Offi zieller Hotelführer. Oktober April Ein Produkt von. gt-image

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Offi zieller Hotelführer. Oktober 2013 - April 2014. Ein Produkt von. gt-image"

Transkript

1 Ein Produkt von gt-image Offi zieller Hotelführer Oktober April 2014

2 Die Geschenkkarte für die Stadt Zug DIE ZUGER GESCHENKKARTE Erfüllen Sie jeden Wunsch. Hier einlösbar: Apotheke Herti Apotheke Spillmann Atelier Paradiesli Auforum Herti Bäckerei Nussbaumer Bahnhof Apotheke Restaurant Bären BAZU Herrenmode BERGE PUR Outdoor Bernina- Nähcenter Bluemelaube Blumen Design Blumenzauber Bücher Balmer Buchhandlung Schmidgasse Café Speck am Bahnhof Café Speck Metalli Calida Galerie Carla Renggli Restaurant Bar Casablanca CECIL AG Coiffure Claus & Carla Confiseur Bachmann CU Restaurant, Bar & Lounge Restaurant Domus Drogerie/Parfumerie Metalli ECCO Store Zug ESPRIT eyezone Fielmann Brillen Fischbis Herti Corner Foto-Optik Grau Franz Carl Weber Goldschmiede am Fischmarkt Gotthärdli am See, Restaurant und Bar Hotel Restaurant Guggital Hafenrestaurant Haute Coiffure Banholzer Herti Brillen & Kontaktlinsen Hofstetter Lederwaren Hüsler Nest Wohncenter Inter-coiffure Wolf Metzgerei Aklin Käse Dubach Knecht Mode Kolin-Apotheke Lauener Uhren + Schmuck Leder-Shop Ristorante Liguria LUSH MANOR Marionnaud Coiffure Metalli House of Gerry Weber MODEKELLER Monsieur Baguette Niione Natur Laden City Hotel Ochsen Zug Odermatt Lederwaren Optik vom Fischmärt Papnova Papeterie Parkhotel Zug Perosa Pizzeria Café Platzmühle R4S GmbH, Geschenksartikel Rösselet Schmuck & Uhren Ristorante Röthelberg Schuhhaus Gretener Schuhhaus Walder Optik Schumpf & Baggenstos Selection 1847 Sony Center Elsener SPECK Bäckerei Zum Wilden Mann Sport Service Bannwart Sträuli-Optik Street one The Body Shop Theater Casino Zug Restaurant Trend-Time, Uhren u. Schmuck Tschümperlin Variantikum Bijouterie Victoria Visilab Wirtschaft Brandenberg WUNDERBOX Zug Tourismus Restaurant zum Kaiser Franz im Rössl Restaurant zur Alten Lorze Weinstube zur Taube

3 ZUG 5 Kultur Galerien Führungen 24 Ausflüge 32 Freizeit 40 Kinder und Jugendliche 44 Shopping Reportage 47 Restaurants Cafés 64 Hotels Apartments Camping 74 Bars Lounges Pubs 84 Veranstaltungen Kino 88 Informationen 95 Karten 98

4 4 ÜBER ZUG ABOUT ZUG «City Guide Zug» Der offizielle Städteguide / The official City Guide Herausgeber/publisher gt-image. GmbH Godi Tresch Kastanienweg 18, 4562 Biberist Telefon +41 (0) Grafische Arbeiten & Produktion / Graphic Design & Production macfly creative solutions Gedruckt von / Printed by Gremper AG, Basel Anzeigenpreise / Advertising Prices Siehe Preisliste 2013 / Price list 2013 Auflage / Circulation ca. 50`000 Ex. pro Ausgabe / per issue Erscheinung / Issue 2x jährlich / 2x year Nächste Ausgabe / Next Edition April 2014 Einzelexemplare sind gratis im Tourist Office von Zug Tourismus im Bahnhof Zug und im Stadthaus zu beziehen oder unter Free single copies are available at the tourist office of Zug Tourism in the railway station and in the City Hall or Die Redaktion entscheidet unabhängig über die Eintragungen in diesem Guide. The contnent of this guide is selected independently by the editorial staff. gt-image Die Angaben in diesem Guide haben einen informativen Charakter und keine rechtliche Verbindlichkeit. Änderungen und Anpassungen bleiben vorbehalten. The information in this guide is meant for information purposes and it is not legaly binding. Subject to alterations and modifications. Fotos zur Verfügung gestellt von: Zug Tourismus / Stadt Zug Photo courtesy of Zug Tourism / City of Zug Ein Produkt von

5 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 5 Zug - klein aber fein, kompakt und nah Liebe Leserinnen und Leser Wenn Sie ein objektives Urteil über die Stadt Zug erwarten, dann sollten Sie nicht weiterlesen. Ich bin hier vor 52 Jahren auf die Welt gekommen und wohne heute noch mitten in der Stadt, nur wenige Meter vom Seeufer entfernt. Ich habe in Zug mein ganzes Leben verbracht, die Entwicklung der Stadt miterlebt und gelebt. Darum sind meine Empfindungen völlig subjektiv und persönlich, aber 100 Prozent ehrlich. Zug ist für mich ein einzigartiger Lebensraum von höchster Lebensqualität. Der See, die Altstadt, der Blick auf die Innerschweizer und Berner Alpen, der Zugerberg als eines von vielen Naherholungsgebieten Bilder, die ich auch nach 52 Jahren, am liebsten bei einem Sonnenuntergang, geniessen kann. Zug ist für mich ein Synonym für Wachstum, Unternehmertum, Wirtschaftsfreundlichkeit. Ich habe die Entwicklung vom ländlichen geprägten Kantonshauptort zur prosperierenden Wirtschaftsmetropole miterlebt und freue mich heute über den immer noch ausgeprägten lokalen und doch gleichzeitig internationalen Geist der Stadt und das respektvolle Nebeneinander von unterschiedlichen Kulturen. Als Präsident des EV Zug seit 2006 ist Zug für mich auch eine Eishockeystadt. Der EVZ ist heute ein Zuger Markenzeichen wie der Kirsch und die Kirschtorte, die 2010 eröffnete BOSSARD Arena ist ein weiteres Symbol für die Entwicklung der Stadt. Deshalb heisse ich Sie nicht nur in dieser einzigartigen Stadt, sondern auch an einem EVZ-Spiel herzlich willkommen! Roland Staerkle, VR-Präsident des EV Zug Zug - small but nice, compact and close Dear Readers If you expect an objective view on the town of Zug, then you should not read on. I was born here 52 years ago and I live today in the old town, just a few meters from the shore. I ve spent my whole life in Zug; I witnessed the development of the city and lived with this development. So my feelings are entirely subjective and personal, but 100 percent honest. Zug is a unique place that offers the highest quality of life for me. The lake, the historic old town, the view of the Central Swiss and Bernese Alps, the Zugerbergbahn as one of many recreation areas these are the images which I prefer to observe at sunset even after 52 years. Zug is a synonym for growth, entrepreneurship and business friendliness for me. I have witnessed the development of rural a canton capital city to become a prosperous economy with its both local and international spirit. At the same time the city accommodates respectful coexistence of different cultures. Being the president of EV Zug since 2006 this town is also a hockey town for me. The EVZ is now a hallmark of Zug just as its cherry liquor and its cherry pie. The newly inaugurated BOSSARD Arena is yet another symbol of the city s development in Therefore, I would like to welcome you not only to this unique town, but also to an EVZ game! Roland Staerkle, Chairman of EV Zug

6 6 ÜBER ZUG ABOUT ZUG Stadtgeschichte Ist nicht schon der Name Zug Ausdruck der Dynamik dieser im Herzen der Schweiz gelegenen Kleinstadt, die sich als Kantonshauptort in den letzten Jahrzehnten auch zu einem bedeutenden regionalen Zentrum entwickelt hat! Man stösst hier auf Schritt und Tritt auf Gegensätze. Jene im Stadtbild zeigen sich dem Beobachter, der etwa vom Guggihügel in die Stadt hinunterschaut. Gegen Süden weitet sich der Blick zwischen Zugerberg, Rigi und Pilatus bis zum Kranz der Berner Alpen. Am Ufer des Zugersees ist die mittelalterliche Altstadt durch ihre markanten Türme zu erkennen. Nur einige Schritte nordwärts findet sich das moderne Zug, in welchem Gebäude, die mehr als hundert Jahre alt sind, eine Rarität darstellen. Industrie und Dienstleistung dominieren dieses Quartier, das längst bedeutend mehr Einwohner zählt als die Innere und Äussere Altstadt, welche in der Gegenwart nur noch eines von elf Stadtquartieren bilden. Noch weiter gegen Westen hin ist ein neuer Stadtteil am Entstehen, in dem auch die städtischen Sportanlagen mit dem 2010 neu eröffneten Eisstadion integriert worden sind. Wer durch die Strassen und Winkel dieser Stadt streift, begegnet Menschen aus verschiedensten Kulturen, die ebenso viele Sprachen sprechen. In der Stadt Zug sind gegenwärtig 128 Nationen vertreten. Beliebter Siedlungsplatz Zug besitzt prähistorische Wurzeln, die bis Jahre zurückreichen, wie die Forschungsergebnisse der modernen Archäologie beweisen. Auch die Anwesenheit der Römer ist durch Funde dokumentiert. Eine permanente Siedlung besteht in Zug seit dem 6./7. Jahrhundert, als sich alemannische Sippen im Gebiet der heutigen Nachbarschaft Dorf niederliessen, wovon auch ein an der Schanz entdecktes Gräberfeld Zeugnis ablegt. Das älteste dokumentierte Gebäude der späteren Stadt, die Burg, diente verschiedenen Dienstherren als Verwaltungssitz. Unter den Grafen von Kyburg entstand im 13. Jahrhundert am Seeufer eine städtische Siedlung mit drei Gassen, die auf drei Seiten durch eine Mauer geschützt vom Zytturm dominiert wurde. Ihm vorgelagert wurde das Zollhaus errichtet, bei welchem die Säumertransporte, die von Horgen über Hirzel, Sihlbrugg und Baar nach Zug gelangten, den Stadtzoll zu entrichten hatten, ehe sie Einlass in die Altstadt erhielten. Erfolge und Rückschläge in bewegter Zeit Im 14. und 15. Jahrhundert erlebte Zug grosse Veränderungen. Seit 1352 entwickelte das damals habsburgische Städtchen wechselvolle Beziehungen zur Eidgenossenschaft, die ab 1404 zur Integration in den eidgenössischen Bund führten. Im gleichen Zeitraum erwarb sich die Stadt rund um den Zugersee ein eigenes Vogteigebiet, zu welchem ganz oder teilweise die seit 1798 selbständigen Gemeinden Cham, Hünenberg, Risch, Steinhausen, Walchwil sowie die heute aargauische Gemeinde Oberrüti gehörten. Ein schwerer Schicksalsschlag traf die Stadt am 4. März 1435, als die niedere Gasse in den See stürzte und den Tod mehrerer Dutzend Menschen zur Folge hatte. Nur wenige Jahrzehnte später erlebte Zug als Folge gesteigerter Einnahmen und der Burgunder Beute jedoch eine

7 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 7 Blütezeit, in der das spätmittelalterliche Stadtbild entstanden ist, welches bis in die Gegenwart die Zuger Altstadt prägt. Von grosser kulturhistorischer Bedeutung sind die spätgotische Kirche St. Oswald, zwischen 1478 und 1483 errichtet, sowie das Rathaus, das 1509 vollendet werden konnte. Daneben entstanden stattliche Privatbauten und die Stadt erweiterte ihren Ring durch den Bau einer weiteren Mauer, die durch Rundtürme, von denen noch vier stehen, verbunden wurde. Von der Reformation zum Untergang der alten Ordnung Die vom Zürcher Geistlichen Ulrich Zwingli, der auch freundschaftliche Beziehungen in Zug pflegte, ausgelöste Reformation brachte Zug in eine schwierige Lage. Durch den Ratsbeschluss von 1526, beim katholischen Glauben zu verbleiben, wurden die traditionell engen Kontakte mit Zürich unterbrochen, während sich Zug dem katholischen Vorort Luzern annäherte. Die beiden Kappelerkriege von 1529 und 1531 fanden in unmittelbarer Nähe von Zug statt. Die zuvor intensive Bautätigkeit erlahmte. In der Zuger Altstadt erinnert noch das Restaurant Rathauskeller daran, dass sich hier bis zur Aufhebung der Abtei ein Verwaltungssitz des Klosters Kappel befunden hatte. Die seit dem 16. Jahrhundert andauernde politische Lethargie wurde zwischen 1728 und 1735 durch den sozialen und politischen Konflikt zwischen den Parteien der Linden, verkörpert durch die führenden Familien, und der Harten, durch Bürger repräsentiert, durchbrochen bedeutete die Besetzung der Stadt Zug durch französische Truppen das Ende der alten Ordnung. Hauptort des Kantons Zug 1814 wurde Zug zum Hauptort des in seinen Grenzen seither unverändert gebliebenen Kantons Zug. Im November 1847 erlebte die Stadt die Besetzung durch eidgenössische Truppen, welche die Sonderbundskantone, zu denen auch Zug gehörte, besiegten und gesamtschweizerisch den Weg zum modernen Bundesstaat öffneten, von dem auch Zug trotz anfänglicher Abneigung profitieren sollte. Verkehr und Industrialisierung veränderten das Gesicht des Ortes, der sich nach der Vorstadtkatastrophe vom 5. Juli 1887 vom See abwandte und sich gegen Norden und später Westen ausdehnte. Finanzpolitische und raumplanerische Anstrengungen waren Schlüssel für den allmählich einsetzenden Wandel Zugs von einer ländlich geprägten Kleinstadtstruktur zu einem modernen Industrie-, Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum. Symbol für die seit 1960 einsetzende dynamische Entwicklung ist der 2003 eingeweihte Bahnhof, von dem aus nicht nur internationale und nationale Anschlüsse möglich sind, sondern seit 2004 durch die vom Kanton Zug geschaffene Stadtbahn auch sehr gute regionale Verbindungen geschaffen worden sind, so dass es sich lohnt, mit dem Zug nach Zug zu fahren. Zahlen und Fakten Einwohner Arbeitsplätze Fläche 33,8 km2 Höhe über Meer 425 m.ü.m. Währung Schweizer Franken (CHF) Sprache deutsch (schweizerdeutsch) Nationen 123

8 8 ÜBER ZUG ABOUT ZUG History of the city Is not already the name Zug an expression of the dynamic of this small town located in the heart of Switzerland, which has developed into a significant regional centre as cantonal capital in recent centuries! One encounters differences at every turn. Those can be noticed in the townscape by the observer who looks down to the city from the Guggihügel (Guggi hill). Toward the south, the view between Zugerberg, Rigi and Pilatus extends to the rim of the Bernese Alps. On the shore of Lake Zug, you can recognise the medieval old town through its distinctive towers. Only a few steps northward you can find the modern Zug, in which buildings that are more than a hundred years old, show a rarity. Industry and service dominate this district, which has long counted significantly more inhabitants then the inner and external part of the town, which currently makes up only one of eleven city districts. Further to the west, a new district is developing, into which the local sports facilities with the newly opened ice stadium in 2010 were integrated. Anyone who roams through the streets and the corners of this town encounters people from the most diverse cultures, who speak equally many languages. Currently, 128 nations are represented in the city of Zug. Popular settlement site Zug has prehistoric roots, which date back as far as 7,000 years, as the research results of modern archaeology show. Even the presence of the Romans is documented through finds. A permanent settlement exists in Zug since the 6th/7th century when Alemannic tribes settled in the area of today s neighbourhood, whereof also a cemetery that was discovered at the Schanz gives witness. The oldest documented building of the later town, the castle, served several lords as administrative seat. Among the earls of Kyburg, a town settlement was established on the shore with three alleys in the 13th century, which protected by a wall on three sides was dominated by the Zytturm (Zyt tower). In front of the tower the customs house was established, where trader transports, who arrived in Zug from Horgen via Hirzel, Sihlbrugg and Baar, had to pay tariffs before they were granted admission into the old town. Successes and setbacks in turbulent times In the 14th and15th century, Zug experienced major changes. Since 1352, the former Habsburg city developed changing relations with the confederation, which resulted as of 1404 in the integration of the Swiss Federation. In the same period, the city acquired its own bailiwick area around the Lake Zug, to which the communities Facts and figures Inhabitants Jobs City area 33,8 km2 H, above sea L. 425 m Currency Swiss francs (CHF) Language german (swiss-german) Nationality 123

9 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 9 Cham, Hünenberg, Risch, Steinhausen, Walchwil as well as today s community Oberrüti in the canton of Aargau, which became independent in 1798, belonged partially or fully. The city had to face a severe stroke of fate on 4 March 1435, when the lower alley crashed into the lake and resulted in the death of several dozens of people. Only a few centuries later, Zug however - as a result of increased revenues and the Burgunder Beute (Burgundy prey) - experienced its heyday, where the late medieval townscape developed, which to the present day shapes the old town of Zug. The late Gothic church St. Oswald, which was built between 1478 and 1483, as well as the town hall that could be completed in 1509, are of great cultural and historical significance. In addition, impressive private buildings emerged and the city expanded its ring through the construction of another wall that was connected by round towers, of which four are still standing. From reformation to the downfall of the old order The reformation triggered by the Zurich clergy Ulrich Zwingli, who also maintained friendly relations in Zug, put Zug in a difficult situation. Through the 1526 Council decision to remain with the Catholic faith, traditionally close ties with Zurich were discontinued, while Zug approached the Catholic suburb Lucerne. Both Wars of Kappel (Kappelerkriege) of 1529 and 1531 took place in the close vicinity of Zug. The previously intensive construction activity waned. The restaurant Rathauskeller in Zug s Old Town still reminds of the existence of an administrative seat of the monastery Kappel, which was located here until the suspension of the abbey. The political lethargy, which lasted since the 16th century, was broken between 1728 and 1735 through the social and political conflict among the parties of Linden, embodied by the leading families and the Harten, represented by citizens marks the end of the old order through the occupation of the city of Zug through French troops. Capital of the Canton of Zug In 1814, Zug became capital of the canton of Zug that since then remained unchanged within its borders. In November 1847, the city experienced occupation through federal troops, which defeated the Sonderbund cantons, to which Zug also belonged and opened the way for a modern federal state throughout Switzerland, from which Zug ought to profit despite initial aversion. Transport and industrialisation changed the face of the city, which turned away from the lake after the suburban disaster on 5 July 1887 and expanded toward the north and later toward the west. Fiscal and spatial planning efforts were the key for the gradually beginning change Zug s from a rural small town structure to a modern industry, administrative and service centre. Symbol for the advances in dynamic development since 1960 is the train station inaugurated in 2003 that makes not only international and national connections possible, but where since 2004 very good regional connections that were created by the canton of Zug through the city railway make it worth taking the train to Zug.

10 10 ÜBER ZUG ABOUT ZUG Altstadt C4 Ein Spaziergang durch die Altstadtgassen führt an malerischen Häusern, schönen Boutiquen und lauschigen Plätzchen vorbei. Die Gebäude erzählen die bewegte Geschichte der Stadt, die im 13. Jh. neben der Burg und am See entstand. A stroll through the lanes of the old town leads past picturesque houses, beautiful boutiques and cosy nooks. The buildings tell the eventful history of the city, which emerged beside the castle and the lake in the thirteenth century. Bus : Kolinplatz Rathaus C4 Das Zuger Rathaus gehört zu den bedeutendsten spätgotischen Bauwerken der Schweiz. Das beeindruckende Bauwerk befindet sich gleich neben dem Zytturm. Prunkstück des Rathauses ist der Gotische Saal. The Zug Town Hall is among the most significant pieces of late Gothic architecture in Switzerland. The impressive structure is located right next to the Zytturm. The showpiece of the Town Hall is the Gothic hall. Bus : Kolinplatz St. Oswaldkirche C4 Spätgotischer Kirchenbau mitten in der Zuger Altstadt. Den Eintretenden erwartet im Innern eine schlichte Eleganz. Besonders sehenswert: Die barocke Bossard-Orgel und das Chorgestühl in der Apsis. This late Gothic Church stands in the middle of the Zug old town. A picture of simple elegance awaits the visitor inside. The baroque Bossard organ, and the choir stalls in the apsis, are particularly worthy of note. Bus : Kolinplatz

11 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 11 Landsgemeindeplatz C4 Der Landsgemeindeplatz am See ist ein Herzstück von Zug. An diesem historischen Ort in der Altstadt tagte bis 1847 die Landsgemeinde, heute laden die Cafés, Restaurants und der herrliche Blick auf See und Berge zum Verweilen ein. The Landsgemeindeplatz [Cantonal Assembly Square] on the lake is at the heart of Zug. Until 1847, the Cantonal Assembly would meet at this historic place in the old town, and today cafes, restaurants and the magnificent view of the lake and mountains persuade visitors to linger a while. Bus : Postplatz/Kolinplatz Guggi-Wiese D3 Unser Geheimtipp: Von der Guggiwiese aus haben Sie eine einmalige Aussicht auf den Zugersee und auf die Altstadt und können romantische Sonnenuntergänge geniessen. Our insider tip: From the field in front of the Guggi, you can enjoy a unique view of Lake Zug and the old town, as well as romantic sunsets. Bus / S-Bahn 2 : Postplatz Bahnhof Zug C2 Das architektonische Meisterwerk verwandelt sich mit Einbruch der Dämmerung in ein schwebendes Leuchtobjekt. Der amerikanische Künstler James Turrell lässt Farben sanft ineinander verfliessen und zeigt einen Bahnhof der Superlative. This architectural masterpiece transforms into an object of floating luminescence with the onset of dusk. The American artist James Turrell allows colours to flow softly into one another, displaying a railway station of superlatives. Bus / SBB : Bahnhof Zug

12 12 ÜBER ZUG ABOUT ZUG Huwilerturm D4 Der Huwilerturm wurde ungefähr im Jahr 1524/1525 für militärische Zwecke gebaut. Trotzdem diente dieser Turm mehr als Pulvermagazin, als Materialdepot oder als Theaterkulisse. Heute kann man ihn auch für private Anlässe mieten. The Huwiler Tower was built around 1524/1525 for military purposes. Despite this, the tower was more often used as a powder magazine, materials repository or theatre backdrop. Today, it can also be rented for private occasions. Bus : Casino Zytturm C4 Der 52 m hohe Turm ist das Wahrzeichen von Zug. Früher hat der Föhnwächter im obersten Stübchen vor Unwettern gewarnt, heute bietet sich von oben eine einmalige Aussicht über die Altstadt. Eine Besonderheit ist die astronomische Uhr. This 52 m clocktower is Zug s landmark. In the past, guards appointed to observe the foehn winds would warn of storms from the uppermost chamber of the tower. Today, a trip to the top will be rewarded with a unique view of the old town. The astronomical clock is a special feature. Bus : Kolinplatz Pulverturm C4 Der südöstliche Eckpunkt der ehemaligen Stadtbefestigung wurde in den Jahren 1522 bis 1532 erbaut. Der charakteristische Turm diente früher zur Aufbewahrung von Schiesspulver, heute kann man ihn für diverse Anlässe mieten. The key point of the south-eastern corner of the former city fortifications was constructed in the years from 1522 to The distinctive tower was once used for storing gunpowder, and today may be rented for various occasions. Bus : Casino

13 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 13 Stadtführung Unter fachkundiger Führung die Zuger Altstadt erleben und kennenlernen: Zytturm, Kolinbrunnen, Rathaus, Liebfrauenkapelle und vieles mehr. Auch themenspezifische Führungen buchbar. Discover and experience the Zug old town with an expert guide: The Zytturm, Kolin Fountain, Town Hall, Chapel of Our Dear Lady [Liebfrauenkapelle], and much more. Tours focusing on a specific topic can also be booked. Anfragen: +41 (0) Besichtigung Etter Distillerie Zuger Kirsch ein wahres Zuger Souvenir. Probieren Sie den köstlichen Fruchtbrand auf einem Rundgang durch die Distillerie Etter und Söhne. Von der Verarbeitung bis zur Abfüllerei. Zuger Kirsch is a true souvenir from Zug. Try the delicious fruit brandy during an excursion through the Distillery Etter Söhne AG. You will see the whole process from the fruit processing to the bottling. Anfragen: +41 (0) Kirschtortenführung Man kennt sie bestens doch was steckt genau in der feinen Zuger Kirschtorte? Mitarbeitende der Confiserie Speck zeigen wie der gaumenverzaubernde Kirsch ins cremige Biskuit kommt. You know it so well but what is the secret of the fine Zug Kirschtorte? Employees of the Confiserie Speck will show you how the tantalising Kirsch finds its way into the creamy biscuit. Anfragen: +41 (0)

14 Museum Burg Zug Wiedereröffnung: 22. Februar 2014, Uhr Reopening: 22 nd February 2014, 4.00 pm Die zeitgemässe Dauerausstellung verspricht neue Einblicke in die Zuger Geschichte und einen aktiven spannenden Besuch für Gross und Klein. The up-to-date permanent exhibition provides new insight into the history of the City and Canton of Zug and offers an exciting experience for visitors of all ages.

15 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 15 Brauereiführung Wissen Sie, wie der herrlich, goldene Gerstensaft gebraut wird? Nein? Dann ist es höchste Zeit dazu. Entdecken Sie die vielen Geheimnisse des Biers und lernen Sie gleichzeitig eine der ältesten Brauereien der Schweiz kennen. Do you know how the magnificent, golden nectar of the gods is brewed? No? Then it is high time you learned. Discover the many secrets of beer, and get to know one of the oldest breweries in Switzerland at the same time. Anfragen: +41 (0) Lachsmanufaktur Schäfli Inmitten der Moränenlandschaft Neuheim werden kostbare Schätze aus der Räucherkammer hergestellt. Erfahren Sie mehr über den König der Fische auf einer Führung durch die Lachsmanufaktur im Restaurant Schäfli. In the midst of the moraine landscapes surrounding Neuheim precious treasures are being produced in the smoke house. Find out more about the king of fish on a tour through the salmon factory in the Restaurant Schäfli. Anfragen: +41 (0) ChocoStudio Spass Trempieren und dekorieren Sie Pralinés unter fachkundiger Instruktion eines Aeschbach Chocolatiers nach Ihren Vorstellungen. Dabei können Sie naschen nach Lust und Laune. Anschliessend verpacken Sie Ihre Eigenkreationen und nehmen sie mit nach Hause. Trempier and decorate chocolates under expert instruction of an Aeschbach Chocolatiers as you like it. You can nibble to your whim. Then you pack your own creations and take them home Anfragen: +41 (0)

16 16 ÜBER ZUG ABOUT ZUG Kochen wie die Römer Nach einem Museumsrundgang mit Fokus auf die Essgewohnheiten der frü heren Kulturen, bereiten Sie ein leckeres Apéro nach ü berlieferten römischen Rezepten zu und kosten vom Mulsum. Cook as Romans would do after an excursion through the museum that is focused on eatinghabits of ancient cultures you will prepare a set of tasty starters according to traditional Roman recipes and taste from the Mulsum. Anfragen: +41 (0) Schneeschuh-Erlebnis Glitzernder Schnee, Sonnenlicht und unberührtes Gelände: Hinaus in eine weisse, verzauberte Welt geht die Reise! Ein erfahrener Führer sorgt dafür, dass Ihr Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Sparkling snow, sunlight and pristine grounds: the journey takes you out into a white, enchanted world! An experienced guide will ensure that your trip is a memorable one. Anfragen: +41 (0) Parfum-Workshop Wie entsteht ein Parfum? Kennenlernen der Duftpyramide mit Kopf- Herz- und Basis-Noten. Ein Mix aus Theorie und Praxis. Mit Hilfe fachkundiger Anleitung stellen Sie Ihr eigenes Parfum ganz nach Ihrem Geschmack her. How a perfume is created? You will get to know the scent pyramid with head, heart and base notes. This is a mix of theory and practice. Create your own fragrance with the help of professional guidance to your own taste. Anfragen: +41 (0)

17 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 17 Curling Plausch Egal ob als internationales Grossunternehmen, Pfadigruppe, Pensioniertenverein oder Schulklasse - Curling überzeugt jedermann/ frau! Auch blutige Anfänger werden das Eis schmelzen lassen. Whether as a major international company, a group of scouts, senior citizens club, or school outing - curling enchants any man or woman! Even beginners will get the ice to melt. Anfragen: +41 (0) Trinkwasserquellgebiet Lorzentobel Ziel der Führung ist ein Teil des Quellgebiets im Lorzentobel und das zugehörige Reservoir Tobelbrücke. Aus diesem Gebiet stammt rund die Hälfte des Trinkwassers für Zug und umliegende Gemeinden. Inkl. Trinkwasserdegustation. The aim of this tour is to see the part of the source area in the reservoir and the associated Lorzentobel Tobel Bridge. About half of the drinking water of Zug and surrounding communities originates from this area. The tour includes drinking water tasting. Wasserkraftwerk Untermühle Sie besuchen das über 100-jährige Kraftwerk Untermühle, das 2010 umfassend saniert wurde. Industriehistorisch wertvolle Anlagen blieben dabei erhalten. Sie erhalten Einblicke in die Zuger Stromproduktion von einst und heute. Visit the 100-year-old power plant Untermühle, which was fully renovated in Historically valuable industrial plants were preserved. The tour offers insights into the power production in Zug from ancient times until today.

18 18 ÜBER ZUG ABOUT ZUG ARCHITEKTUR ARCHITECTURE Herti Guthirt 3 2 Zug Neustadt 1 Loreto 6 Altstadt Rosenberg Rötel Copyright St. Michael

19 ÜBER ZUG ABOUT ZUG 19 ARCHITEKTUR ARCHITECTURE Foto: Roger Frei, Zürich Restaurant Theatercasino Zug Citypark, Geschäftshaus. Diener & Diener Architekten, Basel, City Garden, Hotel. EM2N Architekten AG, Zürich, Kantonsschule Zug, Anbau, Enzmann & Fischer AG Architekt/ innen, Zürich, Primarschule Guthirt, Roefs + Frei Architekten AG, Zug, Logistikcenter ZUGate, V-Zug AG. Bétrix & Consolascio Architekten AG, Zürich, Stadtvillen am Rötelberg, Dettli Nussbaumer Architekten GmbH, Zug, Wohnbauten Waldheim, Waldheimstrasse 27-31, Philipp Brühwiler, Architekt, Zug, Stadtvillen Schönegg, Philipp Brühwiler, Architekt, Zug, Sporthalle Zug Herti, Bétrix & Consolascio Architekten AG, Zürich, Wohnbauten Herti 6, Astoc Architects & Planners (Köln) und Planergruppe Oberhausen, Friedhofsgebäude St. Michael, Burkard Meyer Architekten AG, Baden, Strandbad am Chamer Fussweg, Alfred Krähenbühl, Zug, Foto: Roman Keller, Zürich Alterszentrum Frauensteinmatt Wohnüberbauung Roostmatt, Patrick Gmür, Zürich, Eissportanlagen Zug, Scheitlin Syfrig Architekten, Luzern, Überbauung Schutzengel, Leutwyler Partner Architekten, Zug, Überbauung Riedpark, ARGE EM2N / Müller Sigrist Architekten, Zürich, Alterszentrum Frauensteinmatt, Meier Hug Architekten, Zürich, Restaurant Theatercasino Zug, Edelmann Krell Architekten, Zürich, Wohnüberbauung Roost (Stadt, GEWOBA, AWZ), Gmür & Geschwentner Architekten AG, Zürich, 2010 bis Wohnüberbauung Roost

Next to the Opera. Direkt an der Oper.

Next to the Opera. Direkt an der Oper. SWITZERLAND Direkt an der Oper. Next to the Opera. Hier sind Sie am Puls des Geschehens. Mitten in Zürich. Direkt beim See. Im schönsten Einkaufs- und Flanierparadies. Beim weltbekannten Zürcher Opernhaus.

Mehr

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2011. Englisch. Schuljahrgang 6. Teil B. Thema: Harry s Holidays

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2011. Englisch. Schuljahrgang 6. Teil B. Thema: Harry s Holidays SEKUNDARSCHULE Englisch Schuljahrgang 6 Teil B Arbeitszeit: 35 Minuten Thema: Harry s Holidays Name, Vorname: Klasse: Seite 1 von 6 Harry s Holidays Read the text. Last year Harry was on holiday in Cornwall.

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin.

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin. Comenius meeting in Enns from Nov. 4 th to Nov. 8 th, 2013 Monday,Noveber 4 th : The meeting started on Nov, 4 th with the arrival of the participating schools. The teachers and students from Bratislava

Mehr

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act between Traditional Retail Structures and International Competition Work? Agenda 1. Basic Data about City West 2. Kurfürstendamm 3.

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ +ROLGD\V )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-gottingen

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-gottingen colour your stay Park Inn by Radisson Göttingen Kasseler Landstraße 25c, 7081 Göttingen, Deutschland T: +49 551 270707-0, F: +49 551 270707-555 info.goettingen@rezidorparkinn.com parkinn.com/hotel-gottingen

Mehr

Programm / Program. 8. Internationales Klassik- Tauchertreffen. 21. - 23. Juni 2014 Neustadt/ Wstr. - Marxweiher bei Altrip

Programm / Program. 8. Internationales Klassik- Tauchertreffen. 21. - 23. Juni 2014 Neustadt/ Wstr. - Marxweiher bei Altrip Programm / Program 8. Internationales Klassik- Tauchertreffen 21. - 23. Juni 2014 Neustadt/ Wstr. - Marxweiher bei Altrip 8 th Annual International Historical Divers Meeting June 21st - 23rd 2014 Neustadt/

Mehr

Herzlich Willkommen... Welcome...

Herzlich Willkommen... Welcome... Wir freuen uns auf Ihren Besuch. We look forward to your visit. F E L M I S Hotel-Restaurant Herzlich Willkommen... Welcome... Basel Bern Zürich LUZERN HORW Ausfahrt Horw FELMIS Hotel-Restaurant Interlaken

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

VON MARY-ANNE KOCKEL FÜR INFORMATIK INSTITUT, UNIVERSITÄT ZÜRICH, 2008

VON MARY-ANNE KOCKEL FÜR INFORMATIK INSTITUT, UNIVERSITÄT ZÜRICH, 2008 Smart Travel INTERFACE DESIGN VON MARY-ANNE KOCKEL FÜR INFORMATIK INSTITUT, UNIVERSITÄT ZÜRICH, 2008 Im Rahmen einer Doktorarbeit ist das Interface Design der Web-Applikation Smart Travel entstanden. Das

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-berlin

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-berlin colour your stay Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz Alexanderplatz 7, 10178 Berlin, Germany T: +49 30 2389-0, F: +49 30 2389-4305 info@parkinn-berlin.com parkinn.com/hotel-berlin Hotelbroschüre

Mehr

Chalet Schatzalp Davos 7270 Davos Platz Switzerland Telefon +41 (0)81 415 51 51 Fax +41 (0)81 415 52 52 info@schatzalp.ch www.schatzalp.

Chalet Schatzalp Davos 7270 Davos Platz Switzerland Telefon +41 (0)81 415 51 51 Fax +41 (0)81 415 52 52 info@schatzalp.ch www.schatzalp. Chalet Das altehrwürdiges Chalet aus den Anfängen des vorletzten Jahrhunderts befindet sich inmitten von einem imposanten Waldpark und wurde 2008 komplett aus Holz gebaut. Es war überhaupt das erste Gebäude,

Mehr

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker)

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) Goal Students will learn about the physical geography of Germany,

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

Report about the project week in Walsall by the students

Report about the project week in Walsall by the students Report about the project week in Walsall by the students 29-03-2014: We had a very early start, took the bus to Bratislava, the plane to Birmingham, then the train to Walsall, where the students met their

Mehr

in the Simplon region above Brig

in the Simplon region above Brig in the Simplon region above Brig www.rosswald-bahnen.ch info@rosswald-bahnen.ch Tel.+41 (0)27 923 22 63 Winter At 6000 ft, is a unique sunny terrace high above the Rhone valley, reachable only with a gondola.

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Englisch Sprachkurs für: Kultur, Kunst und Kulturtourismus

Englisch Sprachkurs für: Kultur, Kunst und Kulturtourismus Themen 1 Getting to know each other Introducing people to each other Where are the tourists from? European countries and their people 2 Greeting and welcoming tourists and guests Where is the town museum,

Mehr

Information System Bavaria PDF Export Creation date: 02.07.16

Information System Bavaria PDF Export Creation date: 02.07.16 Information System Bavaria PDF Export Creation date: 02.07.16 Dieses Dokument wurde automatisch generiert aus den Onlineinhalten von www.sisby.de Seite 1 von 5 Location profiles: Konradsreuth You're looking

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Flirt English Dialogue Transcript Episode Eight : On The Team

Flirt English Dialogue Transcript Episode Eight : On The Team Autoren: Colette Thomson, Len Brown Redaktion: Christiane Lelgemann, Stefanie Fischer AT AUNTY SUZIE S HOUSE Dear Diary. Everything is brilliant. Absolutely brilliant. Can and I are having the best time.

Mehr

highest suites, stunning city views and True Waldorf Service all this combines to deliver an unforgettable experience

highest suites, stunning city views and True Waldorf Service all this combines to deliver an unforgettable experience WILLKOMMEN IN BERLIN Im Herzen der Berliner City West und nur wenige Schritte vom exklusiven Shopping-Boulevard Kurfürstendamm begrüßt das Waldorf Astoria Berlin seine Gäste. Eleganz im modernen Art déco

Mehr

NETWORK PREMIUM POP UP DISPLAY

NETWORK PREMIUM POP UP DISPLAY Premium Pop Up System seamless graphic precision very compact and versatile pop-up system quick to set up at any location comes in a number of different shapes; straight, curved, wave-shaped, stair formations,

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Günstig wohnen für Austauschstudenten und Gastdozenten von einer Nacht bis zu sechs Monaten.

Günstig wohnen für Austauschstudenten und Gastdozenten von einer Nacht bis zu sechs Monaten. Günstig wohnen für Austauschstudenten und Gastdozenten von einer Nacht bis zu sechs Monaten. Reasonable-priced accommodation for exchange students and guest lecturers from one night up to six months. Viel

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

herzberg social housing complex green living

herzberg social housing complex green living Vienna 2011 social housing complex green living Seite 1/9 Vienna 2011 social housing complex green living since summer 2011, the new residents of the Herzberg public housing project developed by AllesWirdGut

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation -1- Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation ABIS 2007, Halle, 24.09.07 {hussein,westheide,ziegler}@interactivesystems.info -2- Context Adaptation in Spreadr Pubs near my location

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

Informeller Brief Schreiben

Informeller Brief Schreiben preliminary note Every letter is something special and unique. It's difficult to give strict rules how to write a letter. Nevertheless, there are guidelines how to start and finish a letter. Like in English

Mehr

STEIN AM RHEIN SWITZERLAND

STEIN AM RHEIN SWITZERLAND STEIN AM RHEIN SWITZERLAND HERZLICH WILLKOMMEN IM HOTEL CHLOSTERHOF STEIN AM RHEIN GREIFEN SIE NACH DEN STERNEN UND FÜHLEN SIE SICH WOHL Das Hotel Chlosterhof ist eines der schönsten Hotels in der Schweiz.

Mehr

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2014 GYMNASIUM. Englisch. Teil B. Schuljahrgang 6. Arbeitszeit: 35 Minuten. Thema: Tiere

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2014 GYMNASIUM. Englisch. Teil B. Schuljahrgang 6. Arbeitszeit: 35 Minuten. Thema: Tiere GYMNASIUM Englisch Teil B Schuljahrgang 6 Arbeitszeit: 35 Minuten Thema: Tiere Name, Vorname: Klasse: Seite 1 von 6 1. Read the text to find out which of the statements below are true or false. Mark the

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Inhaber Vito & Doris Esposito

Inhaber Vito & Doris Esposito P R E I S E / R A T E S Inhaber Vito & Doris Esposito Wir bieten 22 Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Fön, TV/Radio, Internetanschluss, auf Wunsch Handy. We offer 22 rooms with bath or shower, wc, hairdryer,

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 069 - Please take a number Focus: job hunting, dealing with official agencies, posing questions politely, vocabulary for job searches and unemployment Grammar: indirect interrogative sentences

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/airporthotel-zurich

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/airporthotel-zurich colour your stay Park Inn by Radisson Zurich Airport Flughofstrasse 75, CH-8153 Rümlang, Switzerland T: +41 (0)44 828 86 86, F: +41 (0)44 828 86 87 reservations.zurich@rezidorparkinn.com parkinn.com/airporthotel-zurich

Mehr

HOTEL DOM RESIDENCE Köln

HOTEL DOM RESIDENCE Köln HOTEL DOM RESIDENCE Köln NICHT NUR BESSER. ANDERS. LEBENSART ZWISCHEN DOM UND MESSE. Das zukunftsorientierte Businesshotel und die Residenz für Kulturinteressierte. Den Kölner Dom vor der Tür und die pulsierende

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

lässig, elegant und mittendrin

lässig, elegant und mittendrin willkommen lässig, elegant und mittendrin eine lebendige, individuelle Atmosphäre, Stil und Qualität, ein professionellunaufdring licher Service und Wohl behagen: das ellington hotel berlin. ein DesignHotel

Mehr

Hotel & Residence Main Plaza Frankfurt. Frankfurt. Hotel & sports academy Frankfurt. Messen & Kongresse. nicht nur besser. anders.

Hotel & Residence Main Plaza Frankfurt. Frankfurt. Hotel & sports academy Frankfurt. Messen & Kongresse. nicht nur besser. anders. Hotel & Residence Main Plaza Frankfurt CONGRESS HOTEL Frankfurt Hotel & sports academy Frankfurt Messen & Kongresse in Frankfurt am Main Fairs & CONGRESSES in Frankfurt/Main nicht nur besser. anders. Lageplan

Mehr

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD 1 FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD AT S GARDEN SHED Wie lange sind sie schon hier? Was? Die Mädels Julie und Nina was meinst du, wie lange sie schon hier sind? Etwa

Mehr

How to apply for a job correctly? Covering letter

How to apply for a job correctly? Covering letter How to apply for a job correctly? Covering letter Job advertisement published in Berner Zeitung on October 21, 2007: Office allrounder 1. Layout > Sender > Company and address > Place and date > Subject

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Der Kunst ein Fest Celebrate Art!

Der Kunst ein Fest Celebrate Art! Der Kunst ein Fest Celebrate Art! Raumvermietung & Veranstaltungen GenieSSen. Erleben. Tagen Function Rental & Private and Corporate Events enjoy. experience. meet Fürstlich tafeln. Bieten Sie Ihren Gästen

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

European IAIDO Summer Seminar 2015 Germany 15th 17th August

European IAIDO Summer Seminar 2015 Germany 15th 17th August European IAIDO Summer Seminar 2015 Germany 15th 17th August We are proud to present a European IAIDO Summer Seminar with Morita Sensei and Oshita Sensei in Augsburg, Germany. We invite all Iaidoka regardless

Mehr

Lesson C: Asking for directions

Lesson C: Asking for directions Prepare to speak German Out There Aim: In this self-study lesson you are going to learn how to buy tickets for public transport and ask the locals for directions. Out There Venue: To practise you can try

Mehr

Personalpronomen und das Verb to be

Personalpronomen und das Verb to be Personalpronomen und das Verb to be Das kann ich hier üben! Das kann ich jetzt! Was Personalpronomen sind und wie man sie verwendet Wie das Verb to be gebildet wird Die Lang- und Kurzformen von to be Verneinung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Pronouns I Let s talk about

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com BizLounge Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com Global Event for Digital Business Herzlich willkommen in Ihrer BizLounge In unmittelbarer

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Paradies Bettwaren für den guten Schlaf Paradies bedding products for a good night s sleep Seit mehr als 150 Jahren wird die

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GIS based risk assessment and incident preparation system Gregor Lämmel TU Berlin GRIPS joined research project TraffGo HT GmbH Rupprecht

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

Maria-Theresia Kristalleuchten eine Spezialität unseres Hauses. Imperiale Pracht damals und heute.

Maria-Theresia Kristalleuchten eine Spezialität unseres Hauses. Imperiale Pracht damals und heute. Elegance Ele 270 Elegance Maria-Theresia Kristalleuchten eine Spezialität unseres Hauses. Imperiale Pracht damals und heute. "Maria-Theresia" crystal chandeliers a speciality of our manufactory. Imperial

Mehr

Workshop Quality Assurance Forum 2014

Workshop Quality Assurance Forum 2014 Workshop Quality Assurance Forum 2014 How do connotations of to learn and to teach influence learning and teaching? Andrea Trink Head of Quality Management Fachhochschule Burgenland - University of Applied

Mehr

HOTEL KAISER. Schweizer Familientradition. www.hotel-kaiser.de

HOTEL KAISER. Schweizer Familientradition. www.hotel-kaiser.de HOTEL KAISER K Ö L N Schweizer Familientradition www.hotel-kaiser.de Ankommen Willkommen sein und sich vom Stress und der Hektik des Alltags entspannen. Feel welcome and relax from the stress and strains

Mehr

How to get to Group Head Office Hamburg.

How to get to Group Head Office Hamburg. How to get to Group Head Office Hamburg. This is how you find your way. This is how you find your way to the central offices of the Jungheinrich Group in Hamburg. Approaching from the airport by car Leave

Mehr

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe)

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Im Rahmen des Physikunterrichts haben die Schüler der Klasse 7b mit dem Bau einfacher Sonnenuhren beschäftigt. Die Motivation lieferte eine Seite im Physikbuch. Grundidee

Mehr

Englisch Klasse 8 - Name:

Englisch Klasse 8 - Name: Englisch Klasse 8 Name: Kompetenzen: Unit 1 talk about New York City Englisch G 21 A4 p. 1421 Fit für Tests und Klassenarbeiten 4, p. 89, p. 14 ex. 2, p. 15 ex. 3 use the present perfect progressive and

Mehr

ESP-07157 Pto. de Andratx, La Mola Exklusive Penthouse Wohnung mit fantastischem Ausblick

ESP-07157 Pto. de Andratx, La Mola Exklusive Penthouse Wohnung mit fantastischem Ausblick M & N Secur Fina AG, Immobilien & Ansiedlungsmanagement Terrassenweg 17 6315 Oberägeri Tel.: Fax: +41 41 750 74 04 Email: Internet: www.immoswiss4you.ch 796x28837 Kaufobjekt ESP-07157 Pto. de Andratx,

Mehr

dolfmeister Zur Beachtung:

dolfmeister Zur Beachtung: dolfmeister Zur Beachtung: Der vorliegende Modellbogen des Dampfschiffs 'Rigi' wurde im Jahr 1985 vom Verkehrshaus der Schweiz (VHS) in Luzern herausgegeben. Der Anlass dazu war das Aufbringen con Geldern

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

So finden Sie uns How to find us

So finden Sie uns How to find us So finden Sie uns How to find us Concorde Hotel Viktoria Viktoriastraße 7 61476 Kronberg/Taunus Tel.: (0 61 73) 92 10-0 Fax: (0 61 73) 92 10-50 www.concorde-hotels.de viktoria@concorde-hotels.de Kronberg

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

King & Spalding Frankfurt

King & Spalding Frankfurt King & Spalding Frankfurt King & Spalding LLP TaunusTurm Taunustor 1 60310 Frankfurt am Main Germany T: +49 69 257 811 000 F: +49 69 257 811 100 www.kslaw.com/offices/frankfurt Travel Directions From the

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

CityGuideZug. mit offiziellem Hotelführer. Oktober 2014 - April 2015. Ein Produkt von. 11. Auflage

CityGuideZug. mit offiziellem Hotelführer. Oktober 2014 - April 2015. Ein Produkt von. 11. Auflage CityGuideZug mit offiziellem Hotelführer 11. Auflage Oktober 2014 - April 2015 Ein Produkt von ZUG 5 EVZ SPIELPLAN 20 Wie, wo, was? Alles zum Thema «Freizeit vor der Haustüre» finden Sie auf zug-tourismus.ch

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Comparison - Nie mehr Probleme mit Steigerungs- und Vergleichsformen im Englischen! Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

EDEN AU LAC Utoquai 45, CH-8008 Zürich Telefon +41 (0)44 266 25 25 info@edenaulac.ch www.edenaulac.ch

EDEN AU LAC Utoquai 45, CH-8008 Zürich Telefon +41 (0)44 266 25 25 info@edenaulac.ch www.edenaulac.ch EDEN AU LAC Utoquai 45, CH-8008 Zürich Telefon +41 (0)44 266 25 25 info@edenaulac.ch www.edenaulac.ch Willkommen im urbanen W E L C O M E T O S W I T Z E R L A N D S U R B A N C E N T R E Zentrum der Schweiz

Mehr

Gruppenstände Group Stands

Gruppenstände Group Stands Gruppenstände more information // mehr Information www.meplan.com Gruppenstände Gruppenstände Gruppenstände Kommunikation // Communication Bei der Organisation von Gemeinschaftsständen ist vor allem eines

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Von: Newsletter der Heinrich-Böll-Gesamtschule newsletter@hbg-dortmund.de Betreff: Newsletter #11 - Schuljahr 2015/16-04.11.2015 Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Herzlich Willkommen zum 11. Newsletters

Mehr

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has

Mehr

2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3

2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3 page Edward Martin, Institut für Anglistik, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz 2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3 3 German sentence analysed in colour coding;

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr