Was vom Ruhm übrig bleibt...

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was vom Ruhm übrig bleibt..."

Transkript

1 Wer kennt sie noch, die Fußballvereine vergangener Zeiten und ihre Spielstätten, wenn das Scheinwerferlicht einzig auf die großen Stadien und Vereine der Gegenwart gerichtet ist? Das Ausstellungsprojekt der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaft in Breslau und wochenblatt.pl Was vom Ruhm übrig bleibt greift diese Frage auf und nimmt den Betrachter mindestens noch bis zum 17. Juni in Breslau und bald hoffentlich auch in Oldenburg auf eine Spurensuche in die Breslauer Fußballgeschichte mit während Slask Wroclaw noch die Meisterschaft 11/12 feiert... von Till Scholtz-Knobloch Was vom Ruhm übrig bleibt... Breslauer Fußballarchäologie Seit 1920 spielte der BFV 06 An den Oswitzer Friedhöfen ; der Platz bot Zuschauern Platz. Heute zeigt selbst die Nachnutzung Verfallsspuren! Unter Denkmalschutz stehen mittlerweile unzählige Bauwerke. Feine Jugendstillvillen, Gebäude aus der Gründerzeit, Häuser verschiedensten Alters, deren Architektur typisch für die Epoche ist, in welcher sie erbaut wurden. Auch schlichte Gebäude aus den Fünfzigern oder Fabrikgebäude, wie das Fagus-Werk in Alfeld, das im letzten Jahr sogar auf den Status des UNESCO- Weltkulturerbes gehievt wurde, werden ausgezeichnet und können mitunter sogar Touristen anlocken. Fußballstadien haben da einen deutlich schwereren Stand. Obwohl sie oft über Jahrzehnte Anlaufstelle für unzählige Zuschauer sind oder waren, historische 50 51

2 Vorwärts-Rasensport Gleiwitz (Gliwice) Preußen Zaborze Beuthner SuSV 09 (Bytom) DFB-Gründungsmitglied SV Blitz Spiele in ihnen ausgetragen wurden und sie ebenfalls über architektonische Besonderheiten ihrer Erschaffenszeit verfügen, wird nur selten eine schützende Hand über die Stadien gelegt, um sie für nachkommende Generationen zu erhalten. Es ist noch gar nicht so lange her, dass im Fußball-Norden Deutschlands der VfB Oldenburg aus seiner ehemaligen Spielstätte Donnerschwee ausziehen musste, und in unserer nordvier-ausgabe Nummer 15 berichteten wir unlängst über die Einmottung des Stadions Marienthal, wo der SC Concordia Hamburg unter Flutlicht nahezu unzählige Fußballschlachten austrug. In einer Zeit der großen Fußballtempel mit aufgeblähten internationalen Wettbewerben müssen die Anhänger historischer Stadionarchitektur zunehmend länger suchen, um historische und gleichzeitig noch im Spielbetrieb befindliche Fußballplätze mit dem Flair früherer Tage auf der Fußballlandkarte zu finden. Die Fans der Regionalliga- Nord-Aufsteiger Victoria Hamburg und des VfR Neumünster sollten es daher zu schätzen wissen, alle zwei Wochen in typische Stadien ihrer Zeit pilgern zu können jedenfalls was den geschichtlichen Gesichtspunkt betrifft. Auch die Adolf- Jäger-Kampfbahn von Altona 93 und das Rudolf-Kalweit-Stadion der Blauen vom SV Arminia Hannover gehören zu den größeren, nördlichen Grounds, auf denen seit Jahrzehnten in beinahe unveränderter Umgebung dem Leder nachgestellt wird. In anderen Ländern, wie z. B. Polen, verläuft die Entwicklung analog. Viele Plätze, auf den denen in früheren Tagen bedeutsame Spiele ausgetragen wurden, sind nicht mehr vorhanden oder in Vergessenheit geraten, während dieser Tage in Polen die EM das Fernseh- und Straßenbild beherrscht. Die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft mit Sitz in Breslau hat nun in Zusammenarbeit mit der in Polen verlegten und in deutscher und polnischer Sprache verfassten Zeitung Wochenblatt eine Ausstellung ins Leben gerufen, bei welcher es sich um die bedeutendsten Breslauer Vereine und damit die Geschichte des Fußballs in Breslau dreht. Neben vielen Informationen gibt es historische Bilder sowie aktuelle Aufnahmen von Stadien oder Stadionfragmenten zu sehen, die aus der Zeit stammen, als sie Kulisse z. B. bei Spielen um deutsche Meisterschaften waren, heute jedoch ein nahezu unbeachtetes Dasein zwischen Wohnblocks oder anderswo fristen. Till Scholtz-Knobloch, Chefredakteur vom wochenblatts.pl, hat viel Zeit und Herzblut in die Ausstellung investiert, die im Anschluss an ihre Premiere in Schlesien auch in Braunschweig, Salzgitter und möglichst noch in Oldenburg ihre Pforten öffnen soll. Einen kleinen historischen Abriss über den Fußball in Breslau, garniert mit einigen Bildern, wollen wir in diesem Zusammenhang in nordvier vorstellen für den Fall, dass der geneigte Leser in diesen Tagen keine Zeit hat, eine Reise nach Schlesien anzutreten. Aus der Breslauer Fußballgeschichte vor /11 spielten 646 Senioren- Herrenmannschaften in Niederschlesien mit seinen über 2,8 Mio. Einwohnern. Zum Vergleich: Der Fußballverband der Freien Hansestadt Bremen ( Einwohner) hatte gleichzeitig 654 Senioren- Herrenmannschaften im Spielbetrieb. Im Fußball sind also über viermal so viele Deutsche gegenüber Polen im Verein organisiert. Das traditionell stark entwickelte deutsche Vereinswesen stand auch vor dem Krieg in Breslau in voller Blüte. Neben den dort führenden Vereinen komplettierten Klubs wie dem VSV Union Wacker 08, SC Alemannia 09, PfL, SC Minerva Rasenfreunde 09, SV Straßenbahn, SV Großmarkthalle 1892, SV Grüneiche 1924, SC Sturm Brockau, Post- SV Stephan, SC Askania 09, FC Eintracht 07, SC Deutsch Lissa, SC Hundsfeld, BBC 22, SC Viktoria, SV Borussia Carlowitz, BBC Teutonia 22, SC Falke oder SC Germania den Breitensport. Parallel existierten Vereine mit eigenen Meisterschaften der Deutschen Turnerschaft (DT), des Rotsports (Kommunisten), der Deutschen Jugendkraft (DJK) als katholische Sportorganisation und des Arbeitersports (ATSB; 1924 wurde Stern Breslau Deutscher ATSB-Vizemeister. Nach der Gleichschaltung durch die Nazis wurde der Verein als 1. FC Breslau neu gegründet). Wo heute im Stadtbild Breslaus oft nichts mehr auf einstige sportliche Erfolge hinweist, finden wir morbide Relikte des Zahns der Zeit. Es sind meist nicht die großen Arenen, die wir heute kennen, aber schon nach dem 1. Weltkrieg drängten sich oft fünfstellige Zuschauermassen auf Plätzen, die nun neben kleineren Holztribünen auch mit gemauerten Stehtraversen für neue Zeiten tauglich gemacht wurden und denen man heute ihre einstige Bedeutung nicht mehr ansieht. Die Verstädterung gab den Menschen über die Klubs ihres Viertels ein Heimatgefühl ganz neuer Art. Einige wenige Plätze wurden auch nach 1945 Träger eines solchen Heimatgefühls wie etwa das Stadion an der ul. Oporowska des WKS Slask (zuvor Sportpark Gräbschen), von dessen Ursprüngen heute jedoch fast niemand mehr etwas ahnt. Und wer weiß, jetzt wo wie einst bei der Schlesierkampfbahn alle vom neuen EM-Stadion sprechen, könnte auch das Stadion an der ul. Oporowska mehr und mehr ins Abseits geraten, bis eines Tages auch hier der Zahn der Zeit zuschlägt und Wehmut hinterlassen wird. Im April 2012 feierte Polen 170 Jahre Eisenbahn bezogen auf die damals in deutschen Grenzen befindliche Strecke Breslau-Ohlau. Hingegen soll im Fußball dieses Bodenprinzip (also die heutigen Grenzen) nicht gelten? Dr. Eugeniusz Piasecki ließ als Turnlehrer 1890 erstmals im galizischen Lemberg Fußball spielen, wo 1903 der erste Klub Slawa gegründet wurde. Beides sind zentrale Eckdaten der Fußballfrühgeschichte in Polen. Aber sind wir konsequent und legen die gleichen Maßstäbe wie bei der Eisenbahn an, dann ist bezogen auf die heutigen Grenzen Breslau die Wiege des Fußballs in Polen, auch wenn damals polnische Akteure fehlten. Denn hier war es am 6. September 1892 zu einem ersten öffentlich dargebotenen Fußballspiel von Mitgliedern des ATV (Alter Turn-Verein) Scheitnig gekommen. Die Fußballer des ATV gründeten am 13. Oktober 1898 auch den ersten schlesischen Fragment vom Stadion des SC Hertha Breslau Fußballklub, den FC Breslau, der bis 1908 auf dem Spielplatz an der Pferderennbahn Scheitnig kickte und der sich ab 1910 VfB (Verein für Bewegungsspiele) nannte. Ob nun erstes Spiel 1892 oder erster Klub 1898, nirgendwo im Gebiet des heutigen Polens begann der Fußball früher! Feiern wir also nicht nur die EM, sondern auch 120 Jahre Fußball im Gebiet des heutigen Polens. Auch als sich am 28. Januar 1900 in Leipzig Vertreter von 86 Fußballvereinen versammelten, um den Deutschen Fußball-Bund zu gründen, war Breslau vertreten. Dort allerdings durch den aus einem Radfahrverein hervorgegangenen SV Blitz (ab 1907 VfR), von dem sich 1901 der dritte Pionier SC Schlesien 01 abspaltete. In Schlesien war jedoch erst am 25. Februar 1903, dem Jahr der ersten deutschen Meisterschaft, der Verband Breslauer Ballspielvereine durch den FC, den SV Blitz, den SC Schlesien 01 und einem Vorläufer der Vereinigten Breslauer Sportfreunde, den SC Preußen 02, gegründet worden fanden sich die Vereine aus der Textilstadt Forst und aus Cottbus zu einem Verband der Niederlausitz zusammen. Die Verbände Breslaus und der Niederlausitz wurden am 18. März 1906 zum Südostdeutschen Fußballverband (SOFV) mit der Maßgabe vereinigt, die noch unorganisierten Gebiete in Schlesien und der Mark Posen mit in ihre Reihen zu nehmen. Das bevölkerungsreiche oberschlesische Industriegebiet bildete noch im Gründungsjahr unter Beteiligung von SC Diana, SC Germania und dem ersten Kattowitzer Klub Preußen 05 (später 1. FC Kattowitz), Borussia Myslowitz, Preußen 06 Ratibor sowie dem oberschlesischen Pionier Ratibor 03 den dritten SOFV-Bezirk neben der Niederlausitz und Breslau gelang es dem SOFV dann auch Posen zu 52 53

3 einer Bezirksgründung zu führen mehrere Jahre hatten der Deutsche Sportverein (DSV) Posen und Britannia Posen mangels lokaler Konkurrenz im Breslauer Bezirk mitgespielt. Sechster Bezirk wurde 1911 die Oberlausitz, wo der SC Preußen Görlitz (später STC) die Entwicklung 1906 ins Rollen brachte. Neue Vereine schossen nach dem 1. Weltkrieg wie Pilze aus dem Boden. An den Fronten hatten sich die Soldaten der Völker, ehe oder nachdem sie aufeinander schossen, gegenseitig das neue Spiel beigebracht und freundschaftlich im Sport die Kräfte gemessen. In der Chronik des DFB hieß es 1925 zu seinem 25-jährigen Bestehen mit Blick auf Posen und Ostoberschlesien: Durch den Krieg und seine Folgen sind dem SOFV schwere Gebietsverluste entstanden, wie sie im Verhältnis zur Größe des SOFV kein anderer Landesverband im DFB zu erleiden hatte. Dennoch nahm die Zahl der Aktiven im SOFV rapide zu, denn der ursprünglich elitäre Fußball wandelte sich nach dem Krieg zum Sport der Massen, denn nun hatten auch Arbeiter die nötige Freizeit. Sportlich ist dies daran abzulesen, dass manche Pionierklubs den Anschluss verloren und nun die durch Arbeiter geprägten Großstadtklubs aus Hindenburg, Beuthen oder Gleiwitz Erfolge feierten. Der SOFV mit seiner Geschäftsstelle an der Viktoriastr. 85 (ul. Lwowska) und später an der Piastenstr. 31 (ul. Piastowska) existierte nur bis zur nationalsozialistischen Gleichschaltung 1933, die immerhin sportlich mit der Bildung einer gesamtschlesischen Gauliga für den neuen Sportgau Schlesien als einen der 16 Gaue in Deutschland einen erheblichen Fortschritt brachte. Nach der Aufgliederung in eine nieder- und eine oberschlesische Gruppe 1941 erfolgte 1943/44 der Spielbetrieb in Niederschlesien kriegsbedingt nur noch in fünf Gruppen. In einer Endrunde setzte sich der STC Hirschberg als Meister vor der Breslauer SpVg 02 durch, ehe am 26. September 1944 die wegen Papiermangels gemeinsam erscheinenden Fachzeitschriften Fußball/Kicker verkündeten, dass im Gau Niederschlesien der Sportbetrieb ruht. Mit dem Zusammenbruch galten alle Vereine als aufgelöst. Nach der Vertreibung bestritt eine schlesische Auswahl immerhin von Zeit zu Zeit Spiele gegen andere Auswahlteams wie 1951 vor vollen Rängen gegen Niedersachsen anlässlich der Hannovermesse im Stadion des SV Arminia Hannover. Während jedoch der polnische Klub Pogon Lemberg durch den polnischen Konsul in der Ukraine 2009 neugegründet wurde, wartet z. B. die Breslauer SpVg 02 noch auf ihre Wiedergeburt. Meister des Südostdeutschen Fußballverbandes (SOFV): 1906, 1907: SC Schlesien 01 Breslau; 1908: VfR 1897 Breslau; 1909: SC Allemannia Cottbus; 1910: VfR 1897 Breslau; 1911: FC Askania 01 Forst, 1912; ATV 1896 Liegnitz; 1913, 1914: FC Askania 01 Forst; : Vereinigte Breslauer Sportfreunde; 1925: FC Viktoria 01 Forst; 1926: Breslauer SC 08; 1927: Vereinigte Breslauer Sportfreunde; 1928: Breslauer SC 08; 1929 SC Preußen 1910 Zaborze; Beuthener SuSV 09. Meister der Gauliga Schlesien: 1934, 1937: Beuthener SuSV 09, , : Vorwärts-Rasensport Gleiwitz Meister der Gauliga Niederschlesien: 1942: Breslauer SpVg 02, 1943: Luftwaffen-SV Reinecke Brieg, 1944: STC Hirschberg Anmerkungen: Schlesien Breslau und der VfR fusionierten 1934 zum VfR Schlesien 1897 Breslau, die Vereinigten Breslauer Sportfreunde und der Breslauer SC zur Breslauer SpVg 02. Wer ahnt schon, dass auf diesem freilich veränderten Areal schon bis 1945 großer Fußball geboten wurde. DSKG Breslau ie Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft Dwurde bereits 1957 im niederschlesischen Waldenburg (Wałbrzych) gegründet, wo im Gegensatz zum übrigen Niederschlesien ein Teil der Bevölkerung der Vertreibung 1945 entging, da hier zahlreiche Fachkräfte im Bergbau benötigt wurden. Einer Waldenburger Familie und noch dort gebürtig entstammt z.b. Sportreporter Marcel Reif. Nach der schwierigen Zeit der Polnischen Volksrepublik wurde der Verband 1991 in Niederschlesiens Hauptstadt Breslau (Wrocław) neu registriert. Von den Einwohnern der Stadt hat ein erheblicher Anteil selbst vertriebene Vorfahren; ein Großteil der Neusiedler nach 1945 kam dabei aus der heute ukrainischen EM-Stadt Lemberg, die bis zur Teilung Polens durch das Dritte Reich und die Sowjetunion 1939 zu Polen gehörte. Die DSKG widmet sich vor allem der Kulturarbeit, der Pflege und Popularisierung der deutschen Sprache sowie regionalen Traditionen. Zu den Hauptaufgaben gehören darüber hinaus die Aufarbeitung und Vermittlung der niederschlesischen Geschichte und des kulturellen Erbes Niederschlesiens. Weitere Schwerpunkte sind die Jugendarbeit, die Arbeit mit Kindern sowie die Unterstützung der Mitglieder im sozialen Bereich. Die DSKG vertritt die deutsche Minderheit in der multikulturellen Stadt und ist die Dachorganisation für die deutsche Minderheit in Niederschlesien. Dabei wird besonderer Wert auf gute Zusammenarbeit mit der Mehrheitsgesellschaft und mit anderen Minderheitenorganisationen gelegt. Internetseite:

4 Camillo Ugi Fritz ( Seppl ) Blaschke Auch wenn er keine echte Breslauer Lerge war Camillo Ugi wurde von den Fußballfans in Schlesien als ihr erster Star geliebt. Der Sohn eines italienischen Vaters war 1906 mit dem VfB aus seiner Heimatstadt Leipzig Deutscher Meister geworden, spielte zwischen 1909 und Breslauer Mal in der deutschen Nationalmannschaft und war damit, als es ihn 1912 nach Breslau zog, Rekordnationalspieler des DFB. Als Elektromechaniker, der Kinematographen herstellte, ging er 1905 zum erfolgreichen SC Germania Sao Paulo nach Brasilien. Doch beruflich lief es wegen mangelnder Sprachkenntnisse nicht gut, er kehrte nach Leipzig zurück. Nach kurzen Intermezzi in Frankreich und beim FSV Frankfurt war er Teilnehmer der Olympischen Spiele 1912 von Stockholm, wo er mit dem 16:0 der deutschen Mannschaft über Russland den bis heute gültigen Rekordsieg feierte. Nach Olympia nahm Ugi ein Angebot des Fußballmäzens Leo Levin bei den aufstrebenden Breslauer Sportfreunden an, verbunden mit der Aussicht, eine eigene Werkstatt für Kinematographen zu eröffnen. Der 1. Weltkrieg beendete die Breslauer Zeit, und nach dem Krieg landete Ugi wieder in Sachsen. Ugi starb 1970 in Leipzig. Ausgerechnet sein einziges Länderspiel in seiner Heimatstadt Leipzig bestritt er als Spieler der Breslauer Sportfreunde und somit als erster schlesischer Nationalspieler! Der 1899 in Breslau geborene Blaschke galt als erster echter schlesischer Topspieler. Seppl begann seine Laufbahn bei den Breslauer Sportfreunden und feierte den ersten großen Erfolg 1920 mit dem Endrundensieg über den SC Union 06 Oberschöneweide (heute 1. FC Union Berlin), als er mit einem Tor vier Minuten vor Schluss die Wende einläutete, die drei Minuten später sein Freund Hermann Pohla mit dem 3:2 perfekt machte. Viermal gelang Blaschke mit den Sportfreunden der Einzug in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft, ehe er 1924 zum Lokalrivalen BSC 08 wechselte. Mit diesem schaltete der feine Techniker sensationell den damals führenden Dresdner SC im Achtelfinale aus. Karrierehöhepunkt war der 4:3-Viertelfinalsieg nach Verlängerung in Grüneiche (Dabie, heutiger Sleza-Platz) 1929 gegen Bayern München Fans feierten den dreifachen Torschützen frenetisch! Kurios ist, dass Blaschke nie in die Nationalmannschaft berufen wurde. Nach der Vertreibung führte er den VfB Oldenburg 1949 als Trainer in die erstklassige Oberliga. Spielerlegenden Die sogenannte Breslau-Elf, die 1937 in der Schlesierkampfbahn Dänemark mit 8:0 besiegte (Foto), gehört zu den größten und bekanntesten Mannschaften in der Geschichte Deutschlands, die von Sportjournalisten 1999 immerhin unter die Top-ten bei der Suche nach der Mannschaft des Jahrhunderts gewählt wurde. Camillo Ugi und Fritz Blaschke kickten jedoch schon einige Jährchen vor der Zeit der 56 Breslau-Elf. 57

5 Endspiel um die deutsche Meisterschaft 1909 in Breslau 1909 wurde der deutsche Meister in Breslau auf dem Semmlerplatz des SC Schlesien 01 an der Kaiser-Wilhelm-Straße (ul. Powstanców Slaskich) in Kleinburg (Borek) ermittelt, der noch kein Stadion, sondern vermutlich eine abgesteckte Wiese gewesen sein dürfte. Häufig wurde damals noch auf Weiden oder Exerzierplätzen gespielt Zuschauer wohnten am 30. Mai dem 4:2-Erfolg vom Karlsruher FC Phönix über den Berliner Thorball- und Fußball-Club Viktoria 1889 bei. Das Areal ist bis heute nicht genau lokalisiert, befand sich vermutlich leicht nördlich des Straßenbahndepots. Vereinigte Breslauer Sportfreunde und Breslauer SC gelangten die Vereinigten Breslauer Sportfreunde bis ins Halbfinale der Deutschen Meisterschaft, 1929 ebenso der Breslauer SC 08. Beide Vereine wurden 1933 zur Breslauer Sportvereinigung 1902 zusammengeschlossen, die im Sportpark Gräbschen an der Opperauer Straße (Stadion ul. Oporowska) kickte. Doch nach dem Zusammenschluss stand 02 in Schlesien bereits im Schatten von Beuthen 09 und Vorwärts-Rasensport Gleiwitz, das ebenfalls 1936 ein Halbfinale erreichte. Ein Vorrücken in ein Endspiel der deutschen Meisterschaft blieb ihnen allen jedoch versagt. In Gräbschen spielte fast immer die Nr. 1 ob 02 oder WKS Slask Die Breslauer Sportvereinigung 1902 (Breslauer SpVg 02 oder kurz Breslau 02 ) entstand 1933 durch Fusion der Vereinigten Breslauer Sportfreunde die 1913 aus dem Zusammenschluss vom Verein Breslauer Sportfreunde (bis 1911 SC 1904) und SC dem Preußen hervorgegangen waren und dem Breslauer SC 08. Die Fusion initiierten die Nazis, die einen dominierenden Breslauer Klub für die 1933 gegründete Gauliga Schlesien schaffen wollten schließlich wurden zwei ehemalige Halbfinalisten der Deutschen Meisterschaft vereint. Zudem folgte der Zusammenschluss dem allgemeinen Bestreben nach Großvereinen, mit denen man oft milieubedingte Verankerungen zu sprengen suchte. Dass dabei mit den Vereinigten Breslauer Sportfreunde ein jüdisch-großbürgerlich geprägter Klub verschwand, war aus Sicht der Nazis ein positiver Begleiteffekt. In dieses Bild fügt sich ebenfalls ein, dass der neue Klub im Sportpark Gräbschen (Stadion ul. Oporowska) mit Plätzen angesiedelt wurde, der nach dem 1. Weltkrieg für Vereine des Arbeitersports in Deutschland angelegt worden war, die 1933 zwangsaufgelöst wurden. Die Gelb-Schwarzen aus den Huben SC Hertha 1915 Breslau Der SC Hertha 1915, der anfänglich einen Ball als Wappen führte, erlebte seinen Zenit kurz vor Kriegsbeginn als bester Klub der Stadt. Das 1920 bezogene Stadion an der Schönstraße (ul. Piekna) in den Huben fasste Zuschauer und ist noch heute in der Struktur erkennbar. Gauliga-Dauerbrenner SC Vorwärts 1910 Breslau Der Spiel-Club Vorwärts 1910 war an der 51er Straße (frühere Lange Gasse; ul. Dluga) unscheinbarer Dauergast in der Gauliga. Platzstruktur und Zuschauerwälle sind noch gut zu erahnen. Auf dem benachbarten Autohandelsgelände dürfte Platznachbar Minerva gekickt haben. Emporkömmling der 40er-Jahre SC Alemannia Breslau Der Spiel-Club Alemannia Breslau von 1909, der 1941 in die Gauliga aufstieg, spielte am Rosenthaler Kanal an der Neptunstraße (ul. Jugoslawianska). Heute lässt sich der Platz anhand örtlicher Begebenheiten nicht mehr lokalisieren. Historische Spiele und Klubs Schlesierkampfbahn (Olympiastadion) Für das in den 20er Jahren erbaute Stadion wurde der Architekt Richard Konwiarz, der nach der Vertreibung aus Kriegstrümmern in Hannover das Niedersachsenstadion anlegen ließ, 1932 mit der Olympischen Bronzemedaille für Architektur ausgezeichnet. Polen gastierte 1935 in der Schlesierkampfbahn und verlor gegen die deutschen Gastgeber 1:0. Die deutschen Sportjournalisten wählten 1999 die Weltmeisterelf von 1954 als deutsche Mannschaft des Jahrhunderts. Unter den Top Ten findet sich aber auch die legendäre Breslau-Elf, die in einem atemberaubenden Spiel am 16. Mai 1937 in der Schlesierkampfbahn Dänemark vor Zuschauern unter Trainerduo Sepp Herberger (WM-Trainer 1954) und Otto Nerz 8:0 besiegte; fünffacher Torschütze dabei war Otto Siffling vom SV Waldhof aus Mannheim. In weiteren Länderspielen spielte Deutschland 1939 in der Schlesierkampfbahn 4:4 gegen das Protektorat Böhmen und Mähren sowie :0 gegen die Slowakei. In der folgend auszugsweise wiedergegebenen Ewigen Gauligatabelle findet sich der Verein auf Platz 26: 1. Vorwärts-Rasensport Gleiwitz Breslauer SpVg , 3. Preußen Hindenburg (ehem. Preußen Zaborze) und Breslauer FV , 5. Beuthener SuSV , 6. SC Hertha 1915 Breslau 132, 7. SC Vorwärts 1910 Breslau 84 ( ) 14. SV 33 Klettendorf 39 ( ) 23. VfB Breslau 18 ( ) 26. SC Alemannia 09 Breslau 12 ( ) FC Breslau 10 ( ) 35. Luftwaffen-SV Immelmann Breslau 5 02 konnte jedoch die sportlichen Erwartungen nicht erfüllen, auch wenn man in Breslau meist führend war (1935 lagen jedoch Vorwärts und der BFV 06 vor 02, 1936 der BFV 06 sowie 1939 und 1940 der SC Hertha). Bild links: Telegramm aus Breslau nach Karlsruhe im Jahr 1909 zur Meisterschaft des Karlsruher FC Phönix (heute Karlsruher SC) Deutsche Schlesienauswahl 1951 in Hannover SV 33 Klettendorf das schlesische Hoffenheim Der SC Hertha 1915, der anfänglich einen Ball als Wappen führte und später ein Kleeblatt, erlebte seinen Zenit kurz vor Kriegsbeginn als bester Klub der Stadt. Das 1920 bezogene Stadion an der Schönstraße (ul. Piękna) in den Huben fasste Zuschauer und ist noch heute in der Struktur erkennbar. Erfolgreicher Gauligist Breslauer FV 06 Der Breslauer FV 06 brachte mit Richard Hanke einen Nationalspieler hervor, der beim 1: gegen Norwegen in Breslau sogar den deutschen Treffer erzielte. Der Verein entstand 1912 durch Fusion des SC Pfeil von der 51er Straße (ul. Dluga) mit dem SV Corso vom Gandauer Exerzierplatz. In der Meisterschaftsendrunde 1927 schied der spätere Dauergast in der Gauliga im Achtelfinale beim damals großen VfB Leipzig (heute 1. FC Lokomotive) aus. Das VfB-Stadion und der Sieg über den FC Bayern Der Pionier VfB Breslau kam sportlich später nicht mehr mit und spielte nur in zwei Saisons Gauliga. Auf dem VfB-Platz in Grüneiche bezwang 1929 jedoch der Breslauer SC 08 den FC Bayern München im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft in einem dramatischen Spiel vor Zuschauern mit 4:3 nach Verlängerung. Lina Radke-Batschauer lief hier nach dem 800m-Olympiasieg 1928 in Amsterdam eine Ehrenrunde. Elitärer VfR Schlesien 1897 Mit der Fusion 1934 vom SC Schlesien 01 und VfR 1897 fanden sich die einstigen elitären Pioniere nach anfänglichen Trennungen und Abspaltungen wieder zusammen nicht jedoch in Kleinburg, sondern am 1913 vom SC Schlesien 01 bezogenen Platz an der Kürassierstraße (ul. Hallera). Der mehrmalige südostdeutsche Meister konnte vereint nicht mehr an alte Erfolge im Fußball anknüpfen, soll jedoch den gepflegtesten Platz gehabt haben. Mit der Gleichschaltung der Nazis wurden Vereine des Arbeitersports zwangsaufgelöst. Vermutlich die Kicker des verbotenen Arbeitervereins Freie Turnerschaft (FT) Breslau- Südost gründeten außerhalb der Stadtgrenzen im damals noch verträumten Dorf Klettendorf mit Einwohnern (1975 zu Breslau eingemeindet) den SV 1933, der sich mit braun-weißen Vereinsfarben zu tarnen wusste. Nach vier Aufstiegen in Folge erreichten die Klettendorfer 1937 die Gauliga und waren als Dorfklub das schlesische Hoffenheim damaliger Zeit. Der Aufstieg der Männer des Plätze fassenden Stadions an der Gaswerkstraße (ul. Dozynkowa), die sich bis 1940 in der Gauliga halten konnten, war dank des Sponsors, der Zuckerfabrik von Rath, Schöller und Skähne möglich. Die erfolgreichste Saison des Underdogs! Auswärts konnte Klettendorf zwar nur bei Absteiger SC Vorwärts 1910 Breslau mit einem 2:0-Sieg punkten. Die größte Saisonüberraschung war jedoch der 2:0-Heimsieg des SV 33 über den späteren Schlesienmeister SpVgg Vorwärts-Rasensport Gleiwitz. Gauliga Schlesien 1937/38: 1. Vorwärts-Rasensport Gleiwitz (Gliwice) 29:7 55:19 2. Breslauer SpVg 02 (Wroclaw) 27:9 56:28 3. SC Preußen 1910 Hindenburg (Zabrze) 19:17 34:29 4. SC Hertha 1915 Breslau (Wroclaw) 18:18 25:40 5. SV 33 Klettendorf (Klecina) 16:20 24:47 6. Reichsbahn SG Gleiwitz (Gliwice) 15:21 33:33 7. Sportfreunde Klausberg (Mikulczyce) 15:21 22:33 8. Breslauer FV 06 (Wroclaw) 14:22 27:26 9. Vorwärts Breslau (Wroclaw) 14:22 24: Beuthener SuSV 09 (Bytom) 13:23 38:

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August)

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bayern München - Hamburger SV (Freitag, 20.30 Uhr) Schalke 04 - Hannover

Mehr

Wappen Welcher Verein bin ich?

Wappen Welcher Verein bin ich? Wappen Welcher Verein bin ich? 2 6 7 8 9 0 2 0.0.206 München 2 Tattoos Welcher Spieler bin ich? 2 0.0.206 München Tattoos Welcher Spieler bin ich? 6 0.0.206 München 8 Stadien Welches Stadion bin ich? Ich

Mehr

BUNDESLIGA. Umbenennung: MSV Duisburg bis 1966/67 Meidericher SV KFC Uerdingen 05 bis 1995 FC Bayer 05 Uerdingen

BUNDESLIGA. Umbenennung: MSV Duisburg bis 1966/67 Meidericher SV KFC Uerdingen 05 bis 1995 FC Bayer 05 Uerdingen Mit Beschluss des Bundestags des Deutschen Fußball-Bundes in Dortmund wurde am 28. Juli 1962 die als bundesweite Spielklasse des DFB gegründet. Die Zustimmung erfolgte mit einer großen Mehrheit, das Abstimmungsresultat

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag 1. Spieltag 07.08.2009 20:30 VfL Wolfsburg VfB Stuttgart 2 0 08.08.2009 15:30 Borussia Dortmund 1. FC Köln 1 0 08.08.2009 15:30 1. FC Nürnberg Schalke 04 1 2 09.08.2009 15:30 SC Freiburg Hamburger SV 1

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Kaiserslautern Werder Bremen 2 1 1. FC Köln Hertha BSC Berlin 2 3 1. FC Nürnberg Borussia Neunkirchen 2 0 Borussia Dortmund Hannover 96 0 2 Eintracht Braunschweig TSV 1860 München 1 1

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Saarbrücken 1. FC Köln 0 2 Eintracht Frankfurt 1. FC Kaiserslautern 1 1 Hertha BSC Berlin 1. FC Nürnberg 1 1 Karlsruher SC Meidericher SV 1 4 Preußen Münster Hamburger SV 1 1 Schalke

Mehr

Liga-Heimspiele. des TSV 1860 München. seit 1972

Liga-Heimspiele. des TSV 1860 München. seit 1972 Liga-Heimspiele des TSV 1860 München seit 1972 Saison 1972/1973 (Regionalliga Süd) Jahn Regensburg 2 : 2 Samstag 05.08.1972 16.000 Grünwalder Stadion Stuttgarter Kickers 3 : 2 Samstag 19.08.1972 16.000

Mehr

Der G.A.K. im Tschammer-Pokal

Der G.A.K. im Tschammer-Pokal Der G.A.K. im TschammerPokal Der Wettbewerb, Vorgänger des DFBPokals und nach dem damaligen Reichssportführer und Initiator des Wettbewerbs Hans von Tschammer und Osten als Tschammerpokal benannt, wurde

Mehr

Fussball-Bundeliga Saison 1964 / 65

Fussball-Bundeliga Saison 1964 / 65 Fussball-Bundeliga Saison 1964 / 65 1 Die Spiele der Bundesliga 1964/1965 am 1. Spieltag Sa 22.08. 16:00» Braunschweig -» 1860 München» 1:1 (1:0) Sa 22.08. 16:00» Dortmund -» Hannover» 0:2 (0:0) Sa 22.08.

Mehr

Gerhard Stalling AG Abteilung Sportverlag Blatt 1

Gerhard Stalling AG Abteilung Sportverlag Blatt 1 Gerhard Stalling AG Abteilung Sportverlag Blatt 1 Stalling-Sportbildhefte Saison 1949/50 und Saison 1950/51 Verlag: Gerhard Stalling AG Herausgeber: Abteilung Sportverlag Ausgabeort: Oldenburg Ausgabejahre:

Mehr

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast!

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast! Bundesligaspielplan Saison 2015/16 Hinrunde: 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015 Heim - Gast Bayern München - Hamburger SV Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim

Mehr

Terminliste A-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/ Südwest Spieljahr 2014/ 2015

Terminliste A-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/ Südwest Spieljahr 2014/ 2015 Sonntag, 10.08.2014 11:00 Sonntag, 17.08.2014 11:00 Sonntag, 24.08.2014 11:00 Sonntag, 31.08.2014 11:00 Sonntag, 14.09.2014 11:00 Sonntag, 21.09.2014 11:00 1 1 Karlsruher SC 1. FC Nürnberg 1 2 FC Bayern

Mehr

Fussball-Bundeliga. Saison 1963 / 64

Fussball-Bundeliga. Saison 1963 / 64 Fussball-Bundeliga Saison 1963 / 64 1 Die Spiele der Bundesliga 1963/1964 am 1. Spieltag Sa 24.08. 17:00» Hertha BSC -» Nürnberg» 1:1 (0:1) Sa 24.08. 17:00» Bremen -» Dortmund» 3:2 (1:1) Sa 24.08. 17:00»

Mehr

Herbert-Jacobi-Turnier 2016

Herbert-Jacobi-Turnier 2016 HerbertJacobiTurnier 2016 Fußball Feldturnier für F Junioren Mannschaften Am Samstag, den 18.06.2016 Sportgelände Fechenheimer Weg 70, 63477 Maintal Beginn 1000 Uhr Spielzeit 1 x 0800 min Pause 0400 min

Mehr

Nr. Platz Grp. Beginn Spielpaarung Ergebnis

Nr. Platz Grp. Beginn Spielpaarung Ergebnis Fußball Feldturnier für U11 Junioren Teams Samstag, den 30.04.2016 SV BlauWeiß Concordia 07/24 Viersen e.v. Beginn 1000 Uhr Spielzeit 1 x 1300 min Pause200 min Teilnehmende Mannschaften A B 1. Hamburger

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2012/ BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2012/ BUNDESLIGA SPIELPLAN: SAISON 2012/2013 2. BUNDESLIGA Datum Anstoß Nr. Heimverein Gastverein 02.08.2012 - Do UEL Q3 H 03.-06.08.2012 1 1 Hertha BSC SC Paderborn 07 03.-06.08.2012 1 2 1. FC Kaiserslautern 1. FC Union

Mehr

Fussball Bundesliga Saison 1969 / 70

Fussball Bundesliga Saison 1969 / 70 Fussball Bundesliga Saison 1969 / 70 1 Die Spiele der Bundesliga 1969/1970 am 1. Spieltag Sa 16.08. 15:30» Aachen -» 1860 München» 0:0 (0:0) Sa 16.08. 15:30» Hertha BSC -» Duisburg» 1:0 (1:0) Sa 16.08.

Mehr

SPIELPLAN SAISON 2011/2012 BUNDESLIGA

SPIELPLAN SAISON 2011/2012 BUNDESLIGA SPIELPLAN SAISON 2011/2012 BUNDESLIGA Datum Anstoß Nr. Heimverein Gastverein 23.07.2011 - Sa 20.30 DFL SC FC Schalke 04 Borussia Dortmund 28.07.2011 - Do UEL Q3 H 29.07.-01.08.2011 DFB R1 04.08.2011 -

Mehr

A-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/Südwest

A-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/Südwest Süd-/Südwest 16.08.2009 - So. 11:00 1 1 FC Bayern München 1.FSV Mainz 05 16.08.2009 - So. 11:00 1 2 SV Darmstadt 98 Karlsruher SC 16.08.2009 - So. 11:00 1 3 VfB Stuttgart SV Waldhof Mannheim 16.08.2009

Mehr

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 V1.0, Sven Guyet 2015 1. Spieltag (14.-16.08.2015) FC Bayern M ünchen - Hamburger SV : Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach : Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899

Mehr

Spieltage. 17.Runde : Runde : Runde : Runde :

Spieltage. 17.Runde : Runde : Runde : Runde : Spieltage 1.Runde : 11.10 17.10. 2.Runde : 11.10 17.10. 3.Runde : 11.10 17.10. 4.Runde : 11.10 17.10. 5.Runde : 18.10. 24.10. 6.Runde : 18.10. 24.10. 7.Runde : 18.10. 24.10. 8.Runde : 18.10. 24.10. 9.Runde

Mehr

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte 1. Spieltag 05.08.2011 Borussia Dortmund - Hamburger SV 06.08.2011 FC Bayern München - Bor. Mönchengladbach 06.08.2011 Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 06.08.2011 FC Augsburg - SC Freiburg 06.08.2011 Hannover

Mehr

DAS INTERESSE AN DEN 18 BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY

DAS INTERESSE AN DEN 18 BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY Allensbacher Kurzbericht 2. August 202 DAS INTERESSE AN DEN BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY Parallel zum sportlichen Erfolg deutlich gestiegenes Interesse an Dortmund und Gladbach

Mehr

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach Oktober 20 FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 0 UND BORUSSIA DORTMUND Deutliche Unterschiede im Interesse an den 1 Bundesliga-Vereinen Besonders großer

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Köln Hannover 96 0 1 Borussia Neunkirchen Borussia Mönchengladbach 1 1 Eintracht Braunschweig Borussia Dortmund 4 0 Eintracht Frankfurt Hamburger SV 2 0 Meidericher SV 1. FC Kaiserslautern

Mehr

Fussball Bundesliga Saison 1970 / 71

Fussball Bundesliga Saison 1970 / 71 Fussball Bundesliga Saison 1970 / 71 1 Die Spiele der Bundesliga 1970/1971 am 1. Spieltag Sa 15.08. 15:30» Hertha BSC -» K'lautern» 5:3 (2:3) Sa 15.08. 15:30» Braunschweig -» Schalke» 3:3 (2:1) Sa 15.08.

Mehr

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit 1. Lest die Kurze Einführung in die Bundesliga. 2. Benutzt das Arbeitsblatt Die Bundesliga-Redemittel : a. Sprecht mit den Schülern über die Bundesliga-Tabelle. b.

Mehr

DIE LIGA - Fußballverband e.v.

DIE LIGA - Fußballverband e.v. 20.-22.01.2012 18 154 Bayer 04 Leverkusen 1. FSV Mainz 05 20.-22.01.2012 18 155 FC Schalke 04 VfB Stuttgart 20.-22.01.2012 18 156 Hamburger SV Borussia Dortmund 20.-22.01.2012 18 157 1. FC Nürnberg Hertha

Mehr

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30. Jul 2015 - Do UEL Q3 H 01. Aug 2015 - Sa 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06. Aug 2015 - Do UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11. Aug 2015

Mehr

Fußball Feldturnier für - U11 - Junioren - Teams Samstag, den 02.05.2015 SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.v. 02:00.

Fußball Feldturnier für - U11 - Junioren - Teams Samstag, den 02.05.2015 SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.v. 02:00. 000 Fußball Feldturnier für U Junioren Teams Samstag, den 0005 SV BlauWeiß Concordia 07/4 Viersen e.v. Uhr Spielzeit x min Pause min Teilnehmende Mannschaften 00 000 A B. Fortuna Düsseldorf USC Paloma

Mehr

ST Heim Auswärts Distanz Team Montagsspiele davon ausw. Auf-/Absteiger Spiele in % AW-km AW-km im Schnitt 1 Bielefeld Rostock

ST Heim Auswärts Distanz Team Montagsspiele davon ausw. Auf-/Absteiger Spiele in % AW-km AW-km im Schnitt 1 Bielefeld Rostock 1 Bielefeld Rostock 852 1. Lautern 8 5 23,5% 4.048 506 2 Aachen St. Pauli 974 2. Bielefeld 7 4 Absteiger 20,6% 2.692 385 3 1860 Karlsruhe 600 3. St. Pauli 5 4 14,7% 3.346 669 4 Duisburg Düsseldorf 56 4.

Mehr

1. Spieltag o8.2o Spieltag o o9.2o Spieltag o9.2o Spieltag 2o. / 21.o9.2o Spieltag o9.

1. Spieltag o8.2o Spieltag o o9.2o Spieltag o9.2o Spieltag 2o. / 21.o9.2o Spieltag o9. 1. Spieltag 26. - 28.o8.2o16 FR 2o:3o FC Bayern München - SV Werder Bremen 6 : 0 ( 2:0 ) SA 15:3o SG Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1 : 0 ( 1:0 ) SA 15:3o FC Augsburg - VfL Wolfsburg 0 : 2 ( 0:1 )

Mehr

Ereinignisse Rabo dabei!!!! Datum Paarung Ergebnisse Zuschauer Titel DFB - Pokal Endspiel in Berlin Ich war dabei FC Bayern München -

Ereinignisse Rabo dabei!!!! Datum Paarung Ergebnisse Zuschauer Titel DFB - Pokal Endspiel in Berlin Ich war dabei FC Bayern München - Ereinignisse Rabo dabei!!!! Datum Paarung Ergebnisse Zuschauer Titel 26.05.1985 FC Bayern München - Bayer 05 Uerdingen 1. - 2. 70 398 verloren in Berlin Bundesliga 1985 / 1986 05.10.1985 FC Bayern München

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2012/2013 BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2012/2013 BUNDESLIGA SPIELPLAN: SAISON 2012/2013 BUNDESLIGA Datum Anstoß Nr. Heimverein Gastverein 02.08.2012 - Do UEL Q3 H 09.08.2012 - Do UEL Q3 R 12.08.2012 - So 20.00 DFL SCUP FC Bayern München Borussia Dortmund 14.08.2012

Mehr

Bundesligatip 2015/2016. Teilnehmer

Bundesligatip 2015/2016. Teilnehmer Bundesligatip 2015/2016 Teilnehmer Spieltag: 1 14.08.2015 Spieltag: 6 22.09.2015 Bayern München : Hamburger SV : Bayern München : Vfl Wolfsburg : Darmstadt 98 : Hannover 96 : Schalke 04 : Eintracht Frankfurt

Mehr

2. Bundesliga. Freigegeben zur Veröffentlichung mit Quellennachweis kurzinfo 2. Bundesliga

2. Bundesliga. Freigegeben zur Veröffentlichung mit Quellennachweis  kurzinfo 2. Bundesliga Mit dem Beschluss auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes am 7. Juni 1980 in Düsseldorf wurde die als bundesweit eingleisige zweite Spielklasse des DFB zur Spielzeit 1981/82 eingeführt. Sie folgte

Mehr

BuLiTipp-Spielplan Saison 16/17 (Hinrunde)

BuLiTipp-Spielplan Saison 16/17 (Hinrunde) Spalte für das Masterspiel. Pro Spieltag nur ein Spiel mit einem großen M markieren! BuLiTipp-Spielplan Saison 16/17 (Hinrunde) 1 Fr 26.08.16 FC Bayern München SV Werder Bremen : Bemerkungen Eintracht

Mehr

Zum Vergleich 2. Bundesliga: 419,4 Mill.

Zum Vergleich 2. Bundesliga: 419,4 Mill. Sport Governance und Eventmanagement Institut für Sportwissenschaft Ständehaus-Gespräche zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen 28.4.2014 Profifußball zwischen Geschäft, Leidenschaft und

Mehr

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30. Jul 2015 UEL Q3 H 01. Aug 2015 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06. Aug 2015 UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11. Aug 2015 20.45 USUP in

Mehr

2. BUNDESLIGA SAISON 2016/2017 SPIELPLAN

2. BUNDESLIGA SAISON 2016/2017 SPIELPLAN 26./27.07.2016 UCL Q3 H 28. Jul 2016 - Do UEL Q3 H 02./03.08.2016 UCL Q3 R 04. Aug 2016 - Do UEL Q3 R 05.08.2016 - Fr 20.30 1 5 1. FC Kaiserslautern Hannover 96 06.-08.08.2016 1 1 VfB Stuttgart FC St.

Mehr

Bundesliga Spielplan 2009/2010

Bundesliga Spielplan 2009/2010 30.07.2009 UEL Q3 H 01./02.08.2009 DFB R1 06.08.2009 UEL Q3 R 07.08.2009 1 VfL Wolfsburg VfB Stuttgart 08./09.08.2009 1 Borussia Dortmund 1. FC Köln 08./09.08.2009 1 1. FC Nürnberg FC Schalke 04 08./09.08.2009

Mehr

http://kicker.de/fussball/bundesliga/spieltag/tabelle/liga/1/tabelle/1/saison/2007-08/spi...

http://kicker.de/fussball/bundesliga/spieltag/tabelle/liga/1/tabelle/1/saison/2007-08/spi... Bundesliga - Spieltag/Tabelle - kicker online http://kicker.de/fussball/bundesliga/spieltag/tabelle/liga/1/tabelle/1/saison/2007-08/spi... Seite 1 von 6 Links Klip RSS Sitemap Kontakt Impressum - Anzeige

Mehr

BVB - Spieltermine 2016 /17

BVB - Spieltermine 2016 /17 Sonntag, 14.08.2016 Anstoß um 20:30 Uhr Bayern München Samstag, 20.08.2016 Anstoß um 20:45 Uhr SV Eintracht Trier 05 Samstag, 27.08.2016 Mainz 05 Samstag, 10.09.2016 Anstoß um 18:30 Uhr RB Leipzig - Samstag,

Mehr

3. LIGA. Aus der 3. Liga steigen drei Mannschaften in die Regionalligen ab, die den Unterbau der 3. LIGA bildet.

3. LIGA. Aus der 3. Liga steigen drei Mannschaften in die Regionalligen ab, die den Unterbau der 3. LIGA bildet. Auf Vorschlag der Spielklassenstruktur-Kommission beschlossen die Delegierten auf dem außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt/Main am 8. Juni 2006 die Einführung der 3. Liga

Mehr

TSG Mainflingen 09 e.v. 12. Sparkassen-Cup 2017

TSG Mainflingen 09 e.v. 12. Sparkassen-Cup 2017 www.kadmo.de Spielplan U13Turnier Mainflingen 2017.xls 1 von 7 TSG Mainflingen 09 e.v. 12. SparkassenCup 2017 Am Samstag, den 22.04.2016 auf dem Sportplatz der TSG Mainflingen 09 e.v. Beginn 1000 Uhr Spielzeit

Mehr

Fussball-Bundeliga Saison 1965 / 66

Fussball-Bundeliga Saison 1965 / 66 Fussball-Bundeliga Saison 1965 / 66 1 Die Spiele der Bundesliga 1965/1966 am 1. Spieltag Sa 14.08. 16:00» T1900 Berlin -» Karlsruhe» 2:0 (0:0) Sa 14.08. 16:00» Braunschweig -» Dortmund» 4:0 (1:0) Sa 14.08.

Mehr

DOWNLOAD. 50 Jahre Fußball- Bundesliga. 5. 10. Klasse. Heinz Strauf. Arbeitsblätter für die Sekundarstufe I

DOWNLOAD. 50 Jahre Fußball- Bundesliga. 5. 10. Klasse. Heinz Strauf. Arbeitsblätter für die Sekundarstufe I DOWNLOAD Heinz Strauf 50 Jahre Fußball- Bundesliga Arbeitsblätter für die Sekundarstufe I 5. 10. Klasse Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Der Erwerber des

Mehr

BUNDESLIGA SAISON 2016/2017 SPIELPLAN

BUNDESLIGA SAISON 2016/2017 SPIELPLAN 26./27.07.2016 UCL Q3 H 28. Jul 2016 - Do UEL Q3 H 02./03.08.2016 UCL Q3 R 04. Aug 2016 - Do UEL Q3 R 09. Aug 2016 - Di 20.45 USUP in Trondheim (NOR) 14. Aug 2016 - So 20.30 LV SCUP Borussia Dortmund FC

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA 29./30.07.2014 UCL Q3 H 31. Juli 2014 - Do UEL Q3 H 05./06.08.2014 UCL Q3 R 07. Aug 2014 - Do UEL Q3 R 12. Aug 2014 - Di 20.45 USUP in Cardiff (WAL) 13. Aug 2014 - Mi 18.00 DFL SCUP in Dortmund 15.-18.08.2014

Mehr

BUNDESLIGA 2007/2008

BUNDESLIGA 2007/2008 21. Jul 2007 - Sa 15.30 LiPo Sp 1 FC Schalke 04 Karlsruher SC 21. Jul 2007 - Sa 18.00 LiPo Sp 2 Werder Bremen FC Bayern München 21./22.07.2007 UIC R3 H Hamburger SV 24. Jul 2007 - Di 20.30 LiPo HF1 1.

Mehr

Terminliste A-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/ Südwest Spieljahr 2015/ 2016

Terminliste A-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/ Südwest Spieljahr 2015/ 2016 Sonntag, 16. August 2015 11:00 Mittwoch, 19. August 2015 11:00 Sonntag, 23. August 2015 11:00 Samstag, 29. August 2015 11:00 Sonntag, 13. September 2015 11:00 Sonntag, 20. September 2015 11:00 1 1 SV Darmstadt

Mehr

Terminliste B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/ Südwest Spieljahr 2015/ 2016

Terminliste B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel Süd-/ Südwest Spieljahr 2015/ 2016 Sonntag, 16. August 2015 11:00 Samstag, 22. August 2015 11:00 Sonntag, 30. August 2015 11:00 Samstag, 5. September 2015 11:00 Sonntag, 20. September 2015 11:00 Sonntag, 27. September 2015 11:00 1 1 SC

Mehr

2. Bundesliga Saison 2010/ Spieltag ( )

2. Bundesliga Saison 2010/ Spieltag ( ) 2. Bundesliga Saison 2010/11 1. Spieltag (20.-23.8.) - TSV 1860 München Hertha BSC Berlin - Rot-Weiß Oberhausen SC Paderborn 07 - FC Erzgebirge Aue FC Energie Cottbus - Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther

Mehr

Spiel Nr. 21 Tipp Spiel Nr. 22 Tipp Spiel Nr. 23 Tipp

Spiel Nr. 21 Tipp Spiel Nr. 22 Tipp Spiel Nr. 23 Tipp Seite 1 SPIELER: STARTGELD 10 Spiel Nr. 18 Tipp Spiel Nr. 19 Tipp Spiel Nr. 20 Tipp 1 VfL Wolfsburg FC Bayern München: 10 FC Bayern München FC Schalke 04 : 19 VfB Stuttgart FC Bayern München : 2 Bayer

Mehr

Greenwood-Cup Stadtbau Aschaffenburg Gruppe. Autohaus Scherer Gruppe FSV Mainz 05. FC Bayern München Schalke 04. Hannover

Greenwood-Cup Stadtbau Aschaffenburg Gruppe. Autohaus Scherer Gruppe FSV Mainz 05. FC Bayern München Schalke 04. Hannover Ausrichter: SpVgg Hösbach-Bahnhof Am 30.11.2013 und 01.12.2013 im Kultur- und Sportpark Hösbach Teilnehmende Mannschaften: Autohaus Scherer Gruppe Stadtbau Aschaffenburg Gruppe FC Bayern München Schalke

Mehr

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 24.07.2015 20.30 1 9 MSV Duisburg 1. FC Kaiserslautern 25.07.2015 13.00 1 5 SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC 25.07.2015 15.30 1 6 FC St. Pauli DSC Arminia Bielefeld 25.07.2015 15.30 1 8 FSV Frankfurt

Mehr

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 24. Jul 2015 - Fr 20.30 1 9 MSV Duisburg 1. FC Kaiserslautern 25.-27.07.2015 1 1 Sport-Club Freiburg 1. FC Nürnberg 25.-27.07.2015 1 2 SC Paderborn 07 VfL Bochum 1848 25.-27.07.2015 1 3 Eintracht Braunschweig

Mehr

Als Holstein Kiel deutscher Meister wurde

Als Holstein Kiel deutscher Meister wurde Als Holstein Kiel deutscher Meister wurde (Seite 1) NDR.de - Sport -... http://www.ndr.de/sport/legenden/sportmomente/kiel1699_page-1.html 1 von 2 03.02.2012 22:01 Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter

Mehr

Tabelle Platz: Vereine Tore Punkte 1 : 2 : 3 : 4 : 5 : 6 : 7 : 8 : 9 : 10 : 11 : 12 : 13 : 14 : 15 : 16 : 17 : 18 :

Tabelle Platz: Vereine Tore Punkte 1 : 2 : 3 : 4 : 5 : 6 : 7 : 8 : 9 : 10 : 11 : 12 : 13 : 14 : 15 : 16 : 17 : 18 : 1. Spieltag Vereine Ergebnis Vereine Bayern München 0 Werder Bremen Eintr. Frankfurt 0 FC Schalke 04 TSG Hoffenheim 2 RB Leipzig FC Augsburg 0 : 2 VFL Wolfsburg Hamburger SV 1 FC Ingolstadt 04 1. FC Köln

Mehr

SV Dorsten-Hardt e.v.

SV Dorsten-Hardt e.v. 7. Internationaler A.D.L.E.R.-Cup um den - Wanderpokal für F-Junioren am Samstag, den 12. Juni und Sonntag, den 13. Juni 2004 a) Teilnehmende Mannschaften: Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D SV Dorsten-Hardt

Mehr

SKV Mörfelden III. 3. internationaler U12 Mörfelden Cup am / im Waldstadion Rüsselsheimer Str. 78, Mörfelden.

SKV Mörfelden III. 3. internationaler U12 Mörfelden Cup am / im Waldstadion Rüsselsheimer Str. 78, Mörfelden. am 16.5./17.5.215 im Waldstadion Rüsselsheimer Str. 78, 64546 Mörfelden Gruppe A FC Sao Paulo (BRA) SV Babelsberg II SC Verl Hamburger SV Gruppe C SV Darmstadt 98 VVV Venlo (NL) TSV Grünwald FC Langen

Mehr

E-Junioren I SG Beelitz. 1. Spargel-Cup Juni 2008 I Sportplatz Beelitz

E-Junioren I SG Beelitz. 1. Spargel-Cup Juni 2008 I Sportplatz Beelitz E-Junioren I SG Beelitz 1. Spargel-Cup 2008 j 21. Juni 2008 I Sportplatz Beelitz Attraktiver Nachwuchsfußball zum Saisonabschluss 2007/2008. In Beelitz wurde Portugal Europameister Die Abteilung Fußball

Mehr

Der 2.Internationale Junior-Super-Cup

Der 2.Internationale Junior-Super-Cup an der Sportanlage am kleinen Meer 32 in Delmenhorst Beginn 945 Uhr Spielzeit 1 x 1500 min Pause 0200 min I.Gruppeneinteilung Vorrunde Samstag 28.06.2014 II.Spielplan Vorrunde Samstag 13.06.2015 Der 2.Internationale

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag 1. Spieltag FSV Zwickau Waldhof Mannheim 2 0 Fortuna Köln VFL Wolfsburg 2 0 Rot-Weiß Essen Stuttgarter Kickers 0 4 VFB Leipzig KFC 05 Uerdingen 3 1 Hertha BSC Berlin FSV Mainz 05 1 0 VFB Lübeck Eintracht

Mehr

Gegner der Stuttgarter Kickers in Ligaspielen von 1933/ /13

Gegner der Stuttgarter Kickers in Ligaspielen von 1933/ /13 Gegner der Stuttgarter Kickers in Ligaspielen von 1933/34-2012/13 Gegner Jahre Anzahl Alemannia Aachen 1981-2013 22 Spiele VfR Aalen 1940-2010 26 Spiele LR Ahlen 2000-2001 2 Spiele Bayern Alzenau 2009-2012

Mehr

DFB-Pokal Walk of Fame und Wall of Fame im Olympiastadion Berlin feierlich eröffnet

DFB-Pokal Walk of Fame und Wall of Fame im Olympiastadion Berlin feierlich eröffnet Pressemitteilung Berlin, 16.05.2014 DFB-Pokal Walk of Fame und Wall of Fame im Olympiastadion Berlin feierlich eröffnet Unter der fachkundigen Moderation von Gerhard Delling und im Beisein von zwei echten

Mehr

1. Spieltag: Fr.-So Spieltag: Fr.-So Spieltag: Fr.-So Spieltag: Fr.-So

1. Spieltag: Fr.-So Spieltag: Fr.-So Spieltag: Fr.-So Spieltag: Fr.-So DSFS Bundesliga-Tippwettbewerb BuLiTipp 1 1. Spieltag Fr.-So. 26.-28.8. 1. Spieltag Fr.-So. 26.-28.8. Bayern München Werder Bremen Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05 Bor. M'Gladbach Bayer Leverkusen Hertha

Mehr

TV-Programm. Montag, Uhr Sport 1 2. Bundesliga: 31. Spieltag FC Ingolstadt FC Nürnberg

TV-Programm. Montag, Uhr Sport 1 2. Bundesliga: 31. Spieltag FC Ingolstadt FC Nürnberg TV-Programm Montag, 04.05.2015 01.15 Uhr Eurosport 2 MLS 2015 Major League Soccer 9. Spieltag: New York City FC Seattle Sounders FC Übertragung aus dem Yankee Stadium Montag, 04.05.2015 19.45 Uhr Sport

Mehr

9 Meterschießen um die Plätze 17-20

9 Meterschießen um die Plätze 17-20 Samstag, 14.01.2012 ab 8:00 Uhr Vorrunde Gruppenspiele (zeit 10 min.) 5 Gruppe I 5 Gruppe II 5 5 5 JSG Aarbergen 5 FV Biebrich 02 4 1 4 SV Wehen Wiesbaden 1 Karlsruher SC 1 4 1 SC Freiburg 4 Berner SC

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2014/ BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2014/ BUNDESLIGA 29./30.07.2014 UCL Q3 H 31. Juli 2014 - Do UEL Q3 H 01. Aug 2014 - Fr 20.30 1 4 Fortuna Düsseldorf Eintracht Braunschweig 02.-04.08.2014 1 1 1. FC Nürnberg FC Erzgebirge Aue 02.-04.08.2014 1 2 1. FC Kaiserslautern

Mehr

Greenwood-Cup Stadtbau- Gruppe. Autohaus Scherer-Gruppe

Greenwood-Cup Stadtbau- Gruppe. Autohaus Scherer-Gruppe Ausrichter SpVgg Hösbach-Bahnhof Am 24. und 25. November 2012 im Kultur- und Sportpark Hösbach Teilnehmende Mannschaften Stadtbau- Gruppe FC Bayern München Schalke 04 FSV Mainz 05 TSV Pflaumheim 1.FC Mömbris

Mehr

Tabellen /63 - Oberliga Nord (SPORT-MEGAPHON vom 29. April 1963) (100 Jahre Fußball in Hamburg, HFV 1994)

Tabellen /63 - Oberliga Nord (SPORT-MEGAPHON vom 29. April 1963) (100 Jahre Fußball in Hamburg, HFV 1994) 1962/63 - Oberliga Nord (SPORT-MEGAPHON vom 29. April 1963) (100 Jahre Fußball in Hamburg, HFV 1994) 1. Hamburger SV (M) 30 22 5 3 100:40 49:11 2. Werder Bremen 30 22 3 5 102:44 47:13 3. Eintracht Braunschweig

Mehr

Greenwood-Cup Am und im Kultur- und Sportpark Hösbach. Bayer 04 Leverkusen VfB Stuttgart

Greenwood-Cup Am und im Kultur- und Sportpark Hösbach. Bayer 04 Leverkusen VfB Stuttgart Ausrichter: SpVgg Hösbach-Bahnhof Am 26.11.2016 und 27.11.2016 im Kultur- und Sportpark Hösbach Teilnehmende Mannschaften: Stadtbau Aschaffenburg Gruppe Gasthaus Zum Specht Gruppe SG Eintracht Frankfurt

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2013/2014 2. BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2013/2014 2. BUNDESLIGA 19.-22.07.2013 1 1 Fortuna Düsseldorf FC Energie Cottbus 19.-22.07.2013 1 2 SpVgg Greuther Fürth Arminia Bielefeld 19.-22.07.2013 1 3 FSV Frankfurt 1899 Karlsruher SC 19.-22.07.2013 1 4 1. FC Union Berlin

Mehr

10. Internationaler Hönne-Cup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland)

10. Internationaler Hönne-Cup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland) 10. Internationaler HönneCup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland) Teilnehmerfeld Vorrunde Gruppe A VfL Platte Heide I KKS Lech Poznan FC Bayern

Mehr

Übersicht Staffelauslosung Saison 2015/16

Übersicht Staffelauslosung Saison 2015/16 A-Junioren Landesliga Staffel 1 Staffel 2 Türkiyemspor Berliner SC 2 Füchse Berlin Anadolu Umutspor SSC Südwest Hürtürkel/Internationale Teutonia Spandau BW Spandau VfB Hermsdorf Concordia Britz Friedenauer

Mehr

5. int. U10-Hallenmasters

5. int. U10-Hallenmasters 5. int. U10Hallenmasters in Regensburg FußballHallenturnier für U10Junioren Jahrgang 2000 Samstag 06.03.2010 1. TURNIERTAG VORRUNDE in der Clermont Ferrand Sporthalle in Regensburg Beginn 0930 Uhr Spielzeit

Mehr

Spiele der Gruppen A und B 1. FC Magdeburg - VfL Halle 96 4 : 0 FC Bayern München - 1. SV Sennewitz 10 : 0 Karlsruher SC - FSV Bennstedt 7 : 0 SV

Spiele der Gruppen A und B 1. FC Magdeburg - VfL Halle 96 4 : 0 FC Bayern München - 1. SV Sennewitz 10 : 0 Karlsruher SC - FSV Bennstedt 7 : 0 SV Spiele der Gruppen A und B 1. FC Magdeburg - VfL Halle 96 4 : 0 FC Bayern München - 1. SV Sennewitz 10 : 0 Karlsruher SC - FSV Bennstedt 7 : 0 SV Sietzsch - FC Schalke 04 0 : 9 Bayer 04 Leverkusen - SG

Mehr

Bundesliga-Spielplan Saison 2010/2011 Spielplan: Bundesliga

Bundesliga-Spielplan Saison 2010/2011 Spielplan: Bundesliga Bundesliga-Spielplan Saison 2010/2011 Spielplan: Bundesliga Datum Anstoß Nr. Heimverein Gastverein 29. Jul 2010 - Do UEL Q3 H 05. Aug 2010 - Do UEL Q3 R 07. Aug 2010 - Sa DFL SC FC Bayern München FC Schalke

Mehr

VR-Bundesliga-Tipp 2016/17

VR-Bundesliga-Tipp 2016/17 Aigner A. Aigner M. Angermeier Chr. Asbeck S. Bachmaier J. Bachmaier R. Bauer M. Bauer St. Borussia Dortmund 2 2 2 2 2 2 2 2 Bayer 04 Leverkusen 5 3 4 3 3 5 3 5 Borussia Mönchengladbach 6 6 3 4 5 4 5 3

Mehr

SKV Mörfelden Internat. PMG/Aspero U12-Junioren Fußball Cup

SKV Mörfelden Internat. PMG/Aspero U12-Junioren Fußball Cup Spielzeit 1 x 2300 Minuten Pause 0300 Minuten Anz. der Spielfelder # SÜWAGGruppe A HörnerImmobilienGruppe B FC St. Pauli Hannover 96 RW Walldorf SKV Mörfelden II Tennis Borussia Berlin Grasshopper Club

Mehr

DFB-Pokal- und Europa-Cup-Heimspiele. des TSV 1860 München. seit

DFB-Pokal- und Europa-Cup-Heimspiele. des TSV 1860 München. seit DFB-Pokal- und Europa-Cup-Heimspiele des TSV 1860 München seit 1972 DFB-Pokal 1973/74 Jahn Regensburg 0 : 0 n.v. Qualif., 2. Runde Freitag 03.08.1973 12.000 Grünwalder Stadion 1974/75 Wormatia Worms 3

Mehr

Greenwood-Cup Bayer 04 Leverkusen TSG 1899 Hoffenheim VfB Stuttgart FC Bayern Alzenau Gemaa Tempelsee-Offenbach SC ET-SF Windecken

Greenwood-Cup Bayer 04 Leverkusen TSG 1899 Hoffenheim VfB Stuttgart FC Bayern Alzenau Gemaa Tempelsee-Offenbach SC ET-SF Windecken Ausrichter: SpVgg Hösbach-Bahnhof Am 28.11.2015 und 29.11.2015 im Kultur- und Sportpark Hösbach Teilnehmende Mannschaften: Stadtbau Aschaffenburg Gruppe Gasthaus Zum Specht Gruppe FC Bayern München RB

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Der 2.Internationale Junior-Super-Cup

Der 2.Internationale Junior-Super-Cup an der Sportanlage am kleinen Meer in Delmenhorst Beginn Uhr Spielzeit x min Pause min I.Gruppeneinteilung Vorrunde Samstag.. II.Spielplan Vorrunde Samstag.. Der.Internationale Fußball Kleinfeldturnier

Mehr

Das grosse Schweizer Buch der

Das grosse Schweizer Buch der Das grosse Schweizer Buch der EM 2016 SCHWEIZER EM-MOMENTE +++++ 22 ++++ SCHWEIZER EM-MOMENTE +++++ 24 ++++ SCHWEIZER EM-MOMENTE +++++ 26 ++++ 28 Frankreich, wir kommen Die Monate vor der EURO 2016 29

Mehr

1. PORTA NIGRA JUNIOR-CHAMPIONS-CUP

1. PORTA NIGRA JUNIOR-CHAMPIONS-CUP Veranstalter: SV Eintracht Trier Datum: 18.06.2016 Beginn: 09:30 Ort: Moselstadion Trier, Am Stadion 1, 54292 Trier Spieldauer: 25min Platzierungsmodus: Punkte, Tordifferenz, Anzahl Tore, Direkter Vergleich

Mehr

So (un)bekannt sind die "Bundesliga-Finanzdienstleister"

So (un)bekannt sind die Bundesliga-Finanzdienstleister Stadion-Namensrechte So (un)bekannt sind die "Bundesliga-Finanzdienstleister" Seit den 1990er-Jahren gibt es den Trend, der Umbenennung von Stadien. Eine Studie hat ermittelt, welche Unternehmen, die das

Mehr

Internationaler Punica-CUP U10 der Kinderfußballakademie des FSV Waiblingen

Internationaler Punica-CUP U10 der Kinderfußballakademie des FSV Waiblingen Internationaler Punica-CUP U am. und..6 Adresse: FSV-Sportpark, Oberer Ring 6, 733 Waiblingen Parkplätze: Anschrift für Navi: Beinsteiner Straße 6, 7334 Waiblingen Gruppe A Gruppe B RB Leipzig Stuttgarter

Mehr

BREMER FUSSBALL-VERBAND FUTSAL LIGA 2016 / 2017

BREMER FUSSBALL-VERBAND FUTSAL LIGA 2016 / 2017 BREMER FUSSBALL-VERBAND FUTSAL LIGA 2016 / 2017 WAS IST FUTSAL? FUTSAL ist die vom Weltfußballverband FIFA offizielle und weltweit anerkannte Variante des Hallenfußballs. Der Ursprung des FUTSAL liegt

Mehr

Eurocup Vorrunde: Freitag, der , ab Uhr Gruppe A, Spielzeit 1 x 12,5 Minuten

Eurocup Vorrunde: Freitag, der , ab Uhr Gruppe A, Spielzeit 1 x 12,5 Minuten Gruppe A Gruppe B 1. Fortuna Düsseldorf 1895 1. SpVgg Greuther Fürth 2. SC Preußen Münster 2. VfL Wolfsburg 3. VfL Osnabrück 3. SV Wehen Wiesbaden 4. 1. FC Bocholt 4. FC Sankt Gallen 5. Rot-Weiss Essen

Mehr

VERTEILERSCHLÜSSEL 17/18 20/21. Frankfurt,

VERTEILERSCHLÜSSEL 17/18 20/21. Frankfurt, VERTEILERSCHLÜSSEL 17/18 20/21. Frankfurt, 24.11.2016 AGENDA Nationaler Verteilerschlüssel Internationaler Verteilerschlüssel 24.11.2016 2 DER NATIONALE VERTEILERSCHLÜSSEL 2017/18 2020/21 HAT 4 SÄULEN

Mehr

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Bayern München Einlaufkinder: Einteilung erfolgt meist über Verlosungen in den Medien, Sponsoren sind zuständig oder über Verlosungen im Kids-Club http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Mitgliedschaft

Mehr

13. Friedel-Elting-Cup Samstag, 27.August 2016 & Sonntag, 28.August 2016

13. Friedel-Elting-Cup Samstag, 27.August 2016 & Sonntag, 28.August 2016 Spielplan Vorrunde Gruppe A Gruppe B Gruppe C SV Werder Bremen Borussia Dortmund FSV Mainz 05 RB Leipzig FC St. Pauli Hannover 96 Fortuna Düsseldorf Eintracht Braunschweig Rot-Weiss Essen KFC Uerdingen

Mehr

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor!

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Der Fußballclub Kalbach ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Fußballclub Kalbach 1948 e.v. Im Jahre 1948 wurde in Kalbach, das damals noch politisch als auch sportlich dem

Mehr

FC 1945 Ober-Rosbach. Rosbacher Cup 2015

FC 1945 Ober-Rosbach. Rosbacher Cup 2015 FC 95 Ober-Rosbach Rosbacher Cup 5 Fußball Feldturnier für - U- Junioren am.5. -.5.5 RaaB Werbeagentur Schottener Wohn- und Pflegeeinrichtungen GmbH. Kickers Offenbach. FSV Frankfurt. St. Germain / St.

Mehr

Von den Deppen Europas zum Weltmeistertitel

Von den Deppen Europas zum Weltmeistertitel Von den Deppen Europas zum Weltmeistertitel Der Referent 2 Die Ballmächtigen 3 RE SportConsulting GmbH Joachim Löw (seit 1995) Mario Götze (seit 20. Mai) Mercedes- Benz (seit 1990) Jürgen Klinsmann (seit

Mehr

TSV Haiterbach. 18. Internationales Jugendhallenturnier für U14-Mannschaften. Sparkassencup und 11. Januar 2015 Kuckuckshalle Haiterbach

TSV Haiterbach. 18. Internationales Jugendhallenturnier für U14-Mannschaften. Sparkassencup und 11. Januar 2015 Kuckuckshalle Haiterbach 10. und 11. Januar 2015 Kuckuckshalle Haiterbach 18. Internationales Jugendhallenturnier für U14-Mannschaften Gruppe A Bayer 04 Leverkusen Rapid Wien (AT) SV Stuttgarter Kickers TSV Simmersfeld SGM Dornstetten

Mehr

FC 1945 Ober-Rosbach. Rosbacher Cup 2013

FC 1945 Ober-Rosbach. Rosbacher Cup 2013 FC OberRosbach Rosbacher Cup Fußball Feldturnier für U Junioren am.... RaaB Werbeagentur Schottener Wohn und Pflegeeinrichtungen GmbH. VfL Wolfsburg. DSC Arminia Bielefeld. FC Southend United (GB). FSV

Mehr

Deutscher Sportclub für Fußballstatistiken e. V. Oberliga Nord. 1947 bis 1963

Deutscher Sportclub für Fußballstatistiken e. V. Oberliga Nord. 1947 bis 1963 Deutscher Sportclub für Fußballstatistiken e. V. 1947 bis 1963 DSFS Liga-Chronik C200-1 (1947-1963) Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Inhalt Seite Einleitung... 1 1959/60... 700 Die einzelnen Spielzeiten...

Mehr