Bauleistungen Schweizer Firmen in Frankreich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauleistungen Schweizer Firmen in Frankreich"

Transkript

1 Bauleistungen Schweizer Firmen in Frankreich Arbeitsgenehmigung / Aufenthaltsgenehmigung / Entsendungserklärung Arbeitnehmer aus EU/EWR-Staaten benötigen keine Arbeitsgenehmigung. Schweizer Staatsangehörige brauchen eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung, wenn die Arbeiten länger als 90 Tage im Kalenderjahr dauern. Liegt die Dauer der Werkleistung unter dieser Frist, ist lediglich eine Entsendungserklärung erforderlich. Die Entsendungserklärung ist formlos in französischer Sprache bei der jeweils zuständigen Inspection du Travail einzureichen. 1 Selbständige Unternehmer müssen für sich selbst keine Entsendungserklärung abgeben. Arbeitsmarktrechtliche Mindestbestimmungen Führt eine Schweizer Firma Bau- und Montageleistungen in Frankreich durch, muss sie die arbeitsrechtlichen Bestimmungen zum Mindestlohn, zur Arbeitszeit und zur Arbeitssicherheit beachten. Im grossen Unterschied zur Schweiz gilt in Frankreich grundsätzlich die 35-Stunden-Woche. Zusätzliche Bestimmungen ermöglichen es, dass Schweizer Arbeitnehmer auch in Frankreich 42 Stunden pro Woche arbeiten können. Die Erstellung von Arbeitsrapporten ist unerlässlich. Urlaubskasse Jedes Unternehmen, welches im Bauhaupt- oder Baunebengewerbe tätig ist und Arbeitskräfte nach Frankreich entsendet, muss sich bei der Urlaubskasse des jeweiligen Departements anmelden. Die Urlaubskasse fordert bei den Schweizer Arbeitgebern Zuschläge für die zu gewährenden Urlaubstage während dem Arbeitseinsatz der Schweizer Arbeitnehmer in Frankreich. Die einbezahlten Beiträge können später bei der Urlaubskasse durch die Arbeitnehmer bezogen werden. Pflichtversicherung Die französische Gesetzgebung schreibt für bestimmte Mängel an Bauwerken (Gebäude, Fundamente, Treppen, Solaranlagen etc.) eine 10-jährige Gewährleistung vor. Damit verbunden ist die Pflicht zum Abschluss einer Versicherung für diese Gewährleistungsansprüche 1 Steuerliche Meldepflicht Tätigkeiten Schweizer Firmen sind in Frankreich umsatzsteuerpflichtig. Handelt es sich bei ihrem Kunden in Frankreich um eine Firma oder eine öffentliche Anstalt, so obliegt die Abführung der Umsatzsteuer dem Auftraggeber. Sie dürfen in ihrer Rechnung keine Umsatzsteuer belasten, müssen aber darauf hinweisen, dass sie in Frankreich keine MWSt. abführen und dies dem Auftraggeber obliegt. Handelt es sich beim ihrem Kunden um eine Privatperson, so sind sie für die korrekte Abführung der Umsatzsteuer verantwortlich. Die dafür benötigte Steuernummer kann man als Schweizer Firma nicht direkt bei der Steuerverwaltung beantragen. Vielmehr muss dafür ein Fiskalvertreter hinzugezogen werden. Fiskalvertreter kann jedes in Frankreich ansässige Unternehmen sein das Umsatzsteuer abführt. Es empfiehlt sich jedoch einen spezialisierten Treuhänder zu beauftragen. 1 Eine Versicherung für Gewährleistungsansprüche kann bspw. bei der Gruppe Camacte abgeschlossen werden: Es ist empfehlenswert, sich zuvor bei der Wirtschaftskammer Baselland beraten zu lassen.

2 CE-Kennzeichnung Bauprodukte und Maschinen, welche in der EU für Bautätigkeiten verwendet werden, müssen geltenden EU- Richtlinien entsprechen. Aus diesem Grund ist sicherzustellen, dass die über die Grenze mitgenommenen Maschinen oder Bauprodukte über die CE-Kennzeichnung verfügen. Grenzformalitäten Werden Waren (auch vorübergehend) für einen Auftrag nach Frankreich eingeführt, sind Grenzformalitäten zu erledigen. So ist für die zeitweilige Einfuhr von Berufsmaterial beispielsweise das Carnet ATA zu beantragen. Sozialversicherung Grundsätzlich bleibt der Arbeitnehmer bis zu einer Entsendungsdauer von 12 Monaten in der Schweiz sozialversicherungspflichtig. Erst dann unterliegt er der Sozialversicherungspflicht in Frankreich. Von dieser kann er sich bei längeren Entsendungen beim Bundesamt für Sozialversicherung bis maximal sieben Jahre befreien lassen. Dauert die Tätigkeit weniger als 12 Monate, benötigt der Arbeitnehmer das Formular E-101. Für eine Dauer von bis zu 24 Monaten ist das Formular E-102 auszufüllen. Die Formulare sind bei der zuständigen Ausgleichskasse zu beziehen. Hinsichtlich der Krankenversicherung und der Unfallversicherung sollten die entsendeten Arbeitnehmer ihre europäische Krankenversicherungskarte mitführen. Kontaktadressen Arbeitsinspektorate Elsass Direction régionale du Travail, de l'emploi et de la Formation professionnelle Alsace 6, rue du Jeu des Enfants, F Strasbourg Cedex 2 Tél. : , Fax.: Auftragsort im Département Bas Rhin (67) Direction départementale et Inspection du Travail 6, Rue G.A. Hirn, F Strasbourg Cedex Tel.: , Fax.: Auftragsort im Département Haut Rhin (68) Direction départementale et Inspection du Travail Cité Administrative Immeuble "Tour" 3, rue Fleischhauer, F Colmar Cedex Tél.: , Fax.: Arbeitsinspektorate übrige Regionen Die Inspections du Travail der übrigen Regionen können auf folgender Webpage gefunden werden: Als Suchbegriffe sind Inspection du Travail nebst den ersten beiden Ziffern der Postleitzahl, in deren Gebiet die Baustelle liegt, einzugeben.

3 Fiskalvertretung Unternehmen, die sich auf Fiskalvertretungen spezialisiert haben, finden Sie unter mit dem Suchwort représentant fiscal. Urlaubskasse zuständig für Elsass Congés intemperies du BTP Caisse du Haut-Rhin 12 allée Nathan Katz, F Mulhouse Cedex 1 Tel.: , Fax.: Urlaubskassen übrige Regionen Die Congés intemperies du BTP Caisse der übrigen Regionen können auf folgender Webpage gefunden werden: Als Suchbegriffe sind Congés intemperies du BTP Caisse nebst den ersten beiden Ziffern der Postleitzahl, in deren Gebiet die Baustelle liegt, einzugeben. Informationen zum Zoll (Frankreich) (Schweiz) Weitere Informationen Vorübergehende Tätigkeit Schweizer KMU in Frankreich (CHF 250.-) Bestellen bei: Wirtschaftskammer Baselland Michele Vono Altmarktstrasse Liestal Travailler en pays voisin (gratis) Bestellen bei: Fédération patronale vaudoise Route du Lac Paudex C. P Lausanne Tel.: , Fax.:

4 Webseite zum Thema: Vom Enterprise Europe Switzerland (vormals Euro Info Center Schweiz EICS) erfahren Sie alles über die Auslegung von europäischen Rechtsvorschriften. Als Mitglied des europäischen EEN-Netzwerkes verfügen wir über Anlaufstellen in mehr als 40 Ländern, welche eine Fülle an wertvollen Informationen für Sie bereit halten. Das Netzwerk ist ausserdem offizielle Schweizer Vertriebsstelle für sämtliche amtlichen Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften:

Entsendung von Arbeitnehmern nach Frankreich

Entsendung von Arbeitnehmern nach Frankreich Entsendung von Arbeitnehmern nach Frankreich Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover 1. Merkmale einer Arbeitnehmerentsendung 2. Vertragliche Aspekte im Rahmen einer Entsendung 3. Meldepflichten

Mehr

Arbeiten in den Niederlanden

Arbeiten in den Niederlanden Information zur Sozialversicherung unter Berücksichtigung der EG-Verordnung 883/04 Stand: 01.12.2014 Hinweis Unterstrichene Texte sind Verweise zu weiterführenden Informationen. Die Anträge und die zugehörige

Mehr

1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten entsandte Arbeitnehmer? 7

1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten entsandte Arbeitnehmer? 7 Inhalt EINFÜHRUNG 5 1. Warum dieser Leitfaden? 5 2. Die Regelungen auf einen Blick 5 TEIL I: ENTSENDUNG VON ARBEITNEHMERN 7 1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten

Mehr

Lohnsteuerliche Behandlung von Dienstreisen

Lohnsteuerliche Behandlung von Dienstreisen Lohnsteuerliche Behandlung von Dienstreisen Begriff der Dienstreise Eine Dienstreise (isd Einkommensteuergesetztes) liegt vor, wenn ein Arbeitnehmer über Auftrag des Arbeitgebers seinen Dienstort (Büro,

Mehr

CE-Kennzeichnung Leitfaden für Hersteller und Importeure. Hier finden Sie die Antworten! März 2009. Inhalt

CE-Kennzeichnung Leitfaden für Hersteller und Importeure. Hier finden Sie die Antworten! März 2009. Inhalt CE-Kennzeichnung Leitfaden für Hersteller und Importeure Hier finden Sie die Antworten! März 2009 Inhalt 1. Was bedeutet die CE-Kennzeichnung?... 3 2. Wann muss auf einem Produkt eine CE-Kennzeichnung

Mehr

Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen

Was Sie über kleine Jobs wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen Euro-Geldscheine und Münzen Minijob - 450 Euro Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Einklinker DIN lang Logo Minijob - Chancen und Risiken Minijob -

Mehr

Sicher im Ausland Auszubildende. Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Auszubildende bei Auslandsaufenthalten

Sicher im Ausland Auszubildende. Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Auszubildende bei Auslandsaufenthalten Sicher im Ausland Auszubildende Informationen zum gesetzlichen Unfallversicherungsschutz für Auszubildende bei Auslandsaufenthalten Über die Grenzen hinweg Gut geschützt bei der ersten Berufserfahrung

Mehr

EU-Bürgerinnen und -Bürger in der Schweiz

EU-Bürgerinnen und -Bürger in der Schweiz Informationen zur Personenfreizügigkeit EU-Bürgerinnen und -Bürger in der Schweiz Informationen zur Personenfreizügigkeit 1 EU-Bürgerinnen und -Bürger in der Schweiz Impressum Herausgeber: Eidgenössisches

Mehr

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden?

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden? 1. Was ist eigentlich Elternzeit? Elternzeit ist der Anspruch von Arbeitnehmern auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit aus Anlass der Geburt und zum Zweck der Betreuung ihres Kindes. 2. Wer hat Anspruch

Mehr

Arbeitslosengeld und Auslandsbeschäftigung

Arbeitslosengeld und Auslandsbeschäftigung Merkblatt Arbeitslosengeld und Auslandsbeschäftigung Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit 20 Vorwort Dieses Merkblatt informiert Sie insbesondere über die Voraussetzungen zur Berücksichtigung

Mehr

Techniker Krankenkasse

Techniker Krankenkasse 30.5/011 01/2015 V Inhalt: Firmenkundenservice TKFirmenkundenservice 0800 285 85 87 60 Mo. bis Do. 7 bis 18 Uhr und Fr. 7 bis 16 Uhr (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) Fax 040 85 50 60 56 66 www.firmenkunden.tk.de

Mehr

Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer

Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer Dr. Katrin Distler, DGB Ger Essers, FNV Europäischer Gewerkschaftsbund 2011 mit finanzieller Unterstützung

Mehr

Angemessene Vorkehrungen in Europa nicht nur für das Merkmal Behinderung? Zusammenfassung. Justiz

Angemessene Vorkehrungen in Europa nicht nur für das Merkmal Behinderung? Zusammenfassung. Justiz Angemessene Vorkehrungen in Europa nicht nur für das Merkmal Behinderung? Zusammenfassung Justiz Europe Direct ist ein Dienst, der Ihnen bei Fragen zur Europäischen Union unter einer gebührenfreien Nummer(*)

Mehr

Grenzüberschreitende Verkäufe an Privatpersonen

Grenzüberschreitende Verkäufe an Privatpersonen Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 9337 Grenzüberschreitende Verkäufe an Privatpersonen Bei der Umsatzbesteuerung grenzüberschreitender Warenverkäufe wird grundsätzlich

Mehr

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Informationen auf einen Blick Sie suchen eine Beschäftigung? Ihre Agentur für Arbeit unterstützt Sie gern bei der

Mehr

Studieren und Arbeiten

Studieren und Arbeiten Studieren und Arbeiten Eine Broschüre der Österreichischen HochschülerInnenschaft Stand: 1. Jänner 2011 Gratis-Abo jetzt anfordern! progress@oeh.ac.at Das Progress ist die zeitung der Öh, die in ganz Österreich

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildungsgeld. Wie lange kann ich maximal in Bildungskarenz gehen und wie viel Geld bekomme ich?

Häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildungsgeld. Wie lange kann ich maximal in Bildungskarenz gehen und wie viel Geld bekomme ich? Häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildungsgeld Link im Internet: http://www.ams.at/vbg/sfa/14666_14680.html#frage14 Wie lange kann ich maximal in Bildungskarenz gehen und wie viel Geld bekomme ich?

Mehr

THEMA: Wer oder Was ist ein Gewerbetreibender, Freiberufler und freier Mitarbeiter?

THEMA: Wer oder Was ist ein Gewerbetreibender, Freiberufler und freier Mitarbeiter? THEMA: Wer oder Was ist ein Gewerbetreibender, Freiberufler und freier Mitarbeiter? Stand: April1997 1 1. Beschreibung und Rechtsgrundlagen Der beruflich Selbständige ist entweder als Freiberufler, als

Mehr

R101. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente

R101. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente R101 Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, damit wir Ihren Rentenanspruch nach den gesetzlichen Bestimmungen feststellen können, benötigen

Mehr

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit - für Deutsche, die im Ausland leben - (Stand: September 2011) 1. Was versteht man unter einer Beibehaltungsgenehmigung? Wer als Deutscher auf Antrag

Mehr

6.02 Leistungen der EO/MSE Mutterschaftsentschädigung

6.02 Leistungen der EO/MSE Mutterschaftsentschädigung 6.02 Leistungen der EO/MSE Mutterschaftsentschädigung Stand am 1. Januar 2015 1 Auf einen Blick Erwerbstätige Mütter haben für die ersten 14 Wochen nach der Geburt des Kindes Anspruch auf eine Mutterschaftsentschädigung.

Mehr

Vereinfachtes Abrechnungsverfahren

Vereinfachtes Abrechnungsverfahren 2.07 Beiträge Vereinfachtes Abrechnungsverfahren für Arbeitgebende Stand am 1. Januar 2015 1 Auf einen Blick Das vereinfachte Abrechnungsverfahren ist Teil des Bundesgesetzes über Massnahmen zur Bekämpfung

Mehr

Hinweise zur Versicherungsfreiheit

Hinweise zur Versicherungsfreiheit kranken- und pflegeversicherung Immer für Sie da! Hinweise zur Versicherungsfreiheit Firmenkundenbetreuung Haben Sie noch Fragen? Benötigen Sie noch weitere Informationen? Wir beraten und betreuen Sie

Mehr

Wer kann eine Blue Card beantragen?

Wer kann eine Blue Card beantragen? BLAUE KARTE EU DEUTSCHLAND Seit dem 1. August ist die neue Regelung der Blauen Karte EU in Kraft getreten, die den deutschen Arbeitsmarkt für Studenten und High Potentials aus dem Ausland attraktiver macht.

Mehr

Die EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit

Die EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit Neufassung 2010 Die EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit Ihre Rechte bei Aufenthalt in anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union Europäische Kommission Die EU-Bestimmungen über die soziale

Mehr

Verbraucherdatenschutz Welche Datenschutzrechte habe ich als Kunde und Verbraucher?

Verbraucherdatenschutz Welche Datenschutzrechte habe ich als Kunde und Verbraucher? Blaue Reihe 3 Verbraucherdatenschutz Welche Datenschutzrechte habe ich als Kunde und Verbraucher? Inhaltsverzeichnis Worüber muss ein Unternehmen mich informieren, wenn es meine persönlichen Daten bei

Mehr

Wegweiser ZUM AUFENTHALTSRECHT FÜR SELBSTÄNDIGE AUS NICHT-EU-LÄNDERN

Wegweiser ZUM AUFENTHALTSRECHT FÜR SELBSTÄNDIGE AUS NICHT-EU-LÄNDERN Fotoquelle: Rainer Sturm / pixelio.de Wegweiser ZUM AUFENTHALTSRECHT FÜR SELBSTÄNDIGE AUS NICHT-EU-LÄNDERN Selbständige Erwerbstätigkeit als Einstieg in den Arbeitsmarkt für Personen aus Nicht-EU-Ländern

Mehr

Beiträge der Studierenden an die AHV, die IV und die EO

Beiträge der Studierenden an die AHV, die IV und die EO 2.10 Beiträge Beiträge der Studierenden an die AHV, die IV und die EO Stand am 1. Januar 2015 1 Auf einen Blick Die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), die Invalidenversicherung (IV) und die

Mehr

Der Unternehmer und sein steuerlicher Berater

Der Unternehmer und sein steuerlicher Berater Der Unternehmer und sein steuerlicher Berater Wie findet man einen (passenden) steuerlichen Berater? Eine sicher sehr wichtige Entscheidung am Beginn jedes Unternehmerlebens ist die Wahl des richtigen

Mehr

Leben und Arbeiten in den Niederlanden. Eine Einführung in Rechte, Erwartungen und Arbeitsplätze in den Niederlanden

Leben und Arbeiten in den Niederlanden. Eine Einführung in Rechte, Erwartungen und Arbeitsplätze in den Niederlanden Leben und Arbeiten in den Niederlanden Eine Einführung in Rechte, Erwartungen und Arbeitsplätze in den Niederlanden Leben und Arbeiten in den Niederlanden Planen Sie, in den Niederlanden zu wohnen und

Mehr