Jahrgang 33 Freitag, 2. Juni 2006 Nr. 22

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahrgang 33 Freitag, 2. Juni 2006 Nr. 22"

Transkript

1 Jahrgang 33 Freitag, 2. Juni 2006 Nr. 22 Amtliche Nachrichten Ergebnis der Marktgemeinderatssitzung vom Der Marktgemeinderat hat folgende Beschlüsse gefasst: Verschiedene Bauanträge wurden behandelt. Dem Vertrag mit Windpark Wotan über die Nutzung von gemeindlichen Grundstücken in der Gemarkung Egenhausen, zur Verlegung von zwei 20 kv Leitungen (in einer Kabeltrasse) von Kaisten nach Oberndorf, wurde zugestimmt. Die Hundesteuersatzung ist aufgrund einer neuen Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes über die Regelung der Fälligkeit der Abgabenschuld nichtig. Der Neuerlass war deshalb erforderlich. Als jährlicher Fälligkeitstermin wird der in die Satzung aufgenommen. Die neue Hundesteuersatzung ist in diesem Amtsblatt abgedruckt. Der Kämmerer gab den Rechenschaftsbericht zur Jahresrechnung 2005 bekannt. Im Verwaltungshaushalt betrugen die Sollein- und ausgaben ,08 Euro, im Vermögenshaushalt ,09 Euro. Von den vorgesehenen Kreditaufnahmen in Höhe von Euro mussten erfreulicherweise nur Euro in Anspruch genommen werden. Dem Marktgemeinderat wird der Prüfungsbericht des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes über die Jahresrechnungen der Jahre und der Kassen des Marktes Werneck vorgestellt. Für den Hahnenhof wurden folgende Vergaben beschlossen: - Die Straßen- und Kanalbauarbeiten wurden an die Fa. Bindrum aus Hammelburg vergeben. - Die LGA Bautechnik GmbH aus Würzburg wurde mit der Beweissicherung der Gebäude im Bereich des Bauumfangs beauftragt. - Das Ing.-Büro Seuffert aus Werneck erhielt den Auftrag die Baumaßnahme als Sicherheits- und Gesundheitskoordinator zu begleiten - Der Auftrag für die Änderung der Straßenbeleuchtung ging an die ÜZ-Lülsfeld. Nächste Marktgemeinderatsitzung am Ergebnis der Sitzung der Schulverbandsversammlung vom 24. Mai 2006 Die Sitzung der Schulverbandsversammlung fand im sanierten Bauabschnitt der Schule Schleerieth statt. Vor der Beratung besichtigten die Mitglieder das Projekt und die im Bau befindlichen Außenanlagen. Durch den geplanten Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Rundelshausen-Schleerieth musste die Planung für die Einfahrt zum Parkplatz überarbeitet werden. Frau Schiemann vom planenden Architekturbüro Jäcklein berichtete, dass die Arbeiten des 2. Bauabschnittes voll im Gange sind. Die Schulverbandsversammlung hat weitere Gewerke mit einem Kostenvolumen i.h. von rd ,-- Euro vergeben. Die Summe der im Vorgriff vergebenen Arbeiten betrug ca ,-- Euro. Der Schulverbandsvorsitzende Heuler informierte die Schulverbandsversammlung, dass nach Fertigstellung des 1. Bauabschnittes Raumluftproben durchgeführt wurden. Die Ergebnisse liegen unter der Nachweisgrenze. Der Rechnungsprüfungsausschuss hat die Jahresrechnung 2004 örtlich geprüft. Die Prüfung ergab keine wesentlichen Beanstandungen. Die Jahresrechnung 2004 schließt wie folgt ab: Ist-Einnahmen Verwaltungshaushalt: ,08 Euro, Vermögenshaushalt ,86 Euro Ist-Ausgaben Verwaltungshaushalt: ,85 Euro, Vermögenshaushalt ,51 Euro. Eine überörtliche Prüfung der Jahresrechnungen des Schulverbandes fand durch den Bayer. Kommunalen Prüfungsverband statt. Der Prüfungsbericht wurde der Verbandsversammlung zur Kenntnis gegeben.

2 Günther Wecklein, Rektor der Grundschule, bedankte sich für die durchgeführte Sanierung. Der Schulverband unternimmt viel um räumlich das Beste für die Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Mit dem sanierten Schulhaus Schleerieth verfügt der Schulverband wieder über ein weiteres hervorragendes neuwertiges Gebäude mit idealen Lernbedingungen. Große, lichtdurchflutete Klassenräume, bestens dimensionierte Fachräume, großflächige Pausenhöfe mit Aktivzonen sowie großzügige Sportanlagen können unsere Schüler nutzen. Leider besuchen immer weniger Kinder unsere Schulen. Aufgrund der von Rektor Wecklein vorgestellten Schülerprognose hat die Grundschule im SJ 2006/07 noch 560 Schüler, verteilt auf 23 Klassen, im SJ 2011/12 werden es nur noch 466 Schüler in 17 Klassen sein. Diese Entwicklung hat die Schulleitung veranlasst, die Belegung der 5 Grundschulhäuser neu zu überdenken. Geplant ist, die wohnortnahe Grundschule in den Schulstandorten für die Jahrgangsstufen 1 und 2 zu erhalten. Eine Zusammenführung der Jahrgangsstufen 3 und 4 in einem Schulhaus wird aus pädagogischer Sicht für sinnvoll gehalten und für die weitere Zukunft angestrebt. In der Sitzung der Schulverbandsversammlung wurde keine Entscheidung getroffen. Die Eltern der Grundschüler werden nach den Pfingstferien bei einer Versammlung durch die Grundschule entsprechend informiert. Der Schulverband Werneck hat einen Grund zum Feiern. Das Grundschulgebäude Werneck besteht seit 75 Jahren, das Gebäude der ehem. landwirtschaftlichen Schule besteht seit 50 Jahren. Aus diesem Anlass findet am Samstag, 8. Juli ein Schulfest der Grundschule statt. Freibad Schraudenbach - Eröffnung der Badesaison Bei entsprechender Witterung wird das Freibad an Pfingsten geöffnet. Tel.-Nr Hallenbad Werneck Das Hallenbad ist am 04./ (Pfingsten) geschlossen. Radrennen am 5. Juni mit Start und Ziel in Vasbühl Radrennen um den "Straßenpreis von Werneck". Bei dieser Radsportveranstaltung finden insgesamt fünf Rennen als Rundstreckenrennen von Vasbühl über Schwebenried, Kaisten, Egenhausen zurück nach Vasbühl statt. Start und Ziel ist am Feuerwehrhaus in Vasbühl. Die einzelnen Rennen beginnen ab 9.30 Uhr, letzter Zieleinlauf wird gegen Uhr sein. Die Vasbühler Vereine haben für die Bewirtung der Zuschauer bestens vorgesorgt. Auch an die jüngsten Besucher ist gedacht. Wer sein Bobbycar mitbringt, kann gegen Uhr an einem Bobbycarrennen gestaffelt nach Altersklassen - vor großer Kulisse teilnehmen und sich vielleicht als Sieger auf dem Podest gratulieren lassen. Anmeldung ist bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Näheres siehe letztes Amtsblatt. Schule bewegt sich Triathlon an der Hauptschule Werneck Schule bewegt sich unter diesem Motto veranstaltete die Hauptschule Werneck auf Initiative von Petra Weingart und Gabi Kümmeth einen Triathlon. Mit großer Begeisterung und Wettkampfeifer beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler aller Klassen beim Radfahren, Laufen und Schwimmen. Bürgermeister Paul Heuler und Rektor Reinhold Engel beglückwünschte die Klasse 6c, die als siegreiche Mannschaft aus diesem harten Wettbewerb hervorging. Ohne die Unterstützung zahlreicher Helfer wäre diese Aktion nicht möglich gewesen: Eltern stellten sich als Streckenposten, Sicherheitsdienst und fleißige Kuchenbäcker zur Verfügung. Spontan übernahm Alfred Vonhausen von der Firma Speed-Max den Reparaturservice an der Fahrradstrecke. Erstmalig gab die Schulband unter der Leitung von Heidi Meyer mit zwei Songs eine Kostprobe ihres Könnens. Die Musikanlage stellte der Anglerverein aus Schnackenwerth bereit. In einer flott dargebotenen Modenschau, gesponsert und unterstützt von der Firma Sport König, präsentierten Models aktuelle Sport- und Bademoden. Die Klasse 6c unterhielt die Gäste mit Tanz und Gesangsbeiträgen, die von der Klassenlehrerin Berta Ländner-Mack einstudiert wurden. Auch für das leibliche Wohl war durch Mitglieder des Elternbeirates bestens gesorgt. Kostenlos erhielten die Sportler Frischobst und vitaminreiche Stärkung. Herr Röthlein, von der Firma Kornblume sorgte für die

3 Belieferung mit Bioprodukten und Herr Winkler organisierte und betreute kostenlos einen Pizzaofen, der ständig von Hungrigen umlagert war. Die Firma Endres aus Bergrheinfeld stellte ebenfalls kostenlos eine Slash-Anlage zur Verfügung. Im Bild: Die siegreiche Mannschaft der Klasse 6c mit Klassenlehrerin Berta Ländner Mack und Petra Weingart bei der Preisübergabe, einer Eisbombe. Hundesteuersatzung des Marktes Werneck Aufgrund des Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes erlässt der Markt Werneck folgende Satzung für die Erhebung der Hundesteuer 1 Steuertatbestand Das Halten eines über vier Monate alten Hundes im Gemeindegebiet unterliegt einer gemeindlichen Jahresaufwandsteuer nach Maßgabe dieser Satzung. Maßgebend ist das Kalenderjahr. 2 Steuerfreiheit Steuerfrei ist das Halten von 1. Hunden ausschließlich zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben, 2. Hunden des Deutschen Roten Kreuzes, des Arbeiter-Samariterbundes, des Malteser-Hilfsdienstes, der Johanniter-Unfallhilfe, des Technischen Hilfswerkes, die ausschließlich der Durchführung der diesen Organisationen obliegenden Aufgaben dienen, 3. Hunden, die für Blinde, Taube, Schwerhörige oder völlig Hilflose unentbehrlich sind, 4. Hunden, die zur Bewachung von Herden notwendig sind, 5. Hunden, die aus Gründen des Tierschutzes vorübergehend in Tierasylen oder ähnlichen Einrichtungen untergebracht sind, 6. Hunden, die die für Rettungshunde vorgesehenen Prüfungen bestanden haben und als Rettungshunde für den Zivilschutz, den Katastrophenschutz oder den Rettungsdienst zur Verfügung stehen, 7. Hunden in Tierhandlungen. 3 Steuerschuldner (Haftung) (1) Steuerschuldner ist der Halter des Hundes. Hundehalter ist, wer einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seiner Haushalts- oder Betriebsangehörigen aufgenommen hat. Als Hundehalter gilt auch, wer einen Hund in Pflege oder Verwahrung genommen hat oder auf Probe oder zum Anlernen hält. Alle in einem Haushalt oder einen Betrieb aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern gemeinsam gehalten. (2) Halten mehrere Personen gemeinsam einen oder mehrere Hunde, so sind sie Gesamtschuldner. (3) Neben dem Hundehalter haftet der Eigentümer des Hundes für die Steuer.

4 4 Wegfall der Steuerpflicht (Anrechnung) (1) Die Steuerpflicht entfällt, wenn ihre Voraussetzungen nur in weniger als drei aufeinanderfolgenden Kalendermonaten erfüllt werden. (2) Tritt an die Stelle eines verendeten oder getöteten Hundes, für den die Steuerpflicht besteht, bei demselben Halter ein anderer Hund, so entsteht für das laufende Steuerjahr keine neue Steuerpflicht. Hiervon ausgenommen sind Hunde, die nach 5a besteuert werden. Die bereits entrichtete Steuer wird angerechnet. (3) Wurde das Halten eines Hundes für das Steuerjahr oder für einen Teil des Steuerjahres bereits in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland besteuert, so ist die erhobene Steuer auf die Steuer anzurechnen, die für das Steuerjahr nach dieser Satzung zu zahlen ist. Mehrbeträge werden nicht erstattet. 5 Steuermaßstab und Steuersatz (1) Die Steuer beträgt a) für den ersten Hund 35,00 EUR b) für den zweiten und jeden weiteren Hund 50,00 EUR Hunde, für die eine Steuerbefreiung nach 2 gewährt wird, sind bei der Berechnung der Anzahl der Hunde nicht anzusetzen. Hunde, für welche die Steuer nach 6 ermäßigt wird, gelten als erste Hunde. (2) Für Kampfhunde i.s. des 5 a beträgt die Steuer 500,00 EUR. 5 a Kampfhunde (1) Kampfhunde sind Hunde, bei denen auf Grund rassenspezifischer Merkmale, Zucht und Ausbildung von einer gesteigerten Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren auszugehen ist. (2) Entsprechend der Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit vom (GVBl S. 268), geändert durch Verordnung vom (GVBl S. 513) und durch Bekanntmachung vom (GVBl S. 351), wird bei den folgenden Rassen und Gruppen von Hunden sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden die Eigenschaft als Kampfhund stets vermutet: Pittbull Bandog American Staffordshire Terrier Staffordshire Bullterrier Tosa-Inu (3) Bei den folgenden Rassen von Hunden wird die Eigenschaft als Kampfhund vermutet, solange nicht nachgewiesen wird, dass diese keine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen oder Tieren aufweisen: Alano American Bulldog Bullmastiff Bullterrier Cane Corso Dog Argentino Dogue de Bordeaux Fila Brasileiro Mastiff Mastin Espanol Mastino Napoletano Perro de Presa Canario (Dogo Canario) Perro de Presa Mallorquin Rottweiler Dies gilt auch für Kreuzungen dieser Rassen untereinander oder mit anderen als von Abs. 1 erfassten Hunden. (4) Unabhängig hiervon kann sich die Eigenschaft eines Hundes als Kampfhund im Einzelfall aus seiner Ausbildung mit dem Ziel einer gesteigerten Aggressivität oder Gefährlichkeit ergeben.

5 (5) Der erhöhte Steuersatz nach 5 Abs. 2 entfällt bei Tatbeständen nach 5a Abs. 3 mit Ablauf des Kalendermonats, in dem eine Bescheinigung ausgestellt wurde. Bei Fällen nach Abs. 4 entsteht der erhöhte Steuersatz mit Beginn des folgenden Kalendermonats, in dem die Eigenschaft als Kampfhund festgestellt wird. 6 Steuerermäßigungen (1) Die Steuer ist um die Hälfte ermäßigt für 1. Hunde, die in Einöden und Weilern (Abs. 2) gehalten werden. 2. Hunde, die von Forstbediensteten, Berufsjägern oder Inhabern eines Jagdscheines ausschließlich oder überwiegend zur Ausübung der Jagd oder des Jagd- oder Forstschutzes gehalten werden, sofern nicht die Hundehaltung steuerfrei ist; für Hunde, die zur Ausübung der Jagd gehalten werden, tritt die Steuerermäßigung nur ein, wenn sie die Brauchbarkeitsprüfung nach 21 der Verordnung zur Ausführung des Bayer. Jagdgesetzes vom (GVBl S. 51) mit Erfolg abgelegt haben. (2) Als Einöde (Abs. 1 Nr. 1) gilt ein Anwesen, dessen Wohngebäude mehr als 500 m von jedem anderen Wohngebäude entfernt sind. Als Weiler (Abs. 1 Nr. 1) gilt eine Mehrzahl benachbarter Anwesen, die zusammen nicht mehr als 300 Einwohner zählen und deren Wohngebäude mehr als 500 m von jedem anderen Wohngebäude entfernt sind. (3) Für Hunde, die nach 5a besteuert werden, wird eine Steuerermäßigung nicht gewährt. 7 Züchtersteuer (1) Von Hundezüchtern, die mindestens zwei rassereine Hunde der gleichen Rasse in zuchtfähigem Alter, darunter eine Hündin, zu Zuchtzwecken halten, wird die Steuer für Hunde dieser Rasse in der Form der Züchtersteuer erhoben. 2 Nr. 7 bleibt unberührt. (2) Die Züchtersteuer beträgt für jeden Hund, der zu Zuchtzwecken gehalten wird, die Hälfte des Steuersatzes nach 5. 5 Abs. 1 S. 3 gilt entsprechend. (3) Werden Hunde gezüchtet, die in der Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit vom (GVBl S. 268, BayRS I) in der jeweils geltenden Fassung in 1 Abs. 1 und 2 aufgeführt sind, wird eine ermäßigte Züchtersteuer nicht gewährt. 8 Allgemeine Bestimmungen für Steuerbefreiung und Steuerermäßigung (Steuervergünstigung) (1) Maßgebend für die Steuervergünstigung sind die Verhältnisse zu Beginn des Jahres. Beginnt die Hundehaltung erst im Laufe des Jahres, so ist dieser Zeitpunkt entscheidend. (2) In den Fällen des 6 kann jeder Ermäßigungsgrund nur für jeweils einen Hund des Steuerpflichtigen beansprucht werden. 9 Entstehung der Steuerpflicht Die Steuerpflicht entsteht mit Beginn des Jahres oder während des Jahres an dem Tag, an dem der Steuertatbestand verwirklicht wird. 10 Fälligkeit der Steuer Die Steuer wird erstmals einen Monat nach Bekanntgabe des Steuerbescheids fällig. Bis zur Bekanntgabe eines neuen Steuerbescheids ist die Steuer jeweils zum eines jeden Jahres fällig und ohne Aufforderung weiter zu entrichten. 11 Anzeigepflichten (1) Wer einen über vier Monate alten, der Gemeinde noch nicht gemeldeten Hund hält, muss ihn unverzüglich der Gemeinde melden. Zur Kennzeichnung eines jeden angemeldeten Hundes gibt die Gemeinde ein Hundezeichen aus. (2) Der steuerpflichtige Hundehalter ( 3) soll den Hund unverzüglich bei der Gemeinde abmelden, wenn er ihn veräußert oder sonst abgeschafft hat, wenn der Hund abhanden gekommen oder eingegangen ist, oder wenn der Halter aus der Gemeinde weggezogen ist.

6 (3) Fallen die Voraussetzungen für eine Steuervergünstigung weg oder ändern sie sich, so ist das der Gemeinde unverzüglich anzuzeigen. 12 In-Kraft-Treten (1) Diese Satzung tritt rückwirkend zum in Kraft. (2) Gleichzeitig tritt die Hundesteuersatzung vom außer Kraft. Werneck, Paul Heuler 1. Bürgermeister VHS In nächster Zeit beginnen folgende Kurse: WE 92 Gymnastik nach Musik Gymnastik für Frauen und Männer. Doz.: Doris Hart Termine: Mittwoch, , , und jeweils von Uhr, Eßleben, Schulturnhalle, 7 Euro WE 93 Problemzonentraining Es werden 'Problemzonen' wie Bauch, Beine und Po so trainiert, dass das Bindegewebe gestrafft und die Tiefenmuskulatur gekräftigt wird. Doz.: Doris Hart Termine: Mittwoch, , , und jeweils von Uhr, Eßleben, Schulturnhalle, 5,50 Euro WE 78 Mediterrane Gemüsespezialitäten Die bunte Vielfalt der Gemüse rund um das Mittelmeer bieten Genuss im Überfluss. (Materialkosten werden im Kurs berechnet) Doz.: Gisela Hofmann Mo am , Uhr, 1 x, Werneck, Hauptschule, 8 Euro WE 79 Das heimische Weinblatt in der fränkischen Küche 1. Abend: Pesto aus Weinblättern und Walnüssen, Konservieren von Weinblättern. 2. Abend: Weinblätter mit verschiedenen Füllungen. (Materialkosten werden im Kurs berechnet) Doz.: Gerburg Bauer Di ab , Uhr, 2 x, Werneck, Hauptschule, 15,50 Euro WE 74 Wunschgewicht - mit Spaß und Genuss Abnehmen - glauben Sie nicht an ein Patentrezept, suchen Sie sich Ihren eigenen Weg und glauben Sie an sich selbst. Erlernen Sie Ihr Gewicht zu kontrollieren. Doz.: Gisela Hofmann Mi ab , Uhr, 2 x, Werneck, Hauptschule, 9 Euro

7 WE 64 Nordic-Walking Termine: , , , Doz.: Ute Lenz Di und Do ab , Uhr, 4 x, Schraudenbach, Sportplatz, 18 Euro Anmeldungen für alle Kurse unter Tel möglich. Kirchliche Nachrichten Schlosskirche Werneck So., , 8.30 Uhr Gottesdienst, Uhr Gottesdienst Mo., , 8.30 Uhr Gottesdienst Kath. Kirche Werneck Sa., , Uhr VAM So., , Uhr Gottesdienst in der Schlosskirche, Uhr Festandacht (Pfarrkirche) Mo., , Uhr Gottesdienst Pfarrei Eckartshausen Sa., , Uhr Vorabendgottesdienst Mo., ,09.00 Uhr Gottesdienst Pfarrei Egenhausen So., , 8.30 Uhr Gottesdienst Mo., , Uhr Gottesdienst Pfarrei Eßleben Sa., , Uhr VAM So., , Uhr Andacht Mo., , Uhr Gottesdienst mit Kinderkirche Pfarrei Ettleben So., , 9.30 Uhr Gottesdienst, Uhr Pfingstvesper Mo., , 9.30 Uhr Gottesdienst Pfarrei Mühlhausen So., , 8.45 Uhr Gottesdienst Mo., , Uhr Wortgottesfeier Pfarrei Rundelshausen So., , Uhr Gottesdienst Mo., , 8.00 Uhr Gottesdienst, 3.00 Uhr Andacht Pfarrei Schleerieth So., , 8.45 Uhr Gottesdienst, Uhr Pfingstandacht Mo., , Uhr Gottesdienst Pfarrei Schraudenbach So., , Uhr Gottesdienst Mo., , Uhr Wortgottesfeier Pfarrei Stettbach So., , 9.30 Uhr Gottesdienst Mo., , 9.30 Uhr Gottesdienst

8 Pfarrei Vasbühl Sa., , Uhr Gottesdienst Mo., , 8.30 Uhr Gottesdienst Pfarrei Zeuzleben So., , Uhr Gottesdienst Mo., , 8.45 Uhr Gottesdienst Evang.-Luth. Kirche Werneck Sa., , Uhr Konfirmandenbeichte im Gemeindezentrum (Pfarrer Lösch) So., , 8.45 Uhr Gottesdienst im Altenheim (Lektor Eberhardt), Uhr Konfirmationsgottesdienst mit Abendmahl (kath. Pfarrkirche Werneck, Pfarrer Lösch) Mo., , Uhr Gottesdienst (Schlosskirche, Lektor Knab-Ziegler) Standesamtliche Nachrichten Geburten Eßmann Kiana Sophie Eßmann Alexander u. Eßmann-Heinz Stephanie, Schweinfurt Baumeister Felix Baumeister Mathias u. Birgit, Würzburg Grob Julia Grob Hilmar u. Sonja, Theilheim Sterbefälle Walter Adolf, Vasbühl, St.-Jakobus-Str. 6, am Eheschließungen Zeißner Jürgen u. Heil Brigitte, Egenhausen, Gollgarten 8, am Vereinsnachrichten Werneck Stützpunktfeuerwehr Werneck Fr., , Uhr Jugend 1, Feuerwehrhaus BRK Bereitschaft Werneck Bereitschafts- und Ausbildungsabend Do , Uhr im Bereitschaftsraum, Gewerbegebiet A70. Thema: "Kindernotfälle" Ref.: Dr. Ibel Musikverein Werneck e.v. Am So., überträgt der Bayerische Rundfunk auf Bayern II von Uhr eine Aufzeichnung des Galakonzertes vom Ostersonntag in Marktoberdorf bei dem u. a. die Bläserphilharmonie Werneck mitgewirkt hat. Ministranten Werneck Das geplante Grillfest mit den Ministranten im Pfarrgarten am Fr., entfällt wegen des schlechten Wetters und wird auf Fr., verlegt. Bitte beachten und weitersagen.

9 Eckartshausen DJK Eckartshausen Do., , Uhr C-Jugend Entscheidungsspiel: Jahn SW - Altbessingen Egenhausen Kath. Bücherei Egenhausen An alle Kinder der Klasse. Wer hat Lust zu einer spannenden, lustigen oder gruseligen Lesenacht? Di., , Lesenacht in der Bücherei. Nähere Infos bei: B. Rettner, U. Weidinger, O. Weber oder Chr. Fick. Essleben Wanderfreunde Essleben Wandern in Weyer Abf. Sa., Uhr, in Kalbach/Rhön So., um 7.00 Uhr. Ettleben TSV Ettleben - Laufgruppe/-treff - Ab sofort hängt für alle Interessierte eine Anmeldeliste für den 2. Schlossparklauf in Werneck an der TSV Infotafel bis aus. - Zeltaufbau - Der Zeltaufbau für die Bierwoche beginnt am Sa., , 8.00 Uhr. Es werden zahlreiche, tatkräftige Helfer benötigt. - Fußball - Sa., , Uhr, Sportheim, findet die Saisonabschlussfeier der 1. u. 2. Mannschaft statt. Alle Spieler der beiden Mannschaften und deren Familien, Betreuer, Helfer, Vorstand, Sponsoren und Fans sind dazu recht herzlich eingeladen. Mühlhausen SV Mühlhausen - Fußball - Sa., , Relegationsspiel Ginolfs/Sondernau Mühlhausen, Beginn: Uhr Das Spiel findet auf dem Sportgelände von Garitz statt. Um Uhr fährt der Bus ab dem Sportheim ab. FF Mühlhausen Sa., , ab Uhr putzen wir das Feuerwehrhaus gründlich. Über viele HelferInnen freuen wir uns. Di., , Uhr Übung der Gruppe 2. Schleerieth Verein für Gartenbau- und Landespflege Schleerieth Herzl. Einladung zur Kräuterführung mit Bgm. Fischer am , Uhr in Schwebheim. Dauer ca. 2 Std. Treffp.: Uhr, Kirche. Im Anschluss an die Führung können wir die Tee- u. Kräuterstube am Plan besichtigen. Bitte umgehende Anmeldung.

10 Schraudenbach SV Schraudenbach - Schwimmbad Schraudenbach - Diensteinteilung: Do , Uhr, Sportheim. Zur Aufstockung des Teams sind "Neue" herzlich willkommen. - Seniorenfußballer - Training diese Woche am Freitag um Uhr Stettbach Spfr. Stettbach Fr., , Uhr Vorstandschaftssitzung im Sportheim. Immissionsschutzmessungen an Öl- und Gasheizungen in Stettbach Ab dem wird vom Bezirkskaminkehrermeister Johannes Koch, Sulzdorfer Str. 3, Stadtlauringen, Tel: 09724/908071, Fax: 09724/ die Immissionsschutzmessung durchgeführt. Vasbühl SV Vasbühl - Sportheim - So., und Mo., , Sportheim geschlossen. Sa ab 9.00 Uhr Aktion "Rund ums Sportheim". Es werden zahlreiche Helfer benötigt, um unsere Sportanlage auf den Sommer vorzubereiten. - Radrennen - Wir bitten alle Kuchenbäckerinnen ihren Kuchen am Mo., ab 8.00 Uhr im Feuerwehrhaus abzugeben. - Tennis - An alle Jugendlichen unter 14: immer mittwochs Tennistraning ab Uhr, Vasbühl Tennisanlage. Zeuzleben Krabbelgruppe Zeuzleben Wir machen Ferien am Mi., 07. und Nach den Pfingstferien treffen wir uns wieder wie üblich im Turnraum vom Kiga von Uhr. Kath. öffentliche Bücherei Zeuzleben In den Pfingstferien bleibt die Bücherei geschlossen. Ab So., , sind wir wieder für Sie da. Achtung: Donnerstag verlängerte Öffnungszeiten, Uhr.

11 Interkommunale Allianz Oberes Werntal Pfingstmarkt mit Flohmarkt im historischen Altort von Ebenhausen Sa., , ab Uhr So., , ab Uhr Ende des Marktes ist jeweils Uhr Kulturwoche in Bergrheinfeld vom Sonstiges Handwerker voll auf Zack, werde Du zum Handwerker Die Rollende Spielkiste kommt für alle 6 12 jährigen Kindern nach Schleerieth, Sportplatz vom von Uhr. Bitte Brotzeit, Getränke, einfarbiges T-Shirt und Turnschuhe mitbringen. Das Polizeipräsidium Unterfranken hat Hinweise für WM-Feiern oder öffentlichen Übertragungen der WM-Spiele erstellt. Dieser Flyer mit den Veranstaltungshinweisen liegt im Rathaus Markt Werneck, Info-Ständer, auf. Wohnungsmarkt 1 Zi-App., 45 qm, mit Küche u. Bad ab sofort zu vermieten. Tel Suche 2-3 Zimmer-Wohnung in Werneck oder Ortsteil ab Bitte melden bei Julia Stenzinger 09720/ Suche 2-Zimmer-Wohnung bis 300 Euro war. Tel. 0171/ /2 Zi.-Wohnung, 74 qm, DG, EBK, großer Balkon bzw. Garten, Badewanne/Dusch/WC, Abstellraum, Kellerabteil, Kfz-Stellplatz, in Zeuzleben ab zu vermieten. Tel. abends: 1325 oder Zimmerwohnung, 88 qm, Bad, WC, Balkon, Garage im OT Ettleben zu vermieten. Tel Ärzte - Apotheken - Notfalldienst Ärztlicher Bereitschaftsdienst 03./04./05./ Dr. Heuß-Full, Spitalstr. 3, Werneck, Tel Sprechstunde für Notfälle: Samstag und Sonntag von Uhr und Uhr Kinder- und Jugendärztlicher Bereitschaftsdienst 02./03./04./ Dr. Nanke, Schweinfurt, Tel / Dr.Vit, Schweinfurt, Tel /25272 Telefonische Terminvereinbarung erbeten! Bereitschaftsdienstzeiten: von Freitag Uhr bis Montag 8.00 Uhr, an Feiertagen von Uhr am Vorabend bis 8.00 Uhr des folgenden Werktages am Mittwoch von Uhr bis Donnerstag 8.00 Uhr Sofern Ihr behandelnder Arzt/Hausarzt nicht erreichbar ist, vermittelt Ihnen in dringenden Behandlungsfällen der ärztliche Bereitschaftsdienst, Tel einen diensthabenden Arzt des hausärztlichen Bereitschaftsdienstes sowie ggf. auch einen diensthabenden Facharzt. Bei lebensbedrohlichen Fällen wenden Sie sich bitte an die Rettungsleitstelle, Tel

12 Krankenhaus Markt Werneck Am Krankenhaus Markt Werneck ist rund um die Uhr ein chirurgischer, gynäkologischer und internistischer ärztlicher Rufbereitschaftsdienst eingerichtet. Die Fachärzte sind im Krankenhaus Markt Werneck unter folgenden Nummern zu erreichen: Chirurgischer Rufbereitschaftsdienst: 09722/59110 Gynäkologischer Rufbereitschaftsdienst 09722/59129 Internistischer Rufbereitschaftsdienst 09722/59155 Hebammenpraxis 0173/ Schwimmen für Schwangere 0173/ Caritas Sozialstation St. Michael ambulante Alten-, Kranken- und Familienpflege, Werneck, Am Schloßpark 11, Tel Rufbereitschaft am Wochenende unter Tel * * * * Häusliche Krankenpflege Stadt & Land Sozialstation Sonderdienste Krankenpflegeartikel Inh.: Stiege-Köllmeier Claudia, Zeuzleben Pflegetelefon 09723/ alle Kassen * * * * Zahnärztlicher Notfalldienst 03./ Dr. K.Georgi, Spitalstr. 32, Schweinfurt, Tel / H. Warkentin, Hainleinstr. 51, Niederwerrn, Tel /40210 Notfalldienstzeiten: Uhr und Uhr Anwesenheit in der Praxis. In der übrigen Zeit besteht Rufbereitschaft. Notfalldienst der Apotheken St.-Burkard-Apotheke, Oerlenbach Hubertus-Apotheke, Arnstein Löwen-Apotheke, Niederwerrn St.-Kilian-Apotheke, Schweinfurt Rathaus-Apotheke, Euerbach Martins-Apotheke, Arnstein Apotheke Vanselow, Werneck

13

21.002.1 Hundesteuersatzung. Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in der Stadt Bamberg (Hundesteuersatzung)

21.002.1 Hundesteuersatzung. Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in der Stadt Bamberg (Hundesteuersatzung) Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in der Stadt Bamberg (Hundesteuersatzung) Vom 13.11.2006 (Rathaus Journal - Amtsblatt der Stadt Bamberg - vom 01.12.2006 Nr. 25) geändert durch Satzung vom 17.

Mehr

Hundesteuersatzung. Satzung für die Erhebung der Hundesteuer. vom 09. November 2010. Steuertatbestand

Hundesteuersatzung. Satzung für die Erhebung der Hundesteuer. vom 09. November 2010. Steuertatbestand Hundesteuersatzung Auf Grund von Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) (BayRS 2024-1-I) in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. April 1993 (GVBl. S. 264), zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.

Mehr

Satzung für die Erhebung der Hundesteuer

Satzung für die Erhebung der Hundesteuer Hundesteuersatzung Auf Grund des Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes erlässt der Markt Holzkirchen folgende Satzung für die Erhebung der Hundesteuer 1 Steuertatbestand Das Halten eines über vier

Mehr

Satzung für die Erhebung der Hundesteuer

Satzung für die Erhebung der Hundesteuer Aufgrund des Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes erlässt die Stadt Bad Tölz mit Genehmigung des Landratsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen vom 02.03.1999 (Az.: Sg. 41 Lü/M) folgende Satzung für die Erhebung

Mehr

Satzung der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn für die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung)

Satzung der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn für die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung) Satzung der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn für die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung) Die Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn erläßt aufgrund des Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (KAG)

Mehr

Hundesteuersatzung der Stadt Fröndenberg vom 05.06.2003

Hundesteuersatzung der Stadt Fröndenberg vom 05.06.2003 Hundesteuersatzung der Stadt Fröndenberg vom 05.06.2003 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV NRW S. 666/SGV NRW 2023),

Mehr

Gemeinde Ketsch 968.11. Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Ketsch (Hundesteuersatzung)

Gemeinde Ketsch 968.11. Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Ketsch (Hundesteuersatzung) Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Ketsch (Hundesteuersatzung) Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) sowie 2, 8 Abs.2 und 9 Abs. 3 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

Hundesteuersatzung. der Stadt Schmallenberg vom 07.10.2010

Hundesteuersatzung. der Stadt Schmallenberg vom 07.10.2010 Hundesteuersatzung der Stadt Schmallenberg vom 07.10.2010 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV. NW. S. 666/SGV NRW

Mehr

Satzung. über die Erhebung der Hundesteuer

Satzung. über die Erhebung der Hundesteuer Satzung über die Erhebung der Hundesteuer Der Gemeinderat der Stadt Winnenden hat aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) und der 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-

Mehr

1 Steuergegenstand, Steuerpflicht, Haftung

1 Steuergegenstand, Steuerpflicht, Haftung Hundesteuersatzung der Gemeinde Inden vom 19. Dezember 2002, in Kraft getreten am 01.01.2003 1. Änderungssatzung vom 21.06.2011, in Kraft getreten am 01.01.2012 2. Änderungssatzung vom 12.06.2013, in Kraft

Mehr

2. Änderungssatzung vom 20.12.2012. zur Hundesteuersatzung der Stadt Löhne vom 21.09.2006

2. Änderungssatzung vom 20.12.2012. zur Hundesteuersatzung der Stadt Löhne vom 21.09.2006 2. Änderungssatzung vom 20.12.2012 zur Hundesteuersatzung der Stadt Löhne vom 21.09.2006 Aufgrund - des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Finanzen und Steuern 2.02/1

Finanzen und Steuern 2.02/1 Satzung über die Erhebung der Hundesteuer sowie über die Ausgabe und Verwendung von Hundesteuermarken im Bereich der Stadt Halle (Saale) Auf der Grundlage der 4, 6 und 91 der Gemeindeordnung für das Land

Mehr

Hundesteuersatzung der Stadt Wuppertal vom 15.12.2000

Hundesteuersatzung der Stadt Wuppertal vom 15.12.2000 Hundesteuersatzung der Stadt Wuppertal vom 15.12.2000 Aufgrund der 7, 41 Abs. 1 Buchstabe f der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV

Mehr

Hundesteuersatzung der Stadt Werdohl vom 26.11.2012

Hundesteuersatzung der Stadt Werdohl vom 26.11.2012 Hundesteuersatzung der Stadt Werdohl vom 26.11.2012 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV NRW S. 666/SGV NRW 2023)

Mehr

Welche Vorschriften und Regelungen sind bei der Haltung von Hunden im Stadtgebiet Fürth zu beachten? Ein Überblick

Welche Vorschriften und Regelungen sind bei der Haltung von Hunden im Stadtgebiet Fürth zu beachten? Ein Überblick Welche Vorschriften und Regelungen sind bei der Haltung von Hunden im Stadtgebiet Fürth zu beachten? Ein Überblick Grundsätzlich gilt: Anleinpflicht: Wer Hunde in städtischen Grünanlagen, auf öffentlichen

Mehr

Hundesteuersatzung der Stadt Hattingen vom 22. Dezember 1999 in der Fassung der 6. Änderung vom 07.12.2015. 1 Steuergegenstand / Steuerpflicht

Hundesteuersatzung der Stadt Hattingen vom 22. Dezember 1999 in der Fassung der 6. Änderung vom 07.12.2015. 1 Steuergegenstand / Steuerpflicht Hundesteuersatzung der Stadt Hattingen vom 22. Dezember 1999 in der Fassung der 6. Änderung vom 07.12.2015 1 Steuergegenstand / Steuerpflicht (1) Gegenstand der Steuer ist das Halten von Hunden im Stadtgebiet.

Mehr

Hundesteuersatzung der Gemeinde Nörvenich 2.10. Hundesteuersatzung der Gemeinde Nörvenich vom 1.1.1998 in der Fassung vom 09.02.

Hundesteuersatzung der Gemeinde Nörvenich 2.10. Hundesteuersatzung der Gemeinde Nörvenich vom 1.1.1998 in der Fassung vom 09.02. Hundesteuersatzung der Gemeinde Nörvenich vom 1.1.1998 in der Fassung vom 09.02.2015 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994

Mehr

S a t z u n g der Stadt Bacharach über die Erhebung der Hundesteuer vom 10.04.2015

S a t z u n g der Stadt Bacharach über die Erhebung der Hundesteuer vom 10.04.2015 S a t z u n g der Stadt Bacharach über die Erhebung der Hundesteuer vom 10.04.2015 Der Stadtrat hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) und der 2 und 5 Abs. 3 des Kommunalabgabengesetzes (KAG)

Mehr

Satzung der Ortsgemeinde Kadenbach über die Erhebung von Hundesteuer vom 15.04.2015

Satzung der Ortsgemeinde Kadenbach über die Erhebung von Hundesteuer vom 15.04.2015 Satzung der Ortsgemeinde Kadenbach über die Erhebung von Hundesteuer vom 15.04.2015 Der Ortsgemeinderat Kadenbach hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) und der 2 und 5 Abs. 3 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

22.01 22.01 Hundesteuersatzung der Stadt Detmold vom 30.10.2000 1 Steuergegenstand, Steuerpflicht, Haftung 2 Steuermaßstab und Steuersatz ORTSRECHT

22.01 22.01 Hundesteuersatzung der Stadt Detmold vom 30.10.2000 1 Steuergegenstand, Steuerpflicht, Haftung 2 Steuermaßstab und Steuersatz ORTSRECHT Hundesteuersatzung der Stadt Detmold vom 30.10.2000 (zuletzt geändert durch 4. Änderungssatzung vom 18.12.2014) öffentlich bekannt gemacht: 29.12.2014 gültig seit: 01.01.2015 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer

Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer 2 Satzung der Großen Kreisstadt Coswig 2HUNDEST Stand: 01.07.2004 Stadtrat Seite 1 / 6 Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Fassung vom 29.11.2000, veröffentlicht im COSWIGER AMTSBLATT am

Mehr

S A T Z U N G. über die Erhebung von Hundesteuer der Ortsgemeinde Heuchelheim-Klingen vom 22.04.2015

S A T Z U N G. über die Erhebung von Hundesteuer der Ortsgemeinde Heuchelheim-Klingen vom 22.04.2015 S A T Z U N G über die Erhebung von Hundesteuer der Ortsgemeinde Heuchelheim-Klingen vom 22.04.2015 Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Heuchelheim-Klingen hat aufgrund des 24 der Gemeindeordnung (GemO),

Mehr

Satzung über die Erhebung der Hundesteuer und die Anmeldung von Hundehaltungen (Hundesteuersatzung) 1 Steuergegenstand

Satzung über die Erhebung der Hundesteuer und die Anmeldung von Hundehaltungen (Hundesteuersatzung) 1 Steuergegenstand Satzung über die Erhebung der Hundesteuer und die Anmeldung von Hundehaltungen (Hundesteuersatzung) Auf Grund von 4 Gemeindeordnung Baden-Württemberg sowie den 2, 5a, 6 und 8 Kommunalabgabengesetz für

Mehr

Satzung über die Erhebung von Hundesteuer der Stadt Bad Breisig. vom 14. Oktober 2015

Satzung über die Erhebung von Hundesteuer der Stadt Bad Breisig. vom 14. Oktober 2015 Satzung über die Erhebung von Hundesteuer der Stadt Bad Breisig vom 14. Oktober 2015 Der Stadtrat Bad Breisig hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl.

Mehr

Zusammenfassung der Auflagen für Listenhunde in den einzelnen Bundesländern

Zusammenfassung der Auflagen für Listenhunde in den einzelnen Bundesländern Listenhunde Zucht Verkauf/Abgabe Erwerb/Aufnahme Ausnahmen Voraussetzungen für die Baden- Württemberg Kategorie 1: Terrier,, Pitbull Terrier Kategorie 2: Bordeaux Dogge, Bullmastiff, Dogo Argentino, Fila

Mehr

Satzung der Stadt Görlitz über die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung)

Satzung der Stadt Görlitz über die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung) Satzung der Stadt Görlitz über die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der Bekanntgabe vom 18.03.2003

Mehr

Stadtkämmerei Hundesteuer in München

Stadtkämmerei Hundesteuer in München Stadtkämmerei Hundesteuer in München Ein Merkblatt für Münchner Hundehalterinnen und Hundehalter Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde der Stadt München, viele fragen sich: Warum gibt es eigentlich eine

Mehr

1 Steuergegenstand. Gegenstand der Steuer ist das Halten von Hunden durch natürliche Personen im Stadtgebiet. 2 Steuerpflicht und Haftung

1 Steuergegenstand. Gegenstand der Steuer ist das Halten von Hunden durch natürliche Personen im Stadtgebiet. 2 Steuerpflicht und Haftung Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Stadt Wolfhagen vom 03.12.1998 (in der Fassung des 6. Nachtrages vom 24.02.2011 mit Wirkung zum 01.03.2011) Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 Abs.

Mehr

Stadt Schwäbisch Hall. Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Schwäbisch Hall

Stadt Schwäbisch Hall. Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Schwäbisch Hall Stadt Schwäbisch Hall Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Schwäbisch Hall Der Gemeinderat der Stadt Schwäbisch Hall hat auf Grund von 4 Gemeindeordnung Baden-Württemberg in der Fassung vom 3.10.1983

Mehr

Satzung über die Erhebung von Hundesteuer 22.1.1.03 (01)

Satzung über die Erhebung von Hundesteuer 22.1.1.03 (01) Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Friedrichshafen Auf Grund von 4 Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 03.10.1983 (GBl. S. 578), zuletzt geändert am 8. November 1999 (GBl.

Mehr

Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 12.09.2011

Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 12.09.2011 Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 12.09.2011 Anwesend: Hans Roller Hardy Maurer Hubert Ank Walter Bender Heidrun Roos Gerhard Franz Rosemarie Pullig Hans-Joachim Adamus Michael Krämer Rolf Ries Wolfgang

Mehr

HUNDESTEUERSATZUNG. der Gemeinde Kreuzau vom 09.12.2014

HUNDESTEUERSATZUNG. der Gemeinde Kreuzau vom 09.12.2014 HUNDESTEUERSATZUNG der Gemeinde Kreuzau vom 09.12.2014 Aufgrund der 7 und 41 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV NRW S. 666/SGV

Mehr

Jahrgang 33 Freitag, 10. Februar 2006 Nr. 6

Jahrgang 33 Freitag, 10. Februar 2006 Nr. 6 Jahrgang 33 Freitag, 10. Februar 2006 Nr. 6 Wintermärchen im Markt Werneck Bei einem Winterspaziergang durch unsere Gemeinde stellten sich letzte Woche auch die gemeindlichen Einrichtungen in ihrem verzauberten

Mehr

1 Anzeigepflicht 2. 2 Steuergegenstand 2. 3 Steuerschuldner und Haftung 2. 4 Beginn und Ende der Steuerpflicht 3

1 Anzeigepflicht 2. 2 Steuergegenstand 2. 3 Steuerschuldner und Haftung 2. 4 Beginn und Ende der Steuerpflicht 3 Satzung über die Anmeldung von Hunden und über die Erhebung der Hundesteuer vom 21. Oktober 1996 in der Fassung vom 18. November 2013 Inhaltsübersicht Seite 1 Anzeigepflicht 2 2 Steuergegenstand 2 3 Steuerschuldner

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Stadt Freiburg i. Br. (Hundesteuersatzung)

Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Stadt Freiburg i. Br. (Hundesteuersatzung) Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Stadt Freiburg i. Br. (Hundesteuersatzung) 23.1.2 vom 23. Oktober 2001 in der Fassung der Satzung vom 5. Dezember 2006 Aufgrund des 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung

Mehr

Satzung über die Erhebung von Hundesteuer in der Gemeinde Haßloch vom 11.12.2002. in der Fassung der 3. Änderungssatzung vom 15.06.

Satzung über die Erhebung von Hundesteuer in der Gemeinde Haßloch vom 11.12.2002. in der Fassung der 3. Änderungssatzung vom 15.06. Satzung über die Erhebung von Hundesteuer in der Gemeinde Haßloch vom 11.12.2002 in der Fassung der 3. Änderungssatzung vom 15.06.2011 Der Gemeinderat hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) und

Mehr

INFORMATIONSBLATT. Hundehaltung in Wiener Neustadt

INFORMATIONSBLATT. Hundehaltung in Wiener Neustadt INFORMATIONSBLATT Hundehaltung in Wiener Neustadt 1) Hundeanmeldung so einfach geht s: Zuständig: MA 8 Abgabenamt Anmeldung eines Hundes: Die Anmeldung kann persönlich oder schriftlich vorgenommen werden

Mehr

Stadt Werl Der Bürgermeister

Stadt Werl Der Bürgermeister Meldung bitte zurücksenden an: Stadt Werl, Abteilung 32- Sicherheit u. Ordnung 59455 Werl Name, Vorname des/der Hundehalter/in: Geburtsdatum/-ort: Anschrift: Telefon-Nr. (privat/dienstlich) 1. Anzeige

Mehr

Mainz über die Erhebung von Hundesteuer (Hunde. vom 27.. September 2007,, zuletzt geändert durch Satzung vom 01. Februar 2012

Mainz über die Erhebung von Hundesteuer (Hunde. vom 27.. September 2007,, zuletzt geändert durch Satzung vom 01. Februar 2012 Satzung der Stadt Mainz über die Erhebung von Hundesteuer (Hunde Hundesteuersa steuersatzung) vom 27.. September 2007,, zuletzt geändert durch Satzung vom 01. Februar 2012 Der Stadtrat hat auf Grund des

Mehr

S A T Z U N G. über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Stadt Lorsch

S A T Z U N G. über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Stadt Lorsch S A T Z U N G über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Stadt Lorsch Aufgrund der 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung i. d. F. der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert

Mehr

Informationen. für Hundehalter in der Kreis- u. Hochschulstadt Meschede. Auszüge aus dem Landeshundegesetz (LHundG NRW) und der

Informationen. für Hundehalter in der Kreis- u. Hochschulstadt Meschede. Auszüge aus dem Landeshundegesetz (LHundG NRW) und der Informationen für Hundehalter in der Kreis- u. Hochschulstadt Meschede Auszüge aus dem Landeshundegesetz (LHundG NRW) und der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen

Mehr

Jahrgang 33 Freitag, 22. September 2006 Nr. 38

Jahrgang 33 Freitag, 22. September 2006 Nr. 38 Jahrgang 33 Freitag, 22. September 2006 Nr. 38 Amtliche Nachrichten Sitzung des Marktgemeinderates Am Dienstag, 26.09.2006, findet um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Werneck die nächste Marktgemeinderatssitzung

Mehr

Hundesteuersatzung der Stadt Plauen Vom 04.03.2015

Hundesteuersatzung der Stadt Plauen Vom 04.03.2015 Hundesteuersatzung der Stadt Plauen Vom 04.03.2015 Vermerke Beschluss Ausfertigung Mitteilungsblatt Inkrafttreten Datum Nr. Datum Nr. Datum Nr. Seite Satzung 2015-03-03 8/15-5 2015-03-04 261 2015-03-06

Mehr

Gemeinde Reichenbach an der Fils Kreis Esslingen. Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 05.

Gemeinde Reichenbach an der Fils Kreis Esslingen. Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 05. Gemeinde Reichenbach an der Fils Kreis Esslingen Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 05. Juli 2011 Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

Mehr

Amtliche Nachrichten. Flurgang der Feldgeschworenen. Sitzung des Marktgemeinderates. Fundsachen. Historischer Verein Markt Werneck e.v.

Amtliche Nachrichten. Flurgang der Feldgeschworenen. Sitzung des Marktgemeinderates. Fundsachen. Historischer Verein Markt Werneck e.v. Amtsblatt Markt Werneck Jahrgang 37 Freitag, den 16. April 2010 Nummer 15 Amtliche Nachrichten Sitzung des Marktgemeinderates Am Dienstag, 20.04.2010, findet um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung)

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden Württemberg (GemO) sowie 2, 8 Abs. 2 und 9 Abs. 4 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Hundesteuersatzung der Stadt Greven vom 28.10.2010

Hundesteuersatzung der Stadt Greven vom 28.10.2010 Hundesteuersatzung der Stadt Greven vom 28.10.2010 Inhaltsverzeichnis: Präambel...1 1 Steuergegenstand, Steuerpflicht, Haftung...1 2 Steuermaßstab und Steuersatz...2 3 Steuerbefreiung...2 4 Allgemeine

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung)

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) Gemeinde St. Leon-Rot 1 Rhein-Neckar-Kreis Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) sowie 2, 8 Abs.

Mehr

Satzung der Stadt Kehl über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 26.01.2009

Satzung der Stadt Kehl über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 26.01.2009 Satzung der Stadt Kehl über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 26.01.2009 in der Fassung der Änderungssatzung vom 30.04.2015 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

Mehr

Satzung über die Erhebung der Zweitwohnungsteuer in der Stadt Eichstätt -Zweitwohnungsteuersatzung-

Satzung über die Erhebung der Zweitwohnungsteuer in der Stadt Eichstätt -Zweitwohnungsteuersatzung- Satzung über die Erhebung der Zweitwohnungsteuer in der Stadt Eichstätt -Zweitwohnungsteuersatzung- vom 20.11.2006 Die Stadt Eichstätt erlässt aufgrund Art. 22 Abs. 2 der Bayerischen Gemeindeordnung und

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer in der Stadt Wehr

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer in der Stadt Wehr Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer in der Stadt Wehr Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) sowie 2, 8 Abs. 2 und 9 Abs. 4 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

LIPPSTADT Öffentliche Bekanntmachung

LIPPSTADT Öffentliche Bekanntmachung STADTLIPP LIPPSTADT Öffentliche Bekanntmachung Satzung zur Erhebung einer Wettbürosteuer in der Stadt Lippstadt (Wettbürosteuersatzung) vom 01.07.2015 Aufgrund des 7 Abs. 3 Satz 1 i.v.m. 41 Abs. 1 Satz

Mehr

Jahrgang 32 Freitag, 9. September 2005 Nr. 36

Jahrgang 32 Freitag, 9. September 2005 Nr. 36 Jahrgang 32 Freitag, 9. September 2005 Nr. 36 Amtliche Nachrichten Bürgerversammlungen Es finden Bürgerversammlungen statt am: Montag, 12.09.2005, 20.00 Uhr, Egenhausen, Sportheim Dienstag, 13.09.2005,

Mehr

Hundehaltung nach den Vorschriften des Landeshundegesetzes NRW LHundG NRW -

Hundehaltung nach den Vorschriften des Landeshundegesetzes NRW LHundG NRW - Stadt Werdohl Die Bürgermeisterin Infoblatt: Hundehaltung nach den Vorschriften des Landeshundegesetzes NRW LHundG NRW - Das Landeshundegesetz umfasst für die Haltung von Hunden eine Vielzahl von Vorschriften

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer Aufgrund 4 Abs. 1 Gemeindeordnung in der Fassung vom 24.07.2000, zuletzt geändert durch Gesetz vom 16.04.2013, in Verbindung mit 2 und 9 Abs. 4 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

SATZUNG. über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 25.11.2014

SATZUNG. über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 25.11.2014 STADT WALDENBUCH LANDKREIS BÖBLINGEN SATZUNG über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) vom 25.11.2014 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) i.v. mit

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung)

Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuersatzung) Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) sowie 2, 8 Abs. 2 und 9 Abs. 4 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Kreisstadt St. Wendel vom 15.11.1979 zuletzt geändert durch Satzung vom 29.11.

Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Kreisstadt St. Wendel vom 15.11.1979 zuletzt geändert durch Satzung vom 29.11. - 1 - Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der Kreisstadt St. Wendel vom 15.11.1979 zuletzt geändert durch Satzung vom 29.11.2001 Aufgrund der 12 und 35 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes

Mehr

über die 7. Sitzung des Gemeinderates Geiersthal am Dienstag, 23. September 2014 im Rathaus in Geiersthal, Rathausstraße 5, Raum 21

über die 7. Sitzung des Gemeinderates Geiersthal am Dienstag, 23. September 2014 im Rathaus in Geiersthal, Rathausstraße 5, Raum 21 NIEDERSCHRIFT über die 7. Sitzung des Gemeinderates Geiersthal am Dienstag, 23. September 2014 im Rathaus in Geiersthal, Rathausstraße 5, Raum 21 Beginn: Ende: 18:30 Uhr 21:50 Uhr Vorsitzender: Erster

Mehr

Anmeldung zur Hundesteuer Anmeldung eines Hundes gemäß Landeshundegesetz NRW (LHundG)

Anmeldung zur Hundesteuer Anmeldung eines Hundes gemäß Landeshundegesetz NRW (LHundG) Bei Fragen helfen Ihnen gern weiter: Stadt Wipperfürth Steueramt / Ordnungsamt Marktplatz 1 51688 Wipperfürth Steueramt Ordnungsamt Frau Mazur Fr. Thmas Tel.: 02267/64-469 Tel.: 02267/64-318 Fax.: 02267/64

Mehr

Amtliche Nachrichten. Ergebnis der Marktgemeinderatssitzung vom 07.08.2012. Jahrgang 39 Freitag, den 10. August 2012 Nummer 32-35

Amtliche Nachrichten. Ergebnis der Marktgemeinderatssitzung vom 07.08.2012. Jahrgang 39 Freitag, den 10. August 2012 Nummer 32-35 Jahrgang 39 Freitag, den 10. August 2012 Nummer 32-35 Amtliche Nachrichten Ergebnis der Marktgemeinderatssitzung vom 07.08.2012 Der Marktgemeinderat hat folgende Beschlüsse gefasst bzw. Tagesordnungspunkte

Mehr

Rottweiler, Staff & Co

Rottweiler, Staff & Co Rottweiler, Staff & Co Die neuen sicherheitspolizeilichen Vorschriften zur Hundehaltung in Wien und NÖ DDr. Regina Binder Tierschutz- & Veterinärrecht Vetmeduni Vienna 2 Wiener Tierhaltegesetz 1 und Wiener

Mehr

Tierhalterhaftpflicht- Versicherung. Alles bestens. tarif 03/2013. haftpflicht TierhalTer hund pferd. www.nv-online.de

Tierhalterhaftpflicht- Versicherung. Alles bestens. tarif 03/2013. haftpflicht TierhalTer hund pferd. www.nv-online.de Tierhalterhaftpflicht- Versicherung Alles bestens. tarif 03/2013 haftpflicht TierhalTer hund pferd www.nv-online.de TarifübersichT haftpflicht für private hundehaltung stand 03/2013 Private HundeHaltung

Mehr

Private Haftpflicht individuelle Sicherheit für Sie

Private Haftpflicht individuelle Sicherheit für Sie Private Haftpflicht individuelle Sicherheit für Sie MS 092 05.09 allgemeine versicherung ag Private Haftpflichtversicherung der HanseMerkur Wir versichern Sie ganz nach ihrem Bedarf Das ganze Leben ist

Mehr

Urlaub mit dem Haustier

Urlaub mit dem Haustier Urlaub mit dem Haustier Viele Tierhalter lassen ihren Vierbeiner nur ungern allein und so begleiten vor allem Hunde ihre Halter oftmals mit in den Urlaub. Auch Katzen und andere Haustiere werden regelmäßig

Mehr

Satzung über die Erhebung der Wettbürosteu er in der Stadt Lünen (Wettbürosteuersatzung) vom 24.04.2015

Satzung über die Erhebung der Wettbürosteu er in der Stadt Lünen (Wettbürosteuersatzung) vom 24.04.2015 Ortsrecht Satzung über die Erhebung der Wettbürosteu er in der Stadt Lünen (Wettbürosteuersatzung) vom 24.04.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Steuererhebung 2 2 Steuergegenstand 2 3 Steuerschuldner 2 4 Bemessungsgrundlage

Mehr

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d. 1 Satzung zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.höhe Aufgrund der 5 und 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung

Mehr

Hundegesetz für das Land Nordrhein - Westfalen (Landeshundegesetz - LHundG NRW) vom 18.12.2002. Inhaltsverzeichnis. 1 Zweck des Gesetzes

Hundegesetz für das Land Nordrhein - Westfalen (Landeshundegesetz - LHundG NRW) vom 18.12.2002. Inhaltsverzeichnis. 1 Zweck des Gesetzes Hundegesetz für das Land Nordrhein - Westfalen (Landeshundegesetz - LHundG NRW) vom 18.12.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Zweck des Gesetzes 2 Allgemeine Pflichten 3 Gefährliche Hunde 4 Erlaubnis 5 Pflichten

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Satzung. über die Erhebung der Vergnügungssteuer. (Vergnügungssteuer satzung) gültig ab 01.01.2015

Satzung. über die Erhebung der Vergnügungssteuer. (Vergnügungssteuer satzung) gültig ab 01.01.2015 Satzung über die Erhebung der Vergnügungssteuer (Vergnügungssteuer satzung) gültig ab 01.01.2015 Vergnügungssteuersatzung vom 02.12.2014, gültig ab 01.01.2015 Seite 1 von 11 Neufassung der Satzung über

Mehr

Satzung über die Erhebung der Wettbürosteuer in der Stadt Siegen (Wettbürosteuersatzung)

Satzung über die Erhebung der Wettbürosteuer in der Stadt Siegen (Wettbürosteuersatzung) Satzung über die Erhebung der Wettbürosteuer in der Stadt Siegen (Wettbürosteuersatzung) Ordnungsziffer Zuständigkeit Ratsbeschluss vom 22.050 Fachbereich 3 18.02.2015 Wettbürosteuersatzung Seite 1 Aufgrund

Mehr

Gemeinde Lehre. Satzung. über die Erhebung von Gebühren für die Wohnungslosenunterkunft

Gemeinde Lehre. Satzung. über die Erhebung von Gebühren für die Wohnungslosenunterkunft Gemeinde Lehre Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Wohnungslosenunterkunft in der Gemeinde Lehre Gemeinde Lehre - 2 - Gebührensatzung Wohnungslosenunterkunft Inhaltsverzeichnis 1 Gebührenerhebung...

Mehr

10. Jahrgang (135) Mittwoch, 21. Dezember 2011 Ausgabe 51/52/2011. Frohe Weihnachten

10. Jahrgang (135) Mittwoch, 21. Dezember 2011 Ausgabe 51/52/2011. Frohe Weihnachten 10. Jahrgang (135) Mittwoch, 21. Dezember 2011 Ausgabe 51/52/2011 Frohe Weihnachten Ich wünsche Ihnen allen - auch im Namen unserer Ortsbürgermeisterin und unserer Ortsbürgermeister - ein frohes und gesegnetes

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Amtliche Nachrichten. Sitzung des Marktgemeinderates. Stellenausschreibung. Internationaler Museumstag und Eröffnung der Südroute am 20.

Amtliche Nachrichten. Sitzung des Marktgemeinderates. Stellenausschreibung. Internationaler Museumstag und Eröffnung der Südroute am 20. Jahrgang 39 Freitag, den 18. Mai 2012 Nummer 20 Amtliche Nachrichten Sitzung des Marktgemeinderates Die für Dienstag, 22.05.2012, terminierte Sitzung wird um eine Woche verschoben. Die nächste Marktgemeinderatssitzung

Mehr

Amtsblatt. Amtliche Mitteilungen der Stadt Fürth [2] 2014 vom 29. Januar 2014

Amtsblatt. Amtliche Mitteilungen der Stadt Fürth [2] 2014 vom 29. Januar 2014 Amtliche Mitteilungen der Stadt Fürth [2] 2014 vom 29. Januar 2014 Amtsblatt Herausgeber: Stadt Fürth Bürgermeister- und Presseamt Wasserstraße 4 Telefon (0911) 974-1204 Amtliche Bekanntmachungen Wasserverband

Mehr

Satzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Geiseltal über die Abwälzung der Abwasserabgabe

Satzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Geiseltal über die Abwälzung der Abwasserabgabe Satzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Geiseltal über die Abwälzung der Abwasserabgabe - Abwälzung der Abwasserabgabe - Aufgrund der 8, 9, 45 und 99 von Art. 1 des Gesetzes

Mehr

Geltungsbereich amtsangehörige Gemeinden: Berkholz-Meyenburg, Mark Landin, Passow, Pinnow und Schöneberg. Inhaltsverzeichnis

Geltungsbereich amtsangehörige Gemeinden: Berkholz-Meyenburg, Mark Landin, Passow, Pinnow und Schöneberg. Inhaltsverzeichnis Amtsblatt Pinnow, 24. Februar 2005 Nr. 2/2005 15. Jahrgang Herausgeber: Amt Oder-Welse Der Amtsdirektor Gutshof 1, 16278 Pinnow Telefon: (03 33 35) 7 19-0 Fax: (03 33 35) 7 19 40 für das Amt Oder-Welse

Mehr

9.2 1. Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte im Gebiet der Stadt Heppenheim

9.2 1. Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte im Gebiet der Stadt Heppenheim 9.2 1 Satzung über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte im Gebiet der Stadt Heppenheim vom 02.02.2012 hier abgedruckt in der Fassung der 2. Änderung vom

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Nr. 1 21. Januar 2009 38. Jahrgang. 1. Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2009 des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Bogenbachtalgruppe

Nr. 1 21. Januar 2009 38. Jahrgang. 1. Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2009 des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Bogenbachtalgruppe Amtsblatt Landkreis Straubing-Bogen Heimat des Bayerischen Rautenwappens - Sprechzeiten: Mo. bis Fr. 7.45 bis 12.00 Uhr, Mo. bis Mi. 13.00 bis 16.00 Uhr, Do. bis 17.00 Uhr KFZ-Zulassung und Führerscheinstelle:

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Genthin

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Genthin Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Genthin - A m t s b l a t t - 19. Jahrgang, Nr. 03 Freitag,.02.03.2012 Inhalt A Amtliche Bekanntmachungen Seite Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates 1 der Stadt

Mehr

17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1. Inhaltsverzeichnis. 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2

17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1. Inhaltsverzeichnis. 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2 Amtsblatt für die Stadt Ludwigsfelde 17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2 2. der nichtöffentlichen Sitzung

Mehr

Satzung der Gemeinde Rüthnick über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer - Zweitwohnungssteuersatzung -

Satzung der Gemeinde Rüthnick über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer - Zweitwohnungssteuersatzung - Satzung der Gemeinde Rüthnick über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer - Zweitwohnungssteuersatzung - Inhaltsübersicht Präambel 1 Allgemeines 2 Steuerpflichtiger 3 Steuergegenstand 4 Steuermaßstab 5

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

Lesefassung. 1 Allgemeines

Lesefassung. 1 Allgemeines Lesefassung Satzung der Stadt Südliches Anhalt zur Umlage der Verbandsbeiträge der Unterhaltungsverbände Westliche Fuhne Ziethe, Taube Landgraben und Mulde (Gewässerumlagesatzung) Auf Grund der 54 ff.

Mehr

Gefahrhundeverordnungen, -gesetze der Bundesländer in der BRD

Gefahrhundeverordnungen, -gesetze der Bundesländer in der BRD Gefahrhundeverordnungen, -gesetze der Bundesländer in der BRD Baumschulallee 15 53115 Bonn Tel: 0228/60496-0 Fax: 0228/60496-40 Bundesland Genaue Bezeichnung Rasseliste Wesentlicher Inhalt Bußgelder Baden-Württemberg

Mehr

Gebührensatzung für den öffentlichen Gesundheitsdienst der Stadt Oberhausen vom 17.07.2008 1

Gebührensatzung für den öffentlichen Gesundheitsdienst der Stadt Oberhausen vom 17.07.2008 1 Gebührensatzung für den öffentlichen Gesundheitsdienst der Stadt Oberhausen vom 17.07.2008 1 Der Rat der Stadt Oberhausen hat in seiner Sitzung vom 23.06.2008 folgende Satzung beschlossen: 1 Gebührenpflichtige

Mehr

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef

Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK. Katholischer Kindergarten Heggen. St. Josef Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte DJK Katholischer Kindergarten Heggen St. Josef 57413 Finnentrop * Wiesenstraße 39 Tel. 02721/70558 www.kita-st-josef-heggen.de st-josef-heggen@kath-kitas-olpe.de

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Private Haftpflicht INDIVIDUELLE SICHERHEIT FÜR SIE. Private Haftpflichtversicherung. HanseMerkur Allgemeine Versicherung AG.

Private Haftpflicht INDIVIDUELLE SICHERHEIT FÜR SIE. Private Haftpflichtversicherung. HanseMerkur Allgemeine Versicherung AG. PHV-LEISTUNGSRATING THV-LEISTUNGSRATING Private Haftpflicht INDIVIDUELLE SICHERHEIT FÜR SIE HanseMerkur Allgemeine Versicherung AG Tarif: Top-Schutz Kategorie: Familie Gültig bis: 09/2015 SEHR GUT HanseMerkur

Mehr

AMTSBLATT FÜR DIE STADT WERDER (HAVEL)

AMTSBLATT FÜR DIE STADT WERDER (HAVEL) AMTSBLATT FÜR DIE STADT WERDER (HAVEL) Herausgegeben vom Bürgermeister der Stadt Werder (Havel) Eisenbahnstraße 13/14 Tel.: (03327) 783-0 Fax: (03327) 44 385 Werder (Havel), 23. Oktober 2009 Jahrgang 14

Mehr

Satzung. ( Ersetzungssatzung ) der Gemeinde Biblis. über die Erhebung einer. Steuer auf Spielapparate und. auf das Spielen um Geld. oder.

Satzung. ( Ersetzungssatzung ) der Gemeinde Biblis. über die Erhebung einer. Steuer auf Spielapparate und. auf das Spielen um Geld. oder. Satzung ( Ersetzungssatzung ) der Gemeinde Biblis über die Erhebung einer Steuer auf Spielapparate und auf das Spielen um Geld oder Sachwerte 1 Aufgrund der 5 und 51 der Hess. Gemeindeordnung in der Fassung

Mehr

Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG) Vom 22. Dezember 2004 (GVBl S. 576) Der Landtag Rheinland-Pfalz hat das folgende Gesetz beschlossen;

Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG) Vom 22. Dezember 2004 (GVBl S. 576) Der Landtag Rheinland-Pfalz hat das folgende Gesetz beschlossen; Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG) Vom 22. Dezember 2004 (GVBl S. 576) Der Landtag Rheinland-Pfalz hat das folgende Gesetz beschlossen; 1 Begriffsbestimmung (1) Als gefährliche Hunde im Sinne

Mehr

Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Wiesbaden

Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Wiesbaden Aufgrund der 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. März 2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. März 2010 (GVBl. I S. 119), und der 1, 2,

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

Hundegesetz für das Land Nordrhein-Westfalen Landeshundegesetz (LHundG NRW) vom 18.12.2002

Hundegesetz für das Land Nordrhein-Westfalen Landeshundegesetz (LHundG NRW) vom 18.12.2002 Hundegesetz für das Land Nordrhein-Westfalen Landeshundegesetz (LHundG NRW) vom 18.12.2002 Information Am 18.12.2002 hat der Landtag das Hundegesetz für das Land Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Das

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr