Arcor-DSL. Der Leitfaden für Ihren Arcor-DSL-Zugang

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arcor-DSL. Der Leitfaden für Ihren Arcor-DSL-Zugang"

Transkript

1 Arcor-DSL Der Leitfaden für Ihren Arcor-DSL-Zugang 1

2 Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für Arcor-DSL und damit für eine innovative Anschluss- Technologie entschieden haben! Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie die DSL-Hardware- und Softwarekomponenten installieren, in Betrieb nehmen und nutzen. Bitte denken Sie daran, dass Sie an Ihrem Rechner eine Ethernet-Schnittstelle (10BaseT) benötigen, um das DSL-Modem an Ihren Rechner anschließen zu können. Die notwendige Hardware (z.b. Ethernet-Netzwerkkarte) ist nicht im Arcor DSL-Lieferumfang enthalten und kann von Ihnen im Fachhandel bezogen werden. Sollten sich im Rahmen der Inbetriebnahme Ihres Arcor-DSL-Zugangs wider Erwarten Schwierigkeiten ergeben, wenden Sie sich bitte an unsere Hotline, die Ihnen gerne rund um die Uhr weiterhilft. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Arcor-DSL-Zugang! Ihr Arcor-Team Sie erreichen uns über unsere kostenlosen Hotlines (0-24 Uhr): Als zukünftiger Arcor-Kunde: InfoLine TeleSales Wenn Sie schon Arcor-Kunde sind: CareLine TecLine IPLine (Broschüren, CD-ROMs) (Beratung, Verträge) (Rechnungsfragen, Tarife/Leistungsmerkmale) (Störungsmeldungen) (Einrichtung des Internet-Zugangs) Online- und -Support erhalten Sie über unsere Internetseite Wählen Sie bitte den Menüpunkt Kontakt. Arcor AG & Co Text und Konzeption: Corinna Knop, Lothar W. Heinemann. Weitergabe, Vervielfältigung, auch auszugsweise, sowie Veränderungen des Textes sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Arcor AG & Co. zulässig. Arcor, das Arcor-Logo, Arcor-ISDN, Arcor-DSL und Arcor-Online sind eingetragene Marken der Arcor AG & Co. 2

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsmerkmale von Arcor-DSL Systemvoraussetzungen Arcor-DSL installieren Sicherheitshinweise DSL-Hardware installieren Splitter anschließen DSL-Modem anschließen Netzabschlussgerät (NTBA) anschließen Inbetriebnahme / Kontrollanzeigen DSL-Router Arcor-DSL-Software installieren Arcor-DSL-Software von CD-ROM installieren Installationsprogramm beenden Arcor-DSL-Software deinstallieren Konfigurationsdaten für Arcor-DSL Hinweise zu den Betriebssystemen Arcor-DSL mit Windows XP Arcor-DSL mit Windows NT Arcor-DSL mit Linux Arcor-DSL mit Apple Macintosh Arcor-DSL nutzen Arcor-DSL-Verbindung herstellen Arcor-DSL-Verbindung trennen Wichtige Hinweise

4 Inhaltsverzeichnis 5 Fehlerbehebung Anhang A: Glossar Abbildungsverzeichnis Index Vorwort / Über diesen Leitfaden Dieser Leitfaden soll Ihnen helfen Ihre Arcor-DSL-Hardware und -Software zu installieren und Arcor-DSL in Betrieb zu nehmen. Damit Sie sich und andere keinen Gefahren aussetzen, beachten Sie bitte unbedingt alle Sicherheitshinweise in diesem Leitfaden und alle auf den Geräten angebrachten Sicherheitshinweise. Wichtige Textstellen Wichtige Textstellen sind durch Symbole am Seitenrand hervorgehoben, die folgendes bedeuten: Warnung: Die Instruktionen an dieser Stelle müssen Sie unbedingt befolgen, um Verletzungen bei Ihnen oder anderen abzuwenden und Sachschäden zu vermeiden. Hinweis: Wichtige allgemeine oder zusätzliche Information zu einem bestimmten Thema. 4

5 Leistungsmerkmale 1 1 Leistungsmerkmale von Arcor-DSL Arcor-DSL verwendet die ADSL-Zugangstechnologie. Die Abkürzung ADSL steht für Asymmetric Digital Subscriber Line (Asymmetrische Digitale Teilnehmeranschluss- Leitung). Durch diese Zugangstechnologie können auf Basis herkömmlicher Telefonleitungen (Kupferdoppeladern) enorm hohe Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung erreicht werden. Sie heißt deshalb asymmetrisch, da in den beiden Übertragungsrichtungen unterschiedliche Geschwindigkeiten erreicht werden. Die Übertragungsraten zum Nutzer hin (Downstream) sind dabei höher als die vom Nutzer weg (Upstream). Bei der Arcor-DSL flatrate 768 z.b. ist die Datenübertragung beim Download bis zu 12mal schneller als bei einer 1-Kanal-ISDN-Verbindung. Dadurch macht das Internet mehr Spaß, z.b. mit Video on Demand, ohne lange Download- und Wartezeiten! Die Vorteile von Arcor-DSL im Überblick: Extrem schneller Zugang zum Internet Downloads in Sekunden Gleichzeitig mit mehreren Computern online gehen Kurze Pingzeiten durch Fastpath Keine zusätzlichen Einwahl- oder Online-Kosten bei Nutzung der Arcor-DSL flatrate (Beachten Sie hierzu bitte Kap. 4.3 Wichtige Hinweise auf Seite 26.) Gleichzeitig surfen und telefonieren Kostenlose Kundenhotline 5

6 2 Systemvoraussetzungen 2 Systemvoraussetzungen Für Ihren Arcor-DSL-Zugang benötigen Sie: Arcor-ISDN-Anschluss Für den Betrieb Ihres Arcor-DSL-Zugangs benötigen Sie einen Arcor-ISDN-Anschluss. Sie haben bereits einen Arcor-ISDN-Anschluss mit dem zugehörigen Netzabschlussgerät (NTBA) oder haben ihn gemeinsam mit dem DSL-Zugang bestellt und erhalten. Arcor-DSL-Modem und Splitter Diese Geräte erhalten Sie von Arcor. Netzwerkkarte (Ethernet-Schnittstelle) Für die Nutzung von Arcor-DSL muss Ihr Computer über eine Netzwerk-Schnittstelle (10BaseT) verfügen, die der Norm V2.0 IEEE802.3 entspricht. Betriebssystem Arcor-DSL kann mit allen gängigen Betriebssystemen genutzt werden. PPPoE-Client Eine DSL-Verbindung wird über das Point-to-Point-Protocol over Ethernet hergestellt. Die mitgelieferte CD-ROM enthält die dafür notwendige Treibersoftware (Betriebssystemanforderungen siehe CD-ROM). Alternativ zur Arcor-DSL-Software kann auch eine andere PPPoE-Software eingesetzt werden, für die Arcor jedoch keinen Support leistet. Arcor-DSL-Zugangsdaten Die Zugangsdaten für die DSL-Internet-Verbindung werden Ihnen per Post von Arcor zugesandt. Den Benutzernamen entnehmen Sie bitte dem Arcor-Online-Willkommensbrief, das Kennwort entnehmen Sie dem separat verschickten Kennwort-Brief. Internet-Browser Sollten Sie nicht über einen geeigneten Internet-Browser verfügen, wird Ihnen die Installation des Microsoft Internet Explorers nach der DSL-Software-Installation automatisch angeboten (Betriebssystemanforderungen siehe CD-ROM). 6

7 Arcor-DSL installieren 3 3 Arcor-DSL installieren Dieses Kapitel beschreibt schrittweise die Installation Ihrer Arcor-DSL-Hardware und Software. 3.1 Sicherheitshinweise Beachten Sie unbedingt die nachfolgenden Hinweise bei der Installation und dem Betrieb der DSL-Hardware: Warnung: Wenden Sie sich im Falle eines Defektes bitte an die Arcor-Hotline. Service- und Reparaturarbeiten sind ausschließlich von Arcor beauftragten, qualifizierten Servicebetrieben erlaubt. Öffnen Sie auf gar keinen Fall selbst die Geräte, sonst setzen Sie sich und andere der Gefahr elektrischer Schläge aus. 1. Lesen Sie die folgenden Anweisungen aufmerksam. 2. Beachten Sie alle Gefahrenhinweise und alle Anweisungen auf den Geräten. 3. Beachten Sie die mitgelieferten Sicherheitshinweise und Anweisungen der Gerätehersteller. 4. Die DSL-Hardware muss in trockenen Büro- oder Wohnräumen installiert werden. 5. Das mitgelieferte Netzteil darf nur an 230 V betrieben werden. 6. Die DSL-Hardware ist für den stationären Betrieb in einem Gebäude vorgesehen. Es kann an der Wand montiert oder auf einem Tisch aufgestellt werden. 7. Die DSL-Hardware darf nicht an einem Ort montiert oder aufgestellt werden, wo es direkter Sonneneinstrahlung oder Hitzeeinwirkung ausgesetzt ist. 8. Die DSL-Hardware darf nicht einem Hitzestau, Wasser oder kondensierender Luftfeuchte ausgesetzt sein. Die 230-V-Steckdose muss sich in der Nähe der Geräte befinden und leicht zugänglich sein. 9. Verwenden Sie ausschließlich das mitgelieferte Netzteil. 7

8 3 Arcor-DSL installieren 10. Bei notwendigen Service- oder Reparaturarbeiten muss ein qualifizierter Servicebetrieb beauftragt werden, um das Risiko eines elektrischen Schlags auszuschließen. Nach Öffnen des Geräts oder nach Entfernen der Abdeckung können Sie gefährlichen Spannungen sowie weiteren Gefahren ausgesetzt sein. Ein falscher Zusammenbau nach der Reparatur kann bei anschließender Benutzung einen elektrischen Schlag verursachen oder Sachschäden verursachen. 11. Ziehen Sie vor der Reinigung das Netzteil aus der Steckdose und trennen Sie die DSL-Hardware vom Telefonnetz. Verwenden Sie zur Reinigung keine Flüssigkeiten oder Sprühmittel. Verwenden Sie zur Reinigung nur ein trockenes oder angefeuchtetes Tuch. 12. Sie müssen die Geräte sofort vom Strom- und Telefonnetz trennen,: wenn Stecker beschädigt oder verschlissen sind wenn Flüssigkeit in das Gerät gelangt ist wenn das Gerät nicht normal und gemäß diesem Leitfaden funktioniert wenn das Gehäuse beschädigt ist Die anschließende Wartung und Reparatur darf ausschließlich durch qualifiziertes Servicepersonal durchgeführt werden. Diese Sicherheitshinweise bitte sorgfältig aufbewahren! Hinweis: Wir empfehlen, nach Möglichkeit die Original-Verkabelung zu nutzen. Bei längerem Abstand zwischen Modem und PC kann die Ethernet-Anbindung mit CAT 5 Straight - Kabel und RJ45-Stecker (bis zu 100 m) überbrückt werden. Bei Verlängerung der übrigen im Lieferumfang enthaltenen Kabel kann Arcor keinen reibungslosen Betrieb garantieren. 8

9 DSL-Hardware installieren DSL-Hardware installieren Die nachfolgende Skizze gibt Ihnen einen Überblick über die DSL-Hardware-Installation: NTBA ISDN-Telefon oder TK-Anlage TAE Splitter ISDN S 0 Ethernet DSL-Modem Computer Abbildung 1: Gesamtübersicht DSL-Hardware Wie die Übersicht zeigt, können Sie parallel über die gleiche Leitung sowohl Daten- als auch Sprachdienste nutzen. Während des Surfens mit Arcor-DSL stehen zwei freie ISDN- Kanäle zur Verfügung. TAE: Telefonanschlussdose Splitter: Das Gerät trennt die Telefonsignale (Sprache) von den DSL-Signalen (Daten). DSL-Modem: Stellt die Verbindung zwischen Splitter und Ethernet-Schnittstelle her. Computer mit Ethernet-Schnittstelle NTBA: Netzabschlussgerät ISDN-Telefon oder Telefonanlage 9

10 3 Splitter anschließen Splitter anschließen Die folgende Abbildung zeigt den Anschluss des Splitters an Ihrer TAE-Anschlussdose. Der Splitter trennt die Sprachsignale von den Datensignalen. Splitter TAE N F N Amt DSL Abbildung 2: Splitter an TAE-Anschlussdose anschließen Das für den Anschluss des Splitters erforderliche Kabel ist im Lieferumfang Ihres Splitters enthalten. Für die Verbindung des Splitters mit Ihrem TAE-Anschluss sind folgende Schritte notwendig: 1. Wenn bisher ein analoger Telefon-Anschluss vorhanden war: Ziehen Sie alle TAE- Stecker der an der TAE angeschlossenen Geräte. Wenn bisher ein ISDN-Anschluss vorhanden war: Ziehen Sie den Netzstecker des NTBA. Entfernen Sie die Kabelverbindung zwischen TAE-Anschluss und NTBA. 2. Verbinden Sie den Anschluss Amt am Splitter mit Ihrer TAE-Anschlussdose. Warnung: Schließen Sie ausschließlich den Splitter an die TAE-Anschlussdose an. Es dürfen - auch wenn weitere freie Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind - keine weiteren Endgeräte an der TAE-Anschlussdose angeschlossen werden. Der Splitter ist für eine Wandmontage geeignet. Beachten Sie hierfür die separat mitgelieferten Hinweise. 10

11 DSL-Modem anschließen DSL-Modem anschließen Die folgende Abbildung zeigt den Anschluss des DSL-Modems. Es stellt die Verbindung zwischen Splitter und Computer (Ethernet-Schnittstelle) her. LINE ETHERNET CONSOLE DC-IN PWR ACT LINK WAN ALM Abbildung 3: DSL-Modem Hinweis: Sowohl Stecker- und Anschlussbezeichnungen als auch Kontrollanzeigen an der DSL- Hardware können je nach Lieferumfang variieren. Die für den Anschluss des DSL-Modems erforderlichen Kabel sind im Lieferumfang Ihres DSL-Modems enthalten. Für den Anschluss des DSL-Modems sind folgende Schritte notwendig: 1. Schalten Sie Ihren Computer aus und ziehen Sie den Netzstecker. 2. Ziehen Sie den Stecker aus der Ethernet-Schnittstelle des Computers. 3. Verbinden Sie den Ausgang DSL am Splitter mit dem Eingang LINE am DSL- Modem. 11

12 3 DSL-Modem anschließen 4. Verbinden Sie den Ausgang ETHERNET am DSL-Modem mit dem Eingang der Ethernet-Schnittstelle Ihres Computers. 5. Stecken Sie den Stecker des mitgelieferten Netzteils in den Eingang DC-IN des DSL-Modems. Hinweis: Der Anschluss CONSOLE wird nicht verwendet. 12

13 NTBA anschließen Netzabschlussgerät (NTBA) anschließen An den NTBA können Sie ISDN-Telefone oder andere ISDN-Endgeräte anschließen. Die folgende Abbildung zeigt den Anschluss des Netzabschlussgeräts (NTBA) an den Splitter. NTBA Splitter N FN Amt DSL Abbildung 4: NTBA anschließen Das für den Anschluss des NTBA erforderliche Kabel ist im Lieferumfang Ihres NTBA enthalten. Die Verbindungskabel für die Endgeräte sind nicht im Lieferumfang des NTBA enthalten. Für die Verbindung des Netzabschlussgeräts mit dem Splitter sind folgende Schritte notwendig: 1. Verbinden Sie den TAE-Stecker des NTBA mit der mit F bezeichneten TAE-Buchse am Splitter. 2. Schließen Sie Ihre Endgeräte an den NTBA an. Hinweis: Nähere Informationen zum Anschluss von Endgeräten an Ihren NTBA erhalten Sie im Arcor-ISDN-Leitfaden. 13

14 3 Inbetriebnahme / Kontrollanzeigen Inbetriebnahme / Kontrollanzeigen Bevor Sie die DSL-Hardware mit der Stromversorgung verbinden, überprüfen Sie bitte alle Verbindungen. 1. Verbinden Sie das Netzabschlussgerät (NTBA) mit der 230-V-Versorgung. Die Kontrolllampe am NTBA leuchtet, sobald der NTBA mit der Arcor-Vermittlungsstelle über Ihren TAE-Anschluss verbunden ist. 2. Schließen Sie Ihren Computer an die 230-V-Versorgung an und schalten Sie Ihren Computer ein. 3. Schließen Sie das mitgelieferte Netzteil des DSL-Modems an die 230-V-Versorgung. Mit dem Anschluss an die Spannungsversorgung leuchtet die Kontrollanzeige PWR des DSL-Modems. Ist die Verbindung zwischen dem DSL-Modem und der Ethernet-Schnittstelle erkannt, leuchtet die Anzeige LINK am DSL-Modem. Ist die Verbindung zwischen dem DSL-Modem und der Arcor-Gegenstelle erkannt, leuchtet die Anzeige WAN am DSL-Modem. PWR ACT LINK WAN ALM Abbildung 5: Kontrollanzeigen am DSL-Modem Die Kontrollanzeigen am DSL-Modem haben folgende Bedeutung: PWR: DSL-Modem ist mit Netzspannung versorgt ( Power ). ACT: Grüne Blink-Anzeige signalisiert Datenverkehr. Es werden über die DSL- Verbindung Daten empfangen bzw. gesendet ( Acitivity ). 14

15 Inbetriebnahme / Kontrollanzeigen 3 LINK: Verbindung zwischen DSL-Modem und Ethernet-Schnittstelle ist erkannt. WAN: Leuchtet, sobald sich das DSL-Modem mit der Arcor-Gegenstelle synchronisiert hat (auch bei ausgeschaltetem Rechner). Blinkt beim Aufbau einer DSL-Verbindung ( Wide Area Network ). ALM: Blinkt in der Einschaltphase und erlischt nach einigen Sekunden. Leuchtet dauerhaft bei einer Störung. Informationen hierzu finden Sie im Kapitel 5 Fehlerbehebung ( Alarm ). Hinweis: Sowohl die Anordnung als auch die Bezeichnungen der Kontrollanzeigen an der DSL- Hardware können je nach Lieferumfang variieren. 3.3 DSL-Router Wenn Sie mit mehreren Computern gleichzeitig ins Internet gehen möchten, haben Sie bei Arcor-DSL die Möglichkeit, einen DSL-Router einzusetzen, der Ihre Computer vernetzt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Arcor keinen Support für die Installation und Konfiguration des Routers übernimmt. Hinweise zur Einrichtung entnehmen Sie bitte dem Router-Handbuch. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an den Hersteller des Routers. 15

16 3 DSL-Software installieren 3.4 Arcor-DSL-Software installieren Bitte prüfen Sie nach Einschalten des Computers, ob folgende Kontrollanzeigen eine korrekte DSL-Hardware-Installation signalisieren: NTBA Leuchtanzeige leuchtet, Netzabschlussgerät (NTBA) ist mit der Arcor- Vermittlungsstelle über Ihren TAE-Anschluss verbunden. WAN leuchtet, Verbindung zwischen DSL-Modem und Arcor-Gegenstelle ist erkannt. PWR leuchtet, Netzspannung des DSL-Modems ist vorhanden. LINK leuchtet, Verbindung zwischen DSL-Modem und Ethernet-Schnittstelle ist erkannt. Leuchten ausschließlich diese Kontrollanzeigen, können Sie die Software von der mitgelieferten CD-ROM installieren. Dieser Vorgang läuft für die meisten Windows-Betriebssysteme automatisch ab. Für die Windows-Betriebssysteme stellt die CD-ROM eine Installationsroutine bereit, die die PPPoE-Treibersoftware und auf Wunsch den Microsoft Internet Explorer nahezu automatisch installiert. Wenn Sie Windows NT benutzen, müssen Sie vor der Installation Ihres PPPoE-Treibers die IP-Adresse Ihrer Ethernet-Karte manuell eintragen. Lesen Sie hierzu bitte die Hinweise unter Arcor-DSL mit Windows NT. Warnung: Wenn Sie Windows XP nutzen, verwenden Sie bitte nicht die Arcor-DSL-Software, da dies zu Beeinträchtigungen bei Windows XP führen kann. Verwenden Sie anstattdessen den bereits im Betriebssystem integrierten PPPoE-Adapter. Lesen Sie hierzu bitte die Hinweise unter Arcor-DSL mit Windows XP. Zur Nutzung von Arcor-DSL mit Nicht-Windows-Betriebssystemen lesen Sie bitte das Kapitel 3.6 Hinweise zu den Betriebssystemen. Warnung: Arcor übernimmt keine Haftung für die Kompatibilität Ihrer Hardware, Ihres Betriebssystems, bereits installierter Software und der auf der Arcor-CD-ROM enthaltenen Software. 16

17 DSL-Software installieren 3 Hinweis: Einige der nachfolgend genannten Menüs, Register und Optionen können abhängig von der Version des verwendeten Betriebssystems und Browsers geringfügig abweichende Bezeichnungen aufweisen Arcor-DSL-Software von CD-ROM installieren Abhängig vom Betriebssystem ist es möglicherweise erforderlich, dass Betriebssystemkomponenten nachinstalliert werden müssen. Falls Ihre Betriebssystem-Installationsdateien nicht auf der Festplatte gespeichert sind, halten Sie bitte die Original-Windows- Installations-CD-ROM bereit. 1. Schließen Sie alle geöffneten Programme. 2. Legen Sie die Arcor-CD-ROM ein. Das Installationsprogramm startet automatisch. Sollte das Installationsprogramm auf Ihrem Computer nicht automatisch starten, öffnen Sie das Programm Arcor_AO30.exe, z.b. durch Doppelklicken des Programmsymbols im Windows-Explorer. 3. Wählen Sie auf der Startseite das Menü Jetzt installieren aus. 4. Wählen Sie Ihr Arcor-DSL-Produkt: Arcor-DSL oder Arcor-Company Remote Abbildung 6: CD-ROM-Startseite 17

18 3 DSL-Software installieren 5. Klicken Sie Arcor-DSL / Jetzt installieren an. Die automatische Installation Ihrer Arcor-DSL-Software wird gestartet. Abbildung 7: DSL-Software-Installation starten 6. Folgen Sie schrittweise den Anweisungen des Installationsprogramms, um die Installation durchzuführen. 7. Soweit es nicht automatisch erfolgt, ist nach der Installation der Arcor-DSL-Software ein Neustart Ihres Computers erforderlich. Hinweis: Wenn Sie Windows NT, 2000 oder XP benutzen, melden Sie sich bitte nach dem Neustart mit dem Benutzernamen und dem Kennwort an, mit dem Sie auch die Installation durchgeführt haben. Ende der Installation Nach dem Neustart Ihres Computers finden Sie das neue Programmsymbol Arcor-DSL auf Ihrem Desktop. 18

19 DSL-Software installieren Installationsprogramm beenden Das Installationsprogramm können Sie jederzeit beenden. 1. Klicken Sie in das rechte obere Kästchen. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche BEENDEN. Das Installationsprogramm wird beendet. Abbildung 8: DSL-Installationsprogramm beenden Hinweis: Wir empfehlen, die automatische Installation der Arcor-DSL-Software nicht zu unterbrechen Arcor-DSL-Software deinstallieren Sollte eine Deinstallation der Arcor-DSL-Software erforderlich werden, gehen Sie in folgenden Schritten vor: 1. Klicken Sie das Programmsymbol Arcor-DSL mit der rechten Maustaste an. Das Kontextmenü öffnet sich. 2. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Menüpunkt Arcor-DSL deinstallieren und folgen Sie schrittweise den Anweisungen des Programms, um die Deinstallation durchzuführen. Abbildung 9: Arcor-DSL-Software deinstallieren 19

20 3 DSL-Software installieren 3.5 Konfigurationsdaten für Arcor-DSL Für die manuelle Konfiguration Ihres DSL-Zugangs und die Einrichtung verschiedener Arcor-Dienste finden Sie hier alle notwendigen Daten: Internet-Zugangsdaten Benutzername: (siehe Online-Willkommensbrief) Kennwort: (siehe separater Kennwort-Brief) Weitere Zugangseinstellungen Servertyp: PPP-Internet Netzwerk-Protokoll: TCP/IP DNS-Server: und Proxy: proxy.arcor-ip.de, Port 8080 ISDN-Einwahlnummer: (nicht benötigt für DSL; Hinweise zu anfallenden Kosten siehe Kapitel 4.3 Wichtige Hinweise ) Browser-Einstellungen Startseite: www.arcor.de -Einstellungen Posteingangs-Server (POP3):...pop3.arcor.de Postausgangs-Server (SMTP):..mail.arcor.de Benutzername für POP3:......Ihr Arcor Online-Dienst-Benutzername (siehe Online-Willkommensbrief) Passwort für POP3: Ihr Arcor Online-Dienst-Passwort (siehe Online-Willkommensbrief) News-Einstellungen News-Server: news.arcor.de (kostenfreie Arcor-News) news.arcor-ip.de (kostenfreie Arcor-News) xnews.arcor.de (kostenpflichtige Premium-News) Hinweise zu den einzelnen Konfigurationen erhalten Sie im Hilfe-Bereich auf unserer Internetseite 20

21 DSL-Software installieren Hinweise zu den Betriebssystemen Sie können Arcor-DSL mit allen gängigen Betriebssystemen nutzen. Im folgenden finden Sie Hinweise zur Nutzung von Arcor-DSL mit Windows XP und NT sowie mit Linux und Apple Macintosh Arcor-DSL mit Windows XP Unter Windows XP Home Edition und Pro verwenden Sie zum Erstellen der DSL- Verbindung bitte nicht die Arcor-DSL-Software, da dies zu Beeinträchtigungen bei Windows XP führen kann! Das für Ihre DSL-Verbindung benötigte PPPoE-Protokoll ist bereits im Windows XP- Betriebssystem integriert. Zur Einrichtung der Arcor-DSL-Verbindung gehen Sie bitte wie folgt vor: 1. Gehen Sie über Start / Programme / Zubehör / Kommunikation / Assistent für neue Verbindungen. 2. Wählen Sie dort die Option Verbindung mit dem Internet herstellen und klicken auf Weiter. Geben Sie als Netzwerkverbindungstyp ebenfalls Verbindung mit dem Internet an und bestätigen erneut mit Weiter. 3. Im nächsten Fenster wählen Sie die Option Verbindung manuell einrichten und klicken auf Weiter. 4. Wählen Sie Verbindung über eine Breitbandverbindung herstellen, die Benutzername und Kennwort erfordert und bestätigen Sie erneut mit Weiter. 5. Geben Sie als Verbindungsnamen z.b. Arcor-DSL ein und klicken auf Weiter. 6. Geben Sie in den Feldern Benutzername und Kennwort die gleichnamigen Zugangsdaten aus dem Arcor-Online-Willkommensbrief bzw. Kennwort-Brief ein und gehen auf Weiter. 7. Durch Klick auf Fertigstellen beenden Sie den Assistenten und Ihre Arcor-DSL- Verbindung wird hergestellt. 21

22 3 DSL-Software installieren Arcor-DSL mit Windows NT Wenn Sie Windows NT benutzen, müssen Sie vor der Installation Ihres PPPoE-Treibers die IP-Adresse Ihrer Ethernet-Karte manuell eintragen (bei allen anderen Windows-Betriebssystemen wird die IP-Adresse automatisch bei der Installation der Ethernet-Karte eingetragen): 1. Wählen Sie Start / Einstellungen / Systemsteuerung / Netzwerk. 2. Doppelklicken Sie im Register Konfiguration auf Ihren TCP/IP-Netzwerkadapter (z.b. TCP/IP -> DLink). Es öffnet sich das Fenster TCP/IP-Eigenschaften. 3. Wählen Sie im Fenster IP-Adresse : IP-Adresse festlegen. Tragen Sie hier eine beliebige IP-Adresse aus dem privaten IP-Adressbereich ein, z.b mit der Subnet Mask Hinweis: Ohne Eintragung einer IP-Adresse erhalten Sie Fehlermeldungen beim Starten und in kurzen Abständen nach dem Starten Ihres Computers Arcor-DSL mit Linux Die Linux Distribution der SuSE Linux AG enthält seit der Version 7.1 eine PPPoE-Unterstützung für Arcor-DSL. Für weitere Informationen lesen Sie bitte Falls Sie Fragen zur Installation haben oder Sie einen PPPoE-Treiber für eine andere Linux-Distribution benötigen, wenden Sie sich bitte an den Arcor-Internet-Support (IPLine). 22

23 DSL-Software installieren Arcor-DSL mit Apple Macintosh Im folgenden werden die Zugangs-Einstellungen für Mac OS X beschrieben: 1. Wählen Sie in der Systemeinstellung Netzwerk. 2. Wählen Sie Ethernet (integriert) aus und klicken Sie auf PPPoE. 3. Wählen Sie die Option PPPoE verwenden: ja. 4. Geben Sie in dem Feld Account Name Ihren Benutzernamen ein, welche Sie dem Arcor-Online-Willkommensbrief entnehmen. Geben Sie im Feld Kennwort das Kennwort ein, welches Sie mit dem separatem Kennwort-Brief erhalten haben. 5. Klicken Sie anschließend auf TCP/IP und wählen die Konfiguration PPP. 6. Tragen Sie die Nameserver-Adressen und sowie den Domainnamen arcor.de ein. 7. Zur Einwahl öffnen Sie Internet Connect in Ihrem Programm-Ordner und klicken auf Verbinden. Falls Sie Fragen zur Installation haben oder einen PPPoE-Treiber für die Mac OS 8/9 benötigen, wenden Sie sich bitte an den Arcor-Internet-Support (IPLine). 23

24 4 Arcor-DSL nutzen 4 Arcor-DSL nutzen Nach der erfolgreichen Installation der Arcor-DSL-Hardware- und -Softwarekomponenten, steht Ihnen der Arcor-DSL-Zugang zur Verfügung. Für die erste Verbindung legen Sie sich die Arcor Internet-Zugangsdaten Benutzername und Kennwort bereit, welche Sie mit dem Online-Willkommensbrief bzw. dem separaten Kennwort-Brief erhalten haben. Warnung: Bewahren Sie Ihre Zugangsdaten immer - vor dem Zugriff Dritter - an einem sicheren Ort auf. Arcor übernimmt bei unbefugtem Zugang Dritter keine Haftung für entstandene Kosten. 4.1 Arcor-DSL-Verbindung herstellen Gehen Sie wie folgt vor, um die Arcor-DSL-Verbindung für die Einwahl im Internet herzustellen: 1. Doppelklicken Sie auf das Programmsymbol Arcor-DSL. Für die erste Einwahl ist es erforderlich, den installierten DSL-Treiber auszuwählen. 2. Wählen Sie den DSL-Treiber PPPoE Line 1 aus der Liste. Die Bezeichnung in Klammern ist von Ihrem Standort abhängig und kann von der Bezeichnung in dieser Abbildung abweichen. Abbildung 10: DSL-Treiberauswahl (Beispiel) 3. Klicken Sie OK. Der Dialog zur DSL-Einwahl wird angezeigt: 24

25 Arcor-DSL nutzen 4 4. Tragen Sie im Feld Benutzername Ihren Benutzernamen aus dem Arcor-Online- Willkommensbrief ein und im Feld Kennwort Ihr Kennwort aus dem separat verschickten Kennwort-Brief. Abbildung 11: Eingabefenster für Zugangsdaten Hinweis: Für die Online-Verbindung über DSL wird keine Einwahlnummer verwendet. Warnung: Aus Sicherheitsgründen sollten Sie die angebotene Option Kennwort speichern nicht nutzen und Ihr Kennwort bei jedem Anmelden neu eingeben. 5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbinden. Während die Verbindung zu Acor-DSL aufgebaut wird, blinkt die Kontrollampe WAN am DSL-Modem. Sobald die DSL- Verbindung hergestellt ist, leuchtet die Kontrollanzeige WAN am DSL-Modem. 4.2 Arcor-DSL-Verbindung trennen Zum Trennen der Arcor-DSL-Verbindung, gehen Sie bitte in folgenden Schritten vor: 1. Doppelklicken Sie auf das Programmsymbol Arcor-DSL. 2. Klicken Sie die Schaltfläche Ja, wenn Sie die Arcor-DSL-Verbindung trennen möchten. 25

26 4 Arcor-DSL nutzen 4.3 Wichtige Hinweise Um eine korrekte Nutzung Ihrer Arcor-DSL flatrate zu gewährleisten, beachten Sie bitte folgende Hinweise: 1. Die Arcor-DSL flatrate gilt nur bei einer Online-Verbindung über DSL, welche vom eigenen, d.h. von dem bei der Beauftragung benannten Arcor-DSL-Anschluss aus erfolgt. 2. Bei folgender Verwendung der DSL-Zugangsdaten hat die Arcor-DSL flatrate keine Gültigkeit und die Abrechnung erfolgt minutenbasiert gemäß der aktuellen Preise für Arcor-Internet by Call easy: ISDN-Einwahl vom eigenen Arcor-ISDN-Anschluss ISDN-Einwahl von einem Fremdanschluss DSL-Online-Verbindung von einem Fremdanschluss Warnung: Die Arcor-DSL flatrate ist eine nutzungsunabhängige Pauschale, die ausschließlich für die Online-Verbindung über DSL von dem dazugehörigen Arcor-DSL-Anschluss gilt. In allen anderen Fällen entstehen zusätzliche Einwahl- und Online-Kosten gemäß der aktuellen Arcor-Internet by Call easy-preisliste. Hinweis: Sollten Sie sich aufgrund einer Netzstörung per ISDN eingewählt haben, so beachten Sie bitte folgendes: Wir sichern Ihnen im Rahmen des Arcor-ISDN/DSL-Vertrages eine Regelentstörfrist von 24 Stunden zu. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie uns die Störung ordnungsgemäß gemeldet haben. Geht die Störungsmeldung freitags nach 18:30 Uhr, samstags, sonntags oder an gesetzlichen Feiertagen ein, beginnt die Entstörfrist am folgenden Werktag um 0:00 Uhr. Können wir die Störung nicht innerhalb dieser Frist beseitigen, erhalten Sie eine Gutschrift bis zur Höhe des monatlichen Basispreises (Kontaktieren Sie bitte hierzu die Arcor-CareLine). 26

27 Fehlerbehebung 5 5 Fehlerbehebung Diese Anleitung zur Fehlerbehebung richtet sich an Kunden mit Einzelplatz-Computern. DSL-Modem arbeitet nicht (keine der Kontrollanzeigen leuchtet). Überprüfen Sie die Kabelverbindung zwischen Modem und 230-V-Versorgung. Die Kontrollanzeige ALM leuchtet dauerhaft rot. Ziehen Sie das Netzteil des DSL-Modems aus der 230-V-Versorgung und verbinden Sie neu. Leuchtet die Kontrollanzeige ALM weiterhin rot, kontaktieren Sie bitte unsere Hotline. Kein Verbindungsaufbau 1. Sichern Sie vor allen weiteren Schritten Ihre Daten und schließen Sie alle Anwendungen. 2. Überprüfen Sie die Verkabelung zwischen dem DSL-Modem und dem Rechner. Falls Sie nicht die Original-Verkabelung verwenden, nutzen Sie ein Cat 5 Straight - und kein Crossover -Kabel. 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste das Symbol Netzwerk oder Netzwerkumgebung auf Ihrem Desktop an und wählen Sie Eigenschaften aus. Im Register sehen Sie unter Konfiguration Ihren TCP/IP-Netzwerkadapter (z.b. TCP/IP -> DLink). 4. Doppelklicken Sie auf den Eintrag, es öffnet sich das Fenster TCP/IP Eigenschaften. Wählen Sie: Im Registerblatt IP-Adresse : IP-Adresse automatisch beziehen Im Registerblatt DNS-Konfiguration : DNS deaktivieren Kein Seitenaufbau 1. Überprüfen Sie zunächst, ob Sie online sind und eine IP-Adresse zugewiesen bekommen haben. Sie sehen die IP-Adresse, indem Sie die MS-DOS-Eingabeaufforderung über Start/Programme öffnen und folgendes eingeben: Für Windows 98: winipcfg Für Windows NT, 2000 und XP: ipconfig 27

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router)

Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router) Kurzanleitung Siemens ADSL C-010-I ADSL Modem (simply Router) Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran

Mehr

Installationsanleitung Arcor-DSL Speed-Modem 50 B

Installationsanleitung Arcor-DSL Speed-Modem 50 B Installationsanleitung Arcor-DSL Speed-Modem 50 B powered by Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde, herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des Arcor-DSL Speed-Modem 50 B. Diese Installationsanleitung zeigt

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

1. Installation der Hardware

1. Installation der Hardware 1. Installation der Hardware Die Installation kann frühestens am Tag der T-DSL Bereitstellung erfolgen. Der Termin wird Ihnen durch die Deutsche Telekom mitgeteilt. Deinstallieren Sie zunächst Ihr bisheriges

Mehr

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Konfigurationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Leitfaden Arcor-DSL und Arcor-ISDN. Arcor-DSL/Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Anschluss

Leitfaden Arcor-DSL und Arcor-ISDN. Arcor-DSL/Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Anschluss Leitfaden Arcor-DSL und Arcor-ISDN Arcor-DSL/Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Anschluss Arcor-DSL/Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Anschluss Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde, vielen

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

BIPAC 7402G. 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BIPAC 7402G. 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung BIPAC 7402G 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC 7402G 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung des 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router

Mehr

14.1 Network Address Translation (NAT) Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang

14.1 Network Address Translation (NAT) Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang 4 Internetzugang für vernetzte Rechner 14.1 Network Address Translation () Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang (Internet Account) über einen Provider. Der Provider

Mehr

BIPAC-7500G / 7500GL

BIPAC-7500G / 7500GL BIPAC-7500G / 7500GL 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router mit 3DES-Akzelerator Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC-7500G/ 7500GL 802.11g ADSL VPN Firewall-Router mit 3DES Akzelerator Detaillierte Anweisungen

Mehr

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 Verwenden Sie einen externen Router? Dann folgen Sie bitte der Anleitung des Routers und NICHT unseren zur Einrichtung einer Internetverbindung unter Windows

Mehr

Installationsbeschreibung für xdsl EP mit folgenden Systemen: Windows XP

Installationsbeschreibung für xdsl EP mit folgenden Systemen: Windows XP XDSL EP INSTALLATION EINZELPLATZ Installationsbeschreibung für xdsl EP mit folgenden Systemen: Windows XP XDSL LAN INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für xdsl LAN mit folgenden Systemen:

Mehr

Konfigurationsanleitung Thomson TG585 v7 Modem

Konfigurationsanleitung Thomson TG585 v7 Modem Konfigurationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Konfigurationsanleitung Thomson TG585 v7 Modem Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Anlagen-Anschluss Plus S 2M. Benutzerhandbuch DSL-Router TG650s.

Anlagen-Anschluss Plus S 2M. Benutzerhandbuch DSL-Router TG650s. Anlagen-Anschluss Plus S 2M. Benutzerhandbuch DSL-Router TG650s. word b sign Sabine Mahr für Vodafone GmbH 2014. Text, Illustrationen und Konzeption: Sabine Mahr. Weitergabe, Vervielfältigung, auch auszugsweise,

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

Installationsanleitung Router

Installationsanleitung Router Installationsanleitung Router AOL Deutschland GmbH + Co. KG Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AOL Namen einrichten 2 Tarif wechseln 3 Geräte anschliessen 5 Einbau Netzkarten (falls noch nicht vorhanden) 5

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

Leitfaden Arcor-ISDN und Arcor-DSL. Arcor-ISDN/Arcor-DSL. Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss

Leitfaden Arcor-ISDN und Arcor-DSL. Arcor-ISDN/Arcor-DSL. Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss Leitfaden Arcor-ISDN und Arcor-DSL Arcor-ISDN/Arcor-DSL Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss Arcor-ISDN/Arcor-DSL Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde,

Mehr

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl mit Ethernet-Modem unter Windows 8 Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie Ihr adsl Ethernet-Modem

Mehr

DFL-700 Network Security Firewall

DFL-700 Network Security Firewall Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 6). DFL-700 Network Security Firewall Vor dem Start 1. Damit Sie mit der Network

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

http://portal.dsl-install.at/

http://portal.dsl-install.at/ XDSL EP WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Zyxel Ethernet-Modem Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren Schritten erklärt, wie Sie

Mehr

Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista

Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista An sämtlichen Tischen im Freihandbereich sind die Datendosen für die UB-Benutzer aktiviert.

Mehr

Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390

Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390 Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390 Inbetriebnahme FRITZ!BOX 7390 Für die Installation benötigen Sie: - FRITZ!Box 7390 - Netzwerkkabel Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr

osnatel DSL Schnellinstallation Siemens DSL-Router CL-110-I

osnatel DSL Schnellinstallation Siemens DSL-Router CL-110-I osnatel DSL Schnellinstallation Siemens DSL-Router CL-110-I BA_ot_Siemens-DSL-Router_01.06.2009_V2.0 Seite 1 von 5 INHALTSVERZEICHNIS 1 Verkabelung... 3 1.1 DSL-Splitter anschließen... 3 1.2 DSL-Router

Mehr

Installationshilfe DSL-Internetzugang unter Windows 7, Vista, XP und Mac OS X

Installationshilfe DSL-Internetzugang unter Windows 7, Vista, XP und Mac OS X Installationshilfe DSL-Internetzugang unter Windows 7, Vista, XP und Mac OS X 1. Einbau der Netzwerkkarte 2. Anschluss der ADSL-Hardware 3. Einrichten Ihres DSL-Zugangs unter Windows 7 4. Einrichten Ihres

Mehr

Einrichten des WOBCOM- Internetzuganges unter Windows XP und Internet-Explorer 6.0

Einrichten des WOBCOM- Internetzuganges unter Windows XP und Internet-Explorer 6.0 WOBLINE - Internetdienstleistungen Seite 1 von 5 Kurzanleitung Einrichten des WOBCOM- Internetzuganges unter Windows XP und Internet-Explorer 6.0 1. Das Einrichten des DFÜ- Netzwerks Klicken Sie auf die

Mehr

Anleitung und Installation: Ethernet-Modem

Anleitung und Installation: Ethernet-Modem Anleitung und Installation: Ethernet-Modem Inhaltsverzeichnis Installation der gelieferten Hardware................... Seite 03 Installation unter Windows XP........................ Seite 05 Installation

Mehr

OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04

OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04 OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04 Bestell-Nr. und Land alle Hard- und Software Firmware/Release: Hardware mit / ohne M100-ADSL Treiber und Applikationen Thema: IP-Paket DSL einrichten am PC DSL - Modembaugruppe

Mehr

chello/fiber Power Rein ins Breitband Internet-Vergnügen Installationsanleitung

chello/fiber Power Rein ins Breitband Internet-Vergnügen Installationsanleitung chello/fiber Power Rein ins Breitband Internet-Vergnügen Installationsanleitung Willkommen bei chello/fiber Power! Herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für chello/fiber Power entschieden haben. UPC bietet

Mehr

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler. Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 7). DI-524 AirPlus G 802.11g/2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn

Mehr

DSL & INTERNET-TELEFON

DSL & INTERNET-TELEFON osnatel DSL & INTERNET-TELEFON Schnellinstallation AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 BA_ot_DSL_AVM_FON-WLAN_7170_01.06.2009_V4.0 Seite 1 von 6 INHALTSVERZEICHNIS 1 Verkabelung...3 1.1 DSL-Splitter anschließen...3

Mehr

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE DSL Konfigurationsanleitung PPPoE Seite - 1 - von 8 Für Betriebssysteme älter als Windows XP: Bestellen Sie sich kostenlos das Einwahlprogramm auf CD unter 09132 904 0 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr

Konfiguration von Laptops / Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich Windows 2000

Konfiguration von Laptops / Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich Windows 2000 Konfiguration von Laptops / Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich Windows 2000 An sämtlichen Benutzertischen im Freihandbereich sind die Datendosen für die UB-Benutzer aktiviert.

Mehr

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU 1. Vorbemerkung Diese Anleitung gilt sowohl für die Home-Version als auch für die Professional-Version von Windows XP. Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Fragen und Antworten zur FRITZ!Card DSL USB

Fragen und Antworten zur FRITZ!Card DSL USB Fragen und Antworten zur FRITZ!Card DSL USB Hier haben wir Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt. Weitere aktuelle Informationen zur FRITZ!Card DSL USB finden Sie auf unseren Webseiten

Mehr

1. Installation / Konfiguration der Software unter Windows XP :

1. Installation / Konfiguration der Software unter Windows XP : www.damian-dandik.de NETZWERK MIT WINDOWS XP RECHNERN Netzwerk - Installation Anleitungen unter Windows XP Installation / Konfiguration. Windows XP und Windows 95/98/Me/2000 über das Netzwerk verbinden.

Mehr

BIPAC 5100 / 5100W. (Wireless) ADSL Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BIPAC 5100 / 5100W. (Wireless) ADSL Router. Kurz-Bedienungsanleitung BIPAC 5100 / 5100W (Wireless) ADSL Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC 5100 / 5100W ADSL Router Für weitere Informationen zur Konfiguration und Nutzung des (Wireless) ADSL Firewall Router, schauen

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Um einem Defekt durch Blitzeinschlag entgegenzuwirken, trennen Sie bitte die Fritz!Box bei Gewitter vom Strom und ziehen Sie den Telefonstecker. Sehr

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Support Technischer Support zur AVM FRITZ!Box Fon ata und deren Installation & Konfiguration

Mehr

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag.

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. ARC 60001681/1008 (D) Mit dieser Anleitung installieren Sie Ihren Arcor-Sprache/Internet-Anschluss. Sie benötigen: 1. Lieferumfang Paket

Mehr

ADSL Internet Access Device Prestige 623

ADSL Internet Access Device Prestige 623 ADSL Internet Access Device Prestige 623 Quick Start Guide Support Model P623 Series Quick Start Guide ZyXEL Prestige 623 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 2. Auflage, März 2004 Alle Angaben

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

1 Wiederherstellungsprogramm herunterladen

1 Wiederherstellungsprogramm herunterladen AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Ausführen des Wiederherstellungsprogrammes (FRITZ!Box mit vier LAN-Anschlüssen) Mit dem Wiederherstellungsprogramm, das AVM im Internet zum Download bereitstellt,

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Internettelefonie Stand 3.12.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich www.e-fon.ch support@e-fon.ch Stand 22.10.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich 2 Einführung Die FRITZ!Box Fon ata

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

Inhalt Kapitel 1 Netzwerkeinrichtung

Inhalt Kapitel 1 Netzwerkeinrichtung Inhalt Kapitel 1 Netzwerkeinrichtung Voraussetzungen für den Einsatz eines Routers mit einem Breitbandmodem...1-1 Kabel und Computer-Hardware...1-1 Netzwerkkonfiguration des Computers...1-1 Konfiguration

Mehr

Netzwerk einrichten unter Windows XP

Netzwerk einrichten unter Windows XP Netzwerk einrichten unter Windows XP Dieses Tutorial beschreibt, wie Sie unter Windows XP das Netzwerk einrichten. Es wird vorausgesetzt, dass der Computer bereits über eine Netzwerkkarte verfügt. Das

Mehr

FAQ - Internetverbindung mit Router

FAQ - Internetverbindung mit Router FAQ - Internetverbindung mit Router (sdt.box Modell: CopperJet, SV2042 o. SV2004) Fragen und Antworten / Problemstellungen zur Netzwerkverbindung oder einer Wireless LAN Verbindung unter Verwendung eines

Mehr

Internet & DSL Einfach installiert! Schnell und einfach ins Internet. Installation & Information.

Internet & DSL Einfach installiert! Schnell und einfach ins Internet. Installation & Information. Internet & DSL Einfach installiert! Schnell und einfach ins Internet. Installation & Information. 1. Installation von Router & Modem benötigte Hardware Analoge Installation: Splitter, Modem oder W-LAN

Mehr

BiPAC 7402R2. ADSL2+-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BiPAC 7402R2. ADSL2+-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung BiPAC 7402R2 ADSL2+-VPN-Firewall-Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BiPAC 7402R2 ADSL2+-VPN-Firewall-Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung des ADSL2+-VPN-Firewall-Router

Mehr

PPP unter Windows 2000

PPP unter Windows 2000 Analoge Einwahlverbindungen des ZIV der WWU-Münster PPP unter Windows 2000 Eine Dokumentation des DaWIN-Teams / ZIV Version 1.1 Stand: 01. Dezember 2000 Wie unter Windows 2000 eine PPP-Anbindung ans URZ

Mehr

Fritz!Box Fon WLAN 7170. Erstinstallation am encoline-anschluss

Fritz!Box Fon WLAN 7170. Erstinstallation am encoline-anschluss Fritz!Box Fon WLAN 7170 Erstinstallation am encoline-anschluss 1. Am Strom anschließen 1. Stecken Sie das Netzteil in die mit Power beschrifteten Buchse der FRITZ!Box. 2. Stecken Sie das Netzteil in die

Mehr

Mein eigenes Netzwerk. mit Windows XP. Sehen und Können BENNO JASKY

Mein eigenes Netzwerk. mit Windows XP. Sehen und Können BENNO JASKY Mein eigenes Netzwerk mit Windows XP Sehen und Können BENNO JASKY Heimnetz mit mehr als zwei Computern 0 Netzwerkverteiler im Überblick Zur Vernetzung von mehr als zwei PCs benötigen Sie einen Netzwerkverteiler.

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten

Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten Object 3 Email-Programm für ein T-Online-Konto einrichten Sie wollen Outlook, Outlook Express oder ein anderes Email-Programm für Ihren T-Online- Zugang benutzen? Vor allem Outlook hat einen größeren Funktionsumfang

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box.

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box. 1. An die Stromversorgung anschließen 1. Nehmen Sie das Netzteil aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box zur Hand. 2. Verwenden Sie für den Anschluss an die Stromversorgung nur dieses Netzteil. 3. Schließen

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation. Live! Titanium

Anleitung zur Schnellinstallation. Live! Titanium Anleitung zur Schnellinstallation Live! Titanium Inhalt 1. Live! Überblick... 2. Montage... 3. Netzwerkinstallation... 4. Einrichtung drahtloser Netzwerke... 5. Konfigurieren Sie Ihr Live!... 6. Fehlerbehebung...

Mehr

Anleitung und Installation Ethernet-Modem

Anleitung und Installation Ethernet-Modem teacheradsl Anleitung und Installation Ethernet-Modem Education Highway GmbH Hafenstraße 47 51 Tel: 0043 (0)732 7880 7880 A-4020 Linz Fax: 0043 (0)732 7880 7888 helpdesk@eduhi.at Hotline: 0800 20 78 80

Mehr

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog»

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Diese Dokumentation hilft Ihnen, ihre ADSL- Internetverbindung mit Hilfe des oben genannten Modems einzurichten. Was Sie dafür benötigen: Raiffeisen

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN:

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN: Wichtige Informationen für Nutzer von Zeit- oder Volumenabhängigen xdsl-verbindungen ohne flat rate ** Sehr geehrter Kunde, mit diesem Wireless Internet Breitband Router haben Sie ein hochwertiges Gerät

Mehr

Installation Schritt für Schritt

Installation Schritt für Schritt Installation Schritt für Schritt Modem PRG AV4202N für die Produkte: aonsuperkombi aonkombi aonpur aonbreitband-duo 1 Inhalt Ihres Highspeed-Internet Pakets Übersicht Telefonsteckdose (TDO) Herzlichen

Mehr

bob breitband bob breitband Installationsanleitung

bob breitband bob breitband Installationsanleitung bob Installationsanleitung (für freie bzw. entsperrte mobile modems bzw. gprs/umts/hsdpa-fähige Handys mit integrierter modem-funktion) Inhaltsübersicht bob 2 Schritte zum Surfvergnügen Einstellungen Windows

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem HAB-Net Anschluss Konfiguration einer DSL-Einwahl (HAB-Net per Kabel) Bitte beachten Sie folgendes: Die Fritzbox

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Einrichtungsanleitung MRT150N & fixed.ip+

Einrichtungsanleitung MRT150N & fixed.ip+ Einrichtungsanleitung MRT150N & fixed.ip+ (Stand: 2 Juli 2013) Mini-VPN-Router MRT150N Diese Anleitung steht auch im mdex Support Wiki als PDF-Datei zum Download bereit: https://wiki.mdex.de/ mdexanleitungen

Mehr

FRITZ!BOX 7360 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net

FRITZ!BOX 7360 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net FRITZ!BOX 7360 FON WLAN Bedienungsanleitung Fiete.Net 1 FRITZ!BOX 7360 FON WLAN FÜR DEN INTERNETZUGANG EINRICHTEN (1) Machen Sie sich mit Hilfe der offiziellen Anleitung mit dem Gerät vertraut und beachten

Mehr

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver Rev: 1.2.0 INHALTSVERZEICHNIS 1. IP-Adresse des Printservers einstellen 3 2. Manuelle Erstellung eines TCP/IP-Druckeranschlusses 4 3. TCP/IP-Einstellungen

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Verbinden Sie den Router mit der sdt.box, indem Sie das beigefügte Netzwerkkabel des

Mehr

Einrichten von Vodafone-KISS-DSL

Einrichten von Vodafone-KISS-DSL Einrichten von Vodafone-KISS-DSL Voraussetzungen Vodafone-KISS-DSL wurde bereitgestellt Die von Vodafone gelieferte Hardware (Router, Splitter, Modem) wurde korrekt angeschlossen. Einstellungen im Browser

Mehr

Internet-Einwahl mit Teamware 0800-CAMDIAL

Internet-Einwahl mit Teamware 0800-CAMDIAL Internet-Einwahl mit Teamware 0800-CAMDIAL Teamware GmbH - Abt. Internet - Stahlgruberring 11 81829 München Tel: 089-427005.22 Fax: 089-427005.55 www.teamware-gmbh.de support@teamware-gmbh.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr