Bedienungsanleitung - 1 -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung - 1 -"

Transkript

1 Bedienungsanleitung - 1 -

2 SICHERHEITSHINWEISE Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, um die Installation sicher durchführen zu können. Nutzen und pflegen Sie das Produkt für maximale Leistung. Bewahren Sie dieses Handbuch mit dem Gerät auf. Die Informationen in diesem Handbuch können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen and Hinweise Im Handbuch, besonders Augenmerk auf die folgenden Hinweise richten, die gefährliche Situationen anzeigen. Warnung Zeigt eine gefährliche Situation an, welche zur einer ernsten Verletztung führen kann. Vorsichtsmaßnahmen Weist auf eine Situation, die das Gerät oder andere Apparate beschädigen könnte. Hinweise Zeigt zusätzliche Informationen, um den Benutzer auf mögliche Probleme hinzuweisen oder ihm wichtige Informationen zur besseren Verständlichkeit, richtigen Anwendung und Installation. Bedeutung der Symbole Zur Vermeidung eines Stromschlages sollten Sie das Gehäuse zu keinem Zeitpunkt öffnen. Der Receiver sollte nur durch qualifiziertes Fachpersonal geöffnet werden. Dieses Symbol weist auf gefährliche Spannungen im Inneren des Geräts hin, so dass die Gefahr eines elektrischen Schlags oder Körperverletzung besteht. Das Achtung-Symbol weist den Benutzer auf wichtige Funktionen und Serviceinformationshinweise. Sicherheitshinweis Dieses Produkt wurde den internationalen Sicherheitsstandards entsprechend hergestellt. Bitte lesen Sie die folgenden Sicherheitshinweise sorgfältig durch. Sicherheitsinstruktionen und Vorsorge 1. Netzspannung V A.C., 50/60Hz Betreiben Sie dieses Gerät nur mit einer Stromversorgung wie auf dem Etikett angegeben. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Stromversorgung in Ihrem Haus vorliegt, wenden Sie sich an Ihr örtliches Stromversorgungsunternehmen. Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz, bevor Sie Wartungs-oder Installationsarbeiten durchführen. 2. Überlastung Vermeiden Sie die Überlastung einer Wandsteckdose, des Verlängerungskabels oder des Adapters, da dies zu Brand oder Stromschlag führen kann. 3. Flüssigkeit Das Produkt sollte nicht irgendwelchen Flüssigkeiten ausgesetzt werden. Darüber hinaus sollten keine mit Flüssigkeit gefüllte Gefäße auf das Gerät gestellt werden. 4. Reinigung Nachdem Sie das Gerät vom Strom getrennt haben, können Sie das Gehäuse und die Frontblende mit einem leicht angefeuchteten, weichen Tuch reinigen. 5. Belüftung Schlitze und andere Öffnungen im Gehäuse des Gerätes sind zur Belüftung des Gerätes installiert und sollen eine Überhitzung des Gerätes verhindern. Bitte verschließen Sie diese Öffnungen nicht und betreiben Sie das Gerät nicht auf weichem Untergrund ( z.b. Sofas, Betten,...) sowie in der Nähe von Heizkörpern und anderen Wärmequellen. 6. Befestigung Verwenden Sie keine Befestigungen, da es sonst zu Gefahrensituationen oder zu Schäden am Produkt kommen kann. 7. Verbindung mit dem Kabel-TV Signal - 2 -

3 Verbinden Sie alle Komponenten vor dem Anschließen aller Netzkabel an die Steckdose. Schalten Sie das Produkt, TV und andere Komponenten aus, bevor Sie eine Verbindung herstellen oder trennen Sie alle Kabel. 8. Verbindung TV Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz vor dem Anschließen oder Trennen Sie das Kabel vom TV. Andernfalls kann das Fernsehgerät beschädigt werden. 9. Aufstellort Stellen Sie das Gerät in Innenräumen auf, um es vor Blitzschlag, Regen oder Sonne zu schützen. Stellen Sie ihn nicht in der Nähe eines Heizkörpers auf. We recommend that the product has 10cm clearance from any other appliances susceptible to electromagnetic influences, such as a TV or a VCR. Wir empfehlen, das Produkt mit ca. 10 cm Abstand von allen anderen Geräten mit elektromagnetische Einflüsse, wie z. B. einen Fernseher oder einen Videorekorder aufzustellen. Blockieren Sie nicht die Öffnungen mit einem Objekt und stellen Sie nicht das Gerät auf einem Bett, Sofa, Teppich oder ähnliche Oberflächen. Wenn Sie das Produkt auf einem Gestell oder einem Bücherregal plazieren, stellen Sie sicher, dass eine ausreichende Belüftung vorhanden ist und dass Sie den Anweisungen des Herstellers zur Aufstellung befolgt haben. Stellen Sie das Produkt nicht auf einen instabilen Wagen, Ständer, Stativ, Halter oder Tische, wo es herunterfallen könnte. Ein fallendes Gerät kann schwere Verletzungen an einem Kind oder an einen Erwachsenen und schwere Schäden am Gerät verursachen. 10. Blitzschlag, Sturm oder bei Nichtverwendung Trennen Sie das Gerät von der Steckdose und trennen Sie die Antenne bei einem Gewitter oder wenn das Gerät über längere Zeit nicht benutzt wird. Dadurch wird eine Beschädigung des Gerätes durch Blitzschlag und Power-Überspannungen vermieden. 11. Gegenstände Führen Sie keine Gegenstände durch die Öffnungen in das Gerät, wo sie gefährlichen Spannungen verursachen oder Teile beschädigen könnten Ersatzteile When replacement of parts is required, be sure the service technician uses replacement parts specified by the manufacturer or those that have the same characteristics as the original part. Unauthorized substitution may result in additional damage to the unit. Wenn ein Austauschen von Teile erforderlich ist, sollten Sie Ersatzteile verwenden, die vom Hersteller sind oder solche, die die gleichen Eigenschaften wie die Originalteile haben. Nicht geeignete Ersatzteile kann zu weitere Schäden am Gerät führen. Warnung 1. Vermeidung von Beschädigungen des Netzkabels oder Steckers; Manipulieren oder verändern Sie nicht das Netzkabel und den Netzstecker. Das Netzkabel nicht verbiegen oder verdrehen. Achten Sie darauf, das Netzkabel am Stecker zu ziehen. Heizgeräte so weit wie möglich vom Netzkabel entfernt halten, um ein Schmelzen der Kunststoffumantelung zu verhindern. Netzstecker und Schaltstelle sollten leicht zugänglich für den Benutzer sein. 2. Zur Vermeidung von Stromschlag Öffnen Sie nicht den Receiver. Führen Sie keine metallenen oder feuergefährlichen Gegenstände in das Gerät ein. Berühren Sie nicht den Netzstecker mit nassen Händen. Ziehen Sie den Netzstecker während eines Gewitters raus. 3. Zur Vermeidung von Schäden Verwenden Sie nicht das Produkt, wenn es nicht in Ordnung ist. Verwenden Sie das Gerät nicht weiter, wenn das Gerät defekt ist. Wenden Sie sich an Ihren Händler vor Ort. Setzen Sie keine metallenen Gegenstände oder Fremdkörper in die Steckplätze für die Module oder Smartcards. Es kann zu Schäden am Produkt führen und seine Lebensdauer verkürzen. 4. Standby Modus Es wird empfohlen, den Receiver in den Standby-Modus zu versetzen, wenn das Gerät über längere Zeiträume nicht verwendet wird, z. B. über Nacht

4 INHALT 1. EINFÜHRUNG VERPACKUNGSINHALT FRONTBLENDE RÜCKBLENDE FERNBEDIENUNG TV ANSCHLUSS AUDIO SYSTEM ANSCHLUSS EINSCHALTEN INSTALLATION ANTENNENEINSTELLUNG SATELLITENEINSTELLUNG TRANSPONDERLISTE MOTOREINSTELLUNG LIMIT SETUP EINSTELLUNGEN NETZWERKEINSTELLUNG SPRACHE A/V DATUM/ZEIT TIMERLISTE KINDERSICHERUNG AKTUALISIERUNG USB Aktualisierung NETZWERK Aktualisierung VERSION WERKEINSTELLUNG SENDER Sender Verwalten

5 4.1.1 BEWEGEN SPERREN LÖSCHEN ÜBERSPRINGEN VERLASSEN UMBENENNEN FINDEN FAVORITENLISTE MEDIA CENTER MULTIMEDIA SETUP MULTIMEDIA PLAYER FILM MusiK Native32 SPIELE Photo AUFNAHME Verwalter Disk Verwalter EBook MULTIMEDIA Anwendungen N32 Game Web Albums Google Maps WETTER YouTube FTP CLIENT SAMBA GAME SPEZIFIKATION

6 START 1.1 VERPACKUNGSINHALT Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, überprüfen Sie den Inhalt der Verpackung. Fernbedienung Batterien Bedienungsanleitung RCA Cable 1.2 FRONTBLENDE 1. STANDBY Wechsel zwischen Operations und Standy Modus 2. MENÜ Anzeigen des Hauptmenüs 3. CH+/CH- Senderwechsel (TV/RADIO) 4. V+/V- Lautstärkenreglung 5. OK Bestätigund der Auswahl 6. DISPLAY Anzeigen von Senderinformation (TV oder RADIO) - 6 -

7 1.3 Rückblende 1. LNB IN Verbindung zu Satellitenantennen 2. LNB OUT Verbindung zu einem anderen digitalen Satelliten Receiver 3. TV SCART Anschluss für TV SCART Kabel 4. VIDEO Verbindugn zu TV und Ausgang für Videosignals 5. AUDIO L/R Verbindung zu TV and Ausgang für Audio Signals 6. S/PDIF Ausgng für digitale Audio Signas 7. USB USB Anschluss 8. RS-232C Connects to the PC to upgrade the software programme of the product 9. HDMI HDMI Anschluss für TV 10. ETHERNET Verbindung zum Netzwerk mit Ethernet 11. ON/OFF An/Aus - 7 -

8 1.4 Fernbedienung - 8 -

9 1. MUTE Schaltet den Audioausgang stumm. 2. NUMERIC (0~9) KEY 3. SAT Anzeige der Satellitenliste 4. V.F Einstellung der Auflösung Zur Eingabe von Programm-Nummer und zur Wahl sonstiger Optionen (Menü) 5. SLEEP Zeigt die Zeiteinstellung für den Sleep-Timer an. 6. NET Anzeige des Media Player Menü s 7. VOL +/- Volumeneinstellung 8. TXT (GREEN) Anzeige der Teletext Datei 9. SUB.T (RED) Anzeige der Untertitelsprache 10. UP/DOWN Verschiebt den Cursor im Menü 11. LEFT/RIGHT Verschiebt den Cursor im Menü 12. OK Zeigt die Servicelite an und bestätigt die Auswahl im Menü 13. MENU Anzeigen des Hauptmenüs 14. EPG Anzeigen des Elektronischen Programmführers 15. LAST Rückkehr zum vorherigen Progammr 16. STOP Beendet eine Wiedergabe oder Aufnahme 17. PLAY/PAUSE Abspielen/Pause 18. RECORD Aufnahme wird gestartet 19. SLOW Änderungen der Geschwindigkeit oder das Programm wird langsam. 20. GOTO Geht zum nächsten oder vorherigen Kapitel 21. A-B Wiederholt die Wiedergabe zwischen den gewünschten Stellen 22. POWER Umschaltung zwischen Betriebs- und Standbymodus 23. TV/RADIO Wechsel zwischen TV- und Radio Programm 24. ZOOM Zoom Modus 25. WIDE Changes the aspect ratio 26. CH +/- Programmeinstellung 27. INFO Zeigt die Programminformation in der Anzeige an. 28. TV/SAT(YELLOW) Umschaltung zwischen TV und STB Modus 29. AUDIO (BLUE) Anzeige der Audioliste 30. EXIT Rückkehr zum vorherigen Menü 31. FAV Anzeige der Favoritenliste 32. TIMER Zeigt die Timer-Einstellung im Menü für die Reservierung 33. FWD Schneller Vorlauf eines Programms. Bei jedem Drücken der Taste wird die Geschwindigkeit erhöht. 34. REW Schnell-Rücklauf. Bei jedem Drücken der Taste wird die Geschindigkeit erhöht. 35. NEXT Gehrt zum nächsten Lesezeichen während der Wiedergabe oder zur vorherigen Datei in der Playlist 36. PREVIOUS Geht zum vorherigen Lesezeichen während der Wiedergabe oder zur vorherigen Datei in der Playlist 37. B.MARK Markiert eine bestimmte Stelle im Programm 38. USB Geht zum Datei Player - 9 -

10 1.5 ANSCHLUSS TV (1) Verbindung mit HDMI Kabel Für Digital-TV wird der HDMI-Anschluss empfohlen. Schließen Sie das Gerät an den Fernseher mit dem HDMI Kabel an, wenn der Fernseher einen HDMI-Eingang besitzt, um höchste Bildqualität zu erhalten. (2) Verbindung mit RCA Cinch Kabel Stecken Sie das eine Ende des Kabels in die VIDEO (gelb)-öffnung des Gerätes und stecken Sie das andere Ende in die entsprechende Verbindung am TV-Gerät. Stecken Sie das eine Ende des Kabels in den AUDIO L (weiß) und AUDIO R (rot) des Gerätes und die anderen Enden in die entsprechenden Verbindungen des Gerätes bzw. des Audio-Video-Receivers. (3) Verbindung with SCART Kable Für Analog TV wird das SCART Kabel empfohlen. Verwenden Sie für die Verbindung des Gerätes mit dem Fernseher das Scart Kabel. 1.6 ANSCHLUSS AUDIO SYSTEM Wenn Sie ein externes Audio-System wie Home-Theater besitzen, können Sie bessere und leistungsfähigere Audio Qualität, wie unten aufgeführt, genießen. - Dolby digital (optical) : Verwenden Sie S / PDIF optisches Kabel in Dolby Digital-Decoder - Stereo : Verwenden Sie Use 2-RCA Kabel für Audio L/R 1.7 EINSCHALTEN (1) Stecken Sie den Stecker des Receivers an eine Steckdose an. (2) Stellen Sie sicher, dass die ON / OFF-Schalter auf der Rückseite auf ON eingeschaltet worden ist. (3) Einschalten durch das Drücken der POWER-Taste der Fernbedienung oder die POWER-Taste an der Vorderseite des Receives

11 1. INSTALLIERUNG Voreingestelltes Passwort lautet: 0000 Dieses Kapitel beschreibt die erstmalige Einstellung der Antennen, Satellite Liste, Transponder Liste, Motor Einstellung und Limit Setup. 2.1 ANTENNENEINSTELLUNG Bei Antenneneinstellung können Werte wie Satelliten, LNB Type, LNB Frequenz, Transponder, 22kHz Tone, LNB Power und DiSEqC Modus eingegeben werden und der Kanalsuchlauf kann gestartet werden. (1) Satelliten: Wählen Sie den gewünschten Satelliten mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (2) LNB Type: Wählen Sie die gewünschte LNB-Typ mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (3) LNB Frequency: Wählen Sie die gewünschte LNB Frequenz mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (4) Transponder: Wählen Sie den gewünschten Satelliten mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (5) 22KHz: Wählen Sie On/Off/Auto mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (6) LNB Power: Wählen Sie On/Off mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (7) DiSEqC Mode: Wählen Sie den gewünschten DiSEqC input mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (8) Um Scan zu starten die BLAUE Taste drücken. Kanal Typ: Auswahl von All/FTA mit Tasten. Scan Typ: Auswahl von Auto Scan/Blind Scan/Manual Scan mit Tasten. (9) Für Sendersuchlauf die OK Taste drücken. (10) Während des Suchlaufs warten. Um den Suchlauf zu unterbrechen auf die Exit Taste drücken. (11) Nach Ende des Suchlaufs wird das Ergebnis angezeigt. Yes auswählen und die OK drücken, um das Ergebnis zu

12 speichern. Anmerkung: Falls die gewünschte Frequenz nicht auf der Liste ist, geben Sie die Frequenz manuell mit den Hilfe der NUMMERNTASTE (0-9) an und drücken die OK Taste. Um universal LNB zu nutzen, Universal (9750/10600) auswählen. Der 22kHz Wert wird deaktiviert. 2.2 SATELLITENLISTE Die Satellitenliste ermöglicht es, die Antenneneinstellung eines jeden Satelliten zu überprüfen. Verwenden Sie Add, Edit, und Delete Funktionen für Satelliten. (1) Info: Ändern Sie die Werte der Antenneneinstellung für den ausgewählten Satelliten (2) Add: Neuen Satelliten hinzufügen. (3) Edit: Den Namen, die Position oder Longitude des ausgewählten Satelliten ändern. (4) Delete: Löschen des ausgewählten Satelliten bzw. der ausgewählten Satelliten. (5) Scan: Sendersuchlauf für den ausgewählten Satelliten bzw. für die ausgewählten Satelliten starten. Anmerkung: Wird ein oder mehrere Satelliten gelöscht, werden alle dazugehörige Sender gelöscht. 2.3 TRANSPONDER-LISTE Die Transponder Liste ermöglicht die Überprüfung der Antennen- und Satellinteneinstellung für jeden Transporder. Verwenden Sie Add, Edit, and Delete Funktionen für die Transponder. (1) Info: Änderung des Wertes der Antenneneinstellung für den ausgewählten Transponder. (2) Sat: Eine Liste aller Transponder gemäß des ausgewählten Satelliten (3) Add: Einen neuen Transponder hinzufügen. (4) Edit: Ändern von Frequenz, Symbol Rate oder Polarisation. (5) Delete: Löschen des ausgewählten Transpoders bzw. der ausgewählten Transpoder (6) Scan: Sendersuchlauf für den ausgewählten Transponder bzw. der ausgewählten Transponder wird gestartet

13 2.4 MOTOR EINSTELLUNG Die Motoreinstellung ermöglicht es Ihnen, den Motoren einzustellen, wenn Sie einen DiSEqC Motor mit Ihrer Antenne installiert haben. (1) Satellite: Wählen Sien einen Satelliten zur Einstellung aus. (2) Transponder: Wählen Sie die gewünschte TP Frequenz aus. (3) Motoreinstellung: Wählen Sie aus Disable/USALS/ DiSEqC 1.2 (4) Schrittweise Bewegung: Für die Bewegung des Motors in alle Richtung die Tastatur benutzen. Der Motor bewegt sich nur ein Schritt, um den Satelliten in der exakten Position zu finden. (5) Kontinuierliche Bewegung: Für die Bewegung des Motors in alle Richtung die Tastatur benutzen. Der Motor bewegt sich kontinuierlich bis die Bewegung durch die OK Tastatur gestoppt wird. (6) Gehen zu: Bewegen Sie den Motor zur gespeicherten Position des ausgewählten Satelliten (7) Position: Die Satellitenposition auswählen. (8) Speichern: Den Wert speichern. (9) Reset: Alle gespeicherten Werte auf Reset setzen 2.5 LIMIT SETUP (1) Limit Einstellung: Auswählen von Set East Limit/Set West Limit/Disable Limit durch OK oder Tasten und drücken auf OK. (10) Kontinuierliche Bewegung: Für die Bewegung des Motors in alle Richtung die Tastatur benutzen. Der Motor bewegt sich kontinuierlich bis die Bewegung durch die OK Tastatur gestoppt wird

14 (2) Schrittweise Bewegung: Für die Bewegung des Motors in alle Richtung die Tastatur benutzen. Der Motor bewegt sich nur ein Schritt, um den Satelliten in der exakten Position zu finden. 2. EINSTELLUNGEN Dieses Kapitel beinhaltet das erstmalige Einrichten von Netzwerkeinstellungen, Sprache, A / V, Datum, Uhrzeit, Timer- Liste, Kindersicherung, Upgrade, Version. Die Werkeinstellung zeigt an wie die und erstmalige Installation gestartet wird. 2.1 NETZWERK-EINSTELLUNGEN Bei Netzwerk-Einstellungen können Sie die drahtgebundene oder drahtlose Verbindung konfigurieren. (1) Link Type: Drücken von OK oder Taste. Auswählen von Wire Netzwerk/Wifi Netzwerk durch Tasten und Bestätigung mit OK. (2) Config: Drücken von OK oder Tasten. (a) In der Regel wird die IP-Adresse automatisch vom Router zugewiesen (DHCP) (b) Wenn Sie ihrem Receiver eine statische IP-Adresse zuweisen müssen, geben Sie bitte die IP-Adresse, Netzmaske, Gateway und DNS-Server ein. (3) Ping Test: Drücken von OK oder Tasten. 2.2 SPRACHE

15 Bei der Spracheneinstellung können Sie die Hauptsprache aus den gegebenen Sprache auswählen. (1) OSD Sprache: OK oder Tasten drücken, um auf dem Display die OSD Sprachenliste anzuzeigen. Sprache durch Drücken der Tasten und OK Taste auswählen. (2) OSD Transparenz: Den Level der gewünschten OSD Transparenz auswählen und OK Taste drücken. (3) 1 st /2 nd Bevorzugte Untertitel: OK oder Tasten drücken um die erste und zweite Sprache des Untertiltels anzuzeigen. Die gewünschte Sprache durch Drücken der Tasten und OK Taste auswählen. (3) Hard Hearing: Auswählen von On/Off durch OK oder Tasten und Bestätigung mit OK (4) 1 st /2 nd Bevorzugte Audio: OK oder Tasten drücken um die erste und zweite Sprache der Audio Sprachenliste anzuzeigen. Die gewünschte Sprache durch Drücken der Tasten und OK Taste auswählen. (4) 3.3 A/V Die AV Einstellung erlaubt es, den Ausgang für Audio oder Video einzustellen. (1) Kontrast: Drücken von OK oder Tasten, um den Kontrast zwischen 0 und 24 einzustellen und mit OK bestätigen. (2) Helligkeit: Drücken von OK oder Tasten, um die Helligkeit zwischen 0 und 24 einzustellen und mit OK bestätigen. (3) Sättigung: Drücken von OK oder Tasten, um die Sättigung zwischen 0 und 24 einzustellen und mit OK bestätigen. (4) Farbton: Drücken von OK oder Tasten, um den Farbton zwischen 0 und 30 einzustellen und mit OK bestätigen. (5) SPDIF: Auswahl von Bitsream/Mute/PCM durch Drücken von OK oder Tasten und Bestätigung mit OK. (6) Aspect Ratio: Auswahl von 16:9/Full Screen/4:3 LB/4:3 PS durch Drücken von OK oder Tasten und Bestätigung mit OK. (7) Video Ausgang: Auswahl von RGB/CVBS durch Drücken von OK oder Tasten und Bestätigung mit OK

16 (8) TV Typ: Auswählen von PAL/NTSC/Auto Detect durch Drücken von OK oder Tasten und Bestätigung mit OK. (9) Video Auflösung: Auswählen von Auto Detect/576i_25/576p_50/720p_50/1080i_25/1080p_50 mit OK oder Tasten und auf OK drücken. 3.4 DATUM/ZEIT DATE TIME erlaubt die aktuelle Zeiteinstellung in Abhängigkeit des Ortes.. (1) Mode: Auswählen von Auto/Manual mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (2) Date: Manuelle direkte Eingabe von Jahr/Monat/Tag durch die NUMMERNTASTEN(0-9) und Bestätigung mit OK. (3) Time: Manuelle Direkteingabe von Stunde/Minute/Sekunde mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) und Bestätigung mit OK. (4) Zeitzone: Auswählen der GMT Zeitzone mit OK oder Tasten und auf OK drücken. (5) Sommerzeit: Auswählen von On/Off mit OK oder Tasten und auf OK drücken. 3.5 TIMER-LISTE Die Timer Liste ermöglicht neue ausgewälte Programme zu reservieren bzw. Änderung/Löschen von reservierten Programme. Man kann auch die Zeit einstellen, um den Receiver an- und einzuschalten. Beim Drücken der OK Tastatur wird der Timer Editor geöffnet. (1) Datum: Drücken Sie Tasten. Gegen Sie manuell als Direkteingabe Jahr/Monat/Tag mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) und drücken OK. (2) Programmname: Drücken Sie Tasten. Mit Tasten den Sender auswählen und auf OK drücken. (3) Start Time: Drücken Sie Tasten. Die Startzeit des Sets manuell mit Hilfe der NUMMERNTASTEN (0-9) eingeben und mit OK bestätigen. (4) End Time: Drücken Sie Tasten. Zeit manuell mit Hilfe der NUMMERNTASTEN (0-9) eingeben und mit OK

17 bestätigen. (5) Dauer: Drücken Sie Tasten. Die Dauer (Zeit/Minuten) manuell mit Hilfe der NUMMERNTASTEN (0-9) eingeben und mit OK bestätigen. (6) Mode: Drücken Sie Tasten. Prioriät (einmal/tätglich/wöchentlich/monatlich) mit den Tasten auswählen und auf OK drücken. (7) Typ: Drücken Sie Tasten. Priorität(Recorder/Sender/Standby/On) mit den Tasten auswählen und auf OK drücken. (8) Mode: Drücken Sie Tasten. Prioriät (einmal/tätglich/wöchentlich/monatlich) mit den Tasten auswählen und auf OK drücken. (9) Untertitel Aufnahme: Drücken Sie Tasten. On/Off mit Tasten auswählen und mit OK bestätigen. (10) Teletext Record: Drücken Sie Tasten. On/Off mit Tasten auswählen und mit OK bestätigen. 3.6 KINDERSICHERUNG Mit der Kindersicherung kann man das System sperren, Altersfreigabe eingeben und den PIN-Code ändern. Das voreingestellte Passwort lautet: 0000 (1) Systemsperre: OK oder Tasten drücken. On/Off mit Tasten auswählen und auf OK drücken. (2) Kindersicherung: OK oder Tasten drücken. Set parental rates using Tasten und auf OK drücken. (3) Change Pin Code: OK oder Tasten drücken. Neuen Code mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) manuell eingeben und mit OK bestätigen. 3.7 AKTUALISIERUNG Upgrde hilft Ihnen, die neueste Version der Software via USB, Netzwerk oder FTP zu aktualisieren USB Upgrade (1) Führen Sie den USB Memory Stick in den USB Port ein. (2) Wählen Sie die Software Datei aus, die Sie auf dem USB Memory Stick speichern möchten und bestätigen Sie mit

18 OK. Anmerkung: Niemals USB Memory Stick während des Runterladens von Dateien herausziehen! Netzwerk Aktualisierung (4) Protokoll: OK oder Tasten drücken. FTP/HTTP mit Tasten auswählen und auf OK drücken. (5) URL: OK oder Tasten drücken. URL mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) manuell eingeben und mit OK bestätigen. (6) Benutzername: OK oder Tasten drücken. Benutzername mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) manuell eingeben und mit OK bestätigen. (7) Passwort: OK oder Tasten drücken. Passwort mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) manuell eingeben und mit OK bestätigen. (8) Datei Wählen: OK oder Tasten drücken. Adresse, die die neueste Software lokalisiert mit Hilfe der NUMMERNTASTE(0-9) manuell eingeben und mit OK bestätigen. (9) Start: Mit Start Aktualisierung der Software starten. 3.8 VERSION Diese Option gibt Information über die aktuelle Hardware, Software, Firmware-Version und Herstellungsdatum

19 3.9 WERKEINSTELLUNG Factory-Reset nur benutzen, wenn Sie den Receiver auf den Zustand der Werkseinstellung zurücksetzen möchten. Alle Einstellungen und Kanäle werden dann gelöscht. Das voreingestellte Password lautet

20 4 SENDER MANAGEMENT (MGT) Dieser Kapitel beschreibt die Verwendung der Frunktionen Tauschen, Sperren, Löschen, Überspringen und Bearbeiten der Kanäle und Erstellung der Listen der Lieblingssender. 4.1 SENDER MANAGER Der Sender Manager ermöglicht das Tauschen, die Sperrung, die Löschung, das Überspringen oder die Bearbeitung von Kanälen in allen Senderlisten Wechsel (1) Für den Wechsel eines Senders Tasten und auf OK drücken. (2) Die Farbe des ausgewählten Senders ändert sich in gelb. (3) Den Cusor auf die gewünschte Stelle bewegen und auf OK drücken

21 4.1.2 Sperren (1) Um einen Sender für Sperren/Entsperren auszuwählen Tasten benutzen und auf die ROTE Taste drücken. (2) Benutzen Sie die NUMMERNTASTE(0-9), um die PIN Nummer manuell einzugeben. Der voreingestellte PIN lautet: Löschen (1) Zum Löschen eines Senders den Sender mit Tasten auswählen und auf die GELB Taste drücken. (2) Ein Pop-up Fenster erscheint. Auswahl mit YES und Bestätigung mit OK

22 4.1.4 Überspringen (1) Für Überspringen eines Senders Tasten drücken und auf die GRÜN Taste drücken Verlassen (1) Auf F1 drücken um Sender zu verlassen. (2) Um FTA/Scramble/A to Z/ Z to A/TP Frequenz auszuwählen Tasten verwenden und auf OK drücken Umbenennen (1) Auf F2 drücken und einen Sender zur Umbenennung auswählen. (2) Ein Pop-up Fenster erscheint. Eingabe des neuen Namens

23 4.1.7 Finden (1) Auf F3 drücken, um einen Sender zu finden. (2) Ein Pop-up Fenster erscheint. Den Namen des gesuchten Senders eingeben. 4.2 FAVORITEN-LISTE (1) Sender für die Favoritenliste per Select Tasten auswählen. (2) Wählen Sie eine oder mehrere Gruppen aus den acht Favoritengruppen mit Hilfe der NUMMERNTASTE (0-9) aus

24 5 MEDIA CENTER Diese Kapitel beschreibt wie man Multimedia-Setup konfiguriert, Multimedia-Player abspielt, Multimedia- Anwendungen verwendet und Download von Dateien vom FTP-Server durchführt. 5.1 MULTIMEDIA SETUP Multimedia Setup ermöglicht den Zugang zu Mulitmedia Funktionen. (1) Für MovieRepeat/MusicRepeat/PhotoRepeat: Drücken von OK oder Tasten. Mit Tasten auswählen und mit OK bestätigen. (2) BGmusic: Drücken von OK oder Tasten. Auswahl von On/Off mit Tasten und auf OK drücken. (3) SlideTime: Auf OK oder Tasten drücken. Auswählen von 3/6/9/12/15seconds mit Tasten und auf OK drücken. (4) Effect: Drücken von OK oder Tasten. Auswahl mit Tasten und mit OK bestätigen. 5.2 MULTIMEDIA PLAYER Der Multimedia-Player ermöglicht es Ihnen Musik zu hören, Fotos, Filme oder aufgezeichnete Dateien abzuspielen, Lesen von elektronischen Büchern und Native32 Spiele vom USB Memory Stick oder Network Storage. Drücken Sie die MEDIA-Taste, um die Quelle, aus entweder Local Storage (USB Memory Stick) oder Network Storage wählen. Auf Tasten drücken, um den Multimedia Typ und Funktion auszuwählen Movie (a) Auswählen der Film-Datei, den man anschauen möchte und mit OK bestätigen

25 5.2.2 Musik (a) Die gewünschte Musikdatei auswählen und mit OK bestätigen Native32 Games (a) Auswählen des gewünschten Spiels und Bestätigung mit der OK Taste Photo (a) Auswählen des gewünschten Photo-Files und mit OK bestätigen

26 5.2.5 EBook a) Auswählen eines txt Datei und mit OK bestätigen. 5.3 MULTIMEDIA ANWENDUNGEN(APPS) Mit Multimedia Anwendung können Sie Native32 Spiele herunterladen, Web-Alben sehen, Karten anzeigen, Wettervorhersagen überprüfen und YouTube benutzen. Drücken von Tasten, um Multimedia Typ und Funktion auszuwählen

27 5.3.1 N32 Spiele Download-Spiele ermöglichen es Ihnen, verschiedene Arten von Spielen auf dem USB-Stick herunterladen und das runtergeladene Spiel herunterzuladen. (1) Um Download auszuwählen Tasten drücken und auf OK drücken. (2) Auswählen des gewünschten Spiels zum Runterladen. Für Download auf OK drücken. (3) Auswählen von Manager mit Tasten und auf OK drücken. Eine Liste der ausgewählten Dateien wird angezeigt. (4) Auswählen der Spieldatei zum Runterladen. Benutzen Sie die Tasten und drücken die Start Taste. (5) Um zu Löschen einer Datei oder das Runterladen der Spieldatei zu stoppen auf Stop oder Delete und auf OK Taste drücken Web Albums Mit Web Albums können Sie Fotos laden und weitergeben durch kostenlose Online Services wie Picasa, Yupoo und Flickr

28 5.3.3 GOOGLE Maps Google Maps ermöglicht es einen Ort zu finden, Karten anzuzeigen oder Wegbeschreibungen abzurufen Wetter Beim Untermenü Wetter können Sie Wettervorhersagen für den großen Städten auf der ganzen Welt finden

29 5.3.5 YouTube YouTube ermöglicht es Ihnen, Videos zu suchen und abzuspielen FTP CLIENT FTP Client ermöglicht den Zugang zum FTP server und download/upload von Daten durch FTP. (1) Auswählen von Connect unter Verwendung der ROT Taste für den Zugang zum FTP server. (2) Wählen Sie eine oder mehrere Dateien zum up- bzw. downloaden im FTP Server aus und drücken Sie Copy, durch Drücken der GRÜN Taste. (3) Wählen Sie eine Datei oder Dateien vom FTP-Server aus und drücken Sie für Löschen die GELB Taste

30 5.5 SAMBA SAMBA ermöglicht Ihnen den Zugriff und ein direktes Spielen am TV aller Multimedia-Inhalte, die gespeichert und gemeinsam auf der Festplatte des PC geteilt werden. (1) Netzwerk auswählen. (2) Eingabe von URL, Account und Passwort (3) Auswählen der Multimedia Datei, die gepeichert und auf dem PC geteilt wird. 5.7 GAME Standart Spiele können gespielt werden. 6 SPEZIFIKATION MAIN CHIPSET CHIPSET MEMORY FLASH DDR2 SDRAM High-Performance 667MHz 32-bit MIPS 24KEc 16MB 256MB TUNER NUMBER OF TUNERS 1 INPUT/OUTPUT CONNECTOR F-Type, IEC , Female INPUT FREQUENCY RANGE INPUT SIGNAL LEVEL CONNECTOR INPUT IMPEDANCE 22KHz TONE DiSEqC CONTROL CHANNEL SELECTION 950MHz ~ 2150MHz -65dBm -25dBm 75Ω Unbalanced Vertical: +13.5V (+14.5V at high voltage) Horizontal: +18V (+18.5V at high voltage) Current: Max. 500mA (Short Circuit Protection) Frequency 22KHz±4KHZ Amplitude 0.6±0.2Vpp 1.0 & 1.2 Version Compliant PLL Frequency Synthesizer

31 DEMODULATOR TYPE DEMODULATION INPUT SYMBOL RATE FEC MODE VIDEO DECODER TRANSPORT STREAM PROFILE LEVEL INPUT RATE VIDEO FORMAT VIDEO RESOLUTION DVB-S, DVB-S2 QPSK, 8PSK 1~45MS/s, SCPC and MCPC Capable DVB-S: Auto, 1/2, 2/3, 3/4, 5/6, 7/8 DVB-S2 - QPSK: Auto, 1/2, 3/5, 2/3, 4/5, 5/6, 8/9, 9/10-8PSK: Auto, 3/5, 2/3, 3/4, 5/6, 8/9, 9/10 MPEG-2 ISO/IEC MPEG-4 Part 2 MPEG-2 MPEG-2 MPEG-4 AVC/H Mbit/s Max 4:3, 16:9, Letter Box 1080p, 1080i, 720p, 576p, 576i, 480p, 480i AUDIO DECODER AUDIO DECODING AUDIO MODE AUDIO BIT RATE SAMPLING FREQUENCY MPEG/MusiCam Layer I & II, AC3 Down Mix Mono / Dual / Joint Stereo / Stereo 32Kbits/s 384Kbits/s 32, 44.1, 48KHz AUDIO / VIDEO / DATA INPUT/OUTPUT TV SCART VIDEO OUTPUT AUDIO OUTPUT DIGITAL AUDIO OUTPUT RS-232C HDMI USB ETHERNBET 1 x SCART (CVBS, RGB, S-VIDEO) 1 x RCA Cinch 2 x RCA Cinch (L/R) 1 x S/PDIF COAXIAL 9 Pin D-Sub Socket Type (Max bps) Digital Audio and Video Output 1 x USB 2.0 Host (Rear) 1 x RJ45 Port POWER SUPPLY INPUT VOLTAGE TYPE PROTECTION AC 90~250V, 50/60Hz SMPS (Switching Mode Power Supply) Separate internal fuse The input should be protected against lighting. PHYSICAL CHARACTERISTICS DIMENSION (W x H x D) 250 x 45 x 162 (mm)

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch Bedienungsanleitung Model No. : ETUS HD BOX Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Auschalten & Neustarten des Gerätes... 3 2. Hauptmenü... 3 3. Menüpunkt Einstellung... 4 3.1 PIN CODE:... 4 3.2 Reiter Video :...

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO Bedienungsanleitung Set-Top Box Kaon KCF-SA700PCO Michael Grüter 12. April 2012 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Einleitung... 2 3. Inbetriebnahme... 2 3.1 Anschlüsse... 2 3.2 Erste

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DVBT-3 DEUTSCH

BEDIENUNGSANLEITUNG DVBT-3 DEUTSCH Digitalempfänger BEDIENUNGSANLEITUNG DVBT-3 DEUTSCH INHALT SICHERHEITSHINWEISE EINLEITUNG SYSTEMANSCHLUSS BEDIENUNGSHINWEISE DIGITALEMPFÄNGER Erste Installation Lautstärkeregelung Kanalwahl Favoritenkanäle

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7020S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle Anschluss für interne Festplatte Compact Flash Reader Grafisches Display DSL Kommunikationsanschluss analoges

Mehr

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922 Bedienungsanleitung DVR-Manager UFS 922 INHALT INHALT... 2 WICHTIGE HINWEISE... 3 SICHERHEITSHINWEISE... 3 ALLGEMEINER HINWEIS... 3 SYSTEM-VORAUSSETZUNG... 3 BENÖTIGTE SOFTWARE... 3 GEKREUZTES NETZWERKKABEL...

Mehr

Inhalt. Sicherheitshinweise...3

Inhalt. Sicherheitshinweise...3 HD AX 300 Inhalt Sicherheitshinweise...3 1. Generelle Informationen... 4 1.1 Allgemeine Ausstattungsmerkmale... 4 1.2 Zubehör... 4 2. Produkt Übersicht... 5 2.1 Vorderseite... 5 2.2 Rückseite... 5 2.3

Mehr

Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A

Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A Digital TV USB 2.0 Dongle VG0002A Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 Total Media Software 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40ES6570 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Inkl. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Inkl. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten 6. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI DB 9M EX-6030 7. Technische Daten Stromanschluss:

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40F8080, UE40F7080 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

HDMI Modulator single DVB-T. High Definition. überall! Bedienungsanleitung

HDMI Modulator single DVB-T. High Definition. überall! Bedienungsanleitung HDMI Modulator single DVB-T High Definition Genuss überall! Bedienungsanleitung HDMI to DVB T Modulator Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Seite 1. Hinterseite 3 2. Anschluss 4 3. Vorderseite 4 4.

Mehr

HD 601. Bedienungsanleitung

HD 601. Bedienungsanleitung HD 601 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise... 03 1. Referenz 1.1 Allgemeine Merkmale... 04 1.2 Lieferumfang... 04 2. Bezeichnungen und Tastenbelegung 2.1 Vorderseite... 05 2.2 Rückseite...

Mehr

Technische Spezifikationen der ARION Technology Digital HD USB-PVR Kabel Set Top Box, AC-2710VHDPR-CoC

Technische Spezifikationen der ARION Technology Digital HD USB-PVR Kabel Set Top Box, AC-2710VHDPR-CoC Technische Spezifikationen der ARION Technology Digital HD USB-PVR Kabel Set Top Box, AC-2710VHDPR-CoC HD USB-PVR Set Top Box (STB) mit ultra low standby power Allgemeines Bild der ARION Technology HD

Mehr

Anleitung Wasserdichte EverVue und MirrorVue Fernseher PAL DVB-T/C/S2

Anleitung Wasserdichte EverVue und MirrorVue Fernseher PAL DVB-T/C/S2 Anleitung Wasserdichte EverVue und MirrorVue Fernseher PAL DVB-T/C/S2 Erstinstallation Wichtig: Stellen Sie sicher, dass das richtige Kabel angeschlossen ist, bevor Sie das TV-Gerät für die erste Installation

Mehr

CSL Powerline. Handbuch

CSL Powerline. Handbuch CSL Powerline Handbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 Sicherheitshinweise... 4 CE-Erklärung... 4 Übersicht... 5 Anzeigen... 6 Powerline-Netzwerk einrichten... 8 Powerline-Netzwerk verschlüsseln...

Mehr

Kurzanleitung zu Gigablue QUAD

Kurzanleitung zu Gigablue QUAD Kurzanleitung zu Gigablue QUAD 1. Firmware neu flashen 2. Firmware ändern / von Openmips auf Team Red 3. WLAN einrichten 4. Plugins installieren und nutzen 5. CCcam und Scam einrichten 6. IPTV 1 1. Firmware

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM

BEDIENUNGSANLEITUNG. 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM BEDIENUNGSANLEITUNG 5.1 Kanal Heimkino-System mit Fernbedienung YC-5.1-CFM Sicherheitshinweise 1. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. 2. Bewahren Sie

Mehr

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) :

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : 6. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI DB 9M EX-6032 7. Technische Daten

Mehr

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161

NANO DVB-T STICK. Gebrauchsanleitung. Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 NANO DVB-T STICK Watch & record Digital TV programs on Your PC! MT4161 Gebrauchsanleitung Index Index...2 Einleitung...2 Lieferumfang...2 Systemanforderungen...2 Geräteinstallation...3 Software installation...3

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte.

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte. 22 HDTV22STC03 Multituner HDTV (High Definition) für den Digitalen Terrestrischen (DVB-T) + Satelliten (DVB-S) + Digitalen Kabel (DVB-C) + Analogen Terrestrischen Empfang Gemeinsame Kanalliste für Analog

Mehr

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 DCD 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 DB 9M EX-6031 8. Technische Daten Stromanschluss: 5V

Mehr

Kurzanleitung. Hotel Modus. Deutsch. Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München

Kurzanleitung. Hotel Modus. Deutsch. Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München Kurzanleitung Hotel Modus Deutsch Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München Inhaltsverzeichnis Einleitung... - 3-1. Funktionen... - 3-2. Hotel TV Menü öffnen... - 4-3. Hotel TV Menüpunkte...

Mehr

Installation des Gerätes

Installation des Gerätes Fasanenstraße 4 10623 Berlin Tel: +49 (0)1805019180 Fax: +49 (0)1805222982 Mail: info@chal-tec.com www.elektronik-star.de Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren.

Mehr

InfoMedia-Player. Bedienungsanleitung

InfoMedia-Player. Bedienungsanleitung InfoMedia-Player Bedienungsanleitung InfoMedia-Player InfoMini 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen - Einstellungen der System-Daten 3 2. Timer-Programmierung 4 3. Internet-Verbindung 5 4.

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 3. Technische Daten...

Mehr

Benutzerhandbuch FT-8100 HD. Deutsch

Benutzerhandbuch FT-8100 HD. Deutsch Benutzerhandbuch FT-8100 HD Deutsch ACHTUNG!!! Die terrestrische Receiver FT-8100 HD sind zum Aufnehmen auf externen USB- Speichern (z.b. USB- Stick) und USB- Festplatten (weiter in diesem Handbuch USB-

Mehr

1. Download des Updates. Update Anleitung LED TVs

1. Download des Updates. Update Anleitung LED TVs Update-Anleitung für TERRIS LED TV 2933 GTv3.89 und höher TERRIS LED TV 2441 GTv4.12 und höher TERRIS LED TV 2234 GTv4.01 und höher Update Anleitung LED TVs Inhalt 1. Download des Updates Seite 1-3 2.

Mehr

Installationsanleitung IPTV

Installationsanleitung IPTV Installationsanleitung IPTV 1.) Receiver anschließen Beachten Sie die Gebrauchsanleitungen der anderen Geräte sowie das grafische Anschluss-Beispiel auf der Seite 5. ACHTUNG Achten Sie darauf, dass alle

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40ES6570 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

Bedienungsanleitung. Hexagon

Bedienungsanleitung. Hexagon Bedienungsanleitung Hexagon Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Funktionen... 4 2.1. Das System aktivieren... 4 3. Benutzung......

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

WebCam 1.3Mpix UA0072

WebCam 1.3Mpix UA0072 WebCam 1.3Mpix UA0072 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Software Installation 4.0 AMCAP Software 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen Sie das

Mehr

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500 PHONES PHONES PHONES Sie können Songdaten und andere Daten von der speziellen Website erwerben und herunterladen, wenn das Instrument direkt mit dem Internet verbunden ist. Dieser Abschnitt enthält Begriffe,

Mehr

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN)

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) Einbindung der ReelBox in ein Netzwerk Die ReelBox kann in wenigen Schritten in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Die

Mehr

Bedienungsanleitung Digitaler Satellitenreceiver DSL-350. www.palcom.de

Bedienungsanleitung Digitaler Satellitenreceiver DSL-350. www.palcom.de Bedienungsanleitung Digitaler Satellitenreceiver DSL-350 www.palcom.de Version:1.1 01/2005 Sicherheitshinweise Bitte beachten! - Lesen Sie die Bedienungsanleitung gründlich, bevor Sie das Gerät anschließen.

Mehr

DVB-T/Sat-digi 5000 Digitaler Kombi-Empfänger MPEG II / DVB-T-kompatibel Art.-Nr. 51013 Bedienungsanleitung DVB-T/Sat-digi 5000 Wichtig Lesen Sie vor Inbetriebnahme des Geräts alle Bedienhinweise aufmerksam

Mehr

KURZANLEITUNG HD Ready Breitband TV mit integr. DVB-T und DVD Laufwerk

KURZANLEITUNG HD Ready Breitband TV mit integr. DVB-T und DVD Laufwerk KURZANLEITUNG HD Ready Breitband TV mit integr. DVB-T und DVD Laufwerk Anleitung Mit den Tasten INPUT, PFEIL AUF-/ABWÄRTS und ENTER wählen Sie die Betriebsart bzw. die Eingänge für angeschlossene Geräte

Mehr

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY

Contact 1600 QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA. www.sonybiz.net CHANGING THE WAY Contact 1600 CHANGING THE WAY QUICK REFERENCE GUIDE GUIDE D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG BUSINESS GUÍA DE REFERENCIA RÁPIDA GUIDA RAPIDA COMMUNICATES www.sonybiz.net GB Getting started STEP 1 Turning

Mehr

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2 SERVICEMANUAL SL70 Produkte: 26LE4800CT, 32LE5900CT 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE 40LT590CT, 46LE6900CT Inhaltsangabe: 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite

Mehr

Herzliche Gratulation zum Erwerb des MAN 301 Music Archive Network Player!

Herzliche Gratulation zum Erwerb des MAN 301 Music Archive Network Player! e MAN301 Kurzanleitung Herzliche Gratulation zum Erwerb des MAN 301 Music Archive Network Player! Hier sind die ersten Schritte beschrieben um das MAN301 System einzurichten. Um alle Möglichkeiten des

Mehr

SAT>IP-Server Anwendungshinweis für das Web User Interface des EXIP 414

SAT>IP-Server Anwendungshinweis für das Web User Interface des EXIP 414 EXIP 414 SAT>IP-Server Anwendungshinweis für das Web User Interface des EXIP 414 Bei der Erklärung des Web User Interfaces für den EXIP 414 gehen wir davon aus, dass der EXIP 414 fachgerecht, unter Berücksichtigung

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40F8080, UE40F7080 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, Schritt

Mehr

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 Software-Update - Verbesserung der Display/SWC/Fernbedienungs- Funktion - MPEG: V0.77 MPEG date: 150619 MCU: V0.77 MCU Date: 20150317 TFT Version: V000.103 Wichtige Hinweise

Mehr

ODYS 19 LCD-TV VIEW ODYS 19 LCD-TV VIEW

ODYS 19 LCD-TV VIEW ODYS 19 LCD-TV VIEW Anschlusskabel POWER Einschalten des Fernsehers MUTE Stummschaltung NICAM Umschalten des Soundsystems SLEEP Sleep-Timer einschalten ASPECT Umschalten des Bildseitenverhältnisses zwischen 4:3, 16:9,

Mehr

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup Tech Tips DVA-5205P Setup Einige Werkseinstellungen des DVA-5205 können evtl. nicht kompatibel zu Ihrer Systemkonfiguration sein. Wenn Sie keinen Ton mehr nach der Installation des DVA- 5205P haben (zb.

Mehr

DVB-T305. Freeview HD Receiver Récepteur TNT HD DVB-T Receiver Ricevitore TDT HD Sintonizador TDT HD EN FR DE IT ES

DVB-T305. Freeview HD Receiver Récepteur TNT HD DVB-T Receiver Ricevitore TDT HD Sintonizador TDT HD EN FR DE IT ES DVB-T305 August International Ltd United Kingdom Telephone:+ (0) 85 250 0586 www.augustint.com EN FR DE IT ES Freeview HD Receiver Récepteur TNT HD DVB-T Receiver Ricevitore TDT HD Sintonizador TDT HD

Mehr

Digitaler Satelliten Receiver mit integriertem Cryptoworks SRT 6500

Digitaler Satelliten Receiver mit integriertem Cryptoworks SRT 6500 Digitaler Satelliten Receiver mit integriertem Cryptoworks SRT 6500 Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS 1.0 EINLEITUNG 2 1.1 Überblick 2 1.2 Hauptmerkmale 2 2.0 SICHERHEITSHINWEISE / SONSTIGE HINWEISE

Mehr

Technische Spezifikationen der Kaon Media Digital. HD USB-PVR Kabel Set Top Box, KCF-SA700PC(O)

Technische Spezifikationen der Kaon Media Digital. HD USB-PVR Kabel Set Top Box, KCF-SA700PC(O) Technische Spezifikationen der Kaon Media Digital HD USB-PVR Kabel Set Top Box, KCF-SA700PC(O) Allgemeines Bild zu der HD-Set Top Box STB mit

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf LG Model 47LA6678 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Samsung Model UE40ES6570 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 Seite 1/8 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, Schritt für Schritt

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Installation Internet und Telefonie Installationsübersicht für Internet, Fernsehen und Telefonie Telefon Fernseher PC/Laptop L Lieferumfang/Komponenten LAN-Kabel m LAN-Kabel m Kabel

Mehr

icord HD+ Das Beste aus zwei Welten

icord HD+ Das Beste aus zwei Welten icord HD+ Das Beste aus zwei Welten icord HD+ Das Beste aus zwei Welten Fernsehen in höchster Auflösung, Multimedia und Internetzugang im TV: Hier sehen Sie das neue Herzstück Ihres Home- Entertainments.

Mehr

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang VSP 618 Schnell Start Für die Vollständige Installation, Konfiguration und Betriebs Details finden sie in der Bedienungsanleitung für VSP 618, erhältlich unter www.rgblink.com. Dieses Handbuch enthält

Mehr

Eleganter 55 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung ab sofort im MEDIONshop

Eleganter 55 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung ab sofort im MEDIONshop Eleganter 55 Curved LCD-TV mit 4K-Auflösung ab sofort im MEDIONshop Erster Curved-UHD-TV von MEDION besticht mit 3D-Funktion, LED- Backlight-Technologie, HD Triple Tuner und integriertem WLAN Essen, 20.

Mehr

AU-D4. Analogue to Digital Audio Converter OPERATION MANUAL

AU-D4. Analogue to Digital Audio Converter OPERATION MANUAL AU-D4 Analogue to Digital Audio Converter OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Package Contents 1 4. Operation Controls and Functions 2 4.1 Front Panel Diagram 2 4.2 Rear

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter» IPTV Set-Top-Box NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de.

Mehr

Bedienungsanleitung. 1 S eite

Bedienungsanleitung. 1 S eite Bedienungsanleitung 1 S eite Bedienungsanleitung OPTIMUSS underline Fernbedienung Grundfunktionen Informationsleiste / InfoBar EPG Senderliste Hauptmenü Funktionen Programm Installation System Einstellungen

Mehr

Anleitung Multiroom erinrichtung. GigaBlue Multiroon Server System GigaBlue Multiroom Configuration

Anleitung Multiroom erinrichtung. GigaBlue Multiroon Server System GigaBlue Multiroom Configuration Anleitung Multiroom erinrichtung GigaBlue Multiroon Server System GigaBlue Multiroom Configuration GIGABLUE MULTIROOM KONFIGURATION Alle Fernseh- und Radioprogramme werden von der GigaBlue Server-Betrieb

Mehr

Verpackungsinhalt. Fernbedienung. Batterien für Fernbedienung HDMI Kabel. Installations Kurzanleitung. Loop-through Kabel. Netzkabel.

Verpackungsinhalt. Fernbedienung. Batterien für Fernbedienung HDMI Kabel. Installations Kurzanleitung. Loop-through Kabel. Netzkabel. Deutsch Verpackungsinhalt Fernbedienung Schrauben & Dämpfer Installations Kurzanleitung Batterien für Fernbedienung HDMI Kabel SATA Kabel Netzkabel Loop-through Kabel 1 Vorderseite LCD Display Zeigt grafische

Mehr

SD Digital TV einfach installiert

SD Digital TV einfach installiert SD Digital TV einfach installiert Installationsanleitung Set-Top-Box Homecast C3000 Oeffnen Sie an der Fernbedienung die Batteriefachabdeckung und legen Sie die beiliegenden Batterien vom Typ AAA mit der

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

Installation der TerraTec Home Cinema Software

Installation der TerraTec Home Cinema Software Installation der TerraTec Home Cinema Software Wie im wahren Leben entscheiden bei der ersten Begegnung meistens Kleinigkeiten über den weiteren Verlauf der Beziehung, daher möchten wir Ihnen ein paar

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 bis 4) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI 8. Technische Daten Stromanschluss:

Mehr

Digitaler Satelliten Receiver. Megasat HD950. Bedienungsanleitung

Digitaler Satelliten Receiver. Megasat HD950. Bedienungsanleitung Digitaler Satelliten Receiver Megasat HD950 Bedienungsanleitung Stand: 09.06.2011 1 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise...2 Allgemeine Einführung...3 Frontabdeckung...4 Rückansicht...5 Fernbedienung...6

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Philips Model 42PFL6158 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 Seite 1/8 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, Schritt für Schritt

Mehr

Firmwareupdateinformation zu Update R1644

Firmwareupdateinformation zu Update R1644 Firmwareupdateinformation zu Update R1644 1 Veröffentlichung 22. Februar 2012 2 Version der Aktualisierung : R1644 1 Neuordnung der Menueinträge im Setup und Hinzufügen neuer Menupunkte Wir haben das Setup

Mehr

In Verbindung mit IP Cam D-Link DCS-7110 Tech Tipp: IP Kamera Anwendung mit OTT netdl 1000 Datenfluss 1. 2. OTT netdl leitet das Bild der IP Cam an den in den Übertragungseinstellungen definierten Server

Mehr

Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server )

Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server ) Live Streaming => Netzwerk ( Streaming Server ) Verbinden Sie den HDR / IRD-HD Decoder mit dem Netzwerk. Stellen Sie sicher, dass der HDR / IRD-HD Decoder mit ihrem Computer kommuniziert. ( Bild 1 ) Wichtig:

Mehr

Bedienungsanleitung. 1. Eine direkte (1 1) Verbindung muss mit einem gekreuzten (Crossover) Netzwerkkabel hergestellt werden.

Bedienungsanleitung. 1. Eine direkte (1 1) Verbindung muss mit einem gekreuzten (Crossover) Netzwerkkabel hergestellt werden. Bedienungsanleitung Backup/Restore Aufnahmen für die PVR-Set-Top-Box Diese Anleitung beschreibt die mögliche Sicherung für Film, Musik und Bilddateien welche sich auf der Harddisk Ihrer WWZ PVR-Set-Top-Box

Mehr

NR8201/8301. NR8201 4-CH Viewing & Recording External esata Interface. NR8301 8-CH Viewing & Recording RAID 0, 1 Scalable Storage. Rev. 1.

NR8201/8301. NR8201 4-CH Viewing & Recording External esata Interface. NR8301 8-CH Viewing & Recording RAID 0, 1 Scalable Storage. Rev. 1. NR8201/8301 H.264 Compatible with VAST CMS Lockable HDD & Rack Mount Design NR8201 4-CH Viewing & Recording External esata Interface NR8301 8-CH Viewing & Recording RAID 0, 1 Scalable Storage Rev. 1.1

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

AU-D21. Digital Audio Optical Switcher OPERATION MANUAL

AU-D21. Digital Audio Optical Switcher OPERATION MANUAL AU-D21 Digital Audio Optical Switcher OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Operation Controls and Functions 2 3.1 Front Panel Diagram 2 3.2 Rear Panel Diagram 2 3.3 Side

Mehr

4-Kanal IP Video Server Best.-Nr.: 796-41

4-Kanal IP Video Server Best.-Nr.: 796-41 ELV Elektronik AG Postfach 1000 26787 Leer Tel: 0491/600888 Bedienungsanleitung 4-Kanal IP Video Server Best.-Nr.: 796-41 Kurzbeschreibung: Mit diesem Gerät können bis zu vier Videosignale und ein Audiosignal

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

Kurzanleitung. EDISION OS mini + +

Kurzanleitung. EDISION OS mini + + Kurzanleitung EDISION OS mini EDISION OS mini EDISION OS mini + + EDISION OS mini EDISION OS mini - DVB/S2 Tuner EDISION OS mini - DVB/S2 Tuner + DVB/S2 Tuner EDISION OS mini - DVB/S2 Tuner + DVB/C/T2

Mehr

Einführung...2. Tehnische Spezifikationen...5 Packungsinhalt...6 Installation...7. Android Applikation...8

Einführung...2. Tehnische Spezifikationen...5 Packungsinhalt...6 Installation...7. Android Applikation...8 Bedienungsanleitung Inhalt Einführung...2 Tehnische Spezifikationen...5 Packungsinhalt...6 Installation...7 Android Applikation...8 Geräte - Paarung...9 Applikation herunterladen...12 Start...15 Benutzerregistrierung...18

Mehr

EKG Gerät. Softwareanleitung. 1. Gerät mit dem PC verbinden und suchen. 2. Gespeicherte Daten herunterladen und löschen.

EKG Gerät. Softwareanleitung. 1. Gerät mit dem PC verbinden und suchen. 2. Gespeicherte Daten herunterladen und löschen. Softwareanleitung PM10 EKG Gerät 1. Gerät mit dem PC verbinden und suchen. 2. Gespeicherte Daten herunterladen und löschen. 3. Aktualisierung des Geräts und Einstellungen. 4. Verwaltung der heruntergeladenen

Mehr

Erstinstallation und Kurzanleitung für HDTV Set-Top-Box KAON KCF-SA700PCO

Erstinstallation und Kurzanleitung für HDTV Set-Top-Box KAON KCF-SA700PCO Erstinstallation und Kurzanleitung für HDTV Set-Top-Box KAON KCF-SA700PCO Fernbedienung Alle Funktionen können mit der Fernbedienung gesteuert werden. Zusätzlich können einige der Funktionen auch mit Hilfe

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle

Mehr

Sampling Rate / Sample rate. Modulation (gem. DVB-Standard) Modulation (DVB standard) 16 QAM 256 QAM QPSK, 16 QAM, 64 QAM

Sampling Rate / Sample rate. Modulation (gem. DVB-Standard) Modulation (DVB standard) 16 QAM 256 QAM QPSK, 16 QAM, 64 QAM -Modulatoren modulators 1x in oder DVB-T Modulator zur Umsetzung eines -Signals in einen Kanal (QAM) oder in einen DVB-T Kanal (COFDM). Die Ausgangsmodulation kann über das Menü eingestellt werden. Der

Mehr

Bedienungsanleitung. LED Tristar

Bedienungsanleitung. LED Tristar Bedienungsanleitung LED Tristar Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 2.1. Features... 4 3. Dipswitch Einstellungen

Mehr

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2. Bedienungsanleitung ZIRKUMnet TV INHALTSVERZEICHNIS 1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.4 Netzteil

Mehr

Shuttle Media Center. Media Center. Software-Anleitung

Shuttle Media Center. Media Center. Software-Anleitung Shuttle Media Center Media Center Software-Anleitung Shuttle Digital-Hub Gebrauchsanleitung Shuttle Shuttle Digital-Hub Software-Gebrauchsanleitung Urheberrecht Shuttle Inc. haftet nicht für Schäden jeglicher

Mehr