comfort-Zi., Frühstück 18,- Zimmeroption: 30 DZ z. Einzelnutzung bis Sonstiges: Kostenfreie Stornierung bis 3 Tage vor der Anreise, danach 100 % Berechnung, gültige Kreditkarte erforderlich Hotel Klassik Berlin Revaler Str Berlin Tel.: +49(0) Preis/ÜN: 75,- EZ inkl. Frühstücksbuffet Zimmeroption: 25 ZE bis Fußg.: 60 Min. (4,8 km) Kfz: 10 Min. (5,5 km) Sonstiges: Kostenfreie Stornierung bis 24 Std. vor Anreise, danach 90 % Berechnung Zimmerkontingente sind in o. a. Hotels befristet reserviert. Wichtig! Buchen Sie bitte unter dem Stichwort»Herbstakademie«telefonisch oder per .

Law as a Service (LaaS)

Law as a Service (LaaS) Jürgen Taeger (Hrsg.) Law as a Service (LaaS) Recht im Internet- und Cloud-Zeitalter Band 1 OlWIR Oldenburger Verlag für W irtschaft, Inform atik und Recht Jürgen Taeger (Hrsg.) Law as a Service (LaaS)

Mehr

Mittwoch, 10. September 2014. Donnerstag, 11. September 2014

Mittwoch, 10. September 2014. Donnerstag, 11. September 2014 Mittwoch, 10. September 2014 19.00 Empfang im Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz. Begrüßung durch Frau Staatssekretärin Jacqueline Kraege bei Spundekäs mit Brezeln

Mehr

VERANSTALTER ANMELDUNG & INFORMATIONEN

VERANSTALTER ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) PD Dr. rer. nat. Martin

Mehr

VERANSTALTER ANMELDUNG UND INFORMATIONEN

VERANSTALTER ANMELDUNG UND INFORMATIONEN VERANSTALTER Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Prof. Dr. Andreas Wiebe,

Mehr

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes

Mehr

Fortbildungsübersicht für

Fortbildungsübersicht für Fortbildungsübersicht für Rechtsanwalt Jochen Fachanwalt für IT-Recht Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Ritterstr. 2, D - 49074 Osnabrück Telefon: 0541-99 899 788 Telefax: 0541-99 899 789 E-Mail:

Mehr

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz Seminar am 3. Dezember 2014 von 15:00 bis 18:30 Uhr im Kölner Büro der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh (Rheinauhafen) Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther.

Mehr

von den Kanzleien: Besuch des»museum für moderne Kunst«(Sa. 11.10.2008), der DGRI e.v. zu überweisen:

von den Kanzleien: Besuch des»museum für moderne Kunst«(Sa. 11.10.2008), der DGRI e.v. zu überweisen: TAGUNGSGEBÜHREN VERANSTALTER Teilnahmegebühr Für Mitglieder der DGRI e.v.: 160,- Mitglieder von DAV, GI und ITEC: 220,- Für Nicht-Mitglieder der DGRI e.v.: 260,- Justizangehörige; Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Mehr

Jürgen Taeger Vorwort. Dieter Dörr Grußwort. Jacqueline Kraege Geleitwort 1. David Klein Neue Lizenzen braucht das Land: Nutzungsart Big Data Miner?

Jürgen Taeger Vorwort. Dieter Dörr Grußwort. Jacqueline Kraege Geleitwort 1. David Klein Neue Lizenzen braucht das Land: Nutzungsart Big Data Miner? Jürgen Taeger Vorwort Dieter Dörr Grußwort V VII Jacqueline Kraege Geleitwort 1 t» BIG DATA David Klein Neue Lizenzen braucht das Land: Nutzungsart Big Data Miner? 5 Christopher Götz Big Data und der Schutz

Mehr

Einladung zum Symposium studentischer Rechtsberatungen. zum Thema. Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen Umfang, Grenzen, Risiken

Einladung zum Symposium studentischer Rechtsberatungen. zum Thema. Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen Umfang, Grenzen, Risiken Einladung zum Symposium studentischer Rechtsberatungen zum Thema Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen Umfang, Grenzen, Risiken an der Universität Passau Innstraße 43 Raum 017, IT - Zentrum

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA. Programm (Stand: 19.03.2010)

HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA. Programm (Stand: 19.03.2010) HOSPITATIONSPROGRAMM 2010 FÜR RECHTSANWÄLTE AUS MITTEL- UND OSTEUROPA Programm (Stand: 19.03.2010) Einführungsseminar zum deutschen und europäischen Zivil- und Wirtschaftsrecht 21. April bis 2. Mai 2010

Mehr

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes

Mehr

Dienstag, 2.3.2010. Stand AnNoText, Addison & Wolters Kluwer Halle 5 - B18 Raum 2. Vorträge der CeBIT 2010 Seite 1

Dienstag, 2.3.2010. Stand AnNoText, Addison & Wolters Kluwer Halle 5 - B18 Raum 2. Vorträge der CeBIT 2010 Seite 1 Dienstag, 2.3.2010 Halle 5 - B18 Raum 2 Convention Center Saal Bonn 10:00 IT-Risiko Management in KMU - Handlungsbedarf erkennen und Haftung vermeiden Rechtsanwältin Dr. Astrid Auer-Reinsdorff Vorsitzende

Mehr

Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Cloud Computing und Web-Services als «Software as a Service» (SaaS) im Konflikt mit den

Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Cloud Computing und Web-Services als «Software as a Service» (SaaS) im Konflikt mit den Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Cloud Computing und Web-Services als «Software as a Service» (SaaS) im Konflikt mit den Datenschutzgesetzen Einladung zum Treffpunkt Informatik & Recht Immer

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Jan Pohle, Rechtsanwalt, Düsseldorf NRW IKT Cluster: Executive Briefing Cloud Computing Köln 16. Juni 2009 Cloud

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2016 Arbeitsrecht Fehler im arbeitsgerichtlichen Vergleich- Fallen und Chancen 27.01.2016 19.00 21.00 Uhr Prof. Dr. Martin Reufels, RA und FA für Arbeitsrecht, Köln 40,00

Mehr

Deutschland, rechtliche Herausforderungen gelöst mit Drupal

Deutschland, rechtliche Herausforderungen gelöst mit Drupal Deutschland, rechtliche Herausforderungen gelöst mit Drupal 2015-07-02 @ DUG Berlin Rouven Volk, Solutions Architect Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/artists-impressions-of-lady-justice,_(statue_on_the_old_bailey,_london).png

Mehr

Haftung Internet DE GRUYTER. Die neue Rechtslage

Haftung Internet DE GRUYTER. Die neue Rechtslage Haftung Internet im Die neue Rechtslage Herausgegeben von Prof. Dr. iur. Thomas Hoeren, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) der Universität Münster Dr. iur. Viola Bensinger,

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Rechte, Pflichten, Haftungsrisiken Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung Coaching für Aufsichts- und Beiratsmitglieder. Coaching für Aufsichts-

Mehr

VIII. Heidelberger Kunstrechtstage

VIII. Heidelberger Kunstrechtstage VIII. Heidelberger Kunstrechtstage Freitag, 31.10. 2014 & Samstag, 1.11. 2014 Eigentum Kunstfreiheit Kulturgüterschutz Akademie der Wissenschaften Heidelberg Am 31.10.2014 & 01.11.2014 finden in der Akademie

Mehr

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

ANMELDUNG & INFORMATIONEN VERANSTALTER FÖRDERUNG Die Herbstakademie wird durchgeführt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.v. (DGRI). Organisation: Prof. Dr. Jürgen Taeger (DSRI) Andrea Büntjen-Harjes,

Mehr

IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Sicherheit und Datenschutz Mandantenseminar 25. August 2015, 15:00 bis 19:00 Uhr Köln Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung IT-Sicherheit und Datenschutz

Mehr

IT zwischen Monopol und Staat

IT zwischen Monopol und Staat TAGUNGSGEBÜHREN VERANSTALTER Teilnahmegebühr Für Mitglieder der DGRI e.v.: 160,- Mitglieder von DAV, GI und ITEC: 220,- Für Nicht-Mitglieder der DGRI e.v.: 260,- Justizangehörige; Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 8. und 9. Dezember 2015 8. Dezember, 9.30 Uhr 9. Dezember, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

17. forum vergabe Gespräche 2015

17. forum vergabe Gespräche 2015 17. forum vergabe Gespräche 2015 vom 22. bis 24. April 2015 Mittwoch, 22. April 2015 16.00 Uhr Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder des forum vergabe e.v.) 19.00 Uhr Eröffnungsrede Kay Scheller, Präsident

Mehr

10. bis 11. Oktober 2014 München

10. bis 11. Oktober 2014 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT Jahresarbeitstagung IT-Recht 10. bis 11. Oktober 2014 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing"-Lösungen rechtssicher realisieren

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing-Lösungen rechtssicher realisieren mit:, Dr. Undine von Diemar, LL.M. (Michigan), Worum es geht Cloud Computing" ist als ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell für die Nutzung von IT- Infrastruktur über das Internet in aller Munde: Virtuelle,

Mehr

SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen.

SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen. SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen. Energie Don t like it Die mit der Energiewende geforderte Verdoppelung der Sanierungsrate, eine nachhaltige Belebung des baumarktes und eine Steigerung der Investitionsbereitschaft

Mehr

17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016

17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016 17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016 1. Tag Donnerstag, 26. Mai 2016 Moderation Christian Graf Brockdorff und Andreas Heffner ab 09:00 Uhr Anmeldung, Ausgabe der Tagungsunterlagen und Anreisebuffet 10:00

Mehr

forum vergabe e.v. Monatsinfo 03/2014 Anlage - 5 - VergabeFIT Vergaberecht vertieft aktuell praxisgerecht

forum vergabe e.v. Monatsinfo 03/2014 Anlage - 5 - VergabeFIT Vergaberecht vertieft aktuell praxisgerecht forum vergabe e.v. Monatsinfo 03/2014 Anlage - 5 - VergabeFIT Vergaberecht vertieft aktuell praxisgerecht des forum vergabe e.v. vom 25. bis 27. Juni 2014 in Kassel Das Vergaberecht bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten

Mehr

Giacomo Copani Institute of Industrial Technologies and Automation Via Bassini 15, 20133 Milano giacomo.copani@itia.cnr.it

Giacomo Copani Institute of Industrial Technologies and Automation Via Bassini 15, 20133 Milano giacomo.copani@itia.cnr.it Autorenverzeichnis Dipl.-Inf. Michael Becker Fakultät für Mathematik und Informatik Abteilung Betriebliche Informationssysteme Universität Leipzig Augustusplatz 10, 04109 Leipzig mbecker@informatik.uni-leipzig.de

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Programm Donnerstag, 4. Oktober 2012 Zunfthaus zur Saffran,

Mehr

Präsenzseminar vom 29.Februar - 3. März 2012 in Timmendorfer Strand

Präsenzseminar vom 29.Februar - 3. März 2012 in Timmendorfer Strand Präsenzseminar vom 29.Februar - 3. März 2012 in Timmendorfer Strand Programm Ort: Maritim Seehotel Timmendorfer Strand Strandallee 73 B 23669 Timmendorfer Strand Tel.: (04503) 605-0 Fax: (04503) 605-2450

Mehr

Deutscher Druck- und Medientag 2014

Deutscher Druck- und Medientag 2014 EINLADUNG Deutscher Druck- und Medientag 2014 Donnerstag, 26. und Freitag, 27. Juni in München Herzlich willkommen! Die Druck- und Medienbranche erlebt zurzeit tief greifende Veränderungen, die zu immer

Mehr

Collections Business Club e.v.

Collections Business Club e.v. Collections Business Club e.v. Supporter des Abends. Zwei Jahre CeeClub. 196.968 Besuche auf der Homepage des CeeClubs! 737 Mitglieder in der Xing-Gruppe! 486 Gäste auf den CeeClub-Events! 11 Städte: 3x

Mehr

Talk im Turm Einladung 24. November 2011

Talk im Turm Einladung 24. November 2011 Talk im Turm Einladung 3. Expertentreffen Leipzig 24. November 2011 Talk im Turm Veranstaltung Talk im Turm 3. Expertentreffen Der Kunde im Recht aktuelle Anforderungen an EVU durch die EnWG-Novelle, Wettbewerbsrecht

Mehr

DuD 2015 Datenschutz und Datensicherheit

DuD 2015 Datenschutz und Datensicherheit Montag, 15. Juni 2015 - Vormittag 8.00 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und frischen Croissants 8.45 Uhr Eröffnung Stefanie Geuhs, COMPUTAS GmbH 8.50 Uhr Einführung in das Programm Vorsitz: Dr. Britta Alexandra

Mehr

Einladung. Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz. Praktische Auswirkungen

Einladung. Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz. Praktische Auswirkungen Einladung Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz Praktische Auswirkungen Wir laden Sie herzlich ein zu Neues Beschäftigtendatenschutzgesetz Praktische Auswirkungen Programm Gesetzentwurf zum Beschäftigtendatenschutz

Mehr

Die Verantwortung dauert an Beiträge deutscher Institutionen zum Umgang mit NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut

Die Verantwortung dauert an Beiträge deutscher Institutionen zum Umgang mit NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut Die Verantwortung dauert an Beiträge deutscher Institutionen zum Umgang mit NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut Veröffentlichungen der Koordinierungsstelle MAGDEBURG Band 8 2010 8 Veröffentlichungen

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China

Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China Dienstag, 22. September 2009 Hintergrund: Trotz oder gerade wegen der weltweiten

Mehr

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg Programm Veranstaltungsort: MARITIM Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg Telefon: +49 (0) 931 3053-0 Fax: +49 (0) 931 3053-900 Reservierung:

Mehr

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen

MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen Juristische Fakultät MedTech Compliance aktuelle Herausforderungen 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht am 18. September 2014 an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg Healthcare Compliance

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

S:\Internet\Dokumente Online\BW\Bachelor_Schwerpunkte\SP_Wirtschaftsrecht_Vertiefung Wirtschaftsrecht_Themenbereiche und Einzelthemen 12_03_28.

S:\Internet\Dokumente Online\BW\Bachelor_Schwerpunkte\SP_Wirtschaftsrecht_Vertiefung Wirtschaftsrecht_Themenbereiche und Einzelthemen 12_03_28. - 1 - Vertiefung Wirtschaftsrecht Themenbereiche und Einzelthemen Teil 1: Verhältnis zwischen - nationalem Recht - europäischem Recht - internationalem Recht (z.b. Kaufrecht, Steuerrecht etc.) Rainer Gildeggen/Andreas

Mehr

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v.

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. EINLADUNG 11. Syndikusanwaltstag 4. und 5. November 2004 Berlin Neues Haus Neues Format Grand Hotel Esplanade Berlin, Lützowufer 15,

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2016 Arbeitsrecht Fehler im arbeitsgerichtlichen Vergleich- Fallen und Chancen 27.01.2016 19.00 21.00 Uhr Prof. Dr. Martin Reufels, RA und FA für Arbeitsrecht, Köln 40,00

Mehr

Direktor des Instituts

Direktor des Instituts Einladung Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Instituts und der Direktor des Instituts beehren sich, zu der am 15. November 2007 stattfindenden 36. Jahrestagung einzuladen. Dr. Ludger Diestelmeier

Mehr

Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen?

Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen? Einladung zur 18. OWM Fachtagung Berlin, 7. November 2013 Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen? Herausforderungen an das Marketing der Zukunft Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Einladung. M&A Roadshow 2010. Streitprävention bei M&A-Transaktionen Aus der Nachsorge zur Vorsorge

Einladung. M&A Roadshow 2010. Streitprävention bei M&A-Transaktionen Aus der Nachsorge zur Vorsorge Einladung M&A Roadshow 2010 Streitprävention bei M&A-Transaktionen Aus der Nachsorge zur Vorsorge Wir laden Sie herzlich ein zur M&A Roadshow 2010 Programm 17.00 Uhr Empfang 17.15 Uhr Begrüßung und Eröffnung

Mehr

Mittwoch, 01. Juli und Donnerstag, 02. Juli 2015 Seminarraum der bsi Geschäftsstelle Georgenstraße 25 10117 Berlin

Mittwoch, 01. Juli und Donnerstag, 02. Juli 2015 Seminarraum der bsi Geschäftsstelle Georgenstraße 25 10117 Berlin bsi Workshop UPDATE: Basis-Seminar zum Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Mittwoch, 01. Juli und Donnerstag, 02. Juli 2015 Seminarraum der bsi Geschäftsstelle Georgenstraße 25 10117 Berlin Der bsi Workshop

Mehr

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG Ein Themenschwerpunkt unseres diesjährigen Symposiums ist die Säule 2 der Baseler Rahmenvereinbarung.

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Bernd Hecker Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen

Fachtagung 2015 Arbeitnehmerdatenschutz Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD Akademie 6. Oktober 2015 in Hamburg Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse Bestandsaufnahme und aktuelle Entwicklungen Ihr Nutzen Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen

Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland aus vergleichender Perspektive: Recht, Praxis und Praktische Lösungen Berlin, 26. Oktober 2012 gemeinsame Konferenz von - Deutsche

Mehr

4. Potsdamer Rechtsforum zur Zeitarbeit. 4. November 2015

4. Potsdamer Rechtsforum zur Zeitarbeit. 4. November 2015 4. Potsdamer Rechtsforum zur Zeitarbeit 4. November 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, jetzt steht offenbar auch die AÜG-Reform auf der Tagesordnung der Großen Koalition. Bereits in diesem

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Ihre Referenten zur Fachtagung Datenschutz 2016

Ihre Referenten zur Fachtagung Datenschutz 2016 Moderator der Fachtagung Frank Henkel ist seit 1997 zugelassener Einzelanwalt in Hamburg. Er beschäftigt sich in seiner beratenden und forensischen Tätigkeit schwerpunktmäßig mit medienrechtlichen und

Mehr

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd.

21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht. Dauer: 15 Zeitstd. Fachinstitut für Verwaltungsrecht 21. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht Dauer: 15 Zeitstd. 29. bis 30. Januar 2015 Leipzig, Bundesverwaltungsgericht Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

Update Krankenhauslabor

Update Krankenhauslabor FACHKONFERENZ DATUM VERANSTALTUNGSORT Update Krankenhauslabor Outsourcing, Trends und Kosten 30. September 2015 Hotel Golden Tulip Berlin PD Dr. Lutz Fritsche, MBA Prof. Dr. Karl J. Lackner INKL. Besichtigung

Mehr

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT

SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT SAVE THE DATE 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT HAUS SCHÜTTING BREMEN AM 28. UND 29. NOVEMBER 2013 [AM MARKT 13. 28195 BREMEN] 2. BREMER KONFERENZ ZUM MARITIMEN RECHT Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer

Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer 24. EXIST-Workshop in Wuppertal, 29. und 30. März 2012 Gastgeber: Bergische Universität

Mehr

Steuerforum. Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch

Steuerforum. Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch Steuerforum Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch der Steuerbehörden 1. April 2014 Hotel Mandarin Oriental München Rechtsberatung.

Mehr

Ergebnisse. 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012. 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier

Ergebnisse. 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012. 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier Ergebnisse 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier Ausrichter: Karlsruher Institut für Technologie Veranstalter: Allgemeiner Deutscher

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Programm Stiftungsfachtagung Stiftungen: Wirksam und zielorientiert für die Region. am 20. und 21. März 2013 in Berlin Tagungsort/Veranstaltungsort: Sparkassenhaus, Charlottenstr. 47, 10117

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

9. bis 10. Oktober 2015 München

9. bis 10. Oktober 2015 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT 2. Jahresarbeitstagung IT-Recht 9. bis 10. Oktober 2015 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016

17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016 17. Jahreskongress Insolvenzrecht 2016 1. Tag Donnerstag, 26. Mai 2016 Moderation Christian Graf Brockdorff und Andreas Heffner ab 09:00 Uhr Anmeldung, Ausgabe der Tagungsunterlagen und Anreisebuffet 10:00

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

Forum Public Sector Parc 2015, Halle 7/E13 Montag, 16. März 2015 Stand: 16.02.2015

Forum Public Sector Parc 2015, Halle 7/E13 Montag, 16. März 2015 Stand: 16.02.2015 Montag, 16. März 2015 Stand: 16.02.2015 10:00 Eröffnung Public Sector Parc 2015 Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, Schirmherr Public Sector Parc 2015, Prof. Dieter Kempf, Präsident Bundesverband

Mehr

ECO MOBIL WORKSHOP. 12. Nov. 2014 Messe Offenburg. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde

ECO MOBIL WORKSHOP. 12. Nov. 2014 Messe Offenburg. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde ECO MOBIL WORKSHOP 12. Nov. 2014 Messe Offenburg Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn.

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim 8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren

Mehr

1. Kölner Summer School. Entrepreneurship und Unternehmensgründung 24.-26.09.2008. Tagungsort. Veranstalter. Schloss Wahn

1. Kölner Summer School. Entrepreneurship und Unternehmensgründung 24.-26.09.2008. Tagungsort. Veranstalter. Schloss Wahn 1. Kölner Summer School Entrepreneurship und Unternehmensgründung 24.-26.09.2008 Tagungsort Schloss Wahn www.uni-koeln.de/schloss-wahn Veranstalter Ansprechpartner Anmeldung an Hinweis: Es erfolgt eine

Mehr

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit nach Wohnort und Alter des Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Surfgeschwindigkeit nach Bundesland Surfgeschwindigkeit in den 30 größten deutschen

Mehr

Die Eisenbahnen im Recht 2015. Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung. Jahrestagung am 05. und 06. März 2015 in Dortmund

Die Eisenbahnen im Recht 2015. Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung. Jahrestagung am 05. und 06. März 2015 in Dortmund F/E/R Forschungsstelle für deutsches und internationales EisenbahnRecht Die Eisenbahnen im Recht 2015 Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung Jahrestagung am 05. und 06. März

Mehr

Programm: 4. Deutscher Mediatag

Programm: 4. Deutscher Mediatag Programm: 4. Deutscher Mediatag Sponsor Youngster Session Co-Sponsor Erfolg Erfolg kommt kommt nicht von nicht allein. von allein. Programm Vormittag Tagesmoderation: Werner Lauff, Berater und Publizist

Mehr

27. bis 28. Mai 2016 Hamburg

27. bis 28. Mai 2016 Hamburg fachi nst it u t fü r Er b r Ec h t 8. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate planning Das Dai ist eine Einrichtung von bundesrechtsanwaltskammer, bundesnotarkammer, rechtsanwaltskammern

Mehr

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben EINLADUNG Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben PRAXISWISSEN AUS ERSTER HAND GEMEINSAMER EVENT VON HEPP WENGER RYFFEL & REMBRAND DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2014 08:00 13:30 UHR HOTEL SÄNTISPARK,

Mehr

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar Düsseldorf, 27. Juni 2014 Märkte erobern Partner finden Investitionen in und aus China Neuer Termin wegen hoher Nachfrage Am 27. Juni ist kein

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr