Bestellnummer Bezeichnung Tischmikrofon TKE, Ausführung mit zwei Tasten Tischmikrofon TKE, Ausführung mit einer Taste

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bestellnummer Bezeichnung Tischmikrofon TKE, Ausführung mit zwei Tasten Tischmikrofon TKE, Ausführung mit einer Taste"

Transkript

1 Tischmikrofon TKE

2 Inhalt Seite Bestellinformationen 2 Technische Daten 2 Allgemeines 3 Anschlüsse 3 Jumper und Potentiometer 4 Lageplan 4 Allgemeine Sicherheitshinweise 5 Rücknahme von Altgeräten 5 Revisionsvermerke 6 Bestellinformationen Bestellnummer Bezeichnung Tischmikrofon TKE, Ausführung mit zwei Tasten 6942 Tischmikrofon TKE, Ausführung mit einer Taste Technische Daten Versorgung Spannung +2V DC +/- 25% Stromaufnahme ca. 5mA NF-Pegel Eingang Ausgang Gewicht Abmessungen Standfuß, B x T x H Schwanenhalsmikrofon, Länge ca mV, 200 / 600 Ohm ca mV, 200 Ohm bei 5mV Mikrofonpegel ca. 420g ca. 35 x 70 x 30mm ca. 280mm Tischhmikrofon-TKE ( )

3 Allgemeines Das Tischmikrofon TKE mit universeller Geräteschnittstelle dient als Besprechungseinheit für verschiedene Einsatzzwecke (z.b. für ELA- und Durchsageanlagen, Funkgeräte, Konferenzräume usw.). Es ist wahlweise mit ein oder zwei Tasten ausgerüstet. Sonderausführungen (z.b. ohne Lautsprecher, Sonderfarben, usw.) sind auf Kundenwunsch erhältlich. Ausführung mit einer Taste: Es wird eine externe Referenzspannung an ST Pin3 angelegt. Das Schalten von Pin 6 (PTT) erfolgt gegen Uref, z.b. gegen Ub oder GND. Ausführung mit zwei Tasten: PTT an ST Pin 6 schaltet immer gegen GND. ZBV an ST Pin 3 schaltet immer gegen GND. Anschlüsse ST, RJ45-Modularbuchse (Geräterückseite) - NF In A, symmetrisch 2 - NF In B, symmetrisch 3 - PTT Ref (Ausführung mit einer Taste) oder ZBV - Sonderfunktion (Ausführung mit zwei Tasten) 4 - GND 5-2V In 6 - PTT Out 7 - NF Out A, symmetrisch 8 - NF Out B, symmetrisch ST2, Hohlstecker für Stromversorugung (Geräterückseite) ST3, (intern, auf Platine) - GND 2 - Mikrofon + und Versorgungsspannung für Elektretmikrofon (ca. 5V) 3 - GND LS, (intern, auf Platine) - NF In A 2 - NF In B LS2, (intern, auf Platine) - Lautsprecher Lautsprecher GND Tischmikrofon-TKE ( ) - 3 -

4 Lageplan ST Blatt 8 D2 C26 C27 Tischmikrofon mit_lautsprecher Drawn Check File TKE TKE R7 R R2 P3 C5 C4 C3 C6 R0 C7 C8 R6 R9 TR C0 C9 C R4 R3 R5 C7 LS Lageplan P U R6 R7 C8 R8 C6 C4 C5 R5 R4 C C2 C9 C25 C24 Jumper und Potentiometer Potentiometer P: Ausgangsverstärkung P2: Eingangsverstärkung P3: Lautstärkeregler für Lautsprecher Jumper JP: Eingangsimpedanz 200Ohm / 600 Ohm JP2: Mindestlautstärke für Lautsprecher nein / ja ST2 JP C28 D F JP2 U4 8 TR R2 C2 4 5 C20 Funk Tronic GmbH D 3638 Schluechtern U2 C2 R8 C22 C23 LS2 R3 C3 P2 R ST3 Leiterplatte JP3 PTT2 PTT ZBV Moeller Pechura (C) Alle Rechte vorbehalten Tischhmikrofon-TKE ( )

5 Allgemeine Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie vor Installation und Inbetriebnahme sorgfältig die entsprechenden Bedienungsanweisungen. Beim Umgang mit 230-V-Netzspannung, Zweidrahtleitungen, Vierdrahtleitungen und ISDN-Leitungen müssen die einschlägigen Vorschriften beachtet werden. Ebenso sind die entsprechenden Vorschriften und Sicherheitshinweise beim Umgang mit Sendeanlagen unbedingt zu beachten. Beachten Sie bitte unbedingt die folgenden allgemeinen Sicherheitshinweise: - Alle Komponenten dürfen nur im stromlosen Zustand eingebaut und gewartet werden. - Die Baugruppen dürfen nur dann in Betrieb genommen werden, wenn sie berührungssicher in einem Gehäuse eingebaut sind. - Mit externer Spannung - vor allem mit Netzspannung - betriebene Geräte dürfen nur dann geöffnet werden, wenn diese zuvor von der Spannungsquelle oder dem Netz getrennt wurden. - Die Anschlussleitungen der elektrischen Geräte und Verbindungskabel müssen regelmäßig auf Schäden untersucht und bei festgestellten Schäden ausgewechselt werden. - Beachten Sie unbedingt die gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßigen Prüfungen nach VDE 070 und 0702 für netzbetriebene Geräte. - Der Einsatz von Werkzeugen in der Nähe von oder direkt an verdeckten oder offenen Stromleitungen und Leiterbahnen sowie an und in mit externer Spannung - vor allen Dingen mit Netzspannung - betriebenen Geräten muss unterbleiben, solange die Versorgungsspannung nicht abgeschaltet und das Gerät nicht durch Entladen von eventuell vorhandenen Kondensatoren spannungsfrei gemacht wurde. Elkos können auch nach dem Abschalten noch lange Zeit geladen sein. - Bei Verwendung von Bauelementen, Bausteinen, Baugruppen oder Schaltungen und Geräten muss unbedingt auf die in den technischen Daten angegebenen Grenzwerte von Spannung, Strom und Leistung geachtet werden. Das Überschreiten (auch kurzzeitig) solcher Grenzwerte kann zu erheblichen Schäden führen. - Die in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Geräte, Baugruppen oder Schaltungen sind nur für den angegebenen Gebrauchszweck geeignet. Wenn Sie sich über den Bestimmungszweck der Ware nicht sicher sind, fragen Sie bitte Ihren Fachhändler. - Die Installation und Inbetriebnahme muss durch fachkundiges Personal erfolgen. Rücknahme von Altgeräten Nach dem Elektronikgerätegesetz dürfen Altgeräte nicht mehr über den Hausmüll entsorgt werden. Unsere Geräte sind ausschließlich der gewerblichen Nutzung zuzuordnen. Nach unserer Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen, Stand November 2005, sind die Käufer oder Anwender dazu verpflichtet, die aus unserer Produktion stammenden Altgeräte versand- und verpackungskostenfrei an uns zurückzusenden, damit die Firma FunkTronic GmbH diese Altgeräte auf eigene Kosten vorschriftsmäßig entsorgen kann. Altgeräte senden Sie bitte zur Entsorgung an: FunkTronic GmbH Breitwiesenstraße Schlüchtern >>> Wichtiger Hinweis: Unfreie Sendungen werden von uns nicht angenommen. Stand: Irrtum und Änderungen vorbehalten! Tischmikrofon-TKE ( ) - 5 -

6 Revisionsvermerke Erste Version Anschlusswerte vervollständigt Tischhmikrofon-TKE ( )

Headset für Major-Bediengeräte. Technische Daten. Bestellinformationen

Headset für Major-Bediengeräte. Technische Daten. Bestellinformationen Headset Headset für Major-Bediengeräte Das Headset für den professionellen Gebrauch in Büros,Call Centern und Leitstellen im Zusammenhang mit dem Einsatz von traditionellen Festnetztelefonen. Es ist aufgrund

Mehr

Interface Major BOSx Motorola MTM800FuG

Interface Major BOSx Motorola MTM800FuG Interface Major BOSx Motorola MTM800FuG Inhalt Bestellinformationen Seite 2 Technische Daten 2 Anschlüsse 3 Allgemeines 3 Programmierung des Motorola MTM800FuG 4 Anschlusskabel für Motorola MTM800FuG 5

Mehr

Schnurloses Headset. für Funktronic Major Bediengeräte

Schnurloses Headset. für Funktronic Major Bediengeräte Schnurloses Headset für Funktronic Major Bediengeräte Basisstation AirTalk WL-DECT zum Anschluss an Funktronic Major Bedienpulte Die AirTalk WL-DECT ist eine kabellose Kommunikationslösung auf DECT-Standard

Mehr

Inhalt RS232-I2C-Extension

Inhalt RS232-I2C-Extension RS I C Extension Inhalt RS-IC-Extension Seite Steckerbelegung RS-IC-Extension Lageplan RS-IC-Extension RS-IC-Extension km-übertragung GPS-Daten Folgetelegramme Jumper Jumperstellungen Registerprogrammierung

Mehr

Interface. Audio, USB, RS232, RS485 Motorola MOTOTRBO

Interface. Audio, USB, RS232, RS485 Motorola MOTOTRBO Interface Audio, USB, RS, RS485 Motorola MOTOTRBO Inhalt Technische Daten Seite Bestellinformationen Anschlüsse Allgemeines NF Schnittstelle 5 RS485 Schnittstelle 5 LEDs 5 Serviceschnittstelle Monitorbefehle

Mehr

Kurztext-Display DUC5. für Commander 5 BOS

Kurztext-Display DUC5. für Commander 5 BOS Kurztext-Display DUC5 für Commander 5 BOS Inhalt Technische Daten Seite 2 Anschlußbelegung 3 Kurztext-Display DUC5 3 Bedien- und Anzeige-Elemente 3 LCD-Display 4 Tastenbeleuchtung 4 Dimm-Funktion 4 Anzeige

Mehr

Inhalt. Technische Daten. Seite

Inhalt. Technische Daten. Seite Major BOS 2a Inhalt Technische Daten Seite 2 Bedienelemente Major BOS 2a 3 Major BOS 2a 4 Anschlußmöglichkeiten 4 Tastatur 4 Trägeranzeige 4 Sendeanzeige 4 Anwahlanzeige 4 Mikrofonwahl 5 Tonrufauswerter

Mehr

Interface. Audio, USB, RS232, RS485 Motorola MOTOTRBO

Interface. Audio, USB, RS232, RS485 Motorola MOTOTRBO Interface Audio, USB, RS22, RS485 Motorola MOTOTRBO Inhalt Technische Daten Seite 2 Bestellinformationen 2 Allgemeines Anschlüsse NF Schnittstelle 5 RS485 Schnittstelle 5 LEDs 5 Serviceschnittstelle Monitorbefehle

Mehr

Major BOS 1. Kompetent für Elektroniksysteme

Major BOS 1. Kompetent für Elektroniksysteme Major BOS Kompetent für Elektroniksysteme Diese Anleitung ist gültig ab Seriennummer: 428/04 PCB Nr.: MBOSB.3 Inhalt Major BOS (Zweitbesprechung) 2 Anschlußmöglichkeiten 2 Bedien- und Anzeige-Elemente

Mehr

Inhalt. Seite - 2 - GSM-Box (22.01.2008) Kompetent für Elektroniksysteme

Inhalt. Seite - 2 - GSM-Box (22.01.2008) Kompetent für Elektroniksysteme GSM - Box Inhalt Seite Aufbau 3 Anwendung 3 Anschlüsse / Schnittstellen 3 Optionen 3 Antennen 3 Status LED 4 Einbau 4 Ein- und Ausschalten 4 SIM Karte 4 Ein- und Umbau der SIM Karte 5 Technische Daten

Mehr

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und analoge Eingabe = Teil 1 Hardware = Analog 2

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und analoge Eingabe = Teil 1 Hardware = Analog 2 www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I C Bus und analoge Eingabe = Teil Hardware = Analog Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer

Mehr

Interface Major BOSx Sepura SRG 3900

Interface Major BOSx Sepura SRG 3900 Interface Major BOSx Sepura SRG 3900 Inhalt Bestellinformationen Seite 2 Technische Daten 2 Anschlüsse 3 Allgemeines 3 Anschlusskabel für Sepura SRG3900 4 Anschluss zum Major 5 Lageplan 7 Programmierung

Mehr

Commander BOS 2 Kompetent für Elektroniksysteme

Commander BOS 2 Kompetent für Elektroniksysteme Commander BOS 2 Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten... 3 Bedien- und Anzeige-Elemente... 3 Tastatur... 3 Trägeranzeige... 3 Anwahlanzeige/Sendeanzeige... 3 Anordnung der Elemente... 4 Gesprächsführung

Mehr

Inhalt Abkürzungen. Diese Anleitung ist gültig ab Seriennummer: 008/06 PCB Nr.: MBOS1a2. Seite

Inhalt Abkürzungen. Diese Anleitung ist gültig ab Seriennummer: 008/06 PCB Nr.: MBOS1a2. Seite Major BOS 1a Diese Anleitung ist gültig ab Seriennummer: 008/06 PCB Nr.: MBOS1a2 Inhalt Abkürzungen Seite 2 Bedienelemente 3 Steckerbelegung Major BOS 1a 4 Rückansicht Major BOS 1a 4 Allgemeine Eigenschaften

Mehr

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus Isolator Isolator

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus Isolator Isolator www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus Isolator Isolator Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer Creative Commons - Namensnennung-

Mehr

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und analoge Eingabe = Teil 1 Hardware = Analog 1

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und analoge Eingabe = Teil 1 Hardware = Analog 1 www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und analoge Eingabe = Teil 1 Hardware = Analog 1 Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter

Mehr

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I2C - Extender

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I2C - Extender www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I2C - Extender Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer Creative Commons - Namensnennung-

Mehr

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten...3 NF-Signalwege...3 NF-Signale (Line zum Funk)...3 NF-Signale (vom Funk)...3 Sendersteuerung...3 Abgleichanweisung...4 Lageplan

Mehr

Inhaltsverzeichnis KH W 24V. Betriebsanleitung... Rechtliche Bestimmungen... Sicherheitshinweise... Technische Daten... Ausschnittsmasse...

Inhaltsverzeichnis KH W 24V. Betriebsanleitung... Rechtliche Bestimmungen... Sicherheitshinweise... Technische Daten... Ausschnittsmasse... Inhaltsverzeichnis KH 801 125W 24V 1. 2. 3. 4. 6. Betriebsanleitung... Rechtliche Bestimmungen... Sicherheitshinweise... Technische Daten... Ausschnittsmasse... 1/6 2 2 3 4 5 1. Betriebsanleitung Die vorliegende

Mehr

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware =

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial s Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = Anzeige 2 - Teil 1 Copyright Sofern nicht anders

Mehr

by AS www.platinencenter.de Netzteil 2 für den I 2 C Bus Mit +5V und +12V bei 3A I 2 C - Bus / NT 2 Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer Creative

Mehr

maxon motor maxon motor control Brems-Chopper DSR 50/5 Sach-Nr Bedienungsanleitung Ausgabe August 2005

maxon motor maxon motor control Brems-Chopper DSR 50/5 Sach-Nr Bedienungsanleitung Ausgabe August 2005 maxon motor maxon motor control Brems-Chopper DSR 50/5 Sach-Nr. 309687 Bedienungsanleitung Ausgabe August 2005 Der Brems-Chopper DSR 50/5 dient zur Begrenzung der Versorgungsspannung von Verstärkern. Es

Mehr

USB-Isolator. Version 1.2. (C) R.Greinert 2009

USB-Isolator. Version 1.2. (C) R.Greinert 2009 USB-Isolator Version 1.2 (C) R.Greinert 2009 Bestückung der Unterseite: 7 x Kondensator 100nF 4 x Widerstand 3300 Ohm 3 x Widerstand 1600 Ohm 4 x Widerstand 24 Ohm 1 x IC ADuM4160 [ braun/beige ] [ 332

Mehr

Freisprecheinrichtung FSE 1. Kompetent für Elektroniksysteme

Freisprecheinrichtung FSE 1. Kompetent für Elektroniksysteme Freisprecheinrichtung FSE Freisprech-Einrichtung FSE Die Freisprech-Einrichtung FSE ist ein Interface für den Anschluß eines Freisprech- Mikrofons, das zwischen Bediengerät und Funkgerät eingeschleift

Mehr

WIFFI-pump Bauanleitung rev1 stall.biz

WIFFI-pump Bauanleitung rev1 stall.biz WIFFI-pump Bauanleitung rev1 stall.biz 20.12.2015 Lesen Sie unbedingt diese Hinweise, bevor sie ein Projekt nachbauen bzw. in Betrieb nehmen. Bestimmungsgemäße Verwendung: Dieses Projekt ist nur für Entwicklungsaufgaben,

Mehr

Bedienungsanleitung. Analogeingang 4fach

Bedienungsanleitung. Analogeingang 4fach Bedienungsanleitung 1. Systeminformation Dieses Gerät ist ein Produkt des KNX/EIB-Systems und entspricht den KNX-Richtlinien. Detaillierte Fachkenntnisse durch KNX/EIB-Schulungen werden zum Verständnis

Mehr

INS-F1. Digitales Voltmeter. Bedienungsanleitung

INS-F1. Digitales Voltmeter. Bedienungsanleitung INS-F1 Digitales Voltmeter Bedienungsanleitung INS-F1_2016.05_0112_DE Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 2 1.1 Abgestufte Sicherheitshinweise... 2 1.2 Gefahren... 2 2 Bestimmungsgemäße Verwendung... 3

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüs

Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüs A4136a97 Seite 1 von 07 Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüssel... 5 Störungen und ihre

Mehr

Bauanleitung OLED-Shield 128x64 für WeMos mini

Bauanleitung OLED-Shield 128x64 für WeMos mini stall.biz 20.10.2016 Bauanleitung OLED-Shield 128x64 für WeMos mini Lesen Sie unbedingt diese Hinweise, bevor sie ein Projekt nachbauen bzw. in Betrieb nehmen. Bestimmungsgemäße Verwendung: Dieses Projekt

Mehr

LED VORSCHALTPLATINE 230 VAC

LED VORSCHALTPLATINE 230 VAC LED VORSCHALTPLATINE 230 VAC Art.-Nr. 18 49 85 Lieferung ohne LEDs Zum direkten Betrieb einer Standard- LED an Netzspannung. Für Anzeigen, bei denen nur 230 V zur Verfügung stehen. Oder Austausch von 230

Mehr

Bedienungsanleitung Analogeingang 4fach. Gefahrenhinweise. Systeminformation

Bedienungsanleitung Analogeingang 4fach. Gefahrenhinweise. Systeminformation Bedienungsanleitung Analogeingang 4fach Gefahrenhinweise Achtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface mit 8 Ausgängen Bedienungsanleitung DMX398 DMX-0..10V - 8 Kanal 2 Beschreibung Das 0-10V Interface DMX398 eignet sich hervorragend zur Umstellung nicht DMXtauglicher Geräte mit analogem

Mehr

Kurzbeschreibung Unipolar-Schrittmotor-Ansteuerung SAMOtronic-uni

Kurzbeschreibung Unipolar-Schrittmotor-Ansteuerung SAMOtronic-uni Kurzbeschreibung nipolar-schrittmotor-ansteuerung SAMOtronic-uni 1. Übersicht 55 36 10 7 +10VDC...+4VDC Frequenz 3, 5 6 CLOCK DIS 5 4 3 1 CLOCK CW / CCW FS / HS DIVE INH 3. GND SW3 SW Treiber abgeschalten

Mehr

DMX-Multiplexer 12 Kanal

DMX-Multiplexer 12 Kanal DMXMultiplexer 12 Kanal DMXMultiplexer 2 Beschreibung Der DMXMultiplexer wandelt 12 analoge 01 oder 05V Eingangssignale in DMX Werte um. Ab der eingestellten Startadresse werden die DMXKanäle am DMX Ausgang

Mehr

Bauanleitung Unterputz Wohnraumsensor für Temperatur, Luftfeuchte und Lichtsensor für 1-Wire Bus

Bauanleitung Unterputz Wohnraumsensor für Temperatur, Luftfeuchte und Lichtsensor für 1-Wire Bus Bauanleitung Unterputz Wohnraumsensor für Temperatur, Luftfeuchte und Lichtsensor für 1-Wire Bus Unterputzsensor für Temperatur und Luftfeuchte Passend für Schalterprogramme des Herstellers BuschJäger

Mehr

Flysight TX58CE & RC306

Flysight TX58CE & RC306 Bedienungsanleitung Flysight TX58CE & RC306 5,8 GHz Video Sender & Empfänger Diese Anleitung ist für Sender und Empfänger verfasst, Sie können die Produkte auch einzeln erwerben. Rechtlicher Hinweis: WEEE-Reg.-Nr.

Mehr

Technisches Handbuch. BOS Adapter

Technisches Handbuch. BOS Adapter Technisches Handbuch BOS Adapter 1. Verwendung Die Baugruppe BOS Adapter dient der Adaption der wichtigsten Schnittstellen- und Niederfrequenzsignale (Sendertastung, Trägerkriterium, Mikrofon- und Hörer

Mehr

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Passive Vorstufe 4 Eingänge Lautstärkeregelung Mute-Funktion Alle Funktionen fernbedienbar Ausgang für Triggerspannung Zusätzlicher Ausgang ungeregelt Eingang 4

Mehr

Bedienungsanleitung. Analogeingangsmodul 4fach

Bedienungsanleitung. Analogeingangsmodul 4fach Bedienungsanleitung 1. Gefahrenhinweise Achtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften zu beachten.

Mehr

Graphik 1 - Hardware. by AS. Graphik Display ( 128x64 ) mit dem KS0108, 2 Ports und 2 x I 2 C Verbindung

Graphik 1 - Hardware.  by AS. Graphik Display ( 128x64 ) mit dem KS0108, 2 Ports und 2 x I 2 C Verbindung www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial Graphik Display ( 128x64 ) mit dem KS0108, 2 Ports und 2 x I 2 C Verbindung Graphik 1 - Hardware Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen

Mehr

TNX Series. page 1-3 USER S MANUAL. TNX-10a TNX-12a TNX-15a

TNX Series. page 1-3 USER S MANUAL. TNX-10a TNX-12a TNX-15a TNX Series GB page 1-3 USER S MANUAL D Seite 4-6 Bedienungsanleitung TNX-10a TNX-12a TNX-15a WARNINGS 1 CONTROLS AND FEATURES: 2 Specifications Manufacturer: MUSIC STORE professional GmbH Tel: +49 (0)

Mehr

DTMF-Decoder-Modul mit 6 Schaltausgängen, seriellem Ausgang und Morse-Transponder

DTMF-Decoder-Modul mit 6 Schaltausgängen, seriellem Ausgang und Morse-Transponder C S Technology Ltd. cstech.co.uk DTMF-Decoder-Modul mit 6 Schaltausgängen, seriellem Ausgang und Morse-Transponder Unser DTMF-Decoder-Modul hat 6 Darlington-NPN-Open-Collector-Ausgänge, die aus der Ferne

Mehr

Major BOS 2a2. ab Seriennummer 3799

Major BOS 2a2. ab Seriennummer 3799 Major BOS 2a2 ab Seriennummer 3799 Inhalt Seite Technische Daten 2 Bedienelemente Major BOS 2a2 3 Major BOS 2a2 4 Programmierung 4 Anschlußmöglichkeiten 4 Tastatur 4 Trägeranzeige 5 Sendeanzeige 5 Anwahlanzeige

Mehr

Baubeschreibung zur Sprechfunkerweiterung für den T7F

Baubeschreibung zur Sprechfunkerweiterung für den T7F Baubeschreibung zur Sprechfunkerweiterung für den T7F Holger Eckardt DF2FQ Kirchstockacherstr. 33 85662 Hohenbrunn 2303HE Schaltungsbeschreibung: Auf Bild 1 sieht man das Schaltbild. Im Empfangsfall gelangt

Mehr

t&msystems Project Serie Bedienungsanleitung ProjectMix8

t&msystems Project Serie Bedienungsanleitung ProjectMix8 Sicherheitshinweise: Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig und bewahren Sie sie gut auf. Installieren Sie das Gerät nicht in nasser oder feuchter Umgebung, verhindern

Mehr

1 Achsen Servosteuerung Mammut

1 Achsen Servosteuerung Mammut 1 Achsen Servosteuerung Mammut Was ist die Mammut? Die Mammut ist eine CNC Steuerung der 2. Generation, sie ist für höheren Strom und Spannung ausgelegt wie die Whale2.In dieser Dokumentation wird erklärt

Mehr

DMX-LED-DIMMER 4x 350/700mA

DMX-LED-DIMMER 4x 350/700mA -LED-DIMMER 4x 350/700mA Bedienungsanleitung -LED-Dimmer 4x 350/700mA 2 Beschreibung Der -LED-Dimmer 4x 350/700mA ist speziell für die Ansteuerung von High Power LED`s mit 350mA oder 700mA ausgelegt. Er

Mehr

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung DMX Relais /Analog Interface Bedienungsanleitung DMX RELAIS/ANALOG INTERFACE 2 Beschreibung Das DMX Relais und Analog Interfaces ist für Steueraufgaben verschiedenster Art ausgelegt. Dabei stehen Ihnen

Mehr

PTPW8D02. Schaltung zur direkten Ansteuerung von LED-Modulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 8 Leistungsausgänge, 1 Drehregler

PTPW8D02. Schaltung zur direkten Ansteuerung von LED-Modulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 8 Leistungsausgänge, 1 Drehregler Schaltung zur direkten Ansteuerung von LEDModulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 8 Leistungsausgänge, 1 Drehregler Anwendung: Die Schaltung PTPW8D02 ist zum direkten Betrieb von LEDModulen ausgelegt.

Mehr

digi EV 4x150 Digitaler HiFi-4-Kanal-Endverstärker

digi EV 4x150 Digitaler HiFi-4-Kanal-Endverstärker digi EV 4x150 Digitaler HiFi-4-Kanal-Endverstärker Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie vor Gebrauch des Gerätes die Informationen Bedienungsanleitung, um sich mit dem Gerät vertraut zu machen. in dieser

Mehr

DMX V Interface. Bedienungsanleitung

DMX V Interface. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface Bedienungsanleitung DMX-0..10V Interface 2 Beschreibung Das 0-10V Interface eignet sich hervorragend zur Ansteuerung elektrischer Geräte mit 0-10V oder 1-10V Steuereingang. Am Ausgang

Mehr

MS fach Alu-Steckdosenleiste. mit Master-/Slave-Funktion

MS fach Alu-Steckdosenleiste. mit Master-/Slave-Funktion MS 2500 5-fach Alu-Steckdosenleiste mit Master-/Slave-Funktion Bestimmungsgemäß verwenden Die Steckdosenleiste ist dafür geeignet, bis zu 5 Geräte mit einer Anschlussleistung von insgesamt 3680 Watt an

Mehr

Manual Start Unit SU3. Version-D Bedienungsanleitung - 1 -

Manual Start Unit SU3. Version-D Bedienungsanleitung - 1 - Manual Version-D170830 Bedienungsanleitung - 1 - Wichtige Hinweise Allgemeine Hinweise Lesen Sie vor Inbetriebnahme Ihrer ALGE-TIMING Geräte diese Bedienungsanleitung genau durch. Sie ist Bestandteil des

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Relais-Koppel-Modul

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Relais-Koppel-Modul Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung Relais-Koppel-Modul Dok-Rev. 1.0 vom 22.12.2010 Hardware-Rev. 1.0 vom 23.06.2009 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 2 Allgemeine Hinweise... 4 2.1 Handhabung

Mehr

ACHTUNG: Um die volle Leistung der Powerbank zu erreichen müssen Sie den Akku min. 2-3x komplett laden

ACHTUNG: Um die volle Leistung der Powerbank zu erreichen müssen Sie den Akku min. 2-3x komplett laden Bedienungsanleitung Power-Bänke Nr. / / / / / 6 Nr. 6 Nr. Nr. Nr. Nr. Nr. ACHTUNG: Um die volle Leistung der Powerbank zu erreichen müssen Sie den Akku min. -x komplett laden Lesen und beachten Sie die

Mehr

RoIP Desktop User terminal. Service-Handbuch

RoIP Desktop User terminal. Service-Handbuch Service-Handbuch Rev.: -ServiceHandbuch091102 Im Tiegel 9 36367 Wartenberg Telefon +49 (0) 66 41 979-0 Fax: -299 www.thiesen.com/pmr pmr@thiesen.com Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...4 2. Geräte und Zubehör...5

Mehr

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und Out 2 (16 Bit) I2C-Bus - Out 2

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und Out 2 (16 Bit) I2C-Bus - Out 2 www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und Out 2 (16 Bit) I2C-Bus - Out 2 Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer Creative

Mehr

Datenblatt zu PKKC1091 V2.2 Pufferakku-Ladeschaltung / USV

Datenblatt zu PKKC1091 V2.2 Pufferakku-Ladeschaltung / USV Datenblatt zu PKKC1091 V2.2 Pufferakku-Ladeschaltung / USV Die Schaltung dient zur Stabilisierung der Versorgungsspannung eines Rechnersystems und besteht im wesentlichen aus zwei Schaltungsteilen: 1.)

Mehr

DTMF-Decoder-Modul mit 6 Ausgängen & Morse-Transponder

DTMF-Decoder-Modul mit 6 Ausgängen & Morse-Transponder C S Technology Ltd. cstech.co.uk DTMF-Decoder-Modul mit 6 Ausgängen & Morse-Transponder Unser DTMF-Decoder-Modul hat 6 Darlington-NPN-Open-Collector-Ausgänge, die aus der Ferne aus- und eingeschaltet werden

Mehr

Steckdosen-Empfänger Typ E20 Bedienungsanleitung.

Steckdosen-Empfänger Typ E20 Bedienungsanleitung. Steckdosen-Empfänger 1-Kanal AM-Funkempfänger in 433 MHz oder 868 MHz Zur Nachrüstung bestehender Fernsteuerungen mit alternativem Funksystem Als Ersatz für nicht mehr erhältliche Handsender Einfacher

Mehr

GSM-Antenne. Bedienungsanleitung de/de

GSM-Antenne. Bedienungsanleitung de/de GSM-Antenne Bedienungsanleitung 20.12.2012 de/de Olympia Business Systems Vertriebs GmbH Zum Kraftwerk 1 45527 Hattingen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 Garantie... 4 Benutzerinformationen...

Mehr

D Mobiles Wärmekissen, kabellos Gebrauchsanweisung Artikel 4684 Vor Gebrauch des Gerätes bitte genau durchlesen!

D Mobiles Wärmekissen, kabellos Gebrauchsanweisung Artikel 4684 Vor Gebrauch des Gerätes bitte genau durchlesen! D Mobiles Wärmekissen, kabellos Gebrauchsanweisung Artikel 4684 Vor Gebrauch des Gerätes bitte genau durchlesen! Deutsch 1. Einleitung 3 2. Die Komponenten 3 3. Funktionsbeschreibung 3 4. Inbetriebnahme

Mehr

Gebrauchsanweisung XKM RS232. de-de. M.-Nr

Gebrauchsanweisung XKM RS232. de-de. M.-Nr Gebrauchsanweisung XKM RS232 Lesen Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung vor Aufstellung Installation Inbetriebnahme. Dadurch schützen Sie sich und vermeiden Schäden an Ihrem Gerät. de-de M.-Nr. 07531000

Mehr

CU-R-CONTROL². Autor: Christian Ulrich. Datum: Version: Seite 1 von 16. AddOn IO-Taster Dokumentation zur Schaltung

CU-R-CONTROL². Autor: Christian Ulrich. Datum: Version: Seite 1 von 16. AddOn IO-Taster Dokumentation zur Schaltung Seite 1 von 16 CU-R-CONTROL² AddOn IO-Taster Dokumentation zur Schaltung Autor: Christian Ulrich Datum: 06.02.2010 Version: 1.00 Seite 2 von 16 Inhalt Historie 3 Einleitung 4 Hinweis 4 Bestimmungsgemäße

Mehr

DMX-LED-Dimmer CC1. Bedienungsanleitung

DMX-LED-Dimmer CC1. Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer CC1 Bedienungsanleitung DMX-LED-Dimmer CC1 2 Beschreibung Der DMX-LED-Dimmer CC1 ist für das Ansteuern einer LED mit Konstantstrom ausgelegt. Dabei wird die die angeschlossene LED per PWM

Mehr

DIS-PLUS, 1001 Bedienungsanleitung V.0.3 DIS-PLUS. System zur Erhöhung der Reichweiten von Teilnehmeranschlüssen. Bedienungsanleitung V.0.

DIS-PLUS, 1001 Bedienungsanleitung V.0.3 DIS-PLUS. System zur Erhöhung der Reichweiten von Teilnehmeranschlüssen. Bedienungsanleitung V.0. DIS-PLUS System zur Erhöhung der Reichweiten von Teilnehmeranschlüssen 1001 1/13 100190 65 für DIS-PLUS, GER 1001-xxxx Autor: P. Krems 2011 01 18 Impressum: Gesellschaft für industrielle Elektronik und

Mehr

Anschluss- und Bedienungsanleitung

Anschluss- und Bedienungsanleitung Anschluss- und Bedienungsanleitung 8Kanal Relaiskarte RK8-1210V1 Relaiskarte RK8-1210V1 Daten 8 Relais mit Wechselkontakt Galvanisch getrennt durch Optokoppler Anschluss an PC Parallelport oder Microcontroller

Mehr

BA SHEV-602 ST DE 1.2. Diese Anleitung ist nur gültig in Kombination mit der Betriebsanleitung SHEV 3 AP!

BA SHEV-602 ST DE 1.2. Diese Anleitung ist nur gültig in Kombination mit der Betriebsanleitung SHEV 3 AP! BA SHEV-602 ST4-3153 DE 1.2 BA BA_SHEV-602_DE_12 Zusatzinformation ST4-3153 1.2 Diese Anleitung ist nur gültig in Kombination mit der Betriebsanleitung SHEV 3 AP! Copyright by SIMON RWA Systeme GmbH Vorbehaltlich

Mehr

Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display und Relais

Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display Temperatur- & Luftstrom-Messumformer mit LC-Display und Relais AVT Temperatur & Luftstrom-Messumformer Datenblatt Technische Änderungen vorbehalten Stand: 31.03.2015 Anwendung Temperatur- & Luftstrom Messumformer zur Messung und Überwachung von Luftströmen in Zu-

Mehr

UK-electronic 2008/14

UK-electronic 2008/14 UK-electronic 2008/14 Bauanleitung für Kit BOR Clone Rev. 1.22 (2N7000) Ver. 2014 Seite 3...Bauelementeliste Seite 4..5...Bestückung der Leiterplatte Seite 5...Bestückungsplan Seite 6...Verdrahtungsplan

Mehr

SL 2640 S. 6-fach Alu-Steckdosenleiste. mit Überspannungsschutz und externem Fußschalter

SL 2640 S. 6-fach Alu-Steckdosenleiste. mit Überspannungsschutz und externem Fußschalter SL 2640 S 6-fach Alu-Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz und externem Fußschalter Bestimmungsgemäß verwenden Die Steckdosenleiste ist dafür geeignet, bis zu 6 Geräte mit einer Anschlussleistung von

Mehr

MICRO LED-KONSTANT- STROMQUELLE 10mA

MICRO LED-KONSTANT- STROMQUELLE 10mA MICRO LED-KONSTANT- STROMQUELLE 10mA Art.-Nr. 18 50 27 Lieferung ohne LEDs Mit dieser elektronischen Schaltung können Leuchtdioden an einer Betriebsspannung von ca. 4 30 V ohne zusätzlichen Vorwiderstand

Mehr

Dokumentation I2C-IO-Max-V1 Modul für Schalttafeleinbau

Dokumentation I2C-IO-Max-V1 Modul für Schalttafeleinbau Dokumentation I2C-IO-Max-V1 Modul für Schalttafeleinbau 1. Einsatzbereich: Steuerung von elektrischen Verbrauchern wie z. B.: Beleuchtung Pumpen Rolladen- und Markiesenantrieben usw... Verarbeitung von

Mehr

LAN-Secure Adapter

LAN-Secure Adapter Historie: Version Datum Name Änderung 1.0 25.06.2008 Ulrich Meinert Neu erstellt 1.0 02.07.2008 Martin Beck Fertiggestellt 1.0 18.10.2011 Ulrich Meinert Zeichnung angepasst Freigabe letzte Version: Datum

Mehr

AS-electronic, Inh.: Norbert Koppel, Zietenstr. 8, 46485 Wesel http://www.as-electronic-wes.de as-electronic@t-online.de

AS-electronic, Inh.: Norbert Koppel, Zietenstr. 8, 46485 Wesel http://www.as-electronic-wes.de as-electronic@t-online.de Ansteuerung von UKW und KW-Endstufen über die ACC-Buchse des ICOM 706MKII Der IC 706 MK II verfügt über eine ACC-Buchse, welche gemäß der Bedienungsanleitung folgende Signale bereitstellt: Pin Nr. Name

Mehr

Seriell-Modul 20mA opto. Technische Beschreibung

Seriell-Modul 20mA opto. Technische Beschreibung Computertechnik GmbH Seriell-Modul 20mA opto Technische Beschreibung Bestellnummer: 404.249013.000 0 ISA96 Seriell-Modul 20mA opto Ihr Ansprechpartner: 1999 by Janich & Klass Computertechnik GmbH, Wuppertal

Mehr

Netzgerät mit integriertem Festspannungsregler

Netzgerät mit integriertem Festspannungsregler mit integriertem Festspannungsregler 1. Allgemeines Ein paar Grundlagen müssen schon sein, denn ohne geht es nicht. Vor Beginn der Arbeit sind einige Symbole ( Bild 1 ) aus der verwendeten Schaltung zu

Mehr

DMX-DSI/DALI-Interface 8. Bedienungsanleitung

DMX-DSI/DALI-Interface 8. Bedienungsanleitung DMX-DSI/DALI-Interface 8 Bedienungsanleitung DMX-DSI/DALI-Interface 2 Beschreibung Mit diesem DMX-DSI/DALI-Interface ist es möglich, bis zu 8 DALI- oder DSIfähige Elektronische Vorschaltgeräte (EVG) zu

Mehr

Bedienungsanleitung. SNA Stromausfallwarngerät Steckerfertig mit Schukostecker

Bedienungsanleitung. SNA Stromausfallwarngerät Steckerfertig mit Schukostecker Bedienungsanleitung SNA Stromausfallwarngerät Steckerfertig mit Schukostecker 1 Inhaltsverzeichnis 1 Funktion 3 2 Sicherheitshinweise 3 3 Anschluss 4 1 Funktion Das Gerät SNA-1 überwacht das Vorhandensein

Mehr

Bedienungsanleitung EDIP Display für xbee und RS232

Bedienungsanleitung EDIP Display für xbee und RS232 Bedienungsanleitung Titel: EDIP- Display V1.5 Index: Layout: 2.0 Datum: 2.05.2010 Bedienungsanleitung EDIP Display für xbee und RS232 Trägermodul für ein edip240 Display des Herstellers Electronic Assembly

Mehr

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und Out 1 I2C - Out 1

by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und Out 1 I2C - Out 1 www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial I 2 C Bus und Out 1 I2C - Out 1 Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer Creative Commons

Mehr

RC-M-DIN V2.0 / Stand 11/2009

RC-M-DIN V2.0 / Stand 11/2009 D-74427 Fichtenberg Obere Riedwiesen 9 Tel. 07971 / 260 676 Fax 07971 / 911 532 e-mail: info@riedonn.de www.riedconn.de BEDIENUNGSANLEITUNG RC-M-DIN V2.0 / Stand 11/2009 RIEDCONN GMBH Obere Riedwiesen

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Dokumentation SER8

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Dokumentation SER8 Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung Dokumentation SER8 Dok-Rev. 1.0 vom 14.11.2007 Hardware-Rev. 1.1 vom 10.07.2006 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Handhabung 3 1.2 Installation

Mehr

Anschluss- und Bedienungsanleitung

Anschluss- und Bedienungsanleitung Anschluss- und Bedienungsanleitung 3Kanal Schrittmotorsteuerung SM33PCV3 und 3Achsen Komplettset Schrittmotor Steuerkarte SM33PCV3 Daten Anschluss von 3 Schrittmotoren Einstellbare Strombegrenzung, max.

Mehr

PRODIS. PD-ADC Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren. Digitale Prozessanzeigen. Datenblatt

PRODIS. PD-ADC Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren. Digitale Prozessanzeigen. Datenblatt Digitale Prozessanzeigen Digitale Prozessanzeige für analoge Sensoren Datenblatt Copyright ASM GmbH Am Bleichbach 18-24 85452 Moosinning Die angegebenen Daten in diesem Datenblatt dienen allein der Produktbeschreibung

Mehr

Motorsteuerung CD 3000

Motorsteuerung CD 3000 1. Anlage gemäß der beiliegenden Anschluss-Anleitung anschließen. 2. Beide Torflügel in halb geöffnete Position bringen und Motoren verriegeln. 3. Motorsteuerung in folgende Grundeinstellung bringen: P1

Mehr

Bedien- und Einbauanleitung. S88 Rückmelde Modul. Art.-Nr

Bedien- und Einbauanleitung. S88 Rückmelde Modul. Art.-Nr Bedien- und Einbauanleitung S88 Rückmelde Modul Art.-Nr. 10200 V1.0 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitshinweise... 2 2 Einführung... 4 3 Spezifikationen... 4 4 Anschluss... 4 4.1 Klemmen Anschlussplan...

Mehr

Highspeed. Kurzzeitfotografie in Natur und Studio. Bearbeitet von Hans-Christian Steeg

Highspeed. Kurzzeitfotografie in Natur und Studio. Bearbeitet von Hans-Christian Steeg Highspeed Kurzzeitfotografie in Natur und Studio Bearbeitet von Hans-Christian Steeg 1. Auflage 2014. Buch. XIV, 273 S. Hardcover ISBN 978 3 86490 034 1 Format (B x L): 21 x 21 cm Weitere Fachgebiete >

Mehr

3. Hardware CPLD XC9536 von Xilinx. CPLD / FPGA Tutorial

3. Hardware CPLD XC9536 von Xilinx. CPLD / FPGA Tutorial 3. Hardware 3.1. CPLD XC9536 von Xilinx Programmierbare Logikbausteine sind in unzähligen Varianten verfügbar. Die Baugrößen reichen von 20 bis 1704 Pins. Der Preis beginnt bei wenigen Euro für einfache

Mehr

Powerplant Junior netzteil. bedienungsanleitung

Powerplant Junior netzteil. bedienungsanleitung Powerplant Junior netzteil bedienungsanleitung Musikhaus Thomann Thomann GmbH Hans-Thomann-Straße 1 96138 Burgebrach Deutschland Telefon: +49 (0) 9546 9223-0 E-Mail: info@thomann.de Internet: www.thomann.de

Mehr

t&msystems Project Serie Bedienungsanleitung Project60 / 120 / 240

t&msystems Project Serie Bedienungsanleitung Project60 / 120 / 240 Sicherheitshinweise: Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig und bewahren Sie sie gut auf. Installieren Sie das Gerät nicht in nasser oder feuchter Umgebung, verhindern

Mehr

Einbauanleitung. Art.-Nr.: Elektronisches Lastrelais

Einbauanleitung. Art.-Nr.: Elektronisches Lastrelais Einbauanleitung Art.-Nr.: 53 0315 Elektronisches Lastrelais Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt der Firma AIV entschieden haben. Sie haben eine hervorragende Wahl getroffen.

Mehr

Bedienungsanleitung Feuchtemessumformer PCE-P18L

Bedienungsanleitung Feuchtemessumformer PCE-P18L PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 02903 976 99 0 Fax: 02903 976 99 29 info@pce-instruments.com www.pce-instruments.com/deutsch Bedienungsanleitung Feuchtemessumformer PCE-P18L

Mehr

Einkabelsystem UCP 20 / UCP 30. Anleitung

Einkabelsystem UCP 20 / UCP 30. Anleitung Einkabelsystem UCP 20 / UCP 30 Anleitung Seite 1/8 Inhaltsverzeichnis: 1 Überblick. 3 2 Beschreibung 4 3 Inbetriebnahme.. 4 3.1 VORAUSSETZUNGEN ZUR INSTALLATION.. 4 3.2 SICHERHEITSHINWEISE 5 3.3 INSTALLATION

Mehr

Bedienungsanleitung Tasterschnittstelle 2fach Tasterschnittstelle 4fach

Bedienungsanleitung Tasterschnittstelle 2fach Tasterschnittstelle 4fach Bedienungsanleitung 2fach 4fach 1. Gefahrenhinweise Achtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

Bedienungsanleitung. MediaSwitch (ab Firmware V1.9) Seite 1 von 16 Version 4.00

Bedienungsanleitung. MediaSwitch (ab Firmware V1.9) Seite 1 von 16 Version 4.00 Bedienungsanleitung MediaSwitch (ab Firmware V1.9) Seite 1 von 16 Version 4.00 Inhaltsverzeichnis EIN / AUS Volume - Programmierung... 3 Umschaltung... 3 Umschaltmodule... 4 Ausgänge... 5 RS232... 5 Bridge...

Mehr

Schrittmotor Parallel Port Interface Platine

Schrittmotor Parallel Port Interface Platine Schrittmotor Parallel Port Interface Platine Soft- und Hardware Langenfeld, Stiftstr. 3, 86866 Mickhausen Tel.: 082041281, Fax: 082041675 E-Mail: Langenfeld@pro-tos.de Homepage: http://www.pro-tos.de Eingang

Mehr

TA16PW8A01. 4 Befestigungsbohrungen Ø=2,6mm, Abstand 56 x 74mm

TA16PW8A01. 4 Befestigungsbohrungen Ø=2,6mm, Abstand 56 x 74mm Schaltung zur direkten Ansteuerung von LEDModulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 16 Steuereingänge, 8 Leistungsausgänge, 2 Eingänge für Drehregler, 1 USBEingang Anwendung: Die Schaltung ist zum direkten

Mehr

DMX-RELAIS 8. Bedienungsanleitung

DMX-RELAIS 8. Bedienungsanleitung DMX-RELAIS 8 Bedienungsanleitung DMX-RELAIS 8 2 Beschreibung Das DMX-Relaisinterface 8 besitzt 8 potentialfreie Schaltausgänge (Schließer) die über DMX angesteuert werden. Energy Saving Design: Durch moderne

Mehr